1886 / 150 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[16994]

__ Na $. 14 der Allgemeinen Versicherungsbedingungen nimmt die Gesellscha der Vollstre>ung rechtskräftig gewordener Erkenntnisse deutscher Gerichtshöfe bereitwilligst und ohne weitere

E Verwaltungskosten . Provision . L Beiträge an Feuerwehren . Staatssteuern . Saldo, vorgetragen auf

Schadensfordcrungen zurüdgekaufte Policen . RNükversicherungen Provision ¿5 Verwaltungskosten . Arzthonorare . Stempel . .. bezahlte Renten . Saldo vorgetragen .

bezahlte Globe-Rentenbricfe . . Saldo der Dividende für das

am 22. Mai 1885 ._, Co f<le<te Schuld (Amerika) .

Uebertrag auf Genecral-Reserve und Feuerrü>versiche-

Jahr 1885, bezahlt am

rungs-Fonds . Interimsdividende für das __ 22. November 1885 é Saldo auf näthsten Jahbres-Conto .

Gewinn- und Verlust-Conto

Jahr 1884, bezahlt

Liverpool «& London «& Globe Bersicherungs-Gesellschaft.

Gegründet am

21. Mai 18

Mit Korporationsrehten versehen durch Parlaments-Akte vom 14. Juli 1836. Concesfionirt zum Geschäftsbetriebe im Königreich Prenßen dur< hohes Ministerial-Reskript vom 19. September 1863.

Einrede.

Grund-Kapital Pfd. Sterl. 2,000,000 = R.-M. 40,000,000. Die Haftbarkeit der Aktionäre ist solidaris< und unbeschränkt.

Bâar eingezahltes Kapital „d -¿ General-Reserve und Feuerrü>versicherungsfonds Reservefonds für Lebenêversicherung . Ss

L ‘700.750; 168,779. 190,572. 8,433. 14,496. 169,353.

1,292,385.

13. 19. 12.

é 14,155,163. 1 3,409,355. 16. 3,849,567. 19. 170,346. 292,828. 3,420,932. 75,298,193.

45. 49,

PIEILPLPS

"” " M.

pi Pm oP

271,478. 14,979. 13,044. 10,017. 14,239,

946.

545. 75,887. 3,698,612.

4,099,751.

A 5,483,863. 302,588. 263,495, 202,356. 287,630,

Z 19,115.

11,025.

» 1,532,929, 69.

74,711,965. 77.

M S3,ST4,970. 71

Gewinn- und 48,116, M. 971,944. 63.

104,397. 0, 0. 2,108,819, 40. 2,458. 11. 9, y 49,663. 47. 9,981, 112,748. 15.

350,000. 0. 0. 7,070,000. 00.

49,128, 0. 0, x 992,385. 60. 267,203. 5. 0, «0,397,905, 65.

51. 45. 93. 24. 09. 67.

i

je 92 Ib D 0 ND E D IO DD

E S E s E pi —4

D RDIDANNAAs

e

596,884. 0 M 16,703,066. 90.

Vilanz am 31.

T assiva.

T L ab: die auf Grund der Acte der Liverpool & London & Gloke- Versicherungs:Gesellshaft vom 5, Oktober 1864 an die Cura- toren ausgezablten und von diesen für die Gesellschaft R a Lebensversicherungsfonds E General-Reserve-Fon8. . „L Feuer-Nückversicherungs-Fonds Gewinn- und Verlust-Conto . Kapital-Versiherungsfonds Anlage-Fluctuationsfonds . L ZBA Weis Permanenter Feucr-Policen-Deyositenfonds . . .

Verpflichtung den Globe - Renten - Inhabern gegenüber,

146,112. 0, L

1,300,000. 0. 0. 550,000, 0. 0.

391,752. 0.

245,640. 0, 0. E 3,698,612, 3. 4. -

1,850,000. 267,203. 9/664. 75/365, 68,885.

4,961,928, 74,711,965.

37,370,000.

5,397,505. 53,898, 12. 1,522/374. 26.

- 1,391,484,

nämli<h £ 49,626 jährli< fortdauernd an die

60. 96.

L E e i A A " 3698612. 3. 4.

M 7,835,040. —. « 37,370,000. —. »„ 74,711,965. 77.

im ppe pp t R Am H IES

Feuerverficherungs-Conto. 3,

Per vereinnahmte Nettoprämien

f vor den Gerichtéhöfen des Deutschen Reichs als Beklagte Re<ht und unterwirft si< au< in ihrem Domicile Liverpool

1,252,385. ÁM 29,298,193.

I ERES

Per Saldo von 1884 . Prämien . é Zinsen. . .

| L Entschädigung für gewährte Renten .

H

E T253,395. A 35,298,193.

: 3,650,650. 10. 1. M 73,743,140. 240,178. 2. 11. . 4,851,598. 150,426. 15. 11. 3/038/621. 28. 58,495. 11. 7, 1181610.

Verlust-Conto.

Per Saldo vom vorigen Jahres-Conto . E Uebers<huf vom Feuer-Conto .

£ 4,099,751.

516,707. 13. 11. U 10,437,495, 140,823, 14. 3. « 2,844,639. 169,353. 1, 10. « 93,420,932,

Dezember 1885.

i Königreihs . . Kapital-Anlagen: j i in briti\<hen Regierungs-Securitäten ..

E e amerikanis<en Gemeinde-Securitäten

Colonial-Gemeinde-Securitäten Eisenbahn -

Schuldfonds . . Eisenbahn-Aktien

Grundeigenthum Grundrenten .

amerikanischen Regierungs- und Staats-Securi- Colonial-Regierungs- und Staats-Sccuritäten . und anderen Obligationen und

Hauseigenthum, cins{licßli< der von der Gefell- {chaft theilweise benußten Geschäftsräume .

826,884. M. 16,703,066.

: : : Activa. Hypotheken auf Grundeigenthum im vereinigten Königreich Hypotheken auf Grundeigenthum außerhalb des vereinigten

Cr

£ 1,154,866. 588,097, 170,341.

458,860. 93,953, 124,771. 65,472.

1,194,619, « 1,508,989,

781,293. 3/925. 31/399.

236,340.

M 23,328,298. 11,879,570. 3,440,905,

9,268,979. 1,089'851. 2/520/389. 1,322,542.

24,131,323. 30;481/581.

15,782,127. 27. 79,288. 634,261.

4,774,080.

L000

M 82,814,970. 71.

117256] L p Kottbus - Großenhainer Eisenbahn.

Die vorgeschriebene Ausloofung der auf Grund

Allerhöchsten Privilegiums vom 10. Januar

1672 emittirten 5°/oigen, seit 1. Jauuar d. J. mit 4°/0 verzinslichen Prioritäts-Obligationen

Kottbus-Grofßenhainer Eisenbahn hat am 0. d. M. in Gegenwart cines Notars stattgefunden. Die hierbei gezogenen Obligationen sind sammtlich zum Umtausch gegen 33°/oige Staats\<huldverschrei- bungen angemeldet worden.

Berlin, den 28. Juni 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

O

17242] : , Berliner Gummiwaaren-Fabrik, Actiengesellschaft, Berlin.

Zu der am Donnerstag, den 15. Juli cr., Mittags 12 Uhr, im Vüreau der Gesellschaft, ühlenstraße 70/71 hierselbst stattfindenden aufßer- rdentlichen Generalversammluug laden wir die herren Actionaire bierdur ein. Y Tagesordnung : 1) Reduction des Actiencäpitals um 268 000 4 9) Kauf der Frankfurter Gummiwaaren-Fabrik von Wendt Bucholß & Co. in Gelnhausen. Aufnahme ciner Anleihe von 365000 f unter Bernd der Immobilien ‘der Gesellschaft sowohl Berlin wie Gelnhausen E 4) Abänderung des Namens- ter Gesellschaft, resp. des Statuts, insbesondere dcr 88. 1,

3)

3, 18. S 5) Erhöhung des Actiencapitals auf cine Million

Mark.

Nach $. 28 des Gesellschaftsstatuts sind diejenigen \ctionaire zur Theilnahme berechtigt, welche gegen inen als Einlaßkarte dienenden Depositenschein ihre \ctien bis zum Mittwoch, den 14. Juli cr., Abends Uhr, bei der Gesellschaftskasse oder dem Bankhause Rosenberg & Isaac in Dortmund hinterlegt haben.

Berlin, 29. Juni 1886.

Der Aufsichtsrath. Isaac.

17953] Bekanntmachuug.

Dur< Beschluß der Generalversammlung vom eutigen Tage ist die Dividende auf die Stamm- Vrioritäts-Actien für das Geschäftsjahr 1885

auf 33 9/0 oder 20 4. für jede Stamm- Prioritäts-Actie

estgeseßt, welhe von heute ab bei unserer Gesell-

haftskasse hierselbst und : in der Zeit vom 1. bis 31. Juli d. J.

in Berlin bei der Deutschen Bank,

in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt und bei der Leipziger Bauk, :

in Kottbus bei der Niedecrlaufiter Bank, gegen Einlieferung M es Dividendenscheines Nr. F zu den Stamm-

Prioritäts-Actien

ur Auszahlung gelangt. i

Kottbus, den 28. Juni 1886. *

ie Direktion

D der Oberlausizer Eisenbahn- Gesellschast.

Dr. Rosenberg.

[lösung von 300 000 4 beliehener Obligationen und 300 000 Æ als Betriebscapital) mit der Maßgabe, daß den auszugebenden Stamm-Prioritäts- Actien bis zur Höhe von 4209/6 vor den Stamm-Actien das Vorreht in der Zinsen- beziehung jeden Jahres ohne Recht auf Nach- zahlung früherer Jahre, daß die Superdividende dergestalt zu ver- theilen, daß ein Viertel auf die Stamm- Prioritäts-Actien, drei Viertel auf die Stamm- Actien pro rata entfallen, daß auf die Stamm- Prioritäts - Actien aber eins<hließli< der Vorrehts-Dividende, in keinem Falle mehr als neun Prozent zur Vertheilung kommen, daß im Falle der Liquidation der Gefell- {aft den Stamm-Prioritäts-Actien zum vollen Nominalketrage das Net auf vorzugs- weise Befriedigung vor den Stamm - Actien zusteht, daß demgemäß die 88. 4 und 30 Nr. 5 der Statuten entspre<hende Abänderungen er- fahren,

im Uebrigen die Ausführung der Emission dem

Vorstande und Aufsichtsrath zu überlassen mit

der Maßgabe, daß die Emission nicht unter Pari

erfolgen darf.“

Diese 600 000 M sind speciell bestimmt :

1) zur Einlösung von 300 000. Æ beliehenen

__ Obligationen,

2) zur De>kung von 109 000 Æ derzeitigen Sul- den der Gesellschaft, :

3) zur Gewinnung ven 200000 # Betriebs- mittel, um die Entwi>kelung und Ausbeutung der inzwischen für die Gesellschaft eingetrete- nen Chancen der Aufschließung reichhaltiger, vielversprehender Ardganige, die Sicherung und Gewinnung der im Koblenschiefer entde>ten Edelmetalle und der Verarbeitung der noch goldhaltiger, aus alter Zeit stammenden Halden in Ruda zu ermöglichen.

(F838 werden demnach diese 600 000 \ Stamm- Prioritäts-Actien hiermit zur Zeichnung aufgelegt und sprehen wir die sihere Erwartung aus, daß die Actionaire in ihrem eigensten Interesse zur Erhaltung ihres Besitßzes und zur SUNos einer vortheil- haften Entwickelung der Gesellschaft das erforderliche Geld zeihnen werden. Bei der besonders guten Ausstattung der Stamm-Prioritäts-Actien hebt der zcichnende Actionair für sih die Nachtheile auf, welche seinem Actienbesiß dur< Vorschiebung der Stamm-Prioritäten entstehen, während er anderer- seits einen gesunden Fortbestand und die erhoffte Prosperität der Gesellschaft ermöglicht.

Die Zeichnungen haben bis spätestens den 15. Juli cr. zu erfolgen:

1) bei der Deutschen Bank in Berlin,

2) bei dem Bankhause Jacob Landau in Berlin,

L: bei der Direction der Gesellschaft in Schwelm

und find die Einzahlungen auf die gezeihneten Be- träge mit 25 9/0 bei der Zeichnung, mit weiteren 25 9% bis 15. August und der Rest mit 50% bis 15. September cr. zu leisten.

Schwelm, den 26. Juni 1886. er Aufsichtsrath. Die Direktion.

[16505]

Die Herren Actionaire der Zuckerfabrik zu Nörten werden hierdur< zur ordentlichen Generalver- sammlung cingeladen auf

Sonnabend, den 17. Juli a. e.,

10009) Gmünder Actiengesellschaft fürGasbeleu<htung

Schwb. Gmünd. Zur diesjährigen ordentlichen General- versammlung werden hierdur<h dic Herren Aktio- näre auf Samstag, den 7. August d. Js., Vormittags 10 Uhr, ins Geschäftslokal freundlichst eingeladen. Tagesordnung bilden die im $. 19 unserer Statuten unter a. b. e. g. und h. bezeih- neten Gegenstände. i Schwb. Gmünd, den 23. Juni 1886. Der Auffichtsrath der Gmünder

Actien-Gesellschaft für Gasbeleuchtung.

Vorsibßender: Franz Knyfel.

“Actien Zuterfabrik Eichthal.

Die 21. ordentlihe Generalversammlung der Aktionäre der Zuckerfabrik Cichthal findet am

Sonnabend, den 17. Juli c., Nachmittags präzise 3 Uhr, im Lokale des „Weisen Rosses“/ hierselbst statt.

Das Legitimationsverfahren beginnt um 2 Uhr. Tagesordunug : 1) Geschäftsbericht der Campagne 1885/86 und Decharge-Ertheilung. 2) Beschlußfassung über Verwendung des ewinnes. 5 3) Wahl cines Aufsichtsrathmitgliedes. 4) Wahl der Revisoren für die Campagne 1886/87. i Braunschweig, den 27. Juni 1886. Direktion der Actien Zuckerfabrik Eichthal. Fr. Dreves. Chr. Oppermann.

Nein-

[16680] s Speditions- und Elbschifffahrts Comtoir Actien Gesellschaft zu Schönebe> vorm. C. Fritsche.

Bei der am 11. Juni cr. in Gegenwart des Notars Reine>ke stattgehabten Verloosung unserer 5proz. mit 5% Zuschlag rückzahlbaren Partial-Obligationen sind folgende Nummern gezogen worden:

Litt. A. über 1000 A. Nr. 72 87 230 250 328,

Litt. B. über 500 Æ Nr. 415 417 428 664 701.

Die Bezahlung der ausgeloosten Stücke erfolgt zum Nominalbetrage derselben nebst 59% Zuschlag vom 2. Januar 1887 ab an der Gesellschafts-

fasse zu Schönebe>, sowic bei den Bankhäusern Dingel «& Co. in Magdeburg und A. Spiegel- berg in Hannover gegen Einlieferung der Obli- gationen und der nicht fälligen Zinsscheine nebst Talons, Schönebce>, den 24. Juni 1886. Der Vorftaud : [16811] 5 Actien-Gesellshaft für Ofen- fabrikation vorm. Gustav Daukberg

in Berlin.

“« |

Vilanz am 31. Dezember 1885. Activa.

Grundstü, Berlin Gebäude, Berlin . Comtoir-Mobilien . Waaren, Berlin

Materialien, Berlin Utensilien, Berlin . Modelle, Berlin . Jutterbes Berlin .

713 102/90 29» 649 1125 39 861 1 798170

5 947170. 18 488/93 730 58/50

176 409/70 59 655/62 6 619

4 192

3 400/60

2 281190

1 897 267

3 746 7497 78 347

¡ 34 753 1 388 831

Futterbestand, Berlin . rundstü>, Velten Gebäude, Velten Waaren, Velten . Materialien. Velten Utensilien, Velten . Modelle, Velten . oar D Velten . . utterbestand, Velten . Cafsenbeftand i ¿ Wechselbestand . Debitoren . Verlust

Passiva. Actien-Capital :

alte Actien R

Stamm-Prior.-Actien .

artial-Obligationen . E Obligations-Zinsen pro IV. Ouartal

v. M. 242 500 E S Dividenden-Conto:

Rüdcständige Dividende pro 1881 . L hall O N Delcredere-Conto Creditoren

192 500|— 634 500¡— 242 500/—

3 637/90

97150 249 000|— 50 798/30 15 79>/36 1 388 831/66 Der Vorstand. Chr. Kallmeyer.

Der Aufsichtsrath. Richard Reiff.

[16969] A 52 Anhaltische Kohlenwerke. 5 | Der am 1. Juli a. er. fällige Coupou Nr. 1 unserer 5 0°/o Partial- Obligationen gelangt vom genannten Tage ab

bei der Deutschen Vank in Verlin, | , Wernigeröder Commandit-Gesellschaft auf Actien

Fr. Krumbhaar in Wernigerode a. H.,

sowie an unserer Kafse zur Einlösung. Frose i. Aunh., den 25. Juni 1386.

Lebens-Interessen und Renten .

Anwartschaften . as Saldi der Agenten Ausf\tehende Prämien... Auss\tehende aber no< ni<t fällige Zinsen Casse: auf Depositenconto . ..

6°/oigen Nenten-Inhaber zahlbar ohne Verpflichtung

für die Gesellschaft, dieselbe zu amortisiren, da die eas Zinszahlung der Renten unter \si<h dur<h den Garantiefonds von einer Million Pfund Sterling

gesichert ist, wel<e in der Aufzählung der Activa

__ Nachmittags 3 Uhr,

im Küsterschen S0 aue u Marienstein. ageSsorduung : 16991

Vorlegung des Berichtes und des Rechnungs- [Oen abschlusses über das Geschäftsjahr 1885/86 und |

71,603. 73,976. 95,037. 60/677. 118/204.

1,446,384. 1,494,328. 1,919,751. 1,225,688, 28. 2,387,734,

17261]

Westholsteinishe Eisenbahn. Generalversammlung der Aktionäre. Freitag, den 16. Juli 1886,

Marienburg - Mlawka’er Eisenbahu. Vilanz, sowie Gewinn- und Verlust-Rechnung per 31. Dezember 1885.

Ce

M.

mit eingeschlossen find, ges{<häßt auf .

Ansprüche aus Lebenspolicen, anerkannt, aber no<h nicht

O Sc<webende Feuerschäden . Zu zahlende Wechsel .

Fallige, noch nit erhobene Dividenden

Beträge, geshuldet an Feuerversiherungs-Gesellschaften . In laufender Re<nung von der Gesellschaft zu zahlen .

1,102,800.

53,733. 108,124. 4080: L S ¿O ._ 1449L

22,276,560.

1,085,413. 2/184/104. 90,498. 46,823, 564,228. 286/671.

00.

08. 80, 10.

IDINSILOD O

08.

p

Neu geschlossene Versicherungen mit ciner Versicherungssumme von. . Prämien-Einnahme abzüglich Rükversicherungen und Riston8. Bezahlte Brandschäden, abzüglih Rückversiherungen L

Laufendes Risico am 31. Dezember 1885

Altona, 26. Juni 1886.

a Lehrerstelle.

An ciner evangelishen Schule hierselbst ift cine Lehrerstelle sofort zu beseßen

Während der provisorischen Anstellung beträgt das Gehalt 900 46, na definitiver Anstellung 1050 M, welches bei befriedigender Leistung und Führung von o zu 5 Jahren um 150 4 bis zum Maximalgehalt von 1800 M steigt. Daneben wird freie Wohnung oder bei Unverheiratheten eine Miethsents{hädigung von 150 M, bei Verheiratheten eine sol<he von 300 „fé. gewährt.

Auswärtige Dienstzeit kann angerehnet werden. Bewerbungsgefuche, denen außer den Befähigungs- zcugnissen ein Lebenslauf beizufügen ist, find bis zum 15. Juli d. J. an den evangelischen Schulvorstand, z. H. des Unterzeichneten, ein- zureichen.

Haspe, den 22. Iuni 1886.

Der Vürgermeister : Pethold. [16973] Einladung zur vierzehnten und leßten ordentlichen Generalversammlun

der Unfallversiherungsgenossen- shaft zu Chennitß

__— in Liquidation —.

Im Auftrage des C a Ae der Unfall- versicherungs8genossenshaft zu Chemnitz in Liqui- dation werden die Mitglieder derselben zu der

am 27. Juli 1886, Vormittags 10 Uhr,

im Saale der Vörse zu Chemnitz abzubaltenden vierzehnten und leßten ordentlichen Gencralrersammlung biermit ergebenst eingeladen.

& 7,921,949, 14, 8, 1. 151,943,354. 61.

in Baar und in laufender

B S

Darlehen auf Policen der Gesellschaft . .. und andere Obligationen

„einigten Königreich. . Beträge der Gesellschaft ges<huldet .

Rechnung bei den

Darlehen auf Lebens-Interessen, Renten und Anwartschaften Darlehen auf Eisenbahnen- und andere Schuldfonds, Actien

Darlehen an Lokalverwaltungen und Grafschaften im ver-

903,836. 141,552. 156,000.

73,111.

148,216. 6,801.

4,117,502. 2,859,369. 3,151,200.

1,476,850. 95.

2,993,981. 13. Ï 137,393, 6

Vericht über das Geschäft in Preußen im Jahre 1885.

L. Feuerversichernngs-Abtheilung.

. M 2,991,555. —. 62,654. 73. ; 6,588. 95,

06,457,054.

Total-Prämien-Einnahme im Jahre 1885 . Gezahlte Leibrenten. . .

Gesammt-Verbindlichkeit am 31. Dezember 1885

i John Higson, Repräsentant für das Deutsche Meich.

Tagesorduung :

1) Vortrag event. Justifikation der Jahres- re<nung und des Rechenschaftsberichtes des Vorstandes über das vom 1. Januar bis ultimo Dezember 1885 rechnende vierzehnte Geschäftsjahr.

Beschlußfassung über etwaige gliedern vier Tage vor der Generalversamm- lung anzumeldende Anträge.

Das Versammlungslokal wird 10} Uhr Vor- mittags geschlossen. Die Theilnehmer der General- versammlung werden ois sih als Mitglieder der Genossenschaft dur< Borzeigung ihrer Policen zu legitimiren.

Chemnitz, den 26. Juni 1886.

Die Liquidatoren. I. H. Reit. Hammer.

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften. [17269]

Grand Hôtel Actien-Gesellschaft.

Auf den Beschluß der \Gen.-Vers. v. 19. Juni 1886 sind 16. 675 000 Actien zur Umwandlung an- gemeldet.

Aus vielfachen Anfragen i} ersihtlih, daß bei unsereù Herren Actionairen ein Zweifel darüber errshte, ob Anmeldung und Zahlung zugleih mit

blauf der gestellten Präklusivfrist ges<ehen müßte. Wir haben daher eine Verlängerung dieser Frist dahin beschlossen, daß

die Anmeldungen der Actien definitiv bis zum 10. Juli a. e., Abends 6 Uhr,

von Mit- Þ

Die Einzahlungen der ersten Rate muß bis zum 28. Juli a. e., der zweiten Rate bis zum 15. September a. e. nebst 59% pro anno Zinsen erfolgen.

Berlin, den 28. Juni 1886.

Grand Hôtel Actien-Gesellschaft. Der Aufsichtssrath. G. Löwenhaar.

[17138] Electron Actien-Gesellschaft in Liquidation.

Auf die Actien entfällt endgültig eine Liquidations- Quote von 75 °/o gleich A 37. 50 yr. Actie, -welche bei, dem Bankhause S. Frenkel hier Behrenstraße Nr. 67 gegen Einreichung der Actien zur Aus- zahlung gelangt.

Die Liquidation ist hiermit beendet.

Verlin, den 26. Juni 1886.

Die Liquidatoren. Max Emil Unger. Max Davidsohn.

[17262] e

Saal - Eisenbahn - Gesellschaft.

Auf Grund des Beschlusses der Generalversamm- lung vom 23. d. M. und mit Genehmigung der be- theiligten Staatsregierungen werden hierdur< die zu Folge Privilegiums vom 30. Juni 1880 unter dem 29, Juni 1880 ausgegebenen 4°%/igen garantirten Prioritäts-Obligationen der Saal-Eisenbahn- Gesellschaft, soweit sol<e nit bereits zur Aus- loosung gelangt sind, zur Rückzahlung am 1. Ja- nuar 1887 gekündigt.

Von dem genannten Tage ab hört die Verzinsung der gekündigten Obligationen auf und es erfolgt

unter Einreihung der Actien nebst arithmetisch geordnetem Nummern-Verzeihniß- erfolgen müssen.

gegen Einreichung derselben nebst Coupons Nr. 14 is 20 und Talons die Auszahlung des Nennwerthes

*

Betrag der im Jahre 1885 bezahlten ‘Lebens\cäden .

S N O27 O LRIIN D I

L 7,521,949. M.151,943,384. 6

s - IL. Lebensversicherungs-Abtheilung. Neu geschlossene Versicherungen, 3 Policen mit einer Versicherungssumme

von . 23,000,

; ë 36,033. ¡ 2,196. s 61,541. « 1,016,700.

in Jena bei unserer Hauptkasse, in Berlin bei Jacob Landau und bei der Berliner Handelsgesellschaft, in Frankfurt a. M., Leipzig und München i n noch bekannt zu machenden ellen.

Der Betrag fehlender Coupons wird von dem

Kapitale in Abzug gebracht.

Das Bankhaus Jacob Landau in Berlin und die Berliner Handelsgesellschaft werden den Inhabern der gekündigten Obligationen deren Umtausch gegen Schuldverschreibungen der neuen 34 °/oigen ungaran- tirten Anleihe der Saal-Cisenbahn-Gesellschaft unter E näher bekannt zu machenden Bedingungen an-

icten.

Jena, den 27. Juni 1886.

Die Direction. Mirus.

Kottbus - Großenhainer Eisenbahn.

Von den zum 1. Juli 1883 zur baaren Rückzahlung gekündigten 59/0 igen Kottbus - Großenhainer Eisenbahn-Prioritäts-Obligationen Litt. B. sind bisher die Nr. 969 1218 1219 1618 1619 1620 1621 1654 über je 500 M zur Einlösung nicht ein- geliefert worden. Dieselben werden daher hierdur< zur Empfangnahme der Zahlung und dritten und leßten Male öffentlih aufgerufen.

Die E erfolgt durch:

unsere Ban rals beitung für Werth- papiere, hier, Leipziger Plaß 17, die Königliche Eisenbahn - e au zu Kottbus und die Stationskasse auf dem

Magdeburg-Leipziger Bahnhofe zu Leipzig. g ipzig hnhofe z C1IE5

Verlin, den 28. Juni 1886. Königliche Eisenbahn-Direktion.

zwar zum

Vormittags 11 Uhr, im Bahnhofshôtel zu Neumünster. Tagesordnung:

1) Bericht der Direktion über die Lage des Unter- nehmens und über die Vilanz des verflossenen Betricbsjahres, sowie Vorschlag, betreffs Ver- theilung der Dividende. A Bericht des Aufsihtsraths über die Prüfung der Bilanz. / Festsebung der Dividende, Genehmigung der Bilanz und Dechargirung des Vorstandes durh die Generalversammlung. ($8. 24 des Statuts.)

Wahl dreier Mitglieder des Aufsichtsraths an Stelle der statutengemäß ausscheidenden Herren Landgerichts-Director Engel in Ham- burg, Kaufmann Kitßl in Heide und Holz- händler Koll_ in Hohenwestedt. j Nach $. 21 des Statuts werden die sämmtlichen Bankinstitute in der Provinz als sol<he bezeichnet, vei welchen die Aktien deponirt werden. Neumünster, den 27. Juni 1886. Der Voritene, des uichtrashss ngel.

F. Ry

1 Saal-Eisenbahn,

Die auf die Stamm-Prioritäts-Aktien für das ahr 1885 entfallende, auf 3 °/% oder 9 Mark für ie Aktie festgestellte Dividende wird gegen Rük- abe des Dividendenscheins Nr. 12 während des Nonats Juli d. J. in Berlin bei Jacob andau, in Leipzig bei Be>er & Co. und der cipziger Bauk, in Frankfurt a. M. bei der deutschen Effecten- und Wechselbank, in München bei Mere>, Fink «& Co., in Breslau ei Gebr. Guttentag und der Breslauer Viscontobank Hugo Heimann «& Co., in Pamburg hei M. M. Warburg «& Co., in Veimar und Jena bei Julins Elkau, ferner hrend des Juli's und später bei unserer Haupt- asse in Jena und bei unseren Stationskassen, oweit deren Geldbestände ausreichen, ausgezahlt. Jena, am 26. Juni 1886.

Die Direction.

171 Sarkortshe Bergwerke nd hemishe Fabriken zu Shwelm und Harkorten.

In der am 23. Juni cr. stattgehabten außer-

tdentlihen Aan unscrer Actionaire

urde einstimmig na<stehender Beschluß gefaßt: „Das Grundkapital zu erhöhen um 600 nominal dur< Emission von 600 St>. Stamm- Prioritäts-Actien, über je 1000 X auf den In- aber lautend, mit Dividenden-Scheine für das laufende Geschäftsjahr (zum Zwe> der Ein-

0

Beschlußfassung über dieselben. Der Vorstand. [16938] Dresdener Papierfabrik.

Nachdem das Königliche Ministerium des Innern die Genehmigung zu der von der Gencralversamm- lung der Dresdener Papierfabrik auf Antrag ihres Directoriums und Ausschusses erbetenen Herabseßung des Zinsfußes von 5%/ auf 40/0 für den Res der 59% Prioritätsanleihe vom 1. Juli 1861 be- stehend no< aus 1340 Stück no< nit gelooster Squldscheine im Nennwerthe von je 100 Thalern =— 300 Mark vom 1. Januar 1887 ab unter Auf- reterhaltung der übrigen Bestimmungen der General- Schuldverschreibung vom 1. Juli 1861 ertheilt hat, so fündigen wir die 1340 Schuldscheine der An- leihe vom 1. Juli 1861 zur Rü>zahlung am 31. Dezember 1886 dergestalt auf, daß die In- haber derselben nah ihrer Wahl

entweder am 31. Dezember 1886 bei dem Bankhause: George Meusel « Co. in Dresden gegen Ab- lieferung ihrer Schuldscheine mit den dazu gehörigen Talons und Coupons Nr. 12 bis 20 den Kapital-

betrag von. je. 300 Mark in Empfang nehmen können

und jedenfalls die fernere Verzinsung vom 1. Januar 1887 ab wege,

oder ihr Einverständniß mit der Herabseßung des Zins- fußes von d auf 49/0 zu erklären haben.

Zu diesem Behufe fordern wir diejenigen Inhaber von Schuldsheinen unserer Anleihe vom 1. Juli 1861, wel<he von der Umwandelung Gebrauch machen wollen, hiermit auf, ihre Schuldscheine mit Talons und Coupons Nr. 12 bis 20 in der Zeit vom 1. bis 15. Juli a. c. bei dem obengeuannten Bankhause George Meusel & Co. in Dresven, Wilsdruffer Straße Nr. 47, in deu üblichen Geschäftsstunden zum Zwe>ke der Abstempelung vorzulegen. :

Die Abstempelung erfolgt in der Weise, daß die Worte „Zinsfuß auf 4% herabgeseßt“ auf den Sculdshein und Talon, fowie die Worte „auf 6 Mark herabgeseßt" auf die Coupons Nr. 12 bis 20 aufgedru>t werden. N

Für die zur Convertirung präsentirten Shuld- scheine wird der am 2, Januar 1887 fällige Coupon Nr. 11 mit 7 M 50 4 gegen dessen Rückgabe be- reits bei der Abstempelung sofort ausgezahlt.

Der Gesellschaft bleibt vorbehalten, die zur Kon- vertirung ni<t angemeldeten Stü>ke, welche ic dur Zahlung der Kapitalbeträge erwirbt, in gleicher Weise umzuwandeln und für ihre Re<hnung wiederum in Ausgabe zu bringen.

Die Konvertirung erstre>t {ih nit auf dic aus- é. | geloosten Schuldscheine.

Dresden, den 26. Juni 1886. : Dresdener Papierfabrik. Das Directorium. L Dr. Hofmann. W. Türk. D, F. Damm.

3) M 4) Baarbestände resp. Guthaben bei Bankhäusern . 6) Divese D 6) Bestände an Bahn-, Betriebs-, Werkstätten- und

Passiva.

1) Anlage-Capital und zwar: a, Actien-Capital: Stamm-Prior.-Actien Stamm-Actien

b, Bau-Einnahmen der Stammbahn

Zajonczkowo—Löbau,

2) Reservefonds I. incl. Rü>lage pro 1885 3) Reservefonds 11. .

4) Erneuerungsfonds I. incl. Nü>klage pro 1885 5) U,

Erneuerungsfonds I1. .

6) Beamten-Pensions-Kasse .

7) Beamten-Kranken-Kasse . .

8) Disponibles Bau-Reserve-Capital

9) Betriebs-Ausgaben-Reserve . . .

10) Cautions- und Depositen-Gläubiger .

11) Diverse Creditore8.

12) Gewinn- und Verlust-Conto: Disponibler Vortrag aus dem Jahre 1884 Einnahmen des Jahres 185 „i

Hiervon sind verwendet:

a. zu Betriebs - Ausgaben incl. hierfür refervirter

I. bis zur sta-

D E b. zur Dotirung des Reservefonds tutenmäßigen Maximalhöhe e

. Rücklagen in den Reservefonds II. rot. . Rü>lagen in den Erneuerungsfonds I. . Rücklagen ,„ : II

1) a. Bau-Conto der Stammbahn und Zweigbahn Zajonczkowo—Löbau 26 386 641,41 M b. Grundstü>s-Conto für Besißungen in Danzig und Montowo 80

2) Nicht verwendetes Actien-Capital (s. pos. 8 Pass.)

sonstigen ‘Materialien und ‘Utensilien i

__und der Zweigbahn Zinsen, Zuschüsse und Betriebs-Ueber {hüsse (während des Baues der Stammbahn)

1985 401,69 ,

26 466 641

171 102 1 285 151 411 656 176 477 239 342 28 750 372

000,00 ,„

26 637 744 360 000 36 050 314 498 25 000 94 542 2 511 171 102 11 594 981 210 78 633

3 462,81 1 988 864,5

1000 348,10 Æ

4167,79 , 36 050,00 185 813,00 ,

25 009,00 1 251 378,89

welcher wie folgt verwendet wird:

. zur Gewährung einer Dividende von 5 °/%o an 12 840 000 der

Stamm-Priorit.-Actien . . . desgl. von F 9% an 12 840 000

. zur Eisenbahnsteuer . E . als Vortrag auf neuc Rehnung .

Die auf Grund vorstehender Bilanz pro 1885 entfallende Dividende mit 30 s auf jede Stamm-Prioritäts-Actie, . 6 auf jede Stamm- Actie

mit 2

bleibt Neinertrag

; M Stamm- Actien ; ; . zu Tantièmen an Verwaltungsrath und Dircction E C IORRRE

737 485

. 642 000,00 „G . 42 800,00 ,„ 13 696,00 ,„ 2143061 j, L (ó( 400,61 M. N 18 750 372177 gelangt vom 1. Juli cr. ab

Summa wie oven

in Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellchaft,!

zur Auszahlung. i Danzig, am 26. Juni 1886,

Der Uufsichtsrath,

in Danzig bei unscrer Hauptkasse

Die Direction.