1886 / 198 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Betdorf, lautend über die Hälfte von 14 A 30 „\ Mandatariengeböhren und Kosten, über- nommen aus dem HDypothekenbu<ß Band T. Fol. 152 Nr. 212 in das Grundbuch von Betz- dorf Band VII. Fol. 151, Hypothek vom 25. Januar 1880 zu Gunsten des Antraasteilers, zu Loften Christian und ri Mcrtens von Betzdorf, lautend über 275 M, verzinslich zu 59/0, übernommen aus dem Hypothekenbu<h Band 11. Fol. 150 Nr. 208 in das Eraundbuch des Amtsgerichts Kirchen Band VII. Fol. 15! Gemeinde Betzdorf, werden für krafílos erklärt. Die Kosten fallen An- traeteller zur Last. gez. Dr. Bu<hholk. Für cl&æchlautende Ausfertigung : ‘Kirchen, den 16. August 1886. (L. S.) (Uaiterschrift.) Gerictsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

25021] Oeffewtliche Zustellung.

Der Partikulier Gottsche zu Brieg, vertreten durch den NeHtsanwalt Güttler zu Brieg, lagt gegen die Handeésfrau Witiwe Ernestine Laquer, geborene Laquez, zu Briog, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen ciner Darlehnsforderung, mit dem Antrage auf fostenxfli<tige Verurtheilung der Beklagten zur Zahlung von 4509 M. nebst 5%/o Zinsen seit dem 1. Mai 1886, ux ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civil- ammer des Königlichen Landgerichts zu Brieg auf den 29. Dezernber 886, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen kci dem gedachten Gerichte zugelassenen Amwalt zu bestellen. 5

Zum Zwe> der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der KLnge bekannt gemacht.

Brieg, deæ 11. August 1886.

Wi,

Gerichts\>reiber des Königlicen Landgerichts.

‘T26243] l Durch re>tskräftiges Urtheil der L. Civilkammer des hiesigen Königlichen Landgerichts vom 13. Juli 1886 ift zwischen den Eheleuten Kaufmann Eugen Pieper zu Düsseldorf und Maria Helena, geb. Lange- wise, dafelost, die Gütertrennung mit allen gesetz- lichen Folgen vom 28. Mai 15886 ab ausgesprochen worden.

Düsfelderf, den 19. August 1886.

Steinhäuser, Gerichts\{rciber des Königlichen Landgerichts.

26242] | Durch re<htskräftiges Urtheil der 1. Civilkammer des hiesigen Königlichen Landgerichts vom 13. Juli 1886 ist zwishen den Eheleuten Heinrih Rüben, Fishhändler, und Maria, geb. Hendrichs, ohne Ge- chäft, Beide zu Düsseldorf, die Gütertrennung mit allen geseßlichen Folgen vom 27. Mai 1886 ab aus- gesprochen worden.

Düssfelderf, den 19. August 1886.

Steinhäufer, Gerichtsf{reiber des Königlichen Landgerichts.

[26246] Beschluß.

Auf Antrag der Königlichen Staatsamvaltschaft wird gegen den :

1) Stephan Niessen, geboren zu Cröv am 7. Ja- nuar 1864, zuleßt daselbst wohnend, zur Zeit ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort,

2) Heinri<h Vollinger, zu Bruch am 21. Februar 1864 geboren, zulekt dasclbst wohnend,

3) Adam Vierten, zu Laufeld am 9. November 1864 geboren, zuleßt daselbst wohnend,

4) Philipp Reinhard, zu Poblba<h am 30. April 1864 geboren, zuleßt daselbst wohnend,

5) Ioseph Fohanu, zu Hontheim am 14, Sep- tember 1865 geboren, zulctt daselbst wohnend,

6) Georg Joseph Koenen, zu Wengerohr am 12, Mai 1865 geboren, zuleßt daselbs wohnend,

7) Peter Keil, zu Oberkail am 23. Dezember 15865 geboren, zuleßt daselbst wohnend,

8) Johann Peter Orth, zu Hekerath am 7. März 1865 geboren, zuletzt daselbst wohnend,

9) Johann Mathias Kraemer, zu Esh am 22. Mai 1865 geboren, zuleckt daselbst wohnend,

10) Johann FZuften, zu Landscheid am 10. Juni 1895 geboren, zuleßt daselbst wohnend,

11) Anton Hammautr, zu Wittlih am 28. April 11862 geboren, zuleßt daselbst wohnend,

12) Sebastian Mulltor, zu Dierscheid am 17. Mai 1862 geboren, zuleßt daselbst wohnend,

dermalen sämmtli< ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort,

welche hinreichend verdächtig erscheinen,

als Wehryflichtige in der Absicht, sich dem Eintritt in den Dienst des ftohenden Heeres oder der Flotte zu entzichen, ohne Grlaubniß, entweder das Bundes- gebiet verlassen oder nach erreihtem militärpflih- tigen Alter si<h außerhalb des Bunde8gebiets auf- gehaklten zu haben,

Bergehen gegen $. 1401 Strafgeseßbu<h8s das Hauptverfahren vor der Strafkamrner des Königlähen Landgeri>is hierselbst eröffnet.

Zugleich wird das im Deutschen Neiche befind- Tiche Vermögen der Wehrpflichtigen Heinrich Vol- linger, Adam Gierten und Iohann Mathias ‘Kracmex zur Deckung ciner eventuellen Geldstrafe won dreiha:ndert Mark und fünfzig Mark Kosten mit Weschlag &-legt.

S8. 326 und 480 der Strafprozeßordnung.

Trier, t:zn 12. August 1886.

Könirkiches Landgericht, Ferienkammer. gez, Exo oos. Muller. M Lev. Die Richtigkeit der Abs<hrëft beglaubigt : (L 8) GSG<hmidt, Scrichlsshuiber des Königli<en Landgerichts.

[26247] Oeffentliche Ladung.

In der Angelegenheit, betreffend die Abstellung der den na<fogenten Berechtigten in den fiskalischen Forsten dec Koniglächen Oberförsterei Westerlof zu- stehenden Berechtigungen zur Weide, sind die an die Stelle derselben Fxetenden Kapitalabfinzungen fest- gestellt :

für die Mealgemcinde Willensen, Kreis Osterode,

zu 1978 M 54 S für die Realgemeinde Holtensen,

E e A ut 18 40,

für die Nealgemeinde Verka, Kreis

der Vorschrift des 8. 25 des Gesckes vom 13. Juni 1873 und der $8. 164—166, 309 der Ablösungs- ordnung vem 23. Iuli 1833 werden nun alle dîie- jenigen dritten Personen, welche Ansprüche an den abgelöste-; Rechten oder den dafür aufgekommenen Kavpitalabfindungen zu baben glauben, zur Angabe und Wahrnehmung diefer Ansprüche zu dem auf Monutag, deu ï. November 1888, Morgens 16 Uhr, im Geschäftszimmer des unter:eihneten Sa{kom- missars zu Osterode, Herzbergerstraße Nr. 4, anste- henden Termine unter der Verwarnung vorgeladen, daß die im Termine niht angemeldeten Rechte und Ansprüche unberücksibtigt bleiben und nib6t weiter geltend zu macben find, vielmehr von der Verband- lung au8ges<{lossen scin sollen, daß ferner die Ent- \hädigungen an die im Thbeilungsverfahren bekannt gewordenen Berechtigten mit der Wirkung bezahlt werden, daß der Königlich Preußische Fiskus von allen Ansprüchen aus den abgestcllten Rechten befreit wird. Osterode am Harz, den 20, August 1886. Der Spezial-Kommifssar. Richter, Ockonomie-Komnmissions-Nath.

AAAF

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. [26211] N1usbietung.

Das Train-Etablissement zu VBischofswerder, 435 a 74 gm groß, 3 km von Liebenwalde, Kreis Nieder-Barnim, unmittelbar am Voß-Kanal, ca. 45 km von Berlin entfernt und ganz isolirt gelegen, foll, weil für militärishe Zwecke entbehrlih gewor- den, öffentlich veräußert werden. Dasselbe besteht aus einem massiven 2stö>kigen Wol agcbäude von 65,80 m Länge, zwei massiven 1ftö>igen Remisen von 98,86 m und einer dergleichen 2stö>kigen von 48,33 m Länge, hat etwa 84 a massiv umfriedigten Hofraum uud 48 a Garten. Die Gebäude find durchweg in gutem Zustande. Das Grundstü> cignet sich zu Fabrik- oder sonstigen gewerblihen Anlagen. Gebote werden ni<t nur für das Grundftü>k nebst Gebäuden im Ganzen, sondern au< für das Grund- ü> allein und für die cinzelnen Gebäude auf Ab- bru, nah Loosen getrennt entgegen genommen.

Termin zum Verkauf ist auf

Sounuabeud, den 25. September cr., Vormittags 11 Uhr, im Ratbhause zu Liebenwalde anberaumt.

Die Verkaufs-Bedingungen sowie 2 Werthtaren, die cine diesseits, die andere dur<h vereidete Sach- verständige aufgestellt, können bei dem Magistrat daselbst sowie in unserem Dienstgebäude Abth. III. eingesehen werden.

Verlin, den 13. August 1886,

Königliche Jntendautur 3. Ärmee-Corps.

[26210] Bekanntmachung.

Am MWMonutag, den 12. September 1886, werden die zur Ausrangirung kommenden Königlichen Dienstpferde und zwar:

1) Vormittags von S8 Uhr av auf dem Kasernenhofe auf Prinzenhöhe ca. 40 Pferde des unterzei<hneten Regiments,

Nachmiitags von k Uhr ab auf dem Hofe der Artillerie - Kaserne, Danziger Chaussee, ca. 20 Pferde der 2. Abtheilung des 2. Pomm. Feld-Artillerie-Regiments Nr. 17 öffentlich meistbietend gegen glei< baare Bezahlung verkauft werden. Vromberg, den 12. August 1586. Pomumerschyes Dragoner-Negiment Nr. 11.

[25094] Bekanntmachuug.

Zur Vergebung von

1809 cbm fÉicfernem Klobenbol: in öffentliher Submission ist Termin im Büreau der unterzeihneten Direktion auf Mittwoch, den 1. September cr.,

Bormitiags 10 Uhr, anberaumt. Die Bedingungen liegen in den Dienst- stunden im Bürcau der Direktion aus. Äuch können dieselben auf Wunsch gegen Erstattung der Schreib- gebühren unfrankirt zugesandt werden.

Spandau, den 14. August 1336.

Köuniglicze Direktion ver Geschützgießerei. [25264] Bekguntmachung.

Zur Verdingung der Schmiede- und Eisenguß arbeiten für den Bau eines Veamtenwohnhaguses und einer Wasch- und Desinfections-Anftalt beim 1. Garnison - Lazareth hierselbst, Scharnhorststraße Nr. 11, ist cin Submissionstermin auf

[26983] angebotene Betrag von

Verlin, den 23. August 1886.

Sonnabend, den 28. Auguft 1886, Vormittags 160 Uhr, an Bureau des unterzeichneten Lazareths anberaunit. Die Bedingungen fowie die Kostenanschläge können daselbst in den Vormittagsstunden cingesehen und müssen vor Abgabe der Offerten von den Unter- nehmern unters<hrieben werden resp. ist die Ein- verständniß-Erklärung in der Offerte zu vermerken. Berlin, den 14. August 1886. Königliches 1. Garnifon-Lazareth.

[26196] Eisenbahun-Direktionsbezirk Magdeburg. Königliches Eifenbahn-Betricbsant (Berlin—Magdeburg).

Für den Betriebsamtsbezirt werden mehrere Schienenbiegemaschinen gebrau<ht. Angebote sind cinzufenden an obige Adresse, Potsdamer Plat, hier- selbft.

Verkin, den 20. August 1886.

[26194

Zur T der Erd-, Planirungs- und Be- festigunas8arbeiten bei Erweiterung der Schießstände auf dem Craïtau’er Anger zu Magdeburg, veranschlagt auf 66 282 M. 29 S, haben wir auf Sonnabend, den 4, September 1886, Vormittags 11 Uhr, cinen vsffentli<en Submissionstermin in unserem Ge- \<häftszimmer, Thränsberg 52/53, anberaumt, wo- selbst auch die Bedingungen und Anschläge einzu- sehen bezw. gegen Erstattung der Kopialien zu haben sind.

Magdeburg, den 21. August 18836. Königliche Garnison-Verwaltung. [26056]

Die Lieferung von Steinmegtarbeiten für die Empfangsgebäude der Bahnhöfe Mücheln, Lütken- dorf, Neumark und Frankleben der Neubaustre>e Merfeburg— Mücheln soll nah Mafgabe der im Deutschen Neichs- und Preußischen Staats-Anzeiger Nr. 223/88 und im Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Merscburg Stück 44/85 veröffentlichten Bedingungen für die Bewerbung um Arbeiten und Lieferungen öffentlih verdungen werden.

Angebote sind versiegelt, postfrei und mit cnt- sprechender Aufschrift bis zum Verdingungstermin am 1. September d. J., Vormittags 11 Uhr, au die Bau-Abtheilung in Merseburg, Unteralten- burg 56, einzureichen, woselbst die Bedingungen und Zeichnungen cingesechen, erstere au<h gegen poftfreie Einfendung von 89 H entnommen werden können.

Zuschlag erfolgt bis zum 8. September d. J.

Merseburg, den 20 August 1886.

Der Abtheilungs-Vaumecister. A. Boie.

Verloofung, KraftloSerklärung, Zinszahlung u. s. w. von öffentlichen Papieren.

O0COIANQ L 2 ; d [26248] Bekanntmachung.

Durch Allerhöchsten Erlaß vom 26. März dieses JIabres ist genehmigt worden, daß der Zinsfuß derjenigen Anleihe im Betrage von 700 060 Mark, zu deren Aufnahme die hiesige Stadt- gemeinde durch das Privilegium vom 31. Dezember 1879 ermächtigt worden war, von vier und ein halb Prozent auf vier Prozent herabgeseßt werde, mit der Maßgabe, daß die no<h nicht getilgten An- [leihesheine den Inhabern derselben unter Inne- haltung der in den Anleihescheinen vorgesehenen drei- monatlichen Frist für den Fall zu kündigen sind, daß die Anleibescheine dem unterzecibneten Bürgernicister- Amt nicht bis zu einem festzuseßenden Termine zur Abstempelung auf 4 Prozent eingereiht werden.

Demgemäß werden die Inhaber von Obliga- tionen der gedachten Anlkleiße hiermit aufgefor- dert, dieselben in der Zeit vom A. bis 30. Sep- tember dieses Fahres bei der uuterzeichneten Stelle zur Abstempelung auf 4 Prozent Zinsen ein- zureichen. Zugleich werden alle diejenigen Obliga- tionen, die nicht innerhalb dieser Frist zur Abstem- velung auf 4 9% Zinfen vorgelegt werden, den In- habern derselben zur Nückzahlung vr. Z1. De- zember vicses Jahres gekündigt und findei von diesem Nückzahlungstermin ab eine Verzinsung der gekündigten Obligationen ni<ht mehr statt. Die Rückzahlung erfolat bei der hiesigen Stadtkasse oder der Landgräflich Hessischen konzessionirten Landesbank dahier.

Homburg v. d. Höhe, den 10. August 1886.

Bürgermeisier-Ami.

Ce es

e |

Bekanntmachung. Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung vom 12.

gebraht, daß der den Inhabern von gekündigten 49% landschaftliden Central-Pfandbriefen zum Umtausch

d. Mts. wird hierdur< zur Kenntniß

M. 23 581 390.— 83/2 °%% lands<afiliGen Central-Pfandbriesen

abforbirt ist und weitere Umtausch-Anträge daher niht mehr berücksichtigt werden können.

General-Direktion der Scchauvlungs-Societät.

Verschiedene Bekanntmachungen.

25978] Vekanntinachung.

Die Kreisthierarztftelle des Kreises Bublit, mit dem Wohnsitz in Bublit, ift vacant und alsbald definitiv wieder zu beseßen. Diesclbe ist mit einem jährlichen Gehalt von 600 \ aus Staatsmitteln, einem jährlichen Zushuß von 300 4 aus FKreis- mitteln und 108 4 aus städtishen Mitteln dotirt. Hierzu kommen dic aus der obligatorischen Trichinen- schau erwachsenden Cinnahmcn, die auf einige hundert Mark veranschlagt werden können. Qualifizirte Be-

M0, Auf Antrag des Königlichen Forstfiskus zufolge

werber haben ihre Meldungen unter Anlage der er- forderlichen Zeugnisse mir innerhalb 6 Wochen einzureichen. ._ Köslin, den 17, August 1886.

Der Regierungs-Präsident.

3/0 hypothekarische Aulecihe der Kaliwerke Aschersleben, Gewerkts<aft.

Am 1. September d. J., Vormittags 9 Uhr, findet im Geschäftslokale der Direction dexr Dis- conto:Gefellschaft zu Berlin die Ausloosung derjenigen Partial-Obligationen unserer Gewerk- schaft statt, welche am 1. Dezember 1886 rüc>k- zahlbar sind. [26188]

Nach &. 6 der Anleihe-Bedingungen sind die Jn- haber der Obligationen berechtigt, diesem Termine beizuwohnen.

Ascherslebven, den 23, August 1886.

Kaliwerke Aschersleben, Gewerkschaft.

[26348]

Bekanntmachung.

Am Donnerstag, den 2. September d. J. (Sedaufeier), bleibt dic

Vöorse geschlossen.

Verlin, den 23. August 1886.

Die Aecltesien der Kaufmannschaft von Berlin.

[25276] Vom

Bekanntmachung.

1. Oktober d. J. ab wird die Kreis- physikats-Stelle der zu einem Physikats-Bezirk vercinigten Kreise Duisburg und Mülheim a. d. Ruhr vakant und soll von da ab anderweitig besetzt werden. Der Wohnsitz für den Kreisphysikus ist in der Stadt Duisburg. Das Einkommen der Stelle besteht aus dem etatsmäßigen Gehalt von 920 M jährli<h und den reglementsmäßigen Gebühren und Reisekosten.

Wir fordern diejenigen Aerzte, welche die betreffen- den Prüfungen bestanden haben und si< um diese Stelle bewerben wollen, hierdur< auf, ihre Be- werbungen unter Beifügung der Approbation, des Doctor-Diploms, des Zeugnisses über bestandene Physikatsprüfung, cines Lebenslaufes und eines obrigkeitlihen Führungs-Attestes uns binnen 6 Wochen einzureichen.

Düsseldorf, den 10, August 1886.

Königliche Negierutg, Abtheilung des Junneru.

Büsgen. [22341] ] N) ) e Stempel, Siegesu. Sicgesmarken 5 für Behörden, Gesellschaften, Notare 2c. mit Wappen, Adlern 2c. wie nebenstechend

Z> liefert solid Theodor Kaiser, Berlin f S0, 36. Muster mit Preisangaben gratis.

[612] KUHLOWS

GERMAN TRADE REVIEW & EXPORTER

Kommanditgesells<aften auf Aktien und Aktiengesellschaften. [26347]

Verliner Lampen- und Bronzewaaren-Fabrik vorma!s C. H. Stodwasser «& Co., Ncetien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden gemäß $. 28 unseres Statuts zu der am Soun- abeud, den 11. September er., Vormittags Uhr, Wilhelmstraße 99, stattfindenden 15. or- dentlichen Generalversammlung hiermit eingeladen.

Tage®Lordnu1rg :

1) Genehmigung der Bilanz pro 1885/86 und Vorlegung des Geschäftsberichtes. Decharge- ertheilung.

2) Neuwahl von Aufsichtsrathsmitglicdern.

3) Neuwahl von Revisoren.

Zur Theilnahme an der Gencralvcrsammlung sind Diejenigen berechtigt, wel<he bis zum 10. Sep- tember cr., Abends 6 Uhr, entweder ihre bereits kon- vertirten Aktien oder alte Aktien mit gleihzeitigem Antrage auf Konvertirung an der Gesellschaftskasse, Wilhelmstraße 98, deponirt kaben. Der darüber er- theilte Depositenshein gilt als Eintrittskarte zur Gencralversamimnlung.

Geschäftsbericht nebst Bi"anz liegen von Freitag, den 27. August cr., ab in unserem Bureau, Wils- helmstraße 98, bereit.

Berlin, den 24. August 1886.

W. Nolte, Borsitzender des Aufsichtsrathes.

[25262] Glasow-WBerlinchener Eisen- bahugesellschaft.

Zur Generalversammlung am Sonnabend, den 11. September d. J., Nachmittags 47 Uhr, im Heinrich Muhme’ schen Saale zu Küstrin Ax, Landsbergerstraße 8, werden die Aktionäre unserer Gesellschaft ergebenst eingeladen. Auf die Tagesordnung ist gesetzt :

1) Bericht der Direktion über den Vermögens- stand und die Verhältnisse der Gesellschaft, sowie über die Bilanz des verflossenen Jahres mit den Bemerkungen des Aufsichtsraths.

2) Feststellung der Bilanz bezw. des Reingewinns und der Dividende, sowie Ertheilung der Decharge.

3) Berichtigung des im vergangenen Jahre be- schlossenen Statuts.

4) Genehmigung der Einziehung der 1. Wagen- klasse und Einrihtung von Nichtraucher- Coupés II. und 111. Klasse.

5) Wahl zweier Mitglieder des Aufsichtsraths.

Nach $8. 21, 22 des Gesellschaftsstatuts haben diejenigen Aktionäre, welche der Generalversammlung beiwohnen wollen, ihre Aktien spätestens 2 Stunden vor derselben bei der Gesellschaftskasse zu Küstrin 11, oder spätestens am 9. September c. bei der Nitter- \chaftlihen Darlehnskasse zu Berlin, unter Ueber- gabe eines unterschriftli< vollzogenen Verzeichnisses der Nummern derselben, in zwei Exemplaren zu deponiren. Das eine dieser Exemplare wird mit dcr Bescheinigung über die erfolgte Deposition und der daraus si< ergebenden Stimmenzahl zurü>gegeben und dient als Einlaß- karte zur Versammlung. An Stelle der Aktien selbst können au<h Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden und -Kassen sowie der Neichs- bank und deren Filialen über die bei denselben als Depositum befindlichen Aktien hinterlegt werden.

Wer sich durch einen anderen legitimirten Aktionär

vertreten lassen will, hat eine von einem Mitgliede der Direktion oder von einem Beamten, der ein öffentlihes Siegel zu führen befugt ist, beglaubigte Vollmacht spätestens 2 Stunden vor der Versamms- lung im Direktionsbureau niederzulegen und die als Einlaßkarte dienende Bescheinigung über die erfolgte Deposition seiner Aktien seinem Vertreter zuzu- stellen.

Verlin, den 9. August 1886.

Der Aufsichtsrath : Gerhardt, Landess\yndikus der Provinz Brandenburg.

[25261]

| sellschaft abgelaufen. A : : : Eine größere Anzahl Aktien ist no< niht zur Konvertirung gelangt.

auf/erordeutlichen Generalversammlung,

-- t? 1 - ec Stargard -Cüstrin er Eisenbahn- e den 9. September 1886,

Gesellschaft.

Zur Generalversammiung am Sonuabend, deu 11. September d. J., Mittags 12 Uhr, im Seinrich Muhme" schen Saale zu Küstrin Uk., Landsbergerstraße Nr. 8, werden die Aktionäre unserer Gesellshaft ergebenst eingeladen.

Auf die Tagesorduung ist gesctt :

1) Bericht der Direktion über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft, sowie über die Bilanz des verflossenen Jahres mit den Be- merkungen des Aufsichtsraths.

9) Feststellung der Bilanz bezw. des Reingewinnes und der Dividende, fowie Ertheilung der Decharge.

3) Wahl zweier Mitglieder des Aufsichtsraths.

4) Genehmigung der Einziehung der I. Wagenklasse und Einrichtung von Nichtraucher-Coupé's II. und IL1. Klasse.

Nach 88. 21 und 22 des Gesellschaftsstatuts haben diejenigen Aktionäre, welche der Generalversammlung heiwohnen wollen, ihre Aktien svätestens 2 Stunden vor derselben bei der Gefellschaftskasse zu Küstrin 1. oder spätestens am 9. September cr. bei der Ritter- \chaftli<hen Darlehnskafse zu Berlin unter Uebergabe

vom

[26327]

cines unlterschriftli< voUzogenen Verzeichnisses der Nummern derselben in zwei Exemplaren zu deponiren.

Das eine dicfer Exemplare wird mit der Veschei- nigung der erfolgten Deposition und der daraus si ergebenden Stimmenzahl zurückgegeben und dient als Einlaßkarte zur Versammlung.

An Stelle der Aktien s\elbt können au< Beschei- nigungen von Staats- und Kommunalbehörden und Kassen, über die bei densellen als Depositum befindlichen Aktien binterlegt werden.

Wer sich durch einen anderen legitimirten Aftionär A E

31. August neuen 4°/oigen Anleihe. Dresden, den 19. August 1886. Der Verwaltungsrath der Actienbierbrauerci zum Plaucuschen Lagerkeller, Dresden. Commercienrath Louis Äulhorn, Vorsitzender.

Nachmittags 4 Uhr,

im großen Saale der Restauration zum Plaucenschen

Lagerkeller in Plauen bei Dresden stattfinden

soll, eingeladen.

Das Versammlungslocal wird um 3 Uhr geöffnet

und um 4 Uhr geschlossen. Die Legitimation erfolgt

dur< Vorzeigung der Actien resp. Depositenscheine über die bei der Gesellschaft niedergelegten Actien.

Gegenstand der Tagesordnung ist:

Beschlußfassung über den Antrag der Ver-

waltung auf Ausloosung

niht ausgelooster S&uldscheine der Anleihe

1873 und Ausgabe ciner

Besprehung d

sämmtlicher no<

Zuckerfabrik Wreschen Cukrownia we Wrzesui. Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung unferer Gesellschaft findet am Montag, den 13. September cr., e Vormittags 11 Uhr, in Paprzy>i's Hotel zu Wreschen mit folgender Tagesordnung statt: D Des und E N an A 'erthts. - sowie der Reichsbank und deren Filialen 2) Erfaßwahl für die statutenmäßig ausscheiden- den zwei Mitglieder des Aufsichtsraths und eines Ersaßzmannes.

s Geschäfts-

Wahl von Mitaliedern derjenigen Kommis-

vertreten lassen will, hat eine von einem Mitgliede R : : E As vertreten ‘allet A : es sion, welche die Bilance des nähsten Jahres

der Direktion oder von einem Beamten, der ein öffentliches Siegel zu führen befugt ist, beglaubigte Vollmacht spätestens 2 Stunden vor der Versamm- luna im Direktions-Büreau niederzulegen und die als Einlaßkarte dienende Bescheinigung über die er- folgte Deposition seiner Aktien seinem Vertreter zu- zustellen. E Berlin, den 9. August 1886. Der Aufsichtsrath. Gerhardt, Landeësyndikus der Provinz Brandenburg.

[25832] 5 i; F Acticnbierbrauerei zum Plauenschen Lagerkeller. Dresden.

Hierdurch werden unsere geehrten Actionaire zu einer

[26319]

zu prüfen hat. Beschlußfassung charge. Bestimmung über Verwendung des Rein- gewinnes. Zur Theilnahme an der Generalversammlung find nur diejenigen im Aktienbuche der Gesellschaft ein- getragenen Aktionäre berechtigt, wel<he ihre Aktien spätestens bis zum Abend des letzten Tages vor der Generalversammlung bei dem Vorstande der Gesell- haft over bei den Herren Gebr. JFaffe in Wreschen

über

1

Ertheilung der De-

nach Maßgabe der Vorschrift im $. 21 des Statuts niedergelegt haben. Wreschen, den 23. August 1886. Der Aufsichtsrath. U Dit Ote

Der Vorftand. Sre:

W. Kuehne.

Brauerei Königstadt Actien-Gesellschast.

Die am 14. August cr. abgehaltene Generalversammlung unserer Actionaire hat die Erhöhung

des Grundcapitals um 600 000 M beschlossen.

Die in der gleichen Generalversammlung festgeseßten Modalitäten der Emission find folgende:

1) die neuen Actien nehmen vom 1. October 1886 ab an der Dividende Theil.

2) Falls der Beschluß der Generalversammlung vom 14. cr. ers nah dem 1. October cr. zur Eintragung ins Handeléregister gelangt, und demzufolge die neuen Actien erst nah dem 1. October bezahlt werden, sind der Gesellschaft für die Zeit vom 1. October bis zum Tage der Zahlung 6%/ Verzugszinsen zu vergüten, während, falls die Zablung vor-

her erfolgt, cine Zinsvergütung Seitens der Gesellschaft nicht stattfindet.

führung dieses Beschlusses ist dem Aufsichtsrathe übertragen worden. Auf Grund dieser Modalitäten hat der Aufsichtsrath nunmehr beschlossen, die 600 009 4 Actien

p Á H d / ' S p e) den Inhabern der alten Actien zum Course von 145 9/0 derartig zur Verfügung zu stellen, duß auf

7500 M6. alte Actien nominal 1 neue Actie à 1500 M entfällt.

«

Die Aus-

Das Bezugsrecht zum Course von 145 9/9 muß vom 95. Augusi C. bis zum 4 Sep- tember cx., Vormittags von 9—12 Uhr, bei Herrn Leopold Friedmann, Oranien- straße 69, ausgeübt werden. Am 4, September cr., Mittags 12 Uhr, ift jedoch

jeder Anspruch auf Ausübung des Bezugsrchtes erloschen. Bei Anmeldung der Ausübung des Bezugsrechtes hab ihrer Actien

ch

ohne Dividendenbogen mit doppeltem Nummernverzeichniß behufs deren Abstemvelung zu

die Actionaire si<h dur< Vorlegung

L F O L h : ) legitimiren und auf jede neue Actie 2175 Mark gegen Quittung einzuzahlen. Die Zeichnung kann nur auf gedru>ten Formularen, wel<e vorher bei Herrn Leopold

Du 4 7 C4. Q F L Fricdmann, Oranienstr. 69, ausgefolgt werden, bewirkt werden. Die alten Actien werden vom 6. September cer. an, gegen Nückgabe des einen bei der Depo- nirung abgestempelten Nummernverzeichnisscs, die neuen Actien na vorheriger Bekanntmachung durch die Statutenblätter, gegen Rückgabe der Quittung, den Actionairen wieder ausgehändigt.

Verlin, 24. August 1886.

VBraucrci Königstadt Nctien-Gefellsczaft.

Der Vorftand. Heinrich Friedmann.

[26333]

NÁm 20, d. Mts. war

Rudolf Schmidt.

Admiralsgartenbad Actien-Gesellschast.

die dreimonatliche Konvertirungsfrist für die Aktien unserer Gc-

Der Aufsichtsrath hat

| deshalb bes<lofsen, einen neuen Konvertirungs-Termin bis zum 6. September cer. incl. anzusetzen, je-

längerung der Frist entstehenden Kosten zu entrichten ist.

4 doh mit der Maßgabe, daß für jede neue Aktie à 1000 M ein Beitrag von 9 s zu den dur Ber- : Die alten Aktien sind in der angegebenen Frist

mit doppeltem Nummernverzeichniß bei Herren Gebr. Schindler, Behrenstraße 85, cinzureihen und

| gleichzeitig der vorerwähnte Kostenbeitrag zu entrichten.

Nach dem 6. September cr. werden die übrig gebliebenen neuen Aktien, dem Bes(lusse der

| Generalversammlung vom 283.

| vertirung unterlassen haben, verkauft und der Erlös deponirt werden.

Berlin, den 21. August 1886. : Der Vorstand. S DELNtL,

| [26171]

Marozeau & Cie. à Wesserling (Alsaèe).

| _Actif.

Immenbles & Meubles & Effets . . . . . F. Immenble à Paris s n S êrrains au Thillot ortefenille O usse & Banques . . . O wr Tnventaires de marchandises div, & Appro- oa C ébiteurs en compte Courant . . ébitenrs par marchandises ..

au 30 Juin 1886.

500 090 80 000 687 243 38 4011 513/48 2 101 625/85

4 551 454/30 974 793 65 9 353 324/53

4074 065/15

T 18 633 020/34

Certifié conforme à nos livres.

Cap M

Réserve Statutaire ,„ Fonds de Prévoyance y Réserves diverses & D e 6 Créanciers en compte Co Créanciers par mar- H GR a H Profits & Pertes

Ei

Gros Roman Marozeau & Cie,

Mai 1885 zu Folge, für Rechnung derjenigen Aktionäre, wel<he die Kon-

Bilan de la Société en commandite par actions Gros Roman

T asSif.

8 000 000|— 1 000 000 693 142 30 | 527 36718 7 637 750 30 | 16 796 55 757 964 01

18 633 020/34

[26322

Aufsichtsraths

Samburg, 2

[26174]

do. do,

[26178]

Activa. 1) Grundbesiß-Conto 2) Gebäude-Conto Abschreibung. 3) Gasanlage-Conto . Abschreibung . Gasuhren-(onto Abschreibung . Eisenbahnans<{luß- Di Utensilien-Conto Abschreibung . Materialien-Conto Kohlen-Conto Feuerversiherungs- Conto. Cafsa-Conto Guthaben bei Bie Diverse Debitorea

Soll.

An Abschreibungen: auf Gebäude-Conto Gasanlage- , « Gasuhren- ,„ Utensilien? 2 Conto des Reserve- fonds: Dotirung yr.1885/6 E A Do OT Dividenden-Conto: 4 9% Dividende pr. 1885/6 , Saldo-Vortrag auf I

haben, find auf Grund Art. ibrer Anrechte aus b zahluligen zu Gunsten der Gesellschast veriustig erklärt.

[26181] Activa.

Maschinen-Conto Schriften-Conto . ¿ Dru>erei - Utensilien-

Conto N Geschäfts-Ütensilien-Cto Laden-UÜtensilien-Conto. Waaren-Conto . : Conto-Current-Contko: Debitores 46 2725,31 ab (Credi-

S 60946 Cafsa-Conto . Bestand Haupt-Cassa-Conto, Be-

ano A i;

Unterbilanz .

Dehbet.

An Unterbilanz bis 31. März 1886 . Maschinen - Conto, Abschreibung Schriften - Conto, Abfchreibung Druerei-Utensilien Conto, Abschreibung Laden - Utensilien- Conto, Abschreibung Geschäfts-Utensilien- Conto, Abschreibung Waaren-Conto . Redactions-Conto. Geschäfts-Unkoft en- Coo E Buchdru>kerci-Conto

Frankfurt a.

. Auguî

ec Zeichnung der betreffenden ien und

Außerordentliche Generalversammlung

L

‘ried

Hypotheken-Forderungen cins{ließli< Tilgungsfonds Ovypothekenbankscheine in Umlauf Serie B. M4.

anäsoogßbar , Sis

Hamburg im Geschäftszimmer der Rechtsanwälte Dres. May u. Mittelstraß,

Tagesordnung :

1) Antrag des Aufsichtsraths auf Reduktion des Aktienkapitals auf 400 000 ausgabe neuer Aktien an Stelle derjenigen Aktien, welhe in Folge annullirt worden sind.

2) Nevision der Statuten in Gemäßheit des neuen Akticngesetzes

_ Aufsichtéraths.

D Antrag auf Erlaß der Conventionalstrafe für verspätet eingezahlte Aktien. is Slmmiarten zu diefer Generalversammlung sind im Mittelstraß gegen Vorzeigung der Aktien in (Empfang zu nehmen.

N Say Urceau dcr

Der Vorstaud. r. Dannhausen. C.

1886.

429 450. 076 350.

100 E Leipzig, 31. Juli 1886.

C. v

Leipziger Hypothekenbank.

“M S 29 168/71

t. Á

3072/91 272191

82650! 47/20

Gewinn- und Verlust - Conto.

gnol- OvVO «1 1 139/98 272191

47/20

Philipp Bat.

Bilanz der Borbeter Gas-Aktien-Gesellschaft zu Borbet pro 30.

Passiva. 1) Actien - Capital- Conto E Conto des Referve- fonds / O Dotirung pro 1835/6 Delcredere-Conto Diverse Creditoren . Dividenden-Conto : 49%/0 Dividende pro 1885/6 E Gewinn- u. Verluft- Conto: Vortrag.

M S é 110104

28 800/—

O 2 800|—

1 981/40

243TT 3 14011 145 054/38

41 11

A6. A

Per Vortrag aus 1884/5

Gewinn auf Be- triecbs-Conto

Gewinn auf Mate- rale Con

279/60

5 400/—

182/57

E E E E L T R R

S

>-

(O

Bovrbe>, den 30. Juni 1886.

___ Der Vorstand. ent S Lea OL

Vilanz am 314. Juli 1886.

A

erz

lun

=— +7

5,830 6,103 166 30419 639

42.70 652/95 861/95

1,909/73

den 1.

Heiwinn- und Verlust-Conto.

É. d Actien-Conto : Geleisiete Einzahlun- gen auf gezeichnete Actien bis 31. Juli E Cautions-Conto : Hinterlegte Caution des Direcctors Herrn F. König ; Graf von Fin>enstcin, Reitwein: Guthaben am 31. Juli 1886 17,129/86 49,070 95

66,2 081

M. | Per Akonnements-Conto 44,859 220 Inseraten-Conto

| « Verlust bis831.März 18G Verluft vom1. April bis 31, Juli 1886

6,292/46 51,151/68 August 1886.

Die Liquidazoren : Otto Bundemann. Friß Koenig.

Herren

Uelzener Vier-Brauerci-Gesellschaft. _, x: „Die Inhaber folgender Akticn der Gesellschaft Rr. 1 bis 60, 381 bis 400, 421 bis 440, 681 bis (01, 730 bis 736, 739 und 740, 931 bis 1000, wel : forderung, die am 2. Jauuar a. E. versäumte Einzahlung aut bis zum 31. Mai a. e. nit nahgcholt 219 des Aftiengeseßes von 1884 und 8. 1 S

Donnerftag, 9. September 1886, Nachmittags 22 Uhr,

e, ungeachtet der erneuten dreimaligen Auf-

tatuten dur Beschluß des der geleisteten Thcil-

große Bleichen 42 I.

t. dur<h Nicht- Nichteinzablung

na< Vorschlägen des

Dres.

M. A

A

647718

943|59

„„Frauftfurter Posi‘““ (A.-G.) zu Frankfurt a. Oder.

May

ÆÁ 1614450.

1614 450,

E

t, A

135 000

/ j j / | | | j \

145 054.38

Haben.

Ab.

PasSsiva.

99,4590

1,000

5,750:81

e

t j 1 | j

66,200 81

66,200 81

Credit.

C f 65 1,030/53 1,059/20

44,859 22

211/78

1

|

2,080 /73

49,070/985

D EEME A 00A ¿A7 De B S T ¡I T A L T

Er LII: