1886 / 200 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gn R I N PSERE A rap dl

gebote in wrsiegelten, mit dec Auf ‘<rift:

verschenen A an die

den Bedingungen nicht entsprechende C unberü>sichtigt.

Die Scbuld-

bue von Hüsten Band I. Bl. 20 Abth. III.

auf dem Grundvermögen des Franz Frit D E zu Oüsten für die Gemeinde Estinghausen cingetra» Stadtvoigtei zur gene Darlebnsforderung von 100 Thlr. nebs 5 % Binsen scit 6. September 1862 wird für kraftlos er- | Porto abschriftcih bezogen werden. Élärt und werden die Kosten des Verfahrens dem

Antragsteller a«ferlegt.

[26416] Jm Namen des Königs? Verkündet am 17. August 1886. Klau se, Serihtsfcreiber.

und Pfandvers<{reibung vom 6. Scy- tember 1862 nebst angebcftetem Hypothekenbu®s- ] rungen find im 16. St4> des Auszuge von demselben T Tage über die im Gen

f

In der Giballe'shen Aufgebotssa&e F. 8./8 er- bestehend aus:

kennt das Königliche Kmtsgeriht zz Wongrewitz

dert dea Amtsrichter Hildebrand Hir Ret:

T. Das Zweighywothekendokumet über 75 Thlr. glei 225 M nebs 9 9/0 Zinfen_ Batererbtbeil, ein- | fo] im Wege der Submission vergeben werden. getragen aus dein am 16. Januar 1867 ober- p von mundf\chaftlich vestätigten Erbrezeß; vom 10. Ja-

uar 1867 zufolæ Verfüguag vorn 20. Februar 1867 für die Emilic Ottilie, geboren am 28. September 1849, Louise Axguste, getoren am 16. Mai 1854, :und Ernst Theodor, geboren „am 22. Juni 1856, | ‘Geschwister Abraham, demnöfst auf Grund der | und" portofrei, unter der Aufschrift „Submission Neberweisung vom 15. September 1868 für den St. A.* einzureichen “Eigenthümer Andreas Abrahæm zu Ostrówko zufolge Der Zuschlag erfolgt bis zum Verfügung vom 10, Oftobor 1868 subingrossirt in O S E f Abth. I11. Nr. 5 des deen Julius Gottlieb Zühlke gehörigen Grundstücks Runcwvo Hauland Nr. 2, dem- nächst aber laut notarieller Gession vom 2. März 1871 von Andreas Kbretham abgetreten an den Handelsmann Gerson Gibcille in Chodziesen und ge- bildet aus der geri<tliGen Erbtheilungsverhandlung vom 10. Januar 1867, deaa Hypothekenbuchs-Auszug vom 8. Juli 1868, vorm 23. Juli 1868 und vom

10. Oktober 1868, wird für fraftlos erklärt.

II. Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden

dem Antragsteller Gerson Giballe auferlegt. Hildebrand.

[26467

Kaiserliches Landgericht zu Straßburg i. E.

Die Ottilie Fastinger, Chefrau des Reisenden Gustav Bischoff zu Straßburg, vertreten durch Rechtsanwalt Riff, klagt gegen ihren genannten Ehe-

mann 1 mit dem Antrage:

Die Gütertrennung zwischen den Parteien aus- zusprechen, dicselben zur Auscinandersebung ihrer Vermögensverhältnifse vor einen Notar zu ver- weisen und dem Beklagten die Kosten zur Last

zu legen.

Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits ift die öffentlihe Sizung dcr I. Civilkammer des

Kaiserlichen Landgerichts zu Straf;burg i. E. vom 1. Dezember 1886, Morgens 9 Uhr, bestimmt. Der Landgericbts-Sckretär : (D S) Krümmel.

[26470]

Durch rechtskräftiges Urtheil der T. Civilkammer des hiesigen Königlichen Tandaericbts on Ui 1886 ist zwischen den Eheleuten Julius Mueller, Kohlenhändler und Bertha, geb. Gräff, Beide zu Düsseldorf, die Güteetrennung mit der Wirkung

vom 14, Mai 1886 ab ausgesprochen ivorden, Düsseldorf, den 21. August 1886. Steinhäuser, Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. [26479] Pferdec-Auktion.

Am Sonnabend, den 18. September 1886, Vormittags von 10 Uhr ab, sollen auf dem Paradeplaß in Fürstenwalde circa 30 Stü>k aus- rangirte Königlihe Dienstpferde des unterzeichneten Reziments öffentlih meistbietend gegen sofortige Be- zahlung verkauft werden.

1. Brandenburgisches Ulanen-Negiment (Kaiser Ulexauver A1. von Nußland) Nr. 3.

[26407] Vekanntmachung.

Die Küchenabg gange und Knochen, sowie das zer- legene Lagerstroh aus der Stadtvoigtei und deren Barnim\traße 10 und Perlebergerstraße 10 belegenen Nebengefängnissen follen für die Zeit vom 1, Nos- vember 1886 bis ultimo Oktober 1887 dem Meist- bietenden im Submissionswege überlassen werden.

Reflektanten wollen ihre Gebote \<riftli< und versiegelt mit der Auffchrift :

a Preisangebot f für Küchenabgänge und altes Lagerftroh“

an dic Königliche Stadtvoigtei-Direktion zu Berlin bis zum 1G. September 1886, Vormittags 10 her, zum Suübmissionstermin portofrei cin- reichen.

Nicbt versiegelte, zu spät eingehende oder sonst den Bedingungen nit entsprechende Offerten bleiben unberüdfi <tigt.

Die im Bureau der Ockonomie-Inspektion der Stadtvoigtei täglich, Vormittags von 8—11 Uhr, Quéliegenden Bedingungen müssen vor Abgabe der Gebote eingesehen und untersdrieben werden, dic- felben sind au gegen 50 -Z Kopäalien und 20 „3 Porto daselbft erhältlich. Z Merlin, den 2L August 1886.

Königliche Stadtvoigtei-Dígektion.

[264i ¿4 Bekanntmachung.

_Dæ Bedarf an Cons umtib¿lien und Materialien für die Stadtvoigtei und die gugedörigan, Barnims- straße 10 und Perkebergerstraße 10 belegenen Neben- gefängnüfe foll für die Zeit vou 1. November 1886 dis pltiw:o Oktober 1887 im Wege der Submission vergeben werden.

Lieferunieswillige werden aufgefordert, ißre An-

«Sub mission auf Wirthf\chaftébedürfnisse“

300 000 900 000

verschen, sind bis

N S,

[26195]

mittags 11 Uhr,

zum 20. Oktober d.

Direktion zu Erfurt,

“Die Bedingungen für “ofe Bewerbung unr Liefe- diesjähriger. Amts- blattes ee Regierung zu Po otsdam bekannt gemacht. Dieselben sind au Mold Bormittags von 8 bis der Oekonomie-Inspektion der ‘Éinsi@t ausgelegt, resp. können sie gegen Einscnduv.g von 50 & H Kopialien und 20 „g

11 Uhr im Bure04 des Landsteuer - Amtes Al. Abtheilung,

mit dem 31. M den 1. April 1887 hinaus fälligen Zins-Coupons

Berlin, den 21. August 1886.! und Talons in coursfähigem Zustande einzuliefern.

Königliche Stadtvoigtei-Dircktion. [26405] Submissions-Beckanntmachung. Die Lieferung der im Jahre _ dic hebung über Geburten, Gheshließungen und Sterbe- fälle erforderlichen Zählkarten

der Einlöfungs-Valuta in Abzug gebrat. Jahre 1887 für die Er- an das Landsteuer-Amt T. Abtheilung ist auch dur die Post zulässig, in welchem Falle die Gegen- sendung der Valuta möglichst mit umgehender Post, auf Koften des Einsenders unt anter voller Werth-

angabe erfolgt.

Briefumschläge, 1 200 000 Zählkarten A, B,

76 000 Briefumschlägen

Der Landeshauptmauu und Landes- Aelteste des Preußis<hen Markgraf-

sowie die Liefe- Königlichen statistischen str. 28, zu erbalten. mit Proben der Ausführung spätestens den 15. September d. Js. bei dem unterzeichneten Bureau, l

Format-, Stoff- und Drucéproben,

rungébedingungen sind im

Bureau zu Berlin SW., Lieferungsangebote,

126463] Bekanntmachung.

lung vom 10. Mai d. Is wird mit Em der Königl. Regierung zu Düsseldorf von der Er- mächtigung im S. 1 Abs saß 3 des Allerhöchsten Privilegiums vom 2. September 1878 über die Ausgabe von Stadtobligationen für das gahr 1886/7 in der Weise Gebrauh gemacht, daß der Tilgungsfonds um 15 000 . durch Ausloofung zum

20. September

Verlin, den 21. August 1886. Königliches statistisches Bureau. Jn Vertretung :

Schwießke.

Lokomotiven Reservestücken soll ver-

Die Lieferung von zweiachsigen mit Tendern nebst 1 Satz : dungen werden. Verdingungstag im M E G

der Direktion am c

nung der nah dem ursprünglichen Tilgungéplane für das Iahr 1886/7 zurü>kzuzahlenden 4000 M hat die städtische Sculdentilgungs-Kommission im (Ganzen 19 000 M Stadtobligationen ausgeloost. Es find folgende Nummern gezogen worden: Litt. A. Nr. 12 20.280 30 82 87 T D9 T4 79 17687 94 102 136 148 161 167 S205 214 222 224 232 247 261 263 282 290. 305 306 324 344 345 356 370 374 389 zusammen 38 Stüc® à 590 M = 19 000 M.

. September d.

u welchem h zeichnet mit „, Angebot H Lieferung von oven, einzureichen sind. Der Zuschlag „wird \pâtestens bis i Die allgemeinen Lieferungs-2 Bedingungen sind im „Deutschen Reichs- und Nd Preußischen Staats-Anzeiger“ N 30. Juli 1885 bekannt gemacht. eren Lieferungs- Bedingungen liegen auf den Börsen i Berlin, Köln, a. N sowie i unferem maschinente<hnis<en Burcau hierselb aus und sind nebst Bietungs-Formularen von dems O auf a Auträge g egci Einsendung Von De zu beziehen. Bromberg, den Königliche E isenbahu- Direktion.

Die befon-

die Talons und nicht verfallenen Zinscoupons müssen bei der Einlieferung mit abgeliefert werden.

August 1886. a [26544] Bekanntmachung.

[26541 Zur Verdingung einer o von 70000 kg Stabeisen (Flach-, Nund- und Quadrat-) ift

Termin am S8. September 1886 der Köntalichen Löberstraße Nr. 0 anberaumt. daselbst einge-

Pfandbrief x. Serie Emission 8. Litú. B. N 2809 über 2000 Æ ist anzeiglih der ver- wittweten Frau Dr. Nidré, geb. Schaumann, in Berlin, von der Heydtstraße Nr. O abhanden ge- fommen und ist auf defsen Kraftloserklärung an- getragen.

im Materialienburcau Eisenbaln- Lieferungsbedingungen e sehen, sowie gegen kostenfreie Einsendung von 55 2 von dahe r bezogen werden. Erfurt, den 24. August 1886.

Zuschlagsfrijt 4 Wochen.

Diese Obligationen werden den Inhabern zur Rü>zahlung zum 1. April 1887 hicrdur<h mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag von dem gedachten Kündigungstage an bei der Kasse

Elisabethftr. 40, in Empfang zu nehmen. Die E Obligationen, deren Verzinsung (ârz 1887 aufhört, sind mit den über

Der Betrag der etwa fehlenden Coupons wird an

Die Einreichung der gekündigten O Obligationen

Görlis, den 18. August 1836.

thums Oberlausitz.

Graf von Fürstenstein.

Gemäß Beschluß der Sn Berin

Januar 1887 verstärkt wird. Unter Hinzurec)-

Die Einlösung der Obligationen _erfolgt amt . Januar 1887 bei der biesigen Stad tkasse ;

Viersen, den 24. August 1886. R Die Schulden-Tilgungs-Kommission.

Der Westpreufzische (Nitterschaftliche) 4 9%

Marientverder, den 16. August 1386. Königl. Westpreuß. General-Landschafts- Direktion.

Meaterialien-Burceau der Königlichen Eisenbahn-Direktion. [25899] Submissions-Ternmnin. Freitag, den 3. September cr., Vormittags 9 Uhr, zum Verding der Lieferung von: a. Holz -Utensilien, vecrans{hlagt b, Klempner-Utensilien (verzinnte), veranschlagt l. im Bureau der unterzeihneten Sal woselbit Bedingungen ausliegen , gegen Kopialien bezogen werden können. Koblenz, den 18. August 1886. Königliche Garnison-Verwaltung.

[26546] Wochen-Uebersicht

1) Metallbestand (der Bestand an Ak abschriftli<

Nummern gezogen:

Serie L. Littera 4. $00 M, 53 Stück und e N O B S6 187 / 493 496 497 601 609 610 784 810 E ST7 1325 1381 13838 1578 1596 1694 16956 1707

O2 S! 21992182 2183 2301 2

26005 2916 2919 29924 20948 Seric E. Littera E.

159 M, 115 Stück und zwar: Nt 12247 170 177 h 628 692 723

964 20 0D2 48 DOY 816 830 892 962 963

781 E Til

0169 9261 3287 3301

36066 3794 3816 3878 3 4272 4274 4360 4523

4907 4920 4989 50092 5

0444 5457 S511 5719 6545 6369 6398 6400 6597 6617 6994.

Serie ILH.

o M, Ne. 0.60 162 174 796 833 840 903

At [des

462 505: 5052. Serie V. Littera E. 300 M, 52 Stü und zwar: Nr. 275 370 396 467 538 824 910952 961 1011 1024 1040 1078 1079 1080

„Königliche Stadtvoigtei-Direktion zu Berlin“ bis zum 18. September 1886, Vormittags 10 Uhr, zuur Sulmissionêtermin poxtofrei ein-

c oder \ ffFerten bleib

zureichen.

Nicht versiegelte, zu! \pät eingehend e

1085 1087 1144 1149 1188 1199 1503 Daa

1604 1661 1744 1838 8 Öt

2002 2544 2811: 2870-t

3269 3318 3406 3435 3000

Serie VE. Littera F. à 3500 1500 M1, 5 Stück und z

E 49-55 86 96 27

Mm

Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. s. w. von öffentlichen Papieren.

[126409] Bekanntmachung.

Bei der heute erfolgten Ausloosung von Obli- gationen des Markgrafthums E Königl. Preuß. Antheils

à 100 Rthlr. =

8)

2) Bestand an Neichs fassensheinen 20 153/000 3) u an Noten anderer Banken 11,223;000 4) z an O 363,807,000 D) 7 an Lombardforderungen 37,828,000 6) x G O2 9T8/000 D é an fonstigen Activen . . 24,314,000 PassSiva.

Di Gr 20000000

D Meeren i 22,398, 000

Der Betrag -der ARLONEON

M 779,597,000

Die sonstigen täglich fälligen 2 Ber-

Be i, 289/790 000 12) Die sonstigen Passi ssiva : 418,000

Berlin, den 26. August 1886.

) 1241 1398 1451 1500 1536 1546 t 1876 1918 2097 2973/2274 24: O 2US 208 2814 2829 2 C 3630 3699 28 4099 4260 N n P

6909 6301 6552 6557

Littera C. à 25

99 200 446 544 i 904 919 924 993 103! 1200 1022 1409 1491 15966 1612 169 O Te82 LTOT7 1812 1880: TSBT7 Scrie IV. Littera D. 1500 M, 13 Stück und zwar: Nr. 32 39 99 289 290 L

1899 1999. à 500 Nthlr. —=

à 1060 Nthlr.

580 656 750 762 7

Wochen - Ausweise der deutschen Zettelbanken.

der

RNeichs-Vank

vom A August 1886. Activa.

coursfähigem deutschen Gelde und an Gold in Barren oder aus- ländischen Münzen, das Pfund fein zu 1392 Mark bere<hnet). . 736,835,000

Reich8bank- Direktorium.

(2462) Kölnische Privat-Bauk

in Liquidation. Uebersicht vom 23. August 1886.

Activa. E s N 0100 E e ¿4 9,000 E R 2 75,000 Wechselbestand . E E Lonibard-Forderunan . . .. # 441,000

e 46,500 E 663,800

Passiva. E. J0080000 ei 750,000 Umlaufende Noten . ¿e O90 Täglich fällige L Verbindlichkeiten . r ú 396,100 An eine Kündigungsfrist gebundene

D NAEERR S 1,725,700

Se P, 5 20,000

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln 4 91,400. —.

(26481] S Bank für Süddeutschland.

Stand am 23. August 1886.

Activa. E B I. |Cafse: | D S 2) Reichskassenscheine . 41,295|— 3) Noten anderer Banken .| 200,600/— Gesammter Cafsenbestand | 5,629,010 12 IL IDéstand an Wesen. 18/6 )30,215'84 T, ombärdforbeingen 078490 LYV., Eigene C E 4,080,590 73 V Ce e ogs 32,583, 05/77 Passiva. | F So I]. [Reservefonds 1,775,280/38 ITI. [Immobilien- Amortis sationsfonds 97,696 72 IV. |Mark-Noten in Umlauf Os 500/— V. Nicht präfentirte Noten in alter | Maikrung i N 94 320 VE. Täglich fällige Guthaben Me: 87 ae a S ooSo

32,983,505|77 Eventuelle Verbindlichkeiten aus zum Incasso gegebenen im Inlande zahlbaren Wechseln:

M. 1,699,532. 55.

von RNotth. Koch. von Koenen.

Prämien-

zur Ausführung bringen und mit deren Betrieb Gebrüder _Schultes dahier beauftragt haben.

zu wenden, machen wir no<h bekannt, daß die

auf hiesigem Nathhause stattfinden wird.

Die Haupttre}ffer beziffern

1, O Mark und werden ebenso wie alle übrigen Gewinne ohne jeglichen

Abzug von der Münsterbaukasse ausbezahlt. Den 21. August 1886.

I .. c E A Münsterbau-Komité., Vorstand: Dekan Pressel. Oberbürgermeister Heim. Bezugnehmend auf vorstehende L Bekanntmachung laden wir die Herren Agenten und

Käufer von Loosen ein, sih an uns zu wenden.

H. Klemm.

[26471] U [l m.

Wir bringen hiermit zur öffentlihen Kenntniß, daß wir nunmehr die

fünfte und leßte Serie “S

unserer $ Mark Loose der durch Ne Sntscliezung Seiner Königlichen Majestät zum Zweck d des Ausbaues des Hauptthurmes am hiesigen Münster genehmigten

die Herren Kaufleute Hermann Klemm und

Indem wir bitten, sih wegen Bezuges von Loosen an diefe unsere Genceral-Ugenten

Hiehung am 7., $8. und 9, März 1887

Der Verfaudt der Loose beginnt Anfangs Oktober. === Achtungsvoll

General-Ageutur der Ulmer Münsterbaulotterie. Gebr. Schultes.

Verschiedene Vekanntmachungen.

[26480] Bekanntmachung.

Infolge Pensionirung des bisherigen Syndikus

im hiesigen Magistrats-Collegio ift die Stelle eines besoldeten Due hierselbst anderweit zu beseßen. Das Gehalt beträat 4500 M pro Iahr und steigt a 4 zu 4 Jahren um 500 M bis zum Marimalbetrage von 6000 M

Geeignete Bewerber wollen Meldungen bis

spätestens den 1. September dieses Jahres an den unterzeichneten Stadtverordneten- ¿V ber. Negievunastath a. D. Greist, gelangen lassen.

Die weiteren Wahlbedingungen werden von

unserem Stadtsekretariat auf Verlangen \<hriftlih verabfolgt.

Halle| a. S., den 24. August 1886. DEL Stadtverordueten-Vorsteher: G Me.

Lien KUHLOW S

GERMAN TRADE REVIEW & EXPORTER

Collefte

709,000, 30,000,

Northern Asffsurance Company. Rechenschafts-Beriht pro 1885.

Nr. 1. Feuer-Conto für das Fahr 1885, endend am 31. Dezember. S S

d

Betrag des Feuer-Versicherungs-Fonds Prämien-Antheil für

1884 bei Seite geseßt S Prämien-Einnahme (abzügli< der Rückv versicherungen)

11 000 090 | 00 Brandschäden gezablt und ausstebend sicherungen) Provisionen . S ofen Prämien- Anthei amli<: Gin Drittheil der der auf das Gewinn-

zum Anfang des Jahres

(abzüglih der Rüclver- zum 31. Dezember E S A

„laufende Risicos“

11 546 619

cer

bei Seite nesett, Jahres-Ein: nahme in 1885 rlust-CGonto übertragenen

Betrag des Feuerversicherungs-F Fonds

s am Jahres\{lufse, laut Bilanz (Nr. 6) : E :

11 000 000

11 0C0 000 | 00 Lebens-Conto, ohne E |

15 367 885 |

v

ur das E 1582, endend am 31. Dezember.

Betrag des Fonds zum Anfang des I auêstebend (abz bein der ARNNGLENIt.

Mens -Einnahme (abzügli< der Rü>ve rsiherungen).

do Cr O

E. Verwaltunge kosten

Betrag dieses Jahreë\{lusse, laut Bilanz (Nr. 6) .

ir das Fahr 1885, endend am 31. E

d.

Lebens-Conto, mit Gewinner

zum Anfang des I 30 541 540 |

Betrag des Fonds i Rüu s:

1 Forderungen, gezahlt und ausfteßend (abzügli<h der Rükversich Prämien-Einnahme (abzüglich de .

2 S [s

Provis isionen ;

Verwaltungskosten ; S

| Iahres\{&lusse, laut Bilanz (Nr. 6) . 35 060 707

Renien-Conto n das Jahr 1555, endend am 31, Dezember.

Betrag des Fonds zum Anfang des Jahres An Rentner a S aud Einkaufsgelder für Renten ] 6 E s Verwaltungskosten .

Betrag dieses Fonds am J fe, laut Bilanz (Nr. 6)

Gewinn- und Verlust-Conto für is wahr 1535, E ain 51. Dezember.

Au ini 1885 November 1885

dende crklärt am 12.

Bde erklärt am 19. Cinkommen-Steuer A Bewilligungen an alk bgeschiedene L Beamte der Gesellschaft . Bersicherungs- Prämien 1

Vortrag vom vorigen J E Gewinn aus dem Feuer- E outo vom Fahre 1885 ; Jinsenvortrag, nah Creditirung des Lebens- und Renten- Fonds mit ibren bezüglichen Beamten-Perfonals von Seite 1 der Anstalt zu entrichtenden Prämien .

Gewinn bei verschiedenen. realisirten Capital- Anlagen ; zu Gu unsten ‘des

Uebertragsgebühren 0e Verlust durch Agenten i Verlust dur< Untreue cines B Agio-Berlust

Saldo im Credit ilanz (Nr. 6)

aa 13995.

Bilanz der Northern Affurance a am 81. PassiVa. ver He Königreichs . 6 E inigretchs

auf Hypolbek, innerhalb d auf Ovpothe f au Zer E y (Namenild d

Capital-Couto Feuer-Versicherungs- -Fond

T 000 000 | Prämien- Antheil für 1D

„laufende Feuer-Risikos“ bei Seite gesetzt g Versicherungs-Fond ohne Gewinnerträge mit Gewinnerträgen offentlice Einnahmen Renten- Fond . u "i E Saldo im Credit d f Anwartschafts-C Met 1f Obligationen, Prioritäts schiedenen incorporirten Gesel an Bersicherte W M Policen auf pers jönli <e ¡té Capitalien A 4 he ta tnd T sländii ide E papiere Eisenbah1 1- Und Eisfenbahn- und Ordinäre Eisenbabn Std ) von Gasbeleuchtungs- und b Nentent-Dy \pothek Häuser und andere A Grundz ins von Freigi

‘Gewinn-Contos . E G3 GSÉ 67 ‘8 è und Actien von Eisenbahn- und ver- ‘derungen auf Todesfälle, anerkannt aber no<h nicht zahlbar. it geforderte Nückkaufsbeträge . : E uéstehende Brandschäden ie stehende Spesen Zablbare We ¿<sel, von entfernten ‘Agenten gezogen, no< nicht abgelaufen : A an andere Gesellschaften und Niht geforderte Dividenden an Aktionäre .

4

Agenten zahlbar

Go

Wasserlcitungs-

A1 a d afts» Cas sen

Rimessen, no<h ni<t zablbar ; Bestände von anderen Gesellschaften und A Prämicn-Außenstände . Ausftehende Zinsen und Di Aufgelaufene Zinsen, no<h nicht zah Bei Banquiers (deponirt) auf (Conto O- (ur Vorrath an Stempelmarken

2 ot Ino VGaarveltande

E | 00 Haupt-Bürcaux in A und London und Jas. Glegg,

JFamcs Augs. Sinclair,

Preußisches Geschäft B 18 3 De

Policen in Kraft mit einer Versiherungssumme von

Geprüft und mit den besonders revidirten Re<hnungen d bereinsti:nmend

Dezember 1885 waren 170 Peimien- „Einnahme

Für Sterbefälle incl. Bonus und “Rükäufe wurden Sterbefall zu stellen mit .

In Reserve pro 1886 war ein S

Berlin, den 24, August 1 B Fprunantit,

General-Bevollnä <tigier der Northern Asurauce Company.

11 000 00

2516530 | 31911

35 060 707 2

1 O17 30 1657 010

Get

5 968 612

( 2 -)

I

C

“)

A }

J “)

1

L (8a 340

30946

69 610: 34

Kommanditgesellschasten auf Aktien Sfamn as sind

und Aktiengesellschaften.

O Z Zur a Ui M E AXT. Kölner Dombau-Prämien-

Collecte.

öffentlichen Kenntniß, Herrn General-Agenten alleinigen

mindestens eine Woche vorher auf dere n geschrieben, oder

bei der Gesfellschaftsraffe,

i Bankhause Samuel Straus 1 Karlsruhe, Ianthaufe Kar ::Rarlovabe hinterlegt sind. rlsrahe, 24.

Namen cin- |

forde r wir ‘die Gläubiger

“Nühmash inenfabrik Karlsruhe, vorinals Haid

Die diesjährige ordentliche Generalversaumnm- Aktionäre wird Dienstag, den 21. September d. J., Vormittags 2E Uhr, im E

Mi , Wir 1 bringen Ç N urt re C Feu Liguidatoren unen D Danzig, dèn 14. Guanvo- Niederlage 1 und

vh2o8phat- Fa Fabr

Vussault hier emmtlichen Loofe zur diesjährigen (XX1.) am 13. Januar k. J.

lugust Schneider deren Ziehung lung unjer beginnt, Übertragen haben. Köln, den 23, August 1886. Der Verwaltungs-Auss<hus des Central- Dombau-Vereins.

August 1886.

neuen Fabrikgebäudes Der Aufsi ht törath.

TageLordnung : Beschlußfassung über Verwendung der bisher angesamumelten Meserv: n.

Berathung Bilanz pro 1885 86.

Beschlußfaffung über Verwend dung des gewinnes und V cines MNevisors oder mehrerer f

Nachdem n ry N haftsreg Loose der vorgenannten Collecte gelangen am : e fi As er. zur Ausgabe.

töln, den 23. August 1886.

J DUfsault, Alleiniger Geueral- -Agent

Kölner Dombau - Lotterie.

Sena daes 3 ci F | Beta g E i L Nachmittags 5 Uhr, Bekanutmachung, a! “h r

eingetragenen Acticn-(5 a Vermerk s [ Gesellschaft

ener alverammdlung

aftsberihtes

Neumiinster, d

Grtheilung d Die D D t

DET L. Decharge. Z

14 a Nu neid wile

D Danziger Sup n-Gesell?chaft. Der Vorstand,

„Westholsteinische Eisenbahn. Jhrige Ausloofung ver Priorität@- September c hiesigen Dircekti

TD 12 A O L D E O R J] h NIRN=IN V RNNMAOD

e At J} J} J] J

S Co S

p

G5

J] Ù

N

Do

10 D J LA V Do C

G D

CD f 05 C L

IT Nt

D N Pi —J] O o O D

J