1886 / 217 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R E Et T Svar

per Sevtember-Oktober 16,50 4, per Oktober- November, per November-Dezember, per Dezember- Januar, per Januar-Februar uud per Februar-März 16,40 M, per April-Mai 16,79

e Oelsfaaten pr. 1009 kg. Gef. —. Winterravs „fé, Sommerraps Æ, Winterrübsen 4, Sommer- ROE r t A

Rüböl per kg mit Faß. Termine behauptet. Gek. Ctr. Kündigungspreis O Faß —. Loco obne Faß 4, ver diesen Monat per September-Oitober und per Oktober-November 43,5 M, per November-Dezember 43,4 Æ, per De- zember-Januar —, per April-Mai 43,9

Leinöl per 100 kg loco M, Lieferung —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine geschäftélos. Gef. Ctr. Kündigpr. Loco M, per diesen Monat —, per September- Oktober —-, per Oktober-November —, ver Novem- ber-Dezember —.

Spiritus per 109 1 à 100% = 10009 19%. Termine matt. Gek. 120 900 1, Kündigungspreis 39,2 M, loco mit Faß —, per diesen Monat und per Sevtember-Oktober 39,4—39 bez., per Oktober- November 39,9—39,4—39,5 bez, per November- Dezember 40,1—39,6—39,7 bez., ver Dezember-Ja- nuar —, per Januar-Februar 1887—, per Februar- März —, per März-April —, per April-Mai 41,5—41— 41,1 bez. j

Spiritus per 100 1 à 199% = 10000 %/6 loco ohne Faß 39,9—39,2 bez,

Weizenmehl Nr. 00 23,90—21,50, Nr. 0 21,50 bis 19,50 bez.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,75—17,25, do. feine Marken N21. 0 u. 1 19,00—17,75 bez. Nr. 0 13 M höher als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg br. inkl.

ad.

Stettin, 13. September. (W. T. B.)Getreide- markt. Weizen sich befestigend, loco 150,00—157,00, pr. Sceptember-Oktober 156,00, pr. April-Mai 165,00. Roggen unverändert, loco 118,00—122,00, pr. September-Oktober 124,00, pr. April-Mai 129,50. Rüböl flau, pr. September - Oktober 42,50, pr. April-Mai 44,20, Spiritus till, loco 39,20, Fe O erd pr. Okftober-November 39,10, pr. April-Mai 40,60. Petroleum versteuert loco Usance 13 % Tara 10,75. , id

Posen, 13. September. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß 37,80, pr. September 38,20, pr. Oktober 38,00, pr. November-Dezember 37,90, pr. Januar —,—. Fester.

Breslau, 14. September. (W.T.B.) Getreide- markt. Spiritus pr. 100 1 100% pr. September- Oktober 38,40, do. pr. November-Dezember 38,40, do. pr. April - Mai 39,80. Weizen —, WMoggen pr. September-Oktober 128,00, do. pr. November- Dezember 131,00, do. pr. April-Mai 133,50. Rübsl loco pr. September-Ofktober 42,50, do. pr. April- Mai —. Zink: umsaßlos Wetter: \{ön.

Magdeburg, 13. September. (W. T.B.) Zu ker - beri<t. Kornzu>er, exkl., von 96 9/0 21,00, Korn- zuer, exkl., 889 Rendem. 19,70, Nachprodukte, erkl. 759 Rendem. 17,20. Unverändert, fest. Gem. Raffinade mit Faß 26,00 46, gem. Melis I. mit Faß 24,90 A6 ZU ermäßigten Preisen mehr Umsäße.

Köln, 13. September. (W. T. B.) Getreide- mar ft. Weizen loco hiesiger 18,00, fremder 18,50, A E 16,65, pr. März 17,25. . Roggen loco ls v, 0A e pr. März 13,45.

afer loco 13,50, Rüböl loco 22,80, pr.

22,50, pr. Mai 23,90, E remen, 13. September. (W. T.B.) Petroleu (Schlußbericht) fest. Standard white n 6,25 Br.

Hamburg, 13. September. (W.T. B.) Getreide- markt. eizen loco flau, holsteinis<her loco 150,00 —156,00. Noggen loco ruhig, me>lenburgischer Ioco 130,00——136,00, russis<er loco ruhig, 100,00— 102,00. Hafer und Gerste till. Rüböl ruhig, loco 40¿. Spiritus fest, pr. September 2627 Br., pr. Oktober-November 274 Br., pr. November-Dezember

274 Br., pr. April-Mai 274 Br. Kaffee fest Umsaß 5500 Sa>. Petroleum still, e A

white loco 6,2% Br. 6,15 Gd., pr. Septe 6,10 Gd., pr. Oktober-Dezember 16:30 d Wetter: Heiß.

Wien, 13. September. (W. T. B.) Getreide- ma rft. Weizen pr. Herbst 9,03 Gd., 9,08 Br. pr. Frühjahr 9,47 Gd., 9,52 Br, Roggen pr. erbst 6,95 Gd., 7,00 Br. pr. Frühjahr 7,30 Gd. 39 Br. Mais _ pr. August-Sept. 6,45 Gd. E Mai-Juni 6,88 Gd, 6,93 Br. Hafer vr.

2 Lt ) S 68 Ls 9 Gd., 6,90 Br., pr. Frühjahr 6,82 Gd., est, 13. September. (W. T. B, ro - markt. Weizen loco behauptet, pr, Herbst 366 Gb. 8,67 Br., pr. Frühjahr 9,31 Gd,, 9,33 Br. Hafer pr. Herbst 6,21 Gd., 6,23 Br. Mais pr. 1887 6,63 Gd., 6,65 Br. Kohlraps pr. August-Sey- tember 93 à 9F. Wetter: Schön. i P ga 13, September. (W. T. B.) Banca-

n :

Anisterdam, 13. September. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine A per November 213. Roggen loco fest, auf Termine flau, pr. Oftober 122 à 123, pr. März R Rüböl loco 21, pr. Mai 224, pr. Herbst

Autwerpen, 13. September. (W. T. B. - leummarkt N (Schlußbericht). E weiß, loco 15 bez. u. Br., pr. Oktober 15 Br. pr. Oktober-Dezember 157 Br., pr. Januar-März 16 E Nuhig. : lutwerpen, 13. September. {W. T. B. - treidemarkt (Schlußbericht). ln fu Roggen ruhig. Hafer unverändert. Gerste unbelebt. London, 13. Sep'ember. (W. T. B.) Havanna- e Nr. 4 e R n 4 Rüben - Rohzu>er 114 An der Küst izen- ladungen 6 üste angeboten 5 Weizen rondon, 13. September. (W. T. B.) Getreide- markt (Schlußbericht). Weizen ruhig, De Is verändert, für fremden Weizen \{<wächere Tendenz, Rie E A e träge, Malzgerste fest, 4 . billiger als vori - A Â E E. ea lverpool, 13. September. (W. T. B.) Baum- wolle (Schlußbericht). Umsay 10 000 B. davon für Spekulation und Export 500 B. Amerikaner stetig, Surats ruhig. Middl. amerikanische Liefe- rung September 59/64 Käuferpreis, September-Okto- ber 51/16 do., November-Dezember 48/64 Verkäufer- pen, Tetember-Jannar 48/64 do., Januar-Februar . do. Glasgow, 13. September. (W.T.B.) Rob eis Mixed numbers warrants 39 \h. 6 d. E28 39 6. 19,

Paris, 13. September. (W. T. B. 1 , markt. Weizen fest, pr. Sertenibes E E

Oktober 22,75, pr. November-Februar 23.10 Januar - April 23,49. Mebl 12 Mtcae feft.

pr. September 48,90, pr. Okto 5 No- vember-Februar 50,60, ga Ie E: Ao Rüböl rubig, pr. September 49,25, pr. Okt3ber 49,75, pr. November-Dezember 50,50, pr. Januar- April L N behauptet, pr. September 42,00, pr. ober 75, pr. e - e BAS pr. Januar-April 225 NoyemerMmenber __PVaris, 13. September. (W. T. B)

880 fest, loco 28,50 à 28,75. Weißer L Mie 2E: F 100 kg pr. September 32,75, vr. Of- tener. n pr. Oktober-Januar 34,25, pr. Januar-

Havre, 13. September. (W. C. B.) (Telegr von Peimann, Ziegler u. Comp.) Kaffee. New- York eröffnete mit 40 Points Hauffe. An unserem Markt werthet der Januar mit 62,50 fest.

Havre, 14, September. (W. T. B.) (Telegramm von Peimann, Ziegler u. Co.) Kaffee. New-York \<licßt mit 55 Points Haufse, Rio 13000 V Santos 11 000 Recettes für gestern. s:

New-York, 13. September. (W.T. B.) Waaren- beribt. Baumwolle in New-York 97, do. in New-Orleans 87, Raff. Petroleum 70% Abel Test in New-York 6% Gd,, do. in Philadelphia

62 Gd. RNohes Petroleum in New-York 5X Pipe line Certificates D. 622 C. e 5 V C. Rother Winterweizen loco D. 88 C,

pr. September D. 871 C., vr. Oktober 88 C., pr. November D. 895 C. Mais (New) sor Zu>ker (Fair refining Muscovados) 485. Kaffee er E S Dns (Wilcor) 7,65, do. ?çatrbants 7,60, do. Robe und Brot F Sped gA Getreidefracht 24, a Q eiv-York, 13, September. (W. T. B.) Visible Suvply an Weizen 44 872 090 Busbel, do do - Mais 13 634 000 Bufhel. E ais

Verlin. Central-Markthalle, 13. Ser- tember. Bericht des {städtischen Verkaufs-Vermitt- lers F. Sandmann. Geräucherte Fishe. Die Zu- fuhr ist nur in aeräuchertem Aal regelmäßig “ae- wesen, in andern Artikeln trat oft Mangel ein. Be- sonders mangelten große Flundern, Bücklinge und gut aeräucherte Sprotten. An Rauchlahs konnte die Zufuhr den Bedarf ebenfalls niht befriedigen. Rheinlahs 2,50—2,90 Æ. Weser- und Offseelaz 1,20—1,40 M, ger. Aale 0,70—1,00—1,30 4, großer Delicateßaal 1,50 4 vr. Pfd.,, Flundern. Éleine 2,75—3,50 M, mittel 4,50—8 M, große 12 —20 „é, Büklinae 3,50—6,00 4, Dorsch 3—-10 per 100 Stü>k, Sprotten 40—50 K per Pfund. Krebfe. Sind wenig in den R-Monaten begehrt Kleine, 10 cm 1,00—1,50 MÆ, mittel 2—4 M, große 8—12 M per Scho, Hummern 1,30—1,60 ver Pfund. Lebende Fische. Kommen bei der heißen \{<wülen Witterung no< selten wohlbehalten an. Aal, mittelgroße 80—95 K, große 1,10 M Hecht 60—70 &$, Sgleie 80—90 A per Pfd. Seefishe. Lachs 1.00—1,29—1,30 Zander, aroße 80—90 4, Hecht 40—50—65 A, Stein- butte 70—80 , Seezunge, große 100 M. mittel 60—70 4, Scholle 10—% „, Stell- fish, große 20 4, Kabliau 15—20 „A ver Pfd. Makrelen 40—60 K per St>. Gemüse und Obst. Neue französishe Wallnüsse in Schaale per Pfund 20 K, geschält 40 K per Centner, Pfirsihe 20—45 MÆ, Tomaten 10—15 4 per Centner, Wein- trauben 25—40, Pflaumen 4—15 4, Birnen 5— 20 MÆ, Aevfel 5—20 Æ, Zwiebeln 1,75 3,00 M per Ctr, Schalotten 6—7 # Neue saure Gurken 1,80—? pr. Swo>. Melonen 20—30 per

Pfd. Ananas 2,50—3,00 per Pfd. Getro>nete Morcheln 250 Æ& per Pfund, getro>nete Steinpilze 6,90 #Æ& per Pfund. Preißelbeeren 9—10 M per Centner, Karotten 2,50—5 M, per 190 kg, Wirsingkobl 2—3 4, Roth- und Weißkobl, große Köpfe, 3—4 H pvr. Sho> Blumenkohl 10—15 #4 per 100 St>., Kar-

toffeln im Preise steigend, weiße 3,50—4

2,80—3 A, blaue 3-—3,60 A per 100 La Sr 70—80 M pr. Ctr. Blumen und Blätter. Lorbeer- blätter 3 6 pr. Korb. Rosen 4 pr. Korb von 200 Stück. Wild. Rehe 70—90, Hirsche 35—55 Wildschwein 29— 39 -Z pr. Pfd., Rebhühner. junge 95—120, alte 70—85 8, Fasanen 3 (6, Wahteln 90—80, wilde Enten 0,80—1,20 4 Geflügel. Junge Gânfe 3—9 A, junge Enten 1—1,50—2,00 M, junge Hühner 0,45—0,80 M, alte 1,00—1,40 6, Tauben 30— 45 S, Poularden 450—8 M pr. St. Butter. Es wurde bezahlt für frishe feinste Tafelbutter 2c. 112—115, feine Gutsbutter I. 102—110, TI. 92— 100, III. fehlerhafte 80—85, Landbutter T. $5— 90, II._70—80 Æ Galizishe und andere ge- ringste Sorten 55—66 4. pr. 50 kg. Käse. E(ter Gmmenthaler 73—80, Westvreußisher Schweizer- kse I. 56—63, II. 50—55, III. 45—48 HÆ, O] Back- stein T. fett 22—25 46, II. 12—18 M4, Tilsiter Fettkäse 45 —56—60 4. Tilsiter Magerkäse 18— 23 M, Limburger 1. 30—35 #, 11. 20—25 M, Ra- madour 30—36 H, Rheinischer Holl. Käse 45—58 M4 IT. 35 M, e<hter Holländer 65 /6, EdamerT. 60—70 M, IT. 56—98 MÆ, Französisher Neuschateller 16 4 per 100 Stü>k, Camembert 8— 8,50 M per Dbd., Mainzer 4,00 6, Harzer 3,50 M per 100 S!>. Eier 2,30 pr. Sho>.

Ausweis über den Verkehr auf dem Verli Schlachtviehmarkt vom 13. E I38C A O Sire e Fleishgewi<t, mit

e der weine, tel L i gehandelt werben elhe nah Lebendgewicht „Rin der. Auftrieb 2741 Stück. (DurGscGnitt für „100 ke) L Qualität 110-118 L O

„, I. ität 72—- o litt D168 Q ualität 72—-90 4, IV. Qua

Schweine. Auftrieb 9000 Stü>k. (Dur itt8- preis für 100 kg.) Me>lenburger 96 e R e ; H R R e b. geringere 82—-88 ‘M

2000/9 Tara. Bakon —90 O ; pee S id. j y 4 bei 50 Pfd. Tara „Kälber. Auftrieb 1784 Stü>k. (Dur<scnittspr ür 1 kg.) I. Qualitä —1,04 Æ, IL ität 02008 2 ualität 0,88—1,04 Æ, II. Qualität

afe. Auftrieb 16 397 Stück. (Dur<hschnittspr für 1 kg.) I. Qualität 0,88—1,04 #, IT ität 0,64—0,84 M, III. Qualität 46 E a8

Berlin, 13. September. (Bericht über visio. von Gebr. Gause.) Butter: T A war in vergangener Woche sehr lebhaft; alles An- kommende wurde zu besseren Preisen prompt placirt.

Die Zufuhren sind bei der anhaltenden Dürre viel kleiner, und wenn niht bald der ersehnte Regen fommt, geht die Produktion no< weiter zurü, Notirungen (biesige Verkaufspreise): Feine und feinste Osi- und Westpreußische Butter 110—120 M, desgl. Mecklenburger, Prignißer und Vorpommersche 105—110 M, feine Amts- und Pächterbutter aller Art 110—115 Æ; I1. Qualitäten vorgenannter Sorten 105—110 Æ; 1III. Qualitäten dieser Sorten 95—190 MÆ; Pommersche 80—85 A; Netbrucher, Niederunger $55—90 ; Bayerische Sennbutter 95— 100 J; Bayerische Landbutter 70—80 X; Preu- ßische, Litthauer 55—90 .&; do. Original 95—100 A: Polnische Butter 72—783 #; Galizische 65—68 c; Bayerische Shmelzbutter, garantirt rein, 100 X; Margarinbutter 46—59 # Pflaumenmus:

Türkisbes 1885r 182—18 M: 1886r 20 M: Slesisches 13 Schmalz: Oferten von

Amerika kamen unverändert fest ; sobald die billigen Partien aus 2. und 3. Hand placirt sein werden, werden Preise sich befestigen. Die heutigen Notirungen sind: Choice Westernsteam-Schmalz, feinste Marken 43 M, è5atrbank 424 42 M, raffinirtes Armour 42 4 franko Berlin 17 9% Tara, Ham- burger Stadtshmalz, Radbruh 46 4, Stern 45 M, Kopenhagener Tafelshmalz 44 # Bei

größeren Partien Spezialpreise.

G gie S talien: Htaltennshes Mittelmeer - Eisenbahunet. Während der 1. Dekade des Septbr. 1886 nah e visorischer „Ermittelung für den Personenverkehr 1 324 605 r, für den Güterverkehr 1 815 823 Fr., zuf. 3140 428 Fr. Dieser Betrag stellt die bereits rektifizirte ungefähre eigene Einnahme dar. L Tr Eisenbahn. Im Aug. cr. 42 1009 (+ 4345 M6), vom 1. San. bis ult. 9 M T s ult. Aug. Medetlenburgische Friedrich Franz-Eis

gische ¿rFranz-Eisenbahn. Im Aug. cr. 416 571 M. (— 75 604 P Y bis n Aug. cr. 3208746 6 (—- 261 489 46)

Wetterbericht vom 14. September 1886, 8 Uhr Morgen3. S S S Stotnen | SSS R O S Stationen. S2 Mind Wetter. S) || j . q A BA g | Ae D 2 | T Mullaghmore | 766 |NNW 4\wolkenlos | 12 Aberdeen. 62 NW 2 9 Christiansund | 761 |OND Z3Megen 8 Kopenhagen . | 765 |SSO 2/Dunst 18 Stockholm .| 764 |SSW 4 bede>t 17 St. Petersbg.| 769 | till bed: C A etersDg. | (09 | A still|bede>t 10 Mo sfau 08 J U bede 13 Cork, Queens-| | | S N 734 |\NNOD Z3Regen 13 B T6 D 3 wolkenlos 18 Q S 1 wolkenlos 17 Sylt e S I DeD: 17 Hamburg | 765 |SO 1/Dunfl 18 Swinemünde | 766 SO 1 wolkenlos 20 Neufahrwasser| 768 |S 1\wolfenl. 1) 17 Memel... | 769 |SO 9 heiter?) 17 P S E E r P T7 R L E c E Ss S 2 \wolfenlos 18 Münster... | 765 [O 1 [wolkenlos 15 Karlsruhe... | 766 |SW 2Dunsst | 18 Wiesbaden . | 766 | still wolkenl.3) | 17 München ..| 767 SW 3\wolkenlos 16 Chemniß .. | 766 SO 3[wolkenlos | 20 Werl, M (00, S0 Tolfenlos | 20 ien ee 769 {till wolkenlos | 14 Breslau... |_769 |SO 2 wolkenlos | 19

Ile d'Aix .. | 763 |OSO 3\wolkenlos| 18 Na. |. 766 2'halb bed. | 24 Triest... | 768 |ONO Zwolk:nlos | 24

1) Nachts Thau. ?) Starker Thau. 3) Thau.

Anmerkung: Die Stationen \ind in 4 Gruppen N 1) Nord-Guropa, 2) Küstenzone von Irland is Ostpreußen, 3) Mittel-Curova südlih dieser Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Nichtung von West nah Oft eingehalten. _ Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug 2 = leiht, 3 = \<wa<, 4 = mäßig, 5 = fris, 6 = start, 7 = steif, 8 = stürmis<h, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan. s

__ Veberfiht der Witterung.

, Ziemlich „_gleihmäßig vertheilter Luftdru> mit einem Marimum von 771 mm über Ungarn liegt heute fast über dem ganzen Erdtheile und hat über Gentral-Gurova rubiges, wolfkenloses und warmes Wetter zur Folge. Eine flache Depression unter 758 mm über der nördlihen Nordsee veranlaßt da- selbst trübes, regnerishes Wetter; während ihres

O

Vorüberganges sind gestern über Irland und S - land Negenfälle aufgetreten. E Deutsche Seewarte.

Theater.

Königliche Schauspiele. Mittwoch. Opern- haus. 166. Vorstellung. Johann von Loth- ringen. Oper in 4 Âften. Dichtung von Louis Gallet und Eduard Blau. Deuts von Ferdinand Gumbert. Musik von Victorin Jon- cières, Ballet von Ch. Guillemin. (Frl. Beeth, Frl. v. Ghilany, Hr. Biberti, Hr. Oberhauser, Hr. Krolop, Hr. Rothmühl.) Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 179. Vorstellung. Die Frau ohne Geist. Lustspiel in 4 Akten von Hugo Vorstellung.

Lubliner (Bürger). Anfang 7 Uhr.

ee a A 167.

ohengrin. omantische Oper in 3 Akten v O Ci S S, Frl. vi : ), Hr. Biberti, Hr. , Or. i Antanr 6E Ubr iemann, Hr. Schmidt.)

„Schauspielhaus. 180. Vorstellung. Das Ge- fängniß. Lustspiel in 4 Akten dos R. Benedix,

Vorher: Sympathie. Dramatisher Scher 1 Akt von Friß Dunkland. an E u in

Deutsches Theater. Mittwo<: Ein Erfolg. Donnerstag: Emilia Galotti. i

Amor. Manzotti. Mu von E, Falk. J von der Scala

759 Personen.

Direction: Juliu

Maun. Treumann. Flotte Bursch

Komif

Concert.

baron.

Noth.

Mittwoch: Zi

Hr. Anno.

des Sommergart

Oeute: neuer Werke von

Entrée 50

Brajnin. Don Sountag: Sch

Bolksfest zu hal (Besangspofsse in mann. Herrn Latann, u

der Schweizer Abends:

glieder des Boccaccio.

eLehmaun?s !“ (6 Bildern) von

74 Uhr.

Maler - Theater. ittwo<h: Gastspiel des e bofer. Zum 5. Male: Herrn Felix

Triumpbzug Julius 1 êLnfang 7 Uhr. Donnerstag : Dieselbe Vorstellung.

Musik v

von Joseph Braun. In Scene_ geseßt von Julius Fritzsche. _ Bei günstiger Witterung : Im elektris < Sommergarten von 6—7

n Akt T1]: Sommergarten 1 eßtes Doppel-Concert der Schuktery Kapelle in Uniform, unter

treten des Original-Wiener-S<hnab'l-Tri

JUumination dur des Concerts 6, der Vorstellung 7 Uhr. / „Donnerstag: Erstes Ensemble-Gastsviel der Mit F GSriedri<h-Wilhelmstädtishen Theaters; Komische Operette in 3 Akten vor Zell und Genée. Musik von Franz von Supdpé,

F. Zell und N. Genée. Donnerstag: Dieselbe Vorstellung.

Victoria-Theater. Mittwoch: Z:1 Großes

Direktion W. Hasen

Schwei,

] ; Ein Vligmädel, 9,

mit Gesang und Tanz in 4 Akten von Costa. T

von Millö>er. Regie: W. Hasemann. Anfang 7h Vonnerftag: Diefelbe Vorsteilung. D

im 144,9

s Ausstattungëballet von Ly, nf von Marenco. Dekoratigy: M

n Scene gefeßt von E in Mailand.

s Fritzsche. C

Mittwoch: Suppé-Abend. Di ö Operette in 1 Aft von inge Nirat ¿ranz von Suppé. Zehn Mädczeu und fei

ti Akt von Ky on Franz von Suppé.

<e Operette in 1 e. Komische ODperett

Uhr: Groß

im 19, Male:

Donnerstag: Dieselbe Vorstellung.

V itore Coppiz nd. 74 Uhr: Gro Gâfar’8s, ausgeführt jy Sommer- Preise.

Galathe, Musik x

e in 1%

Musik von Franz von Suyy

beleutety es Garten

V I . P G : Donnerstag: Zum 172. Male; Der Zigeuue;:

Cx. A Dn e In Vorbereitung: Der Nachtwandler. Opertth

. 9 J T) » , B o13 6 \) in 3 Akten von Zell und Genée. Musik von Loui

Residenz = Theater. Direktion: Anton Aux woch : m Die Danischefz, Schauspiel in 4 Akten von Pierre Newsky. "A

Krolls Theater. Mittwoch: Der Wildschüs, Bei günstigem Wetter vor und nach der Vor

stellung, Abends bei brillanter elektrischer Beleuchtuy

ens Gr. Doppel-Coucert.

[I c 5 L gnbo {f F c. Anfang des Concerts 5, der Vorstellung 7 Uhr.

Schluf: der Gemälde - Ausstellung

Wasfili Wereschagin. Geöffnt

Juan. luß der Opern-Saison.

ben Kassenpreifen. (Pa

(Sntrée50 4.) Zum leßten Male: Das

von Bormittags 11 Uhr bis Nachmittags 2 Uh Entr uad von 4 Uhr an bis : Pause der Oper Entrée inkl. Theater 1 6 Donnerstag: Vorletztes Gastspiel der

aur leßta

Fr.- Sovhi

Belle - Alliance - Theater. Mittwo<h: Lts

rquet 1 #, Paradies,

4 Akten von Treptow und Her

Im klassischen Dr

nd der Hauskapelle.

Alpensänger-Gesellschaft

Bengalishe Beleuchtung und 20000 Gasflammen.

Posse mit Gesang i Bruno Köhler. Musik

eie>, In

Leitung ihres Direktor Lettes Auf os, Auftreten M

Ts\chachtli, brillante Anfang

Walhalla - Theater. Mittwoh: Zum 8. Mal: Gräfin Dubarry. Kom Operette in 3 Akten voi Musik von Carl Millöter.

Adonigstädtisches Theater. Emil Thomas, Donnerstag : Cröffnungs-Vorstellung. Zi

un 1. Male: n. 3 Al von Adolp)

Serron. (Friedrih Lehmann: Emil Thomas.) Anfan Î Kay)seneröffuung 64 Uhr. Die d für den Vorverkauf am 14,, 15. und 16 Vorm. von 10 bis 1 Uhr geöffnet.

e Kasse ist September,

Yerlobt: Richter.

Torgau). Verehelicht: mit Frl. Elsb

Geboren:

berg (Gnesen). Kapherr (Kl. Milkau (Thar Gestorben:

r. Oberst e mann (Quedli Franz von

[29061]

uns zu beziehen.

Freitag: Der Weg zum Herzen,

T Frl. Helene von iafonus und Pastor Leopold Schultze (Koblenz—

von BVissing (Met). Hrn. (Thorn). Eine Tochter: Hen. Rechtsanwalt

H. j Bodlaender. Hrn. Hauptmann Friy von Blo

Hr. Oberst z. D.

Familien - Nachrichten. &rl. Jnes Ebert mit Hrn. Dr. med. E.

Srl, Marie Stobwasser mit Hrn,

Hr. Rechtsanwalt Au eth Moewes (Freienwal

Hr. Pfarrer Gottlieb Uhle mit Fr Wettler (Barnstädt—Obergebra). 2 von Blumenthal-Deuts weg von Bose (

General - Konsul Arthur Zwickec (Eberswalde Burchard mit Hr.

gust Fechner de—Berlin). l. Catharine

Hr. Wilh,

<-Puddingen mit Frl, Hed meister Ernst V O ee An

ebens mi Anua Ras<dorf (Œalaß—Berlin)._ it Frl. Anua Rascdorf Ein Sohn: Hrn. Major Freiherr Prem.-Lieut. Schüler

Hrn. Hermann Freiherrn von

Vielen). and).

Hermann - Vogel von

Hrn. Freiherrn von

A 1 Max Graf von Schmettow (Brauchitshdorf, Lüben). Hr. Cuno

Freiherr von der Bus\che-Streithorst

(Thale). Falkenstein

Hr. Königl. Baurath a. D. Crüse

nburg). bke (Darmstadt).

Verdingung von 3000 m Stacheldraht nerstag, den 23. September, Morgens 10 Uhr. Bedingungen hier einzusehen oder gegen 0,50 # von

——————_———

Hr. Hauptmann a. V.

E )

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Dot

Königliche Eisenbahn-Bauiuspektion Minde

E Das Abonnement beträgt 4 A 50 S

h für das Vierteljahr.

| Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 <3.

M 217. Berlin, Mittwoch,

und

| Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater,

haufseestraße 25—

| die Erlaubniß zur Anlegung des von des Königs von

Sis haben.

———

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Wirklichen Geheimen Kriegsrath Volkmann, vor- tragenden Rath im Kriegs - Ministerium, den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse; dem ordentlichen Professor an der Universität in Göttingen, Dr. von _Wilamowiß- Möllendorff, das Kreuz der Ritter des Königlichen Haus- Ordens von Hohenzollern; sowie dem evangelischen Lehrer fer zu Klein-Berschkurren im Kreise Gumbinnen, dem

Lemhö j i nen, | be Seelootsen Alwin Töpper zu Swinemünde und dem pensionirten Weichensteller Friedri Mölke zu

Bromberg das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

Allerhö<hstihrem General-Adjutanten, General der Kaval-

lerie von Rauch, Präses der General-Ordens-Kommission, Portugal

Majestät ihm verliehenen Großkreuzes des Militär-Ordens | San Bento d'Aviz zu ertheilen.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Kaiserlichen Verordnung vom 17. Zuli d. J. (Reichs-Geseßbl. S. 223) sind zu Mitgliedern der Kaiser- lihen Kanal-Kommission berufen worden: sa R

der Königlich preußische Regierungs-Rath Löwe, bisher bei dem Königlichen Polizei-Präsidium in Berlin, und

der Königlih preußishe Regierungs- und Baurath Fülscher, bisher bei der Königlichen Regierung in Schleswig.

Die Kaiserliche Kanal-Kommission wird in Kiel ihren

Berlin, den 13. September 1886. Der Reichskanzler.

Jn Vertretung: von Boetticher.

Bekanntmachung.

Die unterseeische Telegraphen-Verbindung an der Wesst - küste Afrikas hat eine weitere Verlängerung bis Bonny im Nigerdelta erhalten. Die Wortgebühr für Telegramme nah Bonny beträgt via Frankreich, Spanien (Landweg), Pon 9 é 60 F, via Borkum, Falmouth, Lissabon 9 #

A. Berlin W., den 15. September 1886. Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. von Stephan.

Der in Low - Walker neuerbaute Schraubendampfer „Bahia“ von 140582 britischen Register-Tons Netto-Raum- gehalt, hat dur< den Uebergang in das ausshließliche Eigen- thum der Hamburg - Südamerikanishen Dampfschiffahrts- Gesellschaft zu Hamburg das Recht zur Führung der deutschen Flagge erlangt. Dem bezeichneten A sür welches die

igenthümerin Hamburg zum Heimathshafen gewählt hat, ist am 1. d M. vom Kaiserlichen Konsulat zu Newcastle on Tyne ein Flaggenattest ertheilt worden.

Königreich Preußen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Königliche Akademie der Künste.

Bekanntmachung. i _ Se. Majestät der König haben nah Entgegennahme der Allerhöchstdemselben unterbreiteten Vorschläge des Senats fi Verleihung von Auszeichnungen an solche Künstler, welche ih auf der diesjährigen akademischen Jubiläums-Kunst- ausstellung besonders verdient gemacht haben, mittels Aller- öchster Ordre vom 10. September d. J. Allergnädigst zu ewilligen geruht : : I. die große goldene Medaille für Kunst: (aus Oesterreih-Ungarn) 1) dem Bildhauer, Terr Viktor Tilgner, 2) dem Architekturmaler, Professor Rudolf Alt, Beide in Wien, (aus England)

4) dem Maler W. W. Ouleß,

Berlin,

Karlsruhe,

Großheim in Berlin, demie, Sir Frederik L eighton in:

fessor Josef Tautenhayn in Wie

(aus Belgien) 6) dem Maler Fan Verhas in Brüssel, (aus Jtalien) „s 7) dem Maler Augusto Corelli in Rom,

M Deutschland) 8) dem Maler, Professor Friedrih Geselshap in

Professor Hermann Baish in

10) dem Maler Claus Meyer in Münhen, 19) dem Maler, Aru orEugenDüdcer än Düsseldorf,

9) dem Maler,

12) dem Maler Paul Fli>el in Berlin,

13) den Architekten Heinrih Kayser & Carl von 14) dem Architekten, Baurath Adolf Heyden in Berlin ; I]. die große goldene Medaille für Wissenschaft:

dem Präsidenten der Königlih ‘großbritännischén Aka- ‘ondon;

ITI. die kleine goldene Medaille für Kunst: (aus Oestertei Ens : 1) dem Bildhauer, Hof- und Kammer-Medailleur, Pro-

en, 9) dem Bildhauer Josef Myslbe> in Prag, 3) dem Maler Julius von Payer, zur Zeit in Paris,

4) dem Maler Emil Jacob Shindlèr, / 5) dem Architekten, Baurath; Dt®» T R |

6) dern Maler Anton- Müller Vä: ¿".. 7) dem Bildhauer, Profesor Ä dolf Weyer, wine ie sämmtlih in Wien, 8) dem Maler, Direktor der Akademie der bildenden Künste, Julius Benczur in Pest, (aus England) 9) dem Bildhauer Hamo Tornycroft, 10) dem Maler John R. Reid, 11) dem Bildhauer Alfred Gilbert, 12) dem Maler William Blake Richmond, sämmtlih in London, (aus E 14 dem Maler Hendrik Willem Mesdag im Haag, 14) dem Architekten P. J. H. Cuypers in Amsterdam, (aus Belgien) 16 dem Bildhauer Paul de Vigne, 16) dem Bildhauer Léon Mignon, 17) dem Maler Jaques Comte de Lalaing, sämmtlih in Brüssel, (aus Jtalien) : 18) dem Maler, Professor Francesco Vinea in

Florenz, / : 19) dem Maler Guglielmo Ciardi in Venedig,

20) dem Maler Luigi Nono in Venedig, (aus Spanien) : 921) dem Maler Louis Jimenez y Aranda, zur Zeit

in Paris, (aus Rußland) 22) dem Maler, Professor Paul Kowalewsky in St.

Petersburg, (aus Dänemark)

24 dem Maler, Professor Otto Bache,’ 924) dem Bildhauer, Professor Vilhelm Saabye,

Beide in Kopenhagen, (aus Schweden und Norwegen) |

25) dem Maler, Professor Carl Gustav [Hellgui t aus Sto>holm, jezt in Berlin,

26) dem Maler Otto Sinding in Bodö,,

(aus Deutschland) 29 dem Maler Albert Keller, 28) dem Maler Carl Seiler, 29) dem Maler Frithjof Smith, 30) dem Maler, Professor Werner Schuch, sämmtlih in München, 31) dem Maler, Professor Woldemar Friedrih, 32) dem Maler Hans Herrmann, 33) dem Maler Louis Douzette, j sämmtlich in Berlin, | 34) dem Maler Hans Bart els in München, 35) dem Maler Richard Friese in Berlin, 36) dem Maler Karl Hochhaus in Berlin 37) dem Maler, Professor Max Thedy in Weimar, 38) dem Maler Ernst Zimmermann in München, 0) dem Maler E. Henseler in Berlin,

e —————————

40) dem Maler Adolf von Me>el in Karlsruhe, 41) dem Maler Walther Firle,

42) dem Maler Alois Erdtelt,

43) dem Maler Wilhelm Clemens,

44) dem Maler Hermann Kaulbach,

U

| Alle Post-Austalten nehmen Bestellung au; | für Qerlin außer den Post-Anstalten au<h die Expe-

| dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32. |

den 15. September, Abends.

Karlsruhe,

Berlin,

Eil ers in Berlin,

245

1886.

46) dem Bildhauer Ernst Herter, 47) dem Bildhauer Nicolaus Geiger, sämmtlih in Berlin, 48) dem Bildhauer August Sommer, zur Zeit in Rom, j 49) dem Bildhauer, Professor Hermann Volz in

50) dem Kupferstecher und Radirer Hans Meyer in

é dem Radirer Karl Köpping, zur Zeit in Paris, 52) dem Kupfersteher und Radirer, Professor Gustav

53) dem Architekten, Professor Georg Hauberrisfer in München, 25 dem Architekten, Baurath August Orth,

55) den Architekten Ende & Boec>mann, 56) dem Architekten Bruno U 57) dem Architekten Heinrich Seeling, 58) dem Bildhauer Otto Lessing,

sämmtli in Berlin, : 60 dem Bildhauer Frit van Miller in München, 60) dem Direktor der Kunstgewerbeshule H. Goes in Karlsruhe. Gleichzeitig hat der unterzeichnete Senat auf Grund der ihm dur< Allerhöhste Ordre vom 7. April 1884 ertheilten Ermächtigung den nachbenannten Künstlern für die von den- selben zur diesjährigen akademischen Jubiläums - Kunst- ausstellung eingesandten Werke eine besondere Anerkennung

in Form „der ehrenvollen Erwähnung“ zu Theil werden lassen:

A. auf dem Gebiete-der Malerei: s der Malerin Tina Blau in Wien, 9) dem Maler Ferdinand Brütt in Düsseldorf, 3) dem Maler Hugo Darnaut in Wien, 4) dem Maler Ludwig Dill in München, 5) dem Maler Philipp Fleischer in München, 6) dem Maler Carl Gehrts in Düsseldorf, L dem Maler Frederik Goodal in London, 8) dem Maler Hugo von Habermann in München, 9) der Malerin Elise Hedinger in Berlin, j 10) dem Maler, Professor Albert Hertel in Berlin, 11) dem Maler R Hoe>er in Berlin, 12) dem Maler Oscar Hoffmann in St. Petersburg, 13) dem Maler Friedrich Kallmorgen in Karlsruhe, 14) dem Maler Artur Kampf in Düsseldorf, 15) dem Maler Karl Karger aus Wien in München, 16) dem Maler Benedetto Knüpfer in Rom, 17) dem Maler Georg Koch in Berlin, 18) dem Maler Conrad Lessing in Berlin, 19) dem Maler Mario de Maria in Rom, 90) dem Maler Müller-Kurzwelly in Berlin, 921) dem Maler Otto Pily in Berlin, 99) dem Maler Hermann Prell in Berlin, 923) dem Maler Emil Rau in München, 24) dem Maler Robert Ruß in Wien, 95) dem Maler F. E. von Schennis in Düsseldorf, 96) dem Maler Hugo Salmson aus Stockholm in

aris, f 27) dem Maler S Schenker in Dresden, 59) dem Maler Adolf Schlabiß in München, 99) dem Maler Leopold Schoenchen in München, 30) dem Maler Richard Scholz in Berlin, y D dem Maler Eduard Schulz-Briesen in Düfssel- orf, : 32) dem Maler Franz Skarbina in Berlin, 33) dem Maler Smith-Hald in Paris, 34) dem Maler Paul Soeborg in Berlin, 35) dem Maler Adolf Treidler în München, 36) dem Maler Friy Thaulow in Christiania, 37) dem Maler Paul Voorgang in Berlin, 38) dem Maler Robert Warthmüller in Berlin, 39) dem Maler Erik Weren skiöld in Christiania, 40) dem Maler Otto Wolff in München, 41) dem Maler William F. Yeames in London, 492) dem Maler H. Zeniczek in Prag, 43) dem Maler Heinrich Zügel in München; B. auf dem Gebiete der Bildhauerei:

44) dem Bildhauer Constantino Barbella zu Castellamare, A ; ; 45) dem Bildhauer Friedrich Beer in Paris, 46) dem Bildhauer de an Cuypers in Brüssel, 1 dem Bildhauer Heinrih Epler in Dresden, 48) dem Bildhauer Gamp in München, 49) dem Bildhauer Otto Geyer in Berlin, 50) dem Bildhauer Ginotto Giacomo in Turin, 51) dem Bildhauer Robert Rente in Dresden, 52) dem Bildlauer Ernst Hischen in Berlin 53) dem Bildhauer Heinz Hoffmeister in Berlin,

sämmtlih in München,

9 dem Maler, Professor Hubert Herkomer,

5) dem Maler, Baronet John Everett-Millais, sämmtlich in London,

45) dem Maler Friedrich Kraus,

25) dem Bildhauer E. Hundrieser in Charlotten 55) dem Bildhauer J. Kaffsa> in Berlin,

4 Laa E E g l 4 E A : :

B |

18 16 1 - 8