1886 / 215 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

per Februar-März 2 April-Mai 18,20— 18,15 bei.

Kartoffelmebl pr. 190 kg brutto inkl. Sa>. Ter- mine ftili. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis „M Loco, per diefen Monat und ver September- Oktober 18,50 #, per Okftober-November, per November-Dezember, ver Dezember-Januar, per Januar-Februar und per Februar-März 16,30 A, per März-April —, ver April-Mai 16,70 4

Trocene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto infl. Sack. Termine still. Gekündigt Ctr. Kün- digungspreis M Loco, per diesen Monat und per Sevtember-Okftober 16,40 #, per Oktober- November, per November-Dezember, per Dezember- Januar, per Januar-Februar und per Februar-März 16,30 46, per April-Mai 16,70 M

ODelsaaten pr. 1909 kg. Gek. —. Winterrap3 X, Sommerraps #, Winterrübsen 6, Sommer- rübsen M

Nübsl per 100 kg wit Faß. Termine behauptet. Gef. 500 Ctr. Kündigungspreis 43,1 F#Æ Loco

per

mit Faß —. Loco ohne Faß #4, per diesen Monat, per September-Okftober und per Oktober-

November 43,1 bez., per November-Dezember 43,4 46, per Dezember-Januar —, per April-Mai 43,7— 43,9 bez.

Leinöl per 100 kg loco M, Lieferung —.

Petroleum. (Naffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine geschäftslos. Gek. Ctr. Kündigpr. Loco 1, ver diesen Monat —, per September- Oktober —, per Oktober-November —, per Novem- ber-Dezember —. ;

Spiritus per 109 1 à 100% = 10000 19%. Termine höher bezahlt. Gek. 3C0 000 1, Kündi- ungêprcis 39,5 M, loco mit Faß —, per diefen Monat und per September-Oktober 39,4—39,6— 39,4 bez, per Oktober-November 39,8—39,9— 39,8 bez., November-Dezember 40,0—40,2—40,0 bez., per Dezember-Januar —, per Januar-Februar 1887 —, per Februar-März —, per März-April —, April-Mai 41,4—41,6 —41,4 bez.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 % loco ohne Faß 39,6—39,5 bez.

Weizenmehl Nr. 00 23,00—21,50, Nr. 0 21,50 bis 19,50 bez.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 13,00—17,50, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,00—18,00 bez. Nr. 0 S 9 höher als Nr. 9 und 1 pr. 190 kg br. inkl.

ad.

Bericht der ständigen Deputation für den Eier- handel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität von 2,50—2,60 pro Scho>k. Aussortirte, kleine Waare je na<h Qualität von 1,90—2,00 4 per Scho>k. Fester.

Breslau, 13. September. (W.T.B.) Getreide- markt. Spiritus pr. 100 1 100% pr. September- Oktober 38,30, do. pr. November-Dezember 38,30, do. pr. April - Mai 39,70, Weizen —. Roggen, pr. September-Ofktober 128,50, do. pr. November- Dezember 131,509, do. pr. April-Mai 134,00, Nüböl Ioco pr. September-Dftober 42,50, do. pr. April- Mai —. Zink: umsaßlos. Wetter: {ön.

Havre, 11. September. (W. T. B.) (Telegramm von Peimann, Ziegler u. Comp.) Kaffee. New- York {ließt 15 Points Hauffe, Rio 92000 B., Santos 10 000 Recettes für gestern.

j Eisenbahn-Einnahmen.

Lübeck - Vüchener Eisenbahn. Im Aug. cr. proviforis< 390675 A, Aug. 1885 provisorisch 375 992 A, mithin Aug. 1886 mehr 14683 A. Die definitive Einnahme im Aug. 18385 betrug 383 260 Æ Die Gesammt - Einnahmen bis ult. Aug. cr. betrugen provisorish 2 680 639 Æ, gegen 2 701 738 A. im gleichen Zeitraum des Jahres 1889, mithin weniger 21 099 4 Die definitiven Einnah- men vom 1. Januar bis ult. Aug. 188 betrugen 2 769 681 M.

Wetterbericht vom 12. September 1886, 8 Uhr Morgens. e Laa ees S 1E Stationen. BED| Wind. | Wetter. | 25 || G WS E | A Es Mullaghmore | 755 |SSW d5|wolkig | 14 Aberdeen .. | 753 |SSW 2heiter 16 Christiansund | 745 |W 6 Regen!) 13 Kopenhagen . | 764 |SSW 2 wolkig 15 Stockholm . | 762 |S 4heiter 14 aparanda . | 754 S 4heiter 11 osfau .…. | 763 |NW 1halb bed. 13 Cork, Queens- town .…. | 758 |SO 2\wolkig 14 Brest ..….| 763 |SSW 4sbedve>t 16 elder... . | 763 |SW 2wolkenl.?) 17 6E 763 |SSW 4shhalbbed.3) 17 amburg .. | 766 |SD 1/halb bed.) | 14 winemünde | 7€6 \till|dunstig ) 18 Neufahrwasser| 767 |NW 1\wolkenl.®) 16 Memel ……. | 766 WNW 2lheiter?) 18 E .... | 766 |SSW lhhalb bed. 14 ünster... | 767 |ONO 1Aswolkenl.8) 14 Karlsruhe .… | 766 |NO 1\wolkenlos 18 Wiesbaden . | 767 SW 1\wolkenl.®) 16 München .. | 768 |SW 2\wolkenlos 16 Chemniß .. | 767 |SW 1\[wolkenlos 14 Berlin. .…. | 766 |N 1\wolkenl,19)| 20 Wien .…... | 766 still heiter 17 Breslau... | 767 |SSO bede>t11) 18 Ile d'Air. . | 767 |ODSO 2 bede>t 17 Nizza .….. | 764 |D 1\wolkealos 21 Triest... | 764 |ONO wolkenlos | 2%

1) See mäßig bewegt. ?) See leiht bewegt. 3) Cirrocum aus WNW. #) Thau. 5) Früh Nebel. Nachmittags Regen, Morgens Thau. ’) Thau, ee sehr ne: s) Cirrestrati aus W. ®) Thau. 10) Thau, orgens neblig. 11) Abends Wetter- leuchten. Anmerkung. Die Stationen sind in 4 Gruppen eordnet: 1) Nord-Europa, 2) Küstenzone von Irland is Ostpreußen, 3) Mittel-Europa füdlich dieser one, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe t die Richtung von West nah Ost eingehalten. Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leiht, 3 = s<wa<, 4 = mäßig, 5 = Frs 6 = s\tark, 7 = steif, 8 = stürmis<, 9 = Sturm, E starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Ä i

peratur über

deutshland Wustrow aus

Uebersicht der Witterung. _ Das gestern im Nordwesten liegende Minimum ist ras<h nordöstlih fortgeschritten, heute mit einer Tiefe unter 744 mm nördlih von Lappland liegend, infolgedessen haben die Winde über Großbritannien wieder an Stärke abgenommen, nur norwegischen Küste Ueber Mitteleuropa hat ter Luftdru> zugenommen, über Deutschland, Oesterreih-Ungarn und Frankreich 765 mm übersfteigend bei {wacher Luftbewegung, ist über Deutschland das Wetter meist heiter, die Tem-

an der süd-

herrs<t no< Südweststurm.

normal. In Norddeutschland fanden

gestern vereinzelte Gewitter, zum Theil mit starken Regenfällen statt. meist aus

Obere Wolken ziehen über Nord- westliher Richtung über

Deutsche Seewarte.

Nord.

Wetterbericht vom 13. September 1886,

8 Uhr Morgen.

starker Thau.

Anmerkun

E

=—=

leiht, 3

Orkan.

Fortbewegung

wolkenlos und

aus Südwest.

1) Abends \{werer Sturm. 5) Schwacher Nebel.

Mitterungslage verloren. listen Theile Europas wird dieselbe dur< den hohen Luftdruck behberrs<t, Großbritannien und Südskandinavien erstre>t.

BEE pee Z22 Bo : E E Stationen. | S5 | Wind, | Wetter. |ZS || | ¿5E | | Fett Ba 5=2 E | S Mullaghmore | 760 |DNO d Regen 12 Aberdeen .. | 762 still /bede>t 10 Christiansund | 762 |[W 3 \wolfig!) 9 Kopenhagen . | 766 SSW 2 wolkig 18 Stockholm . | 763 \SW_ 4halb bed, 16 Haparanda . | 749 |"WNW b heiter 11 Mo sfau 6 till wolkig | 12 Cork, Queens- E town... , | 768 |SSW 3\Nebel | Brest .... | 762 |[NNOD 2wolkenlos 16 Gilde, T66 \SW l1'halb bed. | 17 Sylt 766 [WSW 2lbede>t | 17 Hamburg .…. | 767 |SSO 2heiter?) 17 Swinemünde | 768 |SW 1 wolkenlos |+ 18 Neufahrwasser| 768 S 1 wolkenl.3) | 19 Memel . . |_ 768 WSW 2 wolkenl.) 19 Me O still wolkenlos | 13 Münster... | 766 |N 1wolfenl 5) | 14 Karlsruhe .. | 766 NO 2wolkenlos | 18 Wiesbaden . | 767 SW 1wolkenlos | 17 München .. | 768 |\W 1\wolkfenlos | 16 Chemniß .. | 768 | still wolkent.®)| 15 Bärlin 67D 1 \wolfenlos | 20 D still wolkenlos | 16 Breslau... 768 SO 2 wolkenlos 17 Jle d’Aix .… | 764 |D 4\wolfenlos | 15 N O still heiter 08 Triest... | 766 |ONO 1\wolkenlos | 24

2) Shwawer Nebel, 3) Dunstig. Thau. #) Thau. 6) Starker Thau.

g: Die Stationen find in 4 Gruppen

geordnet : 1) Nord-Europa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreußen, Zone, 4) Süd- ist die Richtung von West nah Oft eingehalten.

Skala für die Wind stärke: 1 = leiser Zug

3) Mittel-Curopa füdlih dieser Guropa. Innerhalb jeder Gruppe

= \{<wa<, 4 = mäßig, 5 = fris,

6 = stark, 7 = steif, 8'= stürmis<h, 9 = Sturm, 10 = ftarker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =

Vebersiht der Witterung. Das Minimum im Norden hat bei seiner östlichen

seinen Einfluß auf die allgemeine Mit Ausnahme im nörd-

welcher sih heute auh über In

Gentral-Guropa if demzufolge die Luftbewegung \<hwa<h; in Deutschland is das Wetter meist

warm. Obere Wolken ziehen über

Wilhelmshaven aus Süd, über Nügenwaldermünde

Deutsche Seewarte.

Krolop.)

Lecouvreur.

cières,

Schauspielh ohne Geist.

hofer.

Triumphzug

Friedrich

Operette in L

Königliche Schauspiele. haus. 165. Vorstellung. Die Hochzeit des Figaro. Oper in 4 Abtheilungen mit Tanz marchais. Musik von Mozart. (Fr. Salhse-Hof- meister, Frl. Leisinger, Frl. Renard, Hr. Bek, Hr. Anfang 7 Uhr. E Schauspielhaus :

Lubliner (Bürger).

Direction: Julius Fritsche. Dienstag: Suppé-Abend. Die schöne Galathee.

Theater. Dienstag. Overn-

von Beau-

178. Vorstellung. Adrienne Drama in 5 Akten, nah dem Fran-

zösisben der Herren Scribe und Legouvé, frei be- arbeitet von H. Grans. Mittwoch. Opernhaus. 166. Vorstellung. Johann von Lothriugen. Oper in 4 Akten. Dichtung von Louis Gallet und Eduard Blau. Ferdinand Gumbert. lv. Ghilant ‘Hr Bib ti, Hr, O6 rl. v. Ghilany, Hr. Biberti, Hr. Oberhauser, Hr. trolop, Hr. Nothmühl.) Anfan S

Anfang 7 Uhr.

Deutsh von Musik von Victorin Jon- (Frl. Beeth,

A M Uhr. aus. 179. Vorstellung. Die Frau Lustspiel in 4 Akten von Hugo Anfang 7 Uhr.

Deutsches Theater. Dienstag: Zopf und Schwert.

Mittwoch: Ein Erfolg.

Donnerstag: Emilia Galotti.

Wallner - Theater. Direktion W. Hasemann.

Dienstag: Gastspiel des Herrn Felir Schweig- a Bn E. : Ä 5 L y ofe mit Gesang und Tanz in ten von Costa. fi von Millö>ker. Regie : W. Ee

Ein Blißzmädel. Po

2A emann. Anfang 7 Uhr.

Mittwoch: Dieselbe Vorstellung.

Victoria-Theater. Dienstag: Zum 143. M.: Amor. Großes Ausstattungsballet von Luigi Manzotti. Musik von Marenco. Déforationen

von E. Falk. In Scene geseßt von Ettore Coppini von der Scala in Mailand. e NTEA

72 Uhr: Großer

Julius Câsar's, ausgeführt von

750 Personen. Anfang 7 Uhr. Sommer-Preise. Mittwoch: Dieselbe Vorstellung.

- Wilhelmstädtisches Theater. Chausseestraße 25—26.

kft von Poly Henrion. Musik von

Franz von Suppé. Zehn Mädchen und kein Mann. Komische Overette in 1 Akt von Karl

Treumann. Musik von Franz von Suppé. Flotte Bursche. Komische Operette in 1 Akt von Joseph Braun. Musik von Franz von Suppé. In Scene gefeßt von Julius Frißscbe.

Bei günstiger Witterung: Im elektrisch beleu@teten Sommergarten von 6—7 Uhr: Großes Garten- Concert.

Mittwo<h: Dieselbe Vorstellung.

Residenz - Theater. Direktion: Anton Anno

Dienstag : Zum 18. Male: Die Dauischeffs. Schauspiel i 4 Akten von Pierre Newsky. Regie: Hr. Anno. Z 5

Mittwoch: Dieselbe Vorstellung.

Krolls Theater. Dienstag: Gastspiel der Fr. Garsó-Dély. Die Hochzeit des Figaro. (Gräfin: Fr. Garsó-Dély).

Bei günftigem Wetter vor und nah der Vor- stellung, Abends bei brillanter elektrischer Beleuchtung des Sommergartens Gr. Doppel-Concert,

Anfang des Concerts 5, der Vorstellung 7 Uhr.

Gemälde - AuëfteUlung neuer Werke von Wafsiti Wereshagin. Geöffnet von Vor- mittags 11 Uhr bis Nachmittags 2 Uhr. Entrée

50 4$ und von 4 Uhr an bis zur leßten Pause

der Oper Entrée inkl, Theater 1 46 : Mittwo<h: Schluß der Gemälde-Ausstellung. Sonntag: Shluß der Opern-Saison.

Belle -= Alliance - Theater. Dienstag: Zum Benefiz für Hrn. Tyrkowski. Zum vorleßten und 103, Male: Das Paradies. Gefangspoffe in 4 Akten von Treptow und Herrmann. Akt 1II.: Im klassischen Dreie>k. Im Sommergarten vorletztes Doppel-Concert der Königl. Niederländischen Schut- tery-Kapelle in Uniform (Musikdirektor: Herr C. Latann) und der Hauskapelle. Vorlettes Auftreten der Sängergefellshaften, VBrillante Illumination durch 20000 Gasflammen. Anfang des Concecrcts 6 der Vorstelluna 7 Uhr : :

Mittwoch: Lektes Volksfest zu halben Kafsen- preisen. Zum leßten Male: Das Paradies.

Donnerstag + Erstes Enfemble-Gastsviel der Mit- glieder des Fricdrih-Wilhelmstädtischen Theaters : Voccaccio.

Walhalla =- Theater. Dienstag: Zum 7. Male: Gráäfin Dubarry. Kom Operette in 3 Akten von F. Zell und R. Genée. Musik von Carl Millöcker.

Mittwoch : Dieselbe Vorstellung.

: Familien-Nachrichten. Verlobt: Frl. Ottilie von Amsberg mit Hrn „Pastor Otto Jahns (Brüggen—Brinkum). i

Verehelicht: Hr. Second- Licutenant Lehmann mit Frl. Margarethe Meyer. Hr. Reg.-Affes}sor Rob. Johannes mit Fel. Frida Colberg (Mers M Hel, Frida Colberg (Merse-

Ur.

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hauptmann Ohblen- s{laeger (Meß). EineTohter: Hrn. Pastor Hedemann (Lindow). i :

Gestorben: Hr. General-Lieutenant z. D. Hans August von Glisczinski. Hr. Oberst-Lieutenant a. D. Werner von Kleist (Kl.-Dubberow). Hr. Vberst-Lieutenant a. D. Carl von Namm (Dresden).

Zwangsvollstre>uugen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. [28906]

In der Sache, betreffend die Zwangsversteigerung der bei Neubrandenburg La San Mühlen besißer B. Schweder gehörigen Heidemühle, ist in dem heute abgehaltenen Liquidationstermine sofort zu Protokoll das Aues<{lußurtheil erlassen und ver- L 5

Solches wird hierdur< gemcinkundig O ) g ndig gemacht und

Freitag, den 1. Oktober ds. Js., ; Vormittags 10 UHr, vor Geriht Hier anstchende Ueberbotstermin mit dem Bemerken hiemit in Erinnerung gebracht, daß in dem heute stattgehabten ersten Verkaufstermine cin Gebot überall nit abgegeben ist. Neubrandeuburg, den 8. September 1886. Großherzogliches Amtsgericht. sd. Scharenberg.

[28907] Aufgebot.

Die Gebrüder Johann Leonhard Sapper, geboren am 29, Mai 1810, Iohann Nepomuk "SUA geboren am 26. März 1821 und dann deren Neffe Xaver Sapper, geboren am 24. Juli 1836, sämmt- lih von Dettingen, sind bereits vor vielen Jahren Ce L E und ist seit mehr als

Zaren über deren Leben und Aufenthalt kei E O E

_Für die Genannten wird hieramts ein Erb pflegschaftlih verwaltet. L celbas E R Verwandten der- elben wurde die Einleitung des Aufgebotsverfahr beschlossen und wird auf : AUaE

den 6. Juli 1887, Vormittags 19 Uhr, Aufgebotstermin anberaumt.

Zugleich ergeht die Aufforderung:

1) an die Verschollenen, spätestens im Auf- O rae G oder s<riftli< bei

eriht sich anzumelden, widrigenfalls sie

» todt e Eten ; f S

2) an die Erbberechtigten, ihre Interessen im

j Aufgebotsverfahren wahrzunehmen,

3) an alle Diejenigen, welche über das Leben der Verschollenen Kunde geben können, Mitthei- lung hierüber bei Gericht zu machen,

Oettingen, den 9, September 1886.

Königliches Amtsgericht.

(L. S.) (Unterschrift.)

[28916]

Der Herr Rechts a A h

er Herr Rechtsanwalt Brandis hier hat Namens

des Kaufmanns Wilhelm Adolf Johannes Wittkampf

zu Schiedam das Aufgebot der Parzelle Flur 2

Nr. 1060/54 der Katastralgemeinde Kirchspiel Epe,

Weide, groß 43 Ar 85 [JMeter beantragt.

Alle Eigenthumsprätendenten werden aufgefordert,

ihre Ansprüche und Rechte auf das Grundstü>

O in dem an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer r. 2, auf den 20. Dezember 1886, Morgens

9 Uhr, anberaunten Termine anzumelden, und zwar unter der Verwarnung, daß im Falle nit erfolgender Anmeldung und Bescheinigung des ver- meintlihen Widerspru<hsre<ts der Auss{luß aller Eigentbumsprätendenten und die Eintragung dez Besißtitels für den Wilhelm Adolf Johannes Witt: kampf erfolgen wird.

Ahaus, den 5. September 1886.

Königliches Amtsgericht. [28915] Aufgebot.

Nr. 19557. Leonhard Benkert ven Freiburg i. B hat das Aufgebot der Badischen Partial-Obligation des Eisenbahn - Anlehens vom Jahre 1875 über 100) M Litt. B. Nr. 6240, deren Besitz und Verlust glaubhaft gema<ht wurde, beantragt. Der Inhaber der genannten Urkunde wird aufgefordert, seine Rechte spätestens in dem auf /

22. Dezember 1891, Vormittags 19 Uhr, vor Großh. Amtsgerichte Karlsruhe bestimmten Auf- gebotstermine anzumelden und die bezeichnete Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der- selben erfolgen würde.

Karlsruhe, den 9. August 1886.

Gerichtsschreiberei Gr. Amtsgerichts. I) Braun.

[28905] E Aufgebot.

_ Die Firma H. Henschel zu Berlin C., Prenzkauer-

straße 53 I, hat das Aufgebot des angeblich ihr

entwendeten Prima-Wewsels: |

„No. 148, Berlin, den 15. August 188. Für Mark 699,

Am 11. November a, er. zahlen Sie für

l 2. S ædiesen Prima-Wechsel an die Ordre von S ZFmir seibst die Summa S von Mark Sechshundert & 5 =den Werth in mir selbst und stellen es E S auf Rechnung laut Bericht. S8 &> Herrn Chr. Noack gez. H. Henschel.

D in Cantdorf,

zahlbar bei Herrn Ad. Lehmann in Spremberg.“

beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf-

gefordert, spätestens in dem auf

den 2. April 1887, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeilhneten Gerichte, Zimmer Nr. 4 anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Spremberg, den 10. September 1886,

S Murawsfki,

als Gerihtss<reiber des Königliden Amtsgerichts.

2891€ 7 [L Aufgebot.

Auf Antrag des Rechtêanwalts O H. Caffel zu Berlin, Nachlaßpflegers des am 21. September 1885 zu Berlin, Markzrafenstraße 9611, verstor- benen Kauftnann Paul Bernhard Mense, twerden

fämmllihe Nachlaßgläubiger und Vermächtniß- nehmer des x. Mense hierdur< aufgeforder:,

spätestens in dem auf

dent 17. November 1886, Mittags 12 Uhr, vor dem unkerzeihneten Gerichte, Neue Friedrid- straße 13, Hof part, Saal 32, anberaumten Auf- gebotstermine ihre Ansprüche anzumelden, widti- genfalls fie dieselben gegen den Beneficialerben nur insoweit geltend machen können, als der Nachlaß mit Ausf<hluß aller seit dem Tode des Erblassers aufgekommenen Nutzungen durch Befriedigung der angemeldeten Ansprüche niht ers{<öpft wird.

Berliu, den 2, September 1886. Königliches Amtsgericht 1., Abtbeilung 49.

[28911] Aufgebot.

E Der Königlich Preußische Justiz-Fiëkus, vertreten durch den Präsidenten des Königlichen Kammergerichts zu Berlin, hat das Aufgebot der von dem bei dem unterzeichneten Amtsgericht angestellt gewesenen, hier felbst am 27. Januar 1886 verstorbenen Gerichts- vollzieber Kramme bestellten, 600 46 betragenden Au!skaution beantragt. Alle unbekannten Inter essenten werden aufgefordert, svätestens in dem auf

Montag, den 1. November 1886, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine ihre Ansprüche und Rechte aus dem Dienstverhältniß des x. Kramme anzumelden, widrigenfalls ste mit ihren ciwaigen Ansprüchen und Rechten an die Anitskaution ausges{<lo\sen werden und si wezen derselben nur an die Erben des 2. Kramme halten können. Neudamm, den 27. August 1886. Das Königliche Amtsgericht.

28364 6 Bekanntmachung.

Nr. 6581, Johann Friedrich Deuchler von Gerns- bach ist im Jahre 1850 na< Amerika ausgewandert und hat feit 1874 keine Nachricht von si< mehr gegeben. /

Derselbe e a

,_ binnen Jahresfrist Kunde von sich zu geben, widrigenfalls er für ver \hollen erklärt und das zurü>gelassene Vermögen seinen nächsten Verwandten in fürsorglihen Besiß gegeben würde. :

Gernsbach, den 4. September 18386.

Der Gerichts\hreiber Gr. Amtsgerichts : I. V.: Dr. Gros. [28912] Gs . Die zum Nathlaß der kinderlos verstorbenen Ehe frau Heinrich Klö>kner IV., Marie Elisabeth, ge borne Quad, von Alpenrod berufenen geseßlichen

Erben

1) Katharine

2) Wilhelmine | Klö>ner,

3) Henriette / wel<e mit unbekanntem Aufenthalte in Amerika ab wesend sein sollen, werden hiermit aufgefordert, bin nen drei Monaten vom ersten Erscheinen die]cs i öffentlichen Blättern an gerehnct, dahier über Ar tretung der ihnen deferirten Erbschaft in Person oder dur< gehörig Bevollmächtigte sich zu erkläre, andernfalls sie bei der Einweisung in den Nachlaß niht werden berü>{<htigt werden.

Hachenburg, den 10. September 18386. Königliches Amtsgericht. Il.

2 tos 44 P La L 2H h

Zweite Börsen-Beilage i zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staals-Anzeiger.

M 215.

Berlin, Montag, den 13. September

1886.

E

pl. S ber-Oftober 39,00, pr. Oktober-November “Dg Apcil-Mai 40,50. Petroleum versteuert,

loco Usance

loco ohne Faß Oktober 37,70,

zuer, erkl, 880

rkt. ry A, L November 16,65, pr. März 17,15.

hiesiger 14,25, afer 260, pr.

(Schlußbericht) fest.

40s. LA vér: November 2B 974 Br., pr. April-Mai 274 Br.

Orxydirende Kraft des elektrisirten (Fremy und

rodukten- und Waaren-Vörse. Z 11. September. (W. T. B.)Getreide-

S Wgeizen unveränd., loco 150,00—157,00, pr. | 6,10 Gd., vr. Oftober-Dezember 6,30 Gd. September - Oktober 156,00, pr. April - Mai 164,00. Roggen matt, loco 118,00 122,00, L ; pr September-Oktober Ge E Au D a br: E E O EC “D i : eptember - ober 42,90, | Her j 6,95 Br Rüböl Ml 44.00. S1 7,33 Br. Mais

r. April-Mai 44,00. Spiritus flau, loco 39,30,

14 9% Tara 10,75. E 6,82 Br. 11, September. (W. T. B.) Spiritus 37,70, pr. September 37,80, pr.

pr. November-Dezember 37,70, pr.

Posen,

markt.

——— Mail. pr. Herbst 6,20 Gd,, P*Magdeburg, 11. September. (W.T.B.) Zu>er- | 6,64 Gd., 6,66 Br. beri<t. Kornzuker, exkl., von 96 9/ 21,00, Korn- | tember 9} à 9.

Rendem. 19,70, Nachprodukte, exkl. Amsterdam, 11

1A fremder 18,50,

Roggen loco

pr. Novbr. 12,95, pr. März_13,40.

loco 13,50. Rüböl loco 22,30, pr. Oktober

Ae Sovte ber. (W. T. B.)Petroleum September. (W. T. B.

N fberil E Standard white loco 6,25 Br.

Weizen loco hiesiger 18,00,

16x Br. Fest.

treidemarkt

Spiritus fest, pr. ? y pr. November-Dezember

Kaffee steigend,

Kräfte nud Stoffe der freien Luft im Monat Juni 1886.

Becquerel), elektris<hen (Schoenbein) Sauerstoffs (03).

A E A = 8 = Es es 22 S Es BSES BE5.2 Bo and Sche QEBE _=== S (t S5 = S =<= | = = = 5 O B22 Es me SMNABEZS ABZSS Ort EÉS S ¿D S | „O S [2== -_— = G E5Y ol S S8 6 VRZ2E 2a ERBZE ZNEZE . Se s | Ius . = ._- ala ain E EBZ EEREE EEREE (n R BEIR L S A Be _ BES S A2 BEce Beobachter S S B28 522 «S893 B52 E5S ESEE ZESZE S522 L295 ZE8E S Ha E E E 8.20 B B As AEBZS A | | | Kolberg(Ostsee), Gymnasial- WZ.34,2. N.8,7./27,0. V.24,6. 1II, Oberlehrer Dr. H. Ziemer | M.8,6. A.8,4.) | Pola (K. K. hydr. Amt d. (W326, N69 22,8 IV.13, II. K. K. Kriegsmarine) Dr. M.7,9. A.6,5.| | en (hoi ‘te), Central- [WZ 39 9. N.8,13,/26,6 V. 992 I Wien (hohe Warte), Central- WZ.32,9. N.8,13, 20,6. 122,3. i station für Meteor. und | M.8,46. A.8 |

(Meißner) oder Dzon-

06, Erdm., Prof. Dr. Hann Lemberg(Univ.) Prof. d.Phys. (WZ.29,0. N.7,7.| u. Math. Dr. Stanety |M.8,0. A.6,2.) H 5 Reinerz, Bad, Bürgermeister (WZ.30,2. | Tgsmaxim. | Tgsminim. Dengler | ao 15 9, Stationen, wel<he in 24 Stunden die 14 Theil-Scala mit Berliner Jodkaliumpapieren nur Morgens und Abends ablesen und daher die Berechnung der von Friesenhof\cen Werthzahl nicht zulassen : Prag (Sternwarte), Direktor |W.10,6. N.6,8.| |

rof. Dr. L, Weinek T.3,2. | E : |O.9,6. N65,

j T.3,1, | N.7 97./17,2. VI. 15,0.

T.8,03, | Spital a. Drau, Magister |14,7. ; N.7,7./15,6. VI. 13,0. Dr, med, Pau D. | S v, L |

N.7,7./24. 11. u. V./18,8. VI. A |

TIII. II.

Oberdrauburg (Kärnthen), |16,0. Pfarrer Unterkreuter

2, Kaschau (Ungarn), Ober- |14,3. N.7,1./16,6. Stabsarzt Dr. Bernat | T.7,2. Berlin (Statist. Amt der Stadt, Kölln. Rathh., Breitestr. 20a. C., Geheimrath Prof. Dr. Böckh) einmalige Ablesung in 24 Stunden.

Weinberg8weg 11 þb. | 4,2. 5,6. VI./2,8. 1V. Dr, Perlewi | as all dorf Ta 9,8. V. 6,0. III. Krankenhaus Friedrihshain 5,4, (7,4. 1./2,4. IV. Mechanische Kraft. Juni. Kolberg 4,7 mps (grßt. tgl<. 1140, grßt. stndl<. 64, total 12 585 km). Wien (h. W.) 5,9 mps

(5,67, 6,67, 5,33), Max. 22,7 mps bei W. Triest 2,278 mps (grßk. tägl. 620, grßt. \tndl. 49, total 5882 km). Pola 3,4 mps, total 9065 kw, Marim. am 16. 3—4 h. p. m. 18,6 mps.

_ Kolberg. Juni. Lftdrm>m. 759,7 (59,46, 60,0 59,6) mm. 750,5 bis 767 mm. FCImprtrm. 13,5 (12,6, 15,9, 12,8) C. 60% C. bis % C. Mttl. Tmptr. —1,5 unter der normalen. Insolationsmarim. 56 ° C, (Wien, h. W. 59,5 ° C.). Rel. Fchtgkt. $9,3 (76,9, 95,6, 75,3) 9%, 30 bis 97 9%. Dunstdru>m. 7,86 (8,2, 7,3, 8,1) mm,, 4,6 bis 10 mw. Bewölkungsm. 4,0 (4,3, 3,9, 3,9). Niedershläge 39,6 mm an 10 Tagen, Tagesmarim. 9,6 am 23., 4 Gewitter an 2 Tagen, 1 entferntes. Tage mit Nebel 5, schr tro>ner und wolkenfreier M: 20 Tage völlig regenlos, vom 2. bis 15. tro>en. Au 24. früh von 7 bis 8 h. u. Nachm. 4 h. in Stralsund Shhneeböen, auf der Niko- laikirhe Schnee sihtbar, 29./30. Nachts i 1 frost, Unerklärte Lihtphänomen sind silberweiß glänzende, leud- tende cirrusartige Streifen von NW. nah SO. bis zur Zenithöhe, in parallele Reihen dur gleichartige Bänder verbunden, am inten- sivsten nah 10 h. Abends und fast bis Mitternaht strahlend am 8. 13,, 20., 21,, 23., 24 Juni. Oberdrauburg. Tprtrmittel 14,9 ® C. Niederschlag 88,9 mm.

Potsdam. (Astrophyf. N ewolgean, Dr. Kempf.) Juni.

Lftdr>m. 750,16 (42,5 mm am 23. 10 b. p. m. bis 757,3 mm am 28, 6 h. a. m). Tmprtrm. 14,98 9 C. (7,1 am 18, bis 26,6 am 2.) C. Mittl.

Umsaß 6500 Sa>. Petroleum white loco 6,29 Br., 6,15 Gd,.,

Wien, 11. September. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 8,97 Gd., 8,99 Br.,

6,55 Br., pr. Mai-Juni 6,89 Gd., 6,91 Br. Hafer pr. Herbst 6,47 Gd., 6,49 Br., pr. Frühjahr 6,80 Gd.,

Pest, 11. September. Weizen loco matt, pr. 8,59 Br., pr. Frühjahr 9,24 Gd.,

Antwerpen, 11. September. (W.T.B.)Petro-

leummarkt (Schlußbericht). ) weiß, loco 15% bez., 15 Br., pr. Oktober 154 D pr. Oktober-Dezember 157 Br.,, pr. Januar-März

Antwerpen, 11. September. (W. T. B.) Ge- (Schlußbericht).

wolle (Schlußbericht). 1 8 für Spekulation und Export 500 B.

in Mittelpommern Nacht--]

Windstärke 2,0, mttl. Bewölkung 6,8, Niederschlag 63,1 mm an 16 Tagen, 6 Tage mit Gewittern, 2 Tage mit Hagel.

fest , Surats unverändert.

fest, Standard ] Lieferung stetig.

pr. September

JSanuar- April 23,40.

pr. vember-Februar 51,00, pr.

9,40 Br. Roggen pr. pr. Frühjahr 7,28 Gd.,

pr. August-Sept. 6,590 Gd.,

(W. T. B.) Produkten- Herbst 8,96 Gd., 9,26 Br. Hafer 6,22 Br. Mais pr. 1887 Kohlraps pr. August-Sep-

. September. (W. T. B.) Banca-

pr. Januar-April 42,25.

Nr. 3 pr. April 35,00,

Raffinirtes, Type | : C. ReBer Winterwoeizen loco

pr. September D.

Zuer Weizen Gerste ruhig.

flau. airbanks 7,60, do. Robe

Middl. amerikanische

Paris, 11. September. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen ruhig, pr. September 22,75, pr. Oktober 22,86, pr. November-Februar 23,29, pþÞr. Mehl 12 Marques ruhig, September 49,25, pr. Oktober 49,80, pr. No- úFanuar- April 51,75. Rüböl matt, pr. September 49,25, pr. Oktober 49,75, pr. November-Dezember 50,25, pr. Januar- April 51,25. Spiritus träge, pr. September 41,75, pr. Oktober 41,75, pr. November-Dezember 41,75,

Paris, 11. September. (W. T. B. 889 fest, loco 28,50 à 28,75. Weißer 100 kg pr. September 32,60, pr. Ok- tober 33,75, pr. Oktober-Januar 34,25, pr. Januar-

New-York, 11. September. (W.T.B.) Waaren-

62 Gd. Rohcs Petroleum in New-York 5F, do. Pipe line Certificates D. 622 C. Mehl 3 D.

86d C., pr. Oktober D. 872 C., pr. November D. 894 C. Mais (New) 50s. (Fair refining Muscovados) 48. (Fair Rio-) 103. S<hmalz (Wilcox) 7,65, do. und Brothers 7,60.

wi>elten sich in langsamem Tempo, selbst das kleinste Angebot von Weizen genügte, den Cours nah- theilig zu becinilußen, on R liegen nur unbefriediaende Nachrichten vor. Ab Umgegend 16$ —2 M, frei hier 17 M, ruf}. Sorten 183—19{ #4 Roggen, neuer hiesiger nahgiebiger 134 4, russ. no< festgehalten 133—14 (A Gerste verharrt in ruhiger Haltung, exquisite bringt viel über Cours, ordinäre unverkäufli<h; die Notiz 13¿—164 bleibt, vorjährige 12—# 4 fäuflih. Hafer wurde vielseitig offerirt, Verkebr niht belangreih, man fordert für neuen 12—# # je nah Qualität, die Proviant-Aemter beobahten no< Ruhe. Aepfel (Kelterobst) haben dur eine plößlihe Steigerung, wozu dur< Stuttgart der Impuls gegeben, Über- rast, und ist derselben dann dur< die Besserung der Badishen Märkte weitere Unterstüßung gewährt worden; der leßte Cours war 97—10i #Æ, prima dürfte über Notiz bringen. Mehl auf Lieferung

Rohzu>er u>er ruhig,

759 Rendem. 17,20. Fest. Gem. Raffinade mit | zinn 602. ( 1b / 1 l übe angen r u D 96 0C 24,7: m, 11. Sevytember. (W. T. B.) Ge- | beri<ht. Baumwolle in New-York 94, do. in | zeigte weniger Festigkeit. Umsäße unbedeutend, we n é, gem. Melis I. mit Faß 24,9 M T t ft. Weizen pr, Mea emiet 213. Roggen L grage p i Q 4 PRLla Philad E d Ee Ee O E es E Es i : S F ide” 22 à 123, pc. März 128 B t i w-Yo do, n jiladelphia | und Bä>ereien no<h ni<ht anpa}sen woUen.

11. September. (W. T. B.) Getreide- | pr. Oktober 122 à 123, px. März 129 à 13( est in Ne cl 6% und. Bücsenelen ney mde Span 1 27-28 6,

Nr. 2 25—26 M, Nr. 3 23—24 M, Nr. 4 17— 1 M, Nr. 5 15—16 (A Milchbrod- u. Brodmehl im Verband 49—52 X, norddeutshe und westfälische Weizenmehle Nr. 00 213—$ pr. September- Dezember ab Mühlen. Roggenmehl Nr. 0 225 —2314 Nr. 0/1 217—223 M, Nr. 1 18—19 M, Nr. 2 16—} M Raps, stramm gehalten 21#—

D. 873 C.,

Kaffee

Umsay 8000 B., davon Amerikancr

feinen befriedigenden Verlauf.

Berlin. Juni. Ltdr>m. 754,0 (Abweichung vom 30jährigen Mittel —3,1 9 C) 746,1 am 23. 10 h. p m. bei SW. bis 761,1 am 28. 6 h. a. m. bei NO. Temperaturm. 15,9 ® C. (Abweichung vom 30jähr. Mittel —1,7 ® C.) 8,4 am 17. bis 28,09 C. am 2. Juni. Dunstdr>m. 9,9 (7,3 am 22. 6. h. a. m. bis 15,5 am 2. 10 h p. m.) mw. Rel. Fchtigktm. 75 (43 9% am 11. 2 h. p. m. bis 96 9% am 4. u. 20. 6 h. a. m.) 9%. Ndrschlag. 35,7 mm an 12 Tagen; 10,5 mm am 4. Gewitter an 3 Tagen. Beiolkgm. 5,8.

Wien (h. W.) I. Liznar. Juni. Lftdr>m. 740,49 (40,72, 40,22, 40,54) mm. Abweichung vom Normalstand —2,57 mm. 730,5 am 20. bis 748,7 mm am 25. Temprtrm. 16,32 (14,90, 18,84, 15,22), Abweichung vom Normalstand —1,91 0 C. ; 24 stündiges Tmptrmttl. 15,95 9 C, 9,0 am 17. bis 28,2 9 C. am 3, Mttl. aus Tmptrmar. 90,07, aus Minm. 13,04, aus Jnsolationsmaxim. 48,86, aus Radiations- minimum 11,59 ® C. Maxim. am besonnten Schwarzkugelthermo- meter im Vacuum: 59,0 am 4. Minim. 0,06 m über einer freien Rasenfläche 7,0 9°C. am 18. Absol. Fchtgktm. 10,56 (10,55, 10,72, 10,41) mm. Rel. Fchtgktm. 77,3 (83,3 67,8 80,8) %/o. Minim. 43 °/ am 16. Anzahl der Windstillen 17, Nieders<lag 228,1 (89,5, 99,5, 79,1) mm, Bewölkngm. 6, (6,1, 6,5, 7,0), Verdunstung 43,5 mm, Dauer des Sonnenscheins 174,9, Maxim. des Sonnenscheins 14,1 Stunden

am 1. Ozonm. 24,6 0°. Triest. (Akadem. für Handel, und Schiffahrt. Ferdinand Osnaghi.) Juni. Lftdr>m. 756,1, 756,1, 756,6 mm. 745,0 am

Tmprtrm. 21,0, 23,4, 19,3 9 C. 12,9 am 90. bis 31,0 am 4. Mittl. aus Maxim. 24,9, aus Minim. 16,4, aus Insolationsmaxim. 55,3, aus Nadiationsminim. 15,19. Absol. Insolationsmaxim. 62 9 C. am 27., abs. Radiationsminim. 11,3 °C. im 19. Dunstdr>m. 11,8, 12,8, 13,5 mm. Relat. Fchtgktm. 66, 62, 71 % Minim. 45 ?/o am 16. Bewlkgm. 6,4, Ti Dauer des Sonnenscheins 204,1 Stunden. Niederschlag 274,1 mm.

; Lftdr>m. 755,08 (42,4 bis 63,7) mm. Mittel aus Marim. 756,31, aus Minim. 753,8 mm. Tmprtm. 19,86 (12,0 bis 29,3) ° C. Mittel aus Maxim. 24,61, aus Minim. 15,60 9 C., aus Radbiationsminim. 12,6, aus Insolationsmaxim. 57,59. Abs. Radia- tionsminim. 9,2, absol. Insolationsmaxim. 64,0 ® C. Windstillen 106. Rel. Fchtgktm. 80,8 (32 am 8. bis 100 am 9., 21., 25.) %0. Dunstdr>m. 14,0 (6,9 am 17. bis 22,3 am 2.) mm. Mitl. aus Marim. 17,3, aus Minim. 11,0 mm. Sonnenschein nah dem He- liographen 262,8 Stunden, täglihes Mittel 8,76 Stunden; mögliche Dauer des Sonnenscheins im Mittel 15 Stunden 31 Minuten. Pro- cente der möglihen Dauer 90,2 am 2., wo der Sonnenschein 13,9 Stunden betrug und 15 Stunden 22 Min. möglich war. Tag ohne Sonnenschein L am 9. Procente der möglichen Dauer im Mittel 56,5 9%. Grad der Bewlkgm. (5,3, 9,5, 4,2) 95,0. Verdunstung in 24 Stunden 1,74 mm, Maxim. 5,57_ mm am 30. Minim. 0,55 mm am 10. Niedershlag in 59 Stunden Ablesung 7 h. a. m. (14,5 m hoc) 134,9 mm, (1,3 m hoh) 200,7 mm. Am 19. 87,7resp. 126,2 wm, daher die größte seit 1864, d. h. seit dem Bestehen des Hydrographi- {en Amts gemessenen Regenmenge dur< ein von 10 h. p. m. bis 81 h. a, m. des 20. dauerndes heftiges Gewitter von SW. nah NO.

Gewitter 7. Reinerz. Juni.

20. bis 764,6 am 29.

Pola. Juni.

U. A U V O bi Tmyprtrm. 14,08 (8,9 bis 22,9) 9 C. ieders<l. 473,5 Pariser Kubik- P Dunstdr>m. 9 Pariser Linien. Rel. Fchtgktm. 81 9/0. Gewitter am 3., 4, und 16. Juni. Kein wolkenleerer Tag, ganz bewölfkt 4, mittl. Bwlkng. 8,7.1 An die Herren Mitarbeiter der medizinisch - meteorologischen Monatsberihte des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ seit 1875: Unserem gemeinschaftlihen Bemühen, die Chemie der Atmosphäre kennen und verwerthen zu lernen, is eine Anerkennung zu Theil geworden, auf welche, wenn sie au an den Unterzeichneten gerihtet ist, Jeder der Herren Mitarbeiter ein Anrecht hat, so daß es Pflicht ist, hier von derselben Mittheilung zu machen: Der (Geheime Regierungs-Rath, Pro- fessor der Physik und Direktor des Physikalischen Instituts an der Universität in F Dr. Carl Hermann Kno blau, theilte als Präsident der Kaiserlichen Leopoldinish-Carolinishen Deuts <en Aka- demie der Naturforsher am 10. Juli d. J. mit, daß der Sektions- vorstand für Chemie, sowie das Adjunkten-Kollegium den Unterzeich- neten zum Mitgliede der Akademie gewählt habe. Dieser Sektions- vorstand für Chemie besteht aus den Herren: Geheimer Hofrath Dr. Carl Remigius Fresenius, Professor der Chemie und Direktor des chemischen Laboratoriums in Wiesbaden, Obmann, Geheimer Regierungs-Rath Dr. August Wilhelm Hofmann, Professor der Chemie und Direktor Des N Laboratoriums an der Universität in Berlin, Geheimer egierungs-Rath Dr. Hans cinrih Landolt, Professor der Chemie an der landwirth|caft- Üben Hochschule in Berlin. Das Juli-Heft der „Leopoldina”, des amtli<hen Organs der Akademie, theilte unter Nr. 2585 den Unter- zeihneten als seit dem 20. Juli 1886 neu aufgenommenes Mitglied mit, dem gleichzeitig ein Diplom folgender Fassung zuging:

Auch in der Nahwoche nahm das Getreidege\<äf}t Die Umsätze ent-

ber. (W. T. B.) Getreide- | Roggen träge. Hafer vernachlässigt. n ; i t -

P Rau. "i Uiteinifcher loco 152,00 London, 11. Sevtember. (W. T. B.) Havanna- | Spe> 73. Getreidefracht 25. 2 M Roggenkleie 45—i M, Weizenkleie 156 00. Roggen loco ruhig, me>lenburgischer ¡u>er Nr. 12 114 nominell, Rüben - Rohzuer 111i 4 M (bei Abnahme von 200 R air: an) loco 132,00—138,00, russischer loco ruhig, 100,00— | fest, ruhig. An der Küste angeboten 7 Weizen- / Malzkeime 4,10—4,20 Æ Heu 2¿—i un 102 00. Hafer flau. Gerste ruhig. Nüböl till, loco | ladungen. G A e 6 E: Ry e g) A E S. e wen a6 CelNa O : Se 263 2 Li . Septe i D. - d Produktenbericht von Jose rauß. rima 1, ; elzen 20 M, Se 1 September 263 Br., pr. Liverpool, 11. September. (W. T. B.) Baum- |un P 1 printà Le i, Spelenspren V STET L BAN

48 M.

Q. D. B. V. Auspiciis Augustissimis Felicissimisque Guilelmi Primi Regni Germanici Restitutoris et Imperatoris Gloriosissimi Protectoris Academiae Nostrae Potentissimi Sapientissimi Academiae Caesareae Leopoldino-Carolinae Germanicae Naturae Curiosorum Quae Anno MDCLII SVEVOFVRTI condita Anno- MDCLXXVII A Germanorum Romanorumque Imperatore Leopoldo Primo Publicis Legibus Instituta et Nomine Sacri Romani Imperii A Naturae Curiosorum rnata Postea Et Ab Eodem Imperatore Anno MDCLXXXVII Et À Carolo Septimo Imperatore Romano Germanico Anno MDCCXXXXII Summis Privilegiis Aucta Et Amplificata Est Praeses Sacri Romani Imperii Nobilis Archiater et Comes Palatinus Caesareus Carolus Hermannus Knoblauch Virum Nobilissimum et Illustrissimum - Constantinum Lender Die XX M. Julii A. MDCCCLXNXXVI Ex Decreto ÁAcademiae Inter Socios ÁAcademiae Rite Receptum Salutat Quod statim a primordiis suis symbolam sibi Academia nostra elegit Nunquam otiosus hoc ipsum et ab omnibus qui in eandem recepti sunt sedulo observari voluit, et nunc etiam more majorum iis qui huic consortio adscribuntu tamquam communem legem et regulam vetustate sancitam commendat. Nam cum inexhausta sit copia naturae rerum et scientia artis medicae, neque unius vel paucorum hominum vires ad tam immensam rerum varietatem cognoscendam vel perscrutandam sufficiant, strenuo plurimorum labore et consociatione doctorum virorum opus est. Quapropter pergratum nobis evenit, quod Tu, Vir excellentissime, postquam eruditio Tua et studium in natura reram investiganda collocatum jamdudum omnibus litteratis hominibus probatum est, ad nostram societatem accessisti. Itaque dum hac sollemni salutatione Te in Academiam Caesaream naturae curiosorum rite receptum esse testor, banc novam sodalitatem utilem litteris, honorificam Academiae nostrae, jucundam omnibus qui hoc societatis vinculo Tecum conjuncti sunt spero.

Das Diplom möge hier kurz in seiner Berehtigung mit den Zwe>en und Zielen der Akademie erläutert werden:

1852 feierte die Akademie ihr 200jähriges Jubiläum im Schoße der Wiesbadener Naturforsher-Versammlung; Ober-Medizinal-Rath FSaeger aus Stuttgart gab in seiner Festrede eine Geschichte dieses - „formellen Bildung3mittels für den Fortschritt der Humanität“. Ein privater Verein von Aerzten, in der freien Reichsstadt Schwein- furt 1652 gestiftet, wollte dieNaturkunde zum Vortheile der Heilkunde fördern und seßte si< mit Gelehrten Deutschlands und des Auslandes in Verbindung. Die Herausgabe seiner E be- merides Naturae Curiosorum bewirkte eine Erweiterung seiner Sta- tuten und Privilegien unter Kaiser Leopold I. (1677) und die Ver- leihung des Namens: Sacri Imperii Academia Naturae Curiosorum, wel<hem 1687 der Beiname: Caesareo-Leopoldina beigefügt wurde. Ein Mitglied des Königlichen Hauses der Wittelsbacher, Kaiser Karl VI,, wurde 1742 der Reorganisator der Akademie dur Erwéei- terung ihrer Privilegien, na< wel<hen sie fogar den Titel eines Pfalzgrafen (comes palatinus) und eines Doktors der Philosophie erleben durfte; seit 1742 führt daher die Akademie den Namen: Leopoldina Carolina. Von ihrem Rechte, Doktoren der Philo- \ophie zu ernennen, ma<ht sie no< in der Gegenwart Anwendung. Ihr Sit we<selt je nah dem Aufenthal1sort ihrer E identen, don denen von Wendt in Erlangen, Nees von enbe> in Bonn und Breslau, Kiefer (1858) in Jena, Carus (1862) in Dresden, Behn (1869) in Kiel wohnten und Knoblauch (1878) in Halle wohnt. - Vom preußis<hen Minister von Altenstein wurde sie dur<h Geldmittel unter Die Akademie bildet also eine wissenshaftlihe Genossenschaft, die ihren 8 und ihren Gerichts- stand an dem Wohnorte ihres Vorstandes hat ; sie hat die Aufgabe, die Naturwissenschaften in ihrer weitesten Ausdehnung zu fördern dadurch,

daß sie a. naturwissenshaftlihe Arbeiten, insbesondere solche, deren un-

verstümmelte Veröffentlihung wegen Kostspieligkeit der Ausführung L in Wege wit Schwierigkeiten verbunden ist, veröffentlicht,

b. naturwissenschaftlihe Untersuhungen dur< Darbietung lite- | rarisher und anderer Hülfsmittel unterstüßt,