1886 / 174 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Lie ile Grie hes etreffend die Gründung der Jlmenau Dampf- schleppschiffahrts: Gesellschaft zu E R werden die in dem bei Anmeldung zum Handels- register überreihten Verzeichnisse aufgeführten Aktio- nâre zu einer Generalversammlung auf Mittwoch, deu 18. August 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte an Gerichtsstelle Zimmer Nr. 7, bebufs Beschlußfassung über die Er- rihtung der Gesellschaft berufen. : Lüuceburg, den 23. Juli 1886. Königlicbes Amtsgericht. Arends.

| Generalversammlung auf deu 21. August 1886, | Vormittags 104 Uhr, an Gerichtsftelle Zimmer Nr. 2, berufen. _____ Tagesorduunug: Beschlußfaffung über die Errichtung der Akien- gesellschaft „Kreis Altenaer Shmalspur-Eisenbahn- GSesellshaft“ mit dem Siß in Ober-Rahmede bei Lüdenscheid auf Grund des Statuts vom 23. März 1885 und 10. Juli 1886. Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre bere<tigt, welche ihre Aktien spätestens 24 Stunden vor der Versammlung bei der SA R Sparkasse des Amtes Lüdenscheid, eponiren.

[22228]

Bilanz

des Jôrbig’er Bank-Vereins von Schröter, Körner & Cie in Zörbig. i

67 700. 95

206 111. 10 331 304. 30

Activa.

Cassenbestand . T'OONATA,

Wechselbestände :

Ge a

Düngervorräthe, kleineAußenstände e De. Buchwerth des Grundftü>ks

dto. des Inventars . 449. 30

o. Grundcapital Reservefond p Depositencapitalien . . Restirende Zinsen derselben Ueberhobener Discont Contocorrent-Gläubiger Unabgehobene Dividende

M 375 000. 34 747, 448715

6 018, 65

61, 50

368 597. 79

7 593.

14 010. 40

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preupßi

0 7

174.

Zweite Beilage

Berlin, Dienstag, den 27. Juli

chen Staats-Anzeiger.

1886.

: An Stelle der Deposition der Aktien genügt auch die Deposition der amtlihen Bescheini- gungen Jn N D R AINER und ca Kassen, fowie von der Reichsbank und d ili

cs E A A S 49 , fowle vo1 eren Filialen Gemäß Artikel 210a. des Handelsgeseßbuches | über die bei denselben hinterlegten Aktien. 6 :

Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des „„Juvalidendauk““, Nudolf Mosse, Haaseuftein & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Sc<hleotte, Büttuer & Winter, sowie alle übrigeu größeren

Gewinn pro 1885 174,

Beffentlicher Anzeiger.

5, Industrielle Etablissements, Fabriken und Großhandel.

S [25 : l'gnserate für den Deutshen Reihs- und Königl. F | Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition

Göontocórrent-Debllorti. . .,. W723 50 B E L M. 1271 892, 55 Der Reingewinn wird vertheilt wie folgt:

a. Zuschreibung zum MReservefond

. Ste>briefe und Untersuungs-Sacen. . Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vor-

werden die Aktionäre der Kreis Altenaer

Schmalspur Eisenbahn-Gesellschaft hierdurch zur |

[22239]

A etiva.

Cafsa-Conto. Bestand am 31. März E L N

Wechsel-Conto. Bestand zum E Grundstü>l- und Ge-

bäude:-Conto.

Liegende Grundstüde laut vorjôhr. Inventur

Fabrik- u. Wohngebäude A 211085,18

ab 2% Amorti- atio.

2 188/98

Tages- | 25 120/04

468 434 45

4321.70 206 863/48 675 297/93 1 328/35

Hierzu Neubauten 676 626/28 Maschinen-Conto, Laut vorjähriger

O ab 5°/0 Amortisation

Bau. In- | 18 466/05 923/30 L, 17 542/75 Hierzu Neuanschaffungen 536/70 18 079/45 Betriebsmaterialien- Gonto. a. Sand, Thon, Steine 2c. b. Chemifalien Brennmaterialien- Conto a, Holz ° . ° b. Braunkohle . c. Steinkohle Verpackungsmaterialien- Conto. E Comptoir - Utensilien - (Tonto. Laut vorjähriger In- ventur . N ab 59% Amortisation Hütten-Utensilien-Conto. Laut vorjähriger In- ventur . E ab 590 Amortisation .

21 411/27 i 6585/82) 2799709

224128 1 286/34 17/50

873/70 4370

12 459/60 622/98 E N 11 836/62 Hierzu Neuanschaffungen 1 847/85 Pferde- und Wagen- B Conto, Capital. | Laut vorjähriger Jn- V N ab 15% Amortisation

13 684/47 |

4 843/52 726/52 E : 1117 |— Hierzu Neuanschaffungen 34|— 4 151 |—- Pferde- und Wagen- | E Conto, Betrieb . Waaren-Conto. a, Tafelglas mit Ab- schreibung für Fracht b. Milchglas mit Ab- schreibung für Fracht c. Hellglas mit Abschrei- bung für Fracht d. Farbenglas netto . Debitoren. | U, 15S TT2IBT ab 49/9 für unsichere For- | derungen . 4A 6 350,92 | ab auf cinen drohenden Verlust . 10 090,— Guthaben bei der (Com- | munalständishen Bank | A G E E | 2 022 Cc | 9% 490 1! BVersicherungs-Conto . | 1971/5 Verlust pro 1885/6 . | 9% 17745

1168/50

20 528/45 59 665/53

30 974123

16 350/92] 142 421 45

Lüdenscheid, den 22. Juli 1886.

Penziger Glashütten-Actien-Gesellscaft.

Vilanz-Conto.

Königliches Amtsgericht.

Passiva.

Aetien-Capital . 2 | Creditores . s N 766146 Reserve-Conto. | Laut Hauptbuh . zu 59/0 Zinsen Arbeiter-Unterstüßungs- Fonds. Laut Hauptbuch . zu 59/0 Zinsen. Dividenden-Conto. Noch nicht präsentirte M L

4389705

7 885/98 420|—

| [1093 969/49 Peuzig, den 31. März 1886.

Penziger Glashütten-Actieu-Gesellscha#ft. Die Direction.

D D A

Jenzig DeBet. P ? V

An Handlungs-Unkosten-Conto HZinsen-Conto . Éffecten-Conto «„ Delcredere-Conto Abschreibungen : Gebäude-Conto 2%/0 21108618 Maschinen-Conto 59% de S Comptoir - Uten- filien - Conto Es Hütten-Utensilien- (Sonto 59%) de Pferde- u. Wagen- Conto 15% de ,

4 221/70

« 18 466,05 873,70

12 459,60 4 843,52 |

Penzig, den 31. März 1886.

Penziger Glashütten-Actien-Gesellschaft. Die Direction.

H. Dreybrodt.

Glashütten-Actien-Gesellschaft.

i Gewinn- und Verlust-Conto,

43 76185

1093 969/49

G. Piets<hmann.

18 813/53 1549/35 509 85 16 350/92

Per Waaren-Conto. « Mieths - Ertrags-

Conto. N Delcredere - Conto | (Ueberschuß pro | 1 | Gewinn-Saldo yro | S | Verlust

| | | | |

6 538/20

43 761185

Inventarien-Conto .

Frahten-Resten-Conto Borraths-Conto

Debet.

Handlungs-Unkosten-Cont Provisions-Conto . Kohlen-Conto

Lohn-Conto Reparaturen-Conto .…. Scifffahrts-Unkosten-Conto Materialien-Conto Affsecuranz-Conto Kahnmiethen-Conto D Mete 1057/15 | Reingewinn . O |

Oderdampfschifffahrts-Gesellschaft

2063 A

c. 89% Dividende. . ¿ 30 001: 15

L N e 4 e 65

Ee S 49, 55

Zörbig, den 2. Juli 1886. A I Der Aufsichtsrath. Die persönl. haftenden Gesellschafter.

M

Walter, L SHpA x

r; F. SOröôter. P_K Borsißender. )roter P. Körner.

b. Tantième an den Aufsichtêrath u. an die ‘persönl. ‘haftenden Gesellschafter M

Actien-Zuckerfabrik Soest.

Vilanz pr. 30. Juni 1886.

94 291/49 670 100/24 492 179/32

60 213/36

22024] Activa.

Grundftü>k-Conto . Bauten-Conto Maschinen-Conto Ga Fabriks-Utensilien-Conto . ¿ 92 01712 Oekonomie-Utensilien-Conto QrE 9 141 90 Gefammt-Anlage der Fabrit 46 | 1340 943/43 Actien-Einzahlungs-Conto Z S * 240 0OGIOO C s 10 655/20 Diverse Debitores . «P 242 443/02 Wasserklage-Conto . ; 895/50 __Vorrâthe laut Inventur: ti S Knochenkohlen-Conto . 4. 39 205,15 Feuerungs-Conto ¿ 325 30 Kalk-Conto e T1400 Betriebs-Unkosten-Cto. , 7179,55 Dekonomie-Conto . i 575, Fastage-Conto ¿ 1648/85

L Passiva.

Actien-Capital-Conto . M Sparkasse der Landgemeinden Soest : _ Capital incl. halbjährl. Zinsen . Kgl. Haupt-Steucramt, Lippstadt . Diverse Creditores . L 207 397/90 O E 165 08: 72 Abschreibungs-Conto . M 69 857,70 e u. Abschreibung pr. | L 1885 6 43 516,98 113 374/68 Soester Rübenfrahten-Conto K 8 79961 Reservefonds-Cto. . M 5 910,93 : dazu pr. 1885/6 S TTAOO Tantième-Conto h. Dividenden-Conto . E Gewinn- u. Verlust-Conto für den unvertheilbaren Saldo.

M 1 200000

694 600/84 43 176|—

14 023.09 4 056/05 150 000/— 10294

Zu>er-Conto 372 145.25 | Melafse-Conto . 44 453,55 466 66715 A6 | 2601 534/30 O END . Z ( L d d Vorstand der Actien-Zuckerfabrik Soest. N Steinhoff. W. vonKöppen. A. Schulte - Drüggelte. F.Sümmermann.

b | Schulze - Henne. F.

]

Activa. _ Vilanz am 30. Juni 1886. Passiva. Gebäude-Conto # 47 045 —, Bau-Conto. Maschinen- und Geräthe-Conto ,

Cafsa-Conto L Verschiedene Vorräthe Zucker-Conto Debitoren

Ss Per Creditoren:

2 80896 Hauptsteueramt Dessau . S Diverse Gläubige E Släubiger

, - B » 74 369 Gewinn- und Verlust-Conto . , Ur A S

3347 97. 36 904 80. » 23460 —, e 00188 04

A4 24214 SL L Gewinn- und Verlust-Couto.

At.

M

Debet. V N E n°edit,

An

Per Zu>er-Conto . Syrup-Conto . «„ BZinsen-Conto

710 945 79. 13 352 58. 897 38,

M

u

E und Geschäfts - Un- osten . #6 624 642 45

E é . d VD I R Abschreibungen . S OO Gewinn-Saldo O O8

A 725 196 20.

Zuckerfabrik Dröbel Actien-Gesellschaft.

4. 725 196 20,

[22243]

Activa.

Oderdampsschisffahrts-Gesellshast vercinigter Schiffer.

Bilanz per ultimo December 1885. P asSiva,

M. s 300 000— 140 000

92 2539

16 92%/36

Actien-Capital-Conto . Hypotheken-Conto . Dee Leo Gewinn- und Verlust-Conto

Schifffahrts-Anlage-Conto Cassa-Conto . S Diverse Debitores und zwar : a, Guthaben bei Bankhäusern :

S M17 556,05 | b. Diverse Forderungen 75 192,06 92 74811 J! 0214 88 Steuer-Deponat-Conto f 560 E Wechsel - Depot - Conto :

i ) für bei uns deponirte Wechsel S

100 000/— 16 304/23 2 700|—

49 179/32 —BIO 179182

Vorstehende Bilanz habe ih geprüft und mit den Büchern der Oderdampfscifffahrts-Gesellschaft,

hier, in Uebereinstimmung befunden.

Breslau, den 11. März 1886. Ferdinand Landsberger, geri<htli<her Bücher-Nevisor. Gewinn- und Verlust-Conto. M S 25 015/80 144'20 38 782 15 27 54777 5 373 51 s 23 569/84 A 1057/73 N 338/75 3168/85 429/45

Credit.

E 1 660 85 346/22 2 808/71 53 606 63

/

Meißner & Comp., Frankfurt a. O éFrachten-Conto . S Zinsen-Conto . Schlepplohn-Conto

16 925/36 | 143 410/56

S 9 1 143 41050 Vorstehende Bilarz ist von uns geprüft und richtig befunden

worden. : Der Auffichtsrat der A E ellschaft vereinigter Schiffer. alba <.

Breslau, den 31. Dezember 1885.

Vorstehendes Gawirm und. Verlust-Conto habe ih geprüft und mit den Büchern der Oderd i - t, hier, in Uebereinstimmung befunden. Aa S

Breslau, den 11, März 1886.

vercinigter Schiffer. Die Direction. Schosftag.

G. Piets<hmann.

Ferdinand Landsberger, gerichtliher Bücher-Revisor.

E n

Whestimmt. Lan . Be i E Nerwalters sind zur Einsicht der Betheiligten

bestimmt.

des Dentschen Reichs-Anzeigers und Königlich Yrenßischen Staats-Anzeigers : Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, f Vorladungen u. dergl. 92290] E 2 l E In Sachen, betreffend die Zwangsversteigerung des Eur Pferdehändler Wilcken'\chen _Konkursmasse ge- M renden Wohnhauses, Bulower|krape Nr. 60 hie- elbst, hat das Großherzogliche Amtsgericht zur Ab- ahme der Rechnung des Verwalters, zur Erklärung iber den Theilungsplan, sowie zur Vornahme der Nertheilung Termin aus : Sonnabend, den 14. August 1886, Vormittags 11 Uhr, Der Theilungsplan und die Rechnung Ï quf der Gerichts|<reibere nicderlegt. Rehna, den 21. Juli 1886. P. Luedele, Gerichtsschreiber des Großherzogl. Me>klenburg- Schwerinfchen Amtsgerichts.

; [22291]

; “Jn Sahhen, betreffend. die Zwangsversteigerung Ì des bisher dem Aufkäufer Peter Heitmann gehörigen | Wohnhauses, Gletzowerstraße Nr. 87 B. hieselbst, hat das Großherzogliche Amtsgericht zur Abnahme der Rechnung des Sequesters, zur Grk(ärung über

[owi Vornahme der Ver-

den Theilungsplan, fowie zur Sounabend, den 14. August 1886,

Vormittags 11 Uhr, Der Theilungsplan und die Rechnung des Sequesters sind zur Einsicht der Betheiligten auf der Gerichtsschreiberei niedergelegt.

Rehna, den 21. Juli 1886.

P Uer Gerichtsschreiber des Großherzogl. Mecklenburg- Schwerinschen Amtsgerichts.

# theilung Termin auf

22004 In n Verfahren, betreffend die Zwangsverstei- gerung der der Wittwe Dorothea Lange, geb. Koop, früber vereheliht gewesenen Mahlmann, früher ge- hörigen, allhier an der Kleinen Moönchenstraße auf der Nordseite sub Nr. 1288 belegenen Wohnbude ist zur Erklärung über den Theilungsplan, sowie zur Vornahme der Vertheilung ein Termin auf Dienstag, den 24. Uugust 1886, Vormittags 11 Uhr, im Amtsgerichtsgebäude, Zimmer Nr. 7, hierselbst anberaumt und werden dic bei der Zwangsversteige- rung Betheiligten dazu mit dem Bemerken geladen, daß der Theilungösplan zu ihrer Einsicht auf der Gerichts\chreiberei niedergelegt ist. Rostock, den 23. Juli 18586. Großherzoglih Mecklenburg-Schwerinsches Amtsgericht. Zur Beglaubigung: Bründel, Att.-Geh.

[21269] Aufgebot. Es sind nachstehende Personen:

1) Sebastian Schreiner von Betra, geb. den 12. Mai 1816 im Alter von 12—14 Jahren nach Nordamerika,

Johann Haid von Imnau, geb. 10. Juni 1816 um das Jahr 1839 nah Amerika, Johann Weckerle von Dettingen, geb. den 16, Mai 1816 vor vielen Jahren in die Fremde, angebli<h na< Ungarn, R und ist deren Aufenthaltsort unbe- annt. Von den Vormündern der Genannten: ad 1) Anton Eberwein zu Betra, 2) Johann Georg Bieger zu Imnau, __» 9) Lorenz Schäfer zu Dettingen ist die Todeserklärung ihrer resp. Mündel beantragt. __ Die genannten Abwesenden werden aufgefordert, nh spätestens im Aufgebotstermine, am 1, Juni 1887, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeichnetcn Amtsgericht zu melden, widrigenfalls ihre Todeserklärung erfolgen und ihr Vermögen den Crben ausgeantwortet werden wird. Haigerloch, den 17. Juli 1886. Königliches Amtsgericht.

[19675] Uufgebot. i Auf Antrag des Gutsbesitzers O. Viere> aus Shorrentin und des Pastors C. Dankert daselbst wird der Inhaber des im Jahre 1380 ertheilten Talons zu der Obligation Litt. H. Nr. 583 à 300 Thaler Court. der Großherzoglichen Reluitionskasse ¿zu Schwerin i. M. aufgefordert, seine Rechte an der gedachten Urkunde bei Vorlegung derselben \pâtestens in dem am 7. Dezember 1886, Mittags 12 Uhr, Zimmer Nr. 7, vor dem unterzeich- neten Gericht anstehenden Termine unter dem Nach- theil anzumelden, daß die bezeichnete Urkunde für rastlos wird erklärt werden. Schwerin, den 7. Juli 1886. R E R Aae K Zur Beglaubigung: (L, 8.) Fr. Heitmann, Gerichtsschreiber.

e Ausgebot.

Die Sparkassebücher der Distriktssparkasse Füssen für die Kinder des Söldners Gaudenz Enzensperger von Seeweiler Nr. 2407, 2406 und 2723, lautend auf Einlagen von 537 4 64 -5 bezw. 433 M 31 bezw. 25 M 52 4, sind dem Spezialkurator der Senannten, Oekonom Alois Hartmann von Renn- othen, zu Verlust gegangen. :

Auf Antrag des Letzteren wird hiermit das Auf-

ladungen u. dergl. . Verkäufe, Vervahtungen, Verdingungen 2c. . Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. \.w. von éffentlihen Papieren.

ebot erlassen und der Inhaber dieser üher aufgefordert, spätestens in dem auf Dienstag, 15. Februar 1887, 9 Uhr Vormittags, anberaumten Aufgebotstermine beim unterzeichneten Gerichte seine Re<hte anzumelden und die Büchec vor- zulegen, widrigenfalls dieselben für kraftlos erklärt werden würden. Füssen, den 25. Juni 1886. Königliches Amtsgericht. gez. Strunz. Zur Beglaubigung : Gilligzer, K. Sekretär.

Sparkasse:

(L S)

[21265] Aufgebot.

Der Privatmann Moriß Welke in Loburg, ver- treten dur<h den Rechtsanwalt Buhz in Burg b. Magdeburg, hat das Aufgebot seines feit länger als 10 Jahren vers<hollenen Bruders, des Zündholz- fabrikanten Ephraim Ludwig Welke, zuletzt in Tornau wohnhaft, zum Zwecke der Todeserklärung beantragt.

Dem gestellten Antrage ist gefügt und wird des- halb der 2c. Ephraim Ludwig Welke offentlih auf- gerufen, spätestens in dem auf den 4. Februar 1887, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Herzoglichen Amtsgeriehte anberaumten Termine zu erscheinen und seine Rechte wahrzunehmen, widrigenfalls er für todt erklärt werden wird.

Ießnitz, 22. Juli 1886.

Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. gez. Kranold.

Ausgefertigt Jefzniy, 23. Juli 1836.

Der Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichts. (L. 8.) i. V. Wiebach, Bureau-Assistent. [21270] Aufgebot.

Nachdem Herzogliche Kammer, Direction der Do- mainen zu Braunschweig glaubhaft gemacht, daß sie Eigenthümerin der von dem Domainenamte Wickensen relevirenden Kammer-Kruggerechtigkeit zu Denkiehaufen ist und das Aufgebot bezüglich dieses in dem Grundbuche nicht eingetragenen dinglichen Rechts beantragt hat, fo werden Alle, welche Rechte an jener Kruggerech- tigkeit zu haben vermeinen, hierdurch aufgefordert, dieselben bis spätestens zu dem auf den 16. September 1886, Morgens 10 Uhr, anberaumten Termine bei unterzeichnetem Gerichte anzumelden.

Stadtoldendorf, den 22, Juli 1886.

Herzoglich Braunschweigisches Amtsgericht. gez. Dehns. Zur Beglaubigung : Schünemann, Gerichtsschreiber.

[21266] Aufgebot.

Der am 29. Juni l. J. ledig verstorbene Adam Nit von Pfordt hat dur<h Testament vom 23 Si l. F, die Sebastian Riß Wittwe von Pfordt, Katharina, geb. Fin>, zu seiner alleinigen Erbin eingeseßt.

Auf Antrag derselben ergeht an den in Ameriïa unbekannt wo abwesenden Bruder des Erblassers, Heinrih Rit, die Aufforderung, sich späteftens in dem auf Donnerstag, 21. Oktober l. Js., Vorm. 9 Uhr, bestimmten Aufgebotstermin über Anerkennung des Testaments zu erklären, als er sonst als die Rechts- gültigkeit desselben anerkennend era<tet und der Nachlaß des Adam Riy der Testamentserbin über- wiesen werden wird.

Schlitz, den 23. Juli 1886.

Großherzogliches Amtsgericht. Braun.

[65088] Aufgebot.

8 sind folacnde von der Deutschen Lebens-, Pensions- und Renten-Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit in Potsdam ausgefertigte Policen verloren gegangen : 5 is -

1) die für den Spezereihäudler, jeßigen Gastwirth, Carl Himmelsbach zu Hausen im Thal ausgefertigte Police Nr. 51599 vom 2. Juli 1881 über eine Kapitalversiherung von 4000 M4, : i

9) die für den Nathsdiener Marianus Zimmer- mann zu Rheinsheim ausgefertigte Police Nr. 4269 vom 19. April 1870 über eine Kapitalversiherung von 1000 Gulden S. W. = 1740,30 ,

3) die für den Tischlermeister Hermann Platte zu Lindau i. Anhalt ausgefertigte Police Nr. 49 746 vom 14. September 1880 über eine Kapitalver- sicherung von 3000 s und der dazu gehörige Rentenshcin Nr. 3171 vom 14. September 1880,

4) die für den Gastwirth Robert Kühnlenz zu Erfurt ausgefertigte Police Nr. 016 167 vom 9. Dezember 1872 über eine Kapitalversicherung von 1500 M, /

5) die für den Gustav Lubrich * zu Haynau aus- gefertigte“Police Nr. 6084 vom 1. Juni 1870 über eine Kapitalversiherung von 190 Æ, i

6) die für Frau Maria Nosine Breßler zu Liegniß ausgefertigte Police Nr. 6270 vom 1. Juni 1870 über eine Kapitalversihecrung von 150 6,

7) die für den Glasermeister Benjamin Scherwat zu Tilsit ausgefertigte Police Nr. 015 794 vom 11. November 1872 über eine Kapitalversicherung von 300 f,

8) die für den Töpfereigehülfen Carl Wilhelm Seifert zu Potsdam ausgefertigte Police Nr. 013 962 vom 10. Juli 1872 über eine Kapitalversiherung von 150 M,

9) die für die Wittwe Beate Schneider, geb, Menzel, zu Liegniß ausgefertigte Police Nr. 6453

6. Verschiedene Bekanntmahungen. 7. Uterarishe Anzeigen. In der Börsen-

Annoucen - Bureaux.

8. Theater-Anzeigen. | 9, Familien-Nachrichten, Beilage. vom 1. Juni 1870 über eine Kapitalversicherung von

1509 M,

10) die für den Posamentier Gottlob Eduard Klein zu Döbeln auf das Leben der Laura Wanda Klein ausgefertigte Police Nr. 17 734 vom 22. Junî 1877 über eine Kapitalversicherung von 1000 H Auf Antrag :

1. der ad 1—5 bezeihneten Personen, bezüglich der dort aufgeführten Policen, 3 II. der Erben der verstorbenen Frau Marie Rosine Breßler zu Liegnitz, nämlich : a. des Kräutereibesißers August Breßler zu Liegnitz, b. det Kräutereibesißers Heinrih Breßler zu Waldau, z c. des Kräutereibesißers Karl Breßler zu Krischkau, der verehelihten Stellenbesißer Henriette Scholz, geb. Breßler, zu Rüstern, im Bei- stande ihres Ehemannes Ernst Scholz, der verehel. Stellenbesißer Ernestine Hannig, geb. Breßler, zu Waldau, im Beistande ihres Ehemannes Gustav Hannig, bezügli der ad 6 bezeihneten Police, j 1II1. der Erben des verstorbenen Glasermeisters Benjamin Scherwat zu Tilsit, nämlich: a. der verwittweten Glasermeister Scerwat, geb. Ba&ler, zu Tilsit, b. der se<8 minorennen Geschwister Scherwat, Max, Richard, Louis, Paul, Betty und Margarethe, vertreten dur ihren Yormund, den Kaufmann Theodor Demant zu Tilsit, bezüglich der ad 7 bezeihneten Police,

1V. der verwittweten Arbeiter Seifert, Amalie, geb. Hempel, zu Potsdam, als Erbin ihres ver- storbenen Chemannes Carl Wilhelm Seifect,

bezüglih der ad 8 bezeichneten Police,

V. des Shhlofsergesellen Ferdinand Schneider zu Liegnitz als Erben seiner verstorbenen Mutter, der Wittwe Beate Schneider, geb. Menzel,

bezüglich der ad 9 bezeichneten Police,

VI. des Posamentiers Gottlob Cduard Klein zu Döbeln bezüglich der ad 10 bezeihneten Police,

werden alle Diejenigen, welche an den vorbezei<h- neten Policen, bez. dem Rentenshein Nr. 3171 vom 14. September 1880 Anrechte zu haben vermeinen, hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche bis spätestens in dem auf deu Z. November 1886, Vormittags 10 Uhr, in hiesiger Amtsgerichtsstelle, im Terminszimmer der Abtheilung L., anberaumten Termine anzumelden und nachzuweisen, widrigenfalls die gedachten Policen und der Rentenschein für erloschen erklärt und den Nerlierern, bezüglih deren Rechtsnachfolgern an deren Stelle neue ausgefertigt werden sollen.

Potsdam, den 4. März 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T,

[11087] Aufgebot. i

Dem Kaufmann Iohann Gahn in Münchberg ist ein auf seinen Namen lautender Depositenschein der Nereinsbank in Nürnberg, Nr. 7227, d. d, 17. Dk tober 1882, über 100 Thaler 4 %iger Meininger Pfandbrief Nr. 3532/7, der Wirthsehefrau Babette Gerngroß dahier ein auf ihren Namen lautender Bankschein der K. Hauptbank in Nürnberg, U. K. Nr. 7348, vom September 1881, über 300 A, und der Handlungsfirma Brandeis, Goldschmidt & Cie. in London ein von dieser unterm 25. März 1886 auf Johaun Balthasar Stieber und Sohn in Nürn- berg gezogene und von Leßterem acceptirter Prima- wechsel (bezeihnet mit Nr. 8367) im Betrage von 11226 Æ 60 S, zahlbar an die Ordre der Aus- stellerin bei der Kgl. Hauptbank dahier, zu Verlust gegangen.

Auf Antrag des Johann Gahn, bezw. der Babette Gerngroß und der Handlungsfirma Brandeis, Gold- \{<midt & Cie. werden die Inhaber der bezeichneten Urkunden aufgefordert, ihre Rechte hierauf spätestens in dem auf

Montag, den 7. Februar 1887, Vormittags 9 Uhr, Sitßungsfaal Nr. 10, anberaumten Aufgebotstermine bei dem unterfertig- ten Gerihte anzumelden und die Urkunden vorzu- legen, widrigenfalls letztere für kraftlos erklärt würden.

Nürnberg, den 17. Mai 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Der Königliche Amtsrichter : (L. S.)

Dr. Berlin. Zur Beglaubigung : i

Gerichts\Mhreiberei des Königlichen Amtsgerichts.

(L ae geschäftsleitende Kgl. Sekretär.

Hader.

[21267] :

Auf den Antrag des Haushofmeisters Böger hie- bi und des Handarbeiters Conräd Meierricks hie- selbst, vertreten dur< scine Tochter Charlotte, als Testamentserben der am 16, November 1860 hier verstorbenen Henriette Rosenbaum hieselbst werden Diejenigen, welhe ein näheres oder gleichnahes Grb- re<t an den Nachlaß der Erblasserin zu haben, oder sonstige Ansprüche geltend machen zu können ver- meinen, hierdur< aufgefordert, solhe in dem dazu auf den 20. Januar 1887, Morgens 10 Uhr, angeseßten Termine, im Zimmer Nr. 7, des Gerichts- gebäudes anzumelden und zu begründen, und zwar unter dem Rechtsnachtheile, daß die Antragsteller als die wahren Erben angenommen werden sollen, ihnen der Ad überwiesen werde, später sich Meldende aber alle bis dahin über den Nahlaß getroffenen Verfügungen anzuerkennen und den im 8.

Auguste

(7 Nr. 2

des Proceß-Gesezes von 1859 ausgesprochenen weite-

Meldung zu unterwerfen die einzelnen Erben G

ren Folgen uit zeitiger etwaige Gläubiger aber an zu halten haben. i Der Aus\chlußbesheid wird nur durh das Amts- blatt bekannt gemacht werden. Detmold, 22. Juli 1886. ; Fürstlich Lippisches Amtsgericht. I1I. Heldman. Bekanntmachung. u

Anton Nolte von Pömbsen, der Ferdinand und Heinrich Nolte zu Cisen und der Rottenarbeiter Joseph Nolte zu Driburg, leßtere drei vertreten dur den Pfarrer Wernte in Pôm fen, haben behufs Eintragung ihres Eigenthums 1m Grundbuche das Aufgebot des daselbst Vol. A: Fol. 632 Nieheim für die am 22. Januar 1858 ver- storbene Wittwe Arnold Keller zu Pömbsen berich- tigten Grundstücks Flur 7 Nr. 218 der Steuer- gemeinde Nieheim auf der Wiepke, Acker, 1 Morgen 9 Ruthen 80 Fuß groß, beantragt. S f

Alle Diejenigen, welche Cigenthumsansprüche an dieses Grundstü erheben wollen, werden hiermit aufgefordert, selbige spätestens im Aufgebotstermine den 19. November 1886, Vormittags 9 Uhr, anzumelden, widrigenfalls sie mit denselben ausge- {lossen werden und die Berichtigung für die Extra- henten im Grundbuche erfolgen wird.

Nieheim, den 14, Juli 1886.

Königliches Amtsgericht.

[21272] Der Leineweber

C L (11019) Bekanntmachung.

Im Hypothekenbuhe für Ehingen 11. 1304 ist auf dem Anwesen des Anton nun des Josef Foag, Hs.-Nr. 55 in Chingen, seit dem 12. Dezember 1838 ein zu 49% verzinslihes Muttergut zu 40 Fl. für Leonhard Salzmann von Chingen gemäß Kinds- Vertrag vom 13. August 1816 eingetragen.

Auf Antrag des K. Advokaten Fischer in Augs- burg als bevollmächtigten Vertreters des #oag ergeht nah Artikel 123 Ziffer 3 des bayer. Ausf. Gef. zur R. C. P. O. u. K. O. die Aufforderung an Die- jenigen, welche auf die vorgenannte Hypothekfor- derung ein Recht zu haben glauben, ihre Ansprüche innerhalb 6 Monaten, spätestens am Aufgebots- termin, welcher auf

Mittwoch, den 16. Februar 1887, Vormittags 10 Uhr, im Sitzungssaale dahter, bestimmt wird, hierorts anzumelden. _Im Falle unterlassener Anmeldung wird die fragliche Forderung für erloschen erklärt und im Hypothekenbuche gelöscht. Wertingen (Bayern), 4. Mai 1886. Königliches Amtsgericht. gez. Schnizlein. Zur Beglaubigung: Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts Wertingen. (L. 8.) Chormann, K. Sekretär.

[22301] Aufforderung.

In Sachen Kraus, Margaretha, Auszüglerswittwe in Hirschberglein, vertreten dur den Schuhmacher Heinrich Kraus von da,

gegen Oelschlegel, Jacob, Fabrikarbeiter von Grubenberg, z. Z. in Wehr, wegen Forderung, hier Subhastation, ergeht hiemit an die großjährige Webers- und Güt- lerstohter Justina Dorothea Oelschlegel von Gruben- berg, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, die Auffor- derung : /

1) binnen zwei Wochen bei Meidung der Niht- berüctsihtigung, bei Aufstellung des Verthei- lungsplans, unter Vorlage der Beweisurkunden oder unter Bezugnahme auf die bei den Akten befindlihen Beweismittel, die Ansprüche mit Angabe des Betrags, in Haupt- und Neben- sache, des Grundes der Forderung, sowie des beanspruchten Ranges, bei dem Vollstre>ungs- gerichte dahier anzumelden ;

9) in dem Vertheilungstermine, welcher hiermit auf Samstag, den 4. September 1886, Vormittags 9 Uhr, anberaumt wird, zur Erklärung über den Ver- theilungsplan und die darin eingestellten An- sprüche, sowie zur Ausführung der Vertheilung zu erscheinen, widrigenfalls angenommen würde, daß der Nichterscheinende mit dem aufgesteUten oder im Termin berihtigten Vertheilungsplane, sowie mit dessen Ausführung einverstanden sei.

Zugleich gebe ih bekannt, daß die erfolgten An- meldungen, sowie der Entwurf des Vertheilungs8- [ans während der letzten Woche vor dem Verthei- lungstermine auf der Gerichtsschreiberei dahier zur Einsichtnahme aufliegen.

Naila, am 13. Juli 1886. :

Königliches Amtsgericht. gez. Immler.

Vorstehendes wird hiermit veröffentlicht.

Naila, den 22. Juli 1886.

Der geschäftsleitende Kgl. Sekretär : (8) Wern

[21268] ; Uu

Am 24. März 1882 starb zu Geismar die Wittwe des Wilhelm Eiffert, Christine, geb. Shmahl.

Für 1) Christian Schmahl zu Nomidia in Columbia Counti, Staat Penjilvania, Bruder der Erblasserin, 2) Heinri<h und Christian Schmahl, Bruders\öhne der Erblasserin und in Catawisia und bezw. Gentralia Columbia in Pensilvania wohnhaft, ist Ertheilung einer Erbbescheinigung als nächster

Erben der Wittwe Eiffert beantragt.