1886 / 186 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

C R E A E E L E I 2 “d L e A I t E I E M i CORAA 2 A E Ui E N: T iy N! TI R G CA A T A S C n L ita ; qu, u ; - C I

Triest, 9. August. (W. T. E Mittag sind an der Cholera bier 5 Personen, in

8 Personen erkrankt, in Fiume 5 Personen erkrankt und 2 (W. T. B.) Der größte Theil der

Christiania, 9. August. Stadt Skien ist gestern niedergebrannt, Waarenlager. Kronen geschäßt.

Bäder-Statif:ik.

Aathen bis zum 5. August (Kurgäste und sonstige Fremde).

Akblbe> bis zum 1. August

Alexisbad bis zum 10. Juli (außer 496 sonstiger Fremden; Kurag. ) 152 Altheide bis zum 5. August (nebît 336 Durchreisenden; Kurgäste) 264

Auerbach (Hessen) bis Ende Juli (Kurfremde) . Nuagustusbad (bei Radeberg) bis zum 31. Baden-Baden bis zum 6. August (Fremde) . Badeweiler am 4. August (Fremde) . e Berggießhübel bis zum 31. Juli (48 Parteien). Bertrich bis zum 1. August . E Binz bis zum 1. August S R Tagen bis zum ‘0. Juli (Badegäste). Borkum bis Ende Juli ; Breege bis zum 1. Hugust .

Céarlottenbrunn kis zum 59. Aug ust (nebft 711 Durchreis.; ;

Kurgäste). Colberg bis zum 31. Juli Crampas bis zum 1. August

Cudowa bis zum 5. August (nebst 471 < Durhreif. ; ; Kurgäste) 1 039 Curhaven bis zum 3. August reie und O.

Deep (Bez. Stettin) bis zum 1 Dievenow bis zum 1. August Driburg bis Ende Juli (Kurgäste) . Eilsen bis Ende Juli (Kurgäste) Elmen bis 12. Juli (Kurgäste) .

. August .

Elster bis zum 4. August (außer 491 Durchreis senden; Kurgäste) 3730 Ems*) bis zum 1. August (außer 6548 Durhreif. ; Kurgäste) 7416

Göhren (Rügen) bis zum 1. August ; Görbersdorf bis zum 5. August (Kurgäste) . Gottleuba bis zum 31, Juli (56 Parteien) . Groß- und Klein-Horst bis zum 1. August . Großmöllen und Umgegend bis zum 1. Juli Hamm bis zum 25. Juli ständige Badegäste) ; e Heiligendamm bis zum 26. Juli (Badegäste) Helgoland bis ¿zum 5. August (Nru.) . Heringsdorf tis zum 1. August i Jonsdorf bis zum 31. Juli (9% Parteien)

Der Gefammtschaden wird auf 4 bis 5 Millionen

(außer 900 Durgreifenden ;

Von gestern Mittag bis heute Personen Personen ei E ganz Fstrien | Jugenheim (Ber rgftraße) E Salzbrunn bis zum 5. August (nebst 2129 DULGer anns gestorben. | Juist bis Ende Juli . ; 40s Kurgäste) ; 2 986 Königsborn bis zum 26. Juli (außer ‘669 Durhhreis. ; : ständige Salzdetfurth bis zum 1. August (Kurgäste) ¿ 532 Kurgäste) . : 1146 Salzhemmendorf bis zum 1. August (Kurgäste) 182 darunter große | Königsbrunn bis zum E Juli (1 20 Parteien) ¡ 160 Saßniy bis zum 1. August . 3 100 Königsdorff-Iastrzemb O. -S. bis zum 27. un (außer 307 - Sandau bis zum 31. Juli (außer 14 318 Durhreifenden; Durchreisenden ; Kurgäste) . Ï 377 906 Kurparteien) . z 2210 Kösen bis zum 3. August (718 Nrn.) . e E Scweizermühle bis zum 31. “Juli (420 Parteien) 460 Personen | Kreischa bis zum 31. Juli (118 Parteien) e A 131 Soden bis un 4. Angust : 1738 17 046 Kreuznach bis zum 2. August Gn - : 3 660 Sooden a. d. Werra bis Ende Juli (517 Nen.) 818 2 707 Lande bis zum 5. August (nebst 2037 urhreif. ; : Kurgäste) 2 758 Spiekeroog bis Ende Juli (Fremde) A : 480 Langebrü>k (Sachsen) bis zum 31. Juli (227 Parteien). . 510 Stolpmünde bis zum 31. Juli (Badegäste) . 815 Langenau bis zum 5. August (nebst 380 Durchreif. ; Kurgäste) 1076 Suderode bis zum 15. Juli (Kurgäste) 1 900 818 Langen-Schwalbah bis Anfang ott tand 428 ee Swinemünde bis zum 1. August . 2 965 Juli (363 Parteien) 539 reisenden; Kurgöste) . ; 3041 Thale (Harz) bis zum 15. Juli (außer 386 fonstigen Frem- 33329 Langeoog bis Ende Iuli i 495 denz; Kurgäste) E 640 2783 Liegau (bei Radeberg) bis zum 31. ‘Juli (1 20 Parteien) ¿ 240 Tharandt bis zum 31. ‘Juli (320 Parteien) 594 111 Lindenfels bis Ende Juli (Kurfremde) . Í 356 Thiessow bis zum 1. August . 205 640 Lippspringae bis zum 8. August (Kurgäste) 2203 Travemünde bis zum 1. August (Badegäste) 1 494 1124 Lohme (Rügen) bis zum 1. August. . S 549 Wangeroog bis Cnde Juli 553 586 Lüneburg bis zum 1. August (Badegäste) T 255 Warmbad bei Wolkenstein bis zum 5. August (354 Par- 2305 Marienborn (bei Panschwiß bis zum 31. BOG 172 Parteien) 202 teien mit 568 Personen, darunter Kurgäste) é 458 258 Meinberg bis Ende Juli (Kurgäste) . . 609 Warnemünde bis zum 3. August (Familien V einzelne Meisdroy bis zum 1. August . E L O Personen) . E i: 4104 943 Münster am Stein bis zum 30. Juli E e C EST Weilbach bis zum 96. Juli (remde) : : 138 6 056 Mulda kis zum 31. Juli . . E 384 Weißer Hirsch bis zum 31. Juli (409 Parteien) . i 877 1 546 Nauheim bis Ende Juli (Kurfremde) E E Werne (Bez. Münster) bis zum 1. Augs (auswärtige Kur: Ï Nenndorf bis Ende Juli (Kur@äs) ........ 4047 gâste) . ¡ 397 2 469 Neuenahr bis zum 6. August (Frem) 3746 weden bis zum 8. August (Fremde) 61 752 423 Nieibort Dise) bs un L Aa 1296 Wildungen bis Ende Juli (1585 Nen.) . . 2 099 1 886 Norderney bis Ende Juli (Fremde) .. 6 207 Wilhelmshöhe (bei Kassel) am 27. Aki (anwesende Kur- 831 Oeynhausen bis zum 6. August (außer 46837 Durthreisenden; gâste und Fremde) ca. . , 330 1 667 Nrn. der Kurgäste) . ; 4310 Zingst bis zum 1. August : 301 9 376 Oldeskoe bis zum 1. August ( Badegäste) i 530 Zinnowitz b18 zum 1. August L020 Oppelsdorf (bei Reibersdorf) bis zum 31. An (422 ? Parteien) 476 Von anderen Bädern wurden besucht: Arendsee ‘bis zum,18. Juli Osternothhafen bis zum 1. August . . E 110 von 56 Kurgästen, Bukowine bis zum 5, August von 48 Kurgästen, Ein- 1166 Oybin bis zum 31. Juli (162 Parteien) . 4 401 siedel bis zum 31. Juli von 86 Personen (in 50 Parteien), Georgen- 1 066 Polzin bis zum 31. Juli aaa R R 354 bad bis zum 31. Juli von 53 Personen (in 17 Parteien), Gruben bis 173 Prerow bis zum 1. Rugust : ; E A 605 zum 31. Juli von 42 Personen (in 30 Parteien), Salzhausen bei 329 Putbus bis zum 1, August . 1 652 Nidda bis Ende Juli von 95 Kurfremden, Wernigerode bis zum 793 Demo bis Ende Juli (Kurgäste) O6 28. Juli von 12 Kurgästen und 30 sonstigen Fremden. Nach ehburg bis zum 1, August (Kurgäste) . 936 Slfenburg waren bis 27, Juli zwar keine Kurgäste, wohl aber 726 233 Reinerz bis zum 5. August (außer 1883 Erholung: sgâsten und Fremde gekommen. 449 Durchreisenden; Kurgäste) 2 659 E ; : 4 043 Rewahl bis zum 1. August 153 *) Von Fürstlichen Personen waren bisher in Ems anwesend: 4110 Rothenfelde bis Ende Juli E 2289 1) Se. Majestät der Deutsche Kaiser, 2) Se. Königliche Hoheit Prinz 225 L Bee bis zum 31, Juli d Badegäste) E 357 Ges 1 von Preußen, 9) Se. Durchlaucht Prinz Reuß Heinrich XVTII.

M | Ins erate für den Deutshen Reihs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition des Dents<en Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers : Berliv, SW. Wilhelm-Straße Nr. 32.

1. Stebriefe und UntersuGungs-Sachen.

2, Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

3. Verkäufe, Berpahtungen, Verdingungen 2c.

4. Berloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung

Beffentlicher Anzeiger.

5, Indvustriekle Etablissemerts, Großhandel.

7 Berschiedene Bekanntmachungen. In der LBör’sen-

7. Literarishe Anzeigen. s. Theater-Anzeigen.

Inseraïe nebmen an: die Annoncen-Expedittonen Fabriken und

Anuoucexn - Bureaux.

M des

ee Zuvalideudauk“/, Nudolf Mofse, Haasenstein & Vogler, G, L. Daube & Co., E. Schlotte, Vütiner & Winter, owie alle übrigen größeren

2 u. s. wo. von óffentlihen Bapieren., 2, Fa:nilien-Nachrichten. Beilage. Lj Wochen - Ausweise der deutschen 24341] [24430] s Z [24428] Zettelbanken. ticbersich dex Provinzial Aetien-Bant Danziger Privat-Actien-Bank, |Staund der Frankfurter Vank [24456] R eS eres am 7. August 1886. Status am 7. Auauft 1886. am 7. Mugn ust 1886. er 6 590 003. Reichskassen- Cuiva. | E N i S - B n k e E n estand de er B S e A Metallbestand . . Î . #6 1,006,517 | Cafsa-Bestand: ei a scheine M oten ander anken Î 680 Metall 38966 7. August 1886 Wechsel # 5059511. Lombardforderungen | Reichs-Kassenscheine E N | ietall . F 3,806,600.—, E e, | d 1141750. Sonstige Activa M 445 634. Noten anderer Banken « 236,700 | Reichs - Kassen- C Besi d K Passiva: Grundkapital é 3 000 000. Reserve- Wechselbestand . « 6,102,910 ae 408/000 1) Metallbestand (der Bestand an fonds 750 000. Umlaufende Noten X 1 764 000. | Lombardforderungen « 6,089,997 | Noten anderer coursfähigem deutshen Gelde und Sonstige tägli fällige Verbindlichkeiten 4 8328. | Effekten-Bestand « 246,676 Banken . . 5 729,300.—, an Gold in Barren oder, aud- An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlih- | Sonstige Activa A » 1,293,363 R ¿6 4/590/900 E A 29810 feiten M 1558227. Sonstige Passiva X 41 703. Passiva. Guthaben bei der Reichsbank - , 284,900 fein zu 1392 Mark bere<net). . 735,100,000 Weiter begebene, im Inlande zahlbare Wesel | Grundkapital. f . #6 3,000,000 | Wehsel-Bestand . « 27,959,800 2) Bestand an Reichskassenscheinen : 19,356,000 M 9226 732. i; Reservefonds. . . ‘750,000 | Vorschüsse gegen Unterpfänder . « 2,406,700 3) an Noten anderer Banken O E Die Direktion. Umlaufende Noten . « 2,515,100 | Eigene Effecten. . i « 585,700 4) an Wechseln . 362,997,000 Sonstige tägli fällige Verbindlich- Effecten des Reserve- Fonds . «„ 3,953,500 Ga Lombardforderungen 40 C, auto keiten . „483,764 | Sonstige Activa «„ 460,800 5 «„ an Effecten . : 12,462,000 [24420] Uebersicht Verzinsliche Depositen- Kapitalien . 6,744;372 | Darlehen an den Staat (Art. 76 der ; ; “an sonstigen Activen . 29,221,000 ven Sonstige Passiva . « 1176,484 | Statuten). . . „1,714,300 Passiíva. B f S Passiva. s) Das Grundkapital 120,000,000 Hannoverschen an Eventuelle Verbindlichkeiten aus Eingezahltes Actien- Capital . A 17,142,900 9) Der Reservefonds. .—_. 22,398,000 vom 7. August 1886. weiter begebencn, im Inlande Reserve-Fonds . A 3961 10) Der Betrag der umlaufenden Activa. fälligen Wewseln . M 447976 | Banksheine im Umlauf... 7 10692400 11) D figen tägli fälligen Ver (94,305,000 | Metallbestand. M Ma 17, ; E S SIOnY Rndigungefel gend : 4,970,900 ie sonstigen tägli f N Reichskassenscheine E 3,365, | [24493 On Ves n eine Kündigungsfrist ge undene bindlichkeiten. - 269,322,000 M eei Banken 179,600. K ölnishe Prival- Bank. Verbindlichkeiten... , 2,517,900 12) Die sonstigen Passiva . 563,000 | Wechfel i « 14,932,838. Uebersicht vom 7. August 1886. Soasge Passiva . 9,233,800 Verlin, den 10. August 1886. Lombardforderungen 1,010,552. Activa. / Noch nicht zur Einlösung. gelangte Reichsbank - Direktorium. Effecten . . s 860,119. aae A M 448,700 | Guldennoten (Schuldscheine) . . „, 135,100 Boese. von Rotth. von Koenen. Sonstige Activa A 6,584,027. | Reicsfkassenscheine . é _8,000 S E E R Passiva. Noten anderer Banken . v 70,000 | Die no<h nit fälligen, weiterbegebenen inländishen [24340] Wochen-Uebersicht Grundcapital 4 12,000,000. | Wed selbestand . « 9,814,000 | We(sel betragen 4 990,400. der Städtischen Bank zu Breslau Reservefonds . I 4 1:200/000. | Lombard-Forderungen «437,600 Die Direction der Frankfurter Vank. am 7. August 1886. Umlaufende Noten . 4,205,900. Effecten . N " 46,900 O. Ziegler. H. Andreae. Activa. Metallbestand : 1034 280 AMÆ 33 S. Sonstige tägli fällige ‘Berbindlich- Sonstige Activa L s 279,060 S E Bene an Keichskassenscheinen N Je Ani N feiten « 5,380,182, Grundkapital Passiva. L Os E an Noten anderer Banken : ehlel: ride re rundkapita . U, 2 4935106 A 93 S. Lombard: 2902400 An Kündigungsfist gebunder ne Ver 450,662. | Reservefonds... . ‘750,000 | 124489) Vremer Bauk. Effekten: 991611 05 S. Sonstige Aktiva: | Sonstige Passiva... . 1,958,874. | Umlaufcnde Noten « 1,037,590 40 770 M. 97 S. e Täglich fällige Verbindlichkeiten . 345,700 Uebersicht vom 7. August 1886. Passiva. Grundkapital: 3 000000 M Re- | Eyent. Verbindlih?citen aus weiter An eine Kündigungsfrist gebundene n Activa. serve-Fonds: 600 000 G Banknoten im Umlauf: | hegebezen, im Inlande zahlbaren Veroindlickeiten . 1,837,700 | Metallbestand... M 1,311,824. 63 S 2469 100 4 Tägliche Verbindlichkeiten: Depositen-| Wec<hsen M 673,951. | Sonstige Passiva . 20,000 | Reihhskassensheine. .. . , 70,010; , Kapitalien 4010460 (6 An Kündigungsfrist ge- Die Direction. e «ema Noten anderer Banken . . , 87,100. , bundene Verbindlichkeiten: Æ4 Sonstige Passiva: Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, Gesa mmt-Kassenbestand A TICSOIL T S 17 846 M 97 9. Eventuelle Verbindlichkeiten aus [24491] im Inlande zahlbaren edseln M. 94,100. —. Giro-Conto d. d Net sbank ‘200/948. 20 weiter begebenen, im Inlande zahlbareu Wechseln: | l“ B s B f, [24429] e Wechsel 30,056'927. 31 - 108 154 4 13 S. e Braunshweigishe| I a. L K f verein. bombardforderuigen i « 1,762,106. 58 ; T M T E E . . U ¿ 1847162; 10 [24494] “Uebersicht Metallbestand Activa. % 669,765. 10. | Ges eipzig er t Ld x u el in. Debitoren ; L 832,489. 20 ü eta g an . . . . . . Z V5 J, è e a c er om . ugu mmo é ü 2 der Magdeburger Privatbank. 20d rge bd i E s —, Metallbeftand . Activa. N L des V 1 Mobilien E L Noten anderer Banken . * 5,000. —, etauvestan . L eoD GQtunbtápitäal. K 16, —— Mea K 834,837 Wechsel-Bestand . 7,692,056. 70. | Bestand an Reichskassenscheinen e 2UODO Netter ioabà A 7 01 936. G Reichs-Kassenscheine . i 39,670 | Lombard-Forderurzen « 1,540,150. —. „_ Noten anderer Banken 560,300. | Notenumlauf . 3,861/500. ; Noten anderer Banken " 339,000 | Effecten-Bestand . " 1208/4929. 10. | Sonstige Kassenbestände «„ 36,230. 39 | Sonstige, täglich fällige Ver- E Wedel « 9,938,604 | Sonstige Activa . .. .. 95,852,128. 15. | Bestand an Wechseln . « 4,189,071. 50 | hindlihkeiten . . , 35,678. 30 Lombard- Forderungen ' » 971,830 Passiva. e Qin ardforderungen . » 1,223,217. 75 | An Kündigungsfrist gebun- . Effecten . e « 1,321,976 | Grundcapital . M 10,500,000. —. « Effekten. . 116,168. 75 | dene Verbindlichkeiten . « 13,704,918. 17 Sonstige Activa . e 224904] Reservesonds 30,629, 45. « + sonstigen Altiven . . » 066,727. 9% | Creditoren, 399,607. 11 7 Passiíva. j Spccial-Reservefconds . . . , 399,440. 10. Pasfiva. i Verbindlichkeiten aus weiter : E Reservesonds E E V O000 Umlaufende, N E das B 2,591,100. —. as A : M. AOIE O S begebenen, na< dem 7. eservefonds . E onstige tägli fällige er- er Reservefon ; « 234,632. © 9 illi s ; 90,205 ¿ Special- -Reservefonds . S 2,981 bindlichkeiten .. « 92,047,064. 35. | DerBetrag der umlaufenden Noten ; 2,479,000. HOIE IEMIEOE See E Umlaufende Noten . 2,377,200 | An eine Kündigungsfrist ‘ge- Die oe täglich fälligen Ver- Sonstige tägli fällige Verbind- L bundene Verbindlichkeiten 1,239,200. | bindli<hkeiten: lihkeiten 608,012 | Sonstige Passiva . G 171,112, 25. a. Gico-Greditoren « 1,385,998. 05 Redacteur : J. V.: Siemenroth. E E 5 962,267 b. Che>-Depositen. . . . 961,992, 80 | Berlin: Sonstige Passiva . . ., 416,557 Eventuelle Verbindlichkeiten aus Die an eine Kündigungsfrist ge- Verlag der Expedition (Scholz) Event. Verbindlichkeiten aus weiter weiter begebenen, im Inlande bundenen Verbindlich eiten . 327,751. Dru>: V El ; begebenen, im Inlande zahlbaren zahlbaren Wechseln M 644,885. 80. | Die sonstigen Passiven . 125,253. 10 rud: 2. Glsner.

e<seln . M. 201,864 Magdeburg, ‘den 7. August 1886.

Braunschweig, den 7. ‘August 1886. Die Direction.

Bewig. Lucan.,

Weiter begebene im Inlande zahlbare Wechsel :

M. 5039. 20.

Die Direktion des Leipziger Kassenvercins,.

Viex Beilagen (einshließli< Börsen-Beilage.)

Erste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 10. August

1886,

„M 18G.

K Inserate für den Deutschen Reihs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- register nimmt an: die Könrigli<ße Expedition

des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers : VBerliu SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

pS

. Ste>bricfe und UntersuWungs-Sachen.

Zroangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c

Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. \.w. von öffentlichen Papieren.

L

E

Oeffentlicher Anzeiger.

Industrielle Etablissements, Großhandel. 6. Verschiedene Bekanntmachungen. 7, Literarishe Anzeigen. 3. Theater-Anzeigen. : Ir: der Börsen- 9, Familten-NahriHten. Betlage.

Fabriken und

4

Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen deb ,„„Jnuvalidendaut“‘‘, ÎNudolf Mosse, Haaseustein & Vogler, G. L. BVüttuer & Winter, sowie alle übrigeu größeren

Daube & Co., E. Schlotte,

Anuoucea- Bureaux.

Sted>briefe und Untersuchungs - Sachen.

[24423] Bekanntmachung.

Der Käthner und Arbeiter Michael Wol!lschläger aus Blissawen im Kreise Schweß, 26 Jahre alt, welcher dur<h Urtheil des Königlichen Schwurgerichts hier vom 28. November 1885 wegen Mordes, verübt an seiner [eibli<hen Mutter, der Alisißerin Magda- lena Wollschiäger, geb. Rogowska, in der Nacht vom 28. zum 29. Juni 1855, zum Tode, sowie wegen Mordversu<s in zwei Fällen, verübt an seiner Che- frau, Pauline Wollschläger, geb. Lampka, in der Nacht vom 30. Juni zum 1. Juli 1885, sowie am 1. Juli 1885, zu 8 Jahren Zuchthaus, Chrverlust auf zchn Jahre und Zulässigkeit von Polizeiaufsicht verurtheilt worden ift, ist heute 6 Uhr Morgens in dem Hofe der Königlichen Strafanstalt hierselbst mittels des Beiles enthauptet worden.

Graudenz, den 9, August 1886.

Der Erste Staatsanwalt. In Vertretung: Cornelius.

[23950]

Am 11. Juni cr. wurde in der Stadt Tschirnau ein frenider, taubstummer Mensch im Alter von 16—18 Fahren in hülflosem Zustande aufgegriffen.

Bei der gänzlichen Unfähigkeit desselden, sich ver- ständlich zu machen, ist sowohl seine Staats- und D CLANOOS G als seine Herkunft unbekannt ge-

lieben

Derselbe ist 44 Fuß groß, hot braune Haare und Augen und war bekleidet mit grauen Lcinwandhosen, schwarzer Tuchweste, braun- und weißgestreiftem Halstuche, shwarzem Filzhut und rothen Hosen- trägern.

Die Angehörigen desselben, sowie Diejenigen, welche über die Person und Herkunft des auf- gegriffenen Taubstummen Auskunft geben können, werden hiermit aufgefordert, die erforderliche Aus- kunft hierher zu ertheilen.

Guhrau, den 3. August 1886.

Der Königliche Landrath, Geheime Reg.-Rath v. Goßler.

Lee Ladung. Nachstehende wehrpflichtige Personen:

1) der Stellmachersohn Stanislaus Szymanowsfki, zuleßt in Malpin,

2) der Johann Schwersenz, _

3) der Stanislaus Bresa, zuleßt in Groß- Ilowiec.

4) der Otto Hieronymus Buelow, zuletzt in Czolowo,

5) der Adalbert Frackowiak, ratshewo,

6) der Franz Grembsfi, leßter Aufenthalt unbe- kannt, geboren in Dachowo, .

7) der Andreas Marciniak, zuleßt in Sulejewo,

8) der Johann Carl Julius Bastine, zuletzt Zabno-Hauland,

9) der Jacob Viskup, zuleßt in Xiazefk,

10) der Siegmund Grünberg, zuleßt in Shrimm,

es dec Stanislaus Kostka Mieloch, zuleßt in

Schrimm,

12) der Gugen Theophil Arthur Neumann, zu- leßt in Schrimm,

13) der Bureaugehülfe Paul Carl Scheibel, zu- [leßt in Bnin,

14) ver Johann Weozniak, zuleßt in Swiatnik,

15) der Kneht Stanislaus Jaukowiak, zuleßt in Radzewo,

16) der Arbeiter Michael Mlynczak, zuletzt in Daszewice II.,

17) der Johann Krystek, zuleßt in Mszczyczyn,

18) der Valentin Golembiak, leßter Aufenthalt unbekannt, geboren in Wies8zczyczyn,

19) der Stanislaus Beszterda, zuleßt in Gora,

20) der Martin Stelmaszak, zuleßt in Mechlin, B der Kneht Martin Rozmiarek, zuleßt in

abki,

22) der Tischler Jacob Szeczepaniak, zuletzt in Daszewice I.,

werden beschuldigt,

als Wehrpflichtige in der Absicht, si<h dem Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet verlassen oder nah erreichtem militärpflihtigen Alter sih außerhalb des Bundes- gebietes aufgehalten zu haben,

Vergehen gegen $. 140 ad 1 Strafgesebuhs.

Dieselben werden auf

den 16. Juni 1886, Vormittags 8 Uhr, vor die Strafkammer bei dem Königlichen Amts- geri<ht zu Schrimm zur Hauptverhandlung geladen.

Bei unentshuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der na; $. 472 der Strasprozeßordnung von den Königlichen Landräthen als Civil- -Vorsitenden der Ersaß-Kommissionen zu Schrimm und Rawitsch über die der Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen ausgestellten Erklärungen verurtheilt werden.

Durch Beschluß der IV. Strafkammer des König- Lichen Landgerichts hierselb vom 6. März 1886 it auf Grund des $. 140 des Siararte zbuchs und S. 326 Strafprozeßorduung das im Deutschen Reiche befind- lihe Vermögen der Angeklagten mit Beschlag belegt worden, was hiermit mit dem Bemerken öffentlich bekannt gemacht wird, daß Verfügungen über das- selbe der Staatskasse ‘gegenüber nichtig sind.

Posen, dei 3. April 1886.

Ignatz Lorenzki, zuleßt in

zuletzt in Ja-

Königliche Staatsanwaltschaft.

Ztvang®vollstre>ungen, Aufgevote, Vorladungen u. dergl.

n [24380] Swangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im Grundbuche von Koszkowo Gutsbezirk Band I1. auf den Namen der Wittwe Clara Sosni>ka, geborene Prei? ih, und der Geschwister Wladislaus, Paul Joscph, Marie Julianna, Anna Hedwig Sosni>i eingetragene, im Kreise Schrimm belegene Rittergut Koszkowo am 26. Oktober 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, an Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 12 versteigert werden,

Daëé Rittergut ist mit 3788,28 Reinertrag und ciner Fläche von 410,09 20 ha zur Grund- steuer, mit 1191 A. Nutungswerth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Abschrist des Grundbuchblatts (Grundbuchartikels etwaige Abschäßungen und andere daz Gut be- treffende Nachweisungen, fowie besondere Kauf- bedingungen können in der Gerichts\hreiberei, Zim- mer Nr. 8, eingesehen werden.

Alle Nealberectigten werden aufgefordert, die nicht von sell auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, deren Vorhandensein oder Betrag aus de11 Grund- buche zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- vermerks ni<ht hervorging, insbesondere derartige For- derungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden Hebungen oder Kosten, spätestens im Versteigerungs- termin vor der Aufforderung zur Abgabe von Ge- boten anzumelden, und, falls der betreibende Gläu- biger widerspricht, dem Gerichte glaubhaft zu machen, A dieselben bei Feststellung des geringsten Gebots nicht berü>sibtigt werden und bei WVer- theilung des Kaufgeldes gegen die berü>sihtigten Ansprüche im Range zurücktreten.

Diejenigen, welche das Eigenthum des Gutes beanspruchen, werden aufgefordert, vor Schluß des

Versteigerungstermins die Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruh an die Stelle des Gutes tritt.

Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 27. Oktober 1886, MOISRAS 11 Uhr, an Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 16, ve kündet werden.

Schrimm, den 1. August 1886.

Königliches Amtsgericht.

[24377] Nach heute erlassenem, seinem ganz:n Inhalte na<h dur< Anschlag an die Gerichtstafel bekannt gemachtem Proklam finden zur Zwangsversteigerung der dem Müller Johann Dol gehörigen Erbmühle Neumühle zu Marnitz mit Zubehör Termine

1) zum Verkaufe nach zuvoriger endlicher Regu-

lirung der Verkaufsbedingungen am Mittwoch, den 27. Oktober 1886, Vermittags 11 Uhr,

2) zum Ueberbot am

Mittwoch, den 17. November 1886, Vormittags 11 Uhr,

3) zur Anmeldung dingliher Rechte an das Grundstü>k und an die zur Jmmobiliarmasse desselben gehörenden Gegenstände am

Mittwoch, den 27. Oktober 1886, Vormittags 11 Uhr, im hiesigen Amtsgerichtsgebäude ftatt. Auslage der Verkaufsbedingungen vom 1. Oktober d. I. an auf der Gerichts\{hreiberei und bei dem V Sequester bestellten Schulzen Einkopf zu Mar- nitz, welcher Kaufliebhabern Ad vorgängiger Anmel- dung die Besichtigung des Grundstücks mit Zubehör gestatten wird. Parchim, den 6, August 1886. Großherzoglich Mecklenburg-Sch;verinshes Amtsgericht. Zur S O: Der O er irs

[24362]

In der gerichtlihen Theilungsfahe des Ackerers und ir en Mathias Gausweith zu Ku>kum in seiner Eigenschaft als Goa des zu Oestri<h wohnenden Dachde>kers Peter Slaeger, Klägers, vertreten dur<h Rechtsconsulent H. Kau- manns in Odenkirchen, gegen 1) Franz Joseph Schlaeger, Stuhlflehter zu

Wanlo,

2) die Gheleute Hubert Goerß, Taglöhner und Sibilla Schläger, ohne Gewerbe, beide früher zu Kuckum, jeßt zu Wanlo,

3) die Eheleute Peter Müller, Maurer und Maria Catharina Esser,’ ohne Gewerbe, beide zu Düssel-

dorf, 4) Peter Wilhelm Noosen, Schreiner, zuleßt zu Bochum wohnend, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, und 5) Johann Roosen, Fabrikarbeiter, zu Wi>krathhahn fich aufhaltend, geseßlih zu B->rath bei dem daselbst wohnenden Schneider Johann Anton Roosfen, als seinem Vormunde, domizilirt und durch diesen vertreten, Beklagten, werden die genannten Beklagten und zwar ein Seder besonders, auf Anstehen des Klägers und unter Bezugnahme auf das ihnen bereits gehörig zugestellte, bei Notar Rühl in Jüchen am 3. Juli curr. hinter- ea Heft der Verkaufsbedingungen hierdurh vor- geladen, am Montag, den 13. September d. Is., Nachmittags um 4 Uhr, im Wirihschafts- locale von Heinrih Schmit zu Kuckum,

vor dem genannten Herrn Notar Rühl zu erscheinen, um der dann durch diesen Notar abzuhaltenden Ver- steigerung des in dem gedabten Hefte der Verkaufs- bedingungen näher beschriebenen Immobils beizu- wohnen und dabei ihre Rechte wahrzunehmen.

Odeukirchen, den ufe 1886.

eyer, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amts8gerichts.

[24381]

In der beim Kgl. Landgericht zu Bonn \{we- benden Theilungssache

der Cheleute Gerhard Schüller, Taglöhner, und Mar- garetho., geb. Gemüth, zu Schalke, zum Armenrecht zugelaffen, Kläger , vertreten dur< Rechtsanwalt Iustiz-Rath Wassermeyer zu Bonn,

wider

1) den Johann Gemüth, früher Taglöhner zu Rheinbach, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufent- haltsort, ohne Anmalt,

2) die Ebeleute Johann Küpper, Schmied, und Gva, geb. Gemüth, zu Ruhrort , vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Schurnacher zu Bonn,

3) den Josef Gemüth. Taglöbner zu Rheinbach, zum Armenre<ht zugelassen, vertreten dur< Rechts- anwalt Heidland zu Bonn,

4) den Theodor Gemüth, Aawalt,

Verklagte, betreffend Theilung :

a. des Nachlasses der zu Rheinbach verlebten Ehe- leute Christoph Gemüth und Elisabeth, geb. Faust;

b. des Nachlasses der daselbst verlebten Eheleute Constantin Gemüth und Anna, geb. Rieck,

findet am Monutag, den 18. Oktober 1886, Nachm. 2 Uhr, zu Rheinbach in der Wohnung der Wirthin Wittwe Hermann Iosef Horst, durch den Kgl. Notar Haa! szu Rheinbc:h, der öffentliche Verkauf d der zu den gedachten Nachlassenscaft: ea gehörigen Jmmo- bilien ftatt, zu welhem Termine der Beklagte ad 1 Johann Gemüth zur Wahrung seiner Rechte hiermit geladen wird.

Der Anwalt der Kläger: Wassermeyer. Veröffentlicht Gerichtsschreiberei des Kgl. Landgerichts : Donner, Landgerichts-Sekretär.

Taglöhner in Laar, ohne

[24379]

In Sachen, betreffend die Zwangsversteigerung des zur Konkursmasse des Kaufmanns Wiechhorst hier gehörigen Wohnhauses Nr. 628 hieselbst wird zur Abnahme der ReC d des Sequesters Ter- min auf

Sounabeud, ven 21. August d. J., Vormiïtags 11 Uhr, anberaumt, zu welchem die Vetheiligte n mit dem Bemerken geladen werden, daß die Rechnung zu ihrer Einsicht vom 14. August d. I. ab auf der Ge- rihts\<reiberei auéliegen wird.

Grevesmühlen, 6. August 1886.

Großherzogliches Amisgericht. Zur Beglaubigung :

Der Gerichts\<hreibcr E. All lerding, Ger.-Dtr. [24108] Aufgebot.

Auf Antrag des Großherzogliwen Wittwen- In‘tituts-Direktoriums hierselbst werden Alle, welche aus den nachbezei<neten, von der Großherzoglichen Reluitions-Commission hiersclbst ausgestellten, nicht übertragbaren, angeblih verlorenen, vierprozentigen Obligationen

Nr. 11 de Antoni 1844 über 5090 Thlr. N/3tel,

12 Iohannis 1844 5000 2

13 Mt 1845 O00 Ï 14 Johaunis 1845 8090 , ¿ 15 Antoni 1846 6000 ,„ 5 16 Johannis 1846 „, 8000 , é n, Anton 1847 2000 2 18 Antoni 1847 „6000

von welchen Nr. 17 für das Großherzogliche Wittwen- institut für Civil- und Militärdiener, die übrigen für das Großherzogliche Wittweninstitut für Prediger und Schullehrer ausgestellt und wel<hen Talons und Coupons nicht beigefügt sind, Ansprüche und Rechte herzuleiten vermögen, aufgefor dert ‘olche bei Bor- taus der gedachten Obligationen spätestens in dem auf den 12. Oktober 1886, Mittags 12 Uhr,

vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 7, an- \tehenden Aufgebotstermin anzumelden, unter dem Nachtheil, daß die bezeichneten Obligationen für kraftlos werden erklärt werden.

Schwerin, den 6. August 1886. j Großherzogl. Mecklenburg-Schwerinshes Amtsgericht. Zur Beglaubigung :

(L.S) Fr. Heitmann, Gerichts\<hreiber.

[24364] Aufgebot.

In Sahhen betr. das ufgebotsverfahren ZwecCs Todeserklärung des Venezuelischen Oberst- Lieutenants, späteren kolumbishen Obersten Julius August von Reinbold aus Stade, if durch rehtéfräftiges Urtheil des Königlichen ‘Amtsgerichts Stade vom 9. Dezember 188% der in rubro genannte p. von Reinbold für todt erklärt. Derselbe war als einziger Vasall mit seinen ehelichen Leibeserben dur< Lehnbrief vom 22. Januar 1841 seitens der Landesherrschaft mit dem Rottzehnten zu Klein- Burgwedel, bezw. mit dern Zinsengenusse des dafür aufgekommenen Ablöfungskapitals von 4250 Thlr.

Cour. belehnt. Auf Antrag der Königlichen Regierung zu Hannover,

Abtheilung für ‘direkte Steuern, Domänen und Forsten, ergeht nunmehr an die unbekannten ebelichen Nachkommen des genannten Julius August von Reinbold die Aufforderung, etwaige auf das vorerwähnte Lehen bezw. Ablöfungskapital bezügliche Ansprüche und Rechte bis spätestens in dem vor dem unterzeichneten Gerichte auf Mittwoch, den 24. November 1886, 10 Uhr Vormittags, angeseßten Termine anzumelden, bei Vermeidung des Rechtsnachtheils, daß sonst das Lehen für heim- gefallen erklärt werden wird, bezw. dic zur Sicherung desselben angeshafften Werthpapiere bis zum Betrage des obengenannten Ablösungskapitals nebst Zinskoupons und Talons der Antragstellerin ausgeantwortet werden sollen. Stade, 26s. Juli 1886. " Königlicbes Amtsgericht. (gez.) Hundoegger. Ausgefertigt : i (L. 8.) Thörner, Aktuar, als Gerichts\<hreiber Königlichen Amtsgerichts Stade.

E Ausgebot.

Das Sparkassenbuch der Kreissparkasse zu Neu- ftadt W- «Pr. Nr. 1629 über ursprüngli<h 5832 M 15 A und 17 M 85 S, in Summa 6C0 /, aus- gefertigt für den Soldaten August Johann Ire zu Graudenz ift angebli verloren _gegang-en und foll auf Antrag des Dofbesivers Joseph Schluß zu Casimirz, dem die Forderung aus dem Sparkassen- buche Nr. 1629 über die eingezahlten 609 4. nebst oufgelaufenen Sparkassenzinsen dur<h Pfändungs- be {luß des hiesigen Königlichen Amtsgerichts vom 15, Januar 1886 zur Einzichung überwiesen worden, zum “Dwecte der Ausfertigung eines neuen Sparkafsen- buches amortisirt werder.

Es werden deshalb der Inhaber des Buches, so- wie Diejenigen, welche irgendwie Ansprüche auf das- selbe zu haben vermeinen, aufgefordert, spätestens im Aufgebots stermine

den 5. März 1887, Vormittags 10 Uhr, bei s ‘unterzeichneten Galle Zimmer M10, ihre RNehte anzumelden, Ersterer auch das Spar- fafsenbuch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung desselben erfolgen wird.

Neustadt W.-Pr., den 4. August 1886.

Königliches Amtsgericht.

[13634 Aufgebot.

In ‘den diesgeri<htli<hen Hypothekenbüchern finden ih folgende Einträge:

1) Im Hypothekenbube für Lonnerstadt Bd. T S. 449 auf dem Folium über das dem Gerber Georg Krönlein in Lonnerstadt gehörige Grundstück Plan Nr. 9394 der genannten Gemeinde:

„1. Januar 1827, 70 fl. fiebzig Gulden Kaufschilling der Wolfgang Konrad Kreuzer- schen Erben zu Lonnerstadt lt. Kaufvertrags vom 7. Mai 1824,“

2) Im gleichen Hypothekenbuhße Seite 1 auf dem Folium über die früher dem Bierbrauer Kon- rad Weichlein von Lonnerstadt, nun den Handels- leuten Moriß Leitner und Ulrih Höps von Louner- stadt gehörigen Grundstücke Plan Nr. 2399 a, b., 2399F der genannten _ Gemeinde:

„1. Januar 1827, Dreihundertzehn Gulden mit 5 9/0 verzinslihes Kapital dem minder- jährigen Georg Staudt in Lonnerftadi lt. Urkunde v. 15. Februar 1820.“

3) Im Hypothekenbuhe für Wachenroth Bd. I. S. 66 auf dem Folium über das dem Maurer Iohann Gebhard in Wachenroth gehörige Grund- stü>d Plan Nr. 294 der Gemeinde Wachenroth :

„l. Januar 1827. Dreißig Gulden mit 5 Prozent verzinsli<h dem Maier Löb zu Adelsdorf lt. Vertrags v. 5. August 1897,"

Nachdem die Nachforschungen na<h den rect- mäßigen Inhabern dieser Hypotheken fruchtlos ge- blieben und seit dem Tage der leßten auf diese For- derung si bezichenden Handlung mehr als dreißig Jahre verstrichen sind,

ergeht auf Antrag de er Hypot thekenobjektsbesiße ran Diejenigen, welche auf obige Forderungen ein Recht zu haben glauben, die Aufforderung, ihre Ansprüche innerhalb sec{<s Monaten und spätestens bis zu dem auf

Donnerstag, den 23. Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine anzumelden. widrigen- falls die Forderungen für erloschen erklärt und im Hypothekenbuche gel ö\ht würden. Höchstadt a. A., den 13, Mai 1886. Königliches Amtsgericht. gez. Shlederer.

Den Gleichlaut mit der Urschrift bestätigt :

Höchstadt a. A., den fünften Juni achtzehn- hundert se<8unda<htzig.

Gerichtsschreiberei des Königlichen An:tsgerichts

daselbft. (L. 8.) Dauth, Kgl. Sekretär. [24039] Aufgebot.

Das von der Sparka)}e des Templiner Kreises unter der Nummer 3359 am 12. Januar 1882 für den Kutscher Julius Sprenger zu Vietmannsdorf ausgefertigte Sparkassenbuch ist diesem, jeßt zu Neu- Placht wohnhaften, Eigenthümer angeblich bei einem im März 1886 stattgehabten Brande verloren ge- gangen und soll auf feinen Anirag Zwed>s Ausferti- gung eines neuen Buches für kraftios erklärt werden.

r Lt Si “wt o A «A » L A

Wt R C E a M A V Tan E É A a4 Âaa- As

- at ote d HÉS Un L Lr di,

N