1886 / 149 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

und 1090 4 ausgegeben. Dieselben können bei der Großherzoglichen Renterei zu Schwerin auf Antrag des zeitigen Inbabers auf dessen Ngmen cingefchrieben, au< dur< Aufhebung der Einschreibung wieder: auf den Jnhaber gestellt werden, und wird, daß folches geschehen, aur der Schuldverschreibung bemerkt.

Die Zinsen werden mit jährlih dreiundeinhalb rom Hundert am 2. Januar und 1. Julius gegea Nückgabe der halbjährlihen Zinsscheine - dur<h die Großherzoglihe Renterei in Schwerin, sowie in Rosto>, Berlin und Hamkurg, an den letzteren drei Orten jedo< nur innerhalb 8 Wochen nach dem Fälligkeitstage, gezahlt.

Die Zinsscheine verjähren mit Ablauf des vierten Kalenderjahres nah dem Jahre ihrer Fälligkeit.

Der Umtausch der zur Rückzahlung bestimmten Obligationen der oben éeub 1,2 und 3 bezeichneten Anleihen gegen Schuldverschreibungen dieser neuen dreiundeinhalbprocentigen Confolidirten Anleihe wird jeßt in der Weise angeboten,

daß für die umzutaushenden Schuldverschrei- bungen im Rückzahlungstermine derselben, also in termino Antonii 1887 resp. am 2. Januar 1887, derselbe Nennbetrag in Schuldverschreibungen der dreiundeinhalb- procentigen Consolidirten Me>klenburgischen

‘Vekanutmachung. Umtausch von gekündigten 4°/s Pfandbriefen der Ostpreußischen Landschaft gegen 3'/» procentige Pfandbriefe der Osipreußishen Landschaft.

Den Inhabern der gemäß Bekanntmachung der Ostpreußishen General-Landschafts-Direktion zu Königsberg i. Pr. vom 21. Mai d. I. (Deutscher Reichs-Anzeiger Nr. 120) : 1. December 1886 gekündigten 4 °/6 igen Pfandbriefe bieten wir hierdurh den Umtausch dieser 4 %/9 Pfand- ie Zinsen vom 1. Januar d. J. ab gegen den gleihen Nennwerth von 3# 9% Pfandbriefen der Ostpreußischen Landschaft mit Kupons üker die Zinsen vom 1. Juli d. J. ab unter

[16996]

briefe mit Kupons über die

folgenden Bedingungen an:

Die IÎnhaber der zum 1. December 1886. gekündigten 4 9/0 Pfandbriefe erhalten beim Umtausch

eine baare Zuzahlung von

2,— 9/0 für den am 1. Juli 1886 fälligen Kupon der 4/0 Pfandbriefe, 0,21 % für Differenz der Stückzinsen vom 1. Juli bis 30. November a. e,

1,19 9% für Prämie zuf. 3,40 9%.

Der Betrag der etwa fehlenden Kupons wird von vorstehender Zuzahlung gekürzt.

Die Umtauschstellen werden die von der gefertigten Interimsscheine zunächst au®geben.

Der Umtausch erfolgt vom V, bis ZO. Juni.d. I. einschließlich

General-Direktion der Seehandlungs-Societät Direktion der Diskonto-Gesellshaft, Wechselstube, Charlottenstraße 36

bei der

Deutshen Bank

Bank für Handel und Industrie

Berliner Handels-Gesellschaft

den Bankhäusern S. Bleichröder Mendelssohn & Co.

Nobert Warschauer & Co.

Gebrüder Schid>ler dem Bankhause M. A. von Rothschild & dem Bankhause J Simon Wwe. &

dem Bankhause Wm.

und 100 46 aus8zefertigt.

Gegen einen 49% Pfandbrief wird ein Interimsschein resp. gegen einen Interims\<hein ein 34 9/% Pfandbrief entsprechenden Betrages nur soweit als thunlich, Ana

Zusammenlegung mehrerer Stücke gewährt werden. Einzelne 4 %/ Pfandbriefe über 150 und 75 4 können überhaupt nit zum Umtausch angenommen werden, es sei denn, daß se dur< Zusammenlegung mit anderen Stücken auf so!<he Beträge gebracht werden, welle dur<h 100 theilbar sind.

Verlin, den 5. Juni 1886.

Anleihe mit Zinsgenuß vom 2. Januar 1887 ab gewährt wird.

Diejenigen Inhaber, welche dieses Angebot an- nehmen wollen, haben ihre diesbezüglihe Erklärun bis eins<ließli<h zum 24. Julius d I. schriftlich bei der Großherzoglichen Renterei zu Schwerin ab- zugeben und zuglei<h die betreffenden Obligationen (ohne Talon und Coupons) zur Abstempelung ein- zureichen. Diesen Erklärungen über die Annahme des Umtausches ist außer den Obligationen felbst ein Verzeichniß, welhes Nummer und Nennwerth der letzteren enthält, in doppelter Ausfertigung beizufügen, bei gleichzeitiger Angabe, in welhen Ab- s<nitten der Con/solidirten Anleihe der Gegenwerth dem- nächst gewünscht wird, und“ sind dazu Formulare zu benutzen, welhe von der Großherzoglichen Renterei hieselbst unentgeltli< bezogen werden können.

Die Obligationen werden dem Einsender na< aeschehener Abstempelung portofrei zurü>gesandt.

Wegen demnächstiger Einreichung der Obligationen zur Ausführung des Umtausches wird die erforderliche Bekanvntmachung später erfolgen.

Sehwerin, am 18. Junius 1886.

Groféherzoglich Meckleuburgisches Finauz-Ministerium.

Söhne der Ostpreußischen Landschaftlihen Darlehnskafse z Schlutow in Stettin, in den bei den einzelnen Stellen üblichen Geschäftsstunden. i Anmeldungsformulare zum Umtausch können von den vorgenannten Stellen bezogen werden. Die neuen 34 9% Pfandbriefe sind in Stücken zu 3000 4, 2000 A, 1000 4, 600 46, 300 A

v. Bülow.

zur baaren Rückzahlung am

General-Direktion der Seehandlungs-Societät aus-

in Berlin,

Söhne in Frankfurt a. M, in Königsberg i. Pr.,

alls der gleihe Betrag durch

General-Direktion der Sechandlungs-Socicetät. Staud

Wochen - Ausweise der deutschen {16743]

[16746]

Uebersicht

der

Hanuoversch

vom 23. Juni 1886. , Activa. Metallbestand... M Reichskassenscheine . E e Noten anderer Banken ë E a e E Lombardforderungen . ... . jy Effecten Ss ë Sonstige Activa Ï Passiva. Grundcapital S 6 1 Reservefonds . Í N Umlaufende Noten. .. Sonstige täglich fällige Verbindlich- E An Kündigungsfrist gebundene Ver- bindlichkeiten . E 8 Sonstige Passiva

Event. Verbindlichkeiten aus weiter begebexzen, im Inlande zahlbaren

Wechseln S Die Directiou.

REMO Rene

M.

[16998]

von 23. Juni 1886. Activa.

Vietalb Bestand an Reichskassenscheinen E « Noten anderer Banken . ü ú E Ran # Lombard-Forderungen 7 R W « sonstigen Activen . Passiva.

Das Grundcapital . i

Dee Nee

Der Betrag der umlausenden Noten

Die sonstigen tägli<h fälligen Ver- Db

Die an eine Kündigungsfrist gebun- denen Verbindlichkeiten

Die sonstigen Passiva. «i

zahlbaren Wechseln . München, den 26. Juni 1886. Vayerische Notenbank.

Die Direction.

en Bank

1,752,338. 68,745.

321,700. 4,767,550. 1,067,152

404/319. 6,811/414.

2,000,000. 1,200,000. 4/232;800. 5,473,838.

633,371.

1,653,209.

840,208.

Vayerifs chen Noteubank

M

33,175,000

94,000 3,706,000

44,449,900

1,817,000 1,548,000

Verbindlichkeiten aus weiter begebenen im Inlande ._ A6 852,027. 15.

[16747] Ueberficht

der Magdeburger Privatbank.

Activa. Metallbestand. . M Neichs-Kassenscheine . E Noten anderer Banken A Lombard-Forderungen . E Sonstige ActivVa Passiva. Grundcapital . i Reservefonds . . Special-Reservefonds . Umlaufende Noten. .. . Sonstige tägli<h fällige Verbind- e r S Depositen . . Sonstige Passiva E Event. Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln .. E Magdeburg, den 23 Juni 1886.

[16745]

848,627 35,120 130,000 3,498,876 968,840 1,401,322 174,310

3,000,000 600,000 2,581 2,136,800

249,631

680,564 294,644

59,198

Status der Chemnißer Stadtbank

in Chemnigz am 23. Juni 1886. Activa. Cafsa Metallbestand 4 261,036. 22. Reichskafsen- heine . . 8,780, —. Noten anderer Banken . . y, 114,800, —. SoMstige Kassen- bestände . »„ 16,295, 51. S Lombardforderungeu . .. 2, G e 4 Sonstige Activen Passiva. Gruudkapital. M Nerv rfoud c Vetrag der umlaufenden Noten , Sonstige tägli<h fällige Ver-

M.

bindlichkeiten . An eine Kündigungsfrift ge- bundene Verbindlichkeiten Sonstige E E E

.

400,911. 73.

. e 3,161,052, 13,

127,080. —. 293,687. 82. 667,389. 84.

510,000. —, 127,500. —, 504,600. —,

87,883. 96.

» 3,367,400. —.

92,737. 56.

Weiter begebene und zum Incasso gesandte , im Inlande zahlbare Wechsel M 198,927. —.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[16750] Mette Publique Ottomane C'onsolidée.

Revenus concédés par Il’Iradé impérial du 8/20 Décembre 1881. Cinquième Exercice Mois de Mai 1886.

Recettes nettes des frais d’admi- nistration provinciale

Frais payés par la direc- tion génér.

Recettes nettes

et centrale

des frais d’administration proYvinciale

Piastres

Piastres

Total ¿es mois pré-

Piastres cédents

Liv. Turg.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 28. Juni

1886,

M 149.

i M Inserate für den Deutschen Reichs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Peeußischen Staats-Anzeigers : N Verlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

1, Ste>briefe und Untersuhungs-Sacen.

2. Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vor- ladungen u. decgl.

3, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c:

4. Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. \.w. von öffentlichen Papieren.

Deffentlicher Auzeiger.

5. 5 Nerschiedene Bekanntmachungen.

8. Theater-Anzeigen. 9, Familien-Nachrihten.

Industrielle Etablissements, Fabriken und Sroßhandel.

Literarische Anzeigen. | In der Börsen-

M

Inserate nebmen an: die Annoncen-Expeditionen bes eeJuvalideudank“‘, Rudolf Mosse, Haafenstein & Vogker, G. L. Daube & Co., E. SúHlotte, Viüttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren:

Aunoucen- Bureaux. Æ

Beilage. M

16691]

Verschiedene Bekauntmachungeu.

Zehnter Rechnungs-Abschluß,

Schweizerische Unfallversicherungs-Actiengesellschaft in Winterthur.

umfassend die Operationen vom 1. Januar bis 31. Dezember 1385.

Vilanz.

Ci: E

Passiva.

Actien-Capital . Prämien-Reserve . Schaden-Reserve . Deckungs-Capital für Renten .

M 8 ‘Ne 23 989/24 Erzielte Prämien incl. Gebühren 3142373600 , Zinfen-Einnahme . 125 284 00) Coursgewinn auf Effecten .

Total

5 063 106/60

Activa.

Obligationen der Actionäre C. Ausstände bei Agenten und no< nicht abgere<nete Policen . O M, C wovon M 155 000 4%/% Preuß. Anleihe, é. 145 000 49/0 Deutsche Reichs- Anleihe _in Preußen deponirt. Syndicats-Betheiligung bei der Ersten Oesterreich. Allgem. Unfallversicherungs-Gesellshaft . . . Debitoren (Guthaben b. Banken 2c.) 4 108 799. 00 Abzüglich Creditoren .... . ,„ 4808. 24 Stückzinsen auf Capital-Anlagen. Passiv-Saldo Ende 1884... , , 4509304. 68 Abzüglihh Gewinn des Jahres 1885 97 409. 76

1173 515/60

Rückversicherungs$-Prämien

3 200 000 12 004/16

46 366/04

1200/00 Steuern im Jn- und Ausland

A E S Abschreibung auf den Mobilien .

139 728/00

P 60 290/761 S 18 107/12] D

411 894/92

Hiervon kommen in Abzug: rämien-Neserve . se Aden Mee E e>dung8-Capital für Renten .

Total

betreffend den Geschäftsbetrieb im

5 063 106/60 Siebenter Special Beanng a Lene,

Vortrag der Mt o e TEECTE O E <haden- und Renten-Neserve aus 1834

Total der Einuahmen 00 Bezahlte Schäden aus 1885 und den Vorjahren abzüglich

Ersatz der Rükversicherer 65697676. Provisionen, Commissionen und Courtagen . .. Verwaltungskosten des Centralbureau und der Agenturen .

Inspectoren- und Organisations8kosten im Jn- und

Total der Ausgabeu Gewinn des Jahres 1385

Am Shlusse des Jahres 1885 waren in Kraft: 47 276 Policen mit 46 658 819 300 Versicherungssumme.

627 722 40 440 001 60 2 046 924 64 57 239 64

5 406/08

| TT76 39136 108 407/65

1338 589/52 355 052/80 125 543/64

9 741/12 |

78 282 40 260 84

| |

2015 8378| 1169516

Uebers<uß

. A. 623 535,24 . ¿ 314 237,36

« 125 284,— 1 063 106!

97 409

önigreih Preuf;en,

umfassend die Operationeu vom 1. Januar bis 31. Dezember 1885.

Vortrag der Prämien-Reserve aus 1884 .., ., « Schaden- und Renten-Reserve aus 1884

Zinsen-Einnahme auf unserm preußischen Depositum

Erzielte Prämien-Einnahme incl. Gebühren pro 1885

5 _ abzüglich: Rü>versiherungs-Prämien .

Bezahlte Schäden aus 1885 und den Vorjahren abzüglih Ersaß der Rü>versicherer

UAgentur-Provisionen .

Organisationskosten, Einrichtung der Agenturen und allgemeine Verwaltungskoften

Total der Ausgaben

Hiervoz: kommen in Abzug :

Prämien-Reserve . . Schaden- und Renten-Reserve

Am Schlusse des Jahres 1885 waren in Kraft:

Total der Einnahmen

105 066,48 144 016,81

12 000,00 285 137,98 546 221,77

M 15108,00

« 252 186,95

« 43 665,79

« 46 294,29 357 255,03 Ueberschuß 153 966,24

M T1 681,20

111 963,43 Gewinn

183 644,63 9 321,61

Nr. 3 12 16 110 113 130 163 164 203 223 225 1 335 416 427 460 501 537 545 590 591 611 7 770 796 841 862 869 876 878 S886 3989 917 36 1408 1814 1877 2706 2988 4762 4810 4899 5381 5726 5897 6076 6094 6353 6564 6380 6264 7509 7766 8540 8900 8957 8977 8982 9039 9129 9196 9261 9731 9789 10272 10459 10571 10698 10720 10769 11037 11347 11596 11694 12056 13121 13224 13255 13403 13470 13589 13688 13383 14001 14135 14375 14444 14561 14625 14669 zu je 200 Thlr. = 600 4. B. Berlin-Stettiner Eiseubahßhn-Obligationen Ex. Emisfion

(Vrivilegium vom 6. September 1858).

Nr. 38 411 436 636 660 zu je 1600 Thlr. = 3000 M.

Nr. 541 544 592 650 698 1112 1398 1748 1919 2182 2429 2445 2466 zu je 500 Thlr. = 1500 Æ#

Nr. 259 566 1014 1133 1236 1240 1276 1298 1353 1501 1531 2856 2914 3101 3329 3394 3493 3633 36383 3654 3658 3678 3782 4045 4396 4427 4495 4730 6168 6436 6470 6836 6844 6863 6970 7052 7156 7997 8001 8043 8178 8565 zu je 200 Tblr. = 6009 M.

C. Berlin-Stettiner Eisenbahn-Obligationucu VI. Eniission (Privilegium vom 24. April 1867).

Nr. 122 1365 509 777 1069 1333 1805 2166 2641 2981 3186 3441 3489 3644 zu je 1000 Zbhlr. = 3000 M.

Nr. 36 231 252 329 512 526 559 576 525 604 610 624 641 1209 1339 1509 1542 1577 2236 2314 2454 3176 3632 3651 3718 3892 4209 4210 4479 4514 4542? 4602 4642 4674 48783 5061 5088 5205 5542 5573 5616 5641 5761 5797 5858 6291 6629 6890 6903 7420 T7559 7625 7706 7729 T7911 7918 zu je 500 Thlr. = 1500

Nr. 260 384 398 539 544 653 870 889 1435 2112 2351 2710 3151 3330 3395 3865 4023 4024 4044 4045 4085 4788 5663 58308 5907 6187 6202 6465 6845 6846 7550 7596 7963 8034 8039 8167 8195 8504 8506 9614 zu je 200 Thlr. = 600 M.

Die Auszahlung des Nennwerths der vorstehend bezeichneten Stücke erfolgt gegen deren Rückgabe an den Einlieferer

vom 1. Oktober d. Js. ab bei unserer Haupt-Kasse, Abtheilung für Werth- papiere, Leipziger Platz Nr. 17 hierselbft, und bei der Königli en vereinigten Betriebskasse zu Stettin.

Die Verzinsung der ausgeloosten Obli- gationen hört mit dem 1. Oktober d. J. auf. Cs müssen daher mit denselben die nah diefem Zane fällig werdenden Zinsscheine und auch der Talon eingeliefert werden; geschieht dies nit, fo wird der Betrag der fehlenden Zinssheine von dem den 26. Juni 183836

8 9 5 3

Verlin,

Zettelbanken. 4774 Policen mit F 70 704 650 Versicherungssumme. Kapitale gekürzt.

Sel .

[16694] , cs - A . Danziger Privat-Actien-Bank. Status am 23. Juui 1886. Activa. Mal 6 Reichs-Kassenshene Noten anderer Banken N Wechselbestand . Lombardforderungen Effekten-Bestand Sonstige Activa

Grundkapital.

Reservefonds. . ¿

Umlaufende Noten. ... .

Sonstige tägli<h fällige Verbindlich- e 083,323

Verzinsliche Depositen-Kapitalien . . 6,188,226

Sonstige Passwa 1,858,917

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande fälligen Wechseln . N

[16999] e er ; Sächsischen Bauk zu Dresdeu am 23. Juni 18886, Activa. Goursfzhiges Deutsches Geld . 4 17 356 101. Reichsfassenshene 405 655. Noten anderer Deutscher Da s s 11 805 700. O Kassen-Bestände . 266 689. MWechsel-Bestände A 54 964 283. Lombard-Bestände « 2532 100. Effecten-Bestände . 4, 757 517. Debitoren und sonstige Activa . 5 737 720. Passiva. ingezahltes Actiencapital ._ A. 30 000 000. S e 4039560, Banknoten im Umlauf... „46 C€60200. Täglich fällige Verbindlich- E n L uin & 280207. An Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten... 9341198. —. C 145 510. Von im Inlande zuaren, no< nicht fälligen Wechseln sind weiter begeben worden: M. 1792 283. 05.

1,019,269 170 102,600 7,176/475 6,264,644 260,804 710/471

6 3,000,000 750/000 2,389,400

Passiva.

M 176,339

Die Direction.

der Badischen Vank

am 23. Juni 1886. Activa.

Metalle Reichstafsenscheine . ¿ Ï Noten anderer Banken Wechselbestand . s Lombard-Forderungen

Effecten,

Sonstige Activa

| 4 107 167/90 45 260|— 149 700|— 16 423 07461 677 840|— 33416 81 1 269 819/89

A6. [22 706 27931 Passíva.

Gun

R L 2A Uimläufende Noten Täglich fällige Verbindlichkeiten . An ündigungsfrist gebundene Verbindlich?etien Í S [— C a S 319 527/92 A (22 706 279 21

Die zum Incasso gegebenen, no< nicht fälligen deutschen Wechsel betragen 4 2 796 367. 13.

[ 9 000 000|— | 1534 040/18 [11 216 100|— i Es

[16744]

Braunshweigishe Bank. Stand vom 2%. Juni 1886. Activa.

Metallbestand M 531,617, Reichskassenscheine i; 11,340. Noten anderer Banken . 123,500, Wechsel-Bestand . 6,034,175. Lombard-Forderungen 1,753,790. Effecten-Bestand . 179,706. Sonstige Activa . 6,908,999. 10,500,000.

30,629, 399,440, 2,042,900.

1,103,513,

1,246,250, 194,483,

Passiva. Grundcapital M Reservefonds ... Special-Neservefonds Umlaufende Noten . . Sonstige tägli<h fällige Ver- bindblilleiten a « An eine Kündigungsfrist ge- bundene Verbindlichkeiten Sonstige Passiva . j

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wehseln . . 4 1,949,931, Braunschweig, den 23. Juni 1886.

Timbre . 6 $15 365!

Tabac, (recouvrement . d'arriérés) . Spiritueux

Pêcherie Soie ,

VI contributions

Tabac

| Rodoranco de la Régie (

Tribut de la Bulgarie, remplacé jusqu'’à fixation par Liv. T. 100000 à prélever sur la’ Dîme des tabacs M

Excédant des revenus de Chypre, remplacé par Liv. T. 130 000

/ gur solde de la Dîme

des tabacs ou traites

530 014 7

ns diverses

gur la Douane , RedeYvance de la Rou- mélie Orientale . Droits sur le Tumbéki

en traites sur la Douane . O Parts contributives de la Serbie, du Monté- | négro, de la Bul- |

Assignatio

i garie et de la Grèce e E ara: 2 aen

131 684/97

| Total 7 345 380) 79

M Agio sur conversion desg monnaioes .

| bude Res |

lad encais, sur fonds

S

286 494

| 7 058 886 228 414/09

297 342

Total Général

7 345 380! 72

286 494

7 058 886| 71| 68 928/51] 228 414

297 342

Sommes versées à valoir l’Iradé Art. X et II

Traitements et frais généraux du Conse id. id, id.

id. id. id. Constantinople, le 5/17 Juin 1886.

Die Direction. Bewig. Lucan.

gur les obligations prévues par

Sommes transmises en Europe ‘et payées à Constantinople pour le service de la Dette consolidée .

il d'Admi

Le Président, (Sig.) G. Aubaret.

nistration Déposé à la Banque !mpériale Ottomane en or efffectif .

Ì en monnaies à convertir . En eaisse à l’Administration Centrale en or effectif .

en monnaies à convertir

Livres

Piastres Turques

Livres Turques

F

175 630 5 288 74 6456: 41 451

32611:

N

do

D

So

>

D an E? Scott li

[n S J O

Pour le Conseil d'Administration,

Le Conseiller-délégué, (Sig.) de Zwiedinek.

Winterthur, den 16. Juni 1886.

Schweizerische

Unfallversicherungs-Actiengesellschaft.

Der Director: H. Langsdorf.

al Erster

Hauptgewinn

60000 M, W.

Cluootellungo- terie f Weimar 1886, in drei Klasoen.

15000 SewinneiFate (50000 Dark

darunter Hauptgewinne im Werthe von

Der Geueralbevollmächtigte für Preußen : Eduard Fischer.

S =al [16748]

er M Ziehung schon nächste

Woche!

60000 D., 40000 B., 0000 D/T., 20000 D. N

I>< 10000 9C., 4>x 5000 N, T> IO00 D. u. o. 10., u. 10.

i Grote Ziehung am 6. und 7. Juli d. S. 1/ St. 10 ODM., Vollloose für affe S Bichun-

Looocà f M. gen à 5 M, // 8. 50 Me, versendet

j

| Dritter Hauptgewinn

I) 30000 M. W.

T T

Der Vorstand

der Sfändigen Ausstellung, Weimar.

Eine Verlegung derselben findet leinesfalls siatt.

Vierter Hauptgewinn 30000 M. W.

Loose find auch zu haben in den überall befindlichen Verkaufsstellen.

[16692] GBekanntmachung.

Mit dem 1. Oktober cr. ist im hiesigen Magistrats- Tollegium die Stelle eines besoldeten Stadt- raths und Stadtsyndikus zu befeßen. Dieselbe ist mit 3600 4 pensionsbere<tigtem Gehalt dotirt und erfolgt die Wahl auf 12 Jahre. Der Gewählte ist verpflichtet, der Brandenburgischen Provinzialwittwen- und Waisenkasse nah Maßgabe des diesbezüglichen biesigen Ortsstatuts beizutreten. Nebenämter, welche mit Gehalt oder Remuneration verbunden sind, darf derselbe ohne Genehmigung der städtischen Kollegien ni<ht übernehmen. : :

Bewerber, welche das Gerichts- oder Regierungs- assessor-Examen bestanden haben, wollen ihre Mel- dungen sammt Lebenslauf und Zeugnissen bis zum 20. Juli an den Stadtverordnetenvorsteher, Herrn Justizrath Frommer hier, einsenden.

Cottbus, den 24. Juni 1886.

Der Magistrat.

[16997 j : Duc den Tod: des bisherigen Inhabers ist die Kreis-Physikatstelle des - Kreises Bunzlau

erledigt. e werden daher aufgefordert,

Geeignete Bewerber : e h úntet Einreichung der erforderlichen Zeugnisse

und des Lebenslaufes bis zum 1. August d. J. hier zu melden. : Liegnitz, den 22. Juni 1886. Der Regierungs-Präsident : i. V.: v. Prittwiß.

[16993] Bekauntmachung.

Die Kreis-Physikatsstelle des Land- und Stadtkreises Posen mit cinem jährlichen Gehalte von 900 ist dur< Tod des Inhabers erledigt.

Qualifizirte Bewerber wollen sih unter Einreichun ihrer Zeugnisse und ihres Lebenslaufs innerhal 4 Wochen bei uns melden.

Posen, den 23. Juni 1886.

Königliche Negiernats Ita des Junern. aebel.

Berufs - Genofsenschaften. 16818]

Auf Grund des $. 21 des Haa per erna gere vom 6. Iuli 1884 und $. 25 unseres Genofsen- \haftsstaiuts machen wir hierdur<h bekannt, daß in der ordentlichen G enofsensGa Beg vom 16. Juni cr. als Ersaßmann an Stelle des für den verstorbenen Reichsrath Gustav von Kraemer in den Vorstand eingetretenen Heinri<h Kraemer sen. in St. Ingbert, Oscar Kraemer daselbst und als

Das Verwaltungs-Comité. Dr. Hasler.

Dr. Emil Weslti. E. Jung.

Ersaßmann an Stelle des aus dem Genosfsenschafts- bezirk verzogenen Direktors Freudenberg in Ars a. d. M., SHeinri<h Westermann daseibst gewählt worden ift.

Berner machen wir bekannt, daß an Stelle des aus dem Genossenshaftsbezir® verzogenen Carl Canaris in Ars a. d. Mosel, Friy Schuazg dasclbst als stellvertretender Vertrauensmann für den IT. Be- zirk gewählt ist.

Saarbrücken, den 24. Juai 1886.

Der Vorstand

der Südwestdeutschen Eisen- Verufsgenofsenschaft.

[17000] Osideutshe Binnenschiffahrts- Berufsgenossenschaft.

Bezugnehmend auf unsere Publikation in Nr. 147 des Reichs-Anzeigers machen wir hiermit bekannt, daß für den 18. Vertrauensmannsbezirk ftatt des Herrn „Th. W. Falkenberg, Güstebiese“, als Stellvertreter: Herr Wendt (Firma Wendt & Regelin) in Bellinhen a./D. gewählt ift.

Bromberg, 26. Juni 1886.

Der Genossenschaftsvorstand. F. W. Bumke, Vorsitzender.

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

[16951] Verlin-Stettiner Eisenbahn.

Bei der am 23. d. M. unter Zuziehung cines Notars bewirkten Ausloosung der Berlin- Stettiner Eisenbahn-Obligationen Ix, UU]. und VI. Emisfion, deren Amortisation zufolge unserer Bekanntmachung vom 3. d. M. mit diesem Jahre beginnt, find nachstehende Nummern gezogen worden : A. Verlin -Stettiner Eisenbahn-Obligationen

I. Emission (Privilegium vom 18. August 1856).

Nr. 212 $82 339 346 483 501 1323 1487 1535 1559 1955 zu je 1000 Thlr. = 3000 M.

Nr. 226 904 1087 1101 1506 1552 1658 1988 2393 3266 3398 3886 4088 4100 4297 4392 4938 zu je 500 Thlr. = 1500 M.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[16949] Eisecubahn-Direktionsbezirk Altona.

Im Anschluß an die unsererseits unter dem 4. Mai 1886 veröffentlihte Bekanntmahung des Herrn Finanz-Ministers vom 1. Mai 1886, welche lautet :

Vekanntmachunung. :

Dur< $. 5 Absatz 2 und 3 des Geseßes vom 17, Mai 1884 (Ges.-S S. 129), $. 5 Absatz 2 des Gesetzes vom 23. Februar 1885 (Ges.-S. S. 11) und 8. 5 Absatz 2 des ferneren Geseßes vom 23. Fe- bruar 18% (Ges.-S. S. 43) is der Finanz- Minister ermächtigt worden, die Prioritäts-Anleihen der verstaatlichten Eisenbahnen, soweit diefelben niht inzwischen getilgt sind, zur Nü>kzahlurg zu kündigen, sowie au< den Inhabern der S{(uldverschreibungen dieser Anleihen die Rückzahlung der Schuldbeträge oder den Umtausch gegen Staatsschuldverschreibungen anzubieten und die Bedingungen des Angebots fest- zusetzen. E N

Von diefen Ermächhtigungen mache i< in Betreff der na<hfolgend bezeihneten Schuldverschreibungen der Altona-Kieler Eisenbahn, nämlich :

1) der vierprozentigen Prioritäts-Obliga-

tionen TIL. Emisfion (Privilegium vom 2, April 1872) und 2) der vierprozentigen Prioritäts:Obliga- tionen LV. Emission (Privilegien vom 21. April 1876 und 26. November 1877) dahin Gebrauch, daß ih den Inhabern den Umtausch ihrer Schuldverschreibungen gegen Schuldver- \chreibungen der 3¿prozentigen konfolidirten Staats- Ee jeßt unter folgendeu Bedingungen an- iete: / a. Für die umzutaus<enden Schuldverschreibungen wird derselbe Nennbetrag in Schuldverschreibun- gen der 3F prozentigen konsolidirten Staats- anleihe gewährt.

. Den Jnhabern werden die umzutauschenden Schuldverschreibungen mit den bisherigen Zins- ansprüchen no< bis zum zweitnächsten Zinsen- fälligkeitstermine belaffen, also bis zum 2, Ja- nuar 1887.

Diejenigen Junhaber, welche dieses Angebot an- nehmen wollen, haben ihre die8bezügliche Erklärung bis eins{hließli< den 31. Mai d. I. schriftli oder mündli<h bei der Königlichen Eisenbahn- Hauptkasse zu Altona oder bei den Königlichen Eisenbahn-Be- triebsfassen zu Berlin (Eifenbahn-Direktionsbezirk Ss Hamburg, Kiel und Flensburg, fowie bei der Eifenbahn-Hauptkasse zu Frankfurt a. Main unter vorläufiger Einreihung der Obligationen abzugeben.

Verlin, den 1. Mai 1886.

Der Finanz-Minister.

von Scholz.