1886 / 182 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der Jahresberiht der Handelskammer zu Hanau für 1885 beshränkt si< zur Kennzeich- nung des allgemeinen Geschäftsganges während des Berichtsjahres darauf, den bezügli{en Bericht von 1884 lediglich zu rekapituliren, in wel<em es u. g. beißt: „Aus den na<stehend wiedergegebenen, an die Handelskammer erstatteten Beri ten ergiebt si, daß bei den betreffenden Geschäfts ranchen des hie- figen Platzes in 1884, wo fein Rückgang angezeigt ist, do<h auch kein Aufshwung stattgefunden hat, und daß, wo es an Aufträgen nicht gefehlt hat, doch überall nur unverhältnißmäßig geringer Nubten, theils wegen übergrofer Konkurrenz , theils wegen ver- deter Kaufkraft des Publikums, erzielt werden onnte.“

Die Ergebrisse des landwirth\<aftlihen Betriebes in 1885 waren na< dem Jahresberiht im Großen und Ganzen folgende: Weizen hatte eine gute Ernte. Im Allgemeinen ist die Qualität des in der Hanauer

Gegend gezogenen Weizens durch Einführung eng- lisher Saaten nicht besser geworden, und wird folcher von den Mühlen nicht so \{lank abgenommen, da sih das erzielte Mebl \<le<t ba. Von fremder Waare ist nur wenig in Norddeutschland eingeführt. Preise ni<ht über 80 A Die Noggenernte war quantitativ flein, qualitativ vorzügli, besonders in der Hanauer Gemarkung, dessen leihter Boden \i< besonders für die eingeführte Probsteier Saat zu eignen \<heint. Von ausländisher Waare wurde fast nihts eingeführt. Preise 145—15 M Gerste fand anfänglich bei vorzüglicher Keimfähigkeit \{lan- ken Absatz, später jedoh wurde der Konfum geringer. Von ungarischer Gerste wurde etwas eingeführt. Die Saisonpreise gingen von 16—17 M bis auf 14 Æ zurü>. Hafer war wie 1884 cin guter Absatz- artifel und troß günstiger Ernte hoch im Preise. Der- selbe <wankte zwischen 133—147 Æ Schwere aus- wärtige Waare wurde 1 #4 höher bezahlt. Stroh war durch große alte Vorräthe im Preise sehr ge- drückt und kam nicht über 25 Æ pro Ctr. Heu wurde bei nasser Witterung \{<le<t eingebracht. Krummet war fast ohne Ertrag. In Folge dessen war gute Waare fehr knapp und wurde mit über 4 #4 pro Ctr. bezahlt. Kartoffeln ergaben eine reiche Ernte bei guter Qualität. Der Preis ging niht über 3 Extrafeine Sorten wurden weniger angebaut als früher und ziemlih hoh im Preise ge- halten. Aepfel wurden nur wenig geerntet, und mußte Kelterobst aus der Rhein- und Werragegend bezogen werden zum Preise von ca. 10 M pro 100 kg. Kirschen, Zwetshen und Birnen gaben einen reichen Ertrag und wurden zu außergewöhnlich billigen Preisen gehandelt. Der Mehlbedarf wird von den Wetterauer Mühlen gede>t, und findet wEe no<h besseres Berliner Roggenmehl in Hanau saß.

Die Lage einzelner Geschäftsbranchen im Berichts- jahre <haraiterisirt der Jahresbericht u. A. dahin: Was das Weingeschäft in Deutschland und die Quantität des erzielten Verkaufs betrifft, so war der Geschäftsgang besser als in den beiden vorhergehen- den Jahren. Der Konsum beschränkte sih jedo wie in den Vorjahren lediglih auf Weine mittlerer Qualität. Das Geschäft in feinen Weinen i} no< immer glei< Null zu nennen und in billigen Weinen ist niht zu verkehren wegen der Konkurrenz der Weinverbesserer, wel<he immer billigere und \üßere Weine liefern können. Der Erport nah dem Aus- lande, namentli< nah Amerika, woselbst si< der Konfum immer mehr dem mit einem hohen Ein- gangszoll belasteten deutshen Produkt entzieht und fich den, weil zollfrei, weit billigeren ausländischen Weinen zuneigt, ist in steter Abnahme. Die letzte Weinernte ist als eine Mißernte zu bezeihnen. Die Weine des 1885er Jahrganges sind größtentheils unreif, wässerig und sauer, und obglei dieselben zu sehr billigen Preisen angeboten werden, so finden fie do< nur sehr {wer Käufer. Durch diese Miß- ernte haben die Preise der älteren Weine -merklich angezogen.

An Spirituosen wurden in Hanau eingeführt : 1883 47 538 219 l-Proz., 1884 49 576 659 1l-Proz. und in 1885/86 53 579 780 Il-Proz. dagegen gegen Rükvergütung auëgeführt: 1883 36 435 988 1-Proz., 1884 37 195 963 Il-Proz. und 1885/86 40 305 043 l-Proz. Denaturirt wurden : zur Efsigfabrikation 1883 5291 1 Spiritus à 9599/6, 1884 101431 à 959% und 1885/86 16 489 1 à 90—96 9/0, zu te<- nischen Zwecken: 1883 3957 l, 1884 6030 1 und 1885/86 5061 1 à 90—95%. Das Geschäft hat an Umfang zugenommen, die Preise waren jedo< niedriger als je. Die ungemein langen Kredite er- {weren das ohnehin mühsame Gewerbe fortgesetzt in hohem Grade.

Während der Absaß von Rauchtabacken befricdigend war, litt die Cigarrenindustrie unter einer notoris<en Ueberproduktion. Nur diejenigen Fabrikanten, die aus\{ließzli< die billigsten Gattungen herstellen lassen, machten eine Autnahme hiervon, da die ein- getretene Exportbonifikation den Absaß billiger Cigarrensorten günstig beeinflußte,

Die ungünstigen Einwirkungen einer starken Ueber- produktion machten sih au geltend im Holzhandel, in der Papierfabrikation und in der Textilindustrie.

Der Geschäftsgang in feinen Eisenguß- und Bronzewaaren, Marmorarbeiten, Bürstenwaaren E wurde durch die bedeutenden Zollerhöhungen des Auslandes, besonders Nußlands, \ehr benachtheiligt. Während die Militär-Effekten- und Leder-Lakir- Fabrikation hauptsä<hli< darunter litt, daß die Preise der grünen Häute in gar keinem Verhältniß

8630 kg Fische (—), 30842 kg Obst (51 243 kg), 100 kg Mektl aus Getreide und Hülsenfrüchten (30 018 kg), raffinicter Zu>er aller Art (108 kg), 78 506 kg Oel und Fette (138 490 kg), 11 838 kg Steine und Steinwaaren (35 469 kg), 758 kg Thon- waaren (1515 kg), 5323 kg Wolle, Thierhaare und Waaren (767 kg , 10001 kg Abfälle (—), 345 kg Baumwolle und Baumwollenwaaren (279 kg), 6% kg Bürstenbinder- und Siebmatherwaaren (633 kg), 11691 kg Droguerie-, Apotheker- und Farbewaaren (21 605 kg), 960 kg Erdenerze und edle Metalle (692 kg), 770 kg Glas und Glas- waaren (1038 kg), 6688 kg Haare, Federn und Borsten (5 kg), Häute und elle (532 kg), 4532 kg Holz und andere vegetabilis<e Schnißstoffe, fowie Waaren (3350 kg), 6670 kg opfen (4673 kg), 2018 kg Instrumente, Maschinen und ¡Fahrzeuge (2402 kg), 35 kg Kautshu> und Guttaperha, sowie Waaren daraus (368 kg), 127 kg Kleider und Leibwäsche, fertige, au< Puh- waaren (246 kg), 922 kg Kupfer und unedle Metalle, sowie Waaren (1511 kg), 452 kg furze Waaren, Quincaillerie (541 kg), 9791 kg (9550 kg halbgare Ziegen- und Schaffelle) Leder und Leder- waaren (8668), 491 kg literarishe und Kunstgegen- stände (277 kg), 171 398 kg Bier aller Art, auch Meth (200 638 kg), 18 663 kg Arrac, Rum, Franz- branntwein (12 472 kg), 44 559 kg Wein und Most in Fäffern (47 732 kg), 1175 kg Wein in Flaschen und Schaumweine (2509 kg), 277 kg Fleif< (—), 664 kg Geflügel (—), 1004 kg Rosinen und Mandeln (2096 kg), 326 029 kg Pfeffer (361 475 kg), 3210 kg Zimmt (7401 kg), 211 364 kg Simmt- blüthe, Nelken, Muskatnüsse, Vanille und Piement (189 876 kg), 21010 kg fpanisher Saffran und Pfeffershoten (8893 kg), 1400 t gefalzene Heringe (1873 t), 358 466 kg Kaffee (383 360 kg), 4571 kg Cacaobohnen (7058 kg), 916 kg Käse (—), 12 070 kg Sago (6655 kg), 136567 kg polirter Reis (156 573 kg), 600045 kg unbearbeitete Taba>- blätter (577797 kg), 145 908 kg Tabastengel (114134 kg), 491 kg Tabakfabrikate (213 kg), 4295 kg Ihee (2144 kg), 2013 kg Papier und Pappwaaren (2477 kg), 1143 175 kg Petroleum (1193 467 kg) und 88 kg Seide und Seidenwaaren (129 kg).

Nach dem Abs{luß betrug Ende 1885 das Ver- mögen der städtischen Sparkasse zu Hanau 1152440 M (gegen 1060841 Enbve 1884); tas Guthaben der Einleger 973 021 M (898 376 M) und der Reservefonds 179 419 M (162 465 e). Die Mitgliederzahl des Kreditvereins (eingetragene Genoffenschaft) betrug 1885 652 (gegen 1106 in 1876), der Bestand der Geschäftsantheile 332 215 (529 301 A6), der Reservefonds 23 828 6 (27536 A6), der Cassa - Umsaß in Einnahme und Ausgabe 7 920 937 M (10701 896 ) und der Prozentsatz der Dividende D Bel bex Kommunalständisen Leilbank bezifferte ih die Einnahme des Jahres 1885 auf 1 106 740 M (gegen 844 855 6. in 1884), die Ausgabe quf 1099 816 A (844 896 4) und der Bestand auf 6924 M (29 M). Bei der Nebenstelle Hanau der deutschen Reichsbank wurden in 1885 im Wecsel- geschäft angekauft: Wechsel aus Frankfurt a. M., Wiesbaden, Gießen, ODffenbah und Hanau für 1371 500 Æ (gegen 1 001 100 Æ in 1884), Wesel auf andere Neichsbankpläße für 1853100 M (2 003 000 4), eingezogen 5 630 700 (5657900 M), im Lombardverkehr ausgeliehen 523 600 (614 600), eingezogen 512 000 M (619500 4), im Giroverkehr in Einnahme gestellt 7 933 900 (7595 600 M), in Ausgabe 7 949 800 (7 543 000 M).

In 1885 sind in Hanau 2 Konkurse bei Gericht anhängig gewesen, welce beide dur Zwangsvergleich becndigt wurden.

[23650] Barmen. Sn unfer altes Handels-Gesellschafts- register wurde heute eingetragen unter Nr. 15 zu der Firma Wm. Osterroth & Sohn zu Barmen folgender Vermerk: F as Handels8ges{<äft ist dur< Vertrag auf den Kaufmann Emil Steinborn zu Barmen übergegangen, Vremerhaven, am 2. August 1836 wel<er dasselbe unter der Firma Wm. Osfterroth Der Gerichtsschreiber «&« Sohn Nachfolger weiterführt. i der Kammer für Handelsfache ; Sodann unter Nr. 863 des Prokurenregisters zu Trumpf. T der Firma Wm. Osterroth & Sohn zu Varmen : Die dem Kaufmann Wilhelm Ofterroth ertheilte Prokura ift erloschen. Demnächst ist eingetragen unter Nr. 2696 des Firmenregisters die Firma Lux. Osterroth «& Sohu Nachfolger und als deren Inhaber der Kaufmaun Emil Steinborn zu Barmen. Barmen, den 29, Juli 1886. Königlihes Amtsgericht. I.

Mogiluo ist zufolge Verfügung vom 29. Juli 1886 am 29. Juli 1886 erloschen. Tremessen, den 29. Juli 1886. S Amtsgericht. Kurs.

Bremerhaven. Chr. Lück Nachfolger zu Minden“

und als deren Inhaber der Zimmermeister Wilhelm Jacobi ¿u Minden.

und zu Kreuznah wohnend; jeder derselben zur Ver- tretung der Gesellschaft berechtigt.

Koblenz, den 3. August 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

: TRIISSI Krefeld. Die Handelsfrau Ernst Börsken, Io- hanna Maria Franziska, geb. Pfannkuchen, Inhaberin der Firma F. E. Vörsfken, hat ihr Domicil und ihre Handelsniederlassung unterm 10. Mai curr. von Neuwied na Krefeld verlegt, und ihrem Ehemanne die Ermächtigung ertheilt, die Firma F. E. Börsken per procura zu zeihnen. Vorstehendes wurde auf Anmeldung heute sub Nr. 3270 des Handels-Firmen- und resp. Nr. 1278 des Prokurenregisters hiesiger Stelle eingetragen. Krefeld, den 30. Juli 1886. Königliches Amtsgericht.

Vekautttnma In das andelsregister ift heute po: f Clau en «& Wieting. Bremerh gen; Ju fu E 1E hn e Kaufmann;

l ilhelm Wieti ters N ertheilt. (eting hierselbst Pren

s efauntmachung. [23652] Hann E des biesigen Handelsregisters ist

Auf S T: . heute zu der ain À Dionysius

eingetragen „Die

annover,

Königliches

[23649

Müälhausen i. E. Befanntmahung. [23567] Im Handelsregister des K. Landgerichts hierselbst ist heute zu Nr. 20 Band IlI. des Gesellschafts- registers, betreffend die Kommanditgesellschaft „auf Aktien unter der Firma „Nap. Koechlin & Cie. in Masmünster die Eintragung erfolgt, daß in der Generalversammlung vom 11. März 1886 die Ar- tifel 26, 30, 32, 34, 38, 39, 54, 55, 56, 57, 58, 62, 65 und 67 des Gesellschaftsvertrags abgeändert worden sind, sowie ein Zusatz durch cinen neuen Ar- tikel, 57 bis, eingeführt und inébesondere bestimmt worden ist: Zu Artikel 26: daß so lange auch nur ein persönli haftender Gesellschafter bleibt, die Ge- sellschaft niht aufgelöst ist. Zu Artikel 67: daß die Bekanntmachungen, wel<e __dur< öffentliche Blätter erfolgen follen, im Deutschen Reichs-An- zeiger einzurü>en und diese Einrückungen allein vflichtig sind. : Mülhausen i. E., den 31. Juli 1886. Der Landgerichts\ekretär :

Stahl.

Mülhausen i. E. Bekanntmachung. [23568] Zu der im Genofsenschaftêregister des hiesigen Landgerichts Band I. Nr. 8 eingetragenen Firma: Arbeiter - Consumverein e-Eintracht“ einge- tragenen Genofsenschaft zu Didenheim, wurde auf Anmeldung heute vermerkt, daß in Folge Neu- wahl der tetige Vorstand aus folgenden Personen ebildet wird: s 1) Achilles Neyer, Walzendru>ker, Präsident,

2) Josef Morgen, Taglöhner, Stellvertreter,

3) Johann Ganker, Taglöhner, Aufseher, E

4) Stefan Burgermeister, Taglöhner, Kassirer,

5) Josef Brunner, Eisendreher, Sefkretär,

6) Karl Buchert, Zimmermann, Beisiuender, 7) Leodegar Walch, Taglöhner, Beisitender, Alle in Didenheim wohnend.

Mülhausen i. E., den 31. Juli 1886, Der Landgerichtsfekretär : Stahl.

ci ist erloschen.“

rig 30. Juli 1886. :

Amtsgericht, Abtheilung IVb. Mansfeld.

é Haudelsregister [23651] Mor glichen Amtsgerichts z". Herford. L A das Handelsregister des unterzeichncten Gerichts auf Antrag cingetragen: S H “Ar. 233 des Gesellschaftsregisters Actien- gesellschaft der Herforder Actiendruckerei zu

Herford E Colonne 4:

Beschluß der Generalversammlung vom „Dur 36 Ft bas Aftienkapital auf cinundzwanzig L : Sud Mark erhöht worden , es sollen also fernere

SelenisGafter in die Gesellschaft eingetreten ri Aktien mit denselben Rechten wie die ersten S fe e: U 1886, e e vierzig zum Course dcs Nominalwerthes aus-

öniglihes Amtsgeri E E S 4 E Ti tes Mitglied des Aufsichtéraths ift der Agent Adalbert Rubien in Herford, r E s:

Die Paragraphen vier, ses, eilf, seh8zehn des ohne Veränderung der Firma.

Statuts sind wie folgt abgeändert: - Lesum, 2. August 186.

S S L N i B : Königliches Amtsgericht.

Der Vorstand besteht aus einer Person dem Adi es. Direktor —, welcher von der Generalversammlung E angestellt wird. Scheidet der Direktor auë, so bestellt bis zur nächsten Generalverfammlung der Aufsichts- rath einen Ersaßmann aus der Zahl der Aktionäre.

Zu $. 6. Der zweite, dritte und vierte Saß a also von dem Worte: „Urkunden“ bis „entlassen“ fallen fort; nur der erste Saß von „die Gesellschaft bis „Beschluß“ bleibt bestehen.

Zu $. 11. Absatz drei soll lauten:

Zu jedem Beschlusse der Generalverfammlung be- darf es einer Zweidrittelmehrheit aller Altien. Wird in einer Generalversammlung zwar eine Zweidrittel- mehrheit der vertretenen Aktien, ni<t aber eine Zweidrittelmehrheit sämmtlicher Aktien errciht, so ist binnen Monatsfrist eine zweite Generalverfamm- lung einzuberufen, in welcher über dieselben Gegen- stände mit E der vertretenen Akticn

lossen werden kann. N M 12, Dieser Paragraph fällt fort.

Y F. 16. Der erste Absaß soll lauten:

Von dem Reingewinn werden {ünf Prozent zum Reservefonds abgeführt. Von dem ih dann er- gebenden Rest wird das Aktienkapital mit vier Pro- ¡ent verzinst, der Rest als Dividende vertheilt. A

Eingetragen zufolge Verfügung vom 31. Juli 1886 am 31. Juli 1886.

Herford, den 31. Juli 1886, :

Königliches Amtsgericht.

Trier. Bekanntmachung. [23575] Zufolge Verfügung von heute wurde bet Nr. 344 des hiesigen Gesellschaftsregisters, betreffend die hierselbst von dem Kaufmanne Hermann Ba- haus mit einem Commanditisten am 1. März 1886 unter der Firma a E & Cie.“ gegrün- ommanditgesell\<aft eingetragen : E e persönlich haftende Gesellschafter Hermann Backhaus ist mit dem 2. August 1886 aus der Handelsgefellshaft ausgetreten und die Rofa Steinberg, bisher Verkäuferin in Kreuznach, jeßt in Trier wohnend, mit demselben Tage als persönlich haftende Gesellschafterin unter Üeber- nahme aller Aktiva und Passiva der Gesellschaft eingetreten und führt die bisherige Firma un- verändert fort. Trier, den 2. Ma E Stroh, l Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[23574] Trier. Zufolge Perttares von heute wurde ins iesige Firmenregister eingetragen: nee F Nr. S1 betreffend die Firma „Shr. Sollhe“‘ zu Dokweiler: Die Firma ist erloschen. 2) Unter Nr. 1724, die zu Do>kweiler unter der Firma „Wittwe Christian Sollhe““ bestehende Handlung, deren Inhaberin die Margaretha Dröfch, Wittwe Christian Sollhe daselbst it. 3) Unter Nr. 226 des Prokurenregisters die von der vorerwähnten Firma dem Hubert Sollhe, Kauf- mann zu Dockweiler, ertheilte Prokura. Trier, den 2. August 1886. Sto i Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

EBresIan. Bekauntmachun x N In unser Gesfellshaftsregiiter At bei nit betreffend die zu Silberberg mit eine Jud ntederlafsung zu Breslau unter der Firma: Wey bestehende ofene Harte S Co. veslehende offene Handelsg sell\<haft bout, ,: worden: T E v eingetragg Der Ubhrenfabrikant, Königliche Hoflieferu;

s Lesum. Bekanntmachung. [23653] Eduard Eppner senior zu Silberberg ist ql

Im Handelsregister ist Blatt 60 zur Firma : Martin Brinkmauu

in Burgdamm eingetragen : j

Am 1. Januar 1882 ist der Taba>sfabrikant

Wenzel Brinkmann in Bremen in das Geschäft ein-

getreten und eine offene Handelsgesellshaft errichtet

[23647] Barmen. Sn unfer Handels-Firmenregister wurde heute eingetragen unter Nr. 832 zu der Firma Zöller & Capell in Varmen folgender Vermerk : Das Handelsgeschäft ist auf den Kaufmann Fritz Mübhlenfeld in Barmen übergegangen, wel<er das- felbe unter unveränderter Firma weiterführt. Demnächst unter Nr. 2697 des Handels-Firmen- registers die Firma Zöller & Capell in Varmen ind als deren Inhaber der Kaufmann Friß Mühlen- feld in Barmen. : Varmieu, den 31. Juli 1886. Königliches Amtsgericht. T.

Breslan, : Vekanutmachung, [235511

In unser Firmenregister ist Nr. 6993 die Firm:

Hermaun Haertel A

bier und als deren Inhaber der Bandagist

mann Haertel hier heute eingetragen worden, Breslau, den 31, Juli 1886. i

Königliches Amtsgericht.

Luckenwalde. Vekanutmachung. [23565] In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 43

G Et + die Firma: („Dill «& Deter“

mit dem Sigße in Luckenwalde und als deren Ge- sellschafter: : : 1) der Kaufmann Carl Friedrih Wilhelm Hill, 2) der Kaufmann Carl August Deter,

Beide von hier,

Breslau. Vekanutmachung. _In unser Prokurenregister ist Nr. 1488 Geor Haertel hier als Prokurist des Bandagisten Herman Oaertel hier für dessen hier bestehende, in unseren Firmenregister Nr. 6993 eingetragene Firma:

Serntanz Haecrte! heute eingetragen worden. Breslau, den 31. Juli 18386.

Königliches Amtsgericht.

E N Berent. Handelsregister. [23553] 122560 Nr. 17. Firma M. Michaelis Berent. Die Firma ift durch Vertrag auf den Bäckermeister und Kaufmann Paul Michaelis übergegangen. r. 75. Firma M. Michaelis8—Verent. JIn- haber: Om und Kaufmann Paul Michaelis Berent. Verent, den 26. Juli 1886. Königliches Amtsgericht.

eingetragen. 5 Die Handel 8gesellshaft hat am 1. August 1886 be- gonnen. Zur Vertretung derselben ist jeder Gefell- schafter berechtigs. l

Luckenwalde, den 3. August 1886. Königliches Amtsgericht.

Weimar. Bekanntmachung. _[23698] Zufolge Beschlusses vom heutigen S ist in das

Handelsregister der unterzeichneten Behörde , einge- tragen worden die Firma und zwar: ; a, H. Heinentann, vorn, (C. B. Henkel in Weimar und als deren Inhaber der Kaufmann Heinrich Heinemann daselbst, O C. Lie SHeufel in Weimar und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Bernhard Henkel da- felbst. E E : Dagegen ist zur Löschung gekommen die Firina :

C. V. Henuftel in Weimar. Weimar, aim 30. Juli 1886. :

Großherzoglih S. Amtsgericht.

Michel.

Eisleben. Genossenschaftsregister, [23676]

Unter Nr. 6 ist heute bei der eingetragenen Gy nossenschaft : „Vorschuß-Verein für Mausfeld und Umgegend“‘ eingetragen worden: An Stelle des Maurermeisters Sriedri< Haake if der Schmiedemeister Ferdinand Leuschner zum D} rektor und an Stelle des Gastwirths Wilhelm Lese ring der Gaftwirth Friedrich Meyer zum Kafsire gewählt.

Eisleben, am Juli 1886. Königliches Amtsgericht.

Berlins, Handelsregister [23744]

des Königlichen Amtsgerichts X. zu Verliz,

_ Zufolge Verfügung vom 4. August 1886 sind am

selben Tage folgende Eintragurgen erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister , woselbst unter

Nr. 8267 die aufgelöste Handelsgesell\<aft in Firma: _ Franz zur Neddeu Nachf.

vermerkt steht, ist eingetragen:

Die Funktionen der Liquidatrix sind erloschen.

Rathenow. Befanntmahnng, [23569] In unser Firmenregister ift zufolge Verfügung vom 29. Juli 1886 an demselben Tage Folgendes eingetragen : : E 1) bei Nr. 186+: Firma Carl Schäffer, Col. 6. Das Handelsgeschäft ist dur Vertrag auf den Kaufmann Ferdinand Hoppe zu Rathenow über- gegangen, welcher dasselbe unter der Firma „Ferd. Doppe““ fortsetzt. Vergleihe Nr. 261 des Firmenregisters. 2) unter Ne: 261 ; Der Kaufmann Ferdinand Hoppe. Ort der Niederlassung: Rathenow. Firma: Ferd. Hoppe. Natheuow, den 29. Juli 1886. Königliches Amtögericht. L.

Luckenwalde. Befauntma<hung. [23566] Jn unfer Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 24 die Handelsgesellschaft in Firma Sill, Landsberger «& Co. vermerkt steht, ist heute, zufolge Verfügung vom 3. August 1886 Folgendes eingetragen worden : Die Handelsgesell\<ast ist dur< gegenfeitige Uebereinkunft aufgelöst, E Luckenwalde, den 3. August 1836. Königliches Amtsgericht.

07

“l.

Firmenregister, woselbst unter N 1517 Handlung in Kirma:

Gebr. Gelduer vermerkt steht, ist eingctragen: Der Siß der Handlung ist nacl) Nixdorf ver- legt worden.

: In unser die hiefige

Flensburg. Vekanntmachung. Bei Nr. 106 des Gesellfchaftsregisters, die zu Flensburg unter der Firma : ,Fleasburg-Efkensunder Da mpfschiffahrts: gesellschaft“ bestehende Aktiengefellschaft eingetragen steht, if vermerkt worden : In der Generalversammlung der Aktionäre vou 24. Mär; 1886 ift das Statut der Gesellschaft ab- geändert worden und zwar die Paragraphen 3, 8, 9, 11, 12, 26, 29, 30, 32.33 und 35. Flensburg, den 26. Juli 1886. Königliches Amtsgericht, Abtheilung 1II.

[23567

Luckenwalde. Betanntnachung. [23564] woselbst

In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 44 zufolge Verfügung vom 3. August W die Firma H. L. Landsvberger mit dem Siße in Lucken- walde und als deren Gesellschafter: 1) der Kaufmann Hermann Louis hier, 2) der Kaufmann Albert Lewy Krausenstraße Nr. 29, i agen. O e Ae llsGaft hat am 1. August 1836 begonnen, Zur Vertretung derselben ist nur der Kaufmann Her- mann Louis Landsberger berechtigt. Luckenwalde, den 3. August 1886. Königliches Amtsgericht.

ZFoukurfe, 1240] Fonkursverfahren.

Veber das Vermögen der Spezereiwaaren- häudlerin Maria Lahaye zu Atsc<, Gemeinde Eilendorf, wurde heute, am 31. Juli 1886, Näh- mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der A Ls zu Stolberg wurde zum Konkursverwalter ernannt. i : Í Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\<ufses und eintretenden Falls über die im $. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf Freitag, den $3. September 1886, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist, desgleihen Anmeldefrist bis 26. August 1886. Erste Gläubigerverfammlung und _allgemeiner Prüfungstermin am Freitag, den $3. September 188G, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeih- neten Gerichte, Adalbertsteinweg Nr. 8, Zimmer Nï, 10; E Aachen, den 31. Juli 1886.

Königliches Amtsgerichts. V.

Hohenlimburg. Sandvelêregister [23560] des Königl, Amtsgerichts zu Hohenlimburg.

| Unter Nr. 2 des Genossenschaftsregisters ist bei Ï den daselbst unter der Firma eeLimburger Consum- Verein“ eingetragene Genossenschaft zu Hohen- limburg am 31. Juli 1886 Folgendes vermerkt worden: S In der Generalversammlung vom 18. Juli D:

Is. hat gemäß $8. 4 der Statuten vom 15. März

1885 die Wahl des Vorstandes für das Ge- schäftsjahr 1886/7 stattgefunden. Es sind ge- wählt worden: : E L

1) der Fabrikbesißer Wilhelm Hüse>en zu Nahmer

u ata Di

2) der Steinbruhbesißer Bernhard Drerup zu Elsey zum zweiten Direktor, S

3) der Kaufmann Eduard Hüse>ken junior hier

zum dritten Direktor.

Firmenregister, woselbst unter Nr. 11 277 Handlung in Firma : Eisner & HSaufig E E glle getragen M er Fabrikant Friedri Wilhelm Herpich zu Berlin ist in das Handelsgeschäft des A manns Moriß Knoche ebenda als Handels- gesellshafter eingetreten und die entstandene Handelsgesellschaft, welche die bisherige Firma beibehalten hat, unter Nr. 10082 des Gesell- schaftsregisters eingetragen worden. Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 10 082 die ofene Handelsgesellschaft in Firma: : , Eisner « Haufig mit dem Sitze zu Verlin und sind als deren Gesellschafter die beiden Vorgenannten cingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1886 be- gonnen.

In unser

[23657 die hiesige

Salder. Laut Anineldung vom 27, d. M. sind die S8. 17 Abs. 3 und 25° Abs. 7 der Neuen Re- daktion des Gesellschaftsvertrages der Actien-Zucker- fabrik Broistedt geändert. Speziell hervorzuheben ist, daß au< mündlihe Willenserklärungen für die Gesellshaft verbindlih sind, wenn sie von einem Vorstandsmitgliede und dem Inspektor oder zwei Vorstandsmitgliedern abgegeben werden. Salder, den 31. Juli 1886. Herzoglichæs Amtsgericht. von Alten.

Landsberger

Berlin,

in

Flensburg. Befanntmachung. 23556] I. In das Firmenregister ist bei Nr. 621, woselbst die Firma „H. Erichsen“ zu Hadersleben und als deren Inhaber der Kaufmann Hans Erichsen da- selbst eingetragen steht, heute vermerkt worden: : Das Geschäft ist auf die mit ihrem Kinde in ungetheiltem Gut sißende Wittwe des wailand Kaufmanns Hans Erichsen, Elsine Catharine Maria Erichsen, geb. Jensen, in Hadersleben übergegangen, wel<he daselbe unter der Firma D. Erichsen’s Ww.‘‘ fortführen wird; ver- gleihe Nr. 1496 des Firmenregisters. IT. Ferner ift in das Firmenregister unter Nr, 1496 die mit ihrem Kinde in ungetheiltem Gut sißende Wittwe des wailand Kaufmanns Hans Erichsen, Elsine Catharine Maria Erichsen, geb, Jensen, in Hadersleben als Inhaberin der Firma: D. Erichsea’s Ww./ daselbst cingetragen. Flensburg, den 31. Juli 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 111.

Pa übben. Die in unserem Firmenregister su Ne. 64 mit dem Sitze in N agel Firma Angust Wilhelm Clemens ist E / vertrag in unveränderter Bezeichnung auf den uin mann Wilhelm Julius Hermann Clemens Ü er- gegangen. Es is demgemäß sub Nr. 269 die

Me Firma : i: S s August Wilhelm Clemens i mit dem Sitte zu Vetschau und als deren Juhaber der Kaufmann Wilhelm Julius Hermann Clemens neu vermerkt worden. - Lübben, den 30. Juli 1386.

Schleswig. Befanntmachung. [23243] In unserm Gesellschaftsregister ist zu Nr. 34 C(Tönninger Gasanftalt)) in Col. 4 heute ein- getragen : : i Ï Vas Durch die in der außerordentlihen Generalver- fammlung vom 13, Dezember 1885 genehmigten revidirten Statuten ist bestimmt, daß die Bekannt- machungen der Gesellschaft fortan îm Deutschen Reichs-Auzeiger und dem CEiderstedter Wochen- blatt zu erfolgen haben und daß die Direktion fortan aus drei O Ou O soll, Zu Mit- önigliches 8geri Abthei liedern der Direktion sind gewählt : Königliches Amtêgericht. Abtheilung I. glied Bürgermeister Samitann, i Fintr 23630] Senator Schubert, j S in das. Banhelévogister. | N Cg Andrefen, 386 ift eingetragen: sämmtli zu Tönning. Am 2. August 1886 ist eingetragen: See Se e Sa T. Had E e iL s E E O aa 1008 Die Firma ist erloschen; I, V.: Zurhorft. auf Blatt 1297 : Ï | die Firma 9. rgen S der Niederlassung: Lübeck. / S habe: Jens Jürgen Jürgensen, Kaufmann, zu Lübeck ; auf Blatt 1298: d die Firma L. Nömer. Ort der E Zweigniederlassung: Lübe>. 2 E A : Siota Jacob Nômer, Kaufmann, in Kiel. tübect, 2. August 1386. j e Antgeit Abtheilung V. J Bi D Be E H. Köp>e.

Thonindustrie - Zeitung. Kruppstraße N 6) Ne Erfkursion des deuts<hen Vereins für Fabrikation von Ziegeln, Thonwaaren, Kalk und Cement. Die Erzeugung von Znaimer Geschirr. Protokoll der X: Generalversammlung des Vereins deutscher Cement-Fabrikanten. (Fortseßung ) Allerlei: (Görliter Handelskammerberiht. Wetterfeste An- strie.) Patent- Nachrichten, Submissionen.

(Berlin NW., Inhalt: Sommer-

Inowrazlaw. Vekanntmachung. [23561] In unser Register, betreffend Ausschließung der chelihen Gütergemeinschaft unter Kaufleuten, ift unter Nr. 59 Folgendes eingetraaen worden: Der Kaufmann Hartwig Pihlmann zu Jne- wrazlaw hat dur<h gerichtlichen Vertrag d. d. Königsberg, den 5. März 1884, für seine Ehe mit Fräulein Lina Kühn die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes mit der Bestimmung ausges<lossen, daß das gegenwärtige und künftige Vermögen der Braut, feiner jeßigen Ehefrau, die Natur des ver- tragsmäßig vorbehaltenen haben soll. L ingetragen zufolge Verfügung vom 30. Juli

8% am 31, Juli 1886. Inowrazlaw, den 31. Juli 1886. Königliches Amtsgericht. Inowrazlaw. Sefanntmacung. [23562] In unserem Firmenregister ist die unter 228 ein-

getragene Firma : M. Walter : ¡ufolge Verfügung vom 2. August 1886 am 2. 1886 gelöscht. Jnowrazlaw, den 2. August 1886. Königlihes Amtsgericht.

„In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 12079 die hiesige Handlung in Firma: Neinhold Michaelis vermerkt steht, ist eingetragen: Der Kaufmann Bernhard Isaacsohn zu Berlin ist in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Rein- hold Michaelis zu Berlin als Handelsgesell- schafter eingetreten und die entstandene Handels- efellshaft, wel<he die bisherige Firma bei- ehalten hat, unter Nr. 10 083 des Gesell- {haftsregisters eingetragen worden. Demnächst ist in unser Gesellschastsregister unter Nr. 10 083 die offene Handelsgefell haft in Firma: : Reinhold Michaelis mit dem Site zu Berlin und find als deren Ge- sellshafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 1. August 1886 begonnen.

In unfer Firmenregister, woselbst

13 158 die hiesige Handlung in Firma:

¿ A. W. Gericke

vermerkt steht, ift eingetragen :

Das Handelsgeschäft is mit dem Firmenrechte

durch Vertrag auf :

1) den Kaufmann Ernst Carl Kawmingk,

2) den Kaufmann Mathias Serdinand Eduard Rugowski,

[22640] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des verstorbenen Klempuer- meisters Erdmaan Friedrich Hoseus von hier ist am 2. August cr., Abends 5 Uhr, der Konkurs eröffnet. N : : Verwalter der Masse ist Rechtsanwalt Mäker hier. Anmeldefrist bis 24. August c.

Offener Arrest und Anzeigefrist bis 30. August cr. Allgemeiner Prüfungstermin am 1. September 1886, Vormittags 11 Uhr.

Artern, den 2. August 1886.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts : Hesse.

[23547] Konkursverfahren. . Ueber das Vermögen des Handelsmanns Fricd- ri<h Kaunfmaun zu Reinstedt ist heute, am 2, August 1886, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. N \ ' N vbena ller: Sekretär Törmer zu Ballenstedt. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis um 4. September 1886, : ; Erste Eger ver ang den 30. August 1886, Vormittags 9 Uÿr. Allgemeiner Prüfungëtermin den 18. Septent-

Der Ledermark!t. (Frankfurt a. M.) Nr. 61. Inhalt: Wochenübersicht. Vom Berliner Markte. Ein Beitrag zur Scafkidlederfärberei. Exsté Wanderversammlung des Verbandes säch- sischer Lederproduzenten in Oschatz am 1. und 2. August 1886. Allerlei Beachtenswerthes. Neue Firmen- Einträge der deutshen und öfterreihis{en Handels- register. Konkurszeitung. Soblledergerbung. i a ad österreihis<hen Markte. Vom englischen Markte.

Sehleswig. Befauntmachung. [23570] In unserem Genossenschaftsregister ift heute sub | Nr. 2 (Husumer Volksvauk) in Col. 4 einge- iragen : O die in der Generalversammlung vom 4. März 1886 genehmigten revidirten Statuten ist bestimmt, daß die Bekanntmachungen der Genoffenschaft in den Husumer Lokalblättern erfolgen. L Schleswig, den 28. Juli 1886. oriethees Amtsgericht. Abtheilung 11]. J Bt DULHoLsi

Je

Gera. Vekaunntmachung. [23558] In unserein Handelsregister für den Stadtbezir! ist heute auf Fo). 479 die Firma; Schleife & Hartig in Gera und als deren Inhaber: i Kaufmann Karl Louis Schleife in Gera und Kaufmann Karl Paul Hartig, z. Zt. in Meerane, eingetragen worden. Gera, am 2. August 1886. Fürstlih Neuß. Amtsgericht, : Abtheilung für freiw. Gerichtsbarkeit. E. Brager.

„Glüauf“, Berg- und Hüttenmännische Zeis- tung für den Niederrhein und Westfalen, zugleich Organ des Vereins für die bergbaulichen Interessen. (Essen.) Nr. 99 u. 60. Inhalt: Patent-Nach- richten. Technische Mittheilungen des Vereins für die bergbaulichen Interessen im Oberbergamtsbezirk! Dortmund. XX. Der preußische Landesf\tempel zu Kauf- und Lieferungsverträgen über Mobilien. 1V. T Produktion der deutschen Hochofen- werke im April 1886. Correspondenzen. Ein- und Ausfuhr von Steinkohlen 2c. im deutschen Zoll- gebiet. der

August unter Nr,

[23554] Koblenz. Sn unser Handels- ( Gefellschafts-) Register ist heute unter Nr. 809 eingetragen worden, ay die offene Handelsgesellschaft unter der Firma „Classen et Die>manu“ mit dem Sitze zu ndernach aufgelöst ift.

Bekanntmachung.

——— e SDaRndAau. [23571 ] [23649] P

zu denen der fertigen Waare standen, war

der Ge-

s<äftsgang in Gold- und Silberwaaren und Edel- steinen nit befriedigend, weil das Exportgeschäft,

speziell nah Südamerika, sih während Berichtsjahres auf ein Minimum beschränkte Geschäft nah England infolge der s<aftlihen Krisis ganz aufgehört hatte. Der erzielte Umsay in Trikot s, Strümpfen war befriedigend. An Kohlen, Koks eingeführt, dei dem Hauptsteucramte Eingangszoll 1884: 1 181 212 In den Bezirk desselben sind grenze eingeführt: 1892 kg Eisen- waaren (3691 kg in 1884), Noggen (10100 kg), Hafer 20 351 kg Hülsenfrüchte (11 kg),

(— 437 kg (257 kg roh und 180 europäische Hölzer (56 770 kg), 756 kg L Lcincwand und Waaren (1549 kg), verfeßter und 1318 kg anderer) Branntwein (1

des ganzen

und das

dortigen wirth- Handschuhen und find 51 980 000 kg in Hanau zu Hanau betrug der

M, 1885: 1260 091 M 1885 über die

Zoll-

und Eisen- Weizen (299 kg), (10075 kg), 30245 kg Gerste _y 60 521 kg Malz (20095 kg), 5000 kg Senf

, 10000 kg Bau- und Nußholz (20 900 kg), kg gesägt) außer- cinengarn, 1774 kg

(456 241 kg),

l Zusammenftellung Rohproduktion der Cisenhüttenwerke des Ober-Bergamtsbezirks Dortmund im 2. Quartal des Kalenderjahres 1886, Tarife. Uebersicht - der Steinkohlen-Produktion im Ober- Bergamtsbezirk Dortmund für das II. Quartal 1886. Uebersiht über den ausländischen Eisen- und

Kohlenmarkt der letzten Woche. Submissionen.

Handels - Negister.

Die Pandelsregistereinträge aus dem Königreich Sach]en, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Dessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stutt art und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlih, die leßteren monatlich.

; [23549] Aachen. Die unter Nr. 185 des Firmenregisters eingetragene Firma Ulrich Mathé zu Aachen wurde heute gelöst. Aachen, den 31. Juli 1886.

Beide zu Berlin, übergegangen, die Firma ist e Nr. 10 084 des Gesellschaftsregisters über- ragen. Demnächst ist in unser Gefellschaftsregister unter Nr. 10084 die ene Fandelsgesellscaft in Firma: eri>e

. .

mit dem do zu Verlin und sind als deren Ge-

sellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden. Die Gesellshaft hat am 1. August 1886 begonnen.

st unter Nr. 17101 die

: / Julius Frank mit dem Site zu Verlin (Geschäftslokal: Land- grafenstraße Nr. 2) und als deren Inhaber der

Kaufmann Julius Frank zu Berlin eingetragen worden.

In unser Firmenregister i Firma:

Gelös(t ist: Firmenregister Nr. 16 546 die Firma:

Vasch & Herzberg. Verlin, den 4. August 1886 a

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 561,

Königliches Amtsgericht. V.

éringuier.

Hameln. In das biesige Handelsregister ist heute auf Fol. 142 zu der Firma:

: Förster & Brecke eingetragen :

Der ofene Gesellschafter William Förster ist seit dem 1. August d. J. ausgetreten aus der Firma. Hameln, den 2. August 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung II. G. Mührv.

S [23559] Wanau. Jn unserem Handelsregister sind folgende Firmen gelös{<t worden :

unter Nr. 295 die Firma A. Schulhaus, ie Firma Joseph Lorsch,

3)’ unter Nr. 399 die Firma Christian Arns-

i perger,

5) unter Nr. 240 die GR Susanne Vier,

6) unter Nr. 488 die Firma H. Klingenstein, sämmtlich in Hanau.

Hanau, den 2. August 1886.

2) unter Nr. 225 die F unter Nr. 605 die Firma E. Eifländer, 7) unter Nr. 45 die Firma Karl August König, Königliches Amtsgericht, I.

Koblenz, den 2. August 18866. Königliches Amts3geriht. Abtheilund I.

K po aOblenz. Jn unser Handels- (Firmen-) Regißer ist heute u S s 1) unter Nr. 2543, daß das unter der Firma „Richad Vöcking « Cie. iu Trarbach bestehende Handelsgeschäft des daselbst wohnenden Kaurmannes Adolf Vöcking auf den ebenfalls zu Trarbach Kaufmann Richard Böcking Wergegangen is , sammt der Firma ; demgemäß unter Nr. 4163 der leßtgenannte Richard Böcking als Inhaber der besagten Firma mit der Nieder- laffung zu Trarbach. | Koblenz, den 2. August 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ik.

[23702]

Koblenz. In unser Handels- (Gesellschafts-) Re- dister ist heute unter Nr. 1044 eingetragen worden die offene Handelsgesellschaft unter der_ Firma ¿9 et V, Nuppert“ mit dem Sitze zu euznach, begonnen am 15. Juli 1886. Die Ge- ellschafter sind 1) Jean Ruppert, 2) Valentin Uppert, 3) Ludwig Ruppert, \ämmtli<h Spediteure

Lüdenscheid. Handelsregister a ) des Königlichen Amtsgerichts zu Lüdenscheid.

i>ke zu Lüdenscheid hat für seine zu Lüdenschei Gefebeube, unter der Nr. 319 des Firmenregisters mit der Firma C. Th. Die eingetragene Handels- niederlassung dên Kaufmann Frit Dicke zu L scheid und-den Kaufmann Max Die dasel eds Einzel-Prokuristen bestellt, was am 31, Juli E unter Nr. 251 unseres Prokurenregisters vermerkt ift.

Minden.

zu Minden haben am 31. Juli 1886 folgende Ein- tragungen stattgefunden :

i rist isti i Min- Inhaber der Zimmermeister Christian Lück zu Müi1 den s dur Vertrag auf den Zimmermeister Wil- helm Jacobi zu Minden übergegangen.

fort; daher hier gelös{<t und unter Nr. 583 des Firmenregisters neu eingetragen.

[23654]

Der Kaufmann und Fabrikant Carl Theodor

Lüden-

Vekanutmachung. [23655] Im Firmenregister des Königlichen Amtsgerichts

a, Die unter Nr. 403 eingetragene Firma : „Chr. Lück zu Minden““,

elbe setzt die Firma unter der Bezeichnung : Me ee Ri Mita

Steinach.

28.

TremesSen.

getragene Firma :;

b, Nr. 583 die Firma:

In unser Prokurenregister if unter No 43 die deû Kommis Otto Brach zu Spandau für die im Firmenregister unter Nr. 407 eingetragene Firma:

eeSpandauer Malzfabrik Emil Plefiner Seitens des Juhabers derselben ertheilte Profura zufolge Verfügung vom 93. Juli 1886 an demselben Tage eingetragen E

Epandan, den 23. Juli 1886.

Königliches Amtsgericht.

T N / Zu Nr. IV. des Genossenschaftsregisters : 2 An Stelle des Theodor Knye, seitherigen Con- troleurs des Consumvereins ; t Lauscha, ist auf die Zeit vom 1. Juli 1886 bis 1. Juli 1889 der Glasbläser Anton Eidch- horn in Lauscha als Controleur gewählt worden.

teina i S e S. M. Amtsgericht. Schubart, i. V.

Die in unserem Firmenregister unter Nr. 13 eîin-

[23656]

e. G. in

Juli 1886.

Bekanntmachung. [23573]

er 1886, Vormittags 10 Uhr. s Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 14. August 1886. N Ballenstedt, den 2. August 1886. Ati 5 : in Vertretung des Gerichts\hreibers Herzoglichen Amt3gerichts.

23546 L Nr. ov. Ueber den Nachlaß des Ft S r olzhändler in Frauenalb, wurde Lee a 9 Wau 1886, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. 4 : t Gr. Notar Herr Münzer in Ettlingen. Anmeldefrist bis 28. August 1886. Erste Gläubigerversammlung: Montag, den 23. Au ust 1886, Vormittags 9} Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin: Dienstag, deu 7. September 1886, Vormittags 94 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 28. August 1886.

Ettlingen, 2. August 1886. j

Der Va Amtsgerichts.

Matt.

L, Täuber