1886 / 199 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

21,2 t Mutterlaugensalz. Der ses, erstre>t \i< wie früher auf Posen, die Provinzen Öst- und West- preußen, sowie auf Polen. Die Belegschaft der Saline bestand aus 96 Mann. Das Steinsalz- bergwerk Inowrazlaw seßte im Berichtsjahre 685 849 Ctr. Salz und Gyps ab gegen 801 767 Ctr. im Vorjahr. Die Produktion beider Salzwerke be- zifferte si< in 1885/86 auf 2147066 kg Steinsalz, 15 609 558 kg Siedesalz und 4 739 463 kg denaturirtes Salz inkl. Pfannenstein. Der Bahnverkehr in gebrannten Steinen, Thon- und Cementröhren, fowie in Cement, stellte ih für die Provinz folgendermaßen: Innerhalb der Provinz verkehrten 1 313 090 Ctr. gebrannte Steine, 141 460 Ctr. Thon- und Cementröhren, 488) Ctr. Cement; ausgeführt in die Provinz wurden 221 100 Ctr. gebrannte Steine, 8830 Ctr. Röhren, 9810 Ctr. Cement; eingeführt wurden 929 460 Ctr. Steine, 144 470 Ctr. Röhren und 154 880 Ctr. Cement. Die Lage der Fabrikation von- Dachpappen und Theerprodukten kann ni<ht als günstig bezeichnet werden. Die Provinz empfing im Berichtsjahre auf dem Bahnwege: an Dachpappen 1745 t (gegen 2056 im Jahre 1884), an Theer, Asphalt 2c. 2822 t (gegen 2749 im Jahre 1884). Andererseits versandte die Provinz: an Dachpappen 1130 t (gegen 1009 im Jahre 1884), an Theer, Asphalt 2c. 541 t (gegen 386 im Jahre 1884). Der Bahntransport inner- halb der Provinz bezifferte sih für Dachpappen auf 2234 t (gegen 2708 im Jahre 1884), für Theer, Asphalt x. auf 811 t (gegen 1346 im Jahre 1884). Eisenwaaren waren wenig begehrt zu weichenden Preisen; in der Provinz kamen 1885 bahnwärts an 48 344 t Eisenwaaren gegen 41 175 im Vorjahr. Auch Maschinen fanden nur einen geringen Absatz; die Anfertigung von \{miedeeisernen Gefäßen und Dampf- kesseln hat si< auf der Höhe des Vorjahres gehalten. Die Produktion und der Konsum von Rüböl sind geringer geworden; Chemikalien und Droguen sind im Preise gewichen; künstliche Düngemittel waren mehr angeboten als gefragt, so daß die Fabrikation wenig günstige Resultate zu verzeichnen hat. Die Fabrikation von Leim hat sich im Berichtsjahre auf der früheren Höhe erhalten. Auh in Bezug auf diesen Artikel ist ein Preisrückgang eingetreten, dessen Grund in der den Konsum übersteigenden Produktion zu suchen ist. Im Etatjahre 1885/86 wurden 2 309 222 cbm Gas produzirt. Der größte Gas- verbrau<h fand am 831, Dezember 1885 mit 10878 cbm ftatt. Die Zahl der Brennereien, welde im Etatjahr 1885/86 in der Provinz Posen im Betriebe waren, betrug 444 (i. V. 439). An Materialien sind verbrau<ht worden: 37 848 919 kg Getreide und andere mehlige Stoffe, 635 453 212 kg Kartoffeln, an Melasse 15 000 kg, an Fenel 6020 kg, an Kartoffelstärke 8600 kg, an Honig- wasser 6836 1, an Steinobst 712,8 1. Die zur Er- bebung gelangte Steuer betrug 10538 820 4 An Branntwein sind aus der Provinz in das Ausland resp. in die nicht zur Steuergemeinschaft gehörigen Staaten des Zollvereins gegen Rückerstattung der Steuer 1 109 824 455 Literprozente ausgeführt und dafür an Bonifikation 1777 011,60 M bewilligt worden. Denaturirt wurden 35 071 350 Literprozente und dafür 56 155,05 4. bonifizirt. Auf zu entrich- tende Branntweinsteuer wurden 4 338 174,95 A, in Bonifikationsanerkenntnissen für ausgeführten Branntwein und 143 483,80 #& in sol<hen für denaturirten Branntwein in Zahlung angenommen. Die Ausfuhr an Spiritus (inkl. Sprit, Brannt- wein, Essig) aus der Provinz vermittelst der Bahn betrug 44733 t gegen 36 904 t in 1884. Der Crport der Spritfabriken richtet si< vorzugsweite nah Spanien, wohin si< das Geschäft in den Sommermonaten ziemlich lebhaft gestaltete. Die Preise für Kirschen und Kirschsaft sanken im Berichts- jahr beträhtli<; do< hält der Anbau der Saucr- kirshe no< ni<ht gleihen Schritt mit der Absatz- fähigkeit des posener Kirschsafts. Für die Liqueur- fabrikanten ist das Jahr 1885 wegen der niedrigen Spiritus- und Zukernotirungen kein ungünftiges gewesen, obgleich dieselben in Folge der übergroßen Konkurrenz die Preise für ihre Fabrikate wesentli ermäßigt haben. Die Zahl der Brauereien, welche im Etatjahr 1885/86 in der Provinz im Betriebe waren, a 162 (gegen 157 im Vorjahr). Von ihnen bereiteten 116 vorwiegend obergähriges, 46 vor- wiegend untergähriges Bier. Gewonnen wurden im Ganzen 223 059 hl obergähriges und 166 756 h] untergähriges Bier. An Materialien sind verbraucht worden 5912081 kg geschrotetes Gerfstenmalz, 970954 kg geschrotetes Weizenmalz, 12 773 kg Zuder, 10982 kg Syrup, 16962 ks sonstige Malzsurrogate, wofür an Steuer 282 830 M6 aufgekommen sind. Außerdem sind an Ein- C Dit 0 A m an ÜVebergangsabgabe für eingeführtes Bier 12055 M zur Vereinnahmung gelangt. Das Mehlgeshäft war während des Berichtsjahres wenig lohnend, da die Getreidezufuhren häufig knapp waren. Die 16 Zu>er- fabriken des Berichtsbezirks verarbeiteten in 1885/86 ca. 73 Millionen Centner Rüben, d. h. 2 Millionen Centner weniger als in der vorangegangenen Cam- pagne. An Rübenzu>ersteuer kamen dafür 5 954 851 4 auf, an Ausfuhrbonifikation wurden 88 730 M ge» zahlt. Die Wasserförderung betrug im Betriebs- jahr 1885/86 1 202 000 cbm. Den stärksten Konsum wies der 27. Juni 1885 mit 5522 cbm auf. Das Geschäft in Manufakturwaaren war im Berichts- jahre nur bezüglih der Dru>artikel Kretons, Kalli- tos, Brillantés, Levantines, Foulards als gut zu bezeihnen. Es war während der Hochsaison troß der großen Produktion der Dru>ereien unmöglich, allen Ansprüchen na<h Waare zu genügen, Die Preise für baumwollene Gewebe sind im Be- rihtsjahre ziemli< fkonstant geblieben; wollene Artikel waren wenig gefragt. Der Absatz

in Msbeln gestaltete id \{<leppend. Der regere

Geschäftsgang, welcher in der Faßböttcherei gegen Ende des Jahres 1884 eingetreten war, steigerte n< in den ersten Monaten des Berichtsjahres und hielt bis gegen Schluß der Spiritus-Brenncampagne an. In den Sommermonaten konnte in Folge von Mangel an geeigneten Arbeitskräften nicht auf Vor- rath gearbeitet werden, so daß zu Anfang der Brenn- periode 1885/86 die Läger in neuen Fässern sehr klein waren. Da der ftärkere Erport von Sprit den Bedarf an Fässern -no< wesentlich steigerte, fo {loß das Berichtsjahr mit einer Hgusse in Fässern, wie man sie Anfang 1875 und zuleßt im Winter 1881/82 erlebt hatte. Aus dem Rechnungsjahr 1884/85 der städtishen Sparkasse zu Posen waren

als Einlagenbestand 3410049 zu übern ehmen.

Die neuen Einlagen 1885/86 betrugen 1 206 140 M An Zinsen wurden gut geschrieben 97 509 6, in

Summa 4713 699 (A Die Rückzahlungen betrugen: an Kapital 1 165530 #4, an Zinsen 8559 4 Also bleibt der Bestand der Cinlagen am 31. März 1886 3539 610 E Auf der Warthe wurden von den, zwei Gesellschaften gehörigen S@leppdampfern_ in 1885 von Pofen stromabwärts 254 382 Ctr. Güter befördert, während 227 774 Ctr. stromaufwärts an- kamen.

Allgemeine Brauer- und Hopfen- Seitüug, Offizielles Organ des deutschen Brauer- undes 2c. (Nürnberg.) Nr. 99. Inhalt: Bier- brauer und Gastwirthe. Der Gerstenbau in Preußen. Die dem Hopfen s{<ädli<hen Insekten. Ueber Blitgefahren. Entscheidungen des Reichs-Versicherungsamts. Kleine R Entscheidungen deutscher Gerichtshöfe. Hopfen- markt. Feuilleton.

Norddeutsche Brauer - Zeitung. (Berlin.) Organ des Leipziger Bezirksvereins vom Deutschen Brauerbunde, des Thüringischen Brauervereins u. \. w., sowie des Hopfenbauvereins zu Neutomischel und der Sektion VI. Berlin der Brauerei- und Mälzerei- Berufsgenossenschaft. Nr. 47. Inhalt: Leipziger Bezirksverein vom Allgemeinen Deutschen Brauer- bunde. Nachruf. Der französis{-deutsbe Bier- krieg. Die vierte Versammlung der freien Ver- einigung bayerisher Vertreter der angewandten Chemie in Nürnberg am 7. und 8. August 1885. Wissenswerthes. Kühl-Apparat mit spiral- förmiger Rinnenpfanne. D. R.-P. Nr. 35751. Aus dem Jahresberiht der Handelskammer zu Plauen für 1885. Patentliste. Gestorben. Die Aussichten der Bierbrauereien für das Jahr 1886/87, Handelsregister. Konkurseröffnungen. Anfragen und Antworten. Vermischtes. Hopfenberi<t. Marktberiht. Geschäfts- und Arbeit8markt. Jnserate. 1. Beilage von C. E. Hoff u. Co. in Straßburg i. Els.

G D Ai Sieur Cm à

Landes-Kultur-Zeitung. (Verlag: Inge- nieur Müller-Köpen, Berlin.) Nr. 34. Inhalt: Die Entwässerung der Weinberge von A. Blodt. Die größeren unter spezieller Aufsicht der Staats- bauverwaltung aufgeführten Hochbauten. Die Kanalisation im Dienste der speziellen Obstkultur. Gerichtlihe Entscheidung betreffs Ueberschreitung des Kostenanschlags bei Staatsbauten. Ein neues Torfstreukloset. Baumeister als Bauführer. Spreewald-Meliorations-Kongreß. Der Wasser- stand der Brunnen. Personalnahri<hten. Briefplat.

Gewerbeblatt fürdas Großherzogthum Hessen. Zeitschrift des Landes8gewerbvereins. (Darm- stadt, in Kommission bei L. Brill.) August. Nr. 34. Inhalt: a. Hauptblatt: Bekanntmathung, betr. die Generalversammlung der Mitglieder des Landes- gewerbvereins für 1886. Einige Bemerkungen über sectüchtige Verpa>kung. Granit- und Syenit- Werke im Odenwalde. Herstellung und Verwen- dung von Wassergas. Verschiedene Mittheilungen : Imprägnirtes, unverbrennlihes Strohseil. Be- kanntmachung, Ausstellung von Zeichnungen und Schüler-Arbeiten aus den inländishen Handwerker- \{<ulen. b. Anzeiger: Die neuen MNeichs-Post- dampfsciffkurse. Ueber die Zeitungsverthetlung auf der Erde. Der erste Deutsche Korbmachertag.

Gewerbeblatt aus Württemberg, heraus- gegeben von der Königl. Centralstelle für Gewerbe und Handel. Nr. 34, Inhalt: Wirthschaftliche Bedeutung der Kleinmotoren und verbesserten Arbeits- maschinen. Die Verwendung von Koksabfällen zur Dampferzeugung. (Schluß.) Verschiedene Mittheilungen. Neues im Musterlager. An- kündigung.

Süddeuts<hes Bank- u. Handels-Blatt. Organ für Volkswirthschaft, Bank-, Genossen\chaf18- und Versicherungswesen. (München.) Nr. 34. Inhalt: Geschäftlihe Aussichten. Was fordert man von einem Geschäftsmann ? Ueber Deuts{- lands wirthschaftlihe Lage. Eine noch ungelöste Frage. Finanzielle, Handels- und Versicherungs- Nacbrichten. Personalien. Rath- und Aus- kunftsertheilung. Courstabelle. Anzeigen.

Handels - Negister.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlih, die leßteren monatli. Eerlin. Handelsregifter [26408] des Königlichen Amtsgerichts X. zu Verlin,. ufolge Verfügung vom 24, August 1886 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 9696 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Verliner Holz-Ornamenten-Fabrik Vüttner & Co.

vermerkt steht, ift eingetragen:

Der Kaufmann August Friedri Wilhelm Büttner zu Berlin is aus der Handelsgefell- schaft ausgeschieden.

Der Kaufmann Wilhelm Goerish zu Berlin ist am 16. August 1886 als Handelsgesell- chafter eingetreten.

Die Gesellschafter hierselbst

Firma:

V. & J. Joseph am 1. August 1886 begründeten offenen Handels- gefells<haft (Geschäftslokal : Rosenthalerstraße Nr. 42) sind der Kaufmann Boas Joseph und der Kaufmann Julius Ioseph, Beide zu Berlin. Dies ist unter Nr. 10 105 des Gesellschaftêregistecs eingetragen worden.

der unter der

In unser Firmenregister ist unter Nr. 17 137 die Firma: G. Kärger

mit dem Sitze zu Verlin (Geschäftslokal : Blumen- straße Nr. 67 a.) und als deren Inhaber der Ma- \chinenfabrikant Johannes Gustav Kärger zu Berlin eingetragen worden. A

Dem Adolph Hermann zu Berlin ist für die vor-

genannte Firma Prokura ertheilt und ist dieselbe

unter Nr. 6785 des Prokurenregisters eingetragen worden. Berlin, dex 24. August 1886. Königliches Amtsgeriht T. Abtbeilung 56T Brunnemann. Bernburg. Sandels8richterliche Bekanntmachuug. Fol. 457 des hiesigen Handelsregisters, woselbst eingetragen steht die Firma: ,-A. Meyer Bernburg“‘, ist nahgetragen worden: Dem Redacteur Hugo Pinthus in Bernburg ist Prokura ertheilt worden. Bernburg, den 21 August 1386. Herzoglih Anhalt. Amtsgericht. v. Brunn.

[26265]

[26266] Blankenburg. Band I. Fol. 17 des Registers für Aktiengesellschaften für den hiesigen Amtsbezirk ist bei der Firma Steinbruch-Actiengesellschaft Diabas zu Blankenburg Folgendes : Laut Beschlusses der Generalversammlung vom 10. August 1886 is das Grundkapital der Gesellschaft um 150 000 M erhöht, vermerkt. Blankenburg, den 17. August 1886. Herzogliches Amtsgericht. Sommer

Breslau. Bekauntmachung. [26267]

In unser Gesellschaftsregister ist Nr. 2137 die von

1) dem Kaufmann Wilhelm August Korff zu Bremen,

2) der Wittwe Anna Dorothea Korff, geborene Woerdemann, ebenda und einer Kommanditistin hier unter der Firma:

August Korff errihtete Zweigniederlassung von der zu Vremen am 1. März 1869 unter gleicher Firma errichteten offenen Handelsgesellschaft, welche seit dem 17. Mai 1884 in eine Kommanditgesellschaft umgeändert worden ift, heute eingetragen worden.

Der Kaufmann Wilhelm August Korf und die Wittwe Anna Dorothea Korff, geb. Woerdemann, find perfönlih haftende Gesellschafter. Zur Ver- tretung der Gescllschaft ift allein der persönlich haf- tende Gefellshafter Wilhelm August Korff befugt.

Ferner ist in unser Prokurenregister Nr. 1491 Peter Friedri< Lubinus zu Bremen als Prokurist der zu Bremen mit einer Zweigniederlassung zu Breslau unter der Firma:

August Korff bestehenden Kommanditgesellshaft heute eingetragen worden.

Breslau, den 19, August 1886.

Königliches Amtsgericht.

EBresIan, Vekanutmachung. [26268] In unser Gesellschaftsregister ist Nr. 2139 die von 1) dem Kaufmann Hermann Beermann in Berlin, 2) dem Kaufmann Hermann Liepmann in Breslau,

am 2. August 1886 hier unter der Firma:

Beermaun & Co, errihtete offene Handelsgesellshaft beut worden. Breslau, den 20. August 1886. Königliches Amtsgericht.

eingetragen

EBR esa, Bekanntmachung. [26385] In unser Firmenregister is bei Nr. 3602 das Erlöschen der Firma B. Nissel hier beute ein- getragen worden. Breslau, den 21. August 1886. Königliches Amtsgericht.

Danzig. Bekanntmachung. [26389]

In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 482 die aus der Frau Auguste Wilhelmine Erd- mann,, geb. Hannemann, und dem Kaufmann Ernst Reinhold Mar Wolff hieselbst bestehende Handels- gesellshaft in Firma Erdmaun & Co. mit dem Bemerken eingetragen, daß die Gesellschaft am 18. d. M. begonnen hat.

Ferner ist in unser Prokurenregister unter Nr. 723 die Prokura des Kaufmanns Conrad Friedri Christoph Erdmann hieselbst für die Firma Erd- mann «& Co. cingetragen worden.

Danzig, den 20. August 1886.

Königliches Amtsgericht. X

Danzig. Bekanntmachung. [26390] In unser Prokurenregister ist beute sub Nr. 724 die Prokura der Frau Bertha Elise Bestmann, geb. Köhly, bier, für die Firma C. W. Vestmanu (Nr. 1225 des Firmenregisters) cingetragen. Danzig, den 20. August 1886. Königliches Amtsgericht. X.

Driesen,. Bekanntmachung. [26388] In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung vom 17. August am 18. August 1886 unter Nr. 106 die Firma: --W. Herfarth—Dragemühle““ und als deren Inhaber der Mühlenbesißer Franz Wilhelm Herfarth zu Dragemühle eingetragen. Driesen, den 18. August 1886. Königliches Amtsgericht.

Driesen. Vekanntmachung. [26387]

Die unter Nr. 84 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma:

D. Herfarth—Dragenmühle“‘

ift heute gelös{ht worden.

Driesen, den 183, August 1886.

Königliches Amtsgericht.

Elbing. Vekanntmachung. [26269]

Zufolge Verfügung vom 19. August 1886 ift an demselben Tage im diesseitigen Gesellschaftsregister bei der unter Nr. 91 eingetragenen Firma B. T. VBarthels Folgendes eingetragen :

Die Gesellsh»ft ist aufgelöst

Elbing, den 19. August 1886.

Königliches Amtsgericht. Frankfurt a. M. Veröffentlichungen [26316] aus den hiesigen Handelsregistern.

6976. Durch Beschluß der am 31, Mai 1886 zu Dortmund stattgehabten Eeneralversammlung der Aktionäre is der Gesellschaftêvertrag der „Rödel- heimer Ringofen Ziegelei Actiengesellschaft

zu Nödelheiin““ in den 88. 10, 13, 17, 18, 24, 33, 38, 39 und 40 abgeändert worden und lautet ins- besondere die Bestimmung in Betreff der von der Gesellschaft ausgebenden Bekanntmachungen in $. 10 nunmehr: Alle öffentlihen Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur< einmalige Veröffenlichung in dem „Deutschen Reichs-Anzeiger“. Dem Vorstand bleibt es überlafsen, die Bekanntmachungen au< dur< andere Blätter zu veröffentlichen.

6977. Durch Beschluß der am 10. April 1885 und 3. April 1886 zu Mannheim abgehaltenen Generalversammlungen der Aktionäre der dortselbst unter der Firma „Kösters Bank, Actieugesell- \chaft““ mit Zweigniederlassung in Heidelberg und Frankfurt a. M. bestehenden Aktiengesellschaft ist der Gesellschaftsvertrag derselben abgeändert worden und lauten unter Aufhebung der biéherigen Fassung insbesondere die $8. 4, 7 und 17 nunmehr wie folgt:

8. 4. Alle von dem Gesetze erforderten Bekannt- machungen der Gesellschaft, insbesondere au<h jene über deren allenfallsige Auflösung (Art. 242 D. H.- G.-B.), erfolgen dur< mindestens einmaliges Ein- rü>en in den „Reichs-Anzeiger““.

S E Di Vet aus E Ober mehreren Personen, wel<he von dem Aufsichtsrathe ernannt werden. Ueber die Ernennung wird ein notarielles Protokoll aufgenommen. In gleicher Weise erfolgt die Ernennung von stellvertretenden Mitgliedern des Vorstandes oder von Prokuristen.

8. 17, Die Generalversammlung wird von dem Vorstande oder von dem Aufsichtsrathe dur< Be- kanntmachung im „Reichs-Anzeiger“ und durch eingeshriebene Briefe an die Aktionäre, ‘oweit sie der Gesellschaft bekannt sind, berufen. Die Frist zwischen der Bekanntmachung und dem Versamm- lungstage muß mindestens drei Wochen betragen.

6978. Am 8. August 1886 hat der Kaufmann Maternus Ufer hier am biesigen Plate unter der Firma „„Maternus Ufer“ für alleinige Re<hnung eine Handlung errichtet. j

6979, Die dahier unter der Firma Joseph Nahm bestehende Handlung hat nah Anzeige vom 9. Auzust 1886 den Albert Nahm zum Prokuristen bestellt.

6980. Die in Echzell unter der Firma C. F. Schwarz Söhne bestehende Handelsgesellschaft hat ihre dahier bestandene Zweigniederlassung mit dem 9, August 1886 wieder eingehen laffen. A

6981. Aus der hiesigen offenen Handelsgesell haft unter der Firma G. G. Clausins ift der Gesell- schafter Herr Bernhard August Baither dur< Tod ausgeschieden und wird die Gesellschaftshand- lung dur die bisherige Theilhaberin Frau Emilie Mathilde Baither, geborne Sattler, Wittwe von Carl Baither, und der Wittwe des verstorbenen Gesellschafters, Frau Sophie Marie Baither, geborene Kesenheimer, _unter der seitherigen Firma fortgeführt. Den Herren Georg Wilhelm BVaither und Carl Wilhelm August Baither is Einzelprokura ertheilt. Die Prokura des Herrn Theodor Rotwitt bleibt besteben.

6982, Firma M. Birnbaum betreffend. Laut Anzeige vom 13. August 1886 ift der Theilhaber Markus Birnbaum aus- und Elias Birnbaum ein- getreten. Die Brüder Heinemann und Elias Birn- baum führen die Handlung unter Ucbernahme aller Aktiven und Passiven für alleinige Re<hnung und Verbindlichkeit fort. Der Firmen-Namen lautet fortan: Gebrüder Birnbaum. Ieder von ihnen ist zur Vertretung der Gesellschaft und zur Zeichnung der Firma befugt. i

6983. Laut Kaufvertrags vom 24, Mai 1886 ift die Handlung „J. Oestreich““ nebst Ladeneinrich- tung und Waarenvorräthen ohne sonstige Activen und Pasfiven an den Kaufmann Chriftian Klein- \<midt hier übergegangen, welcher die Handlung für alleinige Re<hnung und Verbindlichkeit unter der Firma „F. Oestreich Nachfolger“ fortführt.

6984, Die Firma „C. L. Busch vorm. Paul Stotz & Co.“ ist laut Eintrags im Handelsregister zu Berlin vom 6. August 1886 aufgelöst und die Zweigniederlassung zu Fraukfurt a. M. auf- gehoben. : :

Frankfurt a. M., den 19, August 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

Gleiwitz. Befauntmachung. [26392]

In unserem Firmenregistcr is bei Nr. 149, der Firma S. Brieger zu Langeudorf, Folgendes eingetragen :

Die Firma ist dur< Erbgang auf den Kaufmann Fabian Brieger in Langendorf übergegangen, und unter laufenèe Nr. 668 ift die Firma S. Brieger und als deren alleiniger Inhaber der Kaufmann Fabian Brieger zu Langendorf eingetragen.

Gleiwitz, den 18. August 1886.

Königliches Amtsgericht.

[26393] Ftzehoe. In das Firmenregister ist heute unter Nr. 934 eingetragen die Firma: Neuer Hamburger Laden Adolph Lion . in Rendsburg und als deren Inhaber der Kauf- mann Adolph Lion in Hamburg. Itzehoe, den 23. August 1886. Königliches Amtsgericht. Il], Ei asSsel. Nr. 469. in Kassel: : Der Gesfellshafter Michael Oppenheim ift am 23. Juni 1886 verstorben. Die Gesellschaft wird unter den übrigen Gesellshaftern Simon Oppenheim und Kaufmann Oppenheim unter der bisherigen Firma fortgesett, laut Anmeldung vom 14. August 1886. Eingetragen den 18. August 1886. Kafsel, den 18. August 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4. I. Bit Birnbaum.

Handelsregister. [26307] Firma M. Oppenheim «& Söhne

[26386] Koblenz. In unfer Handelsregister ist heute eingetragen worden: 1) unter Nr. 853 des Gesell- \chaftsregisters die Auflösung der Handelsgesellschaft unter der Firma Chr. Rath zu Boppard, 2) unter Nr. 4169 des Firmenregisters der Kaufmann Gottlieb Albert Rath zu Boppard als alleiniger Inhaber der Firma Chr. Rath mit dem Sitze zu Vovpard.

Koblenz, den 23. August 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung II.

[26314] Krefeld. Der Kaufmann Friß Ja>en zu Krefeld hat für das von ihm hierselbst geführte Handels- ges<äft die Firma: i . Jacken“

r F angenommen, als deren Inhaber derselbe heute sub Nr. 3278 des Firmenregisters eingetragen worden ift. Krefeld, den 14. August 1886. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung T.

S [26315] refeld. Die Firma „Rudolph Dinnendahl““ zu Krefeld ist erloshen. Die Eintragung ift beute bei Nr. 2531 des Firmenregisters erfolgt.

Krefeld, am 14. August 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[26311] Kreseld. 3wishen dem Zeichner Carl Hamacher und dem Kartenshläger Peter Heinrich Rademacher, beide hier wohnhaft, is am 1. April 1886 eine offene Handelsgesellschaft mit dem Sitze in Krefeld und unter der Firma : „„Hamacher & Rademacher“

errihtet worden.

Die Eintragung ift heute sub Nr. 1691 des Ge- fell\haftsregisters erfolgt.

Krefeld, den 16, August 1886.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung T.

[26309] Krefeld. STn das Firmenregister ist beute unter Nr. 3279 eingetragen das am 1. April 1886 er- rihtete Handelsgeshäft sub Firma:

„Adolf FraukenfelD“‘ zu Krefeld und als deren Inhaber der Kaufmann Adolf Frankenfeld hierselb, Vertreter der Ba- dischen Anilin- und Soda-Fabrik in Stuttgart. Krefeld, den 18. August 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

26313 Krefeld. Der Kaufmann Carl Kir L Krefeld hat seinem Sohne Carl Kirdorf die Er- mächtigung ertheilt, die von ihm hierfelbst geführte Firma Carl Kirdorf per procura zu zei<nen.

Vorstehendes ist heute unter Nr. 1281 des Pro- kurenregisters und bei Nr. 721 des Firmenregiiters eingetragen worden.

Krefeld, den 18. August 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

[26308] Krefeld. Die offene Handelsgesells<ha\r unter der Firma: „Klein & Schleipen“‘

hat ihren Siß von Neuß nah Grimlinghausen, Kreis Neuß, verlegt.

Die Eintragung ist heute bei Nr. 1598 des Ge- \ellschaftsregisters erfolgt.

Krefeld, am 19. August 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

[26312] Krefeld. Die Kaufleute Fri Gugenheim und August Michels, Beide in Krefeld wohnhaft, haben heute eine ofene Handelsgesells<haft mit dem Sitze in Krefeld und unter der Firma: Michels & Co. errichtet. Vorstehendes ift heute. unter Nr. 1692 des Ge- fellshaftsregisters eingetragen worden. Krefeld, den 21. August 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

[26310]

Krefeld. Der Kaufmaun Louis Deswatines zu

Krefeld ist am 26. August 1885 gestorben und ist

das von demselben unter der Firma Louis Des-

watines geführte Handelsgeschäft seit diesem Tage

auf die Wittwe Louis Deswatines, Emilie, geborene

Kippmeyer, in Krefeld, übergegangen. Letztere führt

das Geschäft unter bisheriger Firma hierselb weiter.

B, D Le.

b)

Vorstehendes ist heute bei Nr. 28 8 eingetragen

unter Nr. 3280 des Firmenregisters ivorden. Krefeld, den 21. August 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[26270] Lauenburg i. Pomm. Bekanntmachung. In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung vom 6. August 1886 am 7. desselben Mts. einge- tragen bei Nr. 180 (A. Weiusto): Die Firma ist erloschen. Lauenburg i. Pomm., den 7. August 1386. Königliches Amtsgericht.

[26395] Müllheim. Nr. 8689. Unter O. 2. 219 des Firmenregisters dahier wurde heute eingetragen : Firma Adolf Sticegeler in Müllheim. Inhaber Ut der ledige Kaufmann Adolf Stiegeler.

Müllheim, den 20. August 1886. Großh. Bad. Amtsgericht. Rüttinger.

Namslau. Bekanntmachung. [26396] __In unserem Firmenregifter ist heute unter lau- sender Nr. 156 die Firma: Vaul Cohnftädt i zu Namslau und als deren Inhaber der Kaufmann Paul Cohnstädt zu Oels eingetragen worden. Namslau, den 23. August 1886. Königliches Amtsgericht. TV.

Osnabrück. Bekanntmachung. [26317] In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 792 eingetragen die Firma: Gebrüder Hüber““ : Offene Handelsgesellschaft seit dem 1. Auguft 1886, mit dem Niederlassung8orte Osnabrück und als deren Inhaber der Buchbinder Adolf Hüber und der Vergolder Albert Aloys Hüber, Beide zu Osnabrück. Osnabrück, den 20. August 1886. Königliches Amtsgericht, T. Reimd>e.

Posen. Handelsregister. [26272] In unserem Firmenregister ist bei Nr. 1052, wo- selbst die Firma C. Ehlert zu Posen aufgeführt steht, zufolge Verfügung vom heutigen Tage nach- stehende Eintragung bewirkt worden : Das Handelsgeschäft ist dur< Erbgang und Vertrag auf die Wittwe Ottilie Ehlert, ge- borne Herse, zu Posen, übergegangen, wel<e daf- selbe unter unveränderter Firma fortsetzt. Demnächst is in unserem Firmenregister unter Nr. 2249 die Firma C. Ehlert zu Posen und als deren Inhaberin die Wittwe Ottilie Ehlert, geborne Hersfe, dafelbst heute eingetragen worden. Posen, den 21, August 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

[26273] Reichenbach n. E. Befanntmachung.

Die in unferem Gesellschaftsregister unter Nr. 144 eingetragene Handelsgefellshaft Carl Jung junior zu Langenbielau ist dur<h Verkauf des Geschäfts auf den Kaufmann Gustav Jung zu Langenbielau übergegangen und demgemäß im Gesellshaftsregister erloschen.

Dagegen ift in unserem Firmenregister unter laufender Nr. 590 die Firma Carl Jung junior zu Langenbielau und als Inhaber derselben der Kaufmann Gustav Jung zu Langenbielau heut ein- getragen worden.

Reichenbach u. E., den 20. August 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[26274]

Schwerin i. M. Zufolge Verfügung des Groß- herzoglichen Amtsgerichts hierselbst vom 11. d. Mts. ist an demselben Tage unter Fol. 286 Nr. 241 in

das hiesige Handelsregister eingetragen worden : Spalte 3. Die Firma Krüger und Valm. Spalte 4. Ort der Niederla)sung: Schwerin. Spalte 5. Inhaber: Fräulein Anna Krüger und Fräulein Olga Palm, Beide zu Schwerin. Spalte 6. Die Handelsgesellschaft is eine ofene und besteht seit dem 15. März 1886. Schwerin i. M., den 21. August 1886, Der Amtsgerichts-Secretair : W. Wolff, als Gerichts\creiber.

Schwiebus. Befanntmachung. [26397] In unser Firmenregister ist sub Nr. 100 die Firma Schlofß}brauerei Otto Roloff in Schwie- bus und als deren Inhaber der Brauereibesiter Otto Roloff in Schwiebus zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen worden. Schwiebus, den 20. August 1886. Königliches Amtsgericht.

[26318] Sonneberg. Sn Folge Anmeldung vom Heutigen ist auf Blatt 343 unseres Handelsregisters zum Ein- trag gekommen die Firma: Nichd. Leutheuser zu Sonneberg und als deren Inhaber der Kaufmann Richard Leut- heuser zu Sonneberg. Sonneberg, den 19, August 1886. Herzogliches Amtsgericht. Abtheilung I. L 06. [26275] Sülze. In das Handelsregister des vormaligen Stadtgerichtes hierselbst ist heute zufolge heutiger Verfügung Fol. 35 Nr. 46 eingetragen : Col. 3, Max «& Julius Gimbyvel. Col. 4. Rosto> und eine Zweigniederlassung in Sülze. Col, 5. Die Gesellschafter sind : Kaufmann Max Gimpel in Rosto. Kaufmann Julius Gimpel in Rosto. Die Kaufleute Mar Gimpel lius Gimpel stehen seit dem 5. Oktober 1872 in einer offenen Handelsgesellschaft. Col. 8. Kaufmann Friedri<h Brumm zu Sülze. Sülze, am 23. August 1886. Großherzogli Mecklenburg - Shwerinsches Amktsgericht.

Col, ( und

I Ñ [a

Thorn. Bekanntmachung. [26276]

Zufolge Verfüguna vom heutigen Tage ist die in Thorn errichtete Handelsniederlassung des Kauf- manns Emil Post ebendaselbst unter der Firma:

E. Poft in das diesseitige Firmenregister (unter Nr. 751) eingetragen.

Thorn, den 18. August 1886.

Königliches Amtsgericht. [26277] Weolfenbüttel. Im Handelsregister für Afktien- gesellshaften des hiesigen Amtsgerichts Band I. Blatt 32 ift bei der daselbft eingetragenen Firma : Actien Zuckerfabrik Jmmendorf

vermerkt, daß an Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Ockonomen Carl Niehof in Immen- dorf der Oekonom Ferdinand Niehoff daselbst zum Borstandsmitgliede gewählt ist.

Wolfenbüttel, den 23. August 1886. Herzogliches Amtsgericht. Mei Wongrowiiz. Befanntmachung. [26401]

In unserem Firmenregister is Folgendes einge- tragen :

D) Nr. 163,

2) Bezeichnung des Firmeninhabers : Paul Hentschel.

3) Ort der Niederlassung: Wongrowigt.

4) Bezeichnung der Firma: Paul Hentschel.

5) Eingetragen zufolge Verfügung vom 20. August 1886 am 20. August 1886.

Wongrowit, den 20. August 1886.

E Königlihes Amtsgericht.

Muster - Register Nr. 96.

(Die ausländis{<en Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Augsburg. [25598] In das Musterregister ist eingetragen bei Ziffer 22 und 28; 11. August 1886, Vormittags 102 Uhr. Die Ver- längerung der Schutzfrist ist beantragt bis zur Dauer

von 15 Jahren. Augsburg, den 12. August 1886. Kgl. Landgericht, Ferienkammer für Handels\achen. . Warmuth,

Chemnitz.

Chemnitz, 2 69 Mustern Möbel- und Gardinenstoffe, erzeugnisse, Fabriknummern 4643, 4715—4718, 4759, rh, KTTT, 4779—4786, 4813, 4817, 4821—4824, 4831, 4833, 4834 4836, 4837, 4839, 4363—4876, 4881, 4882, 4892, —4953, 4966, 4990, 4993, 59037—5039, 3 Jahre, angemeldet am

NAltchemnitz, cin 33 zum Druen verschiedenartig gewebter Stoffe und Weben bestimmte Muster, Fabriknummern 70—86, 89—91, 633, 1886, Nachmittags +44 Uhr.

Carl Sochl, ein Paket, Muster, 289, 307, 661, 666, 960, 964—966, Jahre, angemeldet am 5. Juli 1886, 1 UBE

Chemnitz, Modell zeugniß, Schußfrist 3 1886, Vormittags £12 Uhr.

Copirpresseu- und Maschinenfabrik Stier & Worker in Chemnitz, cin enthaltend 4 Photographien, dreiarmiger Gas- und Glühlicht-Vorrichtung, einen Kasten zu oberschaligen Tafelwaagen und cine ober- \halige Tafelwaage darstellend, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Fahre, Bormittags 211 Uhr.

niß, Tischde>en-Muster, mern 1563, 1565, 1572—1575, 1578, 1579, 1581, 1582, 1585, 1587, 1590, 1591, 1593—1595, 1602, 1603 a., 1603 b., 1603 c., 1606—1616, 1621, 1624, 1628, 1629, 1632, 1633, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 14. Juli 1886, Nachmittags 216 Uhr.

Paet, enthaltend eine Tabakspfeife, plastishes Er- zeugniß, Schukfrist 2 Jahre, angemeldet am 21, Juli 1886, Vormittags 10 Uhr.

(CCouvert, Erzeugniß, Fabriknummer 139, ! angemeldet am 21. Juli 1886, Vormittags 210 Uhr.

Sahmann in Chemnitz, 2 zusammen 78 Möbelstoff-Mustern, Flächenerzeugnise, Fabriknummern I T, 1727, 17

1760, 1761. 1763, 1780, 1782 —1785 1798 1795 1798, 1800—1808, 1828, 1849, 1851, 1852, 1854—1859, 1861; 1864, 1865, |1 1867—1870, 1874, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Juli 1886, Vormittags $12 Uhr. 2

niß, ein versiegeltes Packet, für Möbel- und Gardinenstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 314/1217, 1218, 142/744, Schußfrist 1886, Nachmittags 5 Uhr.

Fabriknummern 3414—3458, Schußfrist 3 angemeldet am 24. Juli 1886, Vormittags 2111 Uhr. | (

nit, ein versiegeltes Paket, enthaltend 22 Muster für Möbel- und Gardinenstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 915—917, 924, 925, 1175, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. Juli 1886, Nachmittags 5 Uhr.

Düsselderf.

aeborene Schmidt, ein Universal-Turns{huh mit Trefssensoble, plastische Erzeugnisse, angemeldet am 8. Juli 1886, tags 10 Uhr 45 Minuten, Schußfrist 3 Jahre.

Düsseldorf, cin 2 Etiquetts Nr. 146 und 147, Gruß vom Nieder- wald und 2 desgleichen Nr. 486, Umschläge für Kephalin-Seife mit einem Etiquett, Flächenerzeugnisse, angemeldet 30 Minuten, Schußfrist 3 Jahre.

Körber zu Düsseldorf, angebli enthaltend eine Musterzeichnung zu einem Petroleum - Kochapparate , 4 Muster zu Flammscheiben für Petroleum-Lampen, Fabriknummern 25, 26, 27 zeugnisse, angemeldet am 12. Juli 1886, Vormittags

Lanio zu Düsseldorf unter Nr. 98 des Muster-

kgl. Landgerichtsrath.

[26039] In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 1153 und 1154. Firma Carl Dürfeld in versiegelte Packete mit zusammen Flächen-

4842—4845, 4893—4902, 4950 Schußfrist | S 3. Juli 1886, Vormittags

\{lossen, 14. August 1886, Vormittags 9 Uhr.

Steinbach-Hallenberzgz.

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am Langenselbold, am 14. August 1886. Königliches Amtsgericht.

Hinkelbein.

I » [26186] In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 5. Firma C. Holland-Cunz Söhne zu teinbach-Hallenberg, Geschäftsnummer 101 und

102, zwei Frisirzangen, vers{<lossen, Muster für

Uhr. plastishe Erzeugnisse, angemeldet am 29. Iuli 1886,

Nr. 1155. Geisberg & Wiede in | V

versiegeltes Paket, enthaltend | 3

Firma

Flächenerzeugniffe, 620—625, 627—

ormittags 11 Uhr 30 Minuten. Schußfrist Jahre.

Steinbach-Hallenberg, am 12. August 1886. Königliches Amtsgeri(ht.

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Juli

r. 1156. Firma Chemnizer Tapetenfabrik Max Langhanmer in Chemnig, enthaltend 13 Tapeten- und Bordüren- Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 284— Schußfrist Vormittags | dg Nr, S7 enthaltend das vlastis<hes Er- Jahre, angemeldet am 6. Juli

ein versiegeltes Padet, eines Basquillvers{luf}ses,

Nr. 1158, Firma Chemnitzer Waagen-,

versiegeltes Couvert, | 1. eine Säulenwaage mit

angemeldet am 7. Juli 1886,

Nr. 1159, Firma C. F. Lohse in Neukirchen,

cin Umschlag, enthaltend einen Strumpf und eine b Socke,

angemeldet am 10. Juli 1886, Vormittags 2111 Uhr. 1

plastishe Erzeugnisse, Schukfrist 3 Jahre, Nr. 1160. Firma Eckardt & Sohn in Chem- ein Paket, enthaltend 38 Möbelstoff- und Flächenerzeugnisse, Fabriknum- | 4

Nr. 1161. Ottomar Seim in Grüna, ein

Nr. 1162, Richard Schilling in Grüna, ein enthaltend einen Handschuh, plastisches Schußfrist Nv. 11683

und 1164. Firma Ufer, Arens «&

versiegelte Pakete mit | 9

S 29 18S,

16 L079,

1739,

1681, T7486,

FeEO; 1756, e

810—1816, 1818—1821, 1824

81 1830, 1831, 1834, 1840, 1842, 1844—

Nr. 1165. Firma C. F. Thümer in Chem- | -

enthaltend 4 Muster |

e 22/T1OL 4

3 Jahre aigenelder ant 2 QUU z

Ne. 1166;

Qt ) Jae, | 1

Nr. 1167. Firma Eduard Kornick in Chem-

909— 911,

896, 1166 —1168,

902, 901—907, 927—929, 931,

Chemnitz, am 16. August 1886. / Königliches Amtsgeriht, Abtheilung B. Wittich.

[26187] In das Musterregister wurden eingetragen : Nr. 355. Für die Ehefrau Wilhelm vom Dorp, Handelsfrau zu Düsseldorf,

Vormit-

Dr. Npmann zu (Couvert, enthaltend

Nr. 356. Für die Firma

offenes

am 10. Juli 1886, Vormittags 11 Uhr

Für den Ingenieur Johann Wilhelm ein verschlossenes Paket,

Nr: 857.

Fabriknummer 5 und

und 28, plaftishe Er- 11 Uhr, Schußfrist 3 Jahre. | Die Schußfrist des für den Modelleur August

registers, am 30. Juli 1879 eingetragenen Musters, ist zufolge Antrages vom 29. Juli 1886, Vormittags 9+ Uhr, auf ein ferneres Jahr, also bis 30. Juli 1887, verlängert worden. Düsseldorf, den 21. August 1886. Königliches Amtsgericht. ITI.

Langenselbold. [26038] In das Musterregister it eingetragen : Nr. 22. Firma J. Brüning u. Sohn zu

Langendiebach, 1 Paket mit 50 Mustern für

Fläenerzeugnisse auf Cigarrenkisten, Fabriknummern

417 bis inkl. 421, 427 bis inkl. 431, 437 bis inkl.

440, 452 bis infl. 461 und 468 bis infl. 493, ver-

[26262]

an den Gemeinschuldner zu

ni<ht im e-August Arensmeyer“ daselbst, ist heute, Nach- mittags El Uhx, worden.

Konkurse. Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Fleischermeisters Jo-

hann Gottlieb Hermann Hentschel zu Bautzen wird heute, am 23. August 1886, Mittags 12 Uhr,

s Konkursverfahren eröffnet. E ° A i ¿ Der Kaufmann Clemens Nie>ks{< hier wird zum

Firma Kunze & Schreiber in Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen find bis zum 16. September

1886 bei dem Amtsgericht hier anzumelden.

Allgemeiner Wahl- und Prüfungstermin den

24. September 1886, Vormittags 11 Uhr, vor dem Amtsgericht hier.

Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis September 1886.

Königliches Amtsgericht Bautzen, den 23. August

zunt

1886.

U, Gerichtsschreiber.

[26361]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns M. Sternu- erg zu Verlin, Münzstraße 23, ist heute, Na-

mittags 1 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte T.

i Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Dielitz, Holzmarktstraße 65. Erste Gläubigerversammlung am 10, September 886, Vormittags 11 Uhr.

Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 1. Okto-

ber 1886.

Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis

17. November 1886,

15. Oktober 1886.

Prüfungstermin am

Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Sriedrihstraße 13, Hof part., Zimmer 32.

Verliu, den 24, August 1886. Hegner, als Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerihts 1. Abtheilung 49.

3 Jahre, | [26259]

Vermögen des Kaufmanns Fritz

Ueber das

Puscher zu Vomst ift auf seinen Antrag vom

0. August 1886 und Beschluß des Königlichen

Amtsgerichts zu Bentschen am 21. August 1886, Vorm. 11 UbL 55

L 55 Minuten das Konkursverfahren röffnet._ i Zum Konkursverwalter ist der Kaufmann Moritz

22. Oktober

Cohn zu Bomst ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 386 bei dem Gerichte anzumelden. Der Termin zur Beschlußfassung über die Wahl ines anderen Verwalters, sowie zur Bestellung ines Gläubigeraus\<husses ist auf den 20. Sep- ember 1886, Vorm. 10 Uhr, und zur Prüfung

der angemeldeten Forderungen auf den 5. Novem- ber 1886,

z, Vorm. 19 Uhr, vor dem unter- eichneten Gerichte anberaumt. Allen Personen, wel<e eine

zur Konkursmasse

Me „Firma Wilhelm Vogel in Chem- | gehörige Sache in Besitz haben, oder zur Konkurs- niß, ein versiegeltes Packet, enthaltend 45 Muster | ; für Möbel- und Gardinenstoffe, Flächenerzeugnisse,

nasse etwas s<uldig sind, wird aufgegeben, nichts verabfolgen oder zu eisten, fondern dem Konkursverwalter bis zum », November 1886 davon Anzeige zu machen. Beutfschen, den 21. August 1886. Königliches Amtsgericht.

91914 D 6 D > (6%] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Philipp August Arensmeyer in Chemnitz, Inhabers der

Handelsregister eingetragenen Firma

das Konkursverfahren eröffnet

Konkursverwalter: Rechtsanwalt Kaufmann in

Chemnitk.

Anmeldefrist bis 9. Oktober 1886. Erste Gläubigerversammlung am 13. September 1886, Vormittags 11 Uhr. Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ant 9, November 1886, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1. Oktober 1886. Chemuitz, am 20. August 1886. Der Gerichts\chreiber beim Königlichen Amt8gericht daf. Schulze.

9299 N & (20 Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des zeither in Chemnitz wohnhaft gewesenen, vermuthli<h ins Ausland aus- getretenen, von dem Auktionator Karl Wilhelm Keil in Chemniß als Abwesenheitsvormund vertretenen Handschuhfabrikanten Friedrich Ernst Schulze, uudbekaunten Aufenthalts, ist am gestrigen Tage, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. i

Konkursverwalter: Rechtsanwalt Theodor Müller in Chemnißt.

Anmeldefrist bis 30. September 1386.

Erste Gläubigerversammlung am 21. September 1886, Vormittags 11 Uhr.

Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen am 19. Oktober 1886, Vormittags 10 Uhr.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 12. Oktober 1886.

Chemnitz, am 21. August 1886.

Der Gerichts\chreiber beim Königlichen Amtsgericht daf.

—_—

Schulze.

ORDF c [1%] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Vierhändlers Theodor Otto Schmidt in Chemnitz, Inhabers der im Handelsregister niht eingetragenen Firma „Otto Schmidt“ daselbst, ist heute, Nahmittags 35 Uhr,

das Konkursverfahren eröffnet worden.