1886 / 199 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Oelfaaten pr. 1000 kg. Gek. —. Winterraps M, |

Scmmerraps #, Winterrübsen H, Sommer- rübjen M - j Rüb6sl per 100 kg mit Faß. Termine behauptet. Gefkündigt Ctr. Kündigungspvreis Loco Loco ohne Faß 4, per diesen Monat —, per August-Septeinber —, ver September-Oktober 42,6 bez., per Oftober-Nevember 42,7 #6, per November- Dezember 43 4, per Dezember-Januar —, per April-Mai 43,9 bez E

Leinöl per 1099 kg loco H, Licferung —_.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Poften von 100 Ctr. Tér mine geschäftslos. Geck, Ctr. Kündigungspr. Loco e, per diefen Monat —, per August-Sep- tember —-, per September-Ofkteber —, per Oktober- November —, per November-Dezember —.

Spiritus Ver O 1 À 100% = 10 000 1 %%o Termine höher. Gek. 30 000 1. „Kündigungsprei® 138,9 M, loco mit Faß —, per diesen Monat und per August-September 38,7—39—38,9 bez., per Sevtember-Oktober 38,8—39,2—39,1 bez., per Ofktober-November 39,2—39 6—39,5 bez.,, per No- vember-Dezember 39,1—29,6—39,5 bez., per Dezem- ber-Januar —, per Januar-Februar 1887 —,, per Februar-März —, per April-Mai 40,4—40,8—

98 ba.

N B ver T0 L â E % = 10000 9% loco hne Faß 39,1—39—39,1 bez.

E U Ne C0 23002150, Nr. 0 2150 bis 19,50 bez. S S

E o O O DO: feine Mae No 1 19/00 18/00: Bey Ne. 0 13 M. Bober als Ne. O0\uib l pe L100 K& br. intl, Gat. Stettin, 23. August. (W. T. B.) Getreide- Marti Pee L loco O O O E September-Oktober 164,50, pr. Oktober-November 165,00. Roggen fest, loco 122,00—126,00, E September-Oktober 128,50, pr. Oktober-November 129,00. Rüböl unverändert, pr. August 42,00, pr. September-Oktober - 42,00. Spiritus fest, loco 39,20, pr. August-Secptember 38,70, pr. September- Oktober 38,80, yr. Oktober-November 38,90. Petroleum versteuert, loco Vfance 1 °/o Tara 10,75.

Posen, 23. August. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß 37,00, pr. August 37,40, pr. September 37,40, pr. Oktober 37,00, pr. November-Dezember 36,60. Gekündigt 50900 Liter. Behauptet.

Breslau, 24. Ne V) Gettcibes markt. Spiritus pr. 100 1 1009%% pr. August-Sep- tember 37,60, do. pr. September-Oktober T0 O pr. November-Dezember 37,60. Weizen —, Noggen pr. September-Oktober 129,00, do. pr. Oktober- November 131,00, pr. November-Dezember 132,00. Rüböl loco pr. September-Oftober 41,50, do. pr. April-Mai —. Zink: Umsfaßlos. Wetter: Schr \{<wül, e E

Magdeburg, 23. August. (W. T. B.) Zu>er- beri<t. Kornzucker, extl., von 96 9% 20,90, Korn- zu>er, exkl, 889 Rendem. 19,50, Nachprodukte, erkl. 759 Rendem. 17,20. Ruhia. Gem. Raffinade mit Faß 26,00 M, gem. Melis L. mit Faß 25,00 46 Ruhig.

E Ce markt. Weizen loco hiesiger 18,25, fremder 19,00, 9 Ove O E N oggen loco Vier 1400 VE Novbe 13/40, ver März 13,80. Hafer loco 13,75. Nüböl loco 23,00, pr. Oktober 22,80, pr. Mai 23,20. :

Bremen, 23. August. (W. T. L (Schlußbericht) fester. Standa 6,30 Br. E

Hamburg, 23. August. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco fest, holsteiniser loco 160,00 —172,00, Roggen loco ruhig, me>lenburgischer [loco 138,00-—146,00, rusfsis<er loco ruhig, 190,00— 102,00. Hafer und Gerste ill. Rüböl ruhig, loco 405 G U e Aqu 24 D E Scpt.-Oktober 25 Br., pr. - Oktober-November 22 Br., pr. November-Dezember 253 B Kaffee ruhiger, Umfay 2500 Sa. Petroleum fest, Standard white loco 6,35 Br., 6,25 Gd., pr. August 6,20 Gd,, pr. September-Dezember 6,40 Gd, : :

Wien, 23. AUgist, (W. D. B) Getretd & markt, Weizen pr. Herbst 950 Gd, 958 Br, yr. Frühjahr 9,95 Gd. 10,90 Br. Roggen pr. Herbst 7,20 Gd., 7,30. Br., pr. Frühjahr 7,55 Gd., O Mai E Su ge C60 Go 6,70 Br., pr. Mai-Juni 7,05 Gd., 7,10 Br. Hafer pr. Herbst 6,90 Gd., 6,96 Br., pr. Frühjahr 7,12 Gd., 18 DE

Pest, 23. August. (W.T.B.) Pr oduttenmarkt, E O (eiden De O I G 2 Br, pr. Frühjahr 9,84 Gd.,, 9,86 Bx. Hafer pr. Ge I O C E Ga Mais pr. 1887 6,83 Gd.,, 6,85 Br. Kohlraps pr. August-Seytember 92 à 9F.

Anmisterdam, 23. August. (W. T. B) Ge- treidemarkt (Schlußbericht). Weizen auf Termine höher, pr. November 219. Roggen loco höher, auf Termine unverändert, pr. Oktober 130, pr. März 138, Rühl loco 224, ve. Mai 2832, þx. Herbst 221

Amsterdam, 23. August. (W. T. B.) Banca-

zinn 60. : i Antwerpen , 23. August. (W. T. B.) Ge-

treidemarkt (Schlußbericht). Weizen fest.

Roggen unverändert. Hafer flau. Gerste ruhig.

Antwerpen, 23. August. (W. T. B.) Petro- leummarkt (Schlußbericht). Raffinirtes, Type weiß, loco 153 bez. und Br., pr. September 153 bez., 16 Be, v ODltober 1600 Bt r. Séylêmber- Dezember 163 bez. u. Br. Steigend.

London, 23. August. (W. T. B.) Havanna- zu>er Nr. 12 12 nominell, Rüben-Robzucker 117 ruhig, Centrifugal Cuba ——. An der Küste an- geboten 4 Weizenladungen. e |

London, 23, August. (W. T. B.) (Swhluß- bericht.) Fremde Zufuhren seit leßtem Montag: Weizen 61 007, Gerste 16 885, Hafer 129 857 Ort.

Weizen ruhig, #$ bis 2 h. theurer, Mehl £ h. theurer, Bohnen und Erbsen ! fh. theurer als vorige Woche, jedo ruhig, Mais, Gerste und feiner Hafer stetig, ordinârer Hafer \{wäher.

Liverpool, 23. August. (W. T. B) Baum- wolle (S({lußbericht). Umsatz 8000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Weichend. Middl. amerikanische Lieferung: August-September 9/64, September-Ofktober 51/64, Oktober-November 463/64, November-Dezember 41/64, Dezember-Januar 431/32, Januar-Februar 431/33 d, Alles Käuferpreife. Weitere Meldung: Amerikaner, Broach, Dhollerah und Bengal 1/16 d. billiger, Oomra good 4}, do. fine 411/16 d.

Glasgow, 23. August. (W.T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 39 Sh. 8 d.

3.) Petroleum Lo De Bo

] 4 l V L

Paris, 23. August. | 889 ruhig, N 3. PL.

r Zucker weichend, 100. ke pr. August 31,60; tember 31,75, pr. Oktober-Januar 33,30, pr. Januar- April 34,00. August. (W. T ) Produkten- pr. August pr. September-Dezember 23,60, Mehl 12 Margues September 52,00, vr. pr. November-Februar August 51,00, ( tember 51,50, pr. September-Dezember 52,50, Januar- April 47,25, pr. September 46,25, 44,00, pr. IFanuar-April 42,75. New-York, 23. August. (W. Baumwolle tew-Orleans 9!/16, est in New-York Rohes Petroleum Pipe line Certificates Rother Winterweizen

pr. November-Februar f August 51,80, pr. September-Dezember

Nüböl ruhig,

pr. August

A T5 lay Septemver-Dezbr. L 2 E T. B.) Waaren-

Petroleum Philadelphia in Nerwo-York 5 Mehl 3 D:

05G r Dltober D, i 1 513. Zucker (Fair refining Muscovados) 42/16. Kaffee (Fair MRio-)

Getreidefracht 2. : i New-York, 23. WT. B) Weizen 39 821 909 Bushel, do. do, an

Mais 10 932 090 Busbel.

Berlin. Central-Markthalle, den 24. August (Markthallenberibt von } und Vlâätter. Für die näGften (Esraug) Par zum Ein1machen

F. Sandmann.) Lorbeerblätter 4 #4 ver 10 Pfund- find Sendungen von Sâpfeln für die jüdischen Festtage wohlriehende ist bisher nur in kleinen Quantitäten zugeführt worden. Gemlse und Obst. per Centner,

Citronenart

Weintrauben 40—50,

und Weißkohl

Wirsingkohl 2—3 46, lumenkoßl 10—15 M,

Köpfe, 3—4 A pr. 20—25— 30 runde, 3 M,

Vi oronfrtnffol; N vlterentartolfeln 3 M,

Pflaumen 4—15 Birnen 6—20 46, Centner, Citronen, Auss{<hußwaare, 10 4 pr. Kiste Neue saure Gurken 2 M. pr. Scho>k. Melonen 39 «4 per Pfd. 2,90 per Pfd. Getro>knete Morcheln 2,50 M per Pfd., getrocknete Steiupilze ( Nheliläahs 250390 1.20 1,40 le 70—100—130 „$ per Pfd,, großer Delicateß- Ie O 9 <o>, Bücklinge, per ‘efishe. Lachs 1,10— Hecht 50—

aal 1,50 A, B O G oe S Ee 100 Stück 4,60--6,75 1,29—1,30 A,

65 K, Steinbutte 1,00—1,10 A6, Schellfisch,

Zander, große 90 5, O50 mittel 600— 70 S, Scholle 10— Kabliau 20 „S per Pfd., Makrelen 40—60 =Z per St>. Lebende mittelgroße 90 S per Pfd. Krebse. 1 00—1,50 große 8—12 M per Scho, 1 per Pfd. Frische feinste Tafelbutter 2c. 110—112, feine Gutsbutter L. 100—110, IT. 90— ITI. 75—85, Landbutter 30—S83, IT. 65 Echter Emmen- Schweizerkäse

O O0 G E O S La! JWestpreußischer

[J] Badlkstein T.

Tilsiter Fettkäse 45 56

25 b. 1 8 A, 60 #. Tilsiter Mager- Ramadour 30—36 Rheinischer Holländer Käse, 20—22 Pfd. \

II, 20—25 M,

IT, 56—58 M, Französis{her per 100 Stück, Camembert 83—8,50 A per D ° 2 --Scholkkiste pr. Scho>k. Wild und Geflügel. Y Hirsche 30—45 4, Rebhühner, junge 1—1,20 M, Enten 0,80—1,20 M, 1—1,50—? 00 Tauben 30—45 alte Hühner 1,10—1,40

Wildschwein 25—30 „$ pr. Po alte 60—80 4, wilde junge Gänse 3—5 M, junge

S0 E

Nustwveis über den Verkehr auf dem Verliner Schlachtviehmarkt vom 23. August 1 Auftrieb und Marktpreise nah Fleis{<gewi<ht, mit Ausnahme der Schweine, welche nah Lebendgewicht gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 2682 Stü>k. (Dur<hschnittspr. I. Qualität 110—116 #., II. Qua- [ität 98—106 M, 11. Qualität 74—-90 46, IV. Qua- lität 60—66 M

Schweine. Auftrieb 7565 Stück. (Dur{schnitts- Mecklenburger 102 M \{<weine: a. gute 96—100 4, Þb. geringere $88—-94 46 bei 200/49 Tara. Bakony 88—90 46. bei 50 Pfd. Tara per Stück.

Kälber. Auftrieb 1396 Stü>k. (Dur{schnittspr. für 1 kg.) I. Qualität 0,84—1,009 M, II. Qualität 0,60—0,80 6 E

S <hafe. Auftrieb 24 998 Stü. (Dur@scnittspr. für 1 kg.) T. Qualität 0,88—1,00 M, II. Qualität 0,64—0,84 M, III. Qualität 4.

für 100 kg.)

für 100 kg.)

Berlin , 23. August. von Gebr. Gause.) i vergangener Woche bei ( die sich aber wiederum hauptsächlich nur auf Quali- täten zum befferen 100 „-Stich bezog, Zum Theil wurden hier Seitens der Käufer große Opfer gebracht, andererseits kamen rein- \<hme>ende Landbutter zur Geltung. Bessere Sorten zum 120 4 -Stich fanden ebenfalls Beachtung, doch konnten hierfür no< nit die entsprehenden Preise Geringe Qualitäten bleiben nach wie vor vernachlässigt. Notirungen (hiesige Verkaufs- preise): Feine und feinste Dst- und Westpreußische Butter 105—112 M, vereinzelt 115 1, desgl. Meklen- burger, Prignizer und Vorpommershe 98—102 Æ, Amts- und Pächterbutter aller Art 100 bis vorgenannter Qualitäten

(Bericht über Provisiozen Butter: Das Geschäft ver- reger Bedarfsfrage,

Stimmung.

bewilligt werden.

Qualitäten

Niederunger 72—78 Æ; Bayerishe Sennbutter 95— 100 Æ; Bayerische Landbutter 70—80 #; Preu- ßishe, Litthauer $80—85 K; do. Original 90 A: Polnische Butter 70—74 #; Galizische 65—68 M; Bayerische S<{melzbutter, garantirt rein, 100 M; Margarinbutter 46—56 Pflaumenmus: Türkisches 1885r 19 A; 1886r 20 6 Schmalz: Ungünstige Berichte über die amerikanis<he Mais- ernte sowie steigende Maispreise verursachten eine weitere Steigerung in Schweineprodukten, nament- lih in S<hmalz ca. 1 s pro 50 kg. Der hiesige Plaß vermochte dem nicht so {nell zu folgen und sind die beutigen Notirungen: Choice Western steam- Schmalz, feinïte Marken 44—43 ÆÆ, Fairbank 423 —42 M, raffinirtes Armour 42 A franko Berlin 17 9% Thara, Hamburger Stadtshmalz, Radbruch 46 #6, Stern 44 46, Kopenhagener Tafelschmalz 43 Æ Bei größeren Partien Spezialpreise.

Wetterbericht vom 24, August 1886, s Uhx Morgens.

ie. Stattonen.

Wind. | Welter.

Bar. auf 0 Gr.

u. d. Meeres\p. red. in Millim.

Mullaghmore 4 wolkig Aberdeen 2 wolfenlos Christiansund SVY 1/Dunst Kopenhagen . } ( 1 wolkenlos Stockholm D 2 heiter Haparanda . | V 2wolfkig Moa. | 1 'bede>t Cork, Queens-| : i I ¿i ) i edeckt D | volfkenlos S Olhalb bed. Sa. [D ¿ fenlos Swinemünde |D® volfenlos | Neufahrwasser| 762 |9 alb bed. | M G volfenlos Mi, 758 1 wolkenlos E S 3\wolfig!) Wiesbaden . 759 till bede>t2) Gan S still heiter?) O [S 4 heiter I 709 {till Nebel

: Z Breslau .

(O 3 Regen!)

1) Nachm. Gewitter. 2) Gestern Mittag Ge- witter. 9?) Abends Wetterleuchten. H) Abends \{<weres Gewitter und starker Regen.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: 1) Nord-Eurova, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreußen, 3) Mittel-Eurova südli dieser Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nah Oft eingebalten.

Skala fitr die Winditärke: 1 = leiser Zug, 2 = leiht, 3 = s{<wa<, 4 = mäßig, 5 = fri, 6 = start, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = ftarker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

Ueber Central-Gurova hat eine Abnabme des Luftdrucs stattgefunden, und liegt dieselbe, mit Aus- nahme der Ostsceküste, daselbst und über der Nordsee unter 760 mm. Jn tiesem flahen Deyressions- gebiete haben si< kleinere lokale Minima gebildet, welche gestern in Mittel- und Süddeutschland zahl- reiche Gewitter zur Folge hatten. Auch heute ist bei Fortbestehen des hohen Luftdru>ks im Nordosten Maximum 765 mm über dem Bottnischen Busen, das Wetter über Deutschland still, warm und im Norden heiter. Westli<h von den Hebriden naht cine Depression unter 754 beran. Obere Wolken ziehen über Berlin und Kaiserslautern aus Oft über Kassel aus Südsüdost. .

Deutsche Seewarte.

Theater.

Königlihe Schauspiele, Mittwoch: Opern- haus, Keine Vorstellung.

Schauspielhaus : 162. Vorstellung. Der Leibarzt. ‘ustspiel in 4 Akten, mit Einfügung einer Richl’\<en ddece, von Leopold Günther. Anfang 7 Uhr.

Donnerstag: Opernhaus. 149. Vorstellung. Loheu- grin. Romantische Oper in 3 Akten von Richard Wagner. (Fr. Sachse-Hofmeister, Frl. von Ghilany, Hr. Biberti, Hr. Ernst, Hr. Schmidt.) Anfang 64 Uhr.

Schauspielhaus. Keine Vorstellung.

Wallner - Theater. Direktion W. Hasemann. Mittwoch: Drittes Gastspiel der Schauspviel-Gesell- schaft des Herrn Augustin Daly von New-York.

Mittwoh: Love on Cruteches. Lustspiel nach Stobißer's „Jhre Ideale“. : |

Donnerstag: A4 Woman's Won'’t. Hierauf: The Country Girl. Altes engli\<hes Lustspiel von D. Garri>k und Wycherly.

Anfang des Concerts 64 Uhr. Anfang der Vor- tellung 7F Uhr.

Victoria-Theater. Mittwoch: Zua 123, Male: Amor. Großes Ausstattungsballet von Luigi Manzotti. Musik von Marenco. Dekorationen von E. Falk. In Scene geseßt von Ettore Coppini von ber Cula n Mau S Ube O Triumphzug Julius Cäsar's, ausgeführt von 750 Personen. Anfang 74 Uhr. Sommer-Preise.

Donnerstag: Dieselbe Vorstellung.

Triedrich = Wilhelmstädtisches Theater. Direction: Julius Frißs<he. Chausseestraße 25—26,

Mittwoch: Z. 169. Male: Der Zigeunerbaron. Operette in 3 Akten na einer Erzählung M.Iokai's von I. Schniger. Musi? von Johann Strauß. In Scene geseßt von Julius Frißshe. Dirigent Herr Kapell- meister Federmann.

Die neuen Dekorationen sind aus dem Atelier der K. K. Hoftheatermaler Brios<hi, Burghardt und Kautky in Wien.

Von 6—7 Uhx: Großes Garten-Concert.

Donnerstag: Zum 170. Male: Der Zigeuner: baron. :

Sonnabend: Die Fledermaus. Overette in

Dienstag, 31. August: Zum Benefiz für Frl. Elise

Schmidt. Gasparone. Operette in 3 Aften von Garl Millöer.

Freitag, 3. September: Unter persönlicher Leitung

des Komvonisten Franz von Suppé. Die schöne Galathée. Zehn Mädchen und kein Manun. Flotte Bursche.

Krolls Theater. Mittwohß: Gastspiel der

Fr. Sophie Brajnin, von der Königlichen Hofoper in Warschau. Ein Maskenball. (Amelia: Fr. Brajninz; Ulrika: Fr. Garso-Dély, als Gast.)

Bei günstigem Wetter vor und na< der Vor-

stellung, Abends bei brillanter eleftr. BeleuGtung des Sommirgartens: Großes Doppel-Concert. Anfang 5, de Borsitellinag 7 Ubr.

Donnerstag: Gastspiel der Fr. Josephine von

Maleczky, voin Königlichen Hof-Theater in Budapest. Rigolectto.

Billets und Abonnementsbillets à Dkd. 9 M6 sind

4

vorher zu haben an der Kasse, bei den Herren Bath, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr. 50a., C. Heinte, Unter den Linden 3, und im Invaliden- dank, Markgrafenstr. 51a.

Täglih: Gemüäide - Nusftellung neuer Werke

von Wassili Wereschagin. Geöffnet von Vor- mittags 11 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr. Entrée 20 S und von 4 Uhr an bis zur leßten Pause der Oper Entrée inkl. Theater 1 M

Belle - Alliance - Theater. Miitwoch: Großes

Volksfest. Ertra-Vorstellung zu halben Kassenpreisen. Párquet 1 Entrée 50 A Zuni 82, Mäle? Das Paradies. Gefangsposse in 4 Akten von Treptow und Herrmann. Akt II1.: Im klassischen Dreie>k.

Im prachtvollen Sommergarten: Dopvel-

Concert der Königl. Niederländishen Schuttery- Kapelle der Stadt Nymegen, in Uniform, unter Leitung ihres Musik-Direktors Hrn. C. Latann und der Hauskapelle. Auftreten der Sängergefellschaften. Abendé : brillante Illumination dur< 20,000 Gas- flammen. Anfang des Concerts 6, der Vorstellung

-

Uhr.

Donnerstag und folg. Tage: Das Paradies.

Walhalla - Theater. Mittwoß: Mamsell

Angot. Komische Operette in 3 Akten von Clair- ville, Siraudin und Koning. Musik von Charles Lo Una. T UPE

[202

[26241] Oeffentliche Zusteliung.

85—90 Æ; Pommersche 70—75 4; Nehbruher,

3 Akten von Johann Strauß!

Familien - Nachrichten.

Verehelicht: Hr. Prem.-Lieut. Anton Mohr mit

Frl. Marie von Bentwitz (Berlin—Trier).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Major Ochlmann.

Hrn. Grafen Bülow von Decnnewißz (Halle i S)

—:

Gestorben: Hr. Premier-Lieutenant Hans von

Wussow (Kroffen a. O.). Fr. Ober-Hofmeisterin , s ec 1 Baronin von Loën (Dessau). Frl. Math. vou

Düsterlhbo (Charlottenburg).

Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. ] Oeffentliche Zuftellung.

Ss D Der Tischlermeister Fish in Loet:en, vertreten

dura) den Rechtsanwalt Nohrer_ zu Locben, klagt gegen den Grundbesißer Dito Gruen, unbeïannten Aufenthalts, wegen 200 4. nebst 6 9% Zinsen seit dem

. Juni 1886, mit dem Antrage auf Zahlung von

200 M. nebst 6 9/0 Zinsen seit dem 1. Juni 1886, fowie Vollstreckbarkeitëerklärung des Urtheils, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Loetzen auf

den 20. September 1886, Vormittags 11 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer

Auszug der Klage bekaunt gemacht.

Loetzen, den 7. August 1886. MUL o ett,

< 4

\sttv. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

, . (S N Sd N; 1 x At y o! Die verehelichte Gärtner Wilhelm, Karoline, geb.

Wesenburg, zu Potsdam, vertreten dur<h den Iuftiz- rath Engels dajelbst, klagt gegen ihren in unbe- kannter Abwesenheit lebenden Chemann, den Gärtner August Wilhelm, zuleßt in Potsdam wohnhaft ge- wesen, wegen Ehebruchs und böslicher Verlassung auf Ehescheidung, mit dem Antrage:

das zwischen ihnen beflehende Band der Ehe zu trennen, den Beklagten für den allein \{uldigen Theil zu erklären, uud ihn in die geseßliche

Ehescheidungsftrafe zu verurtheilen,

und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammier des Königlichen Landgerichts zu Potsdam auf

den $. Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

Auszug der Klage bekannt gemacht.

Potsdam, den 16. August 1886. RNeimtke,

Gerichtsschreiber der 11. Civilkammer des Köuig-

lichen Landgerichts.

[26240] Oeffentliche Zustellting.

Dex Kolonist August Falbe zu Eichberg,

vertreten durch den Rechtsanwalt Kroll zu Wolden- berg, klagt gegen den Stabschläger und Regimenter Gottlieb Moll, früher zu Eichberg, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen 234 46. 72 „Z nebst 5 9% Zinseu seit dem 20. April 1886 Restbetrag einer Dar- lehnsforderung aus der gerihtli<wen Verhandlung vom 5. Mai 1881 und in Höhe dieses Betrages bei der erfolgten Zwangsversteigerung des verpfändet ge- wesenen Grundstücks des Beklagten Eichberg Nr. 6 ausgefallen mit dem Antrage :

den Beklagten zur Zahlung von 234 A 72 H nebft 5 9/% Zinsen s\eit 20. April 1886 zu verurtheilen und das Urtheil für vor- läufig vollstre>bar zu erklären,

und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts geri<ht zu Woldenberg auf

den 5. November 1886, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. Woldenberg, den 18. August 1886. Franke, : Gerichts\chreibergehülfe des Königlichen Amt3gericts.

Deutscher Reichs-Anzeiger

niglich Preußischer Staats-Anzeiger.

PNEN

S T

für das Vierteljahr.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 „3.

M

Ale Post-Anstalten nehmen Bestellung an; Derlin anßer den Post-Anstalten au die Expe- dition: SW, Wilhelmftraße Nr. 32.

. V 199, | Berlin, Mittwoch,

den 25. August, Abends. 1886,

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem bisherigen Pfarrer und Lehrer am Kadettenhause in Potsdam, jeßigen Garnisonpfarrer in Minden, Dr. Heine, und dem praktishen Arzt Dr. Ernenputs< zu Essen den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Postdirektor Kutky zu Stargard i. Pomm., und dem Bürgermeister Heppen- heimer zu Biebrih-Mosba<h im Landkreise Wiesbaden den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem katholischen Hauptlehrer und Rektor Nentwig zu Tarnowiyt den König- lichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem Küster und Schul- vorsteher Christiansen zu Ottensen im Kreise Altona den Adler der Fnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohen- zollern; sowie dem Gräflichen Revierförster Kranert zu Pansfelde im Mansfelder Gebirgskreise das Allgemeine Ehren- zeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Staats- und Finanz-Minister von Scholz die Er- laubniß zur Anlegung des von des Königs von Württemberg Majestät ihm verliehenen Großkreuzes des Ordens der Württem- bergischen Krone zu ertheilen.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

die vortragenden Räthe im Auswärtigen Amt, bisherigen Geheimen Legations-Räthe Humbert und von Holstein, zu Wirklichen Geheimen Legations-Räthen mit dem Range der Räthe erster Klasse zu ernennen.

Se. Majestät der Kaiser haben am 24. d. M. auf Schloß Babelsberg den bisherigen französischen außerordent- lichen und bevollmächtigten Botschafter, Baron von Courcel, in Audienz zu empfangen und aus dessen Händen ein Schrei- ben des Herrn Präsidenten der Französishen RNe- publik entgegenzunehmen geruht, durch welches derselbe von diesem Posten abberufen wird.

Als Vertreter des Auswärtigen Amts wohnte der Audienz der Unter-Staatssekretär, Wirklihe Geheime Legations-Rath Graf von Berchem, bei.

Unmittelbar nah der Audienz wurde dem Botschafter die L Empfanges bei Jhrer Majestät der Kaiserin zu Theil.

Königreich Preußen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den bisherigen Kreis-Schulinspektor Karl Thaiß in Beuthen O.-Schl. zum Regierungs: und Schulrath zu ernennen.

BEvordnuUntaà, betreffend. die Zuständigkeit der Verwaltungs- gerichte und den JZnstanzenzug für Streitigkeiten, welche nah reihsgeseßliher Vorschrift im Ver- waltungsstreitverfahren zu entscheiden sind.

Vom 26. Juli 1886.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. verordnen auf Grund des Geseßes vom 27. April 1885 zur Ergänzung des $8. 7 des Gesezes über die allgemeine Landes- verwaltung vom 30. Juli 1883 (Geseß-Samml. S. 20, was folgt: O

Die nach $8. 12 ves 1 ind 2,8. 136 Absaß 6, 8 137 Absay 3, $. 138, $. 142 Absat 4 des Reichsgeseßes, betreffend die Unfall- und Krankenverficherung der in land- und forst- wirthschaftlichen Betrieben beschäftigten Personen, vom 5. Mai 1256 (Reichs-Geseßbl. S. 132) im Verwaltungsstreitverfahren zu entscheidenden Streitigkeiten unterliegen der Entscheidung des Bezirksausschusses.

Gegen die Entscheidung des Bezirksausschusses ist nur das Rechtsmittel der Revision zulässig. |

Jn den Provinzen Posen, Schleswig-Holstein, Westfalen und in der Rheinprovinz tritt diese Verordnung gleichzeitig mit dem Geseß über die allgemeine Landesverwaltung vom 30. Juli 1883 (Geseß-Samml. S. 195) in Kraft. :

Urkundlich unter Unserer Hocjsteigengänhigen Unterschrift und beigedru>tem Königlichen Jnsiegel. : :

Gegeben Bad Gastein, den 26. Juli 1886.

E S.) Wilhelm. Für den Minister für Handel und Gewerbe : : von Boetticher. von Puttkamer. Lucius.

/

Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der Regierungs- und Schulrath Thaiß lichen Regierung zu Marienwerder überwiesen

Dem Privatdozenten in Königlichen Friedrih-:Wilhelms in der Kategorie der Mitgliede Bureaus, Dr. med. Albert Prädikat Professor be

6) der Allerhöchste Erlaß vom Verkeihung des hausen bezüglich stedt, 2) von Hol gräflihen Chauffee auf der L g-Harzgeroder Ch erung zu Mers

j 28. Juni 1886, betreffend die Rechts zur Chaufseegelderhebung an den Kreis Sanger-

der Chausseen 1) von Beyernaumburg nah Nien- edt, 3) von Breitenbach nach der andgemeinde und 4) von Straßberg nah aussee, dur< das Amtsblatt der König- eburg Nr. 32 S. 275, ausgegeben den

<ste Erlaß vom 2. Juli 1886, betreffend die re<hts an den Hamburgischen Staat be- an der Hamburg-Bergedorfer Eisen- anzulegenden Schußdeiches erforderlichen, in elegenen Grundfläche, dur< das Amtsblatt Regierung zu S{hleswig Nr. 43 S

__ 8) das Allerhöchste Privilegium vom fertigung auf den Inhaber lautender Kreis- Lübben im Betrage von 370 000 4, durch das lichen Regierung zu Franifurt a. O, 9 4. August 1886;

9) das Allerhöchste Privilegium vom fertigung auf den Inhaber l Traben im Betrage von 22 Ae Regierung zu Koblenz

ist der König- denstedt nah Bornst der Stolber lichen Regi 7. August 1886:

7) der Allerhö Verleihung des En züglich der zur Herstell bahn unweit Bergedorf der Feldmark Lohbrügge b der Königlichen

der medizinishen Fakultät der -Universität und Hülfsarbeiter r des Königlichen Statistischen Guttstadt zu Berlin, ist das igelegt worden.

Ministerium für Handel und Gewerbe.

BelanLmaGuwn g

sung vom 19. Juli 1884, betreffend das der Veränderung gewerblicher Nr. 43 empfohlen, die Ge- ehalt zu ertheilen, daß die lten Bedingungen abgeändert Bedürfniß Vorschrift r beregten

. 941, ausgegeben

Durch die Anwei Verfahren bei der E Anlagen, ist den Behörden nehmigung nur unter dem Vorb bei der Konzessionirung g: ergänzt werden

2. Juli 1886 wegen Aus- Anleihescheine des Kreises Amtsblatt der König- ir. 31 S. 231, ausgegeben den

rrihtung 2

2. Juli 1886 wegen Aus- autender Anleihescheine der Gemeinde 0 000 M, dur< das Amtsblatt der König- Nr. 36 S. 177, ausgegeben den 29. Juli

886 Allerhöchst vo

In Abänderung daß ein Vorbehalt de denjenigen

wird hierdur<h bestimmt, nur ausnahmsweijs aufzunehmen inlage Gefahren si<h bringt beim Mangel ausreiche nicht sofort gewinnen kann, ob Bedingungen ausreichend sein wer Zeit der Konzessionirung schon v chen Schuß gegen erhebliche Gefahren tigungen zu gewähren ist aber der UnteLnehmer 'au und dessen mögliche, in Frage stellende Fol weisbarer Form aufmerksam den 8. August 1886.

Der Minister des Jnnern.

Jn Vertretung : G h.

10) das unterm 9. Juli 1 Alt-Meriner Deichverb das Amtsblatt der Königlichen Regie ausgegeben den 10. August 1886.

llzogene Statut für and im Kreise Birnbaun, dur rung zu Posen Nr: 32 S. 275,

für die Nachbaren in besonderem | den Neu- und

und die konzessionirende Behörde e Sicherheit darüber ie zunächst vorgeschriebenen den, um auc nur den zur 1 Adjazenten hin- , Nachtheile oder ta derartigen Ausnahmefällen f den beabsichtigten Vorbehalt den Fortbetrieb seiner Anlage vielleicht und in aktenmäßig nach- zu machen.

Der Minister für Handel und Gewerbe. Im Auftrage:

nder Erfahrung ein

orhandener Dea aug

F. 4 der Allgemeinen Vorschriften für preußishen Staate vom 21. Dezember 1871 ei Kenniniß, daß dem Markscheider- zu Grube Heiniß im Kreise Ottweiler Betriebe des Gewerbes der

Unter Bezugnahme auf die Markscheider im bringen wir hierdur< zur ö Aspiranten Jofeph Meyers die Konzession zum uns ertheikt worden ist und der Marks zu Grube nommen hat.

Bonn, den

gen im Voraus Markscheider von

eider Joseph Meyers seinen Regierungsbezirk Trier

August 1886. Königliches Ober-Bergamt. Brúáfsert

Die Nummer 31 der Gesez-Sammlung, ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter erordnung, betreffend die Zuständigkeit der gsgerihte und den Jnstanzenzug f reihsgeseßlicher streitverfahren zu entscheiden sind. und unter Î

Nr. 9156 die Verfügung des Justiz-Ministers die Anlegung des Grundbu des Amtsgerichts Göttingen.

Berlin, den 25.

welche von heute Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Beförderungen Schloß Babelsber

Nr. 9155 die V Verwaltun Ernennungen, Ten, Dees Graf v. S<hlippenba<, Gen. Lt. und \hulen, zum Gouverneur von Mainz, Armee, zum Inspecteur der Kriegs\chulen, ernannt. Graf v. Sehberr- , Sec. Lt. vom Regt. der Gardes du Corps, à la suite des b. Sau>ken, Sec. Lt. à la suite des Ulan. Nr. 12, in das Ulan. Regt. Nr. 1 einran vom Gren. Regt. Nr. 2, Preuß, Sec.

Regt. Nr. 11,

Regiment Nr. 3, | Graf v. Bismar>-Bohlen, < Kür. Regts. Nr. :

Versetzungen. ) 14. August. Inspecteur der Kriegs- Mischke, Gen. Lt. von der

zenzug für Streitigkeiten, \hrift im Verwaltungs- Boi 265 JUU [886°

] , betreffend <s für einen Theil des Bezirks i Vom 18. August 1886.

August 1886.

Königliches Gesez-Sammlungs-Amt.

Negts. gestellt. v. Webern, Sec. L. Drag. Regt. Nr. 11, Pr. Lt. vom Drag. Sec. Lt. vom Dragoner- effenden Regimenter gestellt. arakteris. Rittm. von der Res. des früher Pr. Lt. à la suite des 2. Regts., im aktiven Heere, und zwar als < bei dem Drag. Regt. Nr. vom Gren. Regt. Nr. Pr. Lt. aggreg. dem Gren. Re Kommando zur D'enstleistung Regt. einrangirt. Inf. Regt. Nr. 18, in das Gren. Regt. Nr. und Plaßmajor in Neubreisa<h, als Comp. Nr. 18 verseßt.

v. Holßendorff, Win>el,

à la suite der betr

Sarde-Drag. arakteris. Rittm. als aggreg. Scha>, Hauptm. v. François,

BEbäanntmasGung

Vorschrift des Gesetzes vom 10. April 1872 d bekannt gemacht :

1) der Allerhöchste Erlaß vom 19. April 1886, b erleihung des Enteignungsrehts an die Gemeinde Landkreise Essen behufs kationsweges v forderlichen Grundstücke,

(Geseß-Samml.

etreffend die Rotthausen im Erwerbung der zum Bau des Kommuni- n nach der Kolonie Dahlbusch 11 er- 1 e, dur< das Amtsblatt der 6 qu Dusseldorf Nr. 31 S. 237, ais

2, wiederangestellt. 9, zum Comp. Chef ernannt. t. Nr. 9, unter Belassung in seinem ei dem Großen Generalstabe, in das und Comp. Chef vom 9, Pollier, Hauptm. Chef in das Inf. Regt. Villinger, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 45, zum Plaßmajor in Neubreisach ernannt. Hauptm. à la suite des Inf. Regts. Nr. 41, dem Kommando als Adjut. bei der 1. Landw. in das Inf. Regt. Nr. 45 verseßt. Regt. Nr. 10, unter Stellung à la suite dieses Regts, zur 1, Landw. Insp. kommandirt. Sec. Lt. von demselben Regt., Second-Lieutenant vom Gren. Regt. Premier-Lieutenant ,

S. 357) sin

v. Chamier,

on dem fog. Beise niglihen Re- gegeben den 7. August Ramdohr, unter Entbindung von Insp., als Comp. Chef Ochwadt, Pr. Lt. vom Gren.

2) das Allerhöchste Privilegium vom 21. April 1886 we

gung auf den Inhaber lautender Kreis-

felder Gebirgsfkreises im Betrage von 300

blatt der Königlichen Regierung zu

gegeben den 29. Mai 1886;

das Allerhöchste Privilegium vom 5. Mai 1886 wegen er lautender Provinzial-Anleihescheine

Provinz Sachsen bis zum Betrage von

u den Amtsblättern

gierung zu Magdeburg Nr. 26, ausgegeben den

Anleihescheine des Mans- , dur das Amts- t Merseburg Nr. 22 : als Adjut. v. Stegmann und Stein, zum Pr. Lt. befördert. v. Bor>e, Nr. 6, unter Beförderung zum das Füsilier-Regiment Noell, Major z. D,, zum Bez. Commandeur des 1. Bats. Regts. Nr. 14 ernannt. Nr. 14, zum Bats. Commandeur ernannt.

bisher Comp. Chef, vom Inf. Regt. Nr. 14, v. Otterstedt, Hauptm. Regt., cin Patent

auf den Inhab des Provinzialverbandes der 800 000 M, dur Beilagen z der Königlichen Re _26. Juni 188 der Königlichen Re den 26. Juni 1886, der Königlichen Re 26. Juni 1886; 4) der Allerhöchste Erlaß vom 23. J bseßzung des Zinsfußes der bruchs auf Grund des der von dem Deich des Allerhöchsten Privilegiums Obligationen von 5 resp. 44 0/ Königlichen Regierung zu gegeben den 28. Juli 1886: 9) der Allerhöchste Erlaß vom 25. Juni 18 vendung der der Stadtgemeinde )rivilegium vom 17. April 1882 eubau einer städtishen Amtsblatt der Königlichen R ausgegeben den 7, August 188

Michaelis, Major vom Inf. Regt. Neumann, Hauptm, zum überzähl. Major und Comp. Chef von dems.

Lindenberg, Pr. Lt.

gierung zu Merseburg Nr. 26, ausgegeben seiner Charge verliehen. von dems. Regt., zum Hauptm, und Comp. Chef, Graf v. Ba c. L. von dems. Regt., zum Pr. Lt. befördert. L. voti Juf, Real. Ne Vi QUIe,

gierung zu Erfurt Nr. 26, ausgegeben den uni 1886, betreffend die von dem Deichamt des Oberoder- Allerhöchsten Privilegiums v amt des Niederoderbru<hs auf Grund vom 4. Dezember 1876 ausgegebenen ‘o auf 49/0, dur< das Amtsblatt der Nr. 30 S. 221, aus-

i __ Hoffmann, 78, in das Infanterie-Regiment

Second-Lieut. vom Ulanen-Regiment Dollen, Sec. Lt. zu Egloffftei und Escadr. Chef,

: 14 verseßt. Me Nr. 96, zum Pr. Lt., Frhr. v. und Hus. Regt. Nr. 12, zum Rittm. j Patent, v. S<hnehen, Sec. Lt. von demselben Regt., v. Bernuth, Hauptm. Alexander Garde-Gren. Regt. Nr. 1 Graf v. Hardenberg, Garde-Gren. Regt. Nr. 1, zum Comp. Chef Sec. Lt. vom Kaiser Alexander Garde-Gren. Re dirt als Insp. Offiz. bei der Kriegs\{hule in An Lt. befördert. A>kermann, Major vo

om 13. Dezember om Inf. Regt. , Pr. Lt. vom vorläufig obne zuin Pr. Lt., und Comp. Chef vom Kaiser , in das Inf. Regt. Nr. 96 ver- vom Kaiser Alexander v.Uthmann[I, t. Nr. 1, komman- lam, zum Premier- m Inf. Regt. Nr. 19, zum

Frankfurt a. O.

86, betreffend die Düsseldorf dur< das Allerhöchste genehmigten Anleibe au< für den heren Bürgerschule daselbst, dur< das egierung zu Düsseldorf Nr. 31 S. 287,