1886 / 150 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mine gcs<äftslos. Gef. Ctr. Kündigungspr. # Loco M, per diesen Monat #, per August- September —, per September-Oktober —, per Ok- tober-November —.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 1 9% Termine fester. Gekünd. —1, Kündigungspreis —, loco mit Faß —, per diefen Monat, per Juni-Juli und per Juli-August 37—36,8—37,1 bez., pee August- September 37,4—37,7 bez., per September-Oktober 38— 38,2 bez., ver Oktober-November 38,3—38,9 bez., per November-Dezember 38,4—38,3—38,6 bez., per Dezember-Januar —, per Januar-Februar 1887 —,

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000? loco ohne Faß 37,2—-37—37,2 bez.

Meizenmebl Nr. 00 22,29—20,75, Nr. 0 20,75 bis 19,25 bez.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 18,00—17,50, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,00—18,00 bez. Nr. 0 15 böber als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Stettin, 28. Juni. (2. T, &.) Getreide-

marft. Weùen unverändert, loco 152,00—154,00, pr. Auni - Juli 153 50, pr. Sept. - Oktober 153,00. Roggen unverändert, loco 123,00—127,00, per Auni-Juli 126 00, pr. September-Oktober 127,00. Kübsl unverändert, pr. Juni-Juli 43,20, pr. Sep- tember-Oktober 43 20. Spiritus flau, loco 36,20, pr. Juni-Juli 35,60, pr. August-September 36,60, vr. September-Oktober 37,30. Petroleum versteuert, loco lliance 13 ‘/o Tara 10,89. ¿; Breslau, 29. Juni. (W. T. B.) Getreide- matft. Spiritus pr. 100 1 100% pr. Juni-Juli 35,60, do. pr. Juli-August 36,20, do. pr. Septbr.- Oftbr. 33,60. Wetzen —. Roggen pr. Juni-Juli 132,00, do. pr. Juli-August 131,00, pr. Septbr.- Oftober 134,00, Rüböl loco pr. Juni 45,00. do. pr. September-Oktober 45,00. Zink umfaßlos. Wetter: Schön.

Köln , 28. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. Weiien loco hiesiger 17,25, fremder 17,50, pr. Juli 16,25, pr. November 16,40. Roggen loco ytesiger 14,50, pr. Juli 13,10, pr. November 13,25. Hafer loco 14,75. MRübôl loco 33/90, A Oftobec 23,40.

Bremen, 28. Juni. (W. T. B.) Petroleum (Sélußberiht) fest aber ruhig. Standard white loco 6,55 Br.

Hamburg, 28. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco ruhig, holsteiniser loco 154,00 bis 160,90. Roggen loco ruhig, med>len- ourgis<her loco 138,00 bis 145,00, ruisis<er loco rubíg, 100,00 bis 103,00, Hafer und Gerste still, übel schr ruhig, loco 41,00. Spiritus ftill, pr. Juni 23 Br., pr. Juli-August 237 Br., pr. August- September 24 Br., pr. September-Oftober 247 Br. Kaffee ruhig, Umsaß 3000 Sack. Petroleum fehr fest, Standard white loco 6,55 Br.,, 6,495 Gd., yr. August-Dezember 6,75 Gd.

Wien, 28. Juni. (W. T. B.) Getreide- aœrarft. Weisen pr. Juni-Juli 8,15 Gd., 8,25 Br., er. Herbst 7,80 Gd., 7,85 Br. Roggen pr. Juni- Juli 5,85 Gd., 5,90 Br., pr. Herbst 6,55 Gd., 6,60 Br. Mais pr. Juni-Juli 5,45 Gd., 5,90 Br., pr. Juli-August 5,60 Gd.,, 5,60 Br. Hafer pr. äJuni-Juli 655 Gd., 6,65 Br., pr. Herbst 6,43 Gd., 6,48 Br.

Pest, 28. Juni. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen loco matt, pr. Herbst 7,51 Gd., 7,93 Br. Hafer pr. Herbst 5,94 Gd., 5,95 Br. Mais pr. Juni 5,10 Gd., 5,12 Br., pr. Juli-August 5,13 Gd., 5,15 Br. Koblraps per August-September 10. Pracht- wetter.

Amsterdam, 28, Juni. (W. T. B.) Banca- ¿inn 624.

Amsterdam, 28. Iuni. (W. T. B.) Getreide- markt. (S<hlußbericht). Weizen auf Lermine niedriger, pr. November 210. Roggen loco niedriger, auf Termine geschäftslos, pr. Oftober 126 à 127. Ravs pr. Herbst Sl. Rüböl loco 23, ‘pr. Juni 233, pr. Herbst 23%.

Antwerpen, 28. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt (S(lußberiht). Weizen unverändert. Roggen fest. Hafer flau. Gerste ruhig.

Untwerpen , 28. Juni. (W. L. B.) -Petro- leummarkt (S(lußberiht). MRaffinirtes, Type weiß, loco 164 bez.,, 164 Br., vr. Juli 164 Br., pr. September 162 Br., pr. September-Dezember 17¿ Br. Rubig.

Loudon, 28. Juni. (W. T. B) Havanna- zuder Nr. 12 12 nominell, Rüben - Rohzucker 11 fest. Weitere Meldung: Rüben-Robzu>ker 11s.

London, 28. Juni. (W. T. B.) .Getreide- markt (Schlußbericht). Weizen und Mehl zu Gunsten der Käufer ungefähr # \h. niedriger als vorige Woche, Hafer und Mais weichend, Erbsen und Gerste ruhig, Bohnen anziehend.

London, 28. Juni. (W. T. B.) An der Küste angeboten 11 Weizenladungen. Prachtwetter.

Liverpool, 28. Juni. (W. T. B.) Baum- wolle (S6{lußbericht). Umsay 10 000 B., davon ¿0r Svekulation und Export 500 B. Amerikaner fest. Surats ruhig. Middl. ‘amerikanische Licferung

fest.

Glasgow, 28. Juni. (W. T. B.) Roheisen. (Schluß.) Mixed numbers warrants 38 fh. 85 d.

Paris, 28. Juni. (W. L. B.) Produkten - markt. Weizen ruhig, pr. Juni 21,40, pr. Juli $1,590, pr. Juli-August 21,75, pr. September- Dezember 22,60. Mehl 12 Margues ruhig, vr. Juni 47,30, pr. Juli 47,50, pr. Juli - August 47,75, pr. September-Dezember 48,80. Rüböl weichend, pr. Juni 52,50, pr. Juli 53,00, pr. Juli-August 53,25, pr. September-Dezeurber 54,25, Spiritus träge, pr. Funi 45 25, pr. Juli 45,75, pr. Juli-August 46,00, pr. September-Dezember 44.50.

Paris, 28. Juni. (W.T. B.) Robhzu>er 8809

rubig, loco 831,25, Weißer Zucker ruhig, r. 3 pr. 100 pr. Juni 34,30, pr. Juli 34,50, pr. Iuli-August 34,60, pr. Oktober-Januar 35,80. __ New-York, 28, Juni. (W. T. B.) Waaren- veri<t. Baumwolle in New-York 9s, do. in New-Orleans 87. Raff. Petroleum 70 0/0 Abel Test in New-York 77 Ed., do. in Philadelphia 72 Gd., rohes Petroicum in New-Vork 6, do. Pipe line Certificates Doll. 68} C. Mebl 3 Doll. 10 C. Rother Winterweizen loco Doll. 843 C., pr. Juni nom.,, pr. Juli D. 847 C., pr. August Doll. 84} C. Mais (New) 49. Zu>er (Fair refining Muscovades) 41/16, Kaffee (Fair Ric-) 92, S<hmalz (Wilcox) 6,65, do. Kairbanks 6,60, do. Rohe und Brothers 6,60. Spe> 62. Getreidefra<t 4.

Berlin, 26. Juni. (Grundbesiß und Hypotheken- beriht von Heinrih Fränkel.) Die Umsäße in be- bauten Grundstücken haben in der abgelaufenen

Woche eine erhebliche Vermehrung erfahren. Nament- lih zog der Besißwecsel einiger großer Objekte, die lange Jahre festgehalten waren, ehe sie den ge- wünschten Preis erzielten, die Aufmerksamkeit weiterer Kreise auf si<. Der Grundcharakter des Geschäfts bleibt cin fester: die Zahl der Kauflustigen hat keine S<hmälerung erlitten. Das Angebot erneuert ih aber immer nur aus fol<en Stadttheilen, die im großen Ganzen bei den Käufern wenig beliebt sind, während in gesuchten Gegenden die Preisforderungen nur in den seltensten Fällen den, wenn au nur be- \cheidensten, Ansprüchen an Rentabilität Genüge leisten. Von Bauterrains sind bedeutendere Komplexe in der Näbe der Bahnhöfe Bellevue und Zoologischer Gartcn umgescßt worden. In Villen ging nur wenig um. Am Hypothekenmarkte ist passendes Material zur Regulirung pro Johanui nur wenig mebr vorhanden. Der noh coursirende Rest besteht fast nur aus Sicherhciten dritten Nanges. In der Thatsache, daß von den gesammten Berliner Hypotheken-Cintragungen kaum 2°/o auf Grund- ichuldbriefe entfallen, zeigt \i< deutlih die Ab- neigung des Kapitals gegen den Erwerb von Grund- \c<uldbriefcn. Notirungen: Erststellige Eintragungen dur<s<nittli< 43 9/0, allerfeinste Abschnitte 47—4k —4 %%, felbft herab bis 3$ 9/o, entlegenere Se und Vororte 42— 9/0. Zweite und fernere Stellen nah Qualität 45—4}—5—6 0/0. Amortisations- Hypotheken à 43—4} %/% inkl. Amortisation. Erst- stellige Gutshypotheken à 47—4¿—4} °“/9 mit und obne Amortisation.

Verlin. Central-Markthalle, den 29. Juni. (Markthallenberibt von I. Sandmann.) Butter. Die Zufuhren waren in den legten Tagen fehr be- langreih und überstiegen den Bedarf, so daß nur mit Mübe einem weiteren Preisrückgang entgegen getreten werden konnte. Sehr ershwert wurde das Geschäft dur<h Eingang von nicht genügend aus- gearbciteter Butter, deren Haltbarkeit beschränkt ist und die s<nell geräumt werden mußte. Es kostete: feinste Ost- und Westpreußische 95—100 t, Mecklenburger, Prignißzer 87-—90, fcine Amts- butter 90—9>5, 11. 80—88, 1II. 70—78, Landbutter 75—80, 11, 60—70—72,

Käse hat seit cinigen Tagen eine crhebli<he Pre:£s steigerung erfahren, weil die bedeutenden Lager zu geringem Preise fast geräumt sind. Es wurde be- zahlt QJBaksteinkäse T. 183—22 M, I]. 11-16 H per Centner, Limburger 30—38 und 16—25, Eter Emmenthaler 70—80, I. imitirter 50—60, II. 40—4d, Echter Holländer 65—80, rheinischer 45—70 4.

T ads fosten 2,10—2,15 A. per Scho>k nah Vörsen- Usance.

Gemüse und Obst, Der Markt in diefen Artikeln war heute niht bedeutend. Pfirsiche brahten in der Auktion 2,50—3,50 per Kiste von 12—20 kg. Erd- beeren 30—-40 8, Tomaten 1,29—1,50 M, neue Kartoffeln 5 M, alte 39.—.

Berlin , 28. Juni. (Bericht über Provisioen von Gebr. Gause.) Butter: Auch in der ver- gangenen Woche waren Zufuhren von feiner Butter fehr stark und da der Umsay hier andauernd klein ist, so vergrößerten sih die hiesigen Läger wesentlich. Preise blieben ziemli unverändert. Vielfach wird und mit vollem Mecht über s{<le<te Qualitäten ge- flagt, dicsesind natürlich ganz vernachlässigt und werden den betr. Produzenten große Verluste bringen. Notirun- gen hiesiger Verkaufêpreise: Feine und feinste Osft- und Westpreußishe Butter 100—110 4, desgl. Mellen- burger, Prignißer und Vorpommersche 87—90 4, feine Amts- und Pächterbutter aller Art 90 bis 95 M; I. Qualitäten vorgenannter Sorten 80—88 M; III. Qualitäten dieser Sorten 75—80 A4; Pommersche 70—75 46; Neßbrucher, Niederunger 70—75 4; Bayerische Sennbutter 85— 95 M; Bayerische Landbutter 70-—75 H; Preu- fische, Litthauer 70—75 4; Polnische Butter 68— 70 M; Galizishe 60—65 F; Bayerische Schmelz- butter, garantirt rein, 100 F; Margarinbutter 45—54 M Pflaumenmus: Schlesisches 15 H Schmalz: Amerika meldete legte Woche eine weitere Steigerung von 1—1# 4 per 50 kg, der Europa nur schr langsam folgt, so daß amerikanische Preise no< reihli< eine Mark über europäishe Parität sind. Der Konsum bleibt andauernd groß und da die Läger in Europa nicht allzu bedeutend sind, so werden die höheren amerikanis<hen Preise bald bewilligt werden müssen. Die hiesigen Verkaufs- preise sind: Choice steam, prima .Marken 39 &, Fairbank und raffinirtes Armour 38—37$ s franco Berlin, versteuert, 17 9/0 Tara. Kopenhagener Lafel- \{<malz 40-4, Hamburger Sternschmalz 42—41 Bei größeren Partien Spezialpreise.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtvichmarkt vom 28. Funi 1886. Auftrieb und Marktpreise nah Fleishgewicht, mit Ausuahme der Schweine, wel<he nah Lebendgewicht gehandelt werden.

Ninder. Auftricb 3849 Stück. (Dur<schnittspr. für 100 kg.) I. Qualität 100—108 A, II. Qua- lität 92—9I8 M, III. Qualität 68—-84 4, IV. Qua- lität 534—62

Schweine. Auftriebß 8344 Stü. (Durchschnitt®- preis für 100 kg.) Me>lenburger 84 #4 Land- \<weine: a. gute 80—82 M, b, geringere 74—-78 M. bei 200) Tara, Bakony «#6 50 Pfd. Tara per Stück. E

Kälber. Auftrieb 1889 Stü>k. (Durcschnittspr. für 1 kg.) I. Qualität 0,80—0,96 Me, II. Qualität 0,56-——0,76 M

Schafe. Auftrieb 26 748 Stü>k. (Dur<hschnittspr. für 1 kg.) I. Qualität 0,84—0,98 M, 1]. Qualität 0,64—0,80 6, IIT. Qualität M

Eifsenbahn-Eiunnahmen.

Königlich Sächsis<he Staats : Eisenbahnen. Im April cr. 5 548 391 S6 (— 50303 M), bis ult. April cr. 19 788 568 M. (— 1 031588 M)

Zittau-Reichenberg. Im April cr. 50315 (4- 2635 A), bis ult. April cr. 184 295 M. (—- 7081 M) :

Altenburg - Zeig. Im April cr. 68875 M. (4+ 2962 M), bis ult. April er. 271257 M (—- 9840 A6)

Gaschwitz-Meufelwißz. Im April er. 36 804 M4 (+— 902 M), bis ult. April cr. 154 246 M. (— 2834 M)

Königlich bayerische Staats - Eisenbahnen. Fm Mai cr. 6 500 829 S. (4- 28 725 s), bis ult. Mai cr. 29 344 207 M. (4+ 1038 603 A6)

Berlin - Dresdener Eisenbahn. Im Mai cr. 346612 M (-+- 20019 A), vom 1. April bis ult. Mai 655 564 M (+ 46 393 6)

Generalversammlungen. Aktien - Zuckerfabrik Holzmiudenu. Ord. Gen.-Vers. zu Holzminden. 14. S Braunschweigische Maschinenbau- Anstalt. Ord. Gen.-Vers. zu Braun- \<weig. i E e Banque de Metz. Ord. Gen.-Vers. zu Met.

Wetterbericht vom 29. Juni 1886, 8 Uhr Morgens.

Stationen. Wind. Wetter.

Temperatur in 9 Celsius 59 C. =4°R.

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeressp red. in Millim

8 S

wolkig wolkig bede>t wolfenlos bede>t

wolkenlos halb bed. heiter wolkenlos heiter!) heiter?) heiter?) _ wolkenlos wolkenlos bedect bededtt

Christiansund | 762 Kopenhagen . | 764 Stockholm . | 759 Haparanda . | 759 Moskau .… . | 751 Bel. « [766 eler li TBT Sylt... . {766 amburg . . | 767 Swinemünde | 766 Neufahrwasser| 764 Memel .… . | 762

Dorie E ünster... | 767 Karl8ruhe .. | 769 Wiesbaden . | 765 München . . | 766 beved>t Chemniß .. | 765 | still /bede>t“) Berlin... . | 766 |NO 1/halb bed. Wien .…... | 763 [W 9 wolfig Breslau. .. | 765 [N 1/halb bed.

765 |ONO Zsheiter Nizzo «... | 762 SW heiter Triest... | 762 |ONO 2,halb bed.

1) Thau. 2?) Thau. ?) Thau. ‘) Nachmittags entferntes Gewitter, Abends und Nachts starker Regen.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: 1) Nord-Europa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreußen, 3) Mittel - Europa südlich dieser Zone, 4) Súd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe it die Richtung von West nah Oft eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = [eiser Bug, 2 = leiht, 3 = \{wah, 4 = mäßig, 5 = fris, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmis<h 9 = Sturm, 10 = ftarfer Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =

Orkan. Nebersicht der Witterung:

Ein umfangreihes Depressionsgebiet erstre>t sich über West-Rußland, einen Ausläufer westwärts nach Schweden entsendend. Das barometrishe Maximum liegt westlich von Irland; bei glei<mäßiger Luft- vertheilung und {hwacher Lustbewegung ist das Wetter über Deutschland im Norden tro>en, vor- wiegend heiter und meist wärmer, im Süden trübe und meist kübßler. Ueber Norddeutschland ist der obere Wolkenzug sehr unregelmäßig.

Deutsche Seewarte.

SOQS8 S S pu pruch Cy? qr

—— U

D Uo h V] F ID bD 5 D pad bus D

S L I

bi jk | J

Ai

pi i D

Sao Erl ommt

i _—] S

|

bk | pl jk R

b

1D >

oh

Theater. Deutsches Theater. Mittwoh: Leßte Vor-

stellung in dieser Saison. Zum 50. Male: Romeo und Julia.

Pictoria-Theater. Mittwoch: Zum 67. Male: Amor. Großes Ausstattungsballet von Luigi Manzotti. Musik von Marenco. Dekorationen von E. Falk. In Scene geseßt von Ettore Coppini von der Scala in Mailand. 84 Uhr: Großer Triumphzug Julins Cäsar's, ausgeführt von 750 Personen. Anfang 74 Uhr. Sommer-Preise.

Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater. Direktion: Julius Fritshe. Chausseestraße 25—2K,

Mittwoch: Zum 144, und lcßten Male in dieser Saison: Der Zigeunerbaron. Operette in 3 Akten nach ciner Erzählung von M. Jokai und J. Schnizer. Musik von Johann Strauß.

Bei günstiger Witterung im elektris beleuhteten Sommergarten von 6 Uhr ab: Concert.

Krolls Theater. Mittwoh: Leßztes Gastspiel des Großherzogl. hes. Hofopernsängers Hrn. Ludwig Baer. Margarethe. (Faust: Hr. Baer.)

Bei günstigem Wetter vor und na< der Vor- stellung, Abends bei brillanter elektrischer Beleuch- tung des Sommergartens: Großes Doppel-Concert. Anfang 5, der Vorstellung 7 Uhr.

Billets und Abonnementsbillets à Dkd. 9 4 sind vorher zu haben an der Kasse, bei den Herren Ba), Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr. 50a., C. Heintze, Unter den Linden 3, und im Invaliden- dank, Markgrafenstr. bla,

Freitag: Zum 1. Male: Aennchen von Tharau. Lyrishe Oper in 3 Aufzügen von Roderich Fels. Musik von Heinri<h Hoffmann.

Täglih: Gemälde - Ausftellung neuer Werke von Wassili Wereschagin. Geöffnet von Vor- mittags 10 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr. Entrée 50 F und von 4 Ubr an bis zur legten Paufe Entrée inkl. Theater 1 4

Belle =- Alliance - Theater. Mittwoch: Letztes Gastspiel des Herrn Emil Thomas. Zum 26. Male: Das Paradies. Gesangsposse in 4 Akten v. Leon Treptow und L. Herrmann. Musik von J. Goellrih. Akt 3: Im klassischen Dreie>; La Orquesta Espaîñola.

Im prachtvollen Sommergarten: Großes Inter- nationales Instrumental- und Vokal-Concert. La Orquesta Española, Das Musikcorps des Kaiser Franz Garde-Grenadier-Regiments Nr. 2 (Königl. Musikdirektor Hr. Saro) und die verstärkte Haus- kapelle. Auftreten des Wiener Schnab'’l-Trios, der ungarischen Liedersängerinnen Taciano, und der Neger-Quartettsänger Clifton (3 Damen und 2 Herren).

Abends: Brillante Illumination dur 20,000 Gas- flammen.

Anfang des Concerts 6, der Vorstellung 7 Uhr. [;

Donnerstag: Zum 27. Male: Das Paradies. (Schneevogel : Hr. Hambro, vom Friedr.-Wilhelmst.

Theater, als Gast.) Im Sommergarten: Erstes Auftreten der Schweizer National-Sänger-Gesell- schaft Tschuchtli (4 Damen u. 4 Herren.)

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Sophie von Münchhausen mit Hrn. Sec.-Licut. Heinrih Graf Fin> von Finenstein (Nieder-Schwedeldorf).

Vercheliht: Hr. Lieutenant Leonhard Freiherr von Kettler mit Frl. Helene von Gellhorn (Alt- Wahlau).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Dr. Günsburg (Pankow). Hrn. Dr. Handttnann (Dedeleben). Eine Tochter: Hrn. Hauptm. von Ludwiger (Neumünster). Hrn. Pfarrer Vorlaender (Sie- gen). Hrn. Hauptm. von Freyhold (Neufabr- wasser).

Gestorben: Hr. Stadtger.-Rath a. D. Herrm. Heller (Berlin). Hr. Justiz-Aktuar Julius Kolberg (Berlin). Hr. Kgl. Ober-Stabsarzt a. D., Sanitäts-Rath Dr. Nichard Biefel (Görlitz).

Zwangsvollstre>kungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

[17065] Oeffentliche Zustellung.

Die verehelihte Schmied Dlga Mill, geb, Keck, in Briesen, vertreten dur<h den Rechtsanwalt Aronfohn zu Thorn, klagt gegen den Schmied Paul Willshüß, unbekannten Aufenthalts, wegen böswilliger Verlassung und beharrlicher Versagung des Unter- halts auf Ehescheidung mit dem Antrage : die zwischen Parteien bestehende Che zu trennen und den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu er- flären, und ladet den Beklagten zur mündli<hen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die dritte Civilkammer des Königlichen :Landgerihts zu Thorn zu einem neuen Termin auf

den 3. Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage und Ladung bekannt gemacht.

Thorn, den 18. Juni 1886.

; i Krause,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [17085] : Nane Tag,

Die Catharina, geb. Plum, Ghefrau von Mathias Josef Prinz zu Aachen, gegenwärtig als Köchin in Brüssel si aufhaltend, vertreten dur< Necht8anwalt Radermaher, klagt gegen den Fabrikwächter Mathias Josef Prinz in Aachen mit dem Antrage:

„Das Königliche Landgericht wolle die zwischen Parteien bestehende Gemeinschaft der chelichen Errungenschaften für aufgelöst erklären, zwischen denselben Gütertrennung aus\prechen, fie zur Auscinanderseßung ihrer Vermögensre<te vor Notar verweisen, dem Beklagten die Kosten zur Last legen.“

Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die T. Civilkammcr des Königlichen Landgerichts zu Aachen auf

Dienftag, deu 19. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr. _Bernards, Assistent, Gerichtéschreiber des Königlichen Landgerichts.

[17081] Auszug.

Die früher in Köln, jeßt in Ehrenfeld wohnende Ehefrau des Wirthes Peter Joseph Nicolini, Sibilla, geb. Forschba, klagt, dur<h Rechtsanwalt Rudolph Klein Il. in Köln vertrete, gegen thren genannten Ehemann auf Auflösung der zwischen den Parteien bestehenden chelidben Gütergemeinschaft,

Zur mündlichen Verhandlung ist die Sihung des Königlichen Landgerichts, IIT. Civilkammer, in Köln vom 30. September 1886, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Köln, den 22. Juni 1886.

Rudolph Klein II., Rechtsanwalt. Veröffentlicht :

Köln, den 25. Juni 1886.

RNustorff, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[17082] Gütertrennung.

Durch Urtheil des Kaiferlihen Landgerichts zu Mülhausen vom 8. Juni 1886 in Sacheu der An- toinette Bohler gegen ihren Chemanne Emil Andres, Mechaniker, Beide in Niedermorshweiler wohnhaft, ist die zwischen den Parteien bestehende Gütergèmcin- \<aft für aufgelöst erklärt worden.

Mülhausen, den 25. Juni 1886.

Der Landgerichts-Sekretär : Stahl.

Dur Urtheil der 11. Civilklammer des Kaiser- lihen Landgerichts zu Straßburg i. E. vom 17. Juni 1886. wurde die Gütertrennung zwischen den Eheleuten Isaac Klein, Tapezierer, und Elife Weill, Beide zu Bischheim, ausgesprohen. Zur Auseinander- seßung der Vermögensverhältnisse wurden die Parteien vor Notar Wunder in Bischheim verwiesen und dem Ehemanne die Kosten zur Last gelegt.

Gerichtsschreiberei der II. Civilkammer. , Weber. [17083]

E Beschluß.

Nach Einsicht des Antrags des Königlichen Gou- vernementsgeri<ts zu Köln vom 30. Januar 1886, sowie des Antrags der Kaiserlichen Staatsanwalt- schaft vom 1. Juni curr.,

beschließt die Strafkammer auf Grund F. 326 der St. Pr. Ord. die Beschlagnahme des Vermögens des am %. September 1858 zu Offweiler, Kreis Hagenau, geborenen, der Fahnenflucht verdächtigen Georg Jund der 1. Compagnie 3. Westfälischen Snfanterie-Regiments Nr. 16 bis auf die Höhe von 3000 M

Stuaibuna, den 9, Juni 1886.

Kaiserliches Landgericht, Strafkammer. (gez.) Jung. Bett taushkolb Für richtige Abschrift : Der Landgerichtssekretär (L. 8.) Bütterlin.

[17089] Strafrechtspflege. : Nr. 9724. Das Vermögen des wegen Nothzucht und Mordversuhs verfolgten flüchtigen Berthold Scherzinger von Vöhrenbach wird beshlagnahmt. Villingen, 23. Juni 1886. Gr. Amtsgericht. Könige.

C M AIEE R E He D O Uf Pi t I IE5 fe La L R GM 7 : ‘L ARELS D Ta IORT e Q GEE E E E 0 E F L 7 E Le M a Ee ori

g F E I Lo E

S E p. N T