1886 / 147 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(12187) Bekanntmachung,

betreffend amt c bmen bezw. Kündigung

der vierprozeutigen c<huldverschreibungen

N des ritterschaftlichen Credit- Instituts des Fürstenthums Lüneburg.

Wir haben beschlossen, den Zinsfuß der sämmt- lichen no< im Umlauf befindlichen 49/gen Shuld- verschreibungen (Obligationen) des ritterschaftlichen Credit-Instituts des Fürstenthums Lüneburg :

LTitt. C. Nr. 4 bis 7208 (inkl.) (Tklr. Courant-au porteur-Obligationen), Litt. D. Nr. 2 bis 458 (inkl) (Thlr. Courant-Namen-Obligationen), Litt. E. Nr. 1 bis 3342 (inkl) (Neichsmark-au porteur-Obligationen), Litt. F. Nr. 1 bis 145 (infkl.) (Neichsmark-Namen-Obligationen), im Gesammt-Nennwerth-Vetrage von 10 923 650 #4 vom 1. Januar k. J. 1887 an auf drei und ein halbes Prozent herabzusetzen.

Die Convertirung dieser Schuldverschreibungen (Obligationen) erfolgt in der Zeit

vom 15. Juli bis zum 15. August (inkl.)

dieses Jahres 1886.

Wir fordern die Inhaber der vorbezeichneten Schuldverschreibungen (Obligationen) hierdurch auf, dieselben in der Zeit voin 15. Juli bis 15. August d. Js. bei unserer Kasse hierselb (Schloßplatz Nr. 6) mit einer mündlih oder \<hriftlih abzu- gebenden Erklärung (zu deren Vollziehung Fornulare von unserer Kasse unentgeltli<h verabtolgt werden) vorzulegen, daß sie die in ihren 4°/gen Schuld- verschreibungen (Obligationen) verbrieften Kapitalien fernerweit gegen eine Verzinsung von drei und einem halben Prozent bei dem ritterschaftliden Credit- Institute des Fürstenthums Lüneburg stchen lassen wollen.

Die zur Convertirung eingerci<hten Schuldver- {reibungen (Obligationen) werden mit den zu ihnen gehörigen, vorzulegenden Zinêcoupons und Talons auf eine 34/9’ Verzinsung abgestempelt und gegen Einlieferung der auszugebenden Interiméscheine zurü>- gegeben.

Soweit von diescr Couvertirungsbefugnif bezügli<h obenbezeihneter Schuldverschreibungen (Obligationen) des rittershaftlihen Credit-Instituts nicht Gebrauch gemacht wird, kündigen wir hiermit sämmtlihe vierprocentige Schuldver- \<reibungen (Obligationen) des rittershaftlichen Credit-Instituts des Fürstenthums Lüneburg :

Litt. C. Nr. 4 bis 7208 inkl. a2 A T 3A 1

O,

1. Januar k. Js. 1887, und ist der Nominal-Betrag derselben, gegen Ab- lieferung der Schuldverschreibungen (Obligationen) und der dazu gehörigen Zinscoupons und Talons, welche sämmtlich - in coursfähigem Zustande sein müssen, am

2. Januar k. Js. 1887 auf unsercr Case hierselbst baar in Empfang zu nehmen.

Der Vetrag der ctwa fehlenden, noch nicht fälligen Zinscoupons wird am Capitale gekürzt.

Bei den auf den Namen lautenden Schuldver- schreibungen (Obligationen) is zur Hebung des Capitals cine öóffentlih-beglaubigte Empfangs- bescheinigung, eventuell ein Nachweis der Legitimation des zeitigen Inhabers der Schuldverschreibung bei- zubringen.

Die Verzinsung der nicht convertirten 49/0 Schuld- verschreibungen (Obligationen) des ritterschaftlichen ‘Credit-Inslituts des Fürstenthums Lüneburg hört mit dem 1. Januar k. Js. 1887 auf.

Eine Verlängerung der vom 15. Juli bis zum 15, August d. Js. laufenden Convertirungsfrist findet ni<t statt.

Cefle, den 29. Mai 1886.

Nitterschaftliche Credit-Commission des3

Fürstenthums Lüneburg. Frhr. Grote. W. v. Arnstvaldt.

auf den

[16471]

Bei der heute auf Grund des Geseßes vom 30. Mat 1856 (Gef. und Minist.-Bl. S 181) in Gegenwart eines Notars zum Zweck der Schuld- tilgung öffentlih bewirkren Ausloosung von Holsteinischen Domanial{-Obligationen sind die nachbezeihneten 20 Stücke gezogen worden :

Litt. B Nr. 134 144 183 184 186 197 236 308 313 3E6 und 516,

Litt. C. Nr. 7 8 26 33 44 53 62 und 65,

Litt. D. Nr. 11.

Dieselben werden den Besißern mit der Auf- forderung gefündigt, die in den ausgeloosten Obligatiènen verschricbenen Kapitalbeträge vom 3. Zanuar 1887 ab gegen Quittung und Rück- gabe der Obligationen mit den Zinsscheinen zu den Fälligkeitsterminen vom 31. Dezember 1887 bis ein- s<hließli< 1901, also mit je 15 Stück, bei unserer Hauytfasse zu erheben. Der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird von dem zu zahlenden Kapital einbéhalten. | :

Mit dem 31. Dezember d J. hört die Verzinsung obiger Domanial-Obligationen auf, i)

Formulare zu den Quittungen werden von unserer Hauptkasse unentgeltlih verabfolgt.

Von den nah unseren Bekanntmachungen vom 27. Juni 1884 und vom 23 Juni v. J. ausgeloosten Holsteinishen Domanial-Obligationen sind Litt. D. Nr. 26 bezw Litt. B. Nr. 517, Litt. C. Nr. 30 und Litt. D. Nr. 3 bisher no< nit zur Einlösung gelangt. Eine Verzinsung derselben findet vom 1. Januar v. J. bezw. vom 1. Januar d. I. ab nicht mehr statt.

Schleswig, den 21. Juni 1886.

Königliches Negierungs-Präsidium. Lodemann.

Berufs - Genofsenschaften. [16295]

Ostdeutsche Vinueuschissahrts-

Verufsgeuofssenschaft. Gemäß $. 21 des Unfallverfiherungsgesetzes und der 88. 23 und 24 des Statuts wird hiermit bekannt emacht, daß die „Ostdeutsche Virnenschiffahrts- erufsgenossenschaft““ nah $8. 3 und 20 des Statuts in D / 24 Vertrauensmäunerbezirke

mit na<stchenden Abgrenzungen eingetheilt worden ist und für dieselben folgende Vertrauensmäuner uud Stellvertreter gewählt sind:

J. Ostpreußen. 1, Vezirk, umfassend Stadt- und Landkreis

Memel. Herr Kapitär A. Schiller,

Vertrauenämann : Memel.

Stellvertreter: Herr J. Graff (Firma Graff et Vannitz), Memel. /

2. Bezirk, umfassend die Kreise Heydekrug, Adetuag, Ragnit, Pillkallen, Stadt und Landkreis

ilsit. Î

Vertrauensmann: Herr Königl. Wasserbau-In- spektor C. Schlichting, Tilsit.

Stellvertreter: Herr L. Lankowski, Ruf.

3. Bezirk, umfassend die Kreise Johannisburg, Sensburg, Lv>, Oleßko, Angerburg, Goldap, Dar- kehmen, Stallupönen, Gumbinnen, Stadt- und Land- freis Insterburg.

Vertrauensmann: Herr Königl. Baurath Ernst Sichr in Justerburg.

Stellvertreter: Herr W. Schuxrath in Si-

Regierungsbezirk

mohnen. 4. Bezirk, umfassend den Königéberg i. Pr. (ohne Stadt- und Landkreis Memel).

Vertrauensmann: Herr Nobert Meyhüöfer in Königsberg i. Pr.

Stellvertreter : Herr Schiffsbaumeister G. Fechter in Königsberg i. Pr. z

D. ZBestpreußen.

_5. Vezirk, umfassend den Kreis Marienburg, fowie Land- und Stadtkreis Elbing.

Vertrauensmann: Herr D. Wieler, Elbing.

Stellvertreter: Herr N. Neumann in Schif}fs- hol bei Elbing.

Herr

Regierungsbezirk

6. Bezirk, umfassend den Regierungsbezirk ohne den Kreis Marienburg).

Vertrauensmann: Herr Ndolph Groß, Danzig.

7. Bezirk, umfassend die Kreise Deutsh-Krone, Flatow, Schlochau, Konitz, Tuchel, Stuhm, Rosen-

Vertrauensmann: Herr Joh. Goctz, Graudenz.

Stellvertreter: Herr Deichhauptmann Warken-

8. Vezirk, umfasscnd die Kreise Kulm, Schweß, Löbau, Strasburg, Land- und Stadtkreis Thorn. Huhn) in Thorn. L

Stellvertreter: Herr Königl. Wasserbau-Inspektor

VEE. ofen.

9. Bezirk, umfassend den Regierungbezirk Brom-

Vertrauensmann: Herr Caxl Groch in Brom- berg. feldt in Vromberg.

10. Bezirk, umfassend den Negierungs8bezirk

Vertrauensmann: Herr Königl. Wasserbau-Inspektor Habermann in Posen. (

& Co.) in Posen. z V. Cohlesien. den Regierungsbezirk Oppeln.

Vertrauensmann :

Stellvertreter: Herr Franz Kluczuy in Stadt Krappitz.

Oels, Namslau, Ohlau, Land- und Stadtkreis Brieg, Strehlen, Nimptsh, Münsterberg, Frankenstein, Stadt- und Landkreis Waldenburg, Neurode, Stadt- und Landkreis Glaß und Habelschwerdt.

Cramer in Brieg.

Stellvertreter : Herr A. Wolff in Breslau. Steinau, Wohlau, Neumarkt i. Schl., Stadt- und Landkreis Striegau, Militsch, Trebniß, sowie Stadt-

Vertrauensmann: Herr Königl. Baurath Kroehuke in Breslau.

Nagel) in Vreslau.

14. Bezirk, umfassend den

Vertrauensmann: Herr Königl. Bau-Inspektor von Staa in Glogau.

Herr J. J. Hoffmann in Glogau. 15. Vezirk, umfassend die Kreise: Lübben, Luckau, Kalau, Stadt- und Landkreis Spremberg, Stadt- Sommerfeld, Stadt- und Landkreis Sorau, Stadt- und Landkreis Guben, Züllihau- Schwiebus und

Vertrauensmann: Herr Königl. Vau-Inspektor P. Mueller in Krofsen. berg.

16. Bezirk, umfassend die Kreise: Ost-Stern- den Stadtkreis Frankfurt a. O.

Vertrauensmann: Herr Direktor Th. Sehnert

Stellvertreter: Herr H. Wolff (Firma G. H. C. Atpodien) in Brieskow.

Fes N.-M,, Stadt- und Landkreis Lands- verg a. W. ; ertrauensmann: Herr Königl. Baurath Treu-

Le Herr Friedr. Dietrich in Zan- t und die Stadt Küstrin. j

Vertrauensmann: Herr Königl. Baurath Orban

Stellvertreter: Herr Th. W. Fal>enberg in Güstebiese.

Stadt Fürsteuwalde. Vertrauensmann: Herr Königl. Wasserbau-In-

Danzig (chne Stadt- und Landkreis Elbing und

Stellvertreter: Herr F. Habvermaunu, Danzig. berg, Marienwerder, Land- und Stadtkreis Graudenz. thin in Weichselburg.

Vertrauensmann: Herr Huhn (Firma John & Vauer in Kulm a. W. berg.

Stellvertreter: Herr Königl. Baumeister Lue>>- Posen.

Stellvertreter: Herr C. Koehler (Firma Stenzel

11. Bezirk, umfassend Gleiwi Ernst Schuvberth in

12. Vezirk, umfassend die Kreise Wartenberg, Stadt- und Landkreis Schweidniß, Reichenbach,

Vertrauensmann: Herr Königl. Wasserbau-Inspektor

13. Bezirk, umfassend die Kreise: Guhrau, und Landkreis Breslau.

Stellvertreter: Herr A. Krause (Firma Krause & Liegniß.

Stellvertreter :

V. Brandenburg. und Landkreis Kottbus, Forst i. L, Stadtkreis Krossen.

Stellvertreter: Herr Herm. Lochder in Fürsten- berg (Zielenzig), West-Sternberg (Drossen), sowie in Frankfurt a. O.

17. Bezirk, umfassend die Kreise Arnswalde, haupt in Landsberg a. W.

"18. Bezirk, umfassend den Kreis Königsberg N.-M. in Küstrin.

19. Bezirk, umfassend den Kreis Lebus und die spektor Stengel in Fürstenwalde.

Stellvertreter: Herr Ferdinand * Paetel in

ürstenwalde. s

20. Bezirk, umfassend die Stadtkreise Berlin und Charlottenburg, sowie die Kreise Teltow, Beeskow-Storkow, Jüterbog-Lu>kenwalde und Stadt- kreis Lu>kenwalde.

Vertrauensmann: Herr Friedr. Rothenbücher in Berlin.

Stellvertreter : Herr A. Tabbert in Berlin.

21. Bezirk, umfassend die Kreise Angermünde, Ober- und Nieder-Barnim, Stadtkreis Eberswalde, Stadtkreis Neu-Ruppin, Ruppin, Templin, sowie Stadt- und Landkreis Prenzlau.

Wasserbau-In-

in

Vertrauensmann: Herr Königl. spektor Thiem in Eberswalde.

Stellvertreter : Herr Königl. Baurath Fr. Sche> in Freienwalde a. O.

VI. Pommern.

22. Bezirk, umfassend die Kreise Greifenberg i. Pom., Kammin, Naugardt, Regenwalde, Saabtig, Stadtkreis Stargard i. Pom., Pyriß, Greifenhagen, Randow, Stadtkreis Siettin und den Regiecrungs- bezirk-Köslin.

Vertrauensmann: Herr Albert Post (Firma Herrmann & Co.) in Stettin,

Stellvertreter: Herr Kapitän L. Kochn Stettin.

23. Bezirk, umfassend die Kreise Usedom, Ueker- münde, Anklam und Demmin.

Vertrauensmann : Herr Carl Preter, Uecker- münde.

Stellvertreter: Herr Auguft Doebeler in Eggesin. ¿

24. Bezirk, umfassend den Regierungsbezirk Stralsund. i

Vertrauensmann: Herr Kapitän B. Albrecht in Greifswald.

f “cialidiioah Herr Konsul H. Jsrael in Stral- und.

Vromberg, im Juni 1886. s Der Genossenschaftsvorstand. F. W. Bumke, Vorsitzender.

KommandDitgesellschaften auf Aktien and Aktiengesellschaften.

[16493] Vekanntmachung.

Auf Grund der Ermächtigung im dritten Absatze des 8. 5 des Gesetzes vom 17. Mai 1884 (G. S. S. 129) und der Bestimmungen der betreffenden Privilegien fündige ih hiermit

1) die vierprozentigen Magdeburg - Hal- berstädter Eisenbahn-Prioritäts - Obli- gationen (Privilegium vom 10. März 1851) und

9) die vierprozentigen Magdeburg-Witten- berger Eisenbahn - Prioritäts - Obliga- tionen (Privilegium vom 4. März 1850),

soweit niht deren Inhaber auf den dur< meine Bekanntmahung vom 1, Mai d. Is. angebotenen Umtaush gegen 3 prozentige Staatsschuldver- schreibungen eingegangen sind, oder in der weiter unten bewilligten Nachfrist no< darauf eingehen werden, zur baaren Rückzahlung am 2. Januar 1887,

Die Auszahlung des Nominalbetrages der gekün- digten Obligationen erfolg! vom 2. Januar 1887 ab bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse zu Magdeburg gegen Ausantwortung der Obligationen selbst und der dazu gehörigen no< niht fälligen Zinscoupons und der Talons. :

Der Geldbetrag etwa fehlender Zins\heine wird von dem Betrage der zu leistenden Zahlung gekürzt.

Die Verpflichtung zur Verzinsung der Obligatio- nen erlis<ht mit dem 31. Dezember 1886.

Uebrigens will ih, da nah zahlreihen mir zu- gegangenen Gesuchen, viele Befißer von Prioritäts- Obligationen thatsächli<h verhindert gewesen sind, dieselben zum Zwecke des demnächstigen Umtausches gegen 33 prozentige Schuldverschreibungen der konfo- lidirten Anleibe innerhalb der von mir bewilligten, mit ‘dem 31, Mai d. Is. abgelaufenen Frist zur Ab- \tempelung zu bringen, hierdurch für dieCingangs bezei<- neten Prioritäts-Obligationen zu dem nämlichen Zwecke cine weitere leßte Frist bis zum 31. Juli d. Js. einschließlich unter den in meiner Hekanntmacbung vom 1. Mai d. Is. angegebenen Bedingungen be- willigen. i

Der Finanz - Minister. von Scholz.

[16494] Vekanntmachung.

Auf Grund der Ermächtigung im dritten Absaye des $. 5 des Geseßes vom 17. Mai 1884 (G. S. S. 129) und der Bestimmungen des betreffenden Pri- Ls vom 17. August 1845 kündige ich hier- mit die

vierprozentigen Verlin-Potsdam-Mag-

deburger Eisenbahu-Prioritäts-Obliga-

tionen Ltt. B., : soweit niht deren Inhaber auf den dur<h meine Bekanntmachung vom 1. Mai d. J. angebotenen Umtausch gegen 3¿prozentige Staats\chuldverschrei- bungen eingegangen sind oder in der weiter unten bewilligten Nachfrist no<h darauf eingehen werden, zur baaren Rückzahlung am 2, Januar 1887.

Die Auszahlung des Nominalbetrages der gekün- digten Obligationen erfolgt vom 2. Januar 1887 ab bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse zu Magdeburg gegen Ausantwortung der Obli- gationen selbst und der dazu gehörigen no< nicht fälligen Zinscoupons und der Talons.

Der Geldbetrag etwa fehlender Zinsscheine wird von dem Betrage der zu leistenden Zahlung gekürzt.

Die Verpflichtung zur Verzinsung der Obligatio- nen erlisht mit dem 31. Dezember 1886.

Vebrigens will ih, da nah zahlreihen, mir zuge- angen Gesuchen viele Besißer von Prioritäts»

bligationen thatsähli<h verhindert gewesen n dieselben zum Zwecke des demnächstigen Umtau}]ches gegen 33 prozentige Schuldverschreibungen der konso- lidirten Anleibe innerhalb der von mir bewilligten, mit dem 31. Mai d. Js, abgelaufenen Frist zur Ab- stempelung zu bringen, hierdur< für die Eingangs bezeihneten Prioritäts - Obligationen zu dem näm- lichen Zwecke eine weitere leßte Frist bis znm 31. Juli d. J. ceinschließlih unter den in mciner Bekanntmachung vom 1. Mai d. J. angegebenen Bedingungen bewilligen. i

Der Finanz-Minister. von Sw{holz.

[16495] Bekanntmachung.

Auf Grund der Ermächtigung im zweiten Absate des $. 5 des Gesezes vom 23. Februar 1885 (G S. 11) und der Bestimmungen des betreffenden Pri, vilegiums vom 16. März 1881 kündige ih biermit

die vierprozentigen Brannschweigisch

Eisenbahn - Prioritäts - Obligationen @ soweit ni<ht deren Inhaber auf den dur mei fanntmahung vom 1. Mai d. Js. angebotenen U taus< gegen 3Lprozentige Staats\uldvers<reibunge eingegangen sind, oder in der weiter unten bewilligten Nachs\rist noch darauf eingehen werden, zur baare Rückzahlung am 2. Januar 1887.

Die Auszahlung des Nominalbetrages der gekün: digten Obligationen erfolgt vom 2. Donias 1887 ab bei der Königlichen Eiseubahu-Hauptkajs zu Magdeburg gegen Ausantwortung der Obliga: tionen felbst und der dazu gehörigen no< nicht fäl: ligen Zinscoupons und der Talons.

Der Geldbetrag etwa fehlender Zins\<(eine wird von dem Betrage der zu leistenden Zahlung gekürzt

Die Verpflichtung zur Verzinsung der Obligationen erlis<t mit dem 31. Dezember 1886.

Uebrigens will ih, da nah zahlreihen, mir zu eginmenes Gesuchen viele Besißer von Prioritäts. Obligationen thatsächlih verhindert gewesen sind, die selben zum Zwecke des demnächstigen Umtaushes egen 3tprozentige Schuldverschreibungen der fon folidirten Anleihe innerhalb der von mir ‘bewilligten mit dem 31. Mai d. Js. abgelaufenen Frist zur Ab stempelung zu bringen, hierdur< für die Eingangs bezeichneten Prioritäts-Obligationen zu dem nämlihen Zwecke cine weitere leßte Frist bis zum 31. Juli d. Js. einschließlich unter den in meiner Bekannt- machung vom 1. Mai d. Js. angegebenen Bedingun- gen bewilligen.

Der Finanz-Minister. von Scholz.

[16496]

Nachdem dur vorstehende Bekanntmachungen die Frist zum Umtaush bis zum 31. Juli d. Is. ver lângert worden, machen wir darauf aufmerksam, daß nah der Bekannkmachung vom 1. Mai d. Js. der Umtaus<h boten ift:

a. Für die umzutauschenden Eisenbahn-Prioritäts- obigationen . wird derselbe Nennbetrag in S@fuldvers <reibungen der 33%/oigen konsolidirten Staatsanleihe gewährt.

. Den Inhabern werden die umzutaushenden Eisenbahn-Prioritätsobligationen mit den bis herigen Zinsansprüchen no< bis zum zweit- nächsten Zinsenfälligkeitstermine belassen, also bis zum 2. Januar 1887.

Diejenigen Inhaber, welche dieses Angebot jekt no<h annehmen wollen, haben ihre diesbezügliche Er- klärung bis einschließli< den 31. Juli d. Js, \hriftli< oder mündli bei der Königlichen Eisen- bahn-Hauptkafse oder der Königlichen Eisenbahn Betriebskasse zu Magdeburg oder ferner bei den diesseitigen Königlichen Eisenbahn-Betriebskassen zu Berlin, auf dem Lehrter und dem Potsdamer Bahn- hofe, zu Halberstadt und zu Braunschweig unler vorläufiger Einreichung der Obligationen abzugeben.

Außer den Obligationen felbst ist ein Verzeichniß, welches Nummer und Nennwerth der lekbten enthält, für jede Gattung von Obligationen besonders, in doppelter Ausfertigung beizufügen. Das eine Exem plar wird, mit einer Empfangsbescheinigung versehen, dem Einsender fofort wieder ausgehändigt und is von demselben bei Wiederausantwortung der von der Annahmestelle mit einem Vermerk zu verschenden Obligationen zurückzugeben.

Wegen Einreichung der Obligationen zum Unr taus<h gegen 3è%oige Staaäts\chuldverschreibungen wird \päter das Erforderliche veranlaßt werden.

Die Auszablung der nicht zum Umtausch ange meldeten Obligationen erfolgt ledigli<h bei der Königlichen Eifsenbahn-Hauptkasse zu Magdeburg vom 2, SFanuar 1887 ab.

Die Obligationen nebst Zinsscheinen und Talons \knd mittelst Verzeichnisses in einem Exemplar unter Angabe der etwa fehlenden Zinsscheine, der Nummern und des Nennwerthes der Obligationen, für jede Gattung der letzteren besonders, einzureichen. Magdeburg, den 24. Juni 1886,

Königliche Eisenbahu-Direktion. [16492] Bekanntmachung. :

Auf Grund der Ermächtigung im dritten DE des 8. 5 des Gesezes vom 17. Mai 1834 (G. ©. S, 129) und der Bestimmungen der betreffenden Privilegien klündige ih hiermit

1) die vierprozentigen Bergisch-Märkischen

Eisenbahn-Prior.-Obligationen Serie 1. 1. und 2. Emission (Privilegien vom 2. Ob tober 1848, 28. Juli 1849 und 12 Juli 1856),

die vierprozeutigen Byrgis< Müvrisan

Eisenbahu-Prior.-Obligationen Serie 11.

1. und 2. Emission (Privilegien vom 11. März 1850 5. September 1859 12. Suli 18566 nd “31, März 1862),

die vierprozentigen Düsseldorf-Elberfelder Eisenbahn - Prioritäts - Akticn x. Seric (Privilegien vom 22. September 1840 und 98. April 1842), die vierprozentigen Düsseldorf-Elberfelder Eisenbahn-Prior.-Obligationen Ux. Seric (Privilegien vom 11. September 1850 und 31. März 1862), die vierprozentigen Dortmund - Soester Eiscubahn-Prior.-Obligationen L. Seri (Privilegium vom 6. Juli 1853), die vierprozentigen Dortmund - Soester Eisenbahn-Prior.-Obligationen Lx. Serie (Privilegium vom 23. März 1857), die vierprozentigen Aachen-Düsseldorfer Eisenbahn-Prior.-Obligationen A. Serie (Privilegium vom 8. November 1852), die vierprozentigen Aachen-Düsseldorfer Eisenbahn-Prior.-Obligationen Ux. Seri€ (Privilegium vom 9. Januar 1854), die vierprozentigen Aachen-Düsseldorfer Eisenbahn-Prior.-Obligationen J. Serie (Privilegium vom 7. April 1856), is die vierprozentigen Ruhrort-Krefeld-Kre Gladbacher Eisenbahn : Prioritäts - Obli- gationen L. Serie (Privilegium vom 16. 0 vember 1850), is die vierprozentigen Ruhrort-Krefeld-Krex Gladbacher Eisenbahn - Prioritäts - Ob ationen UL. Serie (Privilegium v0 29. August 1853) und

unter folgenden Bedingungen ange

19) die vierprozentigen Ruhrort-Krefeld-Kreis ) Gladbacher Eisenba *- Prioritäts - Obli- Es IT1T. Serie (Privilegium vom 7. April

1 é

oweit Gt deren Inhaber auf den dur< meine Pefanntmachung vom 1. Mai d. Js. angebotenen Umtaush gegen 3t{prozentige Staats\{huldverschrei- bungen Eingegaager find, oder in der weiter unten bewilligten Nachfrist no< darauf eingehen werden, zur baaren Rückzahlung am 2. Januar 1887.

Die Auszahlung des Nominalbetrages der gekün- digten Obligationen 2c. erfolgt vom 2. Januar 1887 ab bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse u Elberfeld gegen Ausantwortung der Obligationen elbst und der dazu gehörigen no< ni<t fälligen Zinskoupons und der Talons. i

Der Geldbetrag etwa fehlender Zinsscheine wird von dem Betrage der zu leistenden Zahlung gekürzt.

Die Verpflichtung zur Verzinsung der Obligationen erlisht mit dem 31, Dezember 1886. j

Uebrigens will ih, da nah zahlreihen, mir zuge- angenen Gesuchen viele Besißer von Prioritäts-

bligationen thatsähli< verhindert gewesen sind, dieselben zum Zwe>ke_ des demnächstigen Umtausches egen 34 prozentige Schuldvers<hreibungen der konfo- idirten Anleihe innerhalb der von mir bewilligten, mit dem 31. Mai d. I. abgelaufenen Frist zur Ab- stempelung zu bringen, hierdur< für die Eingangs bezeihneten Prioritäts-Obligationen zu dem nämlichen Zwedte cine weitere letzte Frist bis zum 31. Juli d. Js. einschließlih unter den in meiner Bekannt- machung vom 1. Mai d. J. angegebenen Bedingungen bewilligen. i

Verlin, den 19. Juni 1886.

Der Finanz-Minister. von Scholz. j

Vorstehende Bekanntmahung des Herrn Finanz- Ministers wird hierdurh mit dem Bemerken ver- öffentlicht, daß mit den gekündigten Prioritäts-Dbli- gationen ein nah der Reihenfolge der Nummern ge- ordnetes Verzeichniß derselben seiner Zeit einzureichen ist. Vordru>kbogen zu diesen Nummern-Verzeichnissen sind vom 1. Dezember d. J. ab von der Königlichen ‘v ait auci zu Elberfeld unentgeltlih zu beziehen.

Mit Rü>ksicht auf den leßten Absatz der vorstehen- den Bekanntmachung vom 19. d. M. werden für die- jenigen Inhaber von Prioritäts-Obligationen der vorbezeihneten Eisenbahn - Anleihen, wel<he noch nachträglich ihre Prioritäts-Dbligationen zum dem- nächstigen Umtausche gegen Schuldverschreibungen der 3L prozentigen konsolidirten Staatsanleihe an- melden wollen, aus der Bekanntmachung des Herrn Finanz-Ministers vom 1. Mai d. I. und unserer zu- sätlichen Bekanntmachung vom 4. Mai d. J. die Bedingungen und Ausführungsvorschriften nach ihrem wesentlichen Inhalte wie folgt wiederholk.

Für die umzutauschenden Prioritäts-Obligationen der bezeihneten Anleihen wird derselbe Nennbetrag in Schuldverschreibungen der 3F prozentigen konsoli- dirten Staatsanleihe gewährt.

Den Inhabern werden die umzutauscenden Prioritäts-Obligationen mit den bisherigen Zins- ansprüchen no< bis zum 2. Januar 1887 belassen.

Diejenigen, welche dieses Angebot annehmen wollen, haben ihre Erklärung nunmehr bis einshließli< den 31. Juli d. J. A

bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse zu

Elberfeld oder bei der General-Staatskasse

(hinter dem Gießhause Nr. 2) zu Berlin oder

bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse zu

Frankfurt a. M. : abzugeben und hierbei die Obligationen selbst, behufs Anbringung eines bezüglichen Vermerks, nebst einem für jede Gattung derselben doppelt ausgefertigten Verzeichniß vorzulegen, zu welhem Vordruckbogen bei den genannten Kassen unentgeltli<h verabfolgt werden. Die Prioritäts-Obligationen werden nah Anbringung des bezüglihen Vermerks sofort zurü>- gegeben und wird wegen Wiedereinreihung derselben zum Umtausch gegen 35 prozentige Staats\chuld- vershreibungen später das Erforderliche bekannt ge- macht werden.

Elberfeld, den 23 Juni 1886.

Königliche Eisenbahu-Direktion.

(1604) Aftien -Gesellshaft für Boden & Kommunal - Kredit in Elsaß-Lothringen.

1) Rüzahlung der 42 °/0 Pfandbriefe am 1. Januar 1887. :

Laut Beschluß des Aufsichtsrathes vom 19. Juni 886 gelangen sämmtlihe no< in Umlauf befind- lihen unverloosten 449% Pfandbriefe (Emission Serie I. Litt. B. Stü>ke à A 800, L E | am 1. Januar 1887 zur Rückzahlung, mit welchem Tage deren Verzinsung aufhÿrt. Die N erfolgt gegen Einlieferung der Pfandbriefe und der niht verfallenen Zins\cheine nebst Talon. : Die Inhaber obiger Pfandbriefe können dieselben

g nebst den am 1. Januar 887 ni<t verfallenen Zins\che und Talons gegen __ 4prozeutige Pfandbriefe a1 pari

mit Zinsgenuß vom 1. Januar 1887 ab, Gy.

Verzeichniß der am 1. Januar 1886 rü>zahlbar gewesenen 43 °/6 Pfandbriefe der Gesellschaft, wel<e no< ni<t zur Einlösung präsentirt wurden:

Serie I. Litt. B. Nr. 104 126 343 720 1517

1548 1549 1978 2102 2473 2475 2616 2953 3678

4512 4523 4548 4770 4931

19 Stück à A. 800.

Serie I. Läitt. C. Nr. 361 866 881 1092 1337

1398 1893 2149 2327 2451 2722 2854 3170 3236

3264 3282 3353 3813 3885 3956 4454 4522 4578

4582 4595 5441 5610 6456 6783 6926 6929 7001

7040 7525 7805 8096 8100 8136 8448 8775 8777

8804 8969 9291 9393 9593

46 Stü à Æ 400. 2) 5. Verloosuug der 4% Pfandbriefe | am 21. Juni 1886. Verzeichniß der Nummern Serie I. Litt. A. 61 Stü>ke à M 500:

Nr. 33 833 2260 3125 4027 4882 5664 6540 7208 125 988 2510 3236 4046 4895 5886 6667 7576 290 1391 2558 3464 4176 4971 5980 6746 7605 333 1396 2682 3803 4242 5170 6026 6766 7846 446 1421 2789 3906 4626 5246 6305 6786 7986 625 1845 2847 3907 4704 5349 6370 6989 647 1871 2881 3999 4750 5411 6419 7127

Die oben bezeichneten Pfandbriefe gelangen am

1. Januar 1887 zur Rückzahlung, mit wel<hem Tage

deren Verzinsung aufhört.

Die . Rückzahlung erfolgt gegen Einlieferung der

Pfandbriefe und der niht verfallenen Zins\cheine

nebst Talons.

Die Inhaber der verloosten 4 9% Pfandbriefe können

dieselben bis zum 1. November d. J. al pari

gegen 4 9/0 Pfandbriefe umtauschen.

Verzeichniß der am 1. Januar 1886 rü>zahlbaren

4 °%/0 Pfandbriefe, welche no<h nicht zur Einlösung

präsentirt wurden.

Serie I. Litt. A. à M 500: Nr. 1662 1690 2020 2280 2286 2390 2583 2626 4260 6092 7796.

116250) Braunschweigische Maschinenbau-Anstalt.

Die Herren Actionaire der Vraunschweigischen Maschinenbau-Anstalt werden hierdur< zur Theil- nahme an der auf

Dienstag, den 13. Juli d. Js., Morgens 117 Uhr, ; im mittleren Saale des Bahnhofs-Restaurations- Gebäudes hierselbst anberaumten se<szehnten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

gegen deren Einlieferun

Tagesordnung : |

1) Vorlegung und Berathung der Bilanz und Gewinn- und Verlust-Rechnung fowie des Geschäftsberichtes für das Rehnungsjahr vom 1. April 1885 bis 31. März 1886 und Be- \<lußfassung über die in den Vorlagen ent- haltenen Anträge.

2) Ertheilung der Decharge.

3) Havas: eines Mitgliedes des Aufsichts- rathes.

4) Wahl zweier Rechnungs-Revisoren.

5) Berathung und Beschlußfassung über die Be- theiligung an den Anlagekosten eines für eine rana projectirten Eisenbahn-Ans<hluß- gleifes.

Eintrittskarten und Stimmzettel werden am 12. Juli cr. während der Geschäftsstunden auf dem Comtoire der Gesellshaft gegen Vorzeigung der zur Vertretung bestimmten Actien und, soweit es sih um eine Stellvertretung handelt, unter Berücksichtigung der im $. 11 des Statuts enthaltenen Bestimmungen ausgehändigt. i

Ber Geschäftsbericht kann vom 5. Juli d. Is. an bei den Herren Carl Uhl & Co. hierselb und auf unserem Comtoire in Empfang genommen werden.

Braunschweig, den 23. Juni 1886.

Die Direktion. L. Hoffmann. Tei chs.

116233] Braunschweigische Landes-Eisenbahn-Gesellschast.

Der am 1. Juli cr. fällige Zinsschein Nr. 3 unserer Prioritäts-Obligationen kann von dem E en s p mit a 6 bei folgenden

inlösungsstellen erhoben werden:

i Berlin bei der Berliner Handels - Gesell- haft, L oie N bei der Braunschwei ischen Bank, der Braunschweigishen Credit- Anstalt, den Bankhäusern M. Gutkind & Co., N. S. Nathalion Nachfolger und

Carl Uhl & Co, ; Frankfurt a. M., bei den Bankhäusern

v. Erlanger & Söhne und Gebrüder

Sulzbach. ;

Braunschweig, 23. Juni 1886.

vom 1. September bis 1. November d. J-+

[16507] _ Debet.

Wollsilz-Manuf

Gewinn- und Verlust-Conto pro 31. März 1886.

Die Direction.

actur München. Credit.

Unkosten-Conto : Fabrikationskosten, Löhne, Ver- sicherung, Zinsen und Amortisation. . . . Saldo, Gewinn-Vortrag v.31./3.85 46 948. 30 v pro 1885/86 17 580, 40

Saldo-Vortrag vom 31/3. 1885 . M

Discont-Conto . . y

Waaren-Conto .

948/30 96903 222 489/49

205 878/12 18 528/70

Wollfilz-Manufactur München.

Vilanz pro 31. März 1886.

__Activa.

597 10653 —D557 106 32

Passìva.

Immobilien u. Fa- brik-Einrichtung . M aaren-Conto,Vor- räthe a.Materialien, Wolle, halbfertigen und fertigen Fabri- iten én zit e, Wechsel Debitoren . q

950 533 ypotheken,

L 257 371 I 6 29 751 A 104 446

Reingewinn

z-Manu

Actien-Capital .

Reserve-Conto .

Special-Reserve-Conto . . Geloiniie und Verlust-Conto : Saldo-Vortrag von 1885

600 000|— 428 884/76 100 000|—

89 316/20

87 510

ursprünglih M 444 71. 43, ‘jeßt i bligationen C e Creditoren . . . A ano ; ro

pro 1885/86

b

L M69 898. 25 1885/86 ,„ 17 612. 70 K 303. T 1059. 05 E M

.#& 948, 30 ._y 17 580, 40

1 862 16 000

18 528

pro 1885/86. . 1 342 102

Sächsish-Böhmisthe Dampfschifffahrts- Gesellschaft.

In der am 19. Juni d. J. abgehaltenen ordent-

lihen Generalversammlung der Aktionäre der Sächsisch-

Böhmischen Dampfschifffahrts-Gesellschaft sind die

nah $. 17 des Statuts aus dem Verwaltungsrathe

ausgeschiedenen Herren: Fabrikbesißer J. Paul Liebe,

Rechtsanwalt A. Hippe und Kommerzienrath Theodor

Menz von hier wieder in den Verwaltungsrath

gewählt worden. z

Noch am 19. Juni d. J. hat si< der Verwal-

tungsrath neu fonstituirt und den unterzeichneten

Justizrath Dr. Schaffrath zu JEPOA Vorsitzenden,

Herrn Kaufmann F. R. Tzschö>kel zu dessen Stell-

vertreter und Herrn Kaufmann O. H. Ullmann zum

Stellvertreter des vollziehenden Direktor Röhrig

erwählt. 5

Der Verwaltungsrath, welher nah $. 5 des

Statuts Vorstand der Gesellschaft ist, besteht sonah

aus den Herren:

1) Kaufmann F. R. Tzschö>kel, Stellvertreter des Vorsitzenden,

2) Stadtrath a. D. Alex Beer,

3) Fabrikbesißer J. Paul Liebe,

D e<tsanwalt C. A. Hippe,

5) Privatus E. Kunitz,

6) Kommerzienrath J. Th. Menz,

7) Kaufmann E. T Spinner,

5) Kausmann O. H. Ullmann,

9) Justizrath Dr. W. M. Schaffrath , Vor-

sißendem. : Als Mitglieder des Auffichtsrathes wurden in der nämlihen Generalversammlung die Herren Direktor Rudolph Müller, Oberst z. D. O. von Tettenborn und Direktor Benjamin Würkert, allerseits von hier, gewählt. In Gemäßheit 88. 16, 26 und 471. des Statuts wird solches hiermit veröffentlicht. Dresden, den 21. Juni 1886. j Der Verwaltungsrath: Der vollziehende Dr. Shaffrath, Direktor : Vorfitzender. Röhrig.

[16508]

Steinkohlenwerk Vereinsglüd zu Oelsnig.

Nach in der Generalversammlung am 2. Juni d. I. stattgefundener Ergänzungswahl und erfolgter Con- stituirung besteht der Aufsichtsrath der über- \hriebenen Actiengesells<haft aus den Herren; i

Rittergutsbesißer Friedrih Ebert in Leubnig, Vorsitzender, : / Kaufmann Hermann Kramer in Zwickau, stell- vertretender Vorsißender, i Kohlenwerksbesißer iy Würker in Bo>wa, Kohlenwerksbesißer Y ad, Sarsert in Zwi>au, Bergverwalter Senn ley in Oberhohndorf, was statutengemäß hiermit veröffentlicht wird. Oelsnitz, am 24. Juni 1886. Steinkohlenwerk S BIRE zu Oelsnitz. e<sig, vollzießender Director.

[1339] Düsseldorfer Allgemeine Versiherungs-Gesellshaft für See-, Fluß- und Land-Transport.

Die von der heutigen Generalversammlung be- \{lossene Dividende von 75% = 225 M (Zweihundertfünfundzwanzig Mark) per Actie kann gegen Rückgabe der Dividende-Coupons X[I:

bei der Bergisch-Märkischen in Düsseldorf Bank, Düsseldorf,

bei Herrn C. G. Trinkaus, in Köln bei in Elberfeld

errn J. D. Herstatt, ei Herren J. H. Brink & Co., in Krefeld bei Herrn von Be>erath-Heilmann, in Amsterdam bei der Amster-} mit Fl. 133 dam’s<hen Bank, 10 Cts. Ned. bis Ende Juni c., in Rotterdam bei Herren Moses] später nah Tages- A & Zunen. cours bereits von heute an erhoben werden. Düsseldorf, den 7. Juni 1886.

Düsseldorfer Allgemeine Verficherungs- Gesellschaft für See-, Flufß;- und Land-* Transport.

Die Verwaltung: Der Special-Director :

J. A.: Otto Krause. Euler, Präsident.

[16277]

Bilanz der Ländlichen Centralkasse zu Münster i./W. am 31. Dezember 1885. Activa. M S 1) Kassenbestand am 31. Dezember 1885 7 652. 73 2) Guthaben in laufender Re<hnung . 129 600. 3) Bestand an Werthpapieren zum Course vom 31. Dezember 1885 72 305. 30 4) Werth des Inventars (nah 10 9% Abschreibung) . N .— 210 182, 03 Passiva. M S 1) 10% baare Sinagluag auf das Grundkapital von 100 000 2) Depositen in laufender Re<hnung

3) Vortrag auf 1886er Re<hnung . 4) Referat E Es

. 10 000. . 195 700. 750,

3 732.

S f, dén 20. April ad 182, 03 aus [8ho en 20. Apr Ï Der Vo hende des Auffichtsrathes.

rhr. v. Droste.

[16281]

Gasbeleuhtungs - Actiengesellshaft zu Meerane.

Nachdem in der Generalversammlung vom 22. Juni A c. die Dividende für 1885/86 auf

pom L E a. e O dur< den mitunterzeihneten . Grübler eingelöst werden. Der Aus\<uß unserer Gesellschaft besteht nah der am 22.- Juni a. c. erften Gr l aus den Herren Heinri g er, Vorsißzendem, Bürger- meister Dr. Böhme, stellvertr. Vorsißendem, E. Bornemann, L. Brauer, O. Brumm, A. er, G. Kieiho O. Kunz, C. F. Oehmig, L. Oehmig, Th. Pabst, E. Rudolph, O. Straff. Meerane, den 23. Juni 1886. Das Direktorium. O. Grübler,

L. Oehmig, Ed. Reinhold.

(16600) Werra-Eisenbahn.

Die Einlösung der am 1. Juli d. I. fälligen

Coupons unserer 4 %/ Prioritäts-Anleihe I. Emission

Coupons 5 sowie unserer Prioritäts-Anleihe

vom 1. Januar 1886 Coupons 1 erfolgt,

außer dur< unsere Hauptkasse hier und dure die Billet-Expeditionen unserer Vahn, dur

die Filiale der Mitteldeutschen Creditbank hier, die Herren Mendelssohn « Co. in

Berlin, die Mitteldeutsche Creditbank in

Frankfurt a. M., dur<h Herrn B. M. Strupp

in Meiningen und Gotha, durch die Coburg-

Gothaishe Creditgesellshaft in Coburg,

durh Herren Ve>ker « Co. in Leipzig,

durch die Leipziger Disconto-Gesellschaft da- selbst und durch die Filiale der Bauk für

Handel und Judustrie in Frankfurt a. M.

Die auf die Stammaktien für 1885 entfallende

Dividende ist auf 22 °/6 oder 7 M 50 $ für die

Aktie festgestellt worden und wird gegen Rückgabe

des Dividenscheines Nr. 27 außer bei den vor-

enannten Stellen au<h bei Herrn Jacob

Tindau in Berliú und der Mitteldeutschen

GEGUBanE daselbst vom 1. Juli d. Js. ab aus-

gezahlt. :

Gleichzeitig bemerken wir, : G a. daß von unserer 44/0 Prioritäts-Anleihe, rüd-

zahlbar und zinslos seit 7. April 1885,

6 Stück Abth. A. 1050 1051 1052 1161 1491 1933 à 1500 M,

B. 1360 2265 2363 3480 3567 4190 4639 à 600 M,

C. 1521 1789 2213 2457 2553 2736 2738 2963 4321 4456 5160 ‘6503 6571 8076 8602 8650 9166 9349 9468 9469 à 300 4

zur BEIAL noch ni<ht präsentirt, b. daß zu den Nummern 19077 23747 und 28783 unserer Stammaktien die Dividendenscheinbogen noh niht abgehoben, endlich c. daß die Stammaktien 21541 und 21543 ge- rihtli< mortificirt und Duplikate ausgegeben sind. Meiningen, den 24. Juni 1886. Die Direction der Werra-Eisenbahn-Gesellschaft.

[16246] N L Actien-Zuckerfabrik Vroizem. Generalversammlung ° Freitag, am 16. Juli d. J.,

Nachmittags 3 Uhr, auf der Rothenburg. Tagesordnung:

1) Vorlegung des Geschäftsberichts für das Be- triebsjahr 1885/86. :

2) Ersaßwahl für ein aussheidendes Vorstands- mitglied, sowie für drei ausscheidende Mit- glieder des Auffichtsraths.

Broitzem, den 23. Juni 1886. Der Vorsitzende des Auffichtsraths der Actien-Zuckerfabrik Broißzem.

Fr. Brandes.

Ce 20s

[16364]

Anhalt-Dessauishe Landesbank.

Die am 1. Juli d. Is. fällig werdenden Coupons unserer 5 °/oigen und 4 °/oigen Pfandbriefe werden von diesem Tage ab

an unserer Cafse hierselbst

sowie an den nachverzeihneten Stellen :

in Berlin bei den Herren Rauff & Knorr,

« Bernburg bei den Herren Levi Calm & Söhne, Bankge\<häft, Breslau bei der Breslauer Discontobank Hugo Heimann & Co., Cöthen bei den Herren Lüdi>ke & Müller, Dresden bei den Herren George Meusel & Co. Hamburg a. M. bei der Deutschen Vereinsbank/

amburg bei der Norddeutshen Bank in Hamburg, eipzig ei Herrn H. C. Plaut, Lübe> bei der Commerzbank in Lübeck, Magdeburg bei den Herren Dingel & Co. eingelöst. essau, den 22. Juni 1886. Anhalt-Dessauische Landesbank. Ossent. Poers<h.

[16271

J] Sebnitzer Papier - Fabrik vorm. Gebr. Just «& Co.

Bei der heute stattgefundenen Ausloofung von 37 Stü> unserer Prioritäten wurden folgende Num-

mern gezogen: 98 361 377 470 476 514 557 562 643 764 817 919 1009 1128 1174 1200 1265 1375 1382 1391 1500 1541 1600 1627 1704 1881 1940 1957 1977 2016 2067 2127 2323 2324 Der B E für di loosten Stücke k er Betrag für die ausgeloosten ann unter Anrechnung der M gn: t gen Zinn bei Herren Eduard Ro>s{< Nachfolger, den, x f . Schie Nawfolger, ä t Günther & Rudolph, L e der Algtmeinen Deutschen Credit-Anstalt,

ztg,

und auf unserm Comptoir in Sebnitz erhoben werden.

Die Verzinsung obiger Nummern hört am 31. De-

eme “gy au rinen Gurla f A on der vo erloo Num-s 1726, jablbar am 31. Dezember

1688, 10G midt zue Ginls cus, den 21, Juni sung gelangt.

Der Vorstand

er

vorm. Gebr. Adam.

«& Co.

factur München.

11% festgeseßt worden is, mahen wir bekannt, daß die hierfür fälligen Dividendenscheine Nr. XXIX.