1886 / 203 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F c" 2 d ® “a js für den Deuts>ken Reichs- und Königl. Se entlî ér : I c c î a c Preuß. Staats - Anzeiger und das Central - Handels- z + Inf E s g n l ger und das C S 8 Inserate nehmen an: die Annoncen-Expediti e register nimmt an: die Königliche Expedition Steckbriefe und Uniersu<ungs-Sache 5. Industri F i ten BIPEB Oen Les q i i : 6 Y P S E 5 gs-Sachen. 9. Industrielle lifements. Fabrike „JFnvaliden E f Mof 5 ; - c Wi É 2 => 9 R E A A s L BEa P Dee | Ene Mubeilia d A E L T L: A0 > oe A Mie, um Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staals-Anzeiger Preußischen Staats-Anzeigers : 3 n, adungen u. dergl. E 6. Verschiedene Bekanntmachungen Bütt "Wi E 5o., E. Schlotte, s Q s J + Berlin 8SW., Wilhelm-Straße Nr. 32 Hy Nertamte, BarpaMungen, A TOUgungen e 7. Literarisbe Anzeigen s ner « s sowie alle übrigen größeren ( Ó cte ? o e . Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlun 8. Theater-Anzeigen. Cx N ärfs nnoucen-Vur x (F ® j Í 3 g heater- Anzeigen. 1 In der Börsen- eaux O B. Berlin, Montag, den 30. August 1G.

4 a2 51 D A E A ERELE, : u. f. w. von öffentlihen Papieren. 9, Familien-Nachrichten. / Beilage. N 5

0 ami Wp AP Q CUORIDOT AIYME 7 e) Pn

prr S Eg - Suche, | [27076] ee Ladung. s dia: d a Gaiaios L T G L S E E E M E i 27048 Steckbrief. Alle, wel<en Erb- oder sonstige Ansprüche > “E Betr Pa E E nvetannt 1!t, ) den Beklagten zu verurtheile : : tas S s gp A S ricf / sonstige Ansprüche an den | aufgefordert, vor oder in diesem Termine seine Er- : theilen, an den Kläger Fnserate für den Deutschen Reich8- und Königl. F nserate nebmen an: die Annoncen-Expeditionen des

SBege S E L T'aliatB, é ¿ Mach ? der ( 9 M af "00 “f 8 zee B á, Í 300 M 4 20 T S s L oe Gegen den unten beschriebenen Techniker Friedrich | Nachlaß der am 23. Mai 1886 dahier verstorbenen | klärung über den zu erri<htenden, in dem vorbezeih- zu fe Rauiy 6 °/o Binsfen seit 10. Juli 1884 Preuß. Staats Anzeiger und das Central - Handels ) len, euß. Staats - Anzeige as tral - Handels- i {““, Nudolf Mosse, Haasenstein „Juvalidendank“‘, Rudolf Bose, Haaje f

Wilhelm Zimmermann, welcher flüchtig ift, ift di Bräunle (Babette), Wittwe des Kauf 2 9 N C welcher flü<tig ist, ist die | Zune f abette), Wittwe des Kaufmanns Abele | neten Aufgebot 1 L Qn > ¿haft » r : E nee l f) Beh 1 _ Ç - «+UsgeDo vom 16 M e ) I 8 of e 2. i . : . s A c ç “E r Cubnlivtolss À > E 3M B men léwerer Urkundenfälshung (Adolf) L e, a B E, ZILeR folche Familiens{luß abzugeben ¿Weicenfaits (E 2) E D für vorläufig vollstre>bar zu register nimmt an: die Königliche Expedition 1. te>briefe und UntersuGungs Sade, . Midutrice S Fabriken und & Vogler, G. L Daube « Co., E. Schlotte, id wiederholter Unterschlagung ia den Aften v m s. ober 3 seinem Wider] E R E Ce S E G G ; dich -Anzei ¿ninli 9 A2wangsvollstre>kungen, Aufgebote, Dor- Sroßhandel. p Wee o Se r L i LGE 1LYEURYULE V ; : a E 1 Wider)pruchsre ) e x i: E s Dentschen Reichs -Anzeigers un 1 ° en | D : ' 7%; : c; Ï P e Gri eco U. R. 1I. 521. 86 verhängt. t bei unterzeihnetem Gerichte ordnungsmäßig anzu- N ea ret E werden wird. und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung da, U ;; ugs G D R h gn ladungen u. dergl. 3, Verschiedene Bekanntmachungen. Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren Es wird ersucht, denfelben zu verhaften und in melden, oder gewärtig zu sein, daß dieser Nachlaß Könioliches E S, des Necbtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Preußischen Staats -Anzeigers : 3 Nerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. j Literarische Ain : Annoucen-Vureaux. L rfud EnefInantt 3 5 2 1 die vilwetlie EMmart8s BRkne » ly s á Ï EURIRA ai. Sge . au 3 2 : 3 î S. ti -S «e Norma f 2ovrfi As T m d e - taz - R rio f das Untersuchungégefängniß zu Alt-Meabit 11/12 | Sigzerh theilweise auswärts wohnenden Erben ohe E E A Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32. 4. Verloosung, Kraftlosertlärung, Hintzaßlung : Eheater-Ameigen. _} îM det Börsene F A Es S 9 t (1D Verde. 27080 Ÿ Der 3 d. s , 89 ittags T. 245 a E n oe en zieren. r O en-v(achricTen. xellage. 245 Verlin, den 26. August 1886. Frankfurt a. M., den 19. August 1886. « E n E go! M „Zum Zwee der öffentlichen Zustellung, wird dieses = E -- j S S “25 “Der Unterfuchungsrichter Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il !. u: E e e von HOppo- Auszug der Klage bekannt gemacht. Zwangsvollstreungen, Aufgebote, sowie gleichzeitig auch zu Ermittelung der etwaigen vorzulegen unter Androhung des Rechtsnachtheiles- | wird aus Antrag d bei dem Königlich:n Ländgerich!e I Augerbuvg dur den S l E “7 ian zu Vauerwitz, den 23. August 1586 F Vorladungen u dergl. unbekannten Erben destelben, daß die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen werde. | Plachettka jeßt ve 3 î t : 6833 - M . 4 1c et è C A E : E s E N 5 T2 F A L, © Utt e e G 4 hn E D mor D E, i Bailleu. [26833] e Bekanntmachung. E Recht : meten Hier Gerictsf<reik Ko|tol, [26822] auf Antrag der Mutter und Geschwister des Würzburg, am 22. Januar 1886. lowiß zum Zweck d : Beschreibung f Alter 29 Jahre, geb. 14. 12. 56 | er frühere Gerichtévollzieher bei dem hiesigen | Folgende Hyvotbekenurkunden : jerihts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts. “Nas beute erlassenem, cinem ganzen Inhalte Verschollenen, Christianen Amalien, verw. Gläß, Königliches Amtsgericht. L hiermit GNTRIDOTEN, dfe Inbaber dieses Buches, sowie zu Fricdeberg, Größe 1,68 m, Statur ftark, Haare Amtêgerihte Voehme, hat in seiner früheren Amts- über die im G L O j e E s E Í : B Ff geb. Straube, vertreten durch ihren General- Der Kgl. Ober - Amtsrichter : Es werden daher die Inhaber die]es BUMes, 101€ / ¿_ MDaare 2. über die im Grundbuche von Haarszen N ( Ie Ä Z L I uhe von Haarszen Nr. 19 | [26900] Oeffentliche Zustellung.

: N | egen l p ¡G | i G A c S A die R L stafe! L fa nt f 2 E S S c °2 (> kor 4 Co So n N Ey Fañons dunkclblond, Stirn bo, Bart starker dunkelblonder | cigenschaft bei der Königlichen Justiz-Haupt-Ka}te zu Abth. 111. Nr. 13 auf Grund des Zuschlags ¿ra ie d na< dur Anschlag an die Gerichtstafel dann bevollmächtigten, den Sattlermeister Ernst Dtto- (gez.) Sch um. überhaupt Jeder, der an dem verlorenen Sparkanen | ¿ My: 13 i rund des Zuschlagsurtheils Der Pferdehändler A. Wallat zu Berlin, B

H

er Eigenthümerir rebeli<hten Slom

- ( "” Kraftloserkla

= : c A G TER, ti 1 m Proklam finden zur Zwangsversteigerung n : Maf R SEE S “5 S RA9 RAT E R 5 N aaa E Schnurrbart, Augenbrauen dunkel, Nase gewöhnli Naumburg eine Dienstkaution von 600 it de L A E A z gemachtem Prottiam nnden Jur p Barthel, Christianen Amalien verebel. Vorstehendes Aufgebot wird gemäß $8. 842, 844 u< ein Anre<ht zu haben vermeint, ausge ordert, genbrauen dunkel, Nase gewöhnli, t n 600 #4 mit den | vom s. Februar und dec Kaufgelderbelegungsverhand- | bofstraße 2, vertreten dur< den Nebitanwalt Ln der 26 892 ( JRuthen (68 s 2A S e tenden ae O Blan f 3 l ä : 16. März

, & U IEan 4 L

Mund gewöhnlich, Zähne gut, Kinn ovc oe | Preußischen 49/oigen fkonsolidirten Staats-Anleihe- L wn Mer: 174 x Z (11 : L e d Otto, geb. Gläß, Clara, verehel. Barthel, geb. | der Civil-Prozeß-Drdnung ¿ffentlih bekannt gemacht. | spätestens im Aufgebotstermin den :

voll, Gesichtsfarbe gesund, Sprae E scheinen Litt. E. Nr. 23851 und 60 588 über je Wictbötohter Auguste Sti E für die | Koffka bier, klagt gegen den Freiherrn G. von tus Ben Putt Be n D Ses Gläß, es Klempnermeisters Julius Robert | Würzburg, am 26. Januar 1886+ 1887, Vormittags 9 Uhr, bei dem unterzeich-

sondere Kennzeichen : Der linke Fuß ift kürzer. 300 6 bestellt. ingroffirte S anutfa s ge ngel zu Haarszen fub- | Maltan, früher auf Gottin bei Neukrug in Me>len- kanonjreten Oa fe N T Bas ETs Gläß, allerseits in Siebenlehn, Emma Augusten, Gerichts]chreiberei des K. Amtsgerichts. X. neten Gericht, Zimmer Nr. 12, ihre Reh e anzus

Seitens des Herrn Ober-Staatsanwalts zu Naum- | 5% Zinsen gelderforderung von 4500 F. nebst | burg, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus einem Kauf- JZoyann L ader u D mis HUIEor lier N verebel. Sattlermeister Vogelsang, geb. Gläß, (L. 8) Baume, Se. melden und das Buch vorzulegen, widrigensaus dle ac, 1) zum Yerkfau nac) zuvor1Iger endiicher MNe- in Nossen, nd des Sattlermeisters Ernft Julius S

|

|

| [26800] Steckbrief | burq lit das gerihtlihe Aufgebot dieser Kauti , e vertrage mit dem Antrage, den V Kraftloserflärung desselben erfolgen wird. - S e>brief | VUrg til das gerIl() liche Aufgebot dieser Kaution be- b. über die i E) z L Uge 11 em Antrage, den detlagten zu v Ï ; S ' NrCTC( S8ertilarung DenelDen CLTOISEN

. | î / [ L . CIC m (Srundb tbe n wm Inefo t A e D ¿l L zu Vverur- 71! na der L ría fSbed a0 at 1 E E 2 2 0 L N Cr. T2 » | i Srundbube von Krzywinsfen | theilen, entweder dem Kläger den englischen Fuchs- gulirung der Verkaufsbedingungen am Vogelsang daselbst, leßterer in Vollmacht sür Oppeln, den 11. Juli 1886. |

Gegen den unten be\&riebenen Cert ti bufs Rückgabe derselben bea tr t S v Ï R E LEYET M i HeInttM Ci g H ua ean rag ® Nr. 21 Nbth. TTI D L *) >17 Q F s) Tf r > l F i z= » , - ”_- c c "ntalthos 2 ov t Korbma@er aus Flerzheim, welcher flüchtig ift, ift | Es ergeht demgemäß an die unbekannten Gläubiger | Gerlach zu A E en L | wallah Maell, welchen er von diesem im Sommer M, E E a L Agnes Thecla, verehel. Piebs, geb. Gläß, n ry D EEE z 86 Königliches Amitgernst, die Unterjucbvngéhaft wegen Verbrechens gegen $. 176 | Ae Aufforderung, ihre Ansprüche und Rechte an die | Mandats vom 12 Marz 1870 und d N Po râftigen | 1885 getauft und übergeben erhalten hat, gegen Zah- % una Ucbecbot ad i Chemnit, Emilie Linna, verehel. Silbermann, Die unbekannten Erben der am 11. März 1886 A S Abs. 3 des St.-G.-B. verhängt. e erwähnte Kaution in dem auf des Prozeßrichters vom 58 Ap T 1870. requiitton | lung von 1667 46 nebst fünf Prozent Zinsen seit 4 E S T u 1. Dezember 1886 geb. Gläß, in Wetitz, Johanne Minna, verehel. | ver]torvenen, hier wohnhaft gewesenen unverehelichten, | [12927] Z Bekanntmachung. i F3 wi ud Fs] i : A ¿c C : : 7 I ILLO 29. APLr ( einge ene | 15 1aus s Stat 4 Wren. L S bent 4. Zoe : e E S 5 M r, O5 Cut 1018 als Y a8 G Es N58 Suartafonbud der Syarfaîse zu Salzwede _ Es wird crsut, denselben zu verhaften und in das den 28. Oktober 1886, Vormittags 11 Uhr, | re<tskräftige Forderung von 42 Thl Gs 4 | 12. August 1885 Seitens des Klägers zurückzugeben S E 3 14 Uhr d Schmidt, geb. Gläß, in Dresden, Marie Louise, | 2A #9, Q AOIO 8 Tochter Se E EES N SparkassenbuW der Sparimie u Salzwedet Königliche Arrestbaus zu Bonn abzuliefern. | an hiesiger Gerichtsstelle Zimmer Nr. 6 an- | 6 Pf. nebst 6% Zinsen vo! E pin 20 Sgr. | oder aber an den Kläger 3166 F 20 4 nebst se<s n e A En. T v Can erebel. Mön, geb. Gläß, in Chemniy, | hann Gottlob Torge und dessen Chefrau Luise, geb. | Nr. 16 593, ausgestellt für Dorothee Schulz zu Vonn, den 24. August 1886, | beraumten Aufgebotstermine anzumelden, widrigen- | 6 Pf. i: Zinsen von 39 Thalern 27 Sgr. | Prozent Zinsen von 2333 M seit 20. März cr., von 9) zue Ao vbilia E O F 16 Margarethe Anna Reiche, geb. Mildner, in Licht, zu Polizig geborenen Wirthschafterin Johanna Kricheldorf über 105 M, jeßt lautend über 99 M n . c o rute A “s j EDE f, O D P j D) c c Chi e Ss _ ./ " a A0 1 ST 0b ar ait a) elbe pf V A V E E. L É Me A Fa s A Ä c f ¿0 S ( 2 C4 nos Mo R dd 0 491 v S 4 Der Untersuchungsrichter | falls dieselben ihres Anfpruches an die Dienstkaution | e. über die im Grundbuhe von Krzywinsk | 533 M 20 ß feit dem Tage der Klagezustellung zu E n S G S Os E Dresden, und für Auguîte Linna, verehel. Dorothea Torge, werden auf Antrag des Nacilal | A Hr angertis Ven E, ap A ele bei dem Königlichen Landgerichte. | verlustig gehen. L T E O Nr. 13 ouche | von Krzywinsien | zahlen und ladet den LVeklagten zur mündlichen genrenper S a mber 1886 Henzel, geb. Mildner, daselbst, pslegers, Rechtsanwalts Dr. Halle, ausgesorderk, | den Antrag der unverebelichten Friederike Schierhorn gert | . 21 Abth. 111. Nr. 13 für den Kaufmann Carl | Verhandlung des Rechtsftreits vor die erste Civil SonuavenD, den 13. I ET S pätestens in dem auf als der gegenwärtigen Cigenthümerin zum Zwe> der E n :; l 4 s Ls n 2 E Ó Ö V , W Y!: (= ee 5 C p 7 7 - 4. 5110 SFortft s E17 e H A& (5 Ao 73 | | Tammer des Königlichen Landgerichts T. zu Berlin A Vorn ans L lhr, 9) des Oekonomen Ludwig Julius Schieferde>ker, | den 13. Juli 1887, Vormittags 115 Uhr, neuen Ausfertigung für kra tlos erklärt werden. L | f : | im hiesigen Gerichtêgevaude tatt. uleßt wesentli< aufhältlib gewesen in | vor dem unterzeichneten Gerichte, Neue Friedrich- Es wird daher der Inhaber dieses Buchs aufge-

(

Fn Vertretung: Förster, Landrichter Schleusingen, den 26, August 1886 Miles R

i < ung Z VA ichtet L í p DEN 20, WuUguit O0, 3Irlart zu Angaerbur & Ä e eit

Io Hypo ) A Q Le O D PRSR R a ont ; Arlart zu Angerburg auf Grund des rechtskräftigen

Beschreibung: Alter ca. 56 Jahre, mittlerer Kömgliches Amtsgericht. Abtßeilung I Erke r R Da ; t YtstrasTigen A

_, eITeIoUng: O SOTE ( - avljellung 1, nntnisses vo Z. Apr g R A ;

Größe, Statur shmächtig Knebelbärtchen, M i i A Prozeßei a L A und der Nee | Jüdenstr. 59 T, Zimmer 46 auf Auslage der Verkaufsbedingungen vom 29. Okto- A E : : S A

lang, Mund gewöhnlich, Zähne gewöhnlich, Kinn | (28887) déteuacne Sorberute iters vom 1. Juni 1370 ein- | den 2. November 1886, Mittags 12 Uhr Mugtage d S ai ub bel : Nossen, welcher im Monate November 1864 | [kraye 13, Hof parterre, Saal 32, anberaumten | fordert, 1pätejtens 1m ermine i: i

wöhnli, Ges L R 0 Nr. 756 Faroli dorti E G: getragene Forderung von 34 Thalern 28 Sgr. 2 Pf it der Aufforde i ; 2 F ber d. F. an auf der Gerichts]<reiberei und bei dem C Tos Dai ; C0 s | Aufgebotstermine sh zu melden, widrigenfalls der | den 21. Dezember 1888, Vormittags 11 Uhr

gewöhnlich, Gesicht länglih, Sprache deuts<h. Be- Nr. 7561. Karoline Martin, erstehelihße Tochter | nebst 6 9% Zinsen von 33 Thlr. 15 Sg S l mer Aufforderung, einen bei dem geda<hten Ge- e oster bestellten Erbvächter Friedrih Ha>er feine letzte Nachricht von einem Grenzorte des | ZUsge otstermine 1< zu metden, widrigenfalls der | Den 1 Degener A gs 11 Hr,

sondere Kennzeichen: Derselbe hat cin verwildertes des Kaufmanns Peter Martin von Berghausen, hat Been e Fraftl A fLS t 5 S 2 Pl richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. " zum Sequelier vele Sli A E or E asiatishen Rußlands aus gegeben und etwas Nachlaß dem sich legitimirenden Erben zur [reten bei dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 9, setne 87 5 V S S N s; i f 5 F q) N n ! O E ( 2510 Lf r2 L R T t 3 o welMer tautliebyaber U VOorgan Je ee ce! A teinttin 5 fn pro tr p ac So 0 211110 do 15 Naa P Unr No

Aussehen, bält den Körper stark vornübergebeugt si im Laufe des Jahres 1880 nah Nordamerika A Via 4 u Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Á ZU)L D S S Gru Ln m Vermögen besißt, Disposition verabfolgt werden wird, und der nach Rechte anzumelden und das 2 u vorzulegen,

macht beim Gehen ungewöbnlih große Schritte und | Mffernt und seither keine Nachricht von sich aegeben. S Anmeldung die DeQuigung des SEURLUARE auf Antrag des für denselben gerihtli< be- erfolgter Präklusion \ih etwa erst meldende nähere widrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt wird.

|

| | : j | : Auszug der Klage bekannt gema<t. E C | l 2 V ( DY Jur M6 i hat an einer Hard nur 4 Finger. Auf Antrag ihres mütterlichen Oukels, des Metgers | [27083] Im Namen des Königs! | Verlin, den 26. August 1886. Zubehör, Se r+ 1886 stätigten Abwesenheitsvormundes, des Kaufmanns | oder gleich nahe Erbe alle Handlungen und Dispo- Salzwedel, den 28. Mai 1886. E Karl Kraus von Berghausen, als ihres muthmaß- | Auf den Aitaa der Gärt _ Uge N | e, Sülze, Dp, ven (id FROLE bur ¡Series Marimilian Dankegott Grieshammer in Noffen sitionen jenes Erben anzuerkennen und L [26461] Steckbrief. lihen Erben, wird dieselbe anmit aufgefordert, si | lena Ertelt Hen Vera ârtner Jofepl und Lagda- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I Großherzoge Send Se E das Aufgebotsverfahren zu eröffnen. nehmen s{<uldig, von ihm weder Rechnungslegung | s n L O H E Amtsgericht. Es werden daher die unter 1 und 2 genannten | no<h Ersaß der gehobenen Nußungen zu fordern be- | [26820] j | | | l j

zu über- Königliches Amtsgericht.

Gegen die unten beschriebene Wittwe Ulrich £ binnen Jahresfrist zu melde G E O E c orf Civilfamm i i

»eg eshriebene Wittwe Ulrich Held, 4 Jahresfrist zu melden, als fie sonst für | treten dur< den Justizra E E iviltammer I, L _(Sr\aL J ten Ö S 7 T S EIO S Ra E E S : S / ) Justizrath Gerstenberg zu Neisse Zur Beglaubigung : Q ? A A6 L e R ATES N ens t> Personen: Elifabeth, geb. Haus, aus Münster, welche flüchtig verschollen erflärt und ihr rügelassenes Vermögen | erkennt das Köcailtbe ee L M Neisse, | Zur Beglaubigung 5 ind die etwaigen unbekannten Erben rehtigt, sondern sich lediglich mit dem, was alsdann M R L U

U E Se Untersuchungshaft wegen betrüglichen lren nächsten Anverwandten gegen Sicherheit in V s zu eihe genannten Friedrich Oswald GIläß | no< von der Erbschaft vorhanden Jetn wird, zu be- ) der 1) ermer _Cduard Koua ) aus Zur. Bankerutts verbängt : : E fürsorgli<hen Vesiß gegeben würde. A Bezüoli ads U : ; | gnügen verbunden fein soll. Goslin, seit dem 10. Januar 1864 verheirathet Fs wird ersucht, dies rof N San O S A VBezuglih nac)stehender Pot : ; E i: ; : Tin. den 24. August 1886 L os See O Das 27. Apri Ss wird ersucht, dieselbe zu verbaften und in das Durlach, 25. August 1586. die auf dem Grundbublatte E O E Papieren. [26823] den 13. Mai 1887, Vorm. 10 Uhr, Verlin, den 24. August E bei 4 a Agnes Gar S us [pril Jusftiz-Gefängniß dahier abzuliefern. E A tee ericht 1. Abtheilung 49. 38 scinen damaligen Wohnork Pcurowana

Großherzogliches Amtsgericht. E 9 N S : In der Zwangsvollstre>ungssache des Dr. med. | anberaumten Aufgebotstermine persönlich oder dur 808 d 2 i | Frankfurt a. M., den 24. August 1826 (9) e D E Soievb Sr E oi sur die Bauer | E N Sl  j Goslin verlassen und ist nah Amerika aus- ; T C “P , > h) Sperlih [he Pupillenmasse und ins-

[27053] Ei . 2003 x L a A R 2 f: T 12 R 2 zv E e f : Adminislration W,. Georgi in Schöningen, Klagers, gehörig ait V B ite E E E wandert: seit dem 27. Januar 1869 it leite Der Untersuchungsrichter TI Zur Beurkundung: Ene E P s wider ¿eichneten Gerichte zu erscheinen und ihre An]prüche - : gewannen E : o: nterjud ng8rid I L C : l ag: esondere für die ino 0E L R | der 7 E DLOE : L / / L f Z 4 1 968 H E tht inn h otnacß 0 bei dem Königlichen Landgerichte. Der Gerichtéschreiber: Sigmund. aus der Urku L R N Elisabeth Sperlich | Diüirkiscl =- - den Kaufmann Julius Zimmermann aus Schöppeint- | und Rechte anzume den, widrigenfalls die Ver- s L A G N x8. Rechtsanwalts Nachricht von ihm eingegangen,

Bua: Alter 32 abre Statur Aein S Verfügung A M Si E 184d zufolge | DUrtiscYyen taatsschuld. stedt, z. Zt. in Gr. Denkte, Beklagten {ollenen Friedri<h Oswald Gläß und Ludwig o Sa M a 2) die drei Geschwister Wege:

R Ga A S E : ; BersUgung v 3. August 1843 eingetragene, | O A S Gs Sl 5 (2 A A , Thielemann zu Berlin, werden d vefannte1 Amalie Auguste, geboren zu Gay bei Samte unterseßt, Haare s<warz, glatt gescheitelt, Kleidung ( | Vekanntmachung. nt 00S L A Vekauntmachung. wegen Forderung, Julius Schieferde>ker für todt erklärt und ihr Ver- N E e a A etl Mai 1885 N Ms Amalie Me e 8 zu Gay bei Samter E schwarz. Besondere Kennzeichen : Pra M 12 658. Die Ehefrau des Blechners Friedrich 80 Thalern ztnslthe Varlehnsforderung von | Der Administrationsrath der Türkischen Staats werden die Gläubiger aufge\ordert, ihre Forderungen mögen unler Aus\<{<luß anderer Grben an die unter Wilmersdorf verstorbenen ‘Forst x8 August Preuß A a A0 A l: Stbnic @reis Obornik icher Fle>en im Gesicht. Grimm von Blansingen, Maria Katharina, geb. | werden die eingetragenen Gläubige L | huld bringt hierdur< zur öffentlichen Kenntniß, daf unter Angabe des Betrages an Kapital, Zinsen, Kosten | 1 als Erben legitimirten Antragsteller bezw. an die | Tfaefordert, Ansy 6e id. Rol auf in Ug, gere R, E E e Müller, g2boren am 13. Juli 1847 zu Basel, welche | Rehtsnachfolger it eee R Bier e n E der am 1./13. September d. J. fällige Zins- und Nebenforderungen binnen zwei Wochen bei Ver- | gleichfalls bereits bekannten Erben des x. Schiefer- Nba Coétes E is Aufgebotste Mei H Aa 2 QUOuN tine 1 S X rei [27020] Steckbriefs-Erledigung zu Anfang der Siebziger Jahre na< Amerika aus- ausges@lofen, ren Rechten und Ansprüchen | coupon Nr. 9 der regiftrirten Titres und Nr. 6 meidung des Ausschlusses hier anzumelden. : de>er ausgeantwortet werden wird. Ladgas E Rut L As 12 Uhr Eugen Défkar, gevoren zu Stomowso, Krets Leo Pietrowski in Nr. 277 pro 1879. gewandert ist und seitdem keine Nachricht von sich | B. Die über folgende auf d _—_| der converxrtirten Titres der Türkischen öffentlichen Zur Erklärung über den Vertheilungsplan, sowie | Nossen, am 24. August 1836. S Fe lehes Ufer __ Obornik, am 26. April 185k;

Meseritz, den 26. August 1836 gegeben hat, wird aufgefordert, binnen Jahres: | Nr. 109 E folgende auf dem Grundstücke | i S A : gelder wird Termin auf Königlih Sächsishes Amts8gecichtk. R dem unterzeichneten Geriqr, D N dieselben sind mit ihren Eltern, den Krugpächtern Königliche Staatsanwaltschaft frift ibren Aufenthalt anber anzuzeigen, widrigen- V Ars Ne 3: 10 Haftende Posten, nämlich: | zahlung gelangt. E E deu 23. Oktober 1886, Morgens 10 Uhr, ‘Weidauer, O.-A.-N. 29/31, Zimmer Nr. 8, anzumelden, widrigenfalls der Martin und Henriette, geb. Schulz, Wege'schen - ia falls fie für verschollen Él t i A9 ib As L R Ls M 94 50 Thlr. rüct\tandige, termtn- | Konstantino! E D 94 A t 1886 N L iterzetnete A1 tsaerichte anberaumt Reglaubiagt : Funke Gerichts\<{hreiber Nachlaß oem &isfus zugesprochen werden wird. Ghbeleuten aus Slomowo 1m Fahre 1851 nah 9 11e JUT ver[youen ertiarl Und Ir Sermogen weise zu zahlende Kaufgelder sowie Begräbnif s pel, den 24. Augu]t 1520, vor Dan Unl aneclen an E E Berlin, den 17. August 1886 Amerika ausge d wahrscheinlih {o Zwangsvollstre>ungeu, Aufgebote, F Gee ï ¿F1sftus in Ermangelung bekannter fosten zahlende Mausgelder owte Yegraontß- 4 wozu die Betheiligten und der CEriteher hiermit Vor: S Königliches Amts ctt T ‘Abtheiluna 9 Amerika r gi E waHhr]MWeIin1 on Z näherbere<tigter Erben in fürsorglihen Besitz ge- | 2) Abth. R L Auf Grund vorstehender Bek a SuR eladen werde : S S 2 auf der Uebersayr! umgeromuen, L füTTOTaOeEn Des ge 2) bt E Nt 4 58 6E 10 G als der Administrationsrathes der Türkischen Staatesc [d °° Schöppenstedt den 24. August 1886. [63019] Aufgebot. 2 E werden hiermit, und zwar der Eduard Kollath auf E E C M rSaeri Die verwittwete Frau Professor Dr. Weißenborn den Antrag seiner Ehefrau Agnes, geb. Hauer, in

erschollenen 1 S Unt Nv. 1

J

L TFT Ab ot lia es ME T > Der Gerichtsschreiber: Feege, Akt. -Geh. S t 7 E i

Verloosung, Kraftloserklärung,

S A. L Zinszahlung u. #. w. von öffentlichen hiemit aufgefordert, svätestens in dem auf

Königliches Amtsg

E À L

Staatsschuld mit 3 °/o von diesem Tage ab zur Aus- zur Vertheilung der Kausge

L

\ L )

Vorladungen u. dergl. geben würde des A9 ( x OLLLE 1 6 5 - [27071] i 5 12tjährige Naturalauszugswer r 2 Kt

Ç > Z A S386 D a A 8zugêwerth, theile d hbierd > f E: L TAE R toRa 9 S ort S R o

N s o Fata S ; | Lörrach, den 17. August 1886. s oe S E eile 1 hierdur) mit, da die EUnlo]ung des erzogliches Amtsgerichk. S DELE O E L 68S! 6 "ot. 2 E N L L A

Nach heute erlaffenem, seinem ganzen Inhalte nah | Großh. Amtsgericht laut Kauskontrakts vom 25. September 1845 | 1./13. September cr. fälli L Adv ung Des a S4 el ¿zu Erfurt, legitimirt durh das mit ihrem verstor- [268 9) a L Aufgebot. E ea) i [ DOIOO, Ano ale Geer Wege auf den Antrag dur<h Anschlag an die Gerichtstafel und dur<h Ab- | : U | zufolge Verfügung vom 26. September 1845 | der registrirten E n rit S E E benen Ehemann errihtete we<selseitige Testament, Nr. O E E Friedri Mana in | fres Abwesenheits-Vormundes, des Justizrathes ud> in den Mecklenburgischen Anzei S ( Ort. für die ose E e S A a: convertirten Türkischen Staats- E L 4 D E Freiburg i. B. hat das Aufgebot des Duplitals der v E E ae E dru in den Mecklenburgischen Anzeigen bekannt ge- E für die Joseph uud Johauna Rieger’shen Ehe- | huld vom gedachten Se al 8 Ae Ras E hat das Aufgebot der folgenden Urkunden: Freiburg i. B. hat das * gee l Up Een, on | Shlate, aufgefordert, sih spätestens in dem machtem P rokflam finden zur Zwangsversteigerung des [26399] leute eingetragen N gemeinschaftli< gebildete ONAISU 8 / Lage a et meinem Bankhause [26819] Aufgebot. : D der beiden Interimsscheine Nr. 5583 und 5584 der Augemeinen Verforgungsan}ta : A, auf dex 10. Juni 1887, Vormittags 10 Uhr, Cigarrenmacher C. Müller'\{<en Wohnhauses Nr. 24 | Auf Antrag des Gastwirthes Adam Wei Hypothekenurkunde, bestehend aus ciner Aus- | Die Coupons sind mit arithmetis{ G Der Förster Johann Samuel Theodor Kühn hat der Erfurter Bank Pinkert, Blanchart & Co. thum Baden zu, Karlsruhe über era Lee UE e | anberaumten Aufgebotstermine bei dem unterzeih- in der Goldberger Vorstadt hiefelbft mit Zubehör Kleinwallstedt wurd S Al r U Pre P fertigung des am 25. September 1845 abge- | A pt arithmetis< geordnetem das Aufgebot der dur<h den Rogafener Weide- zu Erfurt über an diese vom Dr. Weißenborn rungsvertrag mit Friedrich Walchner, Großh. Ober- | neten Gerichte \hriftlih oder persönlih zu melden, Lermine - geboren O Sktob N ots O Ua \<lo\ssenen Kaufvertrages vom 26. September V ortulate v 104 10 f A 6 Le Gt pi Ba Abfindungsrezeß vom 16. November 1870 dem als Kommanditist der Gesellshaft am 15. No- etnnehmers zu P E bezüglich M E widrigenfalls dieselben werden für todt erklärt

1) zum Verkaufe nah z ton Mt x O EAUIODer O10 Son Der verlebten 1845 und dem Opvothefenfchei a O4 C L H D, T M. ab an meiner Couponskasse E eat Guinotide VIOBaie U Q ; : F S von 1286 M ausgestellten Vertrags8urkunde vom é L |

; < | ) zuvoriger endlicder Negu- | Löwentvirtls8eheleute Mi 9 M; , D Und dem Hypothekenschein vom 26. Sep- | în E » 2e E damals gar ni<ht vorhandenen rund tude Aogalen vember 1881 eingezahlte je 150 #4 und am ; R D e werden ; ta wer egu- | L virthseheleute ; G E S ein vom 29. S mpfang genommen werden könne! amats 8 i S : ember 10801 etngezay d am. 278 Nr 94 799, beant e ube n. E lirung der Verfaufsbedingunagc1 2 OIventvTrISehCteule ichael Anton Weigand und tember 1845 E D E erden Tonnen. Nr 989 uagetbeilten Weideabfindung s ?rvede = C R 30. Mat 1878 Nr. 24 722 beantragt. Ver FnHhaver 6 ¿ 97 QR A Das s Vei ui f; eon » n Dorf q 9 , S e, H S s 5 o, 9 C Q M r. ZOd zuget cl ten I SCIDCeaAL IndUuUng zum A IDCULT E Ofktobe 1885 einaezc blte e 50 M, i: ; „L 6 L _ : s Io asen Se Unt 1886.

den 11. November 1886, Vormittags 11 Uhr, E O von da, das Ver- | wird für kraftlos erklärt. E at A “ugust 1886. der Anlegung eines Grundbuchblattes beantragt. Die 9) des Les vei Ges bättoverkebr B der ge- der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf gasen, Eönialiches Amtsgericht

« } G 0 I 5 N A c S E ( o. E Ur E S 2 Ianas Pas « c -- V L J G Ah L0W V Os [Mj H T > ot Ç 2 ) | L H j Wt .

2) zum Ueberbot ‘Aufgebotstermin A S Neisse, den 24. August 1836. Wee Bleichröder. Abfindungéfläche lied h Der Stadt Feldmark No» nannten Bank und dem Professor Dr. Weißen- E O 46) G

L 7 Î Königliches Amtsgericht r 4 02040 Gear du uno t LAT M6 ; Fnhrte U dS 8 ; ormittags « , Laa H « ( Umtsgericht. —— 5 afen, ist 0,20,40 Hektar groy Und Mi E ) führ Fontobu<hs A. Nr. 584 mit Ee E ; : eee [S Be

den 3. Dezember 18 Vornti E SORE im Zimmer Nr 4 des iei A i a8 Dienstag, den 31, Mai 1887, 27030 Poinertrag zur Grundsteuer veranlagt n Ga von 47 O0 N Ly : A A S Nuff Statt E - gen Amtsgerichtsgebäudes Vormittags 9 Uhr, 97029 E [2703 L i: Meiner rag zur Grund [Leue 6 ag E einem Saldo von 44 M. 95 S 1. Sto Zimmer Nr. 2, anberaumten Aufgebots- Der Wohnort des Peter Becker in der Aufforde- 4 . e A ' : s - C rEfilkr! , y L s » of » Nen Sr 5 o > 1s A Í L s - e, ; i Uan TAva S É e d) A a J, ( & i, i i: + 6 a E E A : beim K. Amtsgericte Obernburg anberaumt uni [27082] _ In Ausführung der in dem Allerhöchsten Privi- An alle unbekannten Eigenthumêprätendenten er- | unter dem Behaupten, daß diese Urkunden verloren | \ mine seine Re<hte anzumelden und die Urkunde | kung Gr. Amtsgerichts Grünberg vom 6. August t e os der Verkaufsbedingungen vom 27. Ok- | ergeht Aufforderung: urg anberaumt und | In Sachen, betreffend die Todeserklärung des | (egium vom 16. Juli 1269 über die Tilgung der geht daher die Aufforderung, thre Rechte und An- | gegangen sind, beantragt. E E E E Sraftlos lärung der 1886, im Anzeiger Nr. 188, muß statt Nieder-Gmen er d. J Seri<ts]<reiberci N Be f taers Gerbar Sn E S S sf A E Pn, "f dieses Grundstü spätestens in de 0E S 2 Es i ; R orzulegen, widrigenfalls die Krastloserllarung S O D ober d. J. an auf der Gerichtsschreiberei und bei 1) an den Verschollenen, spätestens im Aufgebots- Metgers Gerhard Bernard Hunnekuhl, zuleßt zu Stadtanleihe gegebenen Vorschrift “find die nach- prüche auf dieses Grundftucr [PASILOIS Ht E E Der Inhaber der Urkunden wird aufgeforder!, Aetuse erfolgen A i y Nieder-Ohmen heißen.

Karlsruhe, den 20. August 1886. e

dem zum Sequester bestellten Herrn S Pott Sa opa : 4 F A “e Aas Ea. (Gorithie au at

Ln Je quester bestellten Herrn Stadtsekretär termine R È G teen : Saerbeck wohnhaft, hat das he 9 ai stehenden Osnabrücker Stadt-Obli i dem unterzeichneten Ger1chle aus spätestens in dem auf S R Ee N S ETEK E ( Termine persönlich oder sri tlid bei Geri x nal, D as Königliche Amtsgericht, E _— Ur S (T s ligationen aus? S das / ¿ 5 C L ] L x

Fibiger hieselbst, welcher Kaufliebhabern nah vor- nh anzumelden i Gericht | Abth. VI,, zu Münster dur< den Amtsgerichtsrath geloost, und kündigen wir dieselben zur Zurück- du E F R P E A Ren ih Ges E N E Gerictss<reiberei Großherzoglichen Amtsgerihts: | [26811] Jm Namen ves Königs!

( \ s p anberaumten Aufgebotstermine anzumelden, gen- | vor dem unterzeichneten GertchTle immer - 99, I D O Gt ute an e 2 9 A Ho

: A É Schulz. Verkündet am 17. August 1886.

S e Seh gen 2 zahlung bei® unserer Kämmereikasse auf de stücks mit Zubehör gestatten wird. Aufgebotsverfahren wahrzuneh Der Metzger Gerhard Bernard Hunnekubl / E A O e abeim, Gerichts\<reiber val JLD (11) )rzuneymen ass S \ E ( J P s . É G S L D at A T oro , K : M. d S, T) 0 ; Berichts tber. /%5 , Littera A. zu 1600 Thaler die Nummern: uüd werden ausges]d losen werden. melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die A A Zimmermann'[hen Aufaotasade eat

gängiger Anmeldung die Besichtigung des Grund- 9 C S A Bucholtz dahin erkannt : Kraow, den 28. August 1886 : O E e a E u O a M Ç 31. Dezember 1886: falls sie mit ihren Ansprüchen auf dieses Grund- | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- T E O i 3) an alle Diejenige elde übe o eboren am 12. Februar 1843, Sohn des Webers Z h l U Toua neden UnD 1 : ] Großherzoglich E / des E On p Musitanten Joseph S Thecefia, E L #0 E Le Rogasen, R E rit e L erfolgen wird, [5708] Das K. Amtsgericht München I., da Königlihe Amtsgericht zu Gollub durch den e s DL, h pi L L geb. Brüggemeyer, welcher ih bis C Las 1299 era B. zu 5 Ti N U. Kömgliches Am18ge . ‘rfurt, den 9. März 18386. E E E O a s i : gur Benin B eide cióa: | Oben He b Grid ge maten, f Sue aufadbalin bat, wies beru fie tot | y.jcelO, 229,29) 00 E92 pie Runen, eft den Min i Abtellnog V. | 54 eaten L A Ag N ufgebot e SM E ehe Rat: D: Wolter, Act .-Geh. ‘Königliches Amtsgeri@t, A . H E Los C. zu 100 Thaler_ die Nummern: [26818] Aufgebot. e S Aldalis L O e s Die unbekannten Berechtigten der im Grundbuche [27073] Aufgevot. gez. Nosba h. L O Veit r 571 277 0 2 E O A 909 004 900 Der Häusler Johann Krzysko gus Miynkowo hat | [59654] Aufgebot. Auf dem Anwesen Haus Nr. 9 an der Weinstraße | von Gollub Haus Blatt 147 in Abtheilung II. unter ‘Auf den Antrag der verehelichten Julianna Wis- Suite Beglaubigung : | I ger, Splhenung V. 611 613 623 624 628 633 634 e E das Aufgebot des Grundstückes Miynkowo Ar. in Die Wittwe Johanne Leudolph aus Weimar hat | und dem Albertgäßchen, im Besiße der Kaufmanns- | Nr. 2 aus dem Vertrage vom 22. November 1852 niewsfa, verwittwet gewesene Glowacka, geborene E A A Les Kgl. Amtsgerichts : [27089] Oeffentliche * , 719. S zum Zwecke der Eintragung E os das Aufgebot der Prioritäts-Obligation der Thü- | ehegatten Heinrich und Antonie von, Dall-Armi, | für den Stellmaer. Friedrich Grunaf eingetragenen Polewska, im Beistande ihres Chemannes Blbners S Kgl. Sekretär beurl. «T B al effentliche Zustellung. i Osnabrück, den 30. August 1886 das Grundbuch von S Ag 4A bestebt ringishen Eisenbahn Serie IV. Litt. C. Nr. 10 030 findet sih im Grundbuche der Stadt München, Kreuz- | Poi werden mif ¿hren Ansprüchen auf diese Post Kasimir Wisniewski zu Wilczyn in Polen, und des De>elmann, Stellv. Ges wp Denedilt Riß, 2) die Eheleute | J M L p Me aru E i Grundstück it um Dorfe Pinto G 4 i ebt | ber 100 Thlr. = 300 M4 beantragt. Der Inhaber Viertel Band 111. Seite 501, folgender Cinkrag: ausgeschlossen und die Kosten des Aufgebots werden Knechts Joseph Iodrzejewski zu Tarnowo, O ars S E und Barbara, geb. Riß, zu Annen, DEC agistrat der Stadt Osnabrüd. aus 0,94,10 DOE E E bon "i L der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf | „Vebergetragen am 3. August 1847, 2/11. 25 Fl. | der Wittwe Zimmermann auferlegt. “Lede S bezw. Halbschwester die Einwohnerfrau Der ‘Sabrifarbeiter Alb Sar wi Gn 1 Meeeh Veain E U O Fauts< zu Witten, Mama, Ce B U ift der für S, den 21. September 1886, Vormittags 92 Uhr, Gilt jährlich zahlbar zu_ Marià, Verkündigung un Von Nech1s _Wegen. Anna Waszak, geborene Glowacka, welche von ihrem | das Aufgebot de Eu Gronau hat E A «dam Niß, früher zu Setelbach, |- veranschlagt, M JeTIE Os Srundbuche eingetragen vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 58, anbe- | 500 Fl. Kapital an die Hopfengaärknerstmnder Josef S leßten Wohnfite Zolwiny im Jahre 1863 nach Valaltvalne E Parzelle lur S 20 Der E Dariclien anner Abwesenheit, wegen Auflassung | ( 27031] Beka t d erklärte Martin Mierwa i S Gru oitüds raumten Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden und Katharina Poissinger laut Hauptbrief vom | [26809] Aufgebot. _ Russish-Polen verzogen und von deren Leben oder groß i Ls Ene Gt Kamp, Aer, na k N e tod G A R A Non d E G nnagung, Que Gigenthums-Prätenten en E, ‘tav Recie und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | 2. März 1786." e s Auf Antrag des_ Rittergutsbesißpers Arthur von Tode seitdem feine Nachrichten eingegangen sind, auf- E Ol L Alle Eigenthums- 4 E mit dem Antrage: den Beklagten | Bon den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums werden daher aufgefordert, ihre Ne 164 folteite 18 2 loserkflärung der Urkunde erfolgen wird. Nachdem die bisherigen Natforschungen nah den Suorzewski zu Swierkowiec werden die Wittwe gefordert, si \pätestens im Aufgebotstermine E e De e rurtbeilen, an die Kläger die Parzellen B. Nr. 28 | Sin 14. November 1864 im Umlaufe befindlichen auf das Grundstü> Miynkowo Nr n elen Erfurt, den 16. Januar 1886. re<tmäßigen Inhabern diefer Gilt fruchtlos geblieben | Rofalie Wolfsohn, früher zu Breslau, jeyt unbe- und Nechte auf das Grundstü spätestens in dem | Und D.Nr. 81 der Gemarkung Seyelbah aufzu- Stadtobligationen kündigen wir hiermit die am dem vor dem unterzeichneten Gerichte auf Königliches Amtsgeriht. Abtheilung VIII. sind, wird auf Antrag der Besißer des belasteten | fannten Aufenthaltsorts, sowie deren etwaige Nechts- den 28. Oktober 1886, Vormittags 10 Uhr, S i Anwesens hiermit Derjenige, welcher auf die besagte | naGfolger mit ihren Ansprüchen auf die im Grund-

den 5. Juli 18537, Vormittags l et l A A r : N , g Uhr, an hiesiger Gerichtéstelle, Zimmer Nr. 2, auf den | lassen, bezw. die Umschreibung dieser Parzellen im 11. d. Mts. gezogenen Stü>ke Nr. 16 und Nr. 79 l A h ; velcher au} 0 anberaumten Aufgebotstermine anzumelden unter Gilt ein Recht zu haben glaubt, öffentlih aufgefor- | buhe von Swierkowiec Rr. 1 in Abtheilung Il.

bei dem unterzeihneten Gericht z bei 92 A V ><t zu melden, widrigen- | 20. D s » s i / Grund 6 C j; Ft ren L E 2 Ï i , T gen 0. Dezember 1886, Morgens 9 Uhr, an- Grundbuch auf den Namen der Kläger zu bewilligen, | Über je 150 4, Nr. 25 und 63 über je 300 4 und d gebotstermine anzumewen V9 f aen "e j | der Verwarnung, daß 1m Falle niht erfolgen E n- | [53510] Aufgebot dert, solhes binnen 6 Monaten und längstens bis | unter Nr. 25 ohne Dokumentsbildung eingetragene meldung und Bescheimgung des vermeintlichen Wider- L . c : :

falls ihre Todeserklärung erfolgen wird 6 T ; : É ps ey Y E d, eraumten Termine anzumelde d i "ntor | au das Urtheil für vorläufig vellstre>bar Nr. 9 über 15 Lo eftal E S Strelno, den 23. August 1886 d a0 anzumelden, und zwar unter | #72 eil für vorläufig vellstre>bar zu er- | r. Þ über 1500 M dergestalt, daß diese Summe E s E er Verwarnung, daß im Falle nit erfolge klären, und laden den Beklagten z indli am 2. J f. F t Se z T es | Aufgebotstermi P A er 5 Sälbergro} 8ge\ lo} Königliches Amtsgericht. der Verwarnung, daß im Falle nit erfolgender | erha ade Beklagten zur mündlichen | 9m 2. Januar k. J. bei der Kämmerei-Kaffe L 4 gus S ; \r3- | Der Rechtsanw iedrih Göller in L g (008, MgevolSernn LA ; Post von 8 Thaler 5 Silbergroschen ausge]<lo}en. Abi ad ivi ai it i Via dei und Bescheinigung des vermeintlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor das Königliche | Hierfelbst gegen Uebergabe der Obligationen is \pruchsre<tes der Aus\<luß aller Eigenthums-J E Rechtsanwalt N at r Bamberg Mittwoch, den 17. November lfd. Js., Mogilno, den 25. August 1886. [270721 vtarioe Widerspruchsrechts der Ausschluß aller Eigenthums- Amtsgericht zu Hünfeld auf der no< nicht abgehobenen Zinsscheine in Empfang tendenten und die Eintragung des D esigtitels für | hal Namens S - Na Markt-Erlb E eil Vormittags 9 Uhr, - Königliches Amtsgericht. Auf den Antrag der Wittwe. Kas, Emilie, geb prätendenten und die Eintragung des Besitztitels für den 23. November 1886, Vormittags 9 Uhr. | genommen werden können. Eine Verzinsung über den Antragsteller erfolgen wird. von Wilhermsdor] vet tar l-Grlba f unter Erfül- | im K. Amtsgericht München I., Abtheilung A. für O E S Sé{roeter, und der Wittwe Lorenz N nte 24 E E wird. A Zum pee der eung wird dieser | den 31. Dezember d. J. hinaus findet nicht Rogasen, 29. E Mou ist 2 s der aelealiGen Be le is einein Civilsachen, Geschäftszimmer Nr. 18 Í gumeen [26807] Aufgebot Schroe 21 Borli S E E haus, 26. August 1886. | AUSzug der age bekannt gemacht. tatt. i Königliches AmtsgertMk. « Praes, 22. 1 tio. Let s G E Ôinie "idrigenfalls die Gilt für rloschen erklärt und nebst | “" p ta Gal "r L A Schroeter, tf Berlin wird Der Uhrmacher Wilhelm Königliches Amtsgeric< Hünfeld, den 26. Au; : 1886 [ Mari A 92 9 t s dds C —————— Aus\<{lußurtheile den ibm von der Königl. Filial- widrigenfalls die C C 5 df ale ; G dbu er Zweig-Hv) othekenbrief über die im Grundbuch( August Schroeter (Schroeter) zu Lieberose dessen g Ie Um 8gericht. S r en Fs 6 ugust 056, Marienburg, den 20. August 1886. A s b f Mm b age lte Bankschein von 2) N V2 dem entsprechenden Ewiggeld api ale m run uchye von Parlinek Dorf Nr. 91 in Abtheilun T. unte: Aufenthalt seit dem Jahre 1867 unbekannt ist, auf- | (27078 E : G85 Een acer, Der Magistat [26882] Aufgebot. : ank Würzburg ausgestellten Bank] m 2. No- | elö\<t wird. Nr. 5 eingetragene Post von 92 Thalern leid 276 M Il „eTT DEM „SUY 4 unbekannt ist, auf- | [27078] Bekanntmach Gerichts\<{hreiber des Königlichen Amtsgeridc ( . Das unterzeichnete Amtsgericht hat beschlossen, | vember 1885 über ein Darlehn von 900 4 mit : 97 April 1886 Nr. 5 eingetragene Polt von 2 D glei) 26 v gefordert, sih s\criftli< oder persönlih bei dem | In der Graf Heinrich jo Keyi lings<en Auf E C b hufs Herbeiführung der Todeserklärung ' | 3 9/6 verzinslich und nah vierteljähriger Kündigung ee Kal, Gerichts\reib r Antbeil des Felix sini nebst ben, Zun Ma unterzeichneten Gericht spätestens in dem auf a N von orey[erting|Men us» E hehuss PerbeisUhrung e Ln É 4a l Rott Fr Ae ; S De E DE N See seit dem 13. Dezember 1879, abgetreten an de! O C L Sul LagE gebotsfache von Rittergut Heinrihöwalde wird der | [27086] Ooffentliche Zulieltun E 1) des zu Sicbenlehn am 31, Dezember 183 heimzahlbar l Sflgria I Een N) Was, B (L. 8.) Hagenauer. Kaufmann Iosef Wrzeszinski zu Mogilno, bestehen Vormittags 10 Uhr / Neid a o S vom 15. Zuli cr. laut | Der Kaufmänn H Wachsner zu Ratibor v Verlag der Expedition (Scholz). “geborenen Sriedris Ant O8 ag I E Modíag, den 4. Oktober l. Js aus dem Hypothekenbrief vom 18. Dezember 187 ri, ç g L 3 , ne J8 nze! » j O 4 c V E A H : O Sas ) z U o 01s L E o. E n 0 d œŒah 8 vo Lel A. é B, D s 14, m b / V. F bestimmten Aufgebotstermine anzumelden, widrigen- | 27. E E O 16 E ad la bun 0 durch den Rechtsanwalt Kozlowski in Natibor Dru der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags ge EE Nasriht aeteben Rad E B: rmittags 9 Uhr, , [20790 unb einer Vlusfertigung ] rom Le D R On To M Is erfolgen wird. Termin ausgehoben und neuer Termin at bis ga gegen den Kaufmann Carl Meichel, früher in Anftalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32 Fabre 18599 von Hamburg aus mit einem | 1m Sigungss\aale für Civilsachen Nr. 15 angeseßt. Das Sparkassenbu<h Nr. 2624 der Stadtsparka}sc 1872, wird für kraftlos erklärt. eberose, den, K August 1886. 21. März 1887, Vorm. 10 Uhr, anberaumt Seblung f jeßt unbekannten Aufenthalts wegen Nimm Nat S E \{hwedishen Schiff unbekannt wohin? ausge- | Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, \pä- | zu Oppeln, welches für die Johanna Placettka gus- Mogilno, den 29. August 1886. Königliches Amtsgericht. auch wird der Graf Heinrich Otto Peter von Kévsère 21 für entnommene Waaren mit dem AÄn- Vier Beilagen wandert sein soll und ein Vermögen von testens im Aufgebotstermine feine Rechte bei dem gefertigt ist und ult. ELLOS pomigeetban 2 e Königliches Amtsgericht. Í e (eins{ließli< 2 Börsen-Beilagen.) (1207) 3488 M 43 S besißt, unterfertigten Gerichte anzumelden und die Urkunde ! 41 Z na<weist, ist angeblih verloren gegangen un A

Redacteur: Niedel.