1886 / 139 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L i . I. Tongers, Lehrer ; 0 i Langeoog und ihr Seebad, von H. I in E c Y ET [ a E i der als Zeichnungen zu betraten seien, (72 S.). Dasselbe giebt über alles den Besucher r Submissionen im Auslande. bef A rod g urt Dr. Stolze und R. Otto vertraten die letztere Dintaoos Sntereifirende y Aufs<hluß, indem es Werachst ül g eo

be : ; ñ d n : i L Es ; ¡uristi ls aus tehnis<en Gründen. Langeoog, sodann über die Insel - ° I o v, e ° Ztalien. Nene than gn Mueitisüen, he laßte die Vorlegung einer An- | den Reïseweg nah e sbesondere das Dorf Westend? D i R s-A d K l s-A ' C E L O zum Veulcen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. E l. P A “L : s âalde, - L N : , di ; See Bibeeé Golmieal Barnslos M36 Pon | gelte Voigt s e Les Len ane | u He BedeGndima det Sens de Hense de h 1Z 139 Berlin, Mittwoch, den 16. Iuni 1886 E Juni. Schiffsbau - Direktion des 2. See - Departements | werden. Das Resultat der Bespre<ung war, p Pabbae en | Boot- und Schaluppenfa rten, über Norderney, über die Pflanzen- up 2 o L EIR ; E E 0

Anzeigen.

E 84 324,46, , ; als Surrogate für ; Mittheilungen mat, und endlich auch no<k Bein. S und leinenes Segeltuh. Voranschlag und "fe induftrielle Zwee ihres billigen Preises wegen annehmbar F perwelt S angeoos i pri h den Aufenthalt auf der Info E at : Stekbriefe und Untersuchungs - Sachen. [14578] Steekbrief.

gz ; irfli i alther- ; Â : Näheres an Ort und Stelle. sein mögen, daß fie aber niemals Gn E E. den Gebrauch des Bades betreffend, sowie Angaben über die Taren, Gegen den unten beschriebenen Hausdiener Gustav vou der Ahe, geboren am 27. Februar 1857 zu

ter Technik ausgeführtes Glasgemälde - ie Fährschiffsverbindung zwischen Bensersiel und Langeoog, sowie übe: E davon, daß die Reproduktion E Sra S die T Sarnpfshiffsverbindung Wichelmdbaven— reti eo n. 16 i 1886 Ku Mer nee og igs Sra Inns De, Mitterdorfer hatte eine reiche A. E n E Min i von Offfriesland nebst E L R : » Kollektion Ade mechanischer Sti>ereien ausgestellt und spra Bre Angabe der Reisewege nah den Nordsee-Inseln versehen. Möge daz üglih des Künstlerfestes im Ausftellungspark wird die zur Anfertigung derselben dienende Maschinenthätigkeit. Die Ee vorliegende interessante und re<t brauhbare Schriftchen dazu bi der Don ta.” geschrieben: Der Kaiser hat soeben in Folge des gezeichneten Leistungen der Technik auf diesem Gebiete erreg tragen, die Aufmerksamkeit der Badereisenden mehr als bisher quf Berlin, zuleßt ebenda w ohnhaft gewesen, weler Todes des Königs von Bayern Qs S ‘og E Mee Bes allseitiges Interesse. C Langeoog zu lenken. a A. - Bl.) Bad Ott fiichtia E E e Jintersu<ungshajt wegen Diebs- : i eim Feste abs 4 - Gt : Z ( in U. ¿1 0E E l en- ahls in den Akten J. I. a. 280. 86 verbänat. in A g g ntr d Verknarteethn, ob nicht eine Verschiebung Die im $8. 2 der Polizeiverordnung vom 6. April d. J. für alle : (Dea, 1 aber sächfischen Mittel-Erzgebirge, Var És. ke is p Ln E nd r: gets L in cten soll Wie wir erfahren, hat man davon indessen Abstand M tb [len auf 6 Uhr Morgens festgeseßte Einfahrtszeit | stein - Le Vie - Gbilags Zeibing" Satze i Le us Untersot A 0 NIA umb ju nebmen müssen. Als Wink für das Publikum werden folgende Em- | Mar die Central-Marktballe (1) auf 7 Uhr und für die drei | Jahren nann erle des Esebirges*, ne Bezeichnung, bie tat doe UntersuGungs-Gefäng L e Comité veröffentliht: Am Donnerstag bleiht der übri Marktballen (1], III und IV) auf 7$ Uhr Morgens ver- e elt t O Raa konnte. Von zwei Seiten wird diese romantisde egbit 11/12 abzuliefern. jenseits des ERABS a Pav gans Agen e a ia e Lis br längert worden. an alte Ritterherrlihkeit “prag Bis ey: zumendèn Welle Mb "Beshreibunge aa s Sandactiht I. N en fein: die Besucher können aber nur p ane 1d Rom, 15. Juni. (W. T. B.) Von gestern bis heute Mittag Fclobtse ftücrenden Sémarzwasser MUGe dessen Flutben auß s E 50—5ó cm, Statur chlant Haare dunkel, Stirn dur<h den aa der Straße Me N N balten „Lehrter | kamen in Venedig 9 Cholera- Erkrankungen und E S den nächsten Nachbar, den Riesen Ottenstein be|pülen, n neen Fuß 1912u101118(p15-U2vgT: So G00 e fueh Bart feinen, Augenbrauen dunkel, Nase ge- eingang oder von der Seite der C ffen bis 2 Uhr die Aus- | in Bari ein Todesfall, in Oria 6 Erkrankungen und ein sich di<ht am Wasser Bad Ottenstein-Schwarzenberg e 5 i Zum wöhnli<h, Mund breit, Zähne defekt, (Quan, Bahnhof“ den Eintritt nehmen und 8 n Babktbeil vetialièn. | fall vor. Bade gehört die alte Sachsenfelder Eisenquelle, die ein kaltes, q R E i ; Gesicht länglih, Gesichtsfarbe blaß, Sprache deutsch. stellungsräume und den vor demselben be Nab tags Einlaß und Kohlensäure nicht sehr reiches, erdiges Eisenwasser mit mittleren (p11991aun Kleidung: grauer Anzug, Ro>, Hose und Weste. Die Festtheilnehmer finden En um S Ie Straße „Alt-Moabit “. B 5d -Statistik Personen Eisengehalt enthält, Und das E und E mil S Besondere Kennzeichen: etwas krumme Beine. Dee Begiom des Fes if pri sein, bis spätestens 54 bis 54 Ubr | Aaden bis zum 10, Juni (Fremde) e O E | Daakden m0 Nolioii U U durch grotesfe Felêmassen va winde ttheilnehmern anzurathen sein, bis spätesten i: den-Baden bis zum 11. Juni (Fremde)... e by falter Winde geschüßt, ist das Bad nur wärmeren h d ten beschrieb - auf vem Pla ju sein. Von. der Festgeellichafr werden ehwa 3000 | Baden-Baden bis zum 1. Junt (Zreinde) fn: e 78 | Bn Ee Ml A I N R E E pad Wohisaceh ci benen Kausmann Gottzold Personen auf Tribünen E finden. teh N ae ‘bei dem Nahen | Elster bis zum 9. Juni (außer 74 Durhreisenden, j 934 | stärkend, und Nebel sind vermöge der Art ua eie det ‘atis u99404/2ß uogunID F i; E Î E ist die T E, wegen Verbrechens gegen it einer ibuee für die Besbacitung günstiger ersWeinen- | ste, 651. Neu) ‘886 Passanten, Kurgäste) . 1954 | sehr selten. Auf Grund der vorhandenen d Bädern, Jnhalation E e E $. 209! Konk. Ord. verhängt. des Festzuges zu einer ihnen für r Vorí orge getroffen, daß Jedem | Ems bis zum 6. Juni (außer 83 e 19 Durchreisenden verfahren mit allen seinen Anwendungen ars Mitg urt Me ion a j : S alta s L j thes: E Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das den Stelle zu eilen; es ist dafür l bén sei es, wenn derselbe | Goczalkowiß bis zum 4. Juni (außer 12 : 120 | Elektricität, Heilgymnastik mit Massage un ï M Bl / 1491 E E j Justizgefängniß dahier abzuliefern. Gelegenheit geboten wird, den Zug zu ° selben urli>>bewegt S a ea 527 - | aus eigener Ockonomie, kommen mit Erfolg zur Behan ung: 5 We “uag9103/2ß uqunjS Fe Z - Fraukfurt a. M., den 11. Juni 1886. si in der Richtung zum Altar oder von demselben zurü | Görbersdorf bis zum 6. Juni (Kurgäste) 8 751leah armuth, Krankheiten des Nervensystems, Rheumatismus; und als U 2590 Ld ; s j e ; : 2 Der Untersuhungóelter 11 j - i bei dem Königlichen Landgerichte. Îajaaa i: i N ¿ s A x S A Beschreibung: Alter 33—34 Jahre, Statur mittel, 121 s<lank, Laare blond, lo>ig, blonder Schnurrbart, e aut A UE E. : —- : elegantes Austreten. 1391401(28 uaqun]D Fz L Z C ; s S T LES Avein 4340 A) GeTA „_ Steckbrief inter Carl Stö>klein, Schmied aus Sommeracþ- S E Würzburg, 25 Jahre alt, mittelgroß, breitshultrig, 4Í2113a s s E E S i j R mit rothem Schnurrbart wegen {weren iebstahls. E L anau, den 12. Juni 1886. 199104|2B uUaQUnID FT Ï : Ï # d LE . . . Es N Bs . s Ss Es S Der Unterfuchungsrichter

l. Ztg Karlsbad bis zum 3. Juni (Kurgäste) pezialität werden E Fettsühtige und Kranke mit Kreislauf- g1v4gaauu1 1290 1919912B am Königlichen Landgericht.

16 18 19 20

mun! aqualnvz

(£Ff Qn 7p 21Jv4D uog 12131 sÞpl14aut0a) oßuv189211 -2{F U1ajaul0111F qun 11212u10J145(P}; ula? 14véuzvG1g 213141 219

10 004/ 1 92 469] 2 32 339 3 32 388] 4 4212| 5 46 516] 6 62076] 7 69 671| 8 69 O 9 70 833/10 79 176/11 86 900/12 93 131/13 133 416/14 171 620[15 179 080 GTOS5

190 180 278 245 440

40 438 T

r (Sp. 36 +37) 389 683 620}

Verunglüd>ten,

440

aßuv18921112(F 12121101125

kommt je Einer auf 47

ahl der bstmörde

1216 1I1v 42]211t0]1]98(P15 21VajaßPnan?

|

famm der Se

kommen auf je

2,8915 110 317| 1178 0,56/25 238 450| 1 167 1,0120 878 707| 1 536

3,08] 5 504 324 2,46| 5 827 852

3,41} 6 383 578

4,31| 8 831 741

2,18| 8 757 736 1,7311 031 829 2,7911 136 282

0,10 2,39) 9 648 587 520|

1,90/13 391 790 0/91/11 056 633 1,56/15 531 899

2,43] 9 123 233

Ea

l Von der Ge

126 1211v aßn& 00001

| 17)

0,28 11,64] 3606 001| 1

18| 0,03) 90,74/30 717 981| 1112| 184 Ae

{ließli

40 047 10, 79f 2 129 190 0,

0, 0,16 11 0/11 0,09 0,09 ,07 0/09 0, 0,07 0/04 0,05 TTT

11 2 2 4 4

) J

find

Unfällen jaus Eisen-

38 | î Bei den bahnfahr- zeuge be- \châdigt 2/8

[14585] Steckbrief.

im

Ganzen 20 [51 | 19 | 48

aus\<l der

Selbst-

mörder

mörder

3 Junt . Ztg.) Gestern wurde zum An- | K ; i (außer 17 eisenden, Kur- y s , inger Y n „Na J hen am, Ls Zl - G a TN f n der von dem Mars bis zum 6. Juni (ager H Dare A 134 tórungen nach E Ls Ae Seine ete Bielkgen Zieten-Husaren-Regiment errichtete Nen era Lande bis zum’ 6. Juni (außer 126 Durcreif. Kurgäste) 430 Sucort, dleihfam wie geschaffen erscheint. Im Bade felbst wohnt weiht. Érschienen waren, der „Rh. Z.“ zufolge, zu s Feier ed e Langenau bis zum 6. Juni (außer 13 Durchreis. Kurgäste) “745 | der Badearzt, Sanitätsrath Dr. Schulz aus Hamburg. Seiner E aahie von Wacrtendleben, det Divisions- Sat 5 r frühere | Lippspringe bis 13..Juni (Kurgäste) 92642 | wunderbaren Lage halber ist Ottenstein niht nur ein beliebter, das Larish, der Brigade-Commandeur von der aon s. biesi e Ma- | Marienbad bis zum 9. Juni A 384 | ganze Jähr geöffneter Kurort, sondern in gleiher Weise au aw Commandeur, jeßige General von Rosenberg G U < dee biesige | Zeno Un O), eo a - 903 | genchmer Luft- und Nachkurort wie Sommerfrishe ersten Range istrats-K m waren anwesend. Außerdem trat no [i èr Neuenahr bis zum 9. Juni (Fremd). _+ - : - - und Station des Touristen- und Gesellshaftsverkehrs des Erzgebirges, Kombattan erein es eine T Dae Segeoee Oeynhausen bis zum 11. Juni (außer 1853 Durchreisenden) 1590 | Die Verwaltung ist eine anerkannt gute und os g n ieten-Husaren aus Berlin an. Der A 1 M e oe pa n Ca inlid iffffenhaft. Wohnungen, 6—30 # pro Woche, sind S Wartensleben hielt eine kurze Ansprache an die Husaren, rühmte tut im Mai (Kurgäste) ) “632 P ReriGtt dns mal heizbar. Ueber die Beköstigung sagt Geh. Rath

33 [34 | 35136 | 37 stt-

t im | Selb

in\{[. st befind-

1s, | fonen ei

|

Monat April 1886, aufgestellt im Reich3-Eisenbahnamt.

und Arbeiter

32 fremde Per-

der nich

Dien

find- [lihen Beamten

imm

31 amte

ift be

stige im

ste, ev rapher Polizei: und

yerns3) 80 | of ele son Dier liche Be

: i iedri d s<loß mit ! : : 959 Durtreif., Kurgäste 15 N. et Lon: Mi ühmt. die Thaten des verstorbenen Prinzen Friedrich Carl un sen- | Meinerz bis zum 11. Juni (außer 259 Durhreis., ä 2 inem Bâäder-Lexikon: „Wird fehr gerühmt.“ einem vos A R Las User Le aale dIE ‘Reim Salzbrunn bis zum & S aa 189 Durchreis., Kurgäste ani Si lte Slehsig hn von Pension, js Wothe H B e ih

begeistert cinstimmten. Nach diese s den bis zum 1. Juni (Fremde) . .. E 7 ito: 1 [tiger Karte gewährt. Konzerte finden tägl Ia E vorbeigeführt und alsdann der Rü>kweg angetreten. Si riia, bis zum 5. Juni (Kurgäste) 470 | freier Wahl nah ice UES für den Aufenthalt i Freien = Die J [chrift des errihteten Denksteis lautet : iesbaden bis i 13, Juni Ce 2845 statt. Bei ungünstiger ertsaal, der außer einem gediegenen

Sa a ZUM ANDENKEN Wildun en bis zum 4 ‘Funi E, 641 | dur den ge E: > j F Une besgtkert, reiche Pflanzenäusstattung

ref M PRINZEN Wittekind bei Giebichenstein und Halle bis zum 1. Juni s E A tet ias ¿eboten Abunion® rede mäßig, 3 i Uo Art d 0 Eb S O. C E O ¿ Ä F 7 : it. tuard- PRIBDRIOE CARL, VON PREUSSEN gen, anden Bidein iuides selb; (anfottanfrgjn bis um | figen cslsitig, fgun anders tderfelzonte (iehen p un i: 20. ; 3 5 llenden, V l L : E L t vi 8 n GRST, A I, Ju 1980 E EIN ECH um 30. Mai von 59 Kurgästen und 72 Durcreisenden, Lünebi ller dieser Vorzüge und Annehmlichkeiten verschiedenster Art i HOHENZOLLER zu ; j 7 ästen, Meinberg im Mai von 55 Kur- | Troß aller diefer Vorzüg / ¿eder Richtung GEFUERCHTET VON SEINEN N Ae Miendorf Oftsee) s zum 1. Junt von 20, Oldesloe N E lieg lei Colin kne en Zwang na Se ukunft R : Zu Eta s bon 38, Travemünde bis zum 1. Juni von ertbeilune für Berlin hat fi der Geh. Sanitätsrath Dr. Ring dr

: : E: ien | selbst bereit erklärt. A . Haynel zu Emden und Borkum erschien Im Verlage von W Bea “Die Nord fee Insel

L

erunglüd>t

fti-

Îa112 : R Gs ; Z R E N S [14583] Steckbrief. : 19143a . Gegen den Fleischergesellen FSriedrih Wilhelm : E 2 Haufmaun, geboren am 15. April 1863 zu Burg- E : stedt, zuleßt in Naumburg a. S. wohnhaft, welcher uaqun1D Fz S flüchtig ist, soll cine dur< Urtheil des Königlichen gIvaouu ; : E E A : y e Schöffengerichts zu Naumburg a. S. vom 18. Februar ‘(0 12100128 1886 erfannte Gefängnißstrafe von se<s Tagen voll- 7 stre>t werden. C8 wird ersucht, denselben zu ver- haften und in das Gerichtsgefängniß zu Naum- burg a, S. abzuliefern. / Naumburg a. S., den 4. Juni 1886. Königliches Amtsgericht.

ä 8- und

29 , Auf- zusam-

sind v

Dienst bei Nekbenbes<h a (Bahn- genden Ge- schäften)

ge unterhaltunc

Bauarbeiten

28 mit dem Betriebe

und Abladen von Gütern u. anderen nicht direkt

an

gun

2

15 ,38

4916 1311v 2ßn& 00001 Inv

146 49]v 1912110114 T -SPI6-U2BgF 000 000 I inv

4ä4nv(aogn

[10,58

| |

| |

1| 0,02| 0,52

| | | l

1| 0,01/ 0,46

1| 0,05) 1,19

|

047/104 | 6| 0,09| 1,86 01/0 1| 0;09| 9/91

0,06

verleßt Anzahl

3| 0,07! 1,06 1j 0,

3) 0,06| 1,03 9

2

14584]

[ Der unter dem 20. Mai 1885 hinter die verehel.

Handarbeiter Unbekaunt, Ida Pauline, geb. Berg-

mann, aus Naumburg a. S., erlassene Steckbrief

wird erneuert.

Naumburg a. S., den 9. Juni 1886. Königliches Amtsgericht.

l des Vereins für deutsches Sus : N A Frage, ob sog. Lithophanien !| soeben das interessante S

23 [2412| 26 [271

c

5 39 1,19

12}7 131v aßn& 000 01 inv 1416 121v 30p2ut0J1J | -SéP1&-UIBDST 000000 T Inv

1ánv(aagn

uaßvaluauo [13 139 1942110114816 000000 T Inv

2Qual121 91490101299 0000001 1nv

zánvgaagn

S icher Anzeig 5 +2 te neh :¿ die Annoncen-Erpeditionen des Inserate für den Deutschen Reihs- und Königl. effentli ér nze é I nserate nebmen a: die Annoncen-Eepedtionen de

Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- Yungs-Sachen, 9. Industrielle Etablissements, Fabriken und & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte,

anes : ; ; t S d Untersu ; i; register nimmt an: die Königliche Expedition | 1. Ste>briefe un i ufgebote, Vor- Größhandel. Vüttner & Winter, sowie alle übrigen größeren

: E 2, Zwangs8vollstre>ungen, Verschiedene Bekanntmachungen des Dentschen Reichs-Anzeigers und Bönig!ih ladungen u. dergl. j 6. Verschiedene Bek ucen - Bureaux. Preußischen Staats-Anzeigers: 3. As Verpachtungen, Verdingungen 2c. 7. Üterarishe Anzeigen. As s

- ; ; ter- igen. In der Börsen- Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32. 4. Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung 4 Seen ibm. | Beilage,

8 u. \. w. von ôffentlihen Papieren. S | DES ; +3 8 i ° bs, Müller und A>erer zu aumen, un ; ihrer gegenseitigen Vermögensansprüche. Zur Ver- | Jacobs, T daselbst, be- Be unen, Soi dag Der i Fabrikarbeiter Joseph Zubes a von emt des aaa A Aen / Meß flandene eheliche Gütergemeinsheft für l ufgelós r a Ñ u Ottersthal, klagt gegen den Fabrifarbeiter | I. Civilkammer : r | erklärt. [14691] Oeffentliche Zustellung. : Gn ‘Causs, früher zu Ottersthal, jeßt unbekannt Gen od September 1886, Vorm. 9 Uhr, Bonn, den 10. Juni 1886. q Die Eheleute Cn Xaver Riehl und Franziska, wo abwesend, wegen verfallener Hausmiethe, mit | bestimm A Der Gerichtsschreiber der I. Civilkammer eb, Jordan, zu Walf, und Kons, vertreten durch | ¿em Antrage auf Verurtheilung zur Zahlung von | Mey, L an ihts-Sekretär : des Königlichen Landgerichts. Rechtsanwalt Wündisch, klagen gegen den Glafer | 24,00, und ladet den Beklagten zur mündlichen : er V Met Es : Klein, Landgerichts-Sekretär. Miel M Ge On A iiadetteuang E Verhandlung - E das Kaiserliche : ger. Eo , die Theilun- und Auseina | tsgeriht zu Zabern i. Els. i LanutiiäGuná. / Sios neinshatt und der Nahlassenshaften der A La Seutenes 1886, Vormittags 9 Uhr. | [14688] MIENLLENUY, I. Civil- Ns t vi N offentlitten Kenntniß ge Eheleute Ludwig Jordan und Therese, geb. Spelht, | "Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser Durch re<tskräftiges Erkenntniß Es : A bra<t, daß , E E S n ver A Auszug der Klage it L 2 al 1888 I Vie ONESS ben Eheleuten Till- der Wirth und A>ermann Seesra Fen óri mmobilien zu de s : thter, : 29. , 1 1 eei ophie, geb. at" Dans 1 nrag dr | Saite di Wolff Mudaidts, man, M G A 1 Pot Bi | Big enf e Ed 00 i ilung un ersteigerun u geb. Rolshoven, ol l Ibst, be M J , ¡de Güter! F Notar Sltnefer in Dberehnheim zu beauftragen, (14689) Bekanntmachung. eheliche Gütergemeinschaft u aufgelöst erklärt. n E M E en haben. und laden den Beklagten zur mündlichen Verhandlung Josefine Hug, Ehefrau des Konditors Adolf Meyer, | Vonun, den 12. Juni l Ezvitt r des König- | Kassel, den 1, Zuni 1886. des e vor Er des Kaiser- in Neubreisah wohnend, een A, R Der O, es fun Königliches Ämtg eriht. Abtheilung 8. lien Landgerichts zu Za N le, klagt gegen ihren genannten Che- ; (dg GIREN : othe. De S E S Jou E rar Á ntrage auf Trennung der zwischen | Klein, Landgerichts-Secretair. S R 0 ; mil der Aufforderung, i bestehenden Gütergemeinschaft. . : 693 efauntmacuna. A richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. N An e lian Verhandlung des Rechtsstreits vor | [14687] Fe Gta der I. Civil- Durch Versäumniß-Urtheil des biesigen Kaiserlichen Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird diefer der I. Abtheilung der Civilklammer des Kaiserlihen | Durch re<tskräftiges Erkenntniß der T. Undaerichts vou 7. b, wurde wien den ib G Mes s L K P Sefcetär Landgerichts zu Kolmar i. G; ist ger o llin: r tai 1886 i di “Disien ben Ebcieuten Hubert [enten Florenz Diebold und E eb. Steib, in i va Sd ndgeri 24. September 1886, Vormittag " | Wesseli her in B jet in | Zabern, die Gütertrennung ausgesprochen. iber des Kaiserlichen Landgerichts. { © Wesseling, Schuhmacher, früher in Bonn, jeßt | j, l : Gerichtsschreiber des Kaiserlid : bestimmt. Der. LandgetiGts-Sttretair. Witterschli>, und Anna, geb. Eller, ohne Geschäft | Zabern, E bis:S cite : [14690] Oeffent!iche Zustellung. Sansén. daselbst, bestandene ehelihe Gütergemeinschaft für | Hörkens. Der Gerichtsvollzieher Mandra in Schirme> als e O aufgelöst erklärt.

tmasse Johann Constant Clauß, j Bonn, den 12. Juni 1886. Me E Mectsamvaît Schaller, klagt gegen | [14692] Bekauntmachung. Der Gerichtsschreiber [14604]

Oi ; ; , geb. t “nal i die Wittwe Johann Michel Clauß, Victorine, geb. Bd n pad E ee urs, der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts. Bekanntmachung. Der Rechtsanwalt Rudolf

die heilung und Auseinanverfebung der Güter: | klagt gegen deren Ebemann Lubwig Gemmerls, Len, LORIErIQIE A, heute in die Liste der beim biesigen Oberlarteb ita 9 nb der Verlassenschaften der Eheleute | z. Zt. im P Bata zu Straßburg, mit dem [14686 Gütertrennung. ; Put A clefenea Rechtsanwälte eingetragen worden. , f f U . é rc : IvtTe- y :

iel Clauß und nta geb. t otar igs O Malen Verhandlung des Rechtsstreits | Dur ree ieligeo L tat e a K Jena, am 9. A Bran G öffentlihe Versteigerung der zu d mit der Thei- | ist die Sizung_der Civilkammer des Kaiserlichen | kammer des Königlichen Landg den Eheleuten ; ¡en T üringishen Oberlandes hörigen Immobilien zu reden Notar ‘Glesser in | Landgerichts zu Zabern vom 26. Oktober 1886, | 18. Mai E, N tatut ie Blome uns des gemeinschaftlichen R e R | Sormies E E | Qa ae Tee E Lee del pr Bee

ündli Verhandlung des Rechtsstreits vor : v : s Kaiserli ndgerits. Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt. ae

die Civilkammer des Kaiserlichen Landgericht zu 3a: | Gerichts\hreiber des Kaiserlichen Landgerichts Bonn, den ‘Der GerictssHreiber eur: Riedel bern auf 14685 Bekauntmachung. Le ¿vi i Redacteur: Riedel. den 2. November 1886, Ie O bten Ge [ Die (Ehefrau des Schneiders Anton Weber, Su- des Nane Q O ammer! Berlin: richte zugelaflenen Anwalt zu b f geborene Bouson, zu Mey, Diedenhofer- i GUR), SUINS : i Verlag der El Éa

ri t qu Galeren M ian i ng wird dieser | straße 41, klagt gegen ‘ihren genannten Ehemann Elsner.

Auszug der Klage bekannt gemacht, dem Antrag auf Auflösung der zwischen ihnen be- | Dur rechtskräftiges Erkenntniß der T.

óörkens, Landg -Sekretär, r i i der | kammer des Königlichen Landgerihts zu Bonn vom / : Gerictssreiber L R. Dice ode den Mole Lebus Auscinandec ebung 17, Mai 1886 ift die zwischen den Eheleuten Heinrich (eins<ließli< Börsen-Beilage)

den Unfällen

1

(05) 0,01] T6[ 0,02] 0,50 39 0,05 L2I

| | j | f | 1 | | |

3/ 0,06 1/0,

02) 0 04 1

sahnbeamte und Bahnarbeiter im

beim eigentlih. Eisenbahnbetriebe 1/0,03| 1,06] 10] 0,25 1,03 3

gestorben 1|0,01| 0,31 3/0,

10,05) 2/0,03| 0,76 1| 0,02 0,52 110,05) 1,01 110,03 0,74

| Bei 2

92

S etödtet od. inner- balb 24 Stunden

[14579] Steckbriefs-Erledigung. Der gegen den früheren Privatsekretär ! Franz Grzylkowsfki wegen Betruges in den kten

. Ila. 115, 86 L 7 E a8 86 unter dem 12, Februar 1886 er-

lassene Ste>brief wird zurü>genommen. Verlin, Altmoabit Nr. 11/12 (NW.), den 10. Juni 86,

1886 Königliches Landgericht I., Der Uutersuchungs - Richter JIohl.

| | | |

fstätten) auf deutschen Eisenbahnen (aus\{ließli< Ba 1 0,81 0,07

verleßt

1] 0

1819] 20 [21]

Reisende

getödtet oder

uUabvatauoa [13 124 294211011391 000000 1 Inv oqualioR

914901019 0 T inv A R O E N ; E L [14576] Zuräückgenommen zánv(aagn : | y f E wird der unterm 1. August 1885 gegen den Kauf- : S mann Gustav Richard Barthel von Heeselicht er- uomuv|n? E lassene Ste>brief. i | u19040a1 Rottweil, 4 ¿f Jun takt uz F . Sta wa i 1a112a 0 12140780 uauo]l ? S / R Gröber, H.-St-A. «4a(f U19j0| ‘al/1ubß101D 010QUv_ S S E E s A : S t _____au0lojd1aJalay

ne un 13naK ; ua1100'aqnß uoa uaa(uv11391 uomuiv|n? wird bef huldigt | As a L lhre S EE L : s Z : als Wehrpflichtiger in der Absicht, sih dem Ein- ______uÍv@ 19101] jnv : : S E E : L LURIROE S tritte in den Dienst des stehenden Heeres oder TaD In? . . | . ° ° S A der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß ‘das : Bundesgebiet verlassen oder pen erreichtem E L militärpflihtigen Alter si< außerhalb des uqveF 19102] nv Bundesgebiets aufgehalten zu haben, Vergehen gegen $. 140 Abs. 1 Nr. 1 Sttraf- gesetzbuchs. Derselbe wird auf den 22. September 1886, tags 9 Uhr, vor die Strafkammer des Königlichen ndgerihts zu Dortmund zur Hauptverhandlung geladen. Bei unentshuldigtem Ausbleiben wird derselbe auf Grund der nah $. 472 der Strafprozeßordnung von dem Königlichen Landrathsamte zu Lüdinghausen über die der Anklage zu Grunde liegenden That- sachen ausgestellten Beichluß verurtheilt werden.

unden 110,05 0,01

Sit

gestorben

innerhalb

24

19

(mit Aus\{luß der Wer 16 | 17

l4 115

stige Unfälle

[12177] Oeffentliche Ladung. :

Der Anstreicher Franz Unland, zuleßt in Dort- mund wohnhaft gewesen, geboren am 21. November 1863 zu Herbern,

1on

Unfälle

Zusam-

"—-

stöße TOTOE S

men-

1

gen 1 1 3

S /6[7]8]9[10[11/12/13

Ent- gleisun-

7h. 1 311 2| 1

21 38], 1369,53] .

r l

3,751 . ,26| 1567

1536,10

261,67] 1/. 373,97] .

922,731 1318,90 762,00) . 9 9

310,20) .

116,35] .

2 628,7

T5 858,96 792,11| 666,61 216,2 850,7

7

9 318,34/ 1 590,66] |. 286 455 798,18

99

| geleisi

l | |

1963,31 1319,09

1536,75

| Kilometer 5 ,36| 92

94,48 2210,44/ 2113,82

373,97 29 683,68/ 19 316,87] 5TAT9

1712,15 1261,37! 3052,59 1039,68 1343,74| 1 683,09 1861,06 3534 2 334 1112,01 116,35 261/67

E: L. gl.

gl

a.

g tion Magde-

gl. f der K irektion Köln

g

Kgl. Han-

rfeld irektion Berlin

Zugleich ist dur<h Beschluß der Strafkammer des Königlichen Landgerichts zu Dortmund vom 21. Mai 1886 auf Grund des $. 140 Str. G. B. und des J: 326 Str. Pr. O. das im Deutschen Reiche be- ndlihe Vermögen des Angeklagten mit Be <la belegt worden, was mit dem Bemerken hierdur öffentlih bekannt an wird, daß o bige desselben über das Vermögen der Staatskasse gegen- über nichtig sind. M. 119 86. : Dortmund, den 26. Mai 1886.

Königliche Staatsanwaltschaft.

7 Le

ezirk der Kö- umma j 31 894,12] 21 430,69

rk der K: Alton s-Eisenbahn rk der K eisenb. Staats- Frank-

S

Nachweisung der Unfälle beim Eisenbahnbetriebe leisig

hnen ohne Un-

e

hn Staats-Eisen-

tion Breslau zirk der Kgl.

gsbe

-Di g n

Eisenbahi zi ion ezir 9 zt ische isenbahnen . .

sbezirk der Kal.

sbezirk der Kgl. n-Direktion

isenb.-Direktion Direktion Köln

S irektion Elbe

sbezirk der

-D

gsbezirk der K

Eisenbahn-Direktion

E ireft sb

Dire

enbahn-

is re<tsr fi

gsb gsbezirk der Kgl. g sbe

Ludwi

gsbe „Direk

g

bn

nN- nba waltun

einis<h) heinis<). .

g -Di g Direk 18 Ba

nk

4 [Verwaltun isenb.

5 Verwaltun [V

rh sche Staatseisenbahnen

hei

seisenbahnen in Elsaß E E

5 Eisenbahn ishe Staats erg reußishe Südba] gische

hringen . Verwaltun isenb ttemb

2 L

isenbahn-Direktion Brom-

ur

rwaltungsbezirk ‘der Kgl.

denburgi

gzu a

isenbah

infsr erwaltun

isenb.

d

rt a. M. G. Þ

erivaltun

ä

efsische erwaltun senb

Ei 10 [V Ei 11 |V H Ei bu 14 |Ve E b S W Ei

glichen

[Summen 1. Dur Grie

Verwaltun ni Ei Lot les 18 Stargard-Küstriner ‘Cisenb. a 19 Oft 20 [Ol bahnen

f

1 [Main-Ned>ar-

3 [Verwaltun Ei (li Ei

6 [Ver

7 [Badi

17 [Verwaltun

8 [Nei

Dru>: i s arn ennung. wegen dessen zerrütteter Vermögensverhältnisse mit | [14695] Gütertr g I. Civil- | Sechs Beilagen

9 12 13 15 16

JauuinyG auoajnvFg