1886 / 211 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sit Name, Stand und Wohnort Sit Name, Stand und Wohnort : Z T B i lz A E E. z s | z Bezirk ; B n ExT des G | des stell- | z E A des des e de U der | er L ‘tretenden i es E Sticds- Bor» | vertretenden 2 stellvertretenden E Schicds- Vor- a Sd | stellvertretenden ShHiedsgcricts. t i Vor- Beisiger. Beisi Schiedsgerichts. ichts Gikeubèn or- lier. Beisitzer gerichts. sitenden. sivenden. VBeth1ßer. ger ee, FPSNEAE sitenden. | Î Sektion 111. Stelin. {von Somnit, Dr. Jung>, 1. Dallmer zus1. Knepel zu Stettin. | Schwarzvurg- Nudol- (9, Pg, L. Hechler , Friedr, Pommery, Mclcn- Königl. Regie- Königl. Regice- Stargard in/2. Eiscntraut zu Stettin. | stadt, Schwarzburg- Dertm., Shornsteiufegergeselle bura-Strelik ‘und s „Assessor rungs -Afsesfor Pomm. | Sondershausen, Scornstein- in Giebichenstein. urg-Strelitz und rungs -Affsessor'rungs-Afsesfor} Pon | E E n len lle in2. Neub 1ZEN Meklenburg- zu Stettin. | zu Stettin. |2. Kölbel,Senator 1. Augustin zu Falken- | Reuß älterer Linie u. fegergeselle in/2. Neubert, Friedr. Séhwerin. | | zu Franzburg. | burg i. Pomm. Reuß jüngerer Linie. Halle. | Schornsteinfegergeselle | 2, Barkowski zu Körlin 4. Helbing, Emil, |1 R e V ide | 1. Pomm. . Delbing, Gmi1,/1. Heive, XYbilhelm, 3. Treptow, Ju-|1. Kiß, Schornsteinfegér- Schornstcin- | Schornsteinfegergeselle lius, Schorn- geselle in Stettin. fegergeselle in in Könnern. | steinfegeraltge- 2. Billig, Marx, Schorn- Halle. /2. Jendri>ke, Franz, | | selle in Stettin.| s\teinfegergeselle in ge Vom ven gau | | | Stettin. L in Wittenberg. | 4, Geske, Schorn- 1, Stelter, Albert, Sektion VIII. Bielefeld. | Bunnemann, [von Ditfurth,/1. Witschel, 1. Richter zu Schwelm. | | fteinfegergeselle | Schornsteinfegergeselle Westfalen. Ober-Bürger-| Königlicher Gustav, zu 2. Stolze zu Herford. | in Stettin. | in Stettin. meister Landrath Bünde. : : | 9 Tanner, Schornstein- zu Bielefeld. | zu Bielefeld. 2. Kayser zu Ba-[1. Tillmann in Dorkt- j l S 2 T c l | | | fegergesclle in Stettin. rop. mund. Scktion I1F. Posen. [Dr. Graf von! von Tempel- 1. Piolectti zu'1. Andrezejewéki, Emil, 2. Matiertais zu Hohen- Pofen. Posadowsky- hoff, Königl.| Pofen. | zu Posen. : tmourg. S Wehner, Land-| Landrath zu 2, Andrezejewski, Ni- 3. Gros, An-1. Rohde, Heinri, a Pa | | codem., zu Posen. dreas, Schorn- Scornsteinfeger es Posen. 2, Nahhals zu 1, Jaenide in Neuto- steinfegergehülfe| Hülfe zu Bielefeld. | Lissa. | mise. zu Bielefeld. |2. aria E, | 2. Beil, CŒl M teinfegergehülfe zuHer- | | Moschin. ford. | 3, Förster, Gustav 1. Veit, Bruno, Schorn- 4, Wittenborn, |1. Gorney, Johann, N -| steinfegergefelle i Angust, Schorn-| Schornsleinfegerge- | Adolf, Schorn-| fteinfegergeselle in Anugust,Schorn-/ Schornsteinfegerge | steinfegergeselle | Posen. i steinfegergehülfe) hülfe zu Bielefeld. | in Posen. /2, Pollmann Louis, zu Bielefeld. 2. Glabischefsky, Josef, | | Shorasteinfegergeselle | Scornsteinfegerge- | ft Czempin. x | | hülfe zu Bielcfeld. | 4. Hump, Gott-/1, Delke, Johann, S@horn- Sektion IX. Hanuover. [Herdin>, Kö-/von Heimburg, 1. Unger zuBraun-/1. Benzinger zu Hannover. | | UeD Shorn-) steinfegergeselle in | Hannover, Oldenburg niglicher Ge- | Königl. Re- | \<{<weig. 9 Freiträger zu Bremer- | | O ot Ie Posen. ohne die Fürsten- heimer Regie- gierungs-Nath| | haven. i | in Posen. 2, Nedebohl, Roman, | thümer Lübeck und rungs-Nath zu zu Hannover. |2. Alfken, I. D.,1. Phillipsen zu Lüne- | | | Schornsteinfegergeselle | Birkenfeld, ferner Hannover. | zu Bremen. | burg. A : | | | in Schrimm. __| Braunschweig, Lippe, E | 2. Haltscher zu Delmen-

Sektion V. Breslau. {von Uthmann,| Hoffmann, |1, Metzner zu\1. Grüßner zu Schweid- | Schaumburg - Lippe, | | horst.

Schlefien. Königl. Ver- Königl. Regie-| Neustadt D.-S.| nig. e Pyrmont, der Kreis | 3. Benzinger,Carl,/1. Müller , Heinrich, waltungs- ¡rungs-NRath zu 2. Haenel zu Königs8- | Ninteln und Bremen. | Scorniîtein- Scornsteinfegergeselle gerichts- Breslau. | hütte. : | fegergeselle in} in Linden.

Direktor zu) [2 Kirchhoff zu 1, For<mann zu Katto- | Hannover. 9 Wübkner , Carl, Breslau, | Brieg. | wiß, | Shornsfteinfegergeselle | 2, Sabish zu Oblau. | in Bremen. | 13. Hosemann, 1. Malt, August, Schorn- | 4. Steding, Frik, 1. Giere, Emil, Schorn- | | Bruno, SHorn-| steinfegergeselle in | Schornstein- | stcinfegergeselle in | steinfegergeselle | Görliß. l ] fegergeselle in} Bremen. | in Görliß. 2. Schwarz, Ernst, | Bremen. 2. Kapke, August, Schorn- | | age | | steinfegergeselle in Han- | in Görliß. : e nover. | 4. Bolkmann, 1. Filz, Carl, Schorn- ; Sektion X. Wiesbaden. Keutner, Kö- Keim, König-|1. Vetter zuFrank-/1. Wenzel zu Darmstadt. | Bruno, Schorn- [teinfegergeselle in | Hessen-Nassau, ohne niglicher Land-| licher Land- | furt a, M. |2. Link, C., zu Hanau. | steinfegergeselle 5 Breslan. 4 den Kreis Rinteln; gerichts - Nath gerichts - Rath/2. Knauth, R., zu 1. Wenzel zu Darmstadt. | in Breslau. |2. Saternus, ëranz, | ferner Hessen und zu Wiesbaden.zu Wicsbaden.| Langenschwal- |2, Link, C., zu Hanau. | A as Walde> E Pyr- | : E L | L L : i | tin Breslau. mont. 3. Weber, Carl, zu'1. He>keroth, e t e G E Bis | Nelilacm, L Franffurt a. M. Bodfenheim S Schleêëwig - Holstein, Ober- Bürger-| Bürger- zu E>kernförde.| münster. "9. Brauch, Gustav Adolf Hamb Lübeck und ist mei Nes o L Œ 4 Ta 2. Brauch, Gustav Adolf, Oambourg, Lübeck un meister zu meister, Ne 2. Baltzer, I., zu Fricd- | in FranÉurt a. M das Fürstenthum Altona. | gierungs- richstadt. 4. Kimpel, Josef, 1. N bhuh | Ferdinand Lübeck Nath D.!2. Brü 1 & 5 « Klmpel, Foses, 1. Rebhuhn, Ferdinand, Lübeck. ta a. D.2, Brüggemann, |1. Schul, C., zu Ham- in Frankfurt} in Frankfurt a. M Alt A f H b f | 7 P I u È . zu Altona. Al, zu Hamburg. burg. A 2, Schneider, Nicolaus | 2. Spißbart, C A S H e Frankfurt a M e Per . Sievers, G. J, 1 W S P, Ythetnprovinz Königlicher öniglicher oln. U O | Schornstein- | Schornsteinfeger in mit Birkenfeld. Landrichter | Landgerichts- 2, Fels, Friedr,, zuDüssel- eger r Vorge s i zu Düsseldorf. Direktor | E DON | leide ci P, J. H. C, zu Düsseldorf. 2. Flo>ke, W., zu/1, Schmiß, Atam, zu | g. | e in Esfen. |, Ehrenfeld bei Köln. G Le (6 telt nte ïo 4. Klay, Friß,\1. Burhhardt, R. G. 13. Kauth , Leon- 1. Ruh, Band, | Schornstein- | V. A, Sornstein- U en C N | leger in Ham feger in Hamburg. steinfeger in! Düffeldorf [eg n . [9 S 5 c 0A a erti ey E j Ls U, E urg. 0 A Ferd., in Düsseldorf. 2. Nordt, Karl, Schorn- z L al x E | N v (e | otntonor f Be z Sektion VIL. [Halle a. S. „Staude, | Schneider, |1, Kühnemann, [1. Schröter, Carl, zu 1 Qu E in Köln, Provinz Sachsen, Ober-Bürger- Bürgermeister Aib,, zu Magde-| Magdeburg. | E C E Wilhelm, S meister zu Halle a. S.| burg. 2 Be>, H., zu Burg | stei ifeger D E u Sachsen-M ciningen, zu Halle a. S. |2. Kast, IJoh., zu'1. Preuße, Carl, zu Son- | | letnseger tn| Köln. = Sachsen-Altenburg, | Erfurt. A M Son | Düsseldorf. 2, Laus<h, Otto, Schocn- Sawsen-C obuxg- | BESC E S | stcinfeger in Köln. Gotha Ankalî | 2. V Ea O u | 1 SETST | i Gotha. | |

An Stelle des Königlichen Regierungs - Assessors von Zakrzewski ist der Königliche Regierungs-Assessor Freiherr von Speßhardt zu Minden zum stellvertretenden Vor- fißenden der Schiedsgerichte für die Sektion 1V der Taba>- Berufsgenossenschaft und für die Sektion Il der Hannover- sen Baugewerks-Berufsgenossenshhast ernannt worden.

An Stelle des Königlichen Polizei-Präsidenten Devens ist der Königliche Regierungs - Nath Kirschstein zu Königs- berg i. Pr. zum Vorsißenden und an dessen Stelle der König- liche Negierungs-Assessor Graf von Bernstorff daselbst zum stellvertretenden Vorsißenden der Schiedsgerichte für die Sektion IV der Nordöstlichen Eisen- und Stahl-Berufsgenofsen- schast und für die Sektion 1 der Müllerei-Berufsgenossenschaft a G i lichen N

An Stelle des Königlichen Regierungs-Assessors von Ja- rol ist der Königliche E Rei zu Liegniß zum ftellvertretenden Vorsißenden des Schiedsgerichts für die Sektion 11 der Schlesisch-Posenschen Baugewerks - Berufs- geitosseuschaft ernannt worden.

An Stelle des Königlichen Landgerichts-Direktors Barre ist

A. der Königliche Landgerichts-Direktor Dr. Beseler zu

Düsseldorf zum Vorfißenden der Schiedsgerichte für die Sek- tion 117 der Rheinisch-Westfälischen Be uno Walzwerks- A UNGSNON E Qal für die Sektion TV der Rheinisch-West- fälischea Waschinenbau- und Kleineisenindustrie-Berufsgenossen- {haft und für die Sektion IV der Rheinisch-Westfälischen Baugewerks-Berufsgenossenschaft,

B. der Kniglihe Landrichter Dr. Schmidt daselbst zum Vorsißenven der Schiedsgerichte für die Sektion VI der Glas- gol aal und für die Sektion L der Rheinisch- Westfälischen Terxtil-Berufsgenossenschaft ernannt worden. Der Köniéaliche Landgerichts-Direktor Dr. Beseler und der König- liche Landrichter Dr. Schmidt vertreten si in ihrem Aut als Schicdsgerichts-Vorsizende gegeuseitig.

An Stelle des Maurermeisters W. J. Reuters ist der Bauunternehmer Edmund Thyssen in Aachen als ersier et Schiedsgerichts für die Sektion V1 der Rheinisch- Westfälischen Baugewerks-Berufsgenossenschaft gewählt worden.

An Stelle des zweiten Stellvertreters des zweiten Bei- sißers des Schiedsgerichts für die Sektion VI der Rheinisch- Westfälishen Hütten- und Walzwerks - Berufsgenossenschaft, Direktors Sudhaus-Aplerbe>, ist der Direktor C. Cannaris zu Aplerbe> gewählt worden.

An Stelle des ersten Stellvertreters des ersten Beisizers

des Schiedsgerichts für die Sektion 1 der Seiden-Berufs- genossenschaft, Finkensieper in Krefeld, ist F. W. Baues in Krefeld gewählt worden. / Für das Schiedsgericht der Sektion T der Hessen- O Baugewerks-Berufsgenossenschaft ist zum zweiten Stellvertreter des ersten Beisißers der Zimmermeister Gustav Meixner zu Frankfurt a. M. und zum zweiten Stellver- treter des zweiten Beisizers der Bauunternehmer Ern st Ambrosius ebendaselbst gewählt worden.

Berlin, den 4. September 1886.

Der Minister für Handel und Gewerbe. Jn Vertretung: Facobi.

Literarische Neuigkeiten und periodische Schriften.

: Deutsche Gemeinde-Zeitung (Verlag von P. Stankie- wicz, Berlin SW.) Nr. 36. Inhalt: Zur Frage der Besteuerung öffentlicher Lustbarkeiten. Abänderungen des Krankenversicherungs-

geseßes. Zum Krankenkassenwesen. —- Die Provinzialbehs geset R ! 1 i Di zialbehörden und ihre Polizeigewalt. Erlaß des preußischen Finanz-Ministers vont

13, Auguít d. I, betreffend das (5inkomme ß 8mäßiger | Beamten während ihrer Einziehung zum Militäcdienst, Bus Weber petenz der Polizeibehörden, betreffend $. 56 c. der Reichsgewerbeord- | nung. Verordnung des Großherzoglich me>lenburg-\{<werin\{en Staats-Ministeriums, betreffend die Enteignung von Grundeigen- thum in den Landstädten und deren Gebiet. Zum Zuständigkeite- streite zwishen Landrath und Bürgermeister. Bekänntmachuna des Königlichen Polizei-Präsidiums zu Berlin vom 27. v. M,, be- | treffend die Fortschaffung flüssiger und verstreubarer Materialien. | Bon der Gemeindebeskcuerung der Eisenbahnen. Das Armenwesen

in 77 deutshen Städten und einigen Landarmenverbänden. Die

| Arbeîter

Sparkaffen des Königreihßs Sacwsen. Maßregeln zur Verhütung von _Blißschäden in öffentlihen Gebäuden und vermehrte Blitgefahr. E Statistik der Zeitungen auf der Erde. Stkeucrverhältnisse zu Des Verfügung der Königlichen Regierung, betreffend die ÜUmhüllungen des Kopfes der Schulkinder während des Unterrichts, in D8nabrüc>. Die Gesundheitspflege in den Schulen, Vorschriften betreffend die Körperhaltung der Schüler in Regensburg Ni<t- befugniß des Ortsvorstehers zur Androhung der Entfernung cines Gemeinderathsmitgliedes aus der Sigzung zu Heilbronn. Errichtun einer Arbeitersparkasse in Lüdenscheid. Steuererlaß wegen der Schôden durch Ueberfluthung in Bunzlau, Einführung der Kom- munalsteuer in Sprottau. Maßregeln auf dem Gebiete der Scul- hvgiene zu Zürih. Beilagen. Ortsgeseße. Deutscher Gemeinde-, Polizet- und Schul-Anzeiger Nr. 34, S Unteroffizier-Zeitung. (Berlin, Liebel’\{<e Buchbandlung.)

Nr. 36. Inhalt: Gedenft f i

Nr. 36. alt: age. Hosna@Wrihten. j U Jubelfeier der Wiederzzobbune Ofens, U R. A O Guan a O Militärishe Mittheilungen.

Joachim Christian Nettelbe>. Von Herman i [ S telbe>. Vo n Petri. (F ¡ Dai E Stellen für Militär-Anwärter. N C00 pu S E s s dem deuts-französishen Kriege 870 M Kempke. NB[{ L i Beilage: E I Redbnen, E M &orstvertehrsblatt. (Berlin, Adlers a E , Adlerstr. N S it He und Verkehr: Prag. For und Jagdwesen : auf die Vertheilung ter wilstioca MdG gte, 2e Malt chan jand auf die Ve ( igen Iteders<läge 2c. Von C. E. Ney Das Verschulen der Haer'shen Ver int ‘Wie 6 Steine in Be i e erf<ulmaschine, Wie sih Literatur uny Ken N lassen. Kleinere Mittheilungen. n Pas Bolkswohl (Allgemeine Ausgabe der Sozial-Correspou- Snbalte De Me e Dr. Victor Vöhmert in Dresden). Nr. 36, Maron eie oral in der Politik, Gegen die deutschen Reich8-

| Waitenhäuser. Di ; ; j | Nord-OstfceK-anal Don der Techniker und Vauacbeiter am Es Gua as “ieß der Pflegestationen muß dichter werden.

211 7 2 ,

erwe bnungen ormalarbeitstages Arbeiterverhältnisse : wesen ungen. Ehrentafel. Streiks. Krankenkassen- veren. Sewerbe-Insvektoren. Di isst Zerli Mäeiteluälérintion Sai ie Lohnkommission der Berliner Ba Bes e ore Soziales: Krankenpflege. Vermächtnisse. Die Frau hm gemein igt elte Grlongen, Bellage: Literatur leiden, Anzeigen. gen Leben.) Die Urfachen der Magen- E E E A

ees] &Anseratec für den Deutschen Reichs- und Königl. i Preuß. Staats - Anzeiger und das Central - Handels- register nim mt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers : Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

Zwangsvollfire>unugen, Arvfgebote, Vorladungen u. dergl. 0271 Zwangsversicigerung. m Wege der Zwangsvollstre>ung soll die im ndbu<he von Barwedel Band IV Blatt 27 auf Namen des Gastwirths Christian Peyer in rwedel eingetragene Abbauerstelle Hs.-Nr. 33 da- bs nebst Zubehör, în welcher bisher Gastwirth- aft betrieben wurde, ; 20. Oktober 1886, Vornrittags 9 Uhr, dem unterzeichneten Geriht im Täger'schen sthause zu Barwedel versteigert werden. Oas Grundstück ist mit 38/100 Thlr. Reinertrag E ciner Flähe von 2 Hektar 6 Ar 99 Qu.-M. Grundsteuer, mit 87,00 A Nugungswerth zur bäudesteuer veranlagt. Auszug aus der Steuer- le, beglaubigte Abschrift des Grundbuhblatts, ¡e besondere Kaufbedingungen können in der ri<tsshreiberei zu Fallersleben eingefehen werden. )ille Realberehtigten werden aufgefordert, die t von selbst auf den Ersteher übergehenden An- iche, deren Vorhandensein oder Betrag aus dem undbuche zur Zeit der Eintragung des Versteige- gsvermerks nicht hervorging, insbesondere derartige rderungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden bungen oder Kosten, spätestens im Bersteigerungs- nin vor der Aufforderung zur Abgabe von Ge- en anzumelden und, falls der betreibende Gläubi- widerspricht, dem Gerichte glaubhaft zu machen, rigenfalls dieselben bei Feststellung deë geringsten bots niht berüsihtigt werden und bei Ver- Weilung des Kaufgeldes gegen die berüctfsichtigten sprüche im Range zurü>treten. Die Berechtigten, deren Anspruch unter Vorbehalt dex Feststellung der Rangordnung mit einem anderen Mnspruche eingetragen ist, werden aufgefordert, bis # derselben Zeit den für ihren Anspruch behaupteten orrang anzumelden und glaubhaft zu machen, rigenfalls derselbe, soweit er nicht aus dem eundbuch bervorgebr, bei Feststellung des geringsten botes nit berücfsi<tigt werden wird. iejenigen, wel<he das Eigenthum des Grund- 3 beanspruchen, werden aufgefordert, vor Schluß Verstcigerungstermins die Einstcllung des Ver- rens herbeizuführen, widrigenfalls na erfolgtem chlag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch E die Stelle des Grundstücks tritt. Ï Oas Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags d am 4. November 1886, Vormittags Uhr, an Gerichtsstelle verkündet werden. allersleben, den 31. August 1886. Königliches Amtsgericht. gez. Kolligs. Ausgefertigt : 8.) Behr, Gerichts\hr. Kgl. Amtsgerichts.

02S] Aufgebot.

er Handelsmann H. Nothhardt zu Neu-Platen- f bei Ermsleben hat das Aufgebot der angeblich oren gegangenen

Ï Prioritäts-Stamm-Aktie Nr. 35 898 der Pofen- Creuzburger Eisenbahn - Gesellschaft über 209 Thaler = 600 M.

itragt.

er Inhaber dieser Aktie wird daler aufgefordert, t dein unterzeichneten Gerichte spätestens in dem auf Iden S8. Jauuar 1887, Mittags 12 Uhr,

t hiesigen Amtsgerichtsgebäude, Wronkerplatz Nr. 2, nmer Nr. 18, anberaumten Aufgebotstermine seine hte anzumelden und die gedachte Aktie vorzulegen, rigenfalls die Kraftloserklärung der leßteren er- en wird.

Bosen, den 31. August 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung IV.

8029] Anfgebot. dchufs Todeserklärung : des am 21. Mai 1823 in Großrücerswalde borenen, angebli<h im Jahre 1851 von Groß- (terswalde nah Amerika als Mühlbursche aus- vanderten und secitdenz verschollenen Carl Heinrich 00s, für welGen sich bei seinem Vbwesenheits- mund, dem Maurer Friedrich August Siegert in oßrü>erêwalde cin Ginlagebu< der Marienberger Sparkasse Nr. 558, auf Carl Heinrich Loos lautend, Amt ca. 200 M Einlage befindet, owie B. des am 15. Januar 1828 geborenen, an- bl ich um Pfingsten 1854 von der Heinzewaldmühle ad) Amerifa als Bätergeselle ausgewanderten und Mätdem verschollenen Carl Friedrih Schubert, für welchen si bei seinem Abwesenheitêvormund, dem Mau mann Moriß Reinhard Drechêler in Zschopau ein Cinlagebu der Marienberger Sparkasse Nr. 1454 Ml ca. 930 6 Einlage befindet, Mst auf Antrag der eventuellen Erben derselben, mlich: i zu A:

a. der S<wester Frau Christiane Gottllobine, i Md Maurer Siegert, geb. Loos, in Großrücters- e, D. der Kinder des verstorbenen Bruders des Ver- ollenen, des Wagnermeisters Heinrih Friedrich gust Loos, N «o. Auna Bertha, /. Minna Marie, | Geschwister Loos, 7. Carl Hermann, . der Kinder der verstorbenen Schwester Christiane ncordie, verehel. Kermer, geb. Loos: a. Minna Marie, | Geschwister F /. Friedrih Hermann, / Kermer, L der Kinder der verstorbenen Schwester Friederike lhelmine, verehel. Schönherr, geb. Loos: } a. Friedrich Albin Schönherr, : 5 Friedrih Oswal® Schönherr, d,

Therese Marie, verehel. Huß, geb. S<hönberr,

1. Ste>briefe und UntersuGhungs-Sachen.

2. Zwangsvollstre>ungen, Aufgcbote, Vor- ladungen u. dergl.

3. Verkäufe, Verpahtungen, Verdingungen 2c.

4. Verloofung, Kraftloserklärung, Zinszahlung

u. f. w. von öffentlichen Papieren.

O =

c. der Halbbruder Kaufmann Moriß Reinhard

Drechsler in Zschopau,

d. der Kinder der verstorbenen Halbshwester,

verchel. gew. Müklenbesiter Martin, geb. Drechéler,

in Heinzewaldinühle :

a. Selma Therese,

é. Thekla Franzisca, / Geschwister Martin,

7. Olga Anna, }

das Ausgebotsverfahren zu cröffnen hier beschlossen

worden.

$3 werden daher die genannten Verschollenen

andurch geladen, in dem auf

1. Juni i887, um 11 Uhr Vormittags,

von dem unterzeihneten Amtsgericht anberaumten

Aufgebotstermin an Gerichtsstelle zu erscheinen oder

Nachricht von ihrem Leben anher zu erthcilen unter

der Verwarnung, daß fie entgegengesetzten Falls für

todt erflärt und ihr Vermögen nach L*efinden den

ih kegitimirenden Erben ausgeantwortet werden wird.

Marienberg, am 4. September 18386. Königlich sähsishes Amtsgericht.

Cunio, Refercndar und vereideter Nichter.

[18854] AufgetLot. Das Sparkaffenbuch der städtishen Sparkasse zu Brieg Nr. 29163 für den August Krets{mer zu Neisse, jezt in Polnisch-Leipe, über 41 M 57 F ist angebli verloren gegangen und soll auf Antrag des genanntcn Eigenthümers zum Zweck der neuen Aus- fertigung amortisirt werden. Es werden daher die Inhaber des Buches auf- gefordert, spätestens im Aufçcebotstermine den 27. Januar 1887, Vormittags 11 Uhr, bei dem unterzeichneten Amtsgerichte (Lindenstr. 40) ihre Nette anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls die Krastlosecrklärung desselben crfolgen wird. Brieg, den 1. Inuli 1886.

Königliches Amtsgericht. IT.

Neukirchner.

[28070] Anfgebot. Auf den Antrag des Lehrers Friedriß Wilhelm Runze aus Sundhausen als Abwesenheitsvormunds werden die Geschwister Schaefer aus Sundhausen, nâmli< : a. Christian Friedrich, geb. am 9. September 1846, b. Marie Elitabeth, geb. am 19 September 1851, c. Marie Sophie, geb. am 15. Juni 1853, d. Johann Christoph, geb. am 25. Novernber 1554, welche mit ihren bereits für todt erklärten Gltern, Handarbeiter Johann Heinrich Schaefer und dessen Ehefrau, Karoline Friederike, geb. Blankenburg, vor circa 25 Iabren von Sundhausen na< Amerika ausgewandert sind, und von deren Leben oder Tode seitdem keinerlei Nachricht eingegangen ist, hierdurch aufgefordert, si< spätestens im Aufgebotêstermiæ den 27. Juli 1887, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeihneten Amtsgerichte Zimmer Nr. 1, zu melden, widrigenfalls ihre Todeserklärung erfolgen wird.

Laugeusalza, den 31. August 1836.

Königliches Amtsgericht. [28072] Aufgebot.

Auf den Antrag der verehelichten Schneider, Eva Marie, geborne Schoenau, von hier, wird deren Che- mann, der Maurer Fricdri<h Gustav Schneider, welcher seit dem 3, Mai 1876 si< von bier entfernt hat, ohne daß scitdem vom Leben oder Tode desselben Nachrichten eingegangen sind, Hiermit aufgefordert, fich spätestens im Aufgebotstermine

am 27. Juli 1887, Vormittags 1 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte (Ziäamer Nr. 1) zu melden, widrigenfalls seine Todeserklärung erfolgen wird.

Laugensalza, den 14. Juli 1886.

Königliches Amtsgericht.

Beschluß. Maria Faller, lcdig, von Hier, klagt gegen Thornas Wuhrer Wtb, Magdalena, geb. Schöndienst, in New-Berlin, St. Illinois, und Agnes, geb. Schöndienst, Wtb. des Johann Boilin allda, als Erben des Karl Käfer, ledigen Leinewebers von bier, aus Licdlohn, mit dem Antrag auf Ver- urthcilung derselben zur Zahlung von je 12 46 und vorläufige Volltretbarkecitserklärung des Urtheils, und ladet die Beklagten zur mündli<en Verhand- lung des Rechtsstreits in den von Gr. Amtsgericht Donaueschingen auf

Dieustag, 5. Oktober d. J., Vormittags $8 Uhr, anberamnten Termin. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Au8zug der Klage bekannt gemacht. Dunaueschingen, 25. August 1836.

Der Gericßtéscreiber des Gr. Amtsgerichts:

I. V.: Henn.

[27524] Nr. 10 090.

[27957] Oeffeutlihe Zustellung.

Die Margaretha Simons, ohne Gewerbe, Che- frau des Fuhrmanns Peter Wiihelm Ioeris zu Duf- fenter, vertreten dur Rechtsanwalt Schmitz zu Aachen, flagt gegen ihren vorgenannten Ehemann, den Fuhrmann Peter Wilhelm Jocris zu Duffenter, wegen Gütertrennung, mit dem Antrage: „Königl. Landgericht wolle die zwischen Parteien bestehende gesetzlihe Gütergerneinshaft für aufgelöst erklären, Gütertrennung wischen denselben aussprechen, die Parteien behufs Auseinanderseßung vor Notar Quirini in Eschroeiler verweisen und dem Be- klagten die Kosten des Rechlsstreits zur Laft legen“, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die IL Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Aachen auf

Auguste Wilhelmine Schönherr,

: zu B. der Halbs<wester Amande Auguste Bertha, ‘bel. Expedient Nichter, geb. Drechsler, in Dresden, . der Halbshwester vereßelihte Spediteur Helbig, . Drechsler, in Potau,

Donnerstag, den 25. November 1886, Vormittags 9 Uhr. Aaghett, den 30. Augu)t 1885. Bernards, Assistent,

Deffentlicher Anzeiger.

Industrielle Etablissements, Fabriken und Großhandel.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Literaris<e Anzeigen.

Theater-Anzeigen. | In der Börsen-

Familien-Nachrichten.

cen

O I

Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des ,„-Fuvalidendank“/, Rudolf Mosse, Haasenstein «& Vogler, G. L. Daube « Co., E. SúÿHlotte, Vüttner & Winter, sowie a!le übrigen größeren

Anunoncen-Bureaux.

1 id

Aa

[28078] In der Strafsaße gegen den Fleisher Levy Müller, geboren am 5. Juli 1862 zu Hericshausen, Kr. Eschwege, zuleßt wohnhaft zu Hannover, wegen Verletzung der Wehrpflicht I1. M. 69/86 wird, da der Beschuldigte des Vergebens gegen 8. 140 Absaßk 1 Nr. 1 des Strafgeseßbuchs beshuldigt ist, auf Grund der 88. 480, 325, 326 der Strafprozeßordnung zur Deckung der den Ange- \huldigten möglicherweise treffenden höchsten Geld- strafe und der Kojien des Verfahrens das im Deut- schen Reiche befindlihe Vermögen des Angeschuldigten mit Beschlag belegt. Hanuvver, den 28. August 1886. Königliches Landgericht, Ferien-Straffammer II a. (gez.) Hagemann. Busse. Brodmann, Beglaubigt:

(L. S.) GDinAe,

Staatsanwali?chafts-Assistent.

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[26543] Pferde-Verkauf.

Am Montag, deu 29. September 1886,

Vormittag vou 8 Uhr av, follen auf dem Pa-

radevlatze in Shwedt Oder circa 35 ausrangirte

Königliche Dienstpferde öffentlih meistbietend gegen

glei baare Zahlung verkauft werden.

i. MERRLLIAR I E E E

Lr. <.

[28024] Bekanntmachung.

In der Königlichen Oberförsterer Hardegsen, Pro- vinz Hannover, Kreis Northcim, werden im Wirth- schaftsjahre 1./10. 1886/87 ctwa 609 fm größtentheils starke Eiche zum Verkauf kommen. Verkaufêtermin im Juli 1887. Außerdem können im genannten Wirthschaftsjahre eiwa 189 rm Eichen-Grubenholz event. freihändig abgegeben werden.

Der Oberförster :

von Windheim.

[27926]

Verpachtung eines Sateftetnbruh28. Der in der Oberförsterei Koppenbrügge, Kreis Gronau, Forstort Lurhobl, Schutb. Heide, belegene ultimo Dezember d. I. a. d. Pacht fallende Sand- steinbruh soll auf d. 6 Iaßre v. 1. Januar 1837 bis ultimo Dezember 139? öffentli< meisth. verpachtet werden, wozu zweiter Termin auf Mittwocß, det 22. d. M., Morg. 19 Uhr, im Geschäftslokal der Oberförsterei anberaumt ist. Die Verpachtungs- bedingungen können beim Unterzeichneten cingesehen werden. Das Pachtobjekt wird auf Wunsch vom Königl. Förster Padel zu Heide vorgezeigt. Koppenbrügge, den 4. September 1886.

Der Königliche Oberförfter: Wegener.

27283]

l Eisecubahrn - DirektionsbezirÈ Altona. Vektanntmaczuug. Neubaustre>e Neustadt a. D.—Meyenburg— LandeS8grenze.

Die Ausführung der Erd-, Böschungs- und Rodungs- Arbeiten, das Verlegen von gußeisernen und Thon-Nöhren zu Durchlässen, fowie die Her- stellung der gemauerten Durchlässe und kleineren Brücken einshließli<h der Lieferung der Maurer- mater.alicn mit Ausschluß des Cements für die Loose IiT., IV. und V, der 63 km langen Neubau- stre>e Neustadt a. D.—Meyenburg—Landes8grenze soll im Wege der öffentlichen Ausschreibung (den in Nr. 1786 des Reichs-Anzeigers vom 30, Juli 1885 bckannt gemachten Bedingungen für die Bewerbung

um Arbeiten und Lieferungen gemäß) vergeben werden. Die Bodenbewegung in den einzelnen

Loosen beträgt in runden Zahlen in Loos III. von Stat. 315 bis

81 690 cbm, Loos IV,. von Stat. 432450

Pei

Loos V. von Stat.

Ir " AR Böschungs-,

Nodung2- und Reubaustre>e

der Ed arbeiten auf der

dl

straße 52, hierselbsi am Sonnabend, den 25. September d. J8.,- Voriiittags il Uhr,

50 «Z$ Þro Hest von demfelben bezogen werden.

Perkin, ven 25. August 1886. Königliches Eiscubahn-Vetricbsamt.

[27284] Bekanntmacurtig. raum vom 1. November 1886 bis_ 1887 im Wege der Submission beschafft werden.

Nähere enthalten, liegen vom Tage der Bekannt

Einsendung von 50 „F in Briefmarken übersandt. Versiegelte Offerten mit der Aufschrift :

5 anstalt Moabit, Lehrterstr Nr. 3“

sind bis spätestens zum 14.

frankirt einzureichen.

L

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Stat. 432450

bis Stat. 558xX85 61 000 cbm, DDSX85 bis Stat. 636X71 56 000 cbm.

Versiegelte und mit der Ausschrift „Verdingung Maurer- Neustadt—Meven- burg— Landesgrenze" versehene, portofreie Angebote auf einzelne oder sämtliche 3 Loose sind für jedes Loos getrennt bis 1 dem irn Bau-Burcau, Invaliden-

anberaumten Gröffnung8termine an uns einzureichen. Die Verdingungshefte und Zeichnungen liegen bei dem diesseitigen Bureau-Vorsteher im vorgenannten

Gebäude, Zimmer Nr. 27, während der Bureau- stunden von 8 bis 3 Uhr zur Einsicht aus, auch

können erstere gegen portofreie Einsenduag von 1 s.

Die Zuschlagsfrist wird auf 6 Wochen festgesetzt

.

„Für die Königliche Strafanstalt Moabit foll der Bedarf von Wirtl;\chafstsbedürfnissen für den Zeit- ult. Oktober

Die Bedingungen für die Bewerbung, die „Al- gemeinen“ und „Besonderen“ Bedingungen für die Lieferung von Wirthschaftsbedürfnissen, welche das : - | ihre Leistungsfähigkeit dur<h Zeugnisfe auszuweisen. machung an im Burcau der Anstalt zur Einsicht aus und werden au<h auf portofreics Ansuchen gegen

„Liefetung8-Angebot für die Königliche Straf- September er.,

Abeuds 6 Uhr, an die Direktica der Anstalt Später eingehende Angebote

Eröffnung der Angebote Mittwoch, den 15. Sep- tembver, Vormittags 10 UHr, in Gegenwart der etwa ershienenen Bewerber.

Werlin, den 1. September 1886.

Königliche Dircktion der Strafanstalt Moso.Lit.

[28075] Vekauutmachung.

Die Lieferung verschiedener WBccbandmittel und

<irurgisher Gerätbe für die Verbandmittel-Re'erve

4. Armec-Corps soll am

Donnerstag, det 16. Seutember,

Vormittags lk Uÿr,

im Wege der éffentliben Submission

werden.

Lieferungslustige haben na< Einsicht und Unter-

{rift der im diesseitigen Geschäftszimmer aus-

liegenden Bedingungen und Ansicht der Proben ihre

vors<riftémäkigen Offerten vor dem gedachten Ter-

mine einzureichen.

Magdeburg, den 95. Sevtember 1386. Königliches Garnison-Lazareth.

vergeben

[27477 : Eiscubaÿn-Dircktions-Bezirk Verlin. Nett baustrecÉe Löwenberg—Zehdeuni>—Teniplin. Die Ausführung der Erd-, Namm- und Maurer- Arbeiten zur Herjicllung der Havelbrücke bei Zehde- nid im Zuge der Eisenbahn Löwenberg—Zehdeni>— Templin (im Umfange ven rund 600 chm Mauer- werk und 590 qm Spundiänden) foll, eins<i. Liefe- rung der Matcrialicn, öffentlich vergeben werden. Für die Vergebung und Auéführung sind die für die Preußiscde Staats-Eisenbahn-Verwaltung gül- tigen Bewerbungs- und allgemeinen Vertrags-Bes- dingungen, fowie die im Amtszimmer des Unterzcich- neten ausliegenden spezicllen Bedingungen und Zeich- nungen maßgebend. Die vorgescHriebenen Angebots-Formulare nebst Massen-Verzeichniß und die beigebefteten speziellen Bedingungen find gegen gebühbrenfreie Einsendung von 40 4, die zugehörigen Zeichnungen gegen cine solhe von 80 4 von hier zu bezi

bezichen.

Die ih bercerbendcn Unternehmer haden \i< über ihre Leistungsfähigkeit dur Zeugnisse auszuweisen. Die Angebote sind vcrsicgelt und mit entspre<ender Aufschrift verseben bis zum Berdingungstermine am 21. September d. J., Vormittags 11 1$r, an den Unterzeichneten cinzureichen.

Zuschlagsfrist 3 Wochen.

Zehdeui>, den 31. August 1886.

Der UAbtheilungs-Vaumeiste:: Stahl. 27476] Ciseuvahni-Direktions-Vezirk Beriiu. Neubvauftre>e Löwenberg— Zehdeui>— Templin.

Die Ausführung der Erdarbeiten, eins<ließli< Herstellung der DurHläfse, für die Eiscnbahnsire>e Löwenberg—Temyvlin (umfassend rund 209 000 cbm Bodenbewegung und 2090 chm Mauerwerk) soll im Ganzen oder in einzelne (6) Loose getheilt, eins<ließ- lich Lieferung der crforderlicen Materialien, öffentlich vergeben werden.

Für dice Vergebung und Ausführung sind die für die preußiscdbe Staats-Eisenbahn-Berwaltung gültigen Bewerbungs- und allgemeinen Vertragsbedingungen, fowie die im Amtézimmer des Unterzeichneten aus- liegenden speziellen Bedingungen und Zeichnungen maßgebend. Die vorgeschriebenen Angebotsformulare nebst Mafssenverzeihniß und die beigehefteten speziellen Bedingungen sind gegen gebührenfreie Einsendung von 50 „8 hierselbst zu Leziehen; auc können die zu- gehörigen Situations- und Nivellementspläne zum Preise von 3 s. für jedes Loos von hier abgegeben werden Die si bewerkbenden Unternehmer Haben sich über ihre Leistungsfähigkeit dur Zeugnisse auszuweiken. Die Angebote sind versiegelt und mit entsprechender Aufschrift versehen bis zum Verdingungsterminec aa 21. September d. J., Vermiitags 19 Uhr, an den Unterzeichneten cinzureiWen. Zuschlagëfrift 3 Wochen. Zehdenick, den 31. August 1886. Der Abtheilungs-Baunmiei ster: Stah hk.

[28020]

Eiscnbahnu : Direktions : Bezirk Verlin. Die Ausführung der Erd-, Maurer- 2. Arbeiten

zur Herstellung der Eisenbahnstrecke WVelgast— Damgarten (Loos VII bis X), einf<hließlich der Neeknitz - Vrücée (Loos Xa), umfassend rd. 180 90) cbm Bodenbewegung und 4000 cbm Mauer- werk, soll ganz, oder nah vorgenannten Loosen ge- theilt, eins{(ließliß Lieferung der erforderlichen Materialien vergeten werden.

Für die Vergebung und Ausführung find die bei der Preuß. Staats-Eisenbahn-Verwaitung gültigen Bewerbungs- und allgemeinen Vertrag8-Bedingungen, sowie die in unserem Bau-Burcau dahier (Fähr- lôtel) zur Ansicht auéliegenden speziellen Bedingungen und Zeichnungen maßgebend.

Zeichnungen und spezielle Bedingungen, denen das vorgeschriebene Angcbots-Formular vorgeheftet, können gegen gebührenfreie Einsendung vou 0,2 #6. für die Bedingungen, 2,40 „6. für die Zeichnungen für jcdes der Loose VII bis X, von 0,20 f für Bedingungen, 0,60 6 für Zeichnungen der Re>nit-Bcüdwe (Loos Xa) von uns bezogen werden.

Hier niHt bekannte Ünteruchmer haben \i<h üker

Angebote. sind verfiegelt und mit entspre<ender

Aufschrift versehen, bis Moutag, den 27. September d. J2., Vormittags 11 Uhr,

an uns einzureichen, um wel<e Zeit die Eröffiur g der Angebote erfolgen wird.

Zuschlagsfrist drei Wochen.

Stralsund, den 4. September 1885.

bleiben unberü>sic{tigt.

Kvonigi. Cisenvaßu-Vetrieb8-Nmt,

A L:

Pr Mw S Hd

v Def

@