1886 / 154 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Borbemerkungeu.

ir Stadt- amme ermäßigt sich diese Gebühr auf 30 „Z. Die Telegraphengebühren sind im Voraus zu entrichten. Et a A a E Si darbieten, sind die Gebührensäße für den billigsten bz. gangbarsten Weg Die Sätze für andere Wege sind bei den Telegraphenanstalten zu erfragen. F 5 Z e Jedes Taxwort darf im Verkehr innerhalb Europas, sowie mit Algerien, Tunis, den Canarischen Inseln, em BaAR Rußland, Tripolis, der asiat. Türkei, Senegal, Bolama, Bissao und Konakry nit mehr als 15 Buchstaben, im Verkehr mit dem übrigen 5 0 Bei mehrsteligen Zahlen gelten je 6 bz. 3 Biffern als ein Taxwort. Fheidungs3zeichen,“ Bindestriche, Apostrophe, Anführungszeichen, Klammern und das Zeichen für den Absay werden nicht gezählt; Punkte,

berechnet.

Auslande ni<t mehr als 10 Buchstaben enthalten.

Als Mindestbetrag für ein gewöhnlihes Telegramm werden im allgemeinen Verkehr 60 Z erhoben.

Kommata und BVruchstziche, zur Bildung von Zahlen benugt, gelten als je 1 Ziffer.

Für dringende Telegramme (Dringend) (D), d. f. solche, welche bei der Beförderung E eun den Vorrang vor

n übrigen wrivattelegrammen haben, kommt die dreifahe Gebühr eines gewöhnlichen Telegramms zur Erhebung. / : : Aa Für S Laa be abend Antworts- Telegramm (Antwort bezahlt) (K P) wird die Gebühr eines gewöhnlichen Wird eine dringende Antwort verlangt, so ist (R P D) zu seyen. e ander vorausbezahlt werden, so ist dies besonders anzugeben, z. B. (R P 16 Worte). Die Vorausbezahlung darf die Gebühr eines Telegramms

Telegramms3 von 10 Wörtern berechnet.

H f beliebiger Art von 30 Wörtern für denselben Weg nicht überschreiten.

ür die Verglei ines Telegr 3 ‘glei " C) ift ei i Gebühr für bas gewöhnlihe Telegramm "t ür die Vergleichung eines Telegramms (Vergleichen) (T C) ift ein Viertel der G )1 as gewö T f von gleicher Dae, für die Empfangsanzeige (Empfangsanzeige) (C R) die Gebühr für ein gewöhnli<hes Telegramm von

10 Wörtern zu entrichten.

LI. Lelegraphengebühren-Tarif.

Für die Nachsendung eines Telegramms (Nachzusenden) (F S8) innerhalb Europas zulässig wird die volle Gebühr

Soweit

Unter-

Soll eine andere Wortzahl

vom Empfänger eingezogen.

An Zoll- E An Zoll- Tarif Inhaltserklärungen Tarif Inhaltserklärungen S : sind beizufügen N S E L end E Bemerkungen. Nach: bis zum| | | Sprache, in der S bis zum| | | Sprache, in der Gewicht] Stü es Ai Gewichi Stück] dieselben auszu- von |M. tellen sind: ] von M stellen sind: T T O T E S 15) nig c E E i | 6) Po1tpactele ind zuta}1g C N T E E | t<, olländ.| nahme bis B L eda über Triest 5 kg | 2 3 |1 deuts, 2 franz Se Orten Unter-, Mittel- und || 15) Niederland (direct) . 9 kg vi 3 Deus, rc < 16) Werthangabe unbegrenzt, Nah- über Zest Üng. | N | f Ober-Egyptens bis Wadi-Halfa |} 16) MSregen f u. S&weden | 3 kg | 1/60} | : nahme bis 400 F zulässig. Für a. Alexan- ier M eialien 3 kg 12/20] 4 2 deuts, 2 franz.| eins<l, sowie nah Suakim. |st a. über Dänemart u. Schw ia E14 Sperrgut (nur zulässig über þ u. e) “drien En es E S E Werthangabe bis 400,4 u. Nach- | b. über Dänemark (über Frede- L i | deutsch 50 9% Portozuschlag. N Gen n 3 kg | 220j 3 1 deuts<, 2 franz.| nahme bis R t bs pr F e 2 Ie e 16 a) Haupte i A S Tes 96 2 franz ien_ sowohl wie nah den übri-} e. über Hamburg .…..... . . 9X8 | | 5 3þ) u. uf Verlangen - über Triest... | 5 kg | 220} 3 [1 deutsch, 2 franz. tate Ls b lsa : 17)Oesterreich-Ungarn(j zarifü1.) | 5 kg 60 2 deuts “ae | J b über Destr.-Ung. Lak [ ca 9 franz: [7 o íúIn der Taxe von 80 4 ist die 18) Portugal [Lal U! 7) Ff h Grenzverkehr 25 H b. nad r. und Italien . | 3 kg | 2/20 4 2 deuts, 2 franz. Leslcdére fecnbfifeStacldabaake a. Festland, über Hamburg 1 iel | 22 | cranzösisG 17) Für den z 2 ; . . Lg Zihmoit j | s S k S L e Gor N Ls | Di Wf ; über SFweizund 3 kg | 2/20} 3 [1 deuts, 2 franz.| (impôt) von 10 Centimen nicht b. S ( Gre tin nas 3 kg | 215 [2 S/\ franzö] wo E E | L E I Len :, Azoren Sllaßz-L20 2/00 o 8 | î | | mit einbegriffen. A c, Azoren / hit ; | 1140| [1 deuts, 1 franz. "A Festland (nach P is und den 7e) Hafenorte: Ajaccio, Bastia, | 19) Numänien a? bar A z u 1/60 [V8 20) Werthangabe unbegrenzt, Nach- S Siclionen der fran- Bonifacio, Calvi, Jle Rousse } 20) Schweden: Uber Tanemar] } è x8 | 9 deuts nahme bis 400 M zulässig. Es R A aaae | (Isola Rosa), Propriano. über Stralsund oder Lübe> |_ S) ) Brett ape I l S - Dascnerte: Moe bey P n Gi E 5 +4 |— 80] 2 deuts oder franz.|21) Werthangabe unbegrenzt, Nach- über Belgien... .…. . |3k& —/80) 3 | französis Dône (Dona), Qougie Loud F 21) S S rv Oestr.-Ung.) | 3 ks | 1/40] 2 | deuts nahme bis 400 Æ zulässig. b. Festland (andere Orte) : 80 2 r zösisch (Dellts) (Biidjelly (Dscbidschelli), 2%) Spanien (über Els.-Lothr.) | 3 kg | 140} 3 | französisch Sperrgut M 1,20. direkt (über Glsaß-Lothr.) A T 4 ORONE la Calle, Nemours, Oran und || 24) Tripolis (italien. Postamt) j | al - |[ 2 deuts, c. Corfifa (über Elsaß-Lothr.) U E E Philippeville. über Oestr.-Ung. E Jtalien 3kg| 160 5 \ 3 franzö E E E E 2 e 1 20h N französisch 8 f) Es ift Sache des Adressaten, A Od, Schweiz H i i | | 9% a) Hauptweg Ber Myslowiß : übere Qrfe I 14 die Sendungen für Annam an | 25) Türkei: a. Constantinopel : T A M E 9 Grana j fen N den Hafenorten Quinhon oder UVeE DEOIA E E 1 2 L O S | französisch 195 þ) u. e) Hauptweg über Triest. E. rte 3k | He Touron (Tourane), für Tonkin liber TUet. 6b 3 Kg | 2 3 H Ube Maris ur Anf Verlegen E: Eifenb Bnsiationen | 3k | 120] | am Hafenort Haïphong in Em- |} b. Hafenorte: über Triest... }3ksg | 2A gz französis dus A eabees b, Senegal od a 3 kg Bes | pfang nehmen und E i E ais Varna ……. | 3Kkg | 2/40] 25 b) enaeté: Beirut. Saisa, Ml | | Hm1 3orte weiter befördern 6: Orte int Sunerit | di i J &. Semer, Guyana, Dev | | i Mg rant V [0 1) Adrianopel, Philippopel : L e be m A A N B Laue, x ale 2 | franzósis< 9) Nur nah Argostoli, Calamate, über Lriest.....+ 3kg 0 3 französis Gallivoli S bali Saa, Kerf d Maooîto Nossi-Bé,St.Marie Al E Gerigo, Corfu, Patras, aro, über Varna... ö kg 240 funde Lagos -Pecus: Vitiene, d M da ascar G 3 kg | 3/20 | | Pyräus (Athen), Santa Maura, 2) Janina, Jerufalem : e L a6A E Yrevesa, Retimo, Rhobits Sas e Cochinchina, Neu-Caledonien kg h T De wi Det 1a) über Se E 9 L 260) d französisch lonih, Samsun, “San Giovanni A Sant : 3 kg | 4|— | 10) Hauptweg für Packete na E S I i » Santi - Quaranta, A ao über Triest) E 2— 3| deutf<) London überHamburg P d, Me E Ee | S cic (Ebino ae hg pn pr 0 ‘ofbritaunien u. Jr. E | [1) Für den fogenannten Grenz- sina und Tripo y : A j 5 : i ao N Et M n | verkehr besondere Taxe. Werth- über Italien... ... 3kg 2/400 3 französis Trapezunt, Valona, Vath a Det E i l ; angabe unbegrenzt, Nachnahme über Frankrei. . 3 kg | 2—) Zu 26 1) Bizerte (Bisert), Djerba A 12 bis 8 ke | 150 (f deuts bis 400 M, zulässig. Für Sperr- | 26) Tunis j | Bu E orb) GLd8 (Gabes) Le d er Ain: R a D gut 59% Portozuschlag. ; _Hafenorte: | é französis S ra G oletta), Madhia H Pa@ete bis 1 ko 1/30 Ed L 12) Hauptwege über Oesterreich-Un- a, über Frankrei!) . 0 | 1/201 2 | franzö (Mediab) Monastic , (Mistic) Pageta 2 Ges 5 big Ile 1/70 j deutsch od. franz. garn und Schweiz. Werthangabe | b. über die Schweiz und Italien L | ibn GNA V an (Su T | und Nachnahme bis 400 4 auf M 00 | 180} 3) 1 deuts, } N l Soll Coufa 11) Selgoland (direkt) . b'kg 16 2 deutsch den Wegen über Oesterreih-Un- c. e die Schweiz und Italien | s | 2 französis{ Sus h Duis ' e. S ino u. Af A | garn und die Schweiz zulässig P A E 6 3 j é usa) u. Tunis. s axs [d s o beni, 1 frau | idt 146 S Marino a Na) } d. dber DestrAing. u. Italien) [8 K | L a Po U E (über Desterr.-Ungarn). . . . 1 3 ks | 40 2 [2 deuts, 11 T (G r ¡iber Oestr.-Ung. u. Italien3) | 1/801) * || 2 franzósis< | (Dscherba), Gabès abes), C O is 3 kg | 140| 2 11 deuts, 1 franz.113) Für den sogen. Grenzverkehr e, Uber Veltr.-ung. D ; Le Madhia (Mediah), Monastir (über Frankrei r das 9 franz. besondere Tare. Werthangabe Eisenbahnstationen: A : A o und Star (Siaks) adet E E | N inbegrenz is 400 4 ber ra 140j 2 französis (Mistir) und Sfax (Sfaks). 13) L burg (direkt) 5 kg |—70| | unbegrenzt, Nachnahme bis 400 6} a. über Frankreich i | 2 j 9) Luxemburg S H | zulässig. Sperrgut M 1,05. b, A die Schweiz und Italien o) h ( 2 G L Sesty - i T | c e 14) Wert e bis 800 A zulässig. (Messing)... 2 B 14) Montenegre (ü. Oestr.-Ung.) | 5 kg | 1/40 2 deuts da ei O r E zulässig M tiber Beste -Una, and S F ca A

l

Das Nachsenden findet au< ohne besonderes Verläángen statt, fofern der neue Aufenthaltsort des

Empfängers unzweifelhaft bekannt ist, und sich am neuen Bestimmungsorte eine Reichs-Telegraphenanstalt befindet. e Nach welchen Ländern dringende Telegramme zulässig sind, ist im Tarif durch „(D) angedeutet. d Offen zu bestellende Telegramme sind zulässig, ausgeschlossen in E va Set Egypten, Gibraltar, Groß-= britannien und Jrland, Luxemburg, Malta, Montenegro, Persien, Rußland, Senega , Schweden, Serbien. : j O N Ain Berkchr innerhalb Deutschlands kann die Vergütung für Weiterbeförderung durh Eilboten (Eilbote bezahlt) (X P) ohne Rüdsicht auf die Entfernung mit 80 H für jedes Telegramm durch den Aufgeber im Voraus bezahlt werden; geschieht dies

i evden die billig]st bedungenen, wirklihen Botenlöhne vom Empfänger eingezogen. f DN rana U AUalC T bat Vat / Für Telegramme mit Empfangsanzeige kann der Absender einen Betrag zur

Telegramme im Auslande hat der Empfänger Deckung der Auslagen hinterlegen.

zu tragen.

Die Kosten für die Weiterbeförderung der

Die Gebühr für jede einzelne Vervielfältigung eines Telegramms beträgt für je 100 Wörter oder einen Theil derselben

40 S.

Das Telegramm wird, alle Aufschriften eingerechnet, al3 ein einziges Telegramm taxirt.

Die Unbestellbarkeit eines Telegramms wird gegen eine Gebühr von 30 „H telegraphis<h gemeldet. Eine Quittung

über entrichhtete Gebühren wird gegen Zahlun Die verabredeten Zeichen (D

g von 20 S er E : : ) (RP) (T C) u.f.w. zählen als je 1 Wort und sind vor der Aufschrift in Klammern niederzuschreiben

theilt.

Für jedes Telegramm, welches einem Telegraphenboten oder Landbriefträger zur Beförderung an das Telegraphen- amt mitgegeben wird, kommt eine Zuschlagsgebühr von 10 „H zur Erhebung.

E C U E E T E Note O i Wort- L A Wort- A. 1 Wort = 15 Buchst. oder 5 Ziff. p B. 1 Wort = 10 Buchstaben oder 3 Ziffern. | taxe |B. 1 Wort = 10 Buchstaben oder 3 Ziffern. s B. 1 Wort = 10 Buchstaben oder 3 Ziffern. e : 2 E : M. M. Ce ; Mere ; || Liustrali ¡ia Bushire, Penang): Columbien (via Galveston): Buenaventura | 4,90 Sálvador: Liberlab 3,40 Deutschland (D) | E Nd E 00 M WireAustrelien E ; N ; E R 9,30 den übrigen Anstalten. .. O _ den übrigen Anstalten E 3,99 Afrika (Wesft-:) : Canarisce Snfeln ... | 1,45 Victoria und West-Australien .… 9,39 | Corea : via Nußland, Amur: Fusan (D) . | 9,35 Siam (via Bushire, Kavoy). 4,759 Senegal . e L OO M U s 9,09 via Bushire, Tavoy: Singapore (via Bushire, Aa er 6,40 B, Do U 9,80 B A 9,00 | Touking (via Bushire, Tavoy). 6,30 Bissao und Konakry . 5,90 Ses 9,95 S 8,89 Uruguay O S 9,90 Algerien Tunis (D ec 0/0,27 M 10,55 S 9,30 | Venezuela (via Galveston) . e E 920 E Ce 0,10 } Valutschistan (via Bushire) ......….…. 4,10 Sóéoul (oder Han-Yang) 9,15 | Vereinigte Staaten v. Amerika, Britisch Bosnieu-Herzegowina (D)... 0,20 | Virma: Mandalay (via Bushire) .…... | 4,50] Costa Ma L 4,60 Amerika und St. Pierre-Miquelon: Bulgarien ......... L 0,25 | Bolivien (Salveston): Cotagaita, | __|| Ecuador (via Galveston) 8,05 | 1) Alabama, Arkansas, Canada (Oft- und E Os 0,10 Huanchaca, Potosi, Sucre (oder Chuqui- } 111,85 Egypten: I. Zone E 1,45 West), Cape Breton, Carolina (North- O D 0,15 P S s 9 E IUBS, Me. Ndr.-Egypt. 1,50 u. South-), Columbia (District of), A 0,25 La Paz (über Mollend)). 13,55 I]. Zone (bis Wadi Halfa in Nubien) 1,70 Connecticut, Delaware, Florida und Griechenland (D): Brafilien (via Lissabon): : Suakim, via Kabel, Suez-Suakim . . 2,39 zwar: Jacksonville, „und Pensacola, a. Festland und Insel P E O40 nördliche Region: Pernambuco .….…..…. 7,25 | Guatemala und Honduras ........ | 3,55 Georgia, Illinois, Indiana, Iowa, V Ma De Et Sen 0,45 e 13,45 Guyana (Vritisch-) (via Jamaica): / Kentucky, Louisiana, Maine, Maryland, Grof;britannien und Jrland. ....….,. 0,20 &ortaleza, Maranham A 14,60 Massachusetts, Michigan, Minnesota, Außerdem ift für jedes gewöhnliche Tele- und den übrigen An- L D 14,50 Mississippi, Missouri, New-Brunswic, gramm nach Großbritannien und Irland stalten ..... ... | 9,75} Judien (via Bushire): : New-Foundland, New-Hampshire, New- eine Grundtaxc von 0,40 M zu erheben. mittlere Region: (Bahia, Rio de Ja- | den Anst. westl. v. Chittagong aus\<l. Ceylons 4,10 Jersey, New-York (eins{<l. Stadt New- Gol (D os C POILO A E E I 8120 den Anst. ötl. v. Chittagong u. auf Ceylon . | 4,35 York), Nova Scotia, Ohio, Pennsylvania L 0,20 südliche Region: (Santos, Desterro, Rio Isthmus van Panama: Colon u. Panama | 4,40 Prince Edwards Island, Rhode Island, E S4 0,06 Grande do Sul 2c.). | 8,95 | Japan (D) Insel M A 9,35 St. Pierre-Miquelon, Tennessee, Teras, S 0,40 |} Cap-Verdische Juseln (D): St. Vincent . | 4,00 || den übrigen Anstalten. . | 7,70 Vermont, Virginia (Ost-), West-Virginia, M ca 0,20 Santiago . . | 4,90 | Java und Sumatra (via Bushire, Penang) 6,80 V 1 0,65 O 0,10 } Chile (via Liffabon): Valparaiso, Caldera, Mb a at aide d 1,60} 2) Arizona, California, Colorado, Columbia O 0,20 Goncepcion, Copiapo, Coquimbo, Santiago, Malacca (via Bushire, Penang)... 6,15 Britisch, Dakotah, Florida (ausgenom- Oesterreich-Uugaru (D)... 0,10 La Serena, Valdivia und den übrigen An- Mexico : Goatacoalcos 2,79 men Jad>sonville und Pensacola), Idaho O L A 0,25 stalten von Alt-Chile. ... N 9,15 S C 0,30 Indian Territory, Kansas, Manitoba, O 0,20 Neu-Chile: Antofagasta und Iquique. . . [14,10 Mexico City, Tampico und Veracruz 1,75 Montana, Nebraska, Nevada, New- Nufeland (D): curopäisches und kaukasishes | 0,25 Ala U a i 15,65 den Anst. der mexikan. Bundesregierung . | 2,05 Mexico, North - Western Territory, E 0,20 | China (via Amur): Hongkong, Amoy, den Anst. d. Einzelstaaten u. Privatgesellschaft.| 2,55 Oregon, Utah, Vancouver Island, es 0,10 Foochow, Gutslaff, Saddle Island, Nicaragua: San Juan del Sur ..… 4,40 Washington Territory, Wyoming 1,05 E a e i ao vie 0,20 S 7,00 | Den bre Ml 4,60 | Westindien: Antigua ............ 10,50 e e 0,25 Co V 7,45 | Paraguay Abo a e of 7,25 U 12,35 E ena 1,05 C S 7,90 | Penang (via Bushire) 9,99 Cuba, und zwar: Havana 2,45 Ca 0,45 Chining, Kiukiang und Puching . . . . . | 8,10 |) Persien, ausl. der Anstalten am Pers. Golf | 1,30 Ce 3,20 Chinkiang, Linghow, Nanking, Nanning, Pers. Golf (via Persien, Bushire): Bushire | 2,45 Santiago de Cuba 3,69 Ningpo und Swatow .…......... 7,95 den übrigen Anstalten... .. L S 3,65 Bayama, Guantanamo u. Manzanillo | 3,90 ———- E Chinkiangpoo, Lanchee, Nganking u. Wuhu | 8,00 | Peru (via Galveston): Callao, Lima 7,55 den übrigen Anstalten... 2,70 j Wort- C 7,65 M N 10,65 Dominica (kleine Antillen-Insel) . ….. | 11,05 B, 1 Wort = 10 Buchstaben oder 3 Ziffern. | taxe Una Oa g L A O A 8,35 G E 12,30 M. n Ane Sena i j o è I Cla ke Di 6 i! 8,50 Sa loupe E C B Af ift O iee 4,10 weichow, Shaoking, Soohow u. Woochow 8 Shancay, Chicla, Chosica, Huao, Matu- S P A 1: Utdika (Oft (nud Süd-) Zanzibar . .. | 7,70 B U A 8,90 cana, San baten San Mateo, M 11,35 Mozambique und Lorenzo-Marquez . . . | 8,75 M i u L A 8,35 Santa Clara, Supe, Surco ....., 8,05 U E 9,35 A ice ra 8,70 M N 7,5 den übrigen Anstalten .........., 11,60 Sl. Co. S 9,70 d. übr. Anst. Natals, Capcol., Orange-Frst. | 8,90 | Peking, Hoihow, Kiunghow, Tungschow u. Philippinen-Jnseln (D): Luzon. 8,85 St. Kitts (St. Christoph) 10,29 L E 9,05 Yamchow area ao | 8,6%} Rufiland, asiatisches (D): i C 11,60 Annam (xia Bushire, Tavoy) ..….….….…. 5,90 Tientsin, Chefoo, Kaiping, Liemschow, I. Reg., westl. y. Merid. v. Werkhne-Udinsk 1,45 St. Thomas A 9,45 Arabien (Aden, Perim, Hedjas und Yemen) | 3,60 Palboi ud e 8,25 II. Region, östli<h von demselben . 2,359 St. Vincent (Westindien). ... 11,85 Argeutiuische Republik (via Lissabon) . . | 7,25 || Cochinchina, franz. (via Bushire, Tavoy) | 5,15 1,70 L 12,80

——— E A

E aae A E N

D E S

E ini la Da am alia A E m l E q e

Dru>: W. Elsner, Berlin, Wilhelmstraße 32,

Deutscher Reichs-Anzeiger

UNd

óniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

“_ S6a

Das Abonnement beträgt 4 A 50 für das Vierteljahr.

| / Insertionspreis für den Raum einer Druzrile 30 A.

M 154.

F Alle Post-Anstolten nehmen Bestellung an; h für Berlin außer den Post-Anstalten au die Expe- | dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32.

Berlin, Sonnabend,

R

den 3. Juli, Abends.

un E ETTE

1886.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Hauptmann a. D. Schultze zu Potsdam, bisher

Co TIA im Westfälischen Pionier-Bataillon Nr. 7, dem Feuerwerks-Hauptmann a. D. Feuerherdt zu Berlin, bisher im Garde-Fuß-Artillerie-Regiment, und dem ordentlichen

des Ritterkreuzes des Königlih shwedishen Schwert-Ordens:

dem Rittmeister von Ha gen vom Neumärkischen Dragoner- Regiment Nr. 3;

29, Juni. Erhard, Oberst-Lt. z. Kriegs-Archivs ernannt.

28. Juni. Freys<hlag v.

à la sznite des 1. Inf. Regts.

Major,

D,, zum Vorstand des

Freyenstein, Oberst, bisher E. unter Beförderung zum Geéneral- um Königlichen General-Adjutanten, Frhr. v. Branca,

e l ; i Lee ; Major, bisher Bats. Commandeur im ._ Leib-Regt., Ritter Pröfessor Dr. Odkar August Emil Meyer an der Uni-| es Nilterkreuzes ves Königlih s<wedishen | ledeamanr hemmen im nf Leib-Regt, Ritter

versität zu Breslau den Rothen Adler-Orden vierter Klasse ; dem Geheimen Regierungs-Rath Reiche zu Greifswald, bis- her Mitglied der General-Kommission zu Münster, den König- lichen Kronen-Orden zweiter Klasse; dem evangelischen Lehrer, Organisten, Küster und Kantor Kluge zu Sernow im Kreise Jüterbog-Lu>kenwalde, und dem evangelischen Lehrer Bier- wage zu Hartau im Kreise Sprottau den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern; sowie dem Revier-Buhnenmeister Priglaff zu Czarnowo im Kreise Thorn das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Regt., Frhr. Wolfskeel v. Reichenberg, Rittm., bisher à la suite des 1. Chev. Regts, zu Königlichen Flü el-Adjutanten ernannt. v. Le Bret-Nucourt, Rittm, von der Stelle als Könt licher lügel-Adjutant enthoben und à la suite des 1. S(<hweren Reiter- egts., unter Kommandirung zur Dienstleistung bei demselben, ein- getheilt. ; R Wz Durch Verfügung der Inspektion des Ingenieur-Corps und der Festungen, Müll er, Hauptm. von der Fortifikation Ingolstadt, mit der Wirksamkeit vom 1. Juli 1886 zur Insp. ‘des Ingen. Corps und der Festungen verseßt. Aehter, Heubah, Sec. Lts, beim 1. Pion. Bat., Köberle, Berthold, Sec. Lts., beim 2. Pion.

Bat. eingetheilt. Sc<hönian, Assist. Arzt

dem Pini Lian von Bor>en-Auerofe in demselben Regiment; sowie

des Ritterkreuzes des tunesishen Nischân-el- JZftikhar-Drdens:

__ dem Second-Lieutenant Mehring im Anhaltischen Jn- fanterie-Regiment Nr. 93. j

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs an Stelle des auf seinen Antrag entlassenen Konsuls Mathies den Kaufmann Gustav Müller zum Konsul in Santa na für den Freistaat Salvador, und

ImSanitäts-Corps. 20. Juni. 2. Kl. des Beurlaubtenstandes, der Abschied ertheilt.

XIL. (Königlich Sächsisches) Armee-Corps. Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen.

i ; 4 2 / h ftiv E î. 7 if. L den bisherigen Zweiten Dragoman bei der Kaiserlichen R de aueS r. 134, zum E Br O un,

Botschäft in Konstantinopel, Dr. phil. von Tischendorf, | einem Patent vom Tage der Charakterisirung ernannt. Pusther, zum Konsul in Ferusalem zu ernennen geruht, Ae Lt. im Inf. Regt. Nr. 134, Müller, Pr. Lt. im Inf. Regt.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannten Offizieren die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nihtpreußischen Ordens-Jnsignien zu ertheilen, und zwar:

der Krone zum Ritterkreuz erster Klasse des Großherzoglich hessishen Philipps-Ordens:

: ; r. 104, zu Hauptleuten und Comp. Chefs, vorläufig ohne atent, E T E Major Tom von a atis T von / Lippe, Second- Lieutenant im ‘Infantente>Recument R 133, K ürassied-Mégimiont Ne g etgen, aggregirt dem Westpreußischen Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs | diefer unter Verseßung zum Infanterie - Regiment Nr. 134,

geruht, den Ersten Staatsanwalt bei dem Königlich preußischen Landgericht zu Göttingen, Galli, zum Reichsanwalt bei dem Reichsgericht zu ernennen.

Bart>y, Sec. Lt. im Inf. Regt. Nr. 104, dieser vorläufig ohne

atent, zu Pr. Lts. befördert. v. Seelhor s, Pr. L. im Inf. Regt. Nr. 105, unter Belassung in seinem Kommando als Adjut. bei dem 2. Bat. Landw. Regts, Nr. 104, p Inf. Regt. Nr. 134 ver- | seßt. v. Anderten, Pr. U. im Karab. Regt, Göß von Olen- P Fr Vis nten, L Lt. e Mgr a ves e ibi Zens g e Patent, n rei Fr 2 n: _zu Rittmeistern un adr. Chefs, arnke, von Kommer- ¡ g 6 d 1städt I., Sec. Lts. im Ulanen-Regiment Nr. 17, Graf zu

des Komthurkreuzes mit dem Stern des Groß- herzoglich sähsishen Haus-Ordens der Wachsamkeit oder vom weißen Falken:

. dem- General-Major von Carnap-Quernheimb, Commandeur ‘der 44. Fnfanterie-Brigade;

des Großkreuzes mit Schwertern des Herzoglich ustiz-Ministerium. "Münster L, Second - Lieutenant im Karab. Regiment braunshweigishen Ordens Heinrichs des Löwen: Justiz f zu Premier - Lieutenants, vorläufig ohne Patent, befördert.

Verseßt sind: der Amtsrichter Lautherius in Oranien- burg an das Amtsgeriht IT in Berlin, der Amtsrichter Adid>es in Soltau an das Amtsgericht in Neuhaus a. O., und der Amtsrichter Heinihen in Neuhaus a. O. an das Amtsgericht in Soltau.

Dem Amtsgerichts-Rath F i her in Marsberg und dem Amtsgerichts-Rath Radl off in Königsberg i. Pr. ist die nach- gesuchte Dienstentlassung mit Pension ertheilt. Jn der Liste der Nechtsanwälte ist gelöscht : der Rechts- anwalt Rosenfeld bei dem Amtsgericht in Brandenburg. Jn die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen : der Gerichts-Assessor Filb r y bei dem Amtsgericht in Lübbe>e, der Gerichts-Assessor Dr. Hastenrath bei dem Ee in Bonn, der Gerichts-Assessor Sander bei dem Amtsgericht in Wusterhausen a. D., der Gerichts-Assessor Dr. Lövinson bei dem Landgericht in Neu-Ruppin, der Gerichts-Asse}sor Malkwigtß bei dem Amtsgericht in Labiau, und der Gerichts- Assessor Bunjes bei dem Amtsgericht in Leer. Der Rechtsanwalt und Notar Willenbücher, bisher in

rhr. von Rochow, Rittm. à la suite des Ulan. Regts. Nr. 17 und Adjut. der Kav. Div., von Reinhardt, Rittm. und Escadr. Chef im Ulan. Regt. Nr. 18, Senfft von Pilsach, Rittm. und (Fsccdr. Chef im Huf. Regt. Nr. 19, Graf v. Rer, Rittm. und Escadr. Chef im Garde-Reiter-Regt., atente ihrer Charge, Schramm, Sec. Lt. im Fuß-Art. Regt. Nr. 12, der Charakter als Pr Lt, verliehen. Heydenrei<h, ec. Lt. im Feld-Art. Regt. Nr. 12, Wilhelm, Sec. L. im Pion. Bat, Nr. 12, zu Pr. Lts. befördert. Jae nis <, Pr. Lt. im Feld-Art. Regt. Nr. 12, zum Feld-Art. Regt. Nr. 28 verseßt. Euni>e, Sec. Lt. von der Mes. des Gren. Regts. Nr. 101, als Sec. Lt. in der aktiven Armeeé, und zwar bei dem Inf. pr Nr. 103 mit einem Patent vom 22. November 1885 Ww angeftellt. ;

29, Juni. Kästner, Pr. Lt. im Inf. Negt. Nr. 106, vom 1. Juli cr. ab, unter Stellung à la suite des Regts., auf ein Jahr

beurlaubt.

28. Juni. Schaede, Sec. Lt. im Fuß-Art. Regt. Nr. 12, vom 1. Juli cr. ab, unter Stellung à la suite des Regts., auf ein Jahr beurlaubt. j ¿

Im Beurlaubtenstande. 20. Juni. Dr. Haase, Sec. i : ; Lt. von der Res. des Inf. Regts. Nr. 133, zum Pr. Lt. der Res, Labiau, hat das Notariat niedergelegt. Wahle, Sec. Lt. von der Landw. Feld-Art. des 1. Bats. Landw. Der Landgerichts - Direktor Schade in Gleiwiß, der | Regts. Nr. 100, Dr. Golds\{<midt, Sec. Lt. von der Landw. Feld- Rechtsanwalt und Notar, Geheime Justiz-Rath Denso in Art. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 102, Göldner, Sec. Lt. von Minden und der Rechtsanwalt Dr. von Schweitzer in r Laeei. Meld Ari) des, 1: R Manta Be B Sa Mee,

ec. . von der Landw. Feld-Art. de ._VDals. Landw. Regts.

Frankfurt a. M. sind gestorben. ' Nr. 106, zu Pr. Lts. der Landw. Feld-Art., befördert. Ulrich, Ee Lt. der Landw. Inf. a. D., als Sec. Lt. der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 104 mit einem Patent vom 22. November 1883 wiederangestellt.

Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 20, Juni.

dem mit der Führung des XV. Armee-Corps beauftragten | General-Lieutenant von L éuhud:

des Commandeurkreuzes zweiter Klasse mit Schwertern desselben Ordens: Allerhöchstihrem Flügel - Adjutanten, Oberst - Lieutenant von Bomsdorff, Chef des Generalstabes des X. Armee- Corps, und dem Oberst-Lieutenant von Bo> und Polach, Chef des Generalstabes des XV. Armee-Corps;

des Nitterkreuzes erster Klasse mit Schwertern desselben Ordens: dem Major von Pressentin im 1. Hannoverischen Feld- Artillerie-Regiment Nr. 10, und : ‘dem Major von Rauch vom 1. Foutouerisen Ulanen- Regiment Nr. 13, Adjutanten beim General-Commando des N X. Armee-Corps ; N des Nitterkreuzes zweiter Klasse mit Schwertern desselben Ordens:

dem Hauptmann von Arnim im 3. Garde-Grenadier- Regiment Königin Elisabeth und Adjutanten der 30. Division;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens:

8 dem Hauptmann von Doemming, à la suite des 1. Thüringischen Jnfanterie-Regiments Nr. 31 und Adjutanten beim Gouvernement in Met;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich)

Abgereist: Se. Durhlauchht der Reichskanzler und Präsident des Staats-Ministeriums, Fürst von Bismar> ¡

we Kissingen ; Müller, auptm. und Comp. Chef im Inf. Regt. Nr. 107, sahsen-ernestinishen Haus-Ordens: e a B es i j Hodann, Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 106, diesem unter Verleihun

/ : er Vize-Präsident des Evangelischen Ober-Kirchenraths ; g f ; g

dem Premier-Lieutenant ell, à la suite des 1. Hessischen As J ‘torial- D R Ra des Charakters als Hauptm., in Genehmigung ihrer Gesuche, mit Znfanterie-Regiments Nr. R Adjutanten S n e ber-Konsistorial-Rath D. Brü>kn er, nah Wies der geseßlihen Pension und der Erlaubniß zum Forttragen ihrer

fanterie-Brigade, und

dem Second-Lieutenant von Sydow im Thüringischen Ulanen-Regiment Nr. 6; B

der Ritter-Jnsignien erster Klasse des Herzoglich anhaltis<hen Haus-Ordens Albrechts des Bären:

dem Hauptmann Freiherrn von Se>endorff im 6. Badischen Jnfanterie- egiment Nr. 114;

des Ehrenkreuzes zweiter Klasse mit Schwertern am Ringe des ürtli lippishenGesammthauses:

dem Major von Rodewald, Flügel-Adjutanten Sr. Durchlaucht des Fürsten zur Lippe; :

ferner:

des Großherrlih türkishen Osmanié-Ordens | dritter Klasse: dem Major von Graberg vom Großen Generalstabe, kommandirt als Generalstabs- Offizier zum Gouvernement in

Straßburg;

des Königlich spanischen Militär-Verdienst- Ordens zweiter Klasse:

»_. dem Obersten von Spankere n, Jnspecteur der 9. Festungs- ©Nspektion;

Regts. Uniform mit den porgelGredenen Abzeichen, Lugte, Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 107, in Genehmigung seines Gesuches, mit der geseßlichen Feen und der Erlaubniß zum Tragen der Armee- Unif., der Abschied bewilligt. Frhr. v. Donop, Hauptm. z. D,, unter Fortgewährung der gr Penfion und mit der Erlaubniß L zum Fortträgen der Uniform des Inf. Regts. Nr. 102 mit den vor- Ernennungen, Beförderungen und Versektunagen. | geshriebenen Abzeichen, der erbetene Abschied bewilligt. Im aktiven Heere. Ems, 24. Juni. Wilke, Sec. Lt. vom Im Beurlaubtenstande. 20. Juni. Friedri <, Sec. Lt. Inf. Regt. Nr. 87, in das Inf. Regt. Nr. 89 verseßt. Henschel, | von der Nes. des Feld-Art. Regts. Nr. 12, Schiffner, Bs Lt. von Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 21, v. Plocki, Sec. L“. vom Inf. | der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 104, elißs<, Regt. Nr. 61, vom 15. Juli er. ab auf ein Jahr zur Dienstleistung | Pr. Lt. von der Landw. Inf., Ifland, Steinmüller, Sec. Lts. bei der Schhloßgarde-Comp., v. Ha rtmann, Sec. Lt, à la suite des | von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 106, sämmts- Kür. Reg s. Nr. 5, unter Wiedereinrangirung in dieses Regt., auf lihen mit der Erlaubniß zum Tragen der Landw. Armee-Uniform, ein Jahr zur Dienstleistung bei dem Feld-Art. Regt. Nr. 19, klommandirt. Schön, Noa>, Pr. Lts. von der Res. des Inf. Regts. Nr. 102, 26. Juni. v. Bonin, Sec. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 11, | Gäde, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. dessen Kommando zur Gestütverwaltung um ein Jahr verlängert. Nr. 103, Kerstan, Pr. Lt. von der Landw. Inf., Beeger, Sec. Königlich Bayerische Armee. Lt. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Bats. Nr. 108, Forster, Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen. | Sec. Lt. von der Landw. Feld-Art. des 1. Bats. Landw. Regts. Im aktiven Heere. 20. Juni. Lautenschläger, Oberst a. D., | Nr. 104, der erbetene Abschied bewilligt. von der Funktion als Lehrer an der Artillerie- und oigen. Schule Im Sanitäts-Corps. %. Juni. Die Assist. Aerzte 2. Kl. zum 1. Juli 1886 enthoben. Müller, Hauptm. und Comp. Chef | der Res. Haubold des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 101, Dr. Birk: im 1. Fuß-Art. Regt., unter Stellung à la suite dicses Truppen- | ner des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 101, Dr. Lihten stein, Dr. theils, onn, Hauptm. von der Insp. des Ingen. Corps und der Doering des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 102, Dr. Braun- Festungen, unter Stellung à la suite des Ingen. Corps, Beide zum | # <weig, Dr. Krußs{< des 1. Bats. Wand: Regts. Nr. 103, Dr. 1. Juli 1886 zur Artillerie- und Ingen. Schule verseßt. Ott, Pr. | Fiedler des 2. Bats. Landi. Regts. Nr. 103, Dr. Müller des Lt. im 1. Fuß-Art. Regt, zum Hauptm, und Comp. Chef, Flurl, | 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 104, Rü@art des 1. Bats. Landw. Sec. Lt. in demselben Regiment, zum Pr. Lt. zum 1. Juli 1886 | Regts. Nr. 105, Dr. Roßbach des 2. Bataillons Landwehr- befördert. Regiments Nr. 105, zu Assist. Aerzten 1. Kl. der Res. befördert,

Personalveränderungen. Königlich Preuftis<he Armee.

Pte ne Md A eter Abd eit dne der at P EE r a:

A E I E T E Ta er M T

d E et

O AR S

E REWST

E a,

r R A L