1886 / 167 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

;

802 4 Gesammtunkosten inkl. Schäden 1881 1045 4, 1882 1240 M, | 55 399 M dem Spezial-Reservefonds für Dividenden-Aufbe

Vereinbarungen. Unter Mitwirkung von F Sach- verftändigen herausgegeben j HSqgeclea und Las Dea enGhandlung von Die vorliegende Lieferung enthält die Artikel „Natriumsulfat“ bis „Salzsäure“ und ist wie die frühere vi it i i

Illustrationen ausgestattet. Mee Mr L e GRLEREn diesem Heft der Artikel „Pilze“, führten Farbendru>tafeln, selben nebst den

Tei: nur zu

Erste Beilage -Anzeiger und Königlich Preuß

Berlin, Montag, den 19. Juli

Zu dem Jahresgewinn haben die Zin E 642 e O Vinsen des eneralversammlung der Aktionä holsteinishen Eisenbahn, vom 16. d. re der West - Stammaktien pro 1885/86 auf 13,50 der Uebershuß dem Bau-Ergänzungsfo _ genehmigt und dem Vorstande Das Geschäftsjahr 1885/86 der Hoyaer Ei \<aft weist annähernd ein gleihes Ergebniß auf wie Gesammteinnahmen betrugen 46763 # (+ 1928 M), die

zuzuwenden.

1883 918 M. schaftsvermögens

Folgende Kreife hatten in 1 vereine: im Regierungébezirk Aach Malmedy; im Regierungsbezirk Koblenz: Kéln: Köln (Stadtkreis); im Regierungs (Stadtkreis) und Essen (Stadtkreis); Bernkastel, Daun und Trier

In der Rheinprovinz Viehversicherungsvereine, rungsprämien

Otto Dammer.

1886. 5. Lieferung. 881/83 feine Orts-Viehversiherungs-

en: Aachen (Stadtkreis), Eupen und Kochem; im Regierun sbezirk bezirk Düsseldorf: Düsseldorf im Regierungsbezirk Trier:

zen 785 Orts- Die Versiche-

M., wurde die

ischen Slaats-Auzeiger. 186.

für die Prioritäts p. a.) festgeseßt, wiesen, die Bilanz gen

zum Deutschen Reichs

Besonders bemerkenswerth ; mit zwei großen, {öôn ausge- darstellend alle genießbaren Arten der- (Stadt- und L bestanden 1883 im Gan ter 693 für Rindvieh.

sih im Hötstbetrage auf 17,05 °/o, dur-

Decharge erthei senbahn ee

verwe<selten

Herausgegeb ._W. Gottshalg,

Umfänglich und erschöpfend behandelt sind ferner die Artikel Neusilber Niel, Nußhölzer (mit vielen Abbildungen von mikroskopishen Quer- und Längsdurhschnitten 2c.), Oele, Papier, Pelzwaaren, Petroleum,

feffergewürze (mit zahlreihen vortreffliden SFllustrationen), Pflanzen- ‘arbstoffe, Phosphor, Quecksilber, Rapsfaat, Reagentien, Nosenöl, Nunkelrübe, Safran, Salpetersäure. Der im Prospekt des „Lerikons der Verfälschungen“ \. Z. angegebene muthmaßlihe Umf dieser Lieferung, und zwar mit den

Stoff ift jedoch, bemeckt, trotz

Der Chorgesang. Großherzogl. Hoforganist und Inhalt: a. Text: Oberreich. Der Gesang in der Jubiläumsfeier des d Franz Oberreich. des 24. N. A. Bundes- n. Vereinsums\<

Vermischtes. Briefw Für Männerchor. Von Chor a capella.

iten gegen den Eigen- usbesserung desselben. wie der Kirchengemeinden,

Polizeilihes Einschre fälligen Gebäudes auf der Stadt- Werth haben. Zeitschrift für öffentlihe und pri in Frankfurt a. M.) Nr. 11. <ten: Arbeiter- fektion der Gebrau)s- lquellen, Bäder und Entscheidung des <riften: Kammerer, Jahre®-

Berkehrshindernisse thümer eines Veräußerung solcher Sache welche einen historis{ __ Gesundheit, (Verlag von G. Fnhalt: Original : Kurzeit und häuser in Rouen und Di gegenstände durh h Kurorte: Sylt, Reich8gerihts.

ausgaben 36 267 6. (+ 2829 A), fo daß der Ge ein reiner Uebers<uß von 10496 A zur Mt ctengiar kann, welcher, wie im Vorjahre, zur Vertheilung einer Divi fünf Prozent für die Prioritäts-Stammaktien und drei P 5 ht. Die reinen Betriebskosten hab gelaufenen Jahre 28262 4 betragen, d. i. pro km Bahnlz 4090 M (gegen 3937 Æ im Vorjahre); die Einnahme T0e gegen pro km 6796 A (geaen 6488 \6 im Vorjahre). London, 19. Juli. (W. T. B.) Die Getreide trugen in der Woche vom 10. bis 16. Juli: Engl. engl. Gerste 623,

der Musikshule zu Weimar. Valentin Eduard Be>ker. Von Franz Von H. I. Vincent. sangvereins zu Pr \hufies an diè Fest ilwaukee. Chorische Auf- u<- und Kunstmappe. P e<sel. b. Musik. Alpenreigen. 3, Psalm. Für vier-

Mehrere Vereine brauchten in 1883 feine Prämien isten haben cinen mehr oder minder großen d bezw. Reservefonds. In diesem lihtvollen Bilde finden find räumlich viel- größeren Unglücksfällen ni<t gewafen. 1 ( , recht blühenden, soliden und leistungsfähigen Vereinen steht eine nit unerhebliche Zahl solcher, welche ein kümmer- lies Dascin fristen und jedenfalls bei der ersten allgemeinen Kala- mität zum Schaden der Versicherten zusammenbrehen werden. : dürfte daher für viele der gedachten Vereine cine nur ni<t angezeigt, sondern sogar

\<nittli<h 1,85 9/0. zu erheben. Kafsenbestan si aber auch tiefe Schatten. fach zu beschränkt und d Neben den zahlreichen,

euigkeiten und periodishe Schriften.

an des Deutschen Kolonial- nialvereins, Berlin SW.), Deutscher Kolonialverein. im Witureiche. Zweigverein Hof, Ge einer überseeischen Vereins für Handel in Deutschland. Erforschungen.

Literaris<e N Nr. 19.

Platin, Polftermaterialien, Postwertbzeichen, Die Ortsvereine louialze tuna 0s NVolks\<ul

die Stammaktien ausreicht. es Deut]cen F010 Volks]cule.

s vate Hygieine. euts<en Männerge 11 Bericht des

l CERPALE Sängerfestes z

then Besitzungen Geographie 2. nferenz in bet

L. Daube u. Co. Feriendauer. Zur Desin E 2 Bad Lande>, R Besprechungen neuer S

ang von 2 S Sun gen ist mit

1 Buchstaben S, erreicht. eralversamms- zu ihrer Entschuldigun d N angewachsen, beabsichtigt ,

n ergeben hin,

V. E. Bed>er. Der 2 Von W. H. Dayas. Professor Dr. Wilhelm

zufuhren be fremde 1141, engl.

Kolonialpolitische Deutscher Flo

>versihherung nicht

ursprünglich geboten fein. fremdec 31 678,

sind mehr Figuren, den Mitarbeitern zur Illustrirung ihrer achtet worden. Um deéhalb diejenige Vollkommenheit zu erreichen, welche das Werk auf di Forschung zu stellen vermag, ist zum Abs 6. Lieferung nöthig geworden Die Aus

Preis, troß der

Snhalt: a. Text.

d geographische Von Dr. August Reißmann. Be

Französish-Congo. Schnitzler und Freien Cong des deutschen

Vorgänge un Dotganae ates. (Schluß.) Feuilleton: Asyle

ershiedenes. Anzeigen.

häâtigkeit und die Geschäfts- en Sparkassen im Jahre 1882. des Reiches. Altenburger Spar- Gladbe>. Statut-

bericht des Wiener Stadtphysik für Obdachlose. V

Die Sparkasse. Fnhalt: Hypotheken-Bescheinig! ergebnisse der älteren französis n. Zur Finanzlage 1skassenverein zu

schen A>kerbau- | 17 034, fremde —, engl. Hafer 1155, fremder 71140 Orts. E

<is<-ungari Mebol 13 682, fremdes 35 489 Sak.

Die Aufsuchung der Eine wichtige Entdekung im Deutsch-Wituland.

ardt’ \{<en Erwerbungen

_— Dem vom K. K. Ministerium veröffentlichten Saatenstandsbericht nah dem Stande zu Ende Juni entnehmen wir Folgendes:

j Die regnerische Witterung hielt in der ganzen westli<hen Reihs- hälfte bis gegen Ende des Monats an; erst in den leßten Tagen des Juni trat in einigen Gegenden eine Aufheiterung ein. Jn Galizien aber und namentli< in den nordöstlihen Theilen dieses Landes war

Artikel für erforderlich er- trahtungen über das Lied : „Die

arzlose. Jubiläumsfeier des

Von A. W. Gottschalg. Milwaukee. Buch- u. Kunst-

e Höhe der Zeit uw E M Ae

des Werkes noch eine ) Geschi ‘worde abe dieser Lieferung, deren gen 9) Die wahrsceinlihen Ueberschreitung der regelmäßigen August stattfinden,

ostaates. und der Denh Eine Grenze v üidwest-Afrika.

deutshen Männergesangvereins (Fortsetzung.) Martha am Programm des 24. N. A. B Chorische Aufführungen

Submissionen im Auslande. Oesterreich.

undes-Sängerfestes zu NVereinsumschau.

Goldgrube

Deutsche Handelspioniere bank. Spar- und Darleh1

Bogenzahl, 5 A nicht übersteigen soll, wird Ende wobei gleichzeitig daucrhafte Einbandde>ken zum Preise von 2 4 50 zur Versendung gelangen werden. H Die Nr. 29 von „Shorer's Familienblatt“ (redigi

Nr. 2 e ; girt von Dr. Franz Hirsch) hat folgenden Inhalt: Vor der Sündfluth Roman von E. Vely. (4. Fortsezung.) Kleine Ausfälle. Von (ete Std, Schluß.) Feindesgewalt und Bauernlist. Von P. K. Rofegger (Schluß.) Grund zum Vleiben. s Mga Hugo Kauffmann. Die Pariser Moden und wie sie gemacht werden. Non Eugen von Jagow. Die Schloßfrau von Rastenfeld. Von

Anna Löhn-Siegel.

en ostasiatis<hen Dampfer- ostdampfer und ihre Non Dr. Paul Neubaur. D Von Dr. Paul bisben Prinzessin.“ Besprochen

Humoristishes. Zur 1 _„Morgenlied“ Träume sind Schäume“.

ung der Deuts

Die deutschen Reichsp Vermischtes.

Briefwechsel. Professor W. Rust. —, Von C. Schultz-Schwe / « Tonger, Köln.) Nr. 13. >, biographishe Skizze von Fest, Erinnerung an Fos ge der Akustik oder Lehre lustrationen). Der kleine Kunst-

mit Illustration von dem Markgräfler Land S[lustrationen von Arthur Lewin.

Mae Personalien. Biographie Be>ker's. für Männerchor. Für Männerchor. MusikalisheJugendp : Christof Willibald Ritter von Glu Nobert Musiol (mit Porträt Haydn, Erzählung von W. App all von Ernst Heim (mit Il von Freiherr Marx von Branca, eine Geschihte aus

91. Juli, Mittags. Wien. K. K. G -Direkti s Di reihis<en Staatsbahnen. eneral-Direktion der öfter Die Eröffn

E. P s Ruhr). Der r den We

eßung des Zinsfußes der Ueberschuß der städtischen französischen Sparkassengeseßes. Privilegien zur verstaatlichter

A U „und u E

änderung der städtishen Sparkasse zu Mülheim ( Neichenauer Sparkassendef Magdeburger städtischen Sparkasse zu Breslau. —— Ergebnisse der englischen abe von Kommunal-Obligationen. 34 9/0 Anleihe der Weimarer Stadt-Anleihe. H Konvertirung der 4 °/o ostpreußische1 Bank-Anleihe der St Unanfechtbare Lebensversi der Lebensversicherung in England.

das Wetter in der ersten Hälfte der halbmonatlihen Berichtsperiode zumeist \{<ön und erst in der leßten Zeit regneris<. Lokale, meist auf Wiesen beschränkte Nebers<hwemmungen, werden vorherrschend aus den südlichen und öftlihen Theilen von Böhmen, aus Nieder-ODesterreich und Krain_gemeldet.

Der Schnitt des Roggens begann in Deutsh-Südtirol, Kärnten und Krain in den leyten Tagen des Monats und stand in den wär- meren Lagen der übrigen Alpen- und Voralpenländer bevor. Die ] Blüthezeit hervorgerufenen Befürch- tungen wegen mangelhafter Entwickelung der Körner haben si< nur theilweise verwirkliht. Zwar finden si lü>enhafte und taube Aehren in allen Kronländern, verhältnißmäßig zahlreih aber nur in Schlesien,

Lieferung von: b, Mist:

Cs Lokomotiv-Cylindern,

15 000 kg Kolbenring-Cylindern,

( Bremsklöten,

15 000 fonstigen Abgüssen bis 5 kg,

rlöve ist die V

A e sflöße ist die Verpflichtu

die für den Guß derselben als Zusaß S Stablspäng e Maßgabe des Vorraths auf Gegenrehnung zu beziehen. #6 aa __In dem Offerte sind die Preise für die offerirten Abgüsse und die in Gegenrehnung zu beziehenden Stahlspäne per 100 kg in

Bedeutung australischen

Neubaur. A: Freiherr v. von Dr. H. Pola von Afuika.“ wanderung 1 Sunny Corner, Deutschen Koloni

Sparkassen. Reform des Postsparka}sen. Obligationen Stadt Fürth. Konvertirung der e 349% Stadt-Anleihe.

—— Ueberseeische der Stadt Berlin.

11I. Handel und Verkehr. „Memoiren einer ara Der tropische Landbau.“ Die Justus Perthes'\he „Spezialkarte Sflaverei und Ein- Silberminen von

Hammerstein,

In fonnigen Theodor Koller.

). Ein hohes

Bahnen. : elt. Grundzu

Nedafktionelle Correspondenz. Bon Karl Bolle. Die

Non v. Könneritz. Bureau des Rer’and der Deutschen Kolonialzeitung

Mit der Lieferung der Brem

Mit einer Originalzeihnung von n Brasilien.

Neusüdwales. 1 Pfandbriefe.

adt Kottbus. Die | i cherungs-Policen. Ueber die Verkehrswesen: P

demselben. Friederli,

Mit Bildniß von Marie Geistinger. Die von Dr. Emil Freiburger, mit

Schrift König Ludwigs II. Von Eugen Schwiedland. Plaudereke : Vorsicht beim Trinken des Wassers aus Bächen und Lachen. In gefährli<her Lage. Franz Schubert. Mit einer Faksimile-Hand- zeichnung von Moritz von Schwind. Eine neue Wohnzimmer-Cin- richtung. Mit einer Jllustration. In der Pension. Kennzeichen. R Pfiffig. Kunstblätter: Die Tanten auf Reisen. Bakker-Korff. Grund zum Bleiben. Kauffmann. Eine neue Wohnzimmer-Einrichtung. Beilage: Ab-

fahrt des ersten

oten 2c.) Räthsel. Literatur. tto Fischer, Op. 112 Nr. 6, Kleine Fr. Behr,

r. Chr. W.

derung der Gesammt- Offizielles Organ ons-Organ der Fuhr-

(Berlin 8W., Belle-Alliance- tmachungen des Vorstandes. Den Lehrern steht ein ner bestimmten Dienst- Telegramme. wenn er den Veriteigerungs- Täuschung Versicherung®8-

wird als Betrug bestraft. Mobiliar des Miethers betresfend.

Harmloses Plaudere>chen (Anekd Briefkasten. Musikbeilagen: D Geburtstag8gratulanten chen tanz’ einmal! für 1 Slu> Hymne für H

Der Fuhrhalter, Interessen des Fuhrgewerbes, deutsher Fuhrvereine und an werks - Berufsgenossen{chaf\ts -

österr. Währung Noten in Ziffern und Schrift franko einer Stati Zei der von der K. K. General-Direktion der ö tier Lilies amten-Zeiktung. Wien verwalteten Bahnen anzugeben. S E 9

Näberes bei der General-Direktionsabtheilung II[. in Wien.

Deutsche Be Nx. 14 Bekanntmach unwiderrufliches wohnung nicht zu. Der Gerichtsvollzieher termin im PfändungS8pro lustiger durch Pfandrecht des

ortlänge bei Telegrammen.

verkeór mit Belgien und Oesterreich. j ) : k in Italien. Uteratur.

Der Millionendiebstahl bei der Nationalban Briefkasten. Untero}fizier-Zeitung. Inhalt: Gedenktage. burgische Feldzeugmeister. (Fortset Ein Lazarethtransport im Schild. (Fortseßung.)

Steiermark, Kärnten und Krain ; dagegen war die Witterung der Aus- bildung der Körner vorwiegend günstig.

Schütterer Stand kommt au vor; in Schlesien und Möhren klagt man auch über kurz gebliebenes Stroh. S OIDEO Durchschnitte dürfte eine wenn au< ni<ht weit über dem Mittel stehende Ernte von diefer Frucht zu erwarten sein. : Die Nachrichten über den Stand des Weizens, dessen Ernte im südlichen Krain \<hon begonnen hatte, sind im Allgemeinen gün- tiger; mit Ausnahme von Schlesien, Oberkrain und eines großen

stü>chen für Klavier. Singstimme und Klavie um oder Klavier.

Zeitschrift zur För Nerkehrs, Sports.

i der Zweigvereine. i Recht auf die Benußung el

der Gebühren für (Berlin, Liebel’\{<e Buchhandlung.)

Hofnachrichten. Branden- Meilitärishe Mittheilungen. rigen Kriege. Fri Offene Stellen für Militär- Die Entscheidung bei Hochkirch.

Von A. H. Originalzeid; G ee ginalzeihnung von Hugo Verkehrs - Anftalten. macht si<h strafbar,

(W. D, B)

Versicherungs

Hamburg, Der Postdampfer Nermiethers an dem

deutschen Reichspostdampfers von Bremerhaven. „Hammonia“ der Hamburg-Amerikanishen Pad>etfahrt-

Der ersie deutshe Reichspost- Sektionen.

A n M von O ampfer und scine Abfahrt nah Ost-Asien. Aus der Frauenwelt : Gute O Ne Humor für Damen: Eine feurige Ehemannsprobe. Die gef

O ame j ) ; all- sühtigen Damen in New-York, Von einer der s{önen Ariftokra- tinnen_ Oesterreihs. —- Sprecsaal für fühlente Herzen. Für H und Herd: Neuer Zimmer-Brausc-Apparat. Denkübungen. Humoristisches: Aus dem neuen Buch Josua Mit Originalzeichnung von Friß Gehrke. Denkübungen. Sprehsaal NAecrztlicher Rathgeber. Briefkasten. i

Anwärter. Beilage: Lohmann. (Sthluß.) Unterricht8briefe,

Die Arbeiter-Versorgung. und Gemeindeverwa"tungsbehörden, V Berufsgenossenschafte Alexanderstraße 36a.) und Beschlüsse des siherung8pflich die VerjicherungsÞ und deren Ueberweisung in die L. 1 Ausd.-C

Die Regelung der Hamburger das Salzstreuen bei Schneefall ezuug von Prof. Dr. Siedamgro Torn-Berlin.) Au} einem unga- Verbreitung der Tramwavs oder ie an das Hufeisen sih anf<ließen- on Dr. A. Berghaus. l Aus dem Reiche. Sport-Notizen. im Deutschen Reiche. Auktionen Notizen über Börsenwerthe. íFn-

Vergebung Lehr- und Er- eamtengehälter? Das Der Berliner Miethskontrakt. stillon. Zum Kapitel as ist Homöo- Sammlung

eichenlehrerinnen.

en Stiftung. brüde 14.)

Taxnormen. der Pferde na

O t hat, von New-York kommend, heute Morgen Zeichenlehrer und 19. Juli. (W. T. B.) Der Postdampfer „Hammonia®* der

Pa>ketfahrt - Aktiengesell-

Lose Blätter. Gesellige Kurzw Deutsche Sprache.

Gentralorgan für die Staats- orstände der Krankenkassen und F, Schmit zu Berlin C., heil : Bescheide 1) Ueber die Ver-

Prüfung der eines Stipendiums der von ziehungs8anstalt Pelociped im Ueber eine mensli der Sprachreinigun yathie ? Erbs Kriegerdenkmal. Humo Briefkasten. Ins

Theiles von Ober-Oesterreih sogar re<t günstig. Zwar haben viele O L j f Sen U P in Galizien hat si au der Rost jedo<h auf ie Blätter beshränkt U östlichen e N aren tacniopus verheerend auf; troßdem kann für die Reichshälfte bisher noch Qn M E a Weizen erwartet Mien is

: ie Gerste hatte an vielen Orten dur<h zu große Nässe z leiden; manche Saaten vergilbten. T de \{ütter gebliebenen Saaten konnten wegen starken Unkrauts sich nit Je ideln und blieben kurz oder feßten neue Triebe an. In Schlesien schadete der Gerste ebenfalls die obengenannte Weizen-

den Fußenden

Die Tanten auf Reisen. Von M. von Rüter. Ertra-Beilage :

S bobe B DIE D 1

<theilig? (TII. Forts Dresden und Corps-NRoßarzt Dr. ris<hen Pferdemarkte; Dr. G. L. erdebahnen; E. B.-Par formen und Gewerbe v Aus dem Auslande. Mittheilungen.

u Sa Gisenbahndienst. Leidenschaft. Der Po Frau, Gemahlin. B Amerika.

Büchers<hau. Feuilleton. ——

E - Aer aen aft ist, von New-York k n ' eingetroffen. Ie ommend, heute früh 4 Uhr auf der Elbe

Weizenvertilgerin n. (Herausgegeben von Nr. 14. Inhalt : Reichs-Versicherungs8amts: Stu>ateurbetriebe ($. 1 U. dausfha<tungs Berufsgenofsen

d S Weib, Fre caftsregulirungen in iti

Mit Abbildung. den Recht

nahri<ten. dem Rechtsleben. Berliner Feuilleton. von Pferden und Wagen. E 20

Die in Folge der Mai-Dürre Sanitätswesen und Quarantänewesen.

: j Süd-Amerika. Die Regierungen der Republik Uruguay und der Argentinis<en

g. (Verlag von Eugen Grosser fliht der Gr \{midt, Diphtherie. Iltgen, Kraniospa\t.

Medizinal-Zeitun : [ A ( schaft (S8. 1 u. 9 cit. Pferdemärkte Berufsgenossen\chaft

Ueber die berufs-

gehörig entw ) Zu welcher

Transmigration des Cies. s ¿ e bau-Anstalten ($. 9 U.-V.-G

Kraus, extreme

Land- und Forftwirthschaft.

Nach dcm Statistischen Bericht über di 3-Bi

versiherungs-Vereine | s E waren, wie wir den „Verhandlungen des rheinischen Provinzial-Landtages“ entnehmen, bei denselben im O eunagbe tet Nax versibect 1881 13 923, 1882 14 406, 1883 16 107 Stü>k Rindvieh.

versicherungsfumme

verwüsterin, und im ehemaligen Taborer Krei D G aba, h gen Taborer Kreise Shlesiee n E e A liegen, esien, beinahe nur günstige Nachri d \ ilt bezüg- 1d der Hülsenfrüchte. günstig \rihten vor. Dasselbe gilt bezüg pa Für den Mais dauerte die Regenperiode zu lange, da seine Bearbeitung dadurch verhindert wurde und deshalb das Unkraut all- zufehr überhand nahm. Viele Maisfaaten nahmen auch eine gelbliche

in Böhmen die

die Wagen genossenscaftlich 5) Verrechnung der vor] Verwaltungskosten (S. 10 Abs. 4 der Berufsgenossenshaft bez wenn der Bet

Republik haben Beobachtungsquarantäne auf drei Tage ermäßigt.

Vogelliebhaber, Ruß (Magde- M. Kretsch- Spaziergänge um aftliche Stubenvogelzühtung Lasurmeisen und Grau- Bemerkungen über das zum Schußz der Vogelwelt“.

rovenienzen a F ili j E SA i ( us Drafilieu.. he rei, Behandlung der ( i ¿Frâ Die gefiederte -Züchter und -Händler,

burg, Creuß'she Buch

Wissenschaftliche und wirths{ Von meinen Vögeln. Zum Vogelschußz: Bild des „Deutschen Vereins

tiver Kaiserschnitt. Felsen Keralyfi, Tetanus puerperalis. Weißenberg, Jodoform íImlach, Eierstockabszesse, er Anteflexio uteri. C Kastration bei kavernöfem Lehre von den frischen kranfheiten

lenbaubetriebe (S. 9 cit). benen Beiträge für die ersten 6) Das Ansfscheiden aus derselben gehörenden weiten versiherungs- st des inne gehabten 7) Maßregeln

Schauta, kfonserva Plazentarperiode.

Aetiologie des Puerperalfiebers. bei Endometritis chronica. abszesse. Ingalls Sublimat bei Laparo Uterusfibrom.

e Zugehörigkeit der

ufweise erho herausgegeben von Dr. Karl

- und Musikalienhandlung, R. & Ornithologische

mit Ausnahme von behandlung

E n c e

Rheinprovinz pro 1881/83

E

S Cine U reffende cinen ander ieb nicht eröffnet hat, den Verlu Aints zur Folge (88, 24 u.

jandlung d tomie. Goldenberg, Kompendium der Soltmann,

Firma hat, pflichtigen Betr Genossenschafts-

(Fortsetzung). i Noch einige

2154 309 M, i i Berlin, 19. Juli 1886. Stetter,

34 cit).

Magendarm

C A E

2917195 Æ Gesammtprämien inkl. Nachshuß 1881 34 062 4 = 1,58%, 1882 86920 d = 1,55 %/o, 1888 "43 293 d 1,48 0/0. E Va de aut Me Abzug des Erlöses 1881 29 337 M, 1889 30138 M, 1883 38 171 M Gesammtunkosten i äden 18

37 204 16, 1882 38 300 M, 1 O A Sm Megterunad- bezirk Koblenz 1881 25682, 1882 26 576, 1883 27980 Stück

2 106 Abs. 1 cit.).

Lurationen. fugnisse der Genossen-

] Billroth-Lücke, Vinckel, Lehrbuch der Frauenkr rative Gynäkologie. ; Panama. V erkrankungen. Pariser Pariser Gesells<haft für Chir. :

llanzeige (8S. 51, 104 Abs. Anwendung der Strafbe Nichtamtlicher Theil : Die vo Mai 1885. 8. Durch welche 8. 8 des Unfall- ie Berufsgenossen-

Färbung an. Nur aus Südtirol wird ein befriedi jef M ata n befriedigender Stand diefer Die Hinderung der Bearbeitung machte si O M M großer L A A namentli<h bei den übensaaten, bei welhen die zah reichen Lücken niht dur<h Nach- pflanzung ausgefüllt werden konnten. s i H

zur Erzwingung der Unfa 8) Ueber die angemessene \chaftsvorstände (S. Inkraftsezung des Auslegung des $. ] Rechtsmittel können die Kr

des Vogelmarktes. usfunft. Bücher- und Schriften- Vom Geflügelhof: Noch Uarcelona. Anzeigen.

aftlichen Liebhabereien, agdeburg, Creutz'she Buch- und

De e Su B) Von dee i i

Mittag sind hier 2 Col ara Crianfindin e E u früher Erkrankten vorgekommen. / 4 S U Mittags: (W. T. sind hier 6 Personen an der Cholera erkrankt und cine gestorbe (W. T. B.) Von gestern Mittag b

Frauenkrankheiten. Hegar-Kaltenbach, ope- Nerhältnisse auf der Landenge von n: Gerhardt, Ueber Rheumatoid- der Med. : Üterusexstirpation. Pariser Biolog.

Handbuch der antbäten

d seltene Erscheinungen Anfragen und A Die Beilage enthält : o Kaupp in lle naturwissensh

Säuglings. Naturanstalten. \<au. Anzeigen. eine Antwort an Herrn Erne Ff is. Zeitschrift für herausgegeben von Dr. Karl

< auc bei den übrigen

104 cit.). Ausdehnungsgesetzes vom 28. 98 des Krankenversiherungsgesete anfenkajsen ihre auf Forderungen gegen d

Cx M n pi Gtr Im Negierungs- A E 20. 1 2 il A ) In den leßten 24 erein für inn. Medizi

Une L SQUIE ) i Urethrotomie.

Unkraut no< Widerstand geleistet

Rindvieh. Sefammtversiherungssumme 1881 4 063 66 : S E M 4 v © o O ß 2 4 298 270 6, 1883 4 760 613 M. R

1881 39 356 1

Die Kartoffeln haben dem

N S íúInhalt : chied der Thiere. Der a Deutscher iteraris<er Nach-

versicherung8gesetzes gestülzten aften geltend machen ? Errichtung eines Landes- und Verwaltung der Ziegelei-:

__— Vermischtes. Gesundheitêpflege.

M. Kretschmann tlihen Größenunters Wie soll man Pilze samme Samen-Tauschverei

heute Mittag sind hier 8 Cholera- Erkrankungen und 5 Cholera- Todesfälle, darunter 2 von früher Evfrankien - vovaitominin: In San Giacomo oberhalb Portore sind 3 Cholera- Erkrankungen olera-Todeêsfall vorgekommen.

Nadel in Gehirn usge!

Musikalienhandlung, : Ueber ge\<le< Kerzenfis. Botanik:

botanifscher Pflanze

erthermie durch

Gesellschaft : Hyp i Nerein für öffentliche

Umshlag: Deutscher Perfonalien. Vakanzen.

Gesammtprämien inkl, N

1882 40 950 A 0,95 2%, Schiedsgerichtliche

Bersicherungsamts für Bayern Berufsgenossensha|t.

und stehen theilweise sogar sehr üppig, doh droht desh i

x Pi t E , "4 alb ne Gefahr der Kartoffelkrankheit, von welcher in S O ain zeichen wahrgenommen worden sind. e

Entscheidungen. Stand

Dafelbst stellte sih auch bereits tungsblatt. (Otto Drewit, Berlin Versammlung

des Erlöses 1881 41428 . Gesammtunkosten

1 S I e 1883 48 866 M. 881 15 286, 1882 15 320, 1883 17153 Stü> Rindvieh. Gesammt- verjicherungssumme 1881 2 668090 M, S380 Ses 1h86 3 340 617 M Gesammtprämien inkl, Nachshuß 1881 42 875 M = 1,61 9%, 52493 d = 1,86 %%, 1883 52956 M = 1,59 % Betrag der Schäden nah Abzug des Erlöses 1881 38 685 4, 1882 41538 M, 1883 44 993 E Gesammtunkosten inkl, Schäden 1881 48 051 6, 1882 54292 M, 1883 56166 Im Regierungs- bezirk Düsseldorf 1881 50002, 1882 50 785, 1883 52 143 Stück Nindvich, Gesammtversicherungssumnie 9 822 725 M6, 1883 10362 375 e Gesammtprämien inkl. Nachs{<huy

1881 289 401 1883 274 705 M 274 084 6, 1882

M M,

Preußisches Verwal 10 N, Monbijouplatz Stand der Kreisabgaben. Polizeilihe Umwandlung eines Snanspruhnahme eines Fußwege O oes öffentlichen polizeilihe Maßnahmen al zusehen sind. Freil

Mecklenburgs. anfenkasse der Arbeiter für fauf- Stand und Verwaltung der anfenversiherungen im Kreise Haders- Beiträge beim Zur Anwendung des 8. 26

zeiger. aua amn

die O E auf Be Kartoffelfeldern ein.

__ Die Heuernte wurde mit Ausnahme eines großen Theiles vo Ostgalizien S überall theils aufgehalten, theils A E i größere Theil der Erntemenge wenigstens vom Wiesenheu als S A E zu betrachten ist.

j er Nahwuchs auf Kleefeldern und Wiesen entwi>elte ih dagegen kräftig und stellt wenigstens eine gute Nachgrasernte in

der Vorstände der Ortskrankenkafsen Koblenzer Ortskrankenkasse. Ortskr männische Geschäfte zu Hamburg. n und Gemeindekr Meldepfliht und Einziehung der

um der heimat- Nachrichten aus reine und Ausstellungen: ( Hof, Feld und Wald. J Bücher- und Sriftenschau.

„Einige Winke zum Selbststudi er Papier-Maulbeerbaum. Hamburg. Ve

O S S B) Von gestern Mittag bis heute Mittag sind an der Cholera in U fi Dato erkrankt, 1 Person gestorben, in Venedig 2 erkrankt, 2 gestorben, in Brin- disi 9 erkrankt, 6 gestorben, in Francavilla 22 erkrankt, 17 gestorben, in Latiano 8 erkrankt, 6 gestorben, in Dria 1 erkrankt, 1 gestorben, in Ostuni 1 erkrankt, 3 gestorben, i erkrankt, 2 gestorben, in San Donato 1 erkrankt, und in San Pancrazio 3 erkrankt, 1 gestorben. i 18. Juli. (W. T. B.) Von gestern Mitta sind an der Cholera in Codigoro 2 Per Peifon gestorben, in Venedig 1 erkrankt, 2 gestorben, in B dist 7 erkrankt, 2 gestorben, in Francavilla 16 erkrankt, 7 ge storben, in Latiano 8 erkrankt, 5 gestorben, in San Yito 4 er gestorben, in Oria 2 erkrankt und in Mesagno 1 ge

Beitragspflicht zu den nzelnex Kreistheile. eges in einen öffentlichen. fentlichen Fahrverkehr. Reit- 2c. Wege. Wann Ortspolizeibehörde an- Leinpfades von ein

a Sat

1derbelastung et trag zu dem Aufsaß

Im Regierungsbezirk Köln :

Mehr- oder Mi den Naturanstalten : brücken ; Greifswal und Fischeret,

Ortskrankenkasse leben. Briefkasten : Vorhandensein mehrerer Arbeitgeber. Abs, 4 Ziff. 2 des Krank

d. Aus Haus,

8 für den d Mancherlei.

Wege; Fuß-, s Verfügungen der egung eines vermeint

n San Vito ô

enversicherungs

Deffentlicher

SteFbriefe und Untersuhungs-Sathen.

Zwangsvollstre@ungen. Aufgebote, Bor- ladungen u. dergl.

Verkäufe, Verpaltungen, Berd

Die Rapsernte hatte in Böhmen und Nieder-Oesterreich i

den letzten Tagen des Monats Juni bereits bego A ‘Galizien n dies not ritt Ler Bl egonnen; nur in Galizien Das Ergebniß dürfte im großen Durchschnitt nur iner Mittel- ernte entsprechen, obwohl in manchen Theilen v t-Galizi /

re<ht gute in Ausficht stehen. | A as Der Stand des Hopfens is zumeist gut, nur ist derselbe in s von den Blattläusen und in Steiermark

g bis heute Mittag sonen erkrankt, 1

men an: die Annoncen-Erxpeditionen des „„Fuvalidenvanï“‘, Rudolf Mosse, Haasenstein & Vogler, G. L. Daube & Co., E. S<hlotte, Vüttner & Winter, „owie alle übrigen gröFßercu Annoncen: Bureaux.

M Inserate für den Deutschen Reic)s- und Königl. Inserate net

Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich

1881 9532649 A, 1882

291443 M.

Betrag der ct i Stablifiements, Fabrik ì : $36 322 M. . 3ndustrielle Gtablifiements, Fabriken und

L pt

s 960%. 261076 M,

-_—

e

manchen Gegenden Böhmen e S 4 j Perschiedene Bekanntmachungen.

ingungen 2.

A inkl. Schäden 1881 303 776 265 4 Im Regierungsbezirk Tri 381 16 09 C 15 1789, 1883 16 981 Stü> Rindvieh. Gesam Saa 881 3154 446 M, 1882 3 235 025 A, 1883 3686 727 A6 Ges t- prämien inkl. Nahschuß 1881 40 670 e 129 9%, 188: 5 927 K Ä 1,42 9%, 1883 49 152 = 1,33 0/0, ale Abzug des Erlöses 1881 39 395 M, 1882 33591 A, 1883 38 Gesammtunkosten inkl. Schäden 1881 44 812 M, / Uy 1883 45693 A Ueberhaupt 1881 120893, 1882 122 876, 1883

130364 Stück

Preußischen Staats-Anzeigers:

M, 1882 293053 M, 1883 Verclin $W., Wilhelu-Stra®e Nr. 32.

hie und da bereits von der „Schwärze“ befallen. Die Blüthe der Weintraube n latie in Niede ungünstigen Verlauf und ist daselbs noch Klagen über das Ausreißen von Beeren sind, mit Ausnahme Dal- 1 allgemein; besonders wird darüber in Südtirol geklagt. Daselbst zeigen fih auch Spuren der Peronospora. Dalmatien liegen gute Nachrichten über den Stand des Weinstockes das G e gilt für Oliven in Dalmatien.

Bezüglich des Obstes ift füx Zwetschgen eine gute bis aus- gezeichnete, dagegen für Kernobst nur eine mittlere bis \{<le<te Ernte

In der Böôrsea-

Theater-Anzeigen. Familien-Nacric@ten.

————————

————— ———— ———

Samstag, den 13. November 1 Vormittag mit der Aufforderung, einen bet rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Den 15. Juli 1886. Sekretär Sauer, e Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

. Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung

u. \,w. von öffentlichen Papieren. Beklagten, darin zu w!1 ache des Vichschaffners einer neuen Masse

a S

20 C2 i

TPS Sa E r-Desterreich einen

e E Cbe, Für das Belle-Alliance-Theater hat sich die Hoffnung

daß dasselbe mit der Aufführung der einaktigen Gesangsposse: „D Saffenstüct A L. S U L H assenstü>k erwerben würde, in der ausgiebigst i die dreiundvierzigste Vorstel Cen O

Gesammtversiherungéssumme au, Simm Ne 1 t

l e

rem Betricbs-Bur beraumt worden ist. Angebote mit der Aufschrift von Schienen 2c." sind uns bis da Bedingungen liegen in den meidemühl, Brom- Thor, ferner in den <en Submissions -

Paradies“ A

n, daß die in der Arrest-

Heinrich Kruschel w „Kruschel c./a.

/84" bei dem Königli> en Amts8-

und demnächst

errmann ein er willigen, d s 9 Uhr,

se erfüllt. Bereits bei dem gedachten Ge-

: lung hat am Sonnabend vor gut beseßten Hause stattgefunden und der funfzigsten Wiederholung dürfte sich in Eine neue Anziehungskraft hat daë e Rolle des eingebildeten Malers

„Angebot auf Ankauf

der Schäden nach hin einzureichen.

Aus Istrien und Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote,

Vorladungen u. vergl.

Oeffentliche Zustellu Die Konkursmaÿ}e

1882 40401 Æ, Die bezüglichen I bahn-Stations-Bureaux zu Sd

Dirschau und Danzig lege

vorz das Glei A | 1 j Bäâälde die hundertste anschließen.

Stück dadur< gewonnen, daß di

Gesammtversicherungssumme Scneevogel jeßt von Hrn. Hambro>, der ein Gastspiel eröffnet hat,

Nr. 19 696. des Pfälzerhof- hinterlegten

21 573155 A, 1882 22547 013 A, 1883 25 007 5927 Be - prämien infl. Nachshuß R N Ae 467 (33 Mb = 2,07 9%, 1883 463 957 = 1,85 9%. Schäden nah Abzug des Erlöses 1881 415 692 46, 1882 398 762 s,

1883 399 124 M. 1882 464091 M, fihert 1881 1132, versicherungssumme

34 an die Königliche Regierungs8- a. O. abgeführten 50 fommenen Zinsen und ladet den Beklagten Rechtsflreits vor zu Seelow auf

Vormittags 9 Uhr. wird dieser

Zeitungs-Bureaux zeigers, der ( Centralblatts der und find außerdem gegen Eins Screibgebüh Eisenbahn-Se Schneidemühl, Königliches

am 8. Dezember 188

zu erwarten. Die Kirschenernte ist dur “ven Regen außerordentlich Hauptkasse zu Frankfurt

geschädigt worden. egeben wird. Der tüchtige Komiker versteht es vortrefflich, der über-

aupt sehr dankbaren Rolle stets neue komische Seiten abzugewinnen, so daß die Wirkung derselben no< bedeutend erhöht wird. "dr. H ih in Spiel und Bewegung fehr an Hrn. Thomas olle vor ihm gespielt hat, er erinnert an verschiedenen

nem Künstler

‘ohann Lohnert I in Edingen, vertreten durch den Konkursverwalter Martin Würth in Shweßingen, klagt gegen Philipp Koch, Sohn d von Edingen, z. Zt. an unbekann für in den Iahren 1880 bis 1883 ge Getränke und Darlehen, mit dem Antrage auf urtheilung zur Zahlung von 179 4 74 F nebst om Klagzustellungskage an, sowie vor-

sions-Zeitung Cyclop und des Bau-Verwaltung zu Berlin aus endung von 50 „s Bureau - Vorsteher, kretär Behrendt, zu beziehen.

den 10. Juli 1886. Eisenbahn-Betriebs8amtkt.

1881 446 364 A.

Betrag der es Philipp Koch VII

ten Orten abwesend, gebene Speisen,

8gezahlt werden, en Verhandlung des e Amtsgericht den 18. November 1886, L Zwecke der öffentlichen Zustellung

Gewerbe und Handel.

i : inland erlassene Kaiserli zer- ordnung führt den im vorigen Jahre aufgehobenen E eo auf ungesägtes Holz für die Zeit vom 1. Juli d. J. bis Ende

bro lehnt

welcher die Verkäufe, Verpachtungen,

Gesammtunkosten inkl. Schäden 1881 473 223 46, Verdiugungen 2e.

Pferde waren „AUB! zur mündli

das Königli

463 002 M. 1883 1144. 696 422 M,

Eine unterm 19. Juni für Lebhastest ebhasteste

mit äbnlihen Mitteln au<h den Lacherfolg, welcher je

den La ve! j Die tüchtige Unterstüßung, welche der Gas er Königlichen Ober-

niemals zu fehlen pflegt. Lu pes 9% Zinsen v steigerung in e n 4 Frei erncasftel.

716 988 Æ Gesammtprämien inkl. N } Je 200 Va 1882 16 299 e = 2,27 °/0 7 118 f 3900 etrag der Schäden nah Abzug des Erl öf S 210 10 747 e, 1883 12315 A Gefar mtunteften inf. Scbive end E 254 M, 1883 14 692 M verfichert 1881 10 044, 1882 13 200, 1883 16127. C iches E 1881 A M M, 1882 678810 M, 1889 B00 4b Sefammtprämien infl. Nachshuß 1881 40 625 = 8,219 s 46 544 M = 6,86 9/0, 83 91 S L Bett Schäden nah Abzug des Erlöses 1881 35 649 4, 1882 40222 M,

1883 88 011 M

lage bekannt gemacht. Scelow, den 10. Juli 1886.

Gerstenkorn, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

försterei Morbach, Vieregge.

1890 wieder ein und zwar mit folgenden Säßen: Am Dienstag, den 27+

für Balken, Sägestämme, Bauholz, Sparren, Spi d andere gröbere Werkstücke, von 1 indestens 6 F j Li N bik- g M Penn: 1 mindestens 6 Fuß Länge pro Kubik für derartige Werkstücke i ü j gubitfuß i Pen stücke von geringerer Länge als 6 Fuß pro / elegraphenstangen, Schwellen, Lathwood, Grubenhölzer, Hand- \spaken, Traghölzer und andere derartige kleine tücke blei dagegen bei n Anfube D e ge kleinere Werkstücke bleiben E eine weitere Kaiserliche Verordnung von demselben T ist auf den gleichen Zeitraum die daselbst ties egn obrirate wel

erleichtert ihm seine Au gabe Auszug der K

von dem übrigen Personal erfährt, ih. Hr. Tyrkowsky in seiner Rolle als vers{<robenes hat, wie immer, dur<h seine tro>ene Komik die Lacher auf | Seite, au< die übrigen Darsteller lassen es sih nach wie gelegen sein, na<h Kräften zu dem Erfolge beizutragen, we . Der Vortrag der Orquesta welche zu Anfang des dritten Aktes auf der Bühne im Dreie>k“ auftritt, erfreut si beifälliger Aufnahme. spielen nur no<h an wenigen Abenden, sie werden von der „Origina Sudanesischen Neger-Militär-Kapelle“ abgelöst werden.

e Vollstre>barkeits

Urtheils, und ladet der

Verhandlung des Rechts

gericht Schweßingen auf

Freitag, den 29.

_ Vorm. 11 Uhr. e

Zum Zwete der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Schwetzingen, 15. Juli 1

Der Gerichts\chreiber Gr.

Juli d. J, Morgens Bauer in Hinzerath. Riedenburg, Morbach, H

98 St>. Eichen-Stämme l. Klafternußzholz, 350 St>. Stek. dergl.

1888 17113 JA = 239%.

Bekanntmachuug. Nestaurations - Verpa aurationen auf den Bahnhöô! qu nebst den dazu gehörig September 1886 ab

zeflagten zur mündlichen streits vor das Gr. Amts-

Oktober 1886,

Gesammtunkosten inkl. Schäden 1881

Schweine waren : Aus den Schußtbezirken

Hochscheid : (40,63 fm), 6 rm derg Fichten-Stämme Stangen v. 7/14 cem, Buchen-, Eichen- 2c. Sctheite, 2 1040 rm. dergl. Wellenreifer. Morbach, Reg.-Bez. Trier,

“bnbôen zu Alt-

felde und Zuk

Poffe allabendlih erzielt. räumen follen vom 1.

(81,11 fm), zu Hopfenstangen 2c., | [nbru< und Knüpp

Stuttgart.

che Zustellung.

b. Ehrenfeld, in Stuttgart, [t Winter hier, klagt ilhelm Ziegler,

e Nirtuolel ( die Vertragsbedingungen sendung von je 0,05 A an un- teher frei zugesandt. Bedingungen au<h in unserem

1883 91 386 A = 10,55 %.

íöInteressenten e portofreie Ein eren Bureau-Borf

Es fönnen diese

Betrag der

Katharine Ziegler, geb. vertreten dur<h den Rechtsanwa egen ihren Chemann, den

I A I S e T E Ae R S m Di n » G3 T I C T8 E S A E S S E I S E S

Gesammtunkosten inkl. Schäden 1881 39012 #, 3m tegeri Amtsgerichts, den 15. Juli 1886.

1882 43687 M, 1883 95 330 M ¡ 20 O Idas 5 A Schafe waren versichert 1881 1882 303 M, 1883 —.,

32 M = 6,67 9/0,

Der Oberförster.

aus dem Lande ausgeführt werden, besiehende sogenannte Säge - Wohlers.

abgab e worden. ie Generalversammlung der Leipzi T E Mos rungs-Anstalt war von 13, tri gor Feuer ge Le

t unbekanntem Aufent- Antrage zu erkennen: „Die 17. Februar bösliher Verlassung

ngesehen werden ber hat nah

botenen Pacht in das dasselbe mit Vor- und

rüuher in Stuttgart, jeß halt abwesend, mit dem zwischen den Parteien am \<hlossene Ele wird

Gefammtversicherungssumme 1881 480 6, Gesammtprämien inkl. Na<hshuß 1881 Amtsgebäude ei

1882 3 M = 10,00 9%, 1883 —.

Eintragung der von betreffende Vertrags8-

Betrag der welche 172 | Defenttge Sia Verkauf alter Schienen 2c : Zunamen deutli

Redacteur: Riedel.

Schäden nah Abzug des Erlöses 1881 Gesammtunkosten incl. Schäden 1881 30 K, 1882 2, 1883 —. Ziegen waren versichert 1881 605, 1882 549, 1883 559. Gesammt- Versicherungssumme 1881 8818 A, 1882 7993 A, 1883 8175 M Gesammt-Prämien inkl. Nahschuß 1881 822,60 4 = 9,33 9%, 1882 1157,44 A = 14,48 9%, 1883 870,98 = 10,65 %. Betrag der Schäden nah Abzug des Erlöses 1881 929 1, 1882 1121 #, 1883

E a a E S

Weprißz bei Rechtsanwalt

den Ochsenfutterer bisher zu Werder bei ekannten Aufenthalts, wegen Auszahlung einer Kaution Perurtheilung des

nbahn-Be- Eisenbahnschienen ige sollen meistbietend Termin auf

17. August cr., Vormittags 11 Uhr,

Aktien mit 43 Stimmen vertraten.

hat im leßten Geschäftsjahre 834 837 A. betragen (d. i. 184 128 M

Auf Vorschlag der Direktion beschloß

encralversammlung, von dem Reingewinn 100/ mit 83 483 M

ce He O A eds aide, neben der Abschlagsdividende E N ; : s LORER

1000 Aktien zu EREE, uperdividende à 696 M. für jede der

Der Jahresgewi f Ore den p Is Der Viehhändler August Seidlißz

vertreten durch den Bezirk des unterzeichnet

triebsamts angesammelten und andere alte Metallabgä verkauft werden, wozu ein

Dienstag, den

Seitens des Beklagten : j 0 : an die unterzeichnete Behörde bis zum

Is., Vormittags 12 Uhr, lhem Tage die eingegangenen der etwa erschienenen Bieter w

eventuell wegen Chebru<s dem Bande nah geschieden und hat der die Kosten des Rechtsstreits z1 Beklagten zur m streits vor die I. gerichts zu Stuttgart auf

unterschrieben 2, August d. enden, an we in Gegenwart geöffnet werden.

Landsberg a. W.,

Albèrt Masurjak (Ma endorf, jeßt un Cinwilligung in 50 A) mit dem Antrage auf

Verlag der Expedition (I. V. : Heidrich). Dru>k; W.Elsnel- Fünf Beilagen (einshließli< Börsen-Beilage).

weniger als im Vorjahre). 1 tragen, und l

andlung des Rechts-

ündli<hen Verh D Civilkammer des Königlichen Land-

Betrag der

verbleibenden Rest von