1886 / 174 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Beilage

5) fa 7. slädtisde Waisenhaus in E@l„lt- : T : 53 inri ) für das V. städtis>e *Baisenhaus in Klosterneuburg von fange. Vor allen Dingen sind die Versicherungseinri<tungen bea<tens-

Verkehrs - Anstalten. Bene B abe da Darlehen, ler reiadag E mtiónitwelen. g¿purireisenden ; Kurgäste) E S 31 H A ; : L L ) Ï L, einem 1pateren Artikel diese wunderbar ösen bis 20. Juli (60 L L 0 vamburg, N. Iuli. (W. T. B.) Der Poftdampfer | {nell und solide entwi>elten Versicherungseinrihtungen no< näher zu Köstritz bis Mitte Zuli (Kurgäste der Kurgäsle) 154 M 174 Berlin Dienstag den 27 Iuli E . . . . 9 S Á 189 } 6 1 T / T. H

70 000 k f c aifenbaus dortse t. Kauti e Ea ps E Se, “arl e e e E _ s L y ; n Due ald eas are Mon e Mita | E S T e Ra eee e b digen Bie | Kitt (6 Köcaseie 4. d E 1s pm 15, Zut: ‘na - i : L d Lir A t E E S R E Bul B [n r b N zum Deufschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Auzeiger. 1886.

ee icta der Hamburg-Amerikanishen Padetfahrt- erörtern und ihre Gemeinnüßigkeit zu beleuchten. Kreisha bis zum 15. Juli (27 Parteien)

Ee E t, von Hamburg kommend, heute in St. „Der Verein wirkt ferner dur< sein Preßorgan, die „Monats- | Lande bis zum 3. Julî (nebft 1234 Duréhreisenden; Kucaëto; ) fz _ n Dm s 27. Juli. (W. T. B) Der Postdampfer „Rugia“ der [Geist ile deutsche Beamte“, welche von dem Kaiserlichen Direktor im | Langebrü> (Sachsen) bis zum 15. Juli (162 Parteien) A ( e g © S

Hamburg 7 Amerikanif $7 Ta E R 2E Nei "8am des gnnern, Dofse, redigirt wird. Hier hat man si< die | Langenau bis zum 20. Juli (nebst 252 Durchreisenden; Kurgäste) 21: ür den Deuishen Reichs- urxd Königl l ér î ct ¿V i j

\<aft ist, von New-York kommend, beute früb 6 Uhr auf A Elb efondere Aufgabe gestellt, die wirth\chaftlihen Interessen der Beamten Langensalza bis Mitte Juli 1 E &) Inserake für E ms F +4 Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des

eingetroffen. G E S auf ‘der Wve ] zu „versedjten und die „wirtbshaftlihen Tugenden der Beamten | Langeoog bis zum 15. Juli S O : Preuß. Staats-Anzeiger und das Gentral-Handels3- S : i „„Juvalideudank“‘, Nudolf Mosse, Haaseustein

Triesl, 26. Juli. (W T R G zu even. VDermittelft dieser Monatsschrift ist {hon ganz Wesent- Laugstädt bis zum 15. Juli (97 S E egister nimmt an: die Königliche Szxpedition | 1. Ste>briefe und Untersuchungs-Sawen. 5. Induftrielle Etablissements, Fabriken und ü E. Sélott

9 a“ tim Œ. T. B) Der Lloyddampfer | liches erreiht worden, ins dieselbe d ie S ? ; O S i res c i 5 5 G & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte,

„Aglaja“ ist | mit der ostindis-cinesishen Post beute Nach- |- alloniktaeten Fee ME „insofern lefel! e dafür eintrat, daß die Sub- Lauterberg bis zun: 19. Jun Me) : des Dentschen Reihs-Anzeigers und König!ich . Zwangsvollstrefungen, Aufgebote, Vor- roßhandel. Bilétner Llüéés, sowie állé biger avoloren mittag aus Alexandria bier eingetroffen. y s br b P er L egierungen und Provinzial-Steuerdirektionen nit Liebenstein (Meiningen) bis Mitte Juli (nebst 540 Durh- Prenßishen Staats-Anzeigers - ; ladungen u. dergl. : 6. Verschiedene Bekanntmachungen er inter, o gen g

j meyr et der einzelnen Behörde, sondern dur die ganze Monarie reisenden) . i Verlin SW,, Wilhelm-Straße Nr. 32 : R Den, r dipgerigen 2c. 4 Sreraciite Anzeigen. In der Börs Anuoucen - Bureaux.

e z - - . Berloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung . Theater- Anzeigen. n der en-

s, w. von öffentlihen Papieren. 9, Familien-Nachriten. | Beilage. E

rangiren, und indem sie die Anregung gab, daß die Beamten niht | Liegau (bei Nadeberg) bis zum 15. ‘Juli (80 Parteien) . B aen E a I C E ———— S. achten, und ladet die Bellagie me münbli&en

mehr monatli, sondern vierteljäßrlih praenumerando ibr Gehalt | Lippsprinae bis zum 25. Juli (Kurgäste) _— Niedernhofs\cafstalle“, bei biesiger Stadt b legen, | den 12. November 1886, Morgens 10 Uhr, 5 i ite Civi Niedernhofs\chafstalle“, bei hiesiger Stadt belegen ben M, 9 P Verhandlung des Nechtsstreits vor die zweite Civil-

erhalten, fowie daß im Todesfalle den Hinterbleibenden das sogenannte | Lohme (Rügen) bis zum 15. Juli .

> ; nach den Akten 40 rect. 58 Qudr -Ruthen | vor Herzoglichem Amtsgerichte angeseßt, in wel<hem } Jed Î [22211] Ste>brief. groß, die Hypothekgläubiger die Hypothekenbriefe zu über- eimer des Königlichen Landgerichts zu Beuthen i 2 .-S, au

E ; Gnadenquartal gewährt wird Auutîo F P! P E S N E A j Louisenhall bei Stotter z as a RT Verlin, 27. Juli 1886. Der Verein wirkt \<{ließli< dur die Zweigvereine, Lokalcomités | Misdroy bis zum 15. Sul E O E G Gegen den unten beschriebenen Albumfabrikanten zum Zwecke der Zwangsversteigerung durch Beschluß | reichen haben. F G vom 12. d. Mts. verfügt, auch die Eintragung dieses Königslutter, den 16. Juli 1886. deu 13. November 1886, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten

L S und Vertrauensmänner, die neben der Wirksamkeit für den Central- | Mulda bis ; 5 i S General Frhr. Carl Georg Gustav von Willisen pz p N den lokalen feressen Laas Oen ihre Fürsorge widmen. | Muskau Vis aaa i S ; N a U S aa b S An den Folgen einer längeren und {weren K it ist | Fe Divelgvereine pflegen insbesondere dur< ein geeignetes Vereins- | Neuenahr bis zum 21. Juli R E L f: E D R n, 12, d, Y ntra: Â C t ; am Sonnabend, gus 24. Zuli, der tut pg wia entl E Seit der Zusammengehörigkeit im Beamtenstande zu | Niendorf (Oftfee) bis zum 15 Sul Wadegäftc) j Me ee fuctic U if die Sen: Deshlusses im Grundbuche ant E R DESAN E, Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen D , L / ( S ) ae 7 7 id M 5 M S 5 : f) s l e T s I T 8versteiae D T. ? e A :

General der Kavallerie Frhr. Carl Georg Gustav von Williser- ju “bieten. bei dein “fhunlichst bie Tiere Ee Intere Dlederney bis zum N), haft wegen betrügerishen Bankerutts in den Akten | €rolgt ist, Termin zur Zwangsversteigerung auf e E E Zum Zwete der öffentlihen Zustellung wird dieser d n e r E S OV geschieden. Jn erüd>sitigung finden, Spar- und Darl ehnskafièn uber Stats D S U. Ä L E L L mat nade in L DéNDA s Ausfertigung Auszug e lage A E

erewiglen hat die Armee den Verlust eines ihrer aus- | lokale - Sterbekassen zu errichten konfumvereinsartige Ein- Oldesloe bis zum 15. J Ü ( iste) . U iaefänanif dax i N | 1 outen Do Pes Det 11, que TNOS, 620i tant L S ; j E E Ene o ¿ ; (Badegäste) . Intersuhungégefängniß zu Berlin, Alt-MToabit N u eb vt Nar î gezeichnetsten Neiter-Offiziere zu beklagen, der mit aufopfernder | ribtungen zu treffen, indem sie theils einzelne Waaren | Oppelsdorf (bet ReibereD enh (5 R L Î das Untersuhungêgefäng T E L 1 . “——_, Bartains. :

[op} 8 z Oppelsdorf (bei Reibersdorf) bis zum 15. Juli (324 Parteien) H 11/12, abzuliefern. Die nachstehend angeführten Grundbesitzer haben hinsihtli< der dort bezeihneten, auf ihren Gerichtsfchreiber des Königlichen Landgerichts.

Ft 44S N}; ali . “B A T8 Stef L R ah 2 S E 5 4 i y ; Z fur die Mitglieder direkt beziehen, theils Verträge über Rabatt- Oybin bis Mitte Juli (88 Parteien) Bebliit, Alls Moabit Ne. 11/42 E Þ_ den Grundbesiß hypothekarisch versicherten Forderungen und Ansprüche den Antrag auf Einleitung des Auf- G gebotsverfahrens zum Zwecke der Löschung im Hypothekenbuche gestellt, da die Nachforshungen nach den [21287] Oeffentliche Zustellung.

E

_

E [R E dh 4 C T A E R

1A D

j TIA

E m

E

E?) 2 anCA O

S,

c 28s L

g Ses

P: M N I

R L SA

“R Ls Si -

Hingebung an die Pflichten des Berufs eine hervorragende ¿ne jlehung und Heronbildurg dieser Wegs fir Be Er- | baben (2 tuf sote Meint ene Einige Fveiovereine | Prerow s zum 1) eh r 20 N q Berlin A zte l eranviidung diefer ffe zu de Ni 4 E eberzabien gebracht, ¿ay r 3. D. der Dres- | Putbus bis zum 15. Juli , S : 6 Ea D » sribte ver 1 Í ; DU A R E ; : 2 höchster kriegerischer Leistungsfähigkeit vereininte “Wiederbole sind alle Boa eira 4600 Mitglieder, In diefen Zweigvereinen | Rewahl bis zum 15. Fal: S l En bi dem Königlichen Landgerichte I Éezehenber Panblane n cte ao R Oos geblieben und vom Tage der leyten auf dieselben f bad, je Gla vai E L E : j ; “c V: x , E E ; Ind alle Bec i vertr Bei * Nei iafecit der Œin- Pothonfe : W E f E 2 1. : E zZe4; ziehende C 44 C ‘e vers: en z C i ) gsanwa mit der Leitung arOßerer Reiterabtheilungen und mit der Ab- rilblungen da vNRES R, E fitte Mangan dee Ein Rothenfelde bis zum 15, U, E N Beschreibung : Größe 170 m, Statur Éräftig, E Me I a 393 R -C.-P.-O. und des 8. 82 des Hyp.-Ges. vom E D Ae aua ea G den haltung größerer Kavallerie-Manöver b T A Des Pren Vec 'ererns joule es ein jeder Beamter | Ruhla bis Mitte E O E E 99 E Haare dunkelblond, Stirn frei , Bart, starker langer a E Pa 9 0 A 2G E S arc Sie E A i ; E ver vetraut, wußte der Heim- | im Interesse des gesammten Beamtenstandes - Pflicht balt S S t C A RN 26 1. Juni 1822 in der Fassung des Art. 123 Ziff. 3 des A.-G. zur R.-C P.-D. u. K.-O. das Aufgebot | Tischler udwig Kretschmer, zuleßt in Elbing, jeßt gegangene den von ihm befehligten Truppen den Geist frischer, | fich Telbst in der einen oder anderen Forum ‘Weni aus in bescheiteten iet ved e ur do A nebft 1675 Fremden: Kur- 0 F S E pit i Cy E E E erlafsen und Aufgebotstermin : | j unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher Verlassung, I iti No 0in- c; 2 . : T1571 2 . De 444 K , ‘e e 2 Es - (D en? s # ) ) 1 - h ) 47, I 7 E I x p sf c e i É î 4 o i gla rräftiger Znitiative einzuhauchen und nte mit den schwierigsten Grenzen, am Centralverein zu betheiligen und auf die Betheiligung “a Ae iusn Liegt rur 2181 M ständig. Kinn tund, Celibt eis E E S Freitag, 12. November l. J., Vormittags 9 Uhr, mit dem Antrage, die Che der Parteien zu trennen und gaben, die. der Reiterei auf dem beutigen Schlachtfelde ge- anderer Beamten hinzuwirken. Sal n bis Mitte Juli (@urass, E26 4 S - C E Aa Sk : Bene | Unm diesgerichtlihen Sitzungssaale anberaumt. h : E den Beklagten für den allein huldigen Theil zu erklären, stellt sind, vertraut zu machen. Dabei war General On S S S EES E N OE Gag Ns Mith Su E R 1090 0 gesund, S I G DERE O Zugleich ergeht an Diejenigen, welche auf die bezeichneten Forderungen ein Recht zu haben | und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- Willisen ein Offizier von umfassender allgemeinér Bildun Am Sonntag Abend \{webte das Pergamon-Panorama in | Sandau bis zum F Juli (nebft 7340 Di Ÿ E 1516 Am Stienbein de: O ene Searve. glauben, die Aufforderung, dies innerhalb 6 Monaten, oder fpätestens im Aufgebotstermine anzumelden, lung des Rechtsstreits vor die Zweite Civilkammer Und hoh bewandert und erfahren in allen S migen des mite 4A Fubiläums-Kunstausstellung in ernstlicher Feuersgefahr. Vermuth- Kurparteien) N i S 1468 [22210] Steckbrief widrigensalls die Fordecungen u e A T 0E Su, ber T5 U s s 91 uh U ere >, 2 orie DES “J < dur cin ni<ht aufgeklärtes Versehen bci der tz i S O E M (222 28 es. 5 E ————_——————————— en 30. Oktober », Vormittag r, Len SBi}ens, Sehr bald \{<on nach seiner Beförderung | elektrischen Lampen war der, das Oelgemälde und d Ansito T N 21s Mille Zuli (nebst 119 Durchreisenden; 7 Her unten AesQuiSene Gigärrenhändler SEES Fi f D mi der Aulsorvêting einen bei dem E s MTNzter un damaligen 7, Kürassier-Negiment 1838 zum | Pergamon überspannende, aus Leinwand hergestellte Licht M aer E O ¿a O n Vilhelin Erst Witte i naGdem er 12 aetis Besitzer der Pfand- | Hypotheken- |Datum der A «r 9 Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. esuh der Allgemeinen Kriegsschule kommandirt, und darauf | zur Entflammung gebraht worden. Durch {nelles Herabrelß! des Sf S Ee “Dgndathal) eng 16 Zuli (Kurgäste) 159 YY 7. 1V e, 102, 85 festgenommen ar, Cie, objekt buchsfolien. | Einträge N e Sea, E Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird zum Brigade-Aojutanten ernatint, ‘trat ‘ber Verilorkene 1855 | Stoffes konnte zum Glü> now arifane A S R e uer s bis Mitte Juli (nebst ca. 5000 Durreif. ; M Es wird ersucht, denselben fest zu nehmen und E 7 d was diejer Auszug der Klage bekannt gemacht. N E ein, dem er mit kurzen Unterbrechungen nes bei Eo on, kaum Pan atbaten blafenartigen Be- | Schweizermühle bis Mitte Juli (226 Partei) B d 18 E O RISSISAanS E S Elbing, den 14. i d 1s zum ¡Jahre 1866 in verschiedenen Dienststellungen ange- Totgungen des Gemäldes dur< Loerung der Oelfarbe in | Sonneberg (S -Meiningen) bis Mitte Juli (Kurgäste) 10 2, N 9 : 182, U Sgfof Fran-| Budcbi 11, Oktbr./100 Fl. Zehrpfennig, Naturalaust i Z Daaß, : 4 C 5 ) Fit j Z Dee L e 8 Juli (Kurgäste). : 94. 1886. . Luß, Iosef und Fran-| Buching, . Dftbr./100 Fl. Zehrpfennig, Naturalaustrag ; Z N E hörte | Page ais, der Flammen hervorgerufen sein Bewenden be- Sooden a. d. Werra bis zum 16. Juli (402 Nin M ; D E E aa L e E N J G Son im jährl. Anschlag zu 40 Fl, so- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. R April a an die Spige des Neumärkishen Drg- | en zal, S Stabtsul eo bis Mitt Su Bateatnd «200 M Besreibung: Alter: 31 Zahre, Größe 176,5 em, S Gu A L E E L E (22303] Oeffentliche Zustellung goner-Regiments berufen, führte er die unter seiner Leitung Das Kzöntali i / Stadisulza bis Mitte Juli (Badegäste) 1202 F Statur kräftig, Haare dunkelblond, Stirn bo ge: uggemoos, ged. &lller, v. Kniebis, 2e a E ; , ; : V ( 2/)as Königliche Opernhaus wird, wie das «B. Frmdbl.“ | Swinemünde bis üt 15, Zuli (( a Ug 4 M O E Es S e lt. Uebernahms-Vertrag vom 11. Of- Der Handelsmann Heimann Weiß in Schildberg \ m 21, ult (Q e Nurgüsle) E y wölbt, Vart: Schnurr- und Lippenbart, heUblond, tober 1837. E (Prov. Posen), vertreten dur< den Kommissionär HRichter daselbst, klagt gegen die verehelihte Catha-

—_ Pr) m

-

treffli Tr i S G ; x r in S Ant ) deu'sh-fuanzbsishen Kriege vor aegeereidischen und im F e N 10 fg Sohengrin So D A A Sylt bis zum 21. Juli (Kurgäste und Durchreisende) . . 1675 Augenbrauen hellblond, Augen blau, Nafe gewöHßnlich, |_- 8 / no< während der Dauer 6 oktazan Lac is Toni Laa a . Augu/ n „Sommernachtstraum“ wieder Thal (Genet e usi (Kurgäste) C 107 Mund gewöhnli, Zähne unvollständig, Kinn oval, | 2. [Keller, Ignaz, Martha, Gnzenstetten, . [100 Gl. Darlehen dem Michael Gött Antragsteller : rina Spiegel, geb. Gray, im Beistande ihres Ehe- G , ó L U t ) 2 2 C 8 D, ne Ny Salt 4 n E a Cz M j - D g Q u 5 > 97 4 o 0 j U » - r . 4M; S 28. Kavallerie-Brigade zu Karlsruhe. Jn den beiden Kriegen Die beiden hier bereits mehrfah mit großem Erfolge tre- | Tharandt bis 8 15 A L wee T in Uran 2M U A O LEIaLE P, L, E e E A l g af wOnMeIE S A Seen mannes, des früheren Grundeigenthümers Thomas von 1866 d 70/7 R Nr 2 ‘orfac) nuf großem Erfolge aufgetre- | Thara A Unt O U (200 Patttie) S 373 Ÿ deuts. Kleidung: blauer Ueberzieber, \{<warzer Mock Pfronten-Kappel, na< Hyp.-Brief vom 21. Septem-| Fichtel. E : A S s on 1000 und von 1870/71 erwarb General von Willisen | tenen Vühnensänger: Hr. David Ney vom Hoftheater in Pest | Thiessow bis zum 18. Jl / 193 Y und Hose, brauner Shawl und Zugstiefel ber 1825, Spiegel, unbekannten Aufenthalts, wegen löshungs- mehrere nur tür Auszeichnung vor dem Feinde gewährte De- M Hr. Wilhelm Richter vom Stadttheater in Stettin hatten si< | Travemünde S: E Stöger, Rogerius, und} ! 200 Fl. Zehrpfennig an die Austrags- E ea E rartbuila e fi eas korationen. «M Jahre 1571 zum General-Major befördert, E E oe einem Gastspiel in Kroll’s Theater vereinigt, Wangeroog bis zum 15. Juli R [2212] Ste>briefs-Eruenerung. Schwarz, Walburga |Bd. I. S. 37: cheleute Josef Anton und Adelgunde Ret A Ábth, T1. Nr 14 7 E Tue ate L den Herbstmanövern die Kavallerie: tate als Mare (s Doe Pams E M Ney E A bis zum 15. Juli (Familien bezw. einzelne Y Der unter dem 20. Januar 1882 hinter dem DHüte- Hs. Nr. 79 in Hergrats- Stöger, nah Uebergabsvertrag vom Rellsoiberuna von 45,96 #6 nebst Zinsen [dsungs- Zon Des Av. Armee-Corps und 1875 die kombinirte | ¿5 E gene lges<hulte Baßstimme / irs< bis zum 15. Juli (339 Pt 0 4220 D jungen Otto Engel aus Spittebnen erlassene Ste>- riederhof s 11, Mai 1842. ¡hi ittiren, und ladet die Ba i D ots L O A S G sehr vortheilhaft zur Geltun , und zei Weißer ) ult (229. N aptoto 7 n ¡ungen flo Engel aus Spittehnen erlassene Stec _|_riederHos, ; E E E S —— R —————— —— —— | fâhîig zu quittiren, und ladet die Beklagte zur münd- Kavallerie-Division bei Konig. Im Dezember 1875 mit eine große Lebendigkeit. e auch Ta Me ea ellung Wiethaber ld B S E Parteien). 0 4 brief wird hiermit erneuert. S . Behringer, Johann und| Nefselwang, ; . 9332 Fl. unverzinsliches Kautionskapi- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- E Führung der 28. _ Division beauftragt, und ein | die gemüthvollen Züge dieser Rolle zur Erscheinung kamen. | Wildungen bis zum 17. Juli (1326 Ven) A, G: 763 A Vartenstein, den 14. Juli 1386. Monica, Metgermstrs.-| Bd. 111. S. tal für den seit dem russischen Feld- liche Amtsgericht zu Kempen (Prov. Posen) auf azahr später, unter Aufrü>en zur General-Lieutenants- | In allen Ensemblesäten traten Krast und Wohlklang seines | Wittekind bei Giebichenstein und Halle bis zum 25 J li E i Königliches Amtsgericht. T. Gheleute in Nesselwang, 1467 u. 1463, zug vermißten Soldaten Georg den 2. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr. Charge, zum Commandeur dieser Division ernannt, | Drgans wirksam hervor. Hr. Richter als Raoor E G L H Vogler von Kuechthofen, K. Amts- Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser verpflanzte er in diesen Stellungen die Traditionen des alt: | ihm würdig zur _Seite. Der Sänger is mit einer fehr | Bot bs um B O 906 Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, gerihts Immenstadt, nach Hyp.-Prot. Auszug der Klage bekannt gemacht. A : preußischen Dienstes auf die ihm unterstellten Truppentheile | Umfangreichen und ausgiebigen Tenorstimme begabt ; zuglei läßt die | Zinnowiß bis zum 5. Juli L O ; Vorladungen u. dergk. i o Februar 1844. E E __ | Kempen (Prov. Posen), den 22. Juli 1886. des Badischen Armee-Corps und legte damit das Fundament Reinheit der Jutonation, die glei<mäßige Verbindung der Töne in Von anderen Bädern wurden besucht bis Mitte Juli: Arnstadt 22292] 9. Walk, Benedikt u. dessen Roßhaupten, 9. Dezbr. [Wohnungsrecht und in Krankheitsfällen Gläubiger ist Rat, W cintc, S zur gründlichen taktischen Ausbildung derselben 4 beiden Registern und die deutliche Aussprache eine sehr gründlihe | von 99 Kurgästen, Berthelsdorf (bei Reibnitß) von 62 Personen, L V Saten der Mens Tbootor Ebel 4 Bozen Töchter Creszenz Un Bd V S2 1824 4 Wochen lang freie Verpflegung nicht näher Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. San Jahre 1882 Gilate vie A es G H künstlerische Ausbildung erkennen. Große Bühnengewandtheit kommt Blankenhain (Thüringen) von 76 Kurgästen, Einsiedel von 58 Pers, [4 \{weig, Klägerin ‘witel A A Aloifia Hs. Nr. 94 sür Holef Straub nach Vertrag vom| bezeichnet. N zum Gouverneur von Berlin, in welcher Stellun e E a noh besonders zu statten. Frl. Rödiger sang und | (in 38 Parteien), Berggießhübel von 52 Pers. (in 26 Part), George» F teur a. D, Emil Schott e Sea Beklagten in Roßhaupten, E 21. Januar 1804, S E . | [99996 Oeffentliche Zustellung. zum General der Kavalleie A S 0E E A R s E Mering zu erfrmien, June Neger Anerfennung A von A A A von 55 Pers, (in 29 Part.), E wegen Weselforderung, wird, See auf Antrag N 2M N A N O M Oen Sai R A E Der Johann Rohmer, Ämtsgerichts-Rath a. D. Sein Name wird als derjenige eines Offiziers, der mit | lih eingetretenen Heiserkeit ihre Rolle flandlait A Ne Pro E O O0 49 Per, G 22 Part). Sonsborf von 90 Pers. (in des Klägers die Beschlagnahme der dem Beklagten in Niederhöfen u. dessen/Bd. T. S. 690) 1826, | an Johann Michael Schindele in Oy. in Schlettstadt, vertreten dur< Rechtsanwalt Abt, D L »erjenige eini / Li) etnc | ] „ol )aft zu Ende führte. Die | 49 Part. ), Hermsdorf (bei Goldberg i. S{[.) von 509 ers, Marien- ehöórige retens enen GrundDftüt>e S: Berlobte Josefa Herbst, : gen den Emil NReibel, obne Ge i glänzender Begabung nie versiegende Hingabe an den Dienst a E a „waren sämmtli in guten Händen. Shließlich ist born (bei Panschwitß) von 73 Perf. (in 60 Part.), Ofternotkbafen von % e A E D C, 2 E Jörg, Adalbert u. Cres-| Seeg, 10. Novbr.|20 Fl. für den landesabwesenden Mang] i S N Rh he v L S L Andenken der Armee stets in hohen Ehren ge- O brs E E Hrn. Kapellmeisters Gott ‘v Und von * Kurgästen, Schwarzwald (Herzogthum Halbkothhof nebst Zubehör, : _P’zenz von Hitleried, |Bd.11.S 754| 1825, | Faistner von Hitleried. Aufenthaltsort, mit dem Antrage auf Verurtheilung ties spendete den Gästen wie den einheimischen Künstlern reite Wun vos 78 Sechad O Sees Wi Lak N M ) das daselbt sub No. ass. 69 belegene Ziegel- | 5 Schweiger, Peter und| Trauchgau, | 11. Febr. |30 Fl. Vatergut des außerehelichen Gläubiger ist | des Beklagten, als Erbe feines im Jahre 1874 ver- E E bezeugungen. E S bis zum 20. Juli: Vin 78 ied alad. von 37 Pers. L brennerei-Ctablissement, I ' : Josefa Hs. Nr. 59|Bd.111. S.31| 1831, Sohnes des Ulrich Schweiger, Na-| nicht näher | storbenen Vaters Joseph Reibel, zur Zahlung von K a * ulowine von 78 RKurgästen, D 3) 4 ie n Aderstide Ne S2 e in Trauchgau, mens Johann, nah Vertrag vom} bezeichnet. Ada us Sens vom N E Aen, o und Der Hotelbesißer Adolf Mühlina i Berlin hat im JIghro 18 x N Bericht über die Verwaltun X Rei N Wanne Drachfeldes zu 11/12 Morgen, daselbst, 11, Februar 1831, zu den Prozeßkosten, und ladet den Beklagten zur aus Veranlafiuna E E d l flid N hat im Jahre 1861, Bäder-Statistik. in den drei Jahren 1883, 1884 und 1885. ta A, Meinen M 4) 2 Morgen 118 Qu.-Ruthen von den beiden | - E I R Si a L O S G E mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die S ung „iactgen gucitien Errettung Sr. Majestät N; ; : ritatlet von P. Dengler, E 9 Poft 5 C . Art, Andreas, Kaufmann|[Füssen, Bd.111.|7. Februar|36 F]. Muttergut und das Wohnungs c | A E NELELE s des Kaisers und Königs bei dem T A Ee | Maden Ba lin dk Qu g i Personen | Bürgermeister. Vierte Folge. Selbstverlag der Badevertvaltung zu Aderftüden Nr. 1 Wanne 1 Brachfeldes da- in Füssen—Hs. Nr. 117] S. 1658 1840 re<t im untern Stübchen des Hauses Abtheilung I. Civilkammer des Kaiserlichen Land- denselben am 14, Juli des genannten Jahres ta Anschluß A A bis zum 25. Juli (Fremde und Kurgäste)... , 15809 Reinerz. 1886. Der vorliegende Jahresbericht des Bades Reinerz felbst zu 43 Morgen und von Nr. 1 Wanne d in Füssen Hs. Nr. 117, S. 1658, 940, für Veronika Gött E Alien ad gerihts zu Kolmar i. E. auf Nationaldank für Veteranen eine National-Stiftung N S E E e O0 über die drei Jahre 1883, 1884 und 1885 bildet eine Fortsetzung der hinter Feld Billerbe>er Feldmark zu 24 Verl. - Verhandlung vom 29. Ja- den 22, Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr, Besten \{hulpfli<htiger Kinder von Unteroff aven bau E A heide) bis zum 20. Juli (nebst 233 Durch- srüheren und {ließt si< na< Form und Eintheilung denselben an. Morgen, ae 18400 i E mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- Armee mit der Bestimmung errichtet, taß die Revenüen alljährlich Alte s (H, N E 218 | Derselbe bringt zunächst cinen geschäftlichen Rückblick auf die Jahre tpotid der bei der Separation an die Stelle den 10. März 1886 rite zugelaffenen Anwalt zu bestellen. 5 E Zuli zur Verwendung gelangen. Nachdem in den Jahren | St (R R N A i aue N e sodann über die Bauten und Verbesserungen in A C L der Klägerin näher nach- Se oe Amtögert@t E A Zum E e Ny jo Ae Wh, B 862 bis 1885 die Revenü E ie L Da E é 9 g vIS 3 u i »26 Reinerz während dieser Jahre, ferner 1: i *F+T; A llenden Grundstücke, S eaItes at Auszug der Klage bekannt gemacht. Bezirken der preußischen Armee.Cores Lb der Ne L eds it M O n Radeberg) bis zum 15. Juli (234 Parteien) 305 Verwaltungömaßregeln “und sonst Bemerken: Lftlichen Aenderungen zum Zwe>e der Zwangsversteigerung durch We- eh, STLAUs, 5: Der Landgerichts-Ober-Sekretär: Jahre 1886 die Summe von 249 46 an fleißige ei l lid un S en-Baden bis zum 23. Juli (Fremde) A 27 661 | Seit, hierauf über die Veränderungen im Personal, über di Witterung Vluß vom heutigen Tage ‘verfügt, au<h die Ein- 2 „Zur Beglaubigung: Haas. Kinder beil Unteroffizieren aus dem Bereich 0 T Ae S ‘Slim 13 Mi G (auradstó S C d N e U t und 1885, beschäftigt id dant B der O dieses Beschlusses H lis Q P am S) Gilligßer, K. Sekretär. zur Vertheilung gelangt. ; ; S e R A (K E 42 ilimatologie von leinerz, theilt die neueste Reiner: betreffende ungen Tage erfolgt ijt, Termin zur < wangSVver- : N z ; j Y E L H O S E 685 Literatur mit, berihtet ferner über M L) QTENA q steigerung auf | 6) der im Grundbuche von Etteln Bd. 13 e. [22297] Oeffentliche Zustellung. Borby (Ea (Schwarzthal) bis Mitte Juli (Kurgäste) 389 | Besuch des Bades, e E E R e Sonnabend, den 11, September 1886, Auf Antrag des Johann Igges zu Etteln und | Bl. 805: : M S Der Theodor Vogel, Steuerempfänger a. D. in (B P) Des nete Ges<äftsberidt des Dies B ne bis zum 22. Juli (Kur- u. Badegäste) 268 Sterblichkeit, endlih über den Kurmittelverbrauh) und den Brunnen- N Nachmittags 2 Uhr, Genossen hat das unterfertigte Amtsgericht am a, für den Pfarrer Gliedt bezw. dessen Erben | Schlettstadt, vertreten dur Rechtsanwalt Abt, klagt Beamtenvereins zu Hannover umfassend das Jabr 1885 "De S zum 15. Juli O versandt u. st. w. Im vergang-nen Jahre wurde Reinerz nah) der E vor Herzoglichem Aintsgerihte Gandersheim in Der | 13. Juli 1886 für Recht erkannt: / aus der Urkunde vom 21. Mai 1833 einge- | gegen den Emil Reibel, ohne Gewerbe, früher in ein erfreuliches Gedeihen auf demienigen Gebiete nah Natdbes t E Bürtss N Jum 15. ZUli E, 152 Kurliste von 1919 Familien mit 3347 Personen Beur Davon f Schelm'schen Virthschast zu Kreiensen angesetzt, in Hinsichtlich: 1) der über die im Grundbuche von tragenen 16 Thlr. Darlel,n nebst Zinsen Scherweiler, jeßt ohne bekannten Wohn- und Auf- Verein zu feiner Haupttbätigkeit Ade alien bat nämli Tut e Ge C eto bis zum 19. Juli (Fremde und Kurgäste) .. 855 waren Familien: 1027 (mit 1684 Personen) aus Stlesien, 97 (mit welchem die Hypothekgläubiger die Hypothekenbriefe | Helmern Bd. 11g. Bl. 177 für den Armenfonds und Kosten, e enthaltsort, mit dem Antrage auf Verurtheilung des biete der Versicherung, An Sue Las O f s : f U A k Karlsruh. L i 160 Personen) aus der Provinz Preußen, 319 (mit 660 'Pérfond) u überreichen haben. der Stadt Paderborn aus der Urkunde vom 17. Of- . für Liborius Knaup daselbst aus dem Erhb- Beklagten, als Grbe seines im Jahre 1874 verstorbenen banden 14 288 Policen über 39 767 520 A Kapital ins 45 490 U “Q otkenbrunn bis zum 20. Juli (nebst 506 Durhreisf. ; aus der Provinz Brandenburg, 65 (mit 191 Personen) aus Pommern l Gandersheim, den 21, Juli 1886. tober 1846 cingetragenen 150 Thlr. nebst Zinsen rezesse vom 15, Juli 1830 eingetragenen Ab- | Vaters Joseph Reibel, zur Zahlung von 640 # mit Rente und betrug der reine Zuwachs gegen das leßte Jahr 2147 | C u. S 693 122 (mit 187 Personen) aus der Provinz Posen, 8 (mit 11 Personen) 1 Herzogliches Amtsgerit. und Kosten gebildeten Hypothekenurkunde ; : findung von 8 Thlr. 24 Sgr, sowie des Zinsen vom 11. Oktober 1881 ab und zu den Prozeßkosten Policen über 4 988 450 6 Karte a O L Rbl AUt ri E zum 15. Juli S 564 aus der Provinz Sachsen, 4 (mit ò Personen) aus Schleswig-Holstein Y gez. O. Ort. 2) der im Grundbuche von Lichtenau Bd. 112 _„_ darüber gebildeten Hypothekendokumentes ; und ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- die Sterblichkeit bedeutend höher war, als in den Vorjahren, fo ift , u N A is zum 20. Juli (nebst 324 Durchreisenden ; Kur- 2 (mit 3 Perfonen) aus der Provinz Hannover, 1 qus Westfalen, L Zur Beglaubigung : Bl. 34 eingetragenen Posten: S 7) der im Grundbuche von Kleinenberg Bd. 119 | handlung des Rechtsstreits vor die Abth. I. Civil- über der re<nungêmäßigen Sterblichkeit auch im Fabre 1888 M 4 C2 e) A S 848 28 (mit 47 Personen) aus dem Königreich Sachsen, 5 (mit 11 Personen) 4 (L, 8.) Vremer, Gerichts\chreiber. a, 100 Thlr. Vergleihsfumme nebst Zinsen aus Ql 28 fl Maria Franziska Wulf, verehelichte kammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Kolmar Untersterblihkeit von 128 625 1 Do cbaibn Die Fofre E f u U A Sun 20. Juli (Fremde D Aa aus Me>lenburg, 1 aus Sadc)fen-Altenburg, 3 (mit 7 Personen) | 9998 der Urkunde vom 8. Januar 1784 und Müller Carl Oelrich, dahier, aus der Urkunde vom | i. E. auf # i der Geschäftsgewinn des Jahres 1885 L Vie U Auth E: 1 O ( M tettin) bis zum E 361 aus Hamburg, 1 (mit 2 Personen) aus Weimar, 1 aus Sachsen- i [22289] : 8, Februar 1787 für Jacob Bendix hierselbst, | 23. Juni 1847 eingetragenen Abfindung, sowie des den 22. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr, Betrag höher tellt, als der Gewinn des Jahres 1884 némlit L Eltabue a a, 19. Zuli O Meiningen, 1 aus Schwarzburg-Rudolstadt, 1 aus Libe>, 1 aus V A Sahen des Holzhändlers Carl Nürnberg zu b. 30 Thlr. Abfindung für Elisabeth Si>ke aus | darüber gebildeten Hypothekendokumentes ____ [mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten 263 220 é Die besonderen Versicherungs-Abtheilungen er aben fol. Eller DiB 1 Oas „Zuli (Kurgäste) S 898 Neuß alt. Linie, 72 (mit 138 Personen) aus Böhmen 9 (mit E Blankenburg, vertreten durh den Rechtsanwalt Ger- der Urkunde vom 27, Oktober 1846; „Werden zu 1, 4, 5a, und b., 6b, und 7 die Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. E gende Resultate : Lebensversicherung 8691 Policen über 31 600 600 K F linsb 18 E 0. Zuli nebst 349 Durchreisenden; Kurgäste) 83127 | 6 Personen) aus dem Erzherzogthum Oesterreich, 2 (mit 3 Personen) 5 hard, Klägers, 3) der im Grundbuche von Etteln Bd. X111 d. über die Posten gebildeten Hypothekendoku- | Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser Kapitalversiherung 3607 Policen über ede Statnt G ee is zum 15. Juli (2162 Fremde überhaupt, dar- aus Ungarn, 8 (mit 17 Personen) aus Mähren ‘7 (mit 19 Personen) E wider Bl. 239 aus der Urkunde vom 9. Juli 1869 einge- mente für kraftlos erklärt, _ | Auszug der Klage bekannt gemaht. 1865 Policen über 729 200 M. Leibrentenversidherung 195 Police H E urgäfte) E S aus Oesterreih-S{hlesien, 1 aus Galizien, 141 (mit 257 Personen) | u Dachdeckermeister August Capelle zu Königslutter, | tragenen Post von 696 Thlr. 28 S Lo Nevi „du 2, 3, 4, 5a, und b., 6a, und b. und 7 Der Landgerichts-Ober-Sekretär : über 454909 e jährlihe Rente, 85 Kriegsversiherungs-Policen über he ‘Pil lin l h.) bis Mitte Juli (Kurgäste, einschl. aus Nußland, 1 (mit 3 Personen) aus Holland 1 aus England, 1 (mit eflagten, Zinsen und Kosten für den Destillateur Bernard die Gläubiger, fowie deren unbekannte Haas. 400 800 & und 9 Marineversicherungs-Policen über 2 800 A Die | &F Lb icl n i ee Eer lan al) a 497 | 3 Personen) aus Schweden, 2 (mit 12 Personen) aus Amerika als } wird, pax c0en Wechselforderung und Kosten, Stadler zu Paderborn; - gehtönahfolaer mit ihren Ansprüchen auf |_ : rentlicbe 2: zinstragenden Aktiva des Vereins ultimo 1885 befrugèn übe b i Gar ricyroda ) bis Mitte T uy QOOA Kurgälten. N wird, nahdem auf Antrag des Klägers die Beshlag- x im Grundbuhe von Etteln Bd. 13 die Posten ausges lossen. (22309] Oeffentliche Zustellung. 6170669 6, das reine Vermögen, d. h. der Theil Ver Att; p pie Sn bis zum 14. Juli (Kurgäste) a 193 e U nahme der dem Beklagten gehörigen Grundstücke : ; aús der Urkunde vom 8. Mai 1832 für Die Kosten des Verfahrens werden den Antrag- Der Pfarrer Kolbe in Roben, vertreten durch den keine Passiva gegenüberstehen, 864 A4 Een (Beganthal (Herzogth. Gotha) bis Mitte Juli (Kurgäste) 392 *) Vergl. G. W Di | Y E Y 1) des an der Begenrode-Ochsendorfer Chaussee be- Christian“ Drüke daselbst eingetragenen 15 Thlr. | stellern auferlegt. Justizrath Elsner hierselbft, fiagt gegen den Cigarren- Aus diesen Zahlen ersieht man ünnefähr, ein wie furvss bea Gr 1 (Rügen) bis zum 15, Juli . E 984 S L Ü aa 28 6 Berg- und Vadestadt Friedrichroda j legenen, früher der Brauersozietät gehörigen | Darlehn nebst Zinsen und Kosten, fowie der darüber | Lichtenau i. W., den 13. Juli 1886. fabrikanten Carl Meise, zuletzt in London, jeßt un- Wohlfahrtsinstitut dieser unter dem Protektorat Sr Majestät i a EL S0 Qt u. Moor-Bad bis zum 14. Juli (Nrn.) 138 x) Die "Al Be Lar : Aufl. O / Stafstallterrains nebst Zubehör, insbesondere | gebildeten Hypothekenurkunde ; bekannten Aufenthalts, und dessen Miterben nah des Kaisers stehende Verein ist. Im Jahre 1876 ot vis abs S R Uno Klein-Horst e E 290 1 Dun be iti e der legten Bâder-Statistik über Norderney ist den darauf erbauten sub Nr. ass. 245 und 245 I. 5) der im Grundbuhe von Husen Bd. 12 dem zu Noben verstorbenen Häuslerauszügler Carl beamten der Landdrostei in Hannoder begründet, debnt fi derselbe BLENO bis zum 20. Un (U 877 | Die B erigen. ; E atastrirten Wohngebäuden und fonstigen Bau- | Bl. 989, [21286] Tanne Zuftellung. ___| Meise wegen rü>ständiger Pachtgelder und Steuer- heute über ganz Deutschland aus und hat einen Melis } E 2e ( roß-Tabarz bis Mitte U U 800 Deutiéla 05 10 D Badeorte, Seebäder und klimatischen Kurorte lihkeiten, a. für Franz, Ignaß, Johann Wilhelm, | Der Braumeister Johann Kurzeja aus Kattowiß, | beträge für ein dem Erblasser der Beklagten durch dem der Ober-Präsident von Leipziger zu Sitiniones Morfitiena ) f S rund M zin U U L LOS 1 Se ans. 0, Ausl, (Grieben's Reise-Bibliothek, Bd. 17.) 1886. “/ des Plans Nr, 547 d, K. * „unter dem Kupfer- Theresia, Josef und Thekla Margaretha | zur Zeit in Bora (Kalifornien), vertreten dur den | Vertrag vom 28. September 1879 verpatete, zu der Staatssekretär und Staats-Minister von Boetticher Mit lied Paruea 2 O 11, Juli (nebst 3691 Durhhreisenden 3, Mhlenberge* zu 6 ar 30 qm, Hillebrand zu Hufen aus der Schichtungs- | Rehtsanwalt, Justiz-Rath Toebfer zu Beuthen O.-S., | den Pfarrwidmuths-Ae>ern in Roben gehörige ist. Zur Mitgliedschaft find zugelassen U, ftilearee Le 1 A e Mes É Juli, Kurgäste) S C LOdE °) des Plans Nr. 548 daselbst zu 6 ar 30 qm, urkunde vom 7. Februar 1832 eingetragenen klagt gegen seine Chefrau Pauline Kurzeja, ver- | Parzelle mit dem Antrage: baren Beamten des Deutschen 9e; <8 und der: deutsea Bandes - Deaca E zum 22, Zuli Nrn. E eee a 0/899 4) des Plans Nr, 131 der Karte „die Mittelwanne Abfindungen von 86 Thlr, 2 Sgr. 6 Pf, wittwet gewesene Schindler, geb. Malek, zur Zeit Die Beklagten als Erben bezw. Erbeserben des alle Geistlichen, Lehrer, Aerzte, Nectsanwälte Ae Soimminaih aa v Helmstedt bis zum 14. Juli R e A 974 Redacteur: J. V. : Siemenroth. 54 W großen Lerchenfelde" zu 47 ar 74 qm, + für Heinri Hillebrand aus dem Vertrage | unbekannten Aufenthalts, wegen böslichen Verlas}ens Aus8züglers Carl Meise in Roben zur Zahlung sowie Privatbeamte. Weiblihe Beamte, wie Lebrerinn f “Tele: S teingedor! d I e ace E T Gartias 9) des Plans Nr. 397 d. K. „das 2, Haidfeld“ zu vom 27, März 1855 eingetragenen Ab- | und Chebruchs, mit dem Antrage, das zwischen den von 101 M nebst 5 9/0 Zinsen seit dem 1. Ok- grapbistinnen, Auffeherinnen, sind ebenfalls aufnahmefähig R ift Dis 18 e S S 879 Verlag der Expedition (J. V. ; Heidrich). Dru>; W. Elsner. 6) +2 11 ar 11 qm, findung von 40 Thlr., sowie der zu a. und b. | Parteien bestehende Band der She zu trennen und tober 1881 zu verurtheilen, das Urtheil au Die Aufgabe des Vereins ‘besteht in der Förderung der wirth- S R rie e S 168 Fünf Beil / des nicht mitseparirten Gartens „hinterm gebildeten Hypothekendokumente ; die Beklagte für den allein {huldigen Theil zu er- ! für vorläufig vollstre>bar zu erklären, lhaftlihen Interessen des deutschen Beamtenstandes im weitesten Um- Karlsruh (S(hlesien) bis A 17. Fuli (74 Nrn.) S 152 (einflttit Vat au ) S “l rlen-Beilage).