1886 / 161 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[11677] Aufgebot E j ¿

Der zu Köln wohnende Ingeni il Mi gefordert, ibre Rechte und A”sprüche an dem Naghlaß [ [19575] Jm Namen des Königs!

j 5 de JFngentieur Emil Mille. | der Elise Peters spätestens in dem au uf Y en des Königs! Ï ausgestellt am 15. Februar 1871 7, i z : : Z ; L K i im biefigen Baubüreau einzu- Se Perireien gur Rechtöanwalt Peter Jüsfen zu | den 12. November 1886, Vormittags 10 Uhr, | zu hrt q S j E R Krimmel | versicherungssumme von 1500 Thle cine Leber, U «195041 Oeffentliche Zustellung, _ , | „die Beklagten verurtheilen, diese Parzelle frei von bahaqntele j M mast: ¡Sérmendhäutn Araeeaben atten 11 Uhr, im hiesigen D ) Milleville Taritendaa Sparkassenqui Mies E E En Ce ictmin [Grille uer ju Pro- | Hünfeld dur den Amtsrichter Schmidt ; e Meg 3. Juli d. I für baaftlèa L e(ZuofGlußurtheil 1 In Sa a Sg a E itducoaît Bone Caen nd DHPAEI Mors p SRME MEE E Pil C2 ieae des Meistgebot verkauft werden, Ee BBEI bei Frankfurt a. M., den

/ öln übe N 47. E A N ‘T9 Deziehentltd) 111 i iejent zt: S E E 06 j sb‘arg, ve : fa . p ry : s E : ; i s M46 e dg parlasse zu Köln über den Vetrag von | mündlich vor dem unterzeichneten Gericht L BS dat É Diejenigen, woge „noH Ansprüche an der auf | Leipzig, am 5. Juli 1886. orden, : idt (n Flensburg, wider dessen Ehefrau Marie | etwaigen Minderwerthes zu Schadensersaß ver- | wozu Termin auf U G (ans 9 Zuli E ie Gil ddie:

e Pfa ragen Br Hauptbuche der Spar- meidung der im $. 10 des Geseßes vom 28. März | in Art. 51 ‘a as y T A Evers Krimmel Das Königliche Amtsgericht. Abtheilu Ì So'ohie SAieimiue Nissen, geb. Bruhn, früher in | urtheilen und denselben die Kosten zur Laft legen, Dounerstag, en L E E i , S eTee T.

Der Inhaber des Sparkasscnbues ; 1879 vorgefcheneu Folgen anzumelden. getragenen Hypothek: engen Abts. L. Nr, eiw Hertel. ng Ul, Sieago, jeßt unbekannten Aufenthalts, we A Che- | und a RA: Da len OCiiger zur mnen E E dl gi zietes Ti f n its “aue E

fordert, svätestens in bem E S wird aufge- ae, Magnwentar liegt an Gcrichtsftelle zur „216 M Kaufgeld aus Vertrag vom 11. Ja- | [1957 E E 5 <eidung, ist, nahdem die E s M i es “ner veri i Perl auf I S Es raumt ist, 1 ; , [19369] Vekauntmachung. i Donuerftag, den 16. Dezemßher 1886, Königs-Wusterh ausen, den 2. Juli 1886 gas 1810 an den Juden Levi Leib zu Burg- [19078] At Name des Königs! zum Verhand S aierlih deutschen Konsulats in Vveitag den 17. Septembcr 1886, Angebote sind unter Benußzung des a SESenen E M une Ie Ta F rid Vormittags 107 1 Xönigliches Ámtsgericht T E Nef ine am {. Juli 1586, mittelung uSfü \ da Beklagt Bormittags 10 Uhr. ormulares nebst Verzeichniß der Materialien und | wird 1m Bureau ker unkerzeicpneken Verwaltung vor dem unterzeichneten Gerichte S Sventliber Ge- Königliches Amtsgericht. haben, werden mit denselben ausges<losen und wird A Nef. Heinem ann, als Gerihts\{reiber Chicago nit mbar bar Femelen T E line Zum avis öffentlichen Zustellung wird dieser ae aue m g Opera mit der Auffchrift : Züricherstraße Nr. 10 die Lieferung von ca BEENe ARS rasen Aufgebotstermine scine Rechte | [19036] Bekauntmachung e T De D im Grundbuch an der be- zu aer “nrrag des Palbmeiers Heinrich Oltmary i daselbsi n R es At ér: g. P: Auszug der Klage bekannt gemacht. „Angebot für Ankauf alter M m Reb e Madr M Me SOREE s mie arau Mee AO ved 2-140) bag le I fgebotsverfahr eff f f cimeren Sens r zulaisig Urt, i onigliche Amtsgeri tecmin = erl, den 7. Juli 188 er Adresse des Königlichen Eisenbahn-Be- | Roßhaarspinnereibesißzer oder fol<he Unternchmer, LORRs die Kraftlobeflärurg tee Ube en gesot fav De En das use Wird F Smidt, : Ens Ey beit Amtsrichter Seide! Sonnabend, peittags 16 Uhr, Set DE Vecihtss chreiber des Königlichen Amtsgerichts. triebéamis Balz Somutertei in Breslau, Ber- wERE cine Ee auf eigene Rehnung folgen wird. y | VLPots i: : ird veröffentlicht: L: i: t D L ite x h : Ma 90. bis zum obigen Termine cinzu- | betreiben, vergeben. i jl

Kölæ, den 26. Mai 1886. Ibbenbüren Ah Dts. des Grundbuchs von | Hüufeld, den 9. E 1886. Die Urkunde über die Forderung von 670 vor die II. Civillatiimer p FOAN be In vip-audi / ter Pra Nr. 20, bis zum obige z BE Aedinailen Ticgen ilt Burcau zur Einsicht

Das Königlie Amtsgericht. Abtheilung X. T Einhundert und dreißi: Gulden 18 Stü Der Gerichtsschreiber Königlihen Amtsgerichts. s im Grundbuche von Sieden Blatt 11 e gerihts zu A O iv. S - Die Verkaufsbedingungen liegen im vorbezeichneten | aus, können aber au< gegen Erstattung von 1 #4 5 In Vertretung : 6 Deut und dveticnbeet As. 5 Stüber Seidenstüer. a8] S - Nr. 9 als Hypothek vom 2 Mir: ermin die Swe ¿fentlichen Zustellung wird diese | [19510] Oeffentliche Zuftellung. Bureau, bei dem betreffenden Bahnmeister, der zu- | bezogen werden. C Lai: (gez.) Heinrich S<miß, Gerichtsassessor. Thaler 13 Sgr De du Gun s Ns S Een E den e tan ist, wird ¿wes Erneuerung f Zum i eitadt | Der Handelsmann Moses Debré zu Westhofen, | ständigen Bau-Inspektion und im Bureau des Ber- Strafburg i. E., den 7. Juli 1886. (L. 8) L die Nichtigkeit : David Heinrich Hövel 5u Sbleblicon a5 L (18852] Aae S, Juli 1886. leß Cd Eider für kraftlos erflère e ole he 5. Juli 1886 vertreten dur< Rechtsanwalt Wündisch, klagt gegen | liner Baumarkts in Berlin W., lte! raße Kaiserliche Garnison-Verwaltung. E Le B Nra h, Urfunde v 5./5. 1807, : ges. Del big, Gerichtsschreiber. L eere : E ) A>erer Friedri Metzner ohne bekanuten | Nr. 92, zur Einsicht aus, au< können Abschriften S Erster Gerichtss{reiber. Þ, daselbst Abt TIL E L In Sachen, betreffend das Aufgebot verloren gée« | [19 E E E Gtsshreiber 4 Seriali@ben Landgerichts den E A E vom 12. Juli 1878 | der Bedingungen und der vorges<riebenen Angebots- | [19320] Centralbahuhof Frankfurt a. M. E E E En Gs G 2 gangener Urkunden F. 5/85, F. 6/85, F. 9/85, F [ Durcs Urtbeil d h Gerichtésrei S N 6 und 28. Februar 1879 mit dem Antrage, auf Ver- | Formulare gegen Erstattung der Kosten im Betrage Yat pes N ans e ea i p E ilu s B i »rozesse zu 1 J von unserem Burecau-Vorsteher Volke in | 12 Stü freistehenden Wa}terkrahnen fur den Gentral- urtheilung des Beklagten im Urkundenprozesse zur | von on unf i LabaBof a Eranfirt a, VE Toll SMGMRIE: Wergeben

¿unf und siebzig Thaler Darlehn für die | 11/85, ex ea ; 0 /99, erkennt das Königliche Amtsgeri unterzeichnete ; ;

: 1b zu tas ¿5 ô n Amts ; 5 ustellung. E | vom heutigen Tage ift der von der Spar- und Lis : L C E Sandgerichte Gera | Zahlung von 1090 4 nebst Zinsen seit dem Klage- | Empfang genommen werden.

ers B Marie Ne 6 Bf : Wittwe Sweering, Magdalena, geb. Stein- Ventschen dur den Amtsrichter Kurtig für Y c E M T SroNtne ZVetg, gevorne Dohme, gröver, zu Ibbenbüren aus der Urkunde vo U n Amtsrichter Kurtig für Necht: | x age Eder von 908] a : ; L zu E ars das Aufgebot S i 7./3. 1829, er Urkunde vom M „Die nachstehenden Urkunden: Dn e e Aouenolerns@en Lande zu Sigmaringen : j 2) anhängigen Rechts\ache der zum Armen- | tage, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | Der Zuschlag wird spätestens innerhalb 14 Tagen werden. T E L er Ausfertigung des Erbrezesses vom 22. De- | Ik. a, Band 1. Blatt 61 des G db ; Vie Hypothekenurkunde über die in dem Grund- Nr. 2958 Sgeltellte Kasfenschein Serie 11. Litt c E EE 1 e raf ots Wilhelmine, verehel. Merkel, geb. | handlung des Nechtsftreits vor die Civilkammer des | nah dem Termine ertheilt. Termin am 9. August 36, Vormittag zember 1848 und Hypothekenschein vom 22. Juli | Ibbenbüren Abth. f Me s Orundbuchs von | buche von Klein-Poscmukel Nr. 12 in Abtheilung r. 2958 über 900 Gulden für kraftlos erklärt, E re<te geren vertreten dur< “den Rechts- Kaiserlichen Landgerichts zu Zabern auf den Breslau, den 3. Juli 1886. 10 Uhr, im Amtszimmer des Regierungs-Maschinen- 1849 über 70 Thaler mütterliche Erbegelder des Fünf ind ‘fèbzia S Sitte d Segs 1I. Nr, 2 für Adalbert, Julianne, Peter Adalbert Sigmaringen, den 6. Zuli 1886. s S A: in Gera, Klägerin, gegen ihren Che- | 15. November 1886, Vormittags 10 Uhr, Königliches Eisenbahn-Vetrieb3amt meisters Wittfeld zu Sranffurt a. M; Werfkstätten- t 23 as m Weßmar, eingetragen für den Minorennen Hövel zu SFbbenbüren 2A Ee E Joseph Geschwister Mazur eingetragenen Königliches Amtsgericht. B S den Schuhmacher Hermann Moriß Emil | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- (BVreslaun—Sominerfeld). bahnhof. Zeichnungen und Bedingungen fi wtvots E Blatt 7 ° Wes f d S Tief U E Br, che daselbst für die Sofia nebs 9 7/0 Zinsen und die 1957 E S | Merkel zuleßt in Auma, jeyt unbekannten Aufent- | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. : S felbst eingesehen, au< gegen kostenfreie Zusendung Arbeiter Gustav Mettén zu Mer] b. daselbst Abth. 111. Nr. 2 ¿endaselbst für die Iulianne Mazur noch außerdem [19576] E M n, wegen Ehescheidung auf Grund | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird S E von 1,50 & von daher bezogen werden. der Arbeiter Gustav Mettin zu Merseb d N Ll, T, 2 cingetragene Aussteuer und tEroinyt Fn der Beine? 5 ¿ M halts, Beklagten, wegen Je ng auf ( s s [19482] Domainen-Verpachtung, A be. Aettin zu Merseburg das Auf- e d es fünf und dreißig Thaler Darlehn ( «lussteuer un Hodyeitseinrihtung aus T Königliche d otssaae F 29—85 by E mehrfacher Mißhandlungen, E E den | diefer Auszug E e En eas, Die im Kreise ‘Königsberg N.-M. belegene Do- E Á jeu, T g ; ble Gnu aue ¿ ur den Pastor Wenzel Haakmann zu Ibben- | dem gerichtli ; A 5 nguiye Amtsgeriht zu Salzkotte 2 vaten zum Beweisaufnahme- und Verhandlungs- H örkens, Landg.-Sekretär, Die im_ 1 Ea L REE pmiegene Do a, M., dea 8. Ju L Ee A e Ie 2 E aus der Urkunde vom 2./2, 808 Le 1I P N S6 vom, Dttober 1842, 2 18 ee Ausschlußurtheil erlasan V e eweisauf Gerichts\hreiber des Kaiserlichen Landgerichts. lers E M E 205 450 Lk Wiesen Der E: e D 2 R E en Nuland der Gession vom 14./2. 1821 7 - die OVppothekenurkunde über die in de - <-le DhPothetenurkunde über dreißi „1, E : den 26. Oktober 1886 Aa E l 624,920 ha E H L ha D t i in Dessau aut Berschreib ) 9 Œœ 32 95 S E, ide Zl : ie in dem Grund- ; j A reißig Thaler E Dienstag, den . , und Hütung entbält, soll auf 18 Jahre von Johan es 1864 cas Son M8, Ja- L I, Band IV. Blatt 48 (früher Bd. 63 Bl, 50) On, Klein-Posemukel Nr. 42 in Abtheilung E für den Bernhard Steinteup N S Vormittags 10 Uhr, [19511] Oeffeutliche Zustellung. ; nis 1887 bis dahin 1905 im Rege des öffentlichen E G m 100 Thaler \néforderung von | des Grundbuchs von Riesenbe> Abth. 111. Nr. 1 « Zir. 7 für den Kaufmann Iohann Joseph Beert E bio vai Sa Contracte vom 27. Februar 1833 WE vor die I. Civilkammer des Landgerichts zu Gera | Der Gastwirth Michel Benjamin zu Arzweiler, | Meistgebots anderweit verpachtet werden. Verloosung, Kraftloserklärung, beantragt. Sechstausend se<shuudert Mark Abfindung n Os eingetragenen 39 Thaler 4 Silber- Éötiaen Gru N Joachim Beine zu Holsen ge, E mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- | vertreten dur<h Rechtöanwalt Traut, klagt gegen | " Hierzu ist ein Termin auf Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Die Inhaber der zuerst gedahten Hypothek für die Geschwister Bergmann zu Hörstel aus - O t E /o Zinsen aus dem Urtheile vom Titciblatts 6 N Parzellen Nr. 1 bis 81 des E richte zugelassenen Anwalt zu bestellen, / 1) die Dienstmagd Caroline Rohmer, 2) den Tagner Mittwoch, den 25. August d. Js., Vapieren. Urkunde und die Re<tsnacfolger der E R A dem Rezeß Vom 21./9, 1842, N er 1854, l A Bote E T I 39 des Grundbuhs von i Klägerin wird ix diesem Termine die Trennung | Carl Frey, 3) die Eheleute Joseph Kremer und Vormittags 11 Uhr, ; [19113] Hypothekenpost werden aufgefordert spät q achten E and V. Blatt 211 des Grundbuchs von bu M Hypothekenurkunde über die in dem Grund- | fol V aerii gen dase t Abtheilung 111 Nr, 3 zu E der Che dem Bande nach beantragen. E Catharina, geb. Frey, 4) die Cheleute Johann | im Regierungsgebäude, Junkerstraße Nr. 11 Hier- | “Hei der am 1. dts. Mts. stattgehabten Ausloo\:1ng Det Termié a , patestens in | Fbbenbüren Abth. I, Ne. 5 N A ceurKrainzig Nr. 56 in Abtheilung 11. S F Ee ns vom 16. Juni 1844, wird für raft E Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser | Valonster und Anna, geb. Frey, alle ohne bekannten | elbst, vor dem Herrn Regierungsrath Buhlers an- | (¿x guf L A E opsung 1. November 1886, Vormittags 11 Uhr Die durch das Testament der Wittwe Berle- Dare N A earianna Pikiolek eingetragenen 14 | 9) Die Kosten des 2 8 E Auszug der Ladung bekannt gemacht. Wohnort, mit dem Antrage, den vom K. Notar | beraumt. 4 uf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom beim unterzeichneten Amtsgericht Ba Recht ? mann de pupI. den 30./9. 1851 für die Ge- s MEEE Xa erer É nébst 9 9/0 Zinsen aus dem Erb- bem Ant tell en A es Aufgebotsverfahrens werden ¿ Gera, den 5. Juli 1886. E Müller in Pfalzburg über die Gütergemeinschaft der Der Mindestbetrag des jährlichen Pachtzinses ist auf fanteabei s aud Gta h Sllerbödisten Erlasses melden, widrigenfalls Kraftloserklärun, h f A schwister Kleine Berlemann zz Osterledde E vom 16. März 1843 und ragsteler Folon Beine auferlegt. Der Gerichtsschreiber des gemeinschaftlichen Land- | Gheleute Michel Benjamin und Catharine, geb. | 30000 festgeseßt und zur Uebernahme der Pach- E) uin 1881 Tonvertiutón O Obligationen s<liczung ihrer Ansprüche erfolgt U Und ugs feltge]eßten Abfindungen und eind Schulden- id os FopoLekenurkunde über die im Grund- R E gerihts, Civilkammer: Rohmer, und den Nacblaß dieser Leßteren am 1. Dk- | tung ein disponibles Vermögen von 160000 4 | ser Ei Sauen i E as Wene Rantmern Merscburg den 23 Suni 1886 Caution zu Gunsten derselben üt Höbe von | 5 „e on eu-Kramzig Nr. 100 in Abtheilung ITI [19503] Oeffentliche Zust M Bu>el. tober 1885 aufgenommenen Theilungsentwourf seinem erforderlich Die Pachtbewerber baben h vor dem ; G . D ( 1 tönigliches Amts richt 106 dez de inte A s Thaler M Sgr s H n L Ee Heinri Grundmann Die Losfrau Regine Dr ei k ' N | î D S ganzen Inhalte nach zu bestätigen und den Beklagten Termin über ihre landwirthschaftliche Befähigung, gezogen VUREN 06 092 O4 088 118 14 187 Ï R RETOEEUNE, Ÿ E Urkunde vom 17./6. 1853, ; N und an den Antragsteller Marciniec Hamerudau, vertreten brd Du SÄeSicam et L D [19509] Oeffentliche Zustellung. die ‘Kosten aufzuerlegen und ladet die Beklagten sowie dur Zeugniß des Kreis-Landratbs, in welchem T M A A rf e L L E 6 I N {8116] Aufgebot vas …Dand XVII]. Blatt 5 (früher Bd. I. Bl. 265) 3a relenen und für ihn umgescricbenen 1300 4 | klagt gegen ihren Ehemann, den Loëm Vi raß, e Die Frau Margarethe Neumann, geb. Ommert, | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | zugleich die Höhe der von ihnen zu zahlenden Staats- 495 507 526 und 529 E Der Käthner Peter Hinrich Nir aus Dätgen hat in Das von Ibbenbüren Abth. 111. Nr. 3 E x ; Orzessek, zuleßt in Hamerudau wobnbaft e F in Vienenburg, vertreten dur< den Rechtsanwalt | die Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu steuern angegeben scin muß, oder in sonst glaub- Litt B. “Nr "520 031 077 084 162 164 190 das Aufgebot ciner Schuld- und Pfändberschreib iher Nr. 1) ; s is ür kraftlos erklärt. Die Kosten jedes Auf- | bekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung le M E Jacobs 1I. in Gotha, klagt gegen ihren Chemann, | Zabern auf hafter Weise über den eigenthümlichen Besitz des O E vom 16. November 1871, aus welcher ex es penfbndeet Gulden holländis< oder Drei- L gleicher Vertheilung der Insertions- | Antrage: : | g mil dau R en Bergmann Valentin Neumann aus Groß- | den 39. November 1886, Vormittags 10 Uhr, | zur Uebernahme erforderlichen Vermögens auszu- n E Kindern aus der Ghe mit Dorothea Sachau Nauens I und fünf Thaler 16 Sar. 8 Pf. für êrleat, erden dem betreffenden Antragsteller auf- die zwischen den Parteien bestehende Ehe zu Kreuts, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ghe- mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten weisen. / x Âtt. L Nr, 018 062 07ó 080 145 unt 157.18 Dorothea Catharina, Maria Catharina und Johann B tf e Schrakamp zu Bolzewaard in . K Ö trennen und den Beklagten für den allein \hul- scheidung auf Grund böslicher Verlassung mit dem | Gerichte zugelassenen Anwalt zu besten Die Verpachtungs-Bedingungen, von denen wir Diese Obligationen werden hierdur<h auf den Hinrich, vertreten duch den Bödner Sochim Rir T S and aus der Urkunde vom 17. März LUurßig. digen Theil zu erklären, / Antrage auf Urtheil dahin, daß die zwischen den Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | quf Verlangen gegen Schreibgebühren Abschrift er- 2 “Januar 1887 . zur Rüchablung gekündigt in Dâtgen, als Pfleger, 1080 4 (Ein Tausend und | ist, na de i A0 Ms unt S 19499 und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlun Parteiea bestehende Che zu trennen, der Beklagte | Auszug der Klage bekannt Sea theilen, können in unserer Domainen-Registratur L e S ¿e Ext Coo fu t Achtzig Mark) aus Darlehn, verzinslih mit 4 % otetatint, fi ‘Nie, zum Schluß des heutigen Auf- [ 9499] O Vekauntmachung. des Rechtsftreits vor die IIl. Civilkammer det aber für den {huldigen Theil zu era<hten und ver- Hör kens, Landg. Sekretär, und bei dem jetzigen Domainen-Pächter zu Klossow | F Co. in Köln, bei der Direktion der Diskonto- jährlih, von der Konfirmation der Gläubiger an hat dab exk (lemand mit Ansprüchen gemeldet Vurch Ausschlußurtheil von heute ist die Hypo- | Königlichen Landgerichts zu Alleustein auf bunden sei, die Kosten zu tragen, und ladet den Be- Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. eingesehen werden. i A lci L U 000 bei dee ESifben- en Va E Mf getragen « im Grundbuch be de R beka: 202 e g oeagenen Gläubiger Heu, über die im Grundbuche von Kauernik den 4, Dezember 1886, Vormittags 12 Uh # flagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- S Die Besichtigung der Domaine na vorheriger E D r (Sara) L, n Dätgen Band I. Blatt 10 Abtheilung T1 Ansprüchen e Rechtsnachfolger mit ihren R L Abth. 111, Nr. 21 für den Kaufmann mit der Aufforderung, einen bei dem Ada bit it Ge E streits vor die 11. Civilfkammer des Herzoglichen | [19502] i A L Meldung bei demselben ist gestattet. ala On E Ci r. 4, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird dufzuscllete i] die vorbezeihneten Hypothekenp often N av Goldstein zu Kauernik auf Grund der Ür rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. E Landgerichts zu Gotha auf i Durch Urtheil der 11. Civilkammer des Kaiser- Frankfurt a. O., den 1. Juli 1886. Beccinfung ber aüdactoafien Obligationen auf, z Ben. unde vom 7. Dezember 1874 eingetragenen 150 | „Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird E den 27. November 1886, Vormittags 10 Uhr, | lien Landgerichts zu Straßburg i. E. vom Königliche Regierung, : O iebenbe nilaelocile nb” nelimbigte- Obli- E mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge* | 26. Juni 1886 wurde die Gütertrennung zwischen | Abtheilung für dort Mane Domainen catlogea find od nit zue Elissutg gofoinmen: ; y A und Forsten. i: 0 D 183 Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser | Magdalena Greß zu Schiltigheim ausgesprochen. F, V.: Groebenshüß. a. A E c Ba 1883 Zur Auseinanderseßung der Vermögensverhältnisse E i N S S B

aufgefordert, spätestens in dem auf den er j ; T Ó Ibbenbüren, den 23. Juni 18836. Thaler zu 69% jährlich verzinslihes Darlehn für dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. f uff S N C E N E richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. den Eheleuten Georg oedle, Schuhnzacher, un

4. Dezember 1886, Vormittags 10 U (

vet vem unterzeichneten T e Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. ma e ; : Bo,

D eng Ger anberaumt H t eumarf W.-Pr., den 25. Juni 1886. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts

unde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung | [19500] i: Königliches Amtsgericht. L. d : E Auszug der Klage bekannt gemacht. ; / ies Amibger E A Goa n L a ass wurden die Parteien vor Notar Wunder in Visch- | [19571] VoLiUguag Litt. B. Nr d

Z ntliche Zustellung. Ditel, heim verwiesen und dem Chemanne die Kosten zur | der Lieferung, Aufbringung und Befestigung von Litt. B. Nr. 444.

der Urkunde erfolgen wird Nac in S i: Nachdem in Sachen betreffend den K S Ü 91: ven, j onkurs über | [19513] Vekanntmachun ; <ung. Der Kutscher August Lauptmann hier, vertreten Landgerichts-Sekretär, Last gelegt. 778,90 qm Bohlenbelag aus Buchenholz ein- . gekündigt zum 2. Januar 1855: L Litt. A. Nr. 115.

Vordesholm, den 16. April 1886 das Vermö L u, den 16. April 1886. as Vermögen des Oelmüllers A | {lußurthei Königliches Amtsgericht zum B aani en des Oelmüllers Adolph Capel | Durch Ausfclußurtheil vom 23. Juni 1886 i d : m Hammer der Hypothekenschein über die F S1 lußurt om 23. Juni 1886 ist | dur< den Rechtsanw Pink hi i i i i jerihts\reiberei ivi E : N “S des ge dloffenen, o A E Abe Die Se M Blei 106“ Net-Heidut Abtbei den s seine Édefran, Bertha Ie Sundh E Gerichtsshreiber des Herzoglichen Landgerichts. A thes Civilkfammer. getheilt m iwei Loose füx die P mit E M ; \mafe gcbecine M Us Mer b Special- | Bl : eilun . Nr. 4 für | Strüdinger, zuleßt in Berlin, La , . : : el O eisernen Ueberbauten und die offenen Durchlähe in Litt. B. Nr. 253 259 un 5. ride, dat das Mustubot der Unrtfeci A Bett | Covee ef“rgteder, Bank von 200 Le. Per | M0 hlr. fe feaftlos erfie worden, O? bee von | Fufenthalis, nagen bôelider Vertasung, mit den | "Vie! Actesesran Leine “Beblig, geb. | 19661 Gütortrenzuw S d a9 gusgevot der Aus g des Ver- : : N i hlr. Pr. N : worden. \ iduna : , ? c Arbeiterfrau ine Voebliß, geb. | [19582 rtrennung. Rhedc Lip : aa R trages vom 21/23. Juni 1877 über iun As DE | Pfundec 97900 f inzwischen gerictsseitig ein: | Königshütte, den 26. Zuni 1886 T F aile, f Ed L VAY ben U Sagen bec Elst When Thleser, Veronika, | Termin: Monigg, den 26. Juli 1886, | Gag, (6 12, Ali 1658 forderung der Antragstellerin an den Leineweber- | wird dieser Hypotheken m<t eingeliefert worden, Königliches Amtsgericht, klagte e t P etn 10) trennen und die Be- Justizrath Ellendt hier, klagt gegen ihren Ehemann, den | geborene Faha, zu Saarhölzbah, Klägerin, gegen den * Vormittags 12 Uhr, Die Schuldentilgungs-Kommission. meister Friedrih Sommer, jeßt Stellmacer Hein- | in Gemäßheit des $8. 31 ein, wie hiermit geschieht, ; E E und ladet di en quein [<uldigen Theil zu erklären Arbeiter Heinrich Döblitz, unbekannten Aufenthalts, | Wagner Wilhelm Thieser zu Saarhölzbah, Be- | im Amtszimmer des Unterzeichneten zu Lippstadt R A L E e Rieder, beantragt. Der Jnhaber | ordnung für das Fürst irten Hypotheken: N tetretd 9 ; lung d Me E A Verhand» wegen Ehescheidung, mit dem Antrage: die Ehe klagten, : : E "oe Pn e ‘Fönnen daselbst ein- [19489] Bekanntmachung. der rf en f aufgefordert, späteftens in dem auf | 21, Auaust 1859 für A Oa keburg vom 7: Saint Mane Amtsgericht hat unter dem Königlichen Landgerichts T 1B aue des der Parteien zu trennen und den Beklagten für den hat das Königliche Landgericht zu Trier, I. Civil- | gesehen und die Verdingungs-Unterlagen gegen kosten- Von der dur<h Allerhöhstes Privilegium vom vor der gus 1886, Vormittags 10 Uhr, | Schönberg i. M., den 28. Juni 1886 1 dia S sür Net erkannt: den 18. November 1886 N e allein huldigen Theil zu erklären, und ladet den | kammer, dur Urtheil vom 15. Mai 1886 die | freie Einsendung von 1 von dort bezogen werden. | 94, Juli 1874 genchmigten Juhaber-Obligationen- vor en n crzeichueten Gerichte, Seide: Ga A i Le über 116 Thlr. 11 Sgr. | mit der Aufforbéruñs “f AMTRRgS 12¿ Uhr, Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts: | zwischen den Parteien bisher bestandene eheliche Güter- | Zuschlagsfrist 4 Wochen. Anleihe der Stadt Otteusen, vou 750 0006 é, inn e E N: \rioglies U 16. 2 Pf. = 349,12 rüdständige Kaufgelder, | Gerichte-rugeluf enn M 9 ei dem gedachten streits vor die 2. Civilkammer des Königlichen Land- | gemeinschaft für aufgelöst und die Parteien für in | Lippstadt, den 8. Juli 1886. find am 1. Juli d. J. folgende Obligationen öffentlich e anzumelden und die Urkunde vorzulegen | i: eingetragen für die verwittwete Kußzke, Anna Zum Zwecke d en Anwalt zu bestellen. gerichts zu Königsberg i. Pr., Theaterplat Nr. 3/4, | Gütern getrennt erklärt Der Abtheîlungs-Baumeister. Raloolt nh, weden po Ven L L UD , E Marie, geb. Kuschke, in Abtheilung 11. Nr, 5 Auszug E E et ustellung wird dieser A Zimmer Nr, 49, auf i t 1 Vorstehender Auszug wird in Gemäßheit des $. 11 Blumenthal. 1887 O während der Mde n La 1 Ube gemacht. den 30. November 1886, Vormittags 10 Uhr, | des Preußishen Ausführungsgesetes zur Deutschen E Boxmiliagse, auf dex Nongon J

widrigenfalls die Kraftloserkläru d erfolgen wird ng der Urkunde [19518] r des dem Maurer C D T R E : : Im Namen des Königs ! ;-taurer Carl Kußke in Königlich Auf- | Berlin, den 5. ult 1886

g halt gehörigen Grundstücks Königlich Aufhalt e den d. Juli 1886, A mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten | Civilprozeßordnung bekannt gemacht. [19570] Bekanutmachung.- Rückgabe der Obligationen und der nah deus 4 Iq-

nuar 1887 fällig werdenden Coupons neb|t alons

Ballenstedt, den 10. Mai 1886 Verkü f „rge L, S A 990, det am 30. F 1886 S \ h Herzogli Anhaltis<hes Amtsgeri E O U . Nr. 21, gebildet aus Ausferti ) Buchwald Ï j E y ung be

L n) s 3gerit. Treu, Gerichtsschreiber. , gedtidet aus Ausfertigung des Kauf- | Geri{ts\{rei 8 Ctntant a! H F Geri<hte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Trier, den 6. Juli 1886. Die Uefer Aufs von ca. 70 000 k O D Le, N n Antrag des Rechtsanwalts Middendorf, A Sl Saa “De dem Hypothekenschein | A A N qun Zwede der öffentlichen Zustellung wird diefer | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Eisen, U Sa Verbiabunasbvddfen und zurückgezahlt werden : sgefertigt : “ertreter des Auktionskommissars Wieschhölter | wird für kraftlos ertitet e : Aa et lage U E li 1886 Dppermann, Treppen im Männergefängniß hierselbst soll im | Läitt. 4. 7 31 115 134 212 216 228 416 431 ) 1 bdmgöberg i. Pr., den 2. Zuli * * Wege der öffentlichen Submission vergeben wer- | 468 470 473 537. 21 31 59.

Höhne, Sekretär, Gerichts\chrei Lies Tomm A , s\hreiber. zu Liesborn, erkennt das Königliche Amtsgericht zu | 9) $4 - s Oelde dur< den Gerichtsaßeser N. êgeriht zu | 2) die Hypotheken-Urkunde über 56 Thlr. = [19584 4 E den 2 Zl : : {19494 Recht : ) den Gerichtsaßessor NRaestrup für F Mae S S O6 984] Oeffentliche Zustellung. f vor D Ensel, Kanzlei-Rath, j en. Die Zeichn , Gewichtsberechnungen, die | Läitt. B. N acarn Kaufmann Karl Gustav Schneider A in ubrt : | | Die f Nen fe A Ole Klische, | In Sachen der Frau e Auguste Pauline Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. R trag d Ra, E la Staatsanwaltschaft E V Bewerbungs- und | Läütt. C. 71 155. E 1 das Aufgebotsverfahren ¡u Fraftlogertla 30. Juni 1886 ft A t sp. E des den Bauer A L D ; a G R u A - E S hier O de Zuni "1886 und in Folge Nequi-. M ie S Ad A I D ae di E E a Les Sabres 1980 if Ls icht zung des verloósbaren Pfandbriefs des landwirth, | denten werden mit ibren Ansyys se Umbpraäken- nis{<’\<en Erben gehörigen Grundstückes Al+ E i aAteleanwalf Dr, Flatau, # (1%0%5] Oeffentliche Zustellun Ao ns breibens Des-Köntalihen Gerichts der 16. Die. | Müller - find hier einzusehen, die Preiboflerien® Bon ey Bo ung L Neun is jetz {chafstlihen Kreditvereins i n 2 Owirthe den mik ihren Ansprüchen auf die aus- Bilc Î e rundstü>kes Alt | gegen ihren Chemann, den Arbeiter Friedri Fran V ; S e sitionsscrei A 7 : ormulare und die besonderen Bedingungen gegen | der Betrag für Läitt. B. 13, deren Verzinfung mit Läitt. C. Ser. I. Nr. 679 üfer 100 LeRO M BOO E O N E 6 e 22 des Prototalia vom 922 rit ga fertigu 0 L L ybetannitn Aufenthalts: ebote U R 1 Stettin D attet M a Se e e ome 150 M. Kopialien im A Baublikéau zu be- | dem 1. Januar 1886 aufgehört hat, ni<ht ab- anbängig gemacht 1 i t, | Ir. i 27 Nr. 1 es Grundbuchs von Ht LEs. L 34 und dem Shescheidung auf Grund bösli Dn / / j aseburg, ¿u Stettin, | Musk Bernhard Windhänser . Co: N A M s Biderttoh, Band V1. Blatt 9 guf. den Namen | wird P Weni eee demfelben Tage, | lasuio und Mangels an Unterhalt, wied ber Be | bur ain tet Wo N ed Ga | Pas L B G S M N Reds Mayen: | Die Offerten auf die Ausführung sind versiegelt, | "Ottensen, den d Aoli 1960: Königliches Amtsgericht. Abtheilung Tb. eingetragenen G u N Doenap Karolath, den 29. Juni 1886. bereits * ainesellte s QNE R N über die ihm E Heinrich Julius Victor, früher in nale jeßt fatbolifh, Tagelöhner, entwichei un gégen ihn | franko, mit bezüglicher Aufschrift verltehen, Vor dem Dex e

t Befißtitel auf den Pächter Theodor Millentruy S Königliches Amtsgericht. 13, Civilkammer des Sbnialiden Sei u af Cet E Be aEE E L E Aa os : T

i erlin auf ? : Zyelchetdung geklagt, und ladet den Beklagten | anhängig ift, A

Schsönert. tu S nannt Linnemense, zu Batenhorst ; ichti ? beodor Millentrz zur Eidesleistung und Schlußverhandlung vor die | wird das im Deutschen Reiche befindliche Ver- [19488]

[19516] Dodeserklärungsaufgeb Die Kosten des Verf 57 W S Der am 31. Au; gSausgebot. ; osten des Verfahrens hat Antragsteller zu | [1977] Jm Namen des Königs! den 21. Dezember 1886, Vormitta r ivi önigli i ö indhá i Vicichsfd L i

Slg ferde geborene, sei 1851 A Em E N Naestrup / E 8 Straf ent 008 Aufgebot des unten be- Ly Geridie ties geladen, Mas bei dem gebat Vena S E R eas T ochen "Gerdstrafe und Kaiserlich Nussische Rei 8j hulden- ilgungs-Commission

Schuhmacher Friedrih Martin Christian Krüger v . L Si u<s erkennt das Königli ) enten Anwalt zu bestellen. den 26. O i ‘e | Kosten bi etrage i ti / in S P

Keñgec und En weiland, Eheleute Zobann Sai [19 : E A Len Amtsrichter Kule: die L Que La Klage 6 Zustellung wird : mit 28 lbarbaltei Mufortene Ati Ba “n D Lte bente Tr ber Slatas mit Beshlag in St. etersburg.

4 aua Christine Margar ; 579) 4 s œelannk gemacht. : edaht i i v : if Zuni o Obligat coff-Kr <ugsche argaretha, geborenen | für Necht : Verlin, den 28, Juni 1886. E Zun Zuete der Ee Zustellung wirt diese “Dicfer Beschluß is nur dur< den Deutschen | Nummern-Verzeichniß der am Le s 1886 gezogenen 5% Obligationen der Charcoff-Krements<ug[en

E Eisenbahn.

Segelle, für welchen bei dem hiesi j In s\ f ' gen Amtsgericht | „n der Aufgebots\ahe Lüys F. 12/85 h Das Sparkafss d S üp /85 hat das parkassenbuh der Sparkasse der Stadt Unna Gerits\{reiber CaA L “n E Mas Reichs-Anzeiger zu vemeniigen, 2 enzlau, den 9, Juli . Koblenz, den 3. Juli 1886. à 1000 L. Sterl. Nr. 095.

ein aus 4068,83 „K bestehendes Verzms - | Königliche Amtsgeri fe ; : 383 ü : ; M U verwaltet wird, wird hierdurch ausgefordert, etfannt: E E n 1AM c. dabin Stilasce Silber wie für f aftlos eetlrt Ah Civi 10 E, L LAN E I. den Gheleuten Tischler Diedri „… | Kosten des Aufgeb, 7 rastlos erklärt. Die a n Osftwaldt, Königliches Landgericht, T1. Strafkammer. 25 è f Nr. 101 Mea E 1886, Mittags 12 Uhr, | und Gärtner Gerhard Münnich 4 Bbtloboren (88 steller Verl cotsverfahrens werden dem Äntrag- B Y als Gerichtss<reiber des Königlichen Landgerichts. gez. Petry. Niemeyer. Rive. à 100 L. Sterl. Nr. 158 160243 1050 2714 3000 208 270 963 44% 6123 131 Y162. La en Terwin bei dem unterzeihneten Amts- | Nehte auf die Hypothekenpost von 400 Thaler, ei Von N [16341] Oeffentliche Zustell Beglaubigt: à 200 Thaler. Nr. 1086 276 580 2059 407 458 743 3440 4443 6623 809 7679 8540 ee Sg or ialls dertelbe axf Antrag geiragen fle den Rentner Peter Jakob Uv, Bare L Unna, den 30 E, Wegen. Der Kaufmann Paquin Dane N Delme in [19581] Oeff Koblenz, den 6. Juli 1886. 9992 12008 das ded E ter Kinder und Grben, des Arbeitsmannes Carl | Bla des Grundbuchs der F Qand V. Dfiee: x Lothringen klagt i , Oeffentliche Zustellung. j (L. 8.) (Unterschrift), S : 9 inri Eduard Koigor und der Wittwe Auguse | (elung 11 Nr. 1 auf die dem tatbolishar Babe: Königliches Amtsgericht Fasagt vormal i Bechaln Sre gm eee „ee ain Kanfmann, «Handelamann zu Merfig, | Geridtsscreiber des K nigliien Landgeriits Die Auszablng findet siatt vom j Suche: Hamburg füx todt erfiáck und S De trÓlaf Flur 10 Ne 10 9/198 el gehörenden Parzellen Verkündet am 30. Juni 1886. I ohne bekannten Wohn- * und tagt én den S e Wobn: wenn sie bei der Obligation fehlen, von dem Betrage in Abzug gebracht. den Gesetzen gemäß verfügt werden wird a Feldmark Wesel aus E E 198 der Gemeinde Geriet q Dilbüra; auf fostenfälli f Vorn orderung mit dem Antrage und Aufenthaltébrt in Amerika, und se<8 Genossen, [19574] Bekanntmachung. Amt —— A R oe, e 6. Julí 1886. j; 1804 und Verfügung doit 9 Eee Ba Us eri s\creiber des Königlichen Amtsgerichts. vorläufig vo iredbares Ebene ectagten, s taat Auflöôfung elner notariellen Versteigerung mit cridite Lit ta A O eere aullallens Nummern-Verzeichniß der 5/0 Dbligationen der Chareoft rementsuasGen Sinn, Es nen G op ! , N é “i - - E N S CRTEUGEN LENERS , n . T, C - 6 ay: o D : 5 : Veröffentlicht, Feri. Abtheilung L E es Virinea M L [19517] G E erng von 151,20 J nebst geseßlichen Zlnsen für ‘Das ticde Amtsgericht wolle die auf Anstehen Rechtsanwalt Herr Dr. Oskar Emil Prellex ist vorhergegangenen Ziehungen herausgekommen und bis zum L M 1886 noch nicht vorgewiesen sind. ed Pre 218 Gerittöhdhrelber, | (j, bigers Peler Intet Wed d 2eftorbenen | gerne Joer Stadtsculb schein der Anleihe | Kolsan ‘bes Redoute e ees ¿ablen und die [F des Klägers am d. Dftober 1872 vor Notar Sons | N ne, an d Zu Graden Md | it dem 29, August po in Parentfesen angegebenen Jahre bört jcte weitere Verzinsung der 520. Beschlufe sprüchen auf die bezei Net ute ir. 14 936 über 300 K 9 | Bekl “nd ragen und ladet den M zu Perl loco Tünsdorf abgehaltene Immobilarver- r e STEA : ; Le det R C N OTEUTIEIEN angege OaY : A S Nuf b“ S : vezeichnete Hypotheken 8ge- ( Und der 4 9% Pfandb tr : ellagten zur mündlichen Ver , i E N gea ; Königlih Sächsishes Amtsgericht. 1, September z O au Bi traf des Wagensabrifauten Albert Peters | los e o renpo/ (0e | sügftien Krebitveeins im Königreie "Sre, | [s vor das Kaiserlite Amisgeriht zu Delme angeseigecte, inr Diltlfelige vox Frem Dilinger he: Meumertel 00 L. Sterl. Nr. 015 148 (18S men aus x L L Tér _Aufgebots- l n twerden dem A 15, | Ser. VII. Litt. C. 4215 her 9e + L+ au ; , P f a5 . Sterl. Nr. 045 148 . L Ra a ir u E, Hläubiger , des Nachlasses dev am | etlegi. : Meeagieller : qufe 2 5 i S ital u E B Thlr. | deu 22. September 1886, Vormittags 9 Uhr bet ge, auf Bann Tünsdorf gelegene Akerparzelle, Verkäufe, Verpachtungen, à 100 L. Sterl. Nr, 241 923 (1885), 1945 (1884), 2694 757 (1885), 836 (1832), 844 fer Dezember 1885 zu König®«Wusterhausen verstor- Vertöändet Wesel, den 3. Juli 1886 und Coupons, nit minder der de gn Talons } Zum Zwete der öffentlichen Zustellung wird dieser ann R Mark, groß circa 18 Are, neben Jo- Verdingungen 2c (1881), 867 980 3379 (1885), 457 (1882), 715 4306 634 5289 432 970 G341 729 7166 (1885). Peters e n r awoarenhündlerin Elise Königliches Amtsgericht. , Eduard Hermann Müller tn Bure Architekten | Auszug der Klage bekannt gemacht. E fatast ¡Lipplinger uo ran Lei Fee dera 57 S : à 200 Thaler. Nr. 902 (1885), 1753 (1881), 2297 481 641 #116 281 913 6439 449 eingeleitet, Die Nachlaßgläubiger. werden auf- f Versicherungs\hein der Allgemeiner Renten ta (L. 8) ad, x A, UE O A Nr. 2199/726 bei der ohen Le H ads Ei celilmtTedib Vell 790 968 7318 626 853 8186 (1886), 761 (1884), 752 (1881), 858 (1884), 923 (1882), 9358 (1884), und Lebensversicherungsbank Teutonia Nr. 40 391, Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts. Ollinger, BeiNE ved NlGablimg ded Kaufpreises Die im biesige Amtsbezirke angesammelten auf [902 (1885), 416 (1884), 690 (1881), 889 AG00 247 7 19 11400 (1885). i E für aufgelöst erklären ; den einzelnen Bahnhöfen lagernden alten für Eisen-

1886, und werden später fällige Coupons,