1886 / 181 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Inserate für den Deutschen Reihs- und Königl. | Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- regifter nimmt an: die Köuigliche Expedition des Deutshen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers : Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

Deffentlicher Anzeiger.

. Ste>briefe und Untersuhungs-Sachen. . Zwangsvollftre>ungen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. s. w. von öffentlihen Papieren.

Erste Beilage L A O zum Deutschen Reichs-Auzeiger und Königlich Preußischen Siaals-2 N

“E

S

Inserate nehmen an: die Annoncen-E e-Juvalidendank“‘, Rudolf Mosse & Vogler, G. L. Daube & Co., E, Schlotte Vüttuer & Wiuter, sowie alle übrigen größeren

A Berlin, Mittwoch, den 4. August nunouncen - Bureaux. i E 1.48

rpeditionen des

5, Industrielle Etablifsements, Fabriken und e Haaseustein

Großhandel. . Verschiedene Bekanntmachungen. . Literarische Anzeigen. . Theater-Anzeigen. | In der Bôörsen- . Familien-Nachrichten. Beilage.

9)

Æ

Ste>vriefe und Untersuchungs - Sachen. [22520] Bekanntmachung. Zur Vergebung von:

[23426] Ste>brief. N H : x

Gegen den unten beschriebenen Schreiber Marimilian 11 650 Stück gelben, hartgebrannten Berblend- Heyden, zuleßt in Dahme wohnhaft, welcher flüchtig vöbnlid bartgebrannt Ut, 11t die Untersuchungshaft wegen Unterschlagung | " uf cas was R

verhängt. : D.

a R e 311 cbm Kalkbausteinen, Es wird ersucht, denselben 505 Mauersand, 198 700 kg bestem Portland-Cement, und 916 cbm Kalkstein-Steinschlag in öffentliber Submission ist Termin im Bureau der unterzeihneten Direktion auf

Donnerstag, “den 5. August cr.,

Oeffentlicher

1, Steckbriefe und Untersuhungs-Sagen.

2, Zwangsvoüstre&ungen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl. :

3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszatlung u. \.w. von sffentlihen Papieren.

23440 Oeffentliche Zustellung. E ; O) erben Ernestine Alwine Reichardt, ge- borene Geier, zu Kuhndorf bei Zeitz, vertreten dur den Justizrath Ehrhardt in Zeitz, flagt gegen ihren Chemann, den Arbeiter Robert Reichardt, in un- bekannter Abwescnheit, wegen Ghetrennung mit dem Antrage, das zwischen ihr und dem Beklagten be- stehende Band der Che zu trennen und den Beklag- ten für den allein huldigen ‘Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor die zweite Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Naumburg a. S. auf den 15. Januar 1887, Vormittags 92 Uhr, mit der O Ey a E gedachten Berichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. : A ‘ave O öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

gez. Schneider,

0

nzeiger.

. Industrielle Etablisscments , Bri? Großtande!.

. Verschiedene Bekanntma@ungen.

. Literaris<e Anzcigen.

. Theater-Anzeigen. | Fp der Börsen-

. Hamilien-Nahrihten Beilage.

Herstellung von etwa 5785 m Kabelgraben, 1 m tief, 40 ecm Sohlenbreite, eins{l. Aus- legung von ¿twa 35434 m Kabel und Wiederzufüllung des Grabens; Herstellung von 4 Kabel-Unterfuhungsbrunnen von elliptisher Form, aus 25 ecm ftark,, aus Klinkern in Cementmörtel ausgeführtem Mauerwerk, 1,92 m tief, 1,80 m in der großen und 1,25 m in der kleinen Are im Lichten. Der Boden aus #+ Stein starkem Mauerwerk in Cementmörtel; der Detel aus 5 em starkem Eichenholz mit Abdeckung aus 12 ecm starken Granitplatten, cins<ließ- lih Hergabe des Materials. Jede der unter 1 bis 6 aufgeführten Lieferungen und Leistungen kann auch einzeln vergeben werden. Die näheren Bedingungen zu 1, 5 und 6 können in der Kanzlei der Ober-Postdirektion wochentäglich von '9 bis 1 Uhr eingesehen, bez. von derselben gegen Einfendung von 1 # Shchhreibgebühren be- zogen werden. Angebote sind bis spätestens den 15. August versiegelt mit der Aufschrift :]

„Anbietung auf Kabellegung“ an die Kaiserliche Ober-Postdirektion in Hamburg einzusenden. Jn den Angeboten find die Preise zu 1 für das Kilogramm, zu 2 und 5 für das laufende Meter, zu 3 für den Centner, zu 4 für das Tausend

= ————— D j K

, Unternehmer, welche si über ihre Leifinig: u œnserate sür den Vini Des us Ans,

Lieferungsfähigkeit auszuweisen vermögen, haben i In Staats-Anzeiger und das Central-Handels-

Offerten versiegelt mit der Aufschrift n Preuß. = mmt an: die Königliche Expeditiou Wäsche, register 1:

taserate nehmen an: die Annoncen-Gxpeditionen des

D ; E, Rudolf Mofse, Haasfenftein

n v | & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Sc<lotte,

Vüittner & Winter, sowie alle übrigen größeren Anuuoucea-Vareaug.

Fabri 85 500 6) j zu verhaften und in das Gerichtsgefängniß zu Dahme abzuliefern. Potsdam, den 29. Juli 1886. : Königliche Staatsëanwaltschaft. Beschreibung : Alter 41 Jahre, Größe ca. 1,70 m, Haare dunkelblond, graumelirt, an O, graumelirter Schnurr- und Baenbart, der ins $ töôth- : liche fällt, Sprache deuts, pommerscher Dialett. S Vormittags 10 Uhr, A N eidung : hellgraue Hose, dunkelgrauer Stoffhut und angeseßt. Die ungen liegen um Bureau aus. ebenfolcher Regerschirm. Besondere Kennzeichen : Formulare zur Ausfüllung der Preife, „fowie eime Deyden geht nah vornübergebeugt und sicht kränk- | Zufammenstellung der Maurermaterialien können li aus. E ebendaselbst empfangen werden. i Spandau, den 26. Juli 1886.

Direktion der Geschütz-Gießerei.

1872 88. 4 und 51, vom 20. Februar 1875 $. 1 und vom 20, April 1882 8. 1 hierdur< öffentlich bekannt gemaht und wird es allen unbekannten Theilhabern, Hypothekargläubigern oder Realpräten- denten, welche ein Interesse bei denselben zu haben vermeinen, überlassen, innerhalb 6 Wochen, vom Tage der erfolgten Veröffentlichung dieser Bekanntmachung an gerechnet, bei dem Kommisjar der Sache oder bei der unterzeichneten Behörde, spätestens aber 1n em au

E ‘Vioniaá, den 27. September d. J-,-

Morgens 106 Uhr, Ä i

in deren Geschäftslokal, Fünffensterstraße Nr. 1 hier- felbst, in dem Hintergebäude, vor dem Regierungs: Rath Hellweg anberaumten Termine si zu m Kommissar: Regierungs-Afsessor Dr. Behrendt în N Atotssina der der Gemeinde Immichenhain und

Grebenhagen in der Oberförsterci „Wallenstein, Kreises Homberg, zustehenden Bauholz-Berectigung. Kommissar: Regierungs - Assessor Buchkolß in F i irth\ sie Zusammen- 9) Hutcbefreiung und wirthschaftliGe Zusam l legung der Grundstülke der Gemarkung Karls alen, Kreises Hofgeiêmar, mit Ausnahme des Wesefeldes. Kommissar : Regierungs-Assessor Delius in Mar- burg. 2 i E 10) Wirthscbaftliche Zufammenlegung der Fluren IX. bis XTII. der Gemarkung SCENEn, Kreis t Nf aterunaSbezirft Wiesbaden. Biedenkopf, Negierungsbezirk Wies A 11) Aufhebung der Koppelhutegerehtsame der Eingesc\senen von Schönbach, Kreises Kirchhain, auf den Katasterparzellen Blatt 4 Nr. E und 86e, der Gemarkung Beticsdors, Kret]cs tar burg. 7 E ees 12) Auseinantersetzung zwischen der L olitischen

auf Ver- k von bier rmal- und Stof- 23697] Steckbrief. Gegen den unten beschriebenen Kaufmann August | Eschert von hicr, geboren am 3. Oktober 147 zu

Vekanntmachung. Lüben, evangelischer Religion, zuletzt Faährgasse Nr

B Im hiesigen Bezirks-Gefängniß sind die Arbeits- wohuhaft, welcher flüchtig ist, ist die Unterjuchungs- | kräfte von elwa 60——80 Gefangenen anderweitig zu haft wegen betrügeri]<en Bankerutts in den Akten | vergeben. Dieselben können mit irgend welchen in- J. L. 1684/86 verhängt. | dustriellen Arbeiten beschäftigt werden; ausgeschlossen

Es wird ersucht, denfelben zu verhaften und in | sind jedoh Tisclerarbeiten, Bürstenfabrikation,

die Königliche Gefangenen-A Hanftascenweberei, fowie Korbmöbelfabrikation.

„Submission auf die Liefer 5 t Ö f ef ung hes Bis des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich bis zum Beginn des Termins franko einzusenden 1gazin W 2 Stücke stattfindet, abzugeben. dergl, Garnifon-Verwaltungen zu Posen und Glogau qus- 93330] : l L ‘or ist zur Versteigerung des Anwesens langen gegen portofreie Zusendung von 1 fiburger Anzeiger ist zur Versteigerung ( H Notare Tagsfahrct auf Bon den ausgebotenen Stücken find 175 ord ege vom unterfertigten None g : L . tai - Johann Hirschstetter, dessen Auf- (je zur Hälfte Größe I. und IL.), 1500 Halstücher Îberaumt, was dem Johann Hirs! C LAR n 26 Stücke zum 1. Juni 1887 einzuliefern. Ï Vilsbidurg, L Al Anstalt zu Breslau abzu- Nilire cfaltas (41) M 1

bedarfs für den Garnifon- s Haushalt“ E ischen Staats-Anzeigers : S R lm-Straße Nr. 32 , e f E 7 - W, e -S «e L . Die Preise sind in Zablen und Buchstaben eia, Berlin SW-, Magazin Posen, woselbst die Abnahme \äwmtlider E Ee ; —— 2E ngeit usge90ote, , Die Proben und Bedingungen, nah welchen die : Zwang8vollftreCung E Lieferung zu erfolgen hat, sind in den Bureaur der : Bor A 33) BVekauntmahung. A Die Submissions-Bedingungen werden Ï aut Belanntmahung vom Heutigen im 9 SA oh irschstetter in aus übermittelt, dagegen können No Wos -Nr. 209 des Söldners „Zaun D id proben nicht abgegeben werden. F halfofen, Steuergemeinde DoUs ly L r 6 S nber l. J., Vormit- weißl. Dekenbezüge, 2242 ord. weiß. Kopfpolster- Ügienstag, den Ge Sefthaufe in Hölsbrunn anbe- bezüge, 250 gefütt. und 250 ungefütt. Krankenröte Mags 10 Uhr, im Sall® ) H : u , j iermit auf diesem 900 m Matrabzenleinw. 1 m br., 200 m Matratzen- E nthalt zur He R ist, hierm f dies leinw. 83 cm br. zum 1. Februar 1887, die übrigen Rege eröffnet wird. Zuli 1886. Barth, k. Notar.

Pofen, den 31. Juli 1886. Intendantur 5. Armee-Corps,

liefern. Die Bedingungen, welche alles

Breslau, den 29. Juli 1886. Der Erste Staatsanwalt. Veschreibung: A Größe 1,62 m, Haare braun, Augenbrauea braun, dig, Gesicht langlicz, Sprache deutsch, vol, Augen grau, Mund gewöhnlich, Gesichtsfarbe bla, Kleidung nicht bekannt. Kennzeichen : Keine.

S e

23425] Steckbrief.

Gegen die unten bes<hriebene Handelsfrau Adel

Eschert, geb. Scheel,

lter 35 Jahre, Statur \{<wächli<, Stirn gewöhnlich, s . Nase länglich, Zähne volstän- | beitslöbne zu hinterlegen. C Yart blond, Kinn oval, esondere

geboren am 19, Dezember

oder gegen Erstattung von 50 bezogen werden. S i An Kaution is der 3monatliche Betrag der

| können im Bureau des Arbeits- | |

Unternehmer \<rift: „Offerte versiegelt und frei bis zuni 1. öffnung erfolgt an genann 11 Uhr, im Direktions-Zimmer.

Hameln, den 1. August 1886.

Königliche Direktion

in o Ine

Inspektors ‘eingesehen -Z Schreibgebühren

wollen ihre Offerten mit der Auf- auf Beschäftigung von Gefangenen“

an die unterzeichnete Direktion September d. J. cinsenden ; die Er- em Tage, Vormittags

und zu 6 für das Stück zu stellen. Die Unternehmer sind 14 gebunden.

Die Eröffnung der Angebote

findet am

Ar-

etwa persönli erschienenen Ünternehmer statt.

Die Auêwahl

Ober-Postdirektion vor.

Samburg, 1. August 1886.

Der Kaiserliche Ober-Postdirektor. Graefe.

[23429] Bekanntmachung.

Tage an ihre Angebote

August, 12 Uhr Mittags, in Gegenwart der

unter den Anbietern behält ic die

Verschiedene Vekanntmachungen.

[22078] Vekanntmachung.

Der Herr Minister für Landwirthschaft, Domainen und Forsten hat die Errichtung einer Kreis-Thier- arztstelle für den Kreis Grafschaft Bentheim an- geordnet, Qualifizirte Bewerber werden bierdur ausgefordert, mir ihre Gesuche um Verleihung dieser Stelle unter Beifügung der erforderlichen Zeugnisse und eines selbstverfaßten und eigenhändig geschriebenen Lebenslaufs bis zum 1. September d. Js. einzu-

reichen. Das etatsmäßige Gehalt der Stelle beträgt jährlih 600

16.

12484) Ausgebot. T ay den diesgerichtlichen Hypothekenbüchern finden ; Î “alande Hypotheken auf den nachbezeichneten Es L i Di 2, : : ; Anwesen der naGbena en derzeitigen Besitzer ein F i S) . agen, und zwar im H. B. F.: 2 : Y 7 Dbercieden Bd. I. S. 575 auf Hs. Ar, in Hohenreuthe des Söldners Xaver Wiedemann 54 Fl,, unverzinslih, dem vermißten Soldaten Mathias Naegele, lt. Obligation vom 25. Juli Tao M: : » TROE 393 seit 14, Februar 1829, Mindelheim Bd. X. S. 6752 auf Hs. Nr 99 “n Mindelheim des Werkzeugmachers „aver Koeßler für Krescenz Burzelehner 29 Fl.

[23439]

Domenico Saverio Cl wohnhaft, jeßt unbeka Doppelehe, el am 2%. Februar 1881 g

r : o Ountaltid andaort hte als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Oeffentliche Zustellung. j

Angelica Clementi, geb. Rostworowska, in Dresden, vertreten durch den Rechtsanwalt Emil Lehmann da- felbst, klagt gegen den

mit dem Antrage, die zwischen thnen erklären, sowie den Beklagten in die Prozeßkosten zu

il et den Beklagten zur mündlichen verurtheilen, und ladet den Bell iu en Verhandlung des Nechtéstreits vor die II. Civil

Gesangslehrer Gennaro ementi, zuletzt in Dresden nnten Aufenthalts, wegen

es<lossene Che für ni<tig zu

den Schafhaltern zu Althattendorf în der Dber- försterci Neukirchen, früheres Forstrevier S des Regierungsbezirks Kassel, zustehenden „Servitu - bere<htigungen, wobei für die Hutebere{tigung der Schafhalter Ros folgende Ablösfungs- fapvitalien festgestellt sind: : Ls E Mori Geisel, Moritz Sohn, aus dessen Ehefrau Anna Katharine, geb. Noth, zu 7 hattendorf, Haus-Nr, 7, 134 A 70 -, 9) Geisel, Andreas, Johann Curth's Ehefrau Elisabeth, geb. Merle, daselbft, 3 Vet. O A s s 26 5 eise "&Fohannes, Ackermaun, Moritz Sohn, und dessen Chefrau Anna Katharina, geb. Thamer,

Sohn, und Haus-Nr. 1,

Gemeinde und den Nußungéberechtigten van T Kreises Marburg, rücksihilich der unter, s 2 der Grundsteuer - Mutterrolle und Artikel 105 t Grundbu<hs von Damm auf den Namen er Nutungsberechtigten eingetragenen SCUEE 13a. Vermögensre<ßtliheAubeinander)egung wt jen der politishen Gemeinde und den Singunge nere 4 tigten von Himmelsberg bezüglich E E stü>e der Gemarkung Himmetsberg, „ree T hain, Blatt E Nr. 3, 93a, 42, 232, 29 ; D: 4a, 43a 119b, 128B, 182a, 182b, 29! a, r 26a, 298b, 353a, 399a, 399b, 399e, S008, 2299, 998, 470, 43, 47, 67a und 67b des Grunditeuer Katasters,

1852 zu Polajewo b. Obernik, evangelischer Religion, zuleßt in Breslau, Fährgajse Nr. 5 wohnhaft, welche | ___- flüchüig ist, ist die Untersuchungéhaft wegen betrüge- | [23432] j rishen Vankerutts in den Akten I 1, 1684/86 ver- Eisenbahn-Direktions-Bezirk Altona. hängt. _Im Wege der öffentlichen Ausschreibung soll die &s wird ersucht, dieselbe zu verhaften und in die | Lieferung von 240 000 kg chemisch präparirter Preß- hiefige Königliche Gefangenen- Anstalt abzuliefern. tohle zur Heizung von Personenwagen getheilt in Breslau, den 29. Juli 1886. 9 Loosen vergeben werden. i Der Erste Staatsanwalt. Die Anlieferung von je 50 000 kg hat in dec Zeit _ Beschreibung : Alter 33 Zahre, Statur \<wächli<, | bom 15, September bis 15. Dezember 1886 Und Größe 1,60 m, Haare dunkelbraun, Stirn gewöhnlich, | on 1e 30000 kg in der Zeit vom 16. Dezember Augenbrauen braun, Nase länglih, Zähne mehrere | 1886 bis 1. März 1887 zu erfolgen. künstliche, Gesicht länglich, Sprache deutsch, Augen Cröffnungêtermin der Angebote Montag, deu rau, Mund gewöhnlich, Kinn oval, Gesichtsfarbe | 23. August 1886, Vormittags 11 Uhr. blaß, Kleidung uicht bekannt. Besondere Kenn- | Die Angebote sind mit der Aufschrift: zeichen: Keine. __ Angebot auf Lieferung von Prefßkohle bis zum Eröffnungstermin an unser Materialien- Bureau, Bahnhof Altona, einzusenden. - Die Zufchlagsertheilung erfolgt innerhalb 3 Wochen. „Lieferungsbedingungen liegen im Materialien- Bureau zur Einsicht aus und können gegen frankirte Einfendung von 50 4 von demselben bezogen werden. Altona, den 1. August 1886. Königliche Eisenbahn-Direktion.

s Königli ¡ icht Dresden auf ner des Königlichen Landgerichts zu Dres

A November 1886, Vormittags 117 Uhr,

mit der Aufforderung, i dem gedachten Gerichte

senen Anwalt zu bestellen. | E

N Awes der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der E

Dresden, 30, Juli 18686. |

D GeriloiGuaer des Königlichen Landgerichts.

Hocwhgemuth.

l zu 4 9/0, 5 Fl. Anschlag ihres An- O Suite Burzelehner ‘interlafsenen Effekten und 5 Fl, jährlicher Anschlag ihres Wohnrechtes, lt. Kindsvertrag vom 22. März 1836 seit 16. September 1836. E Da die Nachforshungen nah den rechtmäßigen E Snhabern fruchtlos geblieben und vom Tage h * seten auf diese Forderungen Ü) beziehenden E Ï sungen an gere<net dreißig Jahre geren, Ln ' Ï so ergeht auf Antrag der vorgenannten Hypot Je B * objektsbesitzer an Diejenigen, welche auf PA es Ï rungen cin Recht zu aben glauben, hiemit p ) N Ï forderung, ihre Ansprüche und Rechte innerhalb sechs Ï Monaten, spätestens im Aufgebotstermine am Donnerstag, den 9. Dezember 1886, L Vormittags zehn Uhr, Ï im diesgerichtlichen Sißungssaale geltend zu on Ï widrigenfalls die Forderungen für ‘erloschen erklär Ï und im Hypothekenbuche gelöf{<t würden, Mindelheim, den 31. Mai 18836. l : Kgl. Amtsgericht. E E Zur Beglaubigung: E Gerichtsschreiberei des Kgl. bayer. Amtsgerichts Mindelheim. Der Kgl. Sekretär : (L. 8) Müller. N 123436 Nufgebot” j s L [ Auf lia Antrag des Bbsthäudlers Wilhelm Klose | in Goldberg als Nachlaßpflegers werden die Nachlaß» # gläubiger und Vermächtnißnehmer der am 21. Fe- | bruar 1886 verstorbenen Hausbesißer-Wittwe Emilie Ÿ Tiette, geborenen Ludewig, aus Goldberg, aufgefor- dert, spatestens im Aufgebotstermine, den 15. No- * vember 1886, Vormittags 10 Uhr, ihre An- sprüche und Rechte auf den Nachlaß derselben bei Ï dem unterzeihneten Gericht (Zimmer Nr. 14) anzu» | melden, widrigenfalls sie gegen die Benefizialerben | ihre Ansyrühe nur no< infoweit geltend machen | können, als der Nachlaß mit Ausschluß aller feit © dem Tode der Erblasjserin aufgekommenen Nußungen dur< Befriedigung der angemeldeten Ansprüche nicht È ers<öpft wird. / Goldberg, den 13. Juli 1886. Königliches Amtsgericht.

3429

Der Bedarf an Wäschestü>ken für die (F arnison- und Lazareth: Anstalten des 5. Armee - Corps, be- stehend in:

1150 wollenen De>ken,

180 feinen Deckenbezügen,

230 feinen Bettlaken, [23529]

210 feinen Kopfpolfterbezügen,

9500 feinen Handtüchern,

2500 ordinären blaubunten De>kenbezügen, 975 ordinären weißleinenen Deckenbezügen, 4800 ordinären Bettlaken, 500 ordinären blaubunten Kopfpolsterbezügen, 2242 ordinären weißleinenen Kopfpolsterbezügen, 10 000 ordinären Handtüchern, 1650 Leibstrohsäcken, 310 Leibmatratzenhülsen, 1900 Kopfpolstersäcen, 500 Krankenröen , 200M / 250 Nx. T1, 500 K Ö utterte, 25 s ( Ce, 50 Nr. o Gapitals. 1000 Unterhosen von Callicot, iverse S 2200 baumwollenen Halstüchern, M. 900 Meter Matratenleinwand 1 m breit, 4 200 Matrakenleinwand 83 ecm breit, soll in öffentlicher Submission vergeben werden. en G D

Zu diesem Zwe> wird zum 20. August dieses | Reservefonds 17,016. 5, Jahres, Vormittags 11 Uhr, ein Termin in | Accepte . i 3,414. 60, unserem Geschäftslokal St. Marta E A „140,683, 26. anberaumt. A 8,639,344, 09,

Halle a.|S.

Lage, angenehmer, billiger Aufenthalt, vorzügliche, curgemäße Die Vade - Direction.

i ¡lic r n Osnabrück, den 17. Juli 1886. des Vezirks - Gefänguisses. Der Regierungs-Präsident. In Vertretung: Himly.

b. Ablösung der den Nuzungsberechtigten „on Himmelsbêèrg obliegenden Verpflichtung zur Bok- haltung des Faselocsens. H Kommissar: Negierungs- Af ef ; (Ah »y7 in Schmalkalden. A 14) Ablösung der den politischen d A e den Huteberechtigten von Herges-Bogtei, S und Laudenbach auf Theilen der Gemarfung E rode, Kreises Schmalkalden, zustehenden Hutebereh- tigungen. _ Kommihjar : agen. E ) 15) Ablösung der auf dem zu den Prinz Carl von Hanau’shen Gütern Malsburg und Polens E j»órenden Walde zu Gunsten der S und der Gemeinde Dbermeiser bezw. der Schashalle dasclbst haftenden Servituten. Kommissar: Regierungs-Afsessor iegenhain. V A 2 16) Theilung dcs dem Johann Moriß E Moritz Diehl zu Althattendorf, Kreifes Ziegen n gemeinschaftli< gehörigen altere senen R Größe von 28,9663 ha (Althattendors_ a s Parzellen Nr. 45/32, 46/32, Blatt 3 Nr. 2, Bla Nr, 2, 33 bis 36). E i : | 1: Ablösung der auf den in der Semattuvg Frielendorf, Kreises Ziegenhain, belegenen 9 flüden des Bernbard Kobl und dessen Ehefrau er helmine, geb. Siemon, zu Lenderscheid, Kartenblat F Parzelle 7 = 0/2664 la Parzelle 8. = 0,6128 h Parzelle 9 Cor Ha leiter Se zu Gunsten der Huteberechtigten zu Lanertshaufen haf- tenden Hute. : : L 18) Regulirung, der Eigenthums8- und Nugungs verhältnisse an der HalbengebrauGwaldg n zu Rörshain, Kreises Ziegenhain, Kartenblatt 4 Par- ¿elle 6 = 22,3103 ha. L S ; 19) Ablösung der der politischen Gemeinde Holz burg, Kreises Ziegenhain, zustehenden D zum Bezuge von Brennholz aus dem Pfarrwalde daselbft. L E E, S fart Ockonomie-Kommissionsrath Kleeberg in Kassel. E 5 A O evetiuna und wirth\caftlihe usammen legung der Grundstü>ke der Gemarkung Lithtenau, Kreises Witzenhausen. S 21). Theilung der \ogenannten Gu in der Gemarkung Fürstenhagen, Kret}es L1H u Kommihar: ' ninga in Kafscl. : : iris 22) ZufammenlegungsfaHe m M E ißz i elche : den Acerma Di Friglar, în weler tür hn, zu Niedervorshüß, zur Hildebrandt, Heinrih's Sohn, zu Attede ment badi Ergänzung feiner ens Sis Kapitalent]<>< A A oTLolI E + ung von 300 A festgesieUt tk. A E g 923) Hutebefreiung und wirthscaftliwe use legung der Grundstücke der Gemarkung Obermö i Kreises Frißlar. : : H L Zusammenlegung /ache Lon Wabern, LOE ritzlar, in welcher für die Z j i es A Anna S geb. A R E ge i Flâ @ - Abtretung einer Fläche von d m 0 cines Weges eine Kapitalentshädigung von 210 A 60 S festgestellt ist. A Kommissar: Gerichts - Affsessor Pagenkopf Frankenberg. L s 06) ‘Ablófung der zu Gunsten der Schul B Küsterstelle zu Battenhausen auf den Hausgrun - stücken der Gemeindebezirke Battenhausen, Hütten- rode und Fischbah, Kreises Frankenberg, haftenden Realabgaben. E S R) Ablöfung der zu Gunsten der O O Küsterstelle zu Birkenbringhaufen auf den x m häusern dcs Gemeindebezirkes Virkenbring zaufen, Kreises Frankenberg, haste E f 97 ósu e BUn 1 1 27) Ablösung der zu G1 hul- | Rüsterstelle zu Dainrode auf den Woran teen Gemeindebezinke Dainrode, Kreis Frankenverg, enden Realabgaben. : e ter) Ablöfung der zu Gunsten der L L and der Küsterstelle zu Frankenau auf den Hau

felbst, Haus-Nr. 19, 116 A6. 33 8, | P l Qu Claus, Ackermann, Paul 3 Sohn, von Berfhof, Haus-Nr. 23 u. 24, 116 4 83 08 2) Ablösung der dea Gemeinden Nauses, S s- bah und Althattendorf, dem von O und von Helmschwerdt' schen Rittergute zu S rec t bach, den Einwohnern _ der Höfe Aa 7A gi Wincherode und derk Sthafhaltern zu Altha q i in der Oberförsterei Neukirchen zustehenden j E bere<htigungen, wobei folgende Ablösungskapitalien A a für M ad ¡ohann Georg Knoch, 1 L u: 65 Röllsbaufen, Haus-Nr. 1, Kapital 87 M. m

R 7 ; S : 2) atiterimann Hans Heinrich Kirschner, A stian's Sohn, daselbst, Haus-Nr. 2, Kapital 87 <

E aran Heinrih Pfalzgraf und Ebefrau Anna Marie, geb. A n zu Wincherode, Haus N K ital 84 Ab. dd ); ; S 1 erlan Hans Claus Merle, R D zu Althattendorf, Haus-Nr. 23/24, Kapita A 90 itblöfung der den Schafhaltern zu R in dem ehemaligen Forstreviere Nonuenro ren Oberförsterei Neuhof, Kreis au E a Kassel, zustehenden Schafhutebere{tigung, N E den Bauer Quirinus Vogel zu N F Kapitalabfindung von 398 4 80 festgeste] R 4) Ablösung der den Eingesfesfenen und R I Gemeindenußungsberechtigten der Gemeinde n e bei8heim, Welferode, Mörshaufen, Redding I und Remsfeld üm Neviertheil Remsfeld der 3 e försterei Rengshausen, Kreifes E E Homberg, zustehenden Hute- und Streubere ) igungen, wobei für die Ehefrau des Geo Gere s Katharine, geb. Bockhardt, zu S 7 : sißerin des Hauses a 1 u Kapitalabfindung on 66 M 78 A festgestellt 11k. : R ellun s boi Staate und dem an von Hessen gemeinscaftli< besessenen, e er E E försterei Rauschenberg, Kreis E N bezir? Kassel, belegenen |og. Gemengewal S a lg aus den alten Katasterparzellen Nr. 1 und Ar. Ï

; on Schö ne D Ne 80 von Begiesdorf, 150 M \. Anh., mit dem Antrage auf Verurtheilung, von Schönstadt u Satasterpartellen, BL. 18 Ne.

identis<h mit den neuen Kata} Dl. 18 Br, ie Zwangsversteigerung bez. au< Zwangêverwaltung D A Bl 4 Ne 36 der Gemarkung Véebtes D Baundstine Fol. $5 und 86 des Grund- und / -

c V6 dorf. : : Li

F Â N Nofrie U a R i, béi

HypotetenpuGes Di A I aua m Ce 6) Ablösung der der Gemeinde Neuengronau, de der Klägerin wegen 150 &

+ den Besi - Dietershöfe

D „, | Schafhaltern daselbst, den Besißern der Diekers! n

Jüehen ju lassen und ladet He Beklagte jur mie | 0 den M bercien ‘Marjoß und Sterbsti im n zu lassen und lade ta L C2 Gänia, [in dent Vbeuförstereien Mario) U! Ó [riß l

Naa Verbandlung des Rechtsstreits vor das König Kreise Schlüchtern zustehenden A

liche Amtsgericht zu T Luitaias 10 Uhr. | wobei folgende Ablöfungskapitalien festgeste ;

23. September 1889, D e O S S

d Ziveite der öffentlichen Zustellung wird dieser 1) Johannes Shreiber, Andreas S und Que

Auszug der Klage bekannt Pa frau Elisabeth, geb. Beringer, zu Dietershof, :

Auerbach, den 29. Juli 1886. 18. 2) Oabtens obn: a0 Glvs

Richter, h 2) Kaspar Beringer, A Ï F Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. du Vbargaretba, geb. Heimbuch, daselbst, 146 s

E E j l, Johann

3) Johann Nikolaus Scheidemantel, Zohan Bt und Ehefrau Gertrude, geb. Sperzell, in Neuengronau, 117 # 39 s,

4) a. Flinner, Johann Georg, L

b. S neider, Adam, Bauer, Gh lippine, O Beringer, zu 4, zu Neuengronau, s inger, Johannes, Bauer

9 Jer t / B ant Sl Elisabeth, geb. Röder, daselbst, 117 M. 40 d rb 6) Maier, Jahannes, Kaspar's Sohn, dafelbit,

E She ned Adam's Sohn, und erras Elisabeth, geb. Schneider, daselbst, 88 M ( S

7) Ablösung der Hute- und StreuvereQtigung Ser Stadt Frankenau und der Hutebere<tigung e eid meinde Altenlotheiin auf dem Forstort gern Saa der Oberförsterei Altenlotheim, Amt Vöhl, jeß dreis Frankenberg. y : é o Befe Ver den fog. Rezeßberehtigten von Wallenstein, Niederhülsa, Niederappenfeld un

or von Engelbrechten

Ausweis der Schwarzburgis<hen Landesbank

zu Sondershausen PEL. 81 Ut 1886. Activa,

234€ Oeffentliche Zustellung.

O eee preußische E A treten dur<h das Königliche Eifenbahn-Betrie gam zu Neisse, dieses wiederum verkreten dur L Rechtsanwalt Justiz-Rath Kaupisch zu Bres au flagt gegen den früheren E S Scheer, früher zu Breslau, Neumarkt Nr. 6, jet unbekannten Aufenthalts,

Regierungs-Affessor Fun> in Wolf- Iohann Georg's Sohn,

Kassebestand M. S i E 2 OOOZON L O Se Conto-Corrent-Saldo . . “400 IDO Immobilien und Mobilien . 63,058. Nicht eingef. 60 9% des Actien-

103,065, 24, 402,268.

[23424] Strafvolistre>ungs-Erneucrung. le gegen den Arbeiter Frit (Hiehrte aus Klaus- dorf am 14. August 1584 (Börsen-Beilage zu Nr. 192 unter Nr. 37 282) erla}fsene Strafvollstreckungs- Requisition wird hiermit erneuert. Verlincheu, den 31. Juli 1886,

Königliches Amtsgericht.

Herbercr in vegen Rückerstattung von 118 M 32 H nebst Zinsen an zu viel erhobenem

Gehalt und Wohnungsgeldzushuß für das Quartal Ss, 1885/86, mit dem Antrage, den Beklagten

L alta der Prozeßkosten einsclicßlih D des Malnverfahrens für shuldig zu N Kläger 118 4 32 4H nebst 5 A dem 10. April 1886 zu zahlen und das Urthei für n läufig vollstre>bar zu erklären, und ladet a bs flagten zur mündlichen Verhandlung G A e streits vor das Königliche Amtsgericht zu ge 1 ; Schweidnitzerstadtgraben 2/3, Zimmer Nr, u A ven 22. Oktober 1886, Vormittags 94 U u Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dteser Auszug der Klage E A l S che ; E Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

2352 Oeffentliche Zustellung.

e | Stadtrat zu Auerbach, als Verwalter u städtishen Sparkasse daselbst, vertreten dur e anwalt Eule in Auerbach, lagt gegen die aen Louise Emilie, verw. Tschacher, füher in Rauten A jeßt unbekannten Aufenthaltsortes, wegen U A A Grundstücken Fol. 85 und 86 des Grund M G 1 Brunn hypothekarish sichergestellten Darlehns vo

gefütterte ,

1,500,000. 46,845, 73, 3,639,344.

Passiva. [23428] Strafvollstre>ungs-Erledigung.

„Vas unterm 21. Dezember 1585 hinter die Heeres- P[lichtigen Kersteu und Genossen erlassene ofene Strafvollstre>ungs - Ersuchen ift bezüglih des Schlofsers &riedrih Wilhelm Kersten, geboren zu

Juni 1858, erledigt.

Frieja> am 18. Potsdam, den 29. Ult 1886,

Königliche Staatsanwaltschaft.

[23422] : Steckbriefs-Erledigung. C: Ver binter den Knecht Hermann Werner, gen. erüi>e, aus Pyrit wegen Diebstahls am 13, Juli

er. in Stu>k Nr. 165 Nr. 20543 erlassene Stect-

brief ist erledigt. VBeriinchen, den 31. Juli 1886. Königliches Amtsgericht,

Aktienkapital

] M Depositen

[23430] : Vekanntmachung. Die zum Bau einer Shmiede- und Waschanstalt und eines Latrinengebäudes beim hiesigen Kavallerie-

[ Arbeiten und Lieferungen,

2,500,000. —. 5,978,299. 76. Kafernement erforderlichen als: . Erd- und Maurerarbeiten , anschlagt zu b. Steinmetarbeiten ,

ver- #

4828,52 6 | [10780]

Soolbad Wittekind bei

seit 15. Mai eröffnet. Nomantische Restauration. Logis 2c. durch

neßarl einshließli< Materiallieferung, veranschlagt zu Asphaltirungsarbeiten, eins<ließli< Materiallicferung, veranschlagt zu Schmiedearbeiten j einshließli< Materiallieferung, veranshlagt zu 1821,93 S Zimmerarbeiten, verans<lagt zu 3876,90 , sollen in öffentliher Submission verdungen werden. Termin hierzu ist auf Montag, den 16. Au uft d. JIs., Vormittags 105 Uhr, im diesseitigen Bureau, Kaserne 111, Stube Nr. 19, hier an- beraumt. Die bezüglichen Bedingungen nebst Kostenans<hlags- auszuge liegen daselbst, die resp. Zeichnungen im Neubau-Bureau hier zur Einsicht aus. Angebote, entsprehend bezeichnet und postmäßig ver {loffen, sind portofrei bis zum Termine hierher einzusenden. Wandsbe>, den 2. August 1886. Königliche Garnison-Verwaltung.

[23431] Bekanntmachung.

Die aus Anlaß der Verlegung und Erweiterung der unterirdischen Stadtleitung in Hamburg crforder- lihen Lieferungen und Leistungen follen im Wege des Anbietungsverfahrens vergeben werden, und zwar:

1) 44 lfd. m ciserne Kabelkästen, |

20 cm ho, aus 2 mm ftarkem Eisenble< | und gewölbtem Deckel , einschließli< Be- |

__ festigung an den eisernen Brücken;

120 lfd. m Kabelkästen, 25 cm breit, 10 em ho,

__ wie vor; :

25 St. Winkel aus Schmiedeeisen, 7 10 mm stark, durhs<nittli< wie vor;

18 lfd. m Tüllen aus 2 mm starkem Eisenblech mit übergreifendem De>kel, 32 ecm breit, 29 cm hoh, cins{ließli< Verlegung im

4 Kabelgraben ;

2) 191 lfd. m diverse Gasröhren, darunter 75 m

zu 12,5 cm, 65 m zu 15 cm, 18 m zu

17,5 cm und 33 m zu 20 cm lihte Weite,

_… frei Materialien-Maggzin;

9) 92 Gentner Schlackenwolle, frei Materialien-

Magazin ; 4) 49700 Stü>k \<arf gcbrannte Mauerziegel, 40 cm lang, 12 em breit, 6,5 cm stark,

pu bestimmten Tage frei Berwendungs- elle;

1853,42

393,06 Wi

Nonats-Uebersicht der Oldenburgischeu Spar- und Leih-Bauk pro 1. August 1886. M S

|

( 23498]

[23427]

L Offenes Strafvollsire>ungs-Ersuchen.

Ver Konditor Guftav Hermann Drewitz, am 22. Juni. 1847 zu Dahme geboren und ebendaselbit zuleßt wohnhaft gewesen, ist durch vollitrecbares Urtheil der Strafkammer des Königlichen Landgerichts zu Potsdam vom 11. Juni 1886 wegen Pfandbruchs zu einer Woche Gefängniß vecurthetilt worden.

„Da tec Aufenthalt des Drewiy unbekannt ist, wird ersucht, an dem unten beschriebenen Drewitz die vorerwähnte Strafe von Einer Woche Gefängniß zu vollstre>en und zu den Akten M! 50/86 Nachricht zu geben.

Potsdam, den 30. Juli 1886. Der Erste Staatsanwair beim Königlichen Landgericht.

Signalement : Größe 166 m, Oaare und Augen- Augen graublau, Nase und

Activa. Kassebestand Wechsel .

M. | Darlehen gegen Hypothek | \ |

S

3 000 000 750 000

Passiva. Aktien-Kapital Reservefonds . Einlagen:

Bestand am 1. Juli 1686, G 28980 949. 07 Neue Einlagen im

Monat Juli 1886 , 982 044 48 G E O

i M. 24 221 994 05 Rückzahlungen im

Monat Juli 1886 , 1096 058 85 R

Vei ail L S S6 E (Davon stehen ca. 93 % auf halhb- jährige Kündigung.) Od Conto-Corrent-Creditoren Verschiedene Creditoren

| [23437] Aufgebot. S

In der Wittfrau Ernestine Dorothea Krause’schen Nachlaßsahe von Neustaedtel werden auf Antrag des Kaufmanns Ganz als Vormund des minorennen Beneficialerben Alfred Krause in Neustaedtel die Nachlaßgläubiger aufgefordert, ihre Ansprüche und Nehte gegen den Naólaß unter Angabe des Grundes und Einreichung etwaiger urkundlicher Beweisstücke an On Abschrift dem unterzeihneten Gericht bis patestens im Aufgebotstermine

am 1. Oktober A886 Vormittags 10 Uhr, anzumelden, widrigenfalls sie gegen die Beneficial- erben ihre Ansprühe nur noch insoweit geltend machen können, als der Nachlaß mit Ausschluß aer seit dem 18. Juni 1886 aufgekommenen grußungen durch Se igung der angemeldeten nprüche niht ershöpft it.

Veuthen x gs den 29. Juli 1836.

Königliches Amtsgericht.

[23435] Aufgebot. O Auf den Antrag des Nachla pflegers, Schneider- meisters Gustav Vetterkind hierselbst, werden die unbekannten Rechtsnachfolger des am 2. November 1885 zu Goldberg verstorbenen fünf Monate alten Johann D ierzon, des außerehelih geborenen MOS er verstorbenen Magd Josefa Dzierzon, aus Bod» and aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine deu 10. Juni 1887, Vormittags 10 Der ihre Ansprüche und Rechte auf den etwa 773 K e tragenden Nachlaß bei dem unterzeichneten Gerich O immer Nr, 14) anzumelden, widrigenfalls der 4: DeEH Et Q). tahlaß dem landesherrlichen Fiscus zugesprochen werden wird. / Goldberg, den 13. Juli 1886. Königliches Amtsgericht.

Darlehen gegen Ünterpfand | 4 364 921 3: Conto-Corrent-Debitoren . | 12 217 023 16 C 5 008 115 03 Verschiedene Debitoren. . 1 668 524 51 Bank-Gebäude in Olden- | burg und Brake 130 000 Bank-Inventar 6121 65

: Gai e R, Regerungs-Rath Dr. Lanßius-Be

brauen blond, Stirn frei, BVeund gewöhn1ih, Schnurrbart, Zähne vollständig, Kinn und Gesicht oval, Gesichtsfarbe gejund, Statur mittel, unterseßzt. Bekleidung: Rock, Weste und Hosen hellgrau, Stiefel talblederne Halbstiefel, \{<warzer Filzhut.

Gertáuse, WSerpachtungen,

Verdingungen 2c.

23 125 935 20 26 cm breit, . 793 604 26 617 573 15 1 792 289 29

30 079 401 90

Bekanuimarzang, / W t de, im Regierungs ezirk Kassel es gónigreidó Prenßen, im Fürstenthum Waldee-yr, mont und in dem Fürsten zum Tf ien u ängige Auseinandersezungs- und Ablösungs t werden unter Bezugnahme e N N Verord, 3; Mai 18367, $. Y - p dur ¿‘meinheitstheilungsordnung vom 7. Juni 189 8, 25 bis 27 der Verordnung vom 30. Juni 1834" L&. 109 bis 111 des Ablöfungsgeseßes vom 2 März 1850 und Artikel 15 des Ergänzungsgesehes ur Gemeinheitstheilung8ordnung von Ae : au Fade auch $. 29 des Geseßes vom 23. Juli 6 und 88, 1 Abs. 3 und 28 des Gesetzes vom Le bruar 1880, ferner r Gee zom E Avril : sherrlihe Verordnun 3. Apri 1681 Me O des url A6 R li<h auch die $8. j und 189 der E end Civilprozeßordnung und G a Sea die Füritlich aumburg- S 28. April 1870 $. 20, vom 11. Dezember

[23505]

Johannes Sohn, —— | 30 079 401 90 |||

nd Chefrau Phi- eiden U

in

[21211] Bekanntmachung.

_In Folge ensionirung des bisherigen Syndikus im hiesigen Magistrats-Collegio ist die Stelle eines besoldeten Stadtraths hierselb anderweit zu be- seßen. Das Gehalt beträgt 4500 pro Iahr und steigt von 4 zu 4 Jahren um 500 M bis zum Marimalbetrage von 6000 M Geeignete Bewerber wollen Meldungen bis spätestens den 1, September dieses Jahres an den unterzeichneten Stadtverord- neten-Borsteher, Regierungsrath a. D. Gneist, gelangen lassen. Die weiteren Wahlbedingungen werden von unserem Stadtsekretariat auf Verlangen s\<riftli< verabfolgt. Halle a. S., den 17. Juli 1886. Der Stadtverordneten-Vorsteher. Gneist.

mm breit, [22341]

23493] 1 m lang, Oberförsterei Neuhaus b. Holzminden, Kreis Uslar, Regierungsbezirk Hildesheim. Holzverkauf am 16. August 1886, Morgens 10 Uhr, bei Kreikenbaum in Abbecke b. Sievere- haufen, Forstorie: Schiebehal be, Lakenberg, Diebes- busch 2c. ca. Eichen geschält: 125 Stück Langnutz- holz mit 56,50 fm 111.—Y. KL,, 9 rm Seit, 37 rm Ustknüppel, 33 Yteisig I. Kl. Fichten: 913 Stück Langnutholz mit 244 fm 11I.—Y., Kl., 6800 Stück Derbholzstangen 1.—LII. Kl, 5 Hund. Reiferholz- stangen und 29 rm Reisig I. Kl. Das Fichtenholz ift langshäftig und durhweg an die Wege gerückt. Der Overförster. Schladit.

» Dfempel, Siegel». Siegesmarken

dk (4 M) für Behörden, Gesellschaften, Notare 2c. Á M mit Wappen, Adlern 2c. wie nebenstehend 2 liefert solid Theodor Kaiser, Berlin S0. 36. Mustermit Preisangaben gratis.

und Ehefrau

__ Redacteur: J, V. : Siemenroth. Berlin: E S E R

Verlag der Expedition (J, V. Dru>k: W. Elsner.

Vier Beilagen (einshließli< Börsen-Beilage).