1886 / 208 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

unatpreis 16,25 Æ Loco, per diesen Monat E “n Sevtemb:r-Oftober 16,40 , ver Oktober- November —, per November-Dezember —, per April-Mai 16,70 :

MEifeates pr. 1090 kg. Gef. —. Winterravs8 F, Somzinerraps #4, Winterrübksen M1, Sommer» rütfen «& S

Rüböl per 109 kg mit Faß. Termine höher bezahlt. Gef. 3200 Ctr. Kündigungspreis 42,9 #6 Loco —, Loo obne Faß M, per diesen Monat und ver Seytember-Oktober 42,6—43,2—-42,9 bez., ver Oftober-November 42,9—43,4—43,2 bez., per Noveenber-Dezember 43,2—43,6—43,3 bez., per De- zember-Jaxuar —,—, per April-Mai 44,2—44,6— 44,4 bez. . S,

%inöl per 109 kg loco M, Lieizrung —.

PBetrceleum. (Raffinirtes Standard white) „per 100 kg mit Faß in Posten vor 100 Ctr. Ter- mine g9:\chäftélos. Gex. Ctr. Kündigpr. M Loo M, ver diesen Monat —, per September- Oktsber —, per Oktober-November —, per Novem- ber-Dezember —.

Spiritus per 100 1 à 100% == 10000 1 9% Termine im Verlaufe matter, \{licßt fest. Geck. ‘510 000 1. Kündigungspreis 39,2 F, loco mit Faß—, abgelaufene Kündigungsscheine 39 bez., Per diesen Monat und per September-Oktober 39,3— :39,1—39,4 bez, ter Oktober-November 40,1—39,9 —40,1 bez., per November-Dezember 40,1——40—40,2 'bez., per Dezember-Januar —, per Januar-Februar 1887 —, ver Februar-März —, per April-Mai 41,4 —41,2—41,5 bez.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 9%/ Teco obne Faß 39,3—39,5—39,3 bez, L —-

NBeizenmebl Nr, 00 23,00—21,50, Nr. 0 21,50 bis 19,50 bez. - S

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 18,00—17,50, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,25—18,00 bez Nr. 0 15 höber als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg br. inkl. Sack.

Breslan, 3. September. (W.T.B.) Getreide- markt. Spicitus pr. 100 1 1009/0 pr. September- Oftober 38,50, do. pr. November-Dezember 38,60, do. pr. Avril - Mai 40,00. Weizen —. Roggen pr. September-Ofktober 129,00, do. pr. November- Dezember 133,50, do. pr. April-Mai 137,00. Rüböl loco pr. September-Ofktober 42,00, do. pr. April- Mai —. Zink: umsaßlos. Wetter: sehr heiß.

Köln, 2. September. (W. T. B.) Getreide- marïtt. Weizen loco hiesiger 18,50, fremder 19,00, pr. November 17,20, pr. März —. Roggen loco hicsiger 14,25, pr. Novbr. 13,35, pr. März 13,70. Hafer loco 13,50. Rüböl loco 23,00, pr. Oktober 22,90, pr. Mai 23,30. :

Wien, 2. September. (W, T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 9,27 Gd., 9,32 Br., pr. Frühjahr 9,70 Gd., 9,75 Br. Roggen pr. Herbst 7,05 Gd., 7,10 Br., pr. Frühjahr 7,45 Gd., 7,50 Br. “Mais pr. Juli- August 6,95 Gd,, 6,60 Br., pr. Mai-Juni 6,98 Gd., 7,03 Br. Hafer pr. Herbst 6,65 Gd., 6,70 Br., pr. Frühjahr 6,95 Gd,, 7,00 Br. i:

Pest, 2. September. (W. T. B.) Pro dukten- markt. Weizen loco fest, pr. Herbst 8,92 Gd., 8,94 Br., pr. Frühjahr 9,58 Gd., 9,60 Br. Hafer pr. Herbst 6,30 Gd., 6,382 Br. Mais pr. 1887 6,72 Gd., 6,74 Br. Kohlraps pr. August-Sep- tember 92 à 9.

Amsterdam, 2. September. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen pr. November 218. Roggen Oktober 127. S

Amisterdatit, 2. September. (W. T. B.) Banca- zinn 601. i:

Antwerpen, 2. September. (W.T.B.) Petro- leummarft (Sclußbericht). Maffinirtes, Type weiß, loco 15$ bez. u. Br., pr. Oktober 15F Br., pr. Oktober-Dezember 16 Br.,, pr. Januar-März 164 Br. Ruhig. i

Antiwverpen, 2. September. (W. T. B) Ge- treidemarkt (Schlußbericht). Weizen flau. Roggen rubig. Hafer niedriger. Gerste unverändert.

London, 2. September. (W. T. B.) Havanna- zu>er Nr. 12" 12 nominell, Rüben - Rohzucker 10F rubig. Kn der Küste angeboten 11 Weizen- ladungen.

Liverpool, 2, September. (W. T. B) Baum- wolle (Schlußbericht). Umsay 10 000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Amerikaner stetig, Surats ruhig. Middl. amerikanische Lieferung: Dezember-Januar 431/32, Februar-März 51/64, März- April 53/4 d. Alles Wertb. :

Liverpool, 2. September. (W. T. B.) (Offizielle Notirungen.) Upland good ordinary 4°/16, Upland low middling 47, Upland middling 5%, Ocleans good ordinary 41/16, Orleans low middling 5, Orleans middling 5/16, Orleans middling fair 5, Ceara fair 57 Ceara good fair 5F, Pernam fair 55/16, Per- nam good fair 52, Bahia fair nom., Maceio fair 5}, Maranham fair 5/16, Egypt. brown fair 6%, Egyptian brown good fair 611/16, Egyptian brown good 7, Fgyptian white fair 55, Egyptian white good fair 52, Egyptian white good 64, H. G. Broah 490d 41/16, H. G. Broach fine 5, Dhollerah ‘fair 37/16, Dhollerah good fair 31/16, Dhollerah good 43/16, Dhollerah fine 421/16, Domra fair 37/16, Domra good fair 313/16, Oomra good 44, Oomra fine 411/16, Scinde good fair 37/433, Bengal good fair 37/16, Bengal good 31/16, Bengal fine 41/16, Tinnevelly good ‘fair 47/16, Westeen good fair 313/16, Western good 42, Peru rough fair 6, Peru rough good fair 6, ‘Peru rough good 65, Peru smooth fair 5%, Peru imooth good fair 5/16, Peru moder. rough fair 52, Peru moder. rough good fair 61/16, Peru meder. rough good 6. |

Glaszow, 2. September. (W. T. B.) Roheisen. Mired numbers warrants 39 h. 3 d. bis

39 fh. 4 d. Paris, 2, September. (W. T. B.) Nohzuter 88% ruhig, loco 28,29. Weißer Zu>er behauptet,

Nr. 3 pr. 100 kg pr. September 31,75, pr. Ok-

tober 32,60, pr. Oftober-Januar 33,10, pr. Januar- !

April 34,00.

Paris, 2. September. (W. L. B.) Produkten- markt. Weizen fest, pr. September 22,90, pr. Oktober 22,90, pr. November-Februar 23,30, pr. Januar-Ayril 23,60. Mehl 12 Marques fest, pr. September 60,10, pr. Oktober 50,60, pr. No- wvember-Februar ÿ1,50, pr. Januar-April 52,25. Rerböl ruhig, pr. September 51,00, pr. Oktober 51,50, pr. November-Dezember 51,75, pr. Januar- April 52,75. Spirites rubig, pr. September 44,00, pr. Oktober 42,75, e. November-Dezember 42,50, pr. Jaguar-April 42,90,

New-York, 2. September. (W.T. B.) Waaren- beridt. Baamwolle in New-York 93/16, do. in New-Orleans 8X, Naff. Petroleum 70 9% Abel

Test in New-Aork 6% Gd., do. in Philadelphia 64 Gd. Rohes Petroleum in New-York 55, do. Pipe line Certificates D. 61} C. Mehl 3 D. C. Rother Winterweizen loco D. 88 C., pr. Septembec D. 87> C., pr. Oktober e U 89 C., pr. November D. 994 C. Mais (New) 51s. Zucker (Fair refining Muscovados) 48. Kaffee (Fair Rio-) 104. Schmalz (Wilcox) 7,65, do. Fairbanks 7,60, do. Robe und Brothers 7,60. Spe> 73. Getreidefracht 25.

Beclin, den 3. September. Die Marktpreise des Kartoffel - Spiritus per 10 000% na< LTralles (100 Liter à 100 9/6), frei hier ixs Haus geliefert, waren auf hiesigem Plate

am 27. Auguft 1886 M. 39,2

A s « 40,0—39,9-—40,0 a - 40,3 ] Sh. S é 40,0—39,$8—39,9 1. September 1886 39,7—29,5—39,6

2. [4 _" E Z Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin.

Generalversammlungen. l Bredower Zuckerfabrik, Akticn- Gesellschaft. Ord. Gen. - Vers. zu Stettin. : j Posener Pferde-Eiscnbahu-Gesetl- schaft. Ord. Gen.-Vers. zu Berlin. Rheinische Stahlwerke zu Meide- ri<h bei Nuhrort. Ord. Gen.-Bersf. zu Meiderich.

24, Sept.

Wetterbericht vom 3. September 1886, 3 Uhx Moxrgeéns:

S |

| | | | |

0Gr.|

x l.

cereê\p. peratur 49 R.

in Celsiu

ar. auf ))

Wetter.

Stationen. |

. d. Meeres red. tn Millim. S

Tem

E

E e 9)

m 27 6

wolkenlos ? wolkenlos 2\beved>t 92 heiter 2 /halb bed. Regen wolfenlos

Mullaghmore Aberdeen Kopenhagen . Stockholm Haparanda . St, Petersbg. Moskau . Cork, Queens- In ¿i B G Sylt Hamburg Swinemünde Neufahrwafser Memel P Münster. . . Karlsruhe . Wiesbaden . München Chemniß

o 00S N U b R N N

D 22 H

[A A A

Do

| j | |

766 |N9 2 heiter 763 9 bede>t 765 2 bede>t 766 3 wolkenlos 766 2\wolfenl.1) 764 0/Dunst 764 1 halb bed.2) 763 1 wolfenlos 765 1 wolkenlos 765 W 1 wolkenlos 765 still heiter | 765 {till wolfenl.3) 766 1 wolkenlos 764 1 wolfkenl.) Bene Es till wolkenlos i 0G 1 wolfenlos 18 Beo «6s 3\wolfenlos 20 S 88 20 Nizza 764 20 Set 2%

1) Nachts Blißen. 2?) Dunst. 3) Gestern Abend starkes Wetterleuchten. #) Thau und Dunst. “Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: 1) Nord-Curopa, 2} Küstenzone von Irland bis Ostpreußen, 3) Mittel-Europa südlich dieser Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Nichtung von West nah Oft eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = O (Oa 4 ma O U stark, 7 = steif, 8 = stürmish, 9 = Sturm, 0 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 Orkan.

21 19 E 19 M 2 20 19 20

22

SW OSO

[SO

(SO

_|[SSO A4Regen |

NO 3D itili [heiter

Uebersicht der Witterung. i Auf dem ganzen Gebiete ist der Luftdruck ziemlich hoh und gleihmäßig vertheilt, daher die Winde allenthalben {wah und meist aus variabler RNich- tung. Das Wetter ist über Central-Curopa andauernd heiter, tro>en und warm. Im westlihen Deutsch- land fanden fast überall elektris<he Entladungen statt, allein fast ohne Niederschläge. Vereinzelt melden

Kuxhavenz 12 und Wilhelmshaven 6 mm Regen.

Deutsche Seewarte.

Theater.

Königliche Schauspiele. Sonnabend: Opern- haus. 157. Vorstellung. Der reisende Student. Musikalisches Quodlibet in 2 Aufzügen von Louis Schneider. Musik von verschiedenen Komponisten. Zum Schluß: Wiener Walzer. In 3 Bildern von Louis Frappart und F. Gaul. Die Musik zu- sammengestellt von J. Bayer. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 170. Vorstellung. Auf Begehren: Uriel Acofta. Traucrspiel in 5 Akten von Carl Gußkow. Anfang 7 Uhr.

Sonntag: Opernhaus. 158. Vorstellung. Undine. Romantische Zauberoper in 4 Akten nah Fouqué's Erzählung frei bearbeitet. Musik von Albert Lorßing. Tanz von Charles Guillemin. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 171, Vorstellung. Die Bekennt- nisse. Lustspiel in 3 Akten von Bauernfeld. Hier- auf: Drei Frauen und Keiue. Posse in 1 Akt, frei na< Varin und Desverges, von G. Kettel. An- fang 7 Uhr.

Deutsches Theater. Sonnabend: Don Carlos. Anfang 6# Uhr.

Sonntag: Zopf und Schwert. 9 Aufzügen von Karl Gußkow. s

Montag: Ein Erfolg. Lustspiel in 4 Aufzügen von Paul Lindau.

Wallner - Theater. Direktion W. Hasemann. Sonnabend: Novität! Zum 4. M.: Mein Alfreo. Schwank in 4 Akten von G. v. Moser. Regie: W. Hasemann. Anfang 75 Uhr.

Sonntag : Zum 5. Male: Mein Alfred.

Lustspiel in

Victoria-Theatex. Sonnabend: Zum 133. M.: Amor. Großes Ausstatitungëballet von Luigi Manzotti. Musik von Marenco. Dekorationen von E. Falk. In Scene gesezt ron Ettore Coppini von der Scala in Mailand. 8 Uhr: Großer Triumphzug Julius Cäsar's, ausgeführt von 750 Personen. Anfang 74 Uhr. Sommer-Preise. Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Direction: Julius Frits<e. Chausseestraße 25—26. Sonnabend: Unter persönlicher Leitung des Kompo- nisten Franz von Suppé. Die schöne Galathee. Operette in 1 Akt von Poly Henrion. Musik von Franz von Suppé. Zehn Mädchen und kein Maun. Komische Operette in 1 Aufzug von Suppé. Flotte Bursche. Komische Oper-ctte in 1 Akt von Joseph Braun. Musik von Franz von Suppé. In Scene geseßt von Julius Frißkz\che.

Bei günstiger Witterung: Im elektris belcu<hteten Sommergarten von 6—7 Uhr: Großes Garten- Concert. /

Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

Residenz - Theater. Direktion: Antcn Anno. Sonnabend: Zum 8. Male: Die Danischeffs. Schauspiel in 4 Akten von Pierre Newsky. Regie: Hr. Anno. : E

Sonntag : Dieselbe Vorstellung.

Krolls Theater. Sonnabend: Gastspiel der Frau Garsó-Dély. Fidelio. (Leonore: Fr. Garsó- Dély.

B günstigem Wetter vor und nah der Vor- stellung, Abends bei brillanter elektrischer Beleuchtung des Sommergartens Gr. Doppel-Concert.

Anfang des Concerts 5, der Vorstellung 7 Uhr.

Sonntag: Gastspiel der Damen Josephine von Maleczky und Sophie Brajnin, und des Herrn Milhelm Nichter. Die Hugenotten.

Billets und Abonnementsbillets à Dkd. 9 M sind vorher zu haben an der Kasse, bei den Herren Bach, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr. 50a., C. Heintze, Unter den Linden 3, und im JInvaliden- dank, Markgrafenstr. 51a.

Täglich: Gemäide - Ausfteliuxg ncuer Werke von Wassili Wereschagin. Geöffnet von Vor- mittags 11 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr. Entrée 50 „H$ und von 4 Uhr an bis zur leßten Pause der Oper Entrée inkl. Theater 1 4

Belle - Alliance - Theatec. Sonnabend: Zum 92, Male: Das Paradies. Gefang8posse in 4 Akten von Treptow und Herrmann. Akt I1Il.: Im fklassishen Dreie>. Im prachtvollen Sommer- garten. Doppel-Concert, ausgeführt von der Königl. Niederländishen Schuttery-Kapelle der Stadt Ny- megen, in Uniform, unter Leitung ihres Musik- Direktors Hrn. C. Latann und der Hauskapelle. Auftreten von Scaabl's Original-Wiener-Trio und der Schweizer Alpensänger-Gesellschaft Tschachtli (4 Damen, 4 Herren). Vrillante JPumination dur 20,000 Gasflammen.

Anfang des Concerts 6, der Vorstellung 7 Uhr.

Sonntag u. folg. Tage: Das Paradies.

Walhalla - Theater. Sonnabend: Don Cesar. Operette in 3 Aklen von O. Walther. Musik von

N. Dellinger.

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Gertrud Salge mit Hrn. prakt. Arzt Dr. med. Fritz Blaesing. Frl. Lilly von Heyden mit Hrn. Lieutenant von Kruse (Potsdam—Neeizow). Frl. Johanna Niemöller mit Hrn. Pastor Karl Kuhlo (Gütersloh—Hörter). Frl. Elisabeth Löschke mit Hrn. Rechtsanw. Emanuel Löfchcke (Dresden—Leipzig).

Geboren: Eine Tochter: Hrn. Rechtsanwalt Neumann (Sorau). Hrn. Amtsérichter von Schuckmann (Krefeld). Hrn. Landrath Heinrichs (Fallingbostel). L

Gestorben: Hr. Kammerherr G. F. Franz von Kemnitz. Hr. General-Lieutenant z. D. Franz von Frobel (Schlangenbad). Hr. Oberpfarrer emer. A. F. Piects<h (M.-Fricdland). Frl. Elisabeth von Kaisenberg (Bad Königs8dorf— Kastrzemb). Hr. Dr. Herm. Albers (Bad Rehburg).

Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. 27515] Oeffentliche Zustellung.

Die verehelichte Charlotte Emilie Clara Miether, geborene Poppe, zu Berlin, vertreten dur deu Rechtsanwalt Dr. Lebin zu Berlin, klagt gegen ihren Ehemann, den Kaufmann Paul Carl August Miether, zuleßt in Tempelhof wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher Verlassung mit dem Antrag, die Che der Parteien zu trennen und den Be- klagten für den allein {huldigen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts 11. zu Berlin, Hallesches Ufer 29/31, I. Treppe, Zimmer 33, auf den 16. Dezember 1886, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. : /

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Verlini, dea 25. August 1886.

Schubert, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts Il, Civilkammer I. [27525] Oeffentliche Zustellung.

Nr. 4886. Die Ehefrau des Meßgers Ernst Kalt, Bertha, geb. Meier, zu Lahr, vertreten dur< Rechts- anwalt Muser, klagt gegen ihren genannten Ehe- mann von da, zur Zeit an unbekannten Orten ab- wesend, wegen böswilligen Verlassens vor etwa 9 Jahren, mit dem Antrage auf Fortsetzung der Ebe, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor die Civil- kammer II. des Großh. Landgerichts zu Offenburg

Mittwoch, den 1. Dezember 1886,

mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. S Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Offenburg, den 31. August 1886. : Die Gerichts\{<reiberei des Großh. Landgerichts : Seifert.

[27505] Oeffentliche Zustellung. :

Krier, Iohann Peter, Liquidator in Diedenhofen, wobnhafzu Niederjeut, als Cessionar der Konkurs- masse Fran> zu Meßterwiese, ilagt gegen Maria Tailleur, Ghefrau des Gerbers Johann Ludwig

*Strone, früher in Büdingen, dann in Met, jetzt

unbekannten Aufenthalts, aus Geldvorlagen, mit dem Antrage auf kostenfällige Verurtheilung der Be- klagten, dur< vorläufig vollstre>bares Urtheil, zur Zahlung von 6 300,00 nebst Zins zu 5 9/0 hieraus seit Klage, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amtsgericht zu Dicdenhofen auf

den 10. November 1886, Vormit:ags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berger, -

Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[27514] Oeffeatliche Zustellung.

1) Henschel, Marie, ledig, in Berlin, Froben- straße 39, 2) Lange, Wilhelm, Fouragebändler, in Charlottenburg, als Vormund des minderjährigen Sohnes der Vorgenannten, Richard Nudolf Henschel, vertreten dur<h Geschäftsagent Lauter in Dieden- hofen, klagen gegen Peter Diedrich, Bergmann, früher in Algringen, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus außerehelis<em Beischlaf, mit dem Antrage: dur vorläufig vollstre>bares Urtheil den Beklagten zu verurtheilen: 1) die Vaterschaft des von der Klägerin ad 1 am 5. November 1882 geborenen obengenannten Kindes anzuerkennen und 2) an Tauf- 2c. Kosten 6.009 M sowie an Alimenten für das Kind, von der Geburt bis zu dessen vollendeten 14. Lebensjahre, monatlich 12.00 M, in vierteljährlichen Raten, prae- numerando zu zahlen, und laden den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor das Kaiserliche Amtsgericht zu Diedenhofen auf

den 3. November 1886, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auézug der Klage bekanni gemacht.

Beer;

Gerichtsschreiber des Kaiserlien Amtsgerichts.

[27500] Oeffentliche Zustellung. : Die Handlungsfirma I. D. Riedel zu Berlin N, Gerichtsstr. 12, vertreten dur<h den Rechtsanwalt Giesecke hier, klagt gegen den Kaufmann F. W. Pola, früher zu Magdeburg, Jacobss\tr. 6, jetzt angeblich in Amerika, wegen in den Jahren 1885 und 1536 gelieferter Waaren, mit dem Antrage:

sofort 98 M 05 H nebst 6% Zinsen feit 93, Juni 1886 zu zahlen, : 9) das Urtheil füc vorläufig vellstrebar zu er- klären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor das Königlidde Amtsgericht zu Magdeburg, Abtheilung 4, Domplaz 9, Zim- mer 10, auf den 5. November 1886, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. Magdeburg, den 2s, August 1286. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung 4: Blume.

F A ; Oeffentliche Zustellung und Ladung, In Sachen der Theres Neumeier, Windmühl- macerstohter von Straubing, und ihres Kinds- vormundes gegen Xaver Wolf, Mühlburschen von HetzelEdorf, wegen Vaterschaft und Kinde8alimentation, ist auf Antrag der Klagépartci wegen unbekannten Aufenthalts des Beklagten die öffentliche Zustellung der Klage, in wel<her gebeten ist, Urtheil dahin zu erlassen: i! : 1) Xaver Wolf hake dic Vaterschaft zu dem von Theres Neumecier am 29. August 1885 außer-

an-

ebeli<h gebornen Kinte, Namens „Rosa zuerkennen, derselbe sei s<Guldig, bis zum zurückgelegten 3ten Lebensjahre des Kindes cinen jährlichen Interhaltsbeitrag von 50 46, das seinerzeitige Schulgeld und die Hälfte der während der Alimentationszeit anfalleuden Kur- und Leichen- kosten zu bezahlen, e bewilligt und zur Verhandlung der Sache auf Dienstag, den S1. Dezember d. J., Vormittage 9 Uhr, | im dicsgerihtlihen Sikungssaale Nr. 6 Termin bestimmt, zu wel<e:n der Beklagte hiermit geladen wird. Am 21. August 1886. K. Amtsgeriht Straubing. Gengler, Zur Beglaubigung : Der Kgl. Gerichts]chreiber : (L. S.) Edenhofer.

[277526] Bekanntmachung.

Frau Sophie Therese Emilie Ottilie Fröbel, geb. Göue, zu Udestedt, klagt dur<h den NRechtsanwal! Dr. Voigt hier, gegen ihren Ehemann, den Land wirth Friedrich Edmund Fröbel, zuletzt in Berka a. L jeßt in unbekannter Ferne abwesend, auf Trennung der Che, wegen böslicher Verlassung mit dem Ar trage, die zwischen den Streittheilen bestehende (he dem Bande nah zu trennen, und ladet den Ve klagten zur mündlihen Verhandlung des Recht streits vor die I. Civilkammer des Großherzoglichen Landgerichts zu Weimar auf

Freitag, den 17. Dezember d. Js., Vormittags 9 Uhr. : mit der Aufforderung cinen bei diesem Gericht il gelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. N

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieset Klag-Arszug bekannt gemacht.

Weirnar, den 30, August 1886.

Die Gerichtsschreiberei des Großherzogl. S. Landgerichts: Dr. Mirus.

Vormittags 9 Uhr,

1) den Beklagten zu verurtheilen, der Klägerin

111 156 172 179 183 200 211 268

“nur bis zum Rückzah Werden können:

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

gs = j Das Abonnement beträgt 4 A 50 y

j für das Vierteljahr. l Insertionspreis

4 P

M 208,

Berlin,

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung au;

j E für Berlin er den Post-Anstalten die Expe- für den Raum einer Druckzeile 30 „3. j T | my Ger i, T —M

dition : SW. Wilhelmstraße Nr. 32.

Sonnabend,

den 4. September, Abends.

1886.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem General der Jnfanterie z. D.,, von Woyna, bisher Gouverneur von Mainz, das Kreuz der Großkomthure des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern ; dem emeritirten Hauptlehrer Hoffmann zu Schlegel im Kreise Neurode, dem pensionirten Förster von Schiller zu Hegersdorf im Kreise Büren, dem pensionirten Steueraufseher Richter zu Guben, den bisherigen Schulzen Friedri<h Knaa> zu Prust im Kreise Greifenberg und Samuel Schwarz zu Strzyzewo im Kreise Krotoschin, dem Werkmeister Nestmann I., dem Treiber Fohann Schiwy und dem Verwieger Heinrich Rambaum, alle drei auf dem Staatswerke Friedrihshütte bei Tarnowiß, ferner dem herrschaftlihen Diener Wilhelm

errschaftlichen Kutscher Christian Krüger zu Wilhelms- elde im Kreise Greifenhagen das Allgemeine Ehrenzeichen; fowie dem Sergeanten Ortmann im Brandenburgischen Husaren-Regiment (Zietensche Husaren) Nr. 3 und dem Ünter- offizier Otto im Ostfriesischen Jnfanterie-Regiment Nr. 78 die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

herein zu Schlo3 Plathe im Kreise Regenwalde, und dem

Berlin, den 4. September 1886.

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin sind heute früh nah Baden-Baden gereist.

Königreich Preußen.

“Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

__ dem Landrath a. D. und Rittergutsbesißer Georg von Köller auf Kantre> im Kreise Kammin den Charakter als Wirklicher Geheimer Rath mit dem Prädikat Excellenz, sowie

dem Oberförster und Dozenten an der Forst: Akademie zu Eberswalde, Zeising, den Amtstitel als Forstmeister mit dem Nange der Regierungs-Räthe zu verleihen; und

den Ober-Bürgermeister Zweigert in Guben, in Folge der von der Stadtverordneten - Versammlung zu Essen a. d. Ruhr getroffenen Wahl zum Bürgermeister der Stadt Essen a. d. Nuhr, unter Verleihung des Titels als Ober-Bürger- Meister auch für das neue Amt, auf die gesezlihe Amtsdauer von zwölf Jahren zu bestätigen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der praktische Arzt Dr. med. Karl Rump is}, unter Belassung seines Wohnsißes in Osnabrück, zum Kreisphysikus Des Kreises Wittlage ernannt worden.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Der Forst-Assessor Koepp is} zum Oberförster ernannt und demselben die Verwaltung der durch Pensionirung des Dberförsters Bölsing erledigten Kloster-Oberförsterei Lamspringe

in der Provinz Hannover übertragen worden.

A ngekommen: Se. Excellenz der Wirkliche Geheime Rath und Präsident des Reichsbank-Direktoriums, von Dechend, aus der Schweiz;

der Direktor im Reichs-Justizamt, Hanauer.

49/0 iges vormals Nassauisches Staatsanlehen von 1 200 000 FI. d. d. 26. Oftober 1853.

Vei der am 6. d. M. stattgefundenen 33. Verloosung der Mrtial - Obli ationen des unter Vermittelung des Bantbue . A. von Rothschild & Söhne in Frankfurt a. M. negociirten Staatsanlehens des vormaligen Herzogthums Nassau von 1 200 000 Fl. =_ d. d 26, Oktober 1853 “e zur Rückzahlung auf den 1. De- zember 1886 nachverzeichnete Nummern gezogen worden: do h Us D Fl, u N d Ms Nr. 74 80 103 165 i 2 2 2 308 323 373 3 = 183 id ü 2 Stück über Litt. B, à 500 70 175 189 191 254 287 325 401 440 446 455 512 579,-593 604 664 682 691 727 733 753 754 795 810 826 838 868 874 948 974 = 36 Stück über 30857 M 4 4. Litt. C. à 200 Fl. = 342 46. 86 5. Nr. 11 20 32 59 61 94 277 316 330 332 350 372 411

425 500 506 531 573 641 697 698 702 708 795 818 847 914 995 = 36 Stü über 12342 4 96 3.

Litt. D. à 100 Fl. =171 Æ 43 4. Nr. 74 121 168 170 189 204 216 239 248 296 321 380 397 403 423 444 463 482 484 488 496 547 574 586 606 657 669 703 754 792 822 864 868 923 931

b = 36 Stü über 6171 4 48 .

: Summa 121 Stück über 71657 M 25 4. _ Die Inhaber dieser Obligationen werden hiervon mit dem Be- Merken in Kenntniß gelebt, daß die Kapitalbeträge, deren Verzinsung ungstermine erfolgt, bei folgenden Stellen erhoben

1 Zinsscheinen Reihe IV

Fl. = 857 Æ 14 S. Nr. 6 8 17 38 52 58 |

_ _Bei dem Bankhause der Herren M. A. von Rothschild & Söhne in Frankfurt a. M., bei jeder Königlichen R L R D Di bei der Königlichen Staats\chulden-Tilgungskasse in Berlin und bei der Königlichen Kreiskasse in Frankfurt a. M.

Die Auszahlung erfolgt gegen Rückgabe der Obligationen nebst Nr. 3—8 und. Zins\chein-Anweisung.

, Der Geldbetrag der etwa fehlenden, unentgeltlih abzuliefernden

Zinsscheine wird von dem Kapitalbetrage der Obligationen abgezogen.

Soll die Einlösung von dergleichen Obligationen weder bei dem vorgenannten Bankhause, noch bei der Königlichen Regierungs-Haupt- kasse hier oder der Königlichen Kreiskasse in Frankfurt a. M., sondern bei einer der anderen bezeichneten Kassen bewirkt werden, so sind die betreffenden Obligationen nebst Zinsscheinen und Zins\chein-Anweisung dur diese Kafse an den Unterzeichneten und zwar einige Zeit vor dem Rückzahlungstermine zur Prüfung einzusenden.

Rückständig sind noch aus früheren Verloosungen die na<stehend mit ihrer Nummer be-

zeichneten. Obligationen :

pro 1. Dezember 1857: A. 124.

pro 1. Dezember 1873: D. 135.

pro 1, Dezember 1884: D. 612.

Wiesbaden, den 9. August 1886.

Der Regierungs-Präsident. von Wurmb.

Bekanntmachungen auf Grund des Reichs3geseßes vom 21. Oktober 1878.

Auf Grund des $. 6 des Reichsgeseßes gegen die gemein- gefährlichen Bestrebungen der Séialdamokeatis vom 21. Oktober 1878 wird hierdur<h zur öffentlihen Kenntniß gebracht, daß die nachbenannten Vereine : 1) der Arbeiter-Bezirksverein der Oranien- burger Vorstadt und des Wedding, 2) der Arbeiter-Bezirksverein der Rosenthaler Vorstadt, 3) der Louisenstädtische wärts“, 4) der Bezirksverein des werkthätigen Volkes _ der Schönhauser Vorstadt, 9) der Bezirksverein „Süd-O st“ na< $. 1 Absa 2 des gedachten Geseßes durch die unter- zeichnete Landes-Polizeibehörde verboten worden find. Berlin, den 1. September 1886. Der Königliche Polizei-Präsident. von Richthofen.

Bezirksverein „Vor-

Personalveränderungen.

Königlich Preuftische Armee.

Ernennungen, Beförderungen Und Versetzungen. Im aktiven eere. Bad Gastein, 3. August. Kund, Pr. Lt. a. D., zuleßt im Inf. Negt. Nr. 17, in der Armee, und zwar als aggreg. Pr. Lt. bei dem Inf. Regt. Nr. 17, wiederangestellt und gleichzeitig auf ein Jahr zur Dienstleistung bei dem Großen General- stabe kommandirt.

Schloß Babelsberg, 24. August. Decetjen, Sec. Lt. vom h Regt. Nr. 39, in das Füs. Regt. Nr. 38 versetzt.

<loß Babelsberg, 28. August. v. Normann, Sec. Lt. vom Jäger-Bat. Nr. 5, in das Inf. Regt. Nr. 84 verseßt. Koe- nigk, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 30, dessen Kommando zur Dienstleistung bei der Militär-Schießshule bis Ende November cr. verlängert.

Berlin, 1. September. Mejer, Hauptm. und Comp. Chef vom Garde-Schüßen-Bat., dem Bat., unter Beförderung zum über- zähl. Major, aggregirt. v. Besser, Pr. Lt. vom Garde-Schüzen- Bat., zum Hauptm. u. Comp. Chef, v. Scheven, Sec. Lt. vom Kaiser Franz Garde-Gren. Regt. Nr. 2, zum überzähl. Pr. Lt., befördert. v. Hugo, Sec. Lt. vom Kaiser Franz Garde-Gren. Regt. Nr. 2, unter Beförderung zum Pr. Lt., in das Garde-Schüten-Bat., Hedinger, Hauptm. und Comp. Chef vom 3. Garde-Gren. Regt. unter Beförderung zum überzähl. Major, als aggreg. zum Gren. Regt. Nr. 5, verseßt. v. Barby, Pr. Lt. vom 3. Garde-Gren. Regt. zum Hauptm. und Comp. Chef, Frhr. v. Mafsenbach Il]. Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt. v. Klißing, Sec. Lt. vom 1. Garde-Regt. zu Fuß, zum überzähl. Pr. Lt., befördert. v. Hin>keldey, Pr. Lt. vom Garde-Füs. Regt., unter Be- förderung zum überzähligen Hauptmann und unter vorläufiger Belassung in seinem Kommando als Adjut. bei der Kommandantur von Berlin, à la suite des Kaiser O Garde-Gren. Regts. Nr. 1 gestellt. v. Falk, Sec. Lt. vom Garde-Füs. Regt., zum Pr. Lt.,, Graf von Brühl, Pr. Lt. à la suite des Garde-Kür. Regts. und kommandirt als Adjutant bei der 1. Garde-Kav. Brig, Erbprinz zu Schön- burg-Waldenburg, Pr. Lt. à la suite des Garde-Hus. Regts. und kommandirt als Adjutant bei der 2. Garde-Kav. Brig., unter vorläufiger Belassung in ihren Kommandos, zu überzähl. Rittmeistern, v. Ernft, Pr. Lt. vom Jäger-Bat. Nr. 4, zum überzähl. Hauptmann, befördert.

Königlich Bayerische Armee. Ernennungen, De d erunges und Versetzungen. Im aktiven Heere. 6. August. Kester, Major von der For- tifikation Ingolstadt, à la suite des Ingen. Corps gestellt.

25. August. Se. Majestät der Deutsche Kaiser König von Preußen haben entsprechend dem im Namen Sr. Majestät des Königs geschehenen Vorshlage Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Luitpold, des Königreichs Bayern Verwesers, dur< Allerhöchste Ka- binets-Ordre vom 6. d. . den Oberst-Lieutenant v. Bezold, à la suite des Ingen. Corps, von der Stellung als Mitglied der

Reichs-Rayon-Kommission zu entbinden und an seiner Statt den

Major Kester, à la suite des Ingen. Corps, als Mitglied diefer Kommission zu berufen geruht. L 28. August. v. Bezold, Oberst-Lt., bisher à la suite des Ingen. Corps, zum Ingen. Offiz. vom Platz in Germersheim, Bau- meister, Hauptm. von der Fortifikation Germersheim, zum Co Chef im 2. Pion. Bat., ernannt. Zobel, Hauptm., von der Stelle als Comp. Chef im 2. Pion. Bat. enthoben. Ritter v. Schallern, Hauptm., Adjut. bei der Insp. des Ingen. Corps und der Festungen, zum Major, Loé, Pr. Lt. vom 2. Pion. Bat., zum Hauptm. im Ingen. Corps, befördert.

Abschiedsbewilligungen. ImaktivenHeere. 28.A ugust. Vay, Major, Ingen. Offiz. vom Play in Germersheim, mit Pens. und mit der Erlaubniß zum Tragen der Uniform der Abshhied be-

willigt.

Im Sanitätscorps. 26. August. Dr. Blanalt, Dr. De Ahna, Dr. Westholt, Dr. Esser, Assist. Aerzte 1. Kl. des Beurlaubtenstandes, zu Stabsärzten des Beurlaubtenstandes, Röll, Dr. Pid>el, Dr. Ebendorf, Dr. Grahamer, Unterärzte des Sandes, zu Affsist. Aerzten 2. Kl. des Beurlaubtenstandes, efördert.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preis. Berlin, 4. September. Se. Majestät der Kaiser und König empfingen gestern den Kaiserlich russishen Minister von Giers, wohnten heute den Truppen- übungen auf dem Tempelhofer Felde bei und hörten später den Vortrag des General-Lieutenants von Albedyll.

Se. Kaiserlihe und Königlihe Hoheit der Kronprinz ist, wie „W. T. B.“ meldet, heut früh um 7 Uhr Minuten in Augsburg eingetroffen und von dem Fürsten ugger dem Regierungs-Direktor Dr, Groh, dem Ober - Bürgermeister von Fischer und dem General - Major von Reitenstein am ahnhofe begrüßt worden. Nah dem Frühstü> in dem Königs- salon begab Sich Se. Kaiserlihe und Königliche Hoheit um 81/4 Uhr zur Besichtigung der auf dem Lechfelde vereinigten Kavallerie-Division. Sowohl bei der Ankunft in Augsburg, wie bei der Abfahrt wurden dem Kronprinzen von der zahE reich versammelten Menge enthusiastishe Ovationen dargebra Um 8 Uhr 40 Minuten traf Se. Kaiserliche Hoheit im Lager Lechfeld ein, wo Höchstderselbe heute früh von dem Dea, den Prinzen Ludwig und Alfons, dem Herzog udwig, ferner von dem Kriegs-Minister General von Heinleth, dem kommandirenden General von Horn, dem General von Lüneschloß und dem General-Lieutenant von Kiliani empfangen und begrüßt wurde.

Läßt sih ein Jäger von Treibern das Wild von fremdem Jagdterrain aus nach seinem eigenen zutreiben, um es sodann auf eigenem Gebiete auf dem Anstande zu er- legen, so macht er si< na< einem Urtheil des Reichs- gerihts, IT. Strafsenats, vom 1. Juni d. J., dadurch des Jagdvergehens aus $. 292 des Str. G. B. schuldig.

Dur Allerhöchste Ordre vom 23. August d. J. ift genehmigt worden, daß bei dem von der Staatsbauverwaltung auf Grund des Geseyßes vom 9. Juli d. J. auszuführenden Bau einer Schiffahrtsstraße von der mittleren Oder nach der Oberspree bei Berlin nebst allem Zu- behör, insbesondere bei dem Neubau des Kanals von Fürsten- berg a. O. nah dem Kersdorf'er See einschließlih des Umbaues der für diesen Kanal zu benuzenden Stre>e des Friedrih-Wilhelm- Kanals, bei dem Ausbau des Speisekanals oberhalb Neuhaus, bei der Regulirung derSpree vom Kersdorf'er See bis zur sogenannten großen Tränke unterhalb Fürstenwalde einschließli<h des Sas in Fürstenwalde und bei dem Neubau des Seitenkanals von der großen Tränke bis zum Seddinsee nebst dem Nadelwehr bei der Abzweigung dieses Kanals aus der Spree das Enteignungsrecht zur Erwerbung bezw. zur dauernden Beschränkung des Grundeigenthums in Anwendung gebracht werde.

Der Königlihe Gesandte in Dresden, Graf von Dönhoff, ist von dem ihm Allerhöchst bewilligten Urlaub nah Dresden zurü>gekehrt und hat die Geschäfte der dortigen Gesandtschaft wieder übernommen.

S. M. Aviso „Loreley“, Kommandant Kapitän- Page Draeger, hat am 4. September d. J. Galagz ver- assen.

Das Kreuzer- Geschwader, bestehend aus S. M. Schiffen „Bismark“ und „Olga“, Geschwader - A d ite vai Knorr, ist am 1. September d. J. in Shang eingetroffen.

Der Dampfer „Salier“ mit dem Ablösungskommando S. M. Kreuzèrs „Albatros“ is am 3. September d. J. in

Sydney eingetroffen.