1886 / 176 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

E E n A

ber 41,9 S, per November-Dezember 42,3 Z6, ver Dezember-Januar —. S

Leinsl per 100 kg loco H, Lieferung —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine gefchäftêlos. Gek. Ctr. Kündigungspr. M Loco Á, per diesen Monat —, per August-Sep- temter —, per September-Oktober —, . per Ok- Oktober-November —,

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 1 °% Termine fest und höher. Gek. 1. Kündigungs- preis M, loco mit Faß bez., per diesen Monat, per Juli-August und per August-September 36,9 87,1 bzz., „Ver September-Oktober 37,7— 38 bez., per Oktober-November 38,3—38,5 bez., pe NovembLer- Dezember 38 ¿ aer A ba per DRLLE E L »O,i O, 3, Per Vezemvover JZanuar —, per JIan.-Februar 1887 —.,

Spiritus per 100 1 à 1009/0 = 10 000 9% loco ohne Faß 37,4—37,5 bez.

Weizenmehl Nr. 00 22,50—20,75, Nr. 0 20, 19,00 bez

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,75—17,95, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 18,75—17,75 bez. Nr. 0 13 M höber als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa>.

Ania era, 21. Zuli. (V. T. B) Ge» treidemarkt. Weizen fest. Roggen loco ftill, 120 pfd. 2006 Pfd. Zollgewiht 120,00. Gerste flau. In Hafer Detailgeschäft, loco inländischer 144,00. Weiße Erbfen pr. 2000 Pfd. Zollgew. 135,00. Spiritus pr. 100 1 1009/0 loco 39,50, pr. August 39,00, per September-Oftober 39,00.

Danzig, 27. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco still, Umsa! 50 Tonnen. Bunt und hellfarbig 148, hellbunt 152, hoch- bunt und glafig —, yr. Juli-Augast Transit 136,00, pr. Sept.-Ofkt. Trans. 136—135,50. Roggen unver- ändert, loco inländischer pr. 120pfd. 120,00, polnischer oder russisher Transit —, pr. Juli-August Transit 93, pr. Séptenibex - Oktober 93, Kleine Gerste loco —. Große Gerste loco 119. Hafer loco —. Erbsen loco 120. Spiritus pr. 10 000 Liter-Prozent loco 38,50.

Stéttit, 27. Juli, (V. T. B) Géetretde- marft. Weizen fester, loco 146,00—158,00,

pr. Juli-August 158,00, pr. September - Oktober 197,90, Moggen fester, loco 120,00—124,00, per Juli-August 123,50, pr. September-Oktober 124,00, ubel ruhig, pr. Juli-August 42,00, pr. Sep- tember - Oktober 42,00. Spiritus fester, loco 37,30, pr. Juli-August 36,90, pr. Augujst-Sey- tember 36,90, pr. September-Oftober 37,80. Perro- teum vVersteuert, loco ljsance 12% Tara 10,80,

Posen, 2A. Zt (W 2 B) Shtritus loco obne Saß 36,00, pr. Iuli 36,10, pr. August 36,20, pr. September 36,70, pr. Oktober 70, Still.

Breslau, 28. Juli. (W. T. B) Getreide- narft. Spiritus per. 1001 100% pr. Juli-August 26,40, do. pr. August-Septbr. 36,40, do. pr. Septbr.- Oftbr. 38,90, Wetzen —, WMoggen pr. Juli-August 130,00, pr. Septbr.-Oktober 130,00, pr. Oktober- November 131,00, Rüböl loco Juli-August 43,00 pr. September-Oktober 42,50. Zink: Umsaßlos, Wetter: Schön. :

Magdeburg, 27. Juli. (W. T. B) Zu>er- Vet Rode O Von 90/0 2080 Kornzucker, excl, 889% Rendem. 19,60, Nach- DLONURE O O Reiben. 1720 Sligo Gem. Raffinade mit Faß 26,25 4, gem. Melis ¡6 mit Faß 25,25 A6 Ruhig.

Koln, 27 U T B) Getretde- mati Weizen loco hiesiger 17,50, fremder 18,50, Pr Qu O L November 1655 Nogaen toco hiesiger 14,50, pr. Juli —, pr. November 12,90, Hafer loco 1450, Rübsl loco 22,20, pr Oktober 22,10. E

Bremen, 27. Juli. (W. T. B) Petroleum (Schlußbericht) <hwah. Standard white loco 68,320.

Hamburg, 27. Juli. (W. T. B,) Getreide- aarêît. Weizen loco ruhig, holisteinis<er loco 158,00 bis 162,00. Roggen loco ruhig, _medlen- »urgisher loco 138,00 bis 143,00, rusns{er (oco

est, 98,00 his 100,00. Hafer und Gerte ftill, Rüböl matt, loco 405. Spiritus geschäftslos, pr. Zuli 234 Br., pr. August-September 244 Br., pþpr September-Oftober 254 Br., pr. Oktober-November 291 DE. Kaffee fest. Umsaß 2000 Sa>. Petro- leum matt, Standard tvhite loco 8,40 Br., 6,30 Gd., pr. August-Dezember 6,50 Gd. E

Wien, 27. Juli, (W. T. B) Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 7,93 Gd., 7,98 Br V U S422 O 048 BE Rogaen pr. Herbit 6,50 Gd., 6,55 Br., pr. Frühjahr 6,75 Gd 6,80 Br. Mais pr. Juli-August 5,52 Gd., 5,57 Br. neuer 5,73 Gd., 5,78 Br. Hafer pr. Herbst 6,38 Gd. 6,43 Br., pr. Frühjahr 6,60 Gd., 6,65 S _ Best, 27. Juli. (W. L. B.) Produktenmarkt. Weizen loco fest, pr. Herbst 7,68 Gd., 7,70 Br. pr, Frühjahr 8,19 Gd, 8,21 Br. Hafer pr. Herbst 6,03 Gd., 60,5 Br, Mais pr. Juli-August 5,26 Gd. 9,28 Br. Kohlraps 9}. Wetter: Heiß. /

Amsterdam, 27, Juli, (W, T. W.) Banca- zinn 602. L

Umsterdam, 27. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen per November 209. Roggen .pr Oktober 122 à 123 à 122, S

Antwerpen, 27. Juli. (W. T. B) Getreide- marfiî (S(lußberiht). Weizen ruhig. Roggen flau. Hafer behauptet. Gerste träge.

Autwerpen, 27. Juli. (W. L. B) Petro- leummarkt (Shlußberiht). Naffinirtes, Type weiß, loco 153 bez., 157 Br., pr. August 152 Br. br September 16 E E September-Dezember 163 Br. Weichend.

London, 27. Juli. (W. T. BZ Havann-- zuer Nr. 12 12 nomin:ll, Rüben-Rohzucter 112 fest An der Küste angeboten $8 Weizenladungen. :

Liverpool, 27. Juli. (W. L. B) Baum- wolle (S{hlußberiht). Umsaß 7000 B., davon für Spekulation und Erxrvort 500 B. Amerikaner stetig. Surats ruhig. Middl. amerikanische Liefe- rung: Juli 57/32 Verkäuferpreis, Juli - August 57/32 d. do.

Liverpool, 27. Juli, (W. T. B) Getreide- markt. Weizen und Mehl unverändert, Mais & d. theurer.

Manchester, 27. Juli. (W. T. B) 12r Water Zaylor 6K, 30r Water Taylor 8%, 20r Water Leigh 74, 30r Water Clayton 7, 32r Mock Brooke 77, 40r Mule Mayoll 8, 40r Medis Wilkinson 9, 32r Warpcops Lees 71, 36r Warp- cops Rowland 8, 40r Double Weston 81, E0r Double courante Qualität 11%, 32“ 116 yds 16 c 16 grey Printers aus 32r/46r 169. Stetig.

Hull, 27. Juli. (W. T. B) Getreide-

marft. Englischer Weizen gefragter, fremder stetig. Wetter: Regendrohend. , _Glas8gow, 27. Juli. (W. T.B) Roheisen. (Sthluß 3 Mixed numbers warrants 39 h. 12 d.

Paris, 27. Juli. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen ruhig, pr. Juli 21,40, pr. August 21,50, pr. September-Dezember 22,00, pr. Novbr.- Februar 22,30. Mebl 12 Marques ruhig, pr. Zuli 46,80, pr. August 47,09, pr. September- Dezember 48,10, pr. November-Februar 48,60. Rüböl. ruhig, pr. Juli 52,00, pr. Aug::\t 52,00

A 2 ay s A U pr. September-Dezember 53,25, pr. Januar-April 94,29, Sptrrtus fee V Ui 4750 Di Auguit 47,90, pr, September-Dezember 45,00, pr. Jauuar-April 44,00,

Paris, 27. Juli. (W. T. B.) Rohzu>er 889 fest loco 30,50 à 31,00. Weißer Zuer fest, Nrw. 3 pr. 100 kg pr. Juli 34,00, vyr. August 34,10, pr. September 34,10, pr. Oftober-Januar 35,10.

St, Petersburà, 27. Juli. B. E Y) Produktenmarkt. Talg loco 42,50, pr. August 42,00. Weizen loco 11,40. Noggen loco 6,60. Hafer loco 4,80. Hanf loco 45,00. Leinsaat loco 15,95. __New-Yor®?, 27. Juli. (W. L. B.) Waaren- vertt. Baumwolle in New -York 93, do. in New-Drleans 9/16, Naff. Petroleum 70% Abe Test in New-York 67 Gd., do. in Philadelphi 65 Gd., rohes Petroleum in New-York 6, do, Pipe tlîne Certificates Doll. 657 C. Mehl 3 Doll. 6. Rother Winterweizen loco Doll. 86 G pr. Juli nom., pr. August Doll. 86 C. P. Septeinber D. 87 C. Mais (New) 49x. Zucker (Fair refining Mus8covades) 43. Kaffee (Fair Rio-) 91 S<{malz (Wilcox) 6,90, do Fairbanks 7,00, do. Rohe und Brothers "6,90. Spe> 71, Getreidefracht 2. i E

Verlin, Centrakl-Markthalle, den 28. Juli (Markthallenberiwt von J. Sandmann.) Wild und Geflügel. Die Wild- und Geflügel-Zufuhr war in in den leßten Tagen fehr gering; cs wurden hierbei selbst im Engroshandel die höchsten hier angegebenen Preise erreiht. Größere Zufuhr sehr erwünscht \<hnell und gut zu verwerthen. Rehe 60-—75 M Oirsche 35—50 4, Wildschwein 40—45 per Pfd. wilde Enten 0,80—1,50 4, BVekassinen 30—70 „, wilde Gänse 1,10—2,50 M yer Stü. Junge Gänse 2,90—4,50 46, junge Enten 1— 150 Æ, junge Hühner 0,50—0,90 4, Tauben 9040 S Se, Poulärden 450—7 M, alte Hühner 1,00—1,40 HÆMA Gemüse und Obst. Die in der Central-Markthalle abgehaltene Frucht- Auktion crgab heute für Tomaten 30—40 per Pfd. Neineclauden _1,20—1,50 Æ#, Kurtrauben 50 bis (0 S. Pfirsiche pr. Kiste 2—3 M4, Kirschen 9—15 - per Pfund, Blaubeeren 6—7 #4 per Scheffel Stachelbeeren 20—30 Z pr. Pfd., Pfifferlinge 6—7 Gurken 1—5 M per Scho>k, Scoten 3—4 4 pr. Scheffel, Kohlrabi 2,50—3,00 (K pr. 100 Stück, Karotten 75 F, Blumenkohl 10—15, Erfurter 25 —30 of pr. 100 Slück, neue Kartoffeln, weiße runde 3,00 M, Nierenkartoffeln 3,50 4, Frühkartoffeln 2,20 M, rothe 2,50 M, blaue 4,00 M pr 100 Kilo, Himbeeren 25—28 Æ pr. Ctr. neue Pflaumen 15—20 S, neue Birnen 20, neue Aepfel 29 E pr. Pfd, Retineclauden pr. Kiste 1,20—1,50, Weintrauben, blaue pr. Pfd. 1,00—1,50 4, weiße 60—80 , Feigen pr. Korb 2,00—2,50 4, neue Zwie- beln4,50—5,50 4, Citronen 10—30 4 pr. Kiste von 260 Stück. Neue saure Gurken 2,20—2,80 4 pr Schod. Geräucherte Fische. Die Zufuhr ist gering, die Preife steigend. Bücklinge, Kiste von 60 Stück 1,60—1,75 #, Weine Flundern pr. Schock von 60 Stück 1,590—3 M, mittel 4—6 M, große fehlen. Aal 0,90—1,50 M pr. Pfd., Rheinlahs 2,50—3 M Ostscelachs 1,20—1,50 4 per Pfd. Butter. Für frische feinste Tafelbutter 2c. 100—105, feine Gutsbutter E 95—100—102, IT, 83—90, TIT. 78—83, Landbutter 1 (9—80, _IT. 60—75 A Galizishe und andere ge- ring\te Sorten 55—66 4 pr. 50 kg, Käse Cchter Emmenthaler 73—80 4, Westpreußischer Schweizerkäfe T. 57—60 A, 11. 48—50 M Tilsiter Fettkäse 40—56—60 6, Tilsiter Mager- Fâse 19—23 M, Limburger I. 30—32 M, 11. 20—25 M Namadour 30—32 M, Rheinischer Holländer Käse, 20—22 Pfd. s{<wer, 45—58 4, e<ter Holländer 65 #, CEdamer I. 60—70 M, II. 56—58 M französischer Natel Leo S A per 100 Stü, Camembert 8,00—8,50 #4 per Dkd

Eier 2,45 A per Scho>.

Wetterbericht vom 28. Juli 1886, Ihr Morgens.

Co gd

0Gr.|

u, d. Mecres\p.|

c f red. in Millim.)

Ar. au

H L.

Stationen. Wind. Wetter.

on

764 |GSCD 2bededt |NW 4 halb bed. ¡NW 3 Nebel SSW 3 bedeckt _ ill|Negen S 6 bede>t |SL 1 bede>t

_|NNW__1 wolkenlos

Mullaghmore Aberdeen Christiansund Kopenhagen . Stoctholm Haparanda St. Petersbg. Doe... Gork, Queens-| „town .….. | 766 ¡SSO 1 wolkig Brest ... .| 7 till halb bed. Helder 1 [NW bedeckt Sylt... 756 |WNW dbede>t Hamburg .. | 758 |SW Regen Swinemünde 56 |SW bedectt!) Neufahrwasser| 755 |W bede{t2) Memel... | 763 \WSY bedectt3) Dáris .. | 766 (NUNW «Sebr 1 Münster . l O 08 bebet 12 Karlsruhe .. | 754 |W bede>t*) 15 Wiesbaden . | 763 |NW ede>t 13 München .. | 764 |NW bede>t 13 Chemnig .. | 760 |W bede>t 12 Berlin... | 758 |WNW 2\wolkig 15 Wien... . | 760 |W bede>t 14 Bréslau... 759 \[W bededtt*) 16 Ile d’Aix .. | 768 |NNW wolkig 15 Nd. l 09 [S wolkenlos 22 1) Geftern regneris<. ?) Nachts Gewitter mit starkem Regen. 9) 5 Uhr ftarkes Gewitter 4) 43 Uhr Nachmittags Gewitter mit Regen. s) Abends Ge-

“r

O

mo Ma NO P Co D þ

J]

a D

bi a 0 I E

ht C! > DO O0 DDI S

c

O M A ot

witter.

is Ostpreußen, 3) Mittel - Europa südli< dieser | Konitz auf

ist die Nihtung von West nah Oft eingehalten. E UebversiGt der Witterung: Das gesiern erwähnte Marimum liegt mit ab-

westen über Westdeutshland lebhafte, stellenweise stürmishe westlihe Winde bei trübem,* böigem Wetter. Die Temperatur is in Deutschland allent- halben gesunken und liegt, außer in den östlichen Küstengebieten, erhebli< unter der normalen. In [22402] Chemniß und Friedrichshafen fielen 32 mm Regen.

reich gingen zahlreihe Gewitter nieder. Deutsche Seewarte.

Theater.

von G. Falk. In Scene geseßt von Ettore Coppini | des Rechtsstreits von der Scala în Mailand. 8} Uhr: Großer | Kznigliden Lg b a L / L

9 QaD

Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Bote)

_Bei günstigem Wetter vor und nah der Vor- stellung, Abends bei brillanter elektr. Beleuchtung des Sommergartens: Großes Doppel-Concert. Anfang | [21908] 9, der Borstellung 7 Uhr. :

Budapest. Die Zauberflöte.

dank, Markgrafenstr. 51a.

50 3 und von 4 Uhr an bis zur leßten Pause Se der Oper Entrée inkl. Theater 1 6 Auseinanderseßzun

Belle - Alliance = Theater. Donnerstag:

L

der Sudanesischen Neger-Militär-Kapelle. Im prachtvollen Sommergarten: Großes Doppel- | 11. Civillammer Concert. Musikcorps Saro und die verstärkte Haus- Metz auf

Sänger-Gefellshaft Tschachtli (4 Damen, 4 Herren),

Original Wiener Schnab’l-Trios. Abends: Brillante JUumination dur< 20,000 Gas- flammen.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen | z1 indli 1 ¿ Di tionen find ir n | zur mündlihen Verhan es Rewbtsr, groriuar: 1) Nord-Europa, 2) Küstenzone von Irland | die I1. Civilkammer . 'RodioliBer cvtsstr

V “Bf A E rath Martini in Bauten, klagt gegen die macherin Ernestine Emilie Böhme bish dirdiüd t iitietza Z c, EF Z ° Y , V az | adt bei Stolpen, jeßt unbekannten wegen Wechfelforderung sammt Anl S Antrage auf kostenpflichtige Verurtbeilung Victoria-Theater. Donnerstag: Zum 96. M.: Us E wechselre<tli<her Bezahlung von 400 Ä 1 2 uc E e L UeD Xinten zu 6 von! F Ï E A E EURE, Ausftattungsballet von Luigi | 1886 T E S seit dem 24. Jy Manzotti... Musik von Marenco. Dekorationen | nd 1 A L E

Len CUoNneN | und ladet die Beklagte zur münd

eits y andgerits ai

6 (A1 5 Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe deu 11, Dezember 1886, Vormittags mit der Aufforderung, cinen bei dem s rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen I R E Men Ne it al Zum Zwe>e der nel mender Tiefe über dem Skagerrak und bewirkt in | Mitbeklagten Carl Wechselwirkung mit dem hohen Luftdru>e im Süd- | Klage bekannt gemacht. Konitz, den 22. Juli 1886.

r gedachten Ge; öffentlichen Zustellung

Fentihe U “an den O ird dieser Auszug der

Wessolle>,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts

W

Dl ¿T eNentiitha Zustellung. N d G Wer Strohhutsabrikant Friedri< Au c s y ) 5 1 . . E: á 4 / E In Süd- und Ostdeutschland, sowie in Westöster- | in Dresden, vertreten dur den Reck , / Lil f ITG

ust Simmen Lantvalt Justize ledige Puß- er 1n Ney- Aufenthalts )ang, mit dem

f , Juni L Protestkosten tien Verhandluna 4 f » 0D “f f i E : : vor die Ferien-Civilkammer n 4 ry

D! Aera E . dacribts zu B S Triumphzug Julius Cäsar's ausgeführt vo Le ndgerichts zu Bautzen guf Fr L M. F 9, autgesuUyrl von | den 7. Se ) 8G t j 790 Perfonen. Añfang 75 Uhr. Sommer-Preise. | zit dex S S

L HAUiL H, p e

Vormittags 10 Uhr i dem geda<hten Geridte

zugelaffenen Tal zu bestellen. l i E E : OUm Zwet der öffentlichen Zustellung wird dix, Krolls Theater. Donnerstag: Gastspiel des | Auszug der Klage bekannt gemacht. L O des Herrn Heinrich Bötel. Tell. (Arnold: Hr. | Vaugtenu, den 25. Juli 1886.

VDemvpel,

Beri<ts\Mrether hog Dit t L, i Gerichtsschreiber des Koniglichen Landgerichts,

(E - . P T5 Die Kor Weffentliche Zustellung. Die Johanna Lapointe, KFöchi id die N T B s e r i 0. T4 , _AoL<hin, und die Magdge d Bretag+ Gastspiel der Fr. Carlotta Grossi und | lena Lapointe, Kammermädchen, Beide zu Hompet V 4 e. - , E >r (F; 5 Ft F ; Fp - / “ey des Hrn. David Nev, vom Königl. Hoftheater in | in ibrer Eigenschaft als Erben des verlebten Nikzl-n Lapointe, vertreten Sande BaE I; "Fa A110 nta Q ; Ü Jen i i Fri F illets und Abonuementsbillets à Did. 9 sind | klagen gegen 1) den Friedri Karm ehemalige vorher zu haben an der Kasse, bei den Herren Bach, | Notar, früher in Meß, in seiner Eigenschaft als Ju Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr, 50a., | haber der Rechte von a. Nikolaus Lapointe, e C. Heintze, Unter den Linden 3, und im ÎInvaliden- | löhner zu Jouy-aux-Ares, und b Margaretha La ; > T, Fy 4M M - t O SIS E t, J fl pointe, Chefrau ranz Naudin zu Norroy bei Pont- Täglich: Gemälde - Änsftellung neuer Werke | àMoussonz; 2) den Leon Gaillot Tagelöhner früber voa Wassili Wereschagin. Geöffnet von Vor- | zu Champey, Beide z. Zt. ohne bekannten Wohn- mittags 11 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr. Entrée | Und Aufenthaltsort, und 9 Genossen, auf Grund des mit dem Antrage auf Theilung und ) usßeinande g_ des Nachlasses des am 5, No- vember 1880 zu Sablon bei Metz verstorbenen Do- E Verkauf des naten Eigenthums S e E ; der Nachlassenschaftémasse dur< Notar Sager in Gastspiel des Herrn Hambro>k, Zum 55. Male: | Metz, Verweisung D De L e Das Varadie®. Gesangsvosse in F, ate: | eb, Derweisung der Parteien behufs Auseinander- Das Paradie& Gesangsposse in 4 Akten von | sezung ihrer gegenseitigen Ansyritche acta A Leon Treptow und L. Herrmann. Musik von &. | Notar und Aben bee Goellric. ft 3. Fm T Hoe A G Lde 2 i GNE P 4 ‘Te ung der Nachlama}))e zu den ) Im. klassischen Dreie>: Auftreten Kosten des Berfahrens, und laden die Beklagten zut mundltchen Verhandlung des Rechtsftreits vor die des Kaiserlichen Landgerichts zu

dur<h Nechtscinwalt Berberich ?

S L0/ee

fapelle. Auftreten der Original-Sudanesis N velle. Au er Original-S Nischen Neger- | det è Í 3 i Militär-Kapelle (14 V S d T R PARE A Und e nano E Nene Sie Menn us L Vvers<tedenen | mik der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- eger nen). Auftreten der Schweizer Alpen- richte geen Anwalt zu bestellen. Ls e ift Tf | oum Zwecte der öffentlichen Zustellung wird dies ee nare Cleoon A E Sa e der öffentlichen Zustellung wird dieser gari]en Lteder]angerinnen Laciano und des | Auszug der Klage bekannt gema<ht. : E: Gerictss{reiber des Kaiserlichen Landgerichts,

Anfang des CGoncerts 6, der Vorstellung 7 Ubr Vreitag u. folg. Tage: Das Varadies.

i S [22468] Walhalla-Theater. (Leßte Woche!) D 1 (Lebte Woche !) onnerffag: Zum 29, Male: Capricciosa. Opcrette von Leon Lreptow. Musik von C. A. Raida. An- fang 7 Übr.

Troitaq: ul I 116 11] e Ereitag: Zum Benefiz für Gustav Schulze und Theod. Tachauer. Dieselbe Vorftellung.

4

D L

P E N aiten

ccamilien- achrichten.

N sp 0 Tp '

Verlo pt, erl. Margarcthe Willner mit Hrn. G a Hans Heiß. Frl. Martha von or Platen mit Hrn. Amtsrichter Karl Lücke (Bergen

Ge E

Gestorben: Hr. Stadtgerichtsrath a. D. Friedr.

Dr. med, Theodor Eckstein (Neustettin). Hrn.

(Görliß). Zwangsvolistre>ungeun, Liufgebote, rer Zeugnisse Vorladungen u. dergk, 22399] _ Oeffentliche Zustellung. Der Gastwirth Moses Gerber zu Iasdrowo, ver- lreten dur den Rechtsanwalt Meibauer zu Konitz, | [22389]

lagt gegen: Die mit ei gt gegen Vie mit einem

Carl Kottke daselbst, 9) die Erben des Lekkern, nämlich: a. den Besitzer Nudolph Kottke zu Jasdrowo,

sofort zu bofetzen.

geb. Kottke, zu Jasdrowo im chelichen Bei-

Carl Kottke, Unteroffizier in Stettin jeßt unbekannten Aufenthalts, / i [22424] Ludwig Kottke zu Jasdrowo, “G8 j Hannover,

Ferdinand Kottlke,

Caroline Kottke,

i Auguste Kottke, k. Wilhelm Kottke,

10. Januar 1886, mit dem Antrage, die Beklagten zu

dem 10. Januar 1886 zu zahlen und ladet die Beklagten [4721]

Löhne—Vienenburg. in Westfalen.

tismus, Nervenleiden, Hauts<hwäche,

Amtliches Nachweisungs-Bureau für Wohnungen im Kurgarten.

Bahnhöfen wird dringend gewarnt. Prospecte gratis.

Landgerichts - Direktor Reimann, Tochter Elly | verbundene Kreiswundarztstelle de | nifau ift fofort zu besetzen. Geeignete Dewerber wollen si unter Einreichung und s Lebenslaufes binn 4. Wochen bei uns A H Bromberg, De S SQUTLE 1886

Königliche Regierung, ÄUbtheilung ves Junern.

E Verschiedene Vekanuturachungen.

__ Vekanntinachung.

ie Kreis8wunnDdarztstellen der Kreise Templin und Westprigniß sind erledigt. :

À Bewerber, welche si über die Qualifikation zur Verwaltung einer Physikatsftelle ausweisen köunen wollen sich unter Borlegung des bezüglichen Zeug nisses binnen $ Mouateun hei mir melden.

: Etwaige Wünsche bezügli der Wohnsitznahme

in einem Vrte der genannten Kreise werden mög-

lihft berüctsihtigt werden. : JPotsdauxt, den 20. Juli 1886.

Der Regierungs- Präsident:

In Vertretung :

gez. Goeschel.

Tarl Ber O : E 226 z 9520R] E Es Carl Bertram. Hr. Königl. Stabsarzt a. D,, | [223228] Vekannimachuug. Die mit einem jährlihen Gehalte von 600

Kreises Czar-

Betannenaciuag,

ie Mit D Hs G onrt Mm ; i n jâhrli<hen Gehalte von 900 M

1) Bie G, Denviolte, geb. Bochm, als f verbundene Kreisphysikatsstelle des vom Kreise tee Sltergenosstn des verstorbenen Altsißers | Inowrazlaw abgezweigten, neuen Kreises Strelno ist

A eler fordern wir auf, si< unter ven Besißer Rudo 1 Sinreihung ihrer Zeugnisse und eines Lebenslaufes b. die verehelichte Zimmermann Bredow, Hulda, | binnen 4 Wochen bei e zu melden. U N Bromberg, den 16. Juli 1886, ; Königliche Regierung, Abtheilung des Funert.

a T egmnaGini, s Ludwig Kottke zu J t i _Es oll cine neue Kreis-Thierarztstelle für den August Kottke, dienend bei den Dragonern in Kreis Borken (mit dem Sige in der Siadt Bertah mit 600 A. jährliher Einnahme errichtet und mit der Besetzung dieser Stelle, deren Inhaber auch nol) C as die Gebühren aus Kommunalfonds für Ueberwachung

G j der im Kreise stattfindenden Vichmärkte beziehen Ie, ie vorgegangen werden. ll Wilhelm Kottk e Bualifizirte Bewerber um diese Stelle wollen Q A Aa Do, minderjährig und bevor- | daher ihre Gesuche unter Beifücung U Zeugnisse S E Ly Friedrich Welsandt zu | und cines kurzen Lebenslaufs spätestens bis zum Iasd , wegen 600 6 nebst 69/0 Zinsen seit | 15. September d. Irs. bei uns einreichen

1 it dem e Bekl Münster, den 16. Juli 1886 4 verurtheilen, an den Kläger 600 (6 nebft 6 9/0 Zinsen seit Königliche Regierun; i j Abtheilung des Frncert- v. VBiebahn.

Station der B inie S 2 2 G P Ben Konigliches Bad Oeynhausen E E

Berlin Köln.

Saison vom 15. Mai bis 1. Oktober Th ä i P) l . Zhermalbäder vom 1. : Tode Le be Thermalbäder ; Soolbäder aus kräftigen Sarlouellen Sool-Inbalatorium Art; Wellenbäder Vatinie! Hertel 0e0ea o O Wihmungen, ade i auff ) ,, Herzkrankheiten 2c. Großartige Bade-Einri darunter roten F aid s: tvolles Soolbadehaus im Kurgarten. Massiren; Drtbopädif per ge JFnstitut. E: ône Umgegend. Bequeme Ausflüge. Ens Einrichtungen ersten Ranges „Vor Wohnungs-Anpreisungen an den Königliche Bade-Verwaltung-

i 176.

Deutscher Reichs-Anzeiger

öniglich Preußischer S

und

aats-Anzeiger.

f

\/ h 1

Das Abonnement beträgt 4 4 50 | für das Vierteljahr. / JIusertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S.

Berlin, Donnerstag,

den 29. Juli, Abends.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32.

[m Berlin onßger den Post-Anstalten au< die Expe- 125

1886.

m.

Se.

jestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Obersten a. D. Hugo zu Hannover, bisher Com-

mandeur

Rothen Al dem emer

des Altmärkishen Ülanen-Regiments Nr. 16, den dler- Orden dritter Klasse mit der Schleife; sowie tirtèn Hauptlehrer, Kantor und Organisten Hits-

feld zu Wohlau den Adler der Jnhaber des Königlichen Hans-Ordens/ von Hohenzollern zu verleihen.

Deutsches Reich. Bekanntma GUn:

Am 25. d. M. is]t im Bereih der sähsishen Staats- eisenbahnen die bisher nur dem Personen- und Gepäckverkehr dienende Haltestelle Thoßfell auh für den Wagenladungs- verkehr mit Ausnahme von Langholz eröffnet.

Berlin, den 28. Juli 1886.

Jn Vertretung des Präsidenten des Reichs-Eisenbahnamts :

Kraefft.

Die in Middlesborough in den Jahren 1883 bezw. 1884 erbauten, bisher unter niederländischer Flagge gefahrenen eisernen Schraubendampfer „Macassar“ von 1507,90 und

„Jacatra““

von 1752,15 britishen Register-Tons Netto-

Oos haben dur< den Uebergang in das aus- i

s

ahrt-Aktien-Gesellschaft zu Hamburg

he Eigenthum der Hamburg-Amerikanischen Packet-

as Recht zur Führung

der deutschen Flagge erlangt, Den bezeichneten beiden Schiffen, für welche die Eigenthümerin Hamburg als Heimaths- hafen gewählt hat, sind am 12. Juli d. J. vom Kaiseclichen Konsulat zu Amsterdam, und zwar dem ersteren unter dem Namen „Slavonia“, dem leßteren ‘unter dem Namen „Gothia“ Flaggenatteste ertheilt worden.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Obersten und Abtheilungs-Chef im Kriegs-Ministerium, Alexander Peter Spit, und den Obersten à la suite des 1. Pommerschen Ulanen- Regiments Nr. 4 und Commandeur der 10. Kavallerie-Brigade,

Karl Eduard Beer, in den Adelstand zu erheben.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Rittmeister a. D. Hans Ludwig Karl Lebrecht von Koßte zu Berlin die Kammerherren-Würde zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem

Rath im Ministerium für Hande

Geheimen On S Q N un ewerbe, Georg

Carl Adolph Wendt, den Charakter als Wirklicher Ge- heimer Ober-Regierungs-Rath mit dem Range eines Rathes erster Klasse zu verleihen ; i

den Oberförster Meier zu Kupferhütte zum Forstmeister mit dem Nange der Regierungs-Räthe, und _

den Professor Dr. Shwappach zu Gießen zum Pro-

fessor der Forstwissenschaft und Dirigenten der forstlichen Ab- theilung des Versuchswesens an der Forstakademie zu Ebers- walde zu ernennen;

dem

Lederfabrikanten Heinri<h Holzklau zu Siegen

und dem Fabrikbesißer Heinrih Adolf Dresler zu Kreuz- thal bei Siegen den Charakter als Kommerzien-Rath, sowie

dem Ersten Bürgermeister der Stadt Wiesbaden, Pr. jur. von Jbell, den Titel Ober-Bürgermeister zu verleihen ; ferner

den Ober-Bürgermeister Lindemann zu Dortmund, in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Düssel- dorf getroffenen Wahl, als Bürgermeister der Stadt Düssel- dor , unter Beilegung des Titels Ober-Bürgermeister au für dieses neue Amt, auf die geseßlihe Amtsdauer von zwölf Jahren zu bestätigen.

Se.

Majestät der König haben in Ausführung des

Ll der Verordnung vom 21. Juni 1886, betreffend die ommission für deutsche Ansiedelungen in den Provinzen a und Posen, Allergnädigst geruht :

2) 3) d

5) 6) 1)

den Ober- Präsidenten Grafen von Hedliß- Trüßschler zu Posen zum Präsidenten, i den Ober-Präsidenten von Ernsthausen zu Danzig zum Stellvertreter des Präsidenten,

den General-Kommissions-Präsidenten Beutner zu

Bromberg, den General-Landschaftsdirektor Stau dy P Posen,

den Rittergutsbesißer Kennemann auf Klenka, Kreis Pleschen, j den Rittergutsbesißer Müller auf Gurschno, Kreis

Fraustadt, i j : den General - Landschaftsdirektor von Körber-

8) den Rittergutsbesißer Wehle auf Bulgowo, Kreis

Flatow, i / 9) den Rittergutsbesißer von Kries auf Smarszewo,

Kreis Marienwerder, ad 3 bis 9 auf 3 Jahre zu Mitgliedern der Ansiedelungs-Kommission für Westpreußen und Posen zu Posen zu ernennen.

P

wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender Kreis-Anleihescheine des Kreises Schubin bis zum Betrage von 415 000 M4

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c.

Nachdem die Vertretung des Kreises Schubin auf dem Kreistage am 28. Mai 1885 bes{<lossen hat. die Geldmittel:

a, zum Bau einer Eisenbahn von Gnesen na< Nakel innerhalb

des Kreises Gnesen,

b. zum Bau einer Eisenbahn von Jnowrazlaw na< Rogasen

innerhalb des Kreises Schubin,

c. zum Bau einer Kreiëhaussee von Znin na< Sarbinowo, und

d, zur Bezahlung der rü>ständigen Kaufgelder für das dem Kreise

Schubin gehörige Grundstü>k Schubin Stadt Nr. 253, im Wege einer Anleihe zu beschaffen, wollen Wir auf den Antrag der Kreisvertretung,

zu diesem Zwecke auf jeden Inhaber lautende, mit Zinsscheinen

versehene, Seitens der Gläubiger unkündbare Anleihescheine im

Betrage von 415 000 Á ausstellen zu dürfen, da sich hiergegen weder im Interesse der Gläubiger no<h der Schuldner Etwas zu erinnern gefunden hat, in Gemäßheit des $. 2 des Gesetzes vom 17. Juni 1833 zur Ausstellung von Anleihesheinen bis zum Betrage von 415 000 4, in Buchstaben: „Vierhundertfünf- zehntausend Mark“, welche in folgende" Abschnitten:

277000 M zu 16/0 M.

138 000 M zu 00 M,

zusammen 415 000

na<h dem anliegenden Muster auszufertigen, mit Vier vom Hundert jährli zu verzinsen und nah dem festgestellten Tilgungsplane mittelst Verloosung jährli vom 1. Oktober 1887 ab mit wenigstens Cinem Prozent des Kapitals, unter Zuwachs der Zinsen von den getilgten Schuldbeträgen, zu tilgen sind, dur< gegenwärtiges Privilegium Unsere landesherrli<he Genehmigung ertheilen. ;

Die Ertheilung erfolgt mit der re<tli<en Wirkung, daß ein jeder Inhaber dieser Anleihescheine die daraus hervorgegangenen Rechte geltend zu machen befugt ist, ohne zu dem Nächweise der Vebertragung des Eigenthums verpflichtet zu fein.

Durch vorstehendes Privilegium, welhes Wir vorbehaltlich der Rechte Dritter ertheilen, wird für die Befriedigung der Inhaber der Anleihescheine cine Gewährleistung Seitens des Staates nicht über- nommen.

Urkundlih unter Unserer Pian Unterschrift und beigedru>tem Königlichen Insiegel.

Gegeben Bad Ems, den 7. Juli 1886. (L. S) Wilhelm. von Puttkamer. Maybach. von Scholz. Regierungsbezirk Bromberg. Anleiheschein des Kreises Schubin, ._. . . Ausgabe, Buchstabe über . Mark Reichswährung.

Ausgefertigt in Gemäßheit des landesherrlichen Privilegiums vom 7. Juli 1886 (Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Bromberg vom .. . ten... . 188 . Nr... . Seite .. . und Geseß-Sammlung für 188... Nk. +2 Se 1

Auf Grund des dur Allerhöchsten Erlaß vom . ten 188 . genehmigten Kreistagsbeshlusses vom 28. Mai 1885 wegen Aufnahme einer Schuld von Vierhundertfünfzehntausend Mark bekennt sich die kreisftändische Finanz-Kommission des Kreises Schubin Namens des Kreises durch diesen, sür jeden Inhaber gültigen, Seitens des Gläubigers unkündbaren Anleihes<hein zu einer Darlehns\{huld von .…... Mark, welche an den Kreis baar gezahlt worden und mit Vier vom Hundert jährli zu verzinsen ift.

Die Rückzahlung der ganzen Schuld von 415 000 # erfolgt nah Maßgabe des genehmigten Tilgungsplans mittelst Verloosung der Anleihescheine in den Jahren 1887 bis spätestens 1928 einscließ- li<h aus einem Tilgungsstoke, welcher mit wenigstens Einem Prozent des Kapitals jährlih, unter Zuwachs der Zinsen von den getilgten Schuldbeträgen, gebildet wird. Die Ausloosung geschieht in dem Monat März jeden Jahres.

Dem Kreise bleibt jedoh das Recht vorbehalten, den LTilgungs- sto> zu verstärken, oder au<h sämmtli<he no< im Umlauf befindliche Anleibescheine auf einmal zu kündigen.

Die dur< die verstärkte Tilgung ersparten Zinsen wachsen eben- falls dem Tilgungssto>ke zu. :

Die ausgeloosten, sowie die gekündigten Anleihescheine wer- den unter Bezeichnung ihrer Buchstaben, Nummern und Beträge sowie des Termins, an welchem die Rückzahlung erfolgen soll, öffentli bekannt gemacht.

Diese ano erfolgt se<8, drei, zwei und einen Monat vor dem Zahlungstermine in dem „Deutschen Reichs- und Preußischen Staats-Anzeiger“‘, dem Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Bromberg und dem Bromberger Tageblatt in Bromberg. Gehßt dieses legtere Blatt ein, so wird an dessen Statt von der Kreis- vertretung mit Genehmigun@® der Königlichen Regierung in Bromberg ein anderes Blatt bestimmt.

Bis zu dem Tage, wo solchergestalt das Kapital zu entrichten ist, wird es in halbjährlihen Terminen, am 1. April und am 1. Dk- tober, von heute an gerehnet, mit Vier vom Hundert jährlich verzinst.

Die Auszahlung der Zinsen und des Kapitals erfolgt gegen bloße

Provinz Posen.

Körbero de zu Graudenz,

Rü>kgabe der fällig gewordenen Zinsscheine beziehungsweise dieses

Anleihescheins bei der Kreis-Kommunalkasse zu Schubin und zwar au in der na< dem Eintritt des Fälligkeitstermins folgenden Zeit. Mit dem zur Empfangnahme des Kapitals eingereichten Anleéihe- scheine sind auch die dazu gehörigen Zinsscheine der späteren Fälligkeits- termine zurü>zuliefern. Für die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. :

Die gekündigten Kapitalbeträge, welche innerhalb dreißig Jahren nah dem Rückzahlungs8termin nicht erhoben werden, sowie die inner- halb vier Jahren na< Ablauf des Kalenderjahres, in welchem sie Ens geworden, niht erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten des

reises.

Das Aufgebot und die Kraftloserklärung verlorener oder vernich- teter Anleihescheine erfolgt na< Vorschrift der $8. 838 ff. der Civilprozeßordnung für das Deutshe Reih vom 30. Sanuar 1877 (Reihs-Gesehblatt Seite 83) beziehungsweise nah $. 20 des Aus- führungsgeseßes zur Deutschen Civilprozeßordnung vom 24. März 1879, (Gesez-Sammlung Seite 281). 2 i Zinsscheine können weder aufgeboten, no< für kraftlos erflärt werden. Doch soll Demjenigen, welcher den Verlust von Zins- \heinen vor Ablauf der vierjährigen Verjährungsfrist bei der Kreis- verwaltung anmeldet und den stattgehabten Besiß der R eine durch Vorzei aus des Anleihescheins oder sonst in glaubhafter Weise darthut, mad blauf der Verjährungsfrift der Betrag der angemel- deten und bis dahin niht vorgekommenen Zinsscheine gegen Quittung ausgezahlt werden. e S :

Mit diesem Anleihescheine sind halbjährlihe Zins\heine bis zum 18. ausgegeben ; die ferneren Zinsscheine werden für fünf- jährige Zeiträume ausgegeben werden. Die Ausgabe einer neuen Reihe von Zinsscheinen erfolgt bei der Kreis - Kommunalkafse in Schubin gegen Ablieferung der, der älteren Zinsscheinreihe bei-

edru>ten Anweisung. Beim Verlust der Anweisung erfolgt die Aushändigung der neuen Zins\cheinreihe an den ger des Anleihe- scheins, sofern dessen Vorzeigung rechtzeitig geschehen ist.

Zur Sicherung der hierdur<h eingegangenen Verpflichtungen haftet der Kreis mit seinem Vermögen und mit seiner Steuerkraft.

Dessen zur Urkunde haben wir diese Ausfertigung unter unserer Unterschrift ertheilt.

Schubin, den .. ten 1B.

Die kreisftändishe Finanz-Kommission des Kreifes Schubin.

Anmerkung. Die Anleihescheine sind außer mit den Unter- schriften des Landraths und_ der Mitglieder der kreisständischen Finanz-Kommission mit dem Siegel des Landraths zu versehen.

Regierungsbezirk Bromberg. Zinsschein ; Reihe zu dem Anleihescheine ge Kreises Schubin, A Buchstabe Mark Reichswährung zu . . . Prozent Zinsen D

Der Inhaber dieses Zins\heins empfängt gegen dessen Rückgabe in der Zeit vom 1. April bezw. 1. Oktober 18 . . ab die Zinsen des “B as Anleihescheins für das Halkjahr vom .. ten...

Oi

Schubin, den . . ten 18.

Die kreisständishe Finanz-Kommission des Kreises Schubin.

Dieser Zinsschein is ungültig, wenn dessen Geldbetrag nit innerhalb vier Jahren nah Ablauf des Kalenderjahres der Fälligkeit erhoben wird.

Anmerkung. Die Namensunterschriften der Mitglieder der kreis- ständishen Finanz-Kommission können mit Lettern oder Facsimile- \tempeln hergestellt werden, do< muß jeder Zinsschein mit der eigen- händigen Namensunterschrift eines Kontrolbeamten versehen werden.

Provinz Posen.

Provinz Posen. Regierungsbezirk Bromberg. A EERA A zum Anleiheshein des Kteises Schubin, .. . . te Ausgabe, Buchstabe... . Nr Mark ReichswährunçÇ.

Der Inhaber dieser Anweisung empfängt gegen deren Rückgabe zu dem Anleihescheine des Kreises Schubin, Buchstabe . .. Nr... über . . . Mark Reichswährung zu Vier Prozent Zinsen die .. Reihe von Zinsscheinen für die fünf Jahre vom ten 18, D en 18 , , bei der Kreis-Kommunalkafse zu Schubin, sofern dagegen von dem als solhen si< ausweiscnden Inhaber des Anleihescheins kein Widerspruh erhoben wird.

Schubin, den . . ten Ae. L

Die kreisständishe Finanz-Kommission des Kreises Schubin.

Anmerkung. Die Namensunterschriften der Mitglieder der kreisständishen Finanz-Kommission können mit Lettern oder Facsimile- stempeln gedru>t werden, do< muß jede Anweisung mit der eigen- Garn 7 amensunterschrift eines Kontrolbeamten versehen werden.

ie Anweisung ist zum Unterschiede auf der ganzen Blatt-

breite unter den beiden leßten Zinsscheinen mit davon abweichenden Lettern in na<hstehender Art abzudru>en :

„ter Zinsschein ter Zinsschein

Anweisung.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Königliche Bibliothek.

Jn der nä<hsten Woche vom 2. bis 7. August findet nah L 37 der allgemeinen Bestimmungen über die Benußung der töniglichen Bibliothek die allgemeine Zurü>lieferung aller aus derselben entliehenen Bücher statt. Es werden daher alle

Diejenigen, welche Bücher der Königlichen Bibliothek in

T t T a E: 9B 0E fin: “al a gaNCC r IOMB T “Ito in ort, >06 E 00H M) D un w a R E taats R A Se Tat n e U Pie a E A F Se Pw i l M gZ T E, D tN I d