1886 / 158 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sonmmerraps F, Wintecrübsen H, Sommer- rübsen H. : Rüböl per 100 ke mit Faß. Termine Gefünd. Ctr. Kündigungspreis H Loco mit Fa® —. Loco ohne Faß —, per diefen Monat 42,6 M1, per Juli-August —, per August-Sep- tember —, vec September-Dktober 42,9 bez., per Oktober:Novemder 42,8 #4, per November-Dezem- ber 43 Me, per Dezember-Januar —. Leinöl per 100 kg loco M, Lieferung —. Petrolcues. (Raffinirtes Standard white) per 10d kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine bchauvtet. Gef. Ctr. Kündigungspr. Loco #Æ, per dicsen Monat —, per Auguit-Sep- tecinber —, per E aer 07 De, VE ktober- November 22,7 bez. j V Spicitus per 100 1 à 100% == 10000 1 % Termine steigend. Gekünd. 410 000 1. Kündigungsprets 36,9 4, loco mit Faß —, per diesen Monat _und per Zuli-August 36,5—37,1 bez., per Anugust-Sep- tember 37,4—37,8 bez., ver September-Oftober 38,1 bis 38—38,6 bez., per Oltober-November 38,2—38,7 bez., per November-Dezember 38,3—38,8 bez., per Dezember-Fanuar —, per Januar-Februar 188 —- Sviritus per 100 1 à 100% = 10 000% loco ohne Faß 37 bez. TORLOURE Nr. 00 19,00 bez Ee / Noggenmehl Ne 0u,1 18,00—17,90, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,25—18,00 bez. Nr. 0 1# böber als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa. Königsberg , 6. Juli. a R) E treidemarkt. Weizen still. Roggen loco matt, 120 pfd. 2000 Pfd. Zollgewiht 125,00. Gerste rubig. Hafer behauptet, loco inländischer 136,00. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgew. 140,00. Spiritus pr. 100 1 1009/0 loco 38,00, pr. August 38,00, ver September-Oftober 39,00. Wetter: Bewoölkt. i‘ i Danzig - 6. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco geschäftslos, Umsay 20 To. Bunt und hellfarbig —, hellbunt 154, „hoh bunt und glasig —, pr. Juli-Augzst Transit 135,50, pr. Sept.-Oft. Trans. 135,50. Roggen unverändeut, loco inländischer pr. 120pfd. 121,50—123, polnischer oder russischer Transit 92, pr. Juli-August Transit 94, pr. September-Oktober 96—95,50. Kleine Gerste loco —. Große Gerste loco 116. Hafer loco 126. Erbsen loco —. Spiritus pr. 10 000 Liter-Prozent

loco 37. : / j Stettin, 6, Juli. (W. T. B) Getretde- loco 152,00—154,09,

markt. Weizen matt, :

pr. Juli - August 15350, pr. Sept. - Oktober 153,59). Nouagen unverändert, loco 123,00—126,00, ver Suli-August 125,50, pvr Septeimber-Oktober 126,50 ubs! unveränd., pr. Juli-August 4250, pr. Sep- tember - Oktober 42.50. Svirttus behauptet , loco 37,00, pr. Juli-Augnust 5650 pr. August-Sep- tember 37,29, pr. September-Oktober 38,10, Pexro- leum versteuert, soco üsance 14 %/ Zara 10,80.

Posen, 6 Juli. (W. T. B) Spiritus loco ohne Faß 35,90, pr. Juli 35,99, vr. August 36,26, pr. Seytember 36,60, pr. Oktober —,—. Gefündigt 10000 1. Still.

Breslau, 7. Juli. (W. T. BZ Getreide- markt. Spiritus ver. 1001 10099 pr. Juli-Angust 36,00, do. pr. Augusi-Septbr. 36,20, do. pr. Septbr.- Oktbr. 36,70. Wetzen —. Roggen pr. Juli-August 133,50, pr. Septbr.-Oktober 134,00, pr. Dftober- November 135. Rüböl loco Juli-August —, pr. September-Oktober 43,00, Zink: Umsatzlos. Wetter prachtvoll.

Köln, 6. Juli. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen loco hiesiger 17,50, fremder 13,00, pr. Juli 16,45, pr. November 16,50. MNoggen loce ziefiger 14,50, pr. Juli 13,10, pr. November 13,10, Hafer loco 1475. Röbêl loco 22,70, pr. Dftobec 22,60. :

Bremen, 6. Iuli. (W. T. B) Petroleum (SHlußberiht) geschäftslos. Standard white leco 6,50 Br.

Samburg, 6. Juli. (W. T. B) Getreide- markt. cizen loco ruhig, holfteinis<er loco 155,00 bis 160,00, Roggen 1oco ruhig, me>len- furgis@er loco 140,00 bis 146,00, rujfisher loco ruhîg, 98,00 bis 102,00. Hafer und Gerste still. Rüböl fest, loco 405, Spiritus fill, pr. Juli 234 Br., pr. Auguit-September 247 Br., pr. September-Oftober 25 Br., pr. Oktober-November 254 Br. Kaffee lebhaft, Umsaß 3000 Sa. Petro- leum leblos. Standard white loco 6,590 Br., 6,407 Gd, vr. August-Dezember 6,70 Gd.

Wetter: Schön.

Wien, 6. Juli. (W. T. B) Getreide- marft. Weizen pr. Herbst 7,80 Gd., 7,85 Br., pr. Frübjahr —. Roggen pr. Herbst 6,37 Gd., 6,42 Br. Mais pr. Juni-Juli 5,37 Gd., 5,42 Br., neuer 5,60 Gd,, 5,65 Br. Hafer pr. Herbst 6,37 Gd., 6,42 Br.

Pest, 6. Juli. (W.T. B.) Produktenmarkt. Weizen loco fest, pr. Herbst 7,53 Eb., 7,595 Br. Hafer pr. Herbst 5,959 Gd.,, 5,97 Br, Mais pr. Iul'-August 5,08 Gd.,, 5,10 Br. Koblravs per August-September 98 à 92. Wetter: Schön.

Amsteroam, 6, Juli. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen pr. November 211. Roggen pr.

Oktober 125 à 126. | Anisterdam, 6. Juli. (W. T. B) Banca- (W, T. B) Petro-

zinn 62t. ;

Antiverpen, 6. Juli. y leummarkt (Sc(hlußberiht). Raffinirtes, Tyvpe weiß, loco 165 bez. und Br., pr. August 163 Be., pr. September 168 Br., pr. Septomber-Dezember 167 Br. Rubig. /

Aretweryven, 6. Juli. (W. T. B) Getreide- markt (Schlußbericht). Weizen behauptet. Roggen ruhig. Hafer till. Gerste flau.

London, 6. Juli, (L. B) Havann- zuder Nr. 12 124 non ine)l.,, Rüben - Rohzuder 114 fest. Weitere Meldung: Nüben-Nohzuder 11%.

Lsoudon, 6. Juli. (W. T. B.) An der Küste angeboten 3 Weizenladungen. Wetter: Heiß.

Liverpool, 6. Juli. (ŒW. L. 3)» Baum- wolle (S<hlußbericht). Umsas 12 000 B., davon für Spekulation und Ervort 2009 B. Amerikaner fest, Surats stetig. Middl. amerikanische Liefe- ruag stetig.

Liverpool, 6. Juli. (W. T.B) Getreide- markt. Weizen ruhig, Mehl geschäftsLos, Mais 1 d. niedriger. Wetter: Schön. A

Glasgow, 6 Juli. (W. T. B) Roheisen. ({S(hluß.) Mixed numbers warrants 38 h, 8 d.

Manchester, b. Juli. (W. T. B) 12r Water Taylor 64, 30r Water Taylor 8!, 20r Water Leigh 7{, 30r Water Clayton 72, 32r

99 295—20,75, Nr. 0 20,75 bié

ij

S E E E E u R E E

Mot Brexke 73, 40r Mule Mayoll 8, 40r Medio Wilkinson 9, 32r Warpcovs Les 74, 36r Warp- cops Rowland 8, 40r Double Weston 8%, 60r Dovbslz courante Qualität 113, 32“ 116 pvds 16 X 16 grey Printers aus 32r/46r 169. Anzichend. Paris, 6. Juli. (W. T. B.) L Produften- markt. Weizen behauptet, pr. Juli 21,60, pr. August 91,80, pr. September-Dezember 22,40, pr. Novbr.- Februar 22,75. Mehl 12 _Marques fest, pr. Suli 47,25, pr. August 47,10 PL. September- Dezember 48,60, pr. November-Februar 49,10. Rüböl ruhig, pr. Juli 51,25, pr. Auguît 51,75, pr, September-Dezember 53,29, pr. Ianuar-April 54,95. Sviritus behauptet, pvr. Juli 4625, pr. August 46,50, vr. September-Dezember 44,5909, pr. Sanuar- April 44,90, “Maris, 6. Zuli. (W. T B.) MNobzu>er 880 rubig, loco 30,75 à 31,00, Weißer Zucter fést, Nr. 3 pr. 100 k@ hr. Juli. 33,50, Þr. Nuzust 23,75, pr. September 33,80, pr. Oktober- U O D)

Januar 35,30.

St. Petersburg, 6. S Produktenmarkt. Talg loco 42,50, pr. August 42,00. Weizen loco 11,50. Noggen loco 6,75. Hafer loco 5,19. Hanf loco 44,50. Leinsaat loco 16,00. Wetter: Warm. t New-York, 6. Juli. (W. T. B.) Visible Supply an Weizen 28 195 000 Bushel, do. do. an Mais 9 189 000 Bushel.

New-York, 6. Juli. (W. L, B) Waaren- beriHt, Baumwolle tn New-York 27/16, do. in New-Orleans 9, Raff. Petroleum 70/9 Abel Test in New-York 7 Gd., do. in Philadelphia 7 Gd., rohes Petroleum in New-York 6, do. Pipe line Certificates DolU. 667 G. Mebl 3 Doll, G. Rothex Winterweizen loco Doll. 88 G., pr. Juli 87%, vr. August Doll. 88# C., pr. September D. 89 C. Mais (Nero) 475. Zucter (Fair refining Muscovades) 47. Kaffee (Fair Mio-) 92, S@>&malz (Wilcox) 7,10, do. Fatrbanfs 7,00, do. Robe und Brothers 7,00. Spe> 7¿. Getreivesracht 2.

Berlin. Central-Markthalle, den 7. Juli. (Marktballenberißt von J. Sandmann.) Wild und Geflügel waren in ausreichenden Quantitäten zugeführt. Der Bedarf bat fcit Beginn der Ferien rapid abgenommen, so daß für weniger gängige Ar-

Preise zu erlangen sind.

tikel nur {wer normale

(58s foften Nehe 60—80 4, Wilds{wein 40—50 4, Hirsh 40—50 , wilde Enten 0,80—1,50 A, Bekassinen 30—70 3. An Geflügel findet nur junges leiht Absaß, während altes \<wer die normalen Preise erreicht, junge Gänse 3-—4,50 M, junge Hühner 45—80 -, junge Enten 0,90—2,00 M, Tauben 30—45 „F p. Stück, Pou- larden 4,50—7,00 M, alte Hühner 1,00—1,59 A. Gemüse und Obst finden zu den bisherigen Preisen \{lanken Absan. Die Zufuhr ist dem Bedarf ent- \prehend und nur zeitweilig in einzelnen Artikeln etwas gering. Butter und Käse verblieben heute auf den etwas erhöhten Preisen, obwohl der Verkauf da- durch erschwert wurde.

Wetterberiht vom 7. Juli 13886, s Uhr Morgens.

1

l l

0 Gr.

E f

Bar. auf

Stationen,

u. d. Meeres\p red. in Millim

e

Mullaghmore Aberdeen 57 | 2\wolfkig Christiansund [WSW 6\Regen!) Kopenhagen . WNW 3\wolkenlos Stockholm . WNW bhheiter Haparanda . S 2\wolfig St. Petersbg. | 750 |S 2\[Regen Mosfau . 5 [NO 1\wolfenlos8 Cork, Queens-

A Del. Sylt A Hamburg a Swinemünde Neufabrwasser Memel Münster... | 7 Karlsruhe . . Wiesbaden . München .. Chemniß Bell I e Breslau . iet 2%

1) Seegang mäßig. 3) See unruhig. #) Thau;

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: 1) Nord-Euroya, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreußea, 3) Mittel - Euroya südli dieser Zone, 4) Süd-Guropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nah Oft eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 == leidt, 3 = s{<wa<h, 4 = mäßig, % = fris<, 6 = stark, 7 = fteif, 8 = ftürmis<h 9 = Sturin, 10 = siarker Sturm, 11 == heftiger Sturm, 12 =

Orkan. / Uebersicht der Witterung:

Die Depression über Nordeuropa hat si erbebli< vertieft, während der lbohe Luftdru> über Mittel- und Südeuropa abgenommen hat. Ueber dem Nord- und Ostseegebiete dauert das veränderliche Wetter mit stellenweise starken westlichen und nordwestlichen Winden fort, dagegen ist das Wetter südli davon ruhig, tro>en und wolkenlos. Ueber Deutschland ist es wieder wärmer geworden und liegt die Tempe- ratur wieder vielfa) über der normalen, in Borkum utt 3, in München um 27 Grad.

16 17 16 16 17 17 16

E 21 18 20 17 18 16 17

1\wolfig 1 halb bed.2) 1!bede>t 2 bevedt 3\dunstig 3 bede>kt 5 heiter?) 2 [wolkenlos 2\wolkenlos 1\wolfenlos 3 wolkenlos | W 1wolfenl.) | WNW 2 wolkenlos | still /wolfenlos | 20 3 [wolkenlos till wolkenlos |

S SW WSW SSW WNW WNW W

NO

W

NO

2) Sce sehr ruhig.

Deutsche Seewarte.

:BaVT L

Theater. Victoria-Theater. Donnerstag: Z. 75. Male:

Amor. Großes Auéftattungsballet von Luigi Manzotti. Musik von Marenco. Dekorationen von E. Falk. In Scene geseßt von Ettore Coppini von der Scala in Mailand. 8 Uhr: Großer Triumphzug Julius Cäfar's, ausgeführt von

750 Personen. Anfang 74 Uhr. Sommer-Preise.

p Ta Sf

Donnerstag: Acnuchen

Krolis Theater. aran. g fyr r Wetter vor und na< der Vor- stellung, Abends bei brillanter Beleubtung _des Sommergartens: Großes Doppel-Concert. Anfang 5, der Vorstellung 7 Uhr. Freitag : Gastspiel des Hrn. Heinrich 3ostislon von Lonjumeau. Vefalid: Gemälde - Ausftellung neuer Werke von Wassili Wercschagin. Geöffnet von Bor- mittags !1 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr. Entrée 50 4 und von 4 Ubr an bis zur leßten Pause der Oper Entrée inkl. Theater 1

Hötel. Der

Beile - Alliance - Theater. Donncrfiag: Gastspiel des Hrn. Paul Hambro vom Friedr. Wilhelmst. Theater. Zum 834. Male: Das Paradies. Gesangsposse in 4 Akten von Leon Treptow und L. Herrmann. Musik von J. Goell- ri<h. Akt 3: Im klassischen Dreic>: La Orguesta Espaîiola. i H

Im prachtvollen Sommergarten : íúInter- nationales ÎInstrumental- und Vokal-Concert. La Orquesta Española. Das Musikcorps Saro und die verstärkte Hauskapelle. Auftreten der Schweizer Alpen-Sänger-Gesellscaft Tschachtli (4 Dainen, 4 Herren), der ungarischen Liedersängerinnen Taciano und des Wiener Schnab’l-Trios. L

Abends: Brillante Illumination dur 20,000 Ga3-

ammen. h Anfang des Concerts 6, der Vorstellung T Uhx.

Freitag u. folg. Tage: Dieselbe Vorstellung.

Walhallg-Theater. Donnerstag: Z. 8. Male: Capricciosa. Operette ron Leon Treptow. Musik von C. A. Naida. Anfang 7 Uhr.

Familien - Nachrichten.

Verlobt: Frl. Gertrud Elsasser mit Hrn. Rechts- anwalt und Notar Konstantin Trommer (Stras- burg, Westpr.). Frl. Liesel mit Hrn. Second- Lieutenant Frhrn. Digeon von Mouteton (Stade).

BVerceheliht: Hr. Rechnungs-Nath E. Glüer mit Frl. Bertha Küster (Stegliß). Hr, Ober- Stabsarzt a. D. Dr. Ed. Remacly mit Frl. Marie Hartmann (Schneidemühl).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Pastor Bertling (Oclber a. d. W.). Hrn. Lieutenant Egon von Schwake (Oldenburg). Hrn. Major und Stabs- offizier Paul von Treu (Dhlau). Einc Tochter: Hrn. Prof. Dr. H. Bieling. Hrn. Arthur von Dannenberg. Hrn. Sccond-Lieute- nant Hans Freiherrn von Schleinizz 11. Hrn. Grafen Bassewitz (Bristow).

Gestorben: Hr. Maurermeister Wilh. Doßler (Oranienburg). Fr. Gräfin Auguste Henckel von Donnersmark (Breslau).

Zwangsvollstrekungen, Kufgebsote, Vorlavungen u. vergl.

[18825] Ausgebot.

Auf den Antrag des W. Quitmann in Hagen i. W. wird der Inhaber der angeblih verloren gegangenen eilf Prioritäts-Obligationen VI. Serie der Bergisch- Märkischen Eifenbahn-Gefellschast Nr. 8190 bis 8200 à 200 Thaler aufgefordert, seine Rechte auf diese Obligationen spätestens im Aufgebotstermine,

am Mittwoch, deu 25. Januar 1888, Mittags 12 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 24, anzumelden und die Obligationen vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der leßteren erfolgen wird.

Elberfeld, den 19. Mai 1885,

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung V. gez. Kunckell.

Für die Richtigkeit.

(L. 8) Kahn, Assistent,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Y.

[18579] Aufgebot.

I. Melíe, Louis Wilhelin Eduard, geboren am 21, Februar 1845 zu Jüdewein, Sohn des Pach- ters Ernst Friedrich August Melle und dessen Ehe- frau Johanne Caroline, geb. Köhler, weil. zu Volk- mannsdorf, ijt au 11. Mai 1862 na< Amerika auégewandert, dort in das damalige 15. Deutsche Artillerie-Regiment eingetreten und seit über 23 Jahren verschollen.

11. Seele, Johann Christian Wilhelm, ge- boren den 7. Dttober 1810, Sohn des Seilermeisters &riedrih Ludwig Seele und dessen Chefrau Susanna Johanna Marie, geb. Kolilz, weil. hier, ist im Jahre 1840 nah Amerika ausgewandert und seit über 26 Jahren verschollen.

Auf Anirag der Marie, des Vierbrauers Friedrich Johanningmeier zu Hamburg Ehefrau, geb. Melle, Schwester des unter 1. Genannten, und der Emma, verwittweten Laiviß, geb. Seele hier, Schwester des unter 17. Genannten, wird hierdur< Aufgebots- termin auf

Dieustag, deu 11. Jaunar 1887,

VoLmittags 11 Uhr,

anberaumt und hierzu Louis Wilhelm Eduard Melle und Johann Christian Wilhelm Seele, sowie die ihrer Existenz na< unbekannten Erben Beider zur Anmeldung ihrer Ansprüche und Rechte spätestens im obigen Termine unter dem Necztsnachtheile vor- geladen, daß im Falle der Nichtanmeldung beide Abwesende für todt erklärt und ihr Vermögen (von etwa 500 á ad I., etwa 200 M ad II) als ver- erbt angeschen und behandelt werden wird, die ihrer Gristenz nach unbckannten Erben Beider aber, welche sich nit gemeldet, mit ihren Erbansprüchen werden ausges<lossen werden.

Zugleich wird Termin \{luß-Urtheils auf

Dienstag, deu 18. Jauuar 1887, Vormittags 11 Uhr,

zur Cröffnung eincs Aus-

bestimmt. Auswärtige Betheiligte haben zur Annahme künf- tiger gerichtliher Ausfertigungen einen Bevollmäch- eln am Siße des unterzeihneten Gerichts zu be- ellen. Saalfeld, Saale, den 2. Juli 1886. Herzogl. Sächs. Amtsgeriht. Abth. I. & r. Trinks,

[18588] Besiß. Auf den Antrag des Abwesenheitsvormundes

acboren daselbst am 6. September 1830, welcher im Fahre 1858 bei einem Eisenbahnbau bei Köslin in Pommern gearbeitet haben soll und seit dieser Zeit verschollen ist, aufgefordert, si spätestens im Aufs

gebotétermin : am 5. Mai 1887, Vornmiitags 11 Uhr, bei dem unterzeichneten Amtégericht (Zimmer Nr. 9) zu melden, widrigenfalls feine Todeserklärung er- gen wird. L

m deit 29. Zuni 1886. Königliches Amtsgericht. [18603] A S Zu Verschollenheitsertlärung. Nr. 6111. Auguste Erkewein, ledig, von Kraut- heim, nachdem sie der diesseitigen Aufforderung vom 13. Juni v. I. ungeachtet scither keine Nachricht von sih gegeben hat, wird hiermit für verschollen erklärt und ihr Vermögen der nächsten ErbbereŒtigten ihrer S><wester E Anna Maria Erlewein in Bamberg gegen Sicherheitsleistung in fürsorglihen Besiß übergeben. i s Boxberg, den 3. Juli 1886.

Großh. Amtsgericht.

gez. Huf f\<hmid. Dies veröffentlicht :

Der Gerichtsschreiber. (L, 8) S Bie i

Buselmeier. [18834] Bekanntinahung. Dur< Auss{lußurtheil vom 30, Juni 1886 i der Hypothekenbrief vom 29. Juni 1880 über die für Ackermann Adolf Thielemann im Grundbuche von Stauseba< Art. ‘1 Abth. 11. Nr. 10 und Art. 14 Abth. 11]. Nr. 4 eingetragene Forderung von 45 4. und 8 A. Kosten für kraftlos erklärt. Kirchhain, 30. Juni 1886 Königliches Amtsgericht, v Oeder. [18833] Vekanntmachutng. Durch Äus\{lußurtheil vom 30. Juni 1886 ift der Hypothekenbrief vom 5. September 1874 über das zu Gunsten des Handelsmanns Josef Nußbaum in Kirchhain im Grundbuche von Langenstein Art. 1 Abth. V1. Nr. 16 eingetragene Kapital von 400 Thlr. = 1200 #6 aus Schuldurkunde vom 6. August 1874, wel<hes dur Cession vom 9. April 1877 auf den Kaufmann Wolf Alexander in Nieder- marsberg übergegangen ist, für fraftlos erklärt worden. Kirchhain, 30. Juni 18386. Königliches Aintsgericht. v. Boxberger. [18831] Im Namen des Königs! íIn der Liebeschen Aufgebots\fache hat das Königliche Amtsgericht zu Neppeu am 9%, Juni 1886 für Recht erkannt: Der Hypothekengläubiger Christian Schocfish und dessen Nechtsnachfolger werden mit ihren Ansprüchen auf die Hypothekenpost von 50 Thalern Courant, eingetragen für den Hausmann Christian Schoefisch zu Aurith in Abtheilung 111. Nr. 7 des Grundbuchs des dem Maurer Wilhelm Lebe gehörigen Grund- stü>s Sandow Band I. Nr. 6 ausgeschlossen und werden die Kosten des Aufgebotsverfahrens dem Maurer Wilhelm Liebe zu Sandow auferlegt. [18839] Oeffentliche Zustellung. 2 Der Zimmermeister Georg JIeglinsky hierselbst, Ohlauer Chaussee, vertreten dur<h den Rechtsanwalt Dr. Honigmann hier, klagt gegen den Zirmmergesellen Paul A>termann, unbekannten Aufenthalts, wegen Lohnforderung, mit dem Antrage unter Aufhebung des Grkenntnijses des gewerblichen Schiedsgerichts zu Breslau vom 7. Juni 1886 zu erkennen, daß Beklagter niht berechtigt is, vom Kläger 17 10 „5 Lohn für die Zeit vom 27. Februar bis 6. März 1886 zu beanspruchen und ladet den Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des MRechts- streits vor das Königliche Amtsgeriht zu Breslau, Züunmer 1 auf den 23, September 1886, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. Breslau, den v. Juli 1886. (Unterschrift.) Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[18840] Oeffentliche Zustellung. i

Die verecelihte Arbeiter Auguste Herold, ge borene Hampel, zu Nieder-Lichtenau, vertreten dur den Nechtsanwalt Beierédorf zu Lauban, klagt gegen ihren Ehemann, Häusler Adolf Herold, früher zu Nieder-Lichtenau, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung, mit dem Antrage, die Ehe der Par- teien zu trennen, den Verklagten für den allein {huldigen Theil zu erklären, ihm au die Prozeß- kosten zur Last zu legen und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Görliß auf den 26. Novenber 1886, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. A

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Faustmann Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

r Q D Lr 4 . 118837) Oeffenilihe Zustellung.

Fu Sachen der Ehefrau des Arbeiters Friedrich Matern, Natalie, geb. Amling, zu Suderburg, Klägerin, i

vertreten dur< den Rechtsanwalt Wolff hieselbst,

gegen

ihren e Ehemann, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, Beklagten, :

wegen Ehescheidung, ist Termin zur Beweisaufnahme dur Vernehmung von Zeugen auf den 28. Oktober d. J., Morgens 10 Uhr, vor dem beauftragten Richter, Herrn Landrichter Schömers, im Geschäftshause des Herzoglichen Land- gerichts hieselbst, Münzstraße 17, bestimmt, zu wel- <em der Beklagte damit öffentlich geladen wird.

Braunschweig, den 3. Juli 1886.

A. Nautmann, Gerihts\{<hreiber Herzoglichen Landgeri <ts.

Bauergutsbesißer Gottlieb Kühn in Waldau O.-L., wird der Swäfer Carl Kühn aus Waldau O.-L.,

: | eutigen Tage festgestellte Wahlergebniß bekannt gemacht.

| meisten Stimmen als nichtständige Mitglieder:

# Mitglieder erhielten :

gewählt,

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt 4 A 50 für das Vierteljahr.

|

N

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

[ \ N | für Beclin anßer den Post-Anstalten auc die Egpe- „Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S. ! : | |

ü dition : SW. Wilhelmstraße Nr. 32. 2

————— ————

M 1s,

Berlin, Donnerstag,

¡N (8 ? N den 8. Juli, Abends.

L

1886.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Geheimen Regierungs-Rath Lom mel zu Wiesbaden den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Justiz - Rath Grieben zu Angermünde, dem Superinten- denten und Pastor Kottmeier zu Rotenburg i. H., dem emeritirten Pastor Stre>er zu Morgeniß im Kreise Usedom- Wollin, und den pensionirten Steuer-Einnehmern Kaufmann zu Tostedt im Kreise Harburg und Schikorr zu Baldenburg im Kreise Schlochau den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem General-Major z. D. Grafen von Hardenberg, bisher Kommandant von Kiel, den Stern zum Königlichen Kronen- Orden zweiter Klasse mit Schwertern am Ringe; dem Oberst- Lieutenant z. D. Böse, bisher Bezirks - Commandeur des 1, Bataillons (Bernau) 4. Brandenburgischen Landwehr- Regiments Nr. 24, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem Rittergutsbesißer und Second-Lieutenant der Re- erve des Königs-Husaren-Regiments (1. Rheinischen) Nr. 7, T. Riebe> zu Halle a. S., und dem Provinzial-Verwal- tungs-Sekretär a. D. Frericds zu Düsseldorf den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie den pensionirten Steuer- Aufsehern Rose zu Ringelheim im Kreise Goslar, Dittmer zu Breslau, Bergemann zu Kottbus und Eggerstedt zu Mölln im Kreise Herzogthum Lauenburg, und dem pensionirten berittenen Gendarmen Böttcher zu Fürstenwalde, bisher zu e im Kreise Teltow, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung,

betreffend das Ergebniß der Wahl von vier nicht- ständigen Mitgliedern des Neichs-Versicherungsamts.

Vom 6. Juli 1886.

Unter Bezugnahme auf den BYs<hluß des Bundesraths vom 15. April 1886, wonach das Stimmenverhältniß der bei der Wahl der nichtständigen Mitglieder des Reichs-Versiche- rungsamts betheiligten Berufsgenossenschaftsvorstände und Ausführungsbehörden einerseits und der Arbeitervertreter andrerseits nah der Zahl der in den einzelnen Berufsgenossen- schaften und Reichs- und Staats-Betriebsverwaltungen am 1. April 1886 versicherten Personen bemessen werden soll vgl. Bekanntmachung vom 1. Mai 1886 wird nachstehend das von dem Reichs-Versiherungsamt in seiner Sißung vom

1, Von den wahlberehtigten 57 Berufsgenossen]chafts- vorständen und 44 Ausführungsbehörden sind 57 und 42 gül- tige Stimmzettel abgegeben worden. Dabei erhielten die

1) 3144961: Kommerzien-Rath Haßler in Augsburg, Mitglied des Vorstandes der süddeutshen Textil-Berufs- genossenschaft,

2) 1894987: Bergwerks-Direktor Hilt in Aachen, Vor- sißender des Vorstandes der Knappschasts-Berufsgenossenschaft.

_Die beiden Genannten - sind daher in der vorstehenden Reihenfolge zu nichtständigen Mitgliedern des Reichs-Ver- sicherungsamts gewählt worden.

_ Außerdem erhielt der Geheime Finanz-Rath a. D., Vor- sißender der Verwaltung von Fr. Krupp und Vorsißender des Vorstandes der Rheinis{h-Westfälishen Hütten- und Walz- werks-Berufsgenossenschaft, Jen>e in Essen 1204027 Stimmen. Der Rest der Stimmen zersplitterte sich auf 13 Wahl- kandidaten. Die meisten Stimmen als Stellvertreter der vorerwähnten

V 1) 3050285: Direktor Rösi>e in Berlin, Mitglied des orstandes der Brauerei- und Mälzerei-Berufsgenossenschaft, V 2) 1 966 530: Dr. Martius in Berlin, Mitglied des orstandes der Berufsgenossenshaft der hemischen Jndustrie, i 9) 1609 834: Direktor Cuno in Berlin, Vorsißender

T a der Berufsgenossenschaft der Gas- und

4) 1 545 836: Berlin, Vorsitzender Verufsgenossenschaft :

28 ist demna

P „iside als 1. Stellvertreter des 1. Mit- gliedes, Dr. Martius als 1. Stellvertreter des 2. M Direktor Cuno als 2. Stellvertreter des 1. Mitgliedes, Dampfsägemühlenbesißver Schramm als 2. Stellvertreter des 2, Mitgliedes

eiter eaten Stimmen: : Nark Fabrikbesißer Behrens in Berlin, Mitglied des Vor- ndes A lien Eisen- und Stahl-Berufsgenossen-

schaft: 1 49 Koch in Grünenplan, Vorsißender des

Dampfsägemühlenbesizer Schramm in des Vorstandes der Norddeutschen Holz-

2) Direktor Dr.

Arbeitervertreter :

weitere Wahlkandidaten.

auf den diesseits versandten Stimmzetteln, sondern auf un- genügenden Abschnitten von Wahlaufrufen vollzogen, theils weil die Gewählten niht aus der Mitte der Arbeitervertreter entnommen worden waren. gefüllt.

zum Kaiserlihen Notar im Landgerichtsbezirk Mey, mit An- weisung seines Wohnsißes in Met, ernannt worden.

3) Baumeister Felis<h in Berlin, Vorsißender des Vor- hans Va Nordöstlichen Baugewerks-Berufsgenossenschaft : Der Rest der Stimmen zersplitterte si< auf 30 Wahl- kandidaten. IT. Von den 2283 wahlbere<htigten Arbeitervertretern find 2123 gültige Stimmzettel abgegeben worden. . Die höchsten Stimmenzahlen als nichtständige Mitglieder erhielten: 1) 861 427: Werkmeister Eduard Rudolf Christ in M. - Gladbah, Arbeitervertreter der Papierverarbeitungs- Berufsgenossenschaft, 2) 255272: Hutmacher Karl Kaempfe in Bamberg, Arbeitervertreter der e C t e eri sageno erha Die beiden Genannten sind daher in der vorstehenden Reihenfolge zu nichtständigen Mitgliedern des Reichs-Versiche- rungsamts gewählt worden. Außerdem erhielten Stimmen als Mitglieder des Reichs- Versicherungsamts die Arbeitervertreter : 1) Wilhelm Frede zu Dortmund: 223 805, 2 V Jena zu Forchheim : 214 039, 3) Karl Gutheit zu Berlin : 154028, 4) Robert Buchholz zu Berlin : 125 620, 5) Gustav Haslacher zu Heidenheim : 101 171, 6) Franz Förster zu E>ersbach: 99 244, 7 Franz Hartwich zu Oberwaldenburg : 97 438, 8) Moriß Nitschke zu Forst i. L.: 66 552, i 9) Karl Meininger zu Mülhausen i. E.: 61 672, 10) Hermann Händel zu Pößne>: 56 449, Der Rest der Stimmen zersplitterte si<h auf zahlreiche weitere Wahlkandidaten. Die meisten Stimmen als Stellvertreter der vorerwähn- ten Mitglieder erhielteu : N E 1) 828539: Gustav Nöttgen zu Düsseldorf, Arbeiter- vertreter der Rheinisch-Westfälischen Textil-Berufsgenos}s cus aft, 2) 778360: Julius Hardt zu Wilhelmsthal, Arbeiter- vertreter der Nheinish-Westfälischen Textil-Berufsgenossenschaft, 3) 261 873: Josef Stark zu München, Arbeitervertre- ter der Süddeutschen Eisen- und M aft, 4) 236117: Heinrih Spörl zu Augsburg, Arbeiter- vertreter der Bayerischen Baugewerks-Berufsgenossenschaft. Es ist ‘demnach: Arbeitervertreter Röttgen 1. Mitgliedes, E Hardt als 1. Stellvertreter des 2. Mit- gliedes, j E Stark als 2. Stellvertreter des 1. Mit- gliedes, E Spörl als 2. Stellvertreter des 2. Mit- gliedes

als 1. Stellvertreter des

gewählt.

Außerdem erhielten Stimmen als Stellvertreter die

1) Leonhard Rupprecht zu Amberg : 202 140,

2 Franz Hartwig zu Oberwaldenburg: 194 723,

3) Karl Lichtenberg zu Berlin : 141 786,

4) Wilhelm Buchholz zu Berlin: 136 714,

5) Wilhelm Körner zu Berlin : 135 347,

6) Fahnert zu Eisleben: 117 678,

7) F. Os zu Berlin: 115 479

8) Karl Rentsh zu Augsburg : 105 420.

Der Rest der Stimmen zersplitterte si<h auf zahlreiche 20 Stimmabgaben waren ungültig, theils weil sie niht 6 Stimmzettel waren nicht aus- Berlin, den 6. Juli 1886.

Das Reichs-Versicherungsamt. Bödiker.

Der Notariats-Kandidat Ludwig Bazin in Mey ist

Sa Negierungs-Rath und vortragenden Rath im Mini- terium der öffentlichen Arbeiten zu ernennen; und

und Steuer-Direktion zu Dresden als Reichs-Bevollmächtigter ür Zölle und Steuern beigeordneten preußischen Cuno

Vorstandes der Glas-Berufsgenossenschaft: 1 449 087,

Regierungs-Rath zu verleihen.

Königreich Preußen. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den bisherigen Ober-Regierungs-Rath Becher zum Ge- dem von dem Reichskanzler der Königlich sächsishen Zoll-

eheimer

J

J ,

thun, zur Vermeidun von Kosten von der

Finanz-Ministerium.

__ Dem Regierungs-Rath Dähn in Danzig ist die Stelle eines Mitgliedes der Provinzial-Steuer-Direktion zu Berlin verliehen worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem wissenschaftlihen Lehrer an der städtishen höheren Mädchenschule in Köln, Eduard Schrammen, ist das Prädikat Oberlehrer beigelegt worden.

Ministerium der öffentlichen Arbeiten.

Der Geheime Regierungs-Rath Göring, bisher vor- tragender Rath im Ministerium der öffentlihen Arbeiten, ist, unter E des Charakters als Geheimer Regierungs- Rath und des Ranges eines Raths IIL. Klasse, als Mitglied und Abtheilungs-Dirigent an die Königlihe Eisenbahn- Direktion in Altona verseßt worden.

_ Der Holsteinishen Marschbahn-Gesellshaft zu Glückstadt ist die Erlaubniß zur Anfertigung genereller Vorarbeiten für eine Eisenbahn von Jyzehoe über Lägerdorf nach Horst ertheilt worden.

Abgereist: Se. Excellenz der Staats-Minister und A S öffentlihen Arbeiten, Maybach, nah Süd- eutschland ; :

Se. Excellenz der Staats- und Finanz-Minister Dr. von Scholz, nah Seceheim bei Konstanz;

der Direktor der Königlihen Staatsarchive, Wirkliche Ce Ober - Regierungs-Rath Dr. von Sybel, nah ad Ems.

Bekanntmachung.

Nachdem die Anlage von fünf neuen Apotheken 1) in der A>erstraße, nahe der Jnvalidenstraße, 2) an der Kreuzung des Grünen Weges und der Krautstraße, 3) in der Mö>ernstraße, an der Eke der Teltowerstraße, 4) am Teutoburger-Platze, an der Kreuzung der Fehrbelliner- und Christinenstraße, : 5) am Büsching-Plaze, im Zuge der Büschingstraße, dur< den Herrn Ober-Prafidenten der Provinz Brandenburg ge- nehmigt worden is, werden geeignete Bewerber zur Meldung binnen einer Präklusivfrist von se<s Wochen mit dem Bemerken aufgefordert, daß persönliche Vorstellungen zwe>l os sind und die Bewerbungen lediglih \<hriftli< zu geshehen haben. er Meldung sind beizufügen: a. der Lebenslauf, b. die Approba- tion und die übrigen Zeugnisse des Bewerbers, e. der amtlih be- e Nachweis der zur Uebernahme bezw. Einrichtung einer potheke erforderlichen Mittel, d. ein polizeilihes Führungs-Zeugniß. er Bewerber hat außerdem e, zu versichern, daß er eine Apotheke bisher niht besessen hat, oder, sofern dies der Fall fein sollte, die Genehmigung des Herrn Ministers der geistlichen, Unter- rihts- und Medizinal-Angelegenheiten zur abermaligen Bewerbung um Apotheken-Neuanlagen vorzulegen. Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, daß Gesuche von Bewerbern,

welche seit 10 und mehr Jahren sih von dem Apothekerfach voll- ständig abgewandt haben, oder welhe erst na<h dem Jahre 1872 approbirt find, bei der großen Zahl mehr bere<htigter Bewerber zur

Zeit keine Aussicht auf Erfolg haben.

Die zu obigen Kategorien gehörenden Personen werden daher gut g von zwe>losem Schreibwerk und Ersparung ewerbung abzustehen.

Gleichzeitig wird hierdur<h zur Kenntniß gebracht, daß die beab-

sichtigte Anlage neuer Apotheken :

1) B p Karlstraße an der Einmündung in die Friedrih- traße, 2) in der Neuenburger straße

nur vorläufig ausgeseßt ist.

Berlin, den 5. Juli 1886. E Königliches Polizei-Präsidium. von Richthofen.

Bekanntmachungen, die Unfallversiherung betreffend.

Ministerial-Bekanntmachung vom 1. Juli 1886,

die Ausführung der Bestimmungen in den N 12 Abs. 3 und 129 des Reihsgeseßes über die Unfall- und Krankenversicherung der in forstwirthschaftlihen Betrieben beschäftigten Per-

den land- und

fonen vom 5. Mai 1886 betreffend.

Zur Ausführung der 88. 12 Abs. 3 und 129 des Reichs- eseßes über die Unfall- und Der eg er in den eshä

ath Dirksen, bisher in Berlin, den Charakter als

sonen vom 5. Mai 1886 wir

and- und Sn dues Salaentea ‘e a a