1886 / 171 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gesammteinnahmen (eins{ließli<h der Zahlungsrüd>stände) . . 289 940 A 10

Gesammtausgaben . Mt 18. Rest 63 658 M. 37 4

hiervon ab Betriebsfonds- E A A I. 50 Restertrag 62998 M 87 , (Vorjabr: 51141 , 53 „) Donauschiffahrt. Der Schifferverein Ulm hat

1885 auf der Donau verfrachtet : Asphalt 1000000 kg, Solenhofer Platten 353 450 kg, verschiedene Güter 752 784 kg, zusammen 2 106 234 kg.

In Ulm sind auf der Jller angekommen 1884 2036 Flöße mit 158 700 Doppel-Ctr.,, wovon 200 mit 21 010 Doppel-Ctr. auf der Donau weiter- gingen; 1885 1837 Flöße mit 143 500 Doppel-Ctr., wovon 150 mit 15 750 Doppel-Ctr. auf der Donau weitergingen. / :

Güterverkehr und Zolleinnahmen. Die Zollein- nahmen des Haupt-Zollamts Heilbronn betrugen im Kalenderjahre :

E Eingangszölle 1060 804 M 20 S Rübensteuer . 626518 45 ¿ Salzsteuer . 1018298, 550. Tabalsteuer . 62901 20 , Uebergangssteuer 102276 - 58 ;

Krahnen-, Wag- und Nieder- S E 7436 26. S Gt. S E Reichs\tempelsteuer G O 2 7883 728 M TE Ueber das Marktwesen wird mitgetheilt, daß die Möbelmessen in Stuttgart im Mai und Dezember wieder gut befahren, die Preise aber niht gedrü>t waren. Die Maimesse ergab an Bruttoeinnahmen für die Stadtkasse 7331 (4; die Weihnachtsmesse 10074 A Von dem Wollmarkt in Kirchheim a. T. blieben in Württemberg 4610 Ctr., und kamen nah Bayern 2138, Elsaß 2155, Schweiz 1227 Ctr. Die reine Ausfuhr aus Württemberg ist auf dem heuri- gen Markt 4506 Ctr. Der Qualität nah be- stand die Zufuhr in hochfein 74. fein und mittelfein 9120, rauh und gemis<t 936 Ctr. Die Dur<hschnitts- preise sind für 1885: hochfein . M. 169, fein, mittelfein . L2G O L. 110,26. Gefammtdurchschnittspreis 120 (4 60 H pr. Ctr. Gesammterlos 1 221 735 Æ Der Wollmarkt in Heilbronn zeichnete si<h dur<h große Kauflust aus.

Deutsche Wolle 62 307 Pfd. zum Dur<hschnittspreis von 93 M 70 s,

Bastard- 336268 „, zum Dur({hschnittspreis von 114 4. 30 S,

Gemishte , 47012 „, zum Dur{hschnittsyreis

von 104 M Zusammen 446 087 Pfd. Davon gingen außerhalb Württembergs 1900 Ctr. Die Preise bewegten \i< für: bessere Schäferwollen . . von 120—1309 M,

circa

mittelfeine Bastardwolle . 115—119 , rauhere do. n 105—114 , deutshe Wolle .. 80—104

was einem dur<s<nittli<hen Abshlage der Preise von ca. 10% für die besseren und von 6 bis 79/ für E Sorten gegenüber dem Vorjahre ent- pricht.“

Ulmer Juni-Wollmarkt. Zufuhr: Von 532 Produzenten 5260 Ctr.; davon 2 bessere und # mittlere und rauhere Bastardwolle. Im Durchschnitt beträgt der Preisabshlag 189/0.

Wollmarkt in Tuttlingen. Zufuhr: 300 Ctr. Bastardwolle, 60 Ctr. deutsche, 576 Ctr. gemischte Wolle, zus. 936 Ctr. (Vorjahr 804 Ctr.). Durch- \cnittspreise: Bastardwolle 125 M, deutsche 109 46, gemischte 120 A Der Markt war sehr gut be-

fahren. ; Wollmarkt in Sulz. Zufuhr 62 Ctr., verkauft 60 Ctr. Die Preise bewegten s< na< Qualität

für Bastardwolle zwischen 125—137 4, für gute L und Nauhbastardwolle zwishen 110 und

“l M.

Frühjahrs-Tuchmesse in Ulm. Zufuhr 1375 Stück, hiervon verkauft an Inländer 413 St., an Aus- länder 449 St., zus. 862 St. Umsaßsumme ca. n

Herbst-Tuchmesse in Ulm. Zufuhr 1473 Stück, hiervon verkauft an Inländer 441 St.,, an Aus- länder 460 St., zus. 901 St. Umsabsumme ca. 105 6000 4, Käufer waren hauptsächlih bayerische Grossisten. B

Zur August-Tuhmesse in Stuttgart brachten 114 Verkäufer (1884: 123) an Tuch, Bu>skin, Flanell, Multon 2c.: 7400 Stück (1884: 7700) im Werth von 478 600 4. (1884: 521500 6). Um- saß: 4800 St. im Werth von 297500 4 (1884: 5050 St. 333 400 4) Die Preise für Primawaare blieben au<h heuer wieder hinter den vorjährigen zurü>, do<h fanden wieder wie 1884 leichtere Waaren, namentli Flanelle, jedoh auch zu gedrü>ten Preisen, lebhaften Absatz. Käufer waren weniger als im Vorjahre anwesend.

Auf den 6 Ledermärkten in Heilbronn sind 1885 verkauft worden :

Wild- u.

Sohl- 1, Zeug- Kalb- Betrag leder Siuma! leder leder K 19501 135415 8861 9265 282000 19071 72355 4876 5949 175 000 20844 109669 10981 9890 261000 19546 134938 12657 12039 317000 15112 104437 12181 7938 251000 21214 147168 12395 9663 324000 Pfund 115288 703982 61951 54744 A Zusammen . . 935 965 Pfund M. 1 610 000.

Die Frühjahrsledermesse in Ulm war von Ver- käufern wie von größeren Käufern stark besucht, was dem Markte einen überaus lebhaften Charakter ver- lieh. Bessere Qualitäten in Sohlleder, Schmal- und Kalbleder waren sehr gesucht. Zufuhr 70618 kg. Hiervon verkauft: Sohlleder 14739 ke, Schmal- und Wildleder 38077 kg,. Kalbleder 2855 kg, Zeugleder 8144 kg, Rohhäute 1753 kg, zusammen 65568 kg. Umsfaßsumme ca. 225 000 M.

Bei dem Herbstledermarkt in Ulm waren die Zu- fuhren sehr bedeutend, Der Verkauf ging von Än- fang an so lebhaft, daß {hon am ersten Markttage so ziemlich alles geräumt wurde. Zufuhr 84 150 kg. Hiervon verkauft Sohlleder 20332 kg, Schmal- und Wildleder 35684 kg, Kalbleder 3577 kg, Zeug- leder 17 364 kg, Rohhäute 1684 kg, zusammen 78 641 kg. Umsaßsumme ca. 250 000 M

Die 5 Ldermessen in Stuttgart waren ungefähr gleih stark wie voriges Jahr frequentirt. Auf den Dezembermessen wurden verkauft Sohlleder 7854 Eg, Wild-Schmalleder 44 735 kg, Vacheleder 4157 kg, Kalbleder 2592 kg, Zeugleder 2260 kg, zusammen 61698 kg. Umsfaßsumme ca. 185 000 M

Zur Gerbrindeversteigerung in Heilbronn (16. Fe- bruar 1885) wurden angemeldet:

Glanz- Raitel- Grob- Si* Summe

rinde. riude. rinde. E Ctr. aus Staats- Waldungen 4060 6545 .21422 [12747 aus Gemeinde- Waldungen 11875 6394 53588 23627 aus Privat- Waldungen 2080 1424 1205 90 4 799 i. 18016 14365 (00 O0 Él Fe 1884: 20 990 18 200 19560 100 58850

Troß großer Betheiligung der Gerber wurden nur mäßige Gebote gema<ht. Der Durchschnittserlös beim ganzen Markt stellt sih etwa auf 5 M 20 Z (Vorjahr 5,70 46). Der höchste Preis war 6,20 M

Centralblatt für die Tertil-Industrie. (Nedaktion und Expedition: Berlin C., Spandauer- straße Nr. 61.) Nr. 29. Inhalt: Das Vigogne- garn und die Vigognespinnerei. (Fortsezung.) Englischer Rundstuhl. Ränderstuhl für lang- gestreifte Waare. Aus Doppeldraht gebildete Liße für Webzwe>ke. Webschaft. Webschützen zum Eintragen von Pflanzenstengeln. Maschine zum Zerschneiden von Geweben, Thierfellen und an- deren Tegumenten. Fachschulen Rundschau. Neu eingetragene Firmen. Konkurse. Submis- sionen. Anfragen über Bezugs- und Absatz- quellen. Marktberihte. Berliner Konfektions- beriht. Patent-Anmeldungen. Patent-Erthei- lungen. Versagung von Patenten. Uebertragung von Patenten. Erlös<hung von Patenten. Ausländishe Patente. Berliner Course. Anzeigen.

Wochenschrift für den Papiers» Und Schreibwaaren-Handel sowie für die Schreib- waaren - Fabrikation und die popierverarbeitenden Berufsgenossen, die fahverwandten und Hülfs-Ge- \häfte. (Berlin W., Werderstr. 9.) Nr. 40. Inhalt: Deutscher Papierverein, Schutzverein für den Papier- und Schreibwaarenhandel. Ortsverein Nürnberg. Amtliche Papierprüfung, bezw. Papier- normalien. Deutschlands Handel im Jahre 1885. Das s{<wimmende Musterlager und der Schiff- bru< bei Kap Nun. Neue Geschäfte und Ge- \häfts8veränderungen. Neuheiten. Warnung. Konkurse. Érxportnachrichten. Patente. Handels- und Geschäftsberichte. Mustershußz. Verkehrênachrichten. Submissionen. Allerlei.

Der Deutsche Oekonomist. (W. Christians, Berlin W.) Nr. 186. Inhalt; Der Bremer Baumwollenmarkt. Die Fondsbörse. Die deutschen Banken im Jahre 1885. Der Geld- markt. Moskau-Kursk-Eisfenbahn-Ges. Eisen- bahn-Cinnahmen. Die bulgarische Nationalbank, Sächsische Bankgesellshaft. Werra-Cisenbahn- Gesellschaft. Oberlausißer Eisenbahn. Ver- sicherungswesen. Die Versicherungsbedingungen der Germania, Lebensversicherungs-Aktiengesellshaft zu Stettin. 1IV. Zur Frage der Unanfechtbarkeit der Policen. NRealkredit- und Hypothekenbankwesen. Die landwirthschaftliche Kreditreform ein Heil- mittel? Deutsche Grundshuld-Bank in Berlin. Preußische Central-Bodenkredit-Aktien-Gesellschaft. K. K. priv. Allgem. Oesterr. Bodenkredit-Anstalt in Wien. Literatur. Inserate.

FrankfurterGewerbe-undHandelsblatt. (Frankfurt a. M.) Nr. 28. Inhalt : Die Aus- bildung des Kaufmanns. Das Bankgeschäft. Amtliche Bekanntmachungen. Besprechung paten- tirter CGrfindungen. (Ein lenkbares Luftschiff. Alarmschloß.) Sammelmappe. (Aus Höchst. Dampsersubvention in Frankreich. Handelssto>ung in Kamerun. Zollerhöhung. Aus Oberschlesien. Doeutsch-russisher Zoll. Erweiterte Funktion der Berufsgenosjenschast.) Gerichtszeitung. (Ist ein Wechsel, welcher kein Giro trägt, aber protestirt wird, stempelpflihtig? Entscheidungen deutscher Gerichtshöfe.) Firmen-Anzeiger. Konkurse. Inserate.

Handels- und Gewerbe-Zeitung. (Berlin W.) Nr. 29. Inhalt: Leitartikel: Die Ver- staatlichung des Eigenthums. Das Unfallversiche- rungsgefeß. Amtliche Bekanntmachungen. Aus dem MReichsversicherungsamt. Reichsgerichts-Ent- scheidungen: Konkursordnung. Gütergemeinschaft. Export: Die deutsche Leinenindustrie. Be- sprehung gewerblicher Etablissements: Damyvf- Delungs-Apparat der Maschinenfabrik Gebr. Bert- ling, Rheydt a. Rh. Statistik: Getreide und andere landroirthschaftlihe Produkte. Auswan- derung. Deutsche Handelsmarine 1885. Interessantes aus dem Geschäftsleben. Rumänischer General-Zolltarif. Deutsches Handelsarchiv. Jahresbericht des Exrport-Musterlagers Stuttgart. Schuß des Fabrikgeheimnisses. Briefkasten. Zur Beachtung: Terra vulcana-Feuerzeuge. Glas im Brückeubau. Literatur: Musikalische Jugend- post, Der statistishe Theil enthält: Patent-An-

meldungen. Neu eingetragene Firmen, sowie Kon- kurse, beide mit Angabe der Geschäftsbranthe. Ver- loofungen. Submissionen. Die Beilage enthält :

1) Börsen-Wochenbericht: Amtlich festgestellte Course. Börsenwoche: Banken, Bahnen, Schiffahrt 2c. Industrie.— Versicherungsgesellschaften. 2) Waaren- berihte. Lübe>er Schiffsliste, Juli 1886.

Handels - Negister.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sach]sen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stutt art und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wdöchentlih, die leßteren monatlich.

Berlin. Handelsregister [21776] des Königlichen Amtsgerichts x. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 22. Juli 1886 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt : In unser Gesellschaftsregister, in wel<hem unter Nr. 9133 die hiesige Actiengesellshaft in Firma:

Stroutianit-Societät, Actiengesellschaft vermerkt steht, ist eingetragen : E : Zu Ahlen ist eine Zweigniederlaffung errichtet.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 10 894 die hiefige Handlung in Firma: A. Noller vermerkt steht, ist eingetragen: Das Handelsgeschäft ist mit dem Firmen- re<te dur< Vertrag auf 1) den Ingenieur Paul Emil Edmund Hjarup zu Berlin, 2) den Kaufmann Carl Thieme zu Berlin übergegangen. : Die Firma ift nah Nr. 10 075 des Gesfell- schaftsregisters übertragen.

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 10 075 die ofene Handelsgefellschaft in Firma: A. Noller mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Ge- eler die beiden Vorgenannten eingetragen

worden.

Ludwig August

Die Gesellschafter der hierselbst

Firma: Névir & Weiße

am 1. Juli 1886 begründeten offenen Handelsgefel!- chaft (Geschäftslokal: Elisabeth-Ufer Nr. 19) sind der Kaufmann Dominique George Névic und der Mechaniker Herrmann Robert Weiße, Beide zu Berlin.

Dies ift unter Nr. 10 074 des Gesellschaftsregisters eingetragen worden.

unter der

In unser Firmenregister ist unter Nr. 17 080 die

Firma: l

; M E mit dem Sitze zu Berlin (Geschäftslokal : Blumes- hof Nr. 7) und als deren Inhaber der Kaufmann Franz Gottlieb Christian Zöpke zu Berlin einge- tragen worden.

In unser Prokurenregister, woselbst unter Nr. 6149 und 6601 die dem Carl Severin und dem Emil Danneberg für die hiesige Aktiengesellschaft in Firma:

Stroutianit-Societät, Actiengesellschaft ertheilten Prokuren vermerkt stehen, ist eingetragen: Zu Ahlen ist eine Zweigniederlassung errichtet.

Gelöscht ist: Firmenregister Nr. 16 880 die Firma: Keil & Kohn. Berlin, den 22. Juli 1886. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 561. Béringuier. 5 [21782] Görlitz. In unser Gesellschaftsregister ist unter laufender Nr. 300 die Gesellshaft Mewes et Weniger mit dem Bemerken eingetragen worden : 1) daß dieselbe am 1. Juli 1886 begonnen hat, 2) daß die Gesellschafter sind: a, der Kaufmann Alwin Emil Conrad Wil- helm Mewes, b. der Kaufmann Roman Mar Ludwig Weniger, Beide zu Görliß, 3) daß jeder der Gesellschafter befugt ist, die Ge- fellshaftsfirma zu zeihnen und zu vertreten. Görlitz, den 10. Juli 1886. Königliches Amtsgericht. T S) Schulz. Inowrazlaw. Befanntmachung. Pg In unser Firmenregisters ist Folgendes einge- tragen worden : 1) Laufende Nummer 410. 2) Bezeichnung des Firmeninhabers : Kaufmann Simon Loewenstein in Krushwißt. 3) Ort der Niederlassung: Kruschwit. 4) Bezeichnung der Firma : S. Loewenstein. Eingetragen zufolge Verfügung vom 20. Juli 1886 am 20. Juli 1886. Juowrazlaw, den 20. Juli 1886. Königliches Amtsgericht.

Metz. Kaiserliches Landgericht zu Meg. Im hiesigen Handels- (Firmen-) Register wurde heute die Firma E. A. César zu Metz ecinge-

tragen. Firmeninhaber is Ernst August Césfar, Holzhändler, Prokurist Karl Bohm, Kaufmann, Beide zu Met wohnhaft. [21786] Meg, 21. Juli 1886. Der Landgerichts-Sekretär : Lichtenthaeler. Neuwied. Bekanntmachung. [21789]

Der Theilhaber der unter Nr. 11 des Gesellschafts- registers eingetragenen Firma „L. Götzel“‘, Kauf- mann Moritz Gößtel zu Neuwied, ist mit dem 1. Ja- nuar 1886 aus der Gesellschaft ausgeschieden.

Neuwtwied, den 15. Juli 1886.

Königliches Amtsgericht.

Neuwied. SBefanntmachung. [21790]

In der Generalversammlung des Leubsdorfer Darlehnskassen-Vereins e. G. vom 20. Juni 1886 sind an Stelle der ausgeschiedenen Vorstands- mitglieder Johann Konzen und Anton Schwarz der Joseph Schneider und Michael Otten, Beide zu Leubsdorf, gewählt worden.

Neuwied, den 15. Juli 1886,

Königliches Amtsgericht.

Ottmachau. Bekanntmachung. [21791]

In unser Firmenregister ist unter laufende Nr. 43

die Firma: ,-Max Kaßner“‘ zu Ottmachau und als deren Inhaber der Kauf- mann Marx Kaßner daselbst am 13. Juli 1886 ein- getragen worden. Ottmachau, den 13. Juli 1886. Königliches Amtsgericht. Saalfeld. Handelsregister. [21796] Carl Schmidt von Lautenberg ist aus der Ficma: Gebrüder Schmidt in Saalfeld (Nr. 113) ausgeschieden und Kaufmann Louis Eduard Schmidt hier alleiniger Firmeninhaber. Saalfeld, den 20. Juli 1886. Herzogliches Amtsgericht. Abtheilung II1. F Sus,

Schleswig. Befanntmachung. [21615]

In unser Genossenschaftsregister is heute bei der unter Nr. 10 verzeihneten Firma: Consum-Ver: ein des landwirthschaftlichen Vereins Casino Struxdorf zu Hohlmühl (Eingetragene Ge- nossenschaft) folgende Veränderung eingetragen worden :

In den ordentliben Generalversammlungen vom 21. Januar 1886 und resp. 18. März 1886 ift an Stelle des Landmanns Rudolph Jensen in Velsby der Hufner Heinrih Jessen daselbst zum Direktor an Stelle des Landmanns Johannes Callsen ir Uelsby der Hufner Peter Thiefen in Quastrup zum Geschäftsführer, und an Stelle des zum Direktor erwählten Hufners Heinrich Jessen in Uelsby der Hufner Peter Nissen daselbst zum stellvertretenden Director in den Borstand gewählt worden.

Schleswig, den 9. Juli 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. v. Neichmeister.

Schweidnitz. Befanntmachung. [21794] In unser Ficmenregister ist heute bei der unter Nr. 532 eingetragenen Firma: Albert Rau Colonne 6: Bemerkungen, nachstehende Eintragung erfolgt : Ì Die Firma ift erlos<en. Schweidnitz, den 14. Juli 1886. Königliches Amtsgericht, Abtheilung TV.

Schweidnitz. Befanutmachung. [21793]

In unser Firmenregister is unter Nr. 558 die Firma „Max Siegmund“ zu Schweidnitz und als deren Inhaber der Kaufmann Mar Paul Gustay Siegmund zu Landeshut am 7. Juli 1886 eingetra- gen worden.

Schweidnitz, den 7. Juli 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

Schwetz. Bekanntmachung. [21797]

Zufolge Verfügung vom 19. Jult cr. ist an dem- selben Tage die in Bukowitz errichtete Handelsnieder- lassung des Apothekers E. Dunkel ebendaselbst unter der Firma: |

„Apotheke zu Vukowißz. E. Duuekel“

in das diesseitige Firmenregister unter Nr. 244 ein- getragen.

Schwetz, den 19. Juli 1886.

Königliches Amtsgericht,

Solingen. Bekanntmachung. [21704]

In unser Firmenregister ist heute Folgendes ein- getragen worden :

1) Bei Nr. 123 Firma Theodor Moser mit dem Sitze zu Solingen:

Die Firma ist dur< Vertrag auf den Kaufmann Alerander Schmidt zu Solingen übergegangen, welcher dieselbe unter der Firma A. Schmidt vorm. Th. Moser fortsetzt.

2) Bei Nr. 439: Die Firma A. S<hnidt vorm. Th. Moser mit dem Sitze zu Solingen und als deren Inhaber der Kaufmann Alerander Schmidt daselbst.

Solingen, 15. Juli 1886,

Königliches Amtsgericht. T1.

Solingen. Vekauntmachung. [21703] In unser Prokurenregister ist heute Folgendes ein- getragen worden : Bei Nr. 158 Firma Thon «& Co., V. Stosberg Nachf. mit dem Site zu Solingen: Die der Chefrau Friedri Albert Thon, Emma, geb. Kaiser, zu Solingen ertheilte Prokura. Solingen, 16. Juli 1886. Königliches Amtsgericht. I. Solingen. Befanutmachung. [21702] In unser Firmenregister ist heute Folgendes ein- getragen worden : : Bei Nr. 440 die Firma Alb. Stamm mit dem Sitze zu Schütenstraße Gem. Dorp und als deren Jnhaber der Fabrikant Albert Stamm daselbst. Solingen, den 16. Juli 1886. Königliches Amtsgericht. I. [21795] SÜüIZe. In das Handelsregister des vormaligen Stadtgerichts zu Marlow i zufolge heutiger Verfügung eingetragen : Fol. 35. Nr. 35, Co1.3. J. F. Badten. Col. 4, Marlow. Col, 5. Kaufmann Joachim Jacoh Badten. Sülze, am 21. Juli 1886. Großherzoglihes Amtsgericht.

(21798]

Treptow a. R. Jn unfer Firmenregister ist bei der unter Nr. 13 eingetragenen Firma W. F-+ Jaenicke Folgendes cingetragen : :

Die Firma ist erloshen und als Handelsgesell- haft unter der Firma W. F. Jaenic>ke’s Nach- folger unter Nr. 3 des Gesellschaftsregisters ein- getragen.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 20. Juli 1886 am 20. Juli 1886.

Treptow a. N., den 20, Juli 1886.

Königliches Amtsgericht.

Zeichen - Negister Nr. 30.

S. Nr. 29 in Nr. 165 Reichs-Anz. Nr. 165 Central-Handels-Register.

(Die ausländischen Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Nach dem Reichsgeseß über den Markenschub vom 30. November 1874 8. 5 Nr. 3 wird ein ein- getragenes Waarenzeichen ohne Antrag des Inhabers von Amtswegen gelös{<t, wenn seit dessen Eintra-

ung in das Zeichenregister, ohne daß die weitere

eibehaltung angemeldet worden, oder seit einer sol<hen Anmeldung, ohne daß dieselbe wiederholt worden, zehn Jahre verflossen sind. Da das Geseß über den Markenshuß mit dem 1, Mai 1875 in Kraft getreten ist, so war der 1. Mai 1885 derjenige Zeitpunkt, von welchem ab die LOMUng En Zeichen erfolgt, auf welche $. 5 Nr. : a. a. L. Anwendung findet. i

Nur die Löschung, niht die Anmeldung der wei- teren Beibehaltung eines Zeichens soll im „Reichs- Anzeiger“ bekannt gemacht werden, so daß alle hier

xfentliht if fe ihre

Aaachen. Als Marke i eingetragen unter Nr, 271 zu der Firma :

Conrad Ÿ

Ï Cie. in Aachen, nach

Anmeldung v

Ï 1886, Nahmitt. 5 Uhr, fr Kder das Zeichen :

Le T TIES

R L U

Aachen,

E EIZIEDIA f

Nr, 2 zu

E L A

Verpackung

R

L

Achim, d

Nr. 26 des

mittags 11

¿nmal publizirten einmal Þ L an

irma „Alhen- Fd & R deker““ in He- melingen, nah der Anmeldung

vom 14. Juli 1886, Vormitt. 104 Uhr, für die 2

medizinischen

[E Cisenpräparaten E das Zeichen :

N a

Elberfeld.

lberfeld. getragen unter Nr. 456 zu der Firma: F W. Hoddi>k & Cie. in Langen- berg, nah Anmeldung vom 15. Juli / | 1886, Vormittags 11 Uhr 20 Minu- \G Ad ten, für Näh-Maschinen-, Knopfloch-, 5 THükel- und Sti>seide das Zeichen : L

5 Das Zeichen wird auf der Waare und auf der

Zeichen, deren Löschung nit ver- < über die Dauer von zehn Jahren

Wirksamkeit behalten.

eu>ken &

om17.Juli

den 19. Juli 18836.

Königliches Amtsgericht.

Achim. Jns hiesige Zeichenre eingetragen unter

der

€-

von ——=E

en 14. Iuli 1886.

Königlihes Amtsge

—= SHUTEHAR

: [21537] gister ist als Marke

E

Das Zeichen wird auf den Flaschen und deren Verpa>ung angebracht.

rit, 1,

Dieckmann.

[20900] Berlin. Königl. Amtsgericht x. zu Berlin,

Abtheilung 56 äx.

„Deutschen Reichs-2

Als Marke ist gelö\{<t das unter Nr. 900 zu der Firma: Hamburger Kaffe Compagnie Kußtner «& Grosch in Vexlin, laut Bekanntmachung in [nzeigers“ von 1886 für Cafe, Chocolade, Cacao, Thee, Vanille, Zucker eingetragene Zeichen.

meldung vom 15, Juli 1886,

Uhr 20 Minuten,

Näh-Maschinen-, Knopfloch-, Häkel- \ und Stickseide das Zeichen : iris

E Das Zeichen wird auf der Waare und auf der Verpackung angebracht.

Elberfeld, den 15. Juli 18836.

[21240]

Als Marke is eingetragen unter Nr. 457 zu der Firma: W. HSoddi>é >=>

. , A az «&. Cie. in Langeuberg, nah An- 7 N Vor N

für\

al 4

Königliches Amtsgericht.

Als Marke ist

j F Verpackung angebracht.

Dresden.

eichen:

tr. 97 zu

Pag. 1 das 15 Uhr,

Furg, nach

eine,

Hamburg,

N nter (r. R Sirma :

Deurer « ann in Ha

0 Anmeldun

IW. Juli 1886, Vor- N09 114 Uhr, für F ec Und dessen Ver- Macung das Zeichen :

Hamburg.

f P CRU zu Duisb1 Ce 1876 für Handels

von der Firma:

gemeldete, unter N

[mtêwegen ( 2e gelöscht > 0, Juli 1880 \{<t worden qu

„amburg, Ys[g ingetragen unter Nr 802 zur Firm F Q. Lorenz Meyer in Ham- Anmeldung vom 19. ormittags 114 Uhr, Essige

duli 1886, V i N nd deren Verpackung das Zeiche

llamburg, [s Marke ist eingetr

e getragen nter Nr, 801 zur

[21241] ein-

(TAP Es

I Elberfeld, den 15. Juli 1886.

Königliches Amtsgericht.

Als Marke ist

Fetingetragen unter Nr. 192 zu “der Firma: Dürrstein & Co. in Dresden, na< Anmeldung vom 13. Juli 1886, Vormittags 11 Uhr 15 Minuten, für Uhren,

Uhrwerke und Ührgehäuse das

_Seuder.

Duisburg, Als Marke ift

[21531]

E

D

Dresden, am 19. Juli 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ib.

[21536] gelöscht das unter

der Firma Hochfelder Walzwerk

Sburg, laut Bekanntmachung es r Reichs-Anzeigers“ von l abeisen eingetragene Zeichen. uisburg, den 14. Juli 1886.

Königliches Amtsgericht.

[21002]

In unferem Zeichenregister ist vol. 1.

am 29, Oktober

Marke

Spirituosen,

Kauf- mburg,

1875, Vormittags

G i j Eduard Unger în rfurt, Ginzel-Firmenregister Nr. 295 an- r. 1 eingetragene Zeichen von

f Verfügung vom

- am 13, Iuli 1886. Erfurt, am 13. Juli 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

L [21774] ist a‘

n: Das Landgericht.

[21775]

Das Landgericht.

———

[21533]

HWanan. Als Marke ift gelös<t das unter Nr. 24

zu der Firma: Heinr. Oldenfott & Comp. in

Hanau, laut Bekanntmachung in Nr. 170 des

» Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1876 für Batavia- Cigarren eingetragene Zeichen. Sanau, den 16. Juli 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

[21505]

Hanau. Als Marke ift gelös{<t das unter Nr. 29

zu der Firma Walter Beyer’s Nachfolger in

Hanau, laut Bekanntmachung in Nr. 28 des

«Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1878 für Gewürz- fabrikate eingetragene Zeichen. ;

Hanau, den 16. Juli 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

Z [20253] Köln. Als Marke is eingetragen unter Nr. 536 zu der Firma: „Deutsche Weingesellschaft Duhr «& Cie.“ zu Köln, auf Anmeldung vom 12. Juli 1886, Vor- mittags 11 Uhr 45 [2 Minuten, für Weine |, und Spirituosen das Zeichen:

welches auf der Verpa>kung angebra<t wird. Köln, den 12. Juli 1886. Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

[21239]

W, A. Viersfras

Köln a. Rh.

Köln. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 537 zu der Firma: ,„„W. A. Nierstras“ zu Köln,

nah Anmeldung vom 13. Juli 1886, Nachmittags 5 Ubr, für Waschblau das Zeichen :

Füufla Wafktlaw

welches auf der Verpa>kung angebra<t wird. Köln, den 13. Juli 1886. Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung VII.

[217A] Leipzig. Als Marke ift eingetragen zu der Firma: G. A. Jourde AL- Ms SN zu Bordeaux in D R Frankreich, nach Cort D E Se Anmeldung vom La redit ea 2 Ou 1880; ——

N i e Distillée des Vins supérigtir&“de Communes Bormittags 1 1Uhr, doPauillac,S!Ld h S! Estèphe für Liqueur Cantenac,Mou rac, Labardoe. Macau Arc, le Tai 88

(Cordial-Médoc) unter N 8748 das Zeichen:

welches auf den Flashen und Flacons angebracht wird. Leipzig, am 14, Juli 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Tb. Brachmann.

[21735] Leipzig. Als weitere Marke ist eingetragen zu der Firma: Lonis Roederer zu Reims in Frankreich, nah Anmeldung vom 12, Juli 1886, Bormittags 11 Uhr, für Champagner-Weine unter Nr. 3744 das Zeichen : i

N tat, N |

F Pyr BPAND E S Ps E

A |

ET

22

s D | Cy A E: |

welches als Etikette auf den Flas<hen angebracht wird. Leipzig, am 14. Juli 1886. : Königliches Amtsgericht. Abtheilung Tb. Brachmann.

[217382]

Leipzig. Als Marke ist gelö\{t das unter

Nr. 2077 zu der Firma: Langhammer Söhne

zu Grasliß in Oesterreich lt. Bekanntmachung

in Nr. 167 des Deutshen Reichs-Anzeigeks 1. on

1876 für Mundharmonikas eingetragene Zeichen. Leipzig, am 20. Juli 1886. | A Königliches Amtsgericht. Abtheilung Tb.

Brachmann.

: A [21733] Leipzig. Als Marke ift gelö\{t das unter Nr. 2078 zu der Firma: Delamotte-Mon-

grenier zu Reims in Frankreich lt. Bekannt- machung in Nr. 168 des Deutschen Reichs-Anzeigers von 1876 für Webestoffc eingetragene Zeichen. Leipzig, am 20. Juli 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ib. Brachmann.

wel<hes mittelst Klebstoff auf den oberen Theil der Flaschen geklebt werden soll, eingetragen worden.

Wiesbaden. Als Marke u i Firma org es Söhnlein“ zu Schie- —> L 2: stein, na< Anmeldung Lfd vom 15. Juli 1886, für É

welches mittelst Klebstoff auf den unteren Theil der Flaschen geklebt werden soll, eingetragen worden.

Wiesbaden. A!s Marke ift unter Nr. 43 zu der Firma:

nah Anmeldung vom 15, Juli 1886, Vormittags 115 Uhr, für Champagnerweine das Zeichen :

Minden. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 10 zu der Firma: Richard Lennings zu Minden, nah Anmel- dung vom 20. Juli i586, Vormit- tags 107 Uhr, zum Stempeln von Feilen, Werkzeugen, Gußstahl, Me-

tallen und Messern das Zeichen:

Minden, den 20. Juli 1886. Königliches Amtsgericht.

[21234] Als Marke ift gelö\<t das für die

Nürnberg. hiesige Firma: J. Aumüller im diesgerihtlihen Zeichenregister Bd. I Ziffer 171 am 17. Juli 1875 angemeldete und unterm 26. März 1885 verlängerte, für alle Sorten Nachtlichter ein- getragene, im Reichs-Anzeiger 1875 Beilage Nr. 203 bekannt gemahte Waarenzeichen. Königliches Landgericht, Kammer für Handelssachen zu Nürnberg. Der Vorsitzende :

(L. 8.) Schmidsiller. Strassburg. Saiserliches [20898]

Landgericht Straßburg.

Als Marke ift eingetragen unter Nr. 93 zu der Firma: Kaiser- liche Taback-

Manufaktur in Straßburg, nah Anmeldung vom i heutigen Tage, (S Morgens 84 Uhr, Q : für Tabadsfabri- T

kate das Zeichen :

s s L

UNGETRÄGENE SUHUTLI Straßburg, den 6. Juli 1886. Der Landgæichts-Sekretär : Herßztig.

Strassburg. Kaiserliches Landgericht Straßburg.

[20897]

Als Marke ist eingetragen unter Nr. 94 zu der Firma: Ad. Kopp, Nachfolger von F. Weber in Strafz- burg, nah Anmeldung vom |_ beutigen Tage, Morgens |== s 107 Uhr, für <emis<e und M8 pharmaceutisce Produkte das S Zeichen:

Straßburg, den 14. Juli 1886. Ver Landgerichts-Sekretär : VDerßtig.

Strassburg. Kaiserl. Landgericht. (21736]

Als Marke ift eingetragen Unter Nr. 95 zu der Firma: C. E. Hoff & Cie. in Straßburg, nah Anmel- dung vom heutigen Tage, Morgens 11 Uhr, für Röst- apparate das Zeichen :

welches auf Blech gestanzt und auf die Waare be- festigt wird. Straßburg, den 19. Juli 1886. Der Landgerichts-Sekretär : Herßtig.

[20899] Stuttgart. Als Marken sind eingetragen : L us ad 132 l D E dorüder Wall in Stuttgart, nah An- meldung vom 22. Juni 1886, Nachm. 43 Uhr, für Goldwaaren das Zeichen : unter Nr. 133 zu der Firma: Metalloinstein—Schmu>— Fabrik Stuttgart Nau- dascher «& Kaun in Stutt-{ gart, na<h Anmeldung vom 8. Juli 1886, Vorm. 12 Uhr, für Schmuckwaaren das Zeicben: Den 10. Iult 1886. Königl. Württb. Amtsgeriht Stuttgart Stadt.

Stv. Amtsrichter:

Gunzert.

[21236] Wiesbaden. AlsMarke ist unter Nr. 44 zu der Firma: „Georg Söhn- lein“ zu Schierstein, nach Anmeldung vom 15. Juli 1886 für Champagnerweine das Zeichen:

Wiesbaden, den 16. Juli 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VIIT.

[21235] ist unter Nr. 45

Ger?

Wiesbaden, den 16. Juli 1886. Königliches Amtsgericht, Abtheilung VIII.

[21237]

„Georg Söhnlein“ zu Schierstein,

S

welches auf die untere Fläche der die Flaschen vre-

händlers J Nadel zu Hamburg, Neuer ] heute, Nachmittags 22 Uhr, Konkurs eröffnet.

V.

\<ließenden Korke eingebrannt werden soll, einge- tragen worden. f Wiesbaden, den 16. Juli 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VIII.

Konkurse. [21750] Ueber das Vermögen der Handelsgesellschaft L. Cohn jr. & Co. hier, Friedri<straße 131 d., ist heute, Vormittags 113 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte I. zu Berlin das Konkursverfahren er- öffnet. S Verwalter: Kaufmann Sieg hier, Königgrägter- straße 109. Erste Gläubigerversammlung am 4. August 1886, Nachmittags 123 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 18. Sep- tember 1886. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 18, September 1886. Prüfungstermin am 9. Oktober 1886, Vor- mittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof part., Zimmer 32. Berlin, den 22, Juli 1886. Stod>,

als Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts T., Abtheilung 48.

S 01757] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Färbereibesizers Otto Haase in Taura wird heute, am 21. Juli 1886, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Klinger in Burgstädt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. August 1886. Anmeldefrist bis 31. August 188€. Gläubigerversammlung 5. August 1886, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 20. September 18836, Vormittags 10 Uhr. Vurgftädt, den 21. Juli 1886. Königliches Amtsgericht, Bretschneider. Beglaubigt: Hübler, G.-S.

91728

76) Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeisters Wilhelm Lippacher zu Dahme ist heute Nac- mittag 1 Uhr das Konkursverfahren eröffnet. ronfursverwalter : Aktuar Gleiche zu Dahme. Erste Gläubigerversammlung am 12. August 1886, Vormittags 11 Uhr, im hiesigen Amts- gerihtsgebäude.

Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 20, August 1886.

Allgemeiner Prüfungstermin der angemeldeten For- derungen am 3. September 1886, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Amtsgerichtsgebäude.

E Las Arrest mit Anzeigefrist bis zum 11. August O00,

Dahme, den 21. Juli 1886.

Lehmann,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

e A E Z i (28566] Konkursverfahren. NVeber das Vermögen des Architekten Erust Hänfler in Glaz ijt am 17. Juli 1886, Nach- mittags 4 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Kaufmann Hugo Grond in Glaß. Anmeldefrist bis zum 23. August 1886. / Gläubigerversammlung den 14, August 1886, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin : 23. September 1886, Vor- mittags 10 Uhr. a Arrest mit Anzeigepflicht bis 14. August

86. Glatz, 17. Juli 1886.

Hahnel, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

E A S (21567 Konkursverfazren. Ueber das Vermögen des Ofenfabrikanten Josef Mann zu Gleiwitz ist am 19. Juli 1886, Nachmittags 6 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter Kaufmann Hermann Fröhlih in Gleiwiß. Offener Arrest mit Anzeigefrist: bis 11. August 1886. Anmeldefrit bis 1. September 1886. Erste Gläubiger- versammlung den 11. August 1886, Vor- mittags 117 Uhr, Zimmer Nr. 7. Allge- meiner Prüfungétermin den 20. September 1886, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 7. Gleiwitz, den 20. Juli 1886.

Jakubek, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[21560] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Nachlasses des verstor-

benen Hermann Wolff, zeitlebens Geschäftsmann in Wevelinghoven, ist heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Verwalter: Notariatsgehülfe Joseph Schuhe in

Grevenbroich.

Anmeldefrist bis zum 11. September 1886. Erste Gläubigerversammlung am 14, August 1886, Vormittags 9 Uhr,

und allgemeiner Prüfungstermin i am 25. September 1886, Vormittags 9 Uhr,

: S im Sitzungs s hiesigen Amtsgerichts. Champagnerweine das A im Sibungssaale des hiesigen Amksgerich H Zeichen: f Ceuta Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. August

ais 7 1886.

Grevenbroich, den 19, Juli 1886. Müsh, Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[21563] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Manufakturwaaren- Jsaac Meile< (genannt Martin) teinweg 93, wird

Verwalter: Buchhalter F. C. L. Blan>enburg,

| Kattrepelsbrü>e 3.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 17. August I. einschließlich.

Anmeldefrist bis zum 31. August d. I. ein\{ließlich.

E E Es

- FERR E AAE Y

er f

R

I

T rets

R G

i G