1886 / 186 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E L A E L e A LLE P E E T D

ruar-Febeuar 1887 —, per April-Mai 40,4--40,6 bez

Sriritus per 100 1 à 100% = 10 0009/0 loco ebne Faß 38,9—38,7—39 bez.

Metzenmebl Nr. 09 22,50 —20,75, Nr. 0 20,75 bié 13,00 bez

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,75—17,25, do. feine Marten Nr. 0 u. 1 19,00—17,75 bez. Nr. 0 15 M vöber als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa>.

Bertcbt der ständigen Devutation für den Eier- bande! von Berlin. Normale Eier je na< Oualität von 2,65—2,75 pro S<hock. Aussortirte, leine MWaare je na< Qualität von 2,10—2,20 Æ. per Schock. Fest.

Stettin, 7. August (W. T. B) Setrefide- markt. Weizen fester, ‘oco 148,00 bis 159,00, vr. Sevtenber-Oftober 159 59, pr. Oktober-Novem-

ber 59,00. Roger fest, loco 120,00 bis x (g é Í c c P r

120,00, 2er Scptember-Dftober 124 59, pr. Vktober-

November 124,50 Kübö1 flau, pr. August

4200. pr. September - Oktober 4200. Spiritus böber. iccc 38,60, pr. August - September 38,00, e. September-Oktober 38,59, pr. Oktober-Novem- ber 38,70. Petrele1zm versteuert, loco Usance 14 */0 Tara 10,75.

Posen, 7. August. (W. T. B) Spiritus loco ohne Kaß 37,00, pr. August 37,30, r. Sep- tember 37.60, pvr. Oktober 37,60, pr. November- Dezember 37,50. Fest.

Breslau, 9 August. (W. T, B.) Getxreide- narft. Sviritus pr. 109 1 100% vr. August- Sevtbr. 37,00, do. vr. Septbr.-Dktbr. 37,40, do. pr. Novbr.-Dezbr. 37,50. Weizen —. WMogger pr. Septbr.-Oftober 127,00, pr. Oktober-November 129,50, pr. Noevbr.-Dezbr. 130,50. Rüböl loco »r. Seutember-Oftober 42,25, pr. April-Mai —. Zink: Umsaßlos. Wetter: Veränderlich.

Magveburg, 7. August. (W. T. B.) Zu>er- bericht. Kornzu>ker, excl. von 96% 20,90, Fornzud>er, excl, 88% Rentdem. 19,60, Na- produkte, excl, 759 Rendem. 17,50. Wenig Ge- \<äft, Preise theilweise nominell. Gem. Raffinade mit Faß 26,25 6, gem. Melis I. mit Faß 295,25 M. Nuhig. j Q

Köln, 7. August. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen loco biesiger 17,75, fremder 18,50, pr. November 16,80, pr. März —. MRogaen loco hiesiger 14,75, pr. November 12,95, pr. März —, Hafer oco 14,50. Bb! loco 22,80, pr. ODfto- ber 22,80, per Mai 23,20.

Bremen, 7. August. (W. T. B.) Petroleum (S<lußberiht) niedriger. Standard white [oco 6,20 bez.

Hamburg, 7. August. (W.T. B) Getreide- markt. Weiten ioco fest, holíüeinischer loco 16000 bis 165,00. Roggen loco ruhig, me>len- nuralsGer loco 140,00 bis 144,09, russis®er soco ruhig, 98,00 bis 100,00 Hafer und Gerste till, RUesl ruhig, loco 404. Spiritus fester, pr. Nugust 24 Br., pr. September-Oftober 25 Br., pr. Oftober-November 26 Br., pr. November-Dezem- ber 26 Br. Kaffee fest. Umsas 5000 Sa. Petro- [cum matt, Standard wkite loco 6,30 Br., 6,25 Gd., vr. August 6,20 Gd., pr. September - Dezember 645 Gd.

Wicn, 7. August. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 8,42 Gd., 8,44 Br., pr. Frühjahr 8,90 Gd, 8,92 Br. Roggen pr. Herbst 6,70 Gd., 6,72 Br., pr. Frühjahr 6,90 Gd,, 6,95 Br. Mais pr Juli-August 5,82 Gd., 5,84 Br., neuer 6,98 Gd., 6,10 Br. Hafer pr. Herbst 6,55 Gd., 6,55 Br., pvr. Frühjahr 6,73 Gd., 6,75 Br.

Vest, 7. August. (W. T. 2B.) Produktenmarkt, Wetzen loco behauptet, pr. Herbst 8,15 &d., 8,17 Br , vr, Frübjabr 8,64 Gd., 8,68 Br. Hafer pr. Herbst 6,43 Gd., 6,45 Br. Mais vyr. 1887 5,80 Gd., 5,82 Br. Koblraps per August-September 9F à 9.

Unmnisterdam, 7. August. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen per November 212. Roggen pr. Oktober 124 à 125, pr. März 127 à 128.

Umsterdam, 7. August. (W. T. B.) Banca- zien 592.

: Knwergen, 7. August. (W.F. B) Getreide- narft (S6lußberit). Weizen behauptet. Roggen rubig. Hafer fest. Gerste unverändert.

Antwerpen, 7. August. (W. X. B) NPetro- ‘ceummarkt (S<hlußberit). Raffinirtes, Type æcif. loco 152 bez, 154 Br., vr. Septbr. 16 Br., r Oktober 164 Br., pr. September - Dezember 164 Br. Weichend.

20ndon, 7. August. iW., L, B) Havranra- rader Nr. 12 12 ncminell. Rüben-Rohzucker 10 träge. der Küste angeboten ! Weizenladung.

Liverpool, 7. August. (W. T. B) Baum- wolle (S&lußberibt). Umsay 70600 B., davon fuc Srefulation und Frport 500 B. Amerikaner träge, Surats ruhig.

aris, 7, August. ‘W. T. B) Produfkten- arti. Weizen ruhig, pr. August 21,90, vr. September 22,00, pr. September-Dezember 22,30, r Novkbr.-Februar 22,60. Mehl 12 Marques rubig, pr. Auguït 48,40, pr. Septbr. 48,60, pr. Seytember-Dezember 49,10, pr. November-Februar 49,60. Rübsi ruhig, pvr. August 52,00, pr. Sep- tember 52,50, pr. September-Dezember 53,00, pr. äFanuar-April 54,00. Spiritus ruhig, vr. August 47,75, pr. September 47,00, pr. September- Dezember 45,00, vr. Iauuar-April 43,75.

BVaris, 7. August. (W. L. B.) Rohzucer 88° träge, loro 29,759, Weißer Zucker weichend, Nr. 3 pr. 100 kg pr. August 31,50, pr. September 31,60, pr. Oktober-Januar 33,25, vr. Januar-April 34,10.

New-York, 7. August (W. L. B.) Waazen- teri<t. Baumwolle in New - Vork 99/16, do. in Ttew-Drlea:8 93/16. Maff. Petroicum 70 9%/9 Abel Test in New-York 6} Sd., to. in Philadelphia 62 Gd, rohes Petroleum in New-York 6, do. Pipe line Certificates -- Doll, 613 G. Mehl 3 Doll. (S. Rother Winterweizen loco Doll. 855 G, pr. August Doll. 85} C., vr. Sept. Doll. 864 C., pr. Oktober D. 874 C. Mais (New) 507. Zucker (Fair refining Muscovades) 44. Kaffee (Fair Rio-) 92, Sw<hmalz (Wilcox) 7,20, do, Fairbanfs 7,20, do. Robe und Brothers 7,10, Syed 74. WBetreidefrawt 17.

Berlin. Central-Markthalle, den 9. August. (Markthallenberiht von J. Sandmann.) Die Zu- fuhren waren beträchtlih, das Geschäft re<t lebhaft. Butter, La. Butter knapp und gut bezahlt, nah geringer Waare wenig Nawfrage. Frische feinste Tafelbutter 2c. 105—108, feine Guts- butter I. 95—100—105, II. 85—90, III. 75—85, Landbutter T. 75—80, 11. 65—75 Æ Galizische

) 7

Käse. Echter Emmcnthaler 73—80 #Æ, West- preußischer Schweizerkäse I. 55—60 Æ, II. 48—50 4, III. 40—45 AM., ODBadstein I. 22—25 Æ, II. 14 —18 MÆ, Tilsiter Fettkäse 40—56—60 Æ, Tilsiter Magerkäse 18—23 M, Limburger I. 30—32 F, 11]. 20 —25 M, Ramadour 30—32 4, Rheinischer Holländer Käse, 20—22 Pfd. s{<wer, 45—58 H, e<ter Holländer 65 #, Edamer I. 60—70 Æ, II. 56—58 M, französisher Neuschateller 18 per 100 Stück, Camembert 8,00—8,50 H per Dutzend. Eier. Größere Zufuhr erwünscht. 2,55 ver Schho>k. Scefische. Lachs 30— 90 8, Elbladse 1,25 M, Zander 50—90 «S, Hecht 40— 65 A, Steinbutte 60—80 A, Scecezunge, große 1 M, fleine 590 S, Flundern 30, Schellfische 95, Kabliau % H $ per + kg, Makrelen 40— 45 4 pr. Stü. Lebende Fishe. Aal, mittel- groß 1,35 4, He<ht 80, Schleie 7v S pr. Pfd. Krebse. Mittel 2—4 M, große 8—12 M pr. Scho>. Geräucherte Fishe. Rheinlahs 2,50 —2,90 M, Wescr- und Ostseelachs 1,20—1,40 e, geräucherte Aale 70—100—139 $ pr. Pfd., Flun- dern, ficine 1,75—2 M, mittel 3—5 f, große 8— 9 M. pr. So>, Bücklinge pr. Kiste 1,60—1,75 M

Wetterbericht vom 8. August 1886. s Ubr Morcçens

Gemüse und Obst. Tomaten 30 4, Reineclauden 20—30 4, Weintrauben 50—70 H per Pfsd., Pfirsiche per Kiste 3,00—1,50 #4, Kirshen 6—15 per Pfd., Preißelbceren 6—7 per Scheffel, Pfifferlinge 4—6 H, Gurken 0,60—3 Æ& per Schod, Schoten 2—3 M. pr. Scheffel, Kohblrabi 2,00 M pr. 100 Stü, Kacotten 50 4, Wirsingkohl 3—4 M, Roth- und Weißkohl 3,50—4 K, Blumenkohl 10— 15 Æ, Erfuuter 25 pr. 100 Stück, neue Kartoffeln, weiße runde 3,50 Æ, Nierenkar- toffeln 3,590 4, rothe 3,00 (, blaue 4,00 M pr. 100 Kilo, neue Pflaumen 15,00 K, neue Birnen 10—20 M, neue Aepfel 10—20 Æ pr. Citr., neue Zwicbeln 3,50—5,00 4, Citronen, gesunde Aus\huß- waare, 12,00 M pr. Kiste von 250—300 Stück. Neue saure Gurken 2,00—2,20 Æ pr. S<ho>. Melonen 30 &$ pr. Pfd. Amerikanishe Ananas 2—2,20, deuts<e 3—4 A pr. Pfd. Wild und Geflügel. Rehe 50—75 S, Hirsche 30—50 4, Wildschwein 30 bis 45 4 per Pfd., wilde Enten 1—1,590 4, Bekassinen 30—70 K, junge Gänse 2,90—4,50 M, junge Enten 1—1,50——2,00 M, junge Hühner 0,50 bis 0,90 ÆM, Tauben 30—45 „F per Stü>k, Poularden 450—7 M, alte Hühner 1,00—1,409 M.

WBetterbe

et - (atn 5

hr vom 9, August 1886, Morgens.

ac S tx e

| | | | | | | |

| | j | | |

1) Trübe, Regen. 2) Nachts Thau. ?) Nachts Regen. #4) Tags über Dunst. ®*) Nachts Regen.

Anmerkung: Die Stationen find in 4 Gruppen geordnet: 7.) Nord-Eurowa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreußen, 3) Mittel-Europa südli< dieser Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe ist die RiHtung von West nah Oft eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 =: leiht, 3 = \<wah, 4 = mäßig, d = fris, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmis<h, 9 =: Sturm, 10 = ftarker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =

Orkan. Nebersi<t der Witterung.

Der hohe Luftdruck bat sich über Süd- und Central- Euroya, sowie über die südliche Hälfte der britischen Inseln ausgedehnt ; die gestern erwähnte nordwestliche Depression ist ohne tieferen Einfluß auf das Wetter des Kontinents vorübergegangen. Ueber dem ganzen EGrdtheil ift eine \<wache westlihe Lufthewegung vor- herrs<hend. In Deutschland hat bei veränderlicher Bewöltung eine Temperaturzunal me etwas über die normale stattgefunden. Obere Wolken ziehen aus nord- westlicher Richtung.

Deutsche Seeroarte.

SES | ÉES SES És Stationen. | SSS | Wind. | Wetter. |2S | | Stationen. |SSS | Wind. | Wetter. |2S || | S (S2 | SB S E Bas | SES Fes RES 8 | | Me Q S o, Mullaghmore | 759 SW d5wolkig | 15 | Mullaghmore | 760 |SSW 4[bede>t 1: Abbedéen [796 still/heiter 7 PAbetdeen .| 788, |[W 1\wolkig 16 Ghristiansund | 752 |WSW 4 Regen 12 | Ghristiansund | 755 |OSD 3 halb bed. 13 Kopenhagen . | 758 WNW sl|bedett | 16 | Kopenhagen . | 759 [W 3 wolkig 15 Stodholm . | 754 |W 2/halb bed. 18 | Stodholm . | 753 |W 4 bede>t 16 Haparanda . | 753 |D °\bedec>t 16 | Haparanda . | 752 NO 2\wolkig 17 Mei 0E N 1\bede>t 6 Molt... 1 T2 N 9!Negen 15 Vork, Queens- | Helder . 763 ONO 1\wolkig 17 town .… . | 763 [WSW 3hhalb bed. 16 | Sylt... 762 |WNW 2wolkenlos | 17 Gelde l 02 SW__ 1a bed. 17 amburg .. | 762 W 2halbbed.| 16 Sl... 60 |WNW 1wolkig 16 winemünde | 761 |WNW 4 bede>t2) 16 Hamburg . . | 762 |WSW (4shalb bed. 17 | Neufahrwasser| 759 |W 9 bede 18 A teinoe | 760 VSES Et 19 Memel T57 [WNW 5|bede>t3) 17 teufahrwasfer 758 WSW 2sheiter) | 19 | Münster. .…. | 764 SW lbed>t | 18 Memel... #97 W Zbede>ll) | 17 | Karlöruhe. | 764 | still \wolfenlos | 20 S G itill\bedeckt 16 | Wiesbaden . | 764 |NW 1 wolkenlos 18 Münster. . . | 764 W 1sbeded>t 17 | München .. | 766 |SW <4shalb bed. | 20 Karlsruhe . | 766 |SW 4\wolfenlos 20 | Chemniy .. | 764 |NW 3\wolkig 18 Wiesbaden . | 765 |W 3\wolkig e Da. 763 NW Z\hälbbed.) | 17 München . . | 769 W 4|bede>t O. 08 still beiter L Chemnis L | 8 E 2 \woltigs) 1 Breslau . 762 __|W 4 bedect 29 Berlin. . . . | 761 |V.NW 3sbedett E R S Le s O 9 Breslau... | 162 |W 5\bede>t®) 18 E E Fle d'Aix. . | 766 |ONO 2wolkenlos 20 1) Thau. 2?) Trübe. 2) Sece mäßig bewegt. 4) 1 6 | still wolkenlos 21 | Gestern etwas Regen. E T still wolkenlos 292

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: 1) Nord-Guropa, 2) Küïtenzone von Irland bis Ostpreußen, 3) Mittel - Europa südlich dieser Zone, 4) Süd-Eurova. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West na Oft eingehalten.

Skala für die Winbstärke: 1 = keifer Zug, 2 = leit, 3 = s\{<wa, 4 = mäßig, © = fris, 6 = stark, 7 = steif, ® = stürmis<h 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm. 12 = Orkan.

Nebersiht ver Witterung:

Der hohe Luftdru>k bat seine ge“trige Lage über Central-Europa und dem größten Theile der britishen Inseln beibchalten, währ:nd im Innern Nußlands das Barometer stark gefc.llen ist und cin Minimum von 742 mm bei Mosfau zeigt. Bei fehr gleihmäßig vertheilte:n Luftdrv>k über Central- Europa ist daselbst bei s{<wacher, im Norden west- licher Luftbhewegung dic Temperatrr normal und die Bewölkung veränderlih: außer 1n Hannover mit 8 mm und in Berlin, find ne«nenswerthe Nieder- \chläge in Devtschland nicht gefc.llen. Obere Wolken ziehen aus westliher Richturg

Deatsche Seewarte.

Theater,

Vicioria-Theater. Dicnstag: Zum 108. Male: Amor. Großes Atusstattungsballet von Luigi Manzotti. Musik von Marenco. Dekorationen von E. Falk. In Scene gesetzt von Ettorce Coppini von der Scala in Mailand. 8} Uhr: Großer Tcivmphzug Julius Cäfar's, ausgeführt von 750 Perfonen. Anfarg 74 Lhr. Sommer-Preise.

Mittwoch: Dieselbe Vorstellung.

Friedrich - Wilhelmftädtisches Theater. Direktion: Fulius Frie. Chausseestraße 25—26.

Dienstag : Zum 154, Male: Der Zigeunerbaron. Operette in 3 Akten nach einer Erzählung M. Iokai’s von F. Schnitzer. Musik von Johann Strauß. In Scene geseßt von Irlius Frißsche. Dirigent Herr Kapell- meister Federmann. Die neuen Dekorationen sind aus dem Atelier der K. K. Hoftheatermaler Burghardt, Brioschi v.nd Kautsky in Wien.

Von 6—7 Uhr: Großes Garten-Conacert.

Mittwoch: Der Zigeunerbaron.

Krolis Theaier. Dienstag: Erstes Gastspiel der Fr. Josephine von Maleczky, vom Königlichen Hoftheater in Budapest. La Traviata. (Violetta: Fr. v. Maleczky.)

Bei günstigem Wetter vor und na< der Vor- stellung, Abends bei brillanter elektr. Beleuchtung des Sommergartens: Großes Doppel-Concert. Anfang 5, der Vorstellung 7 Uhr.

Mittwo<: Don Juan.

Villets und Abonnementsbillets à Dtd. 9 H sind vorher zu haben an der Kasse, bei den Herren Bach, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr. 50a., C. Heintze, Unter den Linden 3, und tim Jnyaliden- dank, Markgrafenstr. 51a.

Täalih: Gemälde - Ausstellung neuer Werke von Wasfili Wereschagin. Geöffnet von Vor- mittags 11 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr. Entrée 50 F und von 4 Uhx an bis zur leßten Pause

und andere geringste Sorten 55—66 H pr. 50 kg.

der Opcr Entrée inkl. Theater 1

Belle = Alliance - Theater. Dienstag: Zum 67. Male: Das Paradies. Gesangspofse in 4 Akten von Leon Treptow und L. Her:mann. Musik von I. Goellri<h. Aft 3: Im klassiswen Dreie>k: Auftreten der Original-Sudanesishen Neger-Militär-Kapelle.

Im prachtvollen Sommergarten: Doppel-Concert, ausgeführt von dem Musikcorps des Kaiser Franz Garde-Grenadier-Regiments Nr. 2, unter Leitung des Königlichen Musikdirektors Hrn. Saro und der Hauskapele. Auftreten der Sudanesischen Neger- Kapelle, (14 Mann aus 10 verschiedenen Neger- Stämmea), der Schweizer Alpen-Sänger-Gescll schaft Tschacht!i (4 Damen, 4 Herren) und des Wicner Original S<hnab'’l-Trios.

Abends: Brillante JUumination dur 20,000 Gas- flammen.

Anfang des Concerts 6, der Vorstellung 7 Uhr.

E Extra-Vorstellung zu halben Kassen- preisen.

Familien-Nachrichten.

Verehelicht: Hr. Gerihts-Affessor Rich. Nobiling mit Frl. Marie Herrmann (Berleburg i. Westf. —Demmin i. Pomm.). Hr. Hauptmann Rich. Loewe mit Fr. Ella von Franquet, geb. Moy. Hr. S:allmeister und Kammerherr Erich von dem Kneseze> mit Jutta Freiin von Brandenstein (Schwerin i. M.). i

Geboren: Ein Sohn: Hrn, Hauptm. von Goßler (Brandenburg). Hrn. Kapitän - Lieutenant Bethge (Kiel). Hrn. Paul von Schiller (Buk- hagen). Eine Tochter: Hra. Amtsrichter

Kirsten (Neidenburg).

Zwangsvollstre>kungen, Aufgebote, Vorladungen n. dergl.

[24345] Oeffentliche Zustellung.

Die Emilie verehel. Lenk, geb. Loos, in Nonnc- burg, zum Armenre<hte zugelassen und vertreten dur den Rechtsanwalt Schönemann in Gera, klagt gegen ihren Ghemann, den Weber Karl Friedrich Lenk von Gera, jeßt unbekannten «ufenthalts, wegen böslicher Berlasukg, lüderlichen Lebenswandels und dessen

Folgen, mit dem Antrage auf Trennung der Ehe

dem Bande na< und ladet den Beklagten zur !nünd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Civilfammer des gemeinschaftlihen Landgerichts zu Gera, Reuß j. L., auf den 14. Dezember 1886, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Gera, den 6. August 1886. : Buctel, Gerichis\chreiber des gemeins<haftlihen Landgerichts.

[24350] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Franz Sohr von Königsberg, ver- treten dur< den Rechtsanwalt Lau in Memel, klagt gegen den Kaufmann Robert Gendrushke von Memel, zur Zeit unbekannten Aufenthaltes, wegen 225 Æ Wohnungsmicthe per 15. April und 15. Juli 1886 mit dem Antrage, den Beklagten zur Zablung von 225 M. an ihn zu verurtheilen, au< das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht zu Memel auf den 260. Oftober 1886, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage befannt gemacht.

Memel, den 3. August 1886.

BDolliti6, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2e. [24332] Holzverkauf in der Königlichen Oberförsterei Müßtelburg. Am Mittwoch, den 11. August c., Vornmtit- tags 10 Uhr, sollen im Gasthofe zu Müßelburg 1553 Stück Kiefern Bauholz I. bis V. Klasse mit 1637 fm öffentlih meistbietend versteigert werden. Die Hölzer lagern sämmtlich auf der Riether Ablage. Der Oberförster: Banning.

[24331]

Oberförsterei Damnicndorf b. Grnnow, Reg.-BVez. Frankfurt a. O. Holzversteigerung den 16. Anguft er., Vorm. 10 Uhr, im Henkel-

| _\<en Gasthause hier.

1) Beg. Theerofen, Jag. 3/4, 8, 16, 31, 35: Eicven rm 23 Scheit u. Knüpp., Kief. rm 639 Scheit, 19 Knüpp., 420 Reisig I. 2) Beg. Chacobsee, Jag. 37, 49, 63: Eichen rm 6 Scheit u. Knüpp,, Erlen rm 6 Scheit u. Knüpp., |3 Reisig L, Kief. rm 653 Scheit, 19 Knüpp., 5 Neisig T, 199 Neisig II. u. ITI. 3) Beg. Dammendorf, Jag. 79, 81/3, 92: Eichen 2 rm Reis I, Aspen 7 rm Reis I., Erlen rm 71 Seit u. Knüpp.,, 3 Reis I., Kief. rm 42 Scheit u. Knüpp.,, 329 Reisig T1. u. III. 4) Bea. Planheide, Jag. 101/2, 104: Kief. rm 38 Scheit u. Knüpp., 11 Reisig I., 7 Reisig TI.

Dammendorf, den 3. August 1886.

Der Oberförster: Nas8mus.

[24335] __ Verkaufs - Anzeige. 5 Die entbchrli< gewordenen Militär-Gebäude und Grundstücke in Dicz a. L., und zwar:

a, die alle Kaserne, mit

b, das Pulvermagazin nebst Wacht-{ zugehörigem haus, Grund

c. die frühere Turnhalle, und Boden,

d, der neue Lazarethgarten, sollen öffentlih meistbietend verkauft werden und ist hierzu Termin auf Montag, den 6. September d. J., Vormittags 11 Uhr, in dem Geschäftslokal der unterzecihneten Inten-

dantur Kömgöstraße 29 anberaumt. Kauf- liebhaber wollen ihre versiegelten Dfferten mit der Aufschrift :

„Offerte auf den Ankauf der Militär-Grund-

stücke in Diez“ zu dein vorbezeichneten Termin portofrei an uns cin- fenden oder im Termin bis 11 Uhr vorlegen. Die Verkaufsbedingungen liegen in unserem Ge\häfsts- lofal, fowie bei dem Herrn Bürgermeister Geis in Diez zur Einsicht aus.

Kassel, den ò. August 1886. Junteudantux 11, Armec-Corps.

P

Die Lieferung von Feuerung8material für die Königliche Bibliothek für 1886/87, und zwar von etwa 150 Tonnen Steinkohlen, 60 Tonnen V raun- fohlen und 3300 Hektolitern Coaks soll im Wege der Submission vergeben werden. Die Bedingungen fönnen im Bureau der Königlichen Bibliothek in den Vormittagsstunden von 9—12 Uhr eingesehen werden, woselbst auch die Anerbietungen bis zum 31. d. Mts., Vormittags 11 Uhr, verschlossen nicder- zulegen sind.

Berlin W., den 7. August 1886.

Königliche Vibliothet. [24330]

Für die unterzeihnete Verwaltung soll die Liefe- rung der nachbezeihneten Gegenstände im Wege der Submission verdungen werden:

980 wollene Decken, 5 feine und 800 ordinäre Bettlaken, 46 feine, 293 ordinäre weiße leinene und 829 ordinäre bunte baumwollene De>kenbezüge, 15 feine und 1500 ordinäre Handtücher, 15 feine, 321 ordinäre weiße leinene und 1400 ordinäre bunte baumwollene Kopfpolsterbezüge, 400 Stroh- säde, 87 baumwollene Halstücher, 62 Paar Hosenträger, 452 ungefütterte und 89 gefütterte Krankenhosen, 428 ungefütterte und 165 ge- fütterte Krankenrö>e, 197 Kopfpolstersäde, 11 Paar baumwollene und 2 Paar wollene Soden,

Offerten sind versiegelt und mit der Aufschrift : „Submission auf Lieferung von Wäsche 2c.“ versehen bis zum 20. August cr.,, Vormittags 114 Uhr, versiegelt und portofrei hierher einzureichen.

Die Bedingungen liegen hier zur Einsiht aus und können gegen Einsendung von 1,00 4 in Ab- rift mitgetheilt werden.

Wilhelmshaven, den 6. August 1886.

Kaiserliche Marine Garnison-Verwaltung.

Deutscher Reichs-Anzeiger

UNd

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt 4 M. 50 „$ für das Vierteljahr.

M

|

E |

l, Insertionspreis für den Raum einer Druzeile 30 4. L

¿ 186. e

( uin Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem ordentlichen Professor der Rechte an der Universität in Bonn, Geheimen Justiz - Rath Dr. Haelsc<hner, den Rothen Adler - Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub; dem ordentlichen Professor der Geschichte an derselben Universität, Dr. Dove, und dem D RNRON a. D. Erdmann zu Mes, bisher beim Artillerie-Depot daselbst, den Rothen Adler- Orden vierter Klasse; dem Obersten z. D. von Klüber, bisher Commandeur des 1. Großherzoglich Hessischen Dragoner- Regiments (Garde-Dragoner-Regiments) Nr. 23, den König- lichen Kronen-Orden zweiter Klasse; dem emeritirten Schul- lehrer Schorn zu Bergheim den Adler der Fnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern; sowie dem Ge- meinde-Vorsteher Westenberger zu Petrikatshen im Kreise Stallupönen, dem herrschaftlichen Revierförster G raes< zu Pläswiz im Kreise Striegau, dem Privatförster Enderich u Nieder-Kühshmalz im Kreise Grottkau, und dem Genossen- Fhafts- orstaufscher Mar>s zu Scheeßel im Kreise Roten- E egierungsbezirk Stade, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Mitglied des Herrenhauses, Freiherrn Karl von Rothschild zu Frankfurt a. M,, die Erlaubniß zur Anlegung des von des Königs von Schweden und Norwegen Majestät theil verliehenen Großkreuzes des Nordstern - Ordens zu er- theilen.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

Vom 1. September d. J. ab wird die im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Erfurt gelegene Station O die Bezeihnung „Groß-Lichterfelde a. d. Bahn Berlin—Halle“ und die im Bezirk der Königlichen p N rid eler zu Magdeburg gelegene Station Lichter- felde die Bezeihnung „Groß - Lichterfelde a. d. Bahn Berlin—Magdeburg“ führen.

Berlin, den 10. August 1886. i

Jn Vertretung des e des Reichs-Eisenbahnamts : öórte,

Bekanntmachung.

Am 15. d. M. wird im Bezirk der Königlichen Eisen- bahn-Dircktion zu Hannover die 53,2 km lange Bahnstre>e Bra>wede—Osnabrüc> mit den Zwischenstationen Stein- hagen, Halle i. W., Borgholzhausen, Dissen-Rothenfelde, Hilter, Wellendorf, Ottoschacht und Oesede dem Betriebe übergeben.

Berlin, den 10. August 1886.

Jn Vertretung des Ls p des Reichs-Eisenbahnamts: örte.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Regierungs-Rath Höfer in Trier zum Ober- Regierungs-Rath, und den Militär-Jntendantur-Rath Techow vom V. Armee- Corps zum Militär-cFntendanten zu ernennen.

S è. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den bisherigen Studien-Direktor des bischöflihen Knaben- seminars zu Montigny bei Mey, Franz FZakob Scheuff- gen, zum Dompropst bei der Kathedralkirhe in Trier zu ernennen.

Privilegium wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender An-

Teihesheine der Stadt Inowrazlaw im Betrage von

400 000 M.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c.

Nachdem der Magistrat der Kreisstadt Inowrazlaw im Ein- verständniß mit der Stadtverordneten-Versammlung darauf angetragen hat, zuc Konvertirung bezw. Rückzahlung der alten noch in ene von 198 700 M bestehenden, zu 44 9% jährlih verzinslihen Anleihe, sowie zur Bestreitung der“ Kosten des Neubaues eines Schulhauses und eines Polizeigefängnisses, zur Ausführung von Kanalifationen und Mieliorationsbcuten am Soolbad-Etablissement eine Anleihe von 400 000 M, in Worten: „Vierhunderttausend Mark“ aufnehmen und zu diesem Zwe> auf jeden Inhaber lautende, mit Zinsscheinen ver- sehene Stadt- Anleihescheine ausgeben zu dürfen, ertheilen Wir in Ge- mäßheit des 8. 2 des Geseßes vom 17. Juni 1833 der Stadt Jno- wrazlawo dur gegenwärtiges Privilegium die Genehmigung zur Aus- stellung auf den Inhaber lautender Anleihescheine im Vetrage von 400 000 4, in Worten: „Vierhunderttausend Mark“, welche in folgenden Abschnitten :

Berlin, Dienstag,

110 Stüd zu 2000 Æ = 229 000 #, 166 »„ 1000 „, = 156 000 , 6 O S O

40. S U.

nah dem anliegenden Muster und unter Beifügung von Zinsscheinen und Anweisungen nah den anliegenden Formularen auszufertigen, mit vier Prozent jährlih zu verzinsen, von Seiten der Gläubiger unkünd- bar und nah der dur< das Loos zu bestimmenden Folgeordnung und dem festgestellten Tilgungsplan vom 1. Oktober/1886 ab mit jäkrlih wenigstens einem Prozert des ursprünglichen Scbuldkapitals, unter Zuwachs der Zinsen von den getilgten Schuldraten zu tilgen sind, aber au<h Seitens der Schuldnerin mit \e<smonatli<her Frist gekündigt werden können, mit der :e<tlihen Wirkung, daß ein jeder Inhaber dieser Anleihescheine die dc.raus hervorgehenden Rechte geltend zu machen besuge ist, ohne daß er die Uebertragung des Eigenthums nachzuweisen rauche.

Durch vorstchendes Privilegium, wel<hes Wir vorbehaltli< der Rechte Dritter ertheilen, wird für die Befriedigung der Inhaber der Anleihescheine eine Gewäh: leistung des Staats niht übernommen.

Urkundlih unter Unserer Sen Unterschrift nund beigedru>tem Königlichen Infsiegel.

Gegeben Schloß Mainau, den 6. Juli 1886.

(L. S.) Wilhelm. Zugleich für den Finanz-Minister : von Puttkamer. Regierungsbezirk Bromöerg. (Inowrazlaw’er Stadtwappen.) Anleiheschein der Kreisstadt Jnowrazlaw, BUQliaWbe M. über j Ua MElMmart,

Ausgefertigt in Gemäßheit des landesherrlihen Privilegiums vom 16. Juli 1886 (Geseß-Sammlung pro 188 . Nt: ¿ Sôile.« f und Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Bromberg vom 188 . Nr. . . Seite . .).

Wir Magistrat dec Kreisstadt Inowrazlaw urkunden und be- kennen hierdur<, daß der Inhaber dieses Anleihescheines ein der Stadt dargeliehenes Kapital von... Mark Reichswährung, dessen Empfang wir _ bescheinigen, von der hiesigen Stadtgemeinde zu fordern hat. Diese Schuldsumme bildet einen Theil des zu Kommunalzwe>en auf Grund des Allerhöchsten Pririlegiums vom 16. Juli 1886 auf- genommenen Darlehns 1on 400 000 Reichsmark.

Die Rückzahlung dieses Gesa:nmt-Darlehns von 400 009 #. ge- \{hieht vom 1. Oktober 1886 ab binnen spätestens 41 Jchren nah Maßgabe des festgestellten Tilgungsplanes derart, daß die in diesem mit jährli<h Einem Prozent des gesammten Anleihekapitals, unter Lees der durch die Tilgung ersparten Zinfen, ausgeworfenen

ilgungsbeträge in den Stadthaushalts-Etat aufgenommen und aus diesem Tilgungésto>k die Anleihescheine eingelöst werden.

Die Folgeordnung der Einlösung der Anleihescheine wird dur das Loos bestimmt. Die Ausloosung erfolgt von 1887 ab, alljährlich im Monat Februar dur< den Magistrat.

Die Auszahlung des Nennwerthes wird an dem auf die Aus- loosung folgenden 1. Oktober bewirkt.

Die Stadigemeinde Inowrazlaw behält si< das Recht vor, den Tilgungssto> dur größere Ausloosungen zu verstärken, sowie sämmt- liche no<h umlaufende Anleihescheine mit se<h8monatlicher Frist auf einmal zu kündigen. Den Inhabern der Anleihescheine steht kein Kündigungs- re<t zu. Die ausgeloosten, sowie die gekündigten Anleihescheine werden unter Bezeihnung ihrer Buchstaben, Nummern und Beträge, sowie des Termins, an welchem die Rückzahlung erfolgen soll, öffent- li bekannt gemacht werden.

Diese Bekanntmachung erfolgt \e<s, drei und einen Monat vor dem Zahlungstermin in dem „Deutschen Reichs: und Preußischen Staats-Anzeiger“, in dem Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Bromberg und in einer in Bromberg erscheinenden, von dem unter- zeichneten Magistrat auszuwählenden Zeitung. :

Sobald eines dieser Blätter eingehen sollte, wird von dem Magi- strat an Stelle desselben, unter Zustimmung der Königlichen Regierung zu Bromberg, ein anderes bestimmt werden. . Bis zu dem Tage, an dem solchergestalt das Kapital zurn Nennwerth zu entrichten ist, wird es in halbjährlichen Raten, am 1. April und 1. Oktober jeden Jahres, von heute an gerechnet, mit vier Prozent O verzinst.

Der Zinsenlauf der ausgeloosten Anleihescheine endigt an dem für die Einlösung bestimmten Tage.

Die Auszahlung der Zinsen und des Kapitals o gegen Rük- e der fällig gewordenen Zinsscheine, bezw. dieses Anleihescheines

ei der Stadthauptkasse zu Inowrazlaw, und zwar auch in der nah dem Eintritt des Fälligkeitstermins folgenden Zeit und außerdem bei denjenigen Einlösungsstellen in Berlin und Jnowrazlaw, welche in den vorbenannten Blättern werden bezeihnet werden, bei diesen jedoch nur während eines halben Jahres na der Hege Mit dem zur Empfangnahme des Kapitals eingereichten Anleiheshein sind auch die dai gehörigen Zinsscheine der späteren Fälligkeitstermine zurü>- zuliefern.

z Für die fehlenden Zins\heine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. ]

Die ausgeloosten bezw. gekündigten Kapitalbeträge, welche innerhalb 30 Jahren nah dem Rückzahlungstermine niht erhoben werden, sowie die innerhalb vier Jahren, vom gu des Kalender- jahres der Fälligkeit an gere<net, niht erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten der Stadtkommune.

Das Aufgebot und die Kraftloserklärung verlorener oder ver-

Provinz Posen.

nihteter Anleihescheine erfolgt nah Vorschrift der $8. 838 und ff. der |

Civil-Prozeßordnung für das Deutshe Reih vom 30. Januar 1877 (Reichs-Gesezblatt Seite 83) bezw. nah $. 20 des Ausführungsgeseßes zur deutschen Civil-Prozeßordnung vom 24. März 1879 (Gesebß- Sammlung Seite 281). ;

Zinsscheine können weder aufgeboten no<h für kraftlos erklärt werden, doch soll Demjenigen, der den Verlust von Zinsscheinen vor Ablauf der vierjährigen Verjährungsfrist bei dem Magistrat anmeldet

| für Berlin außer den Post-Austalten auch die Expe- |

j M

den 10. August,

——— A

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32.

1886.

Ea —À

Abends.

und den stattgehabten Besiß der Zinsscheine dur< Vorzeigung des Anleihescheines oder sonst in glaubhafter Weise darthut, na blauf der Verjährungsfrist der Betrag der angemeldeten und bis dahin ni<ht vorgekommenen Zinsscheine gegen Quittun ausgezahlt werden.

s diesem Anleiheschein sind 20 balbiährige Zinsscheine aus- gegeben.

Die Ausgabe einer neuen Zinsscheinreihe erfolgt bei der Stadt- Hauptkasse zu Inowrazlaw gegen Ablieferung der, der älteren Zins- \heinreihe beigedru>ten Anweisung. Beim Verluste der Anweisung erfolgt die Aushändigung der neuen Zinsscheinreihe an den Inhaber des Anleihescheines, sofern dessen Vorzeigung vor Ablauf der Zins- verjährung gesehen ist. /

Zur Sicherheit der hierdur< eingegangenen Verpflichtungen haftet die Stadtgemeinde Inowrazlaw mit Pein gesammten gegenwärtigen und zukünftigen Vermögen und mit ihrer Steuerkraft.

Deß zu Urkund haben wir diese Ausfertigung unter unserer Unterschrift ertheilt. :

notvrailäw, dét. (M. 188 ..

(Tro>kenstempel.) : Der Magistrat. (Eigenhändige Unterschriften des Dirigenten und zweier Magistrats-Mitglieder.)

Eingetragen Fol. . Nr. . . . der Kontrole. Regierungsbezirk Bromberg. Zinsf\chein ._._. te Reihe

zum

Anleihes<hein der Kreisstadt Inowrazlaw, Buhstabe .… . Nr...

über . . . Reihsmark zu R Zinsen über .. . Mark . . Pfennig.

Der Inhaber dieses Zins\heines empfängt gegen dessen Rückgabe ditt «Ea A 18 . . und späterhin die inen des vorbezeichneten Anleihesheins für das Halbjahr vom . B mit E (in Buchstaben) . ... . Mark . . . Pfg. bei der Stadt- Hauptkasse zu Inowrazlaw und bei den dur die in dem Anleihe- hein bezeichneten Blätter bekannt gemachten Einlöfungsstellen. Inowrazlaw, den. . ten... 188% (Tro>enstempel.) i Der Magistrat. (Unterschriften des Magistrats-Dirigenten und zweier Magistrats-Mitglieder.) : Dieser Zinsschein ist ungültig, wenn dessen Geldbetrag nicht inner- halb vier Jahren nah der Fälligkeit, vom Schluß des betreffenden Kalenderjahres an gerechnet, erhoben wird.

Provinz Posen.

Regierungsbezirk Bromberg. Anweisung

zum Anleiheschein der Kreisstadt Jnowrazlaw, BUGabe O S Mark.

Der Inhaber dieser Anweisung empfängt gegen deren Rückgabe zu dem obigen Anleiheshein der Kreisstadt Inowrazlaw die . . te Reihe von Zinsscheinen für die zehn Jahre .…. . bis... bei der Stadt-Hauptkasse zu Inowrazlaw, sofern niht rechtzeitig Seitens des als solhen sih C Inhabers des Anleihescheins ha- gegen Widerspruch erhoben ist

Inowrazlaw, den . . ten... ..... 188.

(Tro>kenftempel.) / j Der Magistrat. s E (Unterschriften des Dirigenten und zweier Magistrats-Mitglieder.)

Anmerkung. Die Unterschriften des Magistrats-Dirigenten und der beiden Mitglieder dürfen unter den Zinsscheinen und U en mit Lettern oder Facsimilestempeln gedru>t werden, do<h muß jeder Zinsschein bezro. jede Anreœisung mit der eigenhändigen Namens- unters<hrift eines Kontrolbeamten versehen werden.

Provinz Posen.

Finanz-Ministerium.

Die Kataster-Assistenten Herbst in Potsdam, Hönnebe> in Schleswig und Diefenhardt in Wiesbaden sind zu Kataster-Controleuren in Wiehl bezw. Geestemünde und Hermes- feil beförvert, und die Kataster-Controleure Meysen in Hermeskeil sowie Steuer-Jnspektor Loy in Zell in gleicher Diensteigenshaft nah Zell bezw. Kreuznach verseßt worden.

Ministerium des Jnnern. Dem Ober-Regierungs-Rath Höfer is die Leitung der Kirchen- und Schulabtheilung bei der Regierung in Marien- werder übertragen worden.

Kriegs-Ministerium.

Dem Militär-Jntendanten Techow is die Militär- JIntendanten-Stelle des V. Armee-Corps übertragen worden.

Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Bekanntmachung wegen Ausreihung der Zinsscheine Reihe X zu denSchuldvershreibungen der Preußischen Staats- Anleihen von 1850 und 1852.

Die leßten Zinsscheine zu den Schuldverschreibungen der Preußischen Staats-Anleihe vom Fahre 1850 Reihe X Nr. 1 bis 5 und vom Jahre 1852 Reihe X Nr. 1 bis 7 über die Zinsen

V nten R