1886 / 193 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

gedinendee im Betriebe waren. Rüschen, Kinder- ragen, Kolliers und Schürzen erzielten einen ziem- li<h guten Absatz. Die Filzhutfabrikation zu Lößnitz erfreute \i< Zes im Jahre 1885 bei umfangreicer Produktion eines befriedigendes Geschäftsganges. Sie war in der Lage, ihre Arbeiterzahl zu vermehren und den Bau eines zweiten Fabrikgebäudes in Ausficht zu nehmen. Das Geschäft in der am stärksten in Plauen vertretenen Sobhllederfabrikation bewegte ih im Jahre 1885 fowohl hinsihtli<h der Pro- duktion als auch hinsichtlih des Absatzes in den vor- jährigen Grenzen. In der Roßoberleder-Fabrikation zu Plauen trat mit Beginn der Saison für Schnitt- waare ein re<t lebhaftes Geschäft ein; be- sonders zeigte s< in England ein bedeutender Bedarf in Hecren- und Damenschuhblättern. Für die Glacéhandshuhfabrikation gestaltete \ih das Geschäft nah und nah lebhafter. Das Bürsten- ges<häft in Schönheide war im Jahre 1885 nicht minder flott als im Vorjahre. Zwar gingen in der ersten Hälfte des Jahres die Aufträge, namentli die überseeishen, etwas spärlicher als fonst ein; da- gegen gestaltete si< in der zweiten Hälfte sowohl das inländische als au< das Exportgeschäft um fo lebhafter, und konnte ni<ht immer prompt genug ge- liefert werden. Im Forstbezirk Eibensto> wurden im Berichtsjahr 10 560 fm Holz zu 143 622 H. ver- kauft; der Erlös im Forstbezirk Auerbach betrug 459 091 A für 35553 fm, und im Forstbezirk Schwarzenberg 246 082 4 für 17 695 fm. Die Pechproduktion im Kammerbezirk betrug 5647 kg (1884 10 096), welche eine Einnahme von 3285 M ergab (1884 6003). Die Holzschleiferei erfuhr im Berichtsjahre eine langsame, aber stetige Besserung, wel<e au in der Holzpappfabrikation zum Ausdruck fam; im Gegensatz dazu stand der weniger günstige Geschäftsgang in Lederpapieren. Für Taypetenpapier, E für die Buntpapierfabrikation, Druk- und Zeitungspapiere waren stets reihlihe Aufträge vorhanden. Die Fabrikation von Papierhülfen und Geschäftsbüchern war zumeist stark beschäf- tigt; in der zweiten Hälfte des Jahres ließ die Nachfrage für die letztgenannten Fabrikate etwas nah. Die Zwickauer Fabrik von Zimmer- dekorationen hat besonders in Papierstu>k einen be- friedigenden Absatz nach fast allen europäischen Ländern, na< Nordamerika und au<h nah Indien und Australien erzielt. Portefeuillewaaren, Perlmutter- und Bijouteriewaaren waren weniger gefragt als im Vorjahr. In der Fabrikation von lad>irten Pfeifen- fövfen hat gegen das Vorjahr feine Veränderung stattgefunden.

Aus dem Bericht der Danziger Handels- kammer. (Schluß.) Ueber die <emi f < eIndustrie theilt die <hemishe Fabrik Petschow u. Davidsohn mit, daß dieselbe nicht über den nothwendigsten Betrieb hinausging, wodur< der Umsay gegen die beiden Vorjah1e niht unbedeutend vermindert worden ist; derselbe betrug 40 7375 M.-Ctr. à 100 kg im Werthe von 600619 46 Der Totalumsaß von Ed. Pfannschmidt war ein etwas größerer.

Im Droguenhandel betrug die Einfuhr \see- wärts abzüglich der eingegangenen Posten Schlemm- freide 1885 123 909 M.-Ctr. = 12 391 t à 1000 kg, meistens war es Speditionsgut.

Das Sreditionsgeschäft stellte si<h niht ganz so, wie es sollte. Eine mehr oder minder bedeutende Abnahme in dem Umfange des Verkehr: ist namentlich zu konstatiren bei Eisen, Cement, Steinen, Droguen und Chemikalien, Harz, während Baumwolle, rohe Hâute, Cichorien und Porzellanerde in größeren Mengen \pedirt worden sind als in den Vorjahren 1882/84. Quantitativ wird aber die Zunahme bei diesen Artikeln {chon allein dur<h den Rückgang der Noheisen-Syedi- tionen um fast das Zehnfache übertroffen. Talg und Kryolith sind im vergangenen Jahre als Speditions- artikel ganz ausgefallen.

Betreffs der Stromschiffahrt sei beinerkt, daß die Gesammtmenge der im Binnenschiffahrtsverkehr nah und von Danzig beförderten Güter im Jahre 1885 um 917 476 M.-Ctr. oder rei<hli< 7% größer gewe]en als im Durchschnitt der drei Vorjahre 1882/84, wenn dieselbe auch allerdings niht in dem Maße zugenommen hat, wie es nah der Zahl der Fahr- zeuge oder vielmehr der von denselben gemachten Fahrten scheinen könnte.

Ueber die Lage der Rhederei wird in dem Bericht lebhafte Klage geführt. :

Die Eisenindustrie, der Maschinen- und Schiffsbau läßt nah Angabe der Kammer zu wünschen übrig. Die Eisengießerei von Carl Steimmig & Co. ver- arbeitete im vergangenen Jahre ca. 468 t Roh- und Brucheisen, theils zum Maschinenbau, theils für Re- gierungsaufträge anderer Art. An Kesselshmiede- arbeiten wurden ca. 100 t hergestellt.

Fn der Glasfabrikation ist der Erport quantitativ zurückgegangen. In den Glashütten wurden von diversen Flaschen verfertigt 1 948 000, exportirt 840 000 Stück. Von grünem und anderem ge- meinen Hohlglas sind seewärts verladen 5116 M.-Ctr. à 100 kg. Bahnwärts sind von Glas- und Glas» waaren versandt 3291, ferner \trommwärts 192.

Ausweiëli<h der zollamtlichen Angaben cent- nommenen Statistik des Ausganges seewärts ist der Export über den hiesigen Hasen, was Halbsftoff zur Papierfabrikation (Cellulofe) betrifft, gegen das Vor- jahr von ca. 667 t auf 1034 t gestiegen, bei Papier und Pappe dagegen sehr erheblich, von 1075 t auf 462 t, zurügegangen, beides vorzugsweise im Verkehr nah England. Bahnwärts versandt wurden von Danzig Papier und Pappe 2334 M.-Ctr., seewärts eingeführt 6528 M.-Ctr. Die Danziger Gellulose- Fabrik hat au< im vergangenen Jahre für ihr Er- zeugniß gute Nachfrage gehabt bei zurückgegangenen Preisen. Dieselbe hat von ihrer Produktion an ge- bleihtem und ungebleihtem Holzzellstof\ verkauft 10 941 M.-Ctr. An Arbeitslöhnen sind gezahlt 82999 M. Im Bernstein hat sih die Lage wenig verändert ; ein größerer Absatz fand statt als im Jahre 1884, do<h mit niht so großem Gewinn. Die hiesigen Bezüge von rohem Bernstein fowohl in sortirter als unfortirter Waare sind 1885 wesentlich größer ge- wesen als im Vorjahre. Die flußwärts hierher ge- langten Mengen betrugen im Jahre 1889 119 500 kg gegen 57 9352 kg in 1884, 109 621 kg in 1883 und 54 7294 kg in 1882, Ueber dic Zufuhren per Bahn fehlen die Angaben, jedo< is au<h bei diesen eine Zunahme gegen das Vorjahr 1884 bestimmt anzu- nehmen. Man kann den Gesammtwerth des in 1885 hierher zugeführten Bernsteins auf ca. 1000 000— 1 200 000 A säßen, gegen 450 000 500 000 M. im Jahre 1884 und 900000 1 000 000 A in 1883. Die Ankäufe ges<hahen indessen zum größten Theil auf Spekulation, und

es sind, da die Nachfrage si< nicht hob, sondern dauernd eine beshränkte war, sehr große Vorräthe von allen Sorten am Schlusse des Jahres hier verblieben. Versandt wurden von rohem Bern- stein seewärts 40 866, also mehr als in den BVor- jahren. In Koblen betrug der Gesammtversandt 145 979 t à 1000 kg. Der Import englisher Stein- foblen und Kokes ist 1885 um rund 11 000 t kleiner gewesen als im Vorjahre. Für englishe Grusfohlen betrug der hiesige Preis dur<scnittlih 23 H pro Last von 3000 kg (gegen 25 H in 1884), für Kokes 20 A für die Tonne von 1000 kg. Der Absaß \<lesisher Steinkohlen hat abgenommen. Die Zu- fuhr hier am Orte beträgt bahnwärts ungefähr 33 170 t à 1000 kg, in 1884 29 023 t à 1000 kg. Die hiesigen Preise für \{lesishe Steinkohlen waren 1885 im Großen und Ganzen unverändert wie im Vorjahre. Stü>k- und Würfelkohlen der besten Gruben wurden zu 0,70—0,72 H pr. 50 kg franko Waggon Danzig gehandelt; geringere Marken je nah Qualität 2—b 4 pr. 50 kg billiger.

An Wein ist hierher gekommen 1885 435 M.-Ctr. oder Hektoliter, vorzugsweise wohl Sendungen im Lokalverkehr der Provinzen West- und Ostpreußen. Nersandt wurden bahnwärts 5779, romwärts 4618, fecwärts 822, alles in allem alfo 11 119 gegen 9855 in 1884.

An Brauereien waren 15 im Handelskammer- bezirk im Gange; von denselben wurden produzirt zusammen 12: 775 bl. Die hiesige Zufuhr deutscher Biere wird geshätßt auf ca. 8725 h1. Außerdem find von engli\<em Porter und Ale seewärts impor- tirt 2172 M.-Ctr. Versandt wurden von Bier aller Art 7875 M.-Ctr.

Im Salzhandel sind seewärts eingegangen 161 472 M.-Ctr. Versandt wurden scewärts 1286, \tromwärts 37 133, mit der Eisenbahu 80 997, also ein Gesammtversand von 119416 M.-Ctr. Der Gesammtumsatz beläuft sich auf 143 000. Danach ift der Umsatz 1885 gegen das Vorjahr wieder um ca. 1800 t zurü>gegangen. Der hiesige BYerkaufspreis für englisches Sied]alz stellte sih auf 1,26—1,28 M. pro Sa> von 125 Pfd. netto, fertig verpat, unverzollt. Aus Portugal kamen 8000 M.-Ctr. Salz.

Nach Danzig is im Verhältniß nur ein kleines Quantum gekommen, im Ganzen ca. 100 Doppel- Ctr, wovon ca. 67 Doppel-Ctr. auf Lager geblieben sind. Die Preise shwankten, entsprechend denen für amerikfanis{es Petroleum, zwischen 5,80 und 5,15 4. pr. 50 kg exkl. Faß transito ab JIllowo, und ab Neufahrwasser zwischen 8,00 und 7,25 A pr. 90 kg inkl. Faß, ebenfalls unverzollt. Heringe wurden im- portirt von England und Schottland direkt 208 684 T. mit einem Gesammtwerth von 3826 000 46, verkauft 910054 T. In den ersten Monaten des Jahres war, wie au< {hon im Vorjahr 1884, wegen des ergiebi- gen Breitlingsfanges in der Danziger Bucht, welcher große Mengen dieser schr wohlfeilen frischen Fische hier an den Markt brachte, der Absatz von gesalzenen Heringen verhältnißmäßig klein; und die außer- ordentli großen Lagervorräthe, welche in das Jahr 1885 hinübergenommen waren (129 500 T.) räumten ih, troß der niedrigen Preise nur langsam. Erst im Mai und in der ersten Hälfte des Juni, als die Preise no< weiter, und im Ganzen um mehr als 920 9% gegen den Stand zu Anfang des úFahres nach- Mend hatten, wurde der Abzug vom Lager recht "edeutend, ließ aber dann wegen der heißen Witte- rung wieder sehr nah, sodaß die alten Vorräthe bis zum Eintreffen des neuen, 1885er Fanges no bet Weitem nicht geräumt waren. Unter dem Dru dieser alten Bestände vom 1884er Fange, und da au<h der neue \<ottis<he Heringsfang faum minder ergiebig war als der des Borjahres, konnten die höheren Preise, wie sie Anfangs von Schottland gefordert wurden, sih nit halten, sondern gingen, na<dem in den Monaten August und September der Absatz ziemlih lebhaft war, bald darauf wesent- li herunter. Im letzten Vierteljahre wurde der Abzug wieder \{hwächer; und die hier am Schlusse des Jahres verbliebenen Vorräthe waren nur wenig fleiner als die Lagerbestände ultimo 15884. FÜr crownbrand Mixed und Matlties wurden bezablt: für 1884er bis zum Eintreffen der neuen Zufuhren 10—15 M Die neue Zufuhr aus dem 188er Fange setzte mit einem Preise von 13—22 M ein. Die Preise stiegen dann bis auf 25 M und gingen bis zum Schlusse des Jahres auf 15—18 zurü. Von norwegischen Heringen sind in den leßten Mo- naten des Jahres ca. 1700 Tonnen hierher ge- fommen, welche je na<h Qualität zu Preisen von 93—10 J, unverzollt, abgeseßt worden sind.

„Glückauf“, Berg- und Hüttenmännische Zei- tung für den Niederrhein und Westfalen, zugleich Organ des Vereins für die bergbaulichen Interessen. (Efsen.) Nr. 63 u. 64, Inhalt: Patent-Nach- rihten. Technishe Mittheilungen des Vereins für die bergbaulichen Interessen im Ober-Bergamts- bezirk Dortmund. Der oberschlesishe Steinkohlen- markt im Monat Juli 1886. Kohlen-, Cisen- und Metallmarkt. Wagengestellung im Ruhr- foblenreviere vom 16. bis 31. Juli 1886. Produktion der deutschen Hochofenwerke im Mai 1886. Tarife. Magnetishe Beobachtungen 2.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli. Altona. Bekanntmachung. [25377] , In das Handelsregister ist heute Folgendes einge- ragen :

1. Bei Nr. 904 des Gesellschaftsregisters, woselbst unter der Firma Scheer & Krogmann zu Ham- burg mit Zweigniederlassung zu Ottensen die Han- delsgesellshaft der Fabrikanten Peter August Eduard Scheer und Ferdinand Carl Julius Albreht Andreas Krogmann zu Hamburg verzeichnet steht :

Mit dem 2. August 1886 ist aus der oben be- zeichneten Handelsgesellschaft der Gesellschafter Krog- mann ausgeschieden, während der Gesellschafter Scheer das Geschäft unter derselben Firma fortführt.

11. Bei Nr. 2003 des Firmenregisters die Firma Scheer «& Krogmanu zu Hamburg mit Zweig- niederlassung zu Ottensen und als deren Inhaber zee Fabrikant Peter August Eduard Scheer zu Ham-

urg.

111. Bei Nr. 418 des Prokurenregisters die von

obiger Firma dem Fabrikanten Ferdinand Carl SFulius Albre<t Andreas Krogmann zu Hamburg ertheilte Profura. j Altona, den 14. August 1836. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ta.

Altona. Bekanntmachung. [25376] Fn unser Firmenregister ist heute unter Nr. 2002 eingetragen: | der Fabrikant Max Behrend zu Hamburg. Ort der Niederlassung: Ottensen. Firma: Max Behrend. - Altona, den 14. August 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a.

Altona. Bekanntmachung. [25378] Bei Nr. 1841 des Firmenregisters. woselbst die irma Müller & Burchardt zu Ottensen mit

2wweigniederlassung zu Altona und als deren In- aber der Kaufmann Georg Müller zu Altona ver-

zeichnet stcht, ist heute Folgendes eingetragen: Die Zweigniederlassung in Altona ist auf- gehoben. Altona, den 14. August 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ila.

Auma. Gemäß Beschlusses von heute ist Fol. 63 Band I. unseres Handelsregisters die Firma: Eduard Klöpfel in Auma und als deren Inhaber der Materialwaarenhändler Klöpfel daselbst eingetragen worden. Auma, am 9. August 1886. Großherzoglich S. Amtsgericht, Abtheilung I.

Staeps.

Franz Eduard

[25500] Aurich. Auf Blatt 138 des hiesigen Handels- registers ist heute zu der Firma: J. H. Schmidt eingetragen : „Die Firma ist erloschen." Aurich, den 13. August 1886. Königliches Amtsgericht. II. Ebbe>e.

E erli. Handelsregister [26533] des Königlichen Amtsgerichts k. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 17. August 1886 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt : In unser Gesellschaftsregister, woselbft Nr. 2924 die Aktiengesellschaft in Firma: Preußische Central-BVodencredit- Actiengesellschaft mit dem Sitze zu Verlin vermerkt steht, ift cin- getragen : Die Funktionen des Unter-Staatssekretärs Dr. Jacobi als Präsidenten der Gesellschaft sind erloschen. Der Geheime Ober-Finanz-Rath Dr. Hans Nüdorf zu Berlin ist Präsident der Gesellschaft geworden.

unter

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 16 749 die hiesige Handlung in Firma: Seemann «& Fischer vermerkt steht, ist eingetragen: Die Firma ist in: Carl Secmann’s Möbelfabrik geändert. Vergleiche Nr. 17 128. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 17 128 die Firma: Carl Seemaunn’'s Möbelfabrik mit dem Sitze zu Vexlin und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Johann Friedrich Seemann zu Steglitz eingetragen worden.

Fn unser Firmenregister ist unter.Nr. 17 087 die Firma: Dr. S. Oidtmann & Co. mit dem Sitze zu Linnich und einer Zweignieder- lassung zu Berlin (hiesiges Geschäftslokal : Zimmer- straße Nr. 86) und als deren Inhaber der Glas- malerei-Besißer Dr. Heinrih Didtmann zu Linnich eingetragen worden. In unfer Firmenregister ist unter Nr. 17 126 die Firma: Schlesische Holzgalanterie & Rahmen- Manufactur. N. Winter mit dem Site zu Frankenstein und einer Zweig- niederlassung zu Berlin (hiesiges Geschäftslokal : Lothringerstraße Nr. 271.) und als deren Inhaber der Fabrikbesißer Alfred Winter zu Breslau ein- getragen worden.

Fn unser Firmenregister sind je mit dem Sitze zu Verlin : unter Nr. 17 125 die Firma:

' ÆW. Liebermann (Geschäftslokal: Wichmannstraße Nr. als deren Inhaber der Kaufmann Liebermann zu Berlin

unter Nr. 17 127 die Firma: Curt Bartenstein (Geschäftslokal: Skalißzerstraße Nr. 27) und als deren Inhaber der Kaufmann und Fabrikant Alfred Curt Bartenstein zu Berlin eingetragen worden. Berlin, den 17. August 1886. Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 5361. Brunnemann.

11) und Wilhelm

[25379] Blankenburg. Im Handelsregister für Aktien- gesellschaften für den hiesigen Amtsbezirk ist bei der daselbst Band I. Fol. 9 eingetragenen Firma Harzer Werke zu Nübeland und Zorge hieselbst dato vermerkt, daß der Ingenieur Carl Lud. Brüll aus dem Direktorium der Gesellschaft ausgeschieden und an dessen Stelle der Herr Albert Schruff aus Heerdt bei Neuß a. Rh. vom Auffichtsrathe als Direktor gewählt ift. Blankenburg, den 9. August 18836. Herzogliches Amtsgericht. Sommer.

[25504]

Braunschweig. Die für die im Handelsregifter Bd. 111. Seite 175 eingetragene Firma: - „Gebr. Dietrich & Funke““

dem Kaufmann Philipv Kraiger hierselbst ertheilte Prokura ift heute ins gedachte Register eingetragen. Braunschweig, den 14.- August 1886. Herzogliches Amtsgericht. (Unterschrift.)

e _— 126505] Coburg. In das biesige Handelsregister ist am 12. August 1886 unter Hauptnummer 598 die Firma Franz Julius Pägtzold in Coburg und als deren K Liber der Kaufmann Franz Julius Pätßold zu Coburg eingetragen worden. Coburg, den 13. August 1886. Kammer für Handelssachen. Dr, Otto. [25506] Coburg. In das hiesige Handelsregister ift am 11. August 1886 zu Hauptnummer 136 die Firma Sparcasse in Coburg bctr., eingetragen worden : An Stelle des früheren Statuts ist das unterm 19. Juni 1880 bestätigte Statut vom 18. Juni 1880 getreten, fowie Vertreter der Sparcasse sind dermalen : Syparcasseverwalter Gustav Kuhlmann und Sparcafssecassier Eberhardt Appunn. Coburg, den 14. August 1886. Kammer für Handelsfachen. De, E.

Handelsrichterliche Bekanntmachung.

Die auf Fol. 627 des hiesigen Handelsregisters eingetragene Firma „Albert Schütze“ in Cöthen ist erloschen.

Cöthen, den 16. August 1386.

Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht.

Schwen>e.

Cöthen. [25507]

Sens. Vekanntrnachung- 25509] Auf Fol. 75 des hiesigen Handelsregisters ist heute zu der Firma: D. S. Schuhmann zu Nenharlingersiel eingetragen: „Die Firma ift erloschen“. Esens, den 10. August 15836. Königliches Amtsgericht. Dr. Roggaß.

[24982] Handelsregister : Gesellschaftsregisters wurde Heinrich Wachen-

Ettenheim. Nr. 6428.

Qi Oi S 88 O heute eingetragen: Firma heimer in Kippenheim; Theilbaber der Gefsell- haft sind: Heinrich Wachenheimer und Mar Wachenheimer, Kaufleute in Kippenheim. Die Gesellschaft hat am 1. August d. F. begonnen.

Qu O. Z. 9 des Firmenregisters : die Firma Heinrich Wachenheimer in Kippenheim ift als Einzelfirma erloschen.

Ettenheim, 11. August 1836.

Großh. Amtsgericht. SchremVyPp.

Frankfart a. O. Sandel8register 25910] des KöniglichenAmtsgerichts zu Frankfurt a.O.

1. Die unter Nr. 521 unsercs Firmenregisters cingetragene Firma:

„Adolph Wronkow vorm. D. Levy“ Firmeninhaber: der Kaufmann Adolph Wronkow zu Frankfurt a. O., ist gelös{<* zufolge Berfügung vom 16. August 1886 am nämlichen Tage.

11. Die der verehelichten Kaufmann Wronkow, Dorothee, geborene Levy zu Frankfurt a. Dvoit dem Kaufmann Adolph Wronkow daselbst in Firma Adolph Wronkow vorm. D. Levy ertbeilte Prokura, Nr. 950 des Prokurenregisters, ist gelöscht zufolge Verfügung vom 16. August 1886 am nämlichen Tage.

Frankfurt a. O., den 16. August 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[254429] Gerstungen. Auf Fol. 47 unseres Handels- registers ist heute eingetragen in der Rubrik: Firma: Die Firma Aug. Vauer in Gerstungen firmirt künftig: Bauer Nachfolger , Rubrik: | Inhaber: Fräulein Adelheid Ninnebah in Gerstungen, und endlich in der Nubrik: F Nertreter: Johann Karl Hermann Rinnebah t Prokurist. Gerstungen, den 16. August 1536, Großherzoglih Sächs. Amtsgericht. Henning.

und weiter in der

Abth. Il.

Halberstadt. BVefanntmachung. [25511]

Das unter der Firma „L. Apel‘‘’zu Halberstadt Nr. 840 des Firmenregisters bestehende Yan- delsgeshäft ist vom 1. Juli d. J. ab dur<h Vertrag auf die Kaufleute Franz Hoffmann, Johann Bertsch und Adolf Apel sämmtlich zu Halberstadt übergegangen, dieselben führen das Geschäft unter der bisherigen Firma fort. :

Eingetragen zufolge Verfügung vom 13, d. Mis. bei Nr. 840 des Firmenregisters und Nr. 269 des Gesellschaftsregisters.

Halberstadt, den 14. August 1886.

Königliches Amtsgericht. VI.

Walle a. S. Sandel8register [25380] des Königlicheu Amtsgerichts zu Halle a. 2 Zufolge Verfügung vom 12. August 1886 find an demselben Tage folgende Eintragungen erfolgt: Fn unser Firmenregister sind je mit dem Sitze zu Halle a. S. unter Nr. 1547 die Firma:

Bruno Brennecke s und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Leopold Bruno Brennecke zu Halle a. S,

unter Nr. 1549 die Firma:

J. Breinig und als deren Inhaber der Kausmann Jacob Breinig zu Halle a. S., <48

fowie mit dem Sitze zu Trotha unter Nr. 1540 die Firma:

A. Hohmaun b und als deren Inhaberin Frau Hohmann, Anna, ge®. Coqui, zu Trotha, eingetragen worden.

Halle a. S., den 12. August 1886. Königliches Amtsgericht, Abtheilung VII.

: i [25381] sizehoe. In das Firmenregister ist heute ein- tragen:

Lur Firma Nr. 210, N. Musfeldt in Wilster : Das Geschäft ist dur< Vertrag auf den Kauf- mann Johannes Musfeldt in Wilster über- gegangen, welcher dasselbe unter der alten Firma fortführt, vergl. Nr. 933 des Firmenregisters,

und unter Nr. 933 die Firma:

N. Musfeldt 4 Wilster und als deren Inhaber der Kaufmann hannes Musfeldt daselbst.

“Fuehoe, den 16. August 1886

Königliches Amtsgericht. IIT.

Bekanntmachung. [25517] Bei der in unserem Firmenregister unter Nr. 52 ingetragenen Firma „S. Schindler“ Ort der Niederlassung _„,Katscher“‘“ und bisheriger Inhaber ‘Kaufmann Simon Schindler in Katscher“, ist

katscher.

eut

s die verwittwete Frau Schindler, Minna, ge- borene Glogauer, zu Katscher

1s neue Inhaberin eingetragen worden.

Katscher, den 11. August 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il.

Handelsregister. [25513] hat der Kauf- Orte ein

königsbers. Unter der Firma „A. Caplan““ nann Abraham Caplan am hiesigen handelsge\<äft begründet.

Dies ist am 12. August 1886 in unser Firmen- egister unter Nr. 2969 eingetragen.

Königsberg i. Pr., den 13. August 1886.

Königliches Amtsgerichi. XII.

königsberg. Handelsregister. [25514]

Unter der Firma „J. Wedell“ hat der Kaukf- mann Johannes Rudolph Ludwig Wedell am hiesigen Orte ein Handelsgeschäft begründet.

Dies ist am 12. August 1886 in unser Firmen- register unter Nr. 2970 eingetragen.

Königsberg i. Pr., den 13. August 1886.

Königliches Amtsgericht. XII. Königsberg. Handelsregister. 25515)

Der Kaufmanu Johannes Wedell hat für ine Ehe mit Bertha, geb. Lindenstrauß, durch Vertrag vom 29. Juni 1880 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausges<lossen; das einge- hrachte Vermögen der Ehefrau und Alles, was sie während der Ehe dur< Erbschaften, Geschenke, Slüdsfälle oder sonst erwirbt, soll die Eigenschaft des vorbehaltenen Vermögens haben.

Dies ist zufolge Verfügung vom 13. August 1886 mn demselben Tage unter Nr. 1075 in das Negister zur Eintragung der Ausschließung der ehelichen Gütergemeinschaft eingetragen.

Königsberg, den 14. August 1886.

Königliches Amtsgericht. X1I.

[25384] Liegnitz. Zufolge Verfügung vom 29. Sul 1886 ist am 29. Juli 1886 in unser Gesellschafts- register unter Nr. 195 die zu Liegnitz unter der Firma :

Pianofortefabrik von Friebel & Förster hestebende Handelsgesellschaft mit dem Beifügen ein- getragen worden :

1) daß dieselbe am 1. Juli 1886 begonnen hat,

9) daß die Gesellschafter sind:

a, der Instrumentenbauer Otto Friebel,

b. der Instrumentenbauer Heinrich Förster,

Beide zu Lieguit. Liegnitz, den 29. Juli 1886. Königliches Amtsgericht. Liegnitz. Bekanntmachung. [25385]

Jn unserem Gesellschaftsregister ist bei Nr. 165, betreffend die Gesellschaftsfirma :

Pianofortefabrik von Fricbel, Förster «&

i Paetzold zu Liegnitz, folgende Eintragung bewirkt worden : Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 29. Juli 1886 am 29, Juli 1886.

Liegnitz, den 29. Juli 1886.

Königliches Amtsgericht.

Liegnitz. „In unser Nr. 861 die

VBekauntinachung. Firmenregister ist heute Firma:

Paul Ulbrich zu Liegniz und als deren Inhaber der Gasthofs- besißer Paul Ulbrich zu Liegniß zufolge Verfügung vom 14, August 1886 eingetragen worden.

Liegnitz, den 14. August 1886. Königliches Amtsgericht.

[25383] unter laufende

Liegnitz. Bekanntmachung. [25382] In unser Firmenregister ist heute unter laufende Nr. 862 die Firma:

; R. Beyer, Thierarzt, ju Liegnitz, und als deren Jnhaber der Thierarzt Reinhard Beyer zu Liegnitz zufolge Verfügung vom 14. August 1886 eingetragen worden,

Liegnitz, den 14. August 1886. Königliches Amtsgericht.

Vagdeburg. Handelsregister. [25388]

1) Die Prokura des Kaufmanns Richard Scholle

für die Firma Wilh. Schmidt jun. zu Magde-

A Ga D), Prokurenregister Nr. 742, ist ost.

2) Der Kaufmann Gerhard Korte ist seit dem 1. August 1886 aus der unter der Firma Oberbec>k T Korte, hier, bestandenen offenen Handel8gesell- Gat ausgeschieden und“ diese dadurch aufgelöst. Der Nitgesellschafter Kaufmann Franz Oberbeck sett das Veshäft mit Uebernahme der Aktiva und Passiva ür alleinige Rechnung unter der bisherigen Firma ort und ist als deren Inhaber unter Nr. 2247 des Gemenregisters eingetragen, dagegen die Firma der

esellschaft unter Nr. 1291 des Gesellschaftsregisters

gelöscht. 2 Der Kaufmann Ferdinand Gerhard Korte hier A als der Inhaber der Firma F. G. Korte hier, 4gentur- und Kommissionsgeschäft, unter Nr. 2248 es Firmenregisters eingetragen. Magdeburg, den 14. August 1886. Königliches Amtsgericht, Abtheilung 6.

Mewe. VBekanutmachung. [25387] In unser Handels- (Firmen-) Register ist bei Nr. 149 betreffend die Firma : F. W. Mews hier heut eingetragen worden : Die Firma ist dur< Vertrag auf den Premier- Lieutenant a. D. Arthur von Kußschenbah zu Mere übergegangen. j Ferner is unter Nr. 298 genannten Registers die

Firma: F. W. Mews Nacßfolger hier und als deren Inhaber der Premier-Lieutenant a. D. Arthur von Kußzschenbah zu Mewe heut ein- getragen worden. Mewe, den 14. August 1886. Königliches Amtsgericht.

Mülhausen. Befanntmachung. [25518] In dem Handelsregister des Kaiserlichen Land- gerihts hierselb ist heute zu Band T1. Nr. 30 des Gesellschaftsregisters, betreffend die offene Han- delsgesellshaft unter der Firma: Weller & Danuner in Mülhausen, die Eintragung erfolgt, daß der Gesellschafter Leon Danner am 1. August 1886 gestorben i und nun- mehr das Handelsgeschäft von Karl Weller, Wein- bändler in Mülhausen, allein unter der bisherigen Firma weiter geführt wird. Mülhausen, den 14. August 1886. Der Landgerichts-Sekretär : Derzog: [25389] Neustadt (Orla). Befanntmachung. Laut Beschluß vom gestrigen Tage ist Fol. 40 des hiesigen Handelsregisters eingetragen worden :? die Firma Joh. David Seelemann «& Söhne, deren Inhaber die Fabrikanten Heinrih David Adolf Sceelemann und Samuel Gottfried Anton Seelemann hier sind, firmirt künftig: J. D. Seclemann & Söhne zu Neustadt (Orla). Neustadt (Orla), den 12. August 1886. Großherzogl. S. Amtsgericht. Schenk. [25519] Norden. Sn das hiesige Handelsregister ist heute zur Firma H. E. Mustert (Fol 210) eingetragen : Die Firma ift erloschen. Norden, den 2. August 1886. Königliches Amtsgericht. Een boa

Patschiiau. SBecfanntmachung.

Jn unser Firmenregister ist unter Nr. 604 die Firma:

Joseph Schoske, Lederhandlung zu Patschrau,

und a!s deren Inhaber der Lederhändler Joseph Scosfe zu Patschkau am 13, August 1886 ein- getragen worden.

Patschkau, den 13. August 1886.

Königliches Amtsgericht.

925390] laufender

P osen. Haudelsregister. [25508] Die in unserem Firmenregister unter Nr. 1749 eingetragene Firma K. Szule zu Posen it t loschen. Posen, den 17. August 1886. Königliches Amtgericht, Abtheilung TV.

[25520 Stargard i. Pomm. Befauntmachung. i In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung vom 11. Auguít am 12. August 1886 Nachstehendes eingetragen : 1) bei der unter Nr. 130 eingetragenen Firma „Marcus Jacobi“ zu Nörenberg : Die Firma ist bei der Erbtheilung auf den Kaufmann Siegmund Jacobi in Nörenberg itbergegangen ; vergl. Nr. 491 des Firmenregisters ; 2) unter der neuen Nummer 491:

Bezeichnung des Firmeninhabers :

Der Kaufmann Siegmund Jacobi zu Nören- berg. Ort der Niederlassung : Nörenberg. Bezeichnung der Firma : Marcus Jacobi.

Stargard i. Vomu., den 12. August 1386.

Königlihes Amtsgericht. Abtheilung V.

[200211 Trier. Zufolge Verfügung von heute wurde ins hiesige Firmenregister cingetragen :

1) bei Nr. 413, betreffend die Firma „Ferd. Ullmann“ zu Kreuznach mit einer Zweignieder- lassung zu Mehren: Die Zweigniederlassung zu Meßhren ist erloschen;

9) unter Nr. 1731 die zu Gerolstein unter der

Firma „H. Levy“‘ bestehende Handlung, Inhaber |

Hermann Levy, Kaufmann daselbst. Trier, den 16. August 1886. Stroh, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Ziegenhals. Befanntmachung. [25391]

Als Prokurist der am Orte Groß-Kunzendorf be- stehenden und im Firmenregister sub Nr. 4 unter der Firma Alder et Comp. cingetragenen, dem Fabrikanten Otto Philipp Wilhelm Hippel gehöri- gen Handelseinrichtung : ist

„der Kaufmann Hermann Hahn e in Groß-Kunzendorf“

in unser“ Prokurenregister unter Nr. 1 am 12, August 1886 eingetragen worden.

Ziegenhals, den 12. Augufi 1886.

Königliches Amtsgericht.

Muster - Register Nr. 94.

(Die ausländis<hen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Annaberg. [25352] In das Musterregister ist eingetragen worden : Nr. 337. „J. D. Möckel & Sohn“, Firma, in Buchholz, ein Karton, offen, enthaltend 7 Muster von baumwollenen Spitzen, mit den Fabriknummern

9

9, 3, 4, 15, 26, 20 und 2, Flächenerzeugnisse,

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 7. Juli 1886, 25 Uhr Nachmittags. Nr. 338. „J. D. Mö>el & Sohn“, Firma, in Buchholz, ein Paket, offen, enthaltend 27 Muíîter von baumwollenen Spiten. mit den Fabriknummern 5, 13, 17, 204, 22, 23, 48, 49, 50, 52, 53, 54, 55, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 65, 64, 69, 73, 75, 70. T7 und 78, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet den 22. Juli 1886, 24 Ubr Nachmittags.

Nr. 339. „Georg Adler“, Firma, in Buch- holz, cin Paket, ofen enthaltend 4 Muster von fogenannten Falts<hachteln, mit den Fabriknummern 500, 501, 502 und 503, Flähenerzeugnifse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet den 28. Juli 1886, #4 Uhr Nachmittags.

Annaberg, den 1. August 18836.

Königliches Amtsgericht. (Unterschrift.)

E armen. [25349]

Im Laufe des Monat Juli sind in unserem Musterregister folgende Eintragungen erfolgt :

Nr. 1020, Firma Peter Schürmann & Schröder in Lenüep, Packet mit 35 Mustern von Kammagarnstoffen, versiegelt, Flähenmuster, Fabrik- nummern 2381 bis 2388, 2731 bis 2751, 2761 bis 2766, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 1. Juli 1886, Mittags 12 Uhr.

Nr. 1021. Firma Peter Schürmann «& Schröder in Leunep, Paket mit 39 Mustern von Kammgarnstoffen, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern 2771 bis 2778, 2791 bis 2797, 2811 bis 9818, 2821 bis 2828, 2841 bis 2848, Schutzfrift drei Jahre, angemeldet am 1. Juli 1886, Mittags 12 E

Nee 1022. Firma Peter Schürmann «& SŸhröder in Lenuep, Packet mit 39 Mustern von Kammgarnstoffen, versiegelt, Flächenmuster, Fabrif- nummern 2851 bis 2859, 2871 bis 2878, 2881 bis 9886, 2891 bis 2898, 2901 bis 2908, Schußfrift drei Jahre, angemeldet am 1, Juli 1886, Mittags 12 E

Nr. 1023. Lithograph Friedrich August Dicke in Barmen, Umschlag mit 3 Mustern von Etiquettes, verschlossen, Flächenmuster, Fabrik- nummern 1, 2, 3, Schußfrist fünf Jahre, angemeldet am 6. Juli 1886, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1024. Firma Julius & Angust Erbslöh in Varmen, Umschlag mit 7 Mustern von ge- walzten Metallblechen, versiegelt, plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 18/G, 18/M, 18/9, 18/K, 18/L, 18/M, 18/N, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 8. Juli 1886, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 1025. Firma Schlüter « NRunte in Barmen, Karton mit 50 Mustern von Metall- fnövfen, offen, plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 1 bis 59, Schußfrist ein Jahr, angemeldet am 12. Juli 1386, Vormittags 12 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1026. Firma F. C. Schulte Söhne in Nonsdorf, Packet mit 3 Modellen von Schenkeln für Feuerzangen, versiegelt, plastische (Frzeugnifsse, Fabriknummern 23, 24, 25, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 13. Juli 1886, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1027. Firma M. Th. Wyvppermann in Barmen, Ums<hlag mit 3 Spitßenmuster, versiegelt, vlastisbe Erzeugnisse, Fabriknummern 1555, 1596, 1557, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 14. Juli 1886, Mittags 12 Uhr.

Nr. 1028, Wilhelm Wirth, Schleifer in Hasten bei Nemscheid, Packet mit 1 Modell eines Respirators, versiegelt, plaitis<es Erzeugniß, Fabrik- nummer 610, Schutzfrist drei Jahre, angemeldet am 15. Juli 1886, Vormittags 11 Uhr 45 Minuten.

Nr. 1029. Firma Müller & Mann in Varmen, Pacéet mit einem Muster cines Metallknopfes, ver- siegelt, vlastishes Erzeugniß, Fabriknummer 5571, Schutfrist fünf Jahre, angemeldet am 17. Juli 1886, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten.

Nr. 1030. Firma J. F. Oberhoff Jr. in Barmen, Umsblag mit 2 Muster von Stoff- knöôvfen, verschlossen, plastische Erzeug-isse, Fabrik- nummern 2 und 3, Schutfrist drei Jahre. ange- meldet am 17. Juli 1886, Nachmittags 6 Uhr.

Nr. 1031, Fabrikant Hermann Schaefer in Remscheid, Umschlag mit zwei Modellen des oberen beweglichen Theils vom Zirkel und des Bügels resp. Norricbtung zum Feststellen derselben, versiegelt, vlastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 2314, 2315, Schutzfrist drci Jahre, angemeldet am 22. Juli 1886, Vormittaas 19 Uhr.

Nr. 1032. Firma Cramer «& Bonsiep in Barmen, Umschlag mit 22 Muster von Knopf- stoffen, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 167 bis 174, 384 bis 386, 667 bis 670, 741 bis 746, 931, Schutzfrist drei Jahre, angemeldet a1 26. Juli 1886, Nachmittags 5 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1033, Drechsler Theodor Franz Litzke in Remscheid Hasten, Paket mit cinem Modell eines Winkelmaßes, versiegelt, vlastishes Erzeugniß, Fabriknummer 135, Schußfrist drei Iahre, ange- meldet am 27. Juli 1886, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Varmen, den 14, August 1336.

Königliches Amtsgericht.

Frankfart a. M.

In das Musterregister ist eingetragen:

N 634 Heinrich Friedri<h Wagner, Schreinermeister hier, cin versiegeltes Couvert, ent- haltend 3 Musterzeibnungen von Rollläden- und Jalousieladenstäben mit eigner Keblung mit Nr. 1, 9 und 3, für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Fahre, angemeldet am 29. Juni 1836, YVor- mittags 104 Uhr.

Bei Nr. 386. Firma Schriftgießerei Flinfch hier hat für das unter Nr. 386 eingetragene Muster einer Garnitur Antiqua von Nonvareille bis Cicero, für Flächenerzeugnisse die Verlängerung der Schuß- frist auf weitere 3 Jahre angemeldet. i

Nr. 635. Firma Ludwig & Mayer hier, ein versiegeltes Couvert, enthaltend Vignetten mit Fabrik- nummern 1781 bis 1784, 1861 bis 1865, 1904 bis 1914, 1916 bis 1928, 1935, 1936, 1940 für Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Juli 1886, Vormittags 113 Uhr.

Nr. 636. Bandagist Hermann Glö>, in Firma G. Speidel hier, ein niht vers<hloßenes Paket, enthaltend eine Bandage, welhe hauptsächlih zum Baden verwendet werden fann, für plastisbe Erzeug- nisse, Fabriknummer 99, angemeldet am 6. Juli 1886, Vormittags 11{ Uhr.

Nr. 637. Firma Venjamin Krebs Nah folger hier, ein versiegeltes Couvert , enthaltend 1) eine Garnitur Italienishe Einfassung, 2) eine Garnitur

Albre<{t Dürer-Leisten, 3) vier Grade neue Mediaeval- Antiqua mit Fabriknummern 70—73, für Flächen- erzeugnisse, angemeldet am 6. Juli 1886, Vormittags 114 Uhr, auf eine Schußfrist von 3 Jahren.

Nr. 638. Firma Nicolaus Franz hier, ein vers<hlofsenes Couvert, enthaltend eine Photographie eines Zündholzständers für s{<wcdis<he und andere Zündhölzer mit Fabriknummer 1119, Muster für vlastishe Erzeugnisse, angemeldet am 9. Juli 18586, Vormittags 10} Uhr, auf eine Schußfrist von 3 Jahren. at

Nr. 639 und 640. Firma Schriftgießerei Flins<{ hier, zwei vershlosfene Couverts, das eine enthaltend Muster von 6 Garnituren Antiqua- Einfafsungen, Fabriknummern 2282 2323, das andere Muster von 7 Garnituren antike Einfassun- gen, Fabriknummern 2233—2281, Fläcbenerzeugniffe, angemeldet am 20. Juli 1886, Vormittags 11} Uhr,

auf eine Schutzfrist von 3 Jahren.

Nr. 641. Î-+- Gensberger-Leon hier, ein ver- siegeltes Paket, enthaltend einen Tintenlöschec mit Fabrikaummer 1657, Muster für plastische Erzeugnisse, anaemeldet am 21. Juli 1886, Vormittags 11s Uhr, auf eine Schußfrist von drei Jahren.

Nr 642. Firma Klimsch's Druckerei J. Maubach «& Cie. hier, ein v:rs<lossenes Couvert, enthaltend 99 Muster von Etiquetten, Tanzkarten, Tischkarten und Speisekarten, mit Fabriknummern 277, 376, 377, 378, 379, 380, 388, 1034, 1035, 1109, T6, 1221 —1224 A—PF, 1401, 1402, für Flächenerzeugnisse, angemeldet am 31. Juli 1886, Vormittags A auf eine Schußfrist von drei Jahren.

Fraukfurt a. M., den 2. Auzuit 1386. Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV. Liegnitz. [25353] In unser Musterregister ist eingetragen: Nr. 91, „F. Prager's Stoekfabrik zu Liegnitz“ ein vers{nürtes, mit zwei Siegelabdrü>ken die Worte F. Prager enthaltend versehenes, folgender-

maßen überschriebenes Paket: F. Prager's Sto>fabrik Liegnitz. Inhalt: 5 Stück Griffe für Sonnenshirm- und En- tout-cas-Stöd>e Nr. 251, 252, 253, 257, 275, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 5 Juli 1886, Vormittags 10 Ur Liegnitz, den 9. August 1886. Königliches Amts8gericht.

Rastatt. [24390]

Nr. 12357. Im hiesigen Musterregister ist ein- geiragen Lai D S3 2 H Eisenwerk Gaggenau, Flürscheim und Vergmann. Die Schutzfrist für di-e untcrm 26. Juli 1883 angemel- deten 31 Muster, Fabriknummern 121 bis 151 inel., ist bis zum zehnten Jahre einshließli< verlängert.

Nastatt, den 26. Juli 1886.

Gr. Amtsgericht.

f -

Farenschon.

Scheibenberg. [25456]

In das Musterregister ist eingetragen worden: Nr. 14. Firma Louis Edelmann in Schlettau, 1 ver- siegeltes Pappkästchen mit einem Muster von Lancet spirale zur Verwendung in Ornaments und Franzen, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet 28. Juli 1886, Nachmittags 3 Uhr.

Scheibenberg, am 11. August 1536.

Königliches Amtsgericht. Dr. Kühlmorgen.

Konkurfe. (%488] Konkursverfahren.

Ucber das Vermögen des Brauereibesizers Adolf Philipps, Güldenstraße 30, ist am 16. August d. Is, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Der Kaufmann B. Mielziner 1I.,, Bru@hthor- promenade Nr. 6, ist als Konkursverwalter bestellt.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 14. Oktober c., Anmeldungsfrist bis 14. Dftober c.

Erste Gläubigerversammlung 16. September 1886, Morgens 10 Uhr, allgemeiner Prüfungs- termin 12. November c., Morgens 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte Braunschweig, Auguststraße 6, Zimmer Nr. 42.

Braunschweig, den 16. August 1386.

F. Bach, Gerichts\<hreiber Herzoglichen Amtsgerichts. V.

[9427 C s 4) * (2%5437] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen Ed. G. Méziere, Banquier in Vlamount (Fraufkreich) resp. zu Dieuze, wo eine Filiale feines Bankhauses be- teht, wird beute, am 14. August 1886, Nachmittags 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Konkursverwalter ist Eduard Bauermeister, Agent in Dieuze.

Termin

Ao CCe3

Anmeldung der Forderungen bis

zur

| 1, Oktober 1886.

Wahltermin am 13. September 1886, Vor-

| mittags ay roues) O E Uhr

| 1886, Vormittags 11 Uhr.

Allgemeiner Prüfungstermin am 11. Oktober

Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 13. tember 1386. K. Amtsgericht Dienze.

es

9440 R 5 - [25440] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Kleist in Essen ist dur< Beschluß vom 16. August d. I. der Konkurs eröffnet.

Der Kaufmann Alfred Er>kener in Essen ist zum Konkursverwalter ernannt.

Offener Arrest und Anzeigefrist bis 4. tember d. I.

Anmeldefrist bis 4. September d. J.

Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin

17. Sevtember d. J., Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 43 des Amtsgerichts8gebäudes.

Essen, den 16. August 1836.

Maas, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

95499 D Q ® L [%5489] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Händlers mit Galan- teriewaaren Veer (Vernhard) Broczyner zu Hamburg, neuer Steinweg 97 I., wird heute, Nach- mittags 25 Uhr, Konkurs eröffnet. i

SepP-