1886 / 183 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

egen ihren Ebemann, den in unbekannter Abwesen-

eit lebenden Arbeiter, früheren Brauer Emanuel Volkmer, zuleßt in Halle a. S., wegen böslicher Verlassung mit dem Antrage auf Trennung der Ehe, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsftreits vor die IV. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Halle a. S. auf den 15. Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem geda<hten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Halle a. S., den 31. Juli 1886.

Petzold, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[23814] Oeffentliche Zustellung.

Der Arbeiter Gottfried Kindler zu Budy, ver- treten dur< den Rechtsanwalt Voß zu Ostrowo, klagt gegen seine Ehefrau Henriette Kindler, geborene Groß, jeßt unbekannten Aufenthaltsortes, wegen Ehe- scheidung, mit dem Antrage, das zwishen den Parteien bestehende Band der Ehe für aufgelöst und die Beklagte für den allein \{uldigen Theil zu er- klären, der Letzteren auch die Kosten des Nechtsstreits aufzuerlegen, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Erste Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Ostrowo auf den 20. November 1886, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, cinen bei dem gedahten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

(E D) Morkowsfki,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[23812] Oeffentliche Ladung.

Die ledige Dienstmagd Maria Barbara Hoffmann von hier und der Vormund ihres außerehelichen Kindes Johann Friedrih, Taglöhner Johann Kasyar Horn dahier, klagen gegen den ledigen Ziegler Fo- hann Kurz von Schafhof, zur Zeit unbekannten Auf- enthalts, und beantragen, den Beklagten zur Aner- kennung der Vaterschaft, Zahlung eines jährlichen Alimentationsbeitrags von 40 A auf 14 Iahre, vierteljährig vorauszahlbar, der Hälfte des Schul- geldes, der allenfallsigen Krankheits- und Beerdi- gungskosten in der Alimentationsperiode, sowie einer Tauf- und Kindbettkostenentshädigung von 20 M, endlih zur Kostentragung zu verurtheilen.

Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits ist vom k. Amtsgeriht Rothenburg a./Tbr. auf

Dienstag, den 9. November 1886, Vormittags 9 Uhr, anberaumt, und öffentliche Zustellung bewilligt.

Johann Kurz kann die für ihn hinterlegten Schrift- stücke dahier in Empfang nehmen.

Rothenburg a./Tbr., den 3. August 1886.

Der Gerichtsschreiber des k. Amtsgerichts, S) Staudinger.

[23801] N Ma Gang,

Die Hilda Marxfohn, ohne besonderen Stand, Chefrau des hierselbst wohnenden, nunmehr im Kon- kurse befindlihen Lederfabrikanten Jacob Simon, Mitinhaber der Firma Lion Simon daselbst, sie selbst in Trier wohnend, vertreten dur Nechts- anwalt Rheinart in Trier,

flagt gegen:

1) ihren genannten Ehemann Jacob Simon, Leder- fabrikanten in Trier,

2) dessen Konkursmasse, vertreten dur< den Kon- kursverwalter, den Rechtsanwalt Dr. Goerß in Trier,

wegen Gütertrennung, mit dem Antrage :

Wolle Königliches Landgericht die zwischen der Klägerin und dem Beklagten ad 1 bestanden habende geseßliche chelihe Gütergemeinschaft für aufgelöst und die Parteien von nun anin Gütern getrennt erklären, die Parteien zur Vor- nahme der Theilungsverhandlungen, zur Massen- aufstellung und Liquidation vor den Königlichen Notar Wahl in Trier verweisen, dem Beklagten ad 1 die sämmtlichen Koften des Prozesses zur Last seßen.

Termin zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits ist auf den 22. November 1886, Vormittags 9 Uhr, vor der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Trier anberaumt.

Trier, den 2. August 1886.

Groß,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [23819] Urtheils-Auszug.

In Sachen der Ehefrau von Carl Schiefer, Maria, geb. Stachel, zu Ehrenfeld, Cäcilienstraße Nr. 6, Klägerin, vertreten dur< Rechtsanwalt Resch zu Köln, gegen ihren Ehemann, den Shuhmahher- meister Carl Schiefer zu Ehrenfeld, Cäcilienstraße Nr. 6, Beklagten, hat das Königliche Landgericht, II]. Civilkammer, zu Köln dur< Urtheil vom 3. Juli 1886 die zwischen den Parteien bestehende geseßliche Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt, an deren Stelle völlige Gütertrennung angeordnet und mit der Auseinanderseßzung, falls mit den Geschäften des Theilungsverfahrens den Königlichen Notar Remy zu Köln beauftragt.

Köln, den 27. Juli 1886.

Resch, Rechtsantwoalt.

Vorstehender Urtheils-Auszug wird hiermit ver- öffentlicht.

Köln, den 2. August 1886.

(L. 8.) Dahmen, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[23820] Bekanntmachung.

Dur<h Beschluß der Strafkammer des Kaiser- lihen Landgeri<hts zu Zabern i. Elf, vom 29. Juli 1886 wurde die Beschlagnahme des im Deutschen Reiche befindlihen Vermögens nachgenannter Re- fraktäre verordnet ;

1) Müller, Jakob, Sohn von Cyriak Josef, geb. zu Maursmünster am 12. Juni 1861,

2) Sichel, Adolph, Sohn von Emanuel, geb. zu Pfaffenhofen am 3. April 1861,

3) Winter, Alfred, Sohn von Franz Josef, geb. am 6. August 1861 zu Wingen,

4) Levy, Ifaac, Sohn von Gustav, geb. am 13, September 1862 zu Buchsweiler,

5) Sildeubrand, Victor, Sohn von Friedri) Heinri, geb. am 17. Juli 1862 zu Dossenheim,

6) Allenbach, Ludwig, Sohn von Christian, geb. am 22. Oktober 1862 zu E>artsweiler,

7) Zwiebel, Philipp, Sobn von Georg, geb. zu Liitenberg am 10. Januar 1862,

8) Sigward, Josef, Sohn von Catharina, geb. den 10. Mai 1862 zu Zabern,

9) Minni, Josef, Sohn von Josef Michael Georg, geb. am 27. Februar 1862 zu Steinburg,

10) Vleicher, Philipp Georg, Sohn von Carl, geb. den 16. Februar 1862 zu Buchsweiler,

11) Wambach, Iohann Georg, Sobn von Georg Friedri, geb. den 1. Juni 1862 zu Bu(s- weiler,

12) Virkel, Franz Xaver, Sohn von Johann, geb. den 5, Juni 1862 zu ODttersthal, zuleßt in Steinburg wohnhaft gewesen,

13) Samaun, Josef, Sohn von Franz, geb. am 16. August 1861 zu Dettweiler,

14) Schibi, Bernhard, Sohn von Johann, geb. den 18. Januar 1862 zu Hengweiler,

15) Gottelendi-Schmitt, Theophil, Sohn von Josef, geb. zu Birkenwald am 14. Oktober 1863,

16) Schweyer, Philipp, Sohn von Georg, geb, den 23. September 1863 zu Ingweiler,

17) Müller, Johann Baptist, Sohn von Jo- hann Baptist, geb. den 11. März 1863 zu Maurs- münster,

18) Wolff, Friedrih Julius, Sohn von Michel, geb. den 1. April 1860 zu Zabern, und zu Dett- weiler zuleßt wohnhaft gewesen,

19) Karlen, Friedri<h, Sohn von Georg, geb. den 5. Oktober 1862 zu Buchsweiler, 20) Zimmermann, Emil, Sohn von Ludwig, geb. am 9. Januar 1863 zu Schoenburg, 21) Boileau, August Ludwig, Sohn von Ludwig, geb. den 9. September 1863 zu Zabern, 22) Schenk, Josef, Sohn von Alois, geb. am 16. September 1863 zu Zabern, 23) Weiß, Anton, Sohn von Anton, geb. den 7. Dezember 1863 zu Zabern, 24) Leinniger, Philipp, Sohn von Johann Adam, geb. am 3. Dezember 1863 zu Zittersheim, 25) Gander, Joscf, Sohn von Georg, geb. den 9. Dftober 1863 zu Buchsweiler, 26) Kocher, Carl, Sohn von Jakob, geb. den 28. April 1863 zu Buchsweiler, 27) Gith, Johannes, Sohn von Johannes, geb. am 14, Juli 1862 zu Hattmatt. Alle mit Ausnahme von Nr. 12 und 18 in ihren betreffenden Geburtsorten zuleßt wohnhaft gewesen. Zabern, 2. August 1886.

Kaiserliche Staatsanwaltschaft.

[23803] Oeffentliche Ladung. In Sachen, betreffend die Spezialtheilung der Mark des Dorfes Wietmarschen, Kreis Grafschaft Bentheim, MNegierungsbezirk Osnabrü, Provinz Hannover, is zur förmlichen Gröffnung, eventuell auch zur Vollziehung des die Stelle des Theilungs- plans mit vertretenden Necesses, sowie zur förmlichen Eröffnung des dem Recesse anzuhängenden Bewässe- rungsplans wegen Ueberstauung des Grünlandes im westlichen Theile der Mark, mittelst der Surmanns- beeke und der neuen Buller, Termin anberaumt auf Mittwoch, den 15. September 1886, Morgens 10 Uhr, im Genegel's<en Wirthshause zu Wietmarschen. Hiezu werden die unbekannt gebliebenen Pfand- gläubiger und diejenigen dritten Personen, welchen, als Guts-, Dienst-, Erbenzins- und Lehnsherren, als Lehns- und Fideicommißfolgern oder aus fon- gem Grunde eixe Einwirkung bezüglih der Aus- führung der Theilung zusteht, bielt auch die- jenigen Personen, welche gegen die beabsichtigte Be- wässerung8anlage Einwendungen glauben erheben zu können, bei Strafe des Aus\hlusses mit ihren etwaigen Einwendungen gegen die planmäßige Aus- führung geladen. Borgängige Einsicht des Recesses und des Be- wässerungsplans, fowie abschriftlihe Mittheilung von Auszügen aus denselben wird auf Antrag déwübri, Lingen, den 31. Juli 1886. Der Spezial-Kommissar: C. Ludewig, Oekonomiec-Kommissions-Rath.

Berufs - Genossenschaften. 23777]

[ Elbshiffahrts - Berussgenossenschaft

Die den Genossenschaftsmitgliedern zum Zwecke der erstmaligen Einshäßung în die Klassen des Gefahrentarifes. zugesendeten Sragebogen nebst Anlagen sind bis spätestens 20. August d. Js. an den Vertrauensmann des betreffenden Bezirkes einzusenden. Magdeburg, den 3. August 1886. Der Genossenschaftsvorstand. Andreae, stellvertretender Vorsitzender.

Verschiedene Bekauntmachungen. 0977) Bekanntmachung

ein von Zieglersches Stiftsftipendium für Fräuleins betreffend.

Von den stiftsberehtigten Herren Ständen des Königlich Sächsishen Markgrafthums Oberlausitz ist am Landtage Walpurgis 1887 ein vacant gewordenes von Zieglers<hes Stiftsstipendium für Fräuleins im Betrage von 500 M zu vergeben. Beleihungsfähig find bedürftige, unbescholtene Fräuleins von altem Adel, evangelischer Konfession, über 12 Sahre alt, und zwar unter diesen zunächst solche, welhe mit dem Begründer des Stifts Joachimstein, dem 1734 verstorbenen Herrn Aogtim Sigismund von Ziegler und Klipphausen, bis zum 8. Grade canonisher Computation ver- wandt sind, wobei die aus der Oberlausitz Stammenden den Vorzug haben. In Ermangelung von bis zum 8. Grade canonisher Computation mit dem Stifter verwandten Bewerberinnen werden solhe Fräuleins mit den obengedahten Eigenschaften belieben, deren Väter oder väterlibe Vorfahren mit einem landtagsfähigen Rittergute in der Oberlausiß ansässig sind oder gewesen sind.

Diejenigen Bewerberinnen, wel<e 16 Ahnen nach- weisen können, haben in beiden Fällen den Vorzug vor - denjenigen, wel<e diesen Nachweis niht zu führen vermögen.

„Gesuhe sind bei Vermeidung der Nichtberück- sihtigung

bis zum 15. Oktober 1886

bei der landftändischen Canzlei in Bautzen \chriftli<, unter Beifügung eines Stammbaums oder einer Stammtafel, eines Würdigkeits- und Bedürf- tigkeitszeugnisses und nah Befinden eiucr Verwandt- \caftstafel, welhe Schriftstücke sämmtli von zwei Oberlaufißer Cavalieren vorschriftsmäßig zu attestiren sind, einzureihen, au< if zu Bescheinigung der Religionsangehörigkeit und des Alters ein Zeugniß des Ortspfarrers und der Taufschein beizulegen.

Bauten, am 2. August 1886. Der verordnete Landesälteste des Königlich

Sächsischen Markgrafthums Oberlausitz.

h. von Zezs<wißt.

[23772]

Von den vom Churfürstl. Sächs. Obersten Christian Eusebiuns von Kal>reuth im Jahre 1739 gestifteten, unter der Verwaltung der Stände der Ritterschaft des Königlih Sächsishen Mark- grafthums Oberlausiß stehenden zwei Stipendien ist dasjenige, wel<es der Reihenfolge nah für Des- cendenten aus den Familien von Megzradt, von Nostitz, vou Gersdorf und von Jugenhäff ge- stiftet worden ift, vom 1. Januar 1887 ab auf drei Jahre zu verleihen.

Dieses Stipendium wird jetzt für Descendenten aus der Familie von Jugenhäff frei. Da aber berehtigte Kompetenten von dieser Familie der Ver- waltung nicht bekannt sind, so macht man die Fa- milie von Metzradt befonders bierauf aufmerksam, mit dem Bemerken, daß Nachkommen des Waisen- amtsdeputirten Christian Gottlieb von Metradt auf Drehsa und Wawitz den Vorzug vor Anderen dieses Geschlechts haben.

Nur Studirende nnd Militärs, wel<e letztere mindestens Fähnriche sein müssen und no< nit Hauptleute erster Klasse sein dürfen, sind, wenn sie si zur evangelischen Religion unveränderter Augs- burgishen Konfession bekennen, zur Perception be- re<tigt.

Die betreffenden Gesuche nebst den Zeugnissen sind spätestens bis zum Schlusse des Jahres 1886 bei der landständischen Cauzlei hierselbst ein- zureichen.

Vaugzen, am 4. August 1886.

Der verorduete Laudesälteste des Königlich

Sächsischen Markgrafthums Oberlausitz. Th. von Zezshwiß.

[23787] Provinzial - Makler : Bank iu Liqu. Nachdem in der Generalversammlung vom 22. Juni 1886 die Schlußvertheilung der Liqui- dations-Masse beschlossen, ersuhe ih die Herren Aktionäre, die Nestquote von 219/20 % in der Zeit vont 10. August bis 30. September 1886 bei mir in den Stunden Vormittags 9—11, Nachmittags 5—6 Uhr, in Empfang zu nehmen. Die alsdann nicht abgehobenen Beträge werden dem Generalversammlungs-Beschlusse eutsprechend bei der zuständigen Hinterlegungs|telle deponirt. Berlin, den 5. August 1886. Der Liquidator: Jos. Mocerauer, 56 Königgräßer Straße.

T7 Q [74] Bekanntmachung. Die Talons und Coupons von den vierprozentigen polnishen Schaß-Obligationen:

Nt 108/075:

105 294,

i TOD295;

i LODI29G : O O; eine jede über 100 Rubel, sind mir am 12. Zuni 1860 gestohlen worden, was ih hierdur<h mit dem Bemerken zur öffentlihen Kenntniß bringe, daß ti< behufs Geltungmachung meiner Eigenthumsrehte an denselben bei der Bank von Polen in Warschau An- zeige gemacht habe. Verlin, am 27. Juli 1886.

Aurora Vogel.

Berliner Kassen-

Vereins

am 31. Juli 1886. Activa. 1) Metall- und Papiergeld, Gut- haben bei der Reichsbank 2c. 2 e e A 3) Lombardbestände . « 8,442,900. 4 Grundstü N N 345,000. Passiva.

Cr e 25,557,311. [22341]

i Dfempel, Siegel u. Siegelmarken

h für Behörden, Gesellschaften, Notare 2c.

jl mit Wappen, Adlern 2c. wie nebenstehend F liefert solid Theodor Kaiser, Berlin 80, 36. Mustermit Preisangaben gratis.

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

[23775]

Bank des

M. 13,212,422. ._ 14111080.

[23944]

Wir laden hierdur< unsere Herren Actionaire zu der am Montag, deu 23. August a. €e., Vor- mittags ¿10 Uhr, im Hotel Bülle hier, statt- findenden ordentlichen Generalversammlung ganz ergebenst ein.

Tagesordnung : 1) Geschäftsberiht des Aufsichtsrathes. 2) Vorlegung der Jahresre<nung, Inventur und über

Bilanz. O ie ividende und Decharge-Crtheilung. y

3) Beschlußfassung

4) Antrag des Vorstandes, betreffend die Be- re<nung der aus dem verflossenen ins neue Rechnungsjahr hinübergenommenen Bestände. Beschlußfassung über Zu>erverkauf. Wahl der Re \nungsrevisoren. Wahl von zwei statutenmäßig ausscheidenden ha pan des Ri

ahl von zwei ftatutenmäßig aus\ {eidenden

Mitgliedern des Vorstandes. / l Antrag des Vorstandes, betreffend den in leßter Generalversammlung vom 21. Juni

1886 gefaßten Beschluß sub Nr. 3 der Tages- ordnung.

10) Antrag des Vorstandes, b me}sung der Nüberäter. 11) Antrag des Herrn Kirchner quf Berechnung seiner Rüben. " Anderweh 12) Antrag des Aufsichtsraths: Iwei & punkte zwischen Herrn Möller-Sarmg t dem Vorstande zum Ausgleich lotf u resp. ein Schiedsgericht einzuseßen brinzy Malchin, 5. August 1886. i

Actien-Zu>erfabrik Malchin Der Auffichtsrath. : P. Burchard.

etreffend di, Yre

5 45 .

LR0A Einladung

zur ordentlichen Generalversammlun

Actionaire der Actien-Zuerfabrik Linden- Hanno,

am 30. August 1886, Vorm, 10 Uhr ns

hof „zum Fischerhof“ in Linden. , um Gij | Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstandes und des Aufsidhtêryi über die Geschäftslage und Resultate dea A flossenen Betriebsjahres; Antrag auf Gen, migung der vorzulegenden Bilanz und Gy

lastung des Vorstandes und Auffichtsraths M Wahl von 5 Mitgliedern des Aufsichtsratbs y) 2 Recnungs-Revisoren bezw. deren Eh, vertreter. U Aenderung des $. 1 der Statuten. Aenderung des $. 1, Abs. 3 und 7 des Rib», nebenvertrages. N Genehmigung zur Uebertragung von Actien Antrag Blume: Genehmigung zum Rübenbauer für eine andere Fabrik. A Antrag Fontaine: Erhöhung der Rübenpflifit

Bericht des Vorstandes und Aufsichtsraths nebs

Vilanz und Gewinn- und Verlufstre<nung lieg

vom 14. d. Mts. ab auf dem Comptoir der Fabri

zur Einsicht aus. 4

Liuden, den 5. August 1886.

Actien-Zud>erfabrik Linden: Hannover.

Der Aufsichtsrath. C. Röhrs.

Pommersche Hypotheken - Actien - Vauk, Nestanten von Hypotheken-Briesen,

a. 5 °/% Hypothekenbriefe, ecinlöslih mit Zuschlag.

Litt. B. 282 492 722 725 2564 2654 2947 4550.

Litt. C. 25 43 402 534 574 595 8922 8% 996 1291 1306 1452 1660 1732 1752 1898 2034 48 2964 ‘3544 7009 7187 7491 7548,

Litt. D. 166 2129 303 338 524 536 792 75 815 854 927 933 1038 1302 1344 1415 1600 176 2200 2542 2768 2931 2963 3045 3275 3509 36 3668 3715 3725 3958 3982 3992 4260 4451 486 6450 6652 6666 6752 6828 6972 15241 1566 15808 16810 16889 16945 16970 17069 17373 17743 17767 17830 18273 19697.

Litt. E. 336 408 470 619 4741 4960 4997.

b. 42% Hypothekenbriefe, einlöslich mit

Zuschlag.

Litt. C. 688 781.

Litt. D. 620 787 846 1450.

e. 43% Sypothefenbriefe LEL. Em.,, einlöslich mit pari. A

Ltt. B. 1102 1103 1104 1105 1106 1107 1108 H S O Lo O8 L167 0!

d. 5/9 Hypothekenbriefe IEL., V., VI, Em, einlöslich mit pari.

Alle noch circulirenden Nummern,

Köslin, den 4. August 1886.

Die Hauptdirektion.

D MOO (78 Bekanntmathung.

Es wird hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebrad!, daß die im Rechnungsjahre 1, April 1885/86 zu Einlösung gekommenen ausgeloosten vierprozel tigen Prioritäts-Obligationen der Hessische (Friedrich - Wilhelms-) Nordbahn (Privily vom 1. April 1849), und zwar 1 Stück zu 500 Tr = 1500 4 und 49 Stück zu je 100 Thlr. = 3004, in Gegenwart eines Notars vernichtet worden sind.

Von den in früheren Ausloosungen gezogene! Nummern sind no<h folgende rückständig :

Ausloosung im Jahre 18883. y

Nr. 3139 4149 5387 und 14778 zu je 100 Thlr, E “A \ I 884

usloosung im Jahre 1

Nr. 1831 und 13560 zu je 100 Thlr. = 300 > „Ferner machen wir darauf aufmerksam, daß s sämmtlichen Prioritäts-Obligationen der vorgedale! Anleihe, welche niht {hon vorher ausgeloost watt auf den 1. April 1885 zur baaren Rückzahlun n Nennwerthes gekündigt und daß bis jeßt 3 e dieser Obligationen zu je 500 Thlr = 1500 L) zwar die Nummern 434, 855 und 906 und 111 S5 desgleichen zu je 100 Thlr. = 300 4, und zwar 5 Nummern 65 396 445 446 518 551 552 739 895 1111 1420 1482 1490 1640 2020 242% D 3016 3075 3488 3992 4256 4284 4532 4546 2073 4690 4885 4964 5279 5305 5383 5499 568 u 6001 6057 6165 6211 6215 6217 6563 690 6 6933 7034 7381 7462 7547 7606 7674 7763 (0 7815 7922 7976 8032 8034 8095 8098 8126 e 8266 8271 8456 8559 8598 8655 8776 889% M 9152 9173 9852 9864 9976 9997 10049 10% 10278 10386 10387 10456 10574 10944 18 11215 11413 11569- 11660 11669 11847 8 12201 12397 12426 12486 12672 12751 12 13089 13217 13567 13729 13972 13975 1408 14479 14889 und 14891 no< nit zur Einlösun emereras worden sind. ¿na Du

Die Inhaber der vorbezeichneten Prioritäts-V L gationen werden zur Vermeidung weiterer Iu luste hierdur<h wiederholt aufgefordert, diese f nebst den dazu gehörigen, nicht fällig gewordet Zinsscheinen behufs Empfangnahme des NennwE der Obligationen an die Eisenbahn-Hauptkassn in Elberfeld oder in Berlin (Leipziger Plaß G oder in Frankfurt a. M. oder an die Eisenbahs f Ee zu Kassel (Direktionsbezirk Elb feld) einzureichen.

Elberfeld, den 4. August 1886.

Königliche Eiseubahn-Direktion.

De

[23789]

394 963 1191 1400

[2372 gergish-Märkischen Eisenbahn-Priori-

Die Berg - n VIZ. Serie wurden dur< tats: Obliga eriachung vom 28. Juni 1879 zur unsere blung auf den 2. Januar 1880 und die R hn-Prioritäts-Obligationen der Ver- Nor tärkischen Eisenbahn-Gesellschaft dur gish- Nekanntmahung vom 26. Juni 1880 zur un]ere blung auf den 2. Januar 1881L gekündigt, Nie nicht die Inhaber derselben in die Umwan- [wes des Zinsfußes von 5 in 43 9% vom 1. Januar deu iebungsweise 1. Januar 1881 ab willigten. bie hinsichtlich der Ermäßigung des Zinsfußes

> auf 42 % nicht abgestempelten Bergis >- e fischen Eisenbahn-Prioritäts-Obligationen VII. B werden daher seit dem 1. Januar 1880 Lie nicht abgestempelten Nordbahn-Prioritäts- und 2e Bergish-Märkishen Eisenbahn-

igationen der l Lealidaft “seit dem 1. Januar 1881 nicht

verzinset. E S mze Snbaber der bisher zur Einlösung nit ein-

„iHten Obligationen der vorerwähnten Anleihen E Etzlösung derselben gemäß S. 8 des Privilegiums vom 26. Februar 1870 beziehung8weife s des Privilegiums E 17. April 1868 hierdur< wiederholt aufgefordert. : e wiederhL fung erfolgt bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse hierselbst und bei deu Königlichen Eisenbahn-Betriebskassen_ (Eifen- hahn-Direktionsbezirk Elberfeld) ‘in Düsseldorf, Hagen, Essen, Kassel und Altena.

Elberfeld, den 2. August 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

-

23938] 4 i 2 Die Actionaire der Rübenzu>erfabrik zu Hedwigs- burg werden hiermit zu einer Generalversamm-

O "Dienstag, d. 24. August a. e., NachmittaFfs 2 Uh, im Oblhoff’schen Gasthause zu Kissenbrü, ingeladen. E “Sedwigsburg, d. 4. August 1886.

Rübenzucerfabrik zu Hedwigsburg. Der Vorstand.

de O, Loe S L O. B otel.

E Tagesordnung: a. Vorlage des Rechnungsabs\{<lusses triebsjahres 1885/86. A b, Beschlußfassung über beantragte Verkäufe von Actien hiesiger Fabrik.

des Be-

23946 E E U außerordentlichen Generalversammlung vom 3. Zuli 1886 is beschlossen worden, das Aktienu- kapital auf die Hälfte zu reduciren, und zwar durh Herabseßung jeder Aktie von 4 600 auf 4300, und ferner: die Feststellung der Modalitäten und Ausführung der Beschlüsse dem Aufsichtsrathe zu überlassen. n Grund des Artikels 243 des Aktiengesetes vom 18, Juli 1884 bringen wir dies hiermit zur Kenntniß unferer Herren Gläubiger und fordern die- selben auf, fih bei unserer Gesellschaft zu melden.

Verlin, den 4. August 1886.

Der Vorstand der Deutshen Fndustrie-Actien- Gesellschaft.

[23947] Harburger Actien-Brauerei.

Außerordentliche Generalversammlung «am Dienstag, den 24. August c., : _ Abends 8? Uhr, im Sitzungszimmer der Gesellschaft. Tagesordnung : Antrag des Aufsichtsrathes und des Vorstandes auf Erhöhung des Actienkapitales. Abänderung des $. 7 des Gesellschaftsvertrages. Der Aufsichtsrath, Der Vorstand. F B.: Nolte Delius. Weber.

Zuerfabrik Tiegenhof. Die Herren Aktionäre werden hiermit zur ordeut- lichen Geueralversammlung auf Donnerstag, den 19. August v. J., Vormittags 10 Uhr, in’s Deutsche Haus hierselbst eingeladen.

j Tagesordnung :

1) Bericht der Direktion unter Vorlegung der Bilanz.

2) Bericht des Aufsichtsrathes.

3) Bericht der Revisions-Kommission über die Rechnung pro 1884/1885.

4) Wahl von 2 Mitgliedern der Direktion; es scheiden aus die Herren Heinr. Stobbe und C. Sierig.

9) Wahl von 2 Mitgliedern des Aufsichtsrathes ; es scheiden aus die Herren Hermann Stobbe sen. und C. Boel>e.

6) Wahl von 3 Revisoren zur Prüfung der Rechnung pro 1885/86 mit der Befugniß zur Decharge-Ertheilung.

7) Beschlußfassung über Nichtzahlung von Di- vidende.

Tiegenhof, den 27. Juli 1886.

Die Direktion. Heinr. Stobbe. I Damit E. Grunau. J: TUGel A: Klin.

[22690]

[23795] i In heutiger Sißung wurden für das laufende Geschäftsjahr | / Herr Rittergutsbesißer R. Heine auf Narkau zum Vorsißenden des Aufsichtsraths, Herr Bürgermeister E. Wagner - Dirschau zu dessen Stellvertreter erwählt. Dirschau, 4. August 1886. S Zud>-erfabrik Dirschau. Der Auffichtsrath. A Bano I Cal oi G. Gronemann.

R. Heine.

93796] 2 l Die Dividende für das Geschäftsjahr 1885/86 ist auf 18 9% glei A 90 pro Aktie festgestellt und wird von heute ab gegen Einreichung der Divi- dendenscheine in unserem Comtoir während der Geschäftsstunden

von 9 bis 12 Uhr Vorm. und

S bis 6 Uhr Nachm.

gezahlt.

Auf Wunsch erfolgt auch die Zusendung der Di- videndenbeträge per Post. Dirschau, 5. August 1886.

Zu>erfabrik Dirschau.

Hermann Schulz. A. Mager.

2370) Aetien-Gesellschaft „KHohenstaufenbad“ zu Köln.

-Vilauz

Netto

für dic 9 monatliche Betriebs8-Periode Activa.

An Grundstü>-Conto Bau-Conto: Gebäude Maschinen Mobiliar J Abschreibungen Be 7 870,— wovon die Hälfte auf e ein Viertel , Mobilien, « Immobilien

Wäsche-Conto M. 5577,10

ab Abschreibung „, 1077,10 Guthaben beim Banquier .

Cossabestand E

Stadtgemeinde Köln gemäß

Pos. 132A. des Etats pro 1886/87

M. 494 111,13

436 241

entfallen.

arm

“M 100 000|—

618 980/82 Gewiun- und Verlust-Conto.

E Pen Wll Preuß Leopo aae

vom 1. Juli 1885 bis 31. März 1886. Passiva.

der Actiencapital | E Tátt. A, M 20 000,— Bi i 080:000

Saldo des Gewinn-

und Verlust-Conto #6. 1 980,82

Zuschuß der Stadt :

Dem Reingewinn A 1980,82 find zu entnehmen 10% für den Reservefond . h

379% vom 1./4. 85 30./6. 85 auf 70% Einzahlung 4 406 000

34% vom 1./7. 85 : 31./3. 86 auf 4580000 , 15 225,—

gelangen zur Vertheilung

auf die Actien Litt. B.

und bleiben alsdann

auf neue Rechnung zu L

iert s D283

6 18 980,82

18 9808:

198,09

3 992,90

———

An Abschreibungen auf die 9 monat- liche Betriebsperiode : BatiCond Wäsche-Conto

S

7 870

den Herren : Dr. Joseph Rosenthal,

Eduard Arnolds, Kaufmann,

Rob. Esser IT., Rechtsanwalt a. D.,

Alb. Langen, Kaufmann

t, Sanitätsrath und Stadtverordneter, Birke Bverteer, Commerzienrath, Handelskammerpräsident und Stadtverordneter, eihberr Eduard von Oppenheim, Commerzienrath, Banquier und Generalconsul,

r t , Kaufmann und Stadtverordneter. i emg; Eugen Mautonstraucb, Kauf hiermit die Namen sämmtlicher Mitglieder des Aufsichtsraths

bekannt gemacht. Kölu, den 31, Juli 1886.

M. A

107710 1 980,82

10 927/92

Actien-Gesellschaft Hoheustaufenbad in Köln.

Der Auffichtsrath der Actien-Gesellschaft Hohenstaufénbad zu Köln besteht gegenwärtig aus

beigeordneter Bürgermeister als gesehli<her und delegirter

tellvertreter des Herrn Oberbürgermeisters, Vorsitzender, ien Barn, CeNOI Ober stactaame clt Stellvertreter des Vorsitzenden,

Der Auffichtsrath.

Per Betriebs-Uebers<huß . «„ Zinsen-Conto . i

g | „züglih Abschreibung . |

600 000|—

618 980/82

[23794] i Die heutige Generalversammlung wählte zu Mit- gliedern des Aufsichtsraths auf die Dauer von drei Jahren die Herren :

Gutsbesißer A. Brandt-Amalienhof, Gutsbesißer G. Gronemaun-Subkau. Dirschau, 4. August 1886.

Zu>erfabrik Dirschau. E. Philipsen. A. Preuß. Leopold Raabe.

[23784] S Gerdter Dampf-& Ningofen-Ziegelei bei Homberg a./Rhein.

Außerordentliche Generalversammlung am 7. Septbr., Nahm. 4 Uhr, auf der Ziegelei. Tagesordnung: 1) Ermächtigung des Vorstandes zur Aufnahme einer Anleihe behufs Ausbau der Ziegelei. 2) Modifizirung des $8. 21 des Statuts.

Zum Nachweise des Stimmre<hts genügen Be- \cheinigungen des Bankhauses Hermann JIfaac Ruhr- ort über Hinterlegung der Aktien daselbst.

Der Vorstand.

[23783]

Debet.

An Cafsa-Conto L 94 Bremer Gewerbebank A. G. . H E 35

29

M S

3 0 1/00 126/00 8'00 82/80 1233/39 10/00

4 640 40 8 579/00 86/20 2782/20 717/00 77/60

2 282/07

45 612/28 Gewinn: u.

Rohrnegz-Conto Gasmesser-Conto ._.… Conto für Privat-Einlässe Kohlen-Conto . E (Goafs-Conto

Theer-Conto E Gasconsumenten-Conto Materialien-Conto Grundstück-Conto

Gasomeler Coo Magazin- u. Werkstatts-Conto . Candelaber- u. Laternen-Conto . Apparate-Conto S SInventäa Eon 5 Gewinn- u. Verlust-Conto

40 87 1 4

Debet.

Conto für Privat-Einläfse S Einrichtungs-Conto . Reparaturen-Conto . Materialien-Conto Salair-Conto . L Un Feuerversicherungs-Conto Betriebs-Conto

Bilanz-Conto der Delmenhorster Gas-Ansialt. A. G.

1039/09 | 333/24 27130 | 152/68 |

[23871] L Vereinigte Gaswerke.

Bei heute \tattgefundener Verloofung der 43 9/0 Schuldscheine unserer Gasfabrifk Asch à M 300.— x. Emisfion vom 31. Juli 1883 wurden die Nummern:

2 6 13 17 19 22 25 27 36 40 42 48 gezogen, wel<he Stü>ke von heute ab bei unserer Caffa in Augsburg und bei dem Bankhause Hermann Hirsch, daselbft, gegen RNölXzabe der betreffenden Schuldscheine mit den no< anhaftenden Coupons zur Einlösung gelangen. Mit den 1, Fe- bruar 1887 endet deren Verzinsung.

Ferner kamen heute zur Verloosung i 47% Schuldscheine unserer Gasfabrifk Asch

à M 500.— 5 L. Emission vom 1. Juli 1884 und wurden die Nummern: -

S 10 15 E B. : gezogen, welhe Stücke von heute ab bei obenbezeih- neten Zahlstellen zur Einlösung gelangen. Mit dem 31. Dezember 1886 endet deren Verzinsung.

Augsburg, den 2. August 1886.

Vercimgie Gaswerfke.

C. Sand.

Credit.

M [A 45 000/00 250/00 362 28

Per Actien-Capital-Conto . . Conto für Pachtung der Wer'schen

E Debitoren u. Creditoren-Conto .

"

| | | |

45 612 28 Verlust-Conto. Credit.

M

87137

61/05

262/85

159 38

3106/86

2 282/07

Per Sia S Conto für vermiethete Gasmesser (oak8-Conto S Theer-Conto C N Bilanz-Conto, Uebertrag .

Delmenhorst, 1. April 18836.

Der Vorstand : W. Griese. Carl Fran >e.

| 5 959/58 5 959/58

Nachgesehen und mit dem Hauptbuche übereinstim“

Der Auffichtsrath: F. O. Palis. F E NeuUméyer. Ed. Vogeler.

mend befunden.

[23791] Activa.

Bergwerks-Conto, ab- lid f 288 947

14 172 14171 9 465 5 047

Maschinen - Conto, ab- züglich Abschreibung . Bau-Conto, abzüglich Abschreibung e Gruben-Inventar-Conto abzüglich Abschreibung Grunderwerbs - Conto, abzüglih Abschreibung Brückenbau - Conto, ab- züglih Abschreibung . 660 Conto für eigenes Fuhr- werk, abzüglih Ab- schreibung . . Mobilien-Conto, abzüg-

lih Abschreibung. . 448 Abraum-Conto Osftwoig

IIL, abzügli<h Ab-

schreibung S Vorrichtungs - Conto

Wilhelmstolln . i Vorrichtungs - Conto

Königs8grube . Abraum-Conto Stu>en-

0 Schiefer-Conto, Lager-

B. Magazin-Conto, Lager-

B Maschinen - Betriebs-

Conto, Lager-Bestand 518|— Cassa-Conto . Ï 795/22 Wechsel-Conto .. 4117/53 Diverse Debitoren . 25 158/03

471

6 806 12 687 2738 1252 57 493 2 173/39

90 256)

Actie beschlossen i einstimmig wiedergewählt.

Nuttlar, den 3. August 1886.

Schieferbau-Actien-Gesellschast „Nuttlar“.

Vilance pro 1885/86. M. A M H h

447 126/08 Wir veröffentlichen vorstehend die Bilance vom Geschäftsjahr 1885/86 unter dem Anfügen, daß

i vom 17. Juli die Vertheilung éiner Dividende von 5 %% oder M Actie Gera lversa e u L Ake cr. ab bei unserer Casse in Nuttlar erhoben werden kann. Der nad dem Turnus aus dem Vorstande aus\cheidende Herr Kaufmann Aug. Sauerwald wurde

selnden Mitgliedern: Justiz-Rath Humperdin>,

Der Vorstand besteht somit aus den vier we ern! N

Vorsitzender; Rentmeister Hemmer, Stellvertreter ; Gutsbesi er W. und E ständigen, verwaltenden Mitgliede R. Dresler in

Passiva. S Mh e)

l Capital-Conto . . | Refervefonds-Conto | 37 500 Unfall - Reservefonds- |

G | Delcredere-Conto incl. | D U i; ; Lohn-Conto, Löhne vro | Knapbi fts - Cassen- na afts - Cafsen- Conto i: ; N ¿ 1343/77 Dividenden-Conto . 936|—

| | Gewinn- und Verlust- |

6 E |

Conto : A Gewinn pro 1885/86 30 518/16 Ab: Ab- und Zu-

schreibungen .

|

| | l }

| | | |

14

ttlar. E Der Vorftand.

[23986]

Generalversammlung.

Anleihe bis zur Summe von 16000 A beh Dampfboots.

Hamburg, den 5. August 1886.

Tagesordnung : Beschlußfassung über den Antra

Norderelbe Dampfschifffahrtgesellschaft.

Die Aktionäre werden eingeladen zu einer am

Der Gesellschafts-Vorstand.

375 D

1 004/98 3 66476

8 538/18

21 418/16

447 136/08

ontag, deu 23. August d. J., Nachmit- tags 1 Uhr hieselbst, im Hause der Patriotishen Gesellschaft stattfindenden aufterordeutlichen

des Vorstandes wegen Aufnahme einer ferneren - ufs Besteeikina der Kosten des neu anzus<haffenden

S

-

Zen G. A4 M Oa L Ä A B C EMIEIRCNRZ; e Ci P I N T (A Da ir

Ubi vis Mr avi A: ats Sale E Ma ‘t 1 2a” tg i Et cim ‘ret t (i S R e T E E E E E

E E Se Si