1886 / 155 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[6675]

Eintausendmarkschein Nr. 1 10420 a

ist mir gestohlen, bitte denselben anzubalten. C. Kühl, Ly.

vom 2. Jänner 1887 an gegen Rückgabe der Ori- ginal-Urkunden bei den unten ezeichneten Cafsen statt : in Wien bei der Liquidatur der __ Gesellschaft, in Wien bei der k. k, priv. österr. Credit-Anstalt für Handel und Gewerbe, in Wien bei der allgem. österr. Voden-Credit-Anstalt, in Wien bei dem Herrn S. M. v. Nothschild, in Budapest bei der ung. ___ Credit-Bauk, in Triest bei den Herren Morpurgo «& Parente, in Frankfurt a. M. bei den Herren M. A. von Rothschild & A in Vertin det d Herrn S 3417 n in Verlin bei dem Herrn S. Bleich- 817 Bekanntmachung. E: A Die Inbaker der nabezei<neten, in der 38. Ver- in Verlin bei der Direction der loosung gezogenen und in Folge dessen durch die | Discouto-Gesellschaft, öffentlide Bekanntmachung vom 26. Mai v. Js. zur | in Leipzig bei der allgem. deut- Baarzablung am 2. Januar 1886 gekündigten] schen Credit-Anstalt, 4% schlesischeu Pfandbriefe Litt. B. und in Dresden bei der Filiale der zwar: allgem. deutschen Credit- à 200 Thlr.

Austalt, Nr. 50110. Cantersdorf u. Klein-Neudorf. in Samburg bei der Norddeutscheu Nr. 50448. Herrs<. Groß-Stein.

Vank, Nr. 52156. Mediat. Herz. Ratibor.

in Hamburg bei den Herren L. Nr. 52298. Mediat. Herz. Ratibor. _ Behrens « Söhne, ) s à 100 Thlr. in

r.

Vasel bei den Herren vou Speyvr 6740. Carolath-Beuthen'er Maj. Güter x. «& Co. mit Frc8. 500. Nr. 3065. Koschentin u. Tworog c. P. Vom 1. Jänner 1887 ab findet eine weitere Nr. 61237. Elend. Verzinsung der gezogenen Obligationen nit statt, Nr. 63473. Maj. u. Erbl. Herrs<. Fürstenstein 2c | und werden die na< diesem Termine eingehobenen Nr. 64344. O. und N. Miechowißg. Coupons von dem Betrage der Rückzahlung \. Z. Nr. 64776. Poln. Krawarn u. Maau. in Abzug gebracht. Nr. 64913. Mid. Herz. Ratibor. Wien, am 1. Juli 1886. Nr. 65085. Med. Herz. Ratibor. Der Verwaltuugsrath. Nr. 65095. Med. Herz. Ratibor. Nr. 65548. Giesmannsdorf c. p. u. Jents<. à 25 Thlr. Nr. 82226. Herrschaft Groß-Stein. werden hierdurch wiederholt aufgefordert, A Pfand- briefe bei der Königlichen Instituten-Kasse ierselbst (im ggegierungs-Gebäude) zu präsentiren und dagegen die Valuta derselben in Empfang zu nehmen. Sellte die Pion nicht bis’ zuin

[18396] Ueberficht

der Sächsischen Bank zu Dresden

Land zur Nußung gegen Zahlung einer Pa Betrage des Grundsteuerreinertrages, ouds 4 brennholz bis zu 20 rm Buchen-Knüp elholz v, bunden. Das Holz wird gegen Erstati® i edaastes u ae ee Anfuhr abgegeben | am 30. Í oriiver}orgungsbere<tigte Anwärter wollen

g L R ABOO Gesuche spätestens bis zum 9, Oktober cer, uni Coursfähiges Deutshes Geld . M 18 039 658. Beilegung ihres Lebenslaufes, des Forstversorg Reichskassenshene . . a ers 382 825. \heines und der seit der Zeit dessen Ertheilung f Noten anderer Deutscher E Dienst- und Führungszeugnisse an den unt

Di 13 066 400. ¿eihneten Kreis-Ausschuß frankirt einsenden. Sonstige Kassen-Bestände . 537 596, Nateburg, den 2. Juli 1886.

e ï 54 864 833 Der Kreis-Auss\<hufß

b 3577 150. des Kreises Herzogthum Lauenburg,

So ä Wechsel-Bestände E S Lom ar T esinne E G g G 867 881. « 6037 710. Bank des (18174]

Effecten-Bestänne . ; Debitoren und sonstige Activa . : Passiva. Eingezahltes Actiencapital . A 30 000 000. Reserves@E » 4039 560. Banknoten im Umlauf , 7 49(82 700. Täglich fällige Verbindlih- cia n 1: uit vi a 5 704 145, eichsbank 2c n Kündigungsfrist gebundene ! pnsige Pn « + « » « # 8386536, | 2) Weselbestände x. Sonstige Pativa E E H Gru Ane, Bon m Inlande zahlbaren, no< nit fällig E Wechseln sind weiter egeben worden : Giro-Gutbab MRSTEW, M 2251 514. iro-Guthaben x. . Die Direction.

(T E PINTIMLLT M ans getda7 27:31 0drMwEHR P R T

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Î M 155. Berlin, Montag, den 5. Juli IS88G6, Deffentlicher Anzeige.

= ¿é e E ce; e iN Se : validendank“‘‘, Rudolf Mosse, Haasenfteix 1. Ste>bricfe und Untersu<hungs-Sachen. 9, Industrielle Stablissements, Fabriken und Jn E 2. Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vor- Sroßhande!. & Vogler, G. L; Daube & Co., E. S<lotte, ladungen U. dergl. . Verschiedene Bekanntmnacbungen. Vüttner & Winter, sowie alle übrigen größerex 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungea 2. . Literarishe Anzeigen. Auxoncea-Varcaux. 4. Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung . Theater-Anzeigen. h In der Börsen- u. \.w. von öffentlihen Papieren. . Familien-NaŸricten, Beilage. 2

[18196] Oeffentliche Zustellung. Der Stellmachermeister Heinrich Linsenbarth zu Kölleda, vertreten dur den Rechtsanwalt Nabe in Kölleda, klagt gegen den Gymnastiker Kieffer, in un- bekannter Abwesenheit lebend, wegen 225 M und Zinsen mit dem Antrage, den Beklagten unter Kosten- last zu verurtheilen, an Kläger 225 M nebst 59% Zinsen seit dem 1. September 1881 zu zahlen, das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsftreits vor das Königliche Amtsgericht zu Kölleda auf - den 18. September 1886, Vormittags 117 Ußr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

[18073] Bekanntmachung.

Die öffentliche Ausloosung der Nummern der gac- mäß 1 des Allerböchsten Privilegiums vom 8. Mai 1872 im laufenden Jabre zu tilgenden Obligationen der Stadt Bocholt erfolgt am 28. d. Mts., Vormittags 112 Uhr, im biesigen Rathhause.

Bocholt, den 1. Juli 1886.

Die Schuldentilgungskommission. Piekfenbrod>, Beigeordneter.

allgem.

| Inf erate für den Deuts<en Reihs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- regifter nimmt an: die Königliche Expeditiou des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich Brenßischen Staats-Anzeigers : Verlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

mit Fres. 500 zum Tages- courfe.

Berliner Kassen-

Vereins am 30. Juni 1886.

Activa. n 1) Metall- und Papier eld, Gut- baben bei der

i

._je 200 nebst aufgelaufenen Depositalzinfen an Kläger zu willigen, i und laden die Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die IT. Civilkam:ner des Königlichen Landgerichts zu Neuwied auf den 17. Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Äntivalt zu bestellen. : Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Neuwied, den 22. Juni 18886. Amberger, Gericts\<reiber des Königlichen Landgerichts.

[18122 Oeffentliche Zuftellang.

Der Herzogliche Rendant Lemke zu Behle, ver- treten dur<h den Rechtsanwalt Jahnz zu Schönlanke, klagt gegen die Erben des zu Behle verstorbenen Besißers August Radtke, nämlich:

1) die unverchelihte Avollonia Radtke zu Behle,

2) die vereheli<hte Maurer Agnes Radtke, geborene Radtke, zu Behle,

3) die verehelihte Marie Kwazs3ziczewska, geborene Radtke, in Panama City County Jova ia Nord-Amerika,

4) die verehelihte Anna Habertdohn, geborene Radtke, zu Early City County Jova üu- Nord- Amerika,

handlung des Rechtsstreits vor das Großherzogliche Amtsgericht zu Darmstadt A. auf

den 11. August 1886, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zweke der öffentlichen Zuftellung wird. dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Daruzstadt, den 26. Juni 1886.

L Kümmel,

Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts I.

[18193] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Gebr. Adler in Darmítadt, vertreten dur Hermann Adler daselbst, klagt gegen den Kauf- mann Peter Kleber, zuleßt in Darnistadt, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, aus Verkauf und Lieferung von Waaren, mit dem Antrage auf Verurtheilung des 1 Beklagten zur Zahlung von 39,41 4 nebst 5% E _ Niebuhr, i Zinsen vom 24. Juni 1886, und ladet den Beklagten Gerichts\{<reiber des Königlichen Amtsgerichts. zur ri Sia Ae Es 2e E our ——— das Großherzogliche Amtsgericht zu Darnmísta . c E auf den 11. August 1886, Vormittags 10 Uhr, Dien aua E a N Lan in Mül-

Zum Dwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser hausen, "Vettvetih dur) Rechtéanwalt Abt, klagt gegen Alis u age 1E O 1) Louise Leifflen, Wittwe von Theobald Baum-

armstadt, den A f sartuer Ju Stier: 2) Bde N Aan

; : (; ; von Anton Schweißer in Gebweiler; : exandrine Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts. I. D R von Mae Ae in e 4) Alexander Leifflen, Eisendreher in Jebweiler ;

[18118] Oeffeutliche Zuftellung. 5) Caecilie Leifflen, Ebefrau von Georg Hertog in

Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

[18109] Vekanntmachung. E

Durch Urtheil vom 21. d. Mts. sind die sämmt-

lichen etwaigen Bere<htigten der Hypothekenpost vou

100 Thlr. Terminsgeld, eingetragen für den pensio-

nirten Steuer-Aufseher Stenigke und defsen Ebefrau

Anna Elisabeth, geb. Saegert, Abtheilung 11. Nr. 6

des Grundstücks Morrn Blatt Nr. 6 a. aus dem

Vertrage vom 1, Dezember 1832 mit ihren An-

sprüchen auf diefe Post ausgeschlossen und die Hypo-

thekenurkunden j i

a. über die vorbezeihneten 100 Thlr. Termins- geld, gebildet aus einer Auéfertigung des Vertrages vom 1. Dezember 1832 und dem Hypothekenschein vom 3. Dezember 1832, . über 125 Thlr. Darlehn, eingetragen aus der

Obligation vom 27. Oktober 1859 am 19, November 1859 für den Gärtner Martin Zander zu Liebenow in Abtheilung 111. Nr. 4 des Grundstü>ks Liebenow Band I. Blatt Nr. 23, gebildet aus der Obligation vom 27. Oktober 1859, dem Hypotkbekenschcin vom 12. November 1859 und der Ingrossationsnote vom 19. November 1859

für kraftlos erklärt worden. :

Landsberg a. W., den 23. Juni 1886.

M 17,250,361)

Ausweis Schwarzburgishen Landesbank

zu Sondershausen per 30. Juni 1886.

Activa. :

Kassebestand e 6 192,414, 9 V E 187,795, $8 E C 929,849, 15 Conto-Corrent-Saldo . 5,640,305, 38 Lombard-Darlehn E 293,780, —E Immobilien und Mobilin 63,058, 9E Nicht eingef. 60 % des Act:en- H

r Ed « 1,500,000, f D Ï 33,904, 5E

A6. 8,441,108, 6 Aktienkapital . A 2,500,000,

[18187] [18401]

Braunschweigishe Bank.

Stand vom 820. Juni 1886.

Activa. Metallbestand . . M 968,016. Reichskassenscheine 1,040, Noten anderer Banken . 72,700. Wesel-Bestand . 6,175,598. Lombard-Forderungen 1,487,660. Effecten-Bestand . 180,651. Sonstige Activa . 7,311,312,

Grundcapital . E #M 10,500,000. Neservefonds L S 30,629, Special-Reservefonss . é 399,440. Umlaufende Noten... a 2,221,200. Sonstige täglih fällige Ver-

bindlichkeiten « TIOTSIG 85

Wochen - Ausweise der deutschen Zettelbanken.

Stand der Badischen Bauk

am 30. Juni 1886. Activa.

: Passiva. [18189]

Passiva.

lugust d. Js. erfolgen, so werden die Inhaber der fraglichen Pfandbriefe nach 8. 90 der O Verordnur.g vom 8, Juni 1835 mit ihrem Realrechte auf die in den fandbriefen ausgedrüctte Special-Hypothek prâ- ludirt und mit ihren Ansprüchen ledigli an die bei der Königlichen Instituten-Kasse hierselbst depo- nirte Kapitals-Valuta verwiesen werden. Aus früheren Verloosungen sind Pfandbriefe Litt. B. noch rüdständig und bereits präkludirt : a 33%: aus der 20. Verloosung : Nr. 18581. Hausdorf à 100 Thlr. à 49%: aus der 35. Verloosuug : à 200 Thlr. . 90410. Gr. Stein 2c. . 91570, D. u. N. Miechowiß. . 92659, Giesmannsdorf 2c. à 190 Thlr. . 61240, Elend. . 62452. Cantersdorf 2c. . 62797. Gr. Steia x. . 64866. 11627.

Metallbestand Reichskassensheine . . oten anderer Banken Wechselbestand . Lombard-Forderungen 1d Sonstige Activa

4 100 221/35 50 545 |— 148 800/— 16 326 516/18 751 440|— 32 778/59

1 849 034/87

33 259 335 99

Passiva.

S Ae S eeoelonda E C S S dw E 104,763, 31

A 8,441,108

An eine Kündigun sfrist ‘ge- bundene Verbindlichkeiten « 1,250,800. Sonstige Passiva . E Ss 172,003.

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln... M 2,140,552, Vraunschweig, den 30. Juni 1886. Die Direction. Bewig. Lucan.,

17,016. 57,

[18201]

Grundcapital Reservefond . . j A Umlaufende E Täglich fällige Verbindlichkeiten . An Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten . s |— Sonstige Passwa P N 330 321/95 i M 123 259335 99 Die zum JIncasso gegebenen, no< nit fälligen deutschen Wechsel betragen M 2 751 071, 20 s

(18188] *

Bauk für Süddeutschland.

Ma Stand am 30. Juni 1886. Activa. 4 I. [Cafse:

A d

1) Metallbestand . 9,314,660/41

3 Reichskastens beine j 33,495|—

3) Noten anderer Banken 395,700|—

Gesammter Cassenbestand | 5,743,555|T]

. [Bestand an We<seln. ._. . [19,025,058/64

. [Lombardforderungen 952,660|—

Eigene Effecten . 4,070,082/33 Immobilien .

: i 433,159/79 . {Sonstige Activa 3,288 168/85

. #6] 9 000 000— e | 1534 040/18 » 111 886 600|— 508 373/86

Passiva.

I. JActiencapital I], Reservefonds A III. Immobilien-Amortisationsfonds

IV. |Mark-Noten in Umlauf

15,672,300 1,775,280/38 97,696|72

15,511,100|—

_Kapital-Gesuch.

einer größeren Stadt der werden

gegen dreifache Sicherheit zur ersten Stelle

Mark 300,000

gesuht. Zinsfuß 34 bis 4% Pro anno. ffferten von Selbstdarleihern sind zu rihten sub L. S. 110 an Rudolf Mosse, Düsseldorf.

[6726] E F Das Königliche

Verschiedene Vekanutmachungen.

[18399] i Bekanntmachung. Die mit einem jährlichen Gedalte von 600 M verbundene Kreiswundarztstelle des Kreises Kolmar i. P. ist sofort zu beseßen. Geeignete Bewerber fordern wir auf, \si< unter Einreichung ihrer Zeugnisse und ihres Lebenslaufes biuueu 4 Wochen bei uns zu melden. Vromberg, den 26. Juni 1886. Königliche Regierung, Abtheiluug des Junern.

Soolbad Dürrenberg, [18388]

Am 1. November 1886

Bekauntmagzung.

Weißenfels und Leipzig, orzugt dur<h kräftig

Soole, gesunde Lage, unübertroffene Promenaden a1

den über 1800 m langen Gradirwerken, ist vom 10. Mai d. J. ab

eröffnet.

leben, 3. Mai 1886. önigliches Salzamt.

l ve soll die zur Oberförsterei Grünhof ehörige, im Kreise Herzogthum Lauenburg belegene örsterstelle ¿u Glüsing neu beseßt werden. Viit der Stelle ist ein pensionsfähiges Gehalt von 840 M. nebst Natural-Emolumenten, bestehend aus einer Dienstwohnung (e. p. mit Unterhaltungspflicht),

[65574] Station S{hönebe> a. E. der Magdeburg-Halle-Leipziger isenbahn.

Königliches

Halte ie Soolbad Elmen eue men -

der Magdeburg-Staßfurt-Güstener (Salze).

Gijenbahn. Saison vom 15. Mai bis 15. September. Aeltestes Soolbad. Erfolgreichste Anwendung der Soolwannen-,

Post- und Telegraphben-Station Groß-Salze. Droschken-Cinrichtung.

beiten 2c. 2c. Neuerbautes Sooldunst-Inhalatorium.

Sooltrinkquelle. Bromreiche Mutterlaugen. Trinkhalle für alle Mineralwasser.

5,818,106, 501 1,221. 600

Rheinprovin f

Stationsort der Ten, Eisenbahu, zwische 4 ev

e [n Sooldampf- und Soolbassir [f (Schwimm-) Bäder gegen Scrophulose, Rachitis, Gicht und Rheumatismus, alle Arten Frauenfrant M

Schweizer f

Königliches Amtsgericht.

{18195] Ausschlußurtheil.

Der Grundsculdbrief über die 1m Grundbuch vom Kirchspiel Starkow Band I. Blatt 12 in Abthei- lung 1IL. unter Nr. 7 für die Wittwe Lange, Jo- hanna, geb. Bachenhusen, zu Malchin, eingetragenen 3000 4 nebst Zinsen wird für kraftlos erklärt.

Verkündet zu Franzburg, am 8. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht.

Oeffentliche Zustellung.

[18120] Sergeant Georg

Der frühere ‘Kaufmann, jeßige Schömberg zu Friedrichsfeld bei Wesel, vertreten durh den Rechtsanwalt Kaß 1. zu Berlin, klagt egen den früheren Magistratssekretär und Kaufmann Fuß Feilke, unbekannten Aufenthalts, aus einer be- standenen Societät mit dem Antrage auf Verurthei- lung des Beklagten zur Zählung von 1000 M nebst 6 °/0 Zinsen seit dem 1. Juli 1881 und das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die a<hte Kammer für Handelssachen des Königlichen Landgerichts I. zu Berlin, Jüdenstr. 59, IT Trepp., Saal 73, auf den 11. November 1886, Vormittags 10: Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- rihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Verlin, den 1. Juli 1886.

Klein, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts I. 8. Kammer für Handelsfachen,

{18119] Oeffentliche Zustellung.

Heinrich Schulß zum Adler ‘in Todtmoos klagt gegen Franz Josef Wasmer, Wagner von Vorder- Todtmoos, z. Zt. aa unbekannten Orten abwesend, aus Auftrag (Fuhrlohn) mit dem Antrage auf vor- läufig vollstre>bare Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von

zweihundert fünf und neunzig Mark nebst 5% Zinsen vom Zustellungstag unter Kosten- folge, und ladet den “Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Gr. Amts- geri<ht zu St. Blasien auf

den 25. September 1886,

Der Kaufmann Adolf Hamburg zu Frankfurt a. Main, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Hold- heim daselbst, klagt gegen den Kaufmann L. Eise- mann, früher in Amsterdam, jeßt unbekannt wo ? abwesend, wegen Forderung von e. 78. 40 S für verauslagte Anwalts- und Gerichtskosten des Arrest- verfahrens aus den Jahren 1885 und 1886 in Sachen: Hamburg c/a. Eisemann, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung dieses Betrages unter vorläufiger Vollstre>barkeits- Er- klärung des ergehenden Urtheils und ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht 1! zu Frankfurt

a. Main auf Vormittags 9 Uhr. Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. j Fraukfurt a. M., den 24. Juni 1386. Gerichts]hreiber des Königlichen Amtsgerichts 1 1,

[18121] Amtsgericht Hamburg. Oeffentliche Zustellung.

Die Wwe. Dorothea Hartmanti, Niedernstraße 60 V, hieselbst, vertreten dur den hiesigen Rechtsanwalt Gabory, klagt gegen den Schneider August Conrad, früher hieselbst wohnhaft, jeßt unbekannten Aufent- halts, wegen einer Forderung für Kost und Logis, mit dem Antrage auf senn gs vorläufig voll- \tre>bare Verurtheilung des Bek agten zur Bezahlung von restlih M 52,57 „5 nebst 6 2% Zinsen s\eit dem Klagzustellungstage und den Kosten des Arrest- verfahrens und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor das e e 1 Hamburg, Civil-Abtheilung I, Dammthorstraße 10, 1. Sto>k, Zimmer 23, auf

Montag, den 18. Oktober 1886, Vorwittags 10 Uhr. : :

Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser Auézug der Klage bekannt gemacht.

Hamburg, den 1. Fen O

ilgert, Gerichtsshreiber des Amtsgerihts Hamburg, Civil-Abtheilung 1.

116%] Oeffentlihe Zustellung. 1) Der Gutsbesitzer F: Wisbar in Neunischken, 2) der Gutsbesißer Hugo de la Chaux in Stabla>en

Gebweiler; 6) Emil Leifflen und 7) Anna Leifflen, die beiden Letzteren früher in Gebweiler, jeßt ohne bekannten Wohnort abwesend, mit dem Antrage die Theilung und Auseinanderseßzung des Nachlaffes der zu Gebweiler verlebten Eheleute Johann Baptist Leifflen und Maria Anna, çeb Ackermann, in der Weise zu verordnen, daß jedem der Beklagten 1/7 zu- falle; ferner“, den Antheil der Mitbeklagten Louise Leifflen, Wittwe Baumgartner, bis zur Höhe von 1507 Æ nebst Zinsen vom 19, Juni 1886 der Klägerin zuzufveisen und die Kosten des Verfahrens der Theilungsmasse zur Last zu legen, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die Abth. I. Civilkammer des Kaiser- lihen Landaerichts zu Kolmar i. E. auf den 29. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahtcn Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. :

Zum Zwe>e der sffentliden Zustellung an die Be- Flagten 6 Und 7 wird dieser Auszug der Klage bekannt emacht. : E Der Landgerichts-Sekretär :

Jansen.

Oeffentliche Zustellung.

Nr. 10269. Die Susaune Luß, geb. Engel, zu Nierstein in Rheinhessen, vertreten dur<h Rechts- anwalt Eichrodt, klagt gegen ihren Ehemann Peter Luß, zur Zeit an unbekannten Orten abwesend, mit dem Antrage auf Chescheidung wegen böswilliger Entfernung und \{werer Verunglimpfung, und ladet den Beklagten zur mündlichen S des Rechtsstreits vor die 2. Civilkfammer des Großh. Landgerichts zu Mannheim auf

Samstag, den 13. November 1886, Vormittags #10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. : :

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Mannheim, den 29. Junt 1886.

Beßler, i Gerichts\<reiber des Großherzogl. Landgerichts. [18123] Oeffentliche Zustellung.

Der Schreiner und Wirth Eugen Colotte in Mar- kirh lagt gegen den Jakob Farny, Fuhrmann,

[18192]

wegen einer Zinsenforderung, mit dem Antrage auf kostenpflihtige Verurtheilung der Beklagten zur Zablung von 105 4 und auf vorläufige Vollstre- barkeitserflärung des Urtheils und ladet die Be- klagten zu 3 und 4 zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeribt zu Shoenlanke auf

den 1. Oktober 1886, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zuftellung wird diefer Auszug der Klage bckannt gemacht.

Schoenlanke, am dr 1886.

ibell,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amts3gericht3.

[18126] Oeffentliche Zustellung.

Die Gemeinde Markir<, vertreten dur ibren Bürgermeister L. Baumgartner, zur Klage ermächtigt dur Beschluß des Bezirksraths des Ober-Elfaß vom 7. Juni 1884, vertreten dur< Rechtêanwalt Dr. Mumm, fklagt geaen die Bauunternehmer Wilhelm Wolf und Carl Scbulze, früher zu Straßburg, zur Zeit ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wit dem Antrage festzustellen, daß die Beklagten \{uldig sind, den Restbetrag von M 588,75 einer der Klägerin zum Faustyfand be- stellten und von dem Gemeinderechner Cfcenlauer zu Markir< am 15. Mai 1878 bei der Attien- gesellshaft für Boden- und Communalkfredit zu S hinterlegten Summe von 2000 an dieselbe zurüzuzahlen, demgemäß die genannte Aktiengesellschaft zu ermäHtigen, diesen Betrag nebft den seit der Hinterlegung verfallenen Zinsen an die Gemeinde Markir< beziehungsweise deren bevoll- mächtigten Vertreter gegen dessen Quittung heraus- zuzahlen, endli<h den Beklagten die Kosten des Ver- fahrens zur Last zu legen und das ergehende Urtheil ev. gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- ftcedbar zu erklären, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Straßburg i. E. auf den 30. November 1886, Vormittags 9 Uhr, mit der Sufforderung, ‘einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. ;

Der Landgerichts-Sekretär ;

V, Nit präsentirte Noten in alter VI Täglid fall : Guthaben

. Laglih fällige Guthaben VII. [Diverse Passiva S

Molken. Ozonreiche Luft an dem 2 km langen Gradirwerke. Ausgedehnter Kurpark Tägliche Concertt der Kurkapelle. Zahlreihe Wohnungen in Villen und Hotels. Prospekte und kunft d ie König: | lihé Badeverwaltung in Bad Élrièn bei Groß-Salze. Y Prospette- und Auskunf a die König

Schönebeck a. Elbe, im April 1886. E Königliches Salzamkt. pro IL. Quartal 1886 614 775 Hectoliter zu M 135 962. 96. desgleichen 1885 461 746 J v » 88910. 39, wegen böslicher Verlassung, mit dem Antrage, das zwischen den Parteien bestehende Band der Ehe zu

Mithin 1886 Mehrabsag 153 029 Hectoliter zu M 47052. 57,

Absatz und innahme. pro I. Semester 1886 1321 556 Hectoliter zu # 333 305. 44. Theil qud pen Beklagten für Zen Befe gigen

desgleihen 1885 1 132 906 265 556. 09 mündli trei j i E E A 09. ihen Verhandlung des Rechtsstreits v Mehrabjay 1886 188 650 Heckoliter zu M 67749, 35. Erste Civilkarmmer des Königlifen ‘Land erichts L Anhalt, den 1. Juli 1886. reslau, Ritterplaß | Nr. 15, Erite Etage, Der Vorstand. Sizungsfaal 1, auf

[15398 R | us den 7. Januar 1887, Vormittags 11 Uhr, Der Reserven Silber-Loiterie zum Besten der Kinderheilstätte S

er Betrag der umlaufenden Noten 64,689,000 ; ospi C , , Lid , , ' , , , , , , ö Zo ot. Die sonstigen tägli<h fälligen Ver- Wir bringen hiermit zur öffentlichen Kenntnißnahme, daß die Ziehung der Kinder-Heil-

gro Hage it cingófrit tali 7,312,000 Pini Fottéris deren Loose wir Herrn Theodor Bertling hierselbst zum Generaldebit übergeben L S 148,000 7. und 8. Juli d. J.

denen Verbindlich eiten : am Die sonstigen Passiva . ¿ 4,423,000 im Rathhaussaale hierselbft stattfindet. Verbindlichkeiten aus weiter begebenen im Inlande <2 Danzig, 26. Juni 1886.

y . 4. 838,547, 71. Minister-Resident Dr. Krüger [L.,

zahlbaren Wechseln E

München, den 2. Juli 1886. rath, Medizinalrath. Dr. Semon, Vayerische Notenbank.

Die Direction.

Krümmel.

[18191] Oeffentliche Zustellung.

Der Philipp Rupp zu Biebrich a. Rh., vertreten dur<h den Rechtsanwalt Frey ¿u Wiesbaden, klagt gegen: 1) die Frau Pauline Schäfer Wittwe, 2) den Leo Rupp, Beide mit unbekanntem Aufenthaltsorte abwesend, wegen Erbtheilung, mit dem Antrage, zu erkennen: 1) daß die Beklagten schuldig, darin ein- zuwilligen, daß die zum Nachlasse des Adolf Nupp der öffentlichen Zustellung wird diesor | von Biebrich gehörige, zu Biebrich belegene Hofraithe Auszug der Klage bekannt gemacht. Nr. 93 des Lagerbuchs von Biebrich zum Zwede der

Cherbourg, us Gt Ua ms den Roe A E erihis\<reiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. rekutions8ordnung versteigert wer e, 2) das Uéthei

N S ; gegen. Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre>bar [17057] Oeffentliche Zustellung.

zu erklären, und ladet die Beklagten zur mündlicen Der Hatnmer Darlehnskassenverein, eingetragene | Verhandlung des Rechtsstreits vor die dritte Civil- Genossenschaft, zu Hamm, und. der Zimmermeister

kammer des Königlichen Landgerichts zu Wies- Aloys Dürer zu Wissen, Beide im Prozesse ver-

baden auf Ï treten dur< Rechtsanwalt Dr. Pheiffer zu Alten- | den 6. November 1886, Vormittags 9 Uhr, kirchen, klagen gegen die mit unbekanntem Aufenthalte

Dab mit der Faltotderuns: Enn E gedachten 2 abwesenden Eheleute Johann Hubert Hahn und | rihte zugelassenen Inwalt zu bestellen. 2 E A Kohm, von Pracht, auf Freigabe Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser der Seitens der Kläger bei dem Amtsgericht zu | Auszug der Kláge bekannt | gemacht.

Altenkirchen hinterlegten Sicherheit von je 200 Wiesbadeu, den 29. Juni 1886.

mit dem Antrage:

Kleinschmidt, : 1) anzuerkennen, daß ihnen keinerlei Ansprüche Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. A A E au 17. ember egen die Verklagten 5 t : in Soden G. 13 vnd G. 484 erwirkten | Kaiserliches Lear l Straßburg i. E. Arreste zur Sicherstellung der in der Klage | Die Anna Hammer, Ch rau des Wagners Jo- bezeichneten Forderungen derselben gegen die | hann Georg Reeb zu Geudertheim, vertreten durch Verklâgten und an die auf Anordnung des Rechtsanwalt Mehling, klagt gegen ihrèn genannten Königlichen Awtsagerihts am 17. September Ehemann mit dem Antrage: i ; 1884 als Vorbedingung der Anlage der ge- die Gütertrennung zwischen den Parteien aus- dachten Arreste zur - Sicherstellung der Ver- zuspre<en, dieselben zur Auseinandersezung klagten eingezahlten Kautionén von je 200 M ihrer Vermögensverhältnifse vor Notar Ehrhardt nebst aufgelaufenen Depofitalzinsen zustehen, in Weyersheim zu verweisen und dem Beklagten 2) in die-Zurücßzahlung dieser Kautionen von die Kosten zur Last zu legen.

rüher in Markir<, jeßt ‘in Frankreich ohne be- e Wohn- und Aufenthaltsort, aus Miethe einer Wohnung, verabreihten Getränken fowie aus Bürgschaft, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 4 81,20 nebst 5 % Zinsen vom Klagetage an, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Re<htsstreits vor das Kaiserliche Amtsgericht zu Markirch auf Samstag, deu 2. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e

Dienstag, den 26. Oktober 1886, per Pelleninken, : / Vet See 10 Uhr. 3) der Gutsbesißer Herrmann de la Chaur in Miesch- Zum Zweke der öffent then Zustellung wird dieser lauken per <“ ulowönen, i u3zug der Klage bekannt geinat. 4) der Gutsbesitzer Friedri de la Chaux in Lau- St. Blasien, den 30. Juni 1886. gallen per Pelleninken, Ï Der Gerichtsschreiber des Gr. Amtsgerichts. 5) der Gutsbesißer Theodor de la Chaux in So-

W. Frank. dehnen, \ 9 6) ae Gutsbesißer Julius de la Chaur in Uder- allen, T O 7) der Sielyer R. de la Chaurxr in Pietraschen per Szillen, i 8) der Gutsbesißer Gustav de la Chaurx in Stab- la>ken per Pelleninken, i 9) die- Wittwe Erzberger in Pietraschen, Tes dur< den Réchtsanwalt Forche in Inster- urg, Y N . klagen gegen die unverehelichten, großjährigen, vaterlosen Geschwister Caroline, Heinriette, Doro- thea und Charlotte Dorothea Preising , unbekannten | Aufenthalts, ; wegen Bewilligung der Löshung von Hypotheken- forderungen, i mit dem Antrage auf Verurtheilung der Ver- klagten, darin zu willigen, Mg auf Laugallen Nr. 1

94,320|— 14,344/17 347,943/75

E 33,512 985/02 Verbindlichkeiten aus zum Jncafso Inlande zahlbaren Wechseln:

é 2,081,881. 56.

- A Anhaltische Kohlenwerke.

Absatz und Einnahme.

Eventuelle gegebenen im

[18127] Oeffentliche Zustellung.

, Die Frau Serephine Kuhblank/ geborene Schneider, in Breslau, verkreten durh den Rechtêanwalt Haber daselbft, klagt gegen ihren Ehemann, den früheren Affsekuranzbeamten August Herrmann “Kuhblank, früher in Breslau, jeßt unbékannten Aufenthalts,

[18120] Wochen-1Ueberficht

der Vaycrischen Noteubauk vom 30. Juni 1886.

Activa.

Metallbeslsccb Bestand an Reichskassenscheinen V « Noten anderer Banken . Weise Lombard-Forderungen Effecten fonstigen Activen . Passiva. Das Grundcapital

Poln. Krawatn 2c. à 50 Thtr. Koschentin 2. . 11634, Koschentin 2; . 12498. Siemianowitz 2c. . 79246. Groß-Stein 2c. Nr. 79276. Fürstenstein 2c. . 79462, Poln. Krawarn. . 79467. Med. Herz. Ratibor. à 25 Thlr. . 23607. Siemianowitz 2c. . 23673. Siemianowiß 2c, . 82020, Bonoschau c. p. . 02082. Ndr. Schönau. , 82257. Herrsh. Fürstenstein. Aus der 36. Verloosung : à 200 Thlr. . 92094, Med. Herz. Natibor. . 92279. Med. Herz. Ratibor. à 100 Thlr. . 62383. Bog 2. . 64388. D. u. N. Miechowig. à 50 Thlr. . 79465. Med. Herz. Natibor. . 79468. Med. Herz. Ratibor. à 25 Thlr. . 22685 Koschentin" x. . 82457. Med. Herz. Ratibor. Aus der 37. Verloosung : à 1000 Thlr. . 210. Carolath-Beuthen'er Maj. Güter. . 41149, Poln. Krawarn 2c. . 41228. Med. Herz. Ratibor. à 50 Thlr. . 79232, Groß-Stein 2c. Nr. 79248. Groß Stein. a 25 Thlr. . 22336. Grzvybowit. . 22674. Koschentin 2c. . 82225, Groß Stein 2c. . 82256 Fürstenstein 2c. . 82269. Fürstenstein. - 82319, D. u. N. Miechowig. . 82466. Med. Herz. Raiibor. . 82498. Gie8mannsdorf x. Breslau, den 17. Februar 1886.- S Königliches Kredit-Justitut für Schlefien. F Delri<s. ¿

Frofse i.

N. priv. Südbahn- Gesellschaft.

Bei der am 1. Juli d. J. öffentli stattgefun-

denen 17. Ziehnng von 439 Stück der 5perc.

Prioritäts-Obligationen Serie B. sind nach- stehende Nummern gezogen worden :

Nr. 75501 bis 75 690 100

100751 , 100 789 39

225201 „, 225 300 100

235701 , 235 800 100

238 701 , 238800 100

E Totale 439 Stüde. Die Rü>kzahlung der gezogenen Obligationen findet

mit der Aufforderung, ‘einen bei dem geda<ten : Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | Kirchspiels Pe eninfen in Abth. TI1. unter Nr. 10 Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | für die Beklagten eingetragènen Hypotheken von Auszug der Klage bekannt gemaht. | 13 X 375,49 M. nébst Zinsen gelös>{t und die Hypo- S Seipelt, thekenbriefe für kräftlos erklärt werden,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. und laden die Beklagten: zur mündlichen Verhand- N lung: des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer

[18194] Oeffentliche Zustellung.

des‘ Königlichen Zan dgeriis zu Insterburg auf Die Firma Gebrüder Adler in Darmstadt, Wald- | den! 31. Dezember 1886, Vormittags 10 Uhr, aße 48, vertreten dur<“ Herinann Adler daselbst,

mit der Aufforderung, éinen ‘bei dém Gerichte j Das Comité. af / agt gegen den Kaufmann Peter Kleber, zuleßt in | zugelassenen Anwalt zu bestellen. i Vorsibender des Hauptvereins. Dr. Abegg, Geh. Sanitäts- Darmstadt, jeßt unbekannten ‘Aufenthalts, - aus | Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Sanitätsrath. Oltmann, Landesbaurath. E. Nodena>er, Verkauf und Lieferung von Waaren mit dem An- Auszug der Klage bekannt gemacht. Schatzmeister. g bes Beklagten zur Zahlung Justerburg, den 19, Juni 1826.

5% Zinsen vom 24. Juni Jordan i den Beklagten zur tnündlichen Ver-| Gerihtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

[181861

K. K.

291,62 M nebst 1886, und ladet