1886 / 164 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

12266 13776 14744 20303

11896 12027 13450 13693 14540 14667 20206 20260

11754 13414

11609 11654 11705 12813 13020 13128 13829 13870 13934 14079 15137 16532 16807 17594 90454 20464. : Litt. E. à 10 Thlr. = 30 Á 1 Stü>k und zwar die Nummer 12818. : Läitt. A. Die Inhaber der vorbezeichneten Rentenbriefe wer- Nr. 60 108 112 164 213 219 274 335 420 445 | den aufgefordert, gegen Quittung und Einlieferung 467 470 496 520 533 637 723 729 834 847 872 | der Rentenbriefe in coursfähigem Zustande und der 912 983 1028 1031 1098 1099 1243 1248 122 | dazu gehörigen Coupons Ser. V. Nr. 9 bis 16 nebst 1271 1291 1305 1347 1354 1370 1379 1393 1490. | Talons, den Nennwerth der Ersteren bei der hiesi- 39 Stü> à 300 &= . . . . . 11700 Æ | gen Rentenbank-Kasse, Domplay Nr. 1, vom Ltt. B. 1. October d. Js. ab, an den Worhentagen von Nr. 1556 1567 1573 1607 1616 1636 9 bis 12 Uhr Vormittags, in Empfang zu nehmen. 1644 1729 1791 1827 1903 1947 1995. Vom 1. October d. Is. ab hört die Verzinsung der 13 Stück à 600 G = . . . vorbezeihneten Rentenbriefe auf. Von den früher Litt. C. ä verloosten Rentenbriefen der Provinz Sachsen sind Nr. 2034 2160 2203 2281 2291 2297 na<stehend genannte Appoints no< ni<t zur 9326 2335 2345 2385. 10 Stüd à Einlösung bei der Rentenbank-Kasse präsentirt wor-

1500 M = den, als: pro 1. October 1878. Litt. D. Nr. 7069.

Nr. 2419. pro 1. April 1882. Litt. D. Nr. 1799. pro 1. April 1883. Litt. C. Ne. 9382. pro 1. October 1883. Litt. C. Nr. 72 7613 10022 13467 14666 15263, Litt. D. Nr. 2036 3781 6100 6741 7350 12707. pro 1. April 1884. Litt. D. Nr. 4532 4884 6430 7925 11346, Litt. E. Nr. 12770 12771. Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden wieder- bolt aufgefordert, den Nennwerth derselben nah Abzug des Betrages der von den mit abzuliefernden Coupons etwa fehlenden Stücke bei unjerer Kafse in Empfang zu nehmen. Wegen der Verjährung der ausgeloosten Rentenbriefe ist die Bestimmung des Gesetzes über die Errichtung von Rentenbanken vom 7 März 1850 8. 44 zu beachten. Den Inhabern von ausgeloosten und gekündigten Rentenbriefen steht es frei, die zu realisirenden Rentenbriefe mit der Post an die Rentenbank-Kasse portofrei einzusenden und den Antrag zu stellen, daß die Uebermittelung des Geldbetrages auf gleichem Wege, und soweit solcher die Summe von 400 M niht übersteigt, dur< Postanweisung, jedo auf Gefahr und Kosten des Empfängers, erfolge. Einem solchen Antrage ist alsdann, sofern es < um die Erhebung von Summen über 400 M handelt, eine ordnungsmäßige Quittung beizufügen. Magdeburg, den 17. Mai 1886.

Königliche Direction

der Rentenbank für die Provinzen Sachsen und Hannover.

J A [201591] Bekanntmachung.

Jn der beutigen 15. Ausloofung der in Gemäßheit des landesberrlichen Privilegiums vom 10. August 1870 emittirten Juhaber-Obligationen der avs Altoua sind folgende Nummern gezogen worden :

7800 ,

E E 15 000 , Litt. D. 1 Stüd à 3900 Æ = 3000. zusammen 37 500 M. deren Auszahlung vom 2. Januar 1887 ab werktäglih, mit Ausnahme des Sonnabends, von 9 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Nachmittags, auf der Stadtkasse im Rathhause gegen Rückgabe der Obligationen und der Coupons 3—10 der vierten Serie nebst Talon erfolgen wird. Die Verzinsung der am heutigen Tage gezogenen Nummern hört mit ultimo Dezember d. J: auf, Œs wird hinzugefügt, daß aus früheren Aus- loosungen no< folgende Nummern rückständig sind: Litt. A. Nr. 452 1333 und 1388. Altona, den 1. Juli 1886. Der Magistrat.

V [14841] Bekanntmachung.

Bei der diesjährigen planmäßigen Ausloosung der Kreisobligationen des Landkreises BVrom- berg Ix. Emission sind folgende Nummern ge- zogen worden :

V. Litt. A. über 1900 M

Nr. 133 und 308 = 2 Stück. I. Litt. B. über 500 M

Nr. 156 187 208 245 272 und 993 = 6 Stü. IEN. Litt. C. über 200

Nr. 129 142 151 157 179 210 909 223 238 248 und 245 = 11 Stü.

Die Inhaber dieser Obligationen werden hiermit aufgefordert, am 1. Januar 1887 den Nennwerth derselben gegen Rückgabe der Obligationen nebst den noh nit fälligen Zinscoupons und Talons bei der hiefigen Kreis-Kommunal-Kasse oder bei der Vaukcommandite M. Friedländer, BVe> «C Comp. in Bromberg in Empfang zu nehmen.

Nom 1. Januar 1887 ab hört jede weitere Ver- infung dieser ausgeloosten und hiermit gekündigten Obligationen auf.

Die bis zum 1. Januar 1887 fälligen Zinsen dieser, sowie die Zinsen der no< nicht ausgeloosten Obligationen sind nach ihrer Fälligkeit bei den vor- bezeichneten Zahlungsstellen gegen Rückgabe der Coupons zu erheben.

Bromberg, den 4. Juni 1886.

Die Kreisständische Finanz-Kommission des

Landkreises Vromberg. Der Landrath.

[9555] Bekanntmachung.

Bet der in Folge unserer Befanntmahung vom 16. v. Mts. stattgefundenen öffentlihen Verloosung von Rentenbriefen der Provinz Hannover sind folgende Appoints gezogen worden:

Litt. A. à 1000 Thlr. = 39009 M 6 Stü und zwar die Nummern: 25 61 110 173 641 734. Litt. B. à 500 Ihr. = 1500 M 1 Stück und zwar die Nummer: 316.

Ltt. C. à 100 Thlr. = 300 M4 11 Stü und zwar die Nummern: 7 88 142 240 347 358 391 824 968 1057- 1250.

Litt. D. à 25 Thlr. = 75 M 11 Stü und zwar die Nummern: 65 117 165 203 208 235 335 595 691 766 1282. L Lit. E. à 10 Thlr. = 30 A 2% Stück und zwar die Nummern: 69 128 159 167 180 206 949 252 318 380 410 464 512 513 520 543 550 570 581 702 798 885 919 926 960.

Die Inhaber der vorbezeichneten Rentenbriefe werden aufgefordert, gegen Quittung und Ein- lieferung der Rentenbricfe in coursfähigem Zustande und der dazu gehörigen Coupons Ser. 111. Nr. 2—16 nebst Talons den Nennwerth der ersteren bei der hiesigen Rentenbank-Kasse , Domplatz Nr. 1, vom 1. Oktober d. J. ab an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags in Empfang zu neh- men. Vom 1. Oktober d. I. ab hört die Verzin- sung der vorbezeichneten Rentenbriefe auf. Von den früher verloosten Rentenbriefen der Provinz Hannover sind nachstehend genannte Appoints no< nicht zur Einlösung bei der Rentenbank - Kasse präsentirt worden:

a. pro 1, Oktober 1880. Litt. D. Nr. 26 124.

Litt. E. Nr. 248 b. pro 1. April 1881, Lätt. C. Nr. 440. c. pro 1. Oktober 1882. Litt. D. Nr. 542 597. d, pro 1. April 1883. Litt. D. Nr. 171. Litt. E. Nv. 225 338. e. pro 1. Oktober 1883, Litt. C. Nr. 317. Litt. E. Nr. 104 377 661. f. yro 1. April 1884. Lätt. C. Nr. 811. Litt. E. Nr. 445 575 613 828. : Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden wieder- holt aufgefordert , den Nennwerth derselben nah Abzug des Betrages der von den mit abzuliefernden Coupons etwa fehlenden Stücke bei unserer Kasse in Elnyfang zu nehmen. Wegen der Verjährung der ausgeloosten Rentenbriefe ist die Bestimmung des Gesetzes über die Errichtung der Rentenbanken vom 9 März 1850 $. 44 zu beachten. Den Inhabern von ausgeloosten und gekündigten Rentenbriefen steht es frei, die zu realisirenden Nentenbriefe mit der Post an die Rentenbank-Kasse portofrei einzusenden und den Antrag zu stellen, daß die Uebermittelung des Geldbetrages auf gleichem Wege, und soweit folher die Summe von 400 4 nicht übersteigt, dur< Postanweisung, jedoch auf Gefahr und Kosten des Empfängers erfolge. Einem solchen Antrage ist alsdann, soweit es fi< um die Erhebung von Summen über 400 4 handelt, eine ordnungsmäßige Quittung beizufügen. Magdeburg, den 17. Mai 1886. Königliche Direktion ver Rentenbank für die Provinzen Sachsen und Hannover.

[9554] Bekanntmachung.

Bei der in Folge unserer Bekanntmachung vom 16. v. M. stattgefundenen öffentlichen Verloosung vou Rentenbriefen der Provinz Sachsen sind folgende Appoints gezogen worden :

Litt. 4. à 1009 Thlr. = 3000 M. 113 Stück und zwar die Nummern: 389 433 459 594. 819 966 1031 1086 1124 1145 1359 1576 1583 1639 1641 1668 1776 1958 2408 2426 9516 2600 2636 2649 3079 3216 3220 3609 3813 3825 3840 3841 3857 4049 4119 4385 4478 4759 5111 5148 5321 5641 5737 5754 5918 6013 6088 6195 6218 6344 6516 6517 6892 6898 6955 6970 7063 7100 7113 7185 7218 7322 7538 7663 7813 7870 7984 8128 8315 8431 8491 8532 8602 8677 8788 8877 8884 9424 9505 9689 9739 9813 9862 10004 10318 10457 10480 10684 10713 10878 10958 10972 11539 11547 11614 11667 11752 11802 11939 12106 12341 12347 12571 13008 13590 13888 14163 14419 14551 14655 14895 15011 15058.

Litt. 43. à 500 Thlr. = 1500 Me. 35 Stück und zwar die Nummern: 249 977 326 568 579 668 709 823 1305 1307 1312 1330 1404 1503 1601 1602 1609 1781 1977 9087 2367 2618 2834 2841 9844 3158 3206 3225 3297 3478 3485 3490 3852 3999 4294.

Litt. C. à 109 Thlr. = 300 M. 166 Stüd und zwar die Nummern: 73 333 383 463 482 736 757 863 900 984 1017 1033 1044 1130 1255 1370 1481 1596 1643 1854 2147 9954 2426 2561 2926 3069 3091 3153 323 3321 3509 3515 3814 3839 3851 3923 4133 4188 4435 4481 4486 4655 4672 4703 4855 4859 4938 5038 5165 5176 5180 5124 5404 5467 5545 5634 5724 5759 5902 5999 6067 6103 6128 6226 6699 6902 6938 7030 7045 7071 7194 7367 7339 7841 8043 8068 8113 8209 8288 8401 8416 8429 S451 8540 8580 S790 8819 8948 9101 9135 9196 9398 9510 9551 9565 9837 9886

10168 10330 10347 10361 10421 10441 10776 10789 10872 10200 10999 11047 11149 11827 114209 11615 117083 11753 11802 11905 12052 12304 12354 12411 12417 12430 12488 13092 13150 13209 13402 13487 13495 13601 13745 14109 14127 14151 14176 14620 14640 14679 14897 14946 15028 15484 15937 16451 16849 17018 17187 17425 17652 17927 18337 19390 19625 19630 19710 20008 90252 20565 20685 90792 20918 21104 21291 91590 21836.

Litt. D. à 25 Ihle. = 75 A. 150 Stüd und zwar die Nummern: 82 126 968 314 363 451 501 G51 681 772 1055 1060 1122 1287 1424 1966 1989 2360 2506 2593 9611. 2683 2723 2969 9990 3150 3249 3260 3303 3325 3381 3394 3418 34383 3527 3539 3618 3632 3690 3703 3728 3740 3830 3866 3900 3959 3966 4078 4114 4414 4427 4470 4608 4814 5432 5516 95550 5579 5598 5656 5807 6204 6250 6342 6435 6724 6730 6898 7043 7178 T7200 7293 7454 7611 7957 8046 8207 8258 8275 8304 8374 8471 89591 8674 8701 8714 8792 8911 8947 8955 8976 9050 9097 9121 9201 9311 9331 9351 9405 9428 9515 9625 9709 9723 9816

[9553] Bekanntmachuug.

Fn dem am 17. d. Mts. zur Ausloosung vou Schuldverschreibungen der mit der hiesigen Provinzial-Rentenbank vereinigten Eichsfeld- schen Tilgungskasse für das Halbjahr 1. Juli bis ultimo Dezember 1886 hierselbst abgehaltenen Ter- mine sind folgende Schuldverschreibungen ausgeloost

worden: : d 34 9% zu 1500 6. (500 Thlr.) 7 Stück:

1) von Litt. A. ; Nr. 170 273 276 325 393 414 563. i

129 150 175 185 279 1585 1586 1867 1869 4153.

811 1152 1244 1406 1663 2061 9945 3300 3521 3780 3817 3871.

1179 2063 3918 4200.

Interessenten entweder

533 555 558 567 612 1358 9523 3141 3578 3694 4123

Stü>: Nr. 737 2236 2325 2764

Thlr.) 6 Stü>k: Nr. 119 1139

b. zu 300 A (100 Thlr.) 16

c, zu 150 M (50

00 d. zu 75 M (25 Thlr.) 16 Stü>: Nr. 669 918 1086 1323 1533 2372 2802 9829 2877 3070 3272 3610 3933 3979 4058 4344. Die Zahlung der Beträge 2. Januar 1887 ab

derselben erfolgt vom je nah der Wahl der

1) durch die Kasse der unterzeichneten Nenten- bauk, Domplaß Nr. 1 bierselbst, in den Vor- mittagsstunden von 9 bis 12 sofort gegen Zurü- lieferung der ausgeloosten Schuldverschreibungen im coursfähigen Zustande, oder y

2) durch die Königliche Kreiskasse zu Heiligen- stadt binnen 10 Tagen na< der an dieselbe im coursfähigen Zustande bewirkten Uebergabe der Schuldverschreibungen, gegen Rückgabe der von der Kreiskasse darüber einstweilen auszustellenden Em- pfangsbescheinigung. E

Ueber den gezahlten Geldbetrag ist außerdem von dem Vräsfentanten der Schuldverschreibung nach einem bei der Kasse in Empfang zu nehmenden. Formulare Quittung zu leisten.

Mit dem 1. Januar 1887 hört die weitere Ver- zinsung der gedachten Schuldverschreibungen auf, daher müssen mit diesen zugleih die zugehörigen Coupons Ser. XI. Nr. 2—4 mit Talon unentgelt- li< zurüd>geliefert werden, widrigenfalls für jeden fehlenden Coupon der Betrag desselben vom Kapitale zurückbehalten wird. /

Sndem wir die Inhaber der ausgeloosten Schuld- verschreibungen hierdurch auffordern, vom 9. Januar 1887 ab die Zabßlung unter den vorerwähnten Moda- litäten in Empfang zu nehmen, bemerken wir, daß es denselben freisteht, die zu realisirenden Schuld- verschreibungen mit der Post an die Rentenbank- Kasse hierselbst portofrei cinzusenden und den Antrag zu stellen, daß die Uebermittelung des Geldbetrages auf gleichem Wege, und soweit folher die Summe von 400 # nicht übersteigt, dur< Postanweisung, jedoh auf Gefahr und Kosten des Empfängers, er- folge. Einem solchen Antrage ist alsdann, sofern es #< um die Erhebung von Summen über 400 M handelt, eine ordnungsmäßige Quittung beizufügen. Zugleih fordern wir die Inhaber folgender, in früheren Terminen ausgeloosten, aber ne< nicht realisirten Schuldverschreibungen, und zwar von fol- genden Ausloosungsterminen:

a. 1. Juli 1866 à 4 9%: Nr. 4139 zu 300 M

(100 Thlr.), b. 1. Sanuar 1879 à 4%: Nr. 4140 zu 75 M (25 Thlr.), c. 1. Sanuar 1883 à 4/0: Nr. 1372 zu 1500 (500 Thlr.), _ j hierdur<h auf, dieselben bei unserer Rentenbankkasse hierselbst oder bei der Kreiskasse in Heiligenstadt zur Zahlung des Betrages zu präsentiren. Magdeburg, den 17. Mai 1886. Königliche Direktion der Neutenbank für die Provinzen Sachsen uud Hannover.

[9790] Bekanntmachung.

Bei der heute nah Maßgabe der $8. 39, 41 und 47 des Gesetzes vom 2. März 1850 wegen Errichtung von Rentenbanken im Beisein der Abgeordneten der Provinzial-Vertretung und eines Notars stattgehabten 70. öffentlihen Verloosung Pommerscher MNen- teubriefe sind die in na<folgendem Verzeichnisse aufgeführten Nummern gezogen worden. Sie werden den Besißern mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe der ausgeloosten Rentenbriefe im coursfähigen Zustande mit den dazu gehörigen Zinscoupons Serie Nr. 9/16 nebst Talons vom 19. bis 30. September 1886 ab in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr in unserem Kassenlokale, Louifenstraße Nr. 13, und vom 4. Oktober d. J. ab in unserem Kassenlokale, Grüne Schanze Nr. 15, in Empfang zu nchmen.

Nom 1. Oktober 1886 ab hört die zinsung dieser Rentenbricfe auf. Inhabern von ausgeloosten und gekündigten Rentenbriefen ist gestattet, die zu ‘realisirenden Rentenbriefe unter Beifügung einer vors <riftsmäßigen Ouittung durch die Post an unsere Kasse einzusenden, worauf auf Verlangen die Uebersendung der NYaluta auf gleihem Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängers erfolgen wird.

Fn dem Verzeichnisse þ sind die Nummern der seit den leßten 2 Jahren ausgeloosten Rentenbriefe, welche no< nicht zur Zahlung präsentirt sind, be- ziehungs8weise die Nummern derjenigen Rentenbriefe, welche als verloren angemeldet sind, abgedrudllt. Die Inhaber der betreffenden Rentenbriefe werden zur Vermeidung ferneren Zinsverlustes an die Er- hebung ihrer Kapitalien erinnert i

Uebrigens werden die Nummern aller gekündigten no< rü>ständigen Rentenbriefe durch die Seitens der Expedition ves „Deutscheu Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Auzeigers“ herausgegebene Allgemeine Verloosungstabelle sowohl im Mai als auch im November jeden Jahres veröffentlicht und ist das betreffende Stück dieser Tabelle bei der ge- daten Expedition zum Preise von 29 Pfennigen zu beziehen.

1) Nentenbriefe der Provinz Pommern.

Verloosung am 10. Mai 1886. Auszahlung vom 19. September 1886 ab bei der Königlichen Reuntenbauk-Kasse zu Stettin.

Litt. A. zu $900 M. Nr. 332 431 513 774 1110 1338 1713 1910 2204 2407 2529 2669 2992 3091 3173 3494 3709 3962 4024 4709 4822 5015 5053 5073 5094 5096 5150 5177 5288 5415 5474 D558 5569 5601 5693 5967 5980 6509 6561 6612 6692 6854 7290 7366 7692 8348 8361 8453 84883 8500 8615 8779 8829 9111 9253 9501 9544 9610 9931 10085 10163 10170. Litt. B. zu 1500 M Nr. 364 834 950 1040 1407 1482 1565 1705 1814 1855 2020 2253 2353 2591 2836 2868 2969 9989. Litt. C: zu 300 M Nr. 79 161 375 1068 1344 1634 1663 1721 1902 1926 2095 2364 9394 2737 2759 2857 2907 3007 3357 3413 3542 3794 3998 4056 4153 4338 4376 4403 4539 4653 A665 4757 4882 5355 5577 5686 6009 6200 6337 6751 6961 7152 7292 7490 7502 7637 7712 7747 S075 8362 8373 8389 8443 8460 9157 9282 9340

fernere Ver-

10426 10871 10914 11096 11276 11296 11304 11375 11398 11639 11764 12042 12186 12439 12459 12704 12748 12782 12790 12799 13029 13265 13266 13369 13380 13424 13798 14160 14175 14271 14289 14315 14574 Láitt. D. zu 75 Æ# Nr. 288 451 1240 1516 1619 1664 1715 1925 2017 2232 2361 2430 2447 9577 2742 2855 3209 3218 3948 3962 4108 4171 4348 4556 4673 4817 4825 5221 5237 5241 5411 5490 5635 5651 5738 5867 5943 5989 6021 6159 6164 6536 6538 6580 6664 6721 6776 6785 6994 7153 7262 7769 8163 8228 8239 8426 8474 8496 8498 8559 8991 9087 9127 9128 9235 9503 9593 9773 9919 10095 10152 10493 10501 10504 10697 10868 10924 11090 11101 11598 116980. Litt. E. zu 30 4. Nr. 5297 bis incl. 5301. b. Nückständig find: Für 1. April 1884: Litt. C. Nr. 2083 5064 9136, Litt. D. Nr. 3886 4381. Für 1. Oktober 1884: Litt. A. Nr. 6203 7958, Litt. C. Nr. 1972 3640 4496 5409 5700, Litt. D. Nr. 345 1850 1954 9774 5730 10304, Litt. E. Nr. 5271 5272. Für 1. April 1885: Litt. A. Nr. 4893, Litt. B. Nr. 1887, Litt. C. Nr. 1768 3874 4835 5165 6325 12419, Litt. D. Nr. 1120 2501 3554 5341 9987, Für 1. Oktober 1885: Litt A. Nr. 7155 Litt. C. Nr. 361 469 2647 3454 3886 8232 11603 14278, Litt. D. Nr. 301 1839 1875 4076 6597 9024 10435 10544. Für 1. April 1886: Litt. A, Nr. 84 668 2115 2697 2821 3942 4311 5774, Litt. B. Nr. 2462, Litt. C. Nr. 1080 3639 3971 4112 4262 4298 4475 5389 5656 6341 6595 6755 6874 8348 8435 8512 8954 9686 10893 12199 12784 13239 14362 14439, Läitt. D. Nr. 282 515 868 1386 3111 3754 4689 4853 5060 5103 5360 5449 5955 6181 6245 6929 8035 8937 9722 9968 10312 10347 10363 11353. Die Rentenbriefe Litt E, Nr. 1 bis incl. 5301 find sämmtlich gekündigt. Stettin, den 10. Mai 1886. Königliche Direktion der Neuteubank. v. Bülow. [10777] Bekanutmachung. Bei der heute nah Makgabe der $$. 39, 41 und 47 des Gesetzes vom 2. März 1850 wegen Errich- tung von Rentenbanken im Beisein der Abgeordneten der Provinzial-Vertretung und cines Notars ftatt- gehabten 22. öffentlichen Verloosung Schleswig: Holsteinischer Rentenbriefe find die in nachfol- gendem Verzeichnisse aufgeführten Nummern gezogen worden. Sie werden den Besitzern mit der Auffor- derung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Nückgabe der ausgelooften Rentenbriefe im cours- fähigen Zustande mit den dazu gehörigen Zins- coupons Serie 11. Nr. 10/16 nebst Talons vom 19. bis 39. September 1886 ab in den Vor- mittagsstunden von 9 bis 12 Uhr in unserem Kassenlokale, Louisenstrafe Nr. 13, und vom 4. Oktober d. J. ab in unserem Kassenlokale, Grüne Schanze Nr. 15, in Empfang zu nehmen. Nom 1. Oktober 1886 ab hört die fernere Ver- zinsung dieser Rentenbriefe auf. Inhabern von ausgeloosten und | briefen ist gestattet, die zu realisirenden Rentenbriefe unter Beifügung einer vorshriftsmäßigen Quittung dur die Post an unsere Kasse einzusenden, woraus auf Verlangen die Uebersendung der Valuta auf gleihem Wege auf Gefahr und Kosten des Empsan- gers erfolgen wird. _ : Fn dem Verzeichnisse b sind die Nummern der seit den leßten zwei Jahren ausgeloosten Renten- briefe, welhe no< ni<ht zur Zahlung präsentirt find, abgedru>t. Die Inhaber der betreffenden Menten- briefe werden zur Vermeidung ferneren Zinsverlustes an die Erhebung ihrer Kapitalien erinnat. Uebrigens werden die Nummern aller gekündigten noch rückständigen Rentenbriefe dur<h die Seitens der Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers heraußgegebene Allge- meine Verloosungs-Tabelle sowohl im Mai als au im November jeden Jahres veröffentlicht und ist das betreffende Stü> dieser Tabelle bei der gedachken Expedition zum Preise von 25 --Z zu beziehen. 1) Nenteubriefe ver Provinz Schlestu1g- Holstein. i Verloosung am 17. Mai 1886. i: Auszahlung vom 19. September 1886 ab bei der Königlichen Rentenbank-Kasse zu Stettin, Litt. A. zu 3000 A Nr. 166 181 354 489 6% 748 885 1643 1672 2766 2937 2973 3229 3419 3498 3616 3715 3867 3918 4145 46395 4797 4821 D513 5769 6467 6626 6680 6910 7043 7120 7150 7183 7998 8003 8426 8957 9033 9066 9282 9284 9988 9350 9574 9805 9920- 10894 11059 1119 11294 11412 11428 11545 11871, Liätt. B. zu 1500 A Nr. 269 387 583, Litt. C. zu 300 M. Nt, 141 756 877 1129 1382 1446 1527 1639 1708 1744 1764 1826 2153 2370 2420 2443 9534 31 3400 3564 3717 4045 4499, Litt. D. zu 75 M Ne, 150 157 177 212 219 229 353 371 786 931 1002 1898 2178 2255 2568 2584 2852 3085 4122 4902 4647 4792 4859 4878 4938 5034 5243 5524 5602 5654 5720 5725, Litt. E. zu 30 A. Nr. 4201 bis

incl. 4323. b. Rückständig sind: :

Für 1. April 1884, Läitt. C. Nr. 3420, Litt. D. Nr. 1824, Látt. E. Nr. 3464 3467 3507. Fir 1. Oktober 1884. Litt. D. Nr. 2032, Litt. E. Nr. 3641 3655 3658, Für 1. April 1885. Litt. C. Nr, 9332, Litt. D. Nr. 1173 4245, Litt. E. Nr, 3786 3787 3788 3798 3831 3833. Für 1. Oktober 1885 Litt. A. Nr. 1095, Litt. C. Nr. 428 1390 3171, Litt. D. Nr. 717 1637 2314 3238 4529 4644 510% Titt E. Nr. 3857 3858 3859 3864 3865 3913 3914, 3915 3916 3917 3919 3938 3947 3957 3958 3977, 3981 3982 3993 4038. Für 1. April 1886. Litt. A. Nr. 400 2774 2993 4577 4612, Litt. B. Nr. ¡01, Litt. C. Nr. 410 847 915 987 1141 2053 417% Litt D. Nr. 106 458 621 629 903 1406 3092 3s 3410 3434 3558 3642 4206 4650 4930 4934 5271 5984 5347 5456 5461 5599, Litt. E. Nr. 4 4044 4046 4047 4051 bis incl. 4064 4066 408 4068 4089 4071 bis incl. 4075 4080 4081 4082 40834 4103 4106 4107 4109 4110 4113 4114 411 4127 4130 4133 4138 4144 bis incl. 4147 419 4151 4152 4155 4157 bis incl. 4164 4167 bis Inc 4172 4174 bis incl. 4181 4183 4184 4188 bis ne 4191 4196 4197 4198. Die Rentenbriefe Litt. * Nr. 1 bis incl. 4323 sind sämmtlich gekündigt. -

Stettin, den 17. Mai 1886. s Königliche Direction der Rentenbank für di Provinzen Pommern und Schleswig-Holsteil sowie für den Kreis Ms Lauenburs-

eren.

gekündigten Renten-

2) von Litt. B. à 4 %.

9910 9931 9932 9943 10142 10410 10414 10554 a, zu 1500 „6 (500 Thlr.) 23 Stü: Nr. 56 96

10619 10830 10838 11288 11354 11374 11575

9498 9628 9845 10028 10037 10159 10275 10423

an 16. i A 1) paugust 1861 zu Berlin geboren,

H Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag den 15. Juli

1886,

| Ins erate für den Deutschen Reihs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels8- register nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Prenßishen Staats-Anzeigers : Berlin SW., Wilhelm-Strafie Nr. 32.

Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des

,„Fuvalideudank‘“‘, Rudolf Mosse, Haasenfteim

& Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schiotte,

Vüttnuer & Winter, sowie alle übrigen größeren Runoucen - Bureaux.

Deffentlicher Anzeiger.

1. Stekbriefe und Untersuung8-Sathen. 5. Industrielle Etablisseme bri?e 2, Be E, Aufgebote, Vor- J C R: S E d u. dergl. 6. Verschiedene L 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. T. R Es 4, Berloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung 8, Theater-Anzeigen. H: u.\.w. von öffentlichen Papteren. 9. Familien-Na&riHhten. ( ©

28. September 1862 zu Berli r. Soldin, | 85 j Friedri Wi {nt y M E vis E 4 zu Berlinhen, Kr. Soldin, E Arbeiter Carl Friedri Wilhelm Runschke 139) Klempner Marx Theodor Anton Weylsmani, s efi I el Sou i am 4. April 1862 zu Woidnig, Kr. Guhrau, ge- | am 23. Januar 1863 zu Dresden eboren, evange- Y Der geqen den ebens in den Akten 11 | 9+, Mai 1862 N Liebemwale, Fe, RErce Bai | Ble Jae lis, S weden Diebstahls bezw. etrugs in den Aften 11, | °- 2 zu venwalde, Kr. Nieder-Barnim, 86) Carl Jacob Reith, am 23. Dezember 1362 140) Hc gs-V ir Osc J, 912/86 unter dem 9. Juni 1886 crlassene Ste>- I R h : zu St. Iohann geboren, evangelis, f am 19, Handlungs tontar Doc M al brief wird zurü>genommen, da die Ergreifung des | 17 anat Rer, 1 )ard Mendelsohu,, 07) Bäcker Ferdinand August Wilhelm Rieloff, 141) Ludwig Wittsto> “n 12 Nov ba 1868 i imon erfolat U. i U fee u h Venflein „geboren, - am 19, September 1862 zu Soldin, Kreis Soldin, | zu Berlinchen, Kr Soldin eboren Ra Berlin, den 8. Zuli 1886. 11 ‘April S Ra Hugo FAat Matthias, am geboren, evangeli\<, 142) Uhrmacer Ernst É ciuann ‘Ferdinand Frarz Königliches Landgericht. T1. 33) Maler La Edug pr E L 88) Buchhändler Georg August Gottfried Rieth, | Zierach, am 12. Februar 1861 zu Berlik oten, Der Untetfuchimgdriter. 1A L seboren aliß, am 15. März pie 24. Ns zu Neuenhof, Kreis Eisenach, 143) Schreiber Adolf Emil Simon Dies t cit D 6. 2 i ren, geboren, evangelisch, 14, Dezembe T Berli ¿ : : cbore j L 1 E . Dezember 186: B bore 188814 Bethe A Ln Maaß, am 22. März E ags s M N Schreiner, sämmtlich C E deren [kter 63 zu y 2 20 zu Berlin geboren, i fi de fenthalts Berlin gewesen | (8 M A EAA Cu Miethig, am | 99) Vilhelm Ludwig Paul Sommer , besEuldiat. E E 8, ¿r 1864 zu Berlin geboren, . September 1862 zu Berlin geboren als Wehrpflichti in der Absi 91) Schlächter Johannes Franz August Sasfsen- D Ei s S berg, am 1. Oktober 1862 zu Berlin geboren, 92) Klempner Hermann Gustav Steffen, 8, Ianuar 1862 zu Berlin geboren,

n der BLrsen-

x OEL - Beiïage.

G Ete>bricfe und Untersuchungs - Sachen. 4 (20144] Stecfbriefs-Erledigung.

am

[20146] Steckbriefs-Erledigung. Der von mir unter dem 8. Juni cr. gegen den vormaligen Schieferbruchdirektor Hugo Schreider auf Schieferbruh_ „Glückauf“ in Saalfeld a. Saale, erlassene Ste>brief hat seine Erledigung gefunden. Rudolstadt, den 9. Juli 1886. Der Untersuchungsrichter des gemeinschaftlichen Landgerichts. Schellba<

am

bei Unterlogui, zuleßt 36) Paul Franz Meyer, am 15. September 1863

zu E gten,

¿ ichard Willy Bernhard Müller E e 0 E geboren, . Sommis August Oscar Müller, am 29. De- 93) Goldarbeiter August Franz Albert S

: i ugust ) e ( anz 2 Schoen- Ea zu Berlin geboren, h feld, am 18. August 1862 ai Berlin bret T á e SaeuE E Mar Münnich, am h t) Aretneiar Franz Wilhelm Carl Schultz, am

L 3 2 n, 24. Juni 1862 zu Berlin geb 40) Johann Wilhelm Mar Mulla>, am 28. No- 95) Seri Auzust Schmidt, am 19. Dezember vember 1863, zu Berlin geboren, 1862’ zu Berlin geboren, ( M SGUIEA 4 O E O am 18. Ok- S N Oscar Mar Schiin>, am 17. Junt e 1863 zu Berlin geboren, j 2 zu Berlin geboren, 1804 A B S Mahnke, am 9. April 97) Gymnastifer Max Emil Rudolf Schulte,

4 zu V ( i; am %5. Oktober 1862 zu Beclin gebore ' 43) Tischler Johannes Gustav Theodor Mar- 938) Alfred Paul Robert Schubbel, *am 12, De- tve A am 24. Oktober 1864 zu Berlin geboren, | zember 1862 zu Berlin geboren, : nbe M es am 16. Sep- 4 E Julius Stowahse, am 23. Dezember

864 zu L geboren, : 362 zu Berlin geboren, 45) Arbeiter _Alexander Michaelis Max Mat- 100) Georg Wilhelm Schubert, am 26. Dezem- gan, an 29. September 1864 zu Berlin geboren, ber 1562 zu Berlin geboren, A, 4 Bett aa Mertins, am 9. November 1864 101) Posamentier Carl Heinrih Rudolf Schulze, B e ; am 28. November 1862 zu Berlin gebore 1801 e e O Carl Meyer, am 15. März 9 Paul Johannes Scinefsér, at "16. März { zu Ber! j 362 zu Berlin geboren, N n Tapezier Paul Hermann Alfred Mielke, 103) Elia Sebag, 1862 in Tunis geboren a 9. Juni 1864 zu Berlin geboren, 104) Schauspieler Theodor Schlesiuger 180 A N Mifmaun, am 15. Februar E Rae M 1863 zu Berlin geboren 4 Berlin geboren, 05) Mechaniker Richard Paul Alexander Schmi Í M Kaufmann L Friedri< August Müller, am | am 24. April 1863 zu Bed ‘aid N S ember 1008 zu Ebersba<, Kr. Zwickau, ge- { - 106) Lithograph Nobert Max Carl Schmidt, O Q L A att 1. September 1863 zu Berlin geboren, e H A E T Nitsche, am 3. Fe- A0 Nau gn ett Christian Georg Spar- C z2 zu Berlin geboren, : ald, am 24. August 1863 zu Berlin geboren, A Heinrich Hermann Niemaun, am 108) Steindruer Al epaver Wilhelm Emil 2 tober 1862 zu Berlin geboren, Iulius Schlenker, am 14. Juli 1863 zu Berlin a1 Sr Os Da Hau Hugo Natebus, am | geboren, 21. Februar zu Berlin geboren, 109) Edmund Rudolf Max S 5. März 1886 D a Nathan, am d. Dezember | 1864 zu Berlin EO Nen, E ) eboren, _ 110) Julius Schlesinger , 2 ârz 18 4 29) E Lena Fired Nauvke, am 11. Of- | zu Berlîs 0 als S 3 in Berlin geboren, 111) C Richard Ernst 56) Wilhelm Richard Mar Nerlich, am 19. De- Ca e un zember 1863 in Berlin geboren, 57) Carl Martin Noethling, am 30. Oktober E L R 3) Carl Robert Paul Nitsche, am 18. N x ber 1863 in Berlin geboren, E s 59) Schifféjunge Nelken, am 30. Juli 1364 zu Thorn geboren, 60) Schreiber Gustav Adolf Nern, am 23. No- vember 1863 zu Kurschin geboren, evangelisch, 61) Lewin Obelinusïy, am 8. November 1863 zu B geren, K 2) Kaufmann Reinhold Rudolf Bruno Paal- zow, am 31, Januar 1862 zu Berlin s 63) Schmied Oscar Julius Felix Preufs, am C e S n E Sar olf Andreas Paatsch, am 7. Dezem- ber 1862 zu Berlin aeboren, ais O 65) Carl Friedri< August Poblenz, am 22. Mai P GGE R aren, eorg Friedrih Wilhelm Roefler, am 20. Januar 1861 zu Berlin geboren, O 67) Gymnastiker Carl August Nedel, am 23. März 68) E N devarer Zijoutier Carl Ernst Raas am 12. Ja- Al gl G gebeten E ps Tischler Rudolf Reinhold Robert Richter am 1. Januar 1862 zu Berlin geboren, G 70) Friedri<h August Wilhelm Raa, am 20. November 1862 zu Berlin geboren, 71) Arbeiter Ernst Albert Carl Friedrih Rog- genbau, am 7. Januar 1862 zu Berlin geboren, 72) Zeichner Johann Friedrih Franz Namthau, am 17. März 1863 zu Berlin geboren, 73) Robert Emil Otto Rauhe, am 23. April 20 e Berlin e G f igarrenmacher Gustav Oscar Rehwaldt am 5. Februar 1863 zu Berlin geboren, Y : 75) Lithograph Hermann Gustav Ludwig Riedel, am 27. Mai 1863 zu Berlin geboren, 76) Paul Gustav Rosenthal, am 11. Januar 1863 zu Berlin geboren, 77) Max Paul Rosse, am 14. Mai 1863 zu Berlin geboren, 78) Louis Oscar Theodor Rothe, am 26. No- vember 1863 zu Berlin geboren, 79) Carl Julius Wilhelm Rückert, am 14. Ja- nee Ab ju BIN een,

Arbeiter Hermann Franz Albert Runge, am 7D A E Paul eboren, e

ugu ax Paul Nutkowsky, am 29. Ja- nuar 1863 zu Berlin geboren, M ss 82) ermann Wilhelm Mar Richter 15. Juni 1864 zu Berlin geboren, 83) Hermann Adolf Wilhelm Rie>, am 25. Ja- nuar 1864 zu Berlin geboren, 84) August Carl Ludwig Ruprecht, am 15. Juli 1864 zu Berlin geboren,

Eintritt in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß entweder das Bundesgebiet verlassen, oder nah erreihtem militärpflichtigen Alter fich außerhalb _des Bundesgebiets aufgehalten zu haben. Strafbar nah $. 140 I. St. G. B. Dieselben werden auf den 14. Oktober 1886, Vormittags 97 Uhr, vor die Strafkammer T. des Königlichen Land- geri<ts L., Alt-Moabit 11/12, 1 Treppe, Saal 49 zur Hauptverhandlung geladen. i Bei unentschuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der gemäß $. 472 der Straf-Prozeß- Ordnung von den Ersaßbehörden ausgestellten Er- klärungen verurtheilt werden. Berlin, den 6. Mai 1886. : Staatsanwaltschaft bei: dem Königlichen Landgericht I.

am am

[20145] Der unterm 10. Scptember 1882 gegen_ den Maurer Friedri<h Wilhelm Schulz aus Ober- Dchelhermsdorf wegen Diebstahles erlassene Ste>- S brief ist erledigt. Grünberg, den 12. Juli 1836. Königliches Amtsgericht. V.

20015] O seinem Aufenthalte nah unbekannte Schlosser Selig Lindemann aus Berent, geboren 11. Oktober 1848, ist dur rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Schöffengerihts zu Eschwege vom 7. Juni 1886 wegen Uebertretung $. 360 Nr. 3 des Strafgeseh- buchs in eine Geldstrafe von 20 M event, 4 Tage Haft und 5 # 50 &Z Kosten verurtheilt.

Es wird um Vollstre>ung und Nachricht hierher zu den Akten E. 12/86 A ersucht. Eschwege, am 9. Juli 1886. Königliche Amtsgerichts\chreiberci. Humburg.

(8714] Oeffentliche Ladung. 1) Der Bierbrauer Friedrich VBilbelm Carl Aßrath, am 6. Juni 1350 zu Elberfeld geboren, Landwehrmann, zuleßt hier wohnhaft gewesen, 2) der Cigarrenmaher Johann Philipp Becht, am 30, November 1856 zu Bü>enbach , Kreis Bensheim, geboren, Reservist, zuleßt hier wohnhaft gewesen, : i 3) der Arbeiter Carl Joseph Müller, am 5. De- zember 1850 zu Wildenrath, Kreis Heinsberg, ge- boren, Landwehrmann, zuleßt hier wohnhaft gewesen, _4) der Hauskne<t Friedrih Wilhelm Hermann Ebelt, am 17. Mai 1860 zu Ober- Alvensleben, Kreis _Landsberg a. W., geboren, Erfsatreservist I. Klasse, zuleßt hier wohnhaft gewesen, 5) der Hufschmied Carl Heinrich Ruhbaum, am 24 Mai 1860 zu Samswegen, Kreis Wolmirstedt, geboren, Ersatreservist T. Klasse, zuleßt hier wohn- haft gewesen, i 6) der Möbelpolier Friedri< August Adolf ODel- shläger, am 12. März 1859 zu Magdeburg ge- boren, Ersatreservist 1. Klafse, zuletzt hier wohnhaft gewefen, h 7) der Kommis Otto Alerander Ernst Koethner, am 16. März 1857 zu Magdeburg geboren, Erfaßt- reservist I_Klaffe, zuleßt hier wohnhaft gewesen, : _8) der Student Ernst Franziskus Goerne, am 17. Oktober 1858 zu Sotmnmersdorf bei Neuhaldens- leben geboren, Reservist, zuleßt in Biederiß wohn- h C _9) der Matrofe Carl Schmidt, am 3. Auc uft 1861 zu Magdeburg geboren, Reservist, urt in Magveburg wohnhaft gewesen, ) 10) der Feilenhauer Paul Adamick, am 18, Mai 1859 zu Mokrolonna, Kreis Gr. Strehlit, geboren, Ersaßtreservist T Klasse, zuleßt in Neustadt wohn- haft gewesen, i 11) der Steindruder Max Gottlieb Emil Vopel, am 2. April 1856 zu Magdeburg geboren, Erfatz- reservist 1. Klaffe, zuleßt in Magdeburg wohnhaft 949) der Schuhmaer W 2) der Schuhmacher Wilhelm Künuzelt, am 16, Juli 1860 zu Gorgo8zewo, Kreis Samter ge- boren, Ersfatzreservist 1. Klasse, zuleßt in Olvenstedt wohnhaft gewesen, : werden beschuldigt, zu Nr. 2, 8, 9 als beurlaubte Reservisten, zu Nr. 1, 3 als Wehrleute der Landwehr ohne Erlaubniß ausgewandert zu fein, zu Nr. 4, 5, 6, 7, 10, 11, 12 als Ersatreser- visten T. Klasse ausgewandert zu fein, ohne von der bevorstehenden Auswanderung der Militärbehörde Anzeige erstattet zu haben. ] S dnitbarte gegen $. 360 Nr. 3 des Strafgefetz-

am

[14253] Oeffentliche Ladung. In der Strafsache gegen Bramann und Genossen J, Ile 229. 86 werden na<stehende Personen: # 1) S<hlosser Emil Heinrih VBramannu, am F 20, Dezember 1863 zu Eggersdorf, Kreis Nieder- S Barnim, geboren, evangelifh, F 2)_ Seefahrer Ludwig Johann Dessub, am E 16. Oftober 1862 zu Lissewo, Kreis Kulm, geboren, - E Friedri 9) Johann Frie ri< Wilhelm Fochlis<, am : n 1863 zu Schoendorf, Kreis Bare ge- 4) Johannes Oscar Eduard Faustmann, am 4 Ou 1862 zu Bredereiche, Kreis Templin, ge- # 9) Ernst Paul Graefe, am 18. Januar 1862 z i N Kreis folma: 1 P 9A O ») Zohannes Friedrich Paul Gesche 15. Juni 1864 zu Belgard Me Binder E ; 0 Franz Alfred August Gaffrey, am 10. April 4 1864 L eee evangeli\<, : nra éèrmann Henry Heckmann, am T Ic E 1863 zu Glauchau geboren, evangelif, [18 Mhmaergeselle Julius Heymann, am i oren, 360 zu Schneidemühl, Kr. Kolmar i. P., ) Carl Louis Albert Hintze, am 1. Juni 1863 ge Kreis Nieder - Barnim, geboren, 11) Commis Berthold Hirschberg, am 21. No- s 1861 zu Breslau S, disch, e N, b Elkan Ivig Heinrich, am 2. Januar 1863 13) G ot, Kreis Schildberg, geboren, mosais<, Wart ustav Jacobson, am 10. Januar 1863 zu R O Wismar, geboren, israelitish, Dee Le Hugo Friedrich Constantin Koebke, 15) L Zuli 1856 zu Schneidemühl geboren,

Ma N Friedrih Kowalzig, am 28. Ja- j 6) K 9 zu Charlottenburg geboren, evangelisch, r 02 id! Friedrih Wilhelm Otto Koitsch, Wittek ezember 1861 zu Kleinwittenberg, Kr.

) Gre geboren, evangelisch, 10 S R Oswald August Hugo Krenge!, am 19) Sul 61 zu Breslau geboren, evangeli, S rduitd I tus Nobert Krenz, am 2. April 1859 zu 9) Al Kr. Kolmar i. P., geboren, hi neider Adalbert Linke, am 6. April 1862 amotschin, Kr. Kolmar i. P., geboren,

on, <0) Carl Hugo M F 186 Ougo Mar Lehmann, am 16. Februar andel Wittenberg, Kr. Wittenberg, geboren, 21) Kaufmann Emi i 1 mil Ludwig Otto Ließmanu arl Peter Michael Lepi 21, zzovember 1860 zu Berlin eik E aufmann Georg Franz Max Lindemann,

Fdua | am D N geboren, 2) Oscar Richard Ferdinand Schubert, at 16. Dezember 1864 zu Berlin N N 113) Eduard Carl Hermann Schulz, un 12, JIa- nuar 1864 zu Berlin geboren, __114) Steinmey Paul Adolf Nudolf Schulze, am 27. Februar 1864 zu Berlin geboren, 115) Hermann Rudolf Schwarz, am 27. April 1864 zu Berlin geboren, 116) Mar Johann Friedrih Starik, am 29. Februar 1864 zu Berlin geboren, _117) Ernst Emil Ferdinand Adolf Steiuert, am

27. November 1864 zu Berlin geboren, 118) Paul Richard Décar Schumacher, 10. April 1865 zu Berlin geboren, 119) Korbmaher Mar Hermann Schrank, am 16. April 1862 zu Königsberg N.-M. geboren, Es 2 ommis Paul Seidenberg, am 5. Juni 1860 zu Breslau geboren, jüdis, s x 121) Instrumentenmacher Bruno Alexander Schei- nert, am 22. April 1864 zu Liebenstein geboren, 122) Kaufmann Gustav Adolf Alfred Taenzler, am 19. Juli 1862 zu Berlin geboren, 123) Carl Ludwig Nudolf Tiemeroth, am 22, De- zember 1862 in Berlin geboren, 124) Heinrih Rudolf Tied, am 16. März 1862 zu Berlin geboren, 125) Carl August Adolf Teuber, am 14. No- vember 1864 zu Berlin geboren, 126) Ernst Richard Bernhard Thiele, am 25. Juni 1864 zu Berlin geboren, 127) Kutscher Johann August Bernhard Thiel, am 9. September 1862 zu Lanken, Kr. Guhrau, ge- boren, katholis, 128) Emil Oscar Richard Voigtmanu, “DOE A u Berlin oen 29) Johannes Franz Moriy Wol 24. Juni 1862 ‘zu Berlin oa e 130) Eugen Richard Wolff, am 2. November 1862 zu Berlin geboren, j 131) Günther Carl Gustav August Wirschke, am 22. Januar 1862 zu Berlin geboren, 132) La>kirer Oscar Edmund Paul Woeller, am 4. August 1862 zu Berlin geboren, 133) Leo Wertheim, am 16. März 1864 zu D434) Carl Bt j arl Otto Ernst Wiegel, am 10. Au O Cal & geaen f 4 ; N

arl Franz Gustav Woyeiekows8ky, am 24. Februar 1864 zu Berlin 1ER 7 136) Heinri Albert Wulffsohn, am 20. Januar 1 Sale ges Cart

attler Friedri arl Paul Wiene>ke, a1 27. September 1862 zu Se eboren, U 138) Schlosser Carl Theodor Johann Wulf, am luiberi B 1863 zu Warin, Kr. Wismar, geboren,

am

u<s,

Dieselben werden auf Anordnung des Königlichen Amtsgerichts hierselbst auf E den 16. September 1886, Vormittags 10 Uhr, vor das Königliche Schöffengericht zu Magdeburg, Thränsberg Nr. 44, Zimmer 17, zur Hauptverhand- lung geladen :

Bei unentshuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der nach $. 472 der Straf-Prozeß-Ordnung, von den Königlichen Bezirks-Kommandos zu Magde- burg, Anklam, Bremen, Naumburg a. S. und Neuhaldensleben ausgestellten Erklärungen verurtheilt

werden. Magdebg, den 30. April 1886. (L. S.) Niemann, Sekretär,

Gerichts\hreiber des Königlichen Amt8gericht. 11.

am

am

Hermann M 22. i Berlin gebiréa, ax Leopold, am 22. März Berl Paul Mar Langlog, am 16. Juli 1864 zu 2) gebören, / 1 Kausmann Robert Hugo Emil Leue, am 1, November 1864 zu Berlin geboren, E 8, April aximilian Emil Alexander Linzbach, am 8) SERT zu Berlin leren, m1 S ’lähter Eugen Lebereht Leopold Locke, 29) Fanuar 1864 zu Berlin geboren, aufmann Jacob Gustav Lindemann, am

1862 z 25

[11898] teck Ladung.

1) Der Fabrikarbeiterjohn Marimilian Oskar Franz Fischer , zuleßt in Altwasser, Kreis Walden- burg, geboren daselbst am 16. April 1863, bu Ci Ra O Menzel, zuleßt

i ; . am 11. September 3i ißz- tein, Kr. Waldenburg, e Os

3) der Maurerpoliersohn Friedrih Hermann Hell-

am