1886 / 167 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 0099/5 foco due Ls bez. i: Weizenmehl Nr. 00 22,:0—20,75 0 20,75 bié 19.00 Fe )—20,75, Nr. 0 20,75 bié Roggenmehl Nr. 0 1. 1 13,00—17,59, do. feine Marten Nr. 0 u. 1 19,25—18,09 bez. Nr. 0 15 4 böôößer als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg fr. inkl. Sat iden Sorten guter Begehr. s ia, 16. Juli (98, L. B.) Getreide- Weizen unverändert, loco 144,00—158,09, . Juli - August 158509, pr. Sept. - Oktober

91) Rouger unverändert, loco 122,00—127,00. ver

¿li-August 126 50, px September-Oktober 127,50 ?Xübd! unverändert, pr. Juli-August 43.00 pr. Sep- tewmber - Ofteter 4300, Sviritus matter, loco 37,40, pr. Juli-August 37,20 pr. Augusi-Sep- tembcr 27 30, pr. September-Oîtober 38,30. Petro- leum verfteuert, loco Yiance i2°/c Tara 10,30.

Pofen , 16 E (V. T. B) Spiritus loce obne Fafi 36.79, pr. Zuli 36,709, yr. August 36,90, pr, September 37,30, pr. ODftober 37,30. Behauptet.

Breslau, 17. Juli. (W., T. B) Setreide- markt. Spiritus pr. 100! 100% yr. Juli-August 36,60, do. yr, August-Septbr. 36,89, do. pr. Septbr.- Oktbr. 37,20. Weizen —. Rogger pr. Juli-August 133,00, yr. Septbr.-Oktober 134,00, pr. Oktober- November 135. Rüböl ioco Juli-August —,—, pr. September-Oktober 43,00 Zink: Umsatlos. Wetter: Regnerisch. :

Köln , 16. Juli. (W. T. B) Getreide- marftt. Wekzen loco hiesiger 17,75, fremder 18,29, vr, Juki 16,80, px. November 16,90. Noggen loce hiesiger 1450, pr. Juli 13,00, pr. November 13,20. Hafer loco 1450. Räböôl oco 23,00, pr. Oktober 22,30.

Bremen, 16. Juli. (W, T. B) Petroleum (Sh]ußbericht) fester. Standard wbite loco 6,45 Br.

Hamburg, 16. Juli. (W. T. B) Getreide- marki, Weizen loco ruhig, holsteiniser loco 155,90 bis 160,090, Roggen loco ruhig, me>len- burgis<her loco 140,09 bis 146,09, russisher loco rubig, 101,00 bis 103.90. Hafer und SBerste still. Rübôl till, loco 41, Spiritus fest, br. Juli 24 Br., pr. August-September 242 Br., pvr. September-Oftober 253 Br., pr. Okiober-November 26 Br. Kaffee besser, Umsaß 5000 Sa>k. Petro- leum ruhig. Standard white oco 6,50 Br, 6,40 Gd., vr. August-Dezember 6,60 Gd,

Wién, 16. Juli. (W. T. B) Geireide- markt. Weizen pr. Herbst 7,97 Gd., 8,02 Br., pr. Frühjahr 8,44 Gd., 3,49 Br. Roggen pr. Herbst 6,46 Gd., 6,51 Br., pr. Frühjahr 6,73 Gd, 6,78 Br. Mais pr Juni-Iuli 5,50 Gd., 5,55 Br., neuer 5,70 Gd., 5,75 Br. Hafer pr. Herbst 6,40 Gd., 6,45 Br., pr. Frühjahr 6,65 Gd., 6,70 Br.

Peft, 16, Juli. (W. L. B.) Produktenmarkt. Weizen ie e D Serb 774 Do G70 BE pr. Frühjahr 8,24 Gd, 3,26 Br. Hafer pr. Herkbs 6,01 Gd.. 6,03 Br. Mais L | Suli-Auguft 9,08 Gd., 5,10 Br. Kohlraps per August-September 97 à 95. Wetter: {ön.

Amsterdam, 16. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. (S<hlußberiht). Weizen auf Termine unver- ändert, pr. November 213. Roggen loco unverändert auf Termine ges{äftslos, pr. Oktober 127 à 198. Rübbl! loco 2214, yr. Mai 235, pr. Herbst 221

Amsterdam, 16. Juli. (W, T. 8) Banca- ¡inn 602%.

Antwerpen, 16. Juli. (W. T. B) Getreide- markt (Schlußbericht), Weizen behauptet. Roggen unverändert. Hafer fest. Gerste ruhig. i:

Anutwerpen, 1s. Juli. (W., T. 23) Petro- Teu mmarkt (Schlußbericht). Raffinirtes, Type weiß, loco 16 bez., 164 Br., vr. August 16% Br pr. September 16x Br., pr. September-Dezember 164 Br. Ruhig.

London, 16, Iuli. ¿W T. BZ Havann-- zuder Nr. 12 125 no- in\ll, Rüben - Nohzuder 115 fest. An der Küste angeboten 1 Weizen- ladung.

London, 16. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. (Schlußbericht). Fremde Zufuhren seit leßtem Montag: Weizen 22 060, Gerste 380, Hafer 91 600 Qrt. Sämmtliche Getreidearten ruhig, Weizen fest, übrige Artikel stetig, etwas mehr Nac- frage, Bohnen anziehend, :

Liverpool, 16, Juli. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen und Mehl äbie Mais eti

Liverpool, 16. Juli. (W. T. B) Baum- wolle (Swblußbericht) Umsaß 8000 B., davon für Spekulation und Erport 500 B. Amcrikaner ruhig, Surats stetig. Middl. amerikanische Liefe- rung: September-Ofktober 55/322 Käuferpreis, Okto- ber-November 5/32 d. Verkäuferpreis. /

Liverpool, 16. Juli. (W. T. B. Baums- wollen-Wochenbericht.) -— Wb Eeiumfas 6100 R (v. W. 72 000), desgl. von amerifanis<hen 43 000 (v. W. 59000), desgl. für Spekulation 5000 (v. W. 5000), desgl. für Export 3000 (v. W. 3000) desgl. für wirkl. Konfum 49 000 (v. W. 63 000) desgl. unmittelbar ex Schiff 10 000 (v. W. 16 000) wirklicher Grport 5000 (v. W. 4000), Import der Woche 43 000 (v. W. 69 000), davon amerikanische 38 000 (v. W. 43 000), Vorrath 627 000 (v. W 649 000), davon amerikanis<he 458000 (v. W. G M 19 000) e nach Großbritannien 136 000

. X. 132 000), davon amerifanische 55 s L nische 55 000 (v. W.

Manchester, 16. Juli. (W. T. B) 12r Water Taylor 64, 30r Water Taylor 82, 20r Water „Leigh (F, 30x Wätex Clayton 72, 32x Mo> Brooke 73, 40r Mule Mayoll 8, 40x Medio Wilkinson 9, 82r Warpcops Lees 75, 36r Wary- cops8 Rowland 8, 40r Double Weston 8%, 60r Double courante Qualität 11%, 32“ 116 yds 16 K 16 grey Printers aus 32r/46r 169. Stetig.

Paris, 16. Juli. (W. T. B) Produkten- markt. Weizen ruhig, pr. Juli 21,30, pr. August 21,50, pr. September-Dezember 22,10, pr. Novbr.- A: 22,40. Mehl 12 Marques ruhig, pr.

uli 46,60, pr. August 47,10, pr. September- Dezember 48,10, vr. November-Februar 48,50. Rübs! träge, pr. Juli 52,50, pr. August 53.00 pr. September-Dezember 54,00, pr. Januar-April 99,00. Spiritus träge, vr. Juli 47,75, pr. Augvst 47,590, vr. September-Dezember 45,25, pr. Januar- April 44,25.

Paris, 16. Juli. {W. T. B.) Nohzu>er 88° fest, loco 30,75. Weißer Zu>kex fest, Nr. 3 pr. 100 kg pr. Juli 33,80, pr. August 34,10, pr. September 34,25, pr. Ofktober-Fanuar 35,50.

r

42,00. Weizen loco 11,60 Roggen loco 6,75. Hafer loco 4,75. Havf loco 44,50. Leinsaat loco 15,50. _ New-York, 16.- Juli. (W. T. B.) Waaren- beri<i. Baumwolle in New-Vork 92, do. in New-Drlcans 93/16. Naff. Petroleum 70/9 Abel Test in New-Yor? 7 Gd, do. in Pdiladelphia 7 Gd., rohes Petroleum in New-York 6, do. Pipe tine Certificates Doll. 66 G. Mebl 3 Dol. J T

5 G. Rother Winterweizen loco Doll. 877 C., pr. Juli nom., pvr. August Doll. 86} C, pr. September- D. 877 C. Mais (Otew) 62, 4u>er (Fair refining Muscovades) 45. Kaffee (Fair Rio) 92. S@malz (Wilcox) 7,00, do. Fatlrbanfs 7,00, do. Robe und Brothers 6,95, Sped T4, Gctreldefrat 2t.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 16. Juli 1886. Auftrieb und Marktpreise na< Fleischgewicht, mit Ausnahme der Schweine, welche nah Lebendgewicht gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 106 Stük. (Dur(hschnitts- preis für 100 kg.) I. Qualität 4, 11. Qualität M, III. Qualität 72—85 #4, IV. Qualität 60—66 A Seine, Auftrieb 469 Stü>. . (DurWh- \<nittspreis für 100 kg): Mecklenburger 90—92 6, Landschweine a. gute 86—88 H, b. geringere 80—84 6 bei 209% Tara, Bakony 4, Serben M. Ruffen M.

Kälber. - Auftrieb 637 Stü>k. (Durchschnitts- preis für 1 kg.) T. Qualität 0,80—0,96 #6, I]. Qualität 0,60—0,76 6.

_Shafe. Auftrieb 9017 Stück. (Dur<{s<nittspreis für 1 kg.) T. Qualität M, 1 Qualität f, 117. Qualität «6

Beriin. Central-Markthalle, den 17. Juli. (Markthallenberibt von J. Sandmann.) Wild und Geflügel. Es kosten Rehe 600—75 4, Hirsche 49— 50 S, Wildshwein 40—50 „K pr. Pfd.,, wilde Enten 0,80—1,50, Bekassinen 30—70 H. Junge Gänse 3,00—4,50 4, junge Enten 1—1,50 A, junge Hühner 0,90—2,00, Tauben 30—45 - pr. Stück, Poularden 4,50—7 46, alte Hühner O0 1,40 #6 Butter. Feinste Oft- und Westpreußische 96—108 M, feine Gutsbutter 990—95, feine Me>- lenburger, Holsteiner 2c. 90—9%, I1. 39—88 H, Landbutter 1. 75—80, 11. 60—76 M, Galizishe und andere geringste Sorten 55—66 4. pr. 50 kg. Käse. 1. Emmenthaler 68—80, imit. 50—60, 11. 40—45 M, e<ter Holländer 58—75, rheinischer 43—60 «(# []Backsteinkäse T. 18—923, 11. 12 bis 18 M, Limburger 30—38 und 18—25 A, c<ter Neufschateller 4,59 per 20 Stück, Ra- madour în Staniol 46 4, in Pergament 36 A. per Centner, Camembert 5,00—8,50 4 per Dßd. Cier im Preise steigend 2,40 per Sho>k nach Börsen- ufance. Gemüse und Dbst, Es brachten Pfirsiche per Kiste von 12—20 St. 1,00—150, Erdbeeren 15—20 S per Pfd.,, Kirshen 9I—15 H per Pfd., Blaubeeren 6 bis 7 4. per Scheffel, reife Stachel- beeren 20—30 „S pro Pfd., Pfifferlinge 7 46. pr. Ctr, Gurken 15—20 &$ pr. Stü, Schoten 3—4 Ml pr. Scheffel, grüne Wallnüsse 20 bis 30 V P, KRoblrabt 50 759. S E Scho>k, Salat 50—75 , Kopfkohl 1,20—1,50 A pr. Mandel, neue Kartoffeln 3,90—2 A4. pr. Ctr. Blumenkohl 20—40 „Z pr. Kopf, Himbeeren 20 bis 40 S, s<warze Johannisbeeren 15 vr. Pfd. neue Pflaumen 20 9, Virnen 35 -$, Aepfel 35 20 pr. Pfd, Zwiebeln 4,50—5 6 pr. Ctr. Ge- räucherte Fische. Kleine Flundern 2—3 A pr. Scho>k, Makrele 30-—50 , pr. Stück, Aal knapp 90—150 „S pr. Pfd.

Zuckervericht der Magdeburger Vörse, de 16. Juli, Mittags. (Magdb. Ztg.) N A Während der verflossenen Berichtswocße behauptete der Markt seine feste Haltung in unges{hwähtem Maße. Das reihli<he Angebot der Produzenten fand bci der guten Kauflust einzelner Naffinerien \o wie Seitens des Erports zu vollen leßten Notizen Nehmer und sfeit gestern konuten die Preise fogar um den kleinen Bruchtheil von 10 4 erhöht werden. pur den Export lag einerfeits no< Juli-Deckungs- edarf vor, andererseits wurde die Unternehmungslust der Exporteure durch die etwas günstiger lautenden Londoner Meldungen unterstüßt; der Export bevor- zugte wiederum diejenigen Offerten dur<h ctwas höhere Preise, welche franco Elbladestelle zu handeln ivaren, oder deren Qualität die dunkle für Amerika passende Farbe zeigten, für letztere Fälle wurde {ließli etwas über höchste Notiz bezahlt. Der Gesfammtumfaß beläuft sih auf ca. 147 000 Ctr. i Naffinirte Zuder. Die Tendenz unseres Marktes war auch in dieser Woche eine ruhige, je- doch ununterbrochen feste und bedangen Verkäufer für Brode vollbehauptete, vorwöchentli<he Preise, für effffcktive gemahlene Zu>ker dagegen bei \{wachem Angebot und guter Frage ca. 25 4 böhere Noti- rungen. Von gemahlenem Zu>ker wurden auch größere F auf Lieferung für die folgenden Monate ge- vandelt. Melasse: Effektiv bessere Qualität, zur Ent- zu>erung geeignet, 42—43 Grad Bé. ohne Tonne 3,80—4,40 M, geringere Qualität, nur zu Brennerei- zwe>en passend, 42—43 Grad Vé. ohne Tonne —. Unsere Melasse-Notirungen verstehen sich auf alte Grade (42% = 1,4118 \pez. Gewicht). Ab Stationen: Granulatedzu>er, inkl. Krystallzu>ker, L, über 98% 25,50 do. 18 e 98 9/0 Kornzucker, exkl, von 96% 20,60—2,90 do. 88 Gd. Nendem. 19,60—19,90 Nachprodukte, , 75 Gd. Nendem. 16,80—17,80 : Bei Posten aus erster Hand: Raffinade, e ohne Faß 127,00

o. ein u « 26,50—26,75 Melis, fein, 26002625 do. mittel, ú ï E do. ordinär, » é Wöürfelzucker, I., mit Kiste do. IL.,

Gem. Raffinade, 1., mit Faß d e

o. Gem. Melis, Ii p do. 6 "

Die Aeltesten der Kaufmannschaft.

‘S1 08G mj

26,50— 26,75

‘24 06 211

c

mm Sa D. Q. S

Farin

St. Petersburg, 16. Juli. (W. T. B. Produktenmarkt. Talg loco 42,50, v, Untuuft

Eise&nbahn-Eiunahnen.

Verliu - Dresdener Eisenbahu. Jm Juni cr. provisoris< 341980 H (gegen 1885 provisorisch + 34237 M, gegen 1885 definitiv 48350 46), vom 1. Ayril bis ult. Juni cr. 1005 6709 A (gegen 1885 S8 759 refp. +— 107 698 42)

Elsaß - Lothringer Eiseubahnu. Jm Juri cr. 3 235 500 M. (— 66 443 M), bis ult. Juni cr. 9 759 500 M. (— 205 832 M).

Eutin - Lübecker Eisenvaßu. Im Juni cr. 37 068 M. (+ 5439 A), vom 1. Jan. bis ult. Juni CEERE 5245 M

Vfälzische Eisenbahn. Jn Junicr. 1 243 350 M. (+13 062 M), bis ult. Juni cr. 7129675 M (— 290 319 M)

Wilhelm- Luxemburger Vahn. Im Juni cr. 472 000 Æ (— 37416 Æ), bis Ult. Zuni cr. 1460 400 M (— 66 332 A)

Wetterberiht vom 17. Juli 1388, E of ;

ri 1h gens.

qut

e 8

s

S f,

Terperatur |

illim.

¿

N Stationen.

S

r. auf 0 Gr.

Oa G

in ° Celsius |

7,9 A = 409

5 l

Wind. | Wetter. | |

u. d. Meeress\p.

red. in

G

Mullaghmore | 758 |SSW 4wolkig Akerdeen .. | 758 |WSW 1 wolkenlos Christiansund | 752 |SSO 1 wolkenlos Kopenhagen . | 7588 |SSO 1\wolkig Stoctholm .| 755 |WNW 2bede>t Haßhatanda + | 756 |D 2 wolkig Mosfáu . .. | 754 D 1\wolkig Cork, Qucens-| | f Wn, 208 (S E A S Hamburg . . | Swinemünde | 7 Neufahrwassec| 7 n Münster... | 762 |NW Karlsruhe .. | 764 |SW Wicsbaden . | 764 |SW 2lbede>t) | 16 München .. | 765 |NW 4bede>t) | 16 Chemniz .. | 761 |WSW 4wolkig 14 Berlin, . . . | 759- |[W 4sbede>t 14 S 2 wolkenlos T7 Breslau | 759 |W 4'Negens) | 14 62 ONS S veltenilos O ¿ \) Abends Sewitter im Norden. 2) Früh Regen. Y Bormittags etwas Regen, Nachmittags starker Regen, 4) 9 Uhr Abends Gewitter. *) Nachts Regen.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen R 1) Nord-Fucoya, 2) Küttenzone von Irland is Ostpreußen, 3) Mittel Europa {üblich dieser Zone, 4) Süd-Guropa. Junerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nah Oft eingehalten. Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug 2 leit, 3== O 4 == mde O fris, 6 = stark, 7 = \tleif, 8 = stürmis<h 9 = Sturm 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan. : /

gi Uebersicht der Witterung: _,Varometrishe Depressionen lagern über dem Finnishen Busen und westli<h von Norwegen, wäh- rend der hohe Luftdru>k in Süden sih weiter nord- wärts ausgebreitet hat. Vei {wacher westlicher Lustströmung ist das Wetter über Deutschland ziem- lid) fühl und vielfah heiter; fast allenthalben ift Regen gefallen, O erheblihen Mengen in Süd- deutschland, in Wiesbaden 22 mm; Wilhelinshaven, Magdeburg und München hatten Gewitter. Auch in Finnland, wo außergewöhnli<h hohe Temperaturen herrschen, fanden ergiebige Negenfälle statt, an der Südküste mit Gewitterersceinangen. /

S n fd ed bd jreÀ M S

p I C C

| | |

pk | C0

| 1 Regen 62 |[WNW 1 halb bed. 8 |NNW 3wolkig ¡[W 4 halb bed.) 8 [WNW 1hbeded12) |

pk >

ce

p pi R C

W

5 6 2 é 58 NW 1heiter 16 55 [WNW 4 bede>t G 2\bedeckt 14 3'/heiter T7

4 Dictoria-Theatèr. Sountag: Zum 85. Male: mor. Großes Ausftattungsballet von Luigi Manzotti. Musik von Marenco. Helirationen von G. Falk. In Scene gesetzt von Ettore Coppini von der Scala in Mailand. 84 Uhr: Großer Triumphzug Julius Câsar's, ausgeführt von 759 Personen. Anfang 75 Uhc. Sommer-Preise. Montag: Dieselbe Vorstellung.

Rrolls Theater. Sonntag: Gastspiel des Hrn. Heinrih Bötel. Der Postillon von Lon- jumeau. (Chaplou und St. Phar: Hr. Bötel.)

, Dei günstigem Weiter voc und nah der BVor- tellung, Abends bei brillanter elektr. Beleubtung des Sommergartens: Großes Doppel-Concert. Anfang 4, der Borstellung 7 Uhr.

_ Montag: Gastspiel des Hrn. David Ney, vom Königl. Hoftheater in Budapest. Der Freischütz. (Caspar: Hr. Ney.) Großes Doppel-Concert, An- fang 5, der Vorstellung 7 Uhr.

Dienstag: Gastspiel der Fr. Carlotta Grossi und des Hrn. Heinrih Bötel. Martha.

Billets und Abonnementsbillets à Dkd. 9 46 sind vorher zu haben an der Kasse, bei den Herren Ba, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr. 50a., C. Heinte, Unter den Linden 3, und im Invaliden- dank, Markgrafenstr. 51a.

Täglich: Gemälde - Ausftellung neuer Werke von Wassili Wereschagin. Geöffnect von Vor- mittags 11 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr. Entrée 90 F und von 4 Uhr an bis zur leßten Pause der Oper Entrée inkl. Theater 1 M

B er Mee - Theater. Sonntag: um 44. Male: Das Paradies. Gesan se i 4 Akten von Leon Treptow und A Bag Musik von J. Goellri<h. Akt 3: Im klassischen Dreie>: Vorleßtes Auftreten von La Orquesta Española. Htvollen S

Im prachtvollen Sommergarten: Großes Inter- nationales Instrumental - ind Bokel Cel La Orquesta Española. Das Musikcorps Saro und die verstärkte Hauskapelle. Auftreten der Schweizer Alpen-Sänger-Gesellshaft Tschachtli (4 Damen 4 Herren), der ungarischen Liedersängerinnen Taciang

und des Original Wiener Schnab"l-Trios.

Abends: Brillante ZUumination dur< 20,000 Gas- flammen.

Anfang des Concerts 42, der Borstellung 7 Uhr

Montag: Das Paradies. Letzes Auftreten von La Orquesta Española,

Dienstag: Erstes Auftreten der Original-Sudg- nefishen Neger-Militär-Kapelle. A

Walhalla-Theater. Sontag: Zum 18, Male: Capricciosa. Operette von Leon Treptow. Musk IESINE ar O ; Deut von C. A. Raida. Anfang 7 Ubr. Montag: Dieselbe Vorstellung.

Framilieæn- Nachrichten,

Verlobt: Frl. Henny von Quistorp mit Hrn Königlichen Kammerjunker und Attacé Gustav von Below-Rutzau (Bauer bei Lafsan). Frl. Louchen Lessel mit Hrn. Major a. D. von Naben- horst (Zell am See). tes

Verehelicht: Hr. Konsulats-Sekretär Frhr. G von Locella mit Freiin Marie Tiedemann (Dres- den—Berlin). Hr. Lieutenant Dr. jur. Kurt Stöhr mit Frl. Helene Baumbach (Kaimberg) E

Gestorben: Hr. Bruno von Heister (Düsseldorf) Hr. Präsident von Zsho> (Münster i. W.) Hr. Superintendent Dr. theol. Oscar von Sydow (Altenkirchen a. Rügen). Hr. Bergrath O. H Wapler (Artern). » : 0

ZwarigsvollstreŒungen, Aufgebote, Vorladungen u. derg!

[20798] Auf das Colonat Wolf Nr. 2 in Sabbenhausen find 14. Orts am 1. Mai 1840 für Marie Stein- meier zu Baarsen Kindbettskosten zu 10 Thlr. 9 Sgr. fowie die Ansprüche der Gläubigerin auf Alimen-: tation ihres Kindes hypothekaris< eingetragen. Der jeßige Eigenthümer Colon Friedri<h Wolf Nr. 2 hat wahrsceinli< gemacht, daß das Ingrofsat bin- ald Our E unD, Da e löschungsfähige Quittung nicht beizubringen vermag, die Einleitung des Aufgebotsverfahrens beantragt. l

Zu dem Zwe> werden alle, welcbe Aufprüche an das qu. Ingrossat zu haben vermeinen, aufgefordert solche spätestens in dem auf i j

Mittwoch, den 1. Sepvtenmber d. JF,., Morgens 10 Uhr, x

angeseßten Termine anzumelden und zu begründen widrigenfalls die Eintragung für kraftlos ertlärt und deren Löschung verfügt werden soll.

Vlomberg, den 10. Juli 1886.

Fürstliches Amtsgericht, Aktheilung I.

De A:

[20810] Verkündet am TSUE L880

e Roszyk, Gerichtsschreiber. E Valentin Dombrowski’s<hen Aufgebotssache

erkennt das Königliche Amtsgericht zu Thorn dur< den Amtsrichter Lippmann / für Recht:

1) der eingetragene Gläubiger der Post Abth. IIT. Nr. 1a. des Grundstücks Silbersdorf Blatt 9, resp. dessen unbekannte Nehtsnachfolger, werden mit ihren Ansprüchen auf die bezeihnete Hypo- thekenpost auëgesclofsen. / die Kosten des Verfahrens fallen dem Anutrag- steller zur Last.

[20806] Junt Namen des Königs!

In der Catharina Czaja—Josef Turszynski’schen Aufgebotssache erlennt das Königliche Amtsgericht zu Tuchel dur den Gerichtstagskommifsar für Groß Schliewit, Amtsrichter Raddat, für Recht :

Der Hypothekenbrief über die Dost Abth. Ik. Nr. 23 dés Grundbuchs von Groß Scliewitz 30 von 147 nebst ses Prozent Zinsen seit 24. Juni 1876 und 3,60 M. Judikat- und Kostenforderung für den Böttcher Iofef Turszynski in Groß Schliewit, welche Pojt zur Mithaft na< Groß Schliewitß 290 und 291 mitübertragen ift, bestehend aus dem Ba- gatellmandat der ehemaligen Königlichen Kreisgerihts- deputation zu Tuchel vom 9, September 1576 und dem Hypothekenauszuge vom 29 Januar 1977 wird zum Zwecke der Löschung der Post in den Grund- büchern von Groß Schliewitz 39, 299, 9291 für kraft- Vos euti D S E i

Verkündet am 7. Iuli 1886. Zur Beglaubigun : Knoecel, Gerichts\{reiber dcs Königlichen Amtsgerichts, i. V.

[20811] _ _ Vekanntmnaczung.

Der Schuldschein des hiesigen Creditvereins, ein- getragene Genossenschaft, vom 17. April 1873, Nr. 1217, über 300 M zu 4% verzinslih, aus- gefertigt für die Wittwe des Todtengräbers Friedrich Peruga A geh. Ey von hier ist dur< Aus-

)lußurtheil vom heutigen Tage für kraftlos erklärt.

Halberstadt, den 13. Sult 1686, E

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1IV,

[20812] Vekanutmachang,

Verkündet am 6. Juli 18386. S<hlegel, Geriwtss{reiber.

Im Namen des Königs !

Auf den Antrag des Fettviehhändlers August Witte zu Wittstock, vertreten dur<h den Rechtsanwalt E Au h A Königliche Amts- geri zu Wittstok durch den Amtsrichter Pleßne e O e s Le r

Das Hypothekendokument über die im Grundbuche von Wittsto>k Band 4 Blatt Nr. 193 s tos Band 4 Blatt Nr. 194 (früher Wittstok’er Wohn- häuser Vol. Ila. Fol. 377 und Vol. Isa. Fol. 385) in Abth. ITT. Nr. 12 resp. Nr. 10 für den Schlächter- meister August Witte zu Wittstok eingetragenen 475 Thaler, Rest der ursprünglichen 600 Thaler,

ebildet aus der Ausfertigung der gerihtli<en Ver-

andlung vom 27. Februar 1858, den Hypotheken- buchsauszügen vom 3. März 1858, dem Eintragungs- vermerke vom 27. März 1858 und verschen mit dem. Theillöshungsvermerke vom 15. Mai 1876 wird be- hufs Neuausfertigung für kraftlos erklärt und die Kosten des Verfahrens werden dem Antragsteller zur

Last gelegt. D Bon Neis Wegkit Wittstoæ>, den 6. Juli 1886. Königliches Amtsgericht.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

/ | für das Vierteljahr.

h Insertiouspreis für den Raum einer Drucdizeile 30 s.

¿ 167.

Berlin, Montag,

Im Lerlin außer den Post-Anstalten au< die Expe- M

den 19. Juli, Abends.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; l h

dition: SW. Wilhelmftraße Nr. 32. u

188G.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Pfarrer Shmidtborn zu Brandoberndor| 1m Kreise Usingen, dem Marine-Stabsarzt Dr. Thörner, dem Proviantmeister Hen neberg zu Wittenberg, und den Steuer- Einnehmern Bogish zu Osten im Kreise Neuhaus a. d. Oste und Niegis< zu Haynau den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem evangelischen Ersten Lehrer Monscheuer zu Wiehl im Kreise Gummersbach den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern; sowie dem Hege- meister a. D. Kretschmer zu Alt-Einsiedel im Kreise Bolken- hain, dem Legitimationsschein-Ertheiler a. D. Faslabend zu Horstmar im Kreise Steinfurt, und dem pensionirten Schleusen- meister Liese zu Storkow im Kreise Beeskow-Storkow das

Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Deutsches Rei>.

Die vom Reichsamt des Jnnern veranstaltete Ausgabe

des Werkes „Nautisches A A oder Ephemeriden und Tafeln für das Sahr 1889 zur Bestimmung

der Zeit, Länge und Breite zur See nah astro- nomishen Beobachtungen“ ist im Verlage der Buch- Aa „Carl Heymann's Verlag“ in Berlin soeben er- schienen. / Das Buch wird den Reichs- und Staatsbehörden bei direkter Bestellung sowie den Wiederverkäufern zum Preise von 1,25 16 für das Exemplar in dauerhaftem Einbanude geliefert. Jm Buchhandel ift dasselbe zum Preise von 1,50 M für das Exemplar zu beziehen. Berlin, den 17. Juli 1886. Der Reichskanzler. Jn O:

Bekanntmachung.

Die Postverbindungen na< den Badeorten auf den Inseln Föhr (Wyk) und Sylt (Keitum, Westerland) gestalten \ih während der Monate Juli und August wie folgt:

A Nach Föhr (Wyk)! S

1) Von Husum nah Föhr täglih mittels der Dampfschiffe „Wyk-Föhr“ und „Nordsee“.

Bei Benußung des enva nges 8 Uhr 25 Min. Vorm. aus Hamburg (aus Berlin, Lehrter Bahnhof, 11 Uhr 30 Min. Abends) ist Wyk, mit Ausnahme des 28., 29. und 30. Juli, sowie des 11, 12, 13,, 26., 27., 28, und 29. August, no< an demselben Tage zu erreihen. An den vorbezeihneten Tagen ist Wyk (Föhr) nur bei Benußung des Zuges 6 Uhr 25 Min. Vorm. aus Hamburg no< an demselben Tage zu erreihen. Dauer der Ueberfahrt ab Husum un- gefähr 3 Stunden. i

_ Die Schiffe werden postseitig nur zur Beförderung von Brief- postsendungen benußt. j

9) Ueber Dagebüll nah Föhr:

__ a, von Flensburg na<h Dagebüll Personenpost tägli<h 11 Uhr

35 Min. Abends (nah Ankunft des 5 Ühr 55 Min. Nm. aus Ham-

burg abfahrenden Cisenbahnzuges, aus Berlin, Schles. Bhf., 11 Uhr

37 Min. Vm., über Uelzen), in Dagebüll 7 Uhr 15 Min. früh z

b. von Tondern über Deezbüll nah Dagebüll Privat-Personen- fuhrwerk tägli< 2 Uhr 10 Min. (nah Ankunft des 8 Uhr 25 Min. Vin. von Hamburg abfahrenden Eisenbahnzuges, aus Berlin, Lehrter Bhf., 11 Ühr 30 Min. Abends), in Deezbüll 5 Uhr 10 Min. Nm. Die Weiterfahrt von Deezbüll richtet si< nah dem Abgange des Dampfschiffes aus Dagebüll. Von Dagebüll zweimal täglich mittels des Dampfschiffes „Föhr-Dagebüll“. Abgang vom Eintritt der Fluth abhängig. Dauer derx Ueberfahrt ungefähr F Stunden.

Am 31. Juli, sowie am 14. und 29. August fällt die erste Fahrt von Dagebüll nah Wyk (Föhr) aus. Die Beförderung erfolgt mittels Segelschiffes am 23. Juli, fowie am 6. und 23. August bei beiden

ahrten, am 24. Juli, sowie am 7. und 24. August nur bei der ersten Hahrt. Beförderung von Postsendungen jeder Art.

B. Nach Sylt (Keitum, Westerland) über Hoyer: Von Tondern nah Hoyer:

a. Personenpost täglih 1 Uhr 50 Min. Nm. (na<h Ankunft des 8 Uhr 25 Min. Vim. von Hamburg abfahrenden CEisenbahnzuges, aus “M Lehrter Bhf., 11 Uhr 30 Min. Abends), in Hoyer 3 Ühr

in, Nm. ; __Þb. Post mittels Privat-Personenfuhrwerks tägli 7 Uhr 35 Min. früh; dasselbe \<hließt an die Personenpost von Flensburg an, (aus lensburg 11 Uhr 35 Min. Abends, in Tondern 7 Uhr früh, aus Hamburg 5 Uhr 55 Min. Nm., aus Berlin, Schles. Bhf., 11 Uhr 97 Min. Vmn., über Uelzen), Ankunft in Hoyer 9 Uhr 35 Min. Vim. ;

c. mittels besonderen Privat-Personenfuhrwerks von Tondern nadh Hoyer in denjenigen Fällen, in welchen dur<h die Beförderungs- Es zu a und þ der Anshluß an die Dampfschiffe nit er-

ird,

Der Abgang dieses Privat-Personenfuhrwerks richtet si<h nah dem Abgange der Schiffe von Hoyer. :

Von e na< Sylt tägli<h zweimal mittels der Dampfschiffe „Sylt" und „Westerland“.

Beförderung von Postsendungen jeder Art. Der Abgang der Schiffe ist vom Eintritt der Fluth abhängis, Dauer der Ueberfahrt ungefähr 2 Stunden.

An den Tagen bis 30. Juli, vom 1. bis 13., 15. bis 28., 30. und

27. August werden zum Anschluß an den um 10 Uhr 5 Min. Nm. von Hamburg abgehenden Schnellzug Extrazüge von Tinglef} nah Tondern (Ankunft in Tondern 2 Uhr 48 Min. früh) abgelassen, ver-

mittelst deren ; 0 r nah Sylt abgehenden Schiffen Anschluß und Weiterbeförderung

An den Tagen vom 20. bis 29. Juli, 4. bis 12., 19. bis

Reisende mit den früh bezw. Vormittags von Hoyer

den. finden. S pischen Wyk (Föhr) und Sylt (Anlegeplaß Munkmars{)

findet außerdem ein unmittelbarer Verkehr mittels des Dampfschiffes

„Nordfriesland“ an folgenden Tagen statt : :

aus Wyk: am 19.—23., 25., 26,, 28.—31. Suli, 2.—6., 8., 9., 11 —14,, 16.—19., 21.—24.,, 86.—28., 30. und 31. August;

aus Muukmarsh: 19. und 20, 22.—25.,, 27.—31. Juli, 2.—s,, 7. und 8., 10.—14., 16.—19., 21. und 22., 94.—28., 30. und

31. August. E Die Fahrzeit dauert 23 Stunden. Kiel, den 16. Juli 1886. A Der Kaiserlihe Ober-Postdirektor. Hufsadel.

Bekanntmachung.

Die Postverbindungen na< den Nordsfee-Inseln Norderney, Borkum, Juist, Langeoog, Spiekcroog und Wangeroog gestalten sich in der Zeit vom 1. bis einshließli< 15. August wie folgt: I. Nah Norderney.

1) Von Norden na<h Norderney über Norddeich mittels Güterpost bezw. Dampfschiffs in etwa 2 Stunden: am 1. August 10,45 Vorm., am 2. August 10,45 Vorm., am 3. August 11 Vorm., am 4. August 1,55 Nachm., am d. August 1,55 Na<hm., am 6. August 2,30 Nachhm., am 7. August 2,30 Nachm., am 8. August 3,30 Nachm., am 9. August 5 früh und 5,30 Nachm., am 19. August 6 früh und 5,30 Na<m., am 11. August 6,30 früh und 6,80 Abends, am 19, August 8,55 früh, am 13. August 9,30 Vorm., am 14. August 9,45 Vorm., am 15. August 10 Vorm. : : i 9) Von Norden na< Norderney über Hilgenriedersiel mittels Wagen dur< das Watt in etwa Stunden (Briefpost) : am 1. August 3,15 Nahm., am 2. Lug. 4. Nachm., can 3. August 4,10 Nachm., am 4. August 4,99 früh, am 59. August 5,40 früh, am 6. August 6,25 früh, am 7. August 7,10 früh, am 8. August 8,5 früh, am 13. August 2 früh, am 14. Aae 2,30 früh und 1,55 Na<m., am 15. August 3 früh und 2,30 Nachm. j

3) Von Leer nah Norderney mittels Dampfschiffs in etwa 5 Stunden (Briefpost): am 10. August 1 Nahm., am 12, August

3 Nachm. 11. Nah Borkum.

Von Emden nah Borkum regelmäßig täglih 12 Uhr Mittags, außerdem am d., 7, 9., 11., 13 und 15, fugust, jedesmal 8 Vorm. mittels Dampfschiffs in etwa 3 Stund(*

111. Nah Júi1t. Von Norden nah Juist über Norddeich mittels Personen- wagen bezw. Fährschiffs in etwa 3 Stunden: am 2. August 8,45 früh, am 3. August 9,30 Vorm, am 4. August 10,15 Vorm., am 5. August 11 Vorm., am 6. August 12,15 Na<hm., am 7. August 12,45 Nachm., am 9. August 4,15 früh, am 10. August 4,45 früh, am 11. August 5,15 früh, am 12. August 6,15 früh, am 13. August 7,15 früh, am 14. August 7,45 früh.

IV. Nach Langeoog.

Von Esens na< Langeoog über Bensersiel mittels Privat- personenpost bezw. Fährschisfs in etwa 24 Stunden: am 1. August 10,20 Vorm., am 2. August 10,50 Vorm., am 3. August 11,20 Vorm., am 4. August 12,20 Nachm., am 9. Angel 15 Nachm., am 6. August 1,50 Nachm., am 7. ee 2,35 Nachm., am 8. August 3,35 Nachm., am 9. August 4,35 9 a<hm., am 10. August 5,90 früh, am 11. August 7,5 früh, am 12. August 8,9 früh, am 13. August 8,50 früh, am 14. August 9,35 Vorm., am 15. August 10,5 Vorm.

V. Nah Spiekeroos.

Von Esens nach Spiekeroog über Neuharlingersiel mittels Privatpersonenpost bezw. Fährschiffs in etwa 2 Skunden: am 1. August 11,15 Vorm., am 2. August 12,15 Nachm., am 3. August 1,15 Nahm,., am 4. August 2 Nachm., am 5. August 2,45 Nachm., am 6. August 3,30 Nachm., am 7. August 4 Nachm., am s. August 4,15 Nahm., am 9. August 5,15 Nahm., am 10. August 7 früh, am 11. August 7,45 früh, am 12. August 8,30 früh, am 13. August 930 Vorm., am 14. August 10,30 Vorin.,, am 15. August 11,15

Vormittags. VI. Nah Wangeroosg.

Von Jever na< Wangeroog über Karolinensiel mittels Privatpersonenpost bezw. r\<iffs in etwa 4 Stunden: am 1. August 7 früh, am 2. August 7,30 früh, am 3. August 8,15 früh, am 4. August 9 Vorm., am 5. August 10 Borm., am 6. August 11 Vorm., am 7. August 11,30 Vorm., am 8. August 12,15 Nachm., am 9. August 1,30 Nahm., am 10. August 2 Nachm., am 11. August 3,30 früh, am 12. August 5 früh, am 13. August 5,30 früh, am 14. August 6 früh, am 15, August 6,30 früh. / i

Wegen der Verbindungen vom 16. August ab bleibt weitere Bekannt- machung vorbehalten. i

Oldenburg, den 17. Juli 1886. ;

Der Kaiserlihe Ober-Postdirektor. Starklof.

Königreich Preufszen. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

Kriegs-Ministerium.

Der Militär-Jntendantur-Sekretär Prievel von der Intendantur des Garde-Corps ist zum Geheimen Registrator, der Militär-Jntendantur-Sekretär Fleischer von derselben Intendantur zum Geheimen expedirenden Sekretär und Kal- fulator im Kriegs-Ministerium ernannt worden.

Abgereist: Se. Excellenz der General-Direktor der in- direkten Steuern, Wirkliche Geheime Rath Haff elba<, nah

Kissingen; H j Se. Excellenz der Unter - Staatssekretär 1m Finanz-

Ministerium, Wirklihe Geheime Rath Meinecte, nah der Schweiz.

Verzeichniß der Vorlesungen an der Königlichen Landwirthschaftlihen Hohs<ule zu Berlin, Invalidenstraße Nr. 42,

im Winter-Semester 1886/87.

1) Landwirthschaft, Forstwirth\s<haft und Gartenbau. Geheimer Regierungs-Rath, Professor Dr. DettegVe: Zucht, Haltung und Ernährung des Fleischschafes. AUgenieine hierzuht, Pro- fessor Dr. Orth: Allgemeine Aerbaulehre, Theil T: Bodenkunde, Urbarmachung, Ent- und Bewässerung. Landwirthschaftliche Betriebs- lehre. Praktische Uebungen im agronomif <-pedologischen Laboratorium. Leitung agronomischer und agrifultur-<hemischer Untersuchungen für Vorgerückte. Oekonomie-Rath Dr. Freiherr von Canstein: Spezieller Pflanzenbau. Dr, Grahl: Landwirthschäftlihe LTaxations ehre: S und Methoden der landwirths{<aftlihen Buchführung. andwirthshaftlihes Seminar. Dr. Hartmann: Rindviehzucht. Hude des Wollshafes und Wollkunde. Dr. Lehmann: Landwirth} \haftlihe Fütterungslehre, Theil T. (Lehre von den Nährstoffen, den Futtermitteln und die Grundlagen für ‘die Entwickelung bér Fütte- rungsnormen.) Moslkereiwesen, Theil I. (Die Milch, ihr Wesen, Behandlung und Verwerthung durch Butterfabrikation.) Schwoeine- zucht. Kursus im Untersuhen von Milch, Molkereiprodukten und einigen im Molkereibetriebe wichtigen Stoffen (Lab, Butterfarbe X): Ingenieur Schotte: Landwirthschaftliche _Maschinenkunde. Prin- zipien der Mechanik und theoretischen Mashinenlehre. eihhen- und Konistruktionsübungen. Fotstmeister Krieger: Waldbau. orft- benutzung (Nebennußtzungen). Garten-Inspektor Lindemuth: Ob tbau,

9) Naturwissenschaften. a. Botanik und Pflanzenphysio ogie. Professor Dr. Kny: Anatomie und Entwikelungsgeshichte der flanzen in Verbindung mit mikroskopishen Demonstrationen. Einführung in den Gebrau<h des Mikrofkops. Arbeiten für Fortgeschrittenere im botanishen Institut. Professor Dr. Frank: Krankheiten der Kultur- pflanzen. Ernährung der Pflanzen. Uebungen im pflanzenphysiolo- gishen Institut. Arbeiten für S E Befe daselbst. Professor Dr. Wittma>: Systematische Botanik, mit besonderer Berücksichtigung der landwirthschaftlihen und offizinellen Pflanzen. Verfälschung der Nahrungs- und Futtermittel. Privatdozent Dr. Tschirch: Botanisch- mikroskopishe Uebungen mit spezieller Berücksichtigun praktischer Fragen. Repetitorium der gesammten Botanik (Morphologie,

natomie, systematishe Botanik). Angewandte Pflanzenanatomie.

b. Chemie und Tehnologie. Geheimer Regierungs-Rath, Pro- fessor Dr. Landolt: Anorganische Experimental - Chemie. Großes <emis<es Praktikum. Kleines <emisches Praktikum. Dr, e D Grundzüge der Chemie. Chemishe Verwerthung der landw. Abfall- stoffe. Professor Dr. Delbrü>k: Brennerei, Braueret, Stärke- und Essig-Fabrikation nebst Uebungen. Privatdozent Dr. Haydu>: Ueber die analytishen Methoden, die in den Gährungsgewerben zur Anwendung kommen. Chemie und Physiologie der Gährung.

c. Mineralogie, Geologie und Geognosie. Professor Dr. Gruner: Bodenkunde und Bonitiren. Geognosie und Geologie. Mineralogisch-

E

pedologishes Praktikum. i i

d. Physik. Professor Dr. Börnstein: Exrperimental-Physik, 1. Theil. Wetterkunde. Physikalische Uebungen.

e. Zoologie und Thierphysiologie. Professor Dr. Nehring: Zoologie und vergleihende Anatomie mit besonderer Berücksichtigung der Wirbelthiere. Zoologishes Kolloquium. Dr, Karsch: Ueber die der Landwirthschaft schädlichen und nützlichen Insekten. . Professor Dr. Zunßz: Physiologie des thierischen Stoffwechsels. Gesundheits-

fe A Hausthiere. Thierphysiologishes Praktikum (mit Dr. ehmann).

3) Rechts- und Staatswissenschaft. Profeles Dr. S<hmoller: Agrarwesen und Agrarpolitik Déutschlands. Kammer- gerihts-Rath Keyfner: Reichs- und preußishes Recht, mit besonderer Nücksiht auf die für. den Landwirth und Landmesser wichtigen Nechts-

verhältnisse. Professor Dieckerhoff: Seuchen und

4) Veterinärkunde. parasitishe Krankheiten der Hausthiere. Professor Müller:

Anatoinie der Hausthiere Eingeweide —, verbunden mit Demon- \trationen, Ober-Roßarzt Küttner: Hufbeschlagslehre.

5) Kulturtehnik und Baukunde. Meliorations- Bau- Inspektor Koehler: Kulturtechnik. Kulturtechnishes Seminar. Ent- werfen kulturte<hnis<er Anlagen. Professor Schlichting: Wasser- bau. Brücken- und Wegebau. Set von Bauwerken des Wasser-, Wege- und Brü>enbaues. Landwirthschaftlihe Baulehre (Wirthshaftsgebäude und Gebäude der D Dn Gewerbe),

6) Geodäsie und Mathematik. Professor Dr. Vogler: Landesvermessung. Ausgleihungsre<nung. Praktische Geometrie. Zeichen- und Rechen-Uebungen. Meßübungen. Professor Dr. Börn- stein: Analytishe Geometrie und höhere Analy}is. Mathematische Uebungen. Professor Dr. Reichel: Mathematik (Ergänzungen zur

den Regierungs - Präsidenten Grafen von Verovit Trüßs<hler zu Dppeln zum Ober-Präsidenten der Provinz

al, August ist Sylt bei der Abfahrt mit dem Eisenbahnzuge 8 e 7 A aus Hamburg an demselben Tage bezw. in der Nacht eien.

Posen zu ernennen.

Algebra, algebraischen Analysis und darstellenden Geometrie). Mathe- matis<he Uebungen zur Algebra, Analysis und darstellenden Geometrie,

E

M C an h anen ar C 2uindi and i: Ä eg bige T7