1886 / 153 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

las Ute ONUgNiTZ Er ge u

Mit Genehmigun Sächsischen Staatsregierung

der geseßliben Die

können scheine

und

ahlt ; È gefehlicen frift an d RaElR Ee Aausgervern die f

rist an die Actionaire lerna< entfallenden Beträge von 636 Æ für jede PariaTs0-Stamem)Aetie

gegen Vorzeigung und Abs für die Jahre 1886 und folg. von jeßt ab bei den Herreu Beer «& Co. hier

Leipzig-Gaschwiß-Meuselwißer !* Eisenbahn-Gesellschaft

in Liquidation. wir l offen, von den Seiten der Königlich ür die Prioritäts-Stamm-Actien sowie für die

ozent hon jeßt und unerwartet des Ablaufes

des Aufsichtsrathes haben wir beschlossen,

eträge von 106 bez. 88

zur Auszahlung zu bringen.

un _264 für jede Stamm-Actie tempelung der Actien und gegen Rü>gabe

Ï Herren Rieß & Jtinger i ; in Vevfarg genommen werden. ß «& Jtinger in Berlin eipzig, den 1. Iuli 1886.

Leipzig-Gashwiß-Meuselwißer Eisenbahn-G

Meischke.

[17814]

e 90.— Schuldscheine fälligen Zinsen mit M. 52. eingelöst werden und von da

90

s esellshaft in Liquid. Allgemeine Baugesellschaft in Stuttgart.

Heimzahlung unserer 5°/- Gemäß Beschlusses unseres Aufsichtsraths kündigen wir zur Heimzahlung auf den 1. Oktober 1886, an

é. 50 Schuldscheine.

hiermit den Rest unserer 5%igen

an unserer Kasse Paulinenstraße 1 E Verne die Sch nenstraße 1 p. :

an außer Verzinsung treten. e 1 p. in den üblichen Ges

v

der Talons und der Dividenden-

eine sammt <äftsstunden

[17798]

im Fabriflokale statt und w

Aufsichtsrat 4) Wah

Die V

Erlauger Die diesjährige statutenmäßige

Mittwoch,

den 21.

erden die Herren

1) Geschäftsberiht pro 1885/86. 2) Vorlage der Vilanz und der Gewinn- 3) Beschlußfassung über Vertheilung des

hes.

Joh.

Gasgesells\

eneralversammlung findet am

chaft.

uli a. c, Nahmittags 4 Uhr,

ktionäre hiezu ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

und Verlustre<nu

r Gasgesellschaft. röts<, Vorstand.

ng. Reingewinnes und Entlastung des Vorstandes und

5) a ban 2 Men des „aufsihtôrathes, loofung von Ü ien und eventuell Bes n s Teer gemäß $. 27 Abs. 5 der Statuten. eventuell Beshluß über Anträge von Aktionären

orlagen liegen von heute ab i \chäftslok i ionä Sai ves I S E m Geschäftslokale zur Einsiht der Aktionäre auf.

Es

Debet.

17604 , . , ., - , (17604) Weimarische Saline und Chemikalien-Fabrik. Activa. Vilanz ultimo Dezember 1885. Passiva. Jllations-Conto, statutenmäßig erworb , 9 ien-Capi 00 2 zulafsende Bergwerksgere tanie N Bitt vat 994 000|— See Capitàl : T1 Inventar .—._, S ; 6 972/60 : 4 E Cassen-Bestand # 26/25 Gewinn- uud Verlust-Conto . j 1138/75

1002 137/60

1002 137/60

i 154 372,98 Der Vorstand.

M 154 372,98

Marx Scharff. Beim Nendld

Stuttgart, 1. Juli 1886. Die Direction. —Lewinn- und Verlust-Conto. Credit. [17600] S C A R á ¿ M [S l Iserlohner Gas-Actien-Gesellscaft. Fe maltuagtfosien-Gonto 2g) Arteresler-Gonto “B : : A S0 Bat —Activa._ R E a R E Vilanz am 30. April 1886. Passiva. Ï 1 153/75 i j 138 75 7 : « [l 1) Act Verlin, den 31. Dezember 1885. ; L 199/09 1) Grundstü>-Conto 12 noo! S ) Capital K 210 000 [V Der Vorstand. 2) Bau-Conto . . 4377 580.78 1 r E Adolph Schaal. Zugang in 1885/86 1968.10 4 379 566.88 | satin , 75600 | 134 400|— E ed PU O ; ar ert 136 644.08 | 242922 80 N Creditoren-Conko . | 122 035/57 | [17616] ebitoren-Conto 26 593/02}] 3) Ueberschuß . 30 738/48 j L 4) X e | Activa. < Se Conto 3498 87 fei Baz mo a1, Mârz 1886. __ Passiva. ——>=- l iti E k S A |9 287 174 05 287 174/05 | Grundstü>- und Gebäude-Conto j ; Mus n. O u St x | | }} Actien-Capital-Conto E ie Gewinn- und Verlust Conto. Haben. ab AbsEmibung Leh A, 1885 231 27550 | ausgegebene Actien . | 400 000/— 1) 5% Reservefond E H M [d O T S7E T | eva o Reservefonds, . 1536/92} 1) Uebershuß au81884/85 700/89 | + hinzugek ihkei O 04 | E D: | ) fautine Les Bots 1 422 ros ® VeberiQuß in 1885/88 S0ONDO mene Lun N | meaeladEan * * | 10830198 4) 6% Amortisation . 12 600 | ab verkauft Haus Juliusstraße . 18 600|—| 209 A Bestand. , 22217111 5) 61/0 Dividende. . 12 600 | | Maschinen- und Werkzeug-Conto e s Delcredere-Conto 6) Uebertrag auf 1886/37 . 590 46 Stand am 31. März 1885. . .| 142 973 03 Cu M 9 569/31 70738 75 775575 | Abschreibungen am 31. März 1885 7 148/65 Ga i i Iserlohn, den 29. Juni 1886. Der Vorstand. j / 135 824/38 A 16 000l— [17619] A E Tae 5 365/72] 141 190 10} Lohn-Conto EGIE, ( Qertatien-Conto S rü>ständige Löhn 851 h : Abrechuung ane ; 33 316/09 ContütCoreertiGa is H | der Gas-Actien-Gesellschaft für Oftrowo | E e Bn 1 el S ultimo März 1886. Conto-Corrent-CW L v è (18. Rechnungsjahr.) ebitoren . . | 191 641/06 | Vorgelegt in der Generalversammlung vom 29. Juni 1886. Wechsel-Conto | C Vetriebs-Rechnunug. Bestände . | 15 679/84 | l Einnahme: Cassa-Conto | | s E lie Ant aud 2 659 363 Kubikfuß gegen 2589 866 Kubikfuß im Jahre zuvor 4 18 748,58 C | 4 75261 fr Gasuhren- Miethe O M e ‘1557,41 | hinterlegte Cautionen : | Zinsgewinn L i «268,60 | General-Unkosten-Conto | O | 0689,50 | Bestände, Assecurancen 2c. 3 470/53 | | A Ba #4 21 264,09 | Patent-Conto y | e Für Soli 1d eeimgungômaterial M 3688,95 Gonto fremder Actien: | s 4 ; Unterhalt Vie Werke E E, S E j e Prioritäts-Actien von Holzminden . | 9 000/— 1 Ï Maa, Tee Utensilien, Steuern, Porti u. \ w. " 199954 : | 636763141 —eTRT 1 O a uug: PraunfGweta, den 31. März 1886. Vorstehende Vilanz ist von uns revidirt und mit t : i „_ 1236,89 c ampfkessel: & Gasometer-Fabrik den ordnungsmäßi N17 | Si ete T 10 958,79 vorm. A. Wilke & Co ¡haft bere e S Büchern der Gesell- Rec i 10305 30 T s e end ge i; Hierzu: der Saldo vorjähriger Abrechnung . : a A 1737 E T S en 8. Juni s . p Zule ¡ L ei 1 i t welche sich gemäß $$. 19 und 20 der Statuten vertheilen auf: h 10 322,67 S et Gesells<aft besteht zur Zeit p Polgenven ad eds A Mend, enen zur Größe bon M 15 000 vervollständigend . . , , 208,23 Retsanwalt Hellarre V Schmitt tei, Ingenieur Otto Philipp in Berlin, G. Grabe, j 249% an a E Dorstands und Aufsichtsraths 4 515,26 / Braunschweig, den 26. Juni 1886, A C A 257.63 7c j ie Directi Dividende auf 430 Actien à 4 300 = 4 129 000 a 90 E : 6 T7289 Die Direction / Gewinn-Ucbertrag auf 1880 129000 à 74% + 9030— A der Dampfkessel- «& Gasometer-Fabrik vormals A. Wilke «& Co. Der Vorstand. - 10 322,67 A. Pfeifer. W. Kemmer. \ Vilanz ultimo März 1886. [17599] Debitoren : A :to S ; Aulace-Conto: E, Creditoren : ma Bilanz vom 31. März 1886. Pazatva. uwerh de Ar 1 ÉD dln 4 100 Thfe. ber 4 300 129000, 20 Be B 1885 . L E 193 688 "r B d-Goutor Gebäude- und Areal-Conto ö 321 639/19 Acti ital C a 2 diesjährige Abschrei- i v J P Én Maschinen-Conto 403 970/88 ppothek j C i 4 I. A OGR Ne n 125008 Ge Bt M 14 491,77 Wasserkraft- und Wasserbauten-Conto 43 558/50 E Sons L 150 000/— M 122451,88 | rung gemäß & 20 S S 35 000/—|| Deleredere-Gonto . | 11 402/80 Conto für vermiethete Gasuhren : / bes Nt 9. 2 Gaganstalts-Conto . "9 055/69 O Ee *, 11 402/80 Bestand der in Miethe ausgeliehe- 1 E 0908,23 Inventar-Conto . 1 759/21 Eee Boas nen Gasuhren, 65 Stü, ein- Diverse Credit C G: D 000,— Ütenftlien-Conto s N 5 792 04 B E eN 95 859/58 stehend inclusive Re- reeroten-Sonlo: Gontocorrent-Gorito: Debitoren 135 807/55|| Hypotbekenzinsen-Rese: S LeANO paraturkosten 4 3319,99 e E va i » 459,54 | Casse-Conto COO B E teste, 9 T Abgeshri- / O D 96! | Ae e an die E des abrikations-Conto: Jnventurbestände 116 111/46 bis ultimo es und des Aufsichtsraths ewinn- und Verlust-Conto: | | März 1885 4 3085,41 Divid, E Inspector E 772,89 | Verlust-Vortrag aus 1884/85 . 4 3315851 j rern reen Ganios i Fabrifationtverlust 1885/86 27 372,45 cem e vide abe von 1889/8 i, uweisung an Delcredere-Conto 11 000,— 71 530/96 | ‘e S oupons, Nr. 147 D ea Sia (is - 3150,41 und 148 A 18 , M 36,— TI4T 667128 1 147 557/28 Sager-Conto: +JO0O8 D h 3 Coupons, Debet. Verlust- und Gewinn- Conto. Credit Bagervorräthe v. Röhren, Laternen- a M. , n E O 7 M |y - E e O ce mtodlen, 1245.94 Verlust-Vortrag aus 1884/85 33 158/51} Fabrikations-Conto ps 2 eie “B "“ } Diesjährige Dividende “S gemeine Uno dden: | 19219 84 Defonomie-Vadt und Mieibe “1 800 0 Gase Conto belegte Hausposten , 18 300,— R E 0080 “Vals e 7953/16 erlust am 31. März 1886 . 71 530/96 h E D - L | Zinsen und Di N e m Ae Goa. e e 9744,52 } Gewinn- und Verlust-Conto: vi Bilemdete as ¿ t hen 18 für einkassizte Gelde: 3226,04 | nvertheilbarer Gewinn-Salto . , 11,55 10/7 PRCOOE v Der Magistrat zu Ostrowo: 7 ; : ; s 94 000,64 für Gas zur Straßen-Beleu<ßtung é 399,24 Muldenthal - Papierfabrik zu Freiberg Ì, Sathsen. Vorstehende Bilanz habe ih Diverse Debitoren-Conto : Der Aufsichtsrath: Die Direction : geprüft u. mit den ordnungs- sonstige Ausstände e D015 Franz Günther, Vorsißender. 4 gemäß geführten Büchern

V ran Claude reiberg, im Mai 1886. Johs. Müller.

Ÿ oder F Dividendenzahlung beshlossen und empfangen F haben, zur Rückzahlung verpflichtet. E v. 30. Sept. 1885, Blum., U.

| als neue selbstständige Forderung. j träglihe Geltendmachung von Kompensfations- und

g 153.

Dritte Beilage

Juli

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 2.

88G,

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Entscheidungen deutscher Gerichtshöfe. ach den neuesten Zeitschriften und Sammlungen.

1) Wenn eine no<mals in Konkurs gerathene Person längere Zeit hindur< Differenzgeschäfte betrieben und diefelben öfter prolongirt hat, fo be- pirét die Prolongation nicht, daß alle dur<h Pro- ongation verbundenen Geschäfte als ein Geschäft

gelten, sondern sind dieselben als so viele Geschäfte Wu beurtheilen, als prolongirt wurde.

Es ist nicht re<tsirrig, wenn angenommen wird, der Schuldner dur< Differenzhandel übermäßige Summen

schuldig geworden, wenn er zuerst gewonnen, dann Waber eine übermäßige Summe verloren hatte, wenn Mauch nicht so viel, als der Gewinn betrug. MStrafsen. R.-G. v. 5. April 1886, Rechhtspr. Bd. 8 S.

U. T:

257.

2) Werden Fahrnißstücke bei einem Spediteur nur

Feingelagert, ohne daß hierüber eine Diéposition ge- troffen wird, fo liegt weder cin Kommissionsgeschäft

im Sinne des Art. 360 H.-Gb., no<h ein Speditions- geschäft im Sinne des Art. 379 a. a. O., sondern

Fein nach Civilrxecht zu beurtheilendes Verwahrung s- Fgeschäft vor, auf wel<hes das Handelsgeseßbuch F unanwendbar ist. ? 98, Okt. 1885, öst. Gerichtshalle 1886 S. 221.

U. oberst. G.-H. in Wien v.

3) Mit der Unterfertigung der vom wirklichen Uebereinkommen abweichenden Vertragsurkunde, zu welcher si< ein Vertragstheil vom anderen durch listige, auf seinen Schaden berechnete Täuschung über den Inhalt verleiten ließ, ist der Betrug vollendet, au<h wenn der andere Kontrahent diese in einen Händen befindliche Urkunde noch nicht unter-

\hrieben hat. U. oft. Kass. Hofs. v. 11, Januar 1886 fa. a. D. S. 221.

4) Der Dividendenscheininhaber ist, wenn er selbst seine Besißvorgänger ftatutenwidrige U. T. Civilfen. u. A. 1I]. S. 329.

5) Der Dividendenscheinbesitßer als solcher

Ï hat kein Recht, sich in die Géschäfte der Gesellschaft F zu mischen,, und wenn er zugleih Besißer der Aktie Fist, hat er fh

X

<_ als Aktionär in Bezug auf die Führung der Geschäfte der Gesellshaft dem von der

Ï Gesammtheit der Aktionäre in der Generalversamm lung

gefaßten Beschlusse zu unterwerfen. U. I. Civilsen.

E N.-G. 30. v. Sept. 1885 a. a. O. S. 329.

6) Nur cin unredlihes Verhalten des

i Versicherten, nicht {hon jede Unachtsamkeit und | Fahrlässigkeit

desselben bei Schadensdeklarationen führt den Verlust der Versicherungsrechte herbei.

È U. 171]. Civilsen. R.-G. v. 22. Sept. 1885 a. a. O. | S. 334,

7) Beim Kontokorrentverkehre sind die

| beiderseitigen Leistungen innerhalb der Necnungs-

periode als cin Ganzes aufzufassen. Nach Ziehung und ohne Irrthum erfolgte Anerkennung des Saldo

È geben alle demselben unterliegenden Posten in ihm

auf, und tritt an deren Stelle eben dieser Saldo

Darum ist nah-

Zahlungseinreden ausge\s<{lossen. U. dess. Sen. v.

| 18, Sept. 1885 a. a. O. S. 335.

_8) Der Verwaltungsrath einer Genofsen- schaft vertritt nicht die Generalversammlung, er ist wie diese ein Organ derselben. Solches is auch

| dann der Fall, wenn der Verwaltungsrath die Divi-

denden endgültig festzusetzen hat. U. dess. Sen. v. 25. Sept. 1885 a. a. O. S. 336.

9) Durch Annahme von Kuponbogen öster- reichis<her Bahnprioritäten, welche in Be- treff des Währungsbetrages der Zinsen einen anderen Inhalt haben, als früher, begeben sih deutshe In- haber der Schuldverschreibungen in keiner Weise der in den Schuldverschreibungen für die Rückzahlung der Schuldverschreibungskapitalien zugesicherten Rechte. Unerheblich ist der Einwand, daß der deutshe In- haber seine Schuldverschreibungen von österreichischen, an das Kuratorengeseß vom 24. April 1874 ge- bundenen Gläubigern der Bahn erworben habe, und daher dur<h Geltendmachung der Differenz

| zwischen deutscher und österreichischer Währung dolos

handle (zu Art. 14 $. 1 und 2 des Münzgesectzes). U. I. Civilsen. v. 30. Sept. 1885 a. a. O. S. 338. 10) Die materiell re<tli<hen Wirkungen, welche der über das Vermögen einer im Auslande an- sässigen Person an ihrem Wohnorte oder Nieder- lassungsorte eröffnete Konkurs nah dem dort geltenden Rechte auf sie selbst und auf ihr Ver- hältniß zu ihrem Vermögen auLübt, find nah den Grundsäßen des internationalen Privatrehts au<h im Inlande anzuerkennen. Nach denselben Grundsäßen ist zu vermuthen, daß die Organisation einer Aktien- gesellschaft insoweit als dur< deren Konkurs auf- gelöst angesehen werden müsse, daß die vorher zu ihrer Vertretung na< außen bestimmten Organe als solche niht weiter fungiren können, und diese Vertretung völlig auf die Konkursverwalter über- eht. U. T. Civilsen. R.-G. v. 28, Sept. 1885, Blum, U. u. A., 111, 341. (Anderer Auffassung sheint das in der Sammlung der Entsh. Bd. 6 S. 400 abgedru>te Urtheil zu sein. Der Eins.) 11) $. 5 Abs. 2 des Reichs\tempelgeseßes vom 7. Juli 1881 befreit nur die dem Rei s\tempel unterworfenen Werthpapiere vom Landesstempel. Nach T des Tarifs zum Reichsstempel sind alle vor dem Inkrafttreten dieses Geseßes ausgegebenen in- ländischen Aktien und Aktienantheilscheine vom Reichs- stempel ausgenommen. Die Frage ihrer Stempel- pflihtigkeit entscheidet sih daher ledigli<h nach den

Landes-Stempelgescßen der deutschen Einzelstaatén.

U. IV. Civilsen. R.-G. v. 17. . 1885 a. a. O. S. 552 sen Sept aa. D

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann dur< alle Post - Anstalten, für Berlin au< dur< die Königliche Erpedition des Deutsczen Reichs - und Königlich Preußis<hen Staats-

_Deutshe Chemiker - Zeitung. (Eugen Grofser, Berlin 8W.) Nr. 26. Inhalt: Zott, Permeabilität verschiedener Diavhragmen. Bloxam, Löslichkeit von Schwefel in Alkohol. Warburg— JIhmori, Wafferhaut bei Glas 2. Genth und v. Rath, Vanadate und Jodyrite. Paal—Knes, Orythiophen- und Thiophenderivate, Thiotenol und Thiotolen. Oppenheimer, Ammoniak und Terephtalaldehyd. Widmann Bladin, Orydation des Cymol, Nitrocymol -— Reissert— Tiemann, Kondensationsprodukte von & - Anilidosäuren. Makintosh, Phosphor in Eisen und Stahl. Reis, Phosphorbestimmung dur<h Titriren des Molybdäâns. Brunner Chuard, Phytochemische Studien. Cerealine. Guinet, Gefrierenmachen der Weine. Petrowitsh, Analysen des Zwetschen- und Tresterbranntweins. Feststellung der Resul- tate von Wasseranalysen. Austrium, Anbau- versuche mit Hafersorten, Coniferin und Vanillin im Spargel, Neues Filtrirpapier, Chromfarben, Schaf- wollfärbung, Durchfärbung di>er Tücher. Um- \{<lag. Bibliographisches. Personalien. Handelsregister. Patent-Register. Vakanzen. Stellengesuce. Anzeigen.

JIllustrirte Zeitung für Blechindustrie. (Stuttgart.) Nr. 18. Inhalt: Die V. Fachaus- stellung des Verbands deutscher Klempner-Innungen in Stuttgart 1887. Das Verkupfern der Me- talle. Schwarzbleheinde>ungen auf landwirth- \chaftli<hen Gebäuden. S<hmale Schwarzblechein- de>ungen. Reinigung gußeiserner Wasserleitungs- röhren. Neuer Spirituskocher von E. Übrig & Co. in Berlin. Deutsches Knierohr von G. L. Shweiter in Kirchheim u. T. (Württ.). Deutschlands Blei- und Zinkproduktion im Jalre 1885, Markenshuß

in Frankreih. Graushwarze Färbung auf Kupfer. Braune Bronzirung auf Zink. Messing färbt man s<warz. Literarishes. Die deutsche Lampenfabrikation. —. Erkennung einer leihten Ver- goldung auf Metallgegenständen. Verein von Kaufleuten aus der Berliner Lampenbranche. Ge-

rihtlihe Entscheidungen. Verschiedenes. Ver- schiedene Patentsachen, Musterregister. Sub- missionen. Markt-Bericht. Neue Preiscourante und Musterbücher. Briefkasten. Anzeigen.

Handels- und Gewerbe-Zeitung. Nr. 26. Inhalt: Leitartikel: Gesundheits\chädlihe Be- triebe (eine Lücke in unserer Sozialpolitik). Das Unfallversicherungsgesetz. Aus dem Reichsversiche- rungsamt: Nechtlihhe Grundsäße in Bescheiden und Beschlüssen. MReichsgerihts-Entscheidungen : Ver- siherung8wesen. Reichsstempelgeseß. Erport : Deutschlands auswärtiger Handel, von einem Fran- zosen geschildert. Bespre<hung gewerblicher Eta- blifsements : Fabrik konsislenter Shmierapparate und Schmiermittel von Hans Reisert, Köln. Inter- essantes aus dem Geschäftsleben: MRumänischer General- Zolltarif. Zum Tarif der deutschen Gisenbahnverwaltungen. Erster internationaler

Binnenschiffahrtskongreß. Äuskunftsf<heine keine Urkunden. Der Export französisher Weine nah den Vereinigten Staaten. Ein englisches Urtheil über die Bedeutung des deutshen Handels. Währungsfrage in England. Correspondenz der

Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin: Die Ein- rihtung eines Reichs-Tarifamts für Zollwesen. Zum Versicherungswesen : Die Kapital-Sparversiche- rung. Briefkasten Zur Beachtung: Telephon ohne Elektrizität. Der statistis<he Theil enthält: Patent-Anmeldungen. Neu eingetragene Firmen, sowie Konkurse, beide mit Angabe der Geschäfts- branhe. Verloosungen. Submissionen. Die Beilage enthält: 1) Börsen-Wochenbericht: Amtlich festgestellte Course. Börsenwoche. Industrie. Versicherungsgesell<haften. 2) Waarenberite.

Sprechsaal. Organ der Porzellan-, Glas- und Thonwaaren - Industrie. Jahrgang XIX. (Coburg.) Nr. 24. Inhalt: Berehnung des Hohlraumes der Gefäße auf Grund des Entwurfs (mit Jlustr.) von Professor Gmelin. Der Pensionsvereiu der Spiegelglasfabriks-Beamten und -Arbeiter, deren Wittwen und Kinder. Zur Beamtenversicherung. Der neue österreichishe Zolltarif. Correspon- denzen. Handelsnachrihten. Perfonalangelegen- heiten. Technische Notizen. Eintragungen in das Musterregister. MRedaktions-Briefkasten. Anzeigen.

Fentralblatt für die Textil-Industrie. (Redaktion und Expedition: Berlin C., Spandauer-

straße Nr. 61.) Nr. 26. Inhalt: Abonne- ments-Einladung. Bremen als deutsher Baum- wollmarkt. Die Chromverbindungen in der ärberei und ODru>erei. Berufsgenossen- Gut Ukeratut, Sprechsaal. Rundschau. _Neu eingetragene Firmen, Konkurse. Submissionen. Anfragen über Bezugs- und Absatzgquellen. Marktberihte.

Berliner Konfektionsberiht. benebrodot; pet ey

Patent-Ertheilungen. Versagung von Patenten.

Uebertragung von Patenten. Erlöschung von

Paten, Ausländishe Patente. Berliner ourse. Anzeigen.

Leun (Leipzig, C. F. Gruner.) Nr. 25. Inhalt : Anatomie des Holzes. Der Holzreichthum British Columbiens. Literatur se allzeit fertige Der Goc Allgemeine

ncyclopädie der gesammten Forst- und Jagdwissen- schaften. Inserate.

Der Inhalt dieser Beilage, in welher auc die im $. 6 des Gesezes über den Markenshugt, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberre@t an Mustern und Modellen, om 11. Januar 1876, und die im Pateutgesetz, vom 25. Moi 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, ersheint au< in einem besonderen Blatt unter

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (x. 153.

dem Titel

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erschéint in der Regel tägli. —— Dag

Liesegang’'s photographishes Archiv. (Düsseldorf.) Nr. 553. Inhalt: Fehler beim Chlorsilbercollodionverfahren. Von Dr. Krippen- dorff in Zürich. 11. Henderson's Centrifugal- kraftmaschine zum Auswaschen des Bromsilbers. Genießen Photographien in Oesterreih den geschz- lichen Schuß des Urheberrehtes ? Brillante Kopien nach überbelichteten, flauen Negativen. Von William H. Rau. Moßtypie. “hotographishes Mosaik. MAstronomische Photographie. Billige Dar- stellung des salzsauren Hydrorylamins. Professor K W. Zenger's Chlorophyl-Platten. Aus- stellungen. Rezepte. Konkurs. Bücherschau. Briefkasten.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezo. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leivzig. resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli.

Altenburg. Vekanntmachung. [17532]

In dem jeßt dem unterzeihneten Amtsgericht kom- petirenden Handelsregister des vormal. Gerichts Meuselwitz ist heute das Erlöschen der auf Fol. 9 eingetragenen Firma B. Wolfram in Meuselwitz verlautbart worden.

Altenburg, am 29. Juni 1886.

Herzogl. Amtsgericht. Abth. TTb. Krause.

Bielefeld. Handelsregister [17685] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld.

In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 198, Firma Bielefelder Badeanstalt zufolge Verfügung vom 29. Juni 1886 eingetragen :

Der Kaufmann Frit Kobusch in Bielefeld ift als Mitglicd des Aufsichtsraths ausgeschieden.

[17686]

Detmola. Gestelltem Antrage gemäß ist in unser Prokurenregister unter Nr. 27 heute eingetragen, daß dem Kaufmann Ludwig Oppenheimer hieselbst für die unter Nr. 16 G. N. eingetragene Firma

„Salomon & Oppenheimer“‘ hieselbst Prokura ertheilt ift.

Detmold, 24. Juni 1886. Fürstlich Lippisches Amtsgericht. 11. Heldman. [17687] Düsseldors. Zufolge Verfügung des hiesigen Königlichen Amtsgerichts Abtheilung IIT. vom heuti- gen Tage is zu der unter Nr. 1209 des Handels- Gesellschaftsregisters eingetragenen Firma -„St. Schoenfeld““ Folgendes eingetragen worden: Die Mitinhaber der Firma

1) Stefan Schoenfeld,

2) Maria Scoenkeld,

3) Iosefine Elvira Franziska Schoenfeld,

4) Isabella Schoenfeld, : l sämmtli<h no< minderjährig, sind mit dem heutigen Tage aus der Gesellschaft ausgetreten. Geschäft und Firma werden in unveränderter Weise von der bis- herigen Mitinhaberin Wittwe Schoenfeld, Julie, geborene Baum, zu Düsseldorf auf alleinige Mech- nung weitergeführt. f

Demgemäß ist die Firma unter Nr. 1209 des Gesellschaftsregisters gelös<ht und unter Nr. 2550 des Firmenregisters neu cingetragen worden.

Düsseldorf, den 26. Juni 1886.

Thunert, /

Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Abtheilung Il.

[17688] DüsseIldorf. Zufolge Verfügung des hiesigen Königlichen Aintsgerichts, Abth. 111, vom heutigen Tage, ist unter Nr. 2551 des Handels - Firmen- registers die früher in Neuß bestehende, mit dem 22. Juni 1886 nah Düsseldorf verlegte Firma: „Peter Lemmer Söhne“‘ ,

und als deren Inhaber der Kaufmann Wilhelm Lemmer eingetragen worden.

Düsseldorf, den TiTiA O

unert, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 11].

Duisburg. Königliches Amtsgericht [17222] Duisburg. In das Register, betreffend Aufhebung und Aus- \c<ließung der ehelihen Gütergemeinschaft, ist am 25. Juni 1886 unter Nr. 65 Folgendes eingetragen : „Der Kaufmann Julius David zu Duisburg hat für seine Ehe mit Fräulêin Amalie, genannt Amelie, Kahn aus Köln die allgemeine Güter- gemeinschaft ausges<lossen und die Gütergemeinschaft der Errungenschaft nah Maßgabe der Art. 1498 und u des französischen bürgerlichen Gesetbuches ein- geführt.“

Frankfart a. O0. Sandel8register [17546] des Königlichen R zu Frankfurt a. O.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 1219 als Firmeninhaber: der Kaufmann Theodor Julius Heinke zu Frankfurt a. O., als Ort der Niederlassung: Frankfurt a. O., als Firma; Th. J. Heinke,

Abonnement beträgt 1 A 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern fosten 20 3. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile ZO0 S.

zufolge Verfügung vom 29. Juni 1886 eingekragen worden. _ / Fraukfurt a. O., den 29. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht. 11. Abtheilung.

Franksurt a. O. Handelsregister [17547] des KöniglichenAmts8gerichts zu Frankfurt a.O.

In unser Gesellschaftsregister ist zufolge Ver- fügung vom 30. Juni 1886 Folgendes eingetragen worden :

Laufende Nr. 275.

Firma der Gesellschaft: Kurte & Hering.

Sitz: Zweigniederlassung zu Franffurt a. O., Hauptniederlassung zu Berlin.

Rechtsverhältnisse :

Die Geselischaft hat vor dem 1. März 1862 begonnen.

Die Gesellschafter sind der Kaufmann Carl Heinrih Gustav Kurßtze zu Berlin und der Kauf- mann Carl Ernst Hering ebendaselbst.

Fraukfurt a. O., den 30. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. 11. Abtheilung.

[17706]

Franzburg. In unfer Firmenregister ift ein- getragen :

Spalte 6 zu Nr. 13, betreffend die Firma

C. Fleischer zu Nichteuberg, Inhaberin die Ehe- frau des früheren Kaufmanns Carl Fleischer, Caro- line Johanna Marie, geb. Holzerland, zu Richtenberg : Die Firma ift erloschen. Franzburg, den 19. Juni 1886. Königliches Amtsgericht.

[17548] Gnesen. Im Firmenregister des unterzeichneten Gerichts ift heute eingetragen worden :

I, bei Nr. 49, Firma Jacob Hirschberg :

Das Handelsgeïchäft ist durh Erbgang und be- ziehungsweise Vertrag auf die verwittwete Kaufmann Ulrike Hirschberg, geb. Seelig, zu Gnesen übergegangen, welche dasselbe unter der bisherigen Firma fortführt ; vergl. Nr. 318 des Firmenregisters ;

I], unter Nr. 318 die Firma Jacob Hirschberg mit dem Sitze Gnesen und als deren Inhaberin die verwittwete Kaufmann Ulrike Hirschberg, geborene Seelig, zu Gnesen.

Gnesen, am 26. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht.

Gross-Strehlitz. Sn unserem Firmenregister ist heute die unter Nr. 142 eingetragene Firma: Vally—Hedwig—Ocfeu—Reifß , _ Zweigniederlassung in Gogolin, gelöscht worden. Grofß-Strehlitz, den 24. Juni 1386. Königliches Amtsgericht. Behrens.

als

[17550]

Grünberg. Befanntmahung. [17549] In unserem Prokurenregister ist heute die unter Nr. 80 eingetragene, den Kaufleuten Heinrih Räts<h und Gustav Kliche von der Firma Grünberger Spritfabrik N. May ertheilte Kollektivprokura gelöscht und dagegen unter Nr. 81 des Registers die dem Kaufmann Gustav Klihe von obiger Firma ertheilte Prokura neu eingetragen worden. Grünberg, den 26. Juni 1886. Königliches Amtsgericht. IIT.

Hannover. Vekanutmachung. [17694]

In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 3715 zu der Firma:

Actien-Zuckerfabrik Linden-Hannover eingetragen :

Gutspächter Helberg is aus dem Vorstande ge- schieden und Fabrikbesißer Friy Mehring in Linden zum Mitgliede des Vorstandes erwählt.

Hannover, 26. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht. I1V b. Jordan. Hannover. E ULGOLNS [17695]

In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 3780 zu der Firma:

Hannoversche: Bank eingetragen : em Bankbeamten Ernst Wuthmann zu Hannover ist Prokura in der Weise ertheilt, daß derselbe in Verbindung mit einem Vorstandsmitgliede die Ge- sellshaft zu vertreten und die Firma zu zeihnen befugt ist.

Die Bruno Theusner ertheilte Prokura ist erloschen. j Hannover, 28. Juni 1886. Königliches Amtsgericht. TV þ. Jordan. Heidelberg. SBefanntmachung. [17692]

Nr. 24 100. 1. Die unter O. Z. 198 des Gesell- \c<aftsregisters eingetragene Firma Gebr. Huber hier ist als Gesellshaftsfirma erloschen. i

1]. Zu O. Z. 80 des Firmenregisters wurde ein- getragen die Firma: Gebr. Huber, mit Siß in Heidelberg. Inhaber derselben ist der ledige Buch- dru>er Karl Huber dahier.

Heidelberg, den 26. Juni 1886.

Gr. Amtsgericht. Dr. Sas.

Jena. Vekanntmachung. [17689] In unser Handelsregister is gemäß Beschlusses vom 21. Jum d. J. beute