1886 / 142 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

17,86 Br., ver Oktober-Rovember —, per Novems ber- be

Dezember —.

Trod>ene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto inkl. Sad>. Termine unveränderîk. Gek. Ctr. Kün- digungsyreis Loco, per diesen Monat und per Juni-Juli 17,10 Br., per Juli-August —, per August-September —, per September-Ok- tober 70,60 Br., per Oktober-Novernber —, per No- vember-Dezember —. : :

Oelsaaten per 1000 ZE, Gek. —. Winterraps Sommerraps #, Winterrübsen #, Sommer- rübsen

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine ftill. Gefkündigt Ctr. Kündigungspreis 4 Loco mit Faß Loco obne Faß —, per diesen Monat und per Juni-Juli 436 A, per Juli- August —, per August-September —, per Sep- tember-Oktober 43,6 bez, per Oktober - November 43,9 M, ver November-Dezember 44,2 X, per Dezember-Januar —.

Leinöl per 100 kg loco M, Lieferung —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 10Ò kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- tine geschäftslos. Gek, Ctr. Kündigungspr. Loco #, per diesen Monat #, per August- September —, per September-Oktober —, per Of- tober-November —.

Spiritus per 1001 à 100% = 10000 1 % Termine höher. Gefündigt 40 000 1. Kündigungs- preis 36,9 4, loco mit Faß —, per diesen Monat und per Juni-Juli 36,7—36,9 bez, Þper Juli-Augusft 37—36,8—37,1 bez, per August-September 37,7 —38 bez, per September-Oktober 38,3—38,7 bez., per Oktober-November 38,6—38,9 bez., per November- E 38,9—39,1 bez.,, per Januar-Februar

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 000% loco ohne Faß 36,7 bez. O Nr. 00 22,25—20,75, Nr. 0 20,75 bis

2D.

Noggenmehl Nr. 0 u. 1 18,00—17,75, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,25—18,00 bez.

Stettin, 17, Juni. (W. T. V.) Getreides, markt Weizen still, loco 144,00 151,00, pr. Iuni - Juli 151,90, pr. September - Oktoker 191,50 WMogugen matt, loco 123,00—126,00, ver Juni-Juli 126,00, pr Sevtember-Oktober 127,50. üuböl ruhig, vrc. Juni-Juli 43,20, pr. Sep- tember-Oftober 43,00. Spiritus fest, loco 36,50, pr, Juni-Juli 36.40 pr. August-September 37,20, pr. September-Oktober 38,00. Petroleum versteuert, loco üjance 149%) Tara 10,75,

Posen, 17. Juni (W. X. B) Spiritus loco ohne Faß 34,70, pr. Juni 35,00, pr, Zuli 35,60, pr. August 36,30, pr. Sevt. 36,90, pr. Okto- ber —. Gefkfündigt 10000 1. Behauptet.

Breslau , 18. Juni, (W. T. B.) Getreide- ma ckt. Spiritus pr. 100 1 100°/0 yr. Juni-Juli 35,60, do. pr. Aug.-Septbr. 36,49, do. pr. Septbr.- Oktbr. 36,80. Weizen —. Roggen pr. Juni-Juli 134,00, do. pr. Juli-August 134,00, pr. Septbr.- Oktober 134,00. Rüböl loco pr. Juni 44,50, do. pr. September - Oktober 44,50, Zink: umsatßlos. Wetter: Trübe. :

Köln, 17. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco hiesiger 17,25, fremder 17,50, pr. Juli 16,70, pr. November 16,65. Roggen locc hiesiger 14,50, pr. Juli 13,30, pr. November 13,55. Hafer loco 15,00. Rüböl loco 23,50, pr. Oftobec 23,40.

Magdeburg, 17. Juni. (W. T. B.) Zu>er- bericht. Kornzu>er, excl. von 96% 20,10, Kornzu>er, excl, 889 Rendem. 19,10, Nach- vroduftte, excl., 759 Nendem. 17,00 46 Unverändert, fest, bei kleinem Angebot. Gem. Raffinade mit Faß 2550 M, gem. Melis I. mit Faß 23,50 M D Frage. B (W. T

remen, . Juni. . T. B.) Petroleum (SgHhlußbericht) ruhig. Standard white loco 6,40 Br.

De, 17. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco matt, holsteinisGher loco 152,00 bis 158,00. Roggen loco matt, med>len- hurgisher loco 136,09 bis 143.00, rusfsis<er (loco ruhig, 105,00 bis 115,00. Hafer ruhig. Gerste weichend. RüLôl ruhig, loco 41,00. Spiritus still, pr. Juni 22% Br., pr. Juli-August 227 Br., pr. August- September 234 Br., pr. September-Ofktober 24 Br. Kaffee ruhig, Umsaß 3500 Sa>k. Petroleum ruhig. Standard white loco 6,50 Br., 6,40 Gd, vr. August-Dezember 6,70 Gd. Wetter: Regen- 18 Si en, 17. I

en, 17. Juni. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen pr. Juni-Juli 7,78 Gd., 7,83 Br., pr. Herbst 7,79 Gd., 7,84 Br. Roggen pr. Juni- Juli 60 Gd. 6,05 Br., pr. Herbst 6,57 Gd., 6,62 Br. Mais pr. Juni-Juli 5,50 Gd., 5,55 g E E E ae 59,98 Br. Hafer

r. «cuni-Fult, 6, v 0 r., pr. Her )», 4 Gd., 6,51 Br. e ey

Peft, 17. Juni. (W. T. B.) Produktenmarkt, Weizen loco fest, pr. Herbst 754 Gd., 7,96 Br. Hafer pr. Herbst 6,02 Gd.. 6,04 Br. Mais pr. Juni

9,17 Gd., 5,19 Br., pr. Juli-August 5,23 Gd., 5,25 Br. Koblraps per August-September 105 à 10}. Wetter: Kühl.

Amsterdam, 17. Juni. (W. T. B.) Banca- Mnn 631.

Aae 17. e E P Getreide- markt. eizen pr. November 210. Ro é Oktober 130 à 129. ugd i

Antwerpen . 17, Juni. (W. T. B\)*® Petro- TJeummarkt (S@&lußberiht). Raffinirtes, Type weiß, loco 157 bez. u. Br., pr. Juli 16 Br., pr. September 16# Br., pe. September-Dezember 165 Be. Nuhis.

Antwerpen, 7. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt (Schlußbericht). Weizen behauptet. Roggen rubig. Hafer na<gebend. Gerste träge.

LORdoR 17. Juni. (W. L. B.) Hayanna- uer 4 p 2D ge ineil haet 104

. er e angeboten eizenladungea. S S : : :

verpool, 17. Juni. (W. T. B) Baum-

wolle (S{hlußbericht). Umsay. 8000 B.., davon für Spekulation und Export 1009 B. * Ruhig. Middl. aimerifanishe Lieferung: September 54 d. BUERE, L, 17:8

verpool, 17. Juni. (W. T. B.) (Offizielle No- tirungen.) Upland good ordinary 47, Upland low middling 415/1e, Upland middling 5%, Orleans good ordinary 49/16, Orleans low tmiddling 5, Orleans middling 5/16, Orleans middling fair 518/16, Ceara fair

pr. Juni Doll. 823 C, pr. August Doll. 8: C. Mais (New) 44. (Fair refining Mus8covades)

6,59, Getreidefra<ht 43.

brown good fair 74, Egyptian brown good 7k, Egyptian wbite fair 5ë, Egyptian white good fair 64, Egyptian wbite good 6%, M. G. Broa< od 4¿, M. G. Broa fine 43, Dhollerah fair 3e Dbhollerah 45/16, Dhollerah fine 4È, Oomra fair 33, Oomra E fair 313/16, Oomra good 45/16, Domra fine 4}, cinde good fair 3}, Bengal good fair 3è, Bengal good 34, Bengal fine 43/16, Tinnevelly good fair 4/16, Western good fair 35, Western good 42/16, Peru rough fair 511/16, Peru rough good fair 515/16, eru roug good 6k, Peru smooth fair 5}, * Peru mooth good fair 57/16, Peru moder. rough fair 57/16, Peru moder. rough good fair 51/16, Peru moder. rough good dF.

Giasgow, 17. Juni. (W. T. B.) Roheifen. (Schluß.) Mixed numbers warrants 39 sh.

Paris, 17. Juni. (W. L. B.) Produkten- markt. Weizen fest, pr. Juni 20,90, pr. Juli 21,25, pr. Juli-August 21,40, pr. September- Dezbr. 2229. Mehl 12 Marques fest, vr. Juni 46,40, pr. Juli 46,90, pr. Juli - August 47,10 pr. September-Dezember 48,25. MNRübësl fest, pr. Juni 54,00, pr. Juli 54,25. pr. Juli-August 54,50, pr. September-Dezember 56,25. Spiritus fest, or. Juni_45 25, pr, Juli 45,25, pr. Juli-August 45,25, pr. September-Dezember 44,00.

Paris , 17. Juni. (W. T. B.) Robzu@er 88° fest, loco 31,50 à 31,75. Weißer Zucer fest, Nr. 3 pr. 100 kg pr Juni_34,60, pr. Juli 35,00, pr. Iuli-August 35,10, pr Ofktober-Januar 36,30

New-York, 17. Juni. (W. L. B.) Waaren- berit. Baumwolle in New - York 9, do. in New-Orleans 8. Raff. Petroleura 70% Abel Test in New-York 77 Gd., do. in Philadelphia 7& Gd., rohes Petroicum in New-York 6, do. Pipe line Certificates Doll. 673 C. Mehl 3 Doll. 20 G. Rother Winterweizen loco Doll. 83 C, pr. Juli D. 83 C, } Zudec Ing l 42, Kaffce (Fair Schmalz (Wilcox) 6,50, vo. Fairbanks do. Robe und Brothers 6,50. Syec>® 6k.

good

Rios) 95.

(Markthallenberibt von I. Sandmann.) Die Zu- fuhr war heute dem Bedarf entsprehend, das Ge- E aa j B mäßigen Posten zugeführt, erreihten die gestrigen Preise. Rehe 1,40—1,60 per kg, Guse 3,60 bis 4,00. junge Hühner 50—80 „8, alte 1,25—1,50 M pr. I. Qualitäten 90—100 M, I, 75—80—8d M, III. 55 bis 60—65 6 pr. Ctr. Käse flau, e<ter Shweizer- fäse 70—80 Á, I. imitirter 50-—60 M, II. 40—45 M, Holländer, e<hter 65—80 A, hiesiger rheinis<er 50—70 ÆÆ Eier 2,10 M pr. Schock. und Obst sind größere Zufuhren erwünscht, Preise unverändert. geführt, errei<hten nor:nale Preise.

Verliu.-Central-Markthalle, den 18, Juni.

Wild und Geflügel in

Stück. Butter. Tendenz unverändert flau.

Gemüse

Fische, dem Bedarf entsprehend zu-

Wetterbericht vom 18. Juni 1886, 8 Uhr Morgens.

Mullaghmore Aberdeen Christiansund Kopenhagen . Stockholm . Haparanda . Moskau .

Stationen. Wind. | Wetter.

A Q

d. Meeres\p. d. in Millim

S D Zt!

=

e

>—

ca D

Temyeratur in ? Celsius

° C

L

F

u

767 763 763 756 T5T 762

T54

halb bed. wolfig dunstig bede>t wolkenlos wolkenlos beved>t

oa

Cork, Queens- T E

De

Swinemünde Neufahriwasser Memel

Münster. …. Karlsruhe Wiesbaden . München Chemnig …. | Berlin. . Wien

Breslau . .. | C é s

1) Gestern Nachm. Gewitter. 2) Seegang {wa<: 3) Gestern Nahm. Gewitter mit R i 4) Magnetische Störung. L N E

one, 4) Süd-Europa. Gri t <A Ri pa. Innerhalb jeder Gruppe

2 = leiht, 3 = \{wa<h, 4 = mäßig, 6 = start, 7 = fteif, 8 = \türmis s 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

Ostsee lag, ist ostwärts na Bei s{<wacher Luftbewegung ist über Deutschland das Wetter kühl und unter dem Einflusse kleiner Depressionen trübe und regneris<h. In München liegt die Temperatur um 9x Grad unter der nor- malen. Ueber 20 mm Regen fielen in Neufahr- wasser, Karlsruhe und Friedrihshafen. Im nord- westlihen und nordöstlihen Deutschland fanden stellenweise Gewitter ftatt. Ueber dem nordöstlichen M zichen die oberen Wolken aus Ost und ordosft.

766 764 757 T57 757 756 756 754

756 758 T75T 759 T5T7 756 758 757

| 758 |ONO

heiter . Regen beded>t beded>t heiter wolkig: bede>t!) Regen?) wolkig wolkig?) Regen?) Regen bede>t beded>t wolkig wolkig) halb bed.

B 1A A amburg

T O O S I C

11 _18 18

O i A O0 M C

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen eordnet: 1) Nord-Europa, 2) B R von Irland

is Ostpreußen, 3) Mittel >Europa südli<h dieser

<tung von West nah Oft eingehalten. Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug,

ris === Sturm.

____Uebersi<t der Witterung: Die Depression, welche gern über der südlichen Rußland fortgeschritten.

Deutsche Seewarte.

von Heilbronn.

s, Ceara good fair 5916, Pernam fair 57/16, as good fair 511/16, Bahia fair 5%, Maceio fair 52,

aranham fair 5%, Egypt, brown fair 613/16, Egyptian | Zalamea findet am Dienstag, den 22. Juni, statt.

Theater. Deutsches Theater. Sonnabend: Das Käthchen Sonntag: Der Hütteubesitzer.

Montag: Romeo und Julia. Die nächste Aufführung von Der Nichter vou

good fair 37, Dhollerah good

mittags 10 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr. 50 Z$ und von 4 Uhr an bis der Opern-Vorstellung, Entrée inkl. Theater 1 4

Gastspiel des Hrn. Emil Thomas. Das Paradies. La Orquesta Espaîñola. nationales Concert. La Orquesta Española. Musik- corps Jänish in Uniform und die Hauskapelle. Ungarische, Wiener, Shwedische und Neger-Sänger- gesellschaften. Gasflammen. Borstellung 7 Uhr.

Geboren:

[51626]

in von J. C. tober 1885 an die Ordre des Ausstellers zahlbaren, mit Girovermerken von Aug. Büntli, Mar Levi und August Beta Ge Fern Helfft Gebrüder) ver- enen Primawechsels Über 75 #46 de dato Berli den 30. Mai 1885, / ire vet

ausgestellten Sterbekassenbuches

an großen Berliner Sterbekasse, vom 15. März

Sea Sparkassenbuches der hiesigen städtishen Sparkasse Nr. 122702 über ein Guthaben von 573 M91 n

vom Vorftande der Kran hilfe ausgestellten Mitgliedbuhes Nr. 1857/1583,

Victoria-Theater. Sonnabend: Zum 56. Male:

Mit gänzli<h neuer Ausstattung : Amor. ns

er Dekorationen E. Falk. In Scene geseßt von Ettore Covpini von der Scala in Mailand. Gesammtzahl der Mit-

Ausstattungsballet von Luigi Manzotti, Verfa von Excelsior. Musik von Marenco.

von

wirkenden 750 Personen in 2400 neuen Kostümen. Anfang 7# Uhr. Sommer-Preife.

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Direktion : Julius Frizs<he. Chausseestraße 25—28.

Sonnabend: Zum 133. Male: Der Zigeuner- baron. Operette in 3 Akten na< einer Er-

zählung von M. Iokai und F S ni er. Musik Sie Sobann Strauß. <niß Î

Bei günstiger Witterung im prachtvoll elektris beleu<teten Sommergarten von 6 Uhr ab: Concert. É Sonntag: Zum 134. Male: Der Zigeuner- aron.

Krolls Theater. Sonnabend: Lettes Gast-

spiel von Marcella Sembrich zum Besten der Unterstützungskasse des Vereins „Berliner Presse“.

Nuf allgemeines Verlangen: „Der Varbier von

Scvilla““. (Rosine: Fr. Sembrich.)

Bei günstigem Wetter vor und na< der Vor-

stellung, Abends bei brillanter eleltrisher Beleucb- tung des Sommergarteas: Großes Doppel-Concert. Anfang 5, der Vorstellung 77 Uhr.

Billets sind vorber zu haben an der Kasse, bei den

Herren Bac, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leip- zigerstr. 50a, C. im Invalidendank,

einze, Unter den Linden 3, und Ba Markgrafenstr. 51a.

Sountag: Gastspiel der Frau Carlotta Grofsi und I. Gastspiel des Großberzogl. Hofopernsängers

Hrn. Ludwig Baer: Die Hugenotten.

Täglich: Gemälde - Ausftellung neuer Werke von Wafsili Wereschagin. Geöffnet von Vor- Entrée zur leßten Pause

Sonnabend:

Zum 15. Male: Akt 3: Im klassishen Dreie>: Im Sommergarten: Inter-

Belle - Alliance - Theater.

Brillante Jllumination dur< 20,000 Anfang des Concerts 6 Uhr, der

Familien - INachrichten.

Verehelicht: Hr. Sec.-Lieut. Curt von Unger

mit Frl. Käthchen Brauns (Allenstein). Hr. Licut. Otto von Quast mi: Frl.{ Maria an Kriegsheim (Barsikow).

ebo Ein Sohn: Hrn. Premier-Lieut. Freihrn. von Dobene>. —- Hrn. Rittmeister von Kappe (Saarburg). Hrn. Georg von Hanke (Krinsdorf). Eine Tochter: Hrn. Rittmeister von Rohr (Frankfurt a. O.). Hrn. Apothcken- besißer R. Heß (Passenheim).

Gestorben: Hr. Pfarrer Franz Seyring (Berlin).

Hr. Prof. Dr. Dtto Reblaff (Königsberg).

Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

] Aufgebot.

Es ist das Aufgebot folgender angebli abhanden

gekommenen Urkunden :

1) der Schuldverschreibung der Preußischen Staats-

anleihe von 1853 Litt. D. Nr. 1189 über 100 Thlr.,

von Herrn A. Eggers zu Münster i. W,, 2) des von Aug. Bünßtli auf J. C. Schulß & Co. Zerlin, e 290, gezogenen, mit Accept <ul & Co. versehenen, am 15. Ok-

vom Holzhändler August Gottschalk zu Schildow, 3) des für Frau Friederike Wilhelmine Hoffmann,

geb. Berend, ausgestellten Sterbekassenbuches Nr. 2882 der Neuen. großen 24. Juli 1842,

Berliner Sterbekasse,

von Frau Kluge, geb. Hoffmann, und vom

Schuhfabrikanten Max Hoffmann zu Berlin, 4) des für Herrn Friedrich August Kunze, Kutscher, Nr. 18089 der

vom

von der Wittwe Emilie Kunze, geb. Uhl, zu 5 Berlin, 5) des mit Acceptvermerk des Bezogenen ver-

\chenen, auf Herrn Ernst Kirbis in Berlin, Lands- bergerstraße 56, gezogenen Wechsels (mit Firmen- stempel von F. H straße 23) de dato Berlin, 20. November 1885, über 251 4 32 -$, zahlbar am 18. Januar 1886 an die Ordre des (niht benannten) Ausstellers,

e>mann & Co. Berlin C., Seydel-

von E. He>mann & Co. in Berlin, 6) der 3 Interimsscheine Nr. 3686, 3687 und

5038 über je Einen vierprozentigen Pfandbrief der Esthländischen Kreditkasse von 600 D p. 600 M, resp. 1500 M, de dato Berlin, den 20. März 1885, mit der Unterschrift Mendelssohn & Co.,

vom Pastor emer. C. W. F. Görges zu Lüne-

urg, 7) des auf den Namen Kuhr, Wilhelmine, geb. verehelihte Büreaudiener, lautenden

vom Cisendreher Sam. Aug. Otto Kuhr bier, vom Altsiver Karl Friedr. Wilh. Ziekow zu Ro- senthal, vom Maler Karl Rud. Herm. Ziekow hier und von der verehel. Marie Henr. Alber- bertine Tübbie, geb. Zickow, zu Velten,

8) der Police Nr. 2367 der VébenbveeièGerinigs-

Anstalt für die Armee und Marine de dato Berlin, den 1. Januar 1874, über eine nah dem Tode des Königlihen Seconde-Lieutenants H Lippa-Kosarzow an seine Summe von Einhundert

8 Herrn Hans von

E Erben zahlbare

4 ‘halern Pr. Crt,

9) des für den U Karl Ludwig Knötke en- und Sterbekasse Josephs-

vom Schmied Karl Knötßke zu Berlin

beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden auf- gefordert, \pätestens in dem auf

den 5. Oktober 1886, Vormittags 11 Uhr, vor. dem unterzeichneten Gerichte, Neue Friedrich-

straße 13, Hof parterre, Saal 32, anbera ; gebotstermine ihre Rechte anzumelden us m : kunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklz. der Urkunden erfolgen wird. Verlin, den 4. Januar 1886. Königliches Amtsgericht L. Abtheilung 4

[15030] _ Aufgebot.

Der Unteroffizier Friedri Eich der 5. Y 1. Rheinischen Feld-Artillerie-Regiments Nr. g Koblenz, wel<er behauptet, daß thm das Quitty buch- der hiesigen städtishen Sparkasse Nr. f über 80,52 lautend auf seinen Namen, abßy gekommen sei, hat das Aufgebot desselben beant

Es wird hiermit ein Jeder, welcher an dico Sparkassenbu<h ein Anrecht zu haben glaubt, y gefordert, sih bei dem unterzeichneten Gris Zimmer Nr. 10, und zwar spätestens in dem zj

Dieuftag, deu 28. Dezember d, J, Vormittags 11 Uhr, :

anberaumten Termine zu melden und seine 1 sprüche und Rechte näher nachzuweisen, widri falls das Sparkafsenbu<h für kraftlos et werden soll. |

Koblenz, den 12. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I,

[57431] Das Königliche Amtsgericht München I. Abtheilung A. für Civilsachen, hat am 12. Februar 1886 na<hstehendes Ausz r if Verluft

s ijt zu Verlust gegangen ein Depositens der bayerishen Vereinsbank in München e vom 9, August 1882, ausgestellt auf den Namen ( Koch, Kgl. Forstgehilfe in ÎIrsee, über: j

1) 1 St. 4% bayer. Eisenbahn-Aulehen von 15 S, 174 Nr. 43395 zu 200 M;

2) 1 St. 4% Pfandbrief der bayer. Hypoth und Wechselbank U. Nr. 18 752 zu 200 #;

3) 2 St. 4% Pfandbriefe der dd. Bodenkrä bank E. II. Nr. 1197 und 3437 zu je 300 4;

4) 1 St. 4% bayer. Allgem. Anlehen von 1 8. 678 Nr 33 881 zu 1000 4;

5) 2 St. 4% bayer. Eisenbahn- Anlehen f 1879 S8 3921 Nr. 196043 und 196045 zu| 1000 M;

6) 2 St. desgl. S. 706 Nr. 176 274 und 1769 zu je 200 M;

7) 1 St. 4% bayer. Eisenbahn-Anlehen von 15 8. 236 Nr. 58 768 zu 200 M; | 8) 1 St. 4% Pfandbrief der bayer. Vereinéby

D. Nr. 24 190 zu 200 M

Auf Antrag des Hausverwalters Josef Gri dahier, als Bevollmächtigten der Erben des Faß gehilfen C. Koch, wird nun der Inhaber aufgefor längstens bis zum Aufgebotstermine

Freitag, den 17. September 1886, j i __ Vormittags 9 Uhr, im diesgerichtlihen Sitzungszimmer Nr. 18/1, fi Rechte anzumelden und den Depositenschein y zulegen, widrigenfalls dessen Kraftloserklärung folgen wird.

München, am 14: Februar 1886.

Der geschäftsleitende Kgl. Gerichts\chreiber:

(L. 8.) Hagenauer.

[15006] . Vekauntmachung.

Der Unterzeichnete ist von dem hiesigen Kön lichen Amtsgericht als Pfleger zur Erhaltung l Nachlasses und zur Ausmittelung der unbekani Erben der am 14. Januar 1886 zu Gudden, Krd Tilsit, ohne Testament verstorbenen Wittwe Amali Jeckstadt, geb. Dwylies, irrthümlich als 4 borene Lappat bezeichnet, bestellt und ford deshalb deren Rechtsnachfolger auf, fich sofort i ihm zu melden und ihre Erbansprüche glaubhaft machen, widrigenfalls das Aufgebot der unbekani Erben erfolgen und der Nachlaß als ein herrenld Gut dem Fisfus ausgeantwortet werden wird.

Tilfit, im Juni 1886,

Der Rechtsanwalt : Brinkmann. [15015] Im Namen des Königs! Verkündet am 9. Juni 1886. :

Referendar Kamm ler als Gerichtsschreiber. Auf dea Antrag des stud. jur. Heinrich von Hen in Berlin, vertreten dur< den Rechtsanwalt Ruhl aus Briesen, erkennt das Königliche Amts eridti Briesen dur< den Amtsrichter Lüdtke für Ret: _Der über die im Grundbuch des Grundstüds ! Briefen Blatt 472 Abtheilung Ul. unter Nr. Heinrih von Hennig umgescriebene Theilpost 1650 \ eintausend fe<shundert und fün Mark nebst fünf Prozent Zinsen seit dem 5, M 1882 gebildete Hypothekenbrief wird für kraftloë klärt. I.,F. 1. 86.

Lüdtke.

Ausgefertigt : Vrieseu, den 11. Juni 1886. ; ___ Lemansfki, : Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgericht.

Wochen- Ausweise der deutschen Zettelbanken.

Wochen-Ucebersicht

der Reichs-Vank vom 15. Juni 1886. Activa. Metallbestand (der Bestand an coursfähigem deutschen Gelde und an Gold in Barren oder aus- ländishen Münzen, das Pfund fein zu 1392 Mark berechnet). . Bestand an Reichskassenscheinen . S an Noten anderer Banken an Wechseln an Lombardforderungen . an EffecteÊn. an sonstigen Activen . Passíva. Das Grundkapital Der Reservefonds . Der Betrag der De tri e L A ie sonstigen täglich fälligen Ver- bindlichkeiten f A s O ) Die sonstigen Passiva . Verlin, den 18. Juni 1886. Reichsbank - Direktorium.

[15169]

=] N V ja S

A O Ne Ner au

uulguient 769,300

988,730 9/5630

deé pmk Nu

12

von Dechend. Boese. Gallenkam? Herrmann. Koch. von Koenen.

er Staats-Anzeiger.

nehmen Bestelluug an; st-Austalteu auch die dition: SW. Wilhelmistrafe Nr. 32.

Alle Post-Anstalten Berlin außer den Po

Dáas Abonnement beträgt 4 M 50 für das Vierteljahr. nsopreis für den Raum einer Druckzeile 30 -.

2

1886.

Berlin, Sonnabend, den 19, Juni, Abends.

M 142.

S

Majestät der König haben All Geheimen Ber

aa ) Ober-Bergamts zweiter Klasse;

Thormann z

ld zu Weimar, Orden vierter Rothenba

Mittheilung Bf l von nihtständigen Mitgliedern ei<s-Versiherungsamts. ichtständigen. Mit- eits ‘an die ften und an die

cerungsp

und der Ein-

en hat, / tspxochen 9 o widerspricht

ehalten war, iese. Versäumni

erungen nicht en nicht streng inne Annahme, daß

it der Sache L N nit auf

de. fann das Re n Erlaß der Stra fene Anwendung der dem wel feineswegs au

die angefochtene Ver- v ericht des

7. April) sogar die be-

lichen Anford chungstermin doch nichts der auf eine bei der ) Unkenntniß zurü>zufü ruht. Een

om 8. Apri orstande zustehen Wortlaut des t ist nicht e Noch weniger 1 fügung erlassen ist, tro Vorstandes ergiebt 1 rihtigte Nachweisung eingegangë

171) Die in Frank beim Hasenbau ir Maurerarbeiten über nahme in die Südwe {haft war von dem V abgelehnt worden. r der hiergegen er e, ist Folgend Die N an fi scha<tungsarbeite einschließlich des

versicherungsgeseß vom 6. sweise unter das escheid 114 in Nr. Nachrichten des R sicherungs i den Betriebszweigen, we Zwe>e als au

enger e is rungsge j

Und Me Herstellung legendes Bösch Hauptbetrie Theil nur 1 insbesondere , nußte Dampfkessel, die >maschine, sowie die zu den E d A erbeigeschafst wer ) Der in Rede | sicherungspflichtig ist Beschwerdesü Baugewerks: derselbe zur Die Zugél Berufsgen R eschäft der h um deswl unternommenen Betrieb darstellen Berusgenossen Bo}!

ergnädigst geruht:

Bergrath Lindig, den Königlichen Ober-Pa- und dem Hofmaler Berlin, den König- dem katholischen heim den Adler der Hohenzollern zu

über die Wa grath und Ober- ¿Be zu Breslau, Obexr-Revisor, u Düsseldorf, früher zu

ents<uldbare

Bögwilligkeit be- ür die Wahl von je 2 n

ersicherungsamts sind Ü älteren Berufsgenossenshc für: die ver atsbetriebe, andererseits ‘an die d! allversiherungsges des Ausdehnungsgeseßes vom eitervertreter am n Briefe versan

Die Stimmzettel dern des Reichs ände der 57 äl Ausführungsbehörden | Reichs- und Sta ff. des Unf

stitiar des ronen-Orden ofs: Jnspektor arl Arno lihen Kronen- Ersten Lehrer I Inhaber des

hren ist u! aus diesem G1 d nachträgliche

[1 eine ang

< zu Rüdes bei Strafb

104 a. a. V.

Haus-Ordens von eine Straf-

i 1886 mittelst“ ein-

R. - V. - A.” 886 festgestellt

wählten Arb

geschriebener Vergl. Bek

dt worden, liche Nachrichten de

hlergebniß wird am

st es zu billigen, d

“ppe 1 König haben Allergnädigst geruht: Pen (am der Friedensklasse des Or Menzel, zum Kanzler, erungs:-Rath, Professor Dr. von 8 Ordens zu ernennen.

Se. Majestät der den Vize-Kanzler mérite, Prof }

dens pour le und den Ge-

Helmhols, a. M. domizilirende Firma A.

im Erdausschachtungs- U Ihr Antrag auf Auf-

stliche Baug en-

anntmachung,

ung der elsaß- des - Obligationen zur ng gegen Baarzahlung.

8 des Gesehes

„D Vie u in Mannh E ¡um Vize-Kanzler betreffend die Kündi lothringifhen

dieser Genossens vierprozentigen

vom 19. März 1886 folge Geseß, betreffend fäuflicher Stellen im 10: Juni 187 sgestellten, au zu verzinsenden

Baarzahlung

uf Grund des $ _E--L, S. 11) werden d ung der Jnhaber ver - Lothringen, vom -Lothringen au mit vier vom Hun x Einlösung gegen

1. Oktober 1886

hobenen Beschwerde statt es hervorzuheben: nit versicherungs nen Maurerei-

Deutsches R e i <.

Bescheide und Beschlüsse des Reichs -Versiherungsamts.

gehörigkeit von W aften hat das die Bekanntmachun <e Nachrichten des R Katasterbeschwerden

ihtigen Erdaus- /Motorenbetriebe allen unter das . 1 Absatz 2, 3 und 6)

( j s Mai 1885 e Ae nen, den ver- E ausmachen- nfichtlih ihrer er Arbeiter in Unfallversiche-

die Entschäd dienst in E Landeskasse von Elsa haber lautenden, tionen hiermil zu apitalbetrages auf d

fündigt und treten dieselben von d

entlih bekannt mathe,

ekanntmachung v annten Obli 9 des: E elbèn gegen il zwar zum: Cours?von angeboten worden ist.

ß:Lothringen. d “Domänen.

n verbunde f den Jn- | nbetriebes : agenbauanstalten zu den Arbeitsbahnbe E

167) Ueber die Reichs-Versicherungsa i

Berufsgeno}sen| 1885 (Amtli

1886 entschieden, daß die der Her Postwagen, Droschken, den Eisen- und S Betriebe, in welchen: ge A>erwagen u. f. w.) genossenschasten anzuge

Ueber die Versicherung8Pp < das Reichs-Versicher bei Entscheidung einer

Betrieb si< auf Bau-

s Unfallversicherungs- n 22. Januar

fs-Berufs-

usdehnungsg 4, Jahrgang Von diesen eil des Gesam [che unter

i; benen V--A. S. 143) aus |-( unter dem 24. April

ließlich der A

iesem Tage an außer

erzinsung. Veri bem ich dies b

habern der gen

uxuswagen (eins busse u. st. w.) dienen

schaften, dag

stellung von L - en (8. , i

erufSgeno uf die Funt ationen 1n Ger L ine Mann aus der auf rwähnten stellt werden, d

hören haben. flichtigkeit

ereibetrieb | 2! wenn au< zum entlichen die Motorenbetriebe, n zwei Drehbrücken b

we>e verwendete Lufl ere insofern, als die teine auf derselben

en Holz-Berufs- ungspflaster

b anzusehen. J nittelbar } der zur Fundation vo u gleichèm rbeitsbahn, erforderlichen

Betrieb ist daher, sowei lei ähnlichen Unterne deren Gebieten des Reichs weisen, und zwar ge s-Berufsgenossenschast. assauischen Baugewerks- Verhandlungen von einer

men wurde, daß das Bau- fr M. seinen Siß

m dienen 3 prozentige Rente, U a 1_Mult d. F

Straßburg, Abtheilung D

der Stucäateurbetriebe samt unter

Katasterbeshwerde inisterium für Elsa

r Finanzen und - nter-Staatssekretär. von Mayr.

23. März 1886 wie folgt aus: Die von einem S arbeiten im Sinne des F. gesezes, beziehungswe1} 1885 (Reichs-Gesebbl. stätte beschäftigten Arx genossenschaft mi stellung von Stuge nehmers erfolgt. Wenn dage auf Bauten nicht erstre Zwe>te des Verkaufs ver triebe beschäftigten Ar sein, wenn die Voraussezun a. a. O. auf denselben zutre der Betrieb fabrikmäßig, mit mindestens zehn Arb Das Gleiche gil der vorgenannten Bekannt treibenden.

169) Die Frage, mitglieds au irma au

tu>ateur, dessen 8. 1 Absay 2 de Bekanntmachung vo1 S. 13) erstre>t, beiter sind in

t versichert, f genstände1

t er ver- lediglih in ngen der der Baugewer der Werkstätte die H ür den Baubetrieb des Unter- en der Studcateur seinen Betrieb ondern die Stu>gegen M ne Hut teben 8 versichert anzu]e s 1, 3 oder 4 orten, wenn t Motoren oder

rer in an

erufsgenoss Königreih Preußen.

m der geistlichen, Unterrichts- und edizinal-Angelegen heiten.

des ordentlihen Le riedri<s:We um Oberlehrer bei der, selbst ist genehmigt

enschaft zuzu Südwestlihen Baugewer örigkeit zur Hessen- welche in de ü>siht darauf angeno erdeführer in llen nicht begrün Hafenbauarb und deshalb zu überwet er anlang / en, als sie in den ver- len Motoren zur Ver-

Insofern müssen 71 des Unfallver-

Wie weit d lih auseinander

Ministeriu rers Dr. Alfred

ber-Réalschule in städtischen höheren B

ände zum Die Beförderung

fertigt, so w

beiter nux dann a4 Don Ve en des $. 1 Abs en, mit anderer ehungsweise mi eitern ausgeübt wird. Malern un

Frankfurt a. Vi det, weil die in Mannh si< als ein selbständiger b der territorialen Baugewerks- A t, -\0 sind. diélelhen Königliche Akademie der Künste.

Bekanntmachun mit Ende September d

or Adolf Menzel, Rudolf Siémering, Baurath Adolf Heyden, Martin Blumner, tgehabten Wiederwah Senats der Akad Ministers

die Erdarbeit ern als mitversichert anzu

Vetriebstheilen, in we beschäftigt

istet werden.

die räumlid d deren Versicherungspflicht 1itscheidende Thatfrage. (V

alle war ein Betrieb für betreffenden Baugewerks- n und vom Unter- der Begründun it dem Unternehmen tungsarbeiten mit Motoren- und verbundenen Maurer- ändige, der Bau

bereits angehörende

ab demgemäß dieser Be- ufnahme in das Kataster gerichtet war, sk usshahtungsarbeiten ver- tigen Moötoren- ih der mit an die Eis den einzelnen,

d anderen in

Gla Béi bezeichneten Gewerbe-

g. schiedenen . J. ausscheidenden -

Die statutenmäßig Senatsmitglieder der Akad Historienmaler, 9) der Bildhauer, P 3) der Architekt, 4) der Komponist, P find in Folge ihr Mitgliedern d 1889 Seitens des Herrn und Meédizinal-An

Berlin, den

Ausscheiden eines Genossenschafts-

Berufsgenossenschaft ge

ür sie gele eit zur Fortfü i

otoren sih au etriebstheile erstre hier nicht zu e!

siherungsgeseßes

& ciner zur . Einwirkun

die Unfähigk selben bekleideten be sih ziehe, hat das ß eines Falls, Ausscheiden

aftlihen Amts erungsamt- aus ende nah icherungs-

begründet, ist eine 9% Absay 3 a. a. O.)

Jn einem ande Hafenbauarbeiten vo Berufsgenossenscha

mer hiergegen

gt worden, daß d

hrung von Ausscha Dampfmaschinenbetri Zimmerarbeit genossenschaft übertragen Jeien.

Das Reichs: Versicherungsamt <werde, insoweit si er Baugewerks- überwies glei bundenen ‘ver l maschinenbetriebe, „ein < triebenen Arbeitsb nossenschaft, da von we>e als bezüglich de undenen Betriebs maschinen im vorliegenden

lhem der Betre einen anderweiten ve

Betrieb nicht erö 1886 mit folgender

‘94 Absay 1 des Unfallver edern der Vorstände und die stimmberechtigten beziehungsweise

a

ofsenschast

Ende September der geistlichen, Uniterrichts- iten ‘berufen ‘worden. N

pflichtigen uni 1886

egründung bejahend ent- aufgenomme sicherungsgeseßes zu Vertrauens-

zu Mitgli Mitglieder der

männern nur ewerks-Berufs-

L Jer ewerbetreibende

Justiz-Ministerium.

ts-Präsidente1 tsrichter El} e>linghausen,

r an das : ubenrxau<h in U

Rath Mühl in Br _ aldienst die’ na

alt Müller in Oppeln ist nah Berlin

: der Rechts- d | in Stettin, und

\sem bei dem ‘Landgericht in Köln.

kónnen als M ernehmer ‘eines im B enigen Jndustriezweige,

der Wählbarkeit zu lisht gleichzeitig au

y1 a. a. V. nur die Unt Betriebes derz haft errichtet ist, g orausseßung tsamte fortfallen, er

ählbar; nah glieder der Gen irk dexselben belegene ür welche die Genossen) hiernach die

1 Dechend in Brieg. ( tlassung mit Pension ertheil

mtsrihter Krapp in ciht in Brauns ermünde an das

Dem Landgeri ist die nachg

Amtsgericht in | Allenstein als Landrichte und der Amtsrichter S Amtsgericht in Köpent em Amtsgerichts- Uebertritts ‘in den “Kommun entlassung ertheilt. ex Staatsanw

n der Liste der Rechtsanw anwalt Löwenstein der Rechtsanwalt Lie

sgenossenscha eitig die mit

einem Genossens herungspfli

die Fähigkeit, das leztere zu be L

170) Ueber die angemessene nossenschaftsvorständen na rungsgesebßes zustehenden

rsiherungsamt Rundschreiben vom ‘rihten des R.-V.- 5, Mai 1886 fol Nath dér eigenen

Beschwerdeführerin erforderte

1886 dort eingegangen.

einer Lokomotive be- und Stahl-Berufs- sowohl hinsichtlih ihrer r Verwendung der Arbeiter en der stehenden Hauptbetrieb darstellte.

eslau ist behu

Anwendun gesuchte Dienst-

Unfallversiche- hat sich das-

mtlihe Nach- erfügung vom

fbefugnisse unter Bezugna

Reichs-Ve pril 1886

szweigen Sind "Falle den

endermaßen ausge e E ei L 46 Lohnnachweijung an dieselbe au zunächst

st die von der