1886 / 139 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[14676] Oeffentliche Zustellung. 173,88 M nebst 6% Zinsen seit dem Tage der 9) Derselbe hat die Streitskosten zu tragen bezw. | [14673] L s Die Handlung L. Loewenstein in Lessen, Klägers, Klagezustellung, und ladet bie Beklagten zur münd- s E Juni 1886 Oeffentlithe Zustellung und Ladung. 3 tw c T Í E B E T I a g E vertreten dur den Rechtsanwalt Wiener zu Graudenz, | lichen Verhandlung «des Rechtsstreits vor das König- Pen d: nt “Setretär : Nachstehender Auszug: „Zum K. Landgeridte

El He 1 Schmeling, | liche Amtsaeri<t zu Labi f Kgl. Obe Is N L. U - fr e 0D itiersbausen. bei Lessen jegt uabetmatión bon 12. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr. (L. 8.) Gas Rodler. E Ora ia E ein eo zun Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Aufenthalts, Beklagten, auf ablung von 165 Æ| Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser Drerika wohnhaft, Kläger, durh Rechtsanwalt

für am 26. Dezember 1883 entnommene Waaren | Au3zug der Klage bekannt gemacht. 14668 s i: s und von 50 Æ am 28. Dezember 1883 erhaltenes I [ Das Königl. Amtsgeciht München I., Gießen in Zweibrücken FEREAR gegen M 139 L Berlin Mittwoch den 16 Juni , [m6 , , p E

S c Ion, / Darlehn, sowie 3,20 & vorgeschossene Koïten für | als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung A. für C.-S. E A S das Mahnverfabren, mit dem Antrage, de Bilion E A R A bat mit Bess, vom d. L M. in Sathen des | agde er e aus teisen ersier Che mit dr ver sei ers Zahlu E Bs L etartlctien, Qr'ibet [Bie Eb f Dee Dies Satt geb a Recht Dau E Cobnslan Dreas, Ee lebten Bernhardine Kull, respektive deren Erben unk : eit dem 1. Januar N E r Wle S! era r ea zrau, geborene Ur e<htéanwa r. Kohnstamm jier, gegen ie i : gy s; : : i : i ; j den Beklagten zur milien Des d Ge in Hamburs, E Mee, E 59 TIL, | Kaufmannsehefrau Anna Baumann, früher hier, jeßt E, i E Gb S ges E Sa Deutsches Reich. Literarische Neuigkeiten und periodifche Séhriften. r tier F vor das Königliche Amtsgericht 3 zen ps a E E V o N e R Amn wegen Forderung, zur | ¡nann, Schlosser, in Pirmasens wohnhaft, nämlich: Nachweisung 2 F ird für D eutshe Beamte. (Berlin 8W. 12- _den 18. September La E eia U | lets S t igociO, Nilare Ss unbe: | Donnerstag, den 23. September 1886, 1) Fran Pg) r ger mrs er der Einnahme an Wehselftempelsteuer im Deutschen Reich für die Zeit vom 1. April 1886 bis zum Shlufse des Monats Mai 18 Friedr oe ost L A e, E e Anfefingoan Zum Ziwede der Sfentliden Duseinng Wird t eer Lie tw hen Len Parteten beslebende Sd De junior, genanit Rosenberger, diefer ein Sohn der ——————————————— T | de Ste von 1, April 1586/57, B, Bilriebövenwaltung, Beglaubigte Abirift der Wage „nebst Rechnung | Ehe dem Bande nat aufzulösen, den Beklagten auch | bestimmt. Hiezu wird die genannte Anna Baumann | Fournier genannt Mo Mie Shlosser, c Pir- (E Einnahme in dem- In 1886 Noch einmal Staatsbahn- "und frühere Gefells <aftsbearnte. Mit- ist in der erte L) MEOERE Amts- ae At huldigen A zu A bn e Pv nach erfolgter Bewilligung der öffentlichen Zustellung mafens wobibast, nämli: L vefen Maler orn : Hierzu Einnahme Cen nein vem n d eal ee Svlt Fortifikations-Bauschuls. Zur 2 F P aden a A1, Soni 1886. streits. Lee Vie cite ivilkammer des Köntglichen A ben den 10. Juni 1886. S gar: verruanune ; d dessen Aroiuater Ober-Post-Direktions-Bezirke. im E I Zusammen. E Vorjahres f mehr Lage De e E As G ae Es obe Des Szymanst t, Landgerichts zu Lüneburg auf Der geschäftsleitende Kgl. Gerichtsschreiber : ranz Hoffmann seuior, Schlosser, in Pirmasens; | : (Spalte 4). weniger [hitlihes. | écidungen: Zuv Haribhabung des- ihtsschrei ónigli tsgerihts. : i E T. die Erben der Tochter Louise Semler, erzeugt in isziplinargefeßes. Aus dem Vereinen. Literar#<e Befprechungen.. L t R a O E m “e O I Ln rem Eeitn Ge- as G N deren Ehe mit Gottfried Vogel, Schuster in Pir. Æ LS i y 2 aa 2 M. S M [S | Vacante Stellen. Briefkasten. Unterhaltungsblatt ; Burschen-- [14867] Oeffentliche Zustenung. egel: | Be eiae Anwalt zu bestellen. a masens: als: 1) Loutse Vogel, Chesrau von Wil 1. Im Reihs-Postgebiete. treue (Fortseyung) erte T des Zolk- und-Steuer- Schiffer 2 ugust Schmidt zu Havel- G i c i L i : Qu ) / V dne / L i _ : : ps : i: A T C L O E E 1968 0010| 7 229 | Eleithlntide Zolcectälenife t Keattal-Morednet, Solin dhe ebenda, klagt gegen den Handelsmann Christian | Lüneburg, den 11. Juni 1886. dessen Chefrau Marie Osche daselbst vertreten. dur | 199 _ wegen; 2) Friederika Bogel, efrau von L A C E S 2 : 2 26 „201 [5 E T La [l-Mo ert mi s frühe berg, iegt unbekannten Auf- i 8anw y \ j Heinrich Hoffmann, Schuster, in Pirmasens in der L E C L 698 | 40 022: 18 921 | 40 21 556 | 60 2635 | 20 ntersheidungsmerkinale bei der Waarcnabfertigung ( tsezung). FANEE rver Hasiändiger Busen, mit dem : GeriéiztétaRe a EAE Landgerichts A ake ie Es geaen 1) opa Oöfel8gasse wohnhaft, und Leßteren selbst, der che- B a c S Se 66 656 | 10 2 035 138 688 133 873 | 40 4814 | 80 | Ueber Subsidiarhaft (Schluß). Zoll- und Steu er-Technis ches: Ge- trage den Beklagten zur Vermeidung der Zwangs- . Se bee E O A n E ichen Gütergemeinschaft wegen; III. Ludwig Semler, H Potsdam S 2570 70 5 279 6 250 | 80 971 10 seß vom 18./4. 86, betreffend Zollfreiheit von Eisenbahnmaterixk. ee ung ia das Bayd 11. Nr. 69 Seite 49 des | [14681] Oeffentliche Zustellung. S ee Wob Aufenthaltsort, mit dem An- Küfer, in Pirmasens wohnhaft; 1V. die Erben des 6) Frankfurt a.D.. «o 5 743 | 70 2 11 666 | 40 11785 | 30 118 | 90 Bundesrathsbeshluß vom 11./4. 86, Rübenzuersteuerkredite betreffend. Grünbbucs von Havelberg verzeichnete Grundstü, | Der Losmann Albert Taczko aus Sareyken, | trage: = : / : Sohnes Chri'cian Semler, Schuster in Pirmasens, o E R 9624 | 80 / 12891 13 262 | 80 O Grlaß des bayer. Finanz-Ministers vom 25,/4. B Sjlempuauf- zur Zählung von 3,37 an den Kläger zu ver- | Kreis Oleßko, vertreten durh Rechtsanwalt Czvgan 4 (F3 wolle dem Kais. Landgerichte gefallen, den nämli: 1) Heinrih Semler, Schuster in Pirma- D a oa ee 837 | 10 S - : 2145 | 10 /3071 | 50 926 | 40 bewahrung betreffend. Verlängerung der Branntweinsteuerkrabite. E a B Su Br ven V B B R ede B ha Bl la mus Bee er D S A al S B 2 Ee Ge Bit Le HUIA ir Klan Seme aufzulegen und kas Urtheil für vorläufig vollstre>- | geb. Drwenskus, unbea rae vie Ehe der Dr Rohrbach vom 9. März 1886 bezüglich | Fe 0: 1) Karl Heinrich Semler, Hufshmied, a N Aa 12 703 | 40 26 970 29 276 | 50 9 306 | 50 | reien. Entziehung der Abgaben: Berichti Urtheile des bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur | bösliher Verlaffung mit dem Antrage, die Ehe der Tes zu Giesingen gelegenen Hauses mit 81 Centiar ri< Semler: 1) Karl Heinrich Semler, Huf\chmied, 11 E L 18h #109 f É as Me D I L bis! 0.) É 200 oft : erichtigung. fa S ei é es mündlichen Verhantlung des Rechtéstreits vor das | Parteien zu trennen und die Beflagte für den Bodenfläche und 26 Centiar Garten, Sektion C früher in Mannheim, zuleßt in Pirmasens und jeßt L T 0 391 8 ) eih8gerihts: vom 12./1, 86, erfehlungen gegen das Stemve gese S a i ; M „; ; : l » \ ' y » : E s e e Ls ie e 4 039 | 60 5 124 9164 | 10 9 851 | $0 687 | 80 | vom 1.,/7. $1 betreffend, vom 12./1. 86, PBerantwortlihkeit der Var- S an: L D erd d e po uge | L E M Aer de ate h Wbtatdo ee bi Dae mit den | De U a e Q e R R S B A B B L 8 8 | ands Smne tum Lal hes vewit 18 de Zum Zwete der bffentlihen Zustellung wird diefer | streits vor die 1, Givilkammer des Königlihen Hause von Zak E e arecient einerselts an | Lodnb0st; 8) Gli abetya Semier, gewe ans Ri Es E T9 14 468 | 40 13 148 | 80 1319 | 60 | gegen das Stempeliteuergeseg vom 1./7. 81 betreffend vouv16./19. Fer Auszug der Klage bekannt gemachk. Landgerichts zu Ly> auf den Weg, anderseits an das Hofgebäude von frau von Georg Klein, A>erer, Beide in Zweibrücken E 10 053 | 50 11 579 21 633 | 10 21 866 282 90 ruar 86, Bemessung der Strafe der Taba>steuerdefraude betreffend, Havelberg, den 4. Juni 1886. veu 3. November 1886, Mittags 12 Uhr, Alexander Stehme, als unbegründet und un- wohnhaft; 4) Leßteren selbst der eheli<hen Güter- O ae 5671 40 6 933 12 605 | 30 13 928 | 90 1323 60 | vom Ne 86, Rüfall in Fällen der Contrebande in Banden, vonz Krüger, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- statthaft aufzuheben, die Löschung der im Hypo- gemeinschaft wegen; VI. die Kinder des in Sulzbah s R E Dle N ter L E E T Necieienna n e Lg S O e Gerichtsfchreiber des Königlichen Amtsgerichts. | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. thekenamt Saargemünd am 26. März 1886 | verlebten Bergmannes Konrad Semler, nämli: D E 1728 | 60 1787 3515 | 70 3480 20 | 50 steuerhinterzichungen betreffend. Verkehr mit dem Auslande: Tarif= A Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Vol. 65 Nr. 112 geschehenen ‘Transf\kription 1) Sophie Semler, Ehefrau von Peter Schômer, 2 E P e E es 4480 | 70 9 067 9 548 50 9432 | 30 116 20 änderungen in Oesterreih-Ungarn, den Vereinigten Staaten,, in Finne [14672] Oeffentliche Zustellung. Auszug der Klage bekannt gemacht. dieses Zwangsvollstreungsbesclusses zu verfügen Bergmann, Beide zu Smitthon, Westmorland N E e ea e ea 000 13 500 | 20 15335 | 9 28 836 | 10 33197 | 30 4361 | 20 | land, der Schweiz, in Spanien, Italien, Rußland. Verschiedenes - Der Brauereipähhter Fertinaud Skuita in Hultschin, | Ly>, den 12. Juni 1886. und dem Mitbeklagten Stephanus die Kosten County, Pensylvanien in Nordamerika, wohnhaft; 22) Ea S 4440 80 o 196 8637 | 40 8215 | 422 | 40 Der rumanioe Konventional-, und autonome Zolltarif: Briefe vertreten dur den Königlichen Rehtsanwalt Schimski Dongowski, zur Last zu legen / 2) Letteren seibst der chelihen Gütergemeinschaft 23) Frankfurt a. M. .«« + + - - 35 172 | 90 29 022 64 194 | 90 51737 | 10 12457 | 80 füllen: e age: Neuer italienischer Zolltarif (Schluß); Perso» in Hultschin, klagt gegen den früheren Poliz isergean- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. d faden die Belaî indliGen Ver wegen; 3) Ludwig Semler, Bergmann in Sulzbach E a e 12 693 | 80 17 704 30398 | 25 30873 | 20 474 | 95 | nalien, Anzetgen. i | Wenzlik, früher in Hultschin, jeßt unbekannten —— und laden die Beklagten zur mündliGen Verhand | in Rheinpreußen; 4) Margaretha Semler, ohne Ge- A 7 058 | 30 5 748 12 806 | 60 12 545 | 10 961 | 50 Der Standesbeamte. (Eugen Grosser, Berlin.) Nr. 17. ten E. enzlifk, früher in Hultschin, jeß 10. Zuli ; lung des Rechtsstreits vor die Civilkammer des | V rbe in S P wok E ) , ohne Ge 26) Koblenz L 1-29 Alg 206 O 2545,10 261/20 | De E E r, Berlin) Me, 17. Aufenthalts, wegen Rückzahlung ein mit dem | Die Oesseutlicze S Kaiserl. Landgerihts zu Saargemünd auf E E iet e 6 34 235 | 20 35 157 69 392 | 70 68 403 | 70 989 | | Berichtigung des Stammnamens. Stand der geschiedenen Frau. r baar gegebenen Darlehns von 6 mit dem rig E gro ae L Sh, den 26. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr, die Kinder zweiter Ebe ‘des Ludwig Semler, er- 98) Trier . E A O 1608 | 20 1 543 3151 | 60 2 966 | 70 Ds Nr anetung. Namen unebelithér B T grau. age Bertlaat e Agierlenint ves Bose Ber wi der t: Q _deren unehe f en To hier mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten | „t mit Elisabetha Heilbrunn "8 li R T bie ei vai 11619 | 50 12773 94 3031-30 a4 | G0 ‘e Dent agten unter ih c j gung R [nna Louise Helene, ürstenmaher Julius Händler | Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. , Fier 48 wu Erle L a Siazt Dansvlvaniea | ee 35 469 37691 2020 D al des Rechtsstreits zu verurtbeilen dert nebst | bier: lebt in unbeka Oekonom Otto Haugk, früher | Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser | Fordamer ka, v Lebe Viacrers Wilhelm Semler, 31) Karlsruhe - E 17 589 | 19 080 36 669 | 40 35 519 | ao , in Worken : i E Tae arl, i hier, jeßt in unbekannter Abwesenheit, wegen An- | Auszug der Klage bekannt gemacht. E que N, ; erle A E Les Semler, 22) t : E E Ls E 35519 | ( Sueil für N tue vollsire>bar zu ere ia s außerehelihen Slhwängerung mit | Saargemünd, den 9. Zuni 1986. deriähtla und D treten dur ihre Mutter Marga- O E ete 12037 | 20 11116 93 153 | 50 91 754 | 80 flären, 1) den Beklagten für den Vater des von der Mit- E E retha Schneider, Witiwe dcs genannt verlebten Wil- 34) Schwerin i. M... 1663 -| 70 ta ] 3902 | 80 5 080 10 und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung flägerin Bertha Brandt am 21. Oktober 1885 S helm Semler, sie ohne Gewerbe in Pirmasens wohn- 2 S e o S E s N e Cu L 8 N 7 986 20 des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu geborenen Kindes Anna Louise Helene zu er- haft, als Vormünderin; I. Wann E Semler, n Ae E S 2 s LREE 10870 120 2046| 40 aat Pensylvanien in ) R E S s : 2

181 | 60 Statistik. Personalien und Bezirksveränderungen. Familien- 9 907 | -— namen-Aenderungen. Gemeindeamtliches: Krankenverfid)erung: im 1150 | 40 land- und forstwirthschaftlichen Betrieben. Ausstellung: von Leichen»

467 | 20 | pâssen. Anlegung von Begräbnißpläßen. Offenhaltuug: von. Lih- 1398 | 70 bibliotheken an Sonn- und Felertagen, Kommunalbesteuerung; eines 1177 | 30 Postmeisters aus seinem Einkommen als Kirchen- und Hospitalkaffen-

761 | 70 Nerwalter. Anzeigen. :

1824 | 30 Mittheilungen für die öffentli<hen Feuer- 3978 | 70 | versiherungs- Anstalten. (Fr. Stollberg in: Mer]eburg:)- 3126 | 10 Nr. 10. Inhalt: Braunschweigische Landes-Vrandversicherung®- 6 782 | 40 Anstalt: Geseß vom 9°. April 1886. In Liquidation oder in 988 | a befindliche französische Versicherungs-Gesellschaften. Notiz des Verbands-Bureaus. : i

9444 | 85 Nr. 11. Inhalt: Vortrag, betr. die Königlich bayerische ; staatlih geleitete Hagelversicherungs-Anftalt. Zu den: Angriffen 6757 | 40 | gegen die öffentlihen Feuerversiherungs-Anstalten. Zur: Statistik“ 3503 | : der Brände in Preußen. Ein neuer Feueralarm-Apparat.

ultschin au klären, [14666] Oeffentliche Zustellung. Arbeiter in Erie County, : d (

ben 21. September 1886, Vormittags 9 Uhr. | 2) ihn zu verurtheilen: Der Ludwig Ehalt, Aerer in Clinton, vertreten | Nordamerika, wohnhaft; 111. Maria Elisabetha 38) Hamburg . «eee 91789 | V: 109 990 | 90 113117 |

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser a. an Klägerin 30 4 an Tauf-, Entbindungs- dur<h Rechtsanwalt Dr. Petri, flagt gegen 1) Marie | Semler, gewerblose Ehefrau von Karl Meuser, 39) Straßburg i. E ..««++ 14737 | 10 22 246 36 983 | 60 30 201 | 20

Auszug der Klage bekannt gemacht. und Sechswochenkosten, Luise Ehalt, Ehefrau von Franz Johann Baptist | Meßger, eide zu besagtem Erie, wohnhaft, und 40) Mey s Cedie E Ms 3514 | 40 3 343 : 6 857 | 70 7845 | 70

Vogel, j b. für das vorgedachte Kind von dessen Geburt | Madru, 2) Leßteren selbst, 3) Louise Ehalt, Chefrau | Leßkeren selbst der ehelichen Gütergemeinschaft wegen ;

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. ab bis zum zurü>gelegten vierzehnten Lebens- Benio, 4) Letkeren selbst, 9) Alfred Servant, sämmt- | 1V. die Erbin des in Pirmasens verlebten Karl Summe I. .. 466 703 | 10 508 062 974 765 | 75 972 320 | 90

—— jahre 9 M an monatlichen Alimenten, und | lih ohne befannten Wohn- und Aufenthaltsort, und | Semler, nämlih Elisabetha Semler, einzige Tochter 11. Bavern 50958 | 50 46 772 97 730 | 60 90973 | 20

(eco H Klage-Auszug. aw e zwar die rüdständigen sofort, die laufenden in ag ltd dew Age A Mi E e ee Ebefre dessen L R E Me A N y i A E L Es eds A O L

ei der Civillammer des Kgl. Landgerichts Kai- vierteliährlihen Vorausbezahlungen zu ent- | ln Keths8Hosen U er den Nachlaß des daselbst ver- | jeßige Chefrau von Karl Lehmann, e ied in . Württemberg - 20 32 20 3: 7 78 | 2 : ; A ; i

serslautern klagt Elisabetha Fuchs, in Kaiserslautern iden, E Uge 1 storbenen Rentners Georg Ehalt am 22. April 1886 Saargemünd, vertreten dur ihre Mutter, als Vor- S N eCiadue- Sitte Ge E TUARE Kleinert: wohnhaft, gewerblose, in Gütern getrennte Chefrau | und laden den Beklagten zur mündlihen Verhand- errihtete Theilung zu bestätigen, den Beklagten die | münderin, und genaunten Kark Lehmann, als Mit- Ueberhaupt 537 990 | 30 575 180 1113171 | 2% 1107472 | 30 | + 5698 Mittheilung, envurg erungen 2 Ö .. einer

des früher in Kaiserslautern wohnhaft gewesenen, zur | lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | Kosten zur Last zu legen und das Urtheil für vor- vormund: die sub B. bezeichneten Beklagten zugleich E ; 4 i; è : Zeit ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort ab- Mei zu Ma, Abth. 3, Domplaß 9, Zimmer läufig vollstre>bar zu erflären, und ladetdie Beklagten als Erben der verlebten zweiten Ehefrau des Erb- Berlin, im Juni 1886. Haupt-Buhhhalterei des Reichs-Schayamts. wesenden Lithographen Konrad Dick, dur<h ihren | Nr. 8, auf zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits vor | lasjers, Elisabetha Heilbrunn, Beklagte, Anfechtung Biester.

Prozeßbevollmächtigten, Rechtsanwalt Kaercher hier, | den 5. Oftober 1886, Vormittags 19 Uhr. die II. Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts einer Theilung ette S R R I IE gegen genannten Di>k auf Chescheidung mit dem | Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser | öU Straßburg auf : Die Beklagten werden hiermit in die von dem m E d 0 Anirage, die erhobene Klage für begründet zu er- | Auszug der Klage bekannt gemacht. den 7. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr, | Herrn Präsidenten zu bestimmende Sißung der Civil- Inserate für den Deutschen Reihs- und Königl C ent Î ÉV n ct ¿V i flären, demgemäß die Ehescheidung ¿zwoischen den Magdeburg, den 8. Juni 1886. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | kammer des K. Landgerichts zu Zweibrücken vor- 2 N 7 +2 Juserate nehmen an: die Annoncen-Expeditiozen des Parteien auszusprechen und dem Beilagken die Prozeß- | Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts, | rihte zu elassenen Anwalt zu bestellen. A geladen, mit der Aufforderung, einen bei diesem Ge- Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- ; j e j „Invalidendauk“‘‘, Nudolf Mofffe, Haasenstein fosten zur Lait zu legen. Abtheilung 3. Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird diefer | richte zugelassenen Rechtsanwalt zum Anwalte zu be- register nimmt an: die Königliche Expeditiou 1. Stedlbriefe und UntersuGungs Laden, 5. Industrielle Etablissements, Fabriken und . & Vogler, G. L. Danbe & Co., E. Schlotte Sie ladet den Beklagten unter Aufforderung der Blume,” Auszug der Klage bekannt gemacht. stellen, welcher innerhalb zwei Drittel der Zeit, des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich 2, Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vor- Großhandel. : , L. S ei J S e Anwaltsbestellung in die zur Verhandlung des Rechts- Amtsgerichtssekretär. : Ce, : welche zwishen der Zustellung der Klage und Prenßischen Staats-Anzeigers : ladungen u. dergl. : 6, Verschiedene Bekanntmachungen. Vüttuer & Winter, sowie alle ibrigen größeren |: streits bestimmte öffentliche Sißung genannter Kam- e Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. dem anberaumten Termine liegt, die Klage beant- f A L 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 7, Literarische Anzeigen. i Aunsoxucecen - Bure3ux. ; mer vom [14661] Oeffentliche Zustellung S worten soll. Für den Kläger wird angetragen werden: Berlin 8W., Wilhelm-Strafte Nr. 32. 4, Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung 8, Theater-Anzeigen, | In der Börxsen- | 4. November 1886, Vormittags 9 Uhr, Nr. 9242. Der Gärtner Jakob Schröder in y „Gefalle es dem K. Landgericht, Civilkammer, unter M u. \.w. von öffentlichen Papieren. 9, Familien-Natrihten. Beilage. H ; vor, was zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung an Mannheim, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Nosen- (14682) e Stuttgart. Vernichtung der durch den Kgl. Notär Eckhard in : S : ; y E den Beklagten bekannt gegeben wird. feld klagt gegen den Kaufmann S Neugaß in N See, Zustellung. Pirmasens am 26. September, 10, Dezember, 18. De- Zwangsvollftre>ungen, Aufgebote, [14630] über die auf dem der Antragstellerin gehörigen Der Inhabex dieses Sch&nes wird- aufgefordert, Kaiserslautern, den 12. Juni 1886. | Bensheim, z, Zt. an unbekannten Orten Abivetenb Die Anna Weber, geb. Mayer, in Oeffingen, ver- | zember und 29. Dezember 1875 (Nr, 3801 und 3804 Vorladungen u. dergl. Nachdem bezüglih des im Zwangsversteigerungs- Grundstü>e Bredow Band 1V. Seite 85 Abthei- | bei denzunterzeichneten Gerichte spätestens in dem aúf* Der Gerichtsschreiber am Kgl. Landgerichte. wegen Pfandstrihsbewilligung mit dem Antrage vis treten dur< Rechtéanwalt S IL. in Stuttgark, | des Repertoriums8), 11. Januar, 28. Februar und {14618 4 verfahren verkauften, früher dem Tischler A. lung III. Nr. 3 für die verehelichte Eigenthimer |, den 16. Oktober 1888, Mittags 12 Uhr, Dr. Wolf, Kgl. Sekretär. Eitträce im Grund- bezw. Pfandbuche der Stadt flagt gegen ihren E B efanntem Aufenthalt ab- | 15, März 1876 aufgenommenen Theilungsakte über | ] Zwangsversteigerung. Voth gehörigen Wohnhauses e. P Nr. 29 zu Laage | Theodor Genten, Christine Regine, geb. Wasse,, zu | im Eiesigen Amtsgerichtéegebäude,, Wronker Plaß. E T SE Mannheim in Sachen S. Neugaß gegen den Kläger wesenden Ehemann N; Weber Kaufmann von | den Nachlaß des Ludwig Semler, im Leben Ackerer Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im das Verfahren aus $. 73 A f; 1 der Verord- | Bredow eingetragene Theilpost von 200 Thalern: be- | Nr. 2, Zimmer Nr. 18,. anberaumtea Aufgebots» [14660] Oeffentliche Zustellung. in Höhe von 1097 M4 ‘und 200 #4 Kosten vom Deffingen, mit e Mea auf Sweidung der in Pirmasens, sowie der Gütergemeinschaft, _welce Grundbuche von Rittergut Slabomierz Band IV. Blatt | nung vom 24. Mai 1879, betr. die wangsvollstre>ung | hufs Löschung der Poft beantragt. . 7 termine seine Rechte anzumelden and den Rezentions- Die ledige Lropiddrige Dienstmagd Margareta | 13, März 1876 Bd. 72 Blatt 150 und 990 4 und go n Verl ärz 1877 geschlossenen Che | zwischen demselben und seiner Wittwe Glisabetha 161, auf den Namen des Rittergutsbesißers Albre<t in das unbeweglihe Vermögen wegen Geldforderun- | Alle Diejenigen, welche als Eigenthümer, Gaffio- | sheia vorzulegen, widrigenfalls die: KuaftloserKärung; Heinlein von Schleyreuth, z. Zt. in Gösserbdorf, | 150 4 Kosten vom 59 April 1876 Bd. 72 Blatt 281 wegen E erlassung auf Seiten des bekl. | Heilbrunn bestanden hat, die neuerliche Theilung vor Mane>e zu Slabomierz eingetragene im Kreise | gen, stattgefunden hat, und Erinnerungen innerhalb | narien, Pfand- oder n Briefinhaber auf das | des lehteren exfolgen wird. und der Schuhmacher Peter Räther von Weißen- | und 1097 4 14 A vom 8. Mai 1876 Band 72 Ghemannes un U „Zuscheidung der Kosten des | dem K. Notär Wenner zu Pirmasens anzuordnen, Wongrowiß belegene Rittergut Slabomierz der zweiwöchigen Frist niht erhoben worden sind, ist vorstehend bezeihnete Dokument Anfpruh erheben, Posen, den 26. März 1886.. | brunn, Letzterer als Vormund über das am 99. Ja- | Blatt 307 und 75 M 30 4 vom 96. Juni 1876 Rechts\treits i en A und ladet den Be- das K. Amtsgericht Pirinasens um Errennung, Be- am 10. August 1886, Vormittags 9 Uhr, | von dem Großherzoglichen Amtsgericht Termin zur | werden aufgefordert, spätestens in dem auf Königliches Amtsgericht. Abbdeilung EF. nuar lfd. Is. außerehelih geborene Kind „Kata- | Bd, 73 Blatt 19 seien zu streichen Lee PaSeE Se flagten zur B d Verhandlung des Rechtsstreits eidigung und Einweisung eines Sachverständigen zu vor dem unterzeihneten "Geriht an «Gerichtsstelle Abnahme der Rechnung des Sequesters “ange- den 20. September 1886, Vormittags {1 Uhr, E Gs rina* der Margareta Heinlein, haben gegen den | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- vor die I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts | ersuhen, einen der Herren LUndgerichtêräthe zum im Schöffensißungsfaal, versteigert werden. set auf vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 48, ledigen großjährigen Dienstkneht Heinrih Schmelz | streits vor die 1. Civilkammer des Großh. Land- zu Stuttgart e 3 Berichterstatter für den Fall entstehender Streilig- Das Rittergut N mit 901,23 Thlr. Reinertrag Freitag, den 25. Juni 1886, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- | [3365] “_Aufgebos. von Buchau, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, wegen | gerihts zu Mannheim auf / Sa en 13. November 1886, keiten zu ernennen und den Beklagten die Prozeß? und einer Fläche von 239,49 52 Hektar zur Grund- Vormittags 11 Uhr. melden und die Hypotheken-Urkunde verzulegen, | Der A>erer Richard Ginloos zu Hetterscheidir Vaterschast und Alimentation beim K. Amtsgerichte Mittwoch, den 3. November 1886 4 cher À dean r 9 Uhr, kosten zur Last zu legen“; steuer, mit 618 M Nußungswerth zur Gebäudesteuer Die Rechnung des Sequesters über die Verwal- widrigenfalls die Krafstloserktäcung der Urkunde dei Heiligenhaus hat das Aufgebot des Sparkassen- Kronach Klage gestellt, in welcher beantragt ist, aus- Vormittags 9 Uhr 7 mit L j ver erung, einen bei dem gedahten | wird hiermit dem Beklagten Karl Heinri Semler veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglau- tung des Grundstü>s während des Zwangsversteige- erfolgen wird. - buches der städtischea Sparkasse zu Werden Nr. 4577 zusprechen : j O mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- Va ia S nwalt zu bestellen. sub A, V. 1 obgenannt —, da dessen Aufenthalts- bigte Abschrift des Grundbuchblatts etwaige Ab- | rungsverfahrens ist mit den Belägen zur Einsicht der | Stettin, den 28. Mai 1886. über 100 G beantuagt. Dw, Inhaber der Urkunde: “Beklagter habe die Vaterschaft zu dem oben er- | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. en 11. Zunt Sekr. M ort unbekannt ist, mit dem Beifügen öffentlich zu- \{äßungen und andere das Rittergut betreffende Nach- Betheiligten in der Gerichtsschreiberei niedergelegt. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ul. wird aufgefordert, spätestens: in dem auf wähnten Kinde anzuerkennen, für dasselbe einen jähr- | Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird Gericht ib E E / estellt, daß dur<_ Verfügung des Vorsitzenden der R sowie befondere Kaufbedingungen können Laage, den 12. Juni 1886. den 28. Oktober 1900, De E 10 Uhr, lichen, in vierteljährigen Raten vorauszahlbaren diefer Auszug der Klage bekannt gemacht erichts\hreiber des Königlichen Landgerichts, ivilfammer des K. Landgerichts Zweibrücken vom in der Gerichts\<reiberei VI. eingesehen werden. Kaven, Gerichts-Aktuar, [14632] __ Aufgebot. [vor dem unterzzihneten Geridhte, Zianmer Nr. 6, Alimentationsbcitrag von 30 # von der Geburt | Manuheim, den 11. Inni 1886. i S 5. Juni 1886 zur mündlichen erhandlung der Alle Realberechtigten werden aufgefordert, die Gerichtsshreiber des Großherzogl. Meklenburg- Der Wirth Wilhelm Prigge zu Wette, Kspls. | anberaumten Aufgebotstemmine seine Rechte anzu» bis zu dessen zurüctgelegtem 14. Lebensjahre zu be- Dr. Stoll, [14663] Oeffentliche Bustellu Sade die öffentlihe Sißung der genannten Civil- niht von selbst auf den Ersteher übergehenden Schwerinshen Ämtsgeri(ts. Lengerich : __| melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfall2 de zahlen, das seinerzeitige Schulgeld und die Kur- und | Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts j ; ung. _ fammer vom 3. Dezember 1886, Vormittags Ansprüche, deren Vorhandensein oder Betrag aus A E Ser SE E E | hat das Aufgebot der im Grundbuch von Lengerich Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen: wird. Becrdigungskosten, wenn das Kind während der Ali- | O * | Die Fanny Goetscel, Wittwe von Aron Bloch, | 9 Uhr, bestimmt wurde. dem Grundbuche zur Zeit der Eintragung des Ver- | [14631] : | Band 11. Blatt 414 auf den Namen des Fuied- | Werden, den 30. März 1386. mentationszeit erkranken oder sterben sollte, zu be- | [14665] Bel t Mehlhändlerin in Sulz, klagt gegen den Marx Zweibrücken, den 9. Juni 1886. teigerungsvermerks niht hervorging, insbesondere In der Zwangsvollstre>ungssahe der Wittwe ri< Wilhelm Hürkamp eigetragenas Pawxzelle Königliches Amtsgerißt. streiten, eine Entschädigung für Tauf- und Kindbett- elannimachung. Schipfer, Fabrikarbeiter, früher in Sulz, jeßt ohne Kgl. Landgerichts\reiberei. erartige Forderungen von Kapital Binsen ieder- | weiland Gerichtsdieners a. D. Heinrich ride zu lur 1 Nr. 301 beantragt. Sämmtliche Gigen- / Fosten zu 15 4 und die sämmtlichen Prozeßkosten | In Sachen S. Fries, Inhaber des 1. Wiener | bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, mit dem An- Ottmann, K. Sekretär. kehrenden Hebungen der Kosten, spätestens im Ver- Westerwish, Klägerin, wider den Anbauer crinana h umsprätendenten, speziell dus Redtitna e L [14637] Aufgebot. | Käse zu Oeten, Beklagten, wegen Hypothekzinfen, werden es am 6. Juni gestorbenen Friedri Das Sparkassenbuch des Kreises Mrriewiterdèr

zu bezahlen, das geseßli<h beshränkte Erbreht ein- Herrenkleidermagazins hier, gegen Mr. Edward B. trage, auf Verurtheilung des p. Schipfer zur S E S N I steigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe

zuräumen“ Prescott, Maler, zulett hier, nun unbekannten Auf- | Zahlung von E 46 v ib die Gläubiger aufgefordert, ihre Forderungen unter Wilhelm Hürkamp, ; N y G und das Urtk eil für vorläufig vollstre>bar zu er- | enthalts, wegen Forderung, hat das Kgl. Landgericht a, 129 Mark 60 Pfennige für im Jahre 1884 [14694] Bekanntmachung. Cn E q ind, Jl ber E Angabe des Betrages an Kapital, Zinsen, Kosten werden aufgefordert, spätestens in dem auf Lr ian ber A Weide A verloren Flären. Len Bebead if Münden L mit BesGluß s & d, Mis. die öffent | S e U temselb abre: cebaît Die dur< Rechtsanwalt Krüsemann I. vertretene maden, widrigenfalls ‘dieselben bei Feststellung des Une Dee E n ea Vice Dn bei Ver- don M September 1IBG, Sar anien ie, ecangen und soll auf den Antrag des bisherigen Termin zur mündlihen Verhandlung ist auf iche Zustellung der Klage des c<t8anwalts Ebner elben Jahre erhaltenes | Lydia, geb. Hansmann, zu Barmen, Ehefrau des 1m gs sten Gebots nicht berücsihtigt werden und bei m2 D S cuna L vos Rh N erzei umt S Mabers, Hirten Adolf Golubski, jeyt zu Groß

reitag, deu 24. September 1886 hier bewilligt, und ist zur Verhandli ub i baares Darlehn, vonfurs befindli C e [ ; : "fn Gti eilungsplan,, fowie | gebotstermine ihre Rechte anzumelden, widrigeúfalls F g p Í er bewilligt, und ift zur handlung über diese Konkurs befindlichen Kaufinanncs Paul Otto daselbst ertheilung des Kaufgeldes gegen die berü>si<tigten di Vertheilung der Kaufgelder wird Termin. auf e mit ihren Ansprüchen ausges<hlossen werden, und Bandtken, zum Zwe>e der Neuausfertigung ‘amorti=

_ Vormittags 9 Uhr Klage die öffentlihe Siyung der I. Civilkammer | , zusammen 241 Mark 60 Pfennig, t gegen diesen und den Verwal furses i ü e mit beim hiesigen Autsgerichte anberaumt, zu welchem | vom : mit 59% Zinsen vom Klagezustellungstaze an und Recliganwalt Rrüfemann 11. ‘aselbst eo big M eien ca welde A Sicenthiun des Ritterguts en 12. Juli 1886, | die Eintragung auf den Namen des Antragstellers ls: Sei E ae der etwaige Inhaber des genannten Termin der Beklagte hiemit dur öffentliche Zu- Samstag, ven 23. Oktober l. Js., ladet den Beklagten zur Se Verhandlung | [ichen Landgerichte zu Elberfeld Klage erhoben mit beanspruchen, werden aufgefordert, vor Shlu des | vor dem unterzeichneten Amtsgerichte aubevaumt, | erfolgt. i ; 7 Sparkaffenbuchs auf faidert spätestens i Auf : stellung vorgeladen wird. : Vormittags 9 Uhr, des Rechtsstreits vor das Kaiserlihe Amtsgericht zu | dem Antrage : die zwischen ihr und ihrem genannke> Bersleittrungstemins die Einstellun des Verfahrens wozu die Betheiligten und der Crsteher hieem'.t vor- Teeklenburg, ora 8. Juni 1886. j Ses aufge , spätestens im Aufge- Kronach, den 10, Juni 1888. i bestimmt. , : ; Sulz (Dber-Elfaß) auf Ehemanne bestehende chelihe Gütergemeinschaft mik herbeizuführen, widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag geladen werden. ; óniglihes Amtsgeriht. den 29. Dezember 1886, 12 Uhr Mittags, Serie ere A n Aas Kronach : ga fs A D an der e orderns Don N alies S Ulr 1886, | Wirkung seit dem Tage der Klagezustellung für auf- zus Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch an die Thevinghausen, den % Diggeriht. Ad E bei dem unterzeihneten Geriht im Verbandlung: onatyh, 1. Selretar. eia en, behu etner Bertire ung re<mhlzeilig einen L ° . l i elöst zu erklären. y Stelle des tüds tritt. « ufgebot. « P i n SRE T R ANEE ei diesseitigem Kgl. Landgerichte zugelassenen Rechts- | Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Ï Ai ‘mündlichen Verhandlung ist Termin auf den i Das Urtbeil fiber vie Ertheilung des Zuschlags Rust enba <. Die Wittwe Anna Catoline Berger, geb. Schrank, ummer Ne, 2 (e e o ofen Krasilgdertls [14675] Oeffentliche Zustellung. anwalt zu bestellen. . Auszug der Klage bekannt gemaht. 30. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr, im wird am 11. August 1886, Vormittags 11 Uhr, früher in Winiary, jeßt in Posen wohnhaft, hat das g Die Handlung Louis Lepehne zu Labiau klagt | Beantragk wird, zu erkennen : : é Sulz (Ober-Elsaß), den 11. Juni 1886. Sigungéfaale der 11. Civilkammer des Königlichen an Gerichtsstelle verkündet werden. [14617] Aufgebot. ufgebot des für sie unter dem 1. Januar 1859 gegen die Boyrdactschiffer Julius Landsberger’ schen 1) Beklagter ist schuldig, an Kläger 341 K Der Amtsgerichts\reiber : Lndgerichts zu Elberfeld anberaumt. i Wongrowitz, den 28. Mai 1886. Die Wittwe des Eigenthüraers Joachim Otto ausgestellten, über fünfzig Thaler lautenden Rezeptions-

heleute, unbekannten Aufenthalts, wegen Waaren- auptsache nebst % °/0 Verzugszinsen hieraus Allwelt. erihts-Sekretär: Königliches Amtsgericht. i röbling, Eleonore, geb. Genen, zu Stralsund hat | scheins Nr. 1382 zum Posener Sterbe-Kassen-Renten« Li 27. April 1885 zu bezahlen. S <midt. A En de Aufgebot des angebli verlorenen Dokuments Verein beantragt.

Ll IL++ T ++++1] T+++ 1 ++{T++ H T+1 +4 I

[++

E —————————

arienwerder, den 8. Juni 1886.

rang een wird. s Königliches Amtsgericht.

: Der Land forderung mit dem Antrage auf Zahlung von S