1886 / 178 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

tishen Nummernverzeichniß einzureißen. Die Zah- ormulare für Anmeldungen können an den An- lung des Kaufpreises erfolgt bei der Anmeldestelle | meldestellen Gon vom 1. August d. J. ab be-

möglichst sofort, spätestens aber drei Tage nach | zogen werden, erfolgter Einreichung. Berlin, den 30. Juli 1886.

Die Hâlfte des Schlußscheinstemrels fällt dem Berkäufer zur Last. h L Deutsche Bank. Verufs-Genofsenschaften.

Veruf3genosseunschaft der chemischen JFudustrie. E Section V. Leipzig. - In der Sections-Versammlung_ vom 10. d. M. ist Bere Director Holt in Staßfurt zum stell- vertretenden Schiedsgerichts-Beisißzer an Stelle des ausgeschiedenen Herrn Director Dannien in Magdeburg

gewählt worden. N i s Ferner wurden die bisherigen Vertrauensmannsbezirke und deren Besetzung, wie folgt, abgeändert.

Formulare zur Ausfüllung der Preise, sowie eine Zusammenstellung der aurermaterialien können ebendaselbst empfangen werden.

Spandau, den 26. Juli 1886.

Direktion der Geshütz-Gießereci.

[22836] Bekanntmachung.

In der Thomas Czaplinski’shen Aufgzbotssa<e F. 9/86 hat das unterzeichnete Geriht dur Aus- \{lußurtheil vom 23. Juli 1883 für Ret erkannt:

I. Die eingetragene Gläubicerin Catharina Cza- plinska und deren Rechtsnachfoiger werden mit ihren Ansprüchen auf die im Grundouhe von Radomno

[22956] Oeffentliche Zustellung. Eestimmt, i el Tlägeriscersei Der Ziegeleibesißzer C. Kir<berg zu Hettstedt i ea N E ara w A G vertreten. durch den Rechtsanwalt L ¡u ett s uribellungöantrag entspre<hend wiederholt werden exst, Tlagt gegen den Bergmann Dominico Gri- Der Gerichtsstand ist i 8 eventuell 2 belaro, zuleßt in Siersleben, jeßt in unbekannter | 29 C. P. O. Maersediee A050. E 96 Abwesenheit lebend, und dessen Ebefrau Laura Dies wird dem an unbekannten Orten abwesenden t A- Î ( Gribelaro, geb. Schmidt, in Siersleben, wegen vom Beklagten hiermit eröffnet aas 28 Thale 10 CAE E g L rerbtbeil g T ab rüdständiger Zinsen von den | Schönau, den 23. Juli 1886 en 28 T 10 Silbergro[den Mutterecbtheil | im Grundbuhe der Befklagt ) Siers - Gericits\<reiber : und unter Nr. 2 eingetragenen 2! Thaler 11 Silber- | Bd. 1V. Bl. 27 fn Abtheilung m * ie T as Mp reiber: roten s Pfennig Fen igeil o 2 für den Kläger eingetragenen Hypotbeken- S E G “F as ver vorvezelhnete Posten gebildete | kapitalien von 567 resp. 1063 M, mit dem Antrage | [22900 i Gent he C nfaos erklärt. an Fes der Bela zur Zahlung vin E Die verehel Att "Albert Burow Wil r., den 26, Juli 1886. »L 12 S, und ladet den Mitkeklagten Ehemann | helmine, geb. J z eT h Königliches Amtsgericht. Gribelaro zur mündlichen Verbandlung des Rechts- | die Neditanmälte Gorties t Ne as streits vor das Königliche Amtsgericht zu Hettstedt | klagt gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Albert Burow, früher in Pollnow, jeßt unbekannten Aufent-

Jm Namen des Königs! auf Verkündet am 28. Juli 1886. den 12. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr. halts, wegen Ehescheidung mit dem Antrage: das

[22954] Veschluß.

Auf den Antrag der Königl. Staatsanwallscaft und in Folge Requisition des Königl. Gerichts der 16. Division zn Trier vom 17. Juli 1886, „wird der Beschluß der Königl. Strafkammer des biesigen Königl. Landgerihts vom 3. d. M., dur< welhen das Vermögen des Musketiers Bernard Windheuser der 8. Compagnie 3. Rhein. Inf.- Regts. Nr. 29 wegen Fahnenfluht mit Beschlag be- legt worden ist, aufgehoben, da der 2c. Windheuser

eingeliefert ist. : ist dur< den Deutschen RNeichs-

[22519] Bekanutmachung. :

Die Bahnhofs-Restauration zu Ratibor, mit welcher eine Wohnung verbunden ift, soll zum 1. Oktober d. Js. verpachtet werden. :

Bedingungsgemäße Offerten sind bis zum Sonn- abend, den 28. August d. Js., Vormittags 11 Uhr, an uns einzufenden. 2

Bedingungen und Vertrags-Bestimmungen können gegen Einsendung von 59 H von unserm Bureau- Borsteher bezogen werden.

Ratibor, den 26. Juli 1886. j

Königliches Eisenbahn-Vetriebs-Amt.

C T O E 238 T 4 “H a L

g ap TA

A

[22928] Eisenbahn - Direktionsbezirk Köln Crechtsrheinischer). Die Lieferung von 350 000 kg Holzpreßkohlen zur Heizung der Personenwagen foll vergeben werden. Das Verdingungsverzeichniß ist im Materialien- bureau, JIohannisftraße Nr. 65 hierselbst, zur Ein- s ofen gelegt und e 1 Gm e E Tes E s E | Einsendung von 50 & au portofrei bezogen werden. , Die Lieferung der nachstehend aufgeführten, für | Die E ind mit ifveidiater Aufschrift die Garnison- und Lazarethanstalten des Garde- | biz zuy dem in vorbezeichnetem Bureau auf den | Nr. Corps erforderlichen Wäscheftücke und zwar : 12. August d. J., Vormittags 10 Uhr, an- 750 feine Dekenbezüge, beraumtea Eröffnungstermin frankirt dorthin ein-

[22867]

Dieser Beschluß Anzeiger bekannt zu machen. Koblenz, den 24. Juli 1886. Königliches Landgericht, Ferienkammer. gez. Petry. Rive. Tes <. Beglaubigt :

[22864] VBekanutmachung.

BEzinL | Stellvertreter.

[22885] Vertrauensmann.

. Dreishoff, Gerichtsschreiber. Auf den Antrag des Flurshüßen Ernst Küster zu Lübbe>e, vertreten dur< den Rechtsanwalt Lün>e- mann zu Lübbe>ke, erkennt das Königliche Amts- gericht zu Lübbecke dur< den Amtsrichter Schulte für Recht : Die über den Band 10 Blatt 246 Abth. Il. Nr. 8 des Dundee uon Lübbe>e aus dem Kon- : . Augus N S trakte vom 98. September 1865 für den Königlich Preußishen Domänen - Fiskus eingetragenen Kauf- gelder-Rückstand von 105 Thalern nebst 5 9% Zinsen gebildete Hypothekenurkunde wird für kraftlos er- klärt. Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden dem Antragsteller auferl-gt.

22891] Vekanutmachung.

Das über das in Abtheilung 111. unter Nr. 2 des dem Arbeitsmann August Stellmacher zu Frankendorf gehörigen, im Grundbuche von Franken- dorf Band 1. Blatt Nr. 19, früber Band T. Vlatt 162 Nr. 19 verzeichneten, zu Frankendorf be- legenen Grundstücks, auf Grund der Verhandlungen

Zum Zwe>ke der öffentlichen diejer Auszug der Klage bekannt gemaht. —_ __Millléx, Aklluax; Gerihts\chreiber des Königlihen Amtsgerichts. [22901] _ Oeffentliche Zustellung.

Löther, Emma geb. Steffen, zu Wittenberg zu Neu-R

unbekannten Aufenthalts,

mittags 107 Uhr, mit der

bestellen.

Zustellung wird

In Sachen der verehelichten Eisenbahndiätar

Klägerin, vertreten dur< den Rechtsanwalt Albrect t uppin, gegen ihren Ehemann, den Eisenbahn- diâtar Heinrich Löther, früher zu Wittenberge, jetzt ( l Beklagten, wegen Che- scheidung, ladet die Klägerin den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Neu- Ruppin auf den 16. E 1886, Vor- i ufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu

In diesem Termine wird die Klägerin beantragen ihr den ihr dur das Urtheil vom 20. April 1886 | 1) auferlegten Eid dur< das zuständige Amtsgericht | abnehmen zu lassen und das vorgedachte Urtheil in

zwischen den Partcien bestehende Band der Ebe zu trennen, den Beklagten für den allein schuldigen Theil zu erflären und demselben die Kosten des Rechtsstreits zur Last zu legen, und ladet den Be- klagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts- streits vor die Erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Stoly auf è, | deu 23. November 1886, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, cinen bei dem gedahten Ge- richte zugelaf\enen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Stolp, den 8, Juli 1886.

: ; Behnke,

Gerichts\hreiber des Königlichen Lantgerichts. [22896] Oeffentliche Zustellung. Die Cheleute Amand Rolling. Solebauns, und Louise Dach, zu Engenthal, klagen gegen die Erben der Elise Lambur, Wtb. Reinhard Pfundt, als: Rosine, 2) Maria Anna, 3) Caroline und 4) Franz Martin Pfundt, alle ohne bekanntes Ge- werbe und ohne bekannten Woßnort, und Kons,,

Koblenz, den 26. Juli 1886. (L. S, E Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[O Baslentliche Vekanntmachung. n der Zusammenlegungssahe von Fluter Des Altenkirchen , Regierungsbezirks abitene a. ‘Robert Klug aus Fluterschen, b. Michel Elias aus Fluterschen, R Hs seiner Chefrau Hannchen, . Levy, c. Jacob Steinseifer aus Almersbach, : deren Aufenthaltsort unbekannt ift, nen Seen des bei dem nachverzeih- -Commissa i MReze n S N jartus einzusehenden Rezesses Dienstag, den 2. November d. Js., j Vormittags 8 Uhr, in das Geschäftslokal der Königlihen Spezial- Commission zu Altenkirhen anberaumten Termine vor den Regierungs-Affsessor Stiesberg mit dem Be- merken vorgeladen, daß die Kosten des etwa erforder- lih werdenden

6590 Kopsfpolsterbezüge, 850 Bettlaken,

1630 Handtücher, v 3040 ordinaire blaubunte De>kenbezüge, 3320 Ó Z Kopfpolsterbezüge, 590 L weiße Dekenbezüge,

680 ä « Kopfpolsterbezüge,

zusenden. tf l eine Frist von 28 Tagen nah dem Eröffnungstermin

Für die Ertheilung des Zuschlags wird

orbchalten.

Köln, den 27. Juli 1886.

Königliche Eisenvahn-Direktion Crechtsrheinische).

6640- Bettlaken, 1699 „» Handtücher, L 1030 ungetheilte Leibmatratenhülsen, 50 dergl. für Bettstelen mit Drahtmatratzen, 560 Kopfpolstersäcke, 450 wollene Decken, 450 Halstücher, 150 baumwollene So>en, 580 wollene Socken, 180 Schürzen für Lazarethgehülfen,

30 ungefütterte blau- und weißgestreifte Kranken-

röcdte,

15 gefütterte dergl. soll im Wege der Submission verdungen werden, wozu ein Termin auf

Freitag, den 20. August cr.,

[65069]

vom 2. scheinen der Gemeinde Steglitz sind nah Vor- \chrift des Tilgungsplanes zur Einziehung im Jahre 1886 ausgeloost worden:

Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. st. w. von öffentlichen Papieren.

Bekanutmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegii Februar 1881 ausgefertigten Anleihe-

1) von dem Buchstabeu A à 500 4.

die Nuzimern : 108, 133, 214, 292, 2) von dem Buchstaben V à 200

die Nummern: 128, 144, 178, 186, 211, 213. Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten

Kreise Salzwedel, Gardelegen, Enclave Kalvörde, Kreise Osterburg, Stendal, Jerichow 11

Kreise Magdeburg (Stadt), Wolmirstedt, Neuhaldensleben, Wanzleben.

Kreis Kalbe und Enclave Groß-Müh- lingen.

Kreis Aschersleben.

Kreise Halberstadt, Oschersleben, Wer- nigerode, Enclave Groß-Alsleben.

Kreis Jerichow I.

Kreis Bernburg.

Kreise Dessau un» Cöthen.

Kreis Zerbst.

Kreise Bitterfeld und Deliß\{h, Witten- berg und Schweinitz.

| Wilbelm Brauns, Quedlin-

burg. i: Director Malth, Oschers-

Apotheker Zec<hlin , Salz- | A. Gagelmann, Stendal.

wedel.

Dr. Mar. Dürre, Suden- | Ne, Oito Krause, Magde- zurg.

burg.

Director Nahnsen, Schöne? | Carl Ganzert, i. Fa. Arz-

bed. Euer, Schöpf & Co. Schönebeck. l

| Dav. Christ. Kuntze, Aschers-

leben.

L. Heubach, Osterwiek.

Arnold Müller, i. Fa. Ar- nold Wilke, Burg. Des, Leopolds- all.

Hermann Pahl in Cöthen.

leben. & Heinrih Ermis<h, Burg.

Director Max Winkler, Leopoldshall. CommissionsrathKämmerer, i. Fa. C. G. Kämtrnerer, Deffau.

Nichard Knorr, i. Fa. Gebr. Knorr, Zerbst.

W. Schrödter, Bitterfeld.

F. A. Kölling, Zerbst. Eduard Lemmer, Wittenberg.

A. Ehrenfreund, Ortrand.

e e den Schwörungsfall vorgesehenen Weise zu que du Antrage auf Auflösung cines Kaufvertrages uter L : S czüglih eines Wohnhauses zu Engenthal, und O Bes Aa öffentlichen Zustellung wird dieser | laden die Beklagten ‘zur mündl ichen Wirbaudlüng iSzug der Ladung bekannt gemacht. des Retsstreits vor das Kaiserlihe Amtsgericht Giitiataiani Kr âmer, L i zu Wasseluheim auf eriT8} rei er des Königlichen Landgerichts. den 30. September 1886, Vormittags 8 Uhr.

Kew Ruppia, dor 22, Volt 1390 [22902] Oeffeutliche Zustellung, | qug ber Klage bent e ogeiung wird diefer Kiniglides Amtsgeridi. | wilne C edeBiele Pieper, Marie Ca p e E en R den eta Albredt iu „Neu: / e sf aag dis it Amtsgerichts. L Sas Baba % D fal denten UE | Iu Eut de H ee 9 Sud L D eN e R E halts, wegen böslicher Verlassung t don Äntrage L, A O ae E i Kunowo Nr. 41, sowie im Grundbuche des dem u de fie Tue ald Mb lGd Theis en Kuratel über deren außercheliches Kind „Frieda“, 1) Dem Geheimen Justizrath Dr. Rendtorff 5

Wirth Wojcie< Dworczak gehörigen Grund- erklären : : 0E, vertreten dur< dessen Vormund, Oberconduct in Kiel als Vorsi S > A : Tg , und ladet ‘den B . Ra Sorma. ucteur 18 Borllßenden, túcts Kunowo Nr. 42 zufolge Verfügung vom | Vechemsn 4 4 S N L Wilhelm BVöttler dahier, Klagspartei, 2) dem Justizrath Philipp in Altona als stell-

26. Mai 1869 aus dem Kaufvert Ó : des Köntalt U Jegen vertretenden Vorfi 50: Mvenbee 1802 ta Astbalung He R E N Königlichen Landgerichts zu Neu- den ledigen großjährigen Photographen Wilhelm 3) dem Rechtéanwalt H. Meier in Kiel als eingetragene Erbabfiadung der Geshwister | dew 2, e i Maisch, zuleßt dahier wohnhaft, nunmehr unbekannten Sriftführer Wojciehowski, Namens F-anciska, C / en , Dezember 1886, Vormittags 10 Uhr, Aufenthalts, Bekiggten, i 4) dem Justizrath in Qt 2 1 , inens Francisfa, Catharina, | ¡nit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- | 7 E L Ira) Feldmann in Kiel als stell-

Marianna, Philipp, Josefa, Anton, Wojcie< | rihte ¿ugela} / wurde mit Klage des Rechtsanwalts Vollhardt vertretenden Schriftführer, E Gar, voR û D ania Y t M dee MNeilie Sufdluna is dahier vom 16. Juli cr. beantragt, den Beklagten 9) dem Justizrath Dr. Brinkinaun in Kiel,

240 Thlr. = 720 4; T O S j mit vorläufig vollstre>barem Erkenntniß zu ver- 6) dem Rechtsanw S in Hus 2) die im Grundbuche des dem Bürger Ludwig eser Busug der Me „bekannt gemacht. urtheilen: : bas 7) dem Rb, De De As, Lazareth-Anstalten im Bereiche des 10. Armee-Corps | 3 Leciejewski gehörigen Grundstü>s Dolzig Nr. 178 Gerichts\chreiber des 5 ali L ; 1) die Vaterschaft zu dem von Jeannette Böttler in Flensburg, f L pro 1887/88, bestehend in: 4) j in Abtheilung 111. Nr. 1 aus dem am 16. Fe- tsf< des H töniglichen andgeri<ts. unterm 10. Januar 1886 außerehelih geborenen 8) dem Justizrath A. F. Schröder in Altona i A. Für die Garnison-Anstalten. 5 bruar und am 28. Januar 1844 bestätinten [22903] Oeffeutliche Zustell Kinde Namens „Fried“ anzuerkennen, 9) dem Justizrath J. Heymann in Altona. Y 330 wollene Decken, Erbrezesse vom 16. Mai 1843 für die Geschwister In Sachen der hel k S p De .…_| 2) demselben das gejezlic) beschränkte Erbre{t in | Kiel, den 28. Juli 1886, i j ; 260 feine Dekenbezüge, 5) Nowacki 7 au Nowicki genannt Namens | Dorothee Tits ilfe G E E E feinen des Beklagten dereinstigen Nachlaß Der Ober-Landesgerichts-Präsident : 260 y Opera, aae n ede O “107 Lil E F zeu-Ruppin, Klägerin, vertreten dur< den JIustiz- | 3) cite Wödenitiden von der Geburt des Kindes E Ma 490 y Handtücher, 39/16 Pf. = 322,30 M nebst 6 0%, Zinsen gr. | Rath Willert zu Neu-Ruppin, gegen ihren Chemann, an laufenden Alimentationsbeitraa og b ei 2 780 ordinaîre bunte fie fas E werben o oinsen, den Schuhmacher (arl Peters, unbekannten Aufent- Mark bis zu dessen zu:ückgelegte s 14 Leb E / Schrimm, den 28. Juli 1886. N Peblagten, wegen Ehescheidung, ladet die jahre, i gs 300 , leinene oder baumwollene Königliches Amtsgeriht QCIGEEU, Den Veklagten zur Veweisaufnahme durh | 4) während dieser Zeit die etwaigen Krankheits- Kopfpolsterbezüge, 8 2 Do T8 ufen Ges ey Stofile vou | “und Beecdlggngsten, fowie daf Sbulqels unt Verkauf 20 « Bettlalin, 2 : e Es S det _ ¿ur | die feinerzeitizen Handvoerkserlernungskoften, : er 14670 Handtücher, mt E A Era U O Kie i E e vor die | 5) der Mitkläcerin Jeaunette Böttler für Lauf von zivei großen Landgütern. 1 940 Leibstrohsäce, A Im Namen Seiner Majestät des Königs von Bayern | Neu-Ruppin f E A und Kindbettkosten 49 Æ und als persönliche | Auf Anstehen des Eigenthümers wird der unter- 270 gewöhnliche Leibmatraßenhülfen und erkennt das unterfertigte Kgl. Amtsgeriht den 16. November 1886, Vormittags 10;1 Entschädigung 1290 Æ zu bezahlen, und endlich | zeichnete Notar die beiden zwishen Emmerih und 1 660 Kopfpolstersäcke. in Sachen Aufgebotsverfahrens des mit der Aufforderung, eir I Den “TBilthr- | 6) die Kosten des Rectsstreits zu tragen. Kleve im Kreise Kleve am Niederrhein gelegenen D, Für die Lazaveth-Ansialten. a. Schwanhäuser Nikolaus von Hofheim Gerichte Aa Ä N best gon gedahten | Zur mündlichen Verhandlung dieser Klage wird | beiden Güter „Emmericher Eyland“ groß 470 ha 112 cintheilige Leibmairatzenhülsen zu Bettstellen b. des Armenfonds in Rottenstein / Zum Zwecke der öfentlichen Zustellung wird dieser Ei ae die Vent estimmte öffentliche | und „Bylerward“, O 220 ba, zuerst in 8 Par- g N R aare Me U » auf den in heutiger Sißung gestellten Antrag zu | A / T | Sißung des Kgl. Landgerichts Nürnberg vom zellen, dann in 2 Parzellen und zuleßt im Ganzen 30 ate e Ste Bettstellen

Auszug der Ladung bckannt gemacht. ; “es

Recht: / Ér Dienftag, den 16. November 1886, Ÿ c 1) Die beiden Büchlein der Distriktssparkasse Gerichts\hreiber L ‘Löniglichen Landgerichts, Vormittags 9 Uhr, aid Vou s E

Sia tb i B AZAA b ,

Hofheim vom 30, März 1884 Nr. 3241 über 130 M, See De L AUN T atladén, [22897] Oeffentl; i im [22897] Oeffentliche Zustellung. zu Düsseldorf im Hôtel Thüngen

dann vom 27. Februar 1869 Nr. 515 übec 183 M Stad r E i 34 $, auf Nikolaus Schwanhäuser von hier ‘und Der Kaufmann Herz Stern in Gilserberg, vertre- Ser GelGrelberet des AMmiglichen F gls. ; :

ten dur Justizrath Plitt in Borken, klagt gegen S Kaiserlicher Hof (an dem Ber- ; / gis{-Märkischen Bahnhofe) öffentli an

bezw. die Armenpflege Rottenstein lautend, werden Der geschäftsleiteude Königl. Sekretär : 1) die Wittw? des Johann Heinrih Ibelshäuser, die Meistbietenden zum Verkaufe aus-

für E E und haben F Ey va er. <) die beiden genannten Interessenten die bisher | Kath. Elisabeth, geb. Fbelshäu!er, von Dodenhaufen E

erwachsenen Kosten zu tragen, und zwar Ersterer zu | dermalen in Witten, 2) die Kinder und Erben des i

z Theilen, Letterer zu 1 Drittheil, vielmehr je zur verstorbenen Joh. ‘dehiri® Jbelshäuser das, als N A P n V aue a. Jacob JIbelshäuser, berittener Gensdarm in Gre- Die Boden ualitét ift 1 e S6 S Nees:

benstein, b. Korzad Jbelshäuser, Arbeiter in Witten weiden i E

2. an der Ruhr, c. Heinrih IJIbelshäuser in Amerika, j

d. Balthasar Ibelshäuser in Amerika,

wegen der 5“%/oigen Zinsen für die Zeit vom 11/10.

1882 bis dahin 1885 von einem 800 M betragenden

Kapital aus Schuldurkunde vom 11./10. 1881 mit

dem Antrage auf Zahlung von 120 #4 unter solida-

rischer Haft, und ladet die Mitbeklagten ad 2 e, d.

zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor

das Königliche Amtsgericht zu Rosenthal auf

den 7. Oktober 1886, Vormittags 11 Uhr.

Zum Zwele der öffentlichen Zustellung wird diejer

Auszug der Klage bekannt gemacat.

: _ Sommerfeld,

Gerichtss{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[22893] Deffentliche Zustellung.

Nr. 5763, J. S. Ferdinand Ritter in Zell, ver-

treten durh Nathschreiber Lais in Schönau,

H. W. Pöhler, Torgau.

vom 9. März 1844 und 2. September 1853 für die Dr. I. Kraufe, Trotha.

drei Geschwister Stellmacher, Karoline, Friedri und Wilhelm eingetragene Muttererbe von je 12 Thaler 15 Sgr. gebildete Hypothekendokument ist durch Ausfchlußurtheil vom 22. Juli 1886 für kraftlos erklärt worden, was gemäß $. 848 Abs. 2 der Deutschen Civilprozeßordnung bekannt gemacht wird.

Kreise Torgau und Liebenwerda.

Kreise Halle, Saalkreis, Merseburg und Querfurt.

Kreise Weißenfels, Naumburg, Zeit, A, S.-Weim. Enclave All- tedt.

Manêfelder See- und Gebirgskreis, Sangerhausen, Ballenfledt und Amt Hohnîtein.

Kreis Nordhausen und die Unterherr- schaften der Schwarzburg’schen Fürsten- thümer.

| Kreise Worbis, Heiligenstadt, Mühl-

| hausen, Langensalza und Weißensee,

und S.-C.-Goth. Enclave Volkenroda. | Ostkfreis von S.-Altenburg.

Lei Vormittags 11 Uhr, i in unserem Bureau, Dorotheenstraße Nr. 4 hier- felbst anberaumt worden ist. : Die Lieferungsbedingungen nebst Beschreibung der der Submission zu Grunde liegenden Normalproben find bei der hiesigen Garnison-Verwaltung I., Miaelfkirhplatz n A 244 Bee ze felben au gegen Erstattung der reibgebühren gen werden können. Auch können daselbst die Na) der in der am 192. Juli d. I. abgehaltenen es in E E genommen n Versa:nmlung der Anwaltskammer des Ober-Landes- Lieferungslustige haben ihre Offerte portofrei, ver- O \ E es M stattgehabten Neuwahl für die siegelt und mit der Aufschrift : „Subwssion auf die alis, ven do Miñez ois ussceidenden i N S U of Maf ; Sarnison- un , 22. Marz E derselbe aus folgendes Mitaliebern N S Saab arsch Gy spätestens ‘wur Der E

Anleihescheine nebst den nah dem 1. Oktober 1886 fällig werdenden Zinsscheinen und den hierzu gehöri- gen Zins\chein-Anweisungen vom l. Oktober 1886 ab bei der Teltower Kreis-Kommunal-Kasse, Berlin W., Körnecrstraße Nr. 24, einzureichen und den Nennwerth der Anleihescheine dafür in Em- pfang zu nehmen. Mit dem 1. Oktober 1386 hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf. Fur fehlende Zinsscheine wird deren Werthhetrag

Hermann Bunge, Halle a. S.

Hermann Thieme, i. F. C

H. Ochmich-Weidlich, Zeit.

Otto Laddey, Gernrode.

we! Versäumnißurtheils na des Kostengescßes vom 24. s 1875 M Abel benden wecden zur Last gelegt werden. Düsseldorf, den 24. Juli 1886. Königliche General-Commission. Grein.

Bergrath Bischof, Weißen- fels,

Eduard Karsten, Hettstedt.

& Bekanntmachung. F. R. Herter jun.,, Nord- | Louis Herbst, Venne>enstein.

hausen.

Carl Gberlecin, i. Fa. G. Gberlein Sohn, Mühl- hausen i. Thür. Hofapotheker C. J. Hübler, Altenburg.

Paul Strebel, Gera.

122883] Bekanntmachung.

Durch Urtheil vom 26. Juli 1886 find die F. von Dreyse, Sömmerda.

Lazareth-Haushalt“ versehen, ; Terminstunde an die unterzeichnete Intendantur ein- usender. 5 Sn den Offerten ist anzugeben, daß Submittent von den Bedingungen Kenntniß genommen hat. Berlin, den 29, Juli 1886. L Königliche Jutendantur des Garde-Corps.

Director Böttiger, Gößnitz.

[61762] Bekanntmachung. Alexander Noth, Zeulenroda.

Bei der am 1. d. Mts. stattgehabten zweiten Verloosung der. in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegiums vom 10. Dezember 1883 ausgefertigten und ausgegebenen Vroviunzial-Aulecihescheine sind die nachbenannten Nummern : 1) Buchfiabe A. Nr. 98 und 200 à 3000 4 == 6000 M B. Nr. 67 und 153 à 2000 „, = 4000 , C. Nr. 109226 u.228à 1000 „, = 3000 , D. Nr. 330 368 398 465 675 785 796 831 854 918 u. 906. A O K L E. Nr. 7 100 262 292 381 389 470 560 632 639 673 742 u. 843 à 200 Æ= 2900 zusammen 31 Pro vinzial-Anleihescheine über 21100 4 gezogen worden. Die Inhaber derfelben werden au*gefordert, gegen Ueberreichung der gezogenen Provinzial-Anleihescheine und der dazu gehörigen Zinsscheine Nr. 6—20 nebst Anweisung die Kapitalbeträge bei der Provinzial- Haupt - Kasse hierselbst oder bei der neu- vorpommerschen Schnldeu-Tilgung@s-Kasse zu Stralsund während der Vorwmittagst anden vom 1. Oktober d. J. ab (die Sonntage ausgenommen) in Empfang zu nehmen. &ür etwa fehlende Zins\@eine wird ider Betrag vom Kapital abgezogen. Die Verzinsung hört mit èem 30. September d. F. auf. Der Inhaber des bereits im Jahre 1885 gezogenen Provinzial - Anleihesheins Buchstabe D. Nr. 952 über 500 M. wird gleichzeitig an die Abhebung des Geldbetrages desselben unter dem Hinweis darauf erinnert, daß die Verzinsung mit dem 30. September 1885 aufgehört hat. Stettin, den 5. März 1886. Der Londves-Dire*?tor der Provinz Pommern.

| Die Reuß“shen Fürstenthümer und die | S.-Weim. Bez.-Dir. Neustadt a. O. Westkreis von S.-Altenburg, Kreis Zie- genrü> S. Weim. Bez.-Dir. Apolda,

| _S.-Mecining. Kreis Saalfeld, Saalfeld. s | Weim. Bez.-Dir. Weimar, Stadt- und | Dr. Eugen Ostermayer, | F. L. Seifert, Erfurt. Landkreis Erfurt. i. Fa. H. Trommdorff,

Erfurt. Die Schwarzburg’ \{<hen Oberherrschaften | Nob. Langbein, Kursdorf, u. S.-Meining. Kreis Sonneburg. Sc<hwzb.-Rud. S .-Coburg-Gotha, Kreise Schleusingen | Hofapotheker L. Heil, u. Schmalkalden, S.-Meining. Kreis Coburg. Hildburghausen. Kreis Meiningen, Bez.-Dir. Eisenach u. | Eduard Bohblig, i. Fa. Dermbach. ; Bohlig & Noth, Eisenach. Stadtbez. Dreéden, Altstadt. T. Louis Guthmann, Dresden.

Stadtbez. Dresden, Neustadt. &. A. Beschke, Dresden. Amtshauptmannschaft Dresden-Altstadt, | A. Schippan, i.Fa.A.Schip- Dipyoldiswalde, Freiberg. pan & Co., Freiberg. Amtshauptmarnschaft Dresden-Neustadt, | Freemann Cales, i. F. Bik-

Großenhain, Meißen.

ford & Cotup. Meißen. Amtshauptmannschast Pirna und Kamenz.

Ferd. Erdmann, i. Fa. | Dr. Adolph Kaver, Saalfeld.

Bohn & Lindemann in |

m =

[22929] Vekanntmachung. : Der Bedarf an Wäsché für die Garnison- Uünd

2) v 3)

F. A. Richter, i. Fa. F. A.

Nichter & Co., Rudolstadt.

= 5500 , F. Blödner, Gotha.

Apotheker R. Oswald, Eisenach. Dresden-

Fabrikant Liebe, Altstadt.

A. Tb. Böhme, Dresden- Neustadt.

E. Heuer, Cotta b. Dresden.

E. Kunstmann, Meißen.

leinene oder baumwollene Deckenbezüge,

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. [18502]

122383] Gustav Hänsel, i. Fa. Hein- | Theodor Leiblin, Kamenz.

ri<h Hänsel, Pirna. Marx Schünemann, Bauten.

L E. Steinbach, Leipzig. C. Reißmann, i. Fa. Wetel & Rceißmann, Plagwiß. Dr. F. Wilhelmi, Reudnitz b. Leipzig. Julius Lindenhayn, i. Fa. Knab&Lindenhayn,Grün- roda b. Niederstriegis. Edmund Dollfuß, Chemniß.

Gust. Kranz, Bauten.

Dr. Mylius, Leipzig. Dr. Finkelstein, Lindenau.

Dr. Bernhardi, Reudnitz. Eduard Saupe, Döbeln.

Amtéhauptmannshaft Bautzen, Löbau und Zittau.

Stadtbezirk Leipzig. |

Amtshauptmsc<hft. Leipzig, links der Elster.

Amtshauptms\{<ft. Vorna und Grimma, sowie Leipzig re<ts der Elster. | Amtshauptmannschft. Dschat, Döbeln, Rochlitz.

Stadtbez. Chemniß, Amtshauptmscft. Cheinnit, Flöha, Annaberg u. Marien-

berg. / Amtshauptmscft. Plauen, Oelsnitz, Auer- Director Neuß, i. Fa. I. E. ad Zwi>au, Glauchau u. Schwarzen- Devrient, Zwi>au. erg.

Leipzig, den 27. Juli 1886. E, Section V. Leipzi

der Berufsgenossenschaft der chemischen Industrie. Dr. H. Gerid>e.

Süddeutsche Edel- & Unedelmetall-Berussgenossenschasi Stuttgart.

Wir bringen hiermit in Gemäßheit des $. 21 des Urnfallversiczerung8geseßes vom: 6. Juli 1884 zur Kenntniß, daß seit unserer leßten Bekanntmachung in diesem Blatt folgende Veränderungen în der Zusammenseßung der Organe unserer Genossenschaft bezw. Sectionen vorgekommen sind:

Genosfsenschafts8vorstand:

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Herrn Jac. Möller, Offenbach, tritt Herr Wilh. Schönenberg (i. Firma G. K. S HEGseh fffenbach. Section L. i? Zum Stellvertreter für das Vorstandsmitglied Herrn Chr. von Forster in Nürnberg wurde gewählt : Herr L. Uebelacher in Nürnberg. Section Alx.

Keine Aenderungen. Section UII. Keine Aenderungen. Section UV. Y Ï É ¡un R 6 dée E Herrn Emil Sach senweger wurde gewählt: err Carl König, î. Firma A. Grubener, Hanau. : : 9 Der Vlendte des Vorstandsmitgliedes Herrn Krausé wurde in der leßten Bekannt!.aahung mit Heinr. bezeichnet, während es richtig heißt: : : Rud. Kraus s, Mainz.

Stuttgart, den 20. Juli 1886. : x Süddeutsche Gdel- «& Uncdelmetall-Berufsgenossenschaft Stutt zart.

Der Vorfißende: Dr. v. Schauß,

Kgl. Münzdirector.

60 Kopfmatratzenhülsen,

227 Krankenhofsen, 1255 Unterhosen, ; 1 000 Krankenhemden von Kallikot, 1230 baumwollene Halstücher,

500 Paar wollene So>en und

527 Schürzen für Lazarethgehülfen 2c. soll im Wege der Submission verdungen werden. Lieferungs-Unternehmer werden hierdurch aufgefordert, ihre Offerten versiegelt und auf der Außenseite mit der Aufschrift „Submission auf die Lieferung des Wäschebedarfs für den Garnison- und Lazareth- Haushalt" versehen unter besonderem Couvert porto- srei bis zum 20. August d. J., Vormittags 11 Uhr, an die unterzeichnete Intendantur etn- zusenden. 5

Zu diesex Stunde findet die Eröffnung und Ver- lesung der eingegegangenen Offerten in Gegenwart der ctwa erschienenen Submittenten im Zimmer Nr. 54 statt. :

Die Bedingungen liegen in unserer Registratur, Zimmer 23, zur Einsicht aus und werden auf Wunsch gegen Erstattung der Kopialiengebühren resp. unfrankirt versandt. :

In den Offerten ist anzugeben, daß Submittent von den Bedingungen Kenntniß genommen und die- selben als für sih rehtsverbindli< anerkannt hat. Offerten, welche cinen derarrigen Vermerk nicht ent- halten, können ohne Weiteres zurückgewiesen werden.

Hannover, den 26. Juli 1886.

Jutendanutur 10. Armee-Corps.

Moriß Flach, Chemniß.

[22955]

Durch re<tskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts I. Civilfammer zu Koblenz vom 30. Juni 1886 wurde die zwischen den Eheleuten, Ingenieur Max Schippers und Paula, geb. Loos, früher zu Ghrenfeld bei Köln, jêßt auf dem Sauerbrunnen bei Niederhaus wohnend, bestandene chelihe Güter- gemeinschaft für aufgelöst erklärt, an deren Stelle röllige Gütertrennung ausgesprochen und die Parteien | tungen, Aufnahme von Vieh zur Beweidung 2c.

jur Auscinandersfezung und Liquidation vor den | Die Kommunikationen, sowie die Ein- und Aus- Königlichen Notar N zu Boppard verwiesen. N sind ausgezeichnet, die Bewässerung

Breuer, mujsterHaT\tk. Gerichtss{hreiber des Königlichen Landgerichts. Die Güter werden inzwischen au unter der Hand

verkauft. [22898] Gütertrennung. Die Kopie der Bedingungen, Katasterauszüge und Dur nee Erkenntniß der I. Civil- | vollständige Katasterkarte können dides Citaivita kammer des Königlichen Landgerichts zu Bonn, vom | von 2 durh den Unterzeichneten, dur< Herrn 28. Juni 1886, ist die zwischen den Eheleuten N in Emmerich, dur< Hôtel Thüngen zu Gärtner Andreas Schüller zu Bonn und Wilhelmine, | Düsseldorf und dur die Verwaltung zu Emmericher geborene Salzkammer, ohne Geschäft daselbst, be-

fa Eyland bezogen werden, wel<he Stell len chelihe Gütergemeinschaft für aufgelöst | nähere Auskunft geben werden. A A

Im Januar 1887 wird das Inventar von ï Vonn, den 24. Juli 1886. Oekonomien, bestehend aus 100 Milchkühen, 6() Fine Die Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts. | dern, 40 Kälbern, 10 Stieren, 130 Shweinen, ferner Donner, Landgerichts-Secretair. Ader- und Käsewirthschafts-Utensilien 2c. auf den Höfen selbst zum öffentlihen Verkaufe komp zen. Do den 28. Juni 1886. Der Königlich Prenßische Notzr. Coninrx.

[22959] Pferde-Verkauf.

Am Dienstag, den 3. August d. J., Vormit- tags 10 Uhr, sollen auf dem Ko.sernenhofe des Garde-Train-Bataillons, Waldemar®traße 65, zwei ausrangirte Dienstpferde öffentlih meistbietend ver- kauft werden.

Berlin, den 30. Juli 1886.

Kommando des Garde: Train-:Vatagillons.

—,

[61763] a Von den in Eemäßheit des Allerhöchsten Privi- legii vom 13. Februar 1865 ausgegebenen Kreis- obligationeu sind bei der diesjährigen planmäßig erfolgten Ausloosung die Obligationen : S Litt. C. Nr. 6 14 25 79 224 226 244 250 287 294, Litt. D. Nr. 2 12 13 33 35 37 40 47 48 51 62 69 74 78 79 83 86 106 110,

Litt. E. Nr. 2 25 47 79 97 101 132 141 187 200 209 226 247 263 323 332 344 414 446 452 482 487 496 gezogen worden.

Diese Obligationen werden hiermit den Inhabern gekündigt und leßtere aufgefordert, am 1. Oktober d. Js. den Nennwerth derselben mit den bis dahin fälligen Zinsen gegen Rückgabe der Dbligationen und der dazu gehörigen Zinscoupons der späteren Zins- termine bei der Kreis-Kommunal-Kasse hierselbst in Empfang zu nehmen.

Kolmar i. P., den 7. März 1886.

Der Landrath. von Schwichow.

Carl Julius Reh, Plauen i. V.

Hälfte. Gründe.

A. Le Hofheim, den 2 Juli 1886. Königliches Amtsgericht. (gez.) <erer. agg ehendos Urtheil wurde verkündet den 2. Juli

Kgl. Gerichts\<hreiber : v. n. Maurer.

Vorstehender Urtheils-Auszug wird zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung bekannt gemacht.

Hofheim, den 28. Juli 1886.

Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts.

Kertel, Kgl. Sekretär. [22394] Oeffentliche Zustellung.

Der zum Armenrec<te zugelassene S vailawtehe Ernst Hosse zu Klaubecg, Gemeinde Dorp, vertreten durch Rechtsanwalt Schmiß 1. in Elberfeld, klagt ea A s e Pte Hosse, zuletzt gegen zu Klauderg, Gde. Dorp, wohnhaft, jeßt ohne be- | Wilhelm Matr, Bu ; ar Zei kannten Aufenthaltsort, wegen Theilung, mit dem | unbekannten Du Buiter P Antrage, die zwischen den Cheleuten Friedrih Wil- | - na< den Klageakten der Beklagte dem Kläger heltn Hosse und der Henriette, geb. Schaf, bestandene | laut Squldschein vom 17. Mai 1886 150 A nebst Gütergemeinschaft zu theilen, und ladet den Beklagten | 59% Zins vom 1. Mai des sleihen Jahres, ferner zur mündlichen Verhanblung des Rechtsstreits vor | aus Waarenkauf vom Jahr 1886 57 M 58 s, d Éilbérfelp Ger hes Königlichen Landgerichts M: Ee zum Termin geladen und die Ver-

u i: urtheilung des Beklagten hinsichtlich der Klaasu den 30. November 1886, Vormittags 9 Uhr, | und die (5rklärung dg O Bolte eit mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte | des Urtkeils beantragt, ebenso der Ausspruch der zugelafsenen Anwalt zu bestellen. : : Ferienqualität der Sache und der öffentlihen Zu- B Zum Zwe> der öffentlichen Zustellung wird dieser stellung an Beklagten.

uszug der Klage bekannt gemacht. Unter Stattgebung bezügli dec beiden leßtge-

i Schm dt. 4 nannten Anträge wurde Termin auf Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerihts. Donnerstag, den 26. Augnst, E Vormittags 10? Uhr,

A u O en M A en derwerthung: Käsefabri usterwirths\chaft), Weidemast, öffentlihe Grasverkäufe, Weibeberbeg:

[22943]

[22520] Vekanntmachnng. Zur Vergebung von: 11 650 Stud gelben, hartgebrannten Verblend- kÉlinkern, 85500 gewöhnlichen, hartgebrannten Klinkersteinen, 311 cbm Kalkbausteinen, 5909 Mauecrfand, 198 700 kg bestem Portland-Cement, und .__ 916 ebm Kalfkstein-Steinschlag in öffentliher Submission ist Termin im Bureau der unterzeichneten Dircktion auf Donnerstag, den 5. August cr., , Vormittags 10 Uhr, angeseßt. Die Bedingungen liegen im Burcau aus,

Cie id M d D R T E A É Z L L D G E AaR R E Ae gu d a R E R E63 E E Í As r zneminpi % pp: ar

[22917] : Wir erklären uns bereit, vom 4. August d. J.

ab etwa uns angebotene Aktien des Frankfurter Vankvereins zu 305 ( 324 H für jede Aktie zu- züglih 29/0 Zinsen aus diesem Beïrage vom 4. August bis zum Zahlungstage zu kaufen. 4 Verkäufer wollen sih anmelden entweder bei der Deutschen Bank in Verlin ; oder bis zum 4. September d. J. bei dem Fraukfurter Bankverein i. Liq. in Frank- furt a. M., dessen Liquidatoren si<h_ im Interesse der Herren Aktionäre bereit erklärt haben, die Vermittelung des Ankaufs für die Deutsche Bank zu übernehmen. Die Aktien sind nebst einem doppelten arithme-

[22899] Vekanutmachung.

Durch Beschluß der Ferien-Civilkammer des Kaiserl. Landgerichts zu Met vom 27. Juli 1886 wurde die zwischen den Cheleuten Johann Ritter, orzellan- händler, und dessen Ehefrau Barbara, geb. Heppi, beisammen in Metz, bestehende Gütergemeinschaft mit Wirkung vom 23. Juli 1886 aufgelöst ; behufs Auseinander|ezung der gegenseitigen Vermögensrechte wurden Parteien vor Notar Bazin iu Mey ver-

P ublizirt genäß Ausf.-Ges. vom 8. Juli 1879, Meg, den 27. Juli 1886. t Der Me Selrélär: eger.

R

Op att Edo