1886 / 174 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E A E O E L BE M P S

E E E

a0, bez per November-Dezember 38,2—38,1— 38,3—38,2 bez., per Dezember-JF —, per Jan

: ,2 bez., per Dezember-Januar er Ja Februar 1887 —, E Spiritus ver 100 1 à 100% = 10000 9/0 Toco obue Faß 37,1—37,2 bez.

Mekizeumebhl Nr. 00 22 50—2075 F "r Lt

L Lat) ive V aa Uu 20 0 Nr. 0 20 s 19,00 bez : u A Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,50—17,00, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 18,75—17,50 bez. Nr. 0 15 M höver als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg’ br. inkl. Sack. g Bericht der ständigen Deputation für den Eier andel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität gon 2,90—2,65 M_ pro Scho>®. Ausfsortirte, kleine Waare je na< Qualità d) 8 190 Ï S le N ualität von 1,85—1,95 #6 per

tettin, 24. Juli. (M. T. L) Getreide- marft, Fetten unverändert, loco 146,00—157,09, pr. Juli-Nugust 157.59, pr. September - Oktober 196,50 Rogen unverändert, loco 120,09—124,00, per Zuli-August 124 09, vr September-Ofktober 124,00 Rübd1 matt, pr. Juli-August 42,00, pr. Sep- ees e, L 29 Sviritus matter, loco 36,90, pr. Juli-August 36 40, pr. August-Se tember 36 50 N O0 N n pr. August Bep- ember 36,90, pr September-Oktober 37,60, Petrc-

io yersteuert, loco Usance 12 9% Tara 10,80.

Posen, 24 Juli. (W. L. B) Spiritus I ohne Faß 36,20, pr. Iuli 36,20, pr. August « 3 y” Rot anm lyo 26 T7 R 70 36,30, pr. September 36,70, pr. Oktober 36,70. Nuhig.

Vreslau, 26. Juli We ToB) GéebLetht- ma rft, Spiritus pr. 100 1 1009/9 pr. Juli-August 36,20, do, De, August-Septbr. 36,20, do. pr. Seytbr.- Oktbr. 36,70. Weizen —. Rogaen pr. Juli-August 129.00, pr. Septbr .-Ofktober 129,00, pr. Oftober- November 130,00. Rüböl loco Juli-August 43,25 pr. September-Oktober 42,75. Zink: Umfatlos, Wetter: Sehr heiß. h

Köin , 24. Juli. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen loco hiesiger 17,50, fremder 18,50 pr. Juli 16,70, pr. November 16,35. Roggen loco yiesiger 14,50, pr. Juli —, pr, November 12,85. Hafer loco 1450. Rübsl loco 22,40, pr Oktober 22,39 L CE

_Vremen, 24. Juli. (Schlußbericht) riedriger. 6,35 Bri

P Ae: 24. Juli. (W. T. B) Getreide- markt. 3 / t

(W. T. B) Petroleum Standard white loco

A nza eigen loco till, holiteinisher [oco 156,00 bis 160,00. _Moggen loco till, med>len- burgi Ger loco 138,00 bis 145,00, russisGer loco ruhig, 100,00 bis 102,006. Hafer und Gerste ruhig Rüböl till, loco 407 Spiritus matt, pr. Fuli 934 Br, vr. August-September 242 Br., y

H 01 v ft » “O51 V p R E80 C ÎT., Per. September-Oftober 297 Br, pr. Oktober-November ara f A U, ruhig. Umsatz 3000 Sa>k. Betro- eum flau, Standard white loc 40 Lr., 6,30 O s 1 hi e loco 6,40 Vr., 6,30 Gd, vr. Augu t-Dezember 6.55 Gd.

Wien, 2 U D B) Goêlreidese marftt, Weizen r. Hôrbst 7,80 Gd., 7,82 Br. pr. Frühjahr 8,380 Gd., 8,32 Br. Rogaen yr. Herb 6,99 Gd., 6,57 Br., pr. Frühjahr 6,71 Gd. 6,73 Dr, Mais pr. Juli-August —, neuer 5,70 Gd., 5,72 Br. Hafer pr. Herbst 6,34 Gd., 6,36 Br., pr Frühjahr 6,60 Gd., 6,62 Br. E y Pest, 24. Juli. (W. T. B.) Vroduktenmarkt. Weizen loco flau, pr. Herbst 7,55 Gd., 7,57 Br pr. Frühjahr 5/06 Od, 80S DL Gas e. Herbst 9,96 Gd, 9,98 Br. Mais pr. Juli-August 5,22 Gd. 9,24 Br. Koblraps per August-September 9$ à 9%.

Amsterdam, 24 Qu Q T, B) Banca- zin 604. Tus

* 4 ° Ge V2 J 4

Un sterdam, 24 Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Roggen pr. Öktober 122 à 123 à 122

Antwwerpeu, 24. Juli. (W. T. B) Getrreide- markt (Slußberit). Weizen ruhig, Roggen flau. Hafer behauptet. Gerste träge. j t Henn, _24. Juli. D D) Petro

eummarkt (Swlußberiht). Raffinirtes, Type V 26 bez. und Br., pr. August 157 Br

r. September 164 Br pr Seytember-! S

E L E em ze 165 Br. Weichend. / S a

London, 24, Juli. (W. T. L Havan M e Juli, (W. L. B) Havanna» ¿u>er Nr. 12 12 nominll, Rüben-Rohzuder 11% flau. n der Küste angeboten 3 Weizenladungen.

London, 24. Juli. (W. T. B.) ‘Die Ge- treidezufuhren betrugen in der Woche vom 17. bis 2 Juli: Englischer Weizen 2365, fremder 31264 englis<e Gerste 626, fremde 6844 englische Malzgerste 19 506, fremde —, englischer Hafer 231, fremder 85470 Orts. Englisches Mehl 15 846, fremdes 76 960 Sa. : :

(W. T. B) Baum- Umsa 8000 B., davon

Liverpool, 24. Iuli. E Sea ur Spekulation und Erport 500 B. ‘ände Middl. amerikanische Lieferung A E Paris, 24. Juli. (W. T. B) Produkten- markt. Weizen behauptet, pr. Juli 21,30, pr. August 21,40, pr. September-Dezember 21,90, pr. Novbr.- Februar 22,29. Mehl 12 Marques fest pr Jult 46,40, pr. August 46,80. pr. September- Dezember 48,00, pr. November-Februar 48,40 Rüböl ruhig, pr. Juli 52,00, pr. August 52,25, pr. September-Dezember 53,25, pr. Januar-Aypril Auauit E E Va QUIE 20 V8 1guiîi 4(,00, br. Septe ol 50 ; De 43,75. ptember-Dezember 45,00, pr. aris, 24, Juli. (W. T. B.) NRohzuker 88° ruhi loco 30,50 à 30,75. Weißer Zu>er ute S pr. 100 kg vr. Juli 33,60, br. August 33,75, pr September 33,80, pr. Oktober-Januar 35,10 i : New-York, 24. Juli. (W. L, B.) Waaren- beri<t. Baumwolle in New - York 99/16, do. in De Serrano 9/16. Raff. Petroleum 70 9% Abel aen in New-York 67 Gd., do. in Philadelphia 63 Gd., rohes Petroleum in New-York 6, do Pipe line Gertificates Doll. 665 C, Mehl 3 ‘Doll. G. Rother Winterweizen loco Doll. 85 C, pr. Juli nom., pr. August Doll. 843 C. pr. September D. g f G. Mais (New) 47. ter (Fair re _ Pcus8covades) 43. Kaffee Fair Rio-) 9. S<{malz (Wilcox) 90 s Hairbanks 7,00, do. Robe und Brothers "6,90. Sve> 74. Getreidefraht 23. A

Berlin. Central-Markthalle », Juli { Markthallenberi<t von J. Sanbinanii), Wid Geflügel. Die Zufuhr an Wild und Geflügel war is der verflossenen Woche ziemli gering, während er Bedarf unverändert blieb; eine nennenswerthe Preiserhöhung konnte ni<t errei<ht werden. Aux eder Restaurations-Speisckarte findet man Wild- raten und junges Geflügel, und obwohl der pri- vate Konsum no< immer niht zugenommen, \ind die Mle doch der Saison entsprehend ziemlih hoh.

ehe 60—75 S, Hirshe 35—45 &$, Wilds{<wein

i ) i

udter (Fair refining

40-—45 S per Pfd, wilde Enten 0,80—1,50 M Vekafsinen 30—70 „, wilde Gänse 1,10—2,50 M per Stück. Junge Gänse 3,00—4,50 #6, i junge Gnten 1—1,50 Á, junge Hühner 0,50—0,90 M Tauben 30—45 „F per Stück, Poularden 4,50—7 e alte Hühner 1,00—1,40 Geräucherte Fische. Es brachte die kleine Kiste von 60 Stü Bück- lingen 1,60—1,75 4. kleine Flundern 1,50—3 M mittel 4—6 A, große fehlen. Aal 0,90—1,50 P pr. Pfd., Rheinlahs 2,50—3 A, Ostieelacs 1 90 1,00 M per Pfd. Butter. Für frische feinste Tafelbutter 2c. 100—105, feine Gutsbutter I. 95— 100—102, 1I. 83—90, TII. 78—83, Landbutter 1 79—80, _IT. 66—75 Galizische und andere ge- ringite Sorten 55—66 M pr. 50 kg. Käse Echter Emmenthaler 75—80 A, Westpreußifcher Schweizerkäse T 975560 #, I 48—50 Tilsiter rettkäse 40—56—60 M, Tilsiter Mager- kse 18—23 f, Limburger T. 30—32 4, IT. 20—25 46 Namadour 30—32 46, Rheinischer Holländer Käse, 20—22Pfd. s><wer, 45—58 M, echter Holländer 69 M, Edamer I. 60—70 M, U. 56—58 K französisher Neufschateller 17,50 18 M per 100 Stü, Camembert 8,00—8,59 M ver Dbd. 7 Eier 2,45 M. per Scho>k. Gemüse und Obît. n den täglih zwis<hen 7 und 9 Uhr in der Central- Markthalle abgehaltenen Frucht-Auktionen kommen französische gelbe Kurtrauben, Neineclauden Tomaten, neue Citronen 2c. zur Versteigerung. t Pfir- sihe pr. Kiste 2—3,50, Kirshen 9—15 p per Pfund, Blaubeeren 6—7 Æ ver Scheffel Stachelbeeren 20—30 $ pr. Pfd., Pfifferlinge 6—7 A Gurken 3—5—8 M per Scho, Sthoten E Scheffel, Kohlrabi 2 50—3,00 M pr. 100 Stü, Karotten 75 K, Blumenkohl 10—15, Erfurter 29—30 M. pr. 100 Stück, neue Kartoffeln, weiße runde 4—5 M, Rierenkartoffeln 4,50 16, Frühkartoffeln 2,25 t, rothe 2,60 fé, blaue 5,00 pr. 100 Kilo Oimbeeren 29—30 J pr. Ctr, neue Pflaumen 20 A neue Birnen 29 $, neue Aepfel 25 , pr. Pfd Reine- clauden pr. Kiste 2,00—2,50, Weintrauben blaue pr Pfd. 1,00—1,50 M, weiße 60—80 8, Feigen pr. Korb 2,00—2,50 M, neue Zwiebeln4,50—5,50 4, Citronen 10—30 / pr. Kiste bon 260 Stück, neue saure Gurken 2,00—3,00—3,60 A6. pr. Schock.

__Verlin, 23. Juli. (Original - Wochenbericht über Eisen, Kohlen und Metalle von M. Löwenberg vereidetem Makler und gerihtlichem Tarxator Preise pro 100 kg, bei größeren Posten frei hier.) “Auch in dieser Woche ist im Metallmarkt fast nihts ver- ändert, die theils guten Umsäße vollziehen sich obne daß die Preise davon beeinflußt werden; diese sind nicht „besser, aber doch stetig. Roheisen, rubig und O E Es notiren gute und beste Marken i] jottisches Roheisen 6,40 à 6,70, englishes 1II 4,90 à 4,99 und deutsches Gießercieisen I. Qualität A à 6,40; Gifenbahnschienen zum Verwalzen Ld zu Bauten ln ganzen Längen 5,80 à 6,00 ; Walzeisen 9,50 à 9,75, Grundpreis ab Werk O ftill, englisches 90,00 à 94,00, Mansfelder i 96,00. Zinn ruhig, Bancazinn 212 à 213, e ie à 213, Zink etwas fester, gute und beste Marken \{lesis{er Hüttenzink 29,50 à 30,50. Blei überall fest, 27,50 à 27,75. Kohlen und Koks ruhig, Schmiedekohlen nah Qualität bis 45,00 pro 40 11, *Schmelzkoks 1,90 à 2,00 pro 100 kg.

E Eisenbvahn-Einuahmen. ;

Ftalienisches Mittelmeer - Eisenbahuney Bährend der 2. Dekade des Juli 1886 nah pro- viforischer Ermittelung für den Personenverkehr 1298 223 Fr, für den Güterverkehr 1 947 898 Fr zus, 3246 121 Fr. Dieser Betrag stellt die bereits rektifizirte ungefähre eigene Einnahme dar. ;

Wetter

4

—_

Ce D i

Ot Do 2 S USS6 hr Morgens i

S

D

s =

(r 4+ 9 5 Stationen. Wetter.

| | | > | è | | s |

Temperatur in ? Celsius

DOWAUNLTIICG=4 R.

/

|

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeressp. red. in Millim.

| | | | | |

Mullaghmore | 750 |NO 1\wolfi e o |NO 1 Reger Christiansund | 751 |NO 4 Nebel Kopenhagen [749 \W 4\Regen Stockholm . | 749 |D 2|\bede>t Haparanda . | 751 SSW 2hbalb bed St. Petersbg. | 749 |ONO 1 | Mosfau . . |_ 747 | still

Cork, Q

E e i

Brest . 7592 |SW 4Duns:

a 92 [S Dunit ) Helder... | 764 SW 2 wolkenlos | 17 S 52 9 5 wolfkenl 1 ) Hamburg i ¡WSW 5|bededt / 1E Swinemünde [SW_ 5 bede>kt?) 17 Neufahrwasser [WSW 4bede>kt 18 [SSW _ 3 wolkig?) 19 [S 2 wolkig) | 16 S R 20 c j [bede>t 18 Een h O 2 wolkig 20 Sens ‘. | 798 |[W 3 wolkig®) T 2 erlin. ... | 756 |WNW 4 halbbed.s)| 18 Wien La T0S W 2|bede>17) 20 Breslau. . | 758 |W 5 heiter 18 Ae Di 759 SW (4A4wollg | 20 R cs] (708 till|Dunst 23 U ie 7198 |NO 1/heiter 26

2?) 6,30 Nahm. Gewitter und

heiter wolkig __

L i i b

wolkig 12

9Bitesbaden

Me A böig. Hegen. 9) Böîta, Nachts Regen. 4) Regen. *) N Regen. ®©) 6 Uhr Nac xnes Ge iter ) Natio Gewitter. x Nachm. fernes Gewitter. 7) Nachts Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gru peoeaa! 1) Nord-Curopa, 2) en s Srlanb is Dstpreußen, 3) Mittel-Europa fsüdlih dieser ; pas 4) Süd-Curopa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nah Oft eingehalten. g Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug 2 = leit, 3 = s<wah, 4 = mäßig, 5 = fris, 6 = stark, 7 = fteif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 0 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =

Orkan. Vebersiht der Witterun Eine Zone niederen Luftdru>s erstredt Id Irland ostwärts über Südskandinaviea N L Finnland hin, während der Luftdru>k im Alpengebiet am höchsten ift. Ueber Deutschland wehen meist westliche und südwestlie Winde; die bei veränder-

‘der Oper Entrée inkl. Theater 1 4

lihem Wetter im BVinnenlande allenthalben \{wa<, dagegen an der Küste vielfa<h stark und böig auf- treten. 7 Die Temperatur ift in Deutschland dur- schnittlich normal. Auf dem Gebiet zwischen Ham- hang: T, E. Rügenwaldermünde kamen gestern zahlreihe Gewitter vor. In Kurhaven fiele 27 mm Regen. A E A

Deuts<Ge Seewarte.

I _+ +

es

cs .

vom 2. Juli 18886 o . Morgens.

d "= Lw A

11 Ce

49 N.|

Temperatur |

1

ind. Letter.

Stationen. | f j

9 Celsius |

59 C.

in

u. d. Meeressp. ced. in Millim.|

_ Var. auf 0 Gr.

beded>t 3/bede>t Nebel 3|halb bed. bedectt bedeckt

Mullaghmore | Aberdeen Christiansund | l Y |

Kopenhagen . | Stocholm Metal. Cork, Queens-

E,

| Brest l |

| CN N C N C S

3[Negen 3\bede>t 3\wolfkig 2 bede>t 1/bede>t 16 2¡Dunst!) 20 l'heiter 20 N __Siheiter?) 17

|[WNW 2 bede>t O | 2 wolkig 90

1/bede>) | 19 still|bedet) | 19 [O M09 [SO welt) 98 |¡OSO Z3heitr | 21 | | |

J J H> C7 a J C

D, 4% Svlt Hamburg . | Swinemünde | Neufahrwafsser| Mé; P A Must. Karlsruhe .. Wiesbaden . Mtümchen Chemnitz B Wien | Breslau . | Gle U M

I O

jer)

f |

A A1 N11] 1

Er. A T CIE C T E EIE C ERT S ORNMmORIMmImMmEaAERANNnnOcI

¡NO _ 1 wolkenlos 18 SSO 2 wolkig | 19 B e H | G CD29

1 V Mita 7 c Á E E A H See stark bewegt. 3) Nachts 27 Uhr Gewitter. Nachmittags e Rege D Thou, ) Nachmittags etwas Regen.

An merkung: Die Stationen find in 4 Gruppen geordnet N ord-Guropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreußen, 3) Mittel - Europa füdli< dieser Zone, E) Süd-Guropa. Innerhalb jeder Gruppe ijt die Richtung von West nah Oft eingehalten.

Ï M E: für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leit, 3 = s<wah, 4 = mäßig, d = frist, as tar m pen steif, 8 = ftürmis<h 9 = Sturm, Su starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

S

<1 E

C>

Uebersicht der Witterung: _ Ein Minimum von etwa 745 mm liegt über der südlichen Nordsee, über den britis<hen Inseln frische nördliche, über Central-Europa meist {wache südliche zustströmung verursachend. Bei langsam steigender lea Hoe f A jegt wieder etwas über der norma- len licgt, Ut das Welter über Deutschland im Westen veränderlich, im Vsten heiter und tro>en. In Süd- O eo stellenweise Gewitter statt. Die A ziehen über Deutschland meist aus Deutsche Seewarte.

BRB E E I R N I A R E R S T

/ Theater.

Victoria-Theater. Dienstag: Zum 94. M.: Amor. Großes Ausfstattungsballet von Luigi Manzotti. Musik von Marenco. Dekorationen von E. Falk. In Scene gesezt von Ettore Coppini von der Scala in Mailand. 8} Uhr: Großer Triumphzug Julius Cüäsar's, ausgeführt von 750 Perfonen. Anfang 7# Uhr. Somumer-Preise

Mittwoch: Dieselbe Vorstellung. |

ey ff 4 e 4 M Theater. Dienstag: Gastspiel des Herrn Heinrih Bötel, Alessandro Strat l (Stradella: Hr. Bôtel.) N s Bei günstigem Wetter vor und ; zünstigem Wetter _Und na< der Vor- ung, A n E elcktr. Beleudtung des ommergartens: Großes Doypel-Concert. L Fang 5, der Vorstellung 7 Uhr. E N Mittwoch: Gafffspiel der Fr, Carlotta Grossi, 2a Hrn. David Ney, vom Königl. Hoftheater in Budapest, und des Hrn. Wilhelm Richter. Auf Beliaugent Nobert der Teufel. i i Billets und Abonnementsbillets à Dkd. 9 M. fi eo 9 DU, 1n vorher zu haben an der Kasse, bei den Herren B Ar den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr. 50a, C. Heintze, Unter den Linden 8, und im Suvaliden- dank, E 51a. i Zâalih: Gemälde - Ausstellung Z Ds 1 lung neuer Werke von Wassili Wereschagiu. Geöffnet von Vor- mitiags 11 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr. Entrée 909 F und von 4 Uhr an bis zur leßten Pause

f O As - Theater. Dienstag: Balstspiel des Herrn Hambro>k. Zum 53. Mc e: Dao Paradies. Gesangsposse in 4 Akten A Leon Treptow und L, Herrmann. Musik von F Goellri<h. Akt 3: Im klassischen Dreie>: Auftreten der Sudanesif hen Neger-Militär-Kayelle.

Im prachtvollen Sommergarten: Großes Doppel- Concert. Musikcorys Saro und die verstärkte Haus- R, Oen der Vriginal-Sudanesishen Neger- : tilitär-Kapelle (14 Mann aus 10 verschiedenen Be E. Auftreten der Schweizer Alpen- ee Meeren ALd eas (4 Damen, 4 Herren)

U ven Liedersängerinnen ci ; “E N Schnad'l-Trios. E

ends: Brillante Jlluminati i flammen. Jlumination dur< 20,000 Gag- nfang des Concerts 6, der Vorstellung 7 U E Ertra-Vorstellung zu halben Saft

Aus E eater. Dienstag: Zum 27. Male: riccioja. YPperette von L Ó Ï “MiivaG: Jun G B E U ittw3<: Zum Benefiz für £ - g Dieselbe Vorstellun, enefiz für Hrn. Carl Kießmann,

Verlobt: Osten-Wisbu. Frl. Emmy

L ile! i Bernard (Wengelsdorf—Demmin)

dell (Charlottenburg). Hrn. &

Mi

v. Unruh (Koblenz).

haar (Neubine> a. Spree).

22015] _Die Ehefrau des Scheuerlen, Anna Margaretha, geh Belfort, Gemeinde Baut véeteete: anwalt Se>kels Hier, hat das Verfal genannten Ehemann, früher in Leer, jet Aufenthalts. wieder aufgenommen mit daß die zwishea den Parteien besteben dem sie den dur<h Urtheil vom 18

und ladet den Beklagten zur

mit der Aufforderung, einen bei dem

richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen

Zum Zwecke der öffentlichen Qustellu)

bekannt gemacht. ea Auricy, am 21. Juli 1886. Paf <,

22020] Oeffentliche Zustellung

Die Handelsgefells<haft Dobersch &

S

D 317 ta al dur< den Rechtsanwalt Haber zu L gegcn die A. P. Kaiser-Ferdinands-Nor

Antrage:

too Moy 4 - e eg der Sache vor ur Handelssachen stattfinden za lassen,

Berzeichnisse aufgeführten 36 Obligati laglen für jede Obligation 200 Thl ihrer Wahl 600 4 nebst 6 Prozent Z

n t r

" y

zu zahlen,

5 o “Sé K Probe Veklagte zur Zahlung von H estfosten und 6 Prozent Zinsen f er Klage zu verurtheilen,

Vollzichung des in dieser Sache erga beschlusses des Königlichen Landgeri) 28. Juni 1886, wt

Élären gegen eine Sicherheit von 3000 ov Ci T5 D of 2 A der Deutschen Reichsanleihe oder der

it laufenden Coupons und Talons zu Klägerin ladet die Beklagte zur handlung des Rechtsstreits vor die

zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Ni8z1a der & s 7 Auszug der Klage bekannt gemacht.

Vreslau, den 9. Iuli 1386. A 15 E E E Ange; Gerichtsschreiber des Königlichen La

[22078] Der Gliasermetf : i Ver Gla]ecrmeister Franz Kniecp in

zu Hildesheim, Namens Conrad Heiuri

treten durh Rechtsanwalt L. (Götting I

Hannover, jeßt unbekannten Aufenthalt unchelichen Beischlafe, auf Zahlung vo mit dem Antrage: den Beklagten zur

Muündels, dem 7. Juli 1883 an bis z endeten 14. Lebensjahre, in vierteljähr pränumerando zahlbar, mittelst vorl:

t M UOO Berhandlung reits vor das Königliche Amtsgerich A b f E E

Aas dee E mit dem Bemerken aht, daß die öffentlihe Zustellung bewilligt ist. E Haunover, den 14. Iuli 1886. Meyer Il1.,

[22017] Oeffentliche Zustellung.

bausen klagt gegen Christian forderungen aus den Jahren 1883 Zahlung von 99 M. 77 S Z nebft 5 9/0 Beklagten zur mündlichen Verhandlung zu Vacha auf

Vormittags 19 Uhr. Zum Zwede der öffentlichen Zustellun

Auszug der Klage bekannt gema<ht Vacha, den 22. Juli 1886.

——m_——_—

Die Gerichtsschreiberei Gr. Sächsischen Schwanißtß i. V.

Geboren: Ein S : Oren. Li n Sohn: Hrn, Lieuteng

f 3 - Orn ranz (Hc ve is e ® ri Oran Dannover) Orn. Kgl. L berförs 3

ihr auferlegten Eid werde geleist | R S de ge eistet haben und Beklagter für den {huldigen Theil erfläri werd U Lee, handlung des Rechtsftreits vor die erste Ci

des Kömglichen Landgerichts i 3H glichen Landgerichts zu Aurich auf E S 5 ps 02 0) aur den 25. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr T «L t

Oeffentliche Zustellung,

Familien - Nacbrichten : Grl. Maria v. d. Of Wi Hrn. Reserve-Lieutenant Dr. fue api m

Rittmeister und Cscadrons-Chef e

edig

nt v, F,

Batterie-Chef Korsch (Stettin). Hauptmann uy

ter: Hrn. Mai Bataill e Orn. Vajor und Bataillons

(Command, v. Milt ter B, Kru,

Uit

Gestorben: Hr. Friß v. Alvensleben (Redefki s l Nedekin Zwangsvollstre>ungen, Nufgevot

Borladungen u. derg! E Oeffentliche Zustellung.

Maschinenbauers

*

vers Juliy ZÖlemken, in

ahren gegen ibren

t Unbekannte dem Antraz do (F a de Che, nad: Lanuar d, F , getrennt

ndlichen Ney vilfannmer gedachten Ge

T MtrA Ae ¡g wird dieses

Gerichts\{<reiber des Königlichen Landgerichts ri E MIRLEET 4/19,

+

NY{ K, VBielschowsly

à A pa F J a f zu Breslau, Schweidniterstraße Nr. 41/42, vertreten Ï T v

Y ano reslau, lagt dbahn (Eisen

O Aktien-Gesellschaft), vertreten durch ihre Dink on zu Wien, aus Anlehensobligationen, mit deu

der Kammer

N dto Hof o 2 Lo O die agte zu verurtheilen, an Klägerin gegen Derausgabe der In dem mit der Klage eingereichten

onen der V: k, oder nad lnsen von

DERRE T d (ER F 3999 Bol 18 Sor. [et Lde e880 2600. 18, Ma ;

¿i 1886,

I e 1. Juni 1386, S 23. Juni 1886

117 A 30 A

eit Zustellung

4) der Beklagten die Kosten des Rechtsstreits auf- zuerlegen, eins<ließli< derjenigen für Ai

nordziung und 1genen Arrest: ts hier vom

9) das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu er

M, die nah

der Wahl der Klägerin f î î der Wabl der Klägerin in baar oder in Obligationen

konsolidirta

0/ntae R SLCLT N, 2 4 L S 4°/oigen Preußischen Staatsanleihe zum Nennwert

[leisten ist. ndlichen Ver

Kaminer für

Handelsfachen des Königlichen Landgerichts zu Breélai, NRitterplaß 157 T Giâgé. Saal L aft 13, Dezember 1886, Mittags 12 Uhx, ui der Aufförderung, einen bei dem gedachten Gerichte

Zum Zweck der öffentlichen Zustellung wird dies

Die Einlafsungsfrist ist auf drei Wochen bestimm.

Art ts nos,

C

Hildeéheit,

als Vormund über das uneheliche Kind der Wikkue weil. Arbeiters Carl Jörges, Christine

A «L, L éelliltily i Rott, ver

[

b, Rott,

ge

I, zu Hildes

heim, klagt gegen den Maurer Carl Gottsctalk au

3, aus cineil n Alimenten, Zahlung von

Alimenten von jährlich 100 16, von der Geburt de

u dessen voll? ‘Tichen Raten ¡fig vollstred:

baren Urtheils zu verurtheilen, und ladet den Vv

des Rechté- zu Hannov

den 22. Oktober 1886, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe> der öffentlichen Zustellung wird diese

befannt gt gerichtet

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Der Kaufmann Salomon Rothschild zu Bolte , _Tlag 1 Ernst, frühe Lehrer in Völkershaufen, jezt in unbekannter Fel aus cinem Handscheine vom 7. April 1883 über (l haltene Waaren, sowie wegen rückständiger Waar ind 1884 ml

dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zut

Zinsen vol

92 6. 77 S vom 7. April 1883 ab und ladet del

des R

é cue B streits vor das Großherzogl. Sächsische Amtsgeridt Donnerstag, den 30. September 188b-

g wird dieset

Amtsgerichts

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

ónigli<h Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt 4 # 50

für das Vie

rteljahr.

h Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile $0 S.

2 174.

Beine M

Berlin, Dienstag,

y K f : [ Alie Post-Anstalten nehmen Bestellung an; | | ; F RESR für Berlin außer den Post-Anstalten auh die Expe-

dition: $SW. Wilhelmstraße Nr. 32. 4

den 27. Juli, Abends.

1886.

Ey

B

Königreih Preußen. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

D den Regierungs-Assessor Pr. Meister it i Ï um zweiten Mitgliede des Bezirksausschusses in Gumbinnen

- auf Lebenszeit zu ernennen.

Geses,

F

betreffend die Anstellung und das Dienstverhältniß der Lehrer und Lehrerinnen an den öffentlichen Volksschulen im Gebiete der Provinzen Posen und

Westpreußen. Vom 15. Juli 1886.

Vir Wilhelm, von Gottes G Preußen 2c.

verordnen, mit Zustimmung beider Häuser des Landtags der Monarchie, für das Gebiet der Provinzen Posen und West-

reußen, was folgt: E ; Artikel 1.

S. T Die Anstellung der Lehrer

1) in Städten der Magistrat und

sofern aber die Schulunterhaltungspfliht nicht der Stadtgemeinde, sondern einer oder mehreren Schul- gemeinden (Schulf S pr V obliegt, statt des Magistrats

etheiligten Schulgemeinde (Schul- |

der Vorstand der vorstand), 2) auf

vorstand

| darüber zu hören ist, ob Einwendungen gegen die Person des für die betreffende Stelle Bestimmten zu erheben sind. ] Auf Beschwerden der Anzuhörenden entscheidet der Unter-

rihts-Minister.

Alle hinsichtlih des Ernennungs-, Berufungs-, Wahl- und Lehrer- und Lehrerinnen-

stellen an Volksschulen den vorstehenden Vorschriften enigegen- stehenden Bestimmungen treten außer Kraft.

Die Bestimmungen des L finden auf Stadtkreise und

Vorshlagsrehts bei Besezung von

auf die Landkreise Deutsh-Krone, Marien

Elbing, sowie auf die in der Provinz Westpreußen belegenen Städte mit mehr als 10000 Einwohnern auf Antrag der

städtishen Vertretung keine Anwendung.

O Der Artikel 112 der Verfassungsurkunde wird, insoweit

er den vorstehenden Bestimmungen entge tungsbereih dieses Geseßes aufgehoben. Artikel I.

Gegen Lehrer und Lehrerinnen an öffentlichen Volks- shulen kann die in 8. 16 Ziffer 1 des Geseßes, betreffend die 1852 (Aen der niht rihterlihen Beamten 2c., vom 21. Juli 1852 (Geseß-Samml. S. 465) bestimnite Disziplinarstrafe ver-

hängt werden. Artikel ITIL.

Bei Verseßungen im Futeresse des Dienstes oder in Voll- stre>ung einer die Strafversezung ohne Verlust des Anspruchs G Ire 24 iGeibuüna der Disziplinar- ehörde ist eine Vergütung sür Umzugskosten aus der Staats-

auf Umzugskosten verhängenden Ent

fasse zu gewähren, unter Wegfall der i der Schulordnung für H

Landrechts be

lassendes Regulativ getroffen. Artikel 1V.

Kraft

Und beigedru>tem Königlichen Fnsiegel. Gegeben U Mainau, den 15.

vón Bismar>.

von Scholz.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Königliche Biblio

«In der nächsten Woche vom 2. bis 7. August findet nah L 37 der allgemeinen Bestimmungen über die Benußung der

öniglichen Bibliothek die allgemeine

5 und Lehrerinnen an den

öffentlichen Volksschulen erfolgt, insoweit dieselbe seither nicht Ï dur den Staat stattfindet, mit der Maßgabe durch den Staat, È daß vor der Anstellung

dem Lande bei Gemeindeschulen der Gemeinde- (Guts-) Vorstand, bei Sozietätsshulen der Schul-

die Elementarschulen Preußen vom 11. Dezember 1845 (Gesez-Samml. 1846 S. 1) und in den D. 39 bis 42 Titel 12 Theil 11 des Allgemeinen <ts bestimmten Anzugs- oder Herbeiholungskosten.

Die näheren Bestimmungen über die Höhe der Vergütung M Umzugskosten werden durh ein von inister in Gemeinshast mit dem Finanz-Minister zu er-

4 Dieses Geseg tritt mit dem Tage der Verkündigung in

Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift

Juli 1886.

Wilhelm. Queis ] von Puttkamer. ucius. Friedberg. von Boetticher.

in Gumbinnen

Ordnung

naden König von

die Schuldeputation,

burg, Rosenberg und

gensteht, für den Gel-

n den 8. 19 und 20 der Provinz

dem Unterrichts-

Maybach. von Goßler.

thef.

aus derselben entliehenen Bücher statt. Diejenigen ,

Händen haben, hierdurch ( Zeit in den Vormittagsstunden zwischen 9 und 1 Uhr gegen

die darüber ausgestellten Empfangscheine zurüczuliefern.

Bibliothek entliehenen Bücher 9 —7. August statt. Vom 9.—14. August bleibt die Bibliothek

geschlossen. 11—1 Uhr geöffnet.

Der Königliche Bibliothekar und Geheime Regierungs- Rath:

in Homberg (Regierungsbezirk Kassel) ist zum Königlichen

Es werden daher alle wel<he Bücher der Köni e Bibliothek in aufgefordert, fol e während dieser

Die Zurücknahme der Bücher erfolgt nah alphabetischer er Namen der Entleiher: von A.—H. am Montag und Dienstag, T1.—R. am Mittwo<h und Donnerstag, S8,—Z. am Freitag und Sonnabend. Berlin W, den 26. Juli 1886. Königliche Bibliothek.

Königliche Universitäts-Bibliothek.

Die allgemeine Zurülieferung aller aus der Universitäts- ndet in der Woche vom

Während der Ferien ist dieselbe tägli<h von

Berlin, den 24. Juli 1886. Professor Dr. Kone.

Ministerium der öffentlichen Arbeiten. Der Regierungs-Baumeister Wilhelm von den Ber>en

Kreis-Bauinspektor ernannt und demselben die Kreis-Bau- inspektorstelle daselbst verliehen worden.

Ì pro L —————————————————————————————— +7

4

Die Nummer 26 der Gesez-Sammlung, welche von heute ab

zur Ausgabe gelangt, enthält unter Nr. 9145 das Gesetz, betreffend die Anstellung und das

Dienstverhältniß der Lehrer und Lehrerinnen an den öffent- lihen Volks\s{hulen im Gebiete der D Posen und Westpreußen. Vom 15. Juli 1886; und unter

Nr. 9146 die Verfügung des Justiz-Ministers, betreffend die Anlegung des Grundbuchs für einen Theil der Bezirke der Amtsgerichte Göttingen und Reinhausen. Vom 19. Juli

1886. Berlin, den 27. Juli 1886. Königliches Gesez-Sammlungs-Amt. Jn Vertretung: Bath.

Bekanntmachung.

Nach Vorschrift des E vom 19. Ypril 1872 (Geseß-Samml. S. 357) sind bekannt gemacht:

1) der Allerhöchste Genehmigung der revidîi S. 278, augen den 2. Iuli 1886; 9) der Allerhö<hste Erla

blätter gegeben den 24. Juni 1886,

gegeben den 23. Juni 1886 ;

Land-Feuersozietät vom 28. April 1843, dur< die Amtsblätter gegeben den 3. Juli 1886, gegeben den 3. Juli 1386,

der dein 3. Juli 1886;

Chaussee von Kühschmalz Oppeln Nr. 28 S. 195, ausgegeben den 9. Juli 1886;

stadt Hannover im Betrag.

9, Juli 1886; y 6) der AÄllerhöchste Erlaß vom 7.

Königlichen den 7. Juli 1886;

Erlaß vom 10. Mai 1886, betreffend die rten Statuten der Hannoverschen Bank, durch

das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Hannover Nr. 27

vom 12. Mai 1886, betreffend die Genehmigung des Fünften Nachtrags zum Statut der Ostpreußischen landschaftlihen Darlehnskasse vom 920, Mai 1869, dur<h die Amts-

der Königlichen Regierung zu Königsberg Nr. 25, S. 167, aus- der Königlichen Regierung zu Gumbinnen Nr. 25 S. 195, aus-

3) der Allerhöchste Erlaß vom 31. Mai 1886, betreffend die Genehmigung eines Nachtrags zum Reglement der Magdeburgischen

der Königlichen Regierung zu Magdeburg Nr. 27 S. 321, aus- der Königlichen Regierung zu Merseburg Nr. 27 S. 223, aus- ichen Regierung zu Erfurt Nr. 27 S. 143, ausgegeben

4) der Allerhöchste Erlaß vom 2. Juni 1886, betreffend die Verleihung des Enteignungsrehts und des Nechts zur Chausfseegeld- erhebung an den Kreis Grottkau für die von demselben zu bauende über Falfenau bis zur Provinzial-Chaussee na< Grottkau, dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu

5) das Allerhöchste Privilegium vom 6. Iuni 1886 wegen Aus- fertigung auf den Inhaber lautender Obligationen der Residenz- von 7 500 000 M dur< das Amtsblatt der

Königlichen Regierung zu Hannover Nr. 27 S. 273, ausgegeben den

i Juni 1886, betreffend die Verleihung des Enteignungsrehts und des Rechts zur Chausseegeld- erhebung an den Kreis Oststernberg für die von demselben zu bauende Chaussee von Sonnenburg über Gartow bis zur Grenze des Kreises

WeNtererT n der Richtung auf Drossen, dur< das Amtsblatt der Regierung zu Frankfurt a. O. Nr. 27 S. 189, ausgegeben

7) der Allerhöchste Erlaß vom 16. Juni 1886, betreffend die Herabfetzung des Zinsfußes der vou der Stadt Wollin auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 6. Juli 1881 aufgenommenen Anleihe

Karte des Deutschen Reichs

in 674 Blättern und im Maßstab 1: 100 000 der natür- lihen Länge.

Bearbeitet von den Generalstäben der Königreiche Preußen, Bayern, Sachsen und dem Königlich württembergischen Statistischen Landesamt.

Im Ans<hluß an die diesseitige Anzeige vom 6. Mai cr. wird hierdur< bekannt gema<ht, daß nachstehend genannte Sektionen:

Nr. 153. R i... M. Nr. 4651. rieg und Nr. 498. Neustadt i. Schl. / dur die Kartographishe Abtheilung bearbeitet und dem Debit über- geben worden sind.

Dieselben bringen zur Darstellung: / : Sektion 153. Theile der Ne ierungsbezirke Stettin und

Potsdam, sowie des Großherzogthums e>lenburg-Streliß ; Sektion 451. Theile der Regierungsbezirke Breslau und

Oppeln ; : Sektion 498. Theile des Regierungsbezirkes Oppeln.

Die gedahten Sektionen können durch jede Buhh- und Landkarten- handlung zum Preise von 1 M. 50 S pro Blatt bezogen werden. _ Den General-Kommissions-Debit hat die Simon Schropp'\he

Hof-Landkartenhandlung in Berlin, Charlottenstraße Nt erner wird bemerkt, daß die vom Königli württembergischen

Statistischen Landesamt in Stuttgart bearbeitete Sektion

Nr. 605. Eßlingen, ; wel<he Theile des Königreiches Württemberg zur Darstellung bringt, erschienen und dur< die W. Kohlhammer'\<e Verlagsbuh andlung in Stuttgart zum Preise von 1 A 50 H zu beziehen ist.

Berlin, den 26. Juli 1886. N Königliche Landes8aufnahme. Kartographishe Abtheilung. Steinhausen, Oberst-UAeutenant und Abtheilungs-Chef.

P

Nichtamlkliches. Deutsches Reich.

Vreußzen. Berlin, 27. Zuli. Se. Majestät der Kaiser und König machten, wie „W. T. B.“ aus Gastein meldet, gestern Vormittag mit dem General-Adjutanten, General- Lieutenant Grafen Lehndorff, eine Spazierfahrt.

Zum Diner waren keine Einladungen ergangen.

Abends 6 Uhr machten Se. Majestät eine Ausfahrt nach

dem n i : : i Heute früh nahmen Se. Majestät der Kaiser ein Bad und

fuhren um 10 Uhr aus. i Später erschien der Chef des Militärkabinets, General-

Lieutenant von Älbedyll, zum Vortrage.

Das Recht des eingetragenen Grundstüd>s- Eigenthümers, Über eine von ihm getilgte Hypothek oder Grunds<huld auf Grund der erlangten Quittung oder Löschungsbewilligung zu verfügen, erlisht, na< einem Urtheil des Reichs8gerichts, V. Civilsenats, vom 7. Ja- nuar d. J., nicht dur die Subhastation seines Grund- stü>s. Er selbst, resp. an seiner Stelle der Konkursverwalter oder ein sonstiger Re<htsna<folger sind berechtigt, im Kauf- gelderbelegungstermin den Betrag der bezahlten, aber bis zur Löschung fortbestehenden Grundschuld oder Hypothek aus den Kaufgeldern zu liquidiren.

Der Eigenthümer eines Grundstü>s, welches an eine Was Férleitung angeschlossen ist, begeht nah einem Urtheil des Reichsgerichts, Il. Strafsenats, vom 11. Mai d. J., dur rehtswidriges Aneignen des Wassers aus den Leitungsröhren, indem er unter Täuschung des Auf- sichtspersonals der Wasserleitung an derselben Aenderungen vornimmt und dadurch den Wasserverbrauch der Kon- trole entzieht, keinen Betrug, sondern einen Diebstahl.

Se. Excellenz der Ober - Ceremonienmeister Graf zu Eulenburg ist von einer kurzen e nah England hierher zurückgekehrt und hat in Potsdam ommeraufenthalt genommen.

Der Kaiserliche Botschafter am österreichish-ungarischen Hofe, Prinz Reuß, ist von dem ihm Allerhöchst bewilligten Urlaube Ba Wien zurü>gekehrt und hat die Geschäfte der dortigen Botschaft wieder übernommen.

Der Kaiserlihe Gesandte am Königlich spanischen Hofe, Graf zu Solms-Sonnewalde, hat einen fu Allerhöchst bewilligten Urlaub angetreten. Als interimistischer ee ti fungirt der Legations-Rath Freiherr von Gut-

hmid.

Morgen Nachmittag 2 Uhr wird auf dem Invaliden- Kirchhof in der Scharnhor tstraße die feierliche Beiseßung der Leiche des verstorbenen Generals der Kavalleriz und Gouver- neurs von Berlin, Freiherrn von Willisen, mit militärischen Honneurs erfolgen, nachdem heute Abend im Trauerhause, am Leipziger Play Nr. 10, im engeren Familien S ein Gottesdienst und hierauf die Ueberführung nach der Kirche des

Zurü>lieferung aller

zu Stettin Nr. 29 S. 195, ausgegeben den 16. Juli 1886.

von 41 auf 4 °/, dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung

JInvalidenhauses stattgefunden hat.