1886 / 169 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Civildienst und der Regts. Uniform, Graßmann, Major vom Inf. Regt. Nr. 47, als Oberst- Lt. mit Pension und der Negts. Uniform, v. Rosenberg- Gruszczynski, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 60, als Pr. Lt. mit Penfion und der Armee-Uniform, v. Thümen, Hauptm. und Battr. Chef vom Feld-Art. Regt. Nr. 3, mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Civildienst und seiner bisher. Unif., Viessel, Major und Abtheil. Commandeur vom Feld-Art. Regt. Nr. 23, als Oberst- Lt. mit Pension und seiner bisher. Uniform, A>ermanu, Pr. Lt. vom Feld-Art. Regt. Nr. 27, mit Pension nebs Aussicht auf An- stellung im Civildienst und der Armee-Unif., v. Goede>e, Sec. Lt. von dems. Regt., mit Pension nebst Ausficht auf Anstell. im Civil- dienst und der Armee-Ünif., Sanio, Hauptm. und Battr. Chef vom Feld-Art. Regt. Nr. 31, mit Pension und feiner bisher. Unif., Rosenthal, Oberst-Lt. und Bats. Commandeur vom Fuß-Art. Regt. Nr. 6, mit Pension und feiner bisher. Unif., Giersberg, Pr. Lt. von der 4. Ingen. Insp., mit Pens. und der Armee-Unif., v. Ochs, Major und Commandeur des Train-Bats. Nr. 14, mit Pens. und der Unif. des Kür. Regts. Nr. 8, Tinney, Rittm. und Comp. Chef vom Train-Vat. Nr. 8, mit Pension, der Abschied bewilligt.

Im Beurlaubtenstande. Mainau, 15. Juli. Grabs v. Haugsdorf, Pr. Lt. von der Res. des 2. Garde-Regts. z. F., Mühlen, Secc. Lt. vom 4. Garde-Landw. Regt., Hopp, Hauptm. vom 2. Garde-Gren. Landw. Negt, mit seiner bisher. Üniform, Raymond, Pr. Lt. vom 3. Garde-Gren. Landw. Negt., als Hauptm. mit der Landw. Armee-Uniform, Bodenbender, Sec. Lt vom 4. Garde-Gren. Landw. Regt., der Abschied bewilligt, v. Mutius, Sec. Lt. von der Res. des 1. Garde-Drag. Regts., v. Bis mar>, Nittm. von der Garde-Landw. Kav., mit seiner bis- berigen Uniform, Riebensahm, Hauptm. von der Landw. Inf. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. E als Major mit sciner bisherigen Uniform, Stoermer, Hauptm. von der Landw. Inf, desselben Bataillons, mit sciner bisherigen Uniform, Meyer, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 41, Regel er, Scc. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 5, Neini>, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 45, als Pr. Lt, Bethke, Sec. Lt. von dexr Landw. Inf. desselben Bats., v. Blumenthal, Sec. Lt. von der Landr. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 49, Heitemeyer, Sec. Lt. von der Landw. Înf. des 1. Bats, Landw. Regts. Nr. 21, Walther, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats, Landw. Negts. Nr. 21, mit der Landw. Armee-Uniform, v. Glasenapp, Sec. Lt. von der Mes. des Inf. Regts. Nr. 24, Gotts<{<ling, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 60, mit der Uniform des Landw. Regts. Nr. 50, Gause I., Scc. Lt. von der Landw. Kav. des Res, Landw. Regt. (1. Berlin) Nr. 35, Brosin, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des Nes. Landw. Regts. (2, Berlin) Nr. 35, mit der Landw. Armee- Uniform, Thelen, Sandel, Sec. Lts. von der Landw. Inf. dessclben Landw. Negts, v. Wartenberg, Hauptm. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Negts. Nr. 24, mit seiner bisherigen Uniform, Frhr. v. dem Knesebe>-Milendon>, Rittm. von der Res. des Hus. Regts. Nr. 12, mit feiner bisherigen Uniform, Große, Pr. L. von der Res. des Gren. Regts. Nr. 10, mit der Landw. Armee-Uniform, Mewes, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des Nef. Landw. Bats. Nr. 36, mit der Landw. Armee-Uniform, Beer, Major von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Negts. Nr. 67, mit seiner bisherigen Uniform, Bielefeld, Pr. Lt. von der Landw. Inf. desselben Bats, als Hauptm. mit der Landw. Armce-Uniform,

Scniewind, Sec. Lt. von der Landw. Inf. desselben Ba- taillons, mit der Landwehr-Armec-Uniform, MRiffart, Second- Lieutenant von der Landwehr - Infanterie desselben Bataillons, Gottschalk, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 93, mit der Landw. Armee-Uniform, Erbre<t, Pr. Lt. von der Landw. Inf. desselben Bats, v. Mos <, Sec. Lt. von der Landw. Inf. desselben Bats., Rothmaler, Rittm. von der Landw. Kav. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 31, mit seiner bisherigen Uniform, Kiesewetter, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 71, Bauer, Hauptm. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 72, mit seiner bisherigen Uniform, Franz, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bts. Landw. Negts. Nr. 96, Fischer, Hauptm. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 7, mit seiner bisherigen Uniform, Grüßner, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 10, Neumeister, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Negts. (1. Breslau) Nr. 38, mit der Landw. Armec-Unif., Ullbrih, Hauvtm. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 11, als Major mit feiner bisher. Unif., Jahr, Rittm. von der Landw. Kav. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 51, mit seiner bisher. Unif., v. Braunschweig, Sec. Lt. von der Res. des Drag. Regts. Nr. 12, als Pr. Lt, Hungar, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 23, als Pr. Lt. mit der Landwehr- Armee-Uniform, Oels ner d Second-Lieutenant von der Reserve des Inf. Regts. Nr. 50, Braschoß, Pr. L. von der Landw. Kav. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 28, Liessem, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 68, Baur, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Regts. Nr. 40, Mayer I, Sec. Lt. von der Landw. Inf. desselben Landw. Regts., A rnolds, Pr. Lt. von der Nes. des Kür. Regts. Nr. 8, Bur>bardt, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 69, mit seiner bisherigen Unif, S ames, Haldv, Pr. Lts. von der Landw. Kav. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 30, beiden mit der Landw. Armec-Uniform, Menge, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 1, Bats. Landwehr-Regiments Nr. 75, der Abschied bewilligt. Baller, Sec. L. von der Landw. Inf. ves 2. Bats. Landw. Negts. Nr. 90, als Pr. Lt mit der Landw. Armee-Unif., Neuter, Sec. Lt. von der Landw. Inf. desselben Bats, Roll, Pr. Lt. von der Res. des Inf. Negts. Nr. 25, mit der Landw. Armec-Unif., Burchardt, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 79, mit der Landw. Armec-Unif., Graf v. Lüttichau, Sec. Lt. von der Res. des Ulan. Regts. Nr. 1, v. Nhade, Schaefer, Second- Lieutcnants von der Landwehr-Inf. des Res. Landw. Bats. Nr. 80, Döring, Second - Lieutenant von der Landwehr-Kavallerie desselben Bats., Delius, Hauptm. von der Res. des 1. Westfäl. Inf. Regts. Nr. 13, mit seiner bisherigen Unif., Zimmermann, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 118, Baum- garten, Hauptm. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Negts. Nr. 111, mit der Landw. Armee-Uniform, Kieser, Pr. Lt. von der Mes. des 5. Bad. Inf. Regts. Nr. 113, mit der Landw. Armee-Unif, der Abschied bewilligt. Bertram, Pr. Lt. von den Landw. Jägern des 1. Bats Landw, Negts. Nr. 45, behufs Uebertritts zur Marine (Seewehr des See-Bats.) ausgeschieden. Vestmann, Sec. Lt. von der Landw. Feld-Art. des 1, Bats. Landw. Regts. Nr. 5, Ziegler, Sec. Lt. von der Landw. Feld-Art. des 1. Bats. Landw. Negts. Nr. 15, Kraß, Sec. Lt. von der Landw. Feld-Art. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 57, Bonte, Sec. Lt. von der Res. des Feld- Art. Negts. Nr. 4, Siegel, Scc. Lt. von der Landw. Feld-Art. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 72, als Pr. Lt. mit der Landw.

Armee-Uniform, des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 93, Landw. als von

von der Nr. 68, Din,

Hellbardt, Sec. Lt von der Landw. Baumgarten, H

des 1. Bats. Landw. seiner bisher. Unif.,

Fuß-Art. des 1. Bats.

Fuß-Art. Major mit der Landw.

tritts zur Marine (Res. des See-Bats.) ausgeschieden. Hildebr and

r. Lt. von der Landw. des Eisenbahn-Regts., als Haupt

r. Lt. von der Landw. des Eisenbahn-Regts.,, < vom Landw. Train des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 1 Pr. Lt. vom Landw. Train des 1. Bats. Landw. Regts. der Aussicht auf Anstellung im Civildienst und der Unif. des Bats. Nr: 4, Landw. Negts.

Greve, Sec. Lt. vom Landw. Train des 1.

Train-Bats. Nr. 5, der Abschied bewilligt.

Ernennungen, Beförderungen und Ve

Im aktiven

Bugter,

Zeug-Lt., Zeug-Lts., beim Art. Depot Ingolstadt, eingetheilt.

Königlich Bayerische Armee.

Deêua 10; SULE

bei den Art. Werkstätten,

XEIV. (Königlih Württembergisches) Armee-Corps,

Ernennungen, | Im aktiven Heere. 14. Juli.

Major

Nr. 19, unker

mandirt behufs Dienstleistung als etatsmäß. St Regt. Nr, 1, Luz, Pr. Lt. im JÎnf.

Lt, im Gren.

und Compagnie - Chefs, in Dürr, Sec. Lt. im Feld-Art. Regt. Nr. in das Fuß-Art. Bat.

Pr. Lt., Regt. Nr. 122

Beförderungen

Stellung à la suite des Regts,

Regt. Nr. 123, unter das Infanterie -

Lt, im Inf. Regt. Nr. 125, in das Inf. Regt. Nr. 126, verseßt.

Ernennungen, Beförderungen, Mainau, 15. i Jägern des 1, Bats. Landw. Negts. Nr. 45, bei den beurlaubten Offizieren der Marine, und zwar als Pr. Lt. der Scewchr des Sce- Bats. mit seinem bisher. Patent, Richter, Sec. Lt. im V 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 91,

Kaiserliche Marine.

Juli. Bertram, Pr. Lt., bisher von den Landw,

bisher von der Res. des Eisenbabn-

Regts., bei den beurlaubten Offizieren der Marine, und zwar als

Sec. angestellt.

Lt. der Ref.

des See-Bats. mit seinem bisherigen Vatent,

Feld-Art, w. Regts, Steffen,

Regts. Nr. 76, mit seiner bisherigen Unif., der Abschied bewi

Richter, Sec. Lt. von der Ref. des Eisenbahn-Regts.,

Ö sauben, j ar spätestens im Androhu!

lnterlatung der erloschen

bebufs Ueber» würden.

m, Knittel' ler, Sec. (f , S<hmude,

N T Uin Train- Sre , vom Vats, Nr. 13, v. Plucin®ki, Sec. Lt. von der Res. des

[21134]

¡u Lmken Foblhof werden Alle, iuriidie an Q A Brudersöhne : f r\eßungen, j Ÿ Graf v. Dür>heim-Mon6, martin, Hauptm., von der Stelle als Königl. Flüge hoben und in das s. Inf. Regt. unter Stellung und Komtmandirung zur Dienstleistung bei demselben, versetzt

Durch Verfügung der Inspektion der Artillerie und des Trains, Stolz, Peter,

ladjutant ent- g à la suite desselben

n und Versetzungen, v. Müller, Königl. preußischer à la suite des Drag. Regts. Nr. 9 und komman Württemberg, das Kommando des Ulan. Negts. N Frhr. v. Neisha<, Major und Escadron-Chef

nandirt nah r. 20 übertragen. im Ulan. Regt. nach Preußen kom- absoffizier im Kür. Regt. Nr. 124, Seible, Pr,

Beförderung zu Hauptleuten | Regiment Nr. 1%), 29, unter Beförderung zum Nr. 13, Göóz I, Sec. Lt, im Inf, , unter Beförderung zum Pr. Lt., in das Nr. 123, Schreiber, Sec. Lt. im Inf. Regt. Nr. 126 förderung zum Pr. Lt., in das Inf.

Gren. Negt. , unter Be- Regt. Nr. 124, Zöppritz, Se.

Versetzungen «x.

ezirk des

B

die Aufforderung zur Anmeldung Aufgebotstermine, uit des

08 Rechtsnachtheils, daß 1n Falle der x ads “Tecitbas diese orderungen für erklärt und im Hypothekenbuch gelöscht

den 17. Mai 1886. Ne schreiberei des Kgl. Amtsgerichts. Der geschäftsleitende Kgl. Gerichtsschreiber : _— Haggenmüller.

Nachlaßproklam.

i 6 ses des 18. April Regulirung des Nachlasses des am 1 E t a. F. verstorbezen Landmanns Carsten i welche Erb- oder fonitige An: Masse ¿zu haben meinen, namenk- der Mutter a A ge ildenstei ih i slan ¿ Mildenstein, angebli< in Grand &Fsland, Cas iv Carsten Mildentstein, geb. am 20. März g 4 Nadersdorf a. F bei Vermeidung des usi<lusses aufgefordert, unter Beibringung, der “rorderlichen Nachweise ihre Ansprüche binnen 9 Wochen vom Tage der leßten Bekanntmachung

hier anzumelden. N : . F., den 10. Juli 1886, E Fe enigliches Amtsgericht.

S Ar

La die

ichti li

[21356] Berichtigung.

In der _2056 6

dies Blattes veröffentlihten Bekanntmachung des l pre

‘nigliden Amtsgerichts I., Abtheilung 48, zu 0 A 8, diejes Mts., betreffend Aufgebot in

ver 2. Zeile statt „Anleihescheins“ „Antheil- scheins“ heißen.

[21371] Jm Namen des Königs! roß ig, Aktuar, als Gerichtsschreiber. Hroßhennig, Aktuar, l i quf den Antrag des Zimmermanns Ludwig Beer und dessen Chefrau Dorothee, geborne Giesemam, zu Gorenzen, erfennt das Königliche Amtsgericht zu | h Mansfeld dur<h den Gerichtsafsessor Dr. Petzold R j E alle Diejenigen, wel<e auf folgende drei, im Grundbu<e von Gorenzen Band 3 Blatt Nr. 82 Seite 29 eingetragenen Hypothekenposten, 1) der für Fräulein Caroline Friederike Nudol- phine Glaube zu Wippra eingetragenen Dar- \nsforderungen von : N E R. a. 150 Thaler nebst Zinsen aus dem Hypothe- gation vom 22. S 2 a n A 31. Juli 1858 i theilung 111 Nr. 1 j Ms R s O, ,% Thlr. nebst Zinsen aus dem Hypothe- gation vom 29. Oktober 18599 _ ay, fenbuhsauszuge vom 30. Oftbr, 1859 theilung 111 Nr. 2 i; : ?) der sür den Zimmermeister Franz Beer jun. in Mansfeld eingetragenen Forderung von

genannten auf und ladet dea Beklagten zur mündlichen s lung des Rechtsstreits vor die II. Civilkammer des

deu 9. November Ee EE i Gerichts\hreibergehülfe des Königlichen Landgerichts.

[21326] au! Die dur Rechtsanwalt Kessels vertretene, zum Armenre<hte zugelassene Clara, geb. Henkenbah, zu

Antrage: die zwischen ibr und ihrem genannten (Shemanne bestehende eheliche Gütergemeinschaft mit Wirkung vom Tage der Klagezustellung für auf-

20. Okiober 1886, Vormittags 9 Uhr, Sitzungssaale der 1. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

[21327]

056 ; , 1886 ift die zwischen den Eheleuten Händler Wil- unter Nr. 20563 der 1. Beilage Nr. 166 helm Winnader Li Velbert und der zum Armen- re<te zugelassenen Alwine, - geb. Schweinsberg, an der Wildenburg Land Velbert bestandene E : ‘eir Handel und Industrie, muß es in Gütergemeinschaft mit Wirkung vom 4. Mai 18

Sachen Bank für Handel und 5 ; fe aufgelöst

Verkündet am 10. Juli 1886. [21344]

Interessentenforst „im Birkenbusch“ und „am Witten- berge“ der Ortschaft Katensen,

im Hause des Vollhöfners Becker zu Katensen

egenstände zu machen haben, l ng un Alapinacuna ihrer Ansprüche oder Widersprüche in diesem Termine unter der Berwa daß im Falle des Ausbleibens ihre nur na ed ri

rücksihtigt und sie in fonstigen zustimmend angesehen werden

Ghemann daselbs auf Gütertrennung, Verhand-

nigli Landgerichts zu Düsscidorf auf rigli<hen Landgerichts z E 20 Ube.

\ VBekanutmachuug.

olingen, Ehesrau des Buchbinders Ernst Augult 181 daselbt, hat gegen diesen beim Königlichen ndgerihte zu Elberfeld Klage erhoben mit dem

lôft zu erklären. : 2 Zur mündlichen Verhandlung ist Termin auf 2E

Der Landgerichtssekretär : Sc<midt.

Bekanntmachung. E Civilfammer des König-

Durch Urtheil der I. vom 16 A

chen Landgerichts zu Elberfeld

eheliche

erklärt worden. : Der Landgerichts-Sekretär : Schmidt.

Oeffentliche Ladung. i : In Sachen, betresfend die Spezialtheilung dec

Landkreis Celle, wird anberaumt auf L

den 7. September d, F-- Mitiags 1 Uhr,

ierdurch Termin Dienstag,

1) zur Ermittelung der Betheiligten und ihrer

Rechte E L 2) zur Publikation des von Königlicher GSeneral- Kommission zu Hannover im Entwurfe geneh- migten Rezesses und falls Einwendungen dagegen niht erhoben werden, au< zur Vollziehung desselben. A L . Der bestehenden Vorschrift gemäß werden dazu . ad 1. alle unbekannten N E a ine 2 he an die Theilungs- end einem Grunde Ansprüche t A zur Anmeldung und

Verwarnung aufgefordert, Berechtigungen Betheiligten be- Beziehungen als sollen. 0 Zugleich wird den aus irgend einem Grunde bethei-

Angabe der übrigen

zeizteter Dienststelle im Bahnhofsgebäude zur Ein- Fichtnabune aus und können Abdrü>ke der epu gegen vostfreie Einscndung von 1 # von hier be- zogen werden.

Eröffnungszeit hierher einzureichen.

[21110]

{ließli Maicriallieferung zum Bau des Kavallerie- Kasernements hierselbst, veranschlagt zu 42 230,20 A, foll in öffentliher Submission verdungen werden.

4. E E B diesseitigen Büreau, Kaserne 111. Stube Nr. 19, hier

anberaumt.

JeDINgung h E. liegen daselbst, die Zeichnungen im Neubau-Büreau

Bureauvorsteber Shumacher II., Trankgasse Nr. 23 hierselbst, bezogen werden. f vieDie Aushändigung der Bedingungen erfolgt nur an solche Unternehmer, wcl<he si übcr ihre Leistungs8- fähigkeit dur< vorherige Vorlage von Zeugnissen aus neuerer Zeit genügend auêweifen. E Angebote sind versiegelt unter der Aufschrift : „Angebot auf Auéführung des Loofes XIIT. der Neubaustrede Weismes—St. Vith“ bis zum 5. August, an welchem Tage, Vormit- tags 11 Uhr, die Eröffnung derselben erfolgen wird, an uns, TEGEENE 93 hierselbst, porto- und estellgeldfrei einzuceichen. i d Ta Oje welchen die vorgeschricbenen, mit Na- mensunterschrift und Siegel verschenen Materialien- Proben nit beigefügt sind, werden nit zugelaffen. Die Zuschlagsertheilung erfolgt innerhalb der dem Verdingungstermine folgenden zwanzig Tage. Köln, den 19. Juli 1886. : O Königliche Eisenbaghn-Direction (linfsrh.). : Abtheiluug XV.

Die Anerbicten sind versiegelt und mit ent- vprechender Aufschrift versehen bis zur angegebenen

us<lagsfrist 3 Wochen. Es den 15. Juli 1886. ül Königliche Eisecubahn-Vau-Juspcktion.

Vekanntmachung. L Die Ausführung der Wasscrableitungs8arbeiten ein-

den

ist auf Mittwoch, de 1M

Termin hierzu E “er., Vormittags 11 Uhr,

August cr.,

[21437] Bekanntmachung. :

Es soll die Lieferung der s<miedeeijernen Fenster zum Lagerhaus für elettrishe Apparate im Termine den 5. August 1886, Mittags 12 Uhr, ver- geben werden. Bedingungen, Zeichnungen 2c. sind im Hauptbureau der unterzeihneten Kommission, Zimmer Nr. 7, einzusehen, auch von dort gegen Erstattung der Kopialien von 3,00 M zu beziehen. Geschlossene und mit entsprehender Aufschrift verschene Offerten fue bis a e Es

iel, den 19. Juli ; ; Kaiserliche Marine-Hafenbau-Kommission.

Die Bedingungen nebst Kostenans<hlagésauszügen hier zur Einficht aus. A e Offerten mit entsprechender Aufschrift sind post- mäßig verschloffen und portofrei bis zum Termine

17. Juli 1886.

hierher einulenhen, Wandsbe>, den l Königliche Garnison-Verwaltuug.

914: ; n Decbins von Eisenbahn - Arbeiten. Die Ausführung des Bahn-Unterbauecs der Neubau- stred>e Weismes—St. Vith von Station 845 + 9 bis Station 894 + 66,2 bei St. Vith, umfassend: circa 117 369 cbm Bodenbewegung, 1368 Mauerwerk, E

/ 49 lfde. Meter Nöhrendurchläfse, foll eins<lieflich Lieferung der Materialien verdungen werden. Bedingungen

Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

[21301] Drue>ffehler-Berichtigunn In der Bekanntmachung des Direktors der Societät zur Regulirung der Unstrut von Bretleben bis Nebra vom 31. Dezember 1885 in Nr. 8, 52 und 79 ab- gedru>t ist statt Nr. 203 Litt. B. der Emission I.

zu lesen Nr. 233.

und Jn e n ¿N äf T asse 23 immer ler-

Geschäftslokale, Trankga}je 23, Z :

O vom 22. d. M. ab zur Einsicht offen. L

Abdrücke der Bedingungen fönnen gegen porto-

und bestellgeldfreie Einsendung voa ö M. dur den

Bekanntmachung,

beireffend

eine vom Hamburgischen Staate abzuschließende Anleihe im Betrage von 40 Millioneu Mark. E

: : isi Mart zuschließen. Der anzuleihende ; sen, ei nleihe im Betrage von 40 Millionen Mark abzusc en Poien L cineoibatis Aux Einlösung der auf den 1. März 1887 zu kündigenden 4 °/o Hamburgischen

[21300]

Deffentlicher Ameiger.

Industrielle Etablissements, Fabriken und Sroßhandel. . Verschiedene Bekanntma<Gungen.

ligten dritten Personen, insbesondere den Zehntherren, Sulkertèn, Pfandgläubigern, Hütungs-, Gischerei- oder sonstigen Servitutberechtigten nachgela}sen, ihr etwaiges Interesse bei dem Geschäfte, soweit jie es

Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des „Juvalidendank‘‘, Rudolf Mofsc, Haascustein & Vogler, G. L. Daube & Cso., E. Sc<ßlotte, Vüttner & Wiuter, sowie alle übrigen größeren 2.

Uai L j N Phi 1H Staatêanleihe von 1875, anderntheils zur Bestreitung od dur die Zollanshluß-Arbeiten und andere 6 Staats] erursahten Kosten verwendet werden. e E v dies C e geneigt sind, Offerten bebufs Peherngne der bli Ae L e ie Zedi f dem Secretari inanz-Deputation cntgege é

Ör veren Bedingungen auf dem Secretariat der Finanz-Veputa ntgegenn E T Nugust 1886, Mittags 12 Uhr, auf dem Secretariat der

45 Thlr. nebst Zinsen für gelieferte Bau- der Obligation vom

. Stekbriefe und Untersubungos-Sagten. 9. . Zwangsvollstre>tungen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl. :

materialien aus Fem Hypothekenbuchsauszuge von e ß ; j ; Fanuar 1860 indem Jeder, welcher | machen Preußischen Staats-Anzeigers: Januar 1860 ' i l!

Verlix SW., Wilhelm-Straße Nr. $2. M

3, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen «c. 4. Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. f.w. von öffentlichen Papieren,

Zwang®svo!lftrekungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

[21305] Nufgebot. Auf den Antrag 1) der verwittweten Tu<hmacher Smidt, Clemen- tine, geb. Hu>kauf, 2) der verwittweten Tuchfabrikant Naux, Bertha, geb. Huckauf, 3) der nachbenaunten Kinder des verstorbenen Tuch- machermeisters Robert Huckauf, nämli: . des Walkers Hermann Huckauf, ._ des Tuchmachers Robert Huckauf, », des Tuchmachers Albert Hucéauf, . der unvercehelichten Marie Huckauf, des minderjährigen Spinners Theodor Huckauf, vertreten dur<h seine Vormünderin, die ver- wittwete Tuchmachermeister Huckauf, Emilie, geb, Tilke, sämmtli zu Forst, wird der Tuchmachergesell Julius Huckauf, welcher bis zum Jahre 1875 in Forst seinen Wohnsiß ge- babt, im Jahre 1875 wegen Theilnahme an einem betrüglihen. Bankerutt in Untersuchung gerathen, flüchtig geworden, ste>briefli< verfolgt und seitdem hier über dessen Aufenthalt Nichts bekannt geworden, aufgefordert, sich spätestens im Aufgebotstermine den #. Juni 1887, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 12 zu melden, widrigenfalls seine Todeserklärung er- folgen wird. Forft, den 12. Juli 1886. Königliches Amtsgericht.

121306] Aufgebot.

Fs ift das Aufgebot folgender Fundsachen :

1) des am 11. November 1884 von der Tochter des Dber-Telegraphisten Bee gefundenen Porte- monnais mit 22,55 M, 12 Bricfmarken und 2 Loosen der Kunstausstellung, j

2) cines am 2. Januar 1886 von dem Kaufmann Oscar Gottheil hierselbst an der Schleuse, E>e des Rothen Schlosses, gefundenen Zelnmarkstüks,

3) ciner von Karoline Kramer ai 19. April 1886 auf dem ODranienplaßz gefundenen Korallen-Kette mit goldenem S(hlößchen,

4) eines von dem Fräulcin Marie Cours am 26. März 1886 in den Wachträumen des 16. Polizei- reviers gefundenen Portemonnais mit 6,38 4,

5) cines von dem Polizei-Wachtmeister Konrad am 9, April 1886 in der Friedrichstraße gefundenen goldenen Armbandes (Panzerkette),

6) ciner von dem Hausdiener Louis Hohhcim am 14. November 1885 vor dem Mone Brückenstraße 1 gefundenen ungefähr 1 Fuß langen, # Fuß breiten und 1 Zoll di>en und 18 Kilo {weren W. E. ge- ¿ci<neten Zinnplatte,

__7) eines von Herrn Albert Hopf gefundenen Fächer s im Werthe von ungefähr 10 4,

8) dreier von dem Schneiderlehrling Eugen Collatz

am 29. März 1886 an der Uebergangs-Brücke am

7 Literarische Anzeigen. . Theater-Anzeigen. i In der Bêérsen- 9, Familten-Natÿrißten, i Beilage.

VNunencen- Bureaux. N

O Bahnhofe gefundenen Sä>ke mit Bett- edern,

9) der von dem Dr. L, G. Jungk am 22. April 1886 im Thiergarten an der Ecke der Königgräßer- und Lennéstraße gefundenen fünf Reichsbanknoten von 1883 über je 100 M,

10) der von den ODros<hkenführern Jerichau, #inger, Gutsche, Galle, Klinger, Pape, Liese, Jungfer, Kind (Kinel ?), Ruhnke, Murawski, Hilde- brand, Wilm, Nölte, Dorn, Worlit, Scholz, Steppin, Herbst, Schiller, Müller, Dittmann, Kasten, Wähler, Kuhnig, Balzer, Röder, Schmeider, Gentke, Kranz, Hübner, Gens, Schilling, MNeikowski, Skibbe, Schröder, Lehmann in den von ihnen ge- fahrenen Droschken in der Zeit vom 10. November 1825 bis 12. Januar 1886 gefundenen Gegenständen, deren Verzeichniß auf der Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts T. hierselbst, Abtheilung 48, Neue Friedrichstraße 13, Zimmer 26, eingesehen werden kann,

11) eines von dem Schußmann Bergemann am 10, April cr. in der Jägerstraße gefundenen Porte- monnais mit 17,15 4 Inhalt,

12) eincs von dem Kaufmann Richard Baß am 10. Februar cr. in der Oranienburgerstraße gefundenen Portemonnais mit 6,00 ,

13) einer von dem Tischler Paul Barthel in der Zeit vom 20. bis 25. Mai in der Prinzenstraße gee fundenen neusilbernen Brille im Futteral,

14) eincr von der Frau Therese Frommelt am 4. Februar cr. vor dem Hause Königgrätzerstraße 75 gefundenen silbernen Cylinder-Uhr,

von den Findern bezw, deren Vertretern be- antragt.

Die Verlierer oder Eigenthümer dieser Gegenstände O hierdur< aufgefordert, spätestens in dem auf den

39. September 1886, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Neue Friedrichstr. 13, Hof parterre, Saal 32, anberaumten Termine ihre Ansprüche und Rechte anzumelden, widrigenfalls ihnen nur der Anspruch auf Herausgabe des dur<h den Fund erlangten und zur Zeit der Erhebung des An- spruchs no<h vorhandenen Vortheils vorbehalten, jedes weitere Recht derselben aber ausges<lossen werden wird.

Berlin, den 1. Juli 1886.

Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 48.

L Aufgebot.

Der Fuhrmann und Anbauer Wilhelm Benze aus Velpke hat als Miterbe der Wittwe des Anbauers Wilhelm Benze, Friederike geb. Schrader, das Auf- gebot hinsihtli< des ypothekenbriefes über die unter Nr. 5 zu der Anbauerstelle No. ass. 62 zu Velpke (Grundbu<h Band T Blatt 69) am 22, April 1881 aus dem Kaufvertrage vom 26. August 1880 für die genannte Wittwe Benze eingetragene Hypothek von 2400 (6 sammt 4 °% Zinsen beantragt.

Der Inhaber des Hypothekenbriefs wird aufgcfor- dert, spätestens in dem auf

den 9, Dezember 1886, Vormittags 10 hr,

vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde gegenüber dem Eigenthümer des verpfändeten Grundstü>ks und dessen Rehtsna<- folgern stattfinden wird. Vorsfelde, den 10. Mai 1886. Herzogliches Amtsgericht. (Unterschrift.)

[9833] Ausgebot.

Nachdem das Aufgebot hinsichtlich einer abhanden gekommenen Schuldurkunde vom 15. Januar 1879 nebst Hypothekenbrief über eine rüc{ständige Kauf- geldforderung des Kaufmanns Joseph Hirschland zu Steinheim zu 1195 46 gegen den Brinksißzer Heinrich Berkemeyer zu Emmerborn beantragt ist, so werden die unbekannten Inhaber der Urkunden aufgefordert, spätestens in dem Termine,

am 223. November 1886, i Morgens 10 Uhr, ihre Nechte bei dem unterzeihneten Gerichte anzu- melden und die Urkunden vorzulegen, unter dem Nechtsnachtheile, daß folche dem Schuldner gegenüber für kraftlos erklärt werden follen,

Stadtoloendorf, den 16. Mai 1886.

Herzoglich Brauns<hweigisches Aitsgericht. gez. Dee>e. E Zur Beglaubigung : Schünemann, Gerichts\<hreiber.

[18408]

Ausgebot behufs Todeserklärung. Auf Antrag des Vormundes, Hausbesitzers Hin- ri<h Schacht in Schönberg, werden der am 1. August 1815 geborene Tischler Claus Stoltenberg aus Schönberg, eheliher Sohn des Einwohners Marr Stoltenberg und der Antje, geb. Wiese, in Schön- berg, welcher etwa im Jahre 1842 na< Amerika ausgewandert und seitdem mit unbekanntem Aufent- halt abwesend, beziehungsweise verschollen ift, sowie seine unbekannten Erben, namentli<h die an eblich als Erben desselben in Betraht kommenden Kinder eines in Schweden verstorbenen Bruders ‘des Vet- \<ollenen, des Landmannes Hans Stoltenberg, als welche hierfelbst die unverehelihte Anna Caroline Stoltenberg in Engelholm und die unverchelichte Emma Dorothea Stoltenberg in Bjellegaarden in Schweden bezeichnet sind, hierdurch aufgefordert, {ih spätestens in dem au Mittwoch, den 1. Dezember 1886, Vormittags 10 Uhr,

vor dem unterzeihneten Geriht anberaumten Auf- gebotstermin zu melden und si gehörig zu legiti- miren, widrigenfalls durch Ausschlußurtheil der ver- \hollene Claus Stoltenberg aus Schönberg für todt

Namentlich haben au<h die vorstehend näher be- zeichneten, angebli< als Erben in Betracht kommen- den Bruderkinder des Verschollenen sich spätestens in dem Aufgebotstermin mit ihren Erbansprüchen zu melden und sich als Erben gehörig zu legitimiren, widrigenfalls sie als unbekannte beziehungsweise nicht angemeldete und nicht legitimirte Erben dur< das zu erlassende Ausschlußurtheil von der Verlassen- schaft des Verschollenen werden ausges<lossen werden.

Das für den Verschollenen vormundschaftli<h ver- waltete Vermögen belief si< nah der pro ult, De- zember 1884 von dem Vormund gelegten ns auf 995 M 28 3, und wird der Zeitpunkt, na welchem sih die Theilnehmung an der Verlassen- schaft des Verschollenen richtet, bei der Todeserklä- rung auf den 1, August 1885 festgeseßt werden.

Schönberg i. Holstein, den 23. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht. gez. Loe >. i Veröffentlicht: Aye, | Gerihts\{reiber des Königl. Amtsgerichts.

[16083] Ladung. n _Das auf den Namen „Fräulein Lina Banfemcr in Neustettin lautende Sparkassenbu<h Nr. 717 der Kreissparkasse in Neustettin ist verloren gegangen.

Auf Antrag der verwittweten Akerbürger Henriette Bansemer in Neustettin werden die Inhaber desselben, so wie Alle, welche Rechte an- ihm geltend zu machen haben, aufgefordert, dieselben spätestens im Aufgebots- termine

, den 5. Januar 1887, V.-M. 10 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte (Zimmer Nr. d anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird.

Neustettin, den 18. Juni 1886.

Königliches Amtsgericht.

[9859] Bekanutmachung. Á

, Auf dem Anwesen Hs.-Nr. 14 in Karlskron sind

im Hypothekenbuche für Karlskron Bd. 11. S. 449

eingetragen :

1) 2, Zuli 1836, 50 Fl. Heirathgut an Therese Müller, geb. Kirchberger, lt. Heirathsbrief vom 2. Juli 1836, :

2) am 4. Januar 1840, 50 Fl. unverzinslih an Sebastian und Therese Müller, lt. Uebergabs- brief vom 4. Januar 1840.

Da vom Tage der leßten auf diese Hypotheken sih beziehenden Handlungen mehr als 30 Jahre ver- strichen sind, und au<h die Nachforshungen nah den re<tmäßigen Inhabern dieser een R geblieben sind, hat das K. Amtsgeriht Neuburg a, D. auf Antrag des Anwesensbesitzers Max König, Metgers in Reichertshofen, das Aufgebotsverfahren eröffnet und als Aufgebotstermin die öffentliche Sitzung des K. Amtsgerichts Neuburg a. D. vom Freitag, den 11. Februar 1887,

erklärt wird, seine unbekannten Erben aber von der

na Vorschrift der Verordnung vom 9, November

Verlassenschaft ausgeschlossen werden und es damit | 1798 verhalten werden wird.

Vormittags 9 Uhr, anberaumt.

_Hierna<h ergeht an alle Diejenigen, wel<he auf diese Forderungen re<tliG Anspruch machen zu

a died Le S j ( TET: Nr. 9 4, Januar 1860 Abtheilung 3

Rechte zu haben vermeinen, werden mit denselben aaa und die oben bezei<hneten Urkunden werden für kraftlos crflärt. 2 Die Kosten des Aufgebotsverfahrens haben die M Mansfeld, den 10. Juli 1885. Königliches Amtsgericht.

20193 Oeffentliche Zustellung. Ï : 04 Handelsmann Abraham Dreyfus, zu Basel wohnend, welcher den Gerichtsvollzieheramts-Kan- didaten J. Nehlig zu St. Ludwig als seinen Zu- stellungsbevollmächtigten benannt _ hat, klagt gegen die 1) Caspar Wildemann, Gießer, zu Hegenheim wohnend, in seiner Eigenschaft als Vater und Bor- mund seiner no< minderjährigen, in der Ghe mit seiner verlebten Chefrau Theresia Libler erzeugten Kin- der Joseph und Cmilie Wildemann, 2) Eugen Wilde- mann, Sohn von Caspar, großjährig, gewerblos, ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort abwesend, die vorgenannten minderjährigen Kinder Josephine und Emilie Wildemann und der großjährige Cugen Vildemann in Repräsentation threr verlebten

Mutter, der vorgenannten Theresia Lißler wegen Theilung und Auseinanderseßzung mit dem Antrage auf Anordnung der Versteige- rung von 4 den Parteien gemeinschaftlich zugehörigen Liegenschaften dur< den mit der Versteigerung zu beauftragenden Notar Müller zu Nieder agenthal, vor welhem au<h die Liquidation und Theilung stattfinden solle, und ladet die Beklagten zur münd» jen Verhandlung s Ne Gie vor das Kaiser- ihe Amtsgericht zu Hüningen auf den 28. September 1886, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser

Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hüniugen, den 10. Juli 1886.

Der Amtsgerichts\<reiber : Rudolph.

(21370 Oeffentliche Zustellung. i Mathilde Hartmann, geb. Grübel, in Mainz, vertreten dur<h Rechtsanwalt Dr. Frenay zu Mainz, ladet ihren Chemnann Christian Hartmann, zuleßt Cigarrenhändler in Mainz, jegt ohne_ be- kannten Aufenthalt, in dem bei der ersten Civil- kammer Großherzoglichen Landgerichts zu Mainz anhängigen Gütertrennungsverfahren zu dem von dem damit beauftragten Gro herzoglichen Notar Keller zu Mainz zu der dur< Beschluß vom 26. Juni 1886 verordneten Aufnahme eines Inventars über die ¡wishen den Parteien bestehende ehelihe Güter- gemeinschaft anberaumten Termin auf Mittwoch, den 29. September 1886, Vormittags 9 Uhr, in der Wohnung der Ehefrau Hartmann in Mainz. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Ladung aue a, La : Gerichts\hreiber des Großherzoglichen Landgerichts.

[21328 M A Die Ehefrau des Spezereihändlers Heinrich Bau- meister, Caroline Agnes Hubertine, geborene Dammer,

ir nöthig halten, zu beachten, in! Feder, _ U nit anmeldet, es si< beizumessen hat, wenn deren Sicherstellung unterbleibt; H ad 2. die etwa unbekannt gebliebenen Psand- gläubiger und diejenigen dritten Personen, welchen als Guts-, Dienst-, Erbenzins- und Lehnsherren, als Lehns- und Fideikommißfolgern oder aus O Grunde cine Einwirkung in Beziehung auf Ausfüß- rung der Theilung zusteht, bei Strafe des „Aus- \<lusses mit ihren etwaigen Einwendungen gegen die planmäßige Ausführung, unter Freisteliung einer e gängigen Einsicht oder abschriftlichen_ Mittheilung des Rezesses, zum Erscheinen în diejem Termine unter dem Verwarnen, daß Jeder, wel<er seine Nechte nicht anmeldet, es sih beizumessen hat, wenn deren Sicherstellung unterbleibt, hiermit öffentlich auf- Ne die Ausbleibenden wird die Theilungsurkunde als vollzogen angenommen werden. Hannover, den 3. Juli 1886. _ Der Spezial-Kommisjar. G. H. Carstens,

Oeconomie-Kommissär.

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

21299 Vekauntmachung. i [ 06 diesjährige Manöver-Vorspann und die Mars<hfourage für die Truppen der 6. Division soll ffentlih vergeben werden. i :

Mie BVorspann - Wagen und die Marschfourage werden an etwa 250 verschiedenen Orten der Mark Brandenburg gebraucht. / ; j 2 Die Lieferungsbedingungen liegen in unserem Bureau zur Einsicht aus. Offerten sind portofrei und versiegelt bis 31. Juli cr., Vormittags 9 Uhr, mit der Aufschrist „Submission auf Ma- növer-Vorspann und Marschfourage“ an uns cinzu-

den. E E daubura a. S., 19, Juli 1386.

Königliche Jutendautur, 6, Division.

20: Vekannturachung. s Die Uefeniriy von circa 250 ebm Kies und 63 ebm Lehm soll in öffentliher Submission verdungen O bur werden ersucht, ihre Offerten porto- frei und Len mit entsprehender Aufschrift ver- ätestens bis zum i

latt t Sieustag, den 27. Juli d. Js., Vormittags 11 Uhr, :

in unserem Geschäftslokal, Stresow-Kaferne Nr. I, abzugeben, woselbst die Bedingungen einzusehen sind.

Spandau, den 14. Juli 1886,

Königliche Garuison-Verwaltung.

Da s auf Bahnhof ines Nebengebäudes auf Bahn) Bau cin i bi Schieferbekleidung

[21106] E d in Fachwerk tenhundem in Fachwer )ieferbi

2 Schieferdach (140 qm bebaute Fläche) sollen die

Arbeiten am 11. August d. J-- Vormittag?

11 Uhx, ungetrennt vergeben werden. - Die Mate-

rialien, bis auf die Ziegelsteine, welche verwaltungs-

Di zügli Offerten sind bis zum 7. 1 } L r, t R niuret@en, und sind die Offerenten alsdann bis zum 15, Nugust d. ip Mittags 12 Uhr, an ihre Offerte gebunden.

Hambuug, den 20. Juli 1386.

Dice Fiuanz-Deputation.

Kündigung und Convertirug

sämmtlicher 4 procentigen Bfandbriefse der Westpreußzischeun Landschaft

undder Nenen Westvreußischen Landschaft

ge

gegeti : ¡ae Viandbriefe dieser Landschaf 3", procentige Psandbriese dieser Landschaften. Gemäß Bekanntmacung der Königlihen Westpreußischen General - Landschafts A 0 Marienwerder vom 22. Juni 1886 sind sämmtliche 4/0 Pfandbriefe der Westpreußi\Hen Zal un d "Neuen Westpreußischen Landschaft zur Tg, au den 1. Januar S M us N eselben D A Zuglei) ist den Snhabern diejer Pfandbriefe freigestellt, an Stelle der Baareinlöfung C

f ini Cx ! > 2 mit Coupons die Zinsen vom L. umwandeln zu lassen, und zwar

U L S die 49/0 Pfandbricfe (ohne Serienbezeichnung), I. Serie (ohne Zusaß) und T. Serie, Emission B. der Westpreußischen Landschaft L a in 31% Wefsftpreußische Pfandbriefe k. Seric, Emission .9 die 49% Pfandbriefe IT. E s S R A E in 319% Westpreußisc<e Pfandbric L. E E E die 40% n M OEaEIA 11. Serie und Pfandbriefe 11. Serie der Neucn Westpreußishen Landschaft L \ L in C i briefe Ux. Serie. in 32% Neue Westpreufßzische Pfaudbr î im Umtausch eine baare Zuzahlung von : P E C Le fe H der Zinsen vom 1. Juli 1886 bis 1, Sanuar 1887, 1,20 09/6 Prämie, uf. 1,45 9/0. A Den uin/titas>enden 49/0 Pfandbriefen sind ab beizufügen. Der Betrag der etwa \chlenden

Zuzahlung gekürzt. E Dec Umtausch erfolgt P0U 28. Juni bis

[21357]

in $329 Pfandbriefe über

die Coupons üker tie Zinsen vom 1. Jali 1c85 Coupons wird ven der rorstehenten baare

26. Juli 18S6 einshtieklich i i i der G -Landschafts- und der Provinzial-Laudschafts-Kaife, in Marienwerder bei der Ser Landschafts: und der Westpreufischen land: : vi schaftlichen Darlehus-Kasse,

Danziger Privat-Actieu-Bank,

bei den Provinzial-Laudschafts-Kaïsen,

; ¿ o S zt General-Direction ver Scchandlungs Societät, Direction der Disconto-Gesellschaft,

Deutschen Vank A

Dre für Handel und Juduftriec,

Berliner Handels-Gesellschaft,

Bankhause S. Bleichröder,

Mendelsfohn & Co.,

Nobert Rar aner & C2,

Gebrüder jiéler, A

5 F. W. Krause «& Co., Bankgeschäft,

Ï Jacob Saling, a : is Frankfurt a. M. bci dem Bankhause M. A. von Nothschild & Söhne, Köni sberg i. Pre „, «x F. Simon Wwe, & Söhne, Stettin N a 2Wm. Schlutow,

" Elbing Jacob Litten

Bromberg l Schneidemühl Berlin bei der

y dem

4. L 4.604 A S T Q

0 U

s

ohne besonderes Gewerbe zu M.-Gladbach, vêrtreten dur<h Rechtsanwalt Stapper, ilagt gegen ihren

seitig beshasft werden, sind mitzuliefern.

Zeichnungen und Verdingshefte liegen bei unter-

v L z f y < Ci r” in den bei jeder Stelle üblihen Eeschärtsstunden.