1886 / 204 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[25832] : Actienbierbraucrei zum Plauenschen Lagerkeller. Dresden.

außerordentlichen Generalversanumlung, wel<e Donnerftag, den 9. September 1886, Nachmittags 4 Uhr,

im großen Saale der Restauration zum Plauenschen |

Lager*keller in Plauen bei Dresden stattfinden o, eiugeladen.

Hierdurch werden unsere gechrten Actionaire zu einer |

und um 4 Uhr ge dur<h Vorzeigung

\<lofsen. Die Legitimation erfolgt der Actien resp. Depositenscheine

über die bei der Gesellschaft niedergelegten Actien.

Gegenftand der

waltung a1

Be’chlußfa}

Tagesordnung ist: sung über den Antrag Dex BVét- 1} Ausloosung sämmtlicher no<

nicht auêgelooster Scbuldscheine der Anleibe vom 31. August 1873 und Ausgabe einer neuen 4°9/oigen Anleibe. Dresden, den 19. August 1886. Der Verwaltungsrath der Actienbierbrauecrci zum Plauenschen Lagerkeller, Dresden.

En - : 9 “er > omtmercienrath Das Versammlungslocal wird um 3 Uhr geöffnet | CGommercienratl

[26854] Der Vorschrift des 8.

Bankmitglieder ,

Meife für die

daß die Beiträge für das I. S

emester 1886 in

Louis Aulhorn, Vorsitzender.

Allgemeine Uufall-Verficherungs-Bank in Leipzig. - 24 der Statuten entsprebend bringen wir

iermit zur Kenntniß der der statutaris< vorgeschriebenen

Gefahreunkiasse L. auf (4 2,03 pro Kopf des versiGerten Arbcits- und Betricbspersonals, E LIIL. (Gruppe 1—55) auf # 2,34 pro Antheil

festges [chreiben bekannt gegebenen Beiträge

cfeßt worden sind. Die verehrlichen Bankmitglieder werden ersudt, die ibnen èurc) befonderecs Nund-

S längstens bis zum 20. September c. an die im betreffeaden Swreiben bezeinete Zahlungsftelle entrichten zu wollen.

c

Leipzig, den 30. August 1886.

Der Vorstand: : Frand>e. J. V.: Deydenbluth.

[27023]

Activa.

Immobilièn . e E 24080860 EUG 650: 77 14 822 74 129 955 64 |

M und Mobilien i SCâde . á . . . . . . . E Debitoren Landwirthschaft . N Cassa und Werthpapiere Materialien .

157 806 92 A 18 S000 . e e 695 394 94

Gewinn- und Verlust-Rechnung pro 39. Juni 1888.

Beh ohne und Unkosten . i Reparaturen, Unterhalt und Säckeabnüßung Abschreibung an Gebäuden, Mascbinen u.Wasserbau Abschreibung an Debitoren R ; Reingewinn au Getreide- und Mehl-Conto Reingewinn an Ockonomie:Conto N C O o S N M A

Laut Beschluß der Generalversammlung wird der Dividende bei dem Bankhause Friedri Schuid

mit M. 30. —. von beute an 1 l Augsburg, den 25. August 1886.

Kunfstmühle Bobingenu.

Vilanz pro 30. Juni 1886.

Actien-Capital

Passiíiva.

300 000

Spohn: Capilalien 303 237 79

Creditoren i;

Amortisations-Con Neserdefond-: Conto Gewinn- und Verl

12 883 84 8 881 53 h Oeko G Ol 636 19

9 768 67 2611 92

1 468 16 188 110 (2

2( 224 60 30 450 73 20 633 14 13 848 75

O uft:Conto

M. 695 394 94 Saben.

M 88 405 47 | Getreide- u. Mehl- Gonto

A 129 636 70

nomie-Conto . , 2611+ 92

Gewinn - Saldo von O

1468 16

A6 133 T6 78

n-Coupon Nr. 4 unserer Aktien

«& Co. in Augsburg eingelöst.

Der Nufsichtsrath der Kunstmühle Bobingen. Siegfried Laudauer, Vorsitender.

Rechnungs - Abs<hluß der Zuckerfabrik Altfelde pro 1885/86.

Activa.

An Grundstücks-Conto M ae O E Ain 4 Maschinen- u. Apparate-Conto ,„ Abschreibung 10° Gasfabrifk-Conto Abschreibung Bahngeleis-Conto. Abschreibung Wasserleitung und Brunnen Abschreibung 10 96 Kühlteiche-Conto Abschreibung Inventar-Conto L Abschreibung i 2 58210 Ce | Betriebs-Conto diverse Betriebs-Materialien Knochenkohle, Coke, Gasöl, Säâ>te, Kalksteine, Drell x.

¿ ( 050 60

E 352.60 N 11 71690 V 585 90 1902320 190220

6 031/80

603 830

20 822 10

6 599 50

27 107 090 (UD T 310 269

ait De &

M | Gewinn- und

Fertige und unfertige Fa

Debet.

An Gebäude- Conto

Abschreibung vyro 35/26 H. Maschinen und Apparate

Abschreibung pro 85/56 ,„ Gasfabrif-Conto

Abschreibung pro 85/38 Bahngeleis-Conto

Abschreibung vro 35/26 Wasserleitung und Brunnen

Abschreibung pro 85/36 Kühlteiche-Conto

Abschreibung pro 35/36 Inventar-Conto e

Abschreibung pro 35/86

Saldo als Reingewinn A. 45 011.60 zur Vertheilung wie folgt: E E Tantième und Gratifications-Conto , C 36 000|—

5 500|— 3 500/55

Bilanz -

Conto,

46 S71/951] Per

508 055

6 698 -

343 974/50 1486 97547 Verlust-Conto, 21 376 56 450 40

352/60

585/90

1 902/20

60339

2 582 10

09 000

45 011 60

C 11/05 A | Juni 1886.

Altfelde, den 30.

128 864 60

Zuckerfabrik Altfelde.

Die Direction. .

__ Der Auffichtsrath. E Werl N Pohlmann. <opnauer. M. Wunderlich.

D

was ih hiermit attestire.

Altfelde, den 13. August 1886.

Die vorstehende Bilanz der Zuckerfabrik Altfelde Verlust-Berechnung habe i{ revidirt und mit den Geschäfts

R. Wunderli<.

D

Gustav Heinel, E geri<htli< vereidigter Bücher-Revisor.

Zinsen-Conto . Reservefonds-Conto

SLMIES fonds-Conto . . M.

diverseCreditores M Gewinn- u, Verlust- Conto

Passíva.

600 000

Actien - Capital- C K Grundschuldbrief- Co E Grundschuldbrief-

366 000|— L975 M. 7 220/46 Special-Reserve- 66 396|—

Conto pro Diverse: 390 372141

Reingewinn . M. 45 011/60

1486 975/47 Credit.

Betriebs-Conto 4] 128 864 60

————-

128 864 60

Vollerthun. Pohlmann.

uni 1886 sowie die Gewinn- und

büchern der Fabrik übereinstimmend gefunden,

[27044]

Gemäß S. 34 unsercs Statuts bringen wir hierdur< zur öffentlihen Kenntniß, daß das dur<

«L

das Loos auéëgeschiedene Mitglied des Aufsichtsraths Herr Gutsbesißer E. Wunderlich-Parwark in

beutiger Generalversammlung wiedergewählt worden ist. Altfelde, den 25. Auguft 1886.

Die Direktiou der Zuckerfabrik Altfelde.

27045 l ] Die Dividende für das Geschäftsjahr 1885/86 ift und wird sofort gegen Einreichung der Dividendenscheine Wunsch per Poft übermittelt. Altfelde, den 25. August 1886. Zuckerfabrik Altfelde. R. Wunderlich. Vollerthun. Pohlmann.

Zuckerfabrik Tiegenhof. Jahres-Abschluß pro 1885/86. Sr e dr u uge | 43 398/97 620 950,— 6 200|— | 614 750

[27029]

Activa.

Grund o D Fabrikanlage mit Wohngebäude i Abschreibung 1885/86

Actiencapital é. 609 000.

ab unbe-

geben ¿107.400 S bligalionen Creditores . A rückständige Zinsen und

Dividende N für diverfcs reservirt .

dazu für Eisenbahnbau bisher ver-

ausgabt L i Maschinen und-GerWe Abschreibung 1885/86

622 050|—

539 980|—

Inventar E Neuanschaffung Abschreibung 1885/86 55 212/56 Grundstü> Petershagenfeld . . Abs<{reibung 1885/86 Betriebsmaterial , Reserven / fertide und unfertige Produkte, Diverses Cafse 2c. Debitores . E Gewinn- und Verlust-Conto

11 740/—

635 657/15 10 374/29 70 332174

9.631 77 1998 37748 Gewinn- und Verlust-Couto.

A. | S An Handlungs-Unkosten-Conto . N 42 936/55 | Per Betriebs-Conto

O 64 34760 | Fabrikerweiterungs-

«„ Fabrikanlage- 2c. Conto. Abschreibung pro | fonds-Conto i;

: A Reservefonds-Conto Maschinen- und Geräthe-Conto. Abschreibung | Bilance-Conto .

D o E 11 028|—

Inventar - Conto. Abschreibung pro 1885/86 2 127.89

Grundstü>-Conto Petershagenfeld. Abschrei- |

bung pro 1885/86 i: S 120|—

126 760/04

( G - d G I y - Zuckerfabrik Ticgenhof. Sn der ordentlichen Generalversammlung am 19. August d. Is. wurden gewählt : A. in die Direction: zum Mitgliede: Herr Heinr. Stobbe, Tiegenhof, zum Stellvertreter: Herr C. Sierig, Tiegenhof. B. in den Aufsichtsrath:

Debet.

6200

it auf 69/ gleih 60 H pro Aktie festgestellt in unserm Fabrik-Comptoir gezahlt, au< auf

P assiva.

E L

| 492 600|— 600 000 902 980 212907 668 41

1 998 377/48

Credit.

e N 63 838 10

42 725/97

10 564/20 963177

126 760 0I

zu Mitgliedern: Herr Hermann Stobbe sen,, Tiegenhof, und Herr C. Bethke, Junkertroylhof. e

5 Die Direktion wählte zu ihrem Vorsitzenden Herrn Heinr. Stobbe und zum desselben Herrn Jacob Hamm. k : Der Aufsichtsrath wählte Herrn Hermann Stobbe sen.

thun zu dessen Stellvertreter.

zum Vorsitzenden,

E Die Dixection. VDetir, Stobbe S Q

Bilanz der Oclheimer Petroleum-Fudustrie-Gesellschast, Adolf M. Mohr i. Liquidation,

þpr. 25. Juli 1886. Bilanz-Couto. 93 4 709 85 820|— 9 000|— 103 412/89 46 601/55 28 600 07 26 343/25 G82 2175 41 330/03 1 859/33 55 104 25 99 032/75 Ti O00 Tos 32 984 |— 2000 27 68775 51 581/60 12 758/15 19 977/84 270 786/50 15 221/90 861

Debet.

An Länderei und Bohrgerechtsame Gebäude A Eisenbahn-Anlage Bohrlöcher Maschinen .

Pumpgeräthe . ; Oa Neservoirs . E Pferde und Fuhrwerk . i Delheimer Raffinerie-Anlage Oelheimer Mobilien Hemelinger Raffinerie- Anlage

dto. Gebäude

dto. Grundfstü> Berliner Mobilien . Debitoren . Nöhren . RNohöól A Oelheimer Raffinerie-Waaren Fastagen 3 Materialien und Geräthe . Effecten (4 9% Pr. Consols). Cassa und Banquierguthaben . E Oelh. Naff.-Betriebs-Koften (Schwefelsäure) . Gewinn- und Verlust-Conto :

Verluft 1885 5 1386

Per Actien-Capital- Conto. ¿ Special-Neserve- fonds . G Oelh. Arbeiter-Un- terstüßungs - Cafsa- C

. 2027 250. 11307, 96 f 2038 557/95

3 923 155181 ¿

Dehbet. Gewinn: und Verlust-Conto.

An Verlust-Vortrag 1885... . [ 2027 250|— Per Oelheimer Raffi- Ua A 1 308 05 nerie-Waaren General- und Berliner Unkosten 20 256/56 Rohöl A E 8 000 04 Zinsen L Pacht und Miethen . 1 793/25 S g | I O 9 763 03 Gffecten A PUN Pet E 12 876 62 Vilanz-Conto, E Fuhrwerk-Löhne 2 689 30 Verlust 1885 . , | 2027 250/— Unfallversicherung 1 802/55 do. 1886 ; 11 307 % Tantième G é O | S A 1 920/80 |

| |

P 7 700/24 Materialien und Geräthe . 24 870/80 Fuhrwerk-Betriebs-Unkosten 1219/14 Mean A 2 057/23 2124 043/61 | Borstehendes Bilanz- und Gewinn- und Verlust-Conto habe ih geprüft und mit de mäßig geaen e A C in Uebereinstimmung gefunden. erlin, 27. August 1886. Der gerichtliße Bücherrevisor : F. Henninger. Die Liquidatoren : Moriß Ttéitéel. H Di Mä&res.

Stellvertreter

Herrn Nob, Voller-

4 027/48

878/33

| | |

3 923 155 ST

Credit.

11 740 74 67 423 13 9 981/65 100 94 239/20

\

2 124 043 G1

n ordnungs-

¿ 204,

Zweite Beilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, deu 31. August

1886,

i: Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im F. 6 des Gesetzes über den vom 11. Januar 1876, und die im Patentgeset, vom 25, Mai 1877, vorgeschrieb

Sentral-Handels-Negister für das Deut

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post - Anstalten, für

Berlin auch durch die Königlihe Expedition des Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Deutschen NReichs- und Königlich Preußischen Staats-

Markenschutz, vom 30. November 1874, sow enen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, e

sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberce<t an M rsheint au<h in einem besonderen Blatt unter dem Titel

sche Neich. (x. 201)

usteru und Modellen,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli<h. Das

Abonnement

beträgt T1 Æ 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern

fosten 20 s.

Insertionspreis füc den Raum einer Drucfzeile 30 3.

Das „Deutsche Handelsarchiv“ enthäkt einen Artikel aus den amtlichen Veröffentlichungen des Statistishen Bureaus zu Montevideo über den Handelsverkehc Uruguay's im Jahre 1884, dem wir folgende Daten entnehmen. Der Werth des aus- wärtigen Handels betrug im Jahre 1884 zusammen 49 309 559 Pescs gegen 45 543 975 Pesos im Jahre 1883, und zwar wurde cingeführt im Ganzen für 24 550 074 Pesos gegen 20 322 311 Pesos im Jahre 1883 und ausgeführt für 24759 4$5 Pesos gegen 25 221 664 Pejos im Jahre 1883. Die Handelsbewegung Uruguays zeigt eine \tetige, erhebliche Zunahme, nur die Ausfuhr, in der Hauptsache aus Produkten der Viehzucht bestehend, blieb 1884 etwas hintec der- jenigen des Jahres 1883 zurü>. Der Antheil, welchen Deutschland an dem Handel mit Uruguay gehabt hat, erscheint allerdings, wie der Bericht aus- führt, namentli, was die Ausfuhr nah Deutsc- land betrifft, niht bedeutend. Es ist hierbei jedoch in Betracht zu ziehen, daß ein großer Theil der aus Deutschland kommenden Waaren der billigen Fracht wegen feinen Weg niht über Hamburg oder Bremen, fondern über Antwerpen nimmt, und daber den bel- gis{hen Waaren zugeschrieben wird. Es gilt dies insbesondere von den Erzeugnissen der ÎIndustrie- bezirke Westdeutshlands, namentli< {weren Ar- tikeln, wie Maschinen und Metallwaaren 2.

Während der Handelsverkehr Uruguay's mit dem Auslande im Verlauf von zehn Jahren etwa um das Doppelte gestiegen war, hat si die direkte Einfubr aus Deutschland während der Zeit fast verfünffacht, die Ausfuhr dorthin ist gar um das Dreiundfünfzig- fache gewachsen. Die Einfuhr aus Deutschland bat sih, wie in den meisten anderen Ländern so auch hier besonders seit dem Jahre 1880 gehoben, auf- fällig dagegen wird auf den ersten Blick die plötzliche bedeutende Zunahme der Ausfuhr aus dem Uruguay seit dem Jahre 1882 erscheinen, welche auf Rech- nung des Wollerports zu seßen ist. Derselbe ist von 25 500 Pesos im Jahre 1881 auf 274676 Pesos in 1882, 597 719 Pesos in 1883 und 697468 Pesos im Jahre 1884 gewa<sen. Eine (Frklärung hierfür findet si< aber in dem Aufschwung, welchen die Industrie der Wollwäscherei und -Spinnerei in Deutschland während der letzten Jahre na< Er- höhung des Eingangszolls auf bearbeitete Wolle ge- nommen hat, in Folge dessen der Bezug von roher Wolle aus dem Auslande in dem Maße gestiegen ist, wie die Einfuhr von bearbeiteter Wolle, nament- lih Wollgarn, abgenommen hat.

Stellt man die Länder zusammen, welche haupt- \ächli<h während der Jahre 1880 bis 1884 mit Uruguay in Verkehr gestanden haben, so ergiebt ih die Thatsache, daß der Antheil Deutschlands am Gefammthandel während dieser Zeit im Verhältniß bei Weitem mehr als der irgend eines anderen Landes zugenommen hat.

Was den Verkchr mit Deutschland betrifft, \o wurden im Jahre 1884 hauptsähli<h folgende Gegenstände von Deutschland eingeführt : Zaundraht für 235 803 Pesos, Reis für 184617 Pesos, Kurz- waren für 174 618 Pesos, Zucker für 170 869 Pesos, Baumwollenstoffe für 118 195 Pesos, Kaschmir für 89 594 Pesos, Bier für 87 029 Pesos, Nähmaschinen für 70 227 Pesos, Droguen für 63929 Pesos 2c. Ausgeführt wurden hauptsächli< folgende Artikel : Wolle im Werthe von 697 468 Pesos, Rinderhäute im Werthe von 97 715 Pesos, Pferdehäute im Werthe von 31542 Pesos, Schafhäute im Werthe von 9206 Pesos. Während des Jahres 1884 sind in den Hafen von Montevideo im Ganzen eingelaufen 1353 Schiffe von 1265016 t (710 Segelschiffe von 391 543 t und 643 Dampfer von 913473 t), von diesen waren deutsche 62 Segelschiffe von 16572 t und 109 Dampfer von 152 249 t. Ausgelaufen sind im Ganzen 1151 Schiffe von 1144097 t, unter denen 4 deutsche sih befanden, 40 Segelschiffe von 10315 t und 191 Dampfer von 141 407 t.

Das Augustheft des „Deuts<hen Handels- ar<hivs“ enthâlt ciren Artikel über den Waarecn- verkehr Ungarns mit Deutschland im Jahre 1885, dem wir Folgendes entnehmen. Der Werth der Gesammteinfuhr in Ungarn betrug im Jahre 1885 455 163 231 Fl. gegen 484 439 487 Fl. im Jahre 1884, der Werth der Gesammtausfuhr aus Ungarn 398 448 183 Fl. gegen 393 694 494 Fl. im Jahre 1884. Die Einfuhr Ungarns vertheilte \i< folgen- dermaßen: auf Oesterreich für 364 524 385 Fl., auf Deutschland für 23 584 221 Fl., auf Rumänien für 22 401512 Fl, auf Serbien für 12990 898 Fl., auf Großbritannien für 5 069 372 Fl. 2c. Die Aus- fuhr Ungarns nach anderen Ländern stellte ih wie folgt: nah Oesterreih für 285 711 448 Fl, nah Deutschland für 40 779 033 Fl., nah Großbritan- nien für 13824256 Fl, na< Frankreih für 13 505 483 Fl. 2c. Der Menge nah betrachtet, hat sih der Waarenverkehr des Jahres 1885 sowohl in der Einfuhr als au< in der Ausfuhr gehoben, der Werth des Verkehrs hat hingegen in der Ein-

fuhr in sehr bedeutendem Maße abgenommen, in der-

Ausfuhr jedo<, wenn auch ni<t beträchtlich, zuge- nommen. Was besonders den Verkehr Ungarns mit Deutschland anbetrifft, so betrug der Gesammtumsatz im Jahre 1885 64 363 254 Fl. gegen 61 821 263 Fl. im Jahre 1884, -Die Einfuhr aus Deutschland be- stand im Jahre 1885 hauptsächlih aus folgenden Waaren: aus Taba> und Tabackfabrikaten im Werthe von 6 878 270 Fl., aus wissenshaftli<hen und musi- kalis<hen Instrumenten, Uhren, Kurzwaaren im Werthe von 1 828529 Fl, aus Wolle, Wollen- garnen und Wollenwaaren im Werthe von 1361 022 FL[.,, aus literaris<en und Kunstgegen- ständen im Werthe von 1260 317 Fl., aus Wachs- leinwand und Wachstaffet im

Werthe von |

1122251 Fl., aus Holz, Kohlen, Torf im Werthe von 971 895 Fl., aus Leder und Lederwaaren im Werthe von 897 371 Fl., aus Kürschnerwaaren im Werthe von 671 949 Fl., aus Seide und Seidenwaaren im Werthe von 615 659 Fl., aus Eisen und Eisen- waaren im Werthe von 615 010 Fl. 2c. Ausg-ührt wurden na<h Deutschland hauptsähli< folaende Gegenstände: Getreide und Hülsenfrüchte, Mehl und Mehlprodukte für 11779985 Fl, thierische Pro- dukte für 5 736 994 Fl., Schlacht- und Zugvieh für 9 334 106 Fl., Gemüse, Obst, Pflanzen und Pflanzen- theile für 3766 436 Fl, Farb- und Gerbestoffe für 9 066 679 Fl., Wolle, Wollengarne und Wollen- waaren für 2455 479 Fl., Holz, Kohlen, Torf für 1 882 259 Fl, Mineralien für 1100427 Fl, Ge- tränke für 872371 Fl., Fette für 722708 F[, zx.

Deutsche Berufsgenos en - Versicherungs - Zeitschrift. Nr. 35. Inhalt: Nachricht, be- R.-V.-A.

Allgemeine \hafts- und (Karlsrußhe.) treffend die erste Spruchsißung de Bescheide und Beschlüsse des N.-V.-A. Zur Reform der Krankenversicherung (Forts.). Mit- theilungen aus den. Sektionen der Steinbru<hs- Berufsgenossenshaft. Auszug aus dem Protokoll der Vorstandssizung vom 29, Juli der Rheinisch- Westfälishen Baugewerks - Berufsgenossenschaft, Sektion V. Köln. Allgemeine Mittheilungen. Versicherungsangelegenheiten. Stimmen aus der Presse. Unfall-Chronik. Unfall-Statistik. Personalnotizen. Genossenschafts- und Sektions- verjammlungen. Briefkasten.

Der deuts<he Bauunternehmer. (Frank- surt a. M) Ne. 69 Snbalt: Südwestliche Baugewerkts-Berufsgenossen\haft. Berufsgenossen- schaftliche Versicherung von Fabrikfeuerwehren. Diverses. Wanderversammlung des Verbands deutscher Architekten- und Ingenieurvereine. (Fort- eßung.) Jâkel’s Patent-Drahtbinder. Diverses. Submissions-Ergebnisse Patent-Liste. Bekannt- machung.

Der Ledermarkt. (Frankfurt a. M) Nv. 69: Inhalt: Wochenübersiht. Ledermesse zu Heilbronn am 25. August. Ledermesse zu Kafsel

m 23. August. Vom Berliner Markte. Die

ederzollfrage. Allerlei Beachtenswerthes. Konkurszeitung. Briefkasten der Redaktion. Das Gerben mit Erxtrakten. Lederindustrie in Japan. Anleitung zur vortheil haften Behandlung des Leimleders, Vom österreichischen Markte. Neue Firmenecinträge der deutschen und österreichischen

n

Oandel®register. Musterregister- Einträge.

Norddeutsche Brauer- Zeitung. (Berlin. Organ des Leipziger Bezirksvereins vom Deutscher Brauerbunde, des Thüringischen Brauervereins u. E sowie des Hopfenbauvereins zu Neutomischel und der Scktion VI. Berlin der Brauerei- und Mälzeret- Berufsgenossenshaft. Nr. 48. Inhalt: Hovpfen- bau-Verein Neutomischel, Aus dem Neichs- Versicherungsamt. Verfahren, Bier in größeren Gefäßen von viere>igem Querschnitt zu pasteurisiren. D N P. N 335 Zum Einteigen des Malzschrotes. Analysen guter Biere. „Gutes Bier.“ Patentliste. Der XIV. internationale Getreide- und Saatenmarkt in Wien. Handels8- register. Berichte von Aktiengesells{haften. Anfragen und Antworten. Hopfenberi<t. Marktberiht. Geschäfts- und Arbeitsmarkt. Inserate.

Das Rheinschiff. (Verlag der Dr. H. Haas- {hen Buchdru>kerei in Mannheim). Nr. 34. In- halt; Zur Frage, betr. die Wirkungen des Unfall- versicherung8geseßzes hinsichtlih der Betriebsbeamten und der kränklichen oder alters\{<wad<hen Arbeiter. Der Rhein, seine Unterhaltung und Verkehr. Feuilleton: Das Rheingau und seine Alterthümer. Die Rheinkorrektion. Der Siherheits- und Zollhafen zu Köln, Die Frankfurter Hafenanlage. Feuilleton: Die steinernen Köpfe. Die Ruhr- orter Hafenanlagen. Nachrichten und Original- Gorrespondenzen. Mannheimer Wochenbericht. Anzeigen.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht die beiden ersteren wöhentli<, die letzteren monatli. Altona. Bekanntmachung. [27417] Vei Nr. 1841 des Firmenregisters, woselbst die Firma Müller & Burchardt zu Ottensen und als deren Inhaber der Kaufmann Georg Müller zu Altona verzeichnet steht, ift heute eingetragen : Die Firma lautet Müller & Burchard, nicht Müller & Burchardt. Altona, den 25. August 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a.

A4I1tona. Vekanntmachung. [27118] Bei dem unter Nr. 11 des Genossenschaftêregisters registrirten Spar- und Vorschuß-Verein Eingetragene Genossenschaft zu Altona ist heute eingetragen :

An Stelle des aus dem Vorstand geschiedenen Negistrators Nicolaus August Iochimsen ift der Architekt, Zeichner-Diätar bei der Königlichen Eisen- bahn-Direktion in Altona, Iohann Peter Frielings- N Dato, als Schriftführer in den Vorstand ge- wahlt.

Altona, den 28. August 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a.

Berlin. Handelsregister ‘“— *“ [27146] des Königlichen Antsgerichts L. zu Berlin,

Zufolge Verfügung vom 30. August 1886 find am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 2412 die offene Handelsgesellschaft in Firma: Marcus Nelken & Sohn mit dem Site zu Breslau und einer Zweignieder- lassung zu Verlin vermerkt steht, ist eingetragen :

Der Gesellschafter Paul Poto>y-Nelken ist dur< Tod aus der Gesellshaft aus eschieden und die leßtere dadur aufgelöst.

Der Gesellshafter Kaufmann Moritz Julius Poto>ky-Nelken zu Breslau führt das Handels- ges<äft unter unveränderter Firma fort.“

(Siehe Firmenregister Nr. 17 145.)

Demnächst is in unser Firmenregister Nr. 17 145 die Firma:

Nelken « Sozu mit dem Sitze zu Breslau und einer Zweignieder- lassung zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Moritz Julius Potocky-Nelken zu Breslau eingetragen worden.

Dem Oscar Heimann zu Berlin ist für die leßt- genannte Einzelfirma Prokura ertheilt und ist dieselbe unter Nr. 6788 des Prokurenregisters eingetragen worden.

Dagegen is bei Nr. 6016 des Prokurenregisters vermerkt worden, daß die dem Oscar Heimann zu Berlin für die erstgenannte Handelsgesell\<aft ertheilte Prokura dort gelös<ht und na< Nr. 6788 übertragen worden ift.

Dem Hermann Katschinsky zu Breélau,

Julius Mark zu Breslau,

Max Lilienfeld zu Berlin,

Sigismund Sternberg zu Berlin und

Georg Selten zu Breslau ist für die leßtgenannte Einzelfirma in der Weise Kollektivprokura ertheilt, daß je zwei der Genannten gemeinschaftlih befugt sind, die Firma zu vertreten und dieselbe per procura zu zeihnen, und ift dieselbe unter Nr. 6789 des Prokurenregisters eingetragen worden.

Dagegen ist bei Nr. 6420 des Prokurenregisters vermerkt worden, daß die den vorgenannten 5 Pro- kuristen für die erstgenannte Handelsgesellschaft er- theilte Kollektivprokura dort gelös{<t und nah Nr. 6789 übertragen worden ist.

unter

In unser Firmenregister ist unter Nr. 17 146 die Firma : Moritz Lewinsky mit dem Site zu Verlin (Geschäftslokal : Beuth- straße Nr. 101.) und als deren Inhaber der Kauf- mann Moriß Lewinsky zu Berlin eingetragen worden. Verlin, den 30. August 1886. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 561, Brunnemanu.

Handelsrichterliche Bekanntmachung.

Fol. 13 des hiesigen Handelsregisters ist na<h- getragen worden: :

Die offene Handelsgesellschaft Vaentsh & Beh- rens ist in eine Kommanditgesellschaft gleichen Namens, welche ihren Siß zu Ludwigshütte bei Sanders- leben hat, umgewandelt worden und sind:

1) der Fabrikbesißer Albert Behrens in Sanders-

leben,

2) der Fabrikbesißer, Kommissions-Rath Theodor

BaentsG daselbt deren persönlih haftende Gesellschafter. Vernburg, den 26 August 1886. Herzoglich Anhalt. Amtsgericht. v VBLUAiL

Bernburg. [27119]

[27120] Bremen. Jn das Handelsregister ist eingetragen deut 25. August 1886: 2

Graeven & Co., Bremen : An Oscar Christoph Anton Rohte ist am 25. August d. F. Procura ertheilt.

den 28. August 1886: L

Hermann Ve>ker, Bremen: Die an August Geerken und Hermann Winz ertheilte Collectiv- procura ist. am 24. August d. I. erloshen und am nämlichen Tage an August Geerken Prokura ertheilt.

Deutsche Petroleum - Bor - Gesell- schast, Bremen : Am 24. August d. I. ist die Liquidation der Gesellschaft bes<lossen und besteht die Firma feitdem nur no< in Liquidation. Liquidator ist Hermann Fohne.

M. Steinfeld jr., Bremen: Inhaber Moses, genannt Moriß Steinfeld. :

Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Han-

delssachen, den 28. August 1886. C. H. Thulesius, Dr. Charlottenbarz. Befanntmachung. [27121] Eingetragen ist zufolge Verfügung vom 27. August 1886 am selben Tage: 2 a. In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 127 die Firma Rudolf Jsaac eingetragen steht, in Spalte 6:

Der Kaufmann Georg Isaac ist in das Handels- geschäft des Kaufmanns Rudolf Isaac als Handels- gesellshafter eingetreten, und es ift die hierdur< entstandene Handelsgesellshaft unter Nr. 108 des Gefellschaftsregisters eingetragen.

b. In unser Gesellschaftsregister unter Nr. 108:

Die Handelsgesellschaft Firma Rudolf Jsaac mit dem Site zu Charlottenburg, und als deren Gesellschafter der Kaufmann Nudolf Isaac und der Kaufmann Georg JIfaac, Beide zu Charlottenburg.

Die Gesellschaft hat am 24. August 1886 begonnen.

Charlottenburg, den 27. August 1886.

Königliches Amtsgericht.

Danzig. Vekanntmachung. [26983] In unser Firmenregister ist heute sub Nr. 1431 die Firma Th. Domanowski hier und als deren Inhaber der Kaufmann Theodor Edwin Domanowski hier eingetragen worden. Danzig, den 26. August 1886. Königliches Amtsgericht. X.

Danzig. Bekanntmachung. [27124] In unser Gesellschaftsregister ist heute sub Nr. 483 die aus den hiesigen Kaufleuten Friedri<h Wilhelm Maschke und Reinhold Paul Leopold Jungfer be- stehende Handelsgesells<haft in Firma Maschke «& Jungfer hier mit dem Bemerken eingetragen, daß die Gesellschaft am 26. d. M. begonnen hat. «i Danzig, den 27. August 1886. : Königliches Amtsgericht. X.

26981 Düsseldorf. Zufolge Verfügung des (Bora lichen Amtsgerichts, Abtheilung IIT. ist unter Nr. 2561 des Handels-Firmenregisters die am hiesigen Orte zum Betriebe einer Kohlen- und Bau- materialien-Handlung errihtete Firma : G. Wirths“ und als deren Inhaber der hier wohnende ‘aufs- mann Johann Gottlieb Wirths eingetragen worden. Gemäß derselben Verfügung is unter Nr. 820 des Handels-Prokurenregisters die dem Kaufmann Ernst Wirths zu Düßsseldorf für die vorstehende

Firma : „G. Wirths“ ertheilte Prokura zur Eintragung gelangt. Düsseldorf, den 25. August 1886. Thunert, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung III.

: [26982] Düsseldorf. Zufolge Berfügung des hiesigen Königlichen Amtsgerihts, Abtheilung T1, vom heutigen Tage ist unter Nr. 2562 des Handels8- Firmenregisters die am heutigen Tage mit dem Sitze zu Mündelheim zum Betriebe einer Cigarren- fabrik errihtete Firma:

--„Auguft Staeps“ und als deren Inhaber der zu Mündelheim wohnende Fabrikant August Staeps eingetragen worden. Düsseldorf, den 25. Auguft 1886. Dhunert, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 11].

[26984] Emden. Band II. Blatt 526 hiesigen Handels- registers ist zu der hiesigen Firma: Herm. Tapper eingetragen: Spalte 6. Handlungs-Bevollmächtigte : Zeitungs-Expedient Casper Heinrich Ehrlich in Emden. Empden, 25. August 1886. Königliches Amtsgericht. IIT. Heeren.

[26985] Erfurt. In unserem Gesellschaftsregister if vol. II. pag. 128v, folgende Eintragung : Laufende Nr. : des Dit,

Firma der Gesellschaft : C. Hickmaun & Sohn. Siß der Gesellschaft : Dachwig. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Gesellschafter sind: a. Orgelbauermeister Karl Hi>kmann, b. Orgelbauermeister Albin Hi>mann, Beide zu Dachwig. Beginn der Gesellschaft: am 21. August 1886. Eingetragen auf Verfügung vom 23. August 1886 an demselben Tage. bewirkt worden. Erfurt, den 23. August 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. Franksart a. M. Veröffentlihungen [26986 aus den hiesigen Handelsregistern.

6985. Aus der offenen Handelsge/fells<haft unter der Firma „Ludw. Fr. Wagner“ ist na< An- zeige vom 16. August 1886 der Gesellshafter Gustav Alexander S(lapp ausgeschieden, und wird das Ge- chäft unter der bisherigen Firma von dem bis- herigen Gesellschafter Ludwig Friedri Wagner für alleinige Rehnung und Verbindli<keit fort eführt. _ 6986. Der hiesige Kaufmann Gustav Kepcaber Shhlapp hat na< Anzeige vom 16. August 1886 dahier unter der Firma G. A. Schlapp ein Han- delsgeschäft für alleinige Rechnung und Verbindlich- keit errichtet.