1886 / 155 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

17958] Amtsgericht Hamburg.

Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Buchhalters Leonhard Jacob Schoop, in Firma Leonh. J. Schoop, wird an Stelle des auf feinen Antrag entlassenen bisherigen Verwalters nunmehr der Rechtsanwalt Dr. J. L. Burchard, Dammthorstraße 15, zum Konkursverwalter ernannt.

Termin zur Wahl eines anderen Verwalters ift bereits anberaumt auf Mittwoch, den 21. Juli 1886, Vormittags 11 Uhr.

Hamburg, den 2. Juli 1886.

Das Amtisgeriht Hamburg (Abtheilung für Konkursfachen). Zur Beglaubigung: H olste, Gerichtsschreiber.

[18244] Amtsgericht Hamburg. Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen, des Kaufmanns Christoph Carl Gicse>e in Firma Ch. C. Giese>e, wird nunmehr na<hdem in- zwishen der bisherige Verwalter, Buchhalter Schoop, seincs Amtes entlassen und der Kaufmann Friedri<h Busse, Bleichenbrü>ke 3, zum Konkurs- verwalter ernannt worden zur Wahl eines anderen Verwalters auf Dienstag, deu 13. Juli 1886, Nachmittags 124 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- richte Termin anberaumt.

Hamburg, den 3. Juli 1886.

Das Amtsgericht Hamburg. i

Zur Beglaubigung: Holt e, Gerichtsschreiber.

[18245] Amtsgericht Hamburg. Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Händlerin mit Möbeln und Manufaktur- waaren Louise Auguste Juliaue, geb. Meyer, des Andreas Wilhelm Eggers geschiedenen Eßhefran, wird nunmehr na<dem inzwischen der bisherige Verwalter, Buchhalter Schoop, seines Amtes entlassen und der Kaufmann Friedri Busse, Bleichenbrücke 3, zum Konkursverwalter er- nannt worden zur Wahl eines anderen Verwalters auf Dienstag, den 13. Juli 1886, Nachmittags 123 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht Termin anberaumt. :

Hamburg, den 3. Juli 1886.

Das Amtsgeriht Hamburg. i

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[18247] Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Heinrich Schäfer von Eichelhain wird auf E rund des $, 188 der Konkursordnung eingestellt.

Herbstein, den 29, Juni 1886.

Großherzogliches Amtsgericht.

[1821] Bekanntmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Louis Goebel in Pre Holland ift zur Beschlußfassung über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses eine Gläubigerversammlung auf

den 8. Juli 1886, Vormittags 11 Uhr, anberaumt worden. ;

Pr. Holland, den 1. Juli 1886,

Königliches Amtsgericht.

[1820] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Bernhard Lämmerhirt zu Köslin wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 5, Juni 1886 angenommene Zwangsvergleih dur re<tskräftigen Beschluß von demselben Tage be- stätigt ist, hierdurh aufgehoben. Der Termin zur Verhandlung über die Schlußre<hnung wird auf

den 10. Juli 1886, Vorm. 10} Uhr, im Zimmer Nr. 29, bestimmt.

Köslin, den 2. Iuli 1386. :

Königliches Amtsgericht.

[11327] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Holzhändlers Eduard Bochow zu Köslin wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 29. Mai 1886 angenommene Zwangsvergleich durch re<tskräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, hierdur<h aufgehoben. Der Termin zur Ver- handlung über die Schlußrechnung wird auf

den 10. Juli 1886, Vormittags 10} Uhr, m Zimmer Nr. 29, bestimmt.

Köslin, den 2. Juli 13836.

Königliches Amt3gericht.

[1820] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Reinhold Hirte zu Köslin wird, na<dem der in dem Vergleihstermine vom 3. Mai 1886 angenommene Zwangsvergleih dur< re<hts- kräftigen Beschluß vom 22. Mai 1886 bestätigt ift, hicrdur< aufgehoben. Der Termin zur Verhandlung über die Schlußrehnung wird auf

dent 10. Juli 1886, Vormittags 104 Uhr, im Zimmer Nr. 29 bestimmt.

Köslin, den 2. Juli 1886.

Königliches Amtsgericht.

[18324]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Johann Ferdinand Neimers, in Firma J. F. Reimers zu Lübe>, ist, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 22. Mai 1886 angenommene Zwangsvergleih dur<h re<tskräftigen Beschluß von demfelben Tage bestätigk worden, auf- gehoben.

Lübe>, den 2. Juli 1886. :

Das Amtsgericht. Abtheilung IT._ Zur Beglaubigung: Fi >, Gerichtsschreiber.

11924] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmannes Carl von Lojewski in Ly> wird nas Ce Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Ly>, den 3. Juli 1836.

Königliches Amt3gericht. TIL,

018175] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Cigarreuhaudlung „Julius Heiser“/ zu Mainz und des gleichnamigen Juhabers derselben wurde nah erfolgter Auss<üttung der Masse durch Bel luß Gr. Amtsgerichts vom heutigen Tage auf- gehoben.

Mainz, den 1. Juli 1886. Î

Der Gerichts\{hreiber: J. V.: Fli>.

118213] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachers Erust Genthe zu Merseburg wird, na<hdem der in dem Vergleichstermine vom 9, Juni 1886 angenommene Zwangsvergleih durch re<tsfräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, hierdur< aufgehoben.

Merseburg, den 29. Juni 1886.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung V.

[182%] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Metallgießzers Emil Coulon von hier wird, nachdem der in dem Vergleihstermine vom 9. Juni 1886 angenommene Zwangsverglei<h durch re<ts- kräftigen Beschluß vom 9, Juni 1886 bestätigt ist, bierdur aufgehoben.

Mülhausen i. E., den 30, Juni 1886.

Kaiserliches Amtsgericht. gez. Dr. Bernheim.

Die Richtigkeit der Abschrift beglaubigt :

íI. Krü, Gerichts\chreiber.

S959 (1822) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des verstorbenen Rentiers Arnold Siemerling hierselbst wird ‘nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben.

Neubrandenburg, den 30. Juni 1886,

Das Großherzoglihe Amtsgericht. I. W. Saur.

[18240] In Sathen, betreffend das Konkursverfal)ren über das Vermögen des Kaufmanns Reinhard Genuit in Nienburg, wird nah re<tskräftig bestätigtem Zwangsvergleih gemäß $. 175 Abjay 1 Konkurs- ordnung das Konkursverfahren aufgehoben. Nienburg a. W., den 3. Juli 1886. Königliches Amtsgericht. G. v. Holleuffer.

[18%] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Wittwe Caroline Bachmann zu Schmiegel wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Schmiegel, den 21. Juni 1886. Königliches Amtsgericht. Die Richtigkeit der Abschrift beglaubigt : (L. 8.) Roll, Gerichtsschreiber i. V.

F Ï [18248] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma A. Kleeblatt Al u. Comp., des Abraham Kleeblatt LL und des Moses Kleeblatt Lx in Seligenstadt ift, nachdem der Zwangsvergleich vom 17. Mai 1586 rechtskräftig bestätigt ist, auf- gehoben worden.

Seligenstadt, 3. Juli 1886. Fei>, Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichts.

[18212] ; In der S. Simsou’schen Konkurssache be- ragen: a. die Summe der bei der Vertheilung zu berü>- fichtigenden Forderungen . 31977 M 17 S b. der zur Vertheilung verfügbare Malebeltano Le 00 Pr. E den 3, Juli 1886. er Konkursverwalter : Pa szkiet, Rechtsanwalt u. Notar.

[17963] Bekanntmachung. In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorbeuen Kaufmanns Paul Wittrin aus Tilsit wird zur Abnahme der Schlußre<hnung und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichniß auf den 30. Juli 1886, Vormittags 10x Uhr, an Gerichts\telle, Zimmer Nr. 7, Termin anberaumt, wozu alle Betheiligten hierdur< vorgeladen werden. Das Schlußverzeichniß und die Schlußre<hnung nebst den Belägen und den Bemerkungen des Gläu- bigeraus\{<usses sind auf der Gerichtsschreiberei V. niedergelegt. Tilsit, den 28. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht. V.

[1794] SBekauntmahung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns David Schrubski zu Tremessen ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleihs- termin auf den 16. Juli 1886, Vormittags 9! Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselb, an- beraumt. Tremessen, den 26. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht.

[1806] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des Brauereibesizers Friedrich August Neu- | bert in Altstadtwaldenburg is zur Abnahme der S<lußre<hnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die ni<ht verwerthbaren Vermögensstü>ke der Schluß- termin auf den 28. Juli 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt. Waldenburg, den 2. Sn! 1886.

Fiedler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amts8gerichts.|

A C C R E A E A C B E munen D Ea T

18239 K. Amtsgericht Waldsee.

[ DID iibucóvertaheen über das Vermögen der Marie Sieber, Händlers - Wittwe von Eggmannsried wurde na< erfolgter Abbaltung des Schlußtermins und Vollziehung der Schluß- vertbeilung dur< Gerichtébes<hluß von heute auf- geboben. ;

Den 30. Juni 1886. Gerichts\{<reiber Baumann.

[18271] Bekanntmahung.

Das Königliche Amtsgericht Windsheim hat heute, den erften Zuli eintausend a<thundert se<s und achtzig, Vormittags 10 Uhr, beschlossen: z

„Es sei über das Vermögen der Väkermeisters- Eheleute Georg Karl und Margaretha Engelhardt in Obernzenn der Konkurs zu eröffnen.“ :

Windsheim, den 1. Juli 1886. i Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts. Der Kgl. Gerichtsschreiber :

(L. S.) Hahn, Sekretär. [17947]

Fn Sachen, das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Tischlers W. Springemnanun zu Vol- zum betreffend, ist Termin zur Abnahme der Schluß- re<nung, Erhebung von Einwendungen hegen das Schlußverzeichniß, sowie T ualung über nicht verwerthbare Vermögensstü>e au

den 27. Juli 1886, Vormittags 10 Uhr, anberaumt. i

Die Schlußre<hnung des Konkursverwalters liegt auf der Gerichtsschreiberei zur Einsicht aus.

Wolfenbüttel, den 30. Juni 1886.

Herzogliches Amtsgericht. gez. Kaulißt. Zur Beglaubigung:

(L. S8.) Spinti, Gerichtsschreiber.

1820) Bekanntmachung.

Das unterm 12. Oktober 1885 über das Vermögen des Kohlenhändlers Adam Vlum von hier er- öffnete Konkursverfahren wurde nah Abhaltung des Schlußtermins dur<h Gericht8beshluß vom 30. vor. Mts. gemäß $. 151 der Konk -Ord, aufgehoben.

PUrauuLg am 3. Juli 1886. 5 Gerihts\chreiberei des Kgl. Amtsgerichts Würzburg T.

(L. 8.) Baumüller, Sekr.

Tarif- 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen. Nr. 155. [18050]

Rundreiseverkehr na<h Norddeutschland. Vekauntmachuug,

Zum Tarif für den Rundreiseverkehr von Sta- tionen der Main-Ne>arbahn, der Hessischen Ludwigs- bahn und der Königlichen Eisenbahn-Direktions- bezirke zu Frankfurt a. M. und Hannover nah Berlin, Hamburg und Bremen, is am 1. Mai c. der 111. Nachtrag erschienen, demzufolge u. A. die Gültigkeitsdauer der hier in Betraht kommenden Rundreisebillette von 30 auf 45 Tage erhöht ift und Kinder unter 4 Jahren taxfrei befördert werden, wenn für dieselben cin . besonderer Plaß im Eisen- bahnwagen nicht beanspruht wird. Ferner wird ein Kind im Alter von 4—10 Jahren in allen Wagen- klassen und bei allen Zuggattungen zur Hälfte des Preises für Erwachsene befördert. Kinder im Alter von 10 Jahren und darüber genießen dagegen keine Tarifermäßigung.

Vorstehendes bringen wir Namens der betheiligten Verwaltungen hiermit zur öffentlichen Kenntniß.

Darnzstadt, den 30. Juni 1886.

Dircktion der Mainu-Ne>tar-Eisenbahn.

[17979] Vekauntmachung. :

Der im Na(trag 9 zum Gütertarif für den Staatsbahn-Verkehr Köln (re<tsrhcinis{<)—Hannover enthaltene Ausnahme-Tarif K. für Palmöl, Palm- kernöl (Palmnußkernöl) und Cocosnußöl zwischen Emden und den Stationen der Stre>ken Gießen— Frankfurt a. M. resp. —Hanau (Nordbahnhof) tritt am 15. August d. J. außer Kraft.

Haunuover, den 1. Juli 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion, Namens der Verbands-Verwaltungen.

[18262] Saarkohlenverkehr nach Nordbaden.

Am _ 1. Juli d. J. erscheint für die Beförderung von Steinkohlen und Koks von der Saar 2c. nah Stationen der Großherzogl. Badischen Staatsbahnen ein neuer Tarif Nr. 5, dur< welchen der Tarif Nr. 5 vom 1. Mai 1880 nebst Nachträgen auf- gehoben wird.

Der neue Tarif, der zum Preise von 30 , pro Eremplar zu beziehen ist, entbält gegen den bis- berigen größtentheils ermäßigte Frahtsäße, nur von den Pfälzischen Stationen Berbach, Homburg und St. Ingbert nah den Badischen Stationen der Stre>ke Heitersheim— Leopoldshöhe treten geringe Erhöhungen ein, die abet erst vom 15. August d. ab Wirksamkeit erhalten.

Költt, den 30. Juni 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion Clinksrheinische). [16021]

[18053] : L Güter-Verkehr mit der Prinz-Heinrich-Bahu. Ai 27. d. Mts. ift die Linie Rodingen—Mont St. Martin eröffnet worden; mit diesem Tage treten die in den einzelnen Tarifheften enthaltenen Fragtsäße für Nodingen, französishe Grenze, in

raft. Köln, den 29. Juni 1886. i; Königliche Eisenbahn-Direktion linksrheinische), zuglei<h Namens der betheiligten Verwaltungen.

[18052] i Rheinis<—Küöln-Minden—Velgischer Güter-Verkehr. :

Mit Gültigkeit vom 1. Juli d. Js. ab wird im vorbezeihneten Güter-Verkehr ein“ ermäßigter Aus- nahmetarif für die Beförderung von „Blei in Blöcken, Stangen, Mulden, Platten und Rollen (Walzblei)“ in Wagenladungen à 10 000 kg von den Stationen Kall, Mechernich, Stolberg, Stol- berg-Sammer und Stolberg-Volau des Eisen- bahn-Direktionsbezirks Köln (linksrheinis<h) nah Antwerpen (Vasfins, Entrepôt und Sud Quais) transit, Brüssel, Courtrai und Gent in Kraft treten.

Nähere Auskunft ertheilen die betreffenden Güter- expeditionen und das Tarifbureau der Unterzeichneten.

Köln, den 30. Juni 1886.

Königliche Eisenbahu-Direktion Clinksrheinisehe).

[17980]

Vom 15. August d. J. ab treten in den Preisen der Retourbillete zwishen Hagen und Ue>kendors— Wattenscheid bezw. Wattenscheid via Witten (Nh. od. B. M.) Erhöhungen ein. Dieselben betragen für I. Kl. M 0,40, für II. Kl. M 0,50 und für 1II. KI. M 0,20.

Kölu, den 1. Juli 1886.

Namens der betheiligten Verwaltungen : Königliche Eisenbahn-Direktion (rechtsrheinis<he).

[18051]

Vom 1. Juli d. J. ab beträgt der Frachtsatz für Steinkohlen und Kokcs in Wagenladungen von 10 000 kg von Station Alsdorf nah Stolberg all- gemein 7 46 50 9.

Der gleiche Frachtsaß tritt mit dem genannten Tage auch für die Relation Höngen—Stolberg für den diesseitigen Lokal-Verkehr in Kraft.

Köln, den 1. Juli 1886.

Königliche Eisenbahn - Dircktiou Cinks8rheinische).

[18054] Saarkohleuverkehr nah Vayern.

Am 1. d. Mts. ist zum Saarkohlenausnahme- tarif Nr. 10 der 111. Nachtrag und zum Saarkohlen- ausnahmetarif Nr. 11 der 11. Nachtrag in Kraft ge- treten. Die Nachträge, welche theilweise ermäßigte Frachtsäße enthalten, können von den Kohlenerpe- ditionen unentgeltlich bezogen werden.

Köln, den 2, Juli 1886.

Königliche Eiseubahn: Direktion (links8rheiuische).

[17978]

Neichseisenbahnen in Elsaf;-Lothringen.

Am d. Juli d. J. wird die Stre>ke Mülhausen- Nord—Hafenbassin der Verbindungsbahn Lutterbach— Mülhausen (Hafenbassin) als ein dem öffentlichen Verkehr für ai dienendes Anschluß- geleise der Station Mülhausen-Nord dem Betriebe übergeben. :

' Die Transportbedingungen sind bei der Verkehrs- Inspektion Mülhausen und der Station Mülhauseu- Nord zu erfahren.

Straßburg, den 30. Juni 1886.

Kaiserliche Geueral-Direktion.

Anzeigen.

H ATENTE lerne 49 BRANDTsGWeNAWROGKI

Jnhaber: GERARD W.v.NAWROCKI

YAngenieun und Pafentanwalf. L Begründer des Vereins deutscher Patentanwälte.

ERLIN,W.Friedrich-Str 78

4 B 5 Ecke Franzüsische-Strasse.

B Aeltestes Berliner Patentbureaubesteht seit 1873

N Patente ! für Erfindungen S beschafft und verwerthet das Bureau von Gustav Ad. Dittmar, Civ.-Ing. u, Patent-Anw. in Verlin, Gneisenaustr. 1. V Filiale Paris: ¿xaubourg St. Denis 39. b

“200

[17401]

FachmännischeVertretung in allenPatent-Angelegen- 4 heiten.

: Schumacher « Stahl, Ing., Berlin W., Köthencr Str. 41.

Vertretung

Prooessen,

aller Länder werden prompt u. korrekt nachgesucht durch|Berichte über

Königgrätzerstr. 47.

Patent- Anmeldungen.

Ausführliche Prospecte gratis.

[16041]

in Patont- P ATENTE C. KESSELER, Patent- u. Techn. Bureau, Berlin SW.11,

Rath in Patentsachen

[16001]

M Nachstehende Firmen haben A. Boreig, Berlin; Bo- | holmehütts, chumer Gueestahlfadrik; Braeslduer | &

Mleonbahnmwoagendau ; Friedrich- Wil-

ertheilt M. M. ROTTEN, diplomirter Ingenieuzr, früher Dozent an der technischen Hochschule zu Zürich. f:

Berlin SW., Königgrätzerstrasso No. 97. {

Geschäftsprinzip : Persönliche, prompte und energisehe Vertretung.

| PATEN T trete Mnstor- und Markonzobuts erden besor S (perbakena ouis zor rue F. C. GLASER Kommizalonarath Uner, | a o dee R erwähnt zu werden

a Ra Ter | Bickard Hari

s -— Gottlied Hoeober

besorgt

» Limdensetr. 80. Berl.

Berlin: Redacteur: Riedel. Verlag der Expedition (S olz). Dru>: W. Elsner.

Bielefeld.

i t Verfügung vom heutigen Tage ist in das

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 155. Berlin, Montag, den 5. Juli ÁsSs6.

Der Inhalt dieser Beilage, in wel<er au die im 8. 6 des Gesezes über den Markenschutz, vom 39. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberre<t an Mustern und Modell vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesetz, vom 25. Mai 1877, vorges<hriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden; ersheint auß in einem Rivas Blatt untec dem Titel E

Central-Handels-Register für das Deutshe Reich. a: 1553,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann dur alle Poft - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih erscheint in der Regel tägli. Berlin au dur die Königliche Expedition des Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats- | Abonnement beträgt 1 4 50 2 für das Vierteljaßr. Éingdine Nummern kostes 20 Mg u Anzeigers, $SW. Wilhelmftraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den Raum einer Druchzeile 36 A.

Handels - Register. e Art. ae oll ufe Lauten: E dure) s

S4 E eseß vorgeschriebenen Bekanntmachungen der Ge- e e E ter daft Felten duxch den Reichs-Anzeiger E Großherzogthum Hessen werden Dienstags, (A.-G. Art. 175) und die Bonner Zeitung als ge-

s : lih verkündet.“ bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik M a Juni 1886.

Gesellshaft vom Jahre 1875 abgeändert worden, wie folgt:

1) Art. 3. An dessen Stelle soll die Bestimmung treten: Die Dauer der Gefellschaft ist auf unbe- stimmte Zeit festgeseßt. 1g(Peneralversammlungsbes<luß vom 10, März

Inhaber Kaufmann Emanuel Ungar zu Brieg, heut eingetragen worden. Brieg, den 1. Juli 1886. Königliches Amtsgericht. TIL.

Bromberg. Befauntmachung. [17993]

Leivzig, resp. Stutt art und Darmsitadt 3: öniali idt. IL. j Éa 4 ;

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die __2) In Art. 4 ist Al. 8 nah dem Worte „Reserve- Gs 00 Mas / Ha E cia a em leßteren monatli. fonds“ (Art. 30) und Al. 10 nah dem gleichen [18134] Moritz Arendt

Altona. Bekanntmachung. [17982] | Worte „und fonstiger Erhöhung des gesellshaftlihen | Bonndorf. Firmenregister-Eintrag. mit dem Siße in Bromberg und als deren Jn-

haber der Kaufmann Moriß Arendt von hier zufolge Verfügung vom 24. Juni 1886 am 25. Juni 1886 neeragen worden.

er Fettwaarenhändler Erust Wilhelm Ma Vermögens“ einzuschalten. . v2 K Altona hat für seine Ehe mit Dora 3) Fn Art. 5 fallen nah dem Worte „Actien- Marianne Harriet, geb. Westphal, daselbst, | capital“ die Worte zu bildenden“ und am Ende durh notariellen Vertrag vom 10, Juni 1886 eine | des Artikels: „(Art. 30)“ weg. 5 Abweichung von dem an ihrem Wohnorte geltenden | 4) An Stelle der Art. 7 und 9, bei leßterem ehelihen Güterrehte vereinbart. jedoh nur bis zum leßten Saße desselben, anfangend

Eingetragen im Register zur Eintragung der ehe- | mit „die Einzahlungen 2. und endigend „beschei- lichen Güterverhältnisse Nr. 56 am heutigen Tage. nigen sollen folgende Bestimmungen treten: / Altona, den 30. Juni E A R L E, e T T a r Ne

Kznialihes Amtsgericht. Abtheiluna 11 a. ir ionäre nur no< für die übrigen 0

A E N der Gesellschaft verhaftet.

Unterm Heutigen Nr. 5652 wurde unter O.-3. 126 zum Firmenregister eingetragen : Firma und Nieder- lafsfungsort: Johann Hilpert Wittwe in Witnau, / Gemeinde Berau. Inhaberin der Firma: Jo- romberg, den 25. Juni 1886. hann Hilpert Wittwe, Maria Anna, geb. Tröndle, Königliches Amtsgericht. von Wißtnau. P 5

Bonndorf, den 30. Juni 1886.

Grofiharzoglihes Amtsgericht. I. V.: Storz.

{18183

Bruchsal. Handelsregister - Einträge. )

Nr. 10 056. Zu O. Z, 312 des glremenreglsiers,

Firma: S Wilhelm einspa<h in Bruchsal, wurde heute eingetragen:

i S Art. 9. Die no<h ni<t gezahlten 40 % können | p h 17989 Die Firma ist erlos< Altona. Bekanntmachung. T S be Ga z : R remerhaven. Befanutmachung. [17989] l ] en. é N ; 1 nessen des Aufsichtsrathes in zwei Raten X of ; ; t a0 Bruchsal, 30. Juni 1886. E Firmenregister ist heute unter Nr. 1008: zu 20% unter Einhaltung einer zweimonatlihen s hiesige Handelsregister ist heute einge ' Gr. Bad. Amigerist, der Fettwaarenhändler Ernst Wilhelm Mar R LARE E R John Westermann. Bremerhaven. An Dr. Jordan.

den Kaufmann Friedrih Wilhelm Georg Ernst Carl Adolf Gustav Sattelberg in Bremerhaven ift vom 1. Juli 1886 an Prokura ertheilt. Bremerhaven, am 1. Juli 1886. Die Gerichts\chreiberei der Kammer für Handelssachen. e Trumpf. mit

Barth in Altona. Ort der Niederlassung : Altona. Firma: Max Barth. Altona, den 30. Juni 1836. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1 a.

5) In Art. 8 sollen in Alinea 5 statt der Worte: „no< ein Jahr“ geseßt werden: „no<h zwei Jahre“. 6) Art. 10 wird bis zu den Worten: „Es wird in diesem Falle“ aufre<t erhalten. Danach soll derselbe unter Aufrehterhaltung jener Worte weiter lauten: „die betreffende Aktie in den Gesellschafts-

Bühl. Nr. 4021/51. Am 26. und 28. d. Mts. wurde in das diesseitige Firmenregister eingetragen : 1) Unter O. Z. 150 die Firma: „Julius Bo- finger, Apotheke“ in Bühl. Inhaber ist Julius pel: s otheker, wohnhaft in Bühl, verheirathet

arie Langenba<h von Gernsbah. Nach Ehe-

Altona. Vekanntmachung. [17983] | blättern für erloschen erklärt und an deren Stelle E LARN vertrag d. d. Gernsba<, den 9. September 1870 Bei Nr. 1909 des Firmenregisters, woselbst die | eine neue Aktie mit anderer Nummer zum Vortheil Bremerhaven. Sefanntmachung. [17990] | wird alles gegenwärtige und zukünftige Fahrniß- Firm G. A>ermanu jr. zu Altona und als | der Gesellschaft ausgegeben. Auch kann der noch In das hiesige Handelsregister ist heute ein- | vermögen der Brautleute, sowohl actives als passives,

Adolph

deren Inhaber der Kaufmann Gustav nicht eingezahlte Aktienbetrag mit Zinsen vom Tage von der Gemeinschaft ausges<lossen und für ver-

getragen :

Heinrich A>kermann daselbst verzeichnet steht, ist heute | des Erfalles und einer Konventionalstrafe zu 5 9% Otto Herfa li Ï i ) i / l /o, rth. Bremerhaven. Inhaber : | liegenschaftet ‘erklärt, bis auf den Betrag von A n ailot leßtere für den bloßen Verzug und ohne vorherige Hermann Bee Sedrtb in tet: i 90 Gulden, welcher in die Gemeinschaft eingeworfen ie Firma N er lee Sommation gegen den säumigen Aktionär eingeklagt Bremerhaven, am 1. Juli 1886. wird von jedem der Brautleute, und wovon jedes E i G . Juni 188 Sea werden.“ : ; Die Gerichts\ reiberei derselben Schuldner wird. [17985] önigliches mtsgericht. Abtheilung TIla. 7) In Art. 16 sind die Worte Alinea 4 „aus der Kammer für Handelssachen. 2) Unter D. Z. 151 die Firma: „Karl Braun“ _ __| den Aktionären“ zu streihen. Die Worte Alinea Trumpf. in Bühl. Inhaber is Glas- und Porzellanhändler Altona. Bekanntmachung. [17984] | 4, 5 u. 6: „Scheidet 2c.“ bis inkl. „einen Ersatz- Karl Braun, ‘von Stadt-Kehl gebürtig, in Bühl In unser „Gesellschaftsregister ist heute unter | mann“ fallen weg. : : wohnhaft. Derselbe is seit 27. November 1856 Nr. 936 die Firma: 8) In Art. 17 Alinea 1 u. 2 fallen die Worte: | Breslau. Bekanntmachung. [17987] | verheirathet mit Kunigunde Keßler von Shwarz-

__Hörcher «& Co. zu Ottensen eingetragen worden. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft :

„das erste Mal auf höchstens ein Jahr von da an“, weg, und Absatz 2 die Worte: „die Namen 2c.“ bis inkl. „bekannt zu machen.“

halden ohne Ehevertrag. Bühl, den 28, Juni 1886. Gr. Bad. Amtsgericht.

In unser Prokurenregister ist a, unter Nr. 1483 Oscar Heimann zu Berlin als Prokurist des Kaufmanns V Julius Po-

Die Gesellschaft ist cine Kommanditgesellschaft. 9) In Art. 18 ist als fernerer Absatz zuzusetzen: to>y-Nelken zu Vreslau für dessen hier mit Stehle. Persönlich haftender Gesellschafter ist der Fabrikant „In eiligen oder diskreten Fällen kann schriftliche einer Zweigniederlassung zu Berlin bestehende, Johann Salomon Gustav Friedri<h Hörer zu | Abstimmung dur Circular eingeholt werden. in unserem Firmenregister Nr. 6967 eingetragene | Dessan. Handelsrichterliche [17994] S : 10) Art. 21 ist Al. 5 an Stelle der Worte: Firma: Vekanutmachung. Die Gesellschaft hat begonnen am 9. Juni 1886. | „\pätestens 14 Tage“ zu E „mindestens zwei Marcus Nelken & Sohn, Auf Fol]. 605 des hiesigen Handelsregisters ift ein- Altona, den 1. Juli 1886, : Wochen“. Sodann is diesem Artikel zuzuseßen: | b. unter Nr. 1484 sind ' getragen : Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11] a, „Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Ge- 1) Hermann Katschinsky zu Breslau, 1) Das unter der Firma G. Huth in Oranuien- S ____\ [<âftsberi<t sind mindestens zwei Wochen vor der 2) Julius Mark zu Breslau, baum betriebene Geschäft ist mit Aktiven und : J L , [18133] | Versammlung im Geschäftslokale zur Einsicht 3) Mar Lilienfeld zu Berlin, le und dem Recht der Weiterführung der Apolda. Zufolge Beschlusses „vom heutigen Tage | der Aktionäre auszulegen. Jeder Aktionär kann 4) Sigismund Sternberg zu Berlin, irma seit dem 1. Januar 1886 auf ist die Fo]. 463 Bd, I. des diesseitigen Handels- | auf seine Kosten davon Abschrift verlangen 5) Georg Selten zu Breslau den Se REIEE Otto Huth und registers eingetragene Firma (A.-G. Art. 239.). Anträge, wel<he Aktionäre, deren als Kollektiv-Prokuristen des Kaufmanns Moritz den Holzhändler Wilhelm Huth,

i Franz Aurich in Apolda gelöscht worden. Apolda, den 29. Juni 1886. Großherzogl. Sächs, Amtsgericht, [I Abtheilung. Dr. Linsenbarth.

Julius Poto>ky-Nelken zu Breslau für dessen hier mit einer Zweigniederlassung zu Berlin be- stehende, in unserem Firmenregister Nr. 6967 eingetragene Firma:

i: Marcus Nelken & Sohn mit der Maßgabe, daß je zwei der Genannten gemeinschaftlih befugt sind, die Firma zu ver- treten und dieselbe per procura zu zeihnen, heute eingetragen worden. Vreslau, den 26. Juni 1886.

/ Beide in Oranienbaum, übergegangen, welhe eine offene Handelsgesellschaft bilden und von denen jeder für si allein zur Zeich- nung der Firma und Vertretung der Gesellschaft berechtigt ift. x 2) Die dem Holzhändler Otto Huth für die Firma G. Huth in Oranienbaum ertheilte Prokura ist erloschen. N Deffau, den 29. Juni 1886.

Herzoglich Anhalt. Amtsgericht.

Antheile zusammen den zwanzigsten Theil des Grund- kapitals darstellen, mindestens eine Woche vor dem Tage der Generalversammlung \<riftli< ankündigen, sind no< auf die Tagesordnung zu seßen (A.-G. Art. 237.).“

11) Art. 22 ist Absaß 3 Al. 2 nah den Worten: „Éönnen in der Versammlung“, und an Stelle der weiteren Worte des Artikels zu seßen: „berathen, aber darüber ni<t Beschlüsse gefaßt werden“.

12) Art. 24 ist der Absaß 3 desselben bis zu den

feld. Sandelsregister [18147] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld. , Die der Chefrau Rosa Sternfeld, gebornen Posner, in Bielefeld von dem Kaufmann Moritz Sternfeld

für die Firma M. Sterufeld in Bielefeld er- | Worten: „Wenn diese Bedingungen niht erfüllt Königliches Amtsgericht. eyer Aue s ift Ce s bei Nr. T Eis A S Aa Bestimmungen zu O Y :

renregisters zufolge Verfügung vom 1, Juli | erseßen: „Zur änderung der Statuten ist eine Dessau. Handelsrichterliche 17995 1886 vermerkt ist. Mehrheit von drei Vierteln des in der Genera1- | Breslau. Bekanntmachung. [17986] Bekanntmathun, | :

„In unser Gesellschaftsregister ist heute bei Nr. 349 die dur<h den Tod des Gesellschafters Paul Poto>y- Nelken erfolgte Auflösung der offenen Handelsgesell- réibérnebitinia; {haft Marcus Nelken & Sohn hierselbst und in

2) e metung des Aktienkapitals über den Betrag Nelles & Eodu ice int eine Ai N Srens o) Auf lös der Gesellschaft, in Verlin und als deren Inhaber der Kaufmann

4) Vereinigung mit einer anderen Gesellschaft, ist Morig Julius Poto>y - Nelken hier eingetragen

, i : den. außer gedachter Mehrheit au< no< eine gleiche S et S Mehrheit der abgegebenen Stimmen nöthig. An Ferner ist in unser Prokurenregister :

/ / i Q . bei Nr. 1428 das Erlöschen der dem Hermann Stelle der Worte: „Wenn diese Bedingungen ni<t A ; ; erfüllt worden sind“, treten die Worte: „Kömmt auf Katschinsky, Julius Mark, beide zu Breslau Max

L E I EES : S i Lilienfeld, Sigismund Sternberg, beide zu Berlin, M S UCL S O Q t Ss s Wortes: | Und Georg Selten zu Breslau für die zu Breslan tes zt sagen „uan ten. E De OrTeS t mit cinee Zweigniederlassung zu Berlin bestandene

14) In Art, 29 Ab. 2 A1 statt „Art. 2394. des | ene Handelsgesellschast Marcus Nelken «

V Da c ; | Sohn ertheilten Kollektivprokura, R n N 239 und 239b. des A.G. vom 18. Juli b. bei Nr. 1355 das Erlöschen der dem Oscar Ai

15) In Ärt. 30 wird vor Nr. 1 einges<altet: mann zu Berlin für die vorgenannte Handelsgesell -

i j t ertheilten Prokura 1) Zuerst werden 59/0 des Reingewinns dem gesetz- schaf lihen Reservefonds zugetheilt, so lange dieser A G as zehnten Theil des Gesammtkapitals nicht über- ' Königlicies Amtsacricht schreitet (A. G. Art. 239b., 185 b.).* öniglihes Amtsgericht.

Nr. 1 in Art. 30 erhält dann Nr. 2 und Nr. 2

die Nr. 3. In der so 2 gewordenen Nummer tritt Breslau. Vekanntmachung, , (17988)

Q ai E Tae ; E E! irg v Gesellschaftsregister ist bei Nr. 95, m leßten aße des Art. wird an Stelle der z

Worte: „der Réservefonds als Bestandtheil des Be- elg Gueseuer SLenvay t: Gesellshast

triebskapitals die Hälfte“, „Ein Spezial-Reserve- q

versammlung vertretenen Grundkapitals erforderlich.“ Ueber folgende Gegenstände : ® 1) Abänderung des Gegenstandes der Gesellschafts-

Auf Pol. 760 des O Handelsregisters ist heute die ofene Handelsgesellshaft Albert Volkner «& Sohn in Defsau und als Gesellschafter :

der Kaufmann Albert Volkner

und der Kaufmann Adolf Volkner, Beide hier, etngetragen worden. Deffau, den 30. Juni 1886. Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. F. Meyer.

Böblingen. Bekanntmachungen [17991] , über Einträge im Handelsregister. II, im Re ister für Gesellschaftsfirmen und für Firmen juristischer Personen : 1) Gerichtsstelle, welche die Bekanntmachung er- äßt; Ober: Amtsbezirk, für wel<hen das Handels- register E t s . Amtsgericht Vöblingen. 2) Tag der Eintragung : x 30. Juni 1886. 9) Wortlaut der Firma; Sitz der Gesellschaft A juristishen Person ; Ort ihrer Zweignieder- en: 4) Rechtsverhältnisse der Gesellschaft oder der luristishen Person : A N 9) Prokuristen; Liquidatoren; Bemerkungen : rauereigesellschaft Bögel & Cie., vormals LApper u. Cie. in Vöblingen, Kommandit- Der bisherige Prokurist Herr Louis t ausgetreten. Als neuer Prokurist ist Herr Christian Nößle von Stuttgart eingetreten, lg fer die Firma gemeinsam mit einem der persön- ih haftenden Gesellschafter zeihnet. 3. B.: Ober-Amtsrichter Luß.

Vekanntmachung.

[18156] Durlach. Nr. 5841. Zu 2M 189 des diesseitigen Firmenregisters wurde unter Heutigem eingetragen: Die Firma: Apotheke von Otto in Wein- arten. Inhaber der Firma ist Apotheker Rudolf tto in Weingarten. Derselbe ist verheirathet mit Apollonia, geborene Pfisterer, aus Karlsruhe. Art. I. des desfallsigen Ehevertrags bestimmt, daß die ehe- lihe Gütergemeinschaft auf einen beiderseits einzu- werfenden Betrag von 100 beschränkt ist. Durlach, 30. Juni 1886. Großh. Amtsgericht. Diez.

[18150] Durlach. Nr. 5842, Zu O. 3. 60 des dies- ‘seitigen Gesellschaftsregisters wurde unterm Heutigen eingetragen: Die Firma „Hirs<h Vaer in Wein-

Bonn. [17333]

Handels-Gesellschaftsregister unter Nr. 278,

woselbst di ; ; 1 | heute eingetragen worden : ) Lebensmittel -orein mi dem Sige in Voun | sdeidet, die Hälfte, geseht entr | "Die Vollmadit der Körigliien Eisenbahu, | Kate iema beredtigt sind: Kaufmann Zsaas eril Ileht, Folgendes eingetragen worden ; 16) Im Artikel 31 treten an Stelle des ersten E “I genannt Jfidor Bär in Weingarten und Hir J Baer Zufolge Beschlusses der Generalversammlung der Absatzes die folgenden Worte: „Außerordentliche haft und die Firma der Gesellschaft find er- | Wittwe Sara, geborene Baer, allda. a ge-

loschen. Breslau, den 30. Juni 1886. Königliches Amtsgericht.

nannt Îsidor Baer ift verheirathet mit Fanny, ge- borene CElkahn, von Iöhlingen, und ist na< dem Ehevertrag bestimmt daß die chelihe Gütergemein-

Aktionäre vom 20. März 1886, beurkundet gemäß f t des Königlichen Notars Brabender zu Bonn, ind zu Aufsichtsrathsmitgliedern wiedergewählt

Verluste sind zunächst aus dem geseßlihen Re- servefonds und in zweiter Linie aus dem Spezial- reservefonds zu de>en. Jst das Grundkapital den-

worden die Herren : : : no< angegriffen worden, so muß es erst wieder auf schaft auf den beiderseits einzuwerfenden Betrag von J) Professor Doctor Johann Gildemeister, den Betrag, den es vorher hatte, ergänzt werden.“ | Brieg. Vekanntmachung. [17992] | 100 Æ# beshränkt werde. ; 2) Louis Blo>, Rentner, und 17) In Art. 33 ist Al. 2 statt der Worte „des | In unserm Firmenregister is unter Nr. 394 die Durlach, 30. Juni 1886. Al 3) Adolf von Griesheim, Rentner, allgemeinen Deutschen E T auzheatad zu seten : | Firma: Gr. Aintsgericht. è in Bonn wohnend, und die Statuten der | „des A.-G. vom 18. Juli 1884“. eEmanuel Unger“‘, Diez.