1886 / 151 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dr. Proescholdt führte di j j

leben und Hildbur lis ag Kartirung der Blätter Dings- D ghausen fast ganz zu Eni "g A. Karten

Im südlichen und üudS L T 1) Liefe „Karten. vor der mit \{öne

der Landeé 4 1üddöstlihen Thüringen 6 ; ferung 9, enthaltend die Blätter i i jónem Gffeft ausgemalten und i ; ndesgeologe Dr. Loret dieBearbeitung der Blätter Gräser Deraden, Kelbra , Sangerhausen , Sonders- desselben Meistece M Rococo - Architektur , S Nie jy : | haufen, Frankenhausen, Artern, Greußen, Kindel- voy Dessau und Bieten bie n A s E i Friedri h geda V c î a i mas den Wilbelméplaß {1 l E ft B t) \<mü e l g ec

thal und Coburg ab. Demnächst \ E E Blatt Masserberg fort, wobei s sebte Se die Aufnahmen auf | brü>, Schillingstedt . Sie Teken Pr i insbesondere der an das westliche 2) Lieferung 28, enthaltend die Blätter jenem Socel 4 Königs-Statue aber ereppen, die seitlig | ranze sind auf das Blumenbcct nieder elegt, Len ny Doldene Lotken Ÿ Î Deulsd cli Reichs-A d Ä jn C Bild id ¡zul 1h -Anzeiger und Königlih Preußischeu Sla

Nachbarblatt Schleusingenan is grenze 1d î s S) il { . e zendepreußische Antheil (westlih | Osthausen, Kranichfeld, Blankenhain, Cahla ? , ausbreitet, Oben hoh über der baro gelegt, das sih zu ihren ¡fe 9 n Berlin, Mittwoch, den 30. Juni

ap

vom Schleusethale) farti E ERE irt wurde, ferner auf Meini s Seite die Gegend des Burg- und E Mee E E ; N: 3) Lieferung 29, enthaltend die Bläiter Pofaunen blasenden „Sansfouci's auëgemalten Nis Þ senden Victorien und dem Namens\a {set Uber mensschilde zu M 5%f : 0 @ 2.

den Giebelfrönung der mit d en

südwärts bis zum Ta1 Ee, n ingrund (östlih vom S j, i . rofe di oth vom Schleusethal). Bi 3 Pen pg a E die Aufnahmen e Blätter inde, Baiai N PAUUIRE . DeROREts önigskrone spannt fi it anfstei nördlichen Anschluß E a, führte auf Blatt Lehesten den | felde, Alt: Landsb erneuchen, Berlin, Friedrichs- gangen Breite der S eit ansteigend zur Dee tau E der dié Celmpartiocn eie „oßteres aus, stellte dasselbe bis auf 4) Lieferun n N e M sternenbesäet, ein riesiges Axlerbild ¿c Lee n ellfarbiges Velariy® Greiz ihrer Beendigung L 0e die Kartirung des Blattes Eisfeld Steinheid Spe E Blätter “t E Anordnung der Historischen SuR E atium, 9: Je. / i Opechtsbrunn e - le erste > N ee v Bt ng 1st ei ; s ; * bei a g enmeritiain unterstüßte Herrn Professor Dr. Liebe stadt a. d. Heide, Sonneberg. .. 5 t En 6 und mit dee Ranitbe ee Leden E entbält, ‘welehe Tb u d drnn M An Len Gegen den des in E a und began hierauf die Umarbeitung a zusammen 30 Blätter. ihrem früheren Schaffen jedo< beretid E Segenwart hereinragen eben Sen Etat für Arzt des 2. Bats. Inf. Regts. Nr. 117 ernannt. Dr. Plagge, “einem älteren Entwurfe von Herrn Nichte ; Es waren frühe Les y © lätter. | Diese Gruppe {ließt si s „der Kunstgeschichte angofz o! I€B, Nyzri Stabs- und Bats. Arzt vom Jäger-Bat. Nr. 11, zum 2. Bat. Juf. Blattes Remd G i ichter vorliegenden er publizirt . i ) fich also unmittelba ; „Aangehöre , ; 1. April - ; “A s Nemda in der westlichen Südhälfte. Mithin sind im Ganzen L 134 | modernen Werke an. Dann folgen in Zeit „an die Ausstellung d betreffend die tellung eines Nachtrags 1886/87 Regts. Nr. 70, Dr. Niebergall, Stabsarzt vom mediz.-<irurg. änzèn publzint . , 164 Blätter. Jahren, bis auf die Zeit Friedrihs des Sig aumen von 10 zu 10 m Staatshaus ¿Stat für das Jahr vom Zugang Friedrih-Wilhelms-Institut, als Bats. Arzt zum Jäger-Bat. Nr. 11, gen der früheren, niht mehr unter d roßen zurü, die Schöpf y zu f Dr. Albre<t, Assist. Arzt 2. Kl. vom Jäger-Bat. Nr. 11, zum en Leben w Sus? M. Inf. Regt. Nr. 79, Dr. Proeß#\<, Assist. Arzt 2. Kl. vom Inf. Höhere Lehranstalten. Regt. Nr. 83, zum Kadettenhause zu Oranienstein, Dr. Walger, Zur Ergänzung des Fonds Titel 8 für Assist. Arzt 2. Kl. vom Kadettenhause zu Oranienstein, zum Inf. Regt. Nr. 83, Wefers, Assist. Arzt 9 Kl. vom Inf. Regt. Nr. 61, er Marine, zur Marine verseßt.

3) Die Provinz Hessen-Nass Was den S ; zH ¡-Nassau Las den Stand der noch nicht izi j : betrifft, so ist nicht publizirten Kartenarbeiten : F und = Gr : l As zwar zunähst die der früh Verstorbenen. P, ünstle, Som 2 Juni 1886. Gottes Gnaden König von S Hr 2 e Schüler deutscher Herkunft auf höheren j e Le ; Lehranstalten in den Provinzen West- a 7 ge aa bei E Ne A nents-Arzt r Starke, General-Arzt 2. Kl. un egiments-Arzt vom

Bergreferendar Dr. Beys 5 A i ia a Sue e r. Beyschlag stellte das Blatt Melsungen S derselbe gegenwärtig folgender: “Ine leßte Revision dru>fertig her und seßte die A ) Jn der lithographish Ausfü Leßteren finden i nahmen im Gebiete des Blattes Altmorsche )eßte die Auf- begriffen sind graphishen Ausführung Ludwig B wir vertreten die Namen Osk den ha Auflagedru> vollendeten Blättern EriiSwerb Wihen 2) Jn der geologischen Auf ahme fer] 67 Blätter. | Qlnther Henneberg Ed Dilveb e Gräb (t e A Se A auj)en und Großalmerode wur N , BIPeN- iedod hz ; ztchen Ausnahme fertig Dann folgt C De Vei QNDEDTAN Hoguet, Gustay “gg: 26) ( Ç A E C ! trden von S 0G dis jedoh noch nit z è : d QLS / Vann folgt die nächst-älte A Ee Gustav Rig! reupen 2. Î é: Terte bearbeitet. thm die erläuternden abgeschl fien / zur Publikation in Lieferungen ber, C. F Lessing, Orel A qa W. von Raulbad, E N mit Zustimmung der beiden Häuser des Landtags preußen und Posen, sowie für Schüler : 3) Jn der géologischen Gan Mh 3 : TO8 rig tete die Berliner ae bee A en Grup, der Monarchie, was folgt: C. höherer Lehranstalten im Regierungs- revi y gert E Sts e ns E SEDLOS eitung be- Kruger, Magnus, Eduard Meyerbei ren Zeit, wie Far ¡S 1, bezirk Oppeln ; niform, Shwanneke, Assist.-Arzt 1. Kl. vom Lrain-Dak. #Cr. Z,/ L i Z s zet 7 4 ranz t * 5 E . . . . #0 L 0 C t: h 5 gge N eim u. A, ferner Vertreter bt Der diesem Geseße als Vermerk. Die am Jahres\{lusse oth r Dr. KLeTG e, M E E De vS er 1. Matrosen-Div., als Marine-Ober-Stabsarzt 1. Kl. mil Pennion

E e R O - | Stationsarzt der Ostsee, Dr. Dasfow, Stabsarzt à la suite des Sanitäts-Corps, unter Wiedereinrangirung in dasselbe, zum Bats.

Kapitel

1

[m do P —_

E t E e R E E E

ma bac

Professor Dr. Bücki S es . Bü>ing vollendete die Kartir e bälfte des Blattes Kella die Kartirung der West- er, Ç 2 As E E A O as griffen a ateraia rie Sée, Geschihtlih besonders wid Anlage beigefügte Nachtrag zum e E T a zum vorläufige T1174 t Vlattes Ilteder- eri Cas D E Tel} le nachste Abthei Z onders wichti 2 8-E itr das Jahr vom 1. April 1886/87 i verbleibenden Bestande können zur 0 , ) Il Pee westlichen Nad ifigen Abschlusse und begann diejenige des Einschließlih der publizirten Blätte De 271 Blätter. Carstens, Overbe>, Schi ing, welche uns die Meister S4, Au Staatshaushalts Etat für das „jaÿ April 1886/87 wird Verwendung in die folgenden Jahre und der Uniform der Marine-Aerzte, Dr. Gärtner, Marine-Stabs- hen Nachbarblaites Neukir ( G ztirten Blätter in der bas j , Inkel und Cornelius ; )adow Einnahme g g D i ee ! O n Peofessor Dre: von Kos iren. E Anzahl von E 16 e eine neue, glänzende Epoche für R ihrem Schaffen, fte 3 628 100 /(, und übertragen werden. arzt von der 1. Matrofen-Div., mit Pension und der Uniform der feld, Geisa und Len SRTE eius führte auf den Blättern Hers- | |!nd demnach im Ganzen bisher A E ed T d p Augen führt. Mit der ele „eutsche Kunst e z ke E | Zur Ergänzung des Fonds Titel 9 behufs Marine-Aerzte, Dr. Quade, Stabarzt der Nes. vom Res. Landw. qeeija und Lengsfeld eine legte Revision aus - l isher zur Untersuhung n welcher Daniel Chodowiecky mit fo; Vrledcrizianishen 2,1 in Ausgave besonderer Förderung des deutschen Bat. Nr. 34, mit feiner bisher. Uniform, der Abschied bewilligt. ee _Profi ssor Dr. Bauer fette unter besonderer Berücfsichti ge E E E 435 Blätter vlaz gefunden hat, \<ließt die Nth en „Werken einen Cir auf 3628 100 M, höheren Mädchenshulwesens in den Pro- Den Stabsärzten der Landw. : Dr. Briescwitß, Dr. Semrau vom de Zertiärbildungen die Aufnahmen auf dem Bl anugung S bhandlungen und Jahrbuch . | sfizzirten Gruppen der Malerschuler v0 E Parallell mit den obe nämlich vinzen Westpreußen und Posen, fowie 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 45, Dr. Schlötke vom Res. Landw. : Professor Dr. Kayser stellte die S Ä e Tann fort. St L. Band Y Heft 3. Die Werderschen Gib iers Ei Bildhauer “in den eitsprebeadet RA die Werke der bedeuteudten auf 853 600 „é, an dauernden und im Regierungsbezirk Oppeln . E l] Regt. (1. Berlin) Nr. 35, Dr. Have rkamp vom 1. Bat. Landw. Regts. dru>fertig her und sett ine / ms und Rettert | QUUd1e zur Kenutniß des märkischen Bode ETAE: ine | Schadow, sein Lehrmeister Tas (umen aufgestellt: Gottfric - 9774500 M, an einmaligen und auß dentli i Sag |_Nr. 56, Dr. Theis vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 29, Dr.Vossen Blättern Koblenz (Niedoctie seine Untersuchungen auf den Mit L Dtebilde 1 24 fe ijhen Bodens von Dr. E. Laufer. | Vläser, Kiß, Rictschel fir g jetn Schüler Rau Kallite E 5 A, os ANITEN UD AUPETOTLEINGIEN ; El tar-Unt A 120 vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 25, Dr. Hennings vom Nef. Landw. Bat © 3 {Feder stei I F : E , &HInto i E DAA S ET Uß, &ltellel, Ufinger si Stat fe MAUide, Nusgaven “1, Flementar-Unterrichtswe]en. N A A L L. 4 Angelbis NaGte Ulait Data U r 1 Voran ) arapbie, 2 Holzschnitten und bet S ie Meg tet Ale und Abgüsse festgestellt und tritt dem Staatshaushalts-Etat für das Jahr c Zur Verstärkung der Squlaufsi@t oan Nr. E v. Va D 7 O 4 90, Le Ab)<luß und be 1e DViall Yadamar zum dru>fertigen | _. 4) Dand VI Heft 2. Die Trias er Historisen Abtheilung müssen freilich die Jeder: HAnzung j E aae inzen Wes: Seebohm vom Res. Landw. Bat. Nr. 73, Dr. Gy ett, Pr 00 Deonbatien G Ne Aufnahmen im Gebiet des Hlattes Eifel zwischen S Zülpich Trias am Nordrande der E der Museen Det Q O Be, Peverman zugänglide vom 1. April 1886/8 hinzu. Ó Fo O Dr. Gläsfn er vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 83, Dr. Peitavy g .‘ AUBerde ‘rvfelhe f “A, Ao « 1 L r Bewilli 27 S SBorhan währt info] E 982 » ¿ K : om 2, VBál, L Regts. S Fi om Res. Lc Blätter Marienberg, Selters )rte derselbe innerhalb der | Max BVlankenhorn. Mt 7 L und dem Noerthale von c dvollen Bewilligung älterer Wexke s Veit VENNOIT infolge G inan iat t t der Ausfül dieses Ge- Zur Ergänzung der Fonds Titel 27 und Bat N G G ee, L ed Fischer “Me el, Sonne, Revision Begehungen iz de und Westerburg behufs deren | Und 1 Petrefakten-Tafel geognostishen Karte, 1 Profil- | cin ms N des bereitwilligen Entusgentoetnies O Ma- Ls O E N is le: Dil as 28 behufs besonderer Förderung des A i ie s e er Arden b n imer "Dek ; A Aniger ne ¿p Gt E : E Ea L, el E Cl afsendes Bi ; S HLUE tens Private i ‘agt. Hen N Vaesena i e . Uniform, 2 ewilligt. Ven mit guten Aufschlüssen od neu angelegter Eisenbahnlinien | __ 2) Band B! 3 Die Faquita bes E | in de: leßten 100 E p una der norddeutsen fe seges beauftTag unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift bentsen Dees Po den Sue Assist. Aerzten 1. Kl. der Landw. : Dr. S ate tee e 1 Sat Tertiärs. Von Dr. Frit Noetling, 1 de samländischen | für Künstler und Kunstfre il im höchsten Grade interessant ; Sonialichen Insiegel L SIEPEEADER L eell Ee Landw. Regts. Nr. 15, Dr. S <hul$ e vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 17 Fnß NMNoetling. I. Theil. Lieferung 1: | Kunstfreunde glei< lehrreich. ant und und beigedru>tem Königli Jen Insiegel. im Regierungsbezirk D 400 000 | Jy Apfel vom Ref Sebi, Reut. Nr. 40. der Abschied iee Qa, Gegeben Bad Ems, den 22. Juni 1886. Vermerk. Die am Jahres\{lusse H A j Dad, Lea S N L. 8 Wilde tm verbleibenden Bestände können zur Den Assist. Aerzten 1. Kl. der Landw. : Dr. Zur meyer vom 1. Bat. 4 ) . N T Z Undw. Regts. Nr. 78, Dr. Engelbre<t vom 1. Bat. Landw. Verwendung in die folgenden Jahre C L N Ï Regts. Nr. 92, Dr. Rehn vom Res. Landw. Bat. Nr. 80, der Ab- , zuleßt bei den Sa-

4) Die Rhei : Landesgeolo C ANUyetnprovi1nz. Vertebrata, Liefer A : U VES( ge Grebe J “usa ; : a, lesferung 2: Crustace: É : E eine größere Revision E E „Mürlenbach bis auf ferung Qt S Nebst 00s i und N Ce e Ca E oe Universität Heidel vollendete die Auf g, vearbeitete Blatt Hasborn und | Lexttafeln. Hierzu 1 Atlas mi 1 Tafel-Erklärungen und 2 | Sjlüung vom 22. Juni d. J. h 1ttat Heidelber g. In seiner ; e ; ; E eine unbede è Aufnahme des Blattes Bertrich und bis 4) Band Vi l Atlas mit 27 Tafeln. 4 | bet O, Pettzes igt Beibelbert at der Centralauss<uß beschlossen, die von Bismar>l. Maybach. Lucius. Friedberg. 2 l Manderepeatende Revision auch diejenige der Blätter M L 1 aut „VII Heft 1. Die Quartärbildungen de Barth in zwölt Nes unter der Redaktion des Geh, Hofraths von Boetticher. von Goßler. von Sholz. E g RT schied bewilligt. Dr. Sabo, Stabsarzt a. D. (anderscheid, Wittlih und Berncastel. x Malberg, | gegend von Magdeburg, mit besonderer Berütct; er Um- | Offiitelle illulttete SHBE epsceitende „N A Sl < \ Schellendor ff 30a.| Zur Verstärkung des Fonds Titel 30 be- e Sin ber Landw, des 2. Bats, Landw. Regts. Nr. 62, di - ) und PVerncastel. Börde. Von Dr Jesis 9 ejonderer Berücksihtigung der | & fiielle illustrirte Festhronik der Ÿ. S&äful= luperto-Carola Bronsart von Schellendorf]. hufs besonderer Förderung des deutschen nitäts-Offizn. der Landw. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 62, die L 9) Die Provinz Schlesien Buntbru® n Dr. Felix Wahnschaffe. Mit einer K g der | Heidelberg“ als Organ für scine V Säkularfeier der Universität Nolks\<ulwesens in den Provinzen West- Grlaubniß zum Tragen der Uniform des Sanitäts-Corps ertheilt. E seßte die Kartirung im Gebiete des Bl tes Du B E i Dintogräphien im Tert aue in A e mit Nücksicht batau® bal burt ea Le du ¿ugen E prt und Posen, sowie im Regie- E E E Be M A | lelau fort und vollendete d A S Viatie © a„Fahrbu<h der Köniali Es gezeihnet worden {# dor Nabe © eits eine namhafte Sunme E i ' / 5 Sm altiven Heere 2M ‘uni Num 1. Oktober d. I. O, 1 de Koi6 Q G Komglid ) ü ; Ats den ist, der B M fte Summe 8h Ç F 1 ns S i F Diluvium eingenommenen östlichen Theil t Gneiß, Kulm und Landesanstalt und Véra-Aladeinie „Preußischen geologischen Aufrufs vom 4. April d. J ms gefaßt, den Unterzeichnern des cs z rungsbezirk Oppeln . . A vat ada 000 werden verseßt : Forte nba, Hauptm. und Comp. Chef im Fuß- Dr. Stapf nahm den mitte E desselben. Seiten Text und 30 Tafeln jur 1884, CXIT und 592 | wifsenschaftliher Bestrebungen n Rg einer zur Förderung Gese, Summe Kapitel 121 350900 | Art. Bat. Nr. 13, als Battr. Chef in das Feld-Art. Regt. Nr. 29 if, d e Ö i E i j Fe ; Ra E E tene c e S DOEEE Ie \ C c : a a 2 ‘4 g ç 2: S pY c L Meßtischblattes atsoilendrigg, f ae A el des Berlin, den 10. Juni 1886 A Stiftung Vorne BTAdEA n Dozenten der Nuperto-Carola betreffend dieDecfung der Ausgaben des Nachtrags j Medizinalwesen. ( A a R E me a Ls als artir desse s A L i Venn " ne der ersten 9 E Der G ; ; S 8 sf 8-E D I 2 gerichtliche dtvbysiker in Berlin mi Fomp. Chef in das Fuß-Art. Bat. Nr. 13, Schuler, Pr. L. 1m ung desselben dem Abschluß nahe. nerdur< die Hauchecorne. über den btbatgei oda E der Festchronik wird einen Beridit zum Staat au Na Tru 1888/87, D A On ers wan e L Ges M 2000 | E Bat. Nr. U in das Stiv-Art. Regf. de l Silscin, 11. Die Auf ; N Les : E zur Vildung von Lokalcomité erneymens bringen, in wel<em S E Summe Kapitel 12 für sich. a Lt. im Feld-Art. Regt. Nr. 13, in das Fuß-Art. Bat. Nr. 13, mit besonderer B e Aufnahmen im Flachlande d Jubiläums - Ausstellung der Köntarli Intere}sant dürfte A Me Q werden wird. Vom 22. Juni 1886. Dau x 121 P l N ' 650000 | Ritter, Sec. Lt. im Fuß-Art. Bat. Nr. 13, in das Feld-Art. Regt. r Verüd>sichtigung der agronomischen Verhältnis E Künste zu Berlin 1886 N __Aka- | Durdschnittssumme der bisher Ta eie gu, erfahren, daß die Vir Wilhel Gottes Gnaden Köni i; O 100 000 | Nr. 29, Lotterer, Sec. Lt, in demselben Bak, in das Feld-Art. 1) Jm Havelländis> 9 ; A M _Subel-Ausstellung, das 109 jährige Gedäc ie Bestimmung | 10 K beläuft, daß aber neben N eten Beiträge sih auf etwa a U em, von Goes Gngoen g von M 100 000 | Regt. Nr. 13, Erhardt, Sec. Lt. Un Feld-Art. Regt. Nr. 29, Dr. Wahnsdaffe be ti ischen Arbeitsgebiet. Seransialtung diefer Art und das Andenken Jedichtnis der ersten auch kleinere bis zu 1 4 Berat Sa Man fehr ansehnlichen Beiträgen Preußen 2. i E L 4 Sai S5T 600 Schmitt, Sec. U. im Feld-Art. Regt. Nr. 13, in das Fuß-Art. Arbeiten im Vorlan! i Ey te, außer seinen oben erwähnten en unter dessen Aegide die Berliner K S Großen Königs zu | die Stelle des Aufrufs erinnert eigesteuert worden. Es wird an verordnen, mit Zustimmung der beiden Häuser des Landtags : ; S i Bat. Nr. 13, Keller, Riedel, Graf v. Koran: CBL technikers Wölfer ces Anse Yarzes, mit Hülfe des Kultur- A E ‘wurden, muß das Interesse d E O ins Malen Summe ankommt e O es M Höhe der ge- der Monarchie, was folgt: Cinmalige Ur E fels, Sec. 4 im O es. Bat. Nr. 13, in das Feld-Art. Regt. L E N Snangs aud noh des spä F: | por Lem auf jenes Ereigniß selbst s enkenden Besuchers | lUefern, daß die ehemaligen a! ; r darauf, den Beweis zu : dl O i Nr. 29, Frhr. Varnbüler von und zu Hemmingen, Fervenen Kulturtenikers Ber die Aufnabite ag Cd Abtheilung lenfen, welche N Zeit ¡urüfübeE die Historische | dieser Hochschule an ke Sue Len rger der Ruperto-Carola Zur Bereitstellung des Geldbetrages, welcher zur De>ung N M 8 öffentlichen Opiß, Möri>e, Sec. Lts. im Feld-Art. Regt. Nr. 29, in das i » S ; ne erte Ausf V Í - rae z a Dad - G ; 1 Arbeiten. A N L : Professor Dr ‘E xols h A y licher Weise Lebt Sie in am 20. Mai 1786 in feier ra S A Van der Ausgaben des Nachtrags zum Staatshaushalts-Etat für Bauverwaltung Mae, a S Os Marine ieri F us e i j S 3, Fubilä ; Cler- / gen Famili O A Ÿ ) 7 1; | A D lz _Ka1| N . Vieriß auf Blatt Burg Aber 6 ms Vollendung des Blattes Auonge der Berliner Akademie reichen. aa A wir begehen. Die orten an Sonntaren L L die Ausflüge nah den Vor- das Jahr “E L April 1886/87, erforderlich und unter | Zur Vervollständigung der Hafenanlagen s Ernennungen, Beförderungen, Verseßungen. Ems, tehnifers Keiper V il s <es mit Hülfe des Kultur- Kurfürsten &riedri<h IIL, nahmaligen A die Negierungszeit des fahrten des Abends auf den adurh berleidet werden, daß die Rüt- Kapitel 2A Titel 18 der Einnahme mit 5 028 100 M in Ansatz in Geestemünde, 1. M e M eas 700 000 | 99, SFuni. Fis<el, Kapitän-Lt., zum Korv. Kapitän, v. Usedom, Professor Dr Gn E Urde. zurü, In den oberen Räumen des Königlich Königs von Preußen | das Mitkommen ret E oftmals dur< die Sorge um gebraht ist, jt eine Anleihe durch Veräußerung “eines ent- 37.} Zur Wiederinstandseßung der Oderbrü>e B U. zur See, kommandirt zur Dienstleist. bei Sr. Königlichen Hoheit das Blatt rid wai ias bereits in den Osterferien E. waren einige Säle für A A Ga gui der z N daß die Berlin Oa Diff, R von Juteresse sein \prehenden Betrages von Schuldverschreibungen aufzunehmen. bei Tschicherzig . E 67 000 | dem Prinzen Heinrich von Preußen, E imi Aden Blatt Weißo w zum Adshluß gebraht. Derselbe hat | Friedri en eingerihtet. Doch na Unterricht im Zeichnen | die Zahl ihrer Ertrafahrten Mtffahrts- Gese sll<aft 2 Summe I1V T7000 | Unter-U. zur See, zum Lt. zur See befördert. Graf v. Harden- Dr. Reilbat (Vittkau) in Angriff genommen. V Yat ai dem Großen, der O as Anstalt erst unter | leßter Zeit besonders N A E vermehrt hat, daß sie die in Wann, dur welche Stelle und in welchen Beträgen, zu VII. Ministerium des Innern. berg, Gen. Major und Kommandank von Kiel, in Getehmigung Naß aihs i ad, welcher zunächst die Blätter Kl P, U ene E De Vranzojen Lesuezxr und | garten oberhalb Köpeni> i geommene Villen kolonie Hirs <h- l<hem Zinsfuße, 3 [hen Bedi n der Kündi : Für das Statistishe Bureau. seines Abschied8gesuhes, mit Pension zur Disp. gestellt. ayenheide im Üc>ermärkis ne Blätter Kl. Muß und | Damals hatte 9 gezogen hatte, einen A i opent> in den Tourenkreis der E | welhem Zinsfuße, zu welchen Bedingungen der Kündigung L ; ; E führte mit Hülfe En Arbeitsgebiete vollendet patt die Anstalt ee e jährli< ein Werk ind Oa, 30 Mi A even Sonntag früh 7 Uhr 30 Min. 5 L R und zu welchen Coursen die Schuldverschreibungen verausgabt 2a. Zur Bestreitung S6 E N Aa \ E j 6 ikers : 7 è, - ‘L, velches (i E Was 0U ZDUn. Süste zurit>lri ee G - V0 [ ; EN c “e C : t V L ) l I Kolte 4 o der Blätter Karow 4 L G Baldus die Aufnahme O als lebrmiltel dienen se erselben wurde E ia werden bés, Bilder 0 leh # onnta g-M U ad sollen, E der S R igen E Statistik R : 8 j i difs rift Dr. Klo>ma bei gti nd die Lehrkräfte niht ebe : e Fonds waren geri In der Woche ver es großen Theils des Publikums / ommen wegen Verwaltung und Tilgung der Anleihe un E titerarische Neuigkeiten und periodishe Shriften. s tann bearbeitet» s t c ‘asle m<t eben bed Na en gering | In der Woche verkehr s : Ñ ublitums entsprechen. 5 L : O 4 N S Untersuchungen auf Blait l außer einigen abschließenden | Bernet ne nbeimishen die Sou Q eßteren waren die | Mäßig am Mittwoch und Freitag eb VaV Dirschgarten regel: wegen Verjährung der Zinjen die Vorschriften des Geseßes Ix, Minifterium dee Don: Fentralblatt für Deutshe Beamte. (Berlin 8W. (12) tehnikers Scholz sowie a thinow, mit Hülfe des Kultur. C IIO obe, Dieser wurde 1782 zum Divelite 0p Fris< und | brücke, Der Preis ift für ale Gabe Uhr 45 Min. ab Jannowiß- vom 19, Dezember 1869 (Geseßz-Samml. S. 1197) zur An- Unterrihts- und Medizinal- ry N Me Nr S ERLUME alte e E 4 E Die Kulturtechnikers Friedrich die Vlüt E Des neu eingetretenen Glasiler der S d der hervorragendste und oriainelle „Daniel L us L E e Sn us wendung. i Angelegenheiten. E Vas, des Subaltern-Beamtenstandes t die Beamten- Hiernach ist E HeE eFriesad und Brunn . fassun ie I drate sich mit der Art sei - Fi M Berliner d Ñ 5 E ES ï Bi 5.1 59a. Zu Elementarschulbauten behufs besonderer \ 8, S ea N Fd Sf fen t Noch 18 St {8b L ; d - it dur<h die Arbeit M ADSR Jung zu fehr in Gegensatz zu d : letner künstlerischen Auf- Stolze’scher S Dun Ti V2 LT, L ; Ls S A L j Naa vereins-Spar- und Vorschußka}sen. Nochmals Staatsbahn- un 18 Blätter umfa} ? „_Aroellen des Vorjahres d daß thm die Akade 1jaB zu den atademisben Schulprinzivien 51e ¿ 3e [her Stenographen- L : ] Der Finanz-Minister Ut mit der Ausführung diejes Förderung des deutschen Volks\chul- :ritbere Gesellshaftsbeamte. Mittheilungen: Die Zahl der auf nfassende Landstreife ) L O ie Akademie d Sculprinzipien, als | lung: Donnerst S »hen-Verein. Hauptver é 0 : S x frühere Gesellshastsbea g Z streifen zum Abschluß gebracht, | die er verdiente und sich im Vol Bedeutung zugestehen konnte, bs Restaurants N , den 1, Juli, Abends 8 Uhr, E Geseßes beauftragt. : L : N WCIENL IR den Provinzen Westpreußen deutshen Bahnen beförderten Züge. “Sqchreibmaterialiengelder. / Bolke au<h damals \<{on errang, | 1) Vortrag des L i Mes Unter den Linden 13 1. e | Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift E sowie im Regierungsbezirk 9 000.000 Neuerung in den Telegrammgebühren. Wilhelmstiftung Beamten- j Drn. Mangel über den bevorstehenden Kongreß N j und beigedru>tem Königlichen Fnsiegel. Dppeln S 2 000 000 | dank. Erlasse und Entscheidungen : Erlaß des Ministers der D Gegeben Bad Ems, den 22. Juni 1886. Summe IX für sich. E öffentlichen Arbeiten betr. Heranziehung von Bureau-Beamten zu s / Dazu: A cas 8 Revisionen. Gerichtlihe Entscheidung betreffend Verhältnisse der Kreissekretäre. -

Nakante Stellen. Briefkasten. Gewerbliches.

welcher zwischen T i

O ZUangermünde, Sten! Em F

Elbe einerseits L e, Stendal und Sand Im Februar 1786 ri ;

S und Linum, N d Sandau an der | L, Yeoruar 1786 richtete der Kurat 9 ;

die frü L 21 S ,„ Kauen und Keßzin andererseit Freiherr von Heinit, ei turator der Akademie, Staats-Minis '6 9) R

F nene Arbeitsgebiete „Westlich der Elbe“ ß Me aab die Mängel R cine Denkschrift an den König, in l Minister n 2) Vereinsangelegenheiten Neuwahl des Nend ;

S. N mit einander verbindet Dieben iel a00gond Vorbilde Audrodrtiger Ube und zur Hebung desselben E A Kassirers, Anträge auf Statutenänderung 2c es Rendanten und eines E E i; C ; erbindet. Dan . |Swärtiger Akademien cine ¿hrt y na : C. 4, N .

nach Süd at Meer d der Blätter Burg, Karow ae au sachen vorschlug, dur eas Publigeri@e „Ausstellung von Kunst- N S E Maybadl E P Friedber E e e , (

SUden bereits der Nand des Flämings erreid Ziesar Meister in ihrem Fah ken ublikum Gelegenheit erhielte, gute ) 5 Züllichau, 29 Juni. (W. T $ ; Ne ) 8 Bl S L g. Summe . . 2A Unterhaltungsblatt: Burschentreue. (Schluß.) Inserate.

2) Jm U>ermärkishen Ar E E bereitwillig auf diesen Wuns. zu lernen. Der König ging so sammlung des Brandenbu. T. B.) Die hier tagende Ver- | A Do erti E Boyer. DLH So lz. iz z E Die OHilfsgenossenshaft. Sozialpolitische Zeitschrift.

Professor Dr. Berendt tellt 2 rbeitsgebiet. neue Statut der Akademie in att tes daß hon 10 Tage darauf das Gustav-Adolf-Stiftung be h ne Hauptvereins der Bronsart von Schellendorff. : Abs<luß. ] besondere für Krankenkassen jeder Art, für Berufs8genossenfchaften

tehnikers Lübe> Velen bi [Le te mit Hülfe des Kultur- stimmung aufhob und dafür die äh E tonnte, welches jene obige Be- Gruß an Se. Majestät Ra 09 heute, folgenden telegraphischen | Ca a 3 628 100 | und Vereinigungen zur Hebung der wirthschaftlichen Lage. (Verlag

Fischer zur Unterweifg er neu eingetretene Kulturtenife So kam noh wenige Monat 1ahrlichen Ausstellungen ins Werk seßte „Ew. Kaiserlichen Majestät get zu fenden : Naa Dauernde Ausgaben. 853 600 A, von Alerander Dun>er in Leipzig, Roßstr. 13.) Nr. 6. Inhalt:

des Blattes Soi eigegeben war, den größten D cil E Ger Kunst- Ausstellung e e des großen Königs 9A Stiftene Fa Kirche und Allergnädbigsten Besen U der / zum Staatshaushalts-Etat für das Jahr vom Einmalige Ausgaben ._. 2774 800 j 3 628 100 Knapps<afts-Berufsgenofenscwatt. Bange A

E 19 auf eine, 2us EROEA ! e unablâfsige, Fopnos t Dlande. Vas Werk feines Le Sf iftung fenden die in 2ülli en Desußer der Gustav-Adolf- j i Ot 1888/87 F h _— Papierverarbeitungs-Berufsgenossenschaft (Setlton Breslau).

aon t Ruhlsdorf und Gberealde unm An mit den | fahrt des Sinates R Fürsorge für die Grö Us T burger ub eins L tereinlaten Vertreter bes N | R A a Bad Ems, den 22. Juni 1886. : Altona bei Arbeitslofigfkeit. (N Hausgenossenschaften. Um-

O S her. zunehmende Schluß- lelnaczende Bedeutung des A M idealen Abschluß Die fagendy in denen deutsches Wesen S ge der Provinzen A : i j : (L. S.) Wilhel Ms i hau. E und E N adèg M Beri geme ay

r. Keilha> brachte zunä<s ¿ E eben aber lag darin, daß dirs 9, ac relgnisses Eo C her zu ringen haben orft evangelis<es Christenthum j Gegen den von Scholz. Welche Krankheiten sind als Folgen von Betriebsunfällen anzusehen

je ¿unächst das Blatt Gr. Mus, sodann | welche bis dahin die Ku e Ausftellungwuerst' die Schranken Mlnie Arbeit dieses eine , und erfüllt von dem Bewußtsein, daß die j Etat für Statistik der Ortskrankenkassen. Revision der Fabriken dur

9 Lun! vom Volke getrennt hatte. en aufhob, ihren ehrfur<tsvollsten Gruß“ Tagen dringender denn je Noth thut, 1, April Polizeibeamte. Ortskrankenkassen zu Plauen t. V. Aufsfgelöste

j 1886/87 P s l a ù De es T agc zu Leipzig. LuK U

Zugang ersonalveranDderungen Krankenkasse für Waldarbeiter. Fntwurf eines Breslauer WVrîs-

E L 2 statuts. Deutscher Senefelder B \ : Königlich Preußische Armee. Die gefiederte Welt. Zeitschrift für Vogelliebhaber,

die in de r Hauptsache vot | I l Dr. è 4 8 indi be R : , " Laufer kartirten Blätter | batte Jeder Eintritt. Ju 3 sons l Für „4 Groschen“

F onst dem Unterricht dienenden R6 / An Se. Kaiserli Oäntart ¡enden Räumen - Kalferliche und Königliche Hoheit den Kronprinzen M.

Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen. Im «Züchter und -Händler, herausgegeben von D Karl Nuß (Magde- 22. Juni. Frhr. v. Binzer, Sec. Lt. und Musikalienhandlung, R. & M. Kretsch-

von Bismar>.

Ins

Kapitel

Kl. Muß und Nassenhei i 1d Nassenheide z ständi U um vollständ 5 der Akademie g m Uckermärkischen A A ! 1gen Abschluß. «ladbemte waren 347 N nl ¡ 5 N Arbeitsgebiete lie Vg eb i S ummern, Ger It wurde » k

e E Oer R vas E Blitt nunmehr bret U e die Gipabgüsse, der eg unden, s O ¿cgrisungstelegramm gesandt:

vor. - S ättern dru>- | erste Ame n Werken entstandene S e De U E S n Hoheit fenden die in lli i j 3) In Westpreuß erfte immer zeigte, wie der Katalog eret "a0 Das | Gustav-Adalf-Stiftung ibrer cle Hauptverelns der evangeli |

Pen. eine Bien tus von Dilettanten, unter A von dem Bewußtsein Lrfüllt wi gar@tvollsten Gruß, mehr denn je Einnahme. aktiven Heere. Ems, 22. Juni. burg, Creuß’she Buch- u g, ( j $ Prinzen Friedrih Wilbelm T die Arbeit dieses Vereins thut iat ber Basen Pete in unserer Zeit j B. E. An Finanz- vom Inf. e: Nr. 32, in das Inf. M ti A A af Ra M H N Aen Freude Bi e N L vonz ' nderen Aufgaben eingedenk, verwaltung. v. Steinae>ter, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Ir, 99, omman irt | Ornithologische Mittheilungen aus fricsland (Fortseßung). Provinz Posen und Westpreußen in | 4} 18.| Auf Grund besonderen Gesetzes zur De>ung zur Dienstleistung bei dem Feld-Art. Negt. Nr. 20, unter Entbin- Wissenschaftlihe und wirthschaftliche, Stubenvogelzühtung (mit Ab- der Ausgaben des Nachtrags zum Staats- dung von diesem Kommando, vom 1, Juli cr. ab auf ein Jahr zur bildungen, Fortsetzung). Mancherlei aus dem griehi!<-levantinishen Dienstleistung bei der Scloß-Garde-Comp. kommandirt. Thierleben, vornehmlich der Vogelwelt (Sw{luß). N “Bui i ald. Brief-

Dr, Jenß\{< vollend » ; eia ; ete zunächst d S ging alsdann auf das E és 2 as Blatt Mewe und | Preußen, nahmali Sea S Dr, bert A e Mas Münsterwalde über. Minerva A Briedrih Wilhelm 111, darstellend di die derselbe in der benachbarte s g Jm Ganzen, adt in “Qdefae My Blattes Neuenburg. zctl@aften ns von e G E prinzlichen Bvfivert diesem Augenbli> zu löfen bat. Vollendung des +Lestpreußen nunmehr, abeske, Jm Ganzen batten 20 Aer, der Prinzessin Luise, ei L / Komplex A Se Mewe, ein züscmitienbängendet au der junge di e 20 Dilettanten ausgestellt, ie „Rom, 29. Juni. (W. T. B haushalts-Ctat für das Jahr vom | | ) ) ( i âttern dru>fertig Vor. er | maligen vornehmen Gefellsch E jowie 11 Damen der dga- Mittag ist in Triest kein Ch y Von gestern Mittag bis heute | 1. April 1886/87 . O 3 628 100 | 94. Juni. v. Villaume, Oberst-Lt., aggregirt dem General- | anstalten: Hamburg. Aus Haus, Hof, Feld un Ras D) 4) Jn Ostpreußen Direktor Rode mit alt. Die historishe Kunst ver Ñ Stadt Venedig wurde Votac ff E vorgekommen; in der Summe für {id ——— \ stabe der Armee und kommandirt bei der Botschaft in Ss unter | liche Mittheilungen. Aus den Vereinen: Köln; Brugg; Salzburg; Ir. Klebs fartirte das Blatt B 4 n Joachim I. und der Entfüh der Kri aar Venedig 12 Erkrankungen und L odesfall, in der Provinz ; Dauernde Ausgaben N Belassung in diesem Kommando, zum Flügel-Adjutn. Sr. Majestät Ausstellungen. Anfragen und Auskunft. Neue Hülfsmittel der Dr, Schröder beendete die A Vartenstein, und Chodowiecky hatten trefflich al j i is< gestern ittag bis heute Mittag \i E konstatirt. Von Ix. Mi f ae S G iftliche e des Kaisers und Königs ernannt. Stubenvogelpflege, -Abrichtung und -Zucht. Vom Vogelmarkt. und begann und vollendete de ufnahme des Blattes Krekollen | Bildnisse von Gleim und M iche Delbilder ausgestellt, der Erstere 27 Perfonen erkrankt und 7 L i in Brindisi an der Cholera / ü ris L Cts Aki M inirini R Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Ems | Büher- und Scriftenshau. Briefwechsel. Die Beilage enthält: friedswalde. ele demnächst auch das Blatt Sieg- zu Lessings „Nathan“. ofes Mendelssohn, Beide SJllustrationen erkrankt und 18 gestorben, in dn en, in Latiano 68 Personen : 1 U e B E 22. Juni. v. Witendorff, Pr. Lt. vom Ulan. Regt. Nr. 16, Vom Geflügelhof. Manerleî. Anfragen und Auskunft. Nach der no<h af Die Historische Abtheilung der Iub:[z und 11 gestorben, in San Vit Fav Tea 39 Personen erkrankt : Univ äte 9 t: mit Pension ausgeschieden. v. Gersdorff, Hauptm. a. D., zu-" | Aus den Vereinen: Wollin. Azeiae S : i «T no< ausstehenden Schlußrevisio y in diese Zeit der Anfä ing der Jubiläums- Ausstellun [ storben und in Mont o 21 Personen erkrankt und 4 ge- ; / e E L aaa > erp leßt Comp. Chef im Gren. Regt. Nr. 12, der Charakter als Major JF\is. Zeitschrift für alle naturwissenschaftlihen Liebhabereien, nannten Blätter Krekollen und Sie el zrevision der oben ge- | Reihe von Säle «nsange der Berliner Kunst zurückfüh g, welhe uns ontemefola 8 Personen erkrankt und 1 gest de 4 Zur Ergänzung des Fonds Titel 13 1 vecliehen herauë8gegeben von Dr. Karl Ruß (Magdeburg Creug'\{he Buch- und eußen ein zus fa 0 Siegfriedswalde wird in Ost- | östlih ne Ee welche sih um die dem 2 Urk, nimmt eine gestorben. i Studirende deutscher Herkunft zum Zwe> L R do cis i “aRr i D M Grotid M O0 i rud ferti zusammenhängender Kom le 3 z j oth neu hinzugefügte Central große, dem Ausstellungsgebäude vat Norwonv Aben t i Fm Sanitäts-Corps. Gi 8, 22 Qt. DE: Havixbe>, Musikalienhandlung, R. u. M. Kretshmann). Ar. 29. úüInhalt: fertig vorliegen. plex von 6 Blättern | Sie gewährt eine Rundschau ane für die Skulpturen gruppiren Lee das F iren E Pos y Îhe Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt vom nf. Regt. Nr. 17, zum | Zoologie: Die Schwärmerraupen (Fortseßung). Seewasser- Kunst in den letzten 100 Sab Uber die Entwielung der norddeutschen | Berlin: Redacteur: Riedel E ive Said R (eAhaiss 4 Ober-Stabsarzt 1. Kl, Dr. Gutschow, Marine-Ober-Stabsarzt | Aquarien im Zimmer: V. Thiere und Pflanzen. Botanik: Zur 1 )ren, wie sie si< in den Akademien und das : bes Ss k E CUs, Den e vegrerangs 100000 | 2. K. von der 1. 9Matrosen-Div., zum Marine-Ober-Stabsarzt | Pflanzenpflege im Zimmer. Anleitungen: Neue Durchlüftungs- Verlag der Expedition (Scholz). D d: 9 VeIREE N PON A 1. Klasse, vorläufig ohne Patent, Dr. Braune, Marine-Stabs- | vorrihtungen für Aquarien (mit Abbildungen, Schluß). Nach- ‘tus: W. Elsner, Summe Kapitel 119 für sich. arzt von der 2. Matrosen - Division, zum Marine - Ober- | rihten aus den Naturanstalten: Hamburg. Vereine und Aus- 2. Klasse, vorläufig ohne Patent, befördert. | stellungen: Berlin. Jagd und Fischerei. Bücher- und Schriften- Gau Ne Preisverzeinisse. Zum Versandt lebender iere. Anzeigen.

Stand der Publi j unst I K 4 I ET kationen. unstf<ulen von Berlin, Dresden, Weimar und -Dibsseidore cel und Vermerk. Die am Jahres\clusse ver- Stabsarzt El ste, Marine-Assist. Arzt 1. Kl. von der 2. Matrosen-Div., zum

Im Laufe des Jahres \i Jahres sind zur Publikatio hat. An der Rücwand ' n : er Rücwa alie gelangt: Anordnung Gottfried L sener Halle erhebt si in sinniger dekorati - : hadow's vergoldete Statue des großen Königs Fünf Beilagen

g (einf<ließli< Börsen-Beilage) La Pt Rae zur Sre M E Zug L M belachert D f . wendung in die folgenden Fahre arine-Stabs8arzt, vorläufig ohne Patent befördert. Pr. üthbe, bertragen werden. ; Marine-Ober Stabsarzt 1. Kl. von der 1. Matrosen-Div., zum Marine-