1886 / 145 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die Süddeutshe Immobilien-Gesellf\ chaft zu 2) 3. Juli, Mittags. rovinzial-Gouvernementsgebäude zu Ant- 2 : Person

Mainz kauft 1000 Stück [he Fnterims\<heine zurü> und sieht An- | werpen. a. Bau eines N acn er von Antwerpen na oboken, | Elster bis zum 16. ; uni- (nebst 116 Durchreisenden, 789 E

erbietungen bis zum 30. d. M. entgegen. (S. Butetat.) über den „Leegeweg“. Voranschlag 63 860 Fr. b. Kirhenbau im Kurparteien, B e s a s e t d n co ADD 0

Güstrow, 22. Juni. (W. T. B.) Wollmarkt. Zufuhr | Fle>en „Vieux-Dieu“, Gemeinde oortsel. 116390 Fr. e. Bau Görbersdorf bis zum 19. Juni (Kurgäste) .... 699 V e c Î a g c 344 Posten, Wäschen vorzüglih. Anfangs \{leppend, später regere | etnes Vicinalweges bei Lierre. 51000 Fr. Näheres beim Provinzial- | Grund bis zum 11. Funi (Kurgäste 238

Kauflust. Mittags war der Markt bis auf 35 Posten geräumt. | Gouvernement. . Harzburg bis zum 11. Juni (nebst 725 Durchreisenden, D t 0 L G # . . 0

ise etwas höher als im Vorjahre. E I A e i s D N -A d K l St 18-A

Prei i R RE Juni. E B.) Die Generalversammlung Verkehrs - Anstalten. elmstedt bis zum 15. Juni (Kurgäse) . 186 zun cu chen cihs- Nzeigel un on l reu l cil ad 3- ll cl C.

drlcihe vou 480 000 B S iner Zwciébabn on Th e h Hamburg, 22. Juni. (W. T. B.) Der Postdampfer „West end hun 19, Juni 86 0 ns t , : : 1886

Swhleusingen. zum Dau E GgDANN uan ZYGRRE NE phalia“ der Hamburg- Amerikanishen Pa>etfa rt-Aktien- | Kreuznach bis zum 13. Juni (Kurgäste) S M 145. Berlin, Mittwoch, den 23. Juni 0 Amsterdam, 22. Juni. T. B.) Die heute von der gesellschaft is, von New-York kommend, heute Abend 7 Uhr auf | Kudowa bis zum 19, Juni (nebst 71 Dur(hreisenden, Kur- On

(W.

Niederländischen Handelsgesellschaft abgehaltene Kaffee- der Elbe eingetroffen. O C E j : z i : Auktion tete f Nr. 1 h 33: ta R 2 354 Ls 36, Hamburg, 23. Juni. (W. T. B.) Der Dosidampher Lande> bis zum 19. Juni (nebst 266 Durhreisenden, Kur- Deutsches Reich. 3) Personenpost von Milyow na< Putbus um 2 Uhr 55 Min. Zur Ergänzung des ersten Theils unseres Berichts Nr. 3 354 à 36, Nr. 7 364 à 362, Nr. 12 28 à 281 Nr. 14 | „Teutonia“ der Hamburg-Amerikaniscben ad>etfahrt- A L R E a e 564 Nam. (nab Ankunft des um 8 Uhr 40 Min. Vorm. von Berlin | lassen wir nachstehend noch die Rede des Ministers für 271 à 274, Nr. 15 26} à 27, Nr. 17 264 à 263, Nr. 18 12 à 14, | Aktiengesells<aft ist, von Westindien kommend, heute in | Langenau bis zum 19. Juni (nebs 50 Durchreisenden, j Bekanntma <ung. : abgehenden Eisenbahnzuges), in Putbus 7 Uhr 10 Min. Nahm. Landwirthschaft, Domänen und Forsten, Dr. Lucius, Nr. 19 264 à 262, Nr. 20 264 à 263. Havre eingetroffen. R A Die Poftverbindungen na< den Badeorten des Ober-Postdirek- E. Nah Krampas und Saßniß. - gelegentli<h der ersten Berathung der Nothstandsvorlage im

London, 23. Juni. (W. T. B.) Den Morgenblättern zufolge Lauterberg (Harz) bis zum 10. Juni (Kurgäste) . . 147 jonébezirks Stettin (Regierungsbezirke Stettin und Stralsund) 1) Von Stettin nah Saßniß über Swinemünde mittels Daupf- Wortlaut folgen : sind die Unterhandlungen behufs Regelung der mexikanischen Sanitätswesen und Quarantänewesen. Lippspringe bis zum 21. Juni „f 997 snd vom 16. Juni ab in folgender Weise geregelt: \ciffs 12 Uhr Mittags. (Vom 19. Juni bis 31. August täglich, Meine Herren! I<h erlaube mir auf die Ausführungen des

Schuld abgeschlossen und würde die iederaufnahme der Dividenden- isdroy bis zum 15. Juni . a

e E m

L 4 700 Ablbe> (Seebad) und Seebad Heringsdo f außer Sonntags; vom 1. bis 8. September Dienstags, Donnerstags ï hen, daß di - i i i - il in bi : 4, Nad S g Tf. > ) s 2 S. leßten Herrn Vorredners darauf aufmerksam zu machen, da} die gegen Zahlungen im Juli d. F 6 T. B.) Die Vers (ff urt Ertus der E F Lei Sn gan e aide zu Siume vom | Neuccle Vis um 16, So e): LIN ah AhlbeE (Seebad) und See oi Ge gor Ube | un Sorgabenbs,) Baue dex Fab? Funn (edslation dec | Bete, Hg bsandatprlone fh gn llg die Lóniglite itals Roheisen betr i (Ee vetliia Lot 9000 Jegen 8000 | 14, Suni 1886 À Folgendes angeordnet worden: Niendorf (Ostsee) bis zum 15. Juni Md E R 1c Heringsdorf und in entgegengesebter Richtung M mber Weise | Rüger {hen Eisenbahn über Sagaeb. ähnlicher Vorlagen bewegt. So bereitwillig die Königliche Sa S Tons be ‘decsclbéu Wod ted. vorigén abres tis ias “Bon dem bezeihneten Tage ab unterliegen Provenienzen aus | Oldesloe bis zum 15 Juni (Badegäste) R E 135 1b ahnzuge dur< Omnibusverbindung in ausreichender Weile gd 2 V Ra A rana S E E ¿in jeher ann A iet E s a ¿ i s E x o F E. é Y LISS l des o T D 20 M , M en én, "

New - York, 21. Juni. (W. T: B.) Weizen - Ver- | Triest bei normal verlaufener Reise ciner siebentägigen Quarantäne ; | Oeynhausen bis zum 18. Juni (nebst 2979 Durreisenden, (d giore ; den Postversendungsverkehr bestehen folgende Verbindungen: 535 R |840V, (f Berlin ] | helfend einzutreten, so sind ihr hierin do< naturgemäß einige Grenzen

\<iffungen der leßten Woche von den atlantischen Häfen der Ver - bei vorgekommenen Krankheitsfällen wird die Dauer der Quarantäne Kurparteien) i | (über Anger- j aeiogen. Nothstandsvorlagen dieser Art erscheinen regelmäßig, 296 s O-A = 3 münde) Ank. 652 N. 1242 N.113V. | um den unmittelbarsten und größten Bedürfnissen Abhülfe

einigten Staaten nah Großbritannien 126 000, do. nah Frank- | von Fall zu Fall bestimmt. Sämmtlihe Räume der Schiffe, | Rehburg bis zum 15. Juni (U) ee

rcih 14 000, do. na< anderen Häfen des Kontinents 55 000, do. von Kleidungsstücke, Geräthschaften 2. sind täglich zu desinfiziren. Die | Reinerz bis zum 20. Juni (nebst 443 Erholungsgästen und A 526N.| 6 5 1.1030 V, | Z2 Abg. Berlin ¿u \<affen, um die Bevölkerung in dem nothwendigen Haus- und

Kalifornien und Oregon nah Großbritannien 50 000, do. nah anderen | Aborte müssen während der Dauer der Quarantäne mindestens 2 Mal Durhreisenden, 562 ‘Kurparteien, Kurgäste) . . . 879 c 89%V (über Neu- Nakhrungszustand zu erhalten. Darüber hinaus einen vollen Ersatz

Häfen des Kontinents Qrts. mit einer 10 9% Eisenvitriollösung gereinigt werden. Salzbrunn bis zum 19. Juni (nebst 479 Durchreisenden, [ beat “der eins Entschädigung für jede Kalamität zu gewähren, die dur E A bura) Ank. 58 N. 1117 N. 1052 V. | Ucbershwemmung, Hagelshäden und Frostschäden hervortritt, das ist

palte Quarantäne ist im Marine-Hospital zu Martinschizza ab- SBO bis P 668

: : zuhalten. : aßniy bis zum 15, Juni eo 120 750 N.| 64V [115 V. Stettin , 48 N 108N.] 918V. | die Königliche Staatsregierung niht im Stande. Die Ausführungen, Submissionen im Auslande. : Corfu (Griechenland). Travemünde bis zum 15. Juni... 241 1 #1224 N.| 410 N, S , Stralsund 104 V.| 4#EN.|S{ 229 | die der Herr Vorredner soeben gemacht hat, beziehen si auf ein eng- Belgien. Laut einer unterm 15, Juni, 1886 erlassenen Bekanntmachung Warmbad bei Wolkenstein bis zum 10. Juni (88 Parteien : : : S c: Go S * O 2 =! V. | begrenztes Gebiet, wo allerdings, wie der Königlichen Staatsregierung 1) 10. Juli 1886, 11 Uhr Vormittags. Provinzial - Gouverne- des Gesundheits-Amts zu Corfu ift über Ankünfte ans Triest eine mit 131 Personen, darunter Kurgäste). . . . . 108 E _: : L E 4464| 215N.| 551 N, | ® Ank. Bergen u bekannt geworden ist, erhebliche Schäden stattgefunden haben. Allein mentsgebäude zu Namur. Bau der leßten Sektion der Route von | fünftägige Beobachtungssperre verhängt worden. Warmbrunn bis zum 16. Juni (nebst 520 Erholungsgästen : ; V.)S “(NRüg.) Abg. | 9 V.| 20N. Sill 9 | die find do< immer der Art, daß zur Abhülfe die Mittel, die die Melreux nah Petit-Han zu Baillonville, mit Brücke über die Ourthe Egypten. und durchreisenden Fremden, Kurgäste) - - uraëte) 11 | Personen-Posten : N. | ordinären Fonds des Etats, der Allerhöhîte Dispositionsfonds und zu Deulin. Der Conseil sanitaire, maritime et quarantenaire d Egypte Werne (Bez. Münster ) bis zum 16. Zuni (ausw. Kurgäste) lal 455V | 290 N,| 610 N, | Abg. Bergen | das Haupt-Extraordinarium gewähren, voraussihtlih genügen, um ten

Voranschlag 125000 Fr. Vorläufige Kaution 6000 Fr. Preis hat in seiner Sißung vom 1. Juni 1886 beschlossen, auf sämmtliche | Wiesbaden bis zum 20. Juni (Fremde überhaupt) . . . 32824

i i *uni E E (Rüg.) An& | 80V | 220N.1050N. | Nothständen in der dortigen Gegend abzuhelfen. der Pläne 7 Fr. Lastenheft Nr. 55 ist bei der Administration des | Ankünfte von der italienischen Mittelmeerküste, und zwar Wildungen bis zum 17. Juni (636 Nrn) . . . - - ; 806 E ; 655 V.| 450 N. wt | , Sagard - 620 N. |1210 M| 92 N. Jn den leßten Tagen sind ja au 6 wieder Berichte über Ueber- onts et chaussées et des mines, rue de Louvain No. 24, zu | von Neapel bis zur französishen Küste, die 24 stündige Beobachtungs- Wittekind bei Giebichenstein und Halle bis zum 16. Juni 76 V.| 540N| 920N. Krampa8 535 V [1115 V.| 85N. | \{<wemmungen in Schlefien, vom Bober und von der Neisse ge- Brüssel käuflich. quarantäne, verbunden mit ärztlicher Besichtigung, auszudehnen. dias ih bis Z 2 sa O A M E L O au 89BV.| 555 M 96N. | Ank. Saßniy Abg. eue ent val B. 76N. | kommen, und auch A wewA wan es Ae Derale / L E E 2 Y û herrshen, und es ist schr wohl mögli, day auc) dork die ülfe u o, Sni Bee 36 Pers n Bine bi Mean A n ini F. Nach Dievenow. nebel des bescinciei engen Rahmens liegt. Allein die gegen- bder, Berege bis uni 16, Junt von 14 Pet, 7 owi aUnnpluvuguquahiD Boy Kgumzgin (Poln), na Dieuenon guitels Dam isis | mati outastnicben groben ata ièden betroflen tf, das ler Berlin, 23. Juni 1886. Borken, Dülmen, Te>klenburg, Oeynhausen, Petershagen, Bünde, bis zum 19. Juni von 11 Kurgästen, Gandersheim bis zum s E E wee Is Moers e P Vorm. hr BeA g Ae TA UEE vöbriliczen groget N aehung mörhie L ANe i i Salzkotten, Brilon, Bigge, Olsberg, Hallenberg, Medeba, Wblpe 5) un von 71 Ders, Göhren ügen) bis zum 1. Juni von D ben Wochentagen Ans<luß an "das um 12 Uhr 30 Min. Nachm. | Hrn. Abg. Dr. Wehr erwidern, daß die Summe von 300 000 4, die Preußische Klassenlotterie. berg, Attendorn, Altenhundem, Drolshagen, Niedermarsberg, Olpe, | 90 Pers., Griesba<h bis zum 14. Juni von 23 Badegästen und von Stettin abgehende Dampfschiff.) erbeten ist, um die dortige Bevölkerung im Haus- und Nahrungs-

(G

x Iserlohn und Grevenbrü> in der Provinz Westfalen; Rosenthal und 66 Durhreisenden, Groß- u. Klein-Horst bis zum 15. Juni von ; ; ‘ustand sten, eine gewiß knapp bemessene ist, aber immer do (Ohne Gewähr.) Bebra in der Provinz Hessen-Nassau und Ruhrort in der Rhein- 13 Pers, Königsdorff-Jastrzemb O.-S. bis zum 7. Juni von Na< Sing unh L reroe justand zu erhalten, eine gew lie ;

i s i ä afi ; Strals über B ingst mittels {chi i ‘[he, daß na< den amtlichen Ermittelungen anzunehmen ift, Bei der heute sortgeseßten Ziehung der 3. Klasse | provinz. Erloschen ist der Zweigverein Waldbröl in der Rheinprovinz, | 2 Kurgästen und 112 Erholungsgästen und Durchreisenden, R T über Barth na Zingst mitte Ba nya daß iss dri Bevölker i i ónigli i i î / j ; : ' S 3 a<m. naendsten Noth der Bevölkerung damit abgeholfen wird. 174. Königli preußischer Klassenlotterie fielen: während in den Bezirken der Vereine Gera, Sagan, Neutomischel” Krampas bis zum 15. Juni von 10 Pers, Kuxhaven bis zum an den Wochentagen, Abgang von Stralsund Uhr 20 MY Nahm. | daß dene / 7 Q 1 Gewinn von 45 000 6 auf Nr. 62 292. Wahlhausen, Sprottau (Kreisverein), Bärwalde i. Nm. und Neuhausen 15. Juni von 30 Pers, Lohme (Rügen) bis zum 15. Juni von 2 Gewinne von 6000 / auf Nr. 28 896. 64 56. die Deren tigten im Laufe des Jahres 1885 geruht hat. Jm 11 Pers, Neuendorf bis zum 15, Juni von 8 Pers, Peters- 3 Gewinne von 1800 46 auf Nr. 61 937. 80 001. 92 078. Besiße der Rechte der juristishen Perfon befinden sich die Zweig- thal bis zum 15. Juni von 57 Kurgästen und 98 Durchreisenden, S O 30 Min. Nachm. hinaus zu helfen, geht über menschli<es Vermögen. i ° Gewinne von 900 4 auf Nr. 13 867. 27 867. vereine : Bernburg, Braunschweig, Bremen (für das Vereins- Prerow vis zum 15. Juni von 4 Pers, Putbus bis zum 15. Juni Eijenbahnanschlüsse 9) Jun den Monaten Juli und August: Von Stralsund nah Fd) möchte weiter sagen, der Hr. Abg. Dr. Wehr hat gewisser- Krankenhaus), Bückeburg, Birkenfeld, Delmenhorst, Oldenburg, | von 98 Pers, Rewahl bis zum 15. Juni von 3 Pers, Salz- Prerow mittels Dampfschiffs täglih, mit Ausnahme der Sonn- und | maßen der Königlichen Staatsregierung dic Verantwortung für dicse s Festtage, Abgang von Stralsund 4 Ühr Nahm. (vom 17. August ab | ganze große Kalamität zugeschoben, als sei sie das unmittelbare J 3 Uhr 10 Min. Nachm.) nah Ankunft des um 8 Uhr 40 Min. Resultat von Maßnahmen oder von Unterlassungen in Bezug auf die

‘jo 10}

E

|

| |

unn qun

1ng w$ Eisenbahnanschlüsse.

| |

zjo4121n@ Jod -]0120)S

zjod -U1330(F

zjod -J0110Y

f

Aua U 11v14D v

-

1109 P2919V6

egDunIa2G@F *JUV; 2Qunm

auxuD ‘991

UUD

‘zune 14@ogunu

(vom 1. Juli ab 4 Uhr 10 Min. Na<hm., vom 2. August ab __ Es kann ja au nicht die Rede davon sein, einen vollen Ersaß 3 Uhr Nahm.) (nah Ankunft des um 8 Uhr 40 Min. Vorm. | für dergleichen Unglücksfälle zu leisten. Derartige Unglücksfälle sind von Berlin abgehenden Eisenbahnzuges); Ankunft in Zingst 7 Uhr Unglüctfälle, die als solche empfunden werden müsen, und darüber

916

* (u033PnÇ; * qun

* 11va12

un ID | ‘up; uy ‘8916 | |

‘V1; 2qunu

Eo | |

13 Gewinne von 300 4 auf Nr. 7913. 9043. 16 441. | Sh R 7 ; ; x

S D ic rdruf, Dessau, Detmold, Gotha, Vechta, Lübe>, Mey (für das detfurth bis zum 15. Juni von 81 Kurgästen, Salzhemmendorf B 54 N O B U 58 893. 60455. 62880. 74878. | Diakonissenhaus Mathildenstift), Straßburg i. E., Memel, Reoiit, bis zum 15. Juni von 34 Kurgästen, Thiessow bis zum 15. Juni E s S Osterode, Goldap, einrih8walde, Heydekrug, Rosenberg, Neustadt Ie J Pers, 78 E E auf Sylt bis zum 2 Vorm. von Berlin abgehenden Eisenbahnzuges. Dauer der Fahrt | Negulirung der Mündungen der Weichsel. Ih glaube, daß das doch Let ber bie zvaulalte G l x i. W.-Pr. (für das Kaiserin-Augusta- Krankenhaus), Stettin, Katto- - Juni von é urgästen un ur<reisenden, Zingst bis zum r: : : va ; E 4 Stunden. etwas zu weit gegangen ist. Denn es ist meines Wistens kaum ein V Ms, dem Bericht Uber Bi 'anziglie T versammlung des | wit, Rybnik, Gleiwiß, Schweidniß (für die Kaiserin - Augusta- | 15. Juni von 20 Pers. 3) Von Barth über Zingst na< Prerow (zwischen Barth und | Jahr verflossen, wo niht von Seiten der Strombauverwaltung be- at M Ah rade Hay: ete ereins lbe . März 1886 um- | Stiftung), Magdeburg (für die Kaiserin-Augusta-Heilanstalt Bad T errainkurorte, {reibt Dr. Errudi in der „D. Baditg. i Zingst Bootspost; zwischen Zingst und Prerow Privat-Personenfuhr- | stimmte Maßnahmen getroffen worden sind, die darauf gerichtet waren, faßt dersel Sebi Zei 112 ee: „we Se sih mit 39 auf außer- | Elmen und die Maägdeherberg)e, Emden, S({leswig, Flensburg, | Union“, ist das neueste Schlagwort, dessen si<h viele Badeorte be- werk), Abgang von Barth 6 Uhr Vorm. (na< Ankunft der um | den Stromschwierigkeiten, den Uebershwemmungs- und Cisgangs- Pee L tete, E auf Me S stpreußen, 28 auf die | Wandsbe>-Marienthal, Kassel, Frankfurt a. M. (für das Kranken- | mächtigt haben, um no< mehr Klientel heranzuziehen. Das Wort 8 I S 12 Ubr 2% Min. Nachts von Stralsund abgehenden Personenpost); gefahren im Weichselgebiet abzuhelfen. Es e in den leßten Provinz c atel e ie Provinz A 36 auf die | pflegerinnen - Institut), Aachen und Elberfeld. Die sämmtlichen | rührt von Professor Oertel in München her. Demselben liegt die e j A Ankunft: in Zingst 9 Ühr Vorm., in Prerow 10 Uhr 35 Min. Vorm. | Jahren Deiche ecritet worden, Stromengen beseitigt, übermäßige Bats Morea, auf O L auf die Provinz | Zweigvereine zählen 57 265 ordentliche, 11059 außerordentliche, zu- | Idee zu Grunde, daß viele Krankheiten dur mechanishe Mißverhält- Ca T i L 4) Von Barth über Fuhlendorf na< Prerow (zwishen Barth | Krümmungen abgestellt, genug, es Ut jedenfalls immerhin A ene beg Provinz Sachsen, a ie Provinz Schleswig- | sammen 68 324 Mitglieder. Der Jahresabschluß der Zweigvereine nisse bedingt sind, daß ferner namentli< der Herzmuskel für die Oeko- und S ublendorf Privat-Personenfuhrwerk, zwischen Fuhlendorf und | viel geschehen, um dem unmittelbaren Bedürfniß im Interesse der Pr ars M ie Provinz Fa aen A auf die Provinz West- | für 1385 weist einbez. Bestand aus den Vorjahren nah: eine Ein- | nomie des Menschen bisher zu wenig berü>tsihtigt worden ist, daß Prerow Kariolpost), Abgang von Barth 7 Uhr Vorm. (na< Ankunft günstigeren Abführung der Hodfluth ee Landestheile zu genügen. falen, fi auf die | falten Hes its aat s auf die Rheinprovinz und | nahme von 2490 204,51 M eine Ausgabe von 878 893,94 M | dessen Energie gehoben werden muß, um verschiedene Cirkulations- 222 ; : S: S0 Ler um 12 Uhr % Min. Nachts von Stralsund abgehénden Perfonen- Die Weichselübers<hwemmungen sind so alt wie die O J, E L D E t D e vertheilen. 0 Laufe des Jahres | mithin einen Bestand von 1 611 380,67 4 Außerdem besißen die | Anomalien des Blutes zu beseitigen und dadur auch eine richtige : post); Ankunft in Prerow 2 Uhr 15 Min. Nachm. Die zuverlässigen Berichte über Deichdurhbrüche erstre>en sih auf M haben sich u ge E ie e, Montreux-Clarens in | Zweigvereine Grundstücke, Anstalten, Inventarium und Einrichtungen, | Ernährung des Menschen resp. einzelner Organe herbeizuführen, und : B. Nach Misdroy. Jn den Badeorten Binz (Kariolposten : Putbus—Middelhagen | reihli<h 500 Jahre zurück, und in jedem Jahrhundert wird, von nih raten G es a ieint L Sra R in der Provinz Ost- deren Gesammtwerth fih auf 1420908 M beziffert. Diese | daß s\ystematisches Bergsteigen hierzu das geeignetste Mittel sei 1) Von Stettin nach Laatzig (Misdroy), mit Ausnahme der | und Bergen— Middelhagen), Göhren (Postverbindung wie Binz), solhen großen Deichdurhbrüchen und Uebershwemmungen berichtet. Stabe; D ucherow, Greifenberg, Lauen ie Regenwalde und Rügen- | Ergebnisse vertheilen fi auf die einzelnen Gebiete und Provinzen in | neben einer bestimmten vorgeschriebenen Diät. Sonn- und Festtage, tägli Dampfschiffsverbindung; ah Stettin | Lohme (Privat-Personenfuhrwerk und Botenpost von Sagard über | Es ist die Zahl der ähnlichen Uebershwemmungen theils im Nogat- walde in der Provinz Pommern; Königshütte in der Provinz Schlesien ; | folgender Weise: __ Das is} kurzgefaßt die Idee Oertel’s, welhe namentli<h dur 12, Uhr 30 Min. Mittags. Dauer der Fahrt 3 Stunden. Rückfahrt | Nipmerow —) und Stubbenkammer (Botenposten von Nipmerow) | gebiet, theils im Weichselgebiet, die also auf 500 Jahre zurü>datiren, i die politische Presse unter das Publikum getragen worden und selbst- von Laatzig 7 Uhr 30 Min, Morgens, ; Z : sind Postagenturen in Wirksamkeit. (Die Postagentur in Stubben- | etwa 10 auf das Jahrhundert; im am höchsten betroffenen Jahr- bl d i: E verständlih von den Bade-Direktionen und Aerzten aufgefaßt worden. 9) Von Swinemünde Bahnhof na< Misdroy über Uebeseele | kammer besteht nur während der Badezeit.) Die Postagenturen in hundert ist sie auf 29 gestiegen; es ist das Jahrhundert von 1676 Mi er Bestand Weerth an Es sind nur wenige Badeorte, die sih bis jeßt davon freigehalten um 2 Uhr Nm. (na< Ankunft des um 8 Uhr 40 Min. Vin. von | Binz, Göhren, Lohme und Stubbenkammer sind mit Fernspre<betrieb | bis 1775, was jeßt aber son 100 Jahre zurüfliegt. J will itglieder : und zwar: Grundstü>en, | baben. Bei einigen hat Oertel selbst die Orte besichtigt resp. ein- Berlin abgehenden Ge in Misdroy 4 Uhr 40 Min. | gusgestattet. damit nur sagen: es sind fol<he Unglü>sfälle, wie der jeßige, in Einnahme | Ausgabe i N Anstalten, | serihtet, andere brieflich für geeignet erklärt. Rim. (Von Swinemünde Bahnhof bis Liebeseele Personenpost, von Stettin, den 12. Juni 1886. früheren Zeiten au< geschehen in ähnlihem Maße, vielleicht b zinsbar | ; i Einrich- Bei dieser Sachlage is cs niht auffallend, daß auh auf den Kiebescele bis Misdroy Kariolpost.) A j Der Kaiserlihe Ober-Postdirektor. vielfah in stärkerem Maße. Es ift aber jedenfalls dur die aar angelegte g h in Summa | tungen 2c medizinischen Kongressen die Oertel'shen Terrainkurorte zur Sprache 3) Von Swinemünde nach Misdroy über Liebeseele, aus Swine- Jn Vertretung: Stromregulirung und die rationelle Ausbildung des Deichsystems ' Reservefonds | | famen. Auf dem Kongreß der Badeärzte in Berlin geschah dies mündé 6 Uhr früh, in Misdroy 12 Uhr 5 Min. Nm. (Von Swine- Seiler. in jedem Jahrhundert Erhebliches gesehen, um diesen Kalamitäten M M. M. M | | M. zuerst. Hier war jedo<h die Aufnahme eine nicht zu enthusiastische. münde bis Kiebeseele Privat-Personenfuhrwerk, von Liebescele bis zu begegnen mit den Mitteln, die die gemachten Erfahrungen und die

Prof. Kish definirte den Terrainkurort als einen solchen ‘Kurort, der Misdroy Kariolpost.) technischen Mor Gee aue E O E gs ähnlihe K ci Neu elbst ist ja nlihe Ka-

Nicht preuß. Gebieten 2) 1098] 370 843,73 | 129 863,40 44 862 F 2 c < nur das Terrain als Heilagens hat. Schott aus Nauhei irte, 4 Swinemünde na< Misdroy Kariolpost um 3 Uhr 10 Die Mündung ur eine ä , 4 862,01 | 103 611,45 92 506,87 | 240 980,33 | 270 547,00 Heilagens h <ott aus Nauheim urgirle ) Von Swin < ed lamität im Jahre 1840 entstanden au< bei Gelegenheit cines

Ostpreußen. . . . . | 3913| 769] 184 448,40 54 053,55 3418, : t 11,9 : c 98 daß die von seinem Bruder eingeführte Heilgymnastik bei Herzkr nfen lin, früh, i isdroy 5 Uhr früh. ° . Westpreußen . . 30: 448} 98 156,45 31 338,05 19 41942 4 299 47 13 099 61 156 818/40 2 11000 besser und sicherer den Fed l E A a ästigen, R die A E ‘c. Rad Zinnowig. Nichtamtliches. Eisgangs; und man kann sicher sagen, daß dur< diese damalige Ka- Brandenburg . . . 355| 1578| 241 258,72 107 404/49 17 956/11 8122315 | 3467497 | 133 854/23 55 558.00 dur Fettentartung 2c. bedingte Cirkulationsstörung zu beseitigen, als Zwischen Wolgast und Zinnowitz Privat - Personznfuhrwerk. : A : lamität die Stromverhältnisse im Interesse der Vermeidung der Cis- Pommern N 491| 116 869,37 | 34 098,63 5 942,76 | 54317,10| 22510,88 | 82 770,74 | 80 800,00 die Oertelkur. Die Aerzte aus Baden-Baden sprachen si ebenfalls Dasselbe geht von Wolgaster Fähre ab, Die Verbindungen gestalten Preußen. Berlin, 23. Junt. Fm weiteren Ver- | gefahren wesentlich verbessert worden sind, G ist damals durch diesen s 31 3244| 65 405,10 21 625,38 3 333,94 34 061,51 6 384,27 43 779,72 7 680,00 sehr energis<h für die maschinelle Gymnastik aus, und der balneologische si wie folgt: is L As lauf der gestrigen (91.) Sigung des Hauses der Durchbruch der Stromlan! ane G I verkürzt Mors und um E e 38| 1306| 534 228,98 | 171 639,18 | 12 799,34 322 436,53 | 927 353,93 | 362 589,80 | 166 330,00 Kongreß schien in seiner Mehrheit derselben Ansicht zu fein. 9N,| 810 V. Berlin Ank. 4 s | 62 N, 1B. | Abgeordneten bemängelte bei Berathung des Ge- | |o viel also auch das ( gt ee vin in mig ae eigert Sachsen... . . . | 6039 2565| 11279213 | 42857,02 | 8960,06 | 218386,90 | 839589,15 | 6998,11 | 34001000 | pi Auch auf dem Kongreß für innere Medizin in Wiesbaden fas N D, Miethn , 4EN, 98V. | fegentwurfs, betreffend die Abänderung der worden: Es hat damit aber au seit dieter lente Bora O Schleswig-Holstein . 1791 74 592,83 32 872,49 6 644,25 26 853,19 8 222,90 41 720,34 | 178 237,00 die Oertelklur zur Verhandlung. Dr. Franz aus Liebenstein hielt 92N./125 N. Pasewalk u ai Nel (ten V. Kirchengemeinde- u nd Synodaloronung, der Abg. 1840 die Eisversezung BG L ie en Jahre Buen, ae zum Jahre Hannover . 2] 3481 56974,41 | 18 942,27 243359 | 1966623 | 1493232 | 3803214 | 51405,00 | leinen Vortrag darüber, daß die Oertelkur das beste Heilmittel gegen 6 0N, 128 N, Stralsund 220 N. 1135 N. | F, Langerhans, daß in der Vorlage niht au< die von 1969, UiQE nar 18 der V S Ao oder E i E et Westfalen . . . . . | 5: 6956| 58454, | 21 206,10 5 248,42 | 29 761,64 2938,79 | 37 248,85 54000 | Chlorose sei. Dabei ereignete sich nun eine eigenthümliche Episode. 105N,| 153 N ¿ Züssow Ï 12 N. 102 N. | e Gabralsynode beschlossene Abänderung des $. 14 der gefunden, E l, A n lit U eer Hefien-Nassau N t M 195 961,62 | 102 059,84 5 068,76 51 780,80 37 052,22 93 901,78 | 222 506,00 Ziemssen nämlich führte aus, daß die Professoridee durch Aufenthalt 1142N.| 242 N. Ank. Wolgast Abg. 123 N. 92LN. er Gen 46 d ‘Snnodalorbnu S Haus j e Bas O Y on stattgefun E ae A ziemlich welt von dem Rheinprovinz . . . 2 963 378 196,85 | 109 658,69 10 302,95 84 978,13 | 173 257,08 | 268 538,16 GE im höheren Gebirge und durh systematisches Bergsteigen Circu- rivat-Personenfuhrwerk. L wt Kirchengemeinde- un ynodalor c A ( e s E - [usgange der jeßigen E E Ja lid immer zu O Hohenzollern . . 7 2 020,97 1 204,75 85,31 730,91 E 816,22 A lations\törungen dur< Hebung der Energie des Herzmuskels nicht 455 fr. 3BN.| S: | Abg. Wolgast (Fähre) Ank. S 1210M. 9 N. {{lußfa sung vorgelegt sei. Die Synoda ordnung sei ur< | wärtigen, daß in der aue ee A Qs Fee, my aas angen Summa D TTOSO O0 20LST [B78 02387 [1507512 910170771 | 530 434,81 |TGIT 380 y neuen Datums ist, au< ni<ht von Oertel stamme, sondern von 65 V,| 455 N.| ®y Ank. HZinnowiß Abg. g 2 1100 V.| 7LN. | die Berathung Seitens beider Häuser dés Landtages gleihsam | Lauf hat von Süd nah Norden, wo alfo rege mäßig das Thauwetter , , , (4 | , G7 [1120 908,00 | Dr. Brehmec in Görberödorf, da er sie bereits seit *) Jn der Richtung Pasewalk —Stettin—Berlin Abgang von ‘| ein Staatsgesez geworden, ihre Abänderung müsse deshalb | in, den höheren Regionen in den oberen Stromlauf früher eintritt

i S 3 ; : i ; i mehr als 30 Jahren nit blos behauptet, sondern auch praktis be- Wolgast am näcsten Tage 5 Uhr 18 Min. früh. wiederum zur Kognition des Landtages kommen. wie in den unteren, wo außerdem im unteren Lauf die Strom- a O Paupineras Mat M Ee U Las S L Gu M L Ee L 2 Se (W. T. B.) Der Bober | wiesen habe. Hebt dies ja au< bereits Jwigensen in Ziemsser D. Nach Putbus (Lauterba <). i Der Regierungak ommi} cir Megiorimne s-Ässessor von Bremen, |. (Lin eine geringere ist, gn AeN re Ra S Se watbin fand eie Mebrausgabe von 10 276,67 K statt Mtb vei f une e fer uts “CBAe en. Die Nachrichten aus Pathologie ganz besonders ervor, indem er sagt: „Jh halte dafür, 1) Von Greifswald nah Lauterba (Putbus) mittels Dampfschiffs führte aus, daß es si in den zur B esGlußiassung bes Hauses: ildung von Sees cis, 4 A im milderen Winter k Ee, Vermögensbestande entnommen worden ist, Leyterer betrug nach gen. Viele Brüten sind ortgeriffen, N e Goee zerstört, die LO pte n i ior Mecelung e erthäligkeit die L rata M ben Fo, aut oa Mee Es I ee E Am. Ma isen vorgelegten Abänderungen der Kirchengemeinde- und Synsdal- c m S e e das len Eintritts de E, Je E Cat ien E E s in den betroffenen Gemarkungen zum größten Theil vernichtet. ein richtiger und olüdlider ist.“ Selbst die Anlage der Waldwege bahatnges), Antuñst in Lauterba< 5 Ubr Nachm. N ordnung um äußere rae Ang Mg ee e ie E E E C tod gi pg ie ca Lauf vecstiichen bestand nah dem Abschlusse für 1885 405 455,66 M, so daß einbe P 93. Juni WL B) Bei 2 in der Dr. Brehmer'schen Anstalt entspricht sogar dem Aeußern na h Personenposten zwischen Samtens (Station der Eisenbahn S. 14 eine innere kirhlihe Ange egenheit etre e, die nicht zur | mit higgutommwen und e x B ms ae E a gie n L Besiandes der Sweigvereine von 1611880,67 M der E | eem Gle, Wu: Pa: B.) Bei Kozerad \ <lug gestern | den Anforderungen Dertel's. Denn in gewissen Intervallen zeigen Stral\und—Bergen [Rügen]) und Putbus, fowie zwischen Bergen | Kom etenz des Landtages gehöre. Daß dur die Berathung | daß das Alles fo E n 9 E O ländische Frauenverein als Ganzes mit einem disponiblen Best de | lingen erfahren Ver e wa D Kahn mit 50 Firm- | Tafeln, wie hoh der Lungenkranke gestiegen is, so daß (Rügen) und Putbus. Die Verbindungen gestalten fich wie folgt: im Parlament die Synodalordnung ein Staatsgeseß geworden | in ihrer C ia M lie b Wei elft neb tes [che von 2016 836,33 4 in das Jahr 1886 eingetreten ist und feuer ingen um; bisher sind 2% Leichen aus dem Flusse gezogen worden. | Arzt genau, die Vorschrift des Steigens fixiren kann, ebenso V A sei, könne er nit zugeben. es ie richghees vat 0g e bn Fnd en een Be E A che Jahr 1885 einen Véermögenszuwah3 von 122 798,63 A4 zu wver- Rom, 22. Juni. (W. T. B.) Von gestern Mittag bis heute Die e Brei Salt ist R cklich D an M D P E Der Abg. von Eynern wollte auf diese Frage nicht ein- S crriieven dcin n Wenn es der Fall sein sollte, (has übrinend zeichnen ha Mittag sind an der Cholera in Brindisi 17 Personen erkrankt | der erste Oertel'\<e Terrainkurort, nur besteht ‘er hon dreißig Jahre (Ver BUger* gehen, obgleich si für die Meinung des Abg. Dr. Langerhans | der Herr Vertreter des Ministers der öffentlihen Arbeiten soeben in

E / E m. ] | Ir, _ ; Sließlih no<h die Bemerkung, daß der Berliner Vaterländishe | und 2 Personen gestorben. früher, ehe Oertel seine Jdee über Terrainkurorte veröffentlichte, frel- 5%N 65 1. 1030 V münde) Ank.{_; | 62N. 12422 N,119 V, gewichtige Gründe anführen ließen. Mit Rü>ksicht darauf | Abrede gestellt hat, daß überhaupt eine Vernachlässigung der unteren

rauenverein gegenwärtig 412 Mitglieder hat, deren Jahresbeiträge lih nur berechnet für Lungenkranke und nicht ‘go V : Abg. Berlin S ber, d 3 ih hierbei um wichtige kirchenpolitische Fragen i O ünd bei Neufähr stattgefunden hat ird d i i ' j : nit für ausgesprochene Herz- : aber, daß es sih hierbel g p g Weichselmündung bei Neufähr stattgefunden hat, so wird da gewiß ich auf 3860 H belaufen. Im Kroll’s<en Theater wird morgen (Donnerstag) „Nobert franke. Das Prinzip ü beide ist ad rbe e Ine Brehmer )

(über Neubran- S ; . Bet) e : i: n L

z S | 58 N.1117N.1052 V. | handle, und daß die Vorlage dem ause erst in den legten | die jeßige Erfahrung eine weitere Anregung geben, um das Nöthige

G S der Teufel gegeben und, war mit dem Darmstädter Gast, Hrn. ausgesprochen und bethätigt, wie Ziemssen in Wiesbaden unter dem 760N.| 64 V,115 V denburg) Loe ln L y f (bhülfe zu verschaffen. Einer Stromregulirungs- Ludwig Baer in der Titelrolle und Fr. Carlotta Grossi als f Beifall. der Versammlung feststellte. 11BN.|1046 V.| 20 N.

zzoá -]0110Y

“Jlod1a0@ non; qun ynS

“zlod -J0110Y

| |

‘jod -]0110Y

Vercine in:

ordentliche

außer- ordentliche

S A bd S

1Pluvugvqual1D Œ senbahnans{hlüfse

wol

- -

nÞpluvugvq

bg. Stettin Ank. S | 438N.10LN. : | Tagen zugegangen sei, beantrage er ommissarische Berathung. A R, 2 Louf lie : JO, gt ja do stets nothwendig die Absicht zu Zur Abhaltung von Gefe<hts- und Schießübungen im | zessin. Hr. Niemann singt den Bertram, Frl. Martin die Alice Ob für Her , estellt i Ank, Stralsund) S Für dieselbe stimmten nur die Freisinnigen, die National- | e die Münd F list freizuhalten. Nun is es ab } l i d | : , : ingl j / / ¡Franke wirkli die Terrainkurorte den N aben, s ; des Cén : urd Grunde, die Mündung mög ist freizuhalten. Iun st es aber eine Zerain wird am 29. d, M früh das 1, Bataillon des 2. Garde: | nd n der gegenw n S n e ueintlben Zugkeaft ver: | il eine Frage der Zeit. fungenfeinfen praftss ewalt hat: i F de Wat ( | jyun aen 5,28. | enen uny cinige Mee ri pet im Plenum | a (e fe“ ‘v0 Ul Mae "un Era egi , V berg, das 2. < i , è , ni on der ursprünglichen aft ver- i; : 50 S5 Len E H e Í , Pylerrneoimens nach Krehbin, das 2. Bataillon des Kaiser Franz | loren; die Oper fleht nah wie vor bei ‘dem großen Yublitum ín | “Miche blos fa dem balneologishen Kongreß, sondern auch unter E, ian i E E ina A stattfinden. bet L ‘ptò Kanton- die die Weichsel im De e t Ben Verlauf der Dinge mit sih i 6 r e rena pr: egiments Nr. 2 nah Zossen, das 1. Bataillon | Gunst und wird am nächsten Sonnabend wiederholt. Der Freitag | den Mitgliedern des innern Kongresses sind \{<were Bedenken zu E denburg) Ab 1117 V. - ‘Der Ges eßentwurf, be reffend die Kanton- | per Jahr auf 1} bis 14 Millionen Kubikmeter veranschlagt werden N aiser Alexander Garde-Grenadier-Regiments Nr. 1 na | bringt eine Wiederholung des „Freishüß“. Tage getreten. 1 9W/193!N.| 410 N. | Ab B as Ank. | 104 V gefängnisse in der Rheinprovinz, wurde auf Antrag | kann, und dadur alljährli<h Veränderungen an der Weichselmündung B Ganzer und das 2. Bataillon desselben Regiments nah Baruth : S : 4 8090: h: i; | des Abg. Mooren, welcher auf die mangelhafte Beseßung des | stattfinden, und Vie Veränderungen der Mündung find, da sie ih mes en. Bie Bataillone werden in den resp. Ortschaften Kantonne- Bâäder-Statistik. Personen mt 3E |Ank. Samtens Abg. | Hauses hinwies, von der Tagesordnung abgeseßt. verlängern bis in die Ostsee weit hinaus, durhaus nit stets kon- mentimarlere a e Dieses Sen: a eder Ub Gerte: aiten Iu zum A Qui (Fremde überhaupt). . . . . 11467 N.)S , s Ï Der Geseßentwurf, betreffend den Verkehr auf S denn Dv tz a, e. einen E É N e erse rde- Mes um 0 aa e a S ¿ A K vou om mitgeführt werden, 0 wer e AUnbaufungi

Landwehr-Uebungs-Bataillone tan. E Garde-S<üyen- | St. ‘Andreasberg bis zum 14. Juni (Kurgäste). . . 171 Berlin: Redacteur : Riedel. 215 N,| $51N., e: Berges den Kun ststraßen, wurde, nachdem der Abg. von-Huene oh bei der vollkommensten Baggerung in der Mündung

Bataillon wird fich, in di H . i Abg. | 9 V. darauf verzichtet hatte, die vom Herrenhause abgelehnte Aus- N ataillon wird sih, wie im Vorjahre, fo au in diem Jahre, und | Baden-Baden bis zum 18. Juni (Fremde überhaupt) . . 17649 Verlag der Expedition (Scholz). Dru>: W. Glsner- Personen-Posten : i vet bIa G i es ‘auf Schlesien wiederum zu beantragen, bed Musen T gr i A A E E

r vom 9. bis 21. August, zur Abhaltung von Schießübungen nah | Bertrich bis zum 16. Juni . „. . . <+ - 238 340 en 1 | insberg begeben. ESetolieuna bis zum 19. Juni (nebst 180 Durchreisenden, E | i Vier Beilagen 2 An 610N. Abs p per E E lieren, nah den Beschlüssen des Herrenhauses ange- Veränderungen zur Folge haßen use E E ie “Ki L E T R T (eins<hließli<h Börsen-Beilage). zV,| 38 N. 70 N. Ank. Prstus M A 7% V. \ i Schluß 21/4 Uhr. Nächste Sißung: Mittwoch 11 Uhr. jeßigen. Ih führe das nur aus, niht um das Mitgefühl für die von der