1886 / 183 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Berit der ‘ändigen Deputation für den Eier- Bandel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität von 2,60—2,75 pro Scho>k. . Aussortirte, kleine Waare je na< Qualiiät von 1,90—1,95 #6 per Sco>. Steigend, Geschäft ruhig. Z j

Stettin, 4. August. (2. L. V) Getreides arf Weizen matter, loco 146,00 bis 158,00, «x. August-September 157,50, pr. Oktober-Novem- ? 7053 Beugen matter, loco 120,009 bis Yuauft-Seytember 124 59, tr. Oftober-

Nüböl behauptet, ur. August vtember - Oftober 42,00 Spiritus sece 37,90, pr. August-Sevtember 37,30 er-Oftober 37,90, pr. Oktober-Novem- Perceleum versteuert, loco Usance 1 °/o 10,75.

Posen, 4. August. (W. T. B.) Spiritus loco obne 36,0. pr. August 36,20, pr. Sep- & Oftober 36,60, pr. November- Dezember 36,50. Gekündigt 15 0€6 1. Behauptet. Breslau, 5. August, (W,. L. L.) Getretde- markt. Spiritus pr. 190 1 100?/0 vr, Augulk- Septbr. 36,30, do. pr. Septbr.-Oktbr. 36,80, do. pr. Novbr.-Dezbr. ; Weizen —. Moggen pr. Sevtbr.-Oktober 127,00, pr. Oktober-November 99 00, pr. Novbr.-Dezbr. 130,00. Nüböl loco pr. September-Oftober 42,50, pr. April-Mai —. Zink: Umsaßlos. Wetter: Kühl. Magdeburg, 4. August. (W. 3 E. ernzu>cr, excl, von 889 Rendem. 19,60, Nach- “709 Nendem. 17,50. Stetig! D c mit Faß 26,25 S, gem. Melis L. Faß 25,25 4 Ruhig. / P L s (ŒW. T. B] Gotreidks 1 920 hiesiger 17,75, fremder 18,50, 6,70, pr. März —. Roggen loco pr. November 12,90, pr. März —. 3 A loco 2280, be Ollo-

, per Mai 23,10. - Vremet, 4. August. (W. L. B.) Pet: U (Sélußbtericti) ruhig. Standard wkite loco 6,30.Vr. Samburg, 4. August. (W.L.B) Getreide- ft. Weizen loco L hol itetnisher oco j 5,00, Roggen loco ruhig. medllen- gti ; 140,00 bis 146,00, rustisGer loco ruhig. 98,09 bis. 100,00. Hafer und Gerste still. Rüte! ruhig, loco 403 Spiritus unverändert, pr. August 232 Br., pr. September-Oftober 245 Br., pr. Ofktober-November 254 Br., pr. November-Dezen1- ber 25: Br, Kaffee fest. Umsatz 3000 Sa. Petro- leum fes: Standard white Toco 6,35 bez,

V5 e O] 2% L R La 520 N Tuguít 6,30 Gd, vr. September - Dezember

athr

T, B) Zuder- 96 ü/g 20,90,

co

A Q 2

dae et e

4 <9

(5

d

2 - c

Ae e ed

(

f i -—_ 4

4 4.

tar tf 71

Petro!

Ret (4

4 Alu (W. TB) Setrerd

d, s e Tf - ¡T L Ao eizen pr. Herbst 8,07 Gd. 8,12 B . S4 T Ana

F d f T8 Q (c V s 944 O, (ŸD 5,62 Br. U Hi W

65 Br., pr. Frühjahr 6,75 Gd.,

Fuli-August 5,60 Gd, 5,65 Br.,

De ) Br. Hafer pr. Herbst 6,40 Gd., Nr., pr. Frühjahr 6,63 Gd., 6,68 Br.

August. (W., T. B.) krenmarkt.

m loco fest, vr. Herbit 7,82 Gd., 7,84 Br,

38 Br. Hafer pr. Herbst

5,96 Br.

A

Foblrars per August - September 9. : Amfterdan, 4. August. (2. L. B) Getreide-

markt. (Sc(lußbercicht). Weizen auf Lermine

niedriger, vr. Novbr. 210, Roggen loco niedriger,

auf Termine unverändert, pr. Oktober. 121 à

pr. März 125 à 126, Rübe! loco 224, pr. Mai 23

Or Debit 228.

Atntftervam, 4,

1 5924,

truerpen, 4. August.

ummarkft (Shlußkberihi j veiß, loco 152 bez, 155 Br., pr. Sept. 16% bez. u. Br, vr. Oktober 162 Br., pr. September-Dezember 163 Br. Ruhig.

London, 4. August. (W. T. B.) Getreide- markt. (Schlußbericht). Fremde Zufuhren seit leztem Montag: Weizen 23 020, Gerste 440, Hafer 51680 Art. Sämmtliche Getreidearten ruhig, Preise gegen Freitag unverändert

London, 4, August. .W. L. B) zucker Nr. 12 12 neminell, Nüben-Rohzuder 11% träg Án der Küste angeboten 2 Weizenladungen.

Liverpool, 4. August. (W. T. B) Baum- wolle (SHlußberizt). Umsaß 8000 B., davon fur Spefulation und Stetig. Middl.

52/16 Käuferpreis, Oktober-November 54/64 Werth, November - Dezember 51/16 Käuferpreis, Dezember-

51/16 do., Januar-Februar 5/64 Werth, Tebruar-März 53/32 Käuferpreis.

Leith, 4. August. (W. T. B.) Getreidemarkt. Für Weizen mäßige Nachfrage, Preise unverändert, andere Artikel ruhig, fest.

Giasgor2, 4. August. (W. T. B) Roheisen. Mixed numbers warrants 39 #h. bis 39 h. 15 d.

Paris, 4. August. (W. L. B.) Produkten- mark, Weizen“ fest, pv, Augusi 21,15, bx. September 21,80, pr. September-Dezember 22,25, ver. Novbr.-Februar 22,50. Mebl 12 Margues fest, pr. August 48,90, pr. September 48,25, pr. Seytember-Dezember 48,60, pr. November-Februar 49,10, Nüböl behauptet, pr. August 52,25, pr. Sep- tember 52,75, pr. Sepiember-Dezember 53,25, pr. Fanuar-Äpril 54,25. Spiritus fest, pr. August 4850, pr. September 47,75, pr. September- Dezember 45,50, pr. Jaauar-April 44,00.

Yaris, 4, August. (W. T. B.) Kohzuctec 839 ruhig, oco 29,75 à 30,25. Weiber Zucker ruhig, Nr. 3 pr. 100 ke Vr. L pr. September 32,30,

August. (W. T. B.) Banecg

R E As S PCIEO N M, R nt R

)i nalsinircies,

Hanueirir c

(4 E.

August 32,25, yr. Oktober-Januar 33,75, vr. Januar-April 34,30, New-York, 4. August (W. L. B) Waaren- beri&6t. Baumwolle in Nav - Vort 93, do. in TerorSrleans 93/16. Haff. Petroleum 70 2/9 - Abel Nero-Vork 67 Gb, do. in Philadelphia

Gb, rohes Petroleum in New-York 6, do. Znpe line Gertificates Dou. 653 C. Mehl 3 Doll, - Notber Winterrceizen ioco Doll. 85 G, pr. August Doll. 85> C., vr. Sept. Doll. 85F C., yr. Oktober D. 875 C. Mais (New) 492. Zuder (Fair refining Muscovades) 48. Kaffee (Fair Nio-) 94, S<{malz (Wilcox) 7,20, do. Aairbanks 7,20, do. Robe und Brothers 7,10, See 7}. Betceidefcaht LI.

12 {f

(e p » id,

Eisenvahßn-Einnalmen. Jtalicnisc)zes Mittelmeer - Eiscnbahnncetz. Wahrend der 3. Dekade des Juli 1836 nach pro-

visoris<er Ermittelung für den Personenverkehr

us. 3443 821 Fr. Diesec Betrag stellt die bereits \ reftifizirte ungefähre eigene Ginnabme dar. i Ostpreußische Südbahn. Im Juli cr. na) vorläufiger Feststellung im Peri nenverkehr 93 629 M, im Güterverkehr 130 200 e, an Extraordinarien 10 000 Æ, zusammen 233 829 t, darunter auf der Stre>e Fishhausen—Palmnicken 3467 #, im Monat Suli 1885 provisorish 299 754 M, mithin gegen den entsvre<henden Monat des Vorjahres weniger 65925 M, im Ganzen vom 1. Januar bis ult. Juli cr. 1699 833 H (definitive Einnahme aus russishem Verkehr na< russishem Stil), gegen 9 777 923 A im Vorfahr, mithin gegen den ent- sprechenden Zeitraum des Vorjahres weniger 1 078 099 M

Generalversammlungen. Vetroleum - Land - Gesellschaft it Peine. Außerord. Gen.-Vers. zu Frank- furt a. M. A Sächsishe Nähfavenfabrik (voru. N. Heydenreich) is Wihschdorf. Außerotd. Gen,-Vers. zu Dresden. Sächsische Kammgaruspinuerei zu Harthau. Ord. und außerord. Gen.- Bers. zu Chemniß.

93, Aug.

Sept.

E e E aas WetterbeciGt vom v. August 1886, I 7k SAC UDULT orgens.

| \

IWctter.

L

ps , Witationen.

mperatuxe | e

\ | j j l

C,

o L are 4

L in )

4E

5 \bede>t 2 Balb bed. 4 wolkig 3 \bedect 4bede>t 2 heiter 1Nebel 1\bede>t

Mullaghmere Aberdeen .. Christiansund Kopenhagen . Stockholm Haparanda . | St. Petersbg. | Mei Cort, Queené-| debr t N Brest

R

Wi Q

Zi S O

U

> > M C

S

Lee s & L

G6 (N

?

222

S

a e t b pi A i A A R

C

J {

l

1

3 Nebel 4'bedeckt

S 1 heiter NNW 3 bede>t

[W 4 beve>t [WSW 4\wolkig!) 8 3\halb bed. (WNW s halb bed. | |NNO 2halb bed. | N eee

NO 1heiter

N 1\wolfig

| {till bedecit

S 1 halb bed. WNW Zbeiter | N 1halb bed. | ¡WNW Z3'lhalh bed. | 2D 1 wolkenlos | D A O 2 ONO 6 bede>kt A

+

(N ¡(N S

t

2 L, e 4 - e

| |

pl d pri pri d i I S L f G

Gt

pi D D j

t

M M F

i i i i A A pri il A C5 pk jed

I

p

1) Nachmittags Regenschauer. rung: Die Stattonen sind in 4 Grup geordnet: 1) Nord-Europa, 2) Küstenzorne von Zriant bis Ostyreußen, 3) Mittel - Europa südli bvieser Zone, 4) Sütd-Snroya. -— Innerhalb jeder Gruppe i von West nah Oft eingehalten. vie Windstärket 1 = leiser Zu = mäßig, 5 = fris stürmis<h 9 = Stu

S

heftiger Sturm, 16

Uebersiht der Witterung:

Bet wenig veränderter Lage der Depression über dem Finnishen Busen hat sich in Centraleuropa der hohe Luftdru> erhalten mit einem Maximum von 767 mm über Südwest-Frankreih. Im Westen der britishen Inseln ist das Barometer stark gefallen und wehen bei trübem Wetter daselbst südliche Winde. Das fühle veränderliche Wetier dauert mit vereinzelten Niecdershlägen über Centraleuropa fort. Ueber Karlsruhe ziehen die oberen Wolken aus

Südwest. Deutsche Seewarte.

A E A E E L; E A FA I A

Theater, Victoria-Theater. Freitag: Zum 104. Male: Amor. Großes Ausstattungsballet von Luigi Manzotti. Musik von Marenco. Dekorationen von (5. Falk. In Scene geseßzt von Ettore Coppini von der Scala in Mailand. 84 Uhr: Großer Triumphzug Julius Gâsar's, ausgeführt von 750 Personen. Anfang 7¿ Uhr. Sommer-Preise. Sonnabend: Dieselbe Vorstellung.

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. ' Direktion: Julius Fritsche. Chausseestraße 25—26.

Freitag: Zum 150. Male: Der Zigeunerbaron. Dyerette in 3 Akten nach einer Erzählung M, Jokai's von F. Schnitzer. Musik von Johann Strauß. In Scene gesetzt von Julius Fritsche. Dirigent Herr Kapell- meister Federmann. Die neuen Dekorationen sind aus dem Atelier der K. K. Hoftheatermaler Burghardt, Brioëcht und Kautsky in Wien.

Von 6—7 Uhr: Großes Garten-Concert.

Sonnabend: Der Zigeunerbaron.

Kroils Theater.

Negimentstochter.

Bei günstigem Wetter vor und na< der Vor- stellung, Abends bei brillanter elektr. Beleutung des Sommergartens: Großes Doppel-Concert. Anfang 5, der Borstellung 7 Uhr.

Billets und Abonnementsbillets à Dkd. 9 M sind vorher zu haben an der Kasse, bei den Herren Bach, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr. 50a., C. Heintze, Unter den Linden 3, und im Invaliden- dank, Markgrafenstr. 51a.

Täglich: Gemälde - Unsstellung neuer Werke von Wassili Wereschagin. Geöffnet von Bors mittags 11 Uhr bis Nachmittaas 2 Uhr. Entrée 50 „F und von 4 Uhr an bis zur leßten Pause der Opcr Entrée inkl. Theater 1

Freitag: Marie, die

1296 135 Fr., für den Güterverfehr 2 147 686 Fr.,

Belle = Alliance - Theater. Freitag: Zum 63. Male: Das Paradies. Gefangsposse in 4 Akten von Leon Treptow und L. Herrmann. Musik von I. Goellrih. Akt 3: Im klassischen Dreie>: Auftreten der Original-Sudanesischen Neger-Militär-Kapelle. Im prachtvollen Soramergarten : Doppel-Concert, ausgeführt von dem Musikcorps des 3. Garde- Grenadier-Regiments (Köniain Elisabcth), unter Leitung des Königlichen Musikdirektors Herrn Brin>- mann und die verstärkte Hauskapelle. Auf- treten der Sudanesishen Neger - Militär - Kapelle (14 Mann aus 10 verschicdenen Neger-Stämmen). Auftreten der Schweizer Alpen-Sänger-Gesellscast Tschachili (4 Damen, 4 Herren), und des Original Wiener S<nab’l-Trios. E Nbends: Vrillante Illumination dur< 20,000 Gas- flamn:en. Sfafana des Concerts 6, der Vorsiellung 7 Uhr. Sonnabend und folg. Tage: Das Paradies.

amilien - Nachrichten. [23846] i

Gestern ents<lief na< kurzem Krankenlager das Mitglicd unseres Collegiums i

Serr Regierungsrath von Heydwolff. Seit fast 19 Jahren gehörte derselbe der hiesigen Regierung an. Seine “hervorragende Arbeitskraft und seine unermüdliche Berufstreue lassen uns sein vlötlihes Scheiden aus unserer Mitte aufs tiefste beklagen, sichern dem Verstorbenen aber stets ein chrenvolles Andenken. Kassel, den 4. August 1886. |

Der Präsident und die Mitglieder der Königlichen Regierung.

Verlobt: Frl. Sovhie Leo mit Hrn. Oberförster Nud. Paects< (Königsberg—Johannisburg). Frl. Clara Stos<h mit Hrn. Professor Dr. Oskar Emil Meyer. Geboren: Eine Tochter: Hrn. Rittergutsbesißer von Zieten (Vrunne). Hrn. Premier-Lieutenant Des-Barres (Steglitz). : Gestorben: Hr. Regierungs-Rath Heinri von Heydwolf (Kassel). Hr. Felix von Arnim (Trimmenhagen). Hr. Rittmeister a. D. Konrad von Locs< (Ober-Stephansdorf).

2wangsvollstre>ungen, Aufgevote, Vorladungen u. dergl.

[23612] Oeffentliche Zustellung. Der Sciffer Andreas Leopold hier als Vormund des minorennen Albert Leopold klagt gegen den Tischlermeister Friedrih Kleemann, früher hier, jeßt in unbekannter Abwesenheit, aus der gerichtlichen Nnerfenntnißv-rhandlung d. d. Bernburg, den 30. Dezember 1879, im Urkundenprozesse mit dem An- trage auf kostenpflihtige Verurtheilung des 2. Klee- mann als natürlichen Vaters des am 12, Juli 1879 geborenen Albert Leopold zur Zahlung von 72 4 jährlichen Alimenten von der Geburt des Albert Leopold bis zum zurückgelegten fünfzehnten Lebens- jahre desselben und vorläufige Vollstreckbarkeitserklä- rung des zu erlassenden Urtheils, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor das Herzogliche Amtsgericht zu BVeru- burg auf

deu 26G. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwedte der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemat.

F, Michelmann, Bureaudiätar, in Vertr. des Gerichts\hreibers des Heczoglih Anhalt. Amtsgerichts.

[23613] Deffentliche Zustellung.

Firma Ney & Richard, Holz- und Kohlenhand- lung, in Fraulautern (Rheinpreußen), vertreten vurch Geschäftsagent Fontaine in Diedenhofen, klagt gegen Philipp Hanus-Engel, Maurer, früher inDberjent, jetzt unbekannten Aufenthalts, aus Waarenlieferung, mit dem Antrage auf kostenfällige Verurtheilung des Beklagten, dur< vorläufig vollstre>bares Urtheil, zur Zahlung von #. 200,50 nebst Zins zu 5 9% seit Klagezustellung und ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiser- liche Amtsgericht zu Diedenhofen auf

den 6. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr.

Lum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer

Auszug der Klage bekannt gema<t. D), Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[23616] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Salomon Lewinski zu Elbing, vertreten dur<h den Rechtéanwalt Stadthagen da- selbst, lagt gegen die Wittwe Dorothea Hinz, ge- borene Boehnert, zulegt zu Elbing, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen ciner Hypothekenforderung von 600 6 und Zinsen, mit dem Antrage:

1) die Beklagte kostenpflichtig, zur Vermeidung der Zwangsvollstre>ung, insbesondere der in das Grundstü>k Elbing I. Nr. 9, zur Zah- lung von 600 4. nebst 6 °%/9 Zinsen seit dem 1. Januar 1886 an den Kläger zu verur- theilen,

2) das Urtbeil gegen Sicherheitsleistung für vor- läufig vollstre>kbar zu erklären,

und ladet die Veklagte zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die 11. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elbing auf

den 6. November 1886, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen,

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Elbing, den 20, Juli 1886.

Baaßt, Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts.

[23669] Oeffentliche Zustellung.

Der Tischlermeister Fr. Tappe zu Holzminden, vertreten dur< den Auktionator C. Oberg daselbft, klagt gegen den Zimmermann August Heineccius, früher zu Holzminden, jetzt unbekannten Aufenthalts- orts, wegen ciner Restfordernng für in den Jahren 1877/78 gelieferte Tischlerarbeiten, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 253 M 33 H nebst 5 9/0 Zinsen seit 1. Juli 1879, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Herzogliche Amts-

ven 23. November 1886, Vormitt

Zum Zwede der öffentlichen Zustellun( il Uhr, Auszug der Klage bekannt gemacht. dieser i E arne>e, Gerichts\@reiber des Herzoglichen Amtsgeri(ts

[23624] Oeffentliche Zustellung. Die Jsabella Hüppchen, ohne Stand Ebefr Buchbinders Hugo Waldmann, zu Kevelge au de treten dur< Rechtsanwalt Hoffmanns aat M ibren Ehemann auf Gütertrennung, und l det Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Red streits vor die I. Civilkammer des @za; (M Landgerichts zu Kleve auf den 26. Oktober 1886, Vormittags 19 y Kewenig, Afsistent, h, als Gerichtsschreiber des Landgerichts.

es Königliéeg

An

[23614] Oeffentliche Zustellung. Die Ehefrau des Kaufmanns Ferdinand Steinbad Pauline, geb. Kienbaum, zu Kolberg, vertreten dur den Justizrath Leopold, ebenda, klagt gegen fe Ghemann, den Kaufmann und Stadtrath q F Ferdinand Steinbach, unbekannten Aufenthalts wegen Ehebruchs, mit dem Antrage, das zwischen du Parteien bestehende Band der Ehe zu trennen, ty Ehemann für den s{uldigen Theil . zu erklären M ihm die Kosten aufzuerlegen, und ladet den Beklagty zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor di zweite Civilkammer des Königlichen Landgerichts gy Köslin auf 2 dent 6. Dezember 1886, Vormittags 16 Uhr mit der Aufforderung , einen bei dem geda<ten 6 richte zugelassenen Anwalt zu bestellen Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dien Au83zug der Klage bekannt gemacht. Köslin, den 26. Juli: 1886.

Mahlke, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts,

23666] Oeffentliche Zustellung.

Peter Adam Hinkelbein, Färber und Syezere främer in Nülzheim wohnhaft, hat dur< fein Prozeßbevollmächtigten, Rechtsanwalt Scholler dp bier, bei dem Kgl. Amtsgerichte dabier gegen Andrus Mes, früher A>kerêmann, dann Schreiner in Ess bach, dermalen ohne bekannten Wohn- und Aufent haltêort abwesend, Klage crhoben mit dem Antraq: Es gefalle dem Kal. Amtsgerichte, wenn und sowi die Erhebung und Durchführung gegenwärtiger Klay in den Formen der Reichscivilprozeßordnung für forderlih cra<htet werden follte, den Beklagten u verurtbeilen, an Kläger: 1) für baares Darlesm 171 M 43 mit Zinsen zu 59% vom 1, Janut 1850 an, 2) für gefaufte Baumwolle und leinen Garn 10 46 29 4H mit Zinsen zu 5/0 vom Vg der Klage an und die Prozeßkosten zu bezahlen; = zualeih den auf Anstehen des Klägers zur Sicher feiner Forderungen und der auf 60 A veranschlazkn Kosten auf Grund Verfügung des früheren Kgl, Lud gerichts Landau vom 18. September 1878 dur des früheren Gerichtsvollzieheramts-Verwesers Vi helm dahier vom 19. September 1878 bei Pilit Jacob Met, A>erer und Wirth in Grorheimweti wolmnhaft, angelegten Arrest für gültig und ger fertigt zu erklären und den Kläger bis zum Vel feiner obigen Guthaben an Hauptsummen und Ae sorien in die mit Arrest belegten Forderungen 11 Gelder cinzuweisen. A

Zur Verbandlung dieser Klage ist Termin al 283. Oktober lfd. Js., Vormittags 84 Uh, anberaumt und wird der Beklagte vorgeladen 1 dieser Sitzung zu erscheinen. ;

Gegenwärtiger Klageauszug wird dem abwesend Beklagten, na<hdem die gegenwärtige Zustellungän bewilligt ist, hiermit öffentlich zugestellt.

Landau (Pfalz), den 2. August 1886,

Kgl. Amtsgerichtsschreiberei. Rettig, Kgl. Sekretär.

[23617] Oeffentliche Zustelun Der Rittergutsbesitzer Bartelt zu Leschezit, treten dur< den Ncchtsanwalt Pieper zu Rubi flagt gegen den Mühlenpächter B. Schmeit früher zu Czerwionka, jetzt unbekannten Aufenthu# wegen Pachtgelderforderung mit dem Antrage ® Verurtheilung zur Zahlung von 90 # und u den Beklagten zur mündlichen Verhandlung t Rechtsstreits vor das Königliche Amtégeridt ? tybuif auf Voi 7. Oktober 1886, Vormittags 9 Uh Zum Zwecte der öffentlichen Zustellung wird Ul Auszug der Klage bekannt gemacht. Ring, A Gerihtsfcreiber * des Königlichen AmtêgeriGt

[23667] Oeffentliche Zustellung. A Nr. 6058. I, S. Ferdinand Ritter vÖls gegen Buchdrucker Wilhelm Matt von da, s: Lg unbekannten Orten, wegen Forderung, wird M A zugnahme auf das diesseitige Ausschreiben 5 23. Juli ds. Is. Nr. 5763 dem Beklagten ett daß der Termin vom 26. August auf g Montag, den 20. September 1889 Vormittags 10} Uhr, verlegt wurde. Schönau, den 1. August 1886. A Der Gerichtsfchreiber Gr. Amtsgericht®: Müller.

[23619] | d

Als Anwalt des Abraham Seligmann, Sd mann, zu Endenich wohnend, zeige ih den S, Theodor Münch, A>erer und Gatharin, i Bürevenich, Beide früher zu Buschhoven, 1E bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, ert dein wider sie eingeleiteten Kollokationsversa 1 Nichter-Kommissar, Herr Landrichter Henle La Î den provisorischen Plan angefertigt und auf v rihts\<reiberei des Königlichen Landgerichts i ® hinterlegt hat. «vi

Die Eheleute Mün werden aufgesorW". halb Monatsfrist von dem Status Er nehmen und etwaige Einwendungen gegen not zu Protokoll des Herrn Kommissars geland lassen refy. dur< Klage zu verfolgen.

Bonn, den 25, Juli 1886.

Der Rechtsanwalt : Morsbac. Veröffentlicht : idt Gerichtsschreiberei des Königlichen Landge! Donner, Landgerichts-Sekretär.

gerid)t zu Holzminden guf

Deutscher Reichs

á

-Anzeiger

taats-Anzeiger.

t Das Abonnement beträgt 4 50 | für das Vierteljahr. / Insertionsprei

s für den Raum einer Drenkzeile 30 4. | A

¿ 183.

| ami E ——————————

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Oberförster Passow zu Sißenrode, Regierungsbezirk Merseburg, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Postdirektor Küh ns zu Ems den Rothen Adler- Orden vierter Klasse; dem emeritirten Pastor, Dr. phil. Strodt- mann zu Wandsbe> im Kreise Stormarn, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem emeritirten Hauptlehrer und Organisten Kuhr zu Karnap im Stadtkreise Barmen, bisher zu Dönberg im Kreise Mettmann, den Adler der Fnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern; sowie dem Wirth- chaftsvogt Gottlob Hieske zu Steinbahsgrund im Kreise Königsberg N.-M., dem früheren Kahnkneht zu Blumenthal, jegigen Köthner Se<st roh zu Warfleth im Oldenburgischen und dem A>erkneht Johannes Mühleip zu Eßbach im Kreise Altenkirhen das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Deutsches Reich.

Jun Hamburg wird am 10. k. M. mit einer See shifferprüfung für große Fahrt und am 22. k. M. mit einer Seesteuermannsprüfung begonnen werden.

Königreich Prenßen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerußt : den Verwaltungsgerichts - Direktor von Tellemann- Steuber in Merseburg zum Mitglied des Bezirks-Ausschusses in Berlin und zum Stellvertreter des Präsidenten desselben im Vorsitz dieser Behörde auf Lebenszeit, fowie i den Regierungs-Rath Kober in Potsdam zum Mitglied

des Bezirksausschusses in Merseburg und zum Stellvertreter des Regierungs-VPrösidenten im Vorsitz dieser Behörde mit dem Titel „Verwaltungsgerichts-Direktor“ auf Lebenszeit zu er-

nennen; ferner

den Regierungs - Räthen von Es<hwege zu Kassel, Frankenfeld zu Hannover, Schaffner zu Wiesbaden, Vetter zu Aachen, Bode zu Königsberg und Breden zu a den Charakter als Geheimer Regierungs-Rath zu verleihen.

Geseh, betreffend die Gewährung eines besonderen Bei- trages von 50000000 / im Voraus zu den Kosten

der Herstellung des Nord-O stsee-Kanals.

Vom 16. Juli 1586.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Preußen «c. verordnen, mit Zustimmung der beiden Häuser des Landtags der Monarchie, was folgt:

Zu den Kosten der Herstellung des Nord-Ostsee-Kanals

ha Reich wird ein besonderer Beitrag von 50 000 000 «währt. 2

Zu dem in $8. 1 ait Zwe>ke ist eine Anleihe dur eräußerung eines entsprehenden Betrages von Schuldver- shreibungen aufzunehmen. ann, dur welche Stelle und in welchen Beträgen, zu welhem Zinsfuße, zu welchen Bedingungen der Kündigung und zu welchen Coursen die Schuldverschreibungen verausgabt werden sollen, bestimmt der Finanz-Minister. d Jm Uebrigen kommen wegen Verwaltung und Tilgung I Anleihe und wegen Verjährung der Zinsen die Vorschriften 6 Geseßes vom 19. Dezember 1869 (Geseß-Samml. S. 1197) zur Anwendung. u Urkundlich unter Unserer nagen Unterschrift nd beigedru>tem Königlichen Jnsiegel. Gegeben Schloß Mainau, den 16. Juli 1886. (L. 8, Wilhelm. q, don Bismar>. von Puttkamer. Maybach. vlUcius. Friedberg. von Boetticher. von Goßler. von Scholz.

König von

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. 4 Ki Den Oberlehrern Dr. Zermelo und Uhlbach an der öedrih-Werderschen Ober-Realschule zu Berlin, sowie den Oberlehrern Pät \{< am Realgymnasium in Potsdam

y

Alie Post-Anstalten unehmen Bestellung auz; 1

für Berlin außer den Post-Anstaiten an<h die Expe-

dition: SW, Wilhelmftraße Nr. 32.

den 6. August,

Bekanntmachung.

An dem in der Königlichen Turnlehrer-Bildungsanstalt zu Berlin während der Monate April, Mai und Juni 1886 abgehaltenen Kursus zur Ausbildung von Turnlehrerinnen haben theilgenommen und am Schlusse desselben das Zeugniß der Befähigung zur Ertheilung von Turnunterriht an Mädchenschulen erlangt :J 1) Marie Arndt, Lehrerin zu Friedland in Me>l.-Strel., 2) Margarethe Axonson, Handarbeitslehrerin und Kindergärtnerin zu Königsberg i. Pr., 3) Albertine Bendler, Lehrerin zu Freienwalde a. O., 4) Luise Billegki, Handarbeitslehrerin zu Danzig, 5) Alwine Brandis, desgl. zu Torgau, 6) Klotilde Cabus, Lehrerin zu Templin, () Hulda Crusius, Handarbeitslehrerin zu Frank- furt a. M., 9 Hedwig Dannenberg, desgl. zu Staßfurt, 9) Klara Daum, Lehrerin zu Breslau, 10) Klara Dietrich, Vorsteherin eines Kindergartens zu Lauban i. Schl., N Marie Döring, Lehrerin zu Danzig, 12) Gertrud Eckardt, Handarbeitslehrerin zu Naum- burg a. S., ' P Elisabeth Ei> zu Eichhorst bei Lippehne N.-M., 14) Rosa Ender, Lehrerin zu Königsberg i. Preuß., 15) Marie Esser, Handarbeitslehrerin zu M.-Gladbach, ae Alice Fiedler, Sprachlehrerin zu Valparaiso in hile, 17) Gertrud Fischer, Handarkbeitslehrerin zu Tilsit, 18) Elisabeth Fränkel, desgl, zu Berlin, D Hedwig Franz, desgl. dab: f, 20) Thekla Fre>ncann , desgîï. daselbst, / 21) Helene Freiwald, desgl. zu Preuß.-Görlitz, Kreis Osterode, 23 Margarethe Gädeke, desgl. zu Königsberg i. Pr., . es Julie Geisler, Lehrerin zu Bojanowo, Kreis röben, 24) Elise Gerike, Handarbeitslehrerin zu Bernburg, 25) Helene von Gizy>i, Lehrerin zu Pr.-Stargardt, 26) Helene Günther, Handarbeitslehrerin zu Berlin, 27) Marie Hamelmann, desgl. zu Hannover, 28) Margarethe Hartleben, desgl. zu Eisenach, 30) Elisabeth Hempel, Lehrerin zu Berlin, 30) Marie Hennings, Zeichenlehrerin zu Schleswig, 31) Anna Hintze, Handarbeitslehrerin zu Schneidemühl, 32) Luise Hochheimer, desgl. zu Zeiß, 33) Helene Hofer, desgl. zu Rastenburg, 34) d, Hüpeden, desgl. zu Kassel, 35) Helene Jacoby, desgl. zu Langenweddingen, Kreis Wanzleben, 37 Anna Jansen, desgl. zu Barmen, 37) Johanna Kahle, Lehrerin zu Köslin, 38) Antonie Kittel, desgl. zu Danzig, 39) Luise Koppe, desgl. zu Berlin, 40) Elisabeth Kopsch, Handarbeitslehrerin zu Schöne- berg bei Berlin, : N 41) Marie Kraft, Lehrerin zu Tilsit, 42) Antonie Krebs, desgl. zu Berlin, 43) Selma Kun schke, Handarbeitslehrerin daselbst, 44) Brunhilde Lange, desgl. zu Danzig, 45) Marie Laskowski, Zeichenlehrerin zu Rawitsch, 47) Margarethe Lensch zu Potsdam, 47) Agnes Liehau, Handarbeitslehrerin zu Königsberg in Preußen, ® 45 Emma Löser, Lehrerin zu Berlin, 49) Martha Löwenstein, desgl. daselbst, 50) Marie von Malotki, ca dafelbst, 51) Dora Meyer, Handarbeitslehrerin zu Hannover, 52) Elisabeth Meyer, desgl. zu Berlin, 53) Klara Mildebrath, Lehrerin daselbst, j 54) Hedwig Müller, Handarbeitslehrerin zu Halle a. Saale, : 55) Gertrud Müller zu Berlin, 56) Marie Neumann, Lehrerin zu Osterode in Dst- preußen, 57) Pauline Neumann zu Arnstadt in Thüringen, fer Luise Nouvel, Lehrerin zu Marienburg in West- reußen, L Mens Margarethe Nünni>e, Handarbeitslehrerin zu erlin 60) Marie Oel zu Bobbin auf Nügen, 61) Elisabeth von Pelchrzim, Handarbeitslehrerin zu Graudenz,

und Vogel am Gymnasium daselbst ist das Prädikat Pro- essor, und L dem ordentlichen Lehrer Heinri<h Gocke am Gymnasium il Attendorn der Titel Oberlehrer beigelegt worden.

) Der Direktor des städtishen Museums in Leipzig, Qu Lü>e, ist zum ordentlichen Lehrer an der Königlichen Unst:Akademie zu Düsseldorf berufen worden.

68) Elisabeth Peter, Lehrerin zu Kassel, : 63) Margarethe Pin off, Zeichen- und Handarbeits- lehrerin zu Elberfeld, ;

64) Johanna Puzig, Lehrerin zu Marienwerder,

65 arie Richter, desgl. zu Neuzelle

66 Clifabeth ichter, desgl. zu Kalbe a. Milde,

67) Sophie Röttger, desgl. zu Berlin,

68) Katharine Rothenburg daselbst,

Abends.

70) Elisabeth Rühe, desgl zu Kalmusen bei Garnsee, Kreis Graudenz, 71) Marie Rüter, zu Witten a. d. Ruhr, 9) Marie Runze, Lehrerin zu Berlin, i j 73) Helene Ryll, Handarbeitslehrerin zu Krempa bei Ostrowo,

E Leontine Scherg zu Kronstadt in Siebenbürgen,

75) Wilhelmine Schleucher zu Wiesbaden,

76) Emma Schlüter, hausen,

77) Marie Schmidt, desgl. zu Schönhof bei Dtsch.- Eylau in Westpreußen, 8 Margarethe Shramm zu Beclin, 79) Anna Streek, Lehrerin zu Tempelburg i. Pomm.,

80) Anna Tiburtius, Handarbeitslehrerin zu Tilsit,

81) Agnes Uttech, desgl. zu Frankfurt a. D.,

82) Hedwig Vetter, desgl. zu Solingen, Reg.-Bez. Düsseldorf, S4 Adele Viere>, Lehrerin zu Wittenberge, si S Bertha Vol>mar, Handarbeitslehrerin zu

uri,

89) Margarethe Walther, Lehrerin F Berlin,

86) Ottilie Wichmann, desgl. daselbst,

87) Auguste Wienandt, desgl. zu Danzig, und

38) Pauline Wiese zu Kiel.

Berlin, den 4. August 1886. N Der Minister der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten. Im Austrage : Barkhaufsen.

1886.

Fes A

Handarbeitslehrerin

Lehrerin z. Z. zu Sonders-

Die Nummer 29 der C T Sang, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 9152 das Ge}en betreffend den Bau neuer Schiff- P A und die Verbesserung vorhandener Schiffahrts- traßen. Vom 9. Juli 1886; und unter

Nr. 9153 das Gesetz, betreffend die Gewährung eines be- sonderen Beitrages von 50 000 000 im Voraus zu den Kosten der Herstellung des Nord - Ostsee - Kanals. Vom 16. Juli 1886. Berlin, den 6. August 1886.

Königliches Geseßz-Sammlungs-Amt. Didden.

Bela mnt Ui.

Nach Vorschrift des Gefeßes vom 10. April 1872 (Geseß-Samml.

S. 357) sind bekannt gemacht :

1) der Allerhöchste Erlaß vom 9. Mai 1886, betreffend die

Genehmigung der von dem 35. General-Landtage der Ostpreußischen

Landschaft beschlossenen Zusatzbestimmungen zu den Regulativen vom

28. Februar 1859 und 23. Juni 1866, fowie zu den $8. 276 ff. des

revidirten Landschaftsreglements vom 24. Dezember 1808, dur<h die

Amtsblätter

der Königlichen Regierung zu Königsberg Nr. 24 S. 159, aus- gegeben den 17, Juni 1886; :

der Königlichen Regierung zu Gumbinnen Nr. 24, S. 183, aus- gegeben den 16. Juni 1886,

der Königlichen Regierung zu Marienwerder Nr. 24 S. 177, aus- gegeben den 17. Juni 1886;

2) das unterm 21. Juni 1886 Allerhöchst vollzogene Statut der

L i Mechau im Kreise Wartenberg, dur das Amts-

blatt der Königlihen Regierung zu Breslau Nr. 31 S. 247, aus-

gegeben den 30. Juli 1886;

3) der Allerhöchste Erlaß vom 25. Juni 1886, betreffend die Ver-

leihung des Rechts zur Chausseegelderhebung an die Kreise Ost- und

Westprigniß für die innerhalb ihrer Kreisgrenzen belegenen, in ihr

Eigenthum übergegangenen Stre>en der Chaussee von Perleberg na<

Ha dur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam

r. 31 S. 357, ausgegeben den 30. Juli 1886.

Fu der heutigen Handelsregister-Beilage wird Nr. 32 der Zeichenregister- Bekanntmachungen veröffentlicht.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 6. August. Se. Majestät der Kaiser und König statteten, laut Meldung des „W. T. B.“ aus Gastein, am Mittwoh Mittag der Gräfin Grünne einen Besuch ab. S

Âls Jhre Majestät die Kaiserin von Desierreich vorgestern um Diner im Badeschlosse vorfuhr, gingen Jhr Se. Majestät er Kaiser entgegen und geleiteten Allerhöchstdieselbe in den Empfangssalon. Bei der Tafel saß Fhre Majestät die Kaiserin an der Spitze, zu Jhrer Rechten Se. Majestät der Kaiser, zu

69) Elsbeth Rothmann, Lehrerin daselbst,

Jhrer Linken Fürst Bismar>,

D L I L

nt 2700 50 R

Un

_

i S S R F Liga "tf S ad E Ä e E U R C R E E O C A E I Z-K: R S A L C TR É I D A E PE R U e E P25 S i s R E t R E E pa AT R ER Ra Tz R u rinz p U L E S s E