1886 / 208 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F x

[27648]

Luxemburger Vergwerks- u. Saarbrücker Eisecuhütten-Actien_ Gesellschaft (Vurbacher Hütte).

Die Herren Actionaire unserer Gesellschaft werden hierdur< benachrihtigt, daß die diesjähri: * orveutliche Generalversammluug am s [2583/5 Dienstag, deu 21. September d. Jrs., Vormittags 11 Uhr, j im Geschäftslokale der Gesellshaft auf der Burbacher Hütte bei Saarbrücen stattfinden wird. Tagesorduung: 1) Bericht des Verwaltungsrathes über das verflossene Geschäftsjahr. d N tr des Res Mee A S E rathe Ten: : 3) Feststellung der Bilanz für das verflossene Geschäftsjahr. 1) Gescäftsberiht und Tage AROIEE 4) Wahl eines statutenmäßig ausscheidenden Mitgliedes des Verwaltungsrathes. 9) Bescklußfasfun S Vertheilung des Reingewinnes 5) Wabl eines statutenmäßig ausscheidenden Mitgliedes des Aufsichtsrathes. i 3 a. g Aufsichtsrathes auf M ecbericia der 8. 14, 17 und 31 des Die Herren Actionaire, welche beabsichtigen, der Generalversammlung beizuwohnen, werd: L Wablen ee. Bul ' E gebeten, den Bestimmungen des Artikels 36 der Statuten nadlvannen zu wollen. Zas as o. Ç » >»t (> 7 C d Dicjenigen Herren Aktionäre, welhe si< an der Generalversammlung betheiligen wollen, haben Burbacher Hütte bei GEaLIERBEE 6 La Sue 2 86.

Zuckerfabrik Fraustadt.

Zu der am ¿ Sounabend, den 25. September c., Vormittags in Fraustadt, in Thiel's Hôtel stattfindenden 6. ordentlichen Geueralversammlung werden die Herren Aktionäre hierdur<, unter Bezugnahme auf $. 25 des revidirten Statuts ergebenst eingel2den.

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M 208. Berlin, Sonnabend, den 4. September 1886.

Deffentlicher Anzeiger.

. Ste>briefe und Untersuchungs-Sachen. . Zwangsvollstre>kungen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

10 Uhr,

M

Se G E Inserate für den Deutshen Reichs- und Königl.

Preuß. Staats - Anzeiger und das Central - Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich

Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des ,„Jnvalidendank“‘, Rudolf Mofse, Haasenstein «& Vogler, G. L. Daube &@ Co., E. Sc<hlotte, Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren

revidirten Statuts, . Industrielle Etablissements, Fabriken und

Großhandel. . Verschiedene Bekanntmachungen.

Ihre Aktica spätestens drei Tage vor deifelben

bei dem Schlesischen

Zuckerfabrik Fraustadt, den 23. August 1886

Der Vorstand.

[27592]

Rechnungs - Activa.

Gebäude- Maschinen u. Appar. 2c. Grundstü T. Grundstü II. Eisecnbahn- 5 t Œffecten-Conto bestehend in

a. Grunds<huldbriefen .

b. Cautionen, Staatspapiere Zu>er und Melasse E

Utensilien, Werkzeug und Geräthe

Betriebsmaterial ..

Affsccuranz, vorausgezahlte Prämie

O S Maschinen, Apparate, Baumaterialien- Conto . Gewinn- und Verlust- ,

Debet.

An Gebâäude- Conto Gebäude-Neparatur- , Maschinen u. Appar. , Cifenbahn- Í Eisenbahn-Reparatur- ,„

Werkzeug C

Abs<hluß der Zuderfabrik Mew

. b. 65 200. T 300!

Ser., Reserve

Gewiun= und

Bank-Grundschuld- und Hypotheken-Zinsen .

Werkzeug und Geräthe Steuern- Conto Salair- # Ütensilien- ,„ Unkosten- L Provisions- , i: Saldo p. 30./6. 86

Der Aufsichtsrath :

E. Klingsporn.

A. Ziehm. Willi <.

RNaykowski.

vi

| 1438418

01

Baukverein in Breslau, oder bei der Gesellschaftskasse hier

gegen Smpfangsbescheinigung zu hinterlegen.

Der Aufsichtsrath.

M A 291 834/48 488 639 63

34 500

21 444 46

28 675 66

Actien-Capital

Nichtbegebene Actien und Inter- imscheine Grundschuld- Hypotheken- Conto-Currente- ,y Accepten- w

66 700 248 285 |— 6 844/30 12 731/08 46 210/39 812/98 270

34 497 122 156 850

49 98 15

Verlust-Conto.

|

olt 2 935|— 122740} 9 772/79 1411/81 91750] , 4132637) , 398/95 1206/10 23 999 950 232 90 8031/36 8 187/20

P2)

Mies-

Zucer- x Bilanz- é

209 338/15

Zuckerfabrik Mewe.

Damsratkh.

Raabe.

4. 600 000,

190 900. Conto

Per Rübensamen-Conto

Extra - Ordinarien- Conto

e am 30. Funi 1886.

P assiíva.

|

M S

| |

409 100 352 500/—

44 400/— 359 918/45 272 500

1438411815 Credit. #4 2 09940 100¡— | 98957

49 998/20 156 850 98

|

Die Direction :

Freytag. Anspach.

| |

209 338/15

L. Neumeyer.

Die Richtigkeit vorstehenden Abschlusses mit den Büchern der Fabrik wird hierdurh beglaubigt. Mewe, den 29. Juli 1886.

[27734] Activa.

/ E. Klitzkowski, gerichtlih vereideter Bücherrevisor aus Danzig.

Fabrik-Anlage-Conten Borrâäthe-Conten Diverse Debitoren . Cassa-Conto .

Debet.

Gewinn- un

M S 1243 77150 340 299/29 296 256 60 4 153/89

1 884 481/28 d Verluft-Conto per $1. Mai 1886.

Zuckerfabrik Groß-Düngen.

Vilanz per 31. Mai 1886.

Actien-Capital-Conto Hypotheken-Conto . Amortisations Conto . Nesfervefonds-Conto Diverse Creditoren Gewinn

An «„ Rübensteuer-Conto « Amortisations-Conto e Gewinn , :

O. Lauenstein.

Allgemeine Verbrauchs-Contc1

M 432 586 62 256 304

48 081 49

20 725/23

757 697134 Direction der Zucker P. Coqui.

Per Saldo-Vortrag Zucker-Conto «„ Dünger-Conto «„ Syrup-Conto .

H. Claudibt.

abrik Grof:-Düngen. <ers.

hs. Ri

P asSiva.

| E 540 000 75 000|— 503 192 66 49 794 26

H. Kaune.

Geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern übereinstimmend gefunden. Die vom Auffichtsrathe erwählte Nevifions-Commission.

C. Prange.

[27595] Activa.

F. Bartels.

Ths. Ringe.

Nabatt-Spar-

Cassa-Gonto . Wechsel-Conto / Lombarè-Conto. . Utensilies-Conto ..

Sparschein-Amortisations-Conto j

&fffecten-Conto . i - WGonto-Curacnt-Conto .

«Spaxschein-Conto . Utenfilien-Conto . «Gesellschafts-Unkesten-Conto

MRein-Sewinn ..

12,3958 78 Gewîiur- und

e u 112/98 8,400 470,25 300|— 56/25 300|— 2,760|—

M D 193/10 130

345/21

41/04

Anstalt zu Halle a. S.

Vilanz 1886.

51935

Actien-Capital-Conto . Sparschein-Conto .. Marken-Umlauf-Conto Gewinn E

Verlust-Conto.

Gewinn-Vortrag .. Marken-Umlauf-Conto Zinfen-Conto

Passiva.

M 10,500 1,327/10 530/64

41 :

as 12,398/78

M.

S 68/50 416/50 34/39

E E | E

519/35

Die Richtigkeit der vorstehenden Bilanz und Gewinn- und Verlust-Conten bescheinigt. Halle a. S., den 1. April 1886. Die NRexifions-Comuztission.

MNi h

ter,

Der Aufsichtsrath. Wol >.

[27603]

An Grund und Boden « Gebäude, Pflaster und

Debet.

Bassins

Mobilien .

Abschreibung Eisenbahn - Gleis- Abschreibung

Beleuchtungs- Anlage Abschreibung |

Anlage

Teich-Mühle .

Abschreibung

C Vorräthe :

Zu>er .

S

div. Materialien Div. Debitoren . pro Camp. 1885/86 Rübensamen 2c. .

Verluft

Debet.

An

D D L T T W:W

An Grund und Boden . Gebäude, Pflaster u.

Geschäfts-Unkosten . Rübensamen .

Nüben .

Rübensteuer a. 180,135

Kohlen . Löhne : Materialien

Abschreibung |

Maschinen u. Apparate Abschreibung

Fabrik-Utensilien . Abschreibung |

534,422 06 3,397 /98

2,2495998

19,634 60

7,009 06

Seebohm.

M. : E E 11,222 75 96,829/40 839/70 924/58 19,673 8 403 70 981 70

140/00

M |S 19,080 S3 |

| 536,097 36 |

| 507,592 66

19,270 10 18,652 90

6,860 /00

Gewin!

Kalksteine und Coaks .

Discont

Gebäude-, Pflafter- und Bassins- Maschinen- und Apparate-Reparatur . Amortisation . S

Ebeleben, 31. August 1886.

Actien-Gesellschaft Zuckerfabrik Ebeleben.

Debet.

c

Bassins

rate

Mobilien .

Abschreibung Eifenbahn-Anfschluß

Abschreibung Belcuchtungs-Anlage

Abschreibung

Teich-Mühle .

Abschreibung

C Vorräthe: Zuter . Syrup .

div. Materialien

div. Debitoren

pro Camp. 1886/87

Rübensamen .

Debet.

An Verlust aus Can

Zinsen .

RNRübensamen .

Rüben .

Rübensteuer l

Kohlen . Discont

Abschreibung Maschinen u. Appa- Abs <reibung

Fabrik-Utensilien . Abschreibung |

11,270 Dopp.-Ctr. .

19,781 50 18,652 90

6,860 00

i 9,699 92

Eduard

A t. | R

549,914 09 11,222|75 509,758 55 26,829 40 7,5571138 839 70

2 021/00 22458

403/70 98170 140/00

370,576/40 21,000 00

| |

1p. 1884/89

Kalksteine und Coaks .

Löhne . Gebäude,

äu! Pflaster und Bassins-Reparatur Maschinen- und Apparate-Neparatur

Eisenbahn-Gleis-Reparatur .

Geschäfts-Unkosten . Materialien. . Amortisation .

(Gewinn

Ebeleben, 31. August 1886.

Actien-Gesellschaft Zuckerfabrik Ebelebeu.

Eduard Klemm.

LI17, 132

1,386,398 88

E 1 und Berlust 1884 85,

Dopp.-Ctr. .

Reparatur

1,092,984 3

Z SAIEN 1,542,279|73

Gewinn und Verlust 1885 86.

;

264/36

1,183/80 62,240/16

Per Actien-Capital :

Klemm.

4 2 19,080 83

538,691 25

482,929 15 | 6,717 68

1,796/42

19,377/80

17,671/20

6,720.00

601 28 | | 401,276 32

41,612 45 5,805/35

j 40,641 83

_Bilanz 188455 p. 31. Mai 15959.

Actien Litt. A. . S . Sa. abz. in 2 Jahren a. B.-Actien fällige Accepte . Arbeiter - E A Div. Creditoren do. an unfere Actîo- naire Rest auf Actien-Nüben pro Camp. 1885/86 Landfracht

uv "”

Kranken-

H S 27,520 46 15,681 74 365,381/72 288,216 00 75,463 59 40,395 20 24,573/90 10,409/20 9,739/20 1,135/76 5150

Per Zuer Syrup

Zinfen Verlust

$99,210 06

Rud. Schlege!.

O

Per Actien-Capital : Att E A B. N Sa. abz. restirende 25 9/0 Litt. B. A6 38,750 abz. resti- Lde A. 1 Attté Nr. 30

Ld

u

500

"”

69,859/15

Precßrückstände .

242,000 00 155,000 00 150,000 00

547,000 00

{am

e Q 242,000 00 155,000/00 150,000 00

547,000 00

39,950 00

U

abz. Abzahlung Arbeiter-Krankenkasse Lombard - Darlehen Div. Creditoren Gewinn

M. S 62,240 16 24,179/05 3,414 12 133,201/66 178,032/00 41,500 79 2,299/90 9,950 25 20,543 93 1,287/50 4,943 76 658 00 23,467 33 9,100 /70 40,641 83 3,821 /84

559,882 78

Per Zu>er yrup

Pacht .

Rud. Schlegel.

546,000 06

29,412,00

l |

Preßrükf: tände .

Credit, M A K

477,140: 50,440

451!

858,219

147

1,386,398

Credit,

M.

797,836 923,700 7,997 7,436 62,240

Credit,

M

[ 1,549,

Credit

M

507,750

525,00 071

960,00 244 89

9 Q)! 0,021

532,68 26,710 (7

2099

V,

Preußishen Staats-Anzeigers : Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

Vorladungen u. dergl.

[27651] i: Nach heute erlassenem, na< durh Anschlag an

seinem ganzen Inhalte die S bekannt emachtem Proklam finden zur Zwangsver\teigerung es das unbegebenen Maria Bu, gen. Möller, ge- örigen Wohnhauses Nr. 252 hierselb# und Gartens Le 408 hierselbst mit Zubehör Termine statt:

1) zum Verkaufe nah zuvoriger endlicher Re-

gulirung der Verkaufsbedingungen am Moutag, den 15. November 1886, Vormittags 11 Uhr, 9) zum Ueberbot am | Montag, den 6. Dezember 1886, Vormittags 11 Uhr,

3) zur Anmeldung dinglicher Rechte an die Grund- \stü>ke und an die zur íImmobiliarmasse derselben gehörenden Gegenstände am

Moutag, den 15. November 1886, Vormittags 10 Uhr.

Auslage der Verkaufsbedingungen vom 1. No- vember an auf der Gerichts\hreiberei, welhe Kauf- liebhabern na< vorgängiger Anmeldung die Be- sihtigung der Grundstücke mit Zubehör gestatten wird.

Die Grundstücke werden einzeln zum Gebot ge- bracht werden.

Grabow, den 1. September 186. Großherzoglich Mecklenburg-Schwerinfches Amtsgericht.

Schroeder.

A265] Ausgebot. Der Kaufmann Gerson Baum in Neukirchen bei iegenhain hat hinlänglih glaubhaft gemacht, daß ihm am 13. Oktober 1885 folgende 4/0 Obligation dêr Landeskreditkasse zu Kassel Abth. VI1. Serie Bb. Nr. 9945 über 200 Thlr., ausgestellt am 26. März 1853 mit Talon, welche für den ersten September 18895 gekündigt und für welche Zinsabschnitte nur bis zu demselben Tage ausgegeben waren, abhanden gekommen it. Der unbekannte Inhaber dieser Obligation wird daher aufgefordert, scin Recht auf dieselbe unter Vorlage derselben spätestens im Termin, am Mittwoch, den 20. Oktober 1886, 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anzumelden, widr1- genfalls die Urkunde für kraftlos erklärt wird. Kafsel, den 30. Januar 1886. Königliches Amtsgericht, Abtheilung 2. gez. Kna ß. Wird veröffentlicht : Der Gerichtsschreiber. S

_ @ Aufgebot.

Die Sparkassenbücher der städtishen Sparkasse zu Königsberg i. Pr. S

a. Nr. 345. 1V über 191 46 3 -Z, ausgefertigt für

die Bertha Wenger, 2 b. Nr. 3593. 111 über 48 M 80 „\, ausgefertigt für Willy Steppuhn, : R angebli<h verloren gegangen und follen auf den rag: zu a: der unvercheli<hten Bertha Wenger, zu b: des Kaufmanns Otto Birth, Vormundes des Willy Steppuhn,

zum Zwecke der neuen Ausfertigung amortisirt werden,

Es werden daher die Inhaber der Bücher auf- gefordert, spätestens im Aufgebotstermine, den 19. November 1886, Mittags 12 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte (Zimmer Nr. 63) ihre Rechte anzumelden und die Bücher vorzulegen, Ee igenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird.

Königsberg i. Pr., den 25. April 1886.

Konigliches Amtsgericht. XI.

[6562] - Aufgebot. Die Sparkassenbücher der städtishen Sparkasse zu Königsberg i. Pr. a. Nr. 130054 über 120 M 2 „, ausgefertigt für Auguste Endrikat, b. Nr. 92729 über 647 M 8 „, ausgefertigt für Johann Behrendt, : fre angeblich verloren gegangen und sollen auf den ntrag der Eigenthümer, nämlt{ : zu a. der Uhrmacherfrau Auguste Endrikat geb. Schenewsky, hierselbst, f zu b. des Arbeiters Johann Behrendt hierselbft, zum Zwecke der neuen Ausfertigung amortisirt werden. Es werden daher die Inhaber der Bücher auf- Mr dert, spätestens im Aufgebotstermine en 29, November 1886, Vormittags 12 Uhr, bei dem unterzeichneten Geriht (Zimmer 62) ihre Rechte anzumelden und die Bücher vorzulegen, E genfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen rd. Königsberg i. Pr., den 28. April 1886. Königliches Amtsgericht. VIII.

E62] Aufgebot.

Im Grundbuche des dem MRiemermeister Carl Ras gehörigen Grundstü>ks Bischofsburg Nr. 196 stehen in Abtheilung 111. Nr. 4 aus dem Kauf- vertrage vom 14. Februar 1862 für den Kaufmann Leopold Leivolz in Bischofsburg 66 Thlr. 20 Sgr. = 200 Æ_ rüd>ständige Kaufgelder zufolge Verfügung vom 26. Februar 1862 eingetragen. Diese Poft ist

S

1

2

3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

angebli< getilgt und soll im Grundbuche gelöst

werden.

Auf den Antrag des Grundstükseigenthümers werden deshalb die Rechtsnachfolger des Hypotheken- gläubigers Leopold Leipolz aufgefordert, ihre An- sprüche und Rechte auf die Post spätestens im Auf- gebotstermine

den S. Januar 1887, Vormittags 10 Uhr,

bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden, widri- genfalls sie mit ihren Ansprüchen auf die Post wer- den ausgeschlossen werden.

Ferner ist die Hypothekenurkunde über die vor- erwähnte Post, gebildet aus dem Hypothekenbuch- Auszuge vom 25. Mai 1864 und einer Ausfertigung des Kaufvertrages vom 14. Februar 1862, dur Zu- fall vernihtet worden und foll auf den Antrag des Grundstückseigenthümers zum Zwecke der Löschung

2 A

‘der Poft amortisirt werden.

Es wird deshalb der Inhaber der Hypotheken- urkunde aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine, den S8. Januar 1887, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird.

Vischofsburg, den 26. August 18836.

Königliches Amtsgericht. [16302]

Die Wittwe des Eisenbahn-Sekretärs Hum>e,

Marie, geb. Heinen, hat das Aufgebot des

1) Depositen - Conto- Buchs 1 Nr. 6490 der Braunschweigischen Bank hierselb über 700 M, Deposital-Scheins auf gelbem Papier der Reichsbankstelle hierselbst vom 31. Mai 1886 Nr. 117 über den Empfang eines verschlossenen, mit der Aufschrift „Marie Hum>ke, Braun- \<weig“ versehenen Kastens zum Werthe von 22 000 MÆ, deklarirt zur Aufbewahrung, beantragt. i

Die Inhaber der obbezeichneten Urkunden werden

aufgefordert, spätestens in dem auf den 18. Januar 1887, Morgens 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Amtsgerichte, : Zimmer 27, angesetzten Termine ihr RNe<ht an die Urkunden an- zumelden und folhe vorzulegen, widrigenfalls die- selben für kraftlos erklärt werden sollen.

Braunschweig, 21. Juni 1886.

Herzogliches Amtsgericht. IX. L At.

©° )

[27521] °

Zufolge gestellten Antrag® ist von dem unterzeih- neten Gericht die Eröffnung des Aufgebotsverfahrens bes<lossen worden:

I. zur Löschung folgender Pfandrechte :

1) wegen 590 Thaler Bürgschaft des verstorbenen Pfeifenla>irers Georg Schenk zu Nuhla wegen eines dem Sohn desselben, Adolf Schenk daselbst, geliehenen Cavpitals, haftend laut Eintrags vom 5. April 1873 auf den im Grundbuch von Ruhla, Bd. D, Bl. 781 und Bd. F. Bl. 1246 und 1247 eingetragenen Grundstü>ken, auf Antrag des Bierbrauereibesitzers Gustav Schenk zu Heiligenstein ; Ï

2) wegen 1035 ( 8 &H$ Forderung des Lett- genannten an den Müller Ludwig Wiebreht zu Ruhla laut Immissions\heins des vormaligen Herzogl. S. Justizamts Thal vom 9. Dezember 1878, haftend auf dem im Grundbuch von Ruhla Bd. E. Bl. 1131 eingetragenen Grundstück, auf An- trag des 2c. Schenk, für welchen die betr. Urkunden ad 1 unt 2 ausgefertigt worden sind;

3) wegen 1624 Thlr. mütterliche Erbegelder, Forderung des stud, med. Otto Gustav Dreiß von Rubla laut Hypothekenscheins vom 3. Februar 1864, haftend auf dem im Grundbuch von Ruhla Bd. B. Bl. 250 eingetragenen Grundstück, auf Antrag des x. Dreiß.

1]. Zur Ermittelung des am 5. November 1834 zu Ruhla geborenen Berthold Baacke, von welchem seit länger als 10 Jahren keine Nachricht eingegangen ist, resp. dessen Erben. Der 2c. Baadte ist am 4. September 1854 nah Amerika ausgewandert und hat seit dem Jahre 1860 keine Nachricht mehr von sich gegeben, auf Antrag des Bruders, des Drechslers Carl Baa>ke, sowie der Schwägerin, Wittwe Therese Baacke, beide in Ruhla, zum Zwecke der Regulirung der betr. Erbschafts\sache.

Es wird daher für die Fälle sub I. 1—3 und II. Aufgebotstermin vor dem unterzeichneten Gericht auf den 17. März 1887, Vormittags 10 Uhr,

angeseßt.

Es werden:

ad I.

die Inhaber der Urkunden und alle eo, welche Ansprüche auf die sub I. 1—3 erwähnten Pfand- rechte zu haben vermeinen, e ad II.

der genannte Abwesende und resp. dessen Erben auf- gefordert, in dem genannten Termin persönlich oder durch einen gehörig legitimirten Bevollmächtigten zu erscheinen, spätestens in diesem Termin ihre Ansprüche anzumelden und ad I. dur< Vorlegung der Urkunden zu bescheinigen, au< zur Annahme künftiger geriht- licher Érlafse einen Bevollmächtigten am Sitze des Gerichts zu bestellen, widrigenfalls in dem Termin

auf Antrag Aus\{lußurtheil dahin ergehen wird : | j : ad I. daß die unbekannten Berechtigten der Pfand- rehte für verlustig, die Urkunden aber für kraftlos

. Literarische Anzeigen. In der Börsen-

Annoncen-Bureaux.

. Theater-Anzeigen, | 9, Familien-Nachrichten.

Beilage.

zu erflären seien und die Löschung der Hypothcken zu erfolgen habe ;

ad 1I. daß der genannte Abwesende für todt zu erklären sei und fein Vermögen an seine si legitimirenden Erben und in Ermangelung folcher an den Fiskus ohne Kaution zu überlassen sei, seine Erben aber, die sih nicht gemeldet, mit ihren Erb- ansprüchen werden ausges{<lossen werden.

Gegen ein im Termin erlassenes Aus\<{lußurtheil findet eine Wiedereinsezung in den vorigen Stand nicht statt.

Thal, am 24, August 1886.

Herzogl. S. Amtsgericht. I. von Wangenheim.

[277C9] Bekanutmachung.

Auf den Antrag des Wirthes Samuel Lehmann und seiner Ehefrau Katharina, geb. Hein, zu Psarskie, hat das unterzeichnete Gericht am 31. August 1886 für Recht erkannt:

Sämmtliche unbekannte Betheiligte werden mit ihren Ansprüchen auf die im Grundbuche des Grundstücks Psarskie Nr. 23 in Abth. T1 Nr. 1 für den am 24. Juli 1816 geborenen Andreas Jacod Heyn eingetragene Forderung von 65 Thalern an väterlihem Erbgeld nebst 5 Prozent Zinsen welche Post au<h auf das Grundstück P}farskie Nr. 14 übertragen is ausgeschlosien.

Posen, den 2. September 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV. [27653] Bekanntmachung.

Auf den Antrag der Wwe. Gessat, geb. Lang, Wwe. in erster Che von Eduard Vopel, Wwe. in zweiter Ehe von Gessat, handelnd als geseßliche Vormünderin ihrcr Kinder Louise, Auguste und Frida, sie in Metz wohnend, hat das Kaiserl. Amts- geriht St. Avold duch Auss{lußurtheil vom 8, Iuli 1886 für Recht erkannt :

Dex im Jahre 1879 in Straßburg aasgestellte, auf die Summe von 110 F. und einige Pfennige lautende, von dem Stations-Assistenten C. Renner, damals in Königshofen, unterschriebene, an die Ordre des Herrn Vopel zahlbare und im Laufe des Jahres 1879 fällig gewefene Wechsel, welcher dur< Indossa- ment auf die Antragstellerin übertragen wurde, wird für kraftlos erklärt.

Die Kosten werden der Antragstellerin auferlegt.

St. Avold, den 28, August 1886.

Kaiserliches Amtsgericht. [27711] Oeffentliche Zustellung.

Duval Maria, großjährig, Dienstmagd in Paris, Nue Jacob 38, vertreten durch Liquidator Schaa>k in Diedenhofen, klagt gegen 1) Celestin Nidrechaud, Tagner in Paris, ohne nähere Adresse, 2) Iohann Peter Basticn, Hüttenarbeiter, früher in Aumet, jeßt unbekannten Aufenthalts, 3) Johann genanni Hypolit Bastien, Tagner, früher in Aumet, jetzt un- bekannten Aufenthalts, und Genofsen,

wegen Theilung, mit dem Antrage, dur<h vorläufig vollstre>bares Urtheil: :

1) die öffentliche Versteigerung der den Parteien

gemcinschaftli<h gehörigen, im Dorf und Bann

Aumetz belegenen Immobilien dur< Notar

Poncelet aus Aumetz anzuordnen, 2) Parteien

zur Auseinandersezung vor besagtem Notar zu

verweisen, 3) die Kosten des Rechtsftreites der

Masse zur Last zu legen,

und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Kaiserlihe Amts- geriht zu Diedenhofen auf

den 15. Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berger,

U

Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts.

[27707] Oeffentliche Un, ,

Die verchelihte Eisendreher Tatzkow, Hedwig, geborene Lüderitz, in Halle a. S., vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Keil daselbst, klagt gegen ihren in unbekannter Abwesenheit lebenden Ehemann, Eisendreher Karl Taßkow, wegen böswilliger Ver- lassung, mit dem Antrage auf Trennung der Che, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die IV. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Halle a. S. auf den S8. Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwe>k der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Halle a. S., den 1. September 1886.

; Lemme, als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [27654] Oeffentliche Zustellung.

Der Fleischermeister Ferdinand Tunte zu Tuche- band, vertreten dur< den Rechtsanwalt Meyer zu Küstrin, klagt gegen den Maurer Karl Heinrich Müller aus Tucheband, jeßt unbekannten Aufent- halts, und dessen Ehefrau, Auguste, geb. Gilberg, zu Tucheband, wegen 73,91 # Restforderung an Zinsen von den für ihn auf dem Grundstücke der Be>llagten Tucheband Band 11. Blatt Nr. 57 in Abtheilung 111. Nr. 8 zu fünf Prozent verzinslich eingetragenen 900 4 für die Zeit vom 1. Zus 1884 bis dahin 1886, mit dem Antrage, die Be- klagten zur Zahlung v-1 73,91 A bei Vermeidung der Zwangsvollstre>ung in das Grundstü>k Tuhe- band Band 1]. Blatt Nr. 57 zu verurtheilen und das

Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären,

und ladet die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Küstrin auf den 29. Oktober 1886, Vormittags 93 Uhr.

Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung an den Maurer Karl Heinri<h Müller wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Kellermann, Gerichts\{<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[2765] Oeffentlihe Zustellung.

Der Kaufmann K. Emmelius von Laubach klagt gegen den Kaufmann (Veorge Göbel von da, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen des Kaufpreises für gelieferte Waaren mit dem Antrage auf Verurthei- lung zur Zahlung von 26 M 95 S nebst 6 9/0 Zinsen seit 1. Juni 1886 in vorläufig vollstre>bar zu er- kflâärendem Erkenntnisse, und ladet den Beklagten F mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor Gr. Amtsgericht Laubach auf

Dienstag, den 26. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwetke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Der Gerichts\chreiber Gr. Amtsgerichts. I. V.: Steller.

[27656] Oeffentliche Zustellung.

In Sachen der Chefrau des Schlachters M. Wegtel, Katharine, geb. Peper, zu Lüneburg, Klägerin vertreten dur<h Rechtsanwalt Frefsel —, gegen ihren genannten Chemann, unbekannten Auf- enthalts, Beklagten, wegen Ehescheidung, wird der Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die erste Civilklammer des Königlichen Landgerichts zu Lüneburg auf den 9. November 1886, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung geladen, cinen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Lüneburg, den 31. August 1886.

2 Hoops, Sekretär,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[27668] Oeffentliche Zustellung.

Nr. 7594. Der Evangelische Kirhen- und Heiligen- fond zu Ne>karbischofsheim klagt gegen den Georg, Karl, Philipp und Iakob Stc< von da als Rechts- nachfolger des Philipp und Leonhard Steh von da, aus Darlehen im Restbetrage von 120 M4 nebst 59/0 Zinsen vom 31. März 1883, mit dem Antrage, jeden der Beklagten durch vorläufig vollstre>bares Urtheil zur Zahlung von ein Viertel dieses Betrags zu ver- fällen und ladet die Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Großherzogliche Amtsgericht zu Ne>karbischofsheim auf

Montag, den 25. Oktober 1886, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung an den un- bekannt wo abwesenden Jakob Stech wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Ne>karbischofsheim, den 31. August 1886.

Baumann, Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichts.

{27708] Oeffentliche Zustellung.

Der Schuhmachermeister Christian Friedrich Breddin und dessen Tochter, das Fräulein Emma Elisabeth Sophie Breddin, Beide zu Neu-Ruppin, vertreten dur< den Justizrath Willert daselbst, klagen gegen :

1) den Bäcker Karl Friedri<ß Breddin, 2) Kaufmann Friedri<h August Breddin,

Beide unbekannten Aufenthalts, aus der nicht er- folgten Acception der den Beklagten in dem Vertrage vom 22, Juni 1879 über das Grundstü>k zu Neu- Ruppin Band 1. Blatt 85 Nr. 83 des Grundbuchs von dieser Stadt, als ein vorbeschiedenes Vater- erbtheil überwiesenen je 300 M4, eingetragen in Ab- theilung TIT. Nr. 9 des gedachten Grundbuchs, mit dem Antrage, die Beklagten kostenpflichtig zu ver- urtheilen, in Löschung der auf dem vorgedachten Grundstü>ke in Abtheilung IIT. Nr. 9 auf Grund gedahten Vertrages für sie eingetragenen je 300 #4 vorbeschiedenes Vatererbtheil zu willigen, und laden die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civilklammer des König- lichen Landgerichts zu Neu-Ruppin auf

den 6. Dezember 1886, Vormittags 95 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Zahn, als Gerihtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[27710] Gütertrennungsflage.

Die Ottilie, geb. Henrici, _ ohne Gewerbe, hat gegen ihren Ehemann Franz Scherrer, früher Spe- zereihändler, jeßt ohne Gewerbe, mit welchem sie in Mülhausen wohnt, eine Gütertrennungsklage am Kaiserlichen Landgerichte dahier dur< Herrn Rechts- anwalt Croissant eingereiht.

Termin zur mündlichen Verhandlung ist auf

Samstag, den 13. November 1886, Ta Vormittags 9 Uhr, j im Civilsitzungsfaale des genannten Gerichts àn- beraumt.

Mülhausen, den 2. September 1886.

Der Landgerichts-Sekretär : erzog.