1886 / 204 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

per Januar-Februar per Februar-März —, per April-Mai 18,35 bez.

Kartoffelmehl pr. 100 kg brutto inkl. Sa>. Ter- mine behauptet. Gek. Ctr. Kündigungspreis A Loco und per diefen Monat 16,590 M, VDurch- s<nittspreis 16,59 4, per August-Se ‘ptember und per Septeinber-Oktober 16,50 Æ, per Oktober-No-

| per November-Dezember —, per April-

Kartoffelstärke pr. 109 kg brutto inkl. eeriine rubig. Gek. Ctr. Kündigung®- é. Loco und per diefen Monat 16,30 4, urh\< nittspreis 16,30 Æ, per Augus t-September

ene T

A per Sevtember-Oftober 16,30 , pr. Oktober- |

November —, per No vember-Dezember —, per April-Mai —.

Oelfaaten pvr. 10009 kg. Ge f. 7: Win rraps é, Sommerraps I Winterrükbser e E Sommer- rübsen

Nüböl per 100 kg mit Fa aß. Termine behauptet. Gek.— Ctr. Kündigungspr. —. Loco mit Faß —, Loco ohne Faß M, per ‘diesen Monat 42,6 A, Dur@schnittspreis 42,6 M, per August- September —, ver September- -Oktober 42,6 bez., per Oktober- November 42,9 M, per Novem ber: Dezember 43,1 bez., per Dezember-Januar —, per April-Mai 44 bez.

Leinöl per 10909 kg U, Lieferung

Petroleum (Raffinirtes Standard white) pe 100 kg mit Faß n F osten von 100 Ctr. Ter- mine ges{äftslos. Gef. Str. Kündigungspr. N Loco M, per Ties Monat 21,58 4, Durch- \chnittspreis 21,8 M, per August-S evtember —, Ver Secptember-Oktober —, per Oktober- November —, per November-Dezember —.

Spiritus V 1001 à 100% =+ : 10000 1% Termine Anfangs hoch, {ließt niedriger. Gek. 30 000 1. Kündigungspreis 39,9 Ff, loco mit Faß —_—, pr. diesen Monat 40,1—39,7—39,8 bez. Durchs nitt reis 39,9 M, per August-September und per Sevtember-Oktober 40,1—39,7—39,8 bez., per Oktober-November und per November-Dezember 40,7—40,9—40,4 bez., per Dezember-Januar —, per IJanuar-Februar 1887 —, per Februar-März —, per April-Mai 42—42,2 5 )

Spiritus per 100 1 à 100 9/0 = 10000 9/0 Ioco obne Faß 40—39,8— 39/9 bez.

Weizenmehl Nr. 00 23,00—21,50, Nr. 0 21,50 bis 19,50 bez

Roggenmehl Nv. 0 U: 1 18,00—17,50, do. feine Marken Nr. 0 u. 1/19,50—18,00 bez. Nr. 0 15 höher als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg ‘br, inkl. Sack.

Stettin, 30. August. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen unverändert, loco 155,00—163,00, pr. September-Oktober 161,50, pr. Ofktober-November 162,00. Roggen matt, loco 122,00—125,00, pr. September-OÖktober 127,00, pr. Oktober-November 128,00. Nüböl unverändert, pr. August 42,00, pr. September- Oktober 42,00. Spiritus steigend, loco

40,00, pr. Ou Se tem xer 39,590, pr. September- D 3960 E Oktober- November 40,00. Petroleum versteuert, loco Usance 9/6 Tara 10,75.

Posen, 30. August. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß 38,20, pr. August 33,50, pr. September 38,40, pr. Oktober 38,20, pr. November-Dezember 38,20, Gefkündigt 10 00€ 1, Fest.

Breslau, 31. August. (W. T. B) Getreide markt. Sp Us pr. 100 1 1009/6 pr. Aug Ea tember 39,00, do. pr. September-Oktober 39,00, do. VE N ociabe r- Dezember 39,00. Weizen —, Roggen pr. September-Oktober 129,00, do. pr. Oktober- November 131,00, pr. Novem ber- „Dezember 133 00, Rüböl loco pr. September-Oktober 41,50, do. pr. April-Mai —. Zink: 1350 gefordert.

Magdevurg, 30. August. (W. T. B.) Zu>er- beri<ht. Kornzu>ter, exkl.,, von 96 92/0 20,80, Korn- zu>er, exkl., 889 Rendem. 19,40, Nachprodukte, erll. 7059 Rendem. 17,20. Stetig. Gem. Raffinade mit Faß 26,00 4, gem. Melis L. mit Faß 25,00 46 Fest.

oli, 39, August, ŒW. T:B) Getkreides markt. Weizen loco hiesiger 18,25, fremder 19,00, pr. November 17,20, pr. März —, Roggen loco Viefiaer 1400/ vr. Novbr, 13,25, þr. März 13/65. Hafer loco 13,50. Rüböl loco 23,00, pr. Oktober 2290 e Mat 28/301

Bremen, 30. August. (W. T. B.) Petroleum (Schlußbericht). Anfangs matt, Schluß fester. Standard white loco 6,15 bez. u. Käufer.

Hamburg, 30. August. (W. T. B.) Getretde- markt. Weizen loco ill, holsteinischer loco 160,00 —165,00. Roggen loco ruhig, me>lenburgischer loco 134 ,00-—144,00, rufsiscer loco ruhig, E 102,00. Hafer und Gerste ill. Rüböl still, loco 403, Spiritus fester, pr. August V N A Sept.-Oktober 254 Br.,, pr. Oktober-November 26{ Br., pr. Nov.-Dez. 26kBr. Kaffee geschäfts- los. Petroleum ruhig, Standard white loco 6,30. Br, 6,20 Gd, px. August 6,15 Gd, pr. Sa tember-Dezember 6,35 Gd.

Pest, 30. August. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen loco fester, pr. “Her! S O88 Br., pr. Frühjahr 9,33 Gd., 9,35 Br. Hafer pr. Herbst 6,28 Gd., 6,30 Br.,. pr. Frühjahr —,—, Máäis yr. 1887 6,69. Gd., 6,61 Br. Kohlraps pr. August-September 9} à 9F.

Anisterdam, 30. August, (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine niedriger, per September 218, Roggen loco unverändert, auf Termine still, pr. März 134 à 135 à 134. Raps V Debit 255. SL, RUbol loco 221, pr. Mai 232, yr. Herbst 222.

Anisterdam, 30. August. (W. T. B.) Banca- zinn 59%.

Antwerpen, 30. August, (W. T. B.) Petro- leummarkt (S(hlußberiht). Raffinirtes, Type weiß, loco 153 bez. und Br., pr. September 152 Br.,

. Oktober 16 Br., pr. September - Dezember 16 Br. Ruhig.

Antwerpen, 30, August. (W. T. B) Ge- treidemarkt (Schlußbericht (t). Weizen flau. Roggen ruhig. Hafer flau. Gerste unverändert.

London, 30. August. (W. T. B.) Getreide- markt (Schlußbericht). Sämmtliche Getreidearten rubig, englisher Weizen 1 Sb. billiger, fremder \{<wächer. Mehl F Sh. niedriger als vorige Woche. Mais, Gerste und Hafer mitunter {<wächer. Erbsen und Bohnen fest.

London, 30. August. (W. T. B) Die Ge- treidezufuhren betrugen in der Woche vom 21. bis 27. August : Englisher Weizen 2402, fremder 48 980, englische Gerste 241, fremde 6255, englishe Malzgerste 17 124, fremde —, englif{er Hafer 363, fremder 59 611 Qrts. Englishes Mehl N T1898, fremdes 33 398 Sa> und 2237 Faß.

London, 30. August. (W. T. B.) Havanna- gus Nr. 12 12 nominell, Rüben - Rohzucker 11 etig. An der Küste angeboten l Weizenladung.

Liverpool, 30. August. (W. T. B) Baum- wolle (Schlußbericht). Umsay 7000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Ruhig. Midèl. amerikanische Lieferung: Juni-Juli 5/64 d.

erkäuferpreis.

Glasgotv, 30. August. (W.T. B) Roheisen. Mixed numbers warrants 39 Sh. $L d.

Varis, 30. August. (W. T. B.) NRohzu>er 889 ruhig, loco 28,25. Weißer Zuder behauptet, Ne. 3 ‘pr. 100 kg pr. August 31,30, pr. Sep- tember 31,30, pr. Oktober-Januar 33,00, pr. Januar- April 33,75. s

Paris, 30. August. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen ru bia: e. Auaust: 2250. e. September 22,90, pr. September-Dezember 99 80, pr. November-Februar 23,10, Mehl 12 Marques ruhig, pr. August 49,50, pr. September 50,09, pr. September-Deze mber 50,50, pr. November-Februar 51,590. Rüböl ruhig, pr. Au gust 50,50, pr. Sep- tember 50,50, pr. September-Dezember 51,25, pr.

Januar-April 52,50, Spiritus weichend, pr. August 16,00, pr. September 44,50, vr. Sevytember-Dezbr. 43,00, pr. JFanuar-April 42,50.

New-York, 30. August. (W. T. B. beriht. Baumwolle in New-York 93/16, do. in New-Orleans 815/16, Raff. Petroleum 70 %/o Abel Test in New-York 64 Gd., do. in Philadelphia 62 Gd. RNohes Petroleum in New-York 55, do. Pipe line Certificates D. 61X C. Mehl 3 D. C. Rother Winterweizen loco D. 87 C., pr. August D. 867 C, pr. September D. S6 E, 7 Oktober D. 881 C. Mais (New) 50€. Zu>ker (Fair refining Muscovados) 411/16, Kaffee (Fair Rio-) 104. Schmalz (Wilcor) 7,60, do. Fairbanks 7,45, do. Robe und Brothers 7,55 Spe>k 67. Getreidefracht 22.

New-York, 30. August. (W. T. B.) Visible Supply an Weizen 41 285 000 Bushel, do. do. an Mais 11 770 000 Bushel.

Wa aaren-

D &

Berlin , 30. August. (Bericht über Provisio..en von Gebr. Gause.) Butter: In vergangener Woche war das Geschäft jedenfalls veranlaßt durch die große Hiße in etwas ruhbigere Bahnen gelenkt, und wenn au<h heute no< ein guter 100 „g-Stich gefragt bleibt, so fanden do<h Qua- litäten, welche diese Grenze überschreiten, größten- theils weniger Beachtung. Preise unverändert. Notirungen (hiesige Verkaufspreise): Feine und feinste Ost- und Westpreußishe Butter 105—112 M, vereinzelt 115 “M, desgl. Melen- burger, Prignißer und Vorpommersche 983—102 Æ, feine Amts- und Pächterbutter aller Art 100 bis 105 M; TII. Qualitäten vorgenannter Sorten 95—IS M; T, - Quälit äten dieser Sorten 89—90 M; Pommersche 70—75 M4; Ne ebbrucher, Niederunger 72—78 4; Bayerishe Sennbutter 9IS— 100 4; Bayerische Vibbutsee 70—80 M; Preu- ische, Litthauer $0—85 M; do. Original 90 M: Polnische Butter 70—74 .; Galizische 60—68 4; Bayerische S<hmelzbutter, garantirt rein, 100 M; So er 46—56 M Pflaumenmus:

Türkisches 1885r 19 46; 1886r 20 Æ Schmalz: Die Nachrichten von New-York lauteten fast unver- ändert, und erwartet man allgemein na<h Abschluß des Ultimo höhere Preise. Die heutigen Notirungen find: Choice Westernsteam- Schu talz, feinste Marken 44—43 MÆ, Fairbank 42 Ao M, raffinirtés Armour 42 4 franko Q lin 17 9%) Tara, Ham- burger Stadtshmalz, Radbru<h 46 H, Stern 44 M, San ener Tafe ls<hmalz 43 (A Bei größeren Partien Spezialpreise.

Berlin. Central-Markthalle, den 31. August (Markthallenberit von. D, Sandmann). Butter. Troß der heißen Temperatur und der vermehrten Zufuhr hielten sich die Butterpreise auf der Höhe der Vorwoche und fonnte its Leichtigkeit für feine Tafelbutter 105—110 #, für feinste Butter noch mehr erzielt werden. Von einem plötzlichen Preis- rückgang während der letzten Tage, von welchem viel- fah gesprochen wurde, konnte bei der vermehrten Nachfrage niht die Rede sein. Die nach- stehend notirten Preise \ind wirkli<h erreicht worden. Frische feinste Tafelbutter 2c. 112—115, feine Gutsbutter I. 100—110, II. 90—98, IIT. 75 —$S5, Landbutter I. 83—88, IL. 65—75 4 Ga- lizishe und andere geringste Sorten 55—66 H. pr. 50 kg. Käse. Die Preise für S<hweizerkäse sind im Steigen begriffen. Die Nachfrage ist andauernd, die Zufuhr gering. Für ) Badfstein kâse war dagegen nur mit Mühe der nuotirte Preis zu erreichen; geringe Waare ist-mit 10 6 pr. Ctr. und billiger abzugeben Echter Emmenthaler 73—80, Westpreuß. Swrweizerkäfe I. 56—63, II. 48—52, III. 40—45 M, Q] Bad- fein L d 2 f U 4 M Tilsiter Fettkäse 45 —56— 60 6. Tilsiter Mager- Tse 18—23 MÆ, Limburger L. 30—35 M, IT. 20—25 M, Ramadour 30—36 A, Rheinischer Holländer Käse, 20—22 Pfd. \{<wer, 45—98 M, e<ter Holländer 65 4, Edamer I. 60—70 H, II. 56—58 M, Französisher Neuschateller 18 per 100 Stück, Camembert 8—8,50 4 per Dbud., Mainzer 4,00 , Harzer 3,90 4 per 100 Si>. Eier sind in den letzten Tagen wiederum im Preise zurückgegangen. Die Zufuhren sind bedeutend; der Witterung wegen wird aber wenig über den Bedarf gekauft. 2,30 #6 pr. Sho>k. Wild und Ge- flügel. Rehe 60—70 K, Hirsche 30—45 „4, Wild- \hwein 25—30 H$ pr. Pfd, Rebhühner, junge S0 100) lle O S Wat O 30, wilde Enten 0,80—1,20 #, junge Gänse 3— M, junge Enten 1—1,50—2,00 #, junge Hühner 0,45—0,80 M, alte 1 S 40 M, Tauben 30—45 A, Poularden 4,50—7 A per St>. Geräucherte Fische. Rheinlachs 9, 50—2 ,90 M, Weser- und Ostscelahs 1,20—1,40 4, ger. Aale 0,70 1,00—1,30 4, großer ‘Delicateßaal 150 #ÆW pr. Psd, Flundern, kleine Lt 50 MÆ, mittel 4, J 8 M, große 12—20 Bücklinge 400 6,75 M, Dorsh 3—10 A per 100i Stü>k, Sprotten 50 -Z per Pfd. Seefische. Lachs 1,10—1,29—1,30 4, ‘aivad große 90 S, Hecht 50—65 -&, Stein- utte 70—$0 $, Seezunge, große 1,00— 1,10 MÆ, mittel 60—70 „S, Scholle 10—25 H, Schellfish, große 20 s, Kabliau 20 - per Pfd., Makrelen 40—60 „Z per St>. Lebende Fis se. Aal, mittelgroße 80—9% s, große 1,10 M, Hecht 80 H, Schleie 90 H$ per Pfd. Krebse. Kleine, 10 cm 1,00—150 Æ, mittel 2— 4 M, große 8—12 Æ per Scho>k, Hummern 1,301 ,60 M per Pfd. Blumen und Blätter.

Lorbeerblätter 3 Æ per 10 Pfundkorb, Ge- müse und Obst. Tomaten 15—20 Æ per Ctr, Weintrauben 40—50, Preißelbeeren 8—10 Æ per Tentner, Karotten 2,5C—5 Æ pr. 100 kg. Wirsingkohl 2—3 4, “Noth- und Weißkobl, große Köpfe, 14e pr. Scho>, Blumenkohl 10—15 K, Erfurter 15—20—25 M per 100 St>., Kar- toffeln, weiße runde, 3 A, Nierenkartoffeln 3 K, rothe 2,80 Æ, blaue 3 Æ per 100 kg, Pflaumen 4—15 Birnen 5—20 Æ, Aepfel 5—20 M, Zwiebeln 2,00 3,50 Æ per Ctr., Salotten 6G— 7 \#Æ Citronen, Ausshußwaare, 9 ä pr. Kiste von 260—300 Stü>k. Neue saure Gurken 2 M pr. Schock. Melonen 30 -Z per Pfd. Ananas 2— 2,90 ver Pfd. Getro>nete Morcheln 2,590 Æ per Pfund, getro>nete Steinpilze 6,59 M per Pfund.

Nusweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 30. August 1886. Austrieb und Marktpreise na< Fleis<gewit, mit Ausnahme der Schweine, wel<he na< Lebendgewicht gehandelt werden.

Rinder. Auf trie b 2831 Stü>k. (Dur(Gscnittspr. ir 100 ke) L Qu lit tät 110—116 Æ, II. Qua- lität 96—1064, 11]. Qualität 68—-88 K IV. Quas lität 54—62 M

E eine. Auftrieb 9752 Stück. (Durch\cnitts- is für 100 kg.) Meklenburger 96—98 M. Land- béidi a. gute 92—934 M, b. geringere 86—90 M.

200/49 Tara. Bakony 83—90 4 bei 50 Pfd. Tara Per Stück.

Kälber. Auftrieb 1651 Stük. (Dur@schnitts VL. für 1 kg.) I. Qualität 0,84—1,0I3 Æ, Il. Qualität 0,60—0,30 M

Schafe. Auftrieb 23 846 Stück. (Du r<s{1 mitt8Þpr. für 1 ke.) I. Qualität. 0,88—1,00 Æ, Il. Qualität 0,64-——0 84 M, I. Oüalität =— 4

Vre <1! bei

Generalversammlungen.

21. Sept. Taruowigtzer Aktien-Gesellschaft für Bergbau und Eifenhüttenbetrieb. Außerord. Gen.-Vers. zu Berlin.

Wetterbericht vom 31. August 1886, 8 Uhr Morgens. / E] |

D l.

49

emperatur

in 9 Celfius

T C:

red. in Millim.

&

-

-

MulUlaghmore Aberdeen Christiansund Kopenhagen . | Stoctholm Haparanda Most Cork, Queens

L,

F212 d =]0 15,0

(N) (S (S

e) r G

s. S, L Pa sn bind pl OINOoOD

S F 4 C5

—_A

4

SW 4\Negen

SW 1 wolkenlos 9 Nee | 16 1 heiter?) 13

2? wolfenlos 18 beved>t 18

ait E p i ae bs Mister [A7 4 still!heiter S Karlsruhe.» | 767 |SV 1\wolkenlos | 20 Wiesbaden . | 767 stilliwolkenl.)) | 20 MünGen .. |. !769 |SY 2B 19 C Bs B 2wolkenl. 5) | 20 Be l T0608 1 wolfenlos 21 Wien. |: C6 {till wolkenlos 18 Boll. 766 |V 2 wolfenlos 20 Triest . ¿C06 till wolkenlos 24

(Vi (5

- C)

7 2 S G,

(N

Hamburg | Swinemünde | Neufahrwafser

L Cra = p

Pre G7 [7

1) Dichter Nebe L. 2) Dunst, Thau. 3) See ruhig, Thau. #) Thau. 5) Abends Wetterleuchten, Thau.

Anmerkung: Die Statioaen sind in 4 Gruvypen geordnet: 1) Nord-Curopa, 2) Küstenzone von Irland bis Osipreußen, 3) Mittel-Europa südlih dieser Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nat Oft eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 leit, 3 = {vab 4 mäßig, H - friïh, G E S rn@ 9 = Sturm, 10 = starker Sturin, 11 = heftigeëx Stur, 12 = Orkan. -

Vebersiht der Witterung.

Unter dem . Einflusse hohen Luftdruks zwischen 765 und 768 mm dauert über Central-ECuropa das ruhige, heitere, tro>ene und warme Wetter fort. Im centralen Deutschland liegt die Morgentempe- ratur bis zu 6 Gr. über der normalen. Unter dem Sie einer Depression, die nordwestli<h von Schottland lagert, wehen über der Nordwesthälfte Großbrit niens schwache bis steife südliche und süd- westlihe Winde und ist daselbst ziemli<h viel Regen gefallen. Gewitter werden nicht gemeldet.

eutshe Seewarte.

Theater.

Königliche Schauspiele, Mittwo<h: Opern- haus. Auf Allerhöchsten Befehl. Mit aufgehobenem Abonnement und unter Fortfall der permanent re- servirten Pläße: Sardauapal. Großes Ballet in 4 Akten und 7 Bildern von P. Taglioni. Musik von P. Hertel. Anfan 7s Uhr.

Ueber den größ ten The il der Billets ist Allerhöchst verfügt. Die Bille ts tragen die Bezeichnung „MReserve-Saß.“

Schauspielhaus. 168. Vorstellung. Minna von Barnhelm, oder : Das Saldatenglü>. Lustspiel in 5 Akten von G. E. L Lessing. Anfang 7 Uhr.

Donnnerstag : Opernhaus : 155. Vorstellung. Carmen. Oper in 4 Akten, na< einer Novelle des Prosper Mérimée von ‘Henry Meilhac und Ludovic Halsvy, Musik von Georges Bizet. Tanz von N Taglioni. (Frl. Pattini. Frl. Renard, Hr. Ernst, Hr. Krolop.) Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 169. Vorstellung. An Historishes Schauspiel in 5 Akten von Paul Heyse. Anfang 7 Uhr.

Deutsches Chat. Mittwoch: Zopf und Schwert. Lustspiel in 5 Aufzügen von Karl Gußkow.

Donnerstag: Zopf und Schwert.

Freitag: Ein Erfolg. Lustspiel in 4 Aufzügen von Paul Lindau. Sonnabend: Don Carlos.

Waliner =- Theater. Direktion W. L Beginn der Saison :

Mittwo<: Zum 1. Male: Mein Alfred. Schwank in 4 Akten von G. v. Moser. Regie: W. Hasemann.

_Do nnerstag: Zur Feier des Sedantages

Ouverture. Zum 2. Male: Mein Nlfred.

Victoria-Theater. Mittwoch: Zum 130. Male: Amor. Großes Auss\tatt ungsballet von Luigi Manzotti. Musik von Marenco Dekorationen von E. Falk. In Scene gefeßt von Ettore Coppini von der Scala in Mailand. 8t Uhr: Großer Triumphzug Julius Câsar's, ausgeführt von 750 Personen. Anfang Uhr. Sommer-Preise.

Donnerstag: Dieselbe Vorstellung.

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Direction: < Julius Fritß\{he. Chausseestraße 25—26.

Mitiwoh: Zum 206. Male: Gasparoue. Operette in 3 Akten von F. Zell und R. Genée. Musik von Carl Millö>ker. In Scene geseßt von Julius Frißsche. Dirigent Hr. Kapellmeister Feder- mann.

Von 6—7 Uhr: Großes Garten-Concert.

Zum 207, Male: Gasparone. Unter persönlicher Leitung des Kompo-

nisten Franz von Suppés. Die schöne Galathée.

Zeir -Mädehen und kein Maun. Flotte Bursche.

Residenz - Theater. Direktion: Anton Anno. Mittwoch : Qua 5. Male: Die Danischeffs. Schauspiel in 4 Akten von Pierre Newsky. MNMegie: Hr. Anno. :

Donnerstag : Dicselbe Vorstellung.

Krolls Theater. Mittwoh: Aennchen von Tharau.

Bei günstigem Wetter vor und na< der Bor- stellung, Abends bei brilla: nter ele ftr. Beleuchtung des

Sommergartens: Großes Doppel-Concert. Anfang 5, der Vorstellung 7 Uhr E

Donnerstag : Zur Feier des Sedantages. Großes Bocal- und Men ental-Concert, ausgeführt von 2 Musikcorps und dem Erk'schen Männer-Gesang- Verein, uter Seits des Königl. Musidirektors Herrn Edwin Schult. Dazu: Der Trompeter von Säkkiugen. Vorher: Jubel-Ouverture.

Bei günstigem Wetter Abends große extra festliche Beleuchtung des Blumengartens.

Billets und Abonnementsbillets à Dtud. 9 4. sind vorher zu haben an der Kasse, bei de n Herren Bach, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr. 90a, C. Heinte, Unter den Linden 3, und im Invaliden- dank, Markgrafenstr. 51a.

Täglich: Gemälde - Ausstellung neue von Wassili Wereschagin. Geöffnet 1 mittags 11 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr 90 S Und von 4 Uhx an bis zue lébtén N der Oper Entrée inkl. Theater 1

Belle - Alliance - Theater. VoliwoGe Ertra-

Borstellung zu halben Kassenpreisen. Parquet 1 #, Entrée 50 v

Zum 89, Male: Das Paradies. Gesangspofse in 4 Akten von Treptow und Herrmann. Ukt 21M Im klassischen Dreieck.

Im prachtvollen Sommergarten : Doppel-Concert , ausgeführt von der Königl. Niederländischen Schuttery- Kapelle der Stadt Nymegen, in Uniform, unter Lei- tung ihres Musik-Direktors Hrn. C. Latann und der Hauskapelle. Auftreten der Schweizer Alpensänger- gesellschaft Tschachtli (4 Damen, 4 Herren) und des Wiener Schnab"l Trios. Abends: brillante Jllumi- nation dur 20,000 Gasflammen

Anfang des Concerts 6, E Borstellung 7 Uhr.

Donnerstag u. folg. Tage: Das Paradies

Walhalla - Theater. Mittwoh: Don Cesar. Operette in 3 Aklen von O. Walt Ges. Musik von

N. D

Dellinger.

+ 4 4

Familien - Nachrichten.

Verlobt: Frl. Hella Wolff mit Hrn. Professor Dr. Marx Fles< (Friedrichroda—Bern). Com- tesse Hedwig Matuschka mit Hrn. Erb- und Ma- joratsherrn Grafen Karl von Breßler (Lifsa— Lanske). Frl. Margarethe BVarts< mit Hrn. Dr. Herm. J. Behrens (Néuhaldensleben Osfterwiec>).

BVereheliO1l Hk. Second- Lieutenant Hugo mit Frl. Cornelia Möller (Lüneburg).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hauptmann Kleine (Mine f Wiss) = Elite Ster Qi. W. von Bernstorff (Grevesmühlen). Hrn. Oberpfarrer Gisevius (Herzberg).

Gestorben: Hr. Wilhelm von Wegern (Berlin). Verw. Fr. Hauptmann Laura Dallmer, geb. von Löben (Muskau O.-L.).

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[27198] Vekanutmachung. i

Vom 1. Oktober 1886 ab soll der Refstaurations- betrieb in dem Stationsgebäude auf Bahnhof Gr. Wanzleben verpachtet werden. Wohnung in dies fem Gebäude ist für den Restaurateur vorhanden. Die der V vervahtung zu Grunde gelegten Bedingungea liegen im Dienstgebäude des unterzeichneten Betriebs- amtes Gentralbahnhof zur Einsicht aus, können au von dem Bureau-Vorstande gegen Ein- sendung von 50 H bezogen werden. Pachtluftige wollen ihr Angebot nebst den e M an- erkanaten Verpachtungs-Bedingungen versiegelt mit der Aufschrift

„Angebot auf Pachtung der Bahnhofs- Restauration Groß-Wanzleben“

versehen, bis zum 15. September 1886, Vor- Bea 11 Uhx, hierher einsenden oder persönlich überreichen, falls sie dem Termine beizuwohnen beabsichtigen. | G

Magdeburg, den 29. August 1586.

Königliches Eiscubahn-Betriebs:Amt (Magdeburg-Halberstadt).

E F E