1886 / 140 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Konkurse.

Bekanntmachung.

Das al. Amtsgericht Bayreuth hat am 12. Juni 1886, Nachmittags 5 Uhr, beschlossen: i „Ueber das Vermö en der Schneidermeisters- wittwe Kunigunde Kelluer dahier wird das Konkuesverfahren eröffuet.“ N Als Konkursverwaltec is der Privatier Oskar Steverer dahier ernan. ; Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 10. Juli 1886. Anmeldefrist bis 24, Juli 1886. L Gläubigerversammlung und zuglei<h allgemeiner Prüfuagstermin ist auf Donnerstag, den 23. August 1886, Vormittags 9 Uhr, anberaumt. Vayreuth, den 12. Juni 1886. : Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Koegler, K. Sekretär.

T14825]

Veber das Vermögen der «Carl Wilhelm Fielitz, cta Adelheid, geb. Köster, Juhaberin eines Putzgeschäfts, Wester- straße Nr. 74 hierselbst wohnhaft, ist der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rehtsanwalt Dr. Cohn hier- selbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15, Juli 1886 einshließli<h. Anmeldefrist bis zum 15. Juli 1886 einfchließli<h. Erste Gläubigerver- sammlung 14. Juli 1886, 114 Uhr, allgemeiner

rüfungstermin 28. Júüli 1886, 11 Uhr, unten im Stadthause, Zimmer Nr. 9.

Bremen, den 15. Juni 1886.

Das Amtsgericht, Abtheilung für Konkurs- und Nachlaßsachen. Der Gerichtsschreiber: Stede.

[14767] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Max Schröter ia Erfurt wird heute, am 12. Juni e its 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Der Kaufmann E. W. Schöne in Erfurt wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 8. Juli 1886 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Bes g ats über die Wahl eines anderen Vevwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{<usses und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf

deu S. Zuli 1886, Vormittags 12 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf

den 27. Juli 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 58, Ter- min anberaumt.

Allen Personen, wel<e eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- mas etwas \<uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder p leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem

ee der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 8. Juli 1886 Anzeige zu machen.

Erfurt, den 12. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V1.

[1476] Konkursverfahren.

Ucber das Vermögen des unbekaunt abwesenden Stammhuscubesitzers und Meiereipächters Ernst Kock, früher in Tastrup, zuleßt wohn- haft gewesen auf der Adelbyer Meierci bei lensburg, ist auf Antrag seines gerichtlich be- tellten Abwesenheitsvormundes, des Abnahmehufners Andreas Cordsen, in Tastrup, heute, den 9. Juni e aaa 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rentier Wilhelm Frölich, Frie- sischestraße in ensburg, Offener Arrest mit Anzeigefrist an den Verwalter bis zum 1. September 1886. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen im Amtsgericht bis zum 1. September 1886. Erste Gläubigerversammlung : ‘Dienstag, den 13. Juli 1886, Vormittags 10è¿ Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin : Dienstag, den 21. September 1886, . l __ Vormittags 10 Uhr, im untexzez{hneten Amtsgericht, Zimmer Nr. 29. FleusGung, ‘den 9. Juni 1886. Königlihes Amtsgericht. Abtheilung T. (gez.) Reimers. Veröffentlicht : a LAOETT G Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

174826] Konkursverfahren.

Ueber den .orblosen Nachlaß des am 11. dieses ‘Monats verstorbenen Hotelwirthes Heinrich cuns zu Pyrmont ifi am 15. Juni cr., Mittags 12 Uhr, das Konkersverfähren eröffnet. Konkursverwalter : Tepol, Kanzleirath, hier. Wahltermin: Douszerstag, dau 1. Juli cr., 4 Vormittags 11 Uhr. ést zur Anmeldung der Konkursforderungen bis : 15. Septemer cr.

Allgemeiner Prüfungstermin :

F ornerstag, deu 23. September cr., Vormittags 14 Uhr.

Allen Per onen, weldWe eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- masse ‘etwas O, sid, wird die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße: der Sache und von den Forderungen, für welche sie ans der Sache abgeson- derte Befriedigung in Anspruch. nehmen, dem Kon- WeruGlles bis zum 15. Septombex cr. Anzeige zu

jen. i Pyrmont, den 15. Juni 1886. s Kraut, Aktuar,

als Gerichtéshreiber des Fürstlichen Amtsgerichts.

[1476] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Stettiner Portland- Cement- und Thonwaaren-Fabrik „LMercur““, M nsesen chaft zu Stettin (Nr. 776 des Ge- sellschaftsregisters) wird heute, am 10. Junk 1886, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

L

[14827] f E: Oeffentli<he Bekanntmahung- eschiedenen Ehefrä|-

Verwalter: der Kaufmann Carpentier zu Stettin.

Offener Arrest !

Anzeigefrist, sowie Anmeldefrist für die Konkurs- forderungen: bis 1. September 1886.

Termin zur Bes<hlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters 2c.: 24. Juni 1886, Vor- mittags 10 Uhr.

Prüfungstermin: 29. September 1886, Vor- mittags 11 Uhr, Terminszimmer Nr. 55. Königliches Amtsgericht, Abtheilung TV., zu Stettin.

Zur Beglaubigung: Peters, Gerichtsschreiber.

[14769] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Branercibesizers A. A. Schubert in Uetersen ift heute, am 15. Juni A Bormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet.

Verwalter: Sattler Rogaenkamp hier.

4xAnmeldefrist bis 16. Juli 1886.

“Gläubigerversamnilung: den 16. Juli 1886,

Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin: den 27. Juli 1886, Vor- ttags 10 Uhr.

Arrest mit Anzeigefrist: bis 16, Juli 1886. Uctersen, den 15. Juni 1886. Königliches Amtsgericht. Veröffentlicht :

Lange, Gerichts\chreiber- Königlichen Amtsgerichts. [14770] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Tischlermeisters August Wiedemann zu Uetersen ist heute, am 15. Juni 1886, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet.

Verwalter: Amtsgerichts - Sekretär Engling in Uetersen. Anmeldefrist bis 16. Juli 1886. Gläubigerversammlung und Prüfungstermin: den 27. Juli 1886, Vormittags 10 Uhr. Arrest mit Anzeigefrist bis 16. Juli 1886. Uetersen, den 15. Juni 1886. Königliches Amtsgericht. Veröffentlicht : S Lange,

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[14828] Beschluß.

In Sachen betreffend das Konkursverfahren über das Vermögen des Mühlenbauers und Maschi- nen-Fabrikanten W. Ehbrecht zu Lamspringe wird Termin zur Prüfung der nachträglich angemel- deten Konkursforderungen anberaumt auf Mittwoch, den 14. Juli 1886, Morgens 10 Uhr. Alfeld, den 11. Juni 1886. Königliches Amtsgericht. Il. gez. Lindemann. Ausgefertigt und veröffentlicht : (L. 8) Hartmann, Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts.

[14869] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Albumsfabrikanten Max Winkelmann zu Berlin ist, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 18. Mai 1886 angenommene Zwangsvergleich dur< rechtskräftigen Beschluß von demjselbe Tage bestätigt ist, aufgehoben worden.

Verlin, den 10. Juni 1886.

; __Trzebiatowski, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts I., Abtheilung 48.

(14949) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeisters Heinri<h Terbuyken zu Düsseldorf wird wegen ungenügender Konkursmasse eingestellt. Düsseldorf, den 11. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht. V.

[14%] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der e Herm. Schumacher « Cie., Bau- und unstschlosserei zu Düsseldorf, wird nah er- Ea Abhaltung des Schlußtermins hierdur< auf- ehoben. Düsseldorf, den 12. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

114871) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß der Kaufmaunswittwe Theodora Lange aus Glatz wird nah erfolgter Ahaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Glatz, den 7. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht.

[16872] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Joseph Schäfer in Groß s<suau wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben. Grof:schönau, den 16. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht.

; Kunze. Baglaubigt: Gottscheu, Gerichtsschreiber.

[14763] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Nachlaß- Vermögea des verstorbenen Maurermeisters enan _Seinri< A Mundt ist zur rüfung eîner früher bestrittenen und einer nahträg- li angemeldeten Forderung, sowie zur Beschluß- fafung der Gläubiger betreffs des Privat-Mobiliars, ablehnenden Falls zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu beruücsihtigenden Forderungen Termin bezw. Schlußtermin auf

Freitag, den 9. Juli 1886,

Nachmittags 127 Uhr,

vor dem Amtsgerichte hierselbst bestimmt. Hamburg, den 15, Juni 1886.

Holste, Geri{hts\shreiber des Amtsgerichts.

[14870] Konkursverfahren.

Der Konkurs über das Vermögen des Maschineu- fabrifbesißzers Georg August Erfurt zu Hirsch- berg is dur< Ausschüttung der Masse beendet.

Hirschberg, den S Zuni 1886.

ettner,

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. TT. [14880] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der audelsfrau Christiane Karoline Lange, in irma C. C. Lange in Leisnig wird nah er-

folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh auf-

1 gehoben.

Leisnig, den 10. Juni 1886. Königliches Amtsgericht. : Dr. Giese. Beglaubigt: Mühle, Gerichtsschreiber.

[14969]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Johaun Heinrich Wilhelm Techow in Firma Heinr. Techow zu Lübe>, ist na Abbaltung des Schlußtermins und Vertheilung der Masse aufgehoben.

Lübe, den 11. Juni 1886.

Das Amtsgeri-ht, Abth. I. Zur Beglaubigung: Fi>, Gerichtsschreiber.

| [14878]

Der Konkurs über das Vermögen des Gutspäch- ters Paul Blasius zu Eichenau ist durch rehts- kräftig bestätigten Zwangsvergleich beendet und wird hiermit aufgehoben.

Margonin, den 16. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht.

[14877] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Julins Ménard zu Met wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben.

Mey, den 17. Mai 1886.

Das Kaiserlihe Amtsgericht. gez. Hamm. Zur Beglaubigung : Zemelow, Gerichtsschreiber.

[14881] Bekaunimachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Handelsmanns und Mütßenmachers Siegis- mund Ephraim zu Bolewitz ift, nahdem der unter dem 15. Mai 1886 abgeschlossene Zwangs- vergleich re<tskräftig bestätigt ijt, aufgehoben.

Neutomischel, den 11. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht.

[14%2] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kohlen- und Holzhändlers und Spediteurs Emil Tetner in Pegau wird nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Vegau, den 15. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht.

Dr. Frese. Beglaubigt : Gelbhaar, G.-S. [1676] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Vrauereibesitzers Friedrich Weixer zu Straus- berg ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen Termin auf

den 6. Juli 1886, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlihhen Amtsgerichte hierselbst anberaumt.

Strausberg, den 9. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht.

[14948] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Müllers Joseph Sonntag von Viblisheim wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 27. Januar 1886 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen O vom 27. Januar 1886 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Wörth a. S., den 10. Juni 1836.

Kaiserliches Amtsgericht. S gez. Heller.

Die Richtigkeit der Abschrift beglaubigt:

(L. 8.) Bronner, Geri<hts\schreiber.

[14953] Bekanntmachung.

Das zur Vorbereitung der Entschließung über die Eröffnung des Konkursverfahrens zum Vermögen der Firma F-+ Krietsch in Wurzen behufs Sicherung der Vermögensmasse gegen die Inhaber dieser Firma unter «dem 15. März d.. J. erlassene allgemeine Veräußerungsverbot wird aufgehoben.

Königl. Amtsgericht Wurzeu, am 16. Juni 1886.

“R Reichenba <.

14879’ A Beschluß. „Nachdem - der Zwangsvergleich re<htskräftig be- stätigt worden ist, beschließt das unterzeihnete Ge- [1]

rit hiermit die Aufhebung des über das Vermögen des Händlers und Selterwasserfabrikanten Carl Hurtienne hierselbst eröffneten Konkurs- verfahrens. Zempelburg, den 21. Mai 1886. Königliches Amtsgericht. Bröse.

[14878] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das, Vermögen des Materialwaareuhäudlers Friedri<h Hermann Weigel in Wilkau ist nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Zwickau, den 12. Juni 1886.

Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts : Schönherr.

Tarif- :c. Veränderungen der deutscheu Eiseuabahuen. Nr. 140. [14771]

Eisenbahnu-Direktionsbezirk Altona. ‘* Vom 15. d. M. ab tritt zum Tarif für die Be- förderung von Perfonen und Reisegepä> zwischen den Verbandstationen der unter Verwaltung der Altona- Kieler Eisenbahn-Gesellschaft stehenden Schleswig- Holsteinischen Eisenbahnen, sowie der Elmshorn- Glüdstadt-Itehoer Eisenbahn einerseits und den Verbandsftationen der Lübe>-Hamburger Eisenbahn andererseits via Oldesloe vom 10. Dezember 1875 der Na<htrag X. in Kraft. Derselbe enthält Tarif- sätze für den Verkehr von Fahrenkrug na< Hamburg und #£on Wakendorf nah Lübe> sowie Retourbillets- säße für den Verkehr zwischen Lübe> einerseits und Rendsburg, Schleswig und Flensburg andererseits. Nähere Auskunft ertheilen die betheiligten Billet- Expeditionen. Altona, den 13. Juni 1886. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[14772]

Mit dem 20. d. Mts. tritt zu den Ausnahme- Tarifen für Steinkohlen und Kokessendungen von diesseitigen Stationen nah solchen:

a. der österreihis<hen Süd- 2c. Bahn,

b. , k. k. öôsterreihishen Staatsvahnen (West- bahn 2c.), :

ce. ö6sterreihishen Nordwestbahn (Wien-Znaim),

d. „, Eisenbahn Wien-Aspang und Ó

e, österreihish-ungarishen Staats-Eisenbahn-

Gesellschaft (Wien-Bru> a. d. L.) 2c. je ein Nachtrag II. in Kraft. ;

Dieselben enthalten vielfa<h ermäßigte Gramisate und eine Berichtigung der Haupttarife. Dru>- Exemplare sind von unserem Verkehrs-Bureau und den Versandstationen unentgeltlich zu beziehen.

Breslau, den 12. Juni 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[14829]

Rheinisch-Niederdeutscher Kohlenverkehr.

Die gemäß unserer Bckanntmachung vom 8. d. Mts. für die Station Heide der Holsteinishen Mars <bahn eingeführte Tarifermäßigung für Steinkohlen- 2c. Sendungen von rheinisch-westfälishen Stationen gilt au für Heide der Westhol|teini]<en Eisenbahn.

Köln, den 13. Juni 1886

Namens der betheiligten Verwaltungen :

Königliche Eisenbahn - Direktion (rechtêrh.).

[14773] Eisenbahn-Direktionsbezirk Berlin. Bekauntmachung.

Der Fahrplan des nah unserer Bekanntmachung vom 9. d. Mts. von Hermsdorf nah Berlin (Stet- tiner Bahnhof) an den Sönntagen verkehrenden Extra-Perfoneuzuges (570 a) wird vom Sonntag, den 20. d. Mts. ab wie folgt abgeändert :

Abfahrt von Hermsdorf] _ Abends 102 Ankunft in Berlin (Stett. Bhf.) a0

Stralsund, den 13. Juni 1886.

Königliches Eisenbahn-VBetriebs-Amt.

Anzeigen.

Nachsuclhung und Verwerthung | von Patenten. | Auskunft über Patente, Fabrikmarken und Muster. Auszüge aus Patent- Anmeldungen. |

D ATENTE aller binder: 4I BRANDT8GW v NAWROGCKI

Jnhaber: GERARD W.V.NAWROCKI YUngoenieun und Pafenftanwalf. Begründe

r des Vereins deutscher Patentanwälte.

BERLIN,W.Friedrich-Str 78

Ecke Franzüsische-Strasse.

S Aeltestes Berliner Patentbureaubesteht Seit 1974.

Vertretung

ca PATENT

aller Länder werden prompt u. korrekt nachgesucht durch|Berichte über C. KESSELER, Patent- u. Techn. Bureau, Berlin SW.11, Königgrätzerstr. 47.

Patent- Anmeldungen.

Ausführliche Prospecte gratis.

[21]

Rath in Patenisache

Geschöftsprinzip :

Fersönliche

[41] Ficcaaaiun solt Borsig, Berlin; Bo-

A | i i chumer Gusesetahlfabrik; Breelduer

i Mieentah woagendan ; Frieärioh- WU-

helmehlitts,

ertheilt M. M. ROTTEN, diplomirter Ingenieur, früher Dozent an der technischen Hochschule zu Zürich.

Berlin SW., Könilggrätzerstrasse No. 97.

.) BERLIN SW., Lindemstr. 86. Berk. O e ragpiea Auge mber f u enge E mann r eng pur # Meieam

P ATEN Prie fm E A LEEOA A Time A durch die Firma F Q,

tas Gettlict Toctar

rompte und energischo Vertretnng.

Telegramm-Adresse:

dek i | l j |

E S-M Los P | 0 Sölme; Heinrich

fitacor, Guiden ; Richard Hartmann, Choemnits.

Berlin: Redacteur; Riedel. Verlag der Expedition (Scholz). Dru>: W. Elsner.

zum Deutschen Reihs-A

x 140.

Vierte Beilage nzeiger und Königlich Preußi

Berlin, Donnerstag, den 17. Juni

schen Staats-Anzeiger.

1886.

ae

Der Inhalt dieser Beilage, in welher auch die im $. 6 des Gesezes über den Markenf vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesez, vom 25. Mai 1877, vorgeshriebenen Bekanntma

Central-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich kann dur< alle Post - Anstalten, für

Berlin au< dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichs - und Königlich

Anzeigers, $W. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Preußischen Staats-

ut, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberre<t an Mustern und Modellen, besonderen Blatt unter dem Titel

ungen veröffentliht werden, ersheint au< in einem

für das Deutsche Reich. (a. 1107,

Das Central - Handels - Register für das Deuishe Reih erscheint in der Regel tägli. -— Das Abonnement beträgt 1 K 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 209 4 *Fnsertionsvreis für den Raum einer Druckzeile 39 -,

Handels - Register. Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sah]sen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, hezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig. resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, die leßteren monatli. [14774]

Greisenhagen. Jn unser Firmenregister ist unter Nr. 266 eingetragen die Firma- Johannes Praeter Inhaber Kaufmann Johannes Praecter zu Bahn zufolge Verfügung vom 5. Juni 1886 an demselben Tage. : Greifenhagen, den 5. Juni 1886. Königliches Amtsgericht. Greifswald. SBefanntmachung. [14775] In unser Firmenregister is heute zufolge Vec- fügung vom 11. Juni 1886 bei der unter Nr. 279 eingetragenen Firma: „J+ F. Nohde‘““ ein- getragen : i Die Firma ist erloschen. Greifswald, 11. Juni 1886. Königliches Amtsgericht.

6reisswald. Befanutmachung. [14776] In unser Firmenregister is heute zufolge Ver- fügung vom 11. Juni 1886 unter Nr. 613 ein- getragen: die Firma L. C. Rademacher, als Inhaber derselben : der Kaufmann Ludwig Rademacher, und als Ort der Niederlaffung : Greifswald. Greifswald, 11. Juni 1886. Königliches Amtsgericht. [14852] Köln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist bei Nr. 2505 des hiesigen Handels- (Gesellschafts-) Registers, woselbst die Handelsgesellshaft unter

der Firma: „Weier & Nunge“ in Köln und als deren Gesellschaster: : 1) die Ehefrau des Unternehmers Joseph Weier, Priderite, geborene Paul, ohne Gewerbe, in öln, un

9) der Kaufmann und Ingenieur Wilhelm Runge,

zu Deuß wohnend, vermerkt stehen, heute die Eintragung erfolgt, daß die Ehefrau Joseph Weier aus der Gesellschaft aus- geschieden ist und daß der Kaufmann und Ingenieur Vilhelm Runge das Geschäft für alleinige Rehnung unter derselben Firma zu Köln fortführt.

Sodann ift in dem Firmenregister unter Nr. 4689 der Kaufmann und Ingenieur Wilhelm Runge zu Deuß als Inhaber der Firma:

„Weier & Nunge““ heute eingetragen worden. ; :

Ferner ist in dem Prokurenregister bei Nr. 1821 das Erlöschen der dem Unternehmer Joseph Weier zu Köln früher ertheilten Prokura vermerkt und so- dann unter Nr. 2078 desselben Registers eingetragen worden, daß der Kaufmann und Ingenieur Wilhelm Runge für seine obige Firma den genannten Joseph WVeier zum Prokuristen bestellt hat.

Köln, den 1. Juni 1886.

Keßler, i

Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

Abtheilung VII.

¿ (14850] Köln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in das hiesige Handels- (Prokuren-) Register unter Nr. 2077 eingetragen worden, daß die in Köln bestehende Kommandit-Gesellshaft unter der Firma:

i „A. Levy“ den in Köln wohnenden Kaufmann Nathan Leubs- dorf zum Prokuristen bestellt hat.

Köln, den 1. Juni 1886.

Keßler, : Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

Köln. Zufolge Verf heuti Lage i Gim. Zufolge Verfügung vom heutigen Lage i bei Nr, 2023 des hiesigen Handels- (Gesellschafts-) Fedisters, woselbst die Handelsgesellschaft unter der

irma: E „Friedr. Büscher“‘ in Köln und als deren Gesellschafter die daselbst wohnenden Kaufleute Eduard Schneider und Ludwig Winkel vermerkt stehen, heute die Eintragung erfolgt, daß die Firma der Gesellschaft in:

z „Schueider & Winkel“ geändert worden ist.

Köln, den 1. Juni 1886.

Ke gl er, : Gerihts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII,

Lee Köln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage if bei Nr. 2179 des hiesigen Handels- Le Fegisters, woselbst die Aktiengesellshaft unter der , eeŒStrontianit-Aktien-Gesellschaft“‘

in Köln vermerkt steht, heute Nachstehendes einge- tragen worden :

„Der Beschluß der Generalversammlung der Aktionäre vom 13. Februar 1886 ist nunmehr in der Weise ausgeführt, daß die Erhöhung des Gesell- \haftskapitals um 180 000 Æ dur Ausgabe von 120 Prioritäts-Aktien, auf Inhaber lautend, jede

von 1000 ÆÁ Nominalbetrag, erfolgt ist. Der Be- trag von 180000 M ist baar eingezahlt und im Be- siße des Vorstandes. E E des No- tars Hilgers zu Köln vom 8. Mai 1886 hat die an diesem Tage stattgehabte ordentlihe Generalversamm- lung der Aktionäre beschlossen, daß der Beschluß der außerordentlihen Generalversammlung der Aktionäre vom 13. Februar 1886 über die Reduktion des Stammaktienkapitals von 929 000 /( auf 464 500 M. dahin abzuändern sei, daß diese Reduktion nit in der Weise zu erfolgen hat, daß der Nominalbetrag jeder einzelnen Aktie von 500 A auf 250 A ver- mindert wird, daß diese rg vielmehr unter Beobachtung der geseßlichen Bestimmungen dadur erfolgen soll, daß von je zwei Aktien eine an die Gesellschaft zurü>gegeben und unter notarieller Auf- siht nah Ablauf des Sperrjahres verni<tet wird, während die andere Aktie gültig bleibt und abzu- ftempeln ift.“ : Köln, den 2. Juni 1886. Keßler, , Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

[14848]

Köln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist

bei Nr. 1837 des hiesigen Handels- (Gesfellschafts-)

E woselbst die Handelsgesellshaft unter der irma:

„M. Kausmann & Strauf:““ j in Köln und als deren Gesellschafter die daselbst wohnenden Kaufleute Max Kaufmann und Ferdinand Strauß vermerkt stehen, heute die Eintragung er- folgt, daß der Siß der Gesellschaft von Köln nah Berlin verlegt worden ist.

Köln, den 4. Juni 1886.

Keßler, Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung VI.

[14847] Köln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in das hiesige Handels- (Gesellschafts-) Register unter Nr. 2777 eingetragen worden die Handels- gesellschaft unter der Firma :

Veter Ortmaun Wwe. « Söhne, welche ihren Siß in Köln und mit dem heutigen Tage begonnen hat. _ /

Die Gesellschafter find: 1) die Handelsfrau Witttve Barbara, geboten PUES 9) der Kaufmann Joseph Ortmann, und 3) der Kaufmaun Mathias Ortmann, i alle in Köln wohnend, und ist Jeder derselben bere<- tigt, die Gesellschaft zu vertreten. Köln, den 5. Juni 1886. Keßler, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

Pcter Ortmann,

[14846] Köln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist bei Nr. 2670 des hiesigen Handels (Gesellschafts8-) i woselbst die Handelsgesellschaft unter der irma : „Johann Maus“ in Köln und als deren Gesellschafter :

3 der Kaufmann Johann Maus in Köln und 9) die Handelsfrau Ebefrau Wilhelm Maus, Hortense, geborene Douhardt, daselbft, vermerkt stehen, beute die Eintragung erfolgt, daß die Handelsfrau Ehefrau Wilhelm Maus aus der Gesellschaft ausgeschieden ist und daß der Kauf- mann Johann Maus das Geschäft mit Uebernahme aller Aktiven und Passiven unter derselben Firma

für alleinige Rechnung zu Köln fortführt. :

Sodann it unter Nr. 4690 des Firmenregisters der Kaufmann Johann Maus zu Köln als Inhaber der Firma:

„Johanu Mans“ heute eingetragen worden.

Ferner is bei Nr. 1950 des Prokurenregisters ver- merkt worden, daß die dem Wilhelm Maus für die obige Firma früher ertheilte Prokura erloschen ist.

Köln, den 8. Juni 1886.

Keßler, i

Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Abtheilung VII.

Muster - Negister Nr. 74.

(Die ausländis<en Muster werden unter

Leipzig veröffentlicht.) Ne Amtsgericht xLA. [14001]

Abtheilung 56 Ax.

Berlin, den 7. Juni 1886.

In das Musterregister ist eingetragen : 2

Nr. 7428. Firma Schmidt «& Jaedi>e in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 5 Mo- dellen für Lampenfüße und Lampengehänge, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1200, 1213, 1214, 1215, 1220, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr 59 Minuten.

Nr. 7429. Firma Magazin für Berliner Kunstgewerbe H. Hirschwald in Berlin, 1 Um- \<lag mit Abbildung 1 Modelles für Lampen, (Por- ellan mit Bronze-Montirung), versiegelt, Muster für plastis<he Erzeugnisse, Fabriknummer 9 I 3 Jahre, angemeldet am 1. Mai 1886, Nachmi ags 12 Uhr 17 Minuten.

Nr. 7430, Firma Th. Guiremand in Verlin, 1 Umschlag mit 5 Modellen für Paroetenn anes, antike Kannen, Zeitungsmappen, Toilettén-Spiegel, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik-

Berlin.

nummern 5, 6, 3216, 3407, 2990, Schukßfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten.

Nr. 7431. Firma Franz Lie & Heider in Verlin, 1 Pa>et mit 2 Mustern für Tapeten, ver- siegelt, Flähenmuster, Fabriknummern 7680, 7681, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Mai 1886, Nachmittags 12 Uhr 47 Minuten.

Nr. 7432. Firma Gebrüder Alves in Berlin, 1 Paket mit 1 Modell für Spaziersto>k- und Schirm- knöpfe, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 548, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Mai 1886, Nachmittags 12 Uhr 55 Minuten.

Nr. 7433. Fabrikant Otto Döring in Berlin, 1 Packet mit 1 Modell für Cigarrenabschneider (Ge- \{ma>smuster), versiegelt, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummer 309, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Mai 1886, Nachmittags 1 Uhr 40 Minuten. :

Nr. 7434. Fabrikat Hugo Speiermann in Verlin, 1 Ums<hlag mit 1 Modell für Lesezeihen mit diversen Inschriften, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 811, Sup frist 3 Jahre, angemeldet am 3. Mai 1886, Na mittags 2 Uhr 54 Minuten. :

Nr. 7435. Firma Bensemer «& Hansen in Berlin, 1 Umshlag mit 50 Mustern für Rüschen, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 977 bis 999, 1001, 1006 bis 1029, 1087, 1088, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 4. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr 9 Minuten.

Nr. 7436. Fabrikant Paul Hyan in Verlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 7 Modellen für Stühle und Bänke, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 40 bis 44, 109, 513, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr 40 Minuten.

Nr. 7437. Firma Schilling «& Co. in Berlin, 1 Paket mit 1 Modell für Schreibzeug- garnituren in Revolverform mit Thermometer, ver- segelt, Muster für plastis<we Erzeugnisse, Fabrik- nummer 83, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet ara 5, Mai 1886, Nahmittags 12 Uhr 10 Minuten.

Nr. 7438. Firma Albert Meves Nachf. in Verlin, 1 Ums dlag mit Abbildungen von 12 Modellen für Eisen-, Zink- und Bronceartikel, als: Schreib- zeuge, Uhren, Uhrträger, Blumenvasen, Räucher- lampen, Drehglo>ken, Feuerzeugständer, Leuchter und Tischglo>ken,. versiegelt, Muster: für plastif<e Er- zeugnisse, P 7941 bis 7952, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 5. Mai 1886, Nach- mittags 12 Uhr 11 Minuten. |

Nr. 7439. Firma Angerhausen & Lüdke in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 8 Mo- dellen für Photographierahmen, versiegelt, Muster für plastisGe Erzeugnisse, Fabriknummern 1389, 1390, 1393, 1394, 1392L, 1392R, 1391L, 1391R, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Mai 1886, Nachmittags 12 Uhr 28 Minuten.

Nr. 7440. Firma Schlottmann & Co. in Berlin, 1 Paket mit 1 Muster für Tücher, aus Wolle mit Seite gefertigt, init überhöht geshorenen resp. gerauhten Plüsh-Karos, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummer 1253, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Mai 1886, Nachmittags 12 Uhr 50 Minuten.

Nr. 7441. Fabrikant Karl Kohn in Berlin, 1 Umschlag mit 7 Mustern für Clichés, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 454 bis 458, 467, 468, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Mai 1886, Nachmittags zwischen 4 und 8 Uhr.

Nr. 7442. Firma Simon Hirschfeld in Verlin, 1 Paket mit 1 Muster für Teppiche aus Thier- \hweifen in neuer und eigenthümlicher Zusammen- Lens und ges<ma>voller Ausführung, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 9115, Schußsrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten. j

Nr. 7443. Firma Herrmann & Neeße in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 26 Mo- dellen für Thür- und Kastenschilder, Griffe und G>en, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugniffe, Fabriknummern 50, 50a, 50b, 51, öla, 51b, 92, 52a, 52b, 53, 53a, 53b, 54, 54a, 54b, 55, 55a, 55 b, 56, 56 a, 56b, 57, 57a, 57b, 58, 59, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 6. Mai 1886, Vor- E 11 Uhr 27 Minuten. :

r. 7444. Firma Emil Petersen in Ver- lin, 1 Umschlag mit 2 Mustern für Etiquettes und Plakate zu Cartonagen und Ber pag ehe: versiegelt, Flähenmuster, Fabriknummern 11074, 11088, Shußkfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr 48 Minuten. Ï

Nr. 7445. Firma Emil Petersen in Verlin, 1 Pa>et mit 13 Modellen für Umhüllungen und Ausftattungen zu Knallbonbons; versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 1074, 1075, 1076, 1078, 1079, 1086 bis 1093, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr 48 Minuten.

Nr. 7446. Firma Thümler « Swartte in Berlin, 1 Pa>et mit 2 Modellen für Oa en in eigenthümliher Ausstattung, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 193, 194, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Mai 1886, Nachmittags 12 Uhr 7 Minuten. i

Nr. 7447. Fabrikant Adolf Vartofik in Ver- lin, 1 Pa>et mit 19 Modellen für Baroquegriff- shilder, Thür- und Kastenschilder, Griffschilder, Schilder, Kuppele>en zu Uhren, Karpetüden zu Uhren, E Leuchter, gestanzte L und Verzierungen (Bügel), versiegelt, Muster für p astiieze Erzeugnisse, Fabriknummern 325, 328, 326, 327, 304, 305, 181, 324, 302, 303, 307, 309, 112, 114, 47, 48, 400, 25, 110, Schußfrist 3 Jahre, an-

gemeldet am 6. Mai 1886, Nachînittags 12 Uhr 35 Minuten.

Nr. 7448. Firma F. Barbe in Berlin, 1 Um- \<lag mit 1 Muster für Flaschenvershluß-Dekora- tionen und Cocazweige, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 361, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Mai 1886, Nachmittags 12 Uhr 50 Minuten.

Nr. 7449. Fabrikant Edmund Koberstein in Verlin, 1 Pa>et mit 1 Muster für Kerzenverzierun- gen, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 75, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 7. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr 52 Minuten. j

Nr. 7450. Firma Lüttmann & Plonus in Berlin, 1 Packet mit 18 Modellen für Photographie- Album-De>el, versiegelt, Muster für plastische Er- zeugnisse, Fabriknummern 5111, 5156, 5163 bis 5169, 5171 bis 5178, 5186, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 7. Mai 1886, Nachmittags 12 Uhr 28 Minuten.

Nr. 7451. Firma Schuster & Baer in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 19 Modellen für Tishlampen, Hängelampen und Kannen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1863 bis 1868, 1887 bis 1892, 1909, 1910, 1915, 1916, 1926, 1927, 1947, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 8. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten.

Nr. 7452. Firma F. R. Liedt>ke in Verlin, 1 Umschlag mit 1 Muster für Etiquettes zu Cigar- rettenverpa>ungen, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummer 1, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10, Mai 1886, Vormittags 11 Uhr 59 Minuten.

Rr. 7453. Firma H. Horn «& Co. in Berlin, 1 Paket mit 1 Modell für Schirmgriffe mit Schleife von Plüsh oder seidener belegter Cordel, in ge- \{<mad>voller Ausführung, versiegelt, Muester für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 80, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr 28 Minuten.

Nr. 7454. Fabrikant Otto Wollenberg in Berlin, 1 Paket mit 1 Modell für Etuis zu Kaut- \{<ud>stempeln in Medaillenform, mit .eingepreßten Wappen und Kugelvers{luß, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 50, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 11. Mai 1886, Vormittags 10 Uhr 34 Minuten.

Nr. 7455. Firma J. F. Schwarzlose Söhne in Berlin, 1 Palet mit 2 Modellen für Re- fraichisseurs in Form von Porzellan-Rosen mit Blättern und fonstigen Blumen-Decorationen, ver- siegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 10, 11, Schußfri\t 3 Jahre, angemeldet am 11. Mai 1886, Nachmittags 12 Uhr 6 Minuten.

Nr. 7456. Firma F. Paatz in Berlin, 1 Patet mit 5 Mustern für Stoffe. (Dru>kerei und Weberei), versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 635 bis 639, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. Mai 1886, Nachmittags 12 Uhr 32 Minuten.

Nr. 7457. Fabrikant Joh. Hartleib in Verlin, 1 Ums<hlag mit 12 Muitern für Druckdecorationen zu Papierwaaren, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern 913 bis 921, 928 bis 930, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. Mai 1886, Nachmittags 12 Uhr 45 Minuten.

Nr. 7458. Fabrikant A. Fries in Berlin, 1 Umschlag mit 4 Modellen für Mauachettenknöpfe, Nadeln und Berloques, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 508, 509, 510, 633, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr 2 Minuten.

Nr. 7459. Fabrikant H. F. Mettegang in Verlin, 1 Umschlag mit 1 Modell für Rodenstein- Krügel, entworfen na< dem Scheffel’shen Liede „Festlied zum Aschermittwoh“, versiegelt, Muster für Pplastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 1091, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr 37 Minuten.

Nr. 7460. Firma Leopold Koeuigsberger in Berlin, 1 Umschlag ‘mit 4 Modellen für Stoffe in eigenthümlicher Webart, hergestellt dur) Geflecht resp. Bindung der Fäden, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 134, 136, 675, 679, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Mai 1886, Nachmittags 12 Uhr 40 Minuten.

Nr. 7461. Fabrikant Hermann Dietrich in Berlin, 1 Umschlag mit 1 Modell für Verzierun-

en zu Gasfkronen, versiegelt, Muster für plastische

rzeugnisse, Fabriknummer 548, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr 52 Minuten.

Nr. 7462. Firma Berliner Lampen- und Broncewaaren - Fabrik vorm. C. H. Stob- wasser & Co. Actien-Gesellschaft in Berlin, 1 Umschlag mit 8 Modellen für Petroleum-Tisch- lampen und Petroleum - Hängelampen, versiegelt, Muster für plastis<he Erzeugnisse, Fabriknummern 9012, 2025, 2127, 2035, 2036, 2023, 2128, 2129, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. Mai 1886, Nachmittags 12 Uhr 14 Minuten. :

Nr. 7463. Fabrikant Albert Lehmann in Berlin, 1 Pa>et mit 21 Modellen für Mantelshlöfser und Auflagen für Knöpfe und Mantelschlöfser, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 249, 284, 285, 268, 269, 247, 243, 263, 245, 266, 242, 260, 253, 254, 2058, 2060, 2062, 2085, 2087, 2066, 2070, Cu 3 Jahre, angemeldet am 13, Mai 1886, Na mitiags 1 Uhr 28 Minuten:

Nr. 7464. Firma S. Reich & Co. in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 4 Mustern für Tulpen, Kugeln, Gass\chaalen, Chriftianiashaalen, Ampelgläser, versiegelt, Flähenmuüster, Fabrik- nummern 1673, 852, 884, 885, Schußfrist 3 A angemeldet am 14. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr 55 Minuten.

Nr. 7465

Firma A. Sala in Verlin,