1886 / 179 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

diy

Q.

treidemarfkt.

Weiße Erbsen

(2 54

ön.

Danzig , 29. Juni. marftt. Weizen loco gefragter, Umsay 600 To. Bunt und hellfarbig

bunt und glasig

loco inländischer

Juni-Juli 95,50. Gerste 119. Hafer Spiritus pr. 10 000 Liter-Prozent loco 36,50. Stettin, 29, Juni. martt. Weizen unverändert, loco 152,00—154,00, pr. Auni - Juli 154 00, pr. Sept. - Oktober 153,00, Rougen unverändert i-Juli 127,00,

A.

t

pr. _Juni-Juli 6 60 pr. August- September 37,40, P, September-Oktober 38,20. Petrotleura versteuert ¿D

co Wance I /o

Posen , 29. Juni. ¡oco ohne Faß 35,00,

A

39,20, pr. August 35,90, pr. bder —, Behauptet. Breslau, 30, Iuni.

0D, ftbr. 36 03,00, Y WTtober 134,50,

O

Wetter: Trübe.

2 Köln, 29, Juni. SFesttags wegen bleibt Heute

ges<hlossen.

_Bremen, 29, Juni, (Schlußberi<ht) niedriger. 6,590 Br. :

Hamburg, 29.

markt. _ Weizen loco ruhig, 104,00 Lis 160,00, burgisher loco 149,00 bis 145,00, ruhig, 100,00 bis 162,00. Nüböl ftill, loco Jum 234 Br., pr. Juli-August 234 Br., pr. August- September-Ofktobexr 2 Br. Petroleum matt,

September 247 Br., pr. Kaffee fest, Umsaß 4000 Sac Standard white loco 6,590 Br., Auagust-Dezember 6,70 Gd. Wetter: Schön. ‘atholishen narft statt.

Vet 29, Zuni,

eesttags wegen findet heute kein Produkten! Amsterdam, 29, J

126n 194

n 624.

Umsterdam, 29. markt. Weizen pr. November 210.

Oftober 128.

__ÜUnttwerpen , 29, teummarkt (Schlußbericht).

dn 74 Tan E f, weiß, loco 16% bez.

Untwerpen, 29, Iu markt (Schlußbericht) Hafer flau. London, 29, Juni.

hauptet. der N 1219 11# tet.

p

4 t

Mi

middling 54 d.

Liverpool, 29, Juni, (W. T. L C Wel L d, Mais 4 geschäftslos. Wettec: Schön. Glasgow, 29, Juni. (V (Schluß.) Mixed numbers warrants 38 \h. 7 d.

S Getreides reise unverändert.

M Att

Hull, 29, Iuni. markt, Weizen Wetter: Schön.

Manchester, 29, Juni, „Or Water Taylor 81, 20r L d 30r Water Clay Mock Brooke 73, 40x M1

Water Taylor 6ÿ, Water Leigh 7X,

Wilkinson 9, cops Rowland 8,

Double courante Qu grey Printers aus 32r/46r 168. Paris, 29, Juni. (W. T. B,)

markt.

21,40, pr, Juli-Avgust

Dezember 22,40. 47,10,

September-Dezember 48,6( 92/00, be, Juli 52,25, y September-Dezember „unt 44,50, pr. Juli 45,00, vr. r. September-Dezember 44,00. Paris, 29. Juni. (W. T. B.) i L0co. 01 A 31,20, Nr. 3 pr. 100 ko pr. Juni 34,10 pr. Iuli-August 34,30, pr. Oftobe St. Petersburg, 29. Juni. Talg loco 42, . Roggen loco 6, Leinsaat loco 16,00.

New-York, 29, Juni. (W. T. B) Waaren- in New - York 92, do. in Let Raff. Petroleum i Leit in New-York 72 Gd, do. 5 Gd., rohes Petroleum în Pipe line Certificates Doll. 67 Rother Winterweiz pr. Juni nos, pt.

pr. August Doll, 843 C. (Fair refining Musco

träge

L

Troduktenmarfkt.

42,00, Weizen loco 11,60

loco 5,10. Wetter: Regen.

de rit. New-Orleans 87.

iz Gd.,

Rio-) 92, 6,65, Getreidefra<ht 32.

Berlin. Central - M (Markthallenberi{ht ron

Königsberg , 29. Juni. (W. T. B.) Weizen unverändert. matt, 120 pfd. 2000 Pfd.

Gerste still. Hafer behauptet,

Weiß pr. 2000 Pfd Spiritus pr. 100 1 100% loco 37,00, pr. Funi- Tzli 37,25, per August-September 38 e

Roggcn loco Zollgewiht 125,00. loco inländ. 136,00.

29. Wetter:

(W. T. B.) Getreide- „hellbunt 152, t und gl 10(, pr. Juni Transit 135,00, pr. Juni-Juli Tranf. 135à 135,50. Roggen unverändert, oco er pr. 120pfd. 123, polnischer russischer Transit 92à92,90, pr. Juni Transit —, pr. Kleine Gerste loco —.

Wekreide-

123,00—127,00, inl 2 r. September-Oktober 128,00. ¿bôi unverändert, pr. Juni-Iuli 43,20, pr. Sep- ember- Oktober 43,20. Spiritus steigend, loco 37,00,

Gemüse. Die Zufuhr war heut schr bedeutend, doc wurde dieselbe zu mäßigen Preisen leiht aufgc- nommen. Pfirsiche pr. Kiste von 13—27 Stü> je na<h Größe 2,50—3,90 4M, Erdbeeren 25—15 „4, Glasfirshen 2—2,25 F, saure Kirshen 3—4,00 d. süße 1,50—2,00 M pr. 10 1, Schoten 4—4,50 M, Blaubeeren 6—7 4, Stachelbeeren 6—7 M Pfifferlinge 7 A pr. Centner, Tomaten 1—1,20 M pr. Dußend, russishe Gurken pr. Sho> 4 M. pr. Kilogramm, hiesige 12—25 H pr. Stück, grüne Wallnüsse 45—50 HZ vr. Pfund. Kohlrabi 75— 0 A pr. Sa, Sala 205 A neue Kartoffeln, ital. 9—10 4, Dabersche 39 S, Zwie- beln 8—12 Æ pr. Ctr., diesjährige getro>nete Morcheln 2,25—2,590 4A pr. Pfund, Blumenkohl 20—60 „S pr. Kopf, neue Zwiebeln werden in nächster Woche erwartet. Johannisbeeren sind bereits in kleinen Partien am Markt, Reineclauden und Pflaumen sind avisirt, Himbeeren wurden mit 50 „Z pr. Pfund bezahlt. Große Zusendungen an Kirschen und Himbeeren zum Pressen wären erwünscht ‘und brähten gegenwärtig noch hohe Preise. i Wild u. Geflügel, Die Zufuhren waren dem Bedarf heute mäßig, die Preise blieben unverändert.

cSlau, U. (W. T. B.) Getreide- Cx T Spiritus pr. 100 ] 100°/9 Pr. Juni-Juli

70, do. pr. August-Septbr. 36,50, do. pr. Septbr.- Roggen pr. Juni-Juli o. pr. Juli-August 132,00, pr. Septbr.- be Nüböl loco pr. Juni 45,00, do. pr. September-Oktober 45,00, Zink umsaßzlos.

,80, Weizen —.

Des katholischen Getreidemarkt

(W. T. B.)

Juni. (W. T. B) Getrceide- Bol teinischer Roggen loco ruhig, } ru\fischer loco Hafer und Gerste still.

Juni. (W. T. B) Getreide-

Roggen pr.

(Wi: T. B) RKaffinirtes, Type br: Sul 163 B ember-Dezember

geordnet: 1) Nord-Europa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreußen, 3) Mittel - Europa südli dieser Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jcder Gruppe ist die Nihtung von West nah Oft eingehalten.

L

pr. September 165 B A E

17 Br. Weichend.

i, (W. T. B.) Getreide- Pen nal GSecrite träge.

Roggen be-

E N 7 = stei, 8 = ftürmis< 9 = Sturm, n - Nohzucter | starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = London, 29, Juni. ngeboten 7 Weizenladungen. Liverpool, 29, Juni. Ñ wolle (Schlußbericht). Umsay 12 090 ‘ar Spcêulation und Export 1000 B. steigend. „Surats ruhig. Middl. amerikanische fcrang: November-Dezember 91/64 d. Käuferpreis. Weitere Meldung: Upland middling 9%/16, Orleans

B.) An der Küste

Wetter: Heiß, iber Nordirl ; ine & f D über Nordirland liegt cine Depression von 753 mm

ho So Man »n Nils 5 ADMIT P 5 M 4

I en Busen, gegenüber, jo, daß über Veutfsc ichte bis frishe nordwestliGe Luft- stromung vorherrschend geworden ist, unter deren Einfluß die Temperatur meist no< weiter herab- gegangen ist. Dieselbe liegt in Westdeutschland bis

B, davon Amerikaner

¡u 5, t Of Das Wetter ist über Centraleuropa ziemli trübe, indessen ind nennenswerthe Niederschläge nicht ges fallen. Stockholm meldet 32 mm Regen. e

Getreides-

(W. T. B) Noheisen.

i on C2, 82f 4 ile Mayoll 8, 40x Medio 32r Warpcops Lecs 7#, 36r Warp- 40r Double Weston 83, 60r alitât 112, 32“ 116 yds 16 X 16 Manzotti. ) i Produften- Weizen träge, pr. Juni 21,50, pr. Juli pr. September- er 22,40. Mebl 12 Marques matt, vr. Juni Dr QUIE 47,30, pr, A TUQUI 47,90; E . Nüböl weichend, pr. Juni S r. Juli-August 0/26, pr. der Fr. Carlotta Grofsi. Die Zauberflöte (Königin der Nacht: Fr. Grossi.) 7 j Juli-August 46,25 stellung, Abends bei brillanter elektrisher Beleucb- SE ne E tung des Sommergartens: Großes Doppel-Concert. | 117209] Jm Nauen des Königs!

Robzucker 880 : ¡ A Anfang 5, der Vorstellung 7 Uhr.

fer Zucker matt, - pr. Juli 34,25, E R D N r-Januar 35,75, yrishe per in 3 Aufzügen von Roderich Fels. Musik von Heinri Hoffmann.

Hanf loco 44,50.

Baumwolle

in Philadelphia New-York 6, d ¿ G. Mehl 3 Doll. en loco Doll. 85 C,,

Mais (New) 482, 19 vades) 41/16, S<hmalz (Wilcox) 6,75,

do. Rohe und B do, Fairbanks

rothers 6,70. Spe> 64.

Espaîñola.

arkthalle, den 30. Juni. Im prachtvollen Sommergarten: Großes Inter- | d

Wetterbericht vom 30, Juni 1886 » cem, , 8 Uhr Morgens. SÉE [22 L E E Stat C | = 25 m Bo | 2 ti Stationen. S2 Wind. | etter. |SS || E E E Ran | | o) Sis Es Mullaghmore | 770 | till|Nebel 43 Aberdeen . . | 769 | ftill| bede | 16 Christiansund | 767 |SO 1/bede>t 10 Kopenhagen L N 2\wolkenlos | 15 Stoctholm 756 N 6|Negen 13 Haparanda 760 |S 2'heiter 6 Deo. 72 NW 1\wolkenlos | 14 Cork, Queens-| | | E O still wolkenlos | 18 Brest e 4\wolfenlos | 16 E N 2\wolkig | 8 Sylt... | 764 \NNW <4lbede>t 13 Hamburg .. | 764 \NW 4hbede>t B Swinemünde | 761 \NW 4halb bed. | 15 L - cs rir j 2, | Neufahrwasser| 759 |NW 2 wolkig G o l ASSE RN T | 7 Memel 05 IISNS A d Dane... |. 00ND Bun 15 Me nsto i MAORA 1 | iz | Vet. 766 (N 1 |beve>t E Karlsruhe. . | 764 |[ND 2 heiter e Wiesb 760 N M 18 Man 64 N 2\Megen B Chemniß .. | 764 NW 2hbede>t H Y g ros) c C Î Berlin, L (65 |[NW 3 bede>t e! Wien S U N O o P Ce T E Far | A Jle A 765 |[NOD 4 wolkenlos | 19 Ses 20

2 Nachts Megen. 2) Nachts Thau. Anmerkung: Die Stationen find in 4 Gruppen

Skala für die Windstärëec: 1 = leiser Zug, = leiht, 3 = s{wa<h, 4 = mäßig, 5 = fris,

ee Witterung Einem baromctrishen Maximum von 770 mm

ten bis zu 3 Grad unter der normalen.

Krolls Theater. Donnerstag: Gastspiel der

Bei günstigem Wetter vor und na der Vor-

Freitag: Zum 1. Male: Aennchen von Tharau.

S e

geriht zu Filehne durch den Amtsrichter Maeder

el (f : "n Duhr, aus Schneidemühl, werden ihre Nechte auf die Hypothekenpost von 114 Thlr. 114 Pf. Vater- N fünf Prozent Zinsen seit dem 17. August 1827, eingeiragen für Andreas Dulx im Grundbuche 1 der dem Eigenthümer Franz Duhr in Glashittto d rigenthü ranz Duhr in Glashütte Deutsche Seewarte. gehörigen Grundstücke, Glashütte Nr. 3 und Kien- L See 22, Abtheilung 111. Nr. 1 Le T aus dem Erbrezesse vom 17, August 1827, vorbehalten rgen ccetonaÓfolger des verstorbenen Hypo- : vetenglaubigers Andreas Duhr werd it ihre Deutsies Theater. In den Monaten Juli | Ansprüchen auf die bezeichnete Hypothekenpost aus: und Au i L E [lose A 5

ofen anst bleibt das „Deutsche Theater ge- geschossen. : E fünf Prozent Zinse Vos inget i

i i j oinjen und Kosten, eingetragen in Ab- Victoria-Theater. Donnerstag: Z. 68. Male: R i L 2s dem. Kaufmaun Philipp G - [T] [E N 1 b l s D V O i F L i Z j Amor. e, Uge von Luigi | im nb DUSE Die Qu O e cusik von arenco. Dekorationen | einget n G tüd, von E. Falk. In Scene gesetzt v tiore Copvini | E uni G on Ettore Coppini | thekenbriefe vom 12 von der Scala in Mailand. $81 2 Großer | Scbulbyeratuns Triumphzug / Sulins Câteros i Ae h i O Mie Ae JUU Mars, 2ge[UhrT von | dem Eintragungsve : j : S i: : j n J agungsg 7150 Personen. Anfang 72 Uhr. Sommer-Preise. | 1 s e

fi Zwangsversteigerung des ( stüds Schadr Billets und Abonnementsbillets à Dtd. 9 46, sind | Blatt 18 gebildeten Spezialmasse, P, Ura vorher zu haben an der Kasse, bei den Herren Bach erid / Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr. 50a, | dur den Amtsrichter Sorof, C, Heintze, Unter den Linden 3, und im Invaliden- van fie raten, 5la. B Zaäglih: Gemälde - Ausstellung neuer

von Wassili Wereschagin. Geöftnet von U mittags 11 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr. Entrée 90 K und von 4 Uhr an bis zur leiten Pause Entrée inkl. Theater 1 M Ï

Franz Garde-Grenadier-Negiments Nr. 2 (Königl. Musikdirektor Hr. Saro) und die verstärkte Haus- kapelle. Erstes Auftreten der Schweizer Alpen- Sänger-Gesellshaft Tschachtli (4 Damen, 4 Herren). Auftreten der ungaris<hen Liedersängerinnen Taciano und des Wiener S<hnab’l-Trios.

Abends: Brillante JUumination dur< 20,000 Gas- flammen.

Anfang des Concerts 6, der Vorstellung 7 Uhr.

Freitag und folg. Tage: Dieselbe Vorstellung.

Familien-Nachrichten. Verehelicht: Hr. Premier-Lieutenant von Gilsa mit Frl. Lina Meusel (Coburg). Geboren: Ein Sohn: Hrn. von Michael (Schönhausen). Hrn. Rittmeister von Werder (Greifenbcra i. P.). Hrn. Hauptmann Erich Wollmar (Metz). Eine Tochter: Hrn. Dr. O. Kersten. Hrn. Pastor Holt (Retin bei Grambow). Hrn. Vize-Ober-Jägermeister Frei- herrn von Maltzahn (Schelfwerder). Hrn. Hauptm. Win>ler (Oels). Hrn. Prof. Adolf Schill (Düsseldorf). : Gestorben: Hr. Geh. Regierungs-Nath a. D.

Gustav Braumann. Hr. Pastor Walter (Goslar). Hr. Pfarr-Vicar Hilmar von Ende (Seebergen). Fr. Marie Gräfin von Linden,

geb. Freiin von Hügel (Kannstatt).

Zwangêsvollstre>ungen, Aufgebote, Borladungen u. dergl.

(17208] Ju Namen des Königs! Berkündet am 4. Juni 1886. E RNoesmer, Gerichtsschreiber. Ín der Paßkke’schen Aufgebotssache F. 2./85 cr- kennt das Königliche Amtsgeriht zu Schoene> durch den Amtsrichter Sorof, i : in Erwägung, daß der Besizer Gottlieb Patke zu Demlin als Eigenthümer des Grundstücks Demliu Blatt 12 auf Gcund des $8. 110 Grund- buchordnung zur Stellung des Antrages auf Auf- gebot des Hypothekenbricfes über die Post Abthei- lung 111, Nr. 24. dieses Grundstü>s von 203 Thlr 11 Sgr. 6 Pf. und Zinsen für legitimirt zu ‘er- ahten und dice Zuständigkeit des Gerichts nach S. 839 Abs. 2 Cipil-Prozeß-Ordnung begründet ift, . in Grwägung, daß die erlassene Bekanntmachung den Borschriften des S. 824 und 841 Civil-Prozeß- >wrdnung entspricht, und dur<h Anbeften an die Ge- richtstafel und einmalige Einrü>ung in den öffent- lichen Anzeiger des Negierungsamtsblattes zu Danzig bekannt gemacht und die dreimonatliche Frist gemäß S. 20 Abs. 2 Ausführungsgescßz zur Civil-Prozeß- VDrdnung $8. 847 Civil-Prozcß-Ordnung gewahrt it 7 in Erwägung, daß der Besißer Gottlieb Patke M E des Ausschlußurtheils a S 829 1. L Ctvil-Prozeß-Drdnung in sffentliher Sikuna S O 3-/rdnung in öffentliher Sitzung E E Der Hypothekenbrief über die Erbtheilsforderung von. 209 Thlr, Ee 6 Pf. nebst Zinsen der gzustine Payke, jeßt verehelichten Besitzer Friedrich Prantfke, eingetragen im Grundbu<h von Demlin Blatt 12 Abtheilung 111. Nr. 24,, wird für kraftlos crflärt und werden die Kosten des Verfahrens dem Besißer Gottlieb Patke auferlegt. i R (0e) So AuLgefertigt : Schoene>, den 11, Juni 1886. S Ute Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[17271] Jm Namen des Königs !

S Sachen, betreffend das Aufgebot von Hypo- thekenposten und von verloren gegangenen Hypotheken- doktumenten F. 7/85, erkennt das Königliche Amts-

s für Recht : T, Der Wittwe Beate Louise May, geborenen

1]. Die Hypothekenurkunde über 100 Thlr. nebst

Stadt Filehne unter Nr. 140 tüd, gebildet aus dem Hypo- Sepkember 1847, der notariellen Ma 12 Ser 1845 und m G terte bom 12, September 1847 vird für fraftlos erklärt, E ald ie * Königliches Amtsgericht. a O UEDEV,

Verkündet am 21. Juni 1886.

qn, Sh blewinsöti,

Aktuar, als Gerichts\<reiber.

N pr F'eninbet am 4, Iuni 1886. Noecs8mer, Gerichtsschreib

H O sschreiber.

n Sachen, betreffend Aufgebot der in der

in Erwägung,

ha tt 18 buchblatt ieses Grundstücks in Abtheilung I11. unter Ne 2 für a. Ludwig Janke, geb. 9. Juni 18230,

Orquesta Española. Das Musikcorps des Kaiser

Ep

thekenurkunde vorgelegt hat, u ie Bolton e und Catharina, geb. Ptagor8ta Bie weniger Vlanz leute aus Neusfieß, welche nah dem Vertheilun Bp den zur Hebung gekommenen Betrag zunächst pan spruchen können, vom Gericht auf ibren Ante bean- mächtigt sind, das Aufgebot des Gläubigers deg T derung und derjenigen, welche von dieser ) Moore herleiten, zum Zwe>e der Ausschließung, Loe e sprüche auf den zur Hebung gekommenen Betr “n- anspruchen ($8. 133 Gesetzes), L Dse in Erwägung, E

q daß die Biedtka’ schen Eheleute das Aufgebot d

Post beantragt haben, daß ferner die Zuständi Fete des Gerichts aus $. 135 Abs. 2 des Geießes g e Abs. 2 Civil-Prozeß-Ordnung, 8. 20 Abs. 2e fübrungêgesetzes zur Civil-Prozeß-Ordnung ola A Aufgebot au nah den Vorschriften des 6 $4 Abs. 2 Givil-Prozeß-Ordnung und des $. 20 Abs 4 Ausführungsgeseßes zur Civil-Prozeß-Ordnung d ird Anhesten an die Gerichtstafel und Einrückung 9 öffentlichen Anzeiger des Negicrungs-Amtsblattos n hörig befannt gemacht, au die dreimonatlih a vom Tage der Einrü>kung des Aufgebots bie N Termin cingehalten ist, D

für Recht:

Y die unbekannten Betheiligten werden mit ihren Ansprüchen auf den zur Hebung gekommenen Betrag

ausgeschlossen. Die Biedtka’schen Eheleute hab wegen der Kosten des Verfahrens ein Necht auf vos zugsweise Befriedigung aus dem zur H ine E kommenen Betrage. : (gez.) Sorof. e Ausgefertigt : Schöne>, den 11. Juni 1886, E (Unterschrift), Gerichtsschreiber des Königlichen Antsgerichts.

117004] Oeffentliche Zustellung.

Der Acersmann Heinri< Amos zu Bernshausen

(Kurß Haus), vertreten dur< den Rechtsanwalt

Scheele zu Arnsberg, tlagt gegen den Ackersmann

Jacob Klaus zu Bernshaufen, jeßt unbekannten

Aufenthalts, wegen Alimentation, mit dem Antra e

zu erkennen: N „daß Beklagter \<uldig , entweder die am 12. März 1883 vorhandenen Schulden des Klägers im Betrage von 550 Thlrn. zu zahlen und dem Kläger in dem zu Bernshausen ge» legenen Wohnhause vollständigen Unterhalt und BerpPsflegung zu geben, oder den Vertrag vom 12, März 1883 für aufgehoben zu erklären und das in dem Vertrage _ihm übertragene beweg- liche Bermögen an Kläger zurüc{zugeben und die Übertragenen Grundstü>ke an Kläger wieder aufzulassen, j

und ladet den Beklagten zur mündli{en Verhand-

lung des Rechtsstreits vor die 11. Civilkammer des

Königlichen Landgerichts zu Arnsberg auf

den 25. November 1886, Vormittags 10 Uhr,

mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten

Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen

a Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser

Uuszug der Klage bekannt gemacht.

NArusberg, den 21. Juni 1886.

E Beer,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

ebung ge-

[1 7079] _ Oeffentliche Zustellung. Vie Frau Auguste Emilie Friederike Knacpel, geb. Paegelow, hier, vertreten dur< den MRechts- antvalt Leyserfon hier, klagt gegen ihren Ehemann, den Schmiedemeister Karl Friedrih Otto Knaepel, zur Zeit in Amcrika unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher Verlassung, mit dem Antrage auf Che- scheidung: : die zwishen den Parteien bestehende Ehe zu trennen und den Beklagten für den allein \{uldi- S ee _ und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die 13. Civilkammer des Königlichen Landgerichts T. zu Berlin auf den 18. November 1886, Vormittags 11? Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. : _ Dum owede der öffentlichen Zustellung wird dieser mUuSzu ter Klage bekannt gemacht. Verliu, den 22. Juni 1886.

E Buchwald, Scrichtéschrciber des Königlichen Landgerichts I.,

Civilkammer 183.

Os Verpachtungen, Zerdintgungen 2e.

[16984] B _EiseubaHn-Direktionsbezirk Bromberg. Veffentliche Verdingung der Lieferung von 140 000 kg Coupeehcizkohlen zu 6, 8, 10 und

löstündiger_Brennzeit, Die Angebote können auf

das ganze Yuantum oder auf einen belicbigen Theil gerichtet sein. Termin zur Einreichung und Eröff- nung der Angebote am 12. Juli d. Js., Vor- mittags 1 Uhr, im unterzeichneten Bureau. An- gebote „müssen bis zu diesem Termine mit der Aufschrift: „Angebot auf Lieferung von Coupee- heizkohlen“ und der Adresse: „Materialien-Burcau der Königlichen Eisenbahn-Direktion Bromberg“, jowie je 10 Stück Probekoblen, versiegelt portofrei ae sein. Der Ausschreibung werden die in Nr. 176 des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers vom 30. Juli 1885 E. „Bedingungen fe die Bewerbung Besen n Berlin und Kle «B at fue tee t ildeten S Börsen L 1nd Köln a. Nh. und im unter- erkennt das Königliche Amtsgericht zu Schöne> | eichneten Bureau ausliegenden Vertragsbedingungen,

welche leßtere gegen Eiasendung von 50 portofrei daß bei der Z “i : vom bezeichneten Bureau „übersandt werden, zu

der Zwangsversteigerung des Grundstücks | Grunde gelegt. Zuschlagsfrist 4 Wochen.

Scadrau Vlatt 18 die auf dem Grund U

Bromberg, dcn 26. Juni 1886. Materialien-Vurcau.

b, Gottlieb Heinrich Janke geb. 2. Januar 1832 2 , c H / a r T0, 2. 092, 158’ mit je 79 Thlr. 22 Sgr. 6 Pf. eingetragene Mutter- 4

rbtheilsforderung von im Ganzen 159 Tblr. 15 Sar. | erledigte, mit einem jährlihen Gehalt von 600

[ Vekanuntmachung. Die dur das Ableben ibres bisherigen Inhabers

Belle - Alliance - Theater. Donnerstag: zur Hebung gekommen und hinterlegt ist, weil si< | verbundene Kreis-Wunadarztstelle des Kreises

Erstes Gaftsyiel des , G ; E cregu Friedr.-Wilbel1ast. ei f. few HDambro> vom legitimirt hat ($. 120 Ges. v. 13. Juli 1883),

aradies. Gesangsposse in 4 Akten von L &reptow “und L. Herrmann Musik von I. G ¿l zur

) w und mann. usi I. Goell- | der zur Hebung gekomm F selb i

rih. Akt 3: Im klassischen Dreie>: La Orquesta | Privatsekretär “BentsGaibort f S Ter Been 0 treter nah $. 131 Gesetzes bestellt ist, si< binnen

Zum 27. Male: Das

. Sandmann.) Obst und

in Erwägung,

im Kaufgelderbelegungstermine der Gläubiger nicht Jerichow x. mit dem Wohnsiß zu Moe>ern soll baldigst wieder beseßt werden. Qualifizirte Per- sonen, welche si<h um jene Stelle bewerben wollen,

daß zur Ermittelung der unbekannten Berechtigten

; rve nationales Inftrumental- und Vokal-Concert. La eingetragenen Gläubigers gemeldet, resp. die Hypo-

rei Monaten kein bere<tigter Rechtsnachfolger des

haben ihre Zeugnisse und einen Lebenslauf bis zum

ierher einzureichen. Magdeburg, den 18. Suni LeRE,

Der Regierungs-Präsident.

von Wedell.

Königlich Preußischer

s Dos Abonnement beträgt 4 M 50 S | für das Bierteljohr.

h Ivsertionspreis für den Raum einer Drnizeile 30 S.

Berlin, Montag,

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

Staats-Nnuzeiger.

M

| | | |

M-M

Alle Post-Anstaiten uehmen Bestellnng an; sür Berlin außer den Pos-Anftaltecu auch die Expe- dition: SW. Wilhelmftraße Nr. 32.

S

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Präsidenten des Landes-Konsistoriums zu Hannover, Dr. Mejer, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Regierungs- und Baurath Emmerich zu Berlin den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem pensionirten Hafenmeister Niels Matthiesen zu Husum den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem Bildhauer, Professor Calandrelli zu Berlin das Kreuz der Ritter des König- lihen Haus - Ordens von Hohenzollern; dem evangelischen Lehrer Klauer zu Bogel im Kreise St. Goarshausen den Adler der Jnhaber desselben Ordens; sowie dem evangelischen Lehrer, Organisten und Küster Ellermeyer zu ZFber im Kreise Einbe>, dem evangelischen Lehrer Roh ner zu Schwierse im Kreise Oels, dem emeritirten Lehrer Zimmermann zu Schlettstadt, bisher zu Kinzheim im Kreise Schlettstadt, dem bisherigen Gemeindevorsteher Christian Foerste zu Lichter- felde im Kreise Ober-Barnim, dem Landbriefträger Em mer zu Könnern, dem Fabrikaufseher Karl Buhmann zu Salz- münde im Mansfelder Seekreise, und dem herrscyastlichen Meier Karl Heinrich zu Siethen im Kreise Teltow das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Deutsches Reich.

¡Dem Kaiserlichen Konsul R. Scho eller in Züri ist die; uagesuchte Entlassung aus dem Reichsdienst ertheilt wh.

Betanntmacqun s, betreffend die Kündigung der elsaß-lothringischen vierprozentigen Landes-Obligationen zur Ein- lôsung gegen Baarzahlung.

Auf Grund des $. 8 des Geseßes vom 19, März 1886 /Ges-N. f. E.-L. S. 11) werden die zufolge Geseß, betcesfend die Entichédiguag der ZFuhaber vecfäuflicher Stellen im Justiz- dienst in Elsaß - Lothringen, vom 10. Juni 1872, auf die Landeskasse von Elsaß-Lothringen ausgestellten, auf den Jn- haber lautenden, mit vier vom Hundert zu verzinsenden Obli- gationen hiermit zur Einlösung gegen Baarzahlung des Kapitalbetrages auf den 1. Oktober 1886

gekündigt und treten dieselben von diesem Tage an außer Verzinsung.

_Jndem ih dies N bekannt mache, nehme ih zu- gleih Bezug auf meine Bekanntmachung vom 14. April 1886, wodur den Jnhabern der genannten Obligationen in Gemäß- heit der Bestimmung des $. 9 des Eingangs erwähnten Geseßes der Umtausth derselben gegen elsaß - lothringische 9 prozentige Rente, und zwar zum Cours von 86,50 A bis zum 1. Juli d. J., angeboten worden ist.

A den 17. Juni 1886. Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abtheilung für Finanzen und Domänen. Der Unter-Staatssekretär. von Mayr.

Dan Lma Una

; Die Postverbindungen na< den Nordsee-Inseln Norderney, Borkum, Juist, Langeoog, Spiekeroog und Wangeroog gestalten sich

in der Zeit vom 16. bis eins<hließli< 31. August wie folgt: I. Nach Norderney.

__1) Von Norden na< Norderney über Norddeich mittels Güterpost bezw. Dampfschiffs in etwa 2 Stunden: am 16. August 10,30 Vorm., am 17. August 10,30 Vorm., am 18. August 11,15 Vorm,, am 19. August 1,55 Nahm., am 20. August 1,55 Nachm, am 21. August 1,55 Nachm., am 22. August 2,30 Nachm., am 23. August ò Nahm, am 24. August 3,30 Nahm., am 2. August 5,15 früh und 4,45 Nahm., am 26. August 6 früh und 5,30 Nachm., am 27, August 8,55 früh und 6 Abends, am 28. August 8,55 .früh, am 29, August 9,15 Vorm,, am 30. August 9,30 Vorm., am 31. August

Vorm,

2) Von Norden nah Norderney über Hilgenriedersiel mittels Wagen dur<h das Watt in etwa 33 Stunden (Briefpost): am 16. August 3,30 früh und 3,5 Nahm., am 17. August 4 früh und 3,40 Nahm., am 18. August 4,35 früh, am 19. August 5 früh, am 20, August 5,30 früh, am 21. August 6,5 früh, am 22. August

6,45 am 31, August 3,10 früh und 3,10 Nachm.

5 3) Von Leer na< Norderney mittels Dampfschiffs in etwa Stunden (Briefpost): am 26. August 1 Nachm., am 28, August

3 Nachm. I1. Na<h Borkum.

Von Emden nah Borkum regelmäßig täglich 12 Uhr Mittags, grgerdem am 17., 20., 23,, 25., 27., 29. und 31. August, jedesmal

orm, mittels Dampfschiffs in etwa 3 Stunden. 11I. Nach Juist.

Von Norden nah Juist über Norddeich mittels Personen- wagen bezw. Fährschiffs in etwa 3 Stunden: am 16. August 8,15 früh, am 17, August 8,45 früh, am 18. August 9,30 Vorm., am 19, August 10,15 Vorm., am 20. August 11,15 Verm,, am 21. August

t j b

am 26. August 6,5 früh, am 27. August 7,20 frü 8,20 früh, am 29. August 9,20 Vorm., am 30, August 10,5 Vorm, am 31. August 10,20 Vorm.

11,45 Vorm., am 23. August 1,15 Nachm., am 24. August 2 Nachm., am 25. August 4,15 früh, am 26. August 4,45 früh, am 27. August 5,30 früh, am 28. August 6,15 früh, am 30. August 8,15 früh, am 31. August 8,45 früh. -

IV. Nach Langeoog. Von Esens nach Langeoog über Ben/ersiel mittels Privat-

personenpost bezw. Fährschi}s in etwa 24 Stunden: am 16. August 10,20 Vorm., am 17.

am 19. August 12,5 Nachm., am 20, August 12,35 Nachinm,, am 21. August 1,5 Nahm., am 22. August 1,50 Nachm., am 23: August 2,20 Nachm., am 24. August 3,20 Nachm., am 25. agu 4,590 Nachm.,

August 10,50 Vorm., am 18. August 11,20 Vorm.,

am 283. August

V. Nah Spiekeroog. Von Esens nah Spiekeroog über Neuharlingersiel mittels

Privatpersonenpost bezw. Fährschiffs in etwa 23 Stunden: am 16. Augujt 12,15 Nachm., am 17. August 12,45 Nachm., am 18. August 1,30 Nahm., am 19. August 2 N:uchm., am 20. August 2,30 Nachm. am 21. August 3 Nahm., am 22. August 3,15 Nahm., am 23. Augusi 4 Nahm., am 24. August 4,45 Nachm., am 25, August 6,15 Abends, am 26. August 7,30 früh, am 27. August 8,30 früh, am 28. August 9,30 Vorm., am 29, August 10,30 Vorm., am 30. August 11,30 Vorm., am 31 August 12,15 Nachm.

VI. Nah Wangeroog. j i Von Jever na<h Wangeroog über Karolinensiel mittels

Privatpersonenpost bezw. Fährshiffs in etwa 4 Stunden: am 16. August 7 früh, am 17, August 7,30 früh, am 18. August 8 früh am 19. August 8,30 früh, am 20. August 9 Vorm., am 21. August 10 Vorm., am 22. August 11 Vorm., am 23. August 11,15 Vorm., am 24, August 12 Mitt., am 25. August 1,30 Nachm., am 2. August 2 Nachm., am 27. August 4 früh, am, 28. Xugtät 5 früh, am 99, August 6 früh, am 30, August 6,30 früh, ani 81. August 7,15 früh.

Wegen der Verbindungen vom 1. September ab bleibt weitere Be-

fanntmachung vorbehalten.

Oldenburg, den 31. Juli, 1886. L Der Kaiserliche Ober-Postdirektor. Starklof.

2,45 früh, am 23 August 7,30 früh, am 24. August 8,45 früh,/am 29, August 2,10 Nachm., am 30. August 2,30 früh und 3 Nächm,,

Fönige-ich B cenzen. Se. Majejtat ver König haben Allergnädigsi geruht: den Forstmeister von Mengerßen zu Erfurt zum Ober-Forstmeister bei der Hofkammer der Königlichen Familien- güter mit dem Range eines Ober-Regierungs-Raths und zum Mitglied des Hofjagdamts zu ernennen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst ‘geruht : den bisherigen Dechanten , Pfarrer Dr. Ferdinand Stiefelhagen in Kuchenheim, und den bisherigen Pfarrer Dr. Johann Wilhelm Braun zu Hilfarth zu Domherren bei der Metropolitan-Kirche in Köln zu ernennen.

Geseg, betreffend den Bau neuer Sciffahrtskanäle und die Verbesserung vorhandener Schiffahrts-

straßen.

Wir Wikhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. verordnen, unter Zustimmung beider Häuser des Landtags der Monarchie, was folgt: :

Die Staatsregierung wird ermächtigt : A 1)zur Ausführung eines Schiffahrtskanals, welcher bestimmt ist, den Rhein mit der Ems und in einer den Fnteressen der mittleren und unteren Weser und Elbe entsprehenden Weise mit diesen Strömen zu verbinden, und zwar zunächst für den Bau der Kanalstre>e von Dortmund bezw. Herne über Henrihenburg, Münster, Bevergern und a e nach der unteren Ems, einschließli< der Anlage eines Seitenkanals aus der Ems von Oldersum nah dem Emdener Binnenhafen nebst entsprechender Erweiterung des leßteren, E 2) zur Herstellung einer leistungsfähigen Wasserstraße zwischen Oberschlesien und Berlin nämlich: a, zur Verbesserung der Schiffahrtsverbindung von der mittleren Oder nah der Oberspree bei Berlin b. zur Verbesserung der Schiffahrt auf der Oder von Breslau bis Kosel, N und zwar zunächst zur Verbesserung der Schiffahrts- verbindung von der mittleren Dder nah der Oberspree dur< den “unter theilweiser Benugung des Friedrich- Wilhelm-Kanals zu bewirkenden Neubau eines Kanals von Fürstenberg na< dem Kersdorfer See, dur die. Regulirung der Spree von da bis unterhalb Fürsten- walde und dur< den Neubau eines daselbst beginnenden Kanals bis zum Seddinsee, | na<h Maßgabe der von dem Minister der öffentlichen Arbeiten festzustellenden Projekte U ie e S C S AIOGOO E U ac «a R GDOOOO

im Ganzen die Summe von T1 000 000 zu verwenden,

den 2. August, Abends. L1G.

8 2 Mit der Erbauung des im $. 1 zu Nr. 1 gedachten s ist erst vorzugehen, wenn der gesammte zum

Schiffahrtstanal Gy na<h Maßgabe der

Bau, einschließli<h aller Nebenanlagen, J von dem Minister der öffentlichen Arbeiten festzustellenden der Staats- eisen unentgeltli<h und lastenfrei zum Eigenthum überwiesen, oder die Erstattung der sämmt- lien, ftaatsseitig für dessen Beschaffung im Wege der freien Vereinbarung oder der Enteignung aufzuwendenden Kosten, einshließli<h aller Nebenentshädigungen für Wirthschafts- ershwernisse und sonstige Nachtheile, in rehtsgültiger Form übernommen und I NE

Der Finanz-Minister wird ermächtigt, zur Deckung der im $. 1 erwähnten Kosten im Wege der Anleihe eine ent- sprechende Anzahl von Staatsschuldverschreibungen auszugeben. Wann, dur welche Stelle und in welchen Beträgen, zu welhem Zinsfuße, zu welchen Bedin und zu welchem Course die Schuldver werden sollen, bestimmt der Finanz-Minister.

Jm Uebrigen kommen wegen Verwaltung und Tilgung der Anleihe, wegen Annahme derselben als pupillen- und de- positalmäßige Sicherheit und wegen Verjährung der die Vorschriften des Geseßes vom 19, Dezember 1869 (Geseß- Samml. S. 1197) zur Tag,

Die Ausführung dieses Gesetzes wird, soweit solche na< den Bestimmungen des $. 3 niht dur<h den Finanz-Minister erfolgt, dem Minister der öffentlichen Arbeiten übertragen.

Urkundlich unter Unserer Höchstei und beigedru>tem Königlichen Fnsiege

Gegeben Bad Ems, den 9. Juli 1886.

Maybach. von Goßler.

erforderliche und Boden

regierung aus Jnteressentenkr

ungen der Kündigung reibungen verausgabt

aa fp Éce n uis R pri e 2 Bean R a Qu A Ea N S Bikr uen Ser Ar E I N

Betirios Unterschrift

Wilhelm. Friedberg.

von Puttkamer. von Scholz.

von Boetticher.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

\<hiedri< vom Progymnasium in Tremessen ist zum Oberlehrer bei dem Gymnasium in Nakel befördert worden.

Der ordentliche Lehrer

Staats-Minister und Minister der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegen- heiten, Dr. von Goßler, nah Heidelberg ;

Se. Excellenz der Ministerial-Direktor im Ministerium der geistlihen, Ünterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten, Wirkliche Geheime Rath Greiff, nah der Schweiz;

Se. Excellenz der Wirkliche Geheime Rath und Unter- Staatssekretär im Reichsamt des Fnnern, E>, nah Baden-

Se. Excellenz der Präsident des Evangelishen Dber- Kirchenraths, Wirkliche Geheime Rath Dr. Hermes, nah der Provinz Westpreußen.

Angekommen: der Unter-Staatssekretär im Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten, Dr. Lucanus, aus Tirol; ; 1

der Ministerial-Direktor im Justiz-Ministerium, Wirkliche Geheime Ober-Justiz-Rath Droop,

der General - Auditeur der Armee , Ober-Justiz-Rath Fttenba h,

der Direktor im Reichsamt des Fnnern,

Abgereist: Excellenz der

aus der Schweiz; Wirkliche Geheime aus Hannover ;

Bosse, aus dem

BétanntmaGutg, betreffend die Ausfuhr der zur Kategorie der Rebe niht gehörigen Pflänzlinge. Vom 19. Juli 1886.

anntma<hung vom 23. Juli 1883 (Central- < bekannt gemacht, daß die Einfuhr der Rebe nicht gehörigen, aus Pflanzshulen, Gärten nden Pflänzlinge, Sträucher und sonstigen gebiete nah der Schweiz au< über die Säingerbrü>ke bei Stein (Aargau) erfolgen darf.

In Ergänzung der Bek Blatt S. 238) wird hierdur zur Kategorie der oder Gewächshäusern stamme Vegetabilien aus dem schweizerische Zollstätte

Berlin, den 19. Juli | Der Reichskanzler.

In Vertretung : von Boetticher.

Vorstehende Bekanntmachung wird hierdur< zur öffentlichen

Kenntniß gebra<ht. i e Ae Qui 1896. A Königliches Polizei-Präsidium.