1886 / 166 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E A

[19871] Pferde-Verkauf ; S e ions bes D. Wuans l insel frankirt einzureichen, woselb au< vorher | [20546 Bekann 3 5 mittags 23 Uhr, sollen auf pan Marsalibofe 2s E) agg en eingesehen werden können. y D Bedarf an Viktualie g e, Holz d, aus der Sexrlocsung tom V Abete 5 Bies L Oer mehrere Landbeschäler, voraus- beienter CettEbe Db na erf ce ber | and Sagecsirok, fbwie: än Bivalkt-Voripann für die |+ Nr. 379 E über 1000 4%; 8; ihtli< 6 bis 8 Stü A G _M gen. Trup r 12. Divisi E E M0 : / 1E mea ven soge aare! Batlens | Föeihiscs Haas Scuev-Amt f Pan der 12 Desen Gerd dee He e (egi; Lit: D. lier 50d 4 verkauft werden. Die zum Verkauf fommenden :Steuer-Amt für iul. Viktualien und Konserven in die Kantonnements- E 5 i Pferde sind mehc oder weniger geritten und gefahren MEEINER Magazine, und die Distribution dieser Gegenstände Nr. 327 416 und 1021 UNG ¿#: und eignen si< als Reit- und Wagenvferde. Die | [20624] Submissio daselbst, foll öffentlih verdungen werden und wird Danzig, de 29 April 1886 Besichtigung dieser Pferde kann am Vormittage des Der zur Anfuhr der S Verpflegungs hierzu ein CRNBRS resp. Lizitations-Termin auf lg, E O,

z egungs- 2c. outag, den 26. Juli cr., g LTUEIOE

Verkaufstages stattfinden. Warendorf, den 6. Juli 1886. Königliches Ce Landesgestüt. s s v. Heuser, Rittmeister a. D. und Gestüt-Direktor.

[19947] ca. 2090 kg

vid . 2 Kt E i Dh E 208 D und Papp- Abfälle sollen an dey Meist-| Eiaru 17 E e 7 ietenden verkauft werden. Offerten mit Preisangabe| „, , l Walters- p18 Ee

pro 100 kg franco diesseitiges Magazin sind bis zum 7 hausen 54 487 L ( "”

E 0 DIeNel 29. dieses Monats einzusenden. Spandau, den 12. Juli 1886.

Königliche Direction der Munitionsfabrik.

[19873] Verpachtung der

Nennhausen.

wiesen.

5) abn Un E ie R f : Angebote sind kostenfrei, versiegelt und mit der

Aufschrift :

Nas f of „Ungebot auf Pachtung der Bahnhofs-Restau

ration in Nennhaufen"

verschen, bis spätestens den 20. Au F rscher B en 20. gust d. J. D R 11 Uhr, bei uns ‘einzureichen. Die Fes edingungen liegen in dem Stationsbüreau in 2 ennhausen und in unserem Geschäftsbüreau hier- selbft zur Einsicht aus, können auch von leßterem gegen kostenfreie Einsendung der Abschreibegebühren

von 25 S bezogen werden. Berlin, den 6. Juli 1880; Königliches Eisenbahn-Betricbsaut (Verlin—Lehrte).

[19948] Bekanntmachung.

E auf dem hiesigen alten Pa>khof auf der Heuteumsinfel befindlihen Räumlichkeiten in den daselbst vorhandenen Niederlage-Gebäuden sollen höherer Anordnung zufolge in öffentlicher Lizitation und zwar einerseits im Ganzen und andererseits

; Tender Moisp gotro ; in passender Weise getrennt vermiethet werden.

R U T ReA : T ECEGI Wir haben demzufolge einen Lizitationstermin auf

Dienstag, den 27. Juli cr., Vormittags 109 Uhr,

in unserem Dienstgebäude am neuen Museum anberaumt, zu wel<hem Miethslustige mit dem Be- merken eingeladen werden, daß die Lizitations- und Vermiethungs-Bedingungen vom 20. Juli er. ab während der Dienststunden in unserer Registratur

eingesehen werden fönnen.

Í Fla Befichtigung der zu vermiethenden Näumlich- u en fann schon jeßt stattfinden und wollen si< Reflektanten dieserhalb in unserer Registratur melden.

Verlin, den 12. Juli 1886,

Königliches Haupt-Steuer-Amt für inl. Gegst.

20719 ; Brennholzlieferung.

Die Lieferung des Brennholzbedarfs für d Königlichen botanis<en Garten und a8 Königliche botanishe Museum hierselb in der Zeit vom 1. August d. Is. bis dahin k. Is. soll “im Wege der Submission vergeben werden. Die Bedingungen aus welchen au< die Menge und die Gattungen des zu liefernden Holzes ersihtli<h find, können beim Königl. Inspektor des botanis<hen Gartens Perring Potsdamerstr. 75, eingesehen werden. Schriftliche, versiegelte Angebote unter der Adresse des unter- zeichneten Direktors und mit dem Beisaßze „Holz- A find bis zum 25. d. Mt8. Potsdamer- da abzugeben oder dorthin portofrei einzu-

Berlin, den L E 1886,

L er Direktor des Königlichen botanischen Gartens und des Königlichen botauischen Museums. Dr. Eichler. [20020]

„Königliche Eisenbahn-Direktion Berlin. „Verdingung von a, 650 Stück Flußstahlscheiben- rädern ohne befondere Radreifen in je einem Loose von 390 und 300 Stück, b. 25 Stück {hweißeisernen Nadgerippen für Lokomotivräder in einem Loose. An- gebote sind postfrei, versiegelt und mit der Auf- schrift: „Angebot auf Räder“ an das Mate- rialien - Vüreau, Berlin W., Königgräger- strafe 132, bis spätestens zum Eröffnungstage am Freitag, den 23. Juli 1886, Vor- mittags 11 Uhr, einzureihen. Ebendaselbst sind Angebotbogen, Bedingungen und Zeichnungen gegen postfreie Einsendung von 95 4 für die Materialien unter a. und von 1,20 A für die Materialien unter b. zu beziehen. Dieselben können au< dort sowie im Bureau des Berner Baumarkts hier, Wilhelmstraße 92/93, eingesehen werden. Zuschlags- frist bis 6. August d. J. Berlin, den 10. Juli 1886. Materialien-Vüreaun. i

[20313], i Bekanntmachung. i Die Lieferung des während des Ctatsjahres 1886/87 für das unterzeichnete Hauptsteuer-Amt, sowie für die Steuer-Assistenturen zu Pankow, Plötensee, an der oberen und unteren Kanalschleuse hier und für die im Gerichtsgebäude, Neue Fricdricstraße 13, ein- gerichtete Kommission für die Gerichtskosten-Ange- legenheiten benöthigten Brennmaterialien-Bedarfs an 702 hl Steinkohlen und 53 m Kiefernholz in 2 und 3 Schnitten foll im Wege des öffentlichen Aus- shreibens vergeben werden. 7 Verfchlofsene Offerten mit der Aufschrift: „An- gebot auf Lieferung von Brennmaterialien“ sind bis zu dem auf den 28. Juli cr., Vorinittags 11 Uhr, anberaumten Eröffnungstermin bei unserer

Bahnhofs-Neftauration

: l Fan Mae d. J. n » aria | O ie Restauration auf Bahnhof Nennhausen der Berlin-Lehrter Bahn- strecke verpachtet werden. Dem Pächter wird außer den Wirthschaftsräumen auch . eine Wohnung über-

Arbeiten. Schlosser-, Glaser- und Anstreicher- Arbeiten.

hiesigen Central-Verwaltungsgebä i E al-L äude zur Einsichtnahme aus. M O

Ee von Va Mark Borsteher unserer Central - Kanzlei i - Sekretär Pelg hierselbft, zu beziehen. E

Reichs- und Königlich Preußischen S

s- und Q i Staats-An

E R qui N A Bebingunaen für “ewerbung um Arbeiten und Lieferun

versiegelt und unter der A pri E

Arbeiten zu den Hochbauten auf der Halt

« f l D eit [l E

L ite T1 p D u an eil Si gs 11 r Ö 9

Tae U Vel b ie Eröffnung derselben er-

Nr. 29, verdungen.

Langensalza , 60

Behörde aus. Kassel, den 14. Juli 1886. &Futendantur der 22. Division.

[20318] Bekanntmachung. werden.

sehen, spätestens bis zum Dienstag, den 27. Juli d. Js., Vormittags 11 Uhr,

Spandau, den 14. Juli 1886. Königliche Garnisou-Verwaltung.

[20607] Verdin

Korvey. d. J., Vormittags 115 Uhr, in unserem Ver-

S L Ansicht aus, können auch gegen vorherige Einsendung von 75 &$ in Baar oder in Briefmarken à 10 „Z vom Bureau-Vorsteher Riesen bezogen werden G Zuschlagsfrist 2 Wochen. | Paderborn, den 15. Juli 1886. Königliches Eisenbahn-Betriebsamt.

[20606] A Submission. Die Lieferung des Bedarfs an: 9535 Centner melirter Steinkohle E (0 e n late die Anfuhr derselben. von dem hiesigen Güter- \ahnhofe nach den Aufbewahrungsgelassen für die unterzeichnete Verwaltung pro 1. September 1886 bis ult. August 1887, foll in Submission in dem auf Sonnabend, den 7. August cr., ¿ Vormit- ase h im Puregu der unterzeichneten D n-VBerwaltung anberaumten Termi r dungen werden. Q n Termine ver Die Bedingungen, die vor Abgabe einer Offc die Bedingungen, 2 ner Offerte gelefen sein müssen, liegen von heute ab im diesseiti- gen Bureau zur Cinsicht offen. i: Münster, den 14. Juli 1886. Königliche Garnison-Verwaltung. O Submission. Die Lieferung von 15 800 kg Schwefel sfoll ir ; i Ung v R L n Wege der „öffentlihen Submission vergeben es Der Termin, zu welchem scriftlihe Offerten ein- E A M Dienstag, den 27. Juli cr., Vormittag lhr, im diesseitigen Bureau Freie A Nt 2 att A u ie Bedingungen können daselbst eingesehen < gegen Erstattung der Copialien in Abschri L, V ] $oplalien in Abschrift bezogen Köuigsberg i. Pr., den 15. Juli 1886. Artillerie-Depot.

E Submission. Fur die Werft sollen diverse kupferne Oel- S<mierkannen, blehene Kannen für R iE GaN 2c, Wasserkannen, blechene 2c. beschafft werden. Ge- \hlossene Offerten mit der Aufschrift: „Submission auf diverse Kannen“ sind zu dem am 28. Juli 1886, Mittags 12 Uhx, im diesseitigen Büreau anstehenden Termine einzureichen. Bedingungen liegen in der Registratur der unterzeihneten Behörde O A liE ad AÁÆ. zu beziehen; auch können e erlih, Zeichnunge Lf ise A S gen zum Selbstkostenpreise Kiel, den 14. Juli 1886. Kaiserliche Werft. Vertwvaltungs-Abtheilung.

1 E

Eisenbahu-Direktionsbezirk Elbe

Die Ausführung der Arbeiten und ligen zur Herstellung des Empfangsgebäudes mit ange- bautem Güters<huppen, sowie der Aborts- und Stall- anlage auf der Haltestelle Wehbah der Neubau- stre>e Kirchen—Freudenberg soll, in drei Loose getheilt im Wege des Verdings vergeben werden. i _Loos I. (Heft 1.) umfaßt die Erd-, Maurer- Steinmeß- und Schmiede- Arbeiten, i: l Loos I1. (Heft 11.) die Dachde>ker- und Klempner-

Loos 1II. (Heft 111.) die Zimmer-, Tishler-,

Zeichnungen und Bedinonißhefte liegen in unserm

hefte sind gegen Ein-

Abdrücke der “Ma h ür jedes Heft von dem

Angebote, für welche die in Nr. 176 des Deutschen

“Abtheilung ITL., Angebot auf Ausführung von

I ei uns einzurei U RTAR S MeN, Elberfeld, den 8. Juli 1886.

Hauptamtskasse Am neuen Packhof 5 F. Museu1ns-

24. d. Mts., Vormittags 10 Uhr, im Geschäfts-

E. s i A E Der Bedarf beträgt ungefähr: Wagen mit Pferden

v x I D î e * Z 9 F Bedingungen 2c. liegen bei der unterzeichneten

Die Lieferu irca 250 c ie ) en er ng Pon circa 250 chm Kies und 63 cbm Leh oll in öôffentliher Submission verdungen

Unternehmer twerden ersucht, ihre Off 0 ier werden ersucht, ih erten porto- frei und versiegelt, mit entsprechender Aufschrift Sue.

in unserem Geschäftslokal, Stresow-Kaserne Nr. 1] M S x 2 - E , 0 c 2 “e DE abzugeben, woselbst die Bedingungen einzusehen sind.

»p 9 L otto of 5 oli to Ny 5 7 der Arbeiten, einf<ließlid) Lieferung der sämmtlichen Maferialien, zur Herstellung von verzinktem flachen Wellblehbelag in den Gleisen der Weserbrücke bei Verdingungsverhandlung Samstag, den 31. Fuli

waltungsgebäude. Bedingungen liegen daselbst zur

[16953] Vekanntmachung.

des $8. b des Gesetzes vom 17. Mai 18834 (( S. 129) und der Bestimmunge Mie Bacfd Sevi Mbige S, Gesenden

Bedürfnisse während der diesjähri î e w( _ zjährigen Herbstübungen V i d 9 D Í E 0 E f Z ¿E ormitta 6 10 u r er ivision erforderli<he Vorspann wird am im Diem Ras der M r eibneit Intendantur lokale „P, Gesch Neisse, Friedrihsstadt, Königsstraße Nr. 18, wose 5918 L

ale der unterzeihneten Intendantur, Königstraße | au die A Ee E ay ci Is Bekanntmachung

auéliegen, anberaumt.

einreichen. Neisse, den 15. Juli 1886. Königliche Jutendantur der 12. Division.

der Provinz West ß; Dr. Weh E O

Bei der am 19. April 1886 erfo

/Agen

Lieferungen“ versehene Offerten bis z ies leiheschei É i : u diesem | leihes<heine des Pro i An: Termine der Intendantur der 12. Division dahier | Provinz E My arverbandes

gende Nummern ausgelooft worden : gabe, sind ful

Litt. A. über 3000 A: Nr 7 Ltt. D. über 2000 M: Se M, 370 und 443. &: Nr. 16 265

Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. s. w. von öffentlichen Papieren.

[20619] Bekanntmachung.

sind folgende Nummern gezogen worden : Litt. A. Nr. 45 über 3000 Æ, Litt. D. Nr. 178 235 236 über je 300 M,

in Empfang zu nehmen.

dieser gekündigten Anleihescheine niht weiter f Tilsit, den 29. Juni 1886. : as Der Magistrat.

[6443] Bekanntmachung.

folgende Nummern ausgeloost worden : _ Litt. A4. über 3000 M: N 8:24 40 48 51 84 151 162 und 190. Litt. B. über 2000 Æ:

und 490, Litdt. C. über 1000 4:

443 und 476, ; Litt. D. über 509 A:

976 und 999. Litt. E. über 200 M:

1305 1306 1324 1361 1409 1415 1435 1463 1476 1477 1479 1480 1648 1649 1695 1707 1824 1889 1899 1936 1982 9000. E ie über diese Nummern lautenden Obligatione werden den Inhabern hierdur<h zum 1. Bhiobes 1886 mit dem Bemerken gekündigt, daß die Ca- pitalbeträge von diesem Tage an bei der hiesigen Landes-Haupt- Kasse, sowie bei ver Vank für Handel und Judustrie in Berlin und bei der Filiale der Vank für Handel und Jndnstrie in Frankfurt a. M. gegen Nückgabe der Anleihe- scheine nebst den zugehörigen Zinsscheinen, welche nach dem Zahlungstage fällig werden und den Talons in Empfang genommen werden können. i; Die Verzinsung hört mit dem 1. Oktober 1886 auf und wird für fehlende Zinsscheine der Betrag der- selben vom Capital in Abzug gebracht. Rückständig aus früheren Verloosungen sind noh folgende 4 prozentige Anlcihesheine 111. Ausgabe: a. aus der Verloosung vom 19. April 1884: Litt. E. über 200 4: | Nr. 71 und 969,

[20625]

ij \ F Q ® : ¿ d übeder Feuerversicherungs-Verein von 1826. Der Verwaltung®rath und "5 Con A aus nachstehenden Mitgliedern: Dr. jur. Adolf Brehmer in Lübe, Vorsitzender e von Schirach in Lübe>, Stellvertreter des Vorsitzenden; G E na, Kammerherr von Leveyau in Lübe erster Delegirter ; 8 esißer C. Böbs zu Warnsdorf bei Travemünde, zweiter Delegirter ; M Lentier Carl Friedr. Wilh, Bülle in Lübe>; O ut8pächter Ludolp chmidt zu Koselau bei L \ i i Guts _ ensahn in ¡ Rittergutsbesißer Chr. Ortmann auf Schependorf bei O M UtenBue Direction. : Con: ee A E elle dire Vorstehendes wird hierdur< zur IfentliGen P gebracht.

Lübeck, den 15. Juli 1886.

Komumanditgeseilschaften auf (kti und Aktiengesellschaften, E

Auf Grund der Ermächtigung im dritten n e

1) die vierprozentigen alte Nheinis ;

bahn-Prioritäts-Obligationen (Privilegam

s vom 12. Oktober 1840), en (Privilegium

2) die vierprozentigen Vonn-Kölner Eisen-

vom 4. August 1854) g en (Privilegium un

Königliche Eisenbahn-Direktion.

é

3) die vierprozeutigeu Köln-Krefelder Eisen-

welche hiermit zum 1. Januar 1887 gekündigt werden Die Inhaber dieser Stadt-Anleihescheine werden auf- gefordert, die Kapitalbeträge vom 15. Dezember cr an gegen Rückgabe der Anleihescheine nebst Zins- feinen und Talons bei unserer Stadt-Haupt-Kasse

M C "O7 0 K À Vom 1. Januar 1887 ab findet eine Verzinsung

Bei der am 19. April 1886 erfolgten Ausloo\

j D N 38 gten Ausloosun U an O A LOEO Privilegiums g . September 1881 ausgefertigten 4 prozentigen Auleihescheine des Provinzial-Verbandes Vor Provinz Westpreufcen Uk. Ausgabe sind

Nr. 6 11 4 42 66 70 85 95 105 169 177 18 D R “e E E v Y t C Ie 69 1 ( 180 917 277 285 288 297 310 348 375 405 428 430

Nr. 2 10 18 48 49 107 111 124 137 159 167 177 908 235 341 359 367 375 386 391 427 f

Nr. 1 32 37 122 202 208 212 9221 225 929 255 L D 14d <UA MUO 214 4e1 MNIDOOTOBE 257 279 294 302 305 353 419 429 441 477 504 527 536 537 572 574 592 595 610 640 650 659 663 670 757 783 790 815 816 865 931 941 943

Nr. 4 26 58 67 76 92 109 129 13 9

209 237 250 258 284 304 326 332 3 9 382 396 407 408 409 418 424 447 453 461 511 513 516 517 538 553 554 559 560 570 614 637 680 689 710 749 792 795 802 878 893 897 907 939 946 977 1001 1010 1020 1032 1068 1078 1101 1116 1143 1149 1192 1234 1244 1273 1291 1303 1304

Litt. C. über 1000 4: Nr. 132 186 Matind 446. Mt. Ne. 132 186.4 itt. D. über 500 Æ: Nr. 206 909 97 303 627 630 712 773 und da n E ,_Litt. E. über 200 4: Nr. 22 197 19g 5 388 401 424 596 714 778 810 1054 1133 11@

Bei der heute dur< den Magistrat erfolgten Aus 1395 1414 1522 1525 1526 93 1187

N ) 1 „_Lcagiirc n Aus- E A 22 1929 1926 und 1793,

loosung der Anleihescheiue der Stadt Tilsit Die über diese Nummern lautenden Obligatione : il

werden den Inhabern hierdur< zur 1886 mit dem Bemerken ie t ries talbeträge vou diesem Tage an bei der biefiger ZENEGMAURNE, sowie bei der Deutsha ank in Verliu gegen Rückgabe der Anleiheschin nebft den zugehörigen Zinsscheinen, welche uad v Zahlungstage fällig werden, und den Talons 7 Mang gerotmmon, werben können. A Vie Verzinsung hört mit dem 1. Oktober 188 auf und wird für event. fehlende Ginéfbetu d Vetrag derselben vom Kapital in Abzug gebradt i Dauzig, den 28. April 1886. A j

Der Landes-Direktor

der Provinz Westpreußen. Dr. Wehr.

Berufs - Genossenschaften,

[20235] 5 Bekanutmachung. Nheinisch-Westfälische Hütten- und Walzwerk?s- H Berufsgenofsenschaft. i _ Nach Vorschrift der $8. 32 resp. 33 des Genossew D E werden folgende Veränderungen in er Zusammensetzun( SBenossensaftso L E ng der Genossenscaftsorgane x,

A. Für Scction 7. (Oberhausen): Für da ausgeschiedenen Vertrauensmann des 2, Bezirk Herrn Fabrikations<ef Franz Schmitz-Oberhausen ist der bisherige Stellvertreter desselben, Her #5. Tacke-Oberhausen, als Vertrauensmann und zun Stellvertreter desselben Herr Ingenieur Ernst Welter Dberhausfen gewählt worden. G B, Für Section V. (Aachen) : An Stelle de ausgeschiedenen stellvertretenden Vertrauensmann Herrn Director Emans-Eschweiler Aue is Het Laurenz Bardenheuer-Eschweiler Aue als stellver tretender Bertrauen8mann für den 2 Vertrauen mannsbezirk gewählt worden. E | C. Für die Section VX. (Dortmund): E ausgeschiedenen 2. Stellvertreters des 2. Velsißers zum Schiedsgericht, Herrn Director Sudhaus-Aplerbe> ist Herr Direktor C. Canatik- Aplerbe>, und für den ausgeschiedenen stellver tretenden Vertrauensmann Herrn Ingenieur Otto Liebreht-Wickede ist r Sngèënieur Rid Lieb ist Herr Ingenieur Richard R zu Schwerte als stellvertretender Ver E den 7, Vertrauensmannsbezirk g& Essen (Nuhr), den 13. Juli 1886.

Der Vorsitzende des Genofsenschafts-Vorstandes. Jene.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[20402] Erb s cha ft.

Der Steindruer Foh. Heinr. Fohlmaun,

geboren in Krefeld, verheirathet in Bielefeld, witd ersucht, „da er cine Erbschaft antreten soll, ‘seinen

jeßigen Aufenthaltsort anzugeben.

R werden Diejenigen, welche eine Auskunft eben fönnen, gebeten, an den zei ib

Min N Unterzeichneten M

P. Popp, Krefeld,

e e deren Inha anntmahung vom 1. Mai d. J. angebotenen Un tausch gegen 3sprozentige Staats\<uldverfcreibunge eingegangen sind, oder in der weiter unten bewillig/ ten Nachfrist no< darauf eingehen werden, zu! baaren Rückzahlung am 2. Januar 1887.

Blumenstr. 80.

Der Direktor. Bruhn.

bahn-Prioritäts-Obligationen (Privilegiun!

vom 30. Mai 1855), tir auf den dur< meine Ver

Die Auszahlung des Nominalbetrages der getün

digten Obligationen sowie der vier igen Stü zinsen für die Dbligationen AtiA A i vom 1, Oktober bis Ende Dezember 1886 erfolg! vom 2, Januar 1887 ab bei der Königlichen Eisenbahn - Hauptkasse (linksrheinishen) zu Köln gegen Ausantwortung der Obligationen selbst und

stempelung zu bringen, Hierdur< für die Eingangs bezeihneten Prioritätsobligationen zu dem nämlichen Zwecke eine weitere letzte Frist bis zum 31. Juli cinschließlih unter den in meiner Bekannt- g vom 1. Mai d. J. angegebenen Bedin- gungen bewilligen. Der Finanz-Minister. gez. von Schol z.

Vorstehende Bekanntmachung bringen wir mit dem fentlichung, daß diejenigen íIn- aber der vorbezeihneten Obligationen, wel<e den angebotenen Umtaush gegen 3# prozentige Schuld- vershreibungen der konsolidirten Anleihe no< an- nebmen wollen, ihre diesbezüglihe Erklärung inner- balb der oben festgeseßten Frist bei der Königlichen Eisenbabn-Hauptkasse, Abtheilung für Werthpapiere (Leipziger Plat Nr. 17), oder bei der Königlichen Cisenbahn-Hauptkasse zu Frankfurt a. M., oder bei den Königlichen Eisenbahn-Betriebskassen zu Stral- id, Guben, Kottbus, Görliß, der Königlichen Eisenbahn-Betriebskasse (Direktionsbezirk Berlin) zu

onen thatsähli< verhindert gewesea sind, die- selben zum Zwecke des demnächstigen gegen 3# prozentige Schuldverschreibungen der k folidirten Anleihe innerha mit dem 31. Mai d. I.

gehörigen no< ni<t fälligen Zinscoupons

d der Talons. Der Geldbetra m Betrage der Verpflichtung zUr

Umtausches

wa fehlender Zinsscheine wird enden Zahlung gekürzt. nsung der Obligationen Dezember 1886. (l i<, da na viele Besißer von verhindert gewesen sind, demnächstigen Umtausches dverschreibungen der kon- b der von mir bewilligten, bgelaufenen Frist zur Ab- bierdur für die Eingangs zu dem nam- eitere leßte Frist bis zum einschließli< unter i achung vom 1. Bedingungen Der Finanz-

Bekanntmach d hierdur< m den bei unjerer oder bei der r dem Gießhause glichen Eisenbahn- Krefeld, Trier und

lb der von mir bewilligten, L abgelaufenen Frist zur Ab- stempelung zu bringen, bierdur< für die Eingangs Obligationen zu dem nämlichen

bezeihneten Prioritäts zum 31. Juli

Zwette eine weitere leßte Frist bis D. J. einschließlih unter den in meiner 2 machung vom 1. Mai d. I. angegebenen Bedingungen

zahlreihen, mir zu- Prioritäts-

Hinzufügen zur Verö

tige Schul

he innerhal Berlin, 19. Juni 1886.

‘dirten Anlei ' E i Der Finanz - Miuister. L

Fnhaber von Prioritäts-Obligationen, ristbewilliguna Gebrauch ezüglihe Erklärung bis . \<hriftlih oder omhof 48 hier- Eisenbahn- „Dortmund, esel, Düsseldorf (re<tsrh.) und r Königlichen General-Staats-

Unternehmungslustige wollen ihre versiegelten und | loofung der auf Grund des Allerhö Auj- táfs-Obligationen

für das Magazin Gotha 143 einsv.. 28 ; ; | Ls Bott 3 einsp., 2 Frit Gybmifs : L is ivi it } einsp., 280 zweisp., | mit der Aufschrift „Submission auf Manöver- | vom 12. Mai 1884 ausgegebenen an Privileg welche von der weiteren

machen wollen, haben die cinschließli<h den 31. Juli d. mündlich bei unserer Hauptkasse ( den Königlichen

de eine w Mai d. Js.

Minister. Betriebskassen j Cffen (re<htsrh.), W Neuwied, oder bei de! kasse (Hinter dem Gießhause Nr 2 unter vorläufiger Einreichung der

ung des Herrn Finanz- mit dem Bemerken ver- Hauptkasse (links- niglihen General- Nr. 2) zu Berlin Betriebskassen zu Saarbrücken über die Annahme des er den Obligationen r und Neunwerth der ttung von Obligationen ung beizufügen ift. zur baaren Rückzahlung unserer Hauptkasse jede Gattung von ten Nummern-Ber- om 15. Dezember d. Is. erden, einzureichen.

S nisters wir Cisenbahn-Betriebskasse zu Stettin abgeben können. S: licht, daß Bezüglich der hierbei zu beachtenden Formalitäten f entli ee S Y fe 0 E

bligationen ab- [ 4 Mard. Z, Berlin, den 23. Juni 1886.

ist ein Verzeichniß, den l / i: Königliche Eisenbvahn-Direttion.

Nummer und Nennwerth der Obligatione in doppelter Ausfertigung beizufügen. mit ciner Empfangsbescheinigung der sofort wieder ausgehändigt lben bei einstweiliger Wieder- Annahmestelle mit einem zurü>zugeben. ligationen zum Umtausch

Grflärungen

den Erklärun el Bekanntmachung.

Eremplar wird, | l Ermächtigung im dritten Absatze

versehen, dem Einsen von demse auêantwortung der von der Vermerk zu versehenden Obligationen Wegen Einreichung der Db gegen 31prozentige Staatéshuldverschreibungen w später das Erforderliche veranlaßt werden.

Köln, den 25. Juni 1886. Königliche Eisenbahn - Direktion Offermann.

Auf Grund der S. 5 des Geseh S. 129) und Privilegien kündige ih hiermit

vierprozentigen Märkisch - Posener Prioritäts-Obligationen (Pri- 931. August 1871 und 11. Oktober

[<es Numme ält, für jede Ga lter Ausfertig 9, Januar 1887 zur [igationen sind bei en) hier mit für ationen besonders u Formulare v erabfolgt w

Bestimmungen der betreffenden

Mlinksrheinis Eisenbahn-

vilegien vom soweit niht deren Inhaber auf den dur meine Be- l 1, Mai d. Is. angebotenen Um- tausch gegen 32 prozentige Staats\huldverschreibungen

S eic<nissen, woz unentgeltli<h v Köln, den 25. Jun 1

Königliche Eisenbahn-

(rechtsrh.}. fanntmahung vom

Direktion (linksrhein.).

Bekanntmachung. d der Ermächtigung es vom 17.

eingegangen sind, oder in der weiter unten bewilligten Nachfrist no< darauf eingehen werden, zur baaren Rückzahlung am Die Auszahlung fündigten Obligatio 1887 ab bei der Königlichen Eiseubahn- Abtheilung für Werthpapiere, zu Berlin (Leivzigerplatz 17), gegen Ausantwortung der “Obligationen selbst und der dazu gehörigen noh nicht fälligen Zinskoupons und der Talons.

Der Geldbetrag etwa fehlender Zinsscheine wird von dem Betrage der zu leistenden Zahlung gekürzt. Die Verpflichtung zur Verzinsung der Obligationen erlisht mit dem 31. Dezember 1886.

will ih, da na<h zahlreihen, mir zu- gegangenen Gesuchen viele Besißer von Prioritäts-

Vekanutmachung. der Ermächtigung im dritten Absaßze vom 17. Mai 1884 (Ges.-S. Zestimmungen der betreffenden

Auf Grund S. 5 des Gesehe S 29 uo E Privilegien kündige ih hiermit die vicxprozentigeu Eisenbahn - Prioritäts - Obligationen sfion) (Privilegien vom 13. Ja- nuar 1868 und 3. Dezember 1879), soweit niht deren Inhab f Bekanntmachung vom 1. Legen Do P bungen eingegangen sind, bewilligten Nachfrist noch darauf baaren Rückzahlung am 2 Die Auszahlung des ligationen erfolgt v Königlichen Eisenbahn-$a Werthpapiere , gegen Ausantwortung der Obli- der dazu gehörigen noch nicht d der Talons. hlender Zinsscheine wird lung gekürzt. Obligationen

dritten Absatze Sanuar: 1887.

Mai 1884 (Geseb-

, b des Geseß V ( der Bestimmungen des be-

S. 129) und treffenden Privilegiums vom findige ih hiermit die vierproze bahn: Priorität

Berlin - Görlitzer Hauptkasse,

utigen Köln-Mindener Eisen-

3- Obligationen Uk. Emif- | er auf den durch meine

Mai d. I. angebotenen rozentige Staatsschuld oder in der weiter unten eingehen werden, zur

deren Inhaber auf den dur meine Be- 1. Mai d. I. angebotenen Um- tige Staats\chuldverschreibungen veiter unten bewilligten f eingehen werden, zur baaren

anntmachung vom tausch gegen 3 eingegangen sind, 0 Nachfrist nc< darau Rückzahlung am 2 Die Auszahlung des digten Obligationen e bei der Königlichen (re<htsrheinishe) gege! gationen selbst und fälligen Zinscoupons un Der Geldbetrag etwa fehlender der zu leistenden

der in der 1

Nominalbetrages der gekün- om 2. Jauuar 1887 | Dbligationen thatsählih verhindert gewesen sind, Zwe>ke des demnächstigen Umtausches e Schuldverschreibungen der kon- nnerhalb der von mir bewilligten, 1. Mai d. I. abgelaufenen Frist zur Ab- stempelung zu bringen, hierdur< für die Cingangs bezeichneten Pcioritätd-Ob1èMionen zu dem näm- wee eine weitere leyte Frist bis zum J. einschließli} unter den in

der gekün- 9. Sanuar 1887 ab Eisenbahn-Hauptkasse zu Köln 1 Ausantwortung der Obli- der dazu gehörigen no<h nit d der Talons.

Zinsscheine wird Zahlung gekürzt. Verzinsung der Obligationen

Nominalbetrages ; dieselben zum

gegen 3F prozentig solidirten Anleihe î

ab bei der Abtheilung (Leipziger Plaß 17) gationen selbst und fälligen Zinscoupons un Der Geldbetrag etn:a fe von dem Betrage der zu leistenden Zah Die Verpflichtung zur Verzinsung der erlis<t mit dem 31. Uebrigens will ich, angenen Gesuchen viele ligationen thatsächli< dieselbea zum Zwecke des gegen 3¿prozentige Schuldver Anlethe innerhalb der v Mai d. Is. abgelaufenen Frist zur Ab- für dieEingangs bezeih- dem nämlichen Zwecke 31. Juli d. J. Bekanntmachung Bedingungen be-

rfolgt vom

E von dem Betrage E Die Verpflichtung zur erlisht mit dem 31. Dezemb Uebrigens will ih, da na gangenen Gesuchen viele Obligationen thatsäch dieselben zum Zweke egen 33 prozentige S dirten Anleihe innerhalb der mit dem 31. Mai d. I. abgelaufenen Frist zur Ab- , hierdur< für die Cingangs Obligationen zu dem nämlichen Frist bis zum 31. Juli ter den in meiner L angegebenen Bedingungen

31. Juli d. meiner Bekanntma

Dezember 1886. gebenen Bedingung

da nach zahlreihen mir zu- Besitzer von Prioritäts- verhindert gewesen sind, demnächstigen Umtausches \hreibungen der kon- on mir bewilligten,

en bewilligen. Der Finanz-Minister. gez. von Scholz.

< zahlreihen mir zuge- esizer von Prioritäts» li< verhindert gewesen sind, des demnächstigen Umtausches chuldverschreibungen der konso- von mir bewilligten,

Vorstehende Bekanntmachung bringen wir mit dem inzufügen zur Veröffentlichung, daß diejenigen In- aber der vorbezeichneten Obligationen, welche den Umtausch gegen 3# prozentige Schuld- der konfolidirten Anleihe no< an- nehmen wollen, ihre diesbezüglihe Erklärung inner- halb der oben festgeseßten N bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse, Abth

(Leipzigerplaß Nr. _ : Eisenbahn- Hauptkasse zu Frankfurt a. M., oder bei den Königlichen Cijenbahn-Betriebskassen zu Stral- fund, Guben, Kottbus, Görliß, der Königlichen Eisen- bahn-Betriebskasse (Direttionsbezirk Berlin) zu Bres- bei der Königlichen vereinigten Cisenbahn- Betriebskasse zu Stettin abgeben können. Bezüglich der bierbei zu beachtenden Formalitäten verweifen wir auf unsere Bekanntmachung vom 4. Mai d. Is. Berlin, den 23. Juni 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

angebotenen

mit dem 31. ( vershreibungen

stempelung zu bringen, hierdurch neten Prioritäts-Obligationen zu eine weitere leßte Frist bis zum einschließlich unter den in meiner vom 1. Mai d. J. angegebenen

Der Finanz - Minister. gez. von Scholz.

Vorstehende Bekanntmachung bringen wir mit dem Veröffentlihung, daß diejenigen In- ligationen, welche den 32 prozentige Schuld- fonsolidirten Anleihe no< an- iesbezüglihe Erklärung inner- Frist bei der König- Abtheilung für Werth- der bei der König- zu Frankfurt a. 1bahn-Betriebskassen Görliß, der König- fasse (Direktions - Bezirk oder bei der Königlichen ver- fasse zu Stettin abgeben bea<htenden For- Bekanntmachung

stempelung zu bringen F bezeihneten Prioritäts- E Zwecke cine weitere letzte E d. J. einschließlich un # machung vom 1. Mai d. I. Bexlin, den 19. Juni 1886.

Der Finanz-Minister.

Hinzufügen zur haber der vorb angebotenen Umtau} verschreibungen der nehmen wollen, ihre d halb der oben festgeseßten lichen Eisenbak papiere (Leipzic lihen Eisenba oder bei den zu Stralsund, Guben, $ lihen Eisenbahn - Berlin) zu Breslau cinigten Eisenb

Diejenigen Inhaber von Prioritäts - Obligationen, welche von der weiteren Fristbewilligung Gebrauch machen wollen, haben die bezügliche Erkläru1 einschließlich deu 31. Juli d. J. mündlich bei unserer Hauptkasse (Domhof selbst) oder bei den Königlichen Cisenbahn- fassen zu Münster i. W., Dortmund, Essen (rehts- rhein.), Wesel, Düsseldorf (re<tsrhein.) und Neu- wied oder ferner bei der Königlichen General-Staats- lasse (Hinter dem Gießhause Nr. 2) zu Berlin, unter vorläufiger Einreichung der Obligationen abzugeben.

Den Erklärungen ist ein Verzeichniß, welches Nummer und Nennwerth der Obligationen enthält, in doppelter Ausfertigung beizufügen. Cremplar wird, mit einer Empfangsbescheinigung versehen, dem Einsender sofort wieder ausgehändigt, und ist von demselben bei einstweiliger Wiederaus- antwortung der von der Annahmestelle mit einem Vermerk zu versehenden Obligationen zurü>ugeben.

Wegen Einreichung der Obligationen zum Umtausch

egen 33 prozentige Staatsschuldvershreibungen wird ¡pater das Erforderliche veranlaßt werden.

Köln, den 25. Juni 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion C(xecchts8rheinische). Offermann.

ezeichneten Ob

Bekanntmachung. Grund der Ermächtigung im dritten B des Geseßzes vom 17. Mai 1884 (G.-S. S. 129) und der Bestimmungen der betreffenden Privilegien kündige ih hiermit 1) die vierprozentigen VBergisch-Märkischen Eisenbahn-Prior.-Obligationen Serie 1. 1. und 2. Emission (Privilegien vom 2. Ok- tober 1848, 28. Juli 1849 und 12. Juli 1856), rozentigen Bergisch-Märkischen Eiseubahn-Prior.-Obligationen Serie A1.

Play Nr. 17), o hn-Hauptkasse z! Königlichen ise:

ahn-Betriebs lich der hierbei zu malitäten verweisen wir auf unsere vom 4. Mai d. I. Berlin, den 23. Juni 1886. Königliche Eisenbahn:

die vierp

DIELG 11, März 1850 5, September 1855 12. Juli i866 nd 31, März 1862), die vierprozeutigen Düsseldorf-Elberfelder Prioritäts - Aktien A. Serie (Privilegien vom 22. September 1840 und 28. April 1842), die vierprozeutigen Düsseldorf-Elberfelder Eisenbahn-Prior.-Obligationen Akx. Serie (Privilegien vom 11. September 1850 und 31. März 1862), die vierprozentigen Dortmund - Soester Eisenbahn-Prior.-Obligationen 1. Serie (Privilegium vom 6. Suli 1853), die vierprozentigen Dortmund - Soester Eiseubahn-Prior.-Obligationen Ul. Serie (Privilegium vom 23. März 1857), die vierprozeutigen Aachen-Düsseldorfer Eiseubahn-Prior.-Obligationen V. Serie (Privilegium vom 8. November 1852),

die vierprozeutigen Aachen-Düsseldorfer Eisenbahn-Prior.-Obligationen Ix. Serie (Privilegium vom 9, Januar 1854),

die vierprozentigeu Aachen-Düsseldorfer Eisenbahn-Prior.-Obligationen UUL.Serie (Privilegium vom 7. April 1856),

10) die vierprozentigen Ruhrort- refeld-Kreis Eisenbahn - Prioritäts - Obli- Serie (Privilegium vom 16. No-

Bekanntmachung. Ï d der Ermächtigung im dritten Absaßze vom 17. Mai 1884 (Ges.-S. stimmungen der betreffenden it die 4 prozentigen ‘ottbus-Großenhainer 1 10. Januar 1872 und t deren Inhaber auf den

des S. d des Gesetzes Eisenbahn -

S. 129) und der Be Privilegien kündige ih hierm Prioritäts-Obligationen Privilegien von 31, Mai 1880), soweit ni Bekanntmachung vom 1. < gegen 3# prozentige Sta en eingegangen f ligten Nachsrist noch gehen werden, zur baaren Rückzahlung am

Eisenbahn ( 4 Bekanntmachung. Auf Grund der Ermächtigung im zweiten Absaßze 93. Februar 1885 (G.-S. es betreffenden

dur< meine angebotenen Umtauf \huldvershreibung weiter unten bewil

des $. 5 des Gesetzes vom 11) und der Bestimmungen d Privilegiums vom 30. Iuli 1875 kündige ih hiermit die vierprozentigen „Münster-Enscheder“ Eisenbahn-Prioritäts-Obligationeu, oweit uicht deren Inhaber auf den dur meine ü 1 Mai d. J. angebotenen mtaush gegen 3# prozentige Staatsschuldverschrei- an iNe eingegangen sind, oder in der weiter unten ewilligten Nachfrist no< darauf cingehen werden, zur baaren Rücfzahlung am 2. Januar 1887. Nominalbetrages der gelün- 2. Januar 1887 ab tfasse (re<ts- tung der Obli-

darauf ein-

Nominalbetrages lgt vom 2. Januar 4 Eiseubahu-Haupt- hpapiere, zu Berlin rtung der Obli-

Die Auszahlung des fündigten Obligationen erfo 1887 ab bei der Königliche! kasse, Abtheilung f (Leipziger Plaß 17) g gationen selbst und falligen Zins

Der Geldb

O Vekanntmahung vom 1.

egen Ausantworî der dazu gehörigen coupons und der Talo!

Die Auszahlung des igten Obligationen erfolgt vom der Königlichen Eijenbahn-Haup zu Köln gegen Ausantwor ationen selbst und der dazu gehörigen no igen Zinscoupons und der Talons. Ï Der Geldbetrag etwa fehlender ed Betrage der zu leistenden od S ie Verpflichtung zur Verzinsung der Obligationen erlis<t mit dem 31, Dezember 1886. Uebrigens will ih, da nah zahlreichen, gangenen Gesuchen viele

ins\<heine wird Zahlung gekürzt. der Obligationen Dezember 1886. : da na< zahlreihen, mir zu- Besitzer von Priori verhindert gewesen | demnächstigen Umtausches tige Schuldverschreibung halb der von m

etrag etwa fehlender von dem Betrage der zu leistenden Die Verpflichtung zur Verzinsung erlischt mit dem 31. Nebrigens will i, gegangenen Gesuchen viele obligationen dieselben zum gegen 3Fprozen lidirten Anleihe inner mit dem 31. Mai d. I.

Gladbacher gationen L. vember 1850), die vierproz Gladbacher

Zinsscheine wird : Zahlung gckürzt. thatfächlih

Zwecke des entigen Ruhrort-Krefeld-Kreis

Eisenbahn - Prioritäts - Obli- gationen 18. Serie (Privilegium vom 29, August 1853) und

ir bewilligten, abgelaufenen Frist zur Ab-

Prioritäts-

der Königlichen vereinigten

unsere Bekanntmahung vom

es vom 17. Mai 1884 (G. S.

des Nominalbetrages der ge- nen erfolgt vom 2. Januar

,

<ung vom 1. Mai d. I. ange-

+

eilung für Werthpapiere 17), oder bei der Königlichen

Emission (Privilegien vom

12) die vierprozentigeit Nuhrort-Krefeld-Krcis

Gladbacher Eisenbahn - Prioritäts - Obli- gationeu 27x. Serie (Privilegium vom 7. April 1856),

soweit ni<ht deren Inhaber auf den dur< meine Bekanntmachung vom 1. Mai d. Is. angebotenen Umtaush gegen 3#prozentige Staatssculdverschrei- bungen eingegaagen sind, oder in der weiter unten bewilligten Nachfrist no< darauf eingehen werden, zur baaren Rückzahlung am 2. Januar 1887.

Die Auszahlung des Nominalbetrages der gekün-

digten Obligationen 2c. erfolgt vom 2. Januar 1887 ab bei der Königlichen Eiscnbahn-Hauptkasse zu Elberfeld gegen Ausantwortung der Obligationen selbst und der dazu gchörigen no< ni<ht fälligen Zinscoupons und der Talons.

Der Geldbetrag etwa fehlender Zinsscheine wird

von dem Betrage der zu leistenden Zahlung gekürzt.

Die Verpflichtung zur Verzinsung der Obligationen

erlis{<t mit dem 31, Dezember 1886.

Uebrigens will ih, da nach zahlreihen, mir zuge-

gangenen Gesuchen viele Besitzer von Prioritäts- Obligationen thatsächlich verhindert gewesen sind, dieselben zum Zwe>ke des demnächstigen Umtausches gegen 34 prozentige Schuldverschreibungen der fonso- lidirten Anleihe innerhalb der von mir bewilligten, mit dem 31. Mai d. I. abgelaufenen Frist zur Ab- stempelung zu bringen, hierdur< für die Cingangs bezeichneten Prioritäts-Obligationen zu dem nämlichen Zwecke cine weitere letzte Frist bis zum 31. Juli d. Js. einschließlich unter den in meiner Bekannt- machung vom 1. Mai d. I. angegebenen Bedingungen bewilligen.

Verlin, den 19. Juni 1886. Der Finanz-Minister. von Scholz. Vorstehende Bekanntmachung des Herrn Finanz-

Ministers wird hierdur<h mit dem Bemerken ver- öffentlicht, daß mit den gekündigten Prioritäts-Obli- gationen ein nach der Reihenfolge der Nummern ge- ordnetes Verzeihniß derselben seiner Zeit einzureichen is, Vordru>bogen zu diesen Nummern-Verzeichnissen sind vom 1. Dezember d. J. ab_ von der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse zu Elberfeld unentgeltlih zu beziehen.

Mit Rücksicht auf den letzten Absaßz der vorstehen-

den Bekanntmachung vom 19. d. M. werden für die- jenigen Inhaber von Prioritäts-Obligationen der vorbezeihneten Eisenbahn - Anleihen , wel<he no<h nachträglich ihre Prioritäts-Obligationen zum dem- nächstigen Umtausche gegen Schuldverschreibungen der 32 prozentigen konsolidirten Staatsanleihe an- melden wollen, aus der Bekanntmachung des Herrn Finanz-Ministers vom 1. Mai d. I. und unserer zu- \äßlihen Bekanntmachung vom 4 Mat d J, die Bedingungen und Ausführungsvorschriften nach ihrem

wesentlichen Inhalte wie folgt wiederholt. Für die umzutauschenden Prioritäts-Obligationen der bezeihneten Anleihen wird derselbe Nennbetrag in Schuldverschreibungen der 3# prozentigen konsoli- dirten Staatsanleihe gewährt. Den Inhabérn werden die umzutauschenden Prioritäts-Obligationen mit den bisherigen Zins- ansyrüchen no< bis zum 2. Januar 1887 belassen. Diejenigen, welche dieses Angebot annehmen wollen, haben ihre Erklärung nunmehr bis ein\<ließli< deu 31. Juli d. J-+

bei der Königlichen Eisenbahn-Havptkasse zu

Elberfeld oder bei der General-Staatsfkafse

(Hinter dem Gießhause Nr. 2) zu Berlin oder

bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse zu

Frankfurt a. M. abzugeben und hierbei die Obligationen selbst, behufs Anbringung eines bezüglichen Bermerks, nebst einem für jede Gattung derselben doppelt ausgefertigten Verzeichniß vorzulegen, zu welchem Vordru>b ogen bei den genanuten Kassen uncntgeltli<h verabfolgt werden. Die Prioritäts-Obligationen werden nach Anbringung des bezüglichen Vermerks sofort zurü>- gegeben und wird wegen MWiedereinreihung derselben zum Umtausch gegen 31 prozentige Staats\chuld- verschreibungen später das Erforderliche bekannt ge- macht werden.

Elberfeld, den 23 Juni 1386. Königliche Eisenbahu-Direktiou.

[18064] Eiscubahn-Direktionsbezirk Altoua. Bekanntmachung.

Auf Grund der Ermächtigung im zweiten Absatze des &. b des Gesetzes vom 17. Mai 1884 (Gef.-S. S. 129) und der Bestimmungen der betreffenden Privilegien 2c. kündige ih hiermit:

1) die vierprozentigen Hamburg-Bergedorfer Eisenbahn-Prioritäts-Obligationeu (zweiter Statut-Nachtrag vom 1. September 1855) und

9) die vierprozentigen Verlin - Hambur- ger Eisenbahu - Prioritäts - Obligationen A1. Emisfion (Privilegien vom 11. August 1848 und 17. März 1862),

soweit nicht deren Inhaber ut den dur< meine Be- fanntmahung vom 1. Mai d. I. angebotenen Um- tausch gegen 3# prozentige Staats\huldverschreibungen eingegangen sind, oder in der weiter unten bewilligten Nachfrist noh darauf eingehen werden, zur baaren Rückzahlung am 2. Januar 1887.

Die Auszahlung des Nominalbetrages der gekün- digten Obligationen sowie der vierprozentigen Stük- zinsen für die Obligationen unter 1 auf die Zeit vom 1. September bis Ende Dezember 1886 er- folgt vom 2. Januar 1887 ab bei der Königlichen Eisenbahn- Hauptkasse zu Altona gegen Ausantwortung der Obligationen selbst und der dazu gehörigen noch nicht fälligen Zinscoupons und der Talons.

Der Geldbetrag etwa fehlender Zinsscheine wird von dem Betrage der zu leistenden Zahlung gekürzt.

Die Verpflichtung zur Verzinsung der Obliga- tionen erlisht mit dem 31. Dezember 1886.

Uebrigens will ih, da nah zahlreihen mir zuge-

angenen Gesuchen viele Besißer von Prioritäts-

Bhitzationen thatsähli<h verhindert gewesen sind, dieselben zum Zwe>ke des demnächstigen Umtausches gegen 34 prozentige Schuldverschreibungen der konso- lidirten Anleihe innerhalb der von mir bewilligten, mit dem 31. Mai d. J. abgelaufenen Frist zur Ab- stempelung zu bringen, hierdur< für die Eingangs bezeichneten Prioritäts-Obligationen zu dem näm- lien Zwe>e cine weitere leßte Frist bis zum N U L D: einschließlich unter den in meiner Bekanntmachung vom 1. Mai d. I. angegebenen Be- dingungen bewilligen.

Der Finanz-Minister.

von Schol3. 5 Vorstehende Bekanntmahung des Herrn Finanz-

Ministers- wird mit dem Bemerken veröffentlicht,

X M Pins uen

a O

s mbit Ave A ae ria f ¿das M: m, wn ne ", T e Vil 26 s

ret mat Am

Ri e 2 R L

E Ln i C R Li is Á

L L R Sizit

P A

Co A T E La i rade