1886 / 201 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ar m m zan WDeffentlicher Anzeiger.

Preuß. Staats - Anzeiger und das Central - Handels-

Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des e-Fuvalidendaunk““, Rudolf Mosse, Haaseuftein ««& Vogler, G. L. Daube «& Co., E. Sé<hlotte, Vüttner «& Winter, sowie alle übrigen größeren

Annoncen-Bureaux.

Erste Beilage ger und Köuiglih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 27. August

zum Deutschen Reichs-Auzei

¿ 201.

Danziger Privat-Actien-Bank.

. î -S tri = i , ik und register nimmt an; die Königliche Expedition | 1. B aud lutersugungs-Saen 9. Mie Seplissaments Fabriken des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlih Ga ladungen u. deral, F 6. Verschiedene Bekanntmachungen. n BW, Wilhelm-Straße Nr. 22. | 2: Bel Ben | L Me A Ce der Bêesen- i , Wi -Stra r. 32. ; oosung, Kr , : LeTe 4 I 3 Berlin SW., Wilhelm-S e A E f L, S öffentlichen P D E 9. Familien-Nachrichten. j D. f S L E E E i utschen Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen. e go Pa me: qa Be Sibeilung p ada . Wochen Deteeedan pes deutsch 26635] Ste>briefs-Erneuerung. “ri ; n vyrit Band I1 Blatt Nr. 136 i Gegen den unten beschriebenen Arbeiter (au iy gg 2 ias ant gran yg e dgen 1798, find (26616) Uebersicht Tapet Albert AR S O icht t i ie mit ihren Ansprüchen auf die Post ausgeschlossen der Bauk ets<mer, aus Zossen, welcher flu<tig 1k, l worden. L Untersuchungshaft wegen Mordes und Diebstahls 2) Die Hypothekenurkunde fibeo obige Poft von Hannovexzehen Yat verhängt. F : i 200 Thalern, gebildet aus der gerihtlihen Obli- + 4 (s wird ersucht, denselben zu verhaften und in das | “tion vom $3 Fébeuar 1798 und dem Rekognitions- Activa. L Gerichtsgefängniß zu Potsdam abzuliefern. scheine von demselben Tage ist für kraftlos erklärt. | Metallbestand... F 1,594,521. Für die Ergreifung des Noa> ift eine Belohnung Pyritz, den 20. August 1886. Reichskafsenscheine . . . . . . (28,740. zte Mags an gu, qut 1886 Königliches Amtsgericht. Mobr andere Banken + “e D otsdam, den 25. Au 6 E s Ï (S, C61. " Der Untersuchungsrichter L Lombardforderungen . 855,794. bei dem Königlichen Landgerichte. [26558] ; Bekanntmachung. Lie A Z 964,513. Beschreibung: Alter 22 Jahre, Größe 1m 65 cm, | Auf den Antrag des Eigenthümers Josep Sonstige Activa N „6,244,960. Statur mittel, Haare blond, Stirn frei, Bart: kleiner | Walenczak zu Posen hat das unterzeihnete Gericht Passiva. Anflug von Schnurrbart, Augenbrauen blond, Augen | heute für Recht erkannt. : ets Seundcapil L, 6 12,000,000, blau, Nase gewöhnlih, Mund gewöhnlich, Zähne Das Hypotheken-Dokument, noh gültig über E e eie LOOODOA defekt, Kinn spiy, Gesicht oval, Gesichtsfarbe blaß, die im Grundbuche de S, geryce De Tol, (y 4080000, Spra<h deutsh. Kleidung: E anes o ae in As E y os Sonstige täglich fällige Verbindlich- cid A, d Weste, s{<warze Hose, shwarzer Hut, Czax ( 5 N E A 686,144. Seihes Neeb Geibibeve Veiciièiiin: am lin- 26 Thalern 4 Pf. nebst 9 0 Zinsen und den An Kündigungsfrist gebundene Ver- ken Zeigefinger fehlen 2 ebe Der G Noa> L Us d 28 bindlichkeiten . E 464,047, fl itimationspaviere, di f den Namen Heine ce Vir, 2 ) 490 U 0 sti e E E E Ae die auf den Namen $ andere Grundstüe übertragen is) wird für Sonstige Passiva A . v x A duiouft 1886 Event. E g pin o en, E 2E. $ )», H n ; f a aren Wange Fre ungen, Busgubole, Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V. En im hate M i e i | Vorladungen u. Dergl. —————— Die Direction. [26699 : - b tair In S d die Zwangsversteigerung des | [26559] Bekanntmachung. i i ne E atis L eitricó Dobbertin Durch Urtheil des unterzeihneten Gerichts vom | [26634] Wochen-Uebersficht gehörigen Wohnhauses Nr. 275 B. (Brandnummer | heutigen Tage ist für Recht erkannt : L A der 511) in Teterow wird zur Abnahme der Sequestra- | Der von der Lebens-, Pensions- und Leibrenten- Bayerischen Notenbank tions-Rechnung, zur Erklärung über den Theilungs- | Versicherungs-Gesells<aft „Iduna“ zu Halle a. S. | 23, August 1886 sowie zur sofortigen Vertheilung der Masse | ausgefertigte Versicherungs\hein Sterbekassen- vom 23. Zugust 18G. E S , y Pu) Nt: 17684 d d Sil (S, n 4A i H Termin Siban; den 1. Oktober 1886, E N t P CEEE ge gar Metal Activa. E, Vormittags 11 Uhr na<h dem Tode des Stuhlflehters Peter Andre Diel L 2,010, im Schöffensaale des lbaczeiDitten Gerichts an- Se fert Sara 10A geboren am 9. März 1814, wird | Bestand an I i 4 Ns beraumt, ür kraftlos erflärt. L F " Mefel E .| 44,499,000 : st 188 S «S, 0, 1886. L O 499, ia Do untihes Am tögeridt Abtbeilung V: s ingen . t Z A L E l î ri, E . : Ö A ° . . . 1 Mp Zur Beglaubigung: Ahrens , Gerichts\chreiber. q: L E - i ibr E 1'520 000 G E 2670 achung. ; [26698] Bekanntmachung. [267083] ekanntmachung Passiva.

2 9 N i kannten Orten Die zum Verkauf des der verehelihten Kaufmann Nr. 12100. Nachdem die an unbekannten O

x , ; A A N stü>s auf klärt und deren muthmaßliche Erben in den fürsorg- | Die fonstigen tägli fälligen Ver- A den 11. September M Sago 11 Uhr | f; hen Besitz ihres Vermögens gegen Sicherheits- a gts C aud 9,007,000 s Termi nie i hob leistung eingewiesen. D a Verbindlichkeiten 210,000 anstehenden Termine wer en au gehoben. Waldshut, 19. August 1886. denen 7 Dai S s 209000 Me, den N, Augult e g 1 59 Großherzogliches Amtsgericht. Die fonstigen Passiva . E Königliches Amtsgericht T. , Abtheilung 52, gez. Dr. Sautier. Verbindlichkeiten aus weiter begebenen im Inlande s fai Die Uebereinstimmung mit der Urschrift beur- N E A E u 1,027,993. 19, N act: gie 0 fundet: G 2 P f ünchen, den 25. August 1886. Die verwittwete Frau Louife A E, Hugo, Der Gerichts\chreiber des Großherzogl. Amtsgerichts: Vayerische Notenbank. zu Braunschweig, vertreten dur< den RNechtsanwa S) Tröndle. Die Direction.

Heinitz hier, hat das Aufgebot der Prioritäts-Obli- ation der Berlin-Hamburger Eisenbahn-Gesellschaft e

tragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, | Die verchelihte Sattlergesell Meier, Wilhelmine, S 0 spätestens in dem auf : j geb. Lopper, zu Stcinkirhen, vertreten dur< den S ä c< y t ) ch en B ant f dent G7 Dana LIRS, itags La Uhr, | Rechtsanwalt Lheinert in Lübben, klagt gegen {hren Dresden vor dem unterzeihneten Gerichte, Neue GSriedrich- Ehemann, den Sattlergesellen Johann riedrich zu rege straße 13, Hof, E, Saal d2, anberaumten Auf- Meier, früher zu Groß-Leine, jet unbekannten Auf- am 23. Aug u st 1886. ne A E o e art ee wilder Verlassung, mit dem Activa. N Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | 9 ntrage auf Ehetrennung: : ä oursfähiges Deutshes Geld . M 18 312 274. erklärung der Urkunde erfolgen wird. das zwischen den Parteien bestehende Band der E eia E G B40 Verlin, den 13. Februar 1884. S Che zu trennen, den Beklagten für den allein Noten anderer Deutscher E Königliche Amtsgericht T., Abtheilung 48. \chuldigen Theil zu erklären und demselben die O | A sämmtlichen Kosten des Prozesses zur Last zu | Sonstige Kassen-Bestände . » 823 296, 26221 legen, : L Í l-Bestände C OEOIORSO [ Betannimahung, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- Tabecd-Boltinde O S E baber -fidé Namens 1 Uta des Rechtsstreits vor die iweite Giviltammer cue « 1666, des Viehhändlers Judas Frank von Rimpar mit des Königlichen Landgerichts zu Kottbus, Zimmer Debitoren und sonstige Activa 6798 904,

f 5 \ U : Passiva. Eingabe vom 30. v. M. praes, 4. l. M. und Nah- | ¿en 12, Januar 1887, Vormittags 11 Uhr, M 30 000 000. A0 00D L v 89 622/700;

; f 9. l. M N G i: Eingezahltes Actiencapital trag hiezu vom 11, praes. 12. l. M. unter Erfüllung | „it der Äufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | Kferve

Con Nori if i S Pr V Ma der geseblihen Borschriften den Antrag gestellt, in einem rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. R im Utalauf

Aussc{lußurtheile den ihm von der Kgl. Filialbank Ge Q wird dieser | Lank n ae, Würzburg ausgestellten Depositenschein vom 11. August Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dies Täglih fällige Verbindli

I: Auês lage b emacht. ; 9 424 490. 1884 über bei derselben hinterlegte Urkunden, nämli : R R L A 1886. N keiten. S 2 424 490 1) Bayer. Allgem. Anlehen mit 4 %% verzinslich Í O M ebel gebundene 9 096-486 O S Ms ae Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Sonfticr d 189 400. i: 8s, 168 E S Bon im L uo: zahlbaren, no<. ni<ht fälligen D ° f DC N E 2 e 2) desgl. Nr. 41 779, [26708] mene aufieluaa, A Wechseln sind weiter begeben P E 3) Baper. Eisenbahn-Anleh it 40 insli er Kaufmann Otto Blumenthal in Dömiß, ver- ;: A E E N M R dur Boe E flagt gegen Die Direction. zu 200 M Ñ - E den Schuhmacher Mever in Nahrendorf wegen For- S us À Nt. S E) derung für Le a M mit n Aeage auf | [96614] ih S kfostenpflihtige Verurtheilung des Beklagten zur ; 4) desgleichen ‘gtx 935 380, i Zahlung von 70,50 6 und der Arresikosten und | Status der Chemnitzer Stadtbauk auf welche ein Darlehen von 70 M gewährt wurde, | sgdet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung In Chemni für kraftlos zu erklären, nahdem der bezeichnete | des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu am 23. August 1886 Depositenschein verloren gegangen ist. __ | Blekede auf : a ou 36. Es wird deshalb Aufgebotstermin bestimmt auf | den 26. Oktober 1886, Vormittags 10 Uhr. ¿ ° Dounerstag, den 3. März 1887, Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird Ds [bestand M 223,984. 82 Vormittags 9 Uhr, dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Me 2 estan 223,984. 82. im Sizungsfaale für Civilsachen Nr. 15. Vlekede, den 21. August 1886. Reichskassen- an Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, späte- H. Ahlers, Assistent, : n E stens im Aufgebotstermine feine Rechte bei dem Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Aa a erer D unterfertigten Gerichte anzumelden und die Urkunde S; U Aa f A vorzulegen, unter Androhung des Rechtsnachtheils, en ige assen ans a5 daß die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen | [96696] Vekanutmachung. : cane y 9/692, 62. 4 a A werde. 5 In die Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zu- W l E S g.6da 07a 62 Würzburg, am 17. August 1886. gelaffenen Rechtsanwälte ist der Gerichtsassesfor | a UaM S Königliches Amtsgericht L (Eduard Holz mit dem Wohnsitz in Königsberg eins Lom ar for erunge E 930796. Der K. Ober-Amtsrichter. getragen. / Effecten E E (ia Lo lig o P Königsberg i. Pr., den 24. August 1886. SRNE D 0 460. Vorstehendes Aufgebot wird gemäß $8. 825 und Der Landgerichts-Präsident. atl » L 842 der N. C. P. c O gemacht. i Ra L E e O E TS ü e, am 18. Augufi 1886. / E e e AEHUEY, ibt eret des M Amtsgerichts Würzburg I. | [26695] Bekanntmachung. G Vetrag der umlaufenden Voten VOSB00 E 8.) W isneter. Der zur Rechtsanwaltschaft bei dem hiesigen König- Sonstige täglich fällige Ver- vos di in i iri . | Tihen Landgerichte zugelassene Gerichts - Assessor bindlichkeiten $0,449. 82, [26555] Triebel hier ist in die Liste der zugelassenen Rehts- | Au eine Ert ser pi andi In der Schumann’schen Aufgebots\sahe F. 3/85 | anwalte eingetragen worden. : _ bundene Verbindlichkeiten , 3, E as hat das Königliche Amtsgericht zu Pyriß für Halle S drin 1886, Die bega A M ‘Acafo * ca Maas Î annt: s t Aibai t 386 587 hg rf fyr M Berechtigten der Hypothekenpost des Königliches Landgerichts.{% Inlande zahlbare Wechsel 386,987. —. von 200 Thlr. Darlehn, eingetragen; für den Pre- i —————{

. F b ital . . . . . . 7,900,000 A abwesende Juliana Altenburger von Altenburg auf Das Grundcapi N Sommer, Auguste Ida Emilie, E a S, die Aufforderung vom 15. Juli 1885 keine Nachricht | Der Moos E S Q N hörigen, in der Acersiraße 98 belegenen . Grund» | on sih gegeben hat, wird dieselbe für verschollen er- | Der Betrag der umlaufenden 9 E

Status am 23. August 1886.

Activa. M e e e o e «0K 1009805 a 4 S Noten anderer Banken E Wechselbestand Lombardforderungen Ï Effekten-Bestand s Sonstige Activa A ü Passiva. E a «c, M -ADOOOOO C A Le M. a0 S täglih fällige Verbindlich- eiten L

Verzinsliche Depositen-Kapitalien : Sonstige Passiva S Eventuelle Verbindlihkciten aus

weiter begebenen, im Inlande n D M

[26549] Wochen-Ueberficht

der Württembergishen Notenbank

vom 23. August 1886. __

Activa. Metallbestand... #&18281/068/50 Bestand an Reichskafsenscheinen

¿ an Noten anderer Banken , s an 00; Maa R an Lombardforderungen . , « C y é an sonstigen Aktiven . 7

Passiva.

| dfapital M] 9,000,000 Der Reservefor 564,336/32

Der b ins E. Betra er umlaufenden i Be : 7 18,916,200/—

Die sonstigen tägli fälligen Ver-

F Die an eine Kündigungsfrist ge- E bundenen Verbindlichkeiten . . , 11,986/30 Dié sonsti Pala...

[26615] Staud

der Badischen Bauk

am 23. August 1886.

Inserate für den Deutschen Reichs- und Königl. Preuß. Staats - Anzeiger und das Central - Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition des Deutshen Reichs-Anzeigers uud Königlich Prevßishen Staats -Anzeigers : Verlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

Oeffentlicher Anzeige

effentlicher Anzeiger.

. Ste>bricfe und Untersuhungs-Sachen.

. Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. . Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung

en

Industrielle Etablissements, Fabriken und Großhandel.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Literarische Anzeigen.

. Theater- Anzeigen.

I ID

F Nörson- 9,317,975 ) In der Börsen

Inserate nehmen an: die Annoncen-Erxpeditionen des ,-eFSuvalidendaunk“‘, Nudolf Mosse, Haasenstein «& Vogler, G. L. Daube «& Co., E. Schlotte, Vüttner & Winter, fowie alle übrigen größeren Annoncen-Bureaux.

S U. f. w. von öffentlichen Papieren. . Familien-Nachrichten. | i <ten Hypo-

im Aufgebotstermine Vormittags 10 Uhr, bei

ihre Ansprüche und Rechte auf die geda thekcnposten spätestens 8. Januar 1887, rzei<hneten Gerichte sie mit ihren Ansprüchen ausgeschlossen, und die P gelöscht werden.

11. Die Inbaber folgender angebli< verloren gangener Hypothekenurkunden: a. über die Theilpost von 24 Thaler 6 Silber- werden zu a., b., c., d., e., f. Zwe>s Löschung der groschen (Zweigdokument), 1 se der Exekution vom 29. De Wroniawy 14 Silbergaros<en

B Aufgebot. Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Geritsfekretär

2,101,453 Vorladungen u. dergl.

verwittwete hammer, Auguste, geb. Fiedler, in i. Th., vertreten dur< den Justizrath von Basedow in Dessau, hat die Todeserklärung ihres Vaters des am 20, Mai 1805 zu Dessau geborenen, zuletzt in Lüßen wohnhaft gewesenen Scifensieders Leberecht Wilhelm David Gustav Fiedler beantragt und es ist Aufgebotstermin auf den 24. Juni 1887, Vormittags 11 Uhr,

an hiesiger Gerictsftelle anberaumt.

Seifensieder

Den Mühlhausen Nath heute erlassenem, seinem ganzen Inhalte nah dur<h Anschlag an die Gerichtstafel und dur< Ab- dru> in den Me>lenburgischen Anzeigen bek, mac<htem Proklam finden zur Zwangsv Wohnhauses Nr. 20 in Roebel, weil. Glaserfrau Wil>, hörig, mit Zubehör Termine 1) zum Verkaufe nach zuvoriger endlicher ‘Ttaufsbedingungen am Donuerstag, den 11. November 1886, Vormittags 11 Uhr, 2) zum Ueberbot am Freitag, den 3. Dezember 1886, Vormittags 11 Uhr.

2,620,000

ersteigerung des zum Nachlaß der hieselbst ge-

7,242,962 e 338459473 geb. Bauer, Wilhelm David Gustav Fiedler wird aufgefordert, sih spätestens in diesem Termine zu melden, widrigenfalls derselbe für todt erklärt und sein Vermögen den sich legitimi- renden Erben ausgeantwortet werden wird. Lützen, den 12, August 1886. Königliches Amtsgericht. 1. Abtheilung. 27, Februar 1858 nebst Kosten, Ls C theilung 1I1 Nr. 3 des dcm Joseph Latozinski

9118 der Nerkfaufsheht on 9 Me 4 C C Auslage der Verkaufsbedingungen 2 Wochen vor gebörigen Grundstücks

dem ersten Termin auf der Gerichts\<reiberei. Roebel, den 20. August 1886. Großherzogli<h Mecklenburg-S{hwerinsches Amtsgericht. Zur Beglaubigung: Der Gerichtsschreiber : V. Werth.

Charlottenburg Band 2 Blatt 55,

b. über die Post von 370 ( Darlehn nebst 62 9% widrigenfalls dieselben für kraftlos werden erklärt Zinsen seit 26. September 1875 in vierteljährlichen | werden. : Raten, rüczahlbar nach achttägiger Kündigung für Weollftein, den 16. Juli 1836. den Vorschußverein zu Wollstein eingetragene Ge- Königliches Amtsgericht. nossenschaft auf Grund der Obligation vom 26. Sep- tember 1875 eingetragen in Abthcilung I: E. 15 [26617] Aufgebot.

zu Mauche gehörigen Grund- Zur Erlangung cines Aus\{lußurtheils

and 1 Blatt 61, N j c. über die Post von 100 Thalern, welche der Be- b Christian Niezalke Johanna Louise, gebore in die Che gebrahte Vermögen verschuldet, tragen auf Antrag

Aufgebot.

Zur Erlangung von Aués{lußurtheilen behufs ibrer Eintragung als Eigenthümer in ist das Aufgebot folgender Grundstücke d gemeinde Neheim beantragt und zwar

a. der Parzelle Fl. I. Nr. 55 (Dolberg, Aker, 33 a 69 qm groß) Seitens des Müllers Hermann Ammermann zu Neheim,

b, der Parzelle

Grundbuch er Steuer- | 48,880 664,500|— 18,893,423 34 332,900 559,834 /25 E

/ des dem Valentin Linke Nr. 214/2 stü>s Mauche Aker, 16 a 35 qm groß) Seitens des ( Fabrikarbeiters Franz Hillebrandt zu Neheim,

c. der Parzelle Fl. I. Nr. Garten, 13 a 60 qm Engelbert Hövel zu I

Die Parzelle Fl. I. Nr. 55 von Neheim Namen der Maria Franziska He die Parzelle Flur I. Nr. Band ITII. Müllers Andreas Wiese z1

In der Sache, betreffend die Zwangsversteigerung des verstorbenen Mühlen- Ointerste-Mühle gehörigen, im A>erplan Nr. 32 A./B. belegenen Hufenpaars Nr. 97 ist in dem gestrigen Liquidationstermine das Aus- erlassen und ver- gemeinkundig

zur Konkursmasse

230 (auf dem Möhnert, meisters Friedrichs zu

groß) Seitens des Posthalters

steht im Grundbuche eingetragen inemann zu Neheim, 214/2 im Grundbuche von auf den Namen teheim, die Parzelle Grundbuche Band VII. Bl. 7 auf den Namen der Ges{wister Maria Catharina , Anna Catharina, verebelichte , Heinrich, Josef.

Diejenigen, wel<he Eigen- umsansprüche an diesen Grundstücken geltend zu machen haben, aufgefordert, dem an hiesiger Gerichtsstelle

12. Oktober d. J., Vormittags 11 Uhr,

anberaumten Termine anzumelden, m't der Ver-

1e Schmidt, als

\{lußurtheil zu Protokoll kündet worden. Solches wird hierdur< gemacht und zuglei< der auf Sounabend, den 11. September 1886, Vormittags 107 Uhr, vor Gericht hier anstehende Üeberbotstermin mit dem Bemerken hiedur< in Erinnerung gebracht, daß in dem gestrigen Verkaufstermine ein Gebot überall nicht abgegeben ift. Neubrandenburg, den 21, August 1886. Großherzoglihes Amtsgeriht. Abtheilung I. F. Scharenberg.

T 472,061

¿ 407,559/09 Eventuelle Verbindlichkeiten aus welter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln A 1,051,667. 33.

gehörigen

Elisabeth, Anna Maria Theodor Reinhold, Es werden daher alle

dieselben spätestens in In Sachen, den Konkurs über das Vermögen Carl Knopp hicselbst

eingetragen der

des A>kerbürgers

warnung, daß die Ausbleibenden mit ihren etwaigen Ansprüchen auf die Grundstücke präkludirt werden ein ewiges Stillschweigen auf-

geborene Maßlak, lebenden wird, nahdem auf Antrag des Knopp’\{hen Konkurs- verwalters, Partikuliers Georg Steigertahl hieselbst die dem Gemeinschuldner gehörigen Grundstücke auf Wohnhäuser No. assec, 6 und 7 hieselbft zur Zwangsversteigerung kommen, Termin zur Zwangsversteigerung auf

dent 29. November d. Js., Morgens 10 Uhr, gerichte hieselbst angesetzt, in welchem die Hypothekgläubiger die Hypothekenbriefe zu überreichen haben.

ihnen deshalb erlegt wird. Neheim, 21. August 1886. Königliches Amtsgericht.

Besißers Michael zu Neujahr 1852 ad depositum des | 2, 9 e E Gerichts Wollstein zur Marianna Pauszankaschen | Elisabeth, geb. Mander, ist nah Bescheinigung des Pupillen-Masse für das uneheliche Kind Radomierz : Pauszanka alias Pau an rü>ständigen Alimenten 30 Thaler bei Vermeidung der Erckution u zahlen A R E x : und vom 6. Dezember 1849 ab mit 50 E zu ver- des Bergmanns Jost Heinri Günther, Marie, geb.

Marianne Aufgebot. j; Stephan I. Die eingetragenen Gläubiger folgender angebli

ter Hypothekenposten oder deren Rechtsnach-

vor Herzogliche1n Amts

Activa. Me Ee 14271 Reichskassenscheine . E 6 210|— Noten anderer Banken « | _149-700/— Wechselbestand . Us 947 076/09 Lombard-Forderungen x (54 500|— C z 38 450/69 Sonstige Activa ._„ |_1396 785/47 M. 122 921 864/96 Passiva. G A 9 000 000 M E I 934 133/18 Es 000|— Täglich fällige Verbindlichkeiten . , (46 331/07 An M gebundene Vet T Sonstige Passiza . i 389 400/71 6 122 921 864/96

Die zum JIncasso gegebenen, no< nicht fälligen deutschen Wechsel betragen 4 2 044 742, 58.

[26548]

Braunschweigishe Bank.

Stand vom 23. August 1886.

Activa. M K 683,149. Reichska|senscheine S 27,439. Noten anderer Banken . SOISOO Wechsel-Bestand ü 7,188,196. Lombard-Forderungen « LBOUZTO Effecten-Bestand « 1,247,910. Sonstige Activa e Passiva. 1oKodao C E 900,000. M S 30,629. Special-Resecrvefonds i ¿ 399,440. S N T ral “g 2 217/000 onstige tägli<h fällige Ver- : bindlichkeiten 2,024,883.

An eine Kündigungsfrist ‘ge-

bundene Verbindlichkeiten . , 1,223,590. C E 157,752.

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande

zahlbaren Wechseln . . M 448,926.

Braunschweig, den 23. August 1886. 19 Die Direction. Bewig. Lucan.

Nedacteur: Riedel.

Seesen, den 19. August 1886. Herzogliches Amtsgericht. v. Rofenstern.

a, 97 Thaler 2 Silbergroshen 6 Pfennig nebst 99% Zinsen rce<tskräftig erstrittene Einliegers Valentin Lemanski

13. April 1838 übergegangen a Räthin Honorata L

Forderung des dur< Cession vom uf die Frau Justiz- ittwer zu Wollstein, übertragen

auf die dem Valentin Czach- Grundstücke Kiebel Band 13 Blatt 491 und Blatt 492 Abth

In der Sache, betreffend die Zwangsversteigerun Nachlaß des verstorbenen zu Hinterste-Mühle ge- 32A/B belegenen Grund- 104 am Mühlen- Hufenpaars dem gestrigen Liquidations- termin sofort zu Protokoll das Aus\{lußurtheil er- Solches wird hbier- g gema<t und zuglei der auf Sonnabend, den 1k. September d Vormittags 10 Uhr, vor Gericht hier anstehende Ueberbotstermin mit dem Bemerken in Erinnerung gebracht, daß in dem Verkaufstermine ein Gebot überall nicht ab- gegeben ist. Neubrandenburg, den 21. August 1886. Großherzogliches Amtsgericht. Abtheilung I. F. Scharenb Aufgebot. Peter Joseph Werner I. und dessen Ehefrau Elisabeth dur gemeinschaftlihes Testament vom 26. 1874 sich gegenseitig mit der eingeseßt, daß der nach des

der zum überschuldeten Mühlenmeisters Friedris börigen, im A>erplan Nr. stüte, nämlih des Ackerstü>ks Nr. damm (Weinber N A B bin

b. eine Kaution für die Ver

| j i pflihtung der Wittwe Redlich, Marie Elisabeth,

geb, Schrock, in Woll- egräbniß auszuri<ten und, krank sein sollte, ihr freie Medizin zu gewähren, eingetragen auf Gru

g_ genannt) uise, , Kost und Pflege 1d des Crbrezesses vom 51 Febrñai 1836 in Abtheilung 111. Nr. 3 des haft mit Brunhilde, gebornen

rbermeister Gustav Fuhrmann zu Grundstücks Wollstein Band 3

c. 160 Thaler Antheil der verehelichten Ernestine, geborene Hennig, an 480 Th ständiges Üüberwiesenes Kaufgeld, nebst 5 9/6 e vom 14. Dezember 1864, ilung TII. Nr. 3a. des , geborene Gellert, in Güter- 1egott Hennig zu

verkündet worden. dur<h gemeinkundi

dem in Gütergemein Kügler, lebenden Wollstein gehörigen Blatt 103,

alern rüd>-

aus dem Vertrag tragen in Abthe seiner Ehefrau Caroline gemeinschaft lITcbenden Guzdzin gehörigen Grundstücks

von Klein-Krotzenburg i e, geborne Robe, haben Iohann Die Bestimmung zu Erben ; Leßtlebenden Tode vor- Rest des beiderseitigen Vermögens zur gefeßli<hen Erben des Mannes, zur lihen Erben der Frau Ehefrau am emann am 26. April Zu den geseßlihen Erben der < Amerika verzogener, unbekannt wo abwesender Bruder derselben, Auf Antrag des Miterben iermit Kaspar Nohe, aufgefordert, spätestens Freitag, 15. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr, Aufgebotstermin

d. 50 Thaler na< dem 6. Mai 18

O [i 52 für den Fall ihrer N

ichtwiederverheirathung bis Lage oder 7 Thaler jährli<h vom 6. Mai bis zu ihrer Wiederverheirathung an die Wittwe Hoffmnann, geborene Morowska, von den Stanislaus

om 6. Mai 1845 bis

den Zinsen seit dem 1. Vlindenanstaltsinspektor lier Rohnke, geborene Grade, zu Bromberg eingetragen | Grundbuche nicht übernommen. : :

in Abtheilung 111. Nr. 2 des dem Tischlermeister | Ed werden daher alle Diejenigen, welche Cigen- Franz Dokowicz und dessen gütergemeinschaftlichen | thumsansprüche an diefen Grundstü>ken geltend zu Chefrau Francisca, gebornen Ruzycka gehörigen Grund- | machen haben, aufgefordert, dieselben spätestens in stü>s Wollstein Band 4 Blatt 184,

i, über die Post von 10 Thalern 10 Silbergroschen, j i . und zwar 9 Thaler 24 Silbergroschen nebst 5 9% | anberaumten Termine anzumelden mit der Ver- Zinsen scit dem 8. März 1861 16 Silbergroschen Kostenforderun auf Erstattung der Kosten, insbesondere der Ein- tragungskosten aus dem re<tsfkräftigen Mandate vom 3. November 1862,

k. über die Post von 6 Thalern 23 Silbergroschen

anderen Hälfte Ì fallen soll. Beide sind kind 9. April 1886 und der Eh 1886 verstorben.

ehört ein na

an die gesetz

Gebrüdern h Hoffmann für die Wirthschoftsführung v

/ 6. Mai 1852 aus dem Vertrage vom

eingetragen in Abtheilung 111. Nr. des seiner Ehefrau Mathilde, geborene Mi gemeinschaft lebenden Eigenth iegelhauland geh

Kaspar Nohe. Nikolaus Robe werden sowie dessen etwaige Kinder in dem auf

dauptforderung und rnur e UU M g g Prie das Recht Ansprüchen auf die Grundstü>e ausges<{lof\en

Jenthümer Johann örigen Grundstü>ks Blatt 3 und von dort zur

offmann zu

vorbestimmten iegelhauland Band 1

Barlin.

Drei Beilagen (eins{hließli<h Börsen-Beilage.)

abzugeben, ob sie jenes Te stehend anerkennen „und die ihnen angetragene Erb- widrigenfalls Verzicht auf ihr Erb-

stament als zu Recht be- | Mithaft übertragen Blatt 12 Abtheilung 111 Nr. 1 werden auf Antrag d ecigeathümer, zu a vertr Salz zu Wollstein, zu Rechtsanwalt Ziehe zu Wollstein

dur den Justizrath Hoegg zu Wollftein, aufg

auf Ziegelbauland 9 Pfennige, und zwar 6 Thaler 3 Silbergros<hen 9 Pfennige nebs 5 9% Ztnsen seit dem 4. Oktober 1864 Hauptforderung und 299 Silbergroschen Kosten- forderung sowie das Necht auf Erstattung der Kosten, insbesondere der Eintragungskosten aus dem re<ts- kräftigen Mandate vom 20. Dezember 1864 und dem Schuldschein vom 12, Januar 1863,

Verlag der Expedition (Scholz).

Dru>k der Norddeutshen Buchdruckerei und Vérlags- Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

aft annehmen, teht unterstellt w

Seligenstadt, den 20. August 1886. Großherzoglihes Amtsgericht.

er vorbenannten Grundstü>s- eten dur< den Rechtsanwalt

b und e vertreten dur den

2 A

zu i. und Ek. eingetragen ursprüngli<h für den Kaufmann Saul Schottlaender zu Rakwiß, nach er- folgter Abtretung jeßt aber für den Fleischermeister

anzumelden, widrigenfalls | Gottlieb Bederke zu Rostarzewo in Abtheilung II1. auf diese Posten werden osten 1m Grundbuche werden | Gerlach in Gütergemeinschaft lebenden Frau Anna

Nr. 12 bez. 13 des der mit dem Müller Theodor

Gerlach, geborene Pochanke, zu Nostarzewo gebörigen

ge- | Grundstü>s Rostarzewo Band 1 Blatt 31 und auch

übertragen auf Rostarzewo 285, ö

A

cedirt in dieser Höhe im Post auf Antrag der vorbenannten Grundstückseigen- laut Peberweisungsverfügung thümer, vertreten dur< den Justizrath Hoegg zu zember 1858 dem Franz Kowalski zu Wollstein; zu s. li; i, L. behufs Neuauëéfertigung

66 Thalern | der Hypothekenurkunten auf Antrag der vorbezei- L erg j i ) _ Vincent | neten eingetragenen Gläubiger, zu g. vertreten dur< Waszkowiak zu Wroniawy eingetragenen Post, Haupt- | den Kaufmann Carl Grade zu Wollstein, zu i. und forderung aus dem re<tsfkräftigen Erkenntniß vom | k. dur< den Justizrath Hoegg zu Wollstein, aufge-

haftend in Ab- | fordert, spätestens im Aufgebotstermin l zu | den S. Januar 1887, Vormittags 19 Uhr, rontawy | bei dem unterzeilneten Gerichte ihre Rechte anzu-

melden und die gedahten Urkunden vorzulegen,

bebufs ihrer Eintragung als Eigenthümer im Grundbuche aben a. der Viktualienhändler Bernard Wenner

seiner Ehefrau | und b. der Sattler Franz Wenner, Beide zu

n E Neheim, das Aufgebot der Parzelle Fl. 1V. Nr. 160 cinge-

der Vormundschaftsbehörde und | auf Grund der Schuld- und Berpfändungéurkunde | vom 16. Oktober 1838 in Abtheilung IIT. Nr. 1 des jeßt der Wittwe und den Kindern des Johann Gottlieb Nieschalke, nämlih der Johanna Beate Nieschalke, geborene Arlt, und den drei Geschwistern Nieschalke: Marie Martha, Emil Theodor und Io- hanne Emma, ; Grundstücks Jablone Land 2 Blatt 70,

d. über die Post von 249 Thalern mit 6 9% ver- zinslihes Darlehn aus den SGHuldurkunden resp. vom 3, November 1851, 9, März 1855, den Gesstionen vom 18. November 1853 und 6. September 1855, der Verpfändungsurkunde vom 26. März 1857 für Neheim, 23. August 1886 den Stellmacher Gottlob Venjamin Rost zu Kontopp, q ORO M C jener Urkunden N Interimsrecognition vom 6. Juni 1857 in Abtbei- ÖAADO é lung TII. Nr. 5 des dem mit seiner Ehefrau Cäcilie, [26622] Aufgebot.

Sütergemeins<af / 1 A v2 - Anton Kalmußtke u Ge E, Grund- Breitenbach bei Kassel geborene Arnold Ning, Sohn stü>ks Schussenze Band 1 Blatt 93, über die Verpflichtung des Skorupinsfki

der Steuergemeinde Neheim (am grünen Wege, Aer, 45 a 42 gm groß), welche im (Srundbuche von Neheim Band IV. Bl. 3 für Maria Franziska Heinemann zu Neheim eingetragen stebt, beantragt.

Es werden daher alle Diejenigen, welche Eigen- thumsansprüche an diesem Grundstü>e geltend zu machen haben, aufgefordert, dieselben spätestens in dem an hiesiger Gerichtsftelle auf den 12, Oktober d. J., Vormittags 11 Uhr, anberaumten Termine anzumelden mit der Verwar- nung, daß die Ausbleibenden mit ibren etwaigen Ansprüchen auf das Grundstü> präkludirt werden L e deshalb cin ewiges Stillschweigen auferlegt wird.

Königliches Amtsgerit.

Der nachgewiefenermaßen am 30. Juni 1816 in

des zu Breitenbach am 10. Januar 1833 vcerstorbe- nen Müllers Joh. Philipp Ring und dessen am 24. November 1842 verstorbenen Ehefrau Catharine

Ortsvorstandes von Breitenbach seit 45 Jahren un- bekanit wo? abwesend und bat seit dieser Zeit nichts von sich hören lafscn.

Auf Antrag der Schwester desselben, der Ebefrau

di 2 Fs aopreh 55 115 = lo 02101 An oto zinsen, eingetragen nebst Kosten auf Grund des ober- | King, zu Elgershaufen, wird der oben bezeichnete A A N Les vom N 9. De- on aud zember 1849 in Abtheilung T1. Nr. 5 des dem iee ¿ \ L August Machoy zu Radomirz gehörigen Grundstücks | den 26. Februar 1887, Vormittags 10 Uhr, Radomirz Vand 1 Blatt 15,

f. über die Post von 80 Thalern Darlehn, nah dreimonatlicher Kündigung zahlbar nebst 5 9% Zinsen N 10. Auguft Lr ab und a s der is ziehung aus der Obligation vom 10. August 1848 E E, S für A Eigenthümer Wilbelm Swiller lus Schwarz Königliches Amtsgericht. Abtheilung 3. Hauland, Kreis Grätz, eingetragen in Abtheilung IIT. Nr. 4 des dem mit seiner Ehefrau Johann geb. Arlt, in Gütergemeinschaft lebenden Christian 2 j Schauer zu Blenke gehörigen Grundstü>ks Vlenke | [26619] Aufgebot. Band 1 Blatt 29, , i i 4 i N g. über die Post von 900 M, no< gültig über | ihrer Eintragunç als Eigenthümer in das Grund- 709 #Æ, auf Erbtheil überwiesenes und zinsloses l ol Restkaufgeld für den Eigenthümersohn Xaver Flieger Steuergemeinde Neheim beantragt und zwar

zu Mauche, am 1. Januar 1886 zahlbar, auf Grund | _a. der Parzelle Flur VI Nr. 303 (auf dem des gerichtlichen Vertrages vom 27. Januar 1883 eingetragen in Abtheilung II1. Nr. 4 b. des den Anton und Veronica, geb. Flieger, Semmlerschen Eheleute | Neheim, Mauche gehörigen Grundstü>ks Mauche Band 2

Arnold Ring hierdur< aufgefordert, spätestens in

anberaumten Termin in Person zu erscheinen oder auf sonstige Weife von seinem Leben glaubhaften Nachweis zu liefern, widrigenfalls derselbe für todt erflärt werden wird.

Kaffel, den 24. August 1886.

O) OUPED e Veröffentliht: Brod>e, Gerihts\chreiber. Zur Erlangung von Aus\{lußurtheilen behufs buch ist das Aufgebot folgender Grundstücke der Scimmellehmen, Aer, groß 3 a 69 qm) seitens des Fuhrunternebmers Ferdinand Josef Lichte zu

b. der Parzellen Flur V Nr. 135 (in Neheim, Hofraum, groß 1 a 50 qm), Flur V Nr. 630/134

b. über die Post von 600 #4, mit 5% seit dem | (Neheim, Hofraum, groß 2 a 21 qm) und Flur V 1. Oktober 1878 verzinsliher Kaufgelderrü>stand, Nr. 631/134 (Neheim, Vausgarten, groß 1 a 37 gm) auf Grund des Vertrages vom 27. Oktober 1877 seitens des Kappenmachers Clemens Brumberg zu und der Urkunde vom 29. Oktober 1878 ursprünglich | Neheim, für die Wittwe Franciêca Dokowicz, geb. Krause zu Wollstein, jeßt aber na< erfolgter Cession nebft C i A 0 April 1884 für die ver- | Zumbroich zu Neheim. Tmma

6, der Pärzelle Flur 1V Nr. 118 (Hohlpoth, Garten, groß 6 a 57 qm) seitens der Wittwe Iosef

_Die sämmtlihen Grundstü>ke find bisher zum

dem an biesiger Gerichtsstelle auf den 12, Oktober cr., Vormittags 11 Uhr,

warnung, daß die Ausbleibenden mit ihren etwaigen

werden und ihnen deshalb ein ewiges Stillschweigen auferlegt wird. Neheim, 21. August 1886.

Königliches Amtsgericht.

[26553] Der Tischlermeister August Jung bieselbst hat Namens scines Sohnes Oscar das Aufgebot des Kaufbriefs vom 8. Oktober 1875, laut wel<es er seinem Sohne Oscar gegen Verpfändung des an der Südsftraße Nr. 576 belegenen Hauses und Hofes