1886 / 181 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

füllt Mi, wenn Ich der Verdienste Meines weisen Ahnherrn gedenke, | verließen die Herrschaften das Schloß unter enthusiastischen „Bellêy, 13. Februar 1879, Monseigneur! & ur Erreichung der Ziele, Deutschland immer nare vom | über Rotterdam 417 und über Amsterdam 296 Deutsche ausgewandert, Lieferung von:

unter dessen freisinniger und freier Regierung die Universität, mit Kundgeb der A Da t selbst fand erst i das Kommando des VII. A \ Sie verlyz überseeishen Handel auf eigene Füß 757 bezw. 377 im glei<hen Zeitraum des Vorjahres 30 090 m Leinwand für Bettzeug, Ret nun Ruperto-Carola genannt, wi E R i undgebungen der Anwesenden. Das Fest selbst fand erst in s VII. Armee - Corps. Gestatten Sie ‘q d zu. malen, den UerieeiGen 7 E E O 1 B Me B T M a E 20000m do. Hemden, genannt, wieder erstanden ist und eine später Nacht sein Ende. Namen des Offizier-Corps meines Regiments sowie h mir, jy Auslan des überseeische Geschäft den weitesten Kreisen zugänglih zu Kunft, Wissenschaft und Literatur. Ln L L

neue Blüthe gefunden hat. Wiederholt hat die Hosule {öpferis{ ei ie ti "ol onialvolitik mi ini

j E 4 T ; genen zu sagen, wie tief es uns N “r n mein tellen, ; olitik mit den neuen Dampferlinien be- Z - Grgegrifen in das wissenshaftlihe Denken; neue Anregungen, neue i lieren, in den wir ein so großes WVertrötterenen Führer Pp | e B e Kolonialp „Die militärishe Thätigkeit Friedrihs des Näheres an Ort und Stelle. E fer Kunst Hat dieselbe Srntte rien Musensive arg Los berzengk, A icionan, daß wir niemals die hohen Ube E El 3 S und die Niederlande kennen die S ge egenen Großen während Q LINeS TEPTER A b eusias t f he aut 1) 9. August 1886 E Übr

Aer A nur Ptoltve geltesert: von der Î abene Beispiel vergessen werden, wel ie u N, das 11 D e<t gut, und diese kann au eutshland | denken des großen Königs bei der jährigen Wiederkeßr feine ) I. 20, Qu 4 y : -

Ss ¿Hriftlihen Kunst dürfen wir wohl sagen, daß sie hier ihre Di Oere - Ungarn. Pest, 1. August. (Wn. Ztg.) | ruhen Sie die neue Versicherung der ph M a (ben, bd iffe gut den S N Ms dem Weltmarkt mitgezählt fein will. | Todestages gewidmet von A. von Taysen, Oberst à la euite des Direktion der Hollandshe Yzeren-Spoorweg-Maatsc;appy 31

aj‘ g a/crat a A E ie angekündigte Bolksversammlung in der Affaire | unershütterlihen Hingebung entgegenzunehmen, mit den. "Ung yj nit ente pas von Kanälen muß dafür gesorgt werden, daß die | Generalstabes und Abtheilungs-Chef. Mit dem Bikdniß des Königs | Amsterdam. E

bli be le heutige Universität ist ihrer großen Geschichte würdig | Edelsheim-Jansfki hat heute Nachmittag programmmäßig | Ihr gehorsamer Untergebener Oberst Boulanger.“ enen i blk Dur Erba! der Verschiffungseinrihtungen nicht lokalen Interessen | nah seinem Tode und 2 Plänen. (Verlag von E. S. Mittler & Lieferung von E Eichenbolz zu Weichen ge N reine fagSorlQung und Lehre. Jugendfris steht sie in lebendigem stattgefunden. Die bereits bekannte Resolution wurde ein- „Belley, 3. Januar 1880. Monseigneur ! Ih babe Fs; Wohlthaten n den weitesten Kreisen zugänglich gemaht werden. Es | Sohn, Königliche Hofbuchhandlung, Berlin SW., Kostraße 68—70; : A 647 c "m Ci jen E E 1 S E ini Centralocblae: atbeit E, VBleibetee Gusalten din Geisteöwisie haften, ge gig angenommen und mit der Ueberreichung der betreffenden vai 3 id S Gereräle, unter deren Befehlen ih a "G dienen L deutschen Handelspolitik aber häufig *w en gegen, para L is f) c A M ee E my At t aue M 188 16 Amiterdam #3 i

. : en C®elsteswi}}ten]asken, etition an i h . . Fránnvi h wende mi daher an Sie mit der Bi F „ene, F wird L "mt i, feine Waare dem eltmarft zuführen | großen Königs rühmli< bekannte Verfaffer giebt ein lebhaftes Bi Zim (L, 19%, zU I ra O

Fee Enide>ungen auf dem Gebiete der sich mätig entwi>elnden E A 1a g der Big. s E | he E LENLES Klassificirungttay A BiderspruŸ sei o durch Einführung von Schußzöllen der umfassenden, kraftvollen und von hohen Gesichtspunkten geleiteten 9) 10. August 1886, Mittags 12 Uhr.

ntdec 1 i ] R t ; mission empfehlen zu wollen, in der Sie aus viel 7 n Absatz: L : H i rie n Constructie-Magazijnen, zu aturwissenschaften, glänzende Beredsamkeit ausgezei<Gneter Lebrer 2. August. (Presse.) Fn der heutigen Ko ngregation f u : L , 9 vielen Gründen gewiß wollen, sein Abjaßg ) Sl, N Ee E A A E Direktion der Artillerie-Stapel en Constructie-Magazijnen, haben in den leßten Seciiea Heiteibans Nubia aufret mg des Borsoder Komitats wurde auf Antrag Julius Miklos', | Lorwiegende Stellung einnehmen werden. Jh will Sie Geri fine zu <ließen. Je bedeutender Deutschlands Stellung im Welthandel | Thätigkeit, welhe Friedrih der Große no< am Abend seines Lebens,

: E j L S Dienste erinnern: Sie wissen, wer ih bin. - nit an my abzushlie? i i delspolitik den übrigen Ländern zum | inmitten feiner tödtlihen Krankheit zum Wohl des Staats und ins- | Delft. 2 z z , in, l , wird seine HandelsÞ VrIg 3 el 1 (1 D „Und R treu On, E S L ; Cen Ee Mitgliedes der liberalen Partei, ein- | sagen, daß ih der 13. der Obersten bin wels, ertaube mir nur, Ihnen wird, dejto mehr V Meine dienen, und es ist deswegen nichts | besondere seiner Armee entfaltet und bis an sein Ende fortgeführt hat. Lieferung n L a a 4A em Eintritt in das 6. Jahrhundert Jhrer gesegneten Arbeit immig bes ossen, eine Adresse an das A bgeordneten- von 1878 für den Grad eines Brigade-Generals in Mueral-Inspektiy Muster uo als daß au Deutschlands Absatzgebiete Zölle einführen | Der große und starke Geist des Königs, sein Pflichtgefühl, seine Strenge É Z Kupfer D Stelle Einséreibung muß dur in freut F ger Nen Totpomation mera Glü>wuns< dar, bewegten | haus und an die Regierung zu richten, dahingehend, daß | wurden, und daß ih, wenn die heute existirenden Narr iGlag gebradt folgerihigen Verkauf ers<hweren. Um die Nichtigkeit dieser Ansicht | gegen sih selb treten nirgends ergreifender und „chrfurhtgebietender A an wobubafte Gecfonen cofdlaen E Ms enr 1 danfbarem Aufbli> zu der göttlichen Vorsehung, | diese das Möglichste zur Zerstreuung der Besorgnisse, welhe | würden, etwa der ahte wäre. Unter solhen Ums hege il M W ellen, wird darauf verwiesen, daß fast alle Staaten den Shuß- | hervor, als in diefen Zeugnissen aus feiner leßten Leidenszeit. Je mehr er | den 3) 19. August 1886, Nachmittags 1 Uhr. Gemeinde-Verwaltung

die so Edles hat gelingen lassen d e C ; 3 , : 4 änden bege G «e zustellen e E N M) hel Ur s r s I, ur die Janski-Affaire wachgerufen wurden, beitragen | Hoffnungen, und indem ih auf Ihr mir w ege 1d gro festzusle!en, 1 d daß Rußland seine Eingangszölle derartig | feinen nahen Tod vorahnte, um so aus\chließliher stellte er sih in den : (0 „amn ; Gemeentehuis“ daselbst In Erinnerung an das heutige Jubelfest und als Zeichen Meines s E offa 220, R 2 ex „Dr mir wohlbekanntes gütigez (l eingeführt baben Und day L, Hen Artikeln f 1 Dank ag 8 Aoty in fei Tes t ausgecsproche zu Menaldumadeel (Provinz Friesland) im „Gemeentehutt ¿ - e mochten. teresse zähle, bitte i< Sie, Mo Í ges Jr: z0 ; Absatz dorthin in manchen Artikeln fast un- | Dienst des Staats, getreu der in seinem Testament ausgesprochenen | zu Nena E E e < z Monseigneur, mit dem erneuten Auêdrut gesraubt hat, daß ein 4ojaL / Gesinnung: „Ich habe Mich bemüht, mit allen Kräften und na der Lieferung von 59 000 Stück hartem Torf,

Indem Jh in diefer feierlihen Stunde Ihnen, Herr Prorektor, | (A. C.) Das 1 i i is 4 I E 2; an ; 1 & ; i; A s S eler Ihnen, ¡ Q neue ktonservative Kabinet ist nunmehr S 5; / e s Beweis 7, daß die Schutzölle keine segensreichen | lih und blühend zu machen, den Ih die Ehre gehabt habe, zu I L Meine Jubelgabe anvertraue, gebe Ich gerne die Versicherung, daß Ich, vollzählig. Dasselbe brei aus vierzehn Mitgliedern 4 August, (W. T, B.) Der Kriegs-Minisi,, W wiesen, als P A S E regieren.“ In den einzelnen Kapiteln {ildert der Verfasser die Für- 26 Steinkohlen. Se # der a E am Frnner edr nämlih: Lord Salisbury, Premier; Lord Halsbury, ees hat i A S GtTon an Limbourg dur | D or Allem Die vom Ausland eingeführten Schutzölle be- | sorge des Königs für die Verfassung, den Haushalt und die Pa ände, au< in Zukun lee große Vildungéanstalt hegen un Q As H oRT ot C N A E Jen die Dritlese Boulanger's an den erz0a A A Ge riOfi), daß. dieselben als eine Folge der in | bildung des Heeres, für die Artillerie, die Festungen, das Nachrichten- Pllegen, ar So mit allen Mitteln fördern, ihr ein treu gesinnter a R E a lte a aae den Zeitungen mitgetheilt worden e erfi tif 10 eingeführten Zölle (als Netorsionszölle) anzusehen sind. | wesen, sowie für die Pflege des N Fen E unter deg Sine, Verkehrs - Anstalten. s ; H. ; S - Pamnler, U 2 erTonne die Drei Leber Von S j / ¿e E O r abme \<on deßwillen ausgeschlossen, weil ja die Die kürzlih erschienene Nr. 15 von „Mode und Haus“, É OA er Postd fer Möge der Ruperto-Carola unter dem Schutze Meines Hauses, | ton, Chef der Admiralität; Sir Richard Croß i Ryi V en Zeitungen verdffent: (s ist diese Annahme son um deywie GURgEL e n : R S ; V rag R T ar Hamburg, 4. August. (W. T. B.) Der Pofstdamp S N S i 9 ‘au es, l er A s ‘iefe pf : F | S Huao Fot ute C » j ( strirte Frauenzeitung (Deutsche Verlags-Gesellschaft Dr. M TA, F A ee - der großen Vergangenheit würdig, eine herrliche Zukunft beschieden sein! | Minister für Judien; A Stanbové, Minister lihten Briefe als von ihm herrührend an. Boulange; Einführung der Schußzölle keine deutsche Erfindung ist, sondern {hon | praktische illustrirte Frauenzeitung ( erlag ) _Nlaetia* der Hamburg - Amerikanis<hen Pa>etfabrt

i : j 7 13 itif in viele 1e Nuf} ; Berlin W, Vierteljahrspreis 1 4) cathält wieder ) 5 ) L Das walte Gott !“ L : für die Kolonien; Sir Michael Hi>s-Beach, erster Staats- R r a E als is durch die Kor: M vor der Umkehr Deutschlands zur Schußzollpolitik in vielen anderen | Rufsak u. Co., Berlin ppe ) enthal Kktiengesell\<aft hat, von New-York kommend, gestern Nach Hierauf hielt Se. Kaiserliche Hoheit der Kronprinz | sekretär für Jrland; Lord Randolph Churchill, Schatkanzler und | seinem A eegeswUungen worden sei, zwis Staaten

"”

Auskunft an Ort und Stelle.

G n Moaibe thue Qole 2 T heil ei Interessantes. Von den vielseitigen Mode- und Hand- | C L il Tit / M aDe I E Ca E ag Es ly n “ünstlerisch ctatairie mittag Scilly passirt. mit weithin vernehmliher Stimme die {hon mitgetheilte Leiter des Unterhauses ; Lord Ashbourne, Lordkanzler von Ln militärischen Vorgeseßten und der Republit erhöht E L a dieses log nur auf die Familiengruvpe mit Kindern, vom Säugling an bis zum Bübchen von e dO tänewesen A grland; Henry Matthews, Minister des Innern; Lord Cran- das Gesek, u A E N treu geblieben, und er ha F A iung, wed sich aufgedrungen hat, zurückgeführt werden, daß | 2 Jahren, die dovpelten Werth hat N den E D aal Sanitätswesen und Quaran t Großherzog soeten cestficten Gers At mit der vom | pool, Präsident des geheimen Staatsraths; Lord John Man- | lassen Wenn die Freunde dea Barre ne e! gei füh F qu fir diese Staaten der Freihandel nicht mebr durchführbar | müsterbogen, weliher die Selbstanferlignng der auf ber Ilusatn DesterreiH-Ungarn e i Golge Hroßherzog soeben gestifteten Ehrenkette, begrüßte nun die | ners, Kanzler des Herzogthums Lancaster, und Oberst Sir F Ç ba, erzogs von Aumale jemalz ¿ - N O : R “t L O Laut Verfügung der K. K. Secbehörde zu Trie 1 ers i } ; ; c “a h E i ; Bs è ü 3 tit / On: rten zu Éöónne! ie sich Deutschlands | gestattet. In dem reichhaltigen Haustheil sind die Artikel : E Gt Frlö\<ens der Cholera in Süd-Frankreih, Algier und Versammlung in furzer gedankenreicher Rote H Stanler P vent bes 4 E 2 von Worten ZU Thaten übergehen sollten werde er ber die Frage beantworten zu können, wie sich Deu 1G geita D ) l d 04 E vollständigen Erlöschens der Cholera in V ) l j : 8 lerauf antey, Präsdent des Handelsamts. Fm Uebrigen besteht das y i ° a En en De E e Nealinent des: Arèeibandels fielen würde, {- Wie fol i>@ sparen; „Was sollen unsere Söbne werden 2 | Lnge SUUGRs Hey S er bestandene ärztliche Unter- sprah der Unterrichts-Minister Nokk, welcher im Namen Ministerium bis jeßt aus folgenden Herren: Marquis von Lon- E Ee größten Uy Ges egang C N ia der Svalte N Mondes E Die belletristishe Beilage von „Mode und A Me E und Nr. 286 vom des gesammten Ministeriums als Geschenk eine Re- | donderry, Vize-König von Jrland ; Earl Cadogan, Geheimsiegel- Die Generalraths hl 5: _ My baus D Glad hatte au damals Zölle gezahlt, aber es waren | Haus“ bringt an Illustrationen u. A. das Porträt von Gustav Frey- | 7 Dezember 1885) aufgehoben worden. produktion der der Universität verloren gegangenen bewahrer, H. C. Raikes, General-Postmeister; Sir Richard Die Republikaner hal 4 en N nunmehr beendet M jugreie bagen: es waren Zölle, welche nicht die deutsche, son- | tag und, nah einem Gemälde von Professor Young, das Genrebild | * : berühmten Handschrift der Minnesängerlieder überreichte. | Webster, General-Anmwalt ; Sir John Gorst, General-Fiskal ; Sir Von, I Sti at e E Konservativen 8 Siße ge M A E Industrie ütten. „Justement“. Von den abgeschlossenen „Erlangen E Nach dem Minister sprah im Namen der Ständekammex | Henry Holland, Vize-Präsident des geheimen Staatsraths für en. ld 1<hwahlen haben stattzufinden. : O erinnert si< no<, wie cs kein deutscher Fabrikant wagen lBemmungsvolle Novelalte von Mae Lern „A A der Präsident der Zweiten Kammer, Lamey. Dann begannen Unterrihtswesen U. st. w.; D. Plunket, Ober-Kommissär der Spanien. Madrid, 3. August. T Î durfte, in den meisten Artikeln wenigstens nicht, das E E das uno N L E E via end De S E e Anreden der Deputationen, eröffnet durch die in italienischer | öffentlichen Arbeiten; Akers-Douglas, politischer Sekretär des | General Salamanca, Direktor des K riegs- Mini F feige zu En, e da e a j : E ees E O . . : . S «46A G . > " R f , N « T E G E : E 7 G Biele euU ( ( Z e Me Ui L Ä i <5 D e 4 , U gehallene U „päpstlichen Bibliothekars Stevenson. u A D Balfour, Sekretär für Schottland; | steriums, hat seine Entlas Jung eingereicht. Dieselbe i S O N M h [9 R Gewerbe und Handel. E Preußische Klassenlotterie. f L D I L R, E daß S S H T ee a i E für Schottland; | angenommen worden. j E A diesem Wege zahlte Deutschland seinen Tribut ans Auéland. Die „New-Yorker Hdls. - Ztg.“ schreibt in hrem vom (Ohne Gewähr.) ; wendung Skevenjon s überall in Deutschland als ein | H. Holmes, General-Anwalt für Jrland; J. G. Gibson j; 2 N Dieses Treiben hat heute aufgehört, und daß dies geschehen, ver- | 23, v. M. datirten Wochenberiht: Die jeßt über den Außen- : d af 2j Zeichen der ersehnten Herstellung friedlicher Zustände | General-Fiskal für ZJrland: Marriott, Géteralbtubiteue: \ Serbien. ; Nis, 3. August. (W. T. B) A: M E L A E Ait 1 aalen das u V Vereinigten Staaten im verflossenen Fiskaljahre An Bei der ute E aue angesehen werde. Sodann nahm der Geheime Regierungs-Rath | Earl von Lathom, Oberst-Kämmerer; Herzog von Port- „Pol. Corresp.“ wird aus Nisch gemeldet: Die Skupshtina de Gebiet und ermöglichte ihm die Umschau nach ferner ge- | vorliegenden offiziellen Zahlen vergleichen sich, was den Export von 174, Königlich pr A | “i “au Nr. 60 799 G ° Prof. Eduard Zeller im Namen aller deutschen Universitäten, land, Ober - Stallmeister ; Henry Chaplin, Präsident nahm den Antrag des Finanz-Ministers, betreffend die Wahl E legenen Absatzgebieten. Produften und Waaren anbelangt, durchaus E A A Ä Saa von 15 000 (C auf Nr. 68 712. 77 902 fademien und Technischen Hochschulen das Wort zu folgender n nee ands, Earl Beauchamp, General- bib Kommission Vat 15 Mitgliedern zur Prüfung de F In den Berliner Politishen Nachrichten“ S E E D A 979 S die r rain N 6000 4 auf Nr. 12 882. 18 352. 23 530. ede: zahlmeister; W. L. Jason, finanzieller Sekretär des Schatz- | 2öherigen Finanzgebahrung der Regierung und zu U E i Und Gre S SS N O Sr O Ger R E $w. Königlichen Hohei u iversitä V » 7 Ae : Gr Maßr A R N Y lesen wir: j E l \hwächste, wel<he wir seit 1877 gehabt haben. Die Waaren-Cinfuhr 36 699. 37 699, 86 596. i 5 dd DMeE O e E e Rector E Cin Ri m V. Robertson, Generalfisfal von Schott- G E veouNs Herstellung eines stetigen 1 Ueber die Lage des deutshen Handelsverkehrs mit Rußland läßt E mit 635 253 606 Doll, übersteigt diejenige des Vorjahres um | ® “98 Gewlitzte von 3000 6 auf Nr. 6358. 6931. 8108. wärmsten Glückwünsche S ‘wissens<aftlichen Fre Pu M Pairsfiand E A und E Stanley werden in. den ) ZEw1<h1S des Budgets, einstimmig an. Ì sih das englische Fachblatt „Engineering“ folgendermaßen ver- 57 726 277 Doll. Es ergiebt sil hieraus etn O E 9603. 5 S0. A 19506, 28 150. 2B 669, 27 813. Lea N nicht allein aus allen Gauen des Deutschen Reichs alieber bis Obérhausea 6A d e S Amerika. Washington, 31. Zuli. (R, B.) Dr e säli c lassen unsere heutigen Kaufleute, welche des Unter- den A L O D E 0 aa Nur U 20 Thien 28 198. 29/973, 33 396. N A Di S D 6A E A sondern von allen den Bildungsstätten, an denen die Wissen: | ; gueDer Des enat genehmigte heute Mr. Morrison's R \ lution L P L E A e h Is f Deutsche [So E S 18 im verflossenen, | 48 907. 49 814. 52379, 54302. 57829. 62049. 6 i; \chaft in deutscher Zunge Vétebel ‘u A v E ir Unterhauses sein werden. Vhor hia N ; : S e101unio! E nehmungsgeistes ihrer Vorfahren ermangeln, cs gesehen, daß Veut/<) 10 Jahre stellte si< diefer Uebers{<uß niedriger a s m vero] E A E AoSRO BAROS 71 233. 73 280. 80 473 i i j ie iri i tei über die Verwendung der Ueberschüsse des Schaz: M R Raf ja als Vermittler auftreten - in 1881/82, in weld m Export von 750 542 257 Doll. | 65902. 65 964. 68 202. 70622. 71 233. 73 280. i Vertreter hierher entsandt haben: der Universitäten d Die irische parlamentarische Partei tritt am nächste j; ; / i IQU) C Des Cha: M im Handel zwischen Rußland und Europa als Vern 1 und zwar in 1881/82, in welchem einem Cxpork vo ) 942 2 : 9 902. D A Ae O A i 93 468 f R L : , er 1 ; , en | amts mit den Amendements des F zaus 6, Nach einen W : ; n 1 * no< nicht so gar langer Zeit CeL h: 794639 574 Doll enüberstand. Was die Con- | 81916. 85019. 85 548. 86617. 88975. 89 004. 93 468. tehnishen Hochschulen, der wissenschaftlichen Akademien Sie Fon Mittwoch in Dublin bel ufs Beratk dringlid: E , 0e d des ¿Finanzausschusses. Nach einn F und den Gewinn an sich ziehen, der vor noch m<t ]o gar langer ein Import von 724639 574 Doll. gegenüberstand. Was 0 81 916. 85019. 89948. S S i D E G U alias : nten | 2 1s Deralhung dringlicher und wi: | weiteren Amendement der Resoluti ; z Ee 3 f s Unsere Jndustriellen müßten 93 V d uns in 1885/86 pr. Saldo 54 G » von 1500 ( auf Nr. 1232. 4024. 6046. diesen Auftrag Einem ertheilen, weil es ein Gefübl freudi Thor, | tiger Fragen zus i Es hei h E e eren Amendement der Resolution werden in den nächsten 6 M: W auss<hließli<h in englische Taschen floß. Unsere Indu! n Bre! tanten-Bewegung betrifft, so sind uns 389/86 pr. Sald: 5 ewinne von 1 M. . 1204. 40 i; 41 S crHetten, e ger Theil- s) 2Frag Ö jammen. S eißt, Daß die «Zrländer um Laufe te d (3 hmi c v u e E «A s tro Unte rehmungs8geist an die 99 990 Bn D dund 12245 999 Doll. Silber, zusammen34 465 989 az (0) 203 10 732 0ST 192 813 13626. 13 870. nahme ist, das sie alle der Shwesteranstalt gegenüber beseelt, deren | der Adreßdebatte im Unterl ause di ärtige L na en nach Benehmigungderselben „Trade“-Dollars, wenn e F} darauf Bedacht nehmen, ihren eigenen Unternehmungsgeit an 22220 690 Doll. Gold und 12220 292 Tou, us n N 9581. 10 203. R Ra S d E 5 VRD Al L IEE ( r j / < I gegenwärtige Lage der i Ff e R c: L A i 7 Q von. O y bhande :tfommenen zu Jeßen, tndem Q delmetall v “[uslande entzogen worden während uns im Xor- c ( O 9 92 076 94 394. 27 204 27982. 30 135: Chren orn; we » G ; 4 > 9 L Ei : nicht abgegriffen, dur<löche er geîte Nen: W Stelle des unseren Kaufleuten abhanden gelommene D! : Doll. Edelmetall vom Äuslande entzog )rDeN, d c 91 899, 22552, 23976. 24394. 27204. 2 ; L hrentage wir feiern ; weil sie alle von dem Bewußtsein der inneren | Bodenfrage zur Sprache bringen wollen mit besonderer Bezug- L adgegriffen, )idchert oder gestempelt sind, zuihremNem Y sie L e Firmen nah dem Kaukasus und Rußland ent- jahre 1010798 Doll. Edelmetall pr. Saldo zugeführt „wurden, 39 402 33602. 36264. 37187. 38448. 40529. 41655. Od 0 O O S i R e e a E S 12309 L007 G2 E E

doh niht wied e L lbe rade M senden,“ E S s isen- S E G R RDA j Aus- | 43 243. 46 034. ) m er ausgeben darf. Leute, welche „Trade“: M Im Weiteren konstatirt der „Engineering",. daß deutsche Eisen- | 7886, sind uns im Ganzen 69613 623 Doll. Contanten vom Aus- | 43 243 58 750. 61269. 62061. 66 402.

Tare Ti 42 n : L 30ly019 L 2 e 6 S A Raa 83 E Ä f ce ¡ S 1 97 B ; 9. 5 310. i Dollars besien, können dieselben während des angegevenen M nd Stahlwaaren, deutshe Maschinen und deutsches Röhrenleitungs- | fande mehr zugeflossen, als wir an dasselbe abgegeben haben. | 54271. 54449. 5853 58 760. 61 209. 62061. 66402 88/999; 90819:

B Sn: ede i rid g D E B N. 1: fi gn n va nei anni O T S T D B E Bt g -

Zusammengehörigkeit unserer Wissenschaft erfüllt sind, für welhen Zwe> ie i Wi 5; : werth bei Zahlungen an die Regieru ; lche sie ie

| i Wi j / Sved | nabiid WUE Die fn E e Er s s 2 g Negterung angenommen, welche sie je

diese au<h und in welcher Art sie gepflegt werde. Heidelberg ist die An did R l a S |

älteste von den Universitäten des Deutschen Reichs; aber cs ist, als :

i : ; 24 l ) | If, 1 G Ù A S E h z Dia x - d L d“ e S ps c 1 c . . Qr I ? I p I N r -

Rie S On o R R en Jugend in Frankreich. Paris, 2. August. (Fr. C.) Die kon- | Zeitraums beim Schaßmeister oder Hülfs\chaßmeister gegen material für die Bakuer Petroleum-Industrie, deutsche Manufaktur- | Auch über die Einwanderung in 1885/86 liegt uns | 67 898. 68 303. ¡0 911, 9 Bd: - SATTE orden, ühlen fi alle, dic von | servativen Blätter hatten gestern einen Brief veröffent- | einen gleichen Betrag von Standard - Silberdollars, odr W waaren aller Art im transfaukasishen und transkaspishen Rußland | ¿ine Aufstellung des statistishen Bureaus por, nah welcher in den | 75343. 75446. 81292. 82644. 84715.

ihrem Hauche berührt werden: die Jungen i "issen- | [i Q pi s N ; ; ; A i E S lun N M / A E Se \caftlihe Bildung bei ibr uen, ungen, welche ihre wissen- | liht, welchen der Kriegs-Minister Boulanger an den | Scheidemünze, je nah Belieben der Regierung oder des V: E siegreich vordringen und feinen anderen, am wenigsten den englischen, foeben verflossenen 12 Monaten 328917 Immigranten an unjeren | 99 876, 93 728.

die Alten, welche als Lehrer H e A l x 2 : ; : 2 v “u j ) 4 A A n 349 030 M TSSASO f Aus Deutsch- 9 6 : 550 M, N a 332 6225 7055 Ane E ohn uw robe Citnaie E O r30g von Aumale gerihtet haben soll. Der heutige | sibers der „Trade“-Dollars umwechseln. 7 Mitbewerb aufkommen lassen. i A S Gestaden gelandet sind, gegen 349 030 in n E 82 Gewinne von 590 M_ auf Nr. 1532. 60220. (099. Jugend zu ihr ben A E ua „Temps“ bemerkt dazu: 4 L. ‘August. (A. C\) Das Rep räsentantenhauë Was uns an dieser Kundgebung des englishen Fachblattes am | [and sind hiervon nur 83 776 gekommen, gegen 123 293 im Vorjahre; | 2460. 9095. 10 246. 10 573. 10 773. 12 873. 13560. 14716.

, ee É G a , i , ¡ A 6 , pn E i ‘¿Af F , p C e è 1 e A, 8 D hi \<winden des e Cl Al A G2, Sch ) Hz di tied erl nde Fc nkreih und S Ac TA 7 N I I q9 Q N5R 9 99 d r » T7 ä , (E Y X M 41 I 5 . 5 s [4 e -N I ¿ Ur 1 4 P 1 d f ) $ as Wahn] c) Welz, te J I L I E ils 7 1( è ¡ 1 L 1( DOOs, 1 O.

é P RE Tee ä K l S- int m Har r li A ; T U ACIE : . ù j K Inn L S ITSR C of 1 Landsleuten. Unsere % H F S Ac f L ä E E c 99 75 92 9 9 jedem Schifsals\<hlag, der sie traf, zu erneutem Glanze u Kriegs-Minister empfangen und erhielt von ihm die bestimmte Ver- beigetreten, sondern hat vielmehr den Senat ersucht, die An: F faufmännishen Unternehmungsgeistes bei seinen Land Irland eine Abnahme aus Italien nahezu je 8000 Unterthanen mehr | 20162. 20820. 21 625. E812 22754 23231 240419

jüngen: x 2bali e Ne t Sf E sicherung, daß er ebenso wenig diese ie den kürzli im „F Nnheit i 8 ; c | Freihändler machen bekanntlih gerade dem System der „wirths<aft- | P rwegen und ebenso D 95 26532. 26924. 31466, 32657. 33 792. aesaidi batte A A arf Noornge, „die sie in die Welt hinaus- | de Bruxelles* Ae denen R i: h L gelegenheit im gemeinschaftlichen Ausschuß zu berathen. Wi Ia Mette melde fiber Deutschland seit dem Bankerott: ihrer Vier E neue Heimath gesucht, und au< aus England, Schottland, 24 894. 29 918. 420 94. E E n 0 26 s 33 r ( alte, Immer weitere folgen zu lassen; den Gelehrten, welche | E Mean O) Das RNepräsentantenhaus hat die Bill genehmigt, eigenen Theorien „hereingebrochen“ sein soll, den Vorwurf, daß es den Rußland, Oesterreih-Ungarn fowie Dänemark is die Ein- 39, 33937, 34187, 34 300. 90 901. 96 I90. D -

eidelbergs Namen in die Ebrentaf E I 7 | darüber von dem Augenbli> an, da er auf die Veröffentlichun i L j ( E N l Os : E S 99 : Ii GER A 9 0292 1 4419 94. E L baa E E S, Cet e A merksam gemacht wurde, und gelangt immer mebe Q 6 O welche den Landerwerb dur< Ausländer verbietet. privaten Unternehmungsgeist in Fesseln \<lage und unsere Erwerbs- | derung în den legten 12 Monaten größer gewesen, als | 37510, 40410. 41 656. 41674. 43 933. 44442. 47 194

: ; : i : : das ; ; R Im E p Ç ; s ; : 141 ft a Rit A es selbständi- | : : V Mie um diese “Jahreszeit niht | 48007. 48241. 48 721. 48899. 49461 5ST D2LGT

berg gemaht worden sind, imm in " E ; | gung, daß das Dokument apokryph ist. Er hat in Wahr cit avm Senat beantragte Evarts eine Resolution, dn F thâtigkeit durh systematische staatlihe Bevormundung alles fc | in dem Vorjahre. _ Wie um s resze t | 48007. 48241. 48721. 48899. 49461. 5 216 Geist, der sie bisher eführt bat - ir v e 200 Briese an den Herzog von Aumale geschrieben, als er O e Präsidenten Cleveland aufzufordern, mit den Regierungen gen Bewußtseins entwöbne. Nun kommen englische Fahskimmen H anders zu erwarten, ist das Geschäft am Waaren- D P eir ( 93658, 54964. 56 152, 56886. 61 657. 63 Ga. LO S, shöne Fle> deutscher Erde no< bis ia ferne Jahrhunderte der ld Lefehlen stand, ift aber ficher, daß der, welcher heute von den reaktio- | der bedeutendsten europäischen Handelsnationen in Le: } weisen nach, daß gerade in dem freißändlerischen Idealstaat O duktenmarkt auf fast allen Gebieten ohne N haftigteit | 36 180. 66247. 66 986. 68 973. 69 009, 72 834. 73 669. lihe Wohnsiß der Wissenschaft und Geistesfreiheit deutscher Bildun NETEI Blättern veröffentliht wurde, nicht aus seiner Feder stammt. | bindung zu treten, und fie um ihre Ansicht über die Wirkung F der Unternehmungsgeist eingeschlafen ist und das N Ain verlaufen. Weizen war Anfangs fester, A Leo) beben (0450, TOOSL TO 139 T8800, 80 442. 30 560. 82 368. und deuts{er Vaterlandsliebe bleiben !“ And A s ehrenwerthen Minister ganz besonders überrascht, ist der | des Fallens des Silbers auf die Handelsbörsen und di: tionäre Deutschland dessen Erbschaft S e Ut letzten Tagen unter dem S Preisen, E S9 660. 84296. 87444. 89832. 90 700. 92 030, 93 537. . e 4 s ij t 0 Ty I A S M [ I ! Uy - À y : 5 B c. ¿t 4s H . 4 a) r S P T i A Preis ) L ( 0 A C 3 } E 2 . E N A ny E gen d ning Und E at A E E S v A M A anzugehen; ebenso, y \ Mbl O O eibdndlerischén Dppositiondinade gerechtfertigt E für Export. Mais begegnete nah | 93 648.

: n <nversllaten, dexen Vertreter ihre Gaben | geshrieben. Was die Anr | j dieselben für die Wiederherstellung des Pariwerths von Gold N | Ì : ; Anred g ariwerths voti

| i i si NMonfeigneur“ betrifft, so giebt d Si i erscheinen ? dieser Richtung nur beschränkter Nachfrage, stellte sih indessen gegen E auf dem Tisch vor dem Großherzog niederlegten. Der Präsident des | General zu d O hrer U ale Tat aan Uer Und -Silbex sind z na E ünstiger Berichte über die fommende Ernte ct; ; Bren. 2 , daß er sih ihrer, wie alle S 1nD, : aa L : - | S(luß nah Empfang ungünstiger Berichte über die fommende G l E A Znstituts von Frankreich, Jules Zeller, der leßte Rektor der Straß- | VI1. Armee-Corps, bedient hat. In der T N 3. August. (W. T. B.) Der Präsident Cleveland M „Die jüngste Nummer der „Deutsche R R n "Werthe erheblich höher. Weizenmehl {ließt in williger Haltung. Bayreuth, 3. August. (W. T. B)_ Me He igung burger Universität, sprah im Namen aller fremden Unioersi- | nur üblich im ganzen Armec-Corps, sondern gewissermaßen obligatorisch, | hat dem Kongreß einen Bericht des Staatssekretärs eitung“ bringt in threr Rubrik „Die Ce I | Der Frahtenmartkt ift still geblicben, Baumwolle ging Anfangs im Preise Franz Liszt's ist heute Vormittag e d D e täten und Akademien, worauf die fremden Korporationen einzeln | Wer eine Ausnahme gemaht hätte, wäre übel angekommen.“ “_| Bayard über die in Mexiko unweit der amerikanish« ihren Aeußerungen über den deutshen Export“ u. a. zurü, holte jedoch die Ginbuße später nicht nur ein, fondern zog noh hiesiger und auswärtiger E erfo al Ui ie Pee De n Ie He Sberg Nach weiteren Anreden des Präsi- | ; ZU H OEES des „Voltaire“, welcher ihn | Grenze erfolgte Verhaftung des Zeitungs - Redacteurs j Me nau: einige E t s E S M i O a8 E d R Las a i As oe enten des Dber-Kirchenraths, Stößer, des Archiv-Dircktors | interviewte, sagte der Kriegs-Minister: Cutting, eines Bürgers der Vereinigte) O O | us Boston: O r S Sena Dee S E Der Non p rung . halte geren Lee S x x F 2 : O . L (4 Vereinigten Staaten, mit dein E R A j Ele E Fabrikate trotz des E A C : haben Hopfen ist no< weiter Kranz für Lis t's Grab in der Villa Wahnfried abgeben laffen. von Weech, des Ober-Bürgermeisters Wil>ens welcher im „Während meines zweistündigen Spazierritts habe id Gi S y S i t, x J Es ift eine erfreulihe Thatsache, daß deutshe Fabrikate troß \<wächend beeinflußt zu haben, ) 2 tranz für LUizt 8 G ; «Dle T 0s „DPa; ) nur an | Hinzufügen mitgetheilt, daß er Alles, was in seiner Mat N : E dôn Stabl Ats Brasil - Kaffees konnten bei \{<wa<her Inlands- Namen der Stadt eine prachtvolle Büste des Großher diesen Brief gedacht, aber ih kann mi durchaus it ert ; C / , j Durdschnittszolls von 45 9% mehr und mehr Eingang finden. ) gestiegen. Vrahil - Kassees ï ; / S S N : ; \ j erzogs Ft Lauge L S A A ¡aus m<t erinnern, ihn | stehe, gethan habe, um die Freilassung Cutting's zu erlangen, g ; ; ; M md bis jeßt hat gerade vorwöchentliche Notirungen ni<ht behaupten; ostindische ridtees Morel Tie Lie R E des s{hweizer Bundes- a M E falt le Jou O VeRRetE n und nunmehr A Ronares E R No rgehen B i; M S L 08 oglfeisle Matétar in Aer Beziehung N Anr Fest westindische still und unverändert. Rohznter E Wien, 3. August. (W. T. B.) Von gestern Mittag bis heute die Aula in beviellicn Sbm wle 4 ais P A n u [ore ren können, nie wäre es mir eingefallen mich solcher i ua st. (W B des | E V Ret A E l Mit Ausrehie “e Sul Mittag sind in Trieft 1 ree an der N aue s f 2 A A6 L D ( E 1 usdrüdte zu bedienen . ., . S ust. . L. D. ie S iss E s G ; eemarkt herr ein stetiger Lon, LUl AUbnay1 S R din Fiume 2 Personen erkrankt 1 | Verlassen _ der Universität wurden die Fürstlichkeiten mit E A Wahres daran, daß Sie Ihre Beförderung zum Nepräsentäntenbai es f u A S i O: direkt wurden bezogen 13 360 Kolli im Werthe E Vorderschinken, für die bei t: Hage A A etablirt 3 gestorben und in Fiu1 e M b - enthusiastishen Ovationen begrüßt. Gencralrang dem Herzog von Aumale verdanken ?“ 5 heiten hat in Bezug auf die von der mexikanischen Re- } von 189803 Pesos; andere Bezüge deutschen Ursprungs sind über | wurde, sind Provisionen auf a en A d Aue weg Ei f ines Bei dem Prorektor fand Nachmittags ein Diner stati, an „So viel ist daran wahr, daß dev Herzog von Aumale es gierung abgelehnte Freilassung des verhafteten Redacteurî F belgische, britische oder französische Häfen gekommen und erscheinen in | wesen. Terpentinöl hat im Preije uoctouen, d S arz, A Pipe line Die ganze in_ der Ferienzeit hier anwefende Berliner Theater- d die Minister von Goßler und Nokk sowie der pápst- N okt M ee 1877 mich im Augenbli der General- | Cutting eine Resolution ángenommen welche besagt: : B Listen dieser Länder. M. die aus L N O S N S Woche An Avant L ht be- | und literarische Welt gab Feute dem Hn N iche Gesandte, viele offizielle Persönlichkeiten und Ehrengäste | Fpektion zur Beförderung empfahl. Wie dies üblich ist, wurde | daß das Haus, wen ) enntniß F iten wird Seitens der Smpsänger ut Ugen FMON L Þ GerKsicates Tonnen e S tert : z ; g | mitgliede der Königlichen Bühne, Frau M Srieve i Zors jährli i j T4 1 schon es davon Kenntniß |ff ; B ikatio Leistungs- und dw seit gestern niedriger, am Schlusse aber eher etwas 3 Teßte Geleit nah dem Jerusalemer Friedhof. Theil nahmen diefer Vorschlag alljährlich erneuert, bis der General Farre ihm 1880 hme d S j \ : urtheilt und betont, daß die deutshe Fabrikation an Leistungs haupten und waren ( 1 ( äft ei Blumauer, das leßte Geleit nah dem Jeru] l | : L e endli<h Folge gab. Uebri ih hne ; J nehme, daß die mexikanishe Regierung bereit c, Ko S f diesen Markt zunimmt, auch das | fester zu 66 c G. u. B. Am Metallmarkt nahm das Geschäft einen | S“ 9 e der Künstlerin, in der Zimmerstraße, hatten sih die ; 3. August, Abends. (W. T. B.) Das Shlof fest Brief A L G dts A E mus n Von 00 a e N ihre internationalen Verpflichtungen A cfolin do) Belieben O0 Aufmadung und Diraiga dén Wünschen der E Vorla, Die Herbstsaison in einheimischen und eo E a gl Stterio dab Verewigken versammelt, welcher von hat heute Abend bei kühlem, aber flarem Wetter stattgefunden | Offiziere in ebenso warmen Ausdrücken Denen danken, welchen sie | emals ein Prinzip anerkennen könne, nah welchem amerik« F Besteller entgegenzukommen Indessen fehlt es au nicht an Klagen, | Manufakturwaaren läßt sich re<t gut an. R Ee 7 | Blumen und. Kränzen ganz verde>t war. Zu Füßen lag ein präch- und ist äußerst glänzend verlaufen. Tausende von zum Theil | ihre Beförderung zu verdanken haben. Ich selbst habe deren no< | tshe Bürger wegen in Amerika begangener Vergehen in sowohl über Verpackung als Mängel in der Ausführung. . . . Allge- | Webstoffe beträgt für die heute beendete Woche 2 779 370 Doll. gegen | Fer, mit weißen Rosen durhflochtener Kranz, welchen Se. Majestät farbigen Lampions markirten die Architektur des Schlo jes, | ganz andere für Kreuze der Ebrenlegión, ober füx Befarbucaate ec einem fremden Lande gerichtlich verfolgt werden dürften Das mein und in jeder Hinsicht gelobt werden die Lak- und Wichsleder 9 361 254 Doll. în der Parallelwoche des Se, Preis der Kaiser gespendet, und hoh oben an der chwarzen Tuchdraperie welches außerdem no< mit elektrischem und anderem Lichte | balten.“ Haus ertheile deshalb der auf Freilassung des Redacteurs ff} deutschen Ursprungs, die Nähmaschinen, die Biere und verschiedene Amsterdam, 4. August. (W. T. B.) Der Preis für | E ein prächtiger Rosenkranz angeheftet, welchen Ihre Majestät die

l ; y ; S : | ( E A 6 R N tv atftTber t von 76 auf 75 Fl. per Kilo fein herabgeseßt. G Zte c 4 as S en zahllose and erleuchtet wurde. Gegen 7000 Personen waren im Schloßhof, | y a e S aber niht, General, daß Sie im Augen- Cutting gerichteten Forderung des Präsidenten der Sorten Papiere, welche sämmtlich festen Fuß gefaßt haben und si A M P L Da (E. B.) O ition. Kal]erin L bexh i S T. Ohle tee jagen gts E Bas auf dem Balkon und im Garten anwesend. Der Staat \chriebe As le zum General vorrü>ten, an decn Herzog von Aumale Vereinigten Staaten seine Zustimmung und ersuche den au halten werden. An L 9073 Ballen Laplata-Wollen, wovon 1980 Ballen ver- r 6 s api ift woblgetban® gesungen , nahm Prediger hatte die Bewirthung der Gäste übernommen. Um 8 Uhr Nein, ih glaube es nicht.“ Leßteren, diese Forderung bei der mexikanischen Regierung zu vit fouft und 1046 Ballen Kapwollen angeboten, davon 1025 Ballen G O Ort zu einer waclit MPRUnVeión GEASIVINS U V4 ire Königlichen Dilia der Großherzog und ‘Dieselben Blätter, welche gestern Morgen den in Frage wreverholen. S verkauft. Belebt, Preise sehr fest. Y oe i Rach Sluß der Feier wurde der Sarg auf, ten zweispännigen Leichen-

ie Großherzogin, Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit stehenden Brief veröffentlichten erhielten im Laufe d s Ab, bs Statistische Nachrichten. L Glasgow, 3. August. (W. T. 29 L Der Gu "98 wagen gehoben. Die Mitglieder der Königlichen und der übrigen der Kronprinz, sowie die Prinzen Ludwig und Carl. Jn folgende Mittheilung, die sie heute abdru>en : E i - von Roheisen betrugen in der vorigen Woche 7510 gegen 7596 Theater folgten mit den Kränzen und Palmen zu Fuß; dem sogenannten Landhause, welches mit Gobelins prachtvoll | : E L Die überseecishe Auswanderung aus dem Deutshen | Tons in derselben Woche des vorigen Jahres. zahllose Wagen {lossen sh dem Zuge an, der sich

4 | / 2 \ : Ï „Paris, 1, August 1886. , 5 ; Ï 5 C N S2 T Z 9 {. (W. T. B.) Der Werth der in der i E b Ferusalemer Kir<bho E war, hatten si< die Ehrengäste, die Delegirten E Lino Direktor! Der Herr General Boulanger läßt von R Zeitungsftimmen. Reich (über deutshe Häfen und Autwerpen) belief si<_ im Monat New-York, 3. August. ( raa rte Cetu, 7334000 Doll, | dur< die Sriedristraße nah d m erusal Ô dirhhof

; , : P: "1 . j > s : , : ac 39 477 Per en. en S 8geführten 4 b T X veate. um Grabe, weise i ae D Sin E L R Ihren Lesen More cines Gewi Man Ms n Sh er i lig eie Das „Frankfurter Gewerbe- u nd Handels- Wide (u "1 Halbjahr 1881 L Nad bobe Zabl von 126 130 Der: vergangen E 2 August E T it "Däfen k y R: das dicht a R Stivtael 8 befindet, war mit Blumen und Gruppen den Höchsten Herrschaften vor. Der Großher bedürfen, so erkläre ih, daß i< es der: X Ung | blatt“ sagt unter der Ueberschrift „Kolonialpolitik und sonen über See auswanderte, sank dieselbe im 1. Halbjahr de \chiffungen e Se U k- | Blättern dicht bestreut. A Ug N „L

in ; E E : Too Mai iberreiGto ! Ca ar, der Ihnen gestern den Brief G p J N ? i der folgenden | einigten Staaten nah Großbritannien 89 000, do. nah Fran i j das Lied „Wezn i cinmal soll eiden“ an. und der Kronprinz unterhielten Sich in der leutseligsten Weise | vom 8. Mai 1880 überreihte. Heute Abend überreihe i< Ihnen Uo Gahres 1882 auf 117201, und in demsclben Zeärgum Ley 1000 roi 18 000, do. nah anderen Häfen des Kontinents 72 000, do. von O ea Di dior Deey im Namen der Königlichen Theater

: ERD, e | zwei andere Briefe, die d ; : d e O) Die hier und da auftauchend i dolonial- Jahre auf 94145, 90301, 65345, bis sie im leßtverflossenen Halb- A itanni Ü : : s e j mit den Anwesenden; die französischen Delegirten wurden und um deren Becdfenitieme 10 E ‘Wbenfalts Bitte M en politik sei im Mibezgan begriffen vas T e S e sei in jahr nur ad wie angegeben, 39477 betrug. Nach der Herkunft ver- | Kalifornien und Oregon nach Großbritannien 84 000, do. na anderen das Wort zu ciner ergreifenden Trauerrede. Die Sänger stimmten dann

von allen Herrschaften in eine längere Unterhaltung gezogen. | Qrigi : ; : y LOeeR s S *fen des Kontinents Qrts. l : Der Geistliche sprah Gebet und Segen ; “e A : / . riginale und ret Nt x seinen Hoffnungen und ; e theile ausgewanderten Deutschen folgendermaßen; Pommern | Häfen des Kontine wiederum einen Choral an. er Ge | r Die Präsiden sämmtlicher studentij Ÿ en Verbindungen wurden Gereburicen Sie e praplien aller drei Briefe zu Ihrer Verfügung. kräftige e a Se A ageras d a nat 4504, Auto A461, Posen 3613, Bayern re<ts des Rheins Submissionen im Auslande. und kald vershwand der Sarg unter den Erdschollen und den nah- dem Kronprin en vorgestellt He er für Jeden einige «e v; Witten gehabte feier ¿ in Stetlin 8875, Hannover 3060, SYLN o Gaeta L Ie ias Egypten geworfenen Kränzen.

une vorle hatte. Die Großherzogin ließ si die Die zwei Briefe ' G1 ie Feier betraf nihts Anderes, als den Stapellauf des ersten tadt Berlin 1989, Württemberg 1874, esien 1671, Rheinland 5 0 Vaito. Aämininteation daz vcrvicoa R E Gemahlinnen sämmtlicher Professoren vorstell en. Um 10 Uhr | Herzogs N Muitdïe 4 et t G i a O des | großen Reichs-Postdampfers „Preußen“, welchen der Vulkan in Stettin 1452, Hessen-Nassau 1286, Königreih Sachsen 1247, Baden 1198 18, September. 10 Uhr.

für den Norddeutschen Lloyd angefertigt hat. u. \ w. Außer ihnen sind in den 5 Monaten Januar bis Mai 1886 ! sanitaires ev d’hygiène publique.