1886 / 190 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

6 “ate g e D E E Deff entlich éV Anzeiger. Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen dez A E E E r ft E B E t l a ge e E L Preuß. S - Q, s - . « , 2 e e I F 4 E > Die rin roe sie Abnigliche Expedition | 1. Stesbuiess wb Untersuhngs-Suchen | 9. Mustriele gblisements, Fabriken nd |'D'Pogier, G L! Daube & Co- E, Ec zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Siaals-Auzeiger.

2, stre> , Aufgebote, Vor- l 4 , des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich N A t Rg Va E E . Verschiedene Bekanntmachungen. Büttner & Winter, sowie alle übrigen größerey Ï : E Preußischen Staats -Anzeigers : 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. . Literarische Anzeigen. Annoncen-Bureaux. Y e rlin, Sonnabend, Den 1 4 Angust : Ü A

C

Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32. 4. Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung i Theater-Anzeigen | In der Börsen- 4

u. f. w. von öffentlichen Papieren. » Dn N, 5 E g 0 autuin}(, 2Qualnvz ' n n E i E

Anzeigen.

Stecévriefe und Untersuchungs - Sachen.

[25001] Stectbrief.

Gegen den am 14. August 1852 zu Saale> ge- borenen invaliden Bergmann Julius Richard Kotte, zuleßt in Zeiß wohnhaft gewe!en, welcher sih ver- borgen hält, ist die Untersu<hungshaft wegen Land- streibens und Müßiggangs verhängt.

Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das Gerichtêgefängniß zu Naumburg a S. abzuliefern.

Naumburg a. S., den 9. August 18%6.

Königliches Amtsgericht. [25000] Ste>bricfs-Erledigureg.

Der gegen decn Arbciter und Kellner Paul Friedrich Christoph Walter wegen Betruges unter dem 10. Juli 1885 in «den- Akten T. xVï. D. 435 85 er- lassene Ste>bricf wird zurückgenommen.“

E E Berlin, deu 10. August 1886. 119291 E Ey e C A Ra OE R a“ aa E < Staatsanwaltfhaft beim Königlichen Landgericht I. [25002] Beglaubigte Abschrift. 1j9140a - C é E In der Ua gegen den Nor e t ————— E S A : j J, II. d. 129. 86. wegen Beleidigung, hat die E E 3 ; i; j c : ; i 1. Strafkammer des Königlichen Landgerichts T. zu Mo 900 12a Berlin am 21. Mai 1858s für Recht erkannt:

12110 1) daß der Redakteur Adolf Nobert Koernig, am S A 3. Februar 1861 zu Breslau geboren, in Berlin 199101laß uoQuUnID Fa E E E S S S S E S E C E wohnhaft, katholis, der Beleidigung schuldig, mit q1vÍ1auu1 1900 12]0910V e : Î : e é / vier Monaten Gefängniß zu bestcafen;

9) dem Belcidigten, Reichskanzler Fürsten Bismar>, die Befugniß zuzusprechen, die Verurtheilung des Angeklagten binnen vier Wochen nah Zuftellung des rehtsfräftigen Urtheils auf Kosten des Angeklagten einmal ingder Zeitung „Germania“ an der Spibße des Blattes und einmal im „Deutschen Reichs- Anzeiger“ öffentli<h bekannt zu machen ;

3) alle Exemplare der Zeitung „Germania" 1Í914a S . s . . . E . . s : Nr. 28 vom 5. Februar 1886, zweites Blatt, 16. Jahrgang, sowie die zu ihrer Herstellung be- E S C C E stimmten Platten und Formen unbrauchbar zu

13910306 uoqunID F N ; ; e : . x ; s Î : S macchen;z

gv aauu1 1390 12499120 4) dem Angeklagten die Kosten zur Last zu legen.

| Die Richtigkeit der Abschrift der Urtheilsformel wird beglaubigt und die Vollstre>barkeit des Urtheils

4921494 F e . S 7 . S . - «O bescheinigt. Die von dem Angeklagten cingelegte

h Revision ift dur<h Urtheil des NReichsgerihts vom E S ——— s S 3. Juli 1886 verworfen. #| 12940120 Berlin, den 3. August 1886.

T : ; L ; ; : j E : : E (L. S8) (gez) Hosemann,

g1v(aouu1 Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts T.,

‘40 12149108 Ps _ Strafkammer T.

c Mit dem Original gleihlautend. 1215 1911v aßn& 0000] Mv Berlin, den 10. August 1886.

s A E (L. 8.) Wrzesinski. 14} 42]Vv 1942110111

-SP1G-UIBLST 000 000 T Nv [24999] Beschluß. [T : S G ° S In der Strafsache wider Siemoneit und Genossen zänvgaagn : j 1 M. Ib. 81/85 : wegen Hausfriedensbruchs bezw. Körperverletzung, wird der Mitangeklagte, Ziegelarbeiter Johann Busch von Tilsit-Preußen, jeßt in Peine (Kreis Hildesheim) auf feinen Antrag vom 14. April cr. wegen großer Entfernung seines gegenwärtigen Auf- enthaltsortes von der Verpflichtung des persönlichen | Erscheinens in dem Termin zur Hauptverhandlung vor der IV. Strafkammer des hiesigen Königlichen Landgerichts gemäß $. 232 der Str.-P.-OD. entbunden. Tilsit, den 8. Mai 1886. Königliches Landgericht. Strafkammer IV. _ (Unterschriften.) Urkundlich ausgefertigt. Tilsit, den 8. Mai 1886. (L 8) (Unterschrift),

Gerichts\{<reiber des Königlichen Landgerichts.

Vorstehender Beschluß wird hiermit zum Zwecke der Zustellung an den Arbeiter Johann Pusch, zu- letzt in Peine bei Hildesheim, bekannt gemacht.

Tilfit, den 5. August 1886.

Der Erste Staatsanwalt. I. Vit Heß. [11898] Oeffentliche Ladung.

1) Der Fabrikarbeitersohn Maximilian Oskar Franz Fischer, zuleßt in Altwasser, Kreis Walden- burg, geboren daselbst am 16. April 1863, j

9) der Bergmann Carl Nobert Menzel, zuletzt in Hartau, geb. am 11. September 1863 in Weiß- stein, Kr. Waldenburg, |

3) der Maurerpoliersobn Friedrih Hermann Hell- maun, zuletzt in Ober-Salzbrunn, Kr. Waldenburg, geb. daselbst am 21. Juli 1864, j

4) der Shuhmachergefell Wilhelm Hcinrih Gustav Ermlich, zulezt in Altwasser, Kr. Waldenburg, geb. dortselbst am 30. Januar 1865,

5) der Tischlergesell Carl Rudolf William Püschel, zuleßt in Nieder-Hermsdorf, geb. daselbst am 11. Dezember 1865,

6) der Hermann August Böhm, zuleßt in Nieder- Hermsdorf, geb. am 14. November 1865 in Dbex- Salzbrunn

7) der S&lepper Friedrih Wilhelm Klein, zu- leßt in Weißstein, geb. zu Ober-Salzbrunu am 23. September 1865,

8) der Berghauerjohn Hermana Oswald Reinhold Peter, zuleßt in Gottesberg, geb. dortselbst am 20. September 1863,

9) der Schneider Carl Heinxih Müller , zuleßt in Gottesberg, geb. zu Shmidtsdorf, Kr. Walden- burg, am 3. Mäxz 1865,

10) der Arbeiter Josef Florian Siegel, zuletzt in. Nieder-Wüstegiersdorf, geb. in Blumenau, Kr. Waldenburg, am 18. Mai 1865,

11) der Gustav Heinri<h Richtex , zuleßt în Rudolph8waldau, geb. in Dörnhau, Kr. Waldenburg, am 16. August 1863,

12) der Arbeiter Ernst Julius Ulbrich, zuleßt A L geb. dortselbst am 3. Juri

13) der Arbeiter Gustav Reinhold Kramer, zu- leßt in Ober-Wüstegiersdorf, geb. dortselbst am 3, Januar 1863,

| |

180 156/18 |

9 2

O o

5

Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, ta

F

Aufgebot. (¿f un 7p 34vdD uoa ZIS 1211116 Sa(pln110u02)) aBuv1999111 [L -20F U19JaU10112$ QUN 113121101145(PY;

uo(pliat! 14vÉfu1vG12 212143 210

er zeitige Grundstükseigenthümer behauptet die 1482 qm in der Gemarkung Dauernheim, | [25018]

31 648 40 160 41 936

3 E 60 045/14 91 463

5 175 458/17

j evo! Vorladungen u. dergl. Tilgung der Verbindlichkeit. L 400 qm in der Gemarkung Eartsborn, Auf den Antrag des Eigenkäthners Adolph Daniel

91472 nt 6 lle Diejenigen, welhe auf die im Eingang er- . $919 qm in der Gemarkung Lißberg, zu Groß Auxkallen wird der Inhaber des angebli [21473 Zwangsversteigerung. wähnten Hyvothekenforderungen Ansprüche zu haben . 14173 qm in der Gemarkung Mittel-Seemen, | verloren gegangenen, für Daniel ausgefertigten, it Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im vermeinen, werden hierdur< aufgefordert, ihre Rechte . 147 753 qm in der Gemarkung Ober-Seemen, | 300 Kapital und 10,50 # Zinsen lautende, Grundbuche der Rittergüter Band VIII. Blatt 609 | spätestens in dem an hiesiger Gerichtsstelle . 85331 qm in der Gemarkung Ortenberg, Sparkassenbuhs Nr. 2890 der städtischen Sparkf, auf den Namen der Wittwe Helene Rie>, jeyt | am 24. September 1886, Mittags 12 Uhr, g. 5082 qm in der Gemarkung Selters. |zu Insterburg aufgefordert, spätestens im Aufgebote, verehelichten Fethke, eingetragene, im Kreise Wongro- | anstehenden Termine anzumelden, widrigenfalls die | Geseßliher Bestimmung gemäß wird dieses mit | termine g 7 witz belegene Rittergut Klein Laskownica Löschung der Hypotheken erfoigen wird. dem Anfügen bekannt gemacht, daß etwaige Ein- ven 17. März 1887, O 10 Uhr, am 30. September 1886, Vormittags 9 Uhr, Zehdeni>, den 30. April 1886. sprüche hiergegen, bez. Rehte und Ansprüche Dritter bei dem unterzeihneten Gerichte Zimmer N vor dem unterzeihneten Gericht an Gerichtsstelle Königliches Amtsgericht, Abtheilung II. an den hier fraglihen Immobilien, deren nähere Be- seine Rehte anzumelden und das bezeichnete Spr, R Swöffensikungssaal versteigert werden. E zeihnung zu den üblichen Geschäftsstunden eingesehen fassenbuch vorzulegen, widrigenfalls dessen Kraftlgz,

Das Rittergut ist mit 1573,56 Thlr. Reinertrag [62448] Aufgebot. : werden kann, spätestens im Aufgebotstermin erklärung behufs neuer Ausfertigung erfolgen wird, und einer Fläche von 430,30 24 ha zur Grundsteuer Der Vormund der Minorennen Johanne Friede- Mittwoch, den 8. Dezember d. J-- Insterburg, den 9. August 1886.

E ' | rike Dorothee und Theodore Louise Fastabend zu Vormittags 9 Uhr, Königliches Amtsgericht.

, rOno 4 & G Á Ç v s E , o . c " M e E [Ange Gy e S del euer biete Vilsendorf, Tischler Peter Wehmeyer Nr. 1 zu | bei dem Gr. Amtêgeriht Ortenberg so gewiß anzu- Z S Abschrift des Grundbuchblatts, etwaige Abscätungen | Vilsendorf, hat das Aufgebot des Bescheinigungs- melden und zu begründen sind, als font ohne Rük- | [95014]

j i f - | buches Nr. 22 989 der Kreissparkasse zu Bielefeld, | siht darauf die Beurkundung dahin ertheilt werden inli >; a a „lr, 24 900 Der [ L (f Me E 2 E : Ï ieger Simon U auerE I E Enn E ausweise dessen für die Minorennen Fastabend bei | wird, daß der Eingangs erwähnten Fideicommiß- E G R E S Sh z etaenfgee it in der Gerichtsschreiberei VI, eingesehen werden. der genannten Sparkasse 513,30 4 belegt sind, be- | errihtung in re<tlicher Beziehung nihtv entgegen- trupperhagen haben als angebliche Intestateri Alle Realbere<tigten werden aufgefordert, die nicht | antragt. Der Inhaber des Sparkassenbuchs wird stehe. H das der gegen Ende v. I. verst. ledigen Amalie Hasen von selbst auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, aufgefordert, spätestens in dem auf Nidda und Ortenberg, den 29. Juli 1886. jäger zu Pottenhausen, fowie deren zu Anfang e deren Vorhandensein oder Betrag aus dem Grund- | den 2. Oktober 1886, Vormittags 11; Uhr, Die Großherzoglichen Amtsgerichte. verst. Vaters, des Wittwers und Einliegers Tin buche zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- | Vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. s, D. Linkenseld. Hellwig. Hasenjäger das, den Nachlaß beider lettgenanie vermerfs nit hervorging, insbesondere derartige | anberaumten Es seine Rechte anzumel-| E Personen, und zwar Simon Hasenjäger als unh Forderungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden | den und dies Buch vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | [14318] Aufgebot. cher leibliher Vetter der Amalie und Neffe É Delinen der Kosten, spätestens im Versteigcrungs- S e S gi wird. Das Aufgebot: Töns Hasenjäger , Sophie Be>er als Cousine de r ver g Adern qus Ee on, e ie Font liGes À dar t es A. folgender Quittungsbücher der Sparkasse Pee und S Ra ay es des Tini oten anzumelden und, sa s der E ende Pan gez. Monjé der Stadt Osnabrükl: Ha enger in Anspru E un das j ibres Ter fel Seltitalluna des gernglten Ausgefertigt : 1) Ltt. A. Nr. 20 578 über cinen Bestand von E U ISeN BientiAe (70 des Lipp. Proz ) g aus Þ ven vel ger Ih C E ; ; 50 M. . 385 ist v Ackers- Zes V z Gebots nit berücksichtigt werden und bei Ver- Clauß, Aktuar, Gerichtsschreiber i: B. h A E fa E n dem Ackers Fürstliches Verwaltungsamt zu Detmol s theilung des Kaufgeldes gegen die berüsichtigten 19336] Aufgebot, 9) Litt. A. Nr. 30542 über cinen Bestand von gleichzeitig die Erbschaft des aus der Armenkase

Ansel im Mane piE e qn des Grundsiäes | L J Nußbaum Witime, verttten dur) die Rechts. | 114K H Aan l Ingar Inb von, dan, Dose | Grund „der Verordnung die Verlasinh i beanspruchen, werden aufgefordert, vor Súluÿ des | anwälte Dres. Kleinshmidt und Sthamer, hat das | Lin, E E Armen betr., vom 18. Juli 1780, als eine erledizt

; stermins die Einstelluna des Verfahrens | Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung der nah- | 7; N K U R ne in d in Bs T elben, “eigeufal® nad avlgten BusSlas bezeichneten Prioritäts-Obligationen der Berlin-Ham- | L 2A A. Nr. O F Zen N gen E in Anspruch und auch \{<on in Vesy das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch an die | burger Eifenbahn-Gefellshaft Joh et s ici Gr Maas 1 Os: brn al “Nor, | Das von Simon Hasenjäger und Sophie Betr Stelle des Grundstücks tritt. Serie IV Nr. 28 169 Dane Pariet Mae M E E Bors beantragte Aufgebotsverfahren ist von Fürstliche

N R a ar des Zuschlags Serie IV Nr. 27 523 mund der minderjährigen Marie Müller, L ? Ae ata ceflârt, Und I

Das Urtheil über die Ertheilung Lo Zuschlag Serie 1IV Nr. 25 908 4) Litt. A. Nr. 39 218 über einen Bestand von Landgerichte für zulässig G ärt, und werden daher wird am 1. A E -, V SEROIRA Seele ry Me: 31 769 477 Æ 93 3 am 1. Januar 1886 von der Ebefrau | Alle, „welche ein näheres M A nahes Erbredt, e E a e Strie 19 Nr. 18 61. bes Wertführers Zobann Kieser, Marie, geb. Bere | Vi Vocpert ee Mete im Terminen 9 R igliches Amts eriht. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spä- | nard, früher zu Gretesch, jeßt zu Lechkingen, GRANE Mittwoch, 3. November 1886 ontgeihes am18g 5) Litt. A. Nr. 41 670 über einen Bestand von tvo), E ,

, 8 f ——— testen cas den 6. März 1888, 98 4 am 19. März 1885 von der Chefrau des Morgens 10 Uhr,

95016] L : ; Z I he i Í R S hier anzumelden und klar zu stellen, widrigenfalls di e Zwangsversteigerung. vor dem Ee I boni 10 T e Provokanten L wahren Ae A0 inter N E n E Be Tyr a: 381 Zimmer Nr. 2, anberaumten Aufgebotstermine seine 6 2 L aa E Os N t o Mien Vorbehaltlich jedo d

/ S S : Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, ; | z f näheren Legitimationsnachweises der angeblichen beiden

auf den Namen 1) der verehelihten Ludomila | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkund Georg Theiß aus Utweiler, z. Zt. in Osnabrück ete . Mierzynéka, geb. v. Slawoszewska, 2) Andreas, idrigenfa ie Kraftloserklärung der Urkunden er- f ; M 2 i úIntestaterben und vorbehältli<h der Feststellung de v ierzynéfa, geb. v awoëszewska N ndrea B. folgender Einlagebücher derselben Sparkasse: Vorzugs- und Aus\ließungsre<te sämmtlicher 9e

E N ; lgen wird. , U ( ) Wladimir, Bronislawa und Wanda -—— Geschwister | "L 30 Juni 1) Litt. E. Nr. 3298 über einen Bestand von ! v. Biesiekierski und die in der Che der Broniélawa P inne 367 d 39 S am 1. Januar 1886 von der Ehefrau vokanten unter sich selbst. und Roman v. Biesiekierski’s{<en Eheleute zu er- Civil-Abtheilung V. des Küsters Friedrih Müller, Margarethe, geb. Lage, 1. August 1886. ; zeugenten Kinder, 3) Roman und Broniélawa Zür Saug f Riefer. n Melle, Fürstlich Lippisches Amtsgericht. v. Biesiekierski’schen Eheleute eingetragene, im Kreise Romberg Dr., Gerihts-Secretair 92) Litt. E. Nr. 3572 über einen Bestand von Nieländer. Son as ae S bing t A R 499 Æ 62 am 30. Januar 1886 von dem Aers- E am 21, ober 36, Vormittags Ú, | [51977 Aufgebot. mann Johann Heinri<h Suhbre zu Osterberg bei | [17872] Bekanntmachung. vor dem unterzeichneten Gericht an Gerichtsstelle [ Die Sva Auguste De geb. Gernhardt, in | Lotte und i i Das Sparkassenbuh der städtischen Sparkasse zu um SchöffensiBungssaal versteigert werden. j Frankfurt a. M. Bornheim hat das Auf- 3) Litt. E. Nr. 4121 über einen Bestand von | Spandau Nr. 13955, ausgestellt für die MWilke'sden Das Rittergut ist mit 1702,82 Thlr. Reinertrag gebot der Thüringischen Prioritäts - Obligation 900 M am 15. April 1886 von der Chefrau des | Minorennen aus Velten, über 113,96 , ist angeb und einer Fläche von 405,25,20 ha zur Grundsteuer, | [4 Emission Nr, 6399 über 300 4 ohne Talon Werkführers Johann Kiefer, Marie, geb. Bernard, | li verloren gegangen und soll auf den Antrag dié mit 912 #4 Nubungêwerth zur Gebäudesteuer ver- | nd Coupons beantragt. Der Inhaber der Urkunde | ¿U Lechtingen, Vormundes derselben, Ofenfabrikanten Carl Kersta anlagt. uszug aus der Steuerrolle, beglaubigte | wird aufgefordert, spätestens in dem auf __ beantragt. Í zu Velten, zum Zwe>e der neuen Ausfertigung für Abschrift des Grundbuchblatts, etwaige Abschägungen | ven 21. September 1886, Vormittags 94 Uhr, | Die Inhaber der vorerwähnten Urkunden werden | kraftlos erklärt werden. und, andere das Rittergut betreffende Nachweisungen, | or dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 58, an- | aufgefordert, spätestens in dem auf Es wird daher der Inhaber des Sparkassenbult sowie befondere Ros e an Tönnen in der Ge- | heraumten Aufgebotstermin seine Rehte anzumelden Donnerstag, den 30. Dezember 1886, aufgefordert, spätestens im Termin richts\creiberei VI eingesehen werden. . c, [und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- Vormittags 11 Uhr, am 22. Januar 1887, Vormittags 10 Uhr Alle Realberectigten werden aufgefordert, die niht | „fsärung der Urkunde erfolgen wird. vor dem unterzeihneten Amtsgerichte, Zimmer Nr. 1, | bei dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 4 N L n E E Erfurt, den 7. Januar 1886, ngelenten Eee ihre Pala sein Recht anzumelden und das SparkassenbuH Cren SOTHANMeN eln NNEL S ETrae em Grund- Znialihes Amtsgeri Abtbei und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | zulegen, widrigenfalls dasselbe für kraftlos erl buche zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- D E loserklärung dieser Urkunden erfolgen wird. A wird. I N | | vermerks nicht hervorging, insbesondere derartige ¡For- [54511] Aufgebot. Osnabrück, den 9. Juni 1886. Spaudau, den 22. Juni 1886. derungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden | Die Wittwe Auguste Koh, geb. Nehrling, in Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI. Königliches Amtsgericht. Hebungen der Kosten, spätestens im Versteigerungs- Erfurt hat das Aufgebot des auf ihren Namen ‘aus- Meyer.

termin vor der Aufforderung zur Abgabe von Ge- gestellten Sparkassenbuchs der städtishen Sparkasse P S T E [19990]

boten anzumelden und, falls der betreibende Gläubiger C Oa C 2e 5 ; x E 2 widerspricht, dem Getihi glaubhaft zu O a Grfurt Nr. 99186 über 531 M, welches angebli [8815] _ Aufgebot. _ 2 E Die Konservatoren der Diederichs'shen Stiftung widrigenfalls dieselben bei Feststellung des geringsten verloren gegangen ist und zum Zwecke der Ausferti- Das Sparkassenbuch der städtischen Sparkasse zu | hieselbst haben das Aufgebot der gerichtlichen Dblv

N » SC GH : : ‘ines n Buches amortisirt werden foll, lf Nr. 4893 über 218 M. 95 é tiat ; 6 X œynt 1830, Jw Gebots nit berü>sichtigt werden und bei Verthei- | Fung Clues en : : ; Pafewalk Nr. 4893 über 218 4 95 s, ausgefertigt | gationen vom 14. Januar und 10. Zuni U lung des Kaufgeldes gegen die berü>sichtigten An- s cte O der Urkunde wird auf- | für die unverehelihte Marie Pallaschke daselbst, ist | halts derer der Topfhändler Heinrich Chris sprüche im Range zurütreten. A D dann er 1886 n vomititas 10.bu angebli verloren gegangen und foll auf den Antrag | Tobias Ochlmann gegen Verpfändung des ns Diejenigen, welche das Gigenthum des Ritterguts dis ied A ‘Gerite L Lu u e A e O B e fleinen Burg Mee E S Ta a d E auge S A Be anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- | werden daher die Shaber des Buches aufgefordert, Carl Ernst Vdddedens 1400 Thlr. Gold resp, de baa ibren, widrigenfalls nach Wf olatem Susdfaa melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | spätestens im Aufgebotstermine Í Wittwe des Knochenhauers Conrad Christatt das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch an die S r i erfolgen wird. den 25, November 1886, Vormittags 10 Uhr, | Demmer, Dorothee Friederike Auguste, geb. n Stelle des Grundstücks tritt. “Con liches A1 Mert Abiheilung VIT bei dem unterzeichneten Gericht ihre Rechte an- | hauer, 600 Thlr. Gold nebst 4 %/ Zinsen schul Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags ontgutches Amlogert{k. wblgeuung zumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls | beantragt. E wird am 22. Oktober 1886, Vormittags die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird. Die Inhaber dieser Obligationen werden an 11 Uhr, an Gerichtsstelle im Schöffcnsißungssfaal | [14317] Aufgebot, E Pasewalk, den 5. Mai 1886. fordert, ihr Recht an dieselben spätestens in dem verkündet werden. Auf dem Anwesen Haus Nr. 6 des Söldners Königliches Amtsgericht. den 10. Februar 1887, Morgens 11 uhr, Wougrowitz, den 7. August 1886, Johann Bugl in Clisabethszell find für den am R C at pn r À vor Herzoglichem Amtsgerichte, Zimmer Nr. i 0 8. November 1785 geborenen und seit dem russischen 5 geseßten Termine anzumelden und die Urte Feldzuge vermißten Jakob Bugl von dort 150 Fl. Pa ; Aufgebot. vorzulegen, widrigenfalls solche für kraftlos erlu [8351] Aufgebot unverzinslies Elterngut, ei für Unterkunft und | A. Eee riedrich Wilhelm Schulße | werden. S, G i wöchige Verpflegung im Krankheitsfalle 12 Fl. sei | i i Juli i Die im Grundbuhe von BVadingen Band I. 7 e O versie | s O Franz Haberland zu Dresden ba Nab, 1X, Blatt Nr. 15 in der 11. Abtheilung unter Nr. 2 | Auf Antrag des Johann Bugl werden Alle, welche haben das Aufgebot A L Rabert. und 4 eingetragenen Hypotheken von 200 Thalern | guf besagte Forderungen ein Recht zu haben glauben, | ¿U A. Behufs Kraftloserklärung des d. d. Merse- resp. 719 Thalern 25 Sgr. 6 S werden hierdurch | gufgefordert, ihre Ansprüche innerhalb se<8 Monaten, | burg, den 13. April 1875, von „der Firma: C. H. Z i Zwecks ihrer Löschung aufgeboten. spätestens aber in dem auf Sulte sen. u. Sohn über 1150 4 - ausge- | [25015] ; die Ml _ Dieselben sind auf Grund des Rezesses vom Montag, den 27. Dezember 1886, stellten, von G. Hermann in Altenburg acceptirten, | Nr. 7719. Großh. Amtsgericht Gppirg dden 26. März 1834 für Vorm. 82 Uhr, am 13. Juli 1375 bei Albert Glenk in Leipzig und | unterm Heutigen Bescheid dahin erlassen: lid a. Andreas Draeger, dahier anberaumten Aufgebotstermine anzumelden, | im Nothfalle bei der Firma Beer u. Comp. da- Küfer Heinrih Hammler von hier der fe fn b. Ludwig Gottfried Draeger, widrigenfalls die Forderungen für erloschen erklärt selbst zahlbar gewesenen Primawechsels, _| Aufforderung vom 13, Mai 1885 Nr. i an 4 Wein Que und im Hypothekenbuche gelöst würden. zu B, Behufs Kraftloserklärung des am 10, Juni | Folge geleistet hat, wird dessen Abwesenheit für v eingetragen und haben die Eigenthümer des ver- Am 7. Juni 1886. 1885 von C. Hermann Weber in Aer über bekannten Orten anerkannt, wird er mithin bafteten Grundstücks seiner Zeit die enl tuna Königl. bayer. Amtsgeriht Mitterfels. 150 M S ausgestellten, von L. Zesch in Leipzig schollen erklärt. übernommen, die vier blödsinnigen Geschwister An- (L. 8.) Probst. acceptirten, auf Franz Haberland in Dresden girirten | Eppingen, den 11, August 1886. its: dreas, Carl Friedrich, Ludwig Gottfried und Wil- Für die rihtige Fertigung: und am 15. September 1885 zahlbar gewefenen Der Gerichtsschreiber des Gr. Amtsger helm Draeger bis an ihr Lebensende zu ernähren, zu Gerichts\creiberei des K. bayer. Amtsgerichts Primawefels beantragt. : Schüß. L n ut Ne E A er Ball ver Qu) (1, 8, E E füllung dieser Verbindlichkeit sollten die Grund- R N den 14. Januar 1887, Vormittags 11 Uhr, Redacteur : J. V. : Siemenroth stückéeigenthümer nah den Bestimmungen des Re- vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 119, an- | Berlin: S zesses ni<ht nur dur<h den Genuß der Zinsen von | [23969] Aufgebot. beraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumel- Verlag der Expedition (Scholz). d n : : ; : ; % , cen g xp em Vermögen der genannten vier Geschwister ent- Dem bereits bestchenden Fideicommißvermögen der | den und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die : und Verlag“ \<äâd igt werden, fondern es follte ihnen au<h no<h Gräflichen Familie zu Stolberg-Roßla-Ortenberg | Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Dru> der Norddeutschen Buchdrukerei u 9. das Vermögen derfelben eigenthümlich zufallen. soll auf Antrag Seiner Erlauht des Herrn Grafen | Leipzig, den 12. April 1886. Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Ar. Die Gläubiger vorgenannter Hypotheken sind ver- | Botho zu Stolberg-Roßla-Ortenber Folgendes, von Königliches Amtsgericht, Abtheilung Il. Drei Beilagen storben und sind die Rehtênachfolger derselben na | dem Herrn agt h vgs fäuflih erworbenes Steinberger. g Person und Rufenthalt unbekannt. Grundeigenthum einverleibt werden, nämlich: i S (einshließli< Börsen-Beilage.)

203

6 280 320

3 343

245 9 1167 5)

aßuv18921112(F 41912110112

1

j j f j j | j Î î | |

3,45) 6 611 305

D

1216 39}1V 19Jaui01148(P}; 21Vaj0ßPnan?

fommt je Einer auf

5 877 742 5 546 321)

j 81115 797 046! 1178} 136 415/16

0,53126 380 018!

6,07| 4 934 056) 2,36| 6 583 053

3,79/10 081 124 1,38/15 303 336 0,9721 130 332

2,16|11 266 965

38 T5

ar] a) ( D S 2

r ,

115 421v 28nE 000 0T

1216 1221 19421101115(P]5-U2DVGF 000 000 I

2,

|

0,15 7

0,07

, I

on der Gesammtzahl der Verunglückten, ;\<ließlih der Selbstmörder (Sp. 36 +3

1

L 0,15! 0,19 0,12!

0,09 0,06 0,04 0,05

0 0

fommen auf je

L <) 8

5

2

(p11go1oun

schädigt 6: 18

ei den Unfällen au sind Cisen- bahnfahr-

zeuge be-

Bei

im Ganzen s\<[l.

der Selbst- mörder

aut

Selbst- mörder

191106

33 Tal a0L36 E

u9g103¡29 uoqun1D FT q1ulauu1 1300 19149190

Anzahl

der nicht im

Dienst befind- d- [lichen Beamten und Arbeiter

fremde Per- 1s, |fonen eins{[.

] er- 1d 1

ite

31 ec

4 /

30 | ost-, Stc elegrap - Polizei- 1 sonstige i Dienst befi liche Bea!

T

| END Verunglidt 3- UNd

Auf

\

genden Ge-

en (Bahn- schäften)

altung:

an

Zauarbeiten und Abladen von mit dem Betriebe

nicht direkt zusam-

Gütern u. andercn menh

gun unter B

7

69 1| 0,05| 0,9 63] 0,09 LS5

| |

4] 0,06) 1,44

|

03/ 0

| | | 1

1| 0,02| 0,94

verleßt Anzahl

3| 0,04 0,85 6| 0,09! 3,25 3| 0,09 1,72 0:

Ren

Ï

0,94 0,26

1336 19]v 26nE 000 0T Inv “1216 aajjv aa jÞuo11gy -S(PI-U2DDSE 000 000 T Inv zánvg19n uobvauaua aof 198 19421101138{P}& 000000 T P

3QuIal191R 2449419129 000000 T Mv

DEU

| | l

eutshen Eisenbahnen (aus\{ließli< Bayerns) im Monat Juni 1886, aufgestellt im Reichs-Eisenbahnamt.

zahnbeamte und Bahnarbeiter im Dien beim eigentlich. (Fifenbahnbetriebe| bei Nebenbeschäfti-

E E L

gestorben Anzahl

3| 0,01) 0,85 1/ 0,01/ 0,36 1/ 0,02

9 0,OT

Bei dr

etódtet od.inner-: alb 24 Stunden

(

ß l |

G S S202 verletzt Anzahl 0,730 | | 21 0,08 0,01

1

zanv(aogn uabvatuaua [1a 199 194211011396p1d 000000 1 nv

2QUI (11G 9412419]29 000000 1_1nv

zdänv(12qn

Reisende

getödtet oder

innerhalb 1 |0,88/ 0,07 2 {0,08 0,01]

24 Stunden gestorben

E 6 Els

uaututv ln?

[5

qui} u2010al jÎaj1ag 1200 102499109 uaua/ -10(% UA40l0} ‘ollib1o1 91709QUV_ aae E S M “uazaaatang uog uaa(vla299N uoutuw|[n? uno N “uÊv@ 191211 inv uautuivln? nououvID U uv 19121] 1nv

E 87

l

fonstige Unfälle

Anzahl

Ér &lte

Zusam-

mens-

stöße j |

E |

T.

762,00} 2 1 3}.

Königliches Amtsgericht.

Hh.

1

H | | 1 2323,78] 1/ 1 f 1A. |.-|

Ent-

gleisun- gen

5/617[8!9]10[11/12/13]

V

98,18] . |

657,73] 1/ 4| 5. 412,4

310,20] 1/

63,6 15,86] 455,38

590,66) . 850,78) .

2

{ E3609,591 .

2783,75) .

2 334,26| 1567,31 11 4 31. |.

1 536,10

2214,70] . 2 797,16

geleisig ï

| j |

3051,02! 1963,31)

| | | |

Kilometer 68,65 94 48

683,09 23 986,27 18 572,90 S 21 1E T

1 039,68 9 634,19 1861,06 | 1264,89! 1318,90! 1921,96 1112,01 3 534,36 9 893,78] Cumma [ 31 880,05) 21 370,06

länge

K

Betriebs- |

ß- König-

lihen Eisenbahn-Direktion

Bromberg

Staats-

König-

lihen Eisenbahn-Direktion

Breslau e 6 |Verwaltungsbezirk der König- eisenb.

1Sbezirk der Kgl. Cisenb.-Direïtion Magde-

1 A

eisenbahnen 8bezirk der Kgl.

enbahn-Direktion Köln

E

Nachweisung der Unfälle beim Eisenbahnbetriebe (mit Auss{luß der Werkstätten) auf d

<).

bezirk der Kgl.

Eisenbahn-Direktion Köln Sbezrt der Kgl.

Direktion Frank-

Em bezirk der

<) . 8 8 i

g

nbergische

<e Staati

altungsbezirk der König- lihen Eisenbahn-Direktion

Elberfeld . 11 ¡Verwaltungsbezirk der König-

eif enbahnen in Els a

Lothringen

che Staat

8 ¡Verwaltung

5 ummen u. Durchschnittsz.

Dazu 20 Bahnen ohne Un-

senbahn Get...

\ li<hen Eisenbahn-Direktion

Me ea 12 iVerwaltungsbezirk der Kgl.

Eisenbahn-Direktion Han-

essishe Ludwigs-Eisenbahn E

erwaltungsbezirk der Kö- lichen Eisenbahn-Direktion

niglihen Eisenbahn-Direk- Erfurt

tion Altona

Bezeichnung Eisenbahn 5 |Verwaltungsbezirk der

reÓtsrhein Eisenbahnen .

(linksrheini

Ei Ci

í 15 tVerwaltung

G

2 |Main-Ne>ar-Cisenbahn

3 á 9 [Verwaltung

7 |Badis

16 [Verwaltung 17 ¡Sächsis 18 ¡Württe

1 ¡Weimar-Geraer Eisenbahn .

14 Verwaltun

10 [Verw 13 ¡Reich

aoutuin2( 3QuoalnvF